DE202005007951U1 - Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz - Google Patents

Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz

Info

Publication number
DE202005007951U1
DE202005007951U1 DE200520007951 DE202005007951U DE202005007951U1 DE 202005007951 U1 DE202005007951 U1 DE 202005007951U1 DE 200520007951 DE200520007951 DE 200520007951 DE 202005007951 U DE202005007951 U DE 202005007951U DE 202005007951 U1 DE202005007951 U1 DE 202005007951U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
circuit board
insulating support
support housing
insulating
socket
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200520007951
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HSING CHAU IND CO
HSING CHAU INDUSTRIAL Co Ltd
Original Assignee
HSING CHAU IND CO
HSING CHAU INDUSTRIAL Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by HSING CHAU IND CO, HSING CHAU INDUSTRIAL Co Ltd filed Critical HSING CHAU IND CO
Priority to DE200520007951 priority Critical patent/DE202005007951U1/de
Publication of DE202005007951U1 publication Critical patent/DE202005007951U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/46Bases; Cases
    • H01R13/502Bases; Cases composed of different pieces
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/66Structural association with built-in electrical component
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R24/00Two-part coupling devices, or either of their cooperating parts, characterised by their overall structure

Abstract

Buchse zur Kommunikation, die bestehend aus:
– einer Schaltplatte, an deren vorderen Seite mehrfache gebogene Federklemmen versehen sind, und an deren hinteren Seite mehrfache durchdringende Klemmen versehen sind;
– einem isolierenden Traggehäuse, das oberhalb der Schaltplatte angebracht ist und einen Überstand zur Befestigung besitzt, welcher Überstand laterale Bewegungen der Schaltplatte nach vorne/ hinten/links/rechts limitiert, und an welchem isolierenden Traggehäuse an seiner vorderen Seite eine Öffnung des isolierenden Traggehäuses als ein Buchsenloch zum Befestigen des Steckers des Kommunikationskabels versehen ist;
– einer isolierenden Unterlage, die unterhalb der Schaltplatte angebracht ist, wobei sich die Schaltplatte unterhalb des isolierenden Traggehäuses befindet, indem das isolierende Traggehäuse und die isolierende Unterlage die Schaltplatte dazwischen festklemmen und vertikale Bewegungen der Schaltplatte nach oben/unten limitieren, so dass die isolierende Unterlage durch einen Befestigungsstift im Bezug auf dem isolierenden Traggehäuse befestigt ist;
– einer Hülle, die das isolierende Traggehäuse und die isolierende Unterlage umgibt...

Description

  • Technik der Erfindung
  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Buchse zur Kommunikation, die leicht herzustellen und zu integrieren ist und sehr kleine Toleranz besitzt.
  • Stand der Technik
  • Mit der Entwicklung der Kommunikation durch das Netzwerk vergrößert sich der Datenfluss. Um die Bandbreite der Signale zu vergrößern, wird die Transportfrequenz der Signale immer erhöht. Bei Transport hoher Frequenzen reagieren Signale sehr empfindlich auf Störungen, so dass die Forderungen der Qualität und Präzision an Verbinder des Netzwerks immer höher werden.
  • 1 zeigt die schematische Darstellung einer konventionellen Buchse zur Kommunikation 7, die aus einer Hülle der Buchse zur Kommunikation 71, mehrfachen Federklemmen 74, einer Stütze der Federklemmen 73, einer Schaltplatte 72, mehrfachen durchdringenden Klemmen 751, zwei Stützen der durchdringenden Klemmen 75 etc. besteht. Die Gestaltung der Buchse zur Kommunikation 7 muss das Einstecken des Steckers erlauben, so dass die leitenden Klemmen des Steckers mit den Federklemmen 74 der Buchse in Berührung kommen können. Der Stecker ist durch einen Einschnitt der Hülle der Buchse zur Kommunikation 711 zu fixieren. Die Federklemmen 74 sind von der Stütze der Federklemmen 73 gestützt und auf der Schaltplatte 72 befestigt. Die Schaltplatte ist durch ein Häkchen der Schaltplatte 721 an der Hülle der Buchse zur Kommunikation 71 fixiert. Weil diese Buchse zur Kommunikation aus vielen Bauteilen besteht, führen die benötigten vielen Herstellungsstufen, bei denen jede Herstellungsstufe nach der einen vorhergehenden gerichtet ist, zu großer kumulativer Toleranz. Übergroße kumulative Toleranz führt aber zur Instabilität des Kontakts der Federklemmen der Buchse mit den leitenden Klemmen des Steckers, die weiterhin die Qualität des Transports verschlechtert.
  • Vorteile der Erfindung
  • Die vorliegende Erfindung ist durch eine einzige Herstellungsstufe herzustellen, wobei alle Bauteile nach der Schaltplatte gerichtet sind und somit die kumulative Toleranz effektiv erniedrigt werden kann.
  • Um das vorher beschriebene Ziel zu erreichen, stellt die vorliegende Erfindung zur Verfügung eine Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz, die besteht aus: einer Schaltplatte☐an deren vorderen Seite mehrfache gebogene Federklemmen versehen sind, und an deren hinteren Seite mehrfache durchdringende Klemmen versehen sind; einem isolierenden Traggehäuse, das oberhalb der Schaltplatte angebracht ist und einen Überstand zur Befestigung besitzt, der laterale Bewegungen der Schaltplatte nach vorne/ hinten/links/rechts limitiert, und an welchem isolierenden Traggehäuse an der vorderen Seite eine Öffnung des isolierenden Traggehäuses als ein Buchsenloch zum Befestigen des Steckers des Kommunikationskabels versehen ist; einer isolierenden Unterlage, die unterhalb der Schaltplatte angebracht ist, wobei sich die Schaltplatte unterhalb des isolierenden Traggehäuses befindet, indem das isolierende Traggehäuse und die isolierende Unterlage die Schaltplatte dazwischen festklemmen und vertikale Bewegungen der Schaltplatte nach oben/unten limitieren, und die isolierende Unterlage durch einen Befestigungsstift relativ zum isolierenden Traggehäuse befestigt ist; und einer Hülle, die das die Schaltplatte festklemmende isolierende Traggehäuse und isolierende Unterlage umgibt und befestigt. Somit ist die Herstellung aller Bauelemente nach der Schaltplatte gerichtet, und die Toleranz ist erniedrigt.
  • Liste der Zeichnungen
  • 1 Schematische Darstellung eines konventionellen Produkts
  • 2 Schematische Darstellung einer Buchse der vorliegenden Erfindung
  • 3 Schematische Darstellung einer Buchse der vorliegenden Erfindung
  • 4 Stereographische Darstellung einer Buchse der vorliegenden Erfindung
  • 5 Seitenansicht einer Buchse der vorliegenden Erfindung Ausführungsbeispiele der Erfindung
  • 2 und 3 stellen die vorliegende Erfindung schematisch dar. Die vorliegende Erfindung betrifft, wie in 2 und 3 gezeigt, eine Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz, welche Buchse besteht aus:
    • – einer Schaltplatte 1, an deren vorderen Seite mehrfache gebogene Federklemmen 12 versehen sind, und an deren hinteren Seite mehrfache durchdringende Klemmen 11 versehen sind; auf der Schaltplatte 1 sind leitende Schaltungen versehen, die leitende Funktion aufweist und durch eine weiche Schaltplatte oder eine gestanzte Metallplatte zu ersetzen ist;
    • – einem isolierenden Traggehäuse 2, das oberhalb der Schaltplatte 1 angebracht ist, indem die Säulenstruktur 22 zum Befestigen des isolierenden Traggehäuses 2 laterale Bewegungen der runden Befestigungslöcher 13 nach vorne/hinten/links/rechts limitiert, welche runde Befestigungslöcher 13 auch mit Löchern in der Form eines Rundbogens zu ersetzen sind, und an der vorderen Seite des isolierenden Traggehäuses eine Öffnung des isolierenden Traggehäuses 23 als ein Buchsenloch einer Buchse versehen ist, welche Buchse eine RJ-45-Buchse ist, und am Boden der Öffnung mehrfache Bohrungen in der Öffnung des isolierenden Traggehäuses 231 versehen sind, wobei sich die mehr fachen Federklemmen 12 nackt an der inneren Seite der Öffnung des isolierenden Traggehäuses 23 befinden und über die Bodenfläche der Öffnung herausragen, und an der hinteren Seite des isolierenden Traggehäuses 2 mehrfache Durchbohrungen 24 versehen sind, so dass die mehrfachen durchdringenden Klemmen durch das isolierende Traggehäuse durchstechen können;
    • – einer isolierenden Unterlage 3, die unterhalb der Schaltplatte 1 angebracht ist, wobei sich die Schaltplatte 1 unterhalb des isolierenden Traggehäuses 2 befindet, indem Bewegungen der Schaltplatte 1 nach links/rechts durch das isolierende Traggehäuse 2 limitiert sind, und das isolierende Traggehäuse 2 und die isolierende Unterlage 3 die Schaltplatte 1 dazwischen festklemmen und vertikale Bewegungen der Schaltplatte 1 nach oben/unten limitieren, wobei die isolierende Unterlage 3 durch einen Befestigungsstift 31 relativ zu einer Führungslatte 21 am isolierenden Traggehäuse 2 befestigt ist; und
    • – einer Hülle 4, an deren vorderen Seite ein Buchsenloch 41 in der Form einer RJ-45-Buchse versehen ist, und innerhalb welcher Hülle sich eine Öffnung der Hülle 43 befindet, und welche Hülle das isolierende Traggehäuse 2 und die isolierende Unterlage 3 umgibt und befestigt, wobei die Schaltplatte 1 zwischen dem isolierenden Traggehäuse 2 und der isolierenden Unterlage 3 festgeklemmt ist. Damit sind alle Bauteile der Buchse zur Kommunikation gerichtet nach der Schaltplatte herzustellen und zu befestigen, wobei die Toleranz der Herstellung erniedrigt ist.
  • 4 ist eine stereographische Darstellung der vorliegenden Erfindung. Wie in 4 gezeigt, umhüllt die Hülle 4 das isolierende Traggehäuse 2 und die isolierende Unterlage 3, wobei die Schaltplatte 1 zwischen dem isolierenden Traggehäuse 2 und der isolierenden Unterlage 3 festgeklemmt ist, so dass die Hülle 4 durch Befestigungsaussparungen der Hülle 42 im Bezug auf am isolierenden Traggehäuse 2 versehene Überstände zur Befestigung 25 befestigt ist; weiterhin befindet sich ein Deckel 5 oberhalb des isolierenden Traggehäuses 2. Hierdurch stellt die Konstruktion in der vorhergehenden Beschreibung eine neue Buchse zur Kommunikation dar.
  • 5 zeigt die Seitenansicht der vorliegenden Erfindung. Wie in 5 gezeigt, wenn ein Stecker eines Kommunikationskabels 6 in die vorhergehend beschriebene Öffnung des isolierenden Traggehäuses 23 des isolierenden Traggehäuses 2 eingesteckt ist, durchdringt der Stecker des Kommunikationskabels 6 das sich an der vorderen Seite der vorhergehend beschriebenen Hülle 4 befindende und nach der Form einer RJ-45-Buchse geformte Buchsenloch, wobei ein Klemmpunkt 62 des Steckers des Kommunikationskabels 6 durch Überstände 232 in der Öffnung 23 des isolierenden Traggehäuses fixiert ist, so dass der Stecker des Kommunikationskabels 6 nicht aus der Öffnung 23 des isolierenden Traggehäuses 2 ausgeht, und dass leitende Klemmen 61 des Steckers des Kommunikationskabels 6 mit den auf der vorhergehend beschriebenen Schaltplatte 1 versehenen mehrfachen Federklemmen 12 leitend in Berührung kommen.
  • Anhand der oben erläuterten Ausführungsbeispiele zur Verbesserung des Aufbaus einer thermischen Klebefolie sind die Eigenschaften festzustellen, die die Verarbeitung des Klebens erleichtern und die erzielte Stabilität und Elastizität verbessern. Somit werden die Mängel herkömmlicher Klebefolien behoben.
  • Zusammenfassend führt die Konstruktion einer Buchse zur Kommunikation nach der vorliegenden Erfindung zur effektiven Erniedrigung der Toleranz, damit die Stabilität des Kontakts zwischen der Buchse zur Kommunikation und dem Stecker des Kommunikationskabels gesichert ist und die Qualität des Transports erhöht werden kann. Hierdurch weist die vorliegende Erfindung im Vergleich zu konventionellen Techniken Fortschritt und Zweckmäßigkeit auf und dient der Befriedigung der Bedürfnisse des Benutzers.
  • Zusammenfassend betrifft die vorliegende Erfindung eine Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz, welche Buchse leicht herzu stellen und zu integrieren ist und sehr kleine Herstellungstoleranz besitzt, und welche Buchse besteht aus: einer Schaltplatte, an der mehrfache Federklemmen und mehrfache durchdringende Klemmen versehen sind, welche mehrfachen Federklemmen mit dem Stecker eines Kommunikationskabels leitend zu kontaktieren sind, und welche mehrfachen durchdringenden Klemmen den Isolator des Kernleiters im Kommunikationskabel durchzudringen und mit dem Kernleiter des Kommunikationskabels leitend zu kontaktieren sind; einem isolierenden Traggehäuse, das sich oberhalb der Schaltplatte befindet und laterale Bewegungen der Schaltplatte nach vorne/hinten/links/rechts limitiert, und welches isolierende Traggehäuse die mehrfachen auf der Schaltplatte angebrachten durchdringenden Klemmen umhüllt, und an welchem isolierenden Traggehäuse ein Buchsenloch zur Anpassung an den Stecker des Kommunikationskabels versehen ist;
    einer isolierenden Unterlage, durch die von unten und das isolierende Traggehäuse die Schaltplatte festgeklemmt ist, um vertikale Bewegungen der Schaltplatte nach oben/unten zu limitieren; einer Hülle, die die Schaltplatte, das isolierende Traggehäuse, und die isolierende Unterlage umgibt und zusammen festhält.
  • 1
    Schaltplatte
    11
    durchdringende Klemmen
    12
    Federklemmen
    13
    runde Befestigungslöcher
    2
    isolierendes Traggehäuse
    21
    Führungsplatte
    22
    Säulenstruktur
    23
    Einschnitt des isolierenden Traggehäuses
    231
    Bohrungen des Einschnitts des isolierenden Traggehäuses
    232
    Überstand des Einschnitts des isolierenden Traggehäuses
    24
    Bohrungen des isolierenden Traggehäuses
    25
    Überstand zur Befestigung
    3
    isolierende Unterlage
    31
    Befestigungsstift
    4
    Hülle
    41
    Buchsenloch
    42
    Befestigungsaussparung der Hülle
    43
    Öffnung der Hülle
    5
    Deckel
    6
    Stecker des Kommunikationskabels
    61
    Anschlussklemme
    62
    Klemmpunkt
    7
    Buchse zur Kommunikation
    71
    Hülle der Buchse zur Kommunikation
    711
    Einschnitt der Hülle der Buchse zur Kommunikation
    72
    Schaltplatte
    721
    Häkchen der Schaltplatte
    73
    Stütze der Federklemmen
    74
    Federklemmen
    75
    Stütze der durchdringenden Klemmen
    751
    durchdringende Klemmen

Claims (4)

  1. Buchse zur Kommunikation, die bestehend aus: – einer Schaltplatte, an deren vorderen Seite mehrfache gebogene Federklemmen versehen sind, und an deren hinteren Seite mehrfache durchdringende Klemmen versehen sind; – einem isolierenden Traggehäuse, das oberhalb der Schaltplatte angebracht ist und einen Überstand zur Befestigung besitzt, welcher Überstand laterale Bewegungen der Schaltplatte nach vorne/ hinten/links/rechts limitiert, und an welchem isolierenden Traggehäuse an seiner vorderen Seite eine Öffnung des isolierenden Traggehäuses als ein Buchsenloch zum Befestigen des Steckers des Kommunikationskabels versehen ist; – einer isolierenden Unterlage, die unterhalb der Schaltplatte angebracht ist, wobei sich die Schaltplatte unterhalb des isolierenden Traggehäuses befindet, indem das isolierende Traggehäuse und die isolierende Unterlage die Schaltplatte dazwischen festklemmen und vertikale Bewegungen der Schaltplatte nach oben/unten limitieren, so dass die isolierende Unterlage durch einen Befestigungsstift im Bezug auf dem isolierenden Traggehäuse befestigt ist; – einer Hülle, die das isolierende Traggehäuse und die isolierende Unterlage umgibt und befestigt, wobei die Schaltplatte zwischen dem isolierenden Traggehäuse und der isolierenden Unterlage festgeklemmt ist.
  2. Buchse zur Kommunikation nach Anspruch 1, bei welcher Buchse die an der vorderen Seite der Schaltplatte versehenen Federklemmen sich nackt an der inneren Seite der Öffnung des isolierenden Traggehäuses befinden und über die Bodenfläche der Öffnung des isolierenden Traggehäuses herausragen.
  3. Buchse zur Kommunikation nach Anspruch 1, bei welcher Buchse die Schaltplatte mit einer weichen Schaltplatte zu ersetzen ist.
  4. Buchse zur Kommunikation nach Anspruch 1, bei welcher Buchse die Schaltplatte mit einer als Schaltungen gestanzten Metallplatte zu ersetzen ist.
DE200520007951 2005-05-20 2005-05-20 Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz Expired - Lifetime DE202005007951U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200520007951 DE202005007951U1 (de) 2005-05-20 2005-05-20 Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200520007951 DE202005007951U1 (de) 2005-05-20 2005-05-20 Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202005007951U1 true DE202005007951U1 (de) 2005-08-11

Family

ID=34854414

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200520007951 Expired - Lifetime DE202005007951U1 (de) 2005-05-20 2005-05-20 Buchse zur Kommunikation mit niedriger Toleranz

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202005007951U1 (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
USRE44961E1 (en) Jack including crosstalk compensation for printed circuit board
DE69920137T2 (de) Verbinder mit verbesserten leistungsfähigkeit
EP1484950B1 (de) Elektrisches Kontaktierungsverfahren
DE60300371T2 (de) Stecker
DE69818173T2 (de) Hochfrequenz-Kommunikations-Jack-Verbinder
US9011181B2 (en) Communications connector with improved contacts
US6050845A (en) Electrical connector for terminating insulated conductors
DE69916100T2 (de) Elektrischer verbinder hoher dichte
DE69833904T2 (de) Modulare Steckverbinder und deren Herstellungsverfahren
DE60109695T2 (de) Mit einem Schalter ausgerüsteter Koaxialverbinder
DE19736607C1 (de) Leiterplattensteckbuchse
EP0004899B1 (de) Verfahren zur Herstellung elektrisch leitender und schwingungssicherer Verbindungen zwischen gedruckten Rückwandverdrahtungen von Leiterplatten und Kontaktfedern einer Federleiste, sowie hierfür geeignete Federleiste
DE60209480T2 (de) Lötfreier leiterplattensteckverbinder mit gemeinsamem erdungskontakt für eine mehrzahl von übertragungsleitungen
DE60113948T2 (de) Schwimmender Koaxialverbinder
JP3534478B2 (ja) 電気コネクタ
DE60011485T2 (de) Abgeschirmter elektrischer Verbinder
EP0848459B1 (de) Leitungs-Steckverbindung
DE19753839C1 (de) HF-Koaxial-Winkelsteckverbinderteil sowie Verfahren zur Fertigung
DE60022434T2 (de) Kapazitive Übersprechkompensationsschaltung für Kommunikationsverbinder
DE602004006809T2 (de) Achtpoliger-Audio-Steckbuchse-Verbinder mit reduzierten Abmessungen
DE60102624T2 (de) Verbindungsstruktur für Leiterplatten und Methode zur Verbindung von einer Leiterplatte
DE60129508T2 (de) Kommunikationsverbinder mit Nebensprechkompensation
DE60204640T2 (de) Koaxialverbinder zum Verbinden von Leiterplatten
DE60005719T2 (de) Geerdeter Elektrischer Verbinder mit Kontaktfahnenausrichtung
DE60024449T2 (de) Modularer elektrischer verbinder und verbindungssystem

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20050915

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20080528

R157 Lapse of ip right after 6 years

Effective date: 20111201