DE202004016376U1 - Elektronischer Frequenzgenerator - Google Patents

Elektronischer Frequenzgenerator Download PDF

Info

Publication number
DE202004016376U1
DE202004016376U1 DE200420016376 DE202004016376U DE202004016376U1 DE 202004016376 U1 DE202004016376 U1 DE 202004016376U1 DE 200420016376 DE200420016376 DE 200420016376 DE 202004016376 U DE202004016376 U DE 202004016376U DE 202004016376 U1 DE202004016376 U1 DE 202004016376U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
frequency
pulses
specific
blood
treatment
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200420016376
Other languages
English (en)
Original Assignee
Hagans, Friedrich
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hagans, Friedrich filed Critical Hagans, Friedrich
Priority to DE200420016376 priority Critical patent/DE202004016376U1/de
Publication of DE202004016376U1 publication Critical patent/DE202004016376U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61NELECTROTHERAPY; MAGNETOTHERAPY; RADIATION THERAPY; ULTRASOUND THERAPY
    • A61N1/00Electrotherapy; Circuits therefor
    • A61N1/18Applying electric currents by contact electrodes
    • A61N1/32Applying electric currents by contact electrodes alternating or intermittent currents
    • A61N1/326Applying electric currents by contact electrodes alternating or intermittent currents for promoting growth of cells, e.g. bone cells

Abstract

Elektronisch arbeitender Frequenzgenerator für die Elektrifizierung des Blutes bei Menschen dadurch gekennzeichnet, daß dieser gemäß der Schaltung nach 1 und 2 mit einer pulsierenden Konstantfrequenz von 3,9 hz bei einer Ausgangsspannung von 9–40 Volt und einer Stromstärke bis 4o mA und einer Impulslänge von 5–30 ms arbeitet, wobei die Amplitudenform etwa rechteckig ist.

Description

  • Gegenstand des Gebrauchsmusters ist ein elektronisch arbeitender Frequenzgenerator für die Elektrisierung des Blutes bei Menschen.
  • Es ist seit mehreren Jahrzehnten bekannt, daß durch elektrische Wechselströme in Frequenzbereichen bis zu mehreren Kiloherz in der Applikation bei Menschen ein Abbau von Muskelverspannungen und Schmerzlinderung erreicht werden kann. Hierfür sind unterschiedliche Geräte mit teils eng begrenztem Frequenzspektrum aber auch solche mit einem Frequenzbreitband eingesetzt worden, die als Reizstromgeräte bekannt sind.
  • Es ist weiterhin seit wenigen Jahrzehnten bekannt, daß durch die Einwirkung von elektrischen Strömen geringer Stärke und geringer Voltzahl auf das menschliche Blut, darin befindliche schädliche Mikroparasiten , Bakterien und Viren in einem kurzen Zeitraum von ca. 10 – 15 Minuten abgetötet werden. Aufgrund der weiteren Ergebnisse hat sich als erfolgreich erwiesen, daß die Elektrifzierung dann vollständig zum Erfolg geführt werden kann, wenn hierzu positive Gleichsrtromimpulse verwendet werden, die mit einer Frequenz von der Größe der halben Schumannfrequenz wirken, die bei 7,8 hz liegt Außerdem. sind Frequenzgeneratoren auf elektronischer Basis mit vorwählbarer Frequenz bekannt, die ebenfalls zur Vernichtung von Bakterien und Viren eingesetzt werden können und zum Erfolg führen, wenn eine Resonanz mit den Eigenschwingungen von z.B. Bakterien hergestellt wird. Hierfür bedarf es der Kenntnis der Eigenfrequenzen der zu vernichtenden Bakterien und Viren und erfordert für die Durchführung einer diesbezüglichen Behandlung jeweils das betreffende Bakterium als Vergleichsobjekt oder vorherige Testergebnisse, um in Resonanzlage zu kommen.
  • Es sind deshalb Geräte entwickelt worden, die mit einer konstanten Frequenz von 3,9 hz arbeiten und Gleichstromimpulse über die Dauer von Millisekunden liefern. Solche Geräte sind netzunabhängig und benötigen eine Betriebsspannung von 9 Volt und mehr Gleichstrom.
  • Die bisher bekannt gewordenen Ausführungen berücksichtigen nicht eine maximale Stromamplitude, die auf 40 mA begrenzt ist bei einer gleichzeitigen Einwirkung von rd. 3o ms und einer Amplitude in Form eines Rechtecks ausschließlich auf der positiven Seite.
  • Zweck des Gebrauchsmusters ist die elektronische Erzeugung eines pulsierenden. ausschließlich positiven rechteckigen Gleichstromes mit einer Frequenz von 3,9 hz in Verbindung mit einer Strombegrenzung auf effektiv 40 mA, um zu sichern, daß dem Laienanwender bei Selbstbehandlung nur gesicherte unschädliche Elektrisierungswerte zur Verfügung stehen, mit denen die Abtötung der Parasiten erfolgt, wobei die Zeitdauer der positiven Gleichstromimpulse von 5 – 30 ms einstellbar ist.
  • Die Einstellungsgröße der Stromstärke ist notwendig wegen der unterschiedlichen Widerstandswerte der menschlichen Hautoberfläche , wenn zur Durchführung der Behandlung die Stromzuführung in bekannter Weise z.B. durch Außenelektroden vermittels elektrisch leitender Pads durchgeführt wird.
  • Die Kombination dieser Werte sichert die Abtötung von Mikroparasiten im Blut in den roten Blutkörperchen und bietet damit den Vorteil einer relativ einfach aufzubauenden elektronischen Schaltung.
  • Ein Ausführungsbeispiel dieser Schaltung ist den Abbildungen dargestellt.

Claims (1)

  1. Elektronisch arbeitender Frequenzgenerator für die Elektrifizierung des Blutes bei Menschen dadurch gekennzeichnet, daß dieser gemäß der Schaltung nach 1 und 2 mit einer pulsierenden Konstantfrequenz von 3,9 hz bei einer Ausgangsspannung von 9–40 Volt und einer Stromstärke bis 4o mA und einer Impulslänge von 5–30 ms arbeitet, wobei die Amplitudenform etwa rechteckig ist.
DE200420016376 2004-10-22 2004-10-22 Elektronischer Frequenzgenerator Expired - Lifetime DE202004016376U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200420016376 DE202004016376U1 (de) 2004-10-22 2004-10-22 Elektronischer Frequenzgenerator

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200420016376 DE202004016376U1 (de) 2004-10-22 2004-10-22 Elektronischer Frequenzgenerator

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202004016376U1 true DE202004016376U1 (de) 2005-01-20

Family

ID=34089448

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200420016376 Expired - Lifetime DE202004016376U1 (de) 2004-10-22 2004-10-22 Elektronischer Frequenzgenerator

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202004016376U1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2017181951A1 (en) * 2016-04-19 2017-10-26 Junwu Zhang System and method applying electrical signal to treat pathogen and related disease

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2017181951A1 (en) * 2016-04-19 2017-10-26 Junwu Zhang System and method applying electrical signal to treat pathogen and related disease

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60123842T2 (de) Vorrichtung zum verbessern der absorption durch die haut
EP0612259B1 (de) Elektrotherapie-gerät
US5350415A (en) Device for trophic stimulation of muscles
DE2538289C2 (de) Elektrostimulationsvorrichtung zur lokalen Bekämpfung von athritischen Schmerzen
DE2622575C2 (de) Elektrisches Reizstromtherapiegerät zur äußeren Anwendung
DE2936720A1 (de) Elektrisches stimulator- und massagegeraet
DE122102T1 (de) Geraet zur anregung der speichelerzeugung.
DE3618933A1 (de) Vorrichtung zur foerderung des wuchses und der regenerierung von augenbrauen
EP0958844A2 (de) Magnetstimulationsgerät
IE912227A1 (en) Method and device for the treatment of epilepsy
RU2178319C2 (ru) Электростимулятор
DE60302716T2 (de) Vorrichtung zum Erzeugen einer zusammengesetzten Welle an einem Reflexpunkt
DE202004016376U1 (de) Elektronischer Frequenzgenerator
DE2736345C2 (de) Gerät zur Erzeugung eines elektrischen Behandlungsstromes im Zellgewebe eines Patienten
WO1999059674A1 (de) Magnetstimulationsgerät
DE4397604C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Förderung des Haarwiederwuchses
DE2655723A1 (de) Bioenergetisches behandlungsgeraet
EP0165285A1 (de) Elektrische Schaltung für ein medizinisches Gerät zum Erzeugen eines sich ändernden Magnetfeldes.
DE602004011151T2 (de) Vorrichtung zur Generierung von elektrischem, magnetischem und/oder pulsierendem elektromagnetischem Feld
DE102009017229B4 (de) Vorrichtung und Verfahren zur Erzeugung eines magnetischen Signals
EP0291577A1 (de) Vorrichtung zur Therapie von Lymphstauungen u.dgl.
DE102009061154B3 (de) Vorrichtung zur Erzeugung eines magnetischen Signals
DE602004001343T2 (de) Verfahren und Gerät zur Erzeugung eines unspezifizierten Oszillator-Wellensignals
DE202004009080U1 (de) Schmerztherapiegerät
DE3716816A1 (de) Vorrichtung zur therapie von lymphstauungen u. dgl.

Legal Events

Date Code Title Description
R086 Non-binding declaration of licensing interest
R207 Utility model specification

Effective date: 20050224

R156 Lapse of ip right after 3 years

Effective date: 20080501