DE202004015081U1 - Folding box with centering - Google Patents

Folding box with centering

Info

Publication number
DE202004015081U1
DE202004015081U1 DE200420015081 DE202004015081U DE202004015081U1 DE 202004015081 U1 DE202004015081 U1 DE 202004015081U1 DE 200420015081 DE200420015081 DE 200420015081 DE 202004015081 U DE202004015081 U DE 202004015081U DE 202004015081 U1 DE202004015081 U1 DE 202004015081U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
centering
transport
side walls
characterized
storage container
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200420015081
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BEKUPLAST GMBH, DE
Original Assignee
BEKUPLAST GMBH
BEKUPLAST KUNSTSTOFFVERARBEITUNGS-GMBH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D11/00Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of plastics material
    • B65D11/18Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of plastics material collapsible, i.e. with walls hinged together or detachably connected
    • B65D11/1833Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of plastics material collapsible, i.e. with walls hinged together or detachably connected whereby all side walls are hingedly connected to the base panel
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D21/00Nestable, stackable or joinable containers; Containers of variable capacity
    • B65D21/02Containers specially shaped, or provided with fittings or attachments, to facilitate nesting, stacking, or joining together
    • B65D21/0209Containers specially shaped, or provided with fittings or attachments, to facilitate nesting, stacking, or joining together stackable or joined together one-upon-the-other in the upright or upside-down position
    • B65D21/0212Containers presenting local stacking elements protruding from the upper or lower edge of a side wall, e.g. handles, lugs, ribs, grooves

Abstract

Transport- und Lagerbehälter (1), der einen im Wesentlichen rechteckigen Boden (2) und zwei einander gegenüberliegende erste Seitenwände (3) sowie zwei einander gegenüberliegende zweite Seitenwände (4) aufweist, wobei der Boden (2) zwei einander gegenüberliegende, einen unteren Teil der ersten Seitenwände (3) bildende Wandsockelbereiche (6) aufweist, dadurch gekennzeichnet, daß zumindest den ersten Seitenwänden (3) und den Wandsockelbereichen (6) an ihren jeweiligen Ober- bzw. Unterseiten (11, 13; 12, 14) Zentrierelemente (16, 17) zugeordnet sind, so daßübereinander stehende bzw. gelagerte Transport- und Lagerbehälter (1) sowohl in einem eingeklappten als auch in einem ausgeklappten Zustand der ersten und zweiten Seitenwände (3, 4) relativ zueinander zentriert sind. Transport and storage container (1) having a substantially rectangular bottom (2) and two opposing first side walls (3) and two opposite second side walls (4), wherein the base (2) has two mutually opposite, a lower part having first side walls (3) forming the wall of the pedestal regions (6), characterized in that at least the first side walls (3) and the wall base regions (6) at their respective upper or lower sides (11, 13; 12, 14) centering elements (16 , 17 are associated with), so daßübereinander standing or supported transport and storage containers (1) are centered in both a retracted and in an unfolded state of the first and second side walls (3, 4) relative to each other.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Transport- und Lagerbehälter, der einen im Wesentlichen rechteckigen Boden und zwei einander gegenüberliegende erste Seitenwände sowie zwei einander gegenüberliegende zweite Seitenwände aufweist, wobei der Boden zwei einander gegenüberliegende, einen unteren Teil der ersten Seitenwände bildende Wandsockelbereiche aufweist. The invention relates to a transport and storage container comprising a substantially rectangular base and two opposing first side walls and two mutually opposing second side walls, said bottom having two opposite, lower part of the first side walls forming wall pedestal regions.
  • Transport- und Lagerbehälter sind in unterschiedlichsten Ausführungen bekannt, wobei insbesondere Behälter aus Kunststoff zunehmend als Mehrwegbehälter eingesetzt werden und Einwegverpackungen ersetzen. Transport and storage containers are known in different designs, in particular plastic containers are increasingly used as reusable containers and replace disposable packaging. Um leere Mehrwegbehälter Platz sparend transportieren und lagern zu können, ist es zweckmäßig und auch schon bekannt, diese Behälter mit klappbaren Seitenwänden auszuführen. To empty reusable containers to transport and store space saving, it is useful and already known to provide these containers with drop sides.
  • Ein gattungsgemäßer Transport- und Lagerbehälter ist aus der A generic transport and storage container is made of EP 0 786 412 B1 EP 0786412 B1 bekannt, welche auf die Anmelderin zurückgeht. known, which dates back to the applicant. Die The EP 0 786 412 B1 EP 0786412 B1 offenbart einen Transport- und Lagerbehälter mit einem im Wesentlichen rechteckigen Boden und mit vier Seitenwänden. discloses a transport and storage container with an essentially rectangular floor and with four side walls. Im leeren Zustand des Behälters ist zumindest der obere Teil der Seitenwände um zu den Kanten des Bodens parallele Schwenkachsen nach innen und zum Boden hin einklappbar. In the empty state of the container, the upper part of the side walls is at least about parallel to the edges of the bottom pivot axes inward and toward the bottom retractable. Zwei einander gegenüberliegende erste Seitenwände sind mit eckumgreifenden Wandendbereichen ausgebildet. Two mutually opposing first side walls are formed with eckumgreifenden Wandendbereichen. Die eckum greifenden Wandendbereiche der ersten Seitenwände und die zweiten Seitenwände sind mit im aufgerichteten Zustand einander überlappenden Verbindungs-Wandbereichen ausgebildet, in denen die Wandungsstärke jeweils um etwa 50 reduziert ist und von denen die Teile der ersten Seitenwände bildenden Verbindungs-Wandbereiche außen liegen. The eckum cross Wandendbereiche the first sidewalls and the second sidewalls are formed with overlapping in the erected state connecting wall areas in which the wall thickness is in each case reduced by about 50 and of which the parts of the first side walls forming connecting wall portions on the outside. Die Schwenkachsen der ersten Seitenwände sind in einem größeren vertikalen Abstand über dem Boden angeordnet als die Schwenkachsen der zweiten Seitenwände. The pivot axes of the first side walls are disposed at a greater vertical distance above the floor than the swiveling axes of the second side walls. Der Boden ist mit zwei einander gegenüberliegenden, den unteren Teil der ersten Seitenwände bildenden Wandsockelbereichen ausgebildet, die an ihren Stirnenden eckumgreifende Sockelendbereiche aufweisen, wobei die eckumgreifende Länge der Sockelendbereiche kleiner ist als die eckumgreifende Länge der Wandendbereiche. The bottom is formed with two opposite, the lower part of the first side walls of the wall forming the base areas having eckumgreifende at their front ends Sockelendbereiche, wherein the length of the eckumgreifende Sockelendbereiche is smaller than the length of the eckumgreifende Wandendbereiche. Zwei einander gegenüberliegende zweite Seitenwände sind in ihrem unteren Bereich mit in Höhe der Wandsockelbereiche liegenden seitlich vorspringenden Verbreiterungen ausgebildet, die im aufgerichteten Zustand der Seitenwände in Vertikalrichtung betrachtet zwischen den eckumgreifenden Wandendbereichen und dem Boden liegen. Two opposite second side walls are formed in their lower region with lying in height of the wall pedestal regions laterally projecting spacers which considered in the erect condition of the side walls in the vertical direction lie between the eckumgreifenden Wandendbereichen and the ground. Der vertikale Abstand der Schwenkachsen der ersten Seitenwände von der Oberseite des Bodens stimmt im Wesentlichen mit der im aufgerichteten Zustand in Horizontalrichtung von der Schwenkachse aus gemessenen Länge der eckumgreifenden Wandendbereiche überein. The vertical distance of the swiveling axes of the first side walls from the top of the soil substantially agrees with that in the erected state in the horizontal direction of the pivot axis from the measured length of the eckumgreifenden Wandendbereiche match.
  • Mehrere dieser Behälter können im aufgerichteten Zustand der Wände übereinander gestapelt werden. Several of these containers can be stacked on top of each other when erected the walls. Hierzu bilden die Oberseiten der Seitenwände einen umlaufenden Stapelrand, dessen Kontur so ausgebildet ist, daß Sie den unteren Stapelrand bei aufeinander gestapelten Behältern umgibt. For this purpose, the upper sides of the side walls form a circumferential stacking rim, the contour of which is adapted to surround the lower stack edge in stacked containers. Die Seitenwände sind als Flächen mit nach außen vorragenden Rippen ausgeführt, die sowohl in Vertikalals auch in Horizontalrichtung verlaufen. The side walls are designed as surfaces with outwardly projecting ribs which extend both in Vertikalals also in the horizontal direction. Bei den horizontal verlaufenden Rippen der ersten Seitenwand sind Stufen vorgesehen. In the horizontally extending ribs of the first side wall of stages are provided. Im eingeklappten Zustand der Seiten wände bilden diese Stufen einen vertikalen Versatz in der Oberfläche des zusammengeklappten Behälters. In the folded state of the side walls these stages form a vertical offset in the surface of the collapsed container. In diesem Zustand des Behälters dienen die Stufen dazu, einen aufgesetzten weiteren Behälter gegen Verrutschen quer zur Längsrichtung der ersten Seitenwände zu sichern. In this state, the container, the stages are used to secure a patch further container against sliding transverse to the longitudinal direction of the first side walls. Hierzu greift der Stapelrand an der Unterseite des oben aufgesetzten Behälters hinter die Stufen, wodurch die gewünschte Sicherung gegen horizontales Verschieben erreicht wird. To this end, engages the stacking edge on the underside of the top container placed behind the step, whereby the desired security against horizontal displacement is achieved. Entsprechende Stufen sind an allen vier Ecken des Behälters vorgesehen, so daß sich bei eingeklappten Seitenwänden an zwei einander gegenüberliegenden Stirnseiten des Behälters durchgehende Stufen in der Kontur der Oberseite ergeben. Corresponding steps are provided at all four corners of the container, so that there are in the folded side walls at two opposed end sides of the container through steps in the contour of the top.
  • Diese Ausgestaltung des in der This configuration of the EP 0 786 412 B1 EP 0786412 B1 offenbarten Transport- und Lagerbehälters hat sich in der Praxis dahin gehend bewährt, daß diese Behälter mit den klappbaren Wänden im leeren Zustand auf einen Bruchteil ihrer ursprünglichen Höhe reduziert werden können, so daß in einem vorgegebenen Transportvolumen, beispielsweise eines LKWs, eine wesentlich größere Anzahl von leeren Behältern transportiert werden kann als bei herkömmlichen Behältern mit starren Wänden. disclosed transport and storage container has then proved consistently in practice that these containers can be reduced with the folding walls in the empty state on a fraction of their original height, so that in a given transport volume, for example a lorry, a much larger number of can be transported empty containers than conventional containers having rigid walls. Zudem können mehrere Behälter in ihrem eingeklappten Zustand verrutschsicher übereinander gestapelt werden. In addition, several containers can be stacked in their folded state without slipping over one another. Die Behälter können aber sowohl im aufgerichteten als auch und insbesondere im eingeklappten Zustand der Wände mit einem geringen seitlichen Versatz relativ zueinander derart übereinander gestapelt werden, daß sich bei der Bildung von Behälterstapeln aus mehreren bzw. vielen übereinander angeordneten Behältern durch Versatz-Addition bei immer in eine Richtung weisendem Versatz "schiefe Türme" bilden, welche die Stapelsicherheit beeinträchtigen. However, the containers can be stacked one above the other with a small lateral offset relative to one another both in the erected as and in particular in the folded state of the walls, that in the formation of container stacks of several or many superimposed containers by offset addition at always in form an offset direction weisendem "leaning towers", which impair the stack safety.
  • Es stellt sich deshalb die Aufgabe, einen Transport- und Lagerbehälter zu schaffen, der mit einfachen Mitteln dahin gehend verbessert ist, daß eine genügende Stapelsicherheit sowohl im eingeklappten Zustand des Behälters als auch im ausgeklappten Zustand des Behälters sichergestellt wird. This raises the task of creating a transport and storage container which is improved so by simple means that a sufficient stacking safety is ensured both in the folded state of the container and in the unfolded state of the container.
  • Erfindungsgemäß wird die Aufgabe dadurch gelöst, daß zumindest den ersten Seitenwänden und den Wandsockelbereichen an ihren jeweiligen Ober- bzw. Unterseiten Zentrierelemente zugeordnet sind, so daß übereinander stehende Transport- und Lagerbehälter sowohl im eingeklappten Zustand als auch im ausgeklappten Zustand der ersten und zweiten Seitenwände relativ zueinander zentriert sind. According to the invention the object is achieved in that at least the first side walls and the wall base areas are assigned to their respective upper and lower sides of the centering elements, so that one over the other stationary transport and storage container relative to both in the folded state and the unfolded state of the first and second side walls are centered to each other.
  • Mittels der erfindungsgemäßen Ausgestaltung des Transport- und Lagerbehälters wird vorteilhaft erreicht, daß übereinander stehende Behältern mit aufgerichteten Wänden relativ zueinander zentriert werden, wobei gleichzeitig die aufgerichtete Wand relativ zu ihrem zugehörigen Wandsockelbereich zentriert wird. By means of the configuration of the transport and storage container according to the invention it is advantageously achieved that over by side containers are centered relative to each other with upright walls, at the same time the erected wall is centered relative to their associated wall socle area. Zudem werden auch die leeren, übereinander gestapelten Behälter bei eingeklappten Wänden relativ zueinander zentriert. In addition, the empty, stacked containers with folded walls are centered relative to each other.
  • Damit ergeben sich sowohl bei aufgerichteten als auch bei eingeklappten Wänden zentrierte Stapel von Behältern übereinander, die durch die Zentrierung eine gute Stapelung mit im Wesentlichen vertikalem Verlauf, also ohne ungünstige Schieflage, bieten. Thus centered stack of containers emerge above the other in both upright and with folded walls that good stacking of substantially vertical course, without unfavorable imbalance offer by the centering.
  • Damit die Behälter sowohl im eingeklappten als auch ausgeklappten Zustand der Seitenwände übereinander zentriert werden können, ist es günstig im Sinne der Erfindung, wenn die Zentrierelemente als Zentriernocken und dazu korrespondierend ausgestaltete Eintiefungen ausgestaltet sind, so daß diese ineinander greifen. Thus, the container both in the folded and unfolded position of the side walls can be centered on each other, it is favorable according to the invention, when the centering elements as centering and to correspondingly configured recesses are configured so that they interlock.
  • Zweckmäßig ist, wenn die Zentrierelemente bevorzugt an Endbereichen der ersten Seitenwände und der Wandsockelbereiche angeordnet sind. is expedient if the centering elements are preferably arranged at end portions of the first side walls and the wall of the pedestal regions. Möglich ist selbstverständlich auch, daß die Zentrierelemente in Längsrichtung der jeweiligen Ober- bzw. Unterseite gesehen an diesen zueinander beabstandet angeordnet sind. Is of course also possible that the centering elements are seen in the longitudinal direction of the respective top and bottom spaced apart at these to each other.
  • Zweckmäßig im Sinne der Erfindung ist, wenn den jeweiligen Oberseiten Zentriernocken und den jeweiligen Unterseiten an die Zentriernocken korrespondierend angepaßte Eintiefungen zugeordnet sind, wobei die Zentriernocken in die jeweils zugeordneten Eintiefungen eingreifen. It is expedient in the sense of the invention if the respective tops of centering cams and the respective sub-pages are assigned to the centering cams correspondingly adapted recesses, wherein the centering cams engage in the respectively associated recesses.
  • Möglich ist aber auch, daß in umgekehrter Anordnung die jeweiligen Oberseiten Eintiefungen und die jeweiligen Unterseiten Zentriernocken aufweisen, wobei selbstverständlich die Zentriernocken in die jeweils zugeordneten Eintiefungen eingreifen. But it is also possible that the respective upper surfaces of recesses and the respective lower sides have centering in the reverse arrangement, it being understood that the centering cams engage in the respectively associated recesses.
  • In einer ersten Ausgestaltung ist der Zentriernocken im Querschnitt gesehen vorteilhaft im wesentlichen identisch zu einer Querschnittsfläche eines eckumgreifenden Endbereiches der ersten Seitenwand bzw. eines Sockelendbereiches des Wandsockelbereiches, aber im Querschnitt gesehen etwas kleiner als die jeweilige Querschnittsfläche ausgeführt, wobei ein äußerer Randbereich des Zentriernockens beabstandet zu einem äußeren Randbereich der jeweiligen Endbereiche ausgestaltet ist. In a first embodiment the centering is seen in cross-section advantageously performed substantially identical to a sectional area of ​​a eckumgreifenden end portion of the first side wall and a Sockelendbereiches the wall base portion, but seen in cross section slightly smaller than the respective cross-sectional area, an outer edge region of the Zentriernockens spaced is configured in an outer edge region of the respective end portions.
  • In einer zweiten Ausgestaltung sind die Zentriernocken im Querschnitt gesehen bevorzugt als vierteilkreisförmiger Steg ausgestaltet, dem ein Mittensteg zugeordnet ist, der sich in Richtung eines Mittelpunktes des Viertelkreisabschnitts erstreckt. In a second embodiment, the centering cams are seen in cross section preferably designed as a four part-circular rib which is associated with a web portion extending towards a center of the quarter-circle portion.
  • Die Zentriernocken können im Querschnitt gesehen aber auch im Wesentlichen viereckig ausgestaltet sein, wobei auch eine L-förmige Ausgestaltung oder eine dornartige Ausführung der Zentriernocken möglich ist. The centering can be seen in cross section, but also be designed essentially quadrangular, whereby an L-shaped configuration, or a thorn-like embodiment of the centering pins is possible. Natürlich sind die zu den jeweiligen Zentriernocken zugeordneten Eintiefungen korrespondierend zu den unterschiedlichen Ausführungen der Zentriernocken ausgeführt, so daß die Zentriernocken jeweils in die zugeordnete Eintiefung eingreifen, wodurch eine genügende Zentrierung übereinander gestapelter Behälter erreicht wird. Of course, the assigned to the respective centering recesses are designed corresponding to the different embodiments of centering such that the centering cams engage in each case into the associated recess, whereby a sufficient centering of stacked containers is achieved.
  • Um zu erreichen, daß eine nach oben verschwenkte, aufgerichtete erste bzw. zweite Seitenwand auf den Zentriernocken ruht, kann vorteilhaft vorgesehen sein, daß die Zentriernocken in einer weiteren Ausgestaltung eine Erhöhung bildet, die als Plateau ausgeführt ist. In order to achieve that a pivoted upwardly erected first and second side wall rests on the centering cams can be advantageously provided that the centering cam forms an increase in a further embodiment, which is designed as a plateau. Hierbei kann eine gegenseitige Zentrierung durch eine entsprechend ausgestaltete Eintiefung an der Unterseite der aufgestellten Seitenwand erreicht werden. Here, a mutual centering can be achieved by a correspondingly configured recess on the underside of the raised side wall. Selbstverständlich dienen die Zentriernocken auch bei dieser vorteilhaften Ausgestaltung dazu, leere übereinander gestapelte Transport- und Lagerbehälter mit eingeklappten Seitenwänden im Stapel relativ zueinander zu zentrieren. Of course, the centering pins also serve in this advantageous embodiment to center empty stacked transport and storage container with folded side walls in the stack relative to each other.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen offenbart. Further advantageous embodiments of the invention are disclosed in the dependent claims. Ausführungsbeispiele der Erfindung werden im Folgenden anhand der Zeichnung erläutert. Embodiments of the invention are explained below with reference to the drawing. Die Figuren der Zeichnung zeigen: The drawings show:
  • 1 1 einen Teilausschnitt des Behälters in einer perspektivischen Ansicht, a partial section of the container in a perspective view;
  • 2 2 eine perspektivische Ansicht auf ein Bodenteil als Einzelheit, a perspective view of a base part as a detail,
  • 3 3 eine Seitenwand in einer perspektivischen Ansicht mit im Vergleich zu a side wall in a perspective view in comparison with 1 1 unterschiedlich ausgestalteten Zentrierelementen, differently configured centering elements,
  • 4 4 eine Seitenwand in perspektivischer Ansicht mit einer weiteren Ausführung von Zentrierelementen, a side wall in perspective view with a further embodiment of centering elements,
  • 5 5 eine weitere Ausgestaltung von Zentrierelementen, another embodiment of centering,
  • 6 6 einen perspektivischen Ausschnitt eines Behälters mit Zentrierelementen gemäß A perspective detail of a container with centering according to 5 5 , .
  • 7 7 eine perspektivische Ansicht auf ein Bodenteil mit einer weiteren Ausführung von Zentrierelementen, und a perspective view of a bottom part with a further embodiment of centering elements, and
  • 8 8th einen perspektivischen Ausschnitt eines Behälters mit einem Zentrierelement nach A perspective detail of a container with a centering element according to 7 7 , mit aufgestellter Seitenwand. With capped sidewall.
  • In den unterschiedlichen Figuren sind gleiche Teile stets mit denselben Bezugszeichen versehen, weswegen diese in der Regel auch nur einmal beschrieben werden. In the various figures, identical parts are provided with the same reference numbers, which is why they are also described only once in the rule.
  • 1 1 zeigt einen Transport- und Lagerbehälter, der im Folgenden als Behälter shows a transport and storage container, the container, referred to as 1 1 bezeichnet wird, in einer perspektivischen Teilansicht. is referred to, in a perspective partial view. Der Behälter The container 1 1 weist einen im Wesentlichen rechteckigen Boden has a substantially rectangular bottom 2 2 und zwei einander gegenüberliegende erste Seitenwände and two opposing first side walls 3 3 sowie zwei einander gegenüberliegende zweite Seitenwände and two opposite second side walls 4 4 auf. on. Die ersten Seitenwände The first side walls 3 3 können auch als Längswände bezeichnet werden, wobei die zweiten Seitenwände can also be referred to as longitudinal walls, the second side walls 4 4 auch als Stirnwände bezeichnet werden können. can be referred to as end walls. Von den ersten und zweiten Seitenwänden From the first and second side walls 3 3 und and 4 4 ist jeweils nur eine dargestellt, wobei der Boden is only shown one, the bottom 2 2 in in 2 2 deutlicher erkennbar ist. be seen more clearly.
  • Der Boden The floor 2 2 ( ( 2 2 ) weist zwei einander gegenüberliegende, einen unteren Teil der ersten Seitenwände ) Has two mutually opposite, a lower portion of the first side walls 3 3 bildende Wandsockelbereiche forming wall pedestal regions 6 6 auf. on. Die beiden Wandsockelbereiche The two wall base areas 6 6 , von denen in Of which in 2 2 lediglich einer dargestellt ist, ragen an den Längsrändern des Bodens only one is shown, extend along the longitudinal edges of the bottom 2 2 nach oben vor, wobei der Boden upwardly, the bottom 2 2 einstückig mit den Wandsockelbereichen integral with the wall base areas 6 6 hergestellt ist. is made. Der Wandsockelbereich The wall base area 6 6 weist an seinen beiden Enden jeweils einen eckumgreifenden Sockelendbereich has, at its two ends a eckumgreifenden Sockelendbereich 7 7 auf. on. Die Wandsockelbereiche The wall base areas 6 6 gehen jeweils in die eckumgreifenden Sockelendbereiche each go into the eckumgreifenden Sockelendbereiche 7 7 über und sind einstückig mit diesen hergestellt. above and are produced in one piece with these. An den Stirnseiten des Bodens On the front sides of the bottom 2 2 ist jeweils ebenfalls ein weiterer Wandsockelbereich is also in each case a further wall base area 8 8th vorgesehen, dessen Höhe aber im Vergleich zu den zuerst genannten Wandsockelbereichen provided, whose height but compared to the first-mentioned wall base areas 6 6 wesentlich niedriger ist. is much lower. Außerdem ist bei den zweiten Wandsockelbereichen In addition, in the second wall base areas 8 8th die in horizontaler Richtung gemessene Wandungsstärke nur etwa halb so groß wie die Wandungsstärke der ersten Wandsockelbereiche the measured wall thickness in the horizontal direction only about half as large as the wall thickness of the first wall pedestal regions 6 6 . ,
  • Der Of the 1 1 ist zu entnehmen, daß die ersten Seitenwände It can be seen that the first side walls 3 3 endseitig jeweils ebenfalls einen eckumgreifenden Endbereich each end also an end portion eckumgreifenden 9 9 aufweisen, die im Querschnitt gesehen in etwa identisch zu den eckumgreifenden Sockelendbereichen have, seen in cross-section identical to the eckumgreifenden approximately Sockelendbereichen 7 7 ausgestaltet sind. are configured. Die Endbereiche the end regions 9 9 sind einstückig mit der ersten Seitenwand are integral with the first side wall 3 3 hergestellt. manufactured. Die ersten Seitenwände The first side walls 3 3 und die eckumgreifenden Endbereiche and the end portions eckumgreifenden 9 9 weisen eine Oberseite have a top surface 11 11 und eine dazu gegenüberliegende Unterseite and a bottom opposite thereto 12 12 auf. on. Selbstverständlich weisen auch die Wandsockelbereiche Of course, also have a wall socket areas 6 6 als auch deren Sockelendbereiche and their Sockelendbereiche 7 7 eine Oberseite a top side 13 13 und eine dazu gegenüberliegende Unterseite and a bottom opposite thereto 14 14 auf. on.
  • In dem in Where in 1 1 dargestellten Ausführungsbeispiel sind die jeweiligen ersten und zweiten Seitenwände Embodiment shown, the respective first and second side walls 3 3 und and 4 4 in einem aufgeklappten Zustand dargestellt. shown in an unfolded state. Hierbei liegt die Unterseite Here, the bottom is 12 12 in etwa plan sowohl auf der Oberseite in approximately plane both on the top side 13 13 des Wandsockelbereiches the wall socket area 6 6 als auch der Sockelendbereiche and the Sockelendbereiche 7 7 auf. on.
  • Zumindest an den ersten Seitenwänden At least on the first side walls 3 3 und den Wandsockelbereichen and the wall base areas 6 6 bzw. an den jeweils zugeordneten Sockelendbereichen or to the respective associated Sockelendbereichen 7 7 und den eckumgreifenden Endbereichen and eckumgreifenden end regions 9 9 sind an ihren jeweiligen Ober- bzw. Unterseiten are at their respective top and bottom sides 11 11 , . 13 13 bzw. or. 12 12 , . 14 14 Zentrierelemente angeordnet. Centering elements arranged. Die Zentrierelemente sind als Zentriernocken The centering elements are as centering 16 16 und als dazu korrespondierende Eintiefung and as to corresponding depression 17 17 ausgestaltet. designed.
  • In einer bevorzugten Ausgestaltung sind die Zentriernocken jeweils an den Oberseiten In a preferred embodiment, the centering cams are provided on the tops 11 11 bzw. or. 13 13 angeordnet, wobei die Eintiefungen , said synclines 17 17 an den Unterseiten on the undersides 12 12 bzw. or. 14 14 angeordnet sind. are arranged. Denkbar ist, die Zentriernocken It is conceivable that centering cams 16 16 und die Eintiefungen and the depressions 17 17 zu vertauschen. to swap.
  • Die Zentriernocken the centering 16 16 sind bevorzugt an den jeweiligen Endbereichen are preferably at the respective end regions 7 7 , . 9 9 angeordnet und an jedem Endbereich and arranged at each end portion 7 7 , . 9 9 bevorzugt identisch ausgestaltet, so dass folgend lediglich ein Zentriernocken preferably configured identical, so that only one centering following 16 16 beschrieben wird. will be described. Der Zentriernocken the centering 16 16 nach dem Ausführungsbeispiel gemäß according to the embodiment of 1 1 ist im Wesentlichen identisch zu einer Querschnittsfläche is identical to a cross-sectional area substantially 18 18 des eckumgreifenden Endbereiches of the end portion eckumgreifenden 9 9 , aber im Querschnitt gesehen etwas kleiner als dieser ausgeführt. But viewed in cross section made slightly smaller than this. Ein äußerer Randbereich An outer edge portion 19 19 des Zentriernockens the Zentriernockens 16 16 ist beabstandet zu einem äußeren Randbereich is spaced apart from an outer peripheral region 21 21 des eckumgreifenden Endbereiches of the end portion eckumgreifenden 9 9 ausgestaltet. designed. Im Querschnitt gesehen ist der äußere Randbereich Seen in cross section, the outer edge portion 19 19 wie der äußere Randbereich as the outer edge region 21 21 als Viertelkreisabschnitt ausgestaltet, wobei der äu ßere Randbereich configured as a quarter circle portion, wherein the edge region externa ßere 19 19 bevorzugt glatt ausgeführt ist, aber auch eine stufenförmige Ausgestaltung möglich ist. is preferably carried out smoothly, but also a step-like configuration is also possible. Der äußere Randbereich The outer edge portion 19 19 ist in Richtung zum äußeren Randbereich is in the direction of the outer peripheral region 21 21 geneigt. inclined. An der Unterseite On the bottom 14 14 des Sockelendbereiches the Sockelendbereiches 7 7 ist eine zu dem Zentriernocken is a to the centering 16 16 korrespondierend ausgestaltete Eintiefung correspondingly configured recess 17 17 vorgesehen, so daß ein weiterer Behälter provided so that a further container 1 1 in seinem aufgeklappten Zustand auf die Oberseite in its unfolded state on the top 11 11 aufgesetzt werden kann und durch die Zentrierelemente lagesicher über dem unteren Behälter can be placed and through the centering position securely over the lower container 1 1 zentriert wird. is centered.
  • Werden nun mehrere Behälter Are now several containers 1 1 übereinander gestapelt, bewirken die Zentrierelemente, daß die jeweiligen Sockelendbereiche stacked, cause the centering elements that the respective Sockelendbereiche 7 7 und Endbereiche and end regions 9 9 quasi eine durchgehende Stütze bilden, wobei die Behälter quasi form a continuous support, the containers 1 1 lagesicher über die Zentrierelemente zentriert werden, so dass die Bildung eines "schiefen Turmes", insbesondere bei hohen Stapeln, vermieden ist. a secure position to be centered about the centering elements, so that the formation of "leaning tower", particularly in high stacks, is avoided.
  • Nicht erkennbar in Not visible in 1 1 ist, daß der Oberseite is that the top 13 13 des Sockelendbereiches the Sockelendbereiches 7 7 ebenfalls ein Zentriernocken also a centering 16 16 zugeordnet ist, der in die dazu korrespondierend ausgestaltete Eintiefung is assigned to that in the corresponding configured recess to 17 17 eingreift, die in der Unterseite engages in the bottom 12 12 des eckumgreifenden Endbereiches of the end portion eckumgreifenden 9 9 eingebracht ist. is introduced. Dies ist aber der but this is the 6 6 zu entnehmen, in der ein Aufklappprozeß der ersten Seitenwand be found in which a Aufklappprozeß the first side wall 3 3 auf den Wandsockelbereich on the wall base area 6 6 mit einer fast aufgeklappten ersten Seitenwand with an almost unfolded first side wall 3 3 dargestellt ist, wobei die besondere Ausgestaltung des in is shown, wherein the particular configuration of the in 6 6 dargestellten Zentriernockens Zentriernockens shown 16 16 weiter unten beschrieben wird. will be described below. Mittels der erfindungsgemäßen Ausgestaltung wird erreicht, daß auch die ersten Seitenwände 3 im aufgeklappten Zustand zu ihren Wandsockelbereichen By means of the embodiment according to the invention it is achieved that the first side walls 3 in the unfolded state to its wall pedestal regions 6 6 zentriert werden, wodurch eine weitere Erhöhung der Standsicherheit des Behälterstapels erreicht wird. be centered, thereby further increasing the stability of the container stack is achieved.
  • Die Zentriernocken the centering 16 16 auf der Oberseite on the top 13 13 der Sockelendbereiche the Sockelendbereiche 7 7 dienen aber nicht nur zu dem Zweck, die aufgerichteten ersten Seitenwände But not only serve for the purpose of the erected first side walls 3 3 mit ihrem eckumgreifenden Endbereich with its end region eckumgreifenden 9 9 über dem jeweiligen Wandsockelbereich above the wall plinth 6 6 zu zentrieren, sondern dienen auch dazu, mehrere eingeklappte Behälter to center, but also to several folded containers serve 1 1 lagesicher und zentriert übereinander zu stapeln. securely in position and centered over each other to stack. Hierzu greifen die jeweiligen Zentriernocken Need be, the respective centering 16 16 auf der Oberseite on the top 13 13 des Sockelendbereiches the Sockelendbereiches 7 7 in die dazu korrespondierende Eintiefung in the corresponding thereto depression 17 17 ein, die in der Unterseite , which in the bottom 14 14 des Sockelendbereiches the Sockelendbereiches 7 7 eines weiteren Behälters of another container 1 1 eingebracht ist, der auf den unteren Behälter is incorporated, which on the lower container 1 1 aufgestapelt werden soll. to be piled up. Somit läßt sich ein Behälterstapel aus mehreren eingeklappten Behältern Thus, a container stack can be of several folded containers 1 1 erzeugen, der eine hinreichende Standsicherheit aufweist, wobei die Bildung eines "schiefen Turmes" vermieden ist. produce, having a sufficient stability, wherein the formation of a "leaning tower" is avoided.
  • Eine weitere Ausgestaltung der Zentriernocken Another embodiment of the centering cams 16 16 ist der is the 2 2 zu entnehmen. refer to. Der Zentriernocken the centering 16 16 ist als im Querschnitt gesehen viertelkreisförmiger Steg is as seen in cross-sectional quarter circular ridge 22 22 ausgestaltet, der in seinem Zenit configured in its zenith 23 23 einen Mittensteg a center bar 24 24 aufweist, der sich in Richtung zu einem gedachten Mittelpunkt eines Vollkreises erstreckt. which extends in the direction to an imaginary center of a full circle. Der viertelkreisförmige Steg The quarter-circular ridge 22 22 weist eine in Richtung zum äußeren Randbereich has a towards the outer peripheral region 21 21 des Sockelendbereiches the Sockelendbereiches 7 7 geneigte Oberfläche auf, die im Wesentlichen eben ausgeführt ist. inclined surface which is precisely executed substantially.
  • An der Unterseite On the bottom 14 14 des Sockelendbereiches the Sockelendbereiches 7 7 ist eine zu dem viertelkreisförmigen Steg is a quarter-circle to the web 22 22 korrespondierend ausgestaltete Eintiefung correspondingly configured recess 17 17 vorgesehen. intended. An der nicht dargestellten Oberseite At the top, not shown, 11 11 der ersten Seitenwand the first side wall 3 3 , insbesondere dem daran angeordneten eckumgreifenden Endbereich , In particular the end region arranged thereon eckumgreifenden 9 9 , ist ein Zentriernocken Is a centering 16 16 angeordnet, der identisch zu dem Zentriernocken arranged, which is identical to the centering 16 16 ausgestaltet ist, der in is configured in the 2 2 dargestellt ist. is shown. Selbstverständlich ist an der Unterseite Of course, at the bottom 12 12 der ersten Seitenwand the first side wall 3 3 , insbesondere an seinem eckum greifenden Endbereich , Cross especially at its end portion eckum 9 9 , eine zum Zentriernocken , One for centering 16 16 gemäß der Ausgestaltung nach in accordance with the embodiment of 2 2 passend eingebrachte Eintiefung suitably introduced depression 17 17 vorgesehen. intended. Es ist leicht vorstellbar, daß eine Zentrierung mehrerer Behälter It is easy to imagine that a centering of a plurality of containers 1 1 übereinander in gleicher Weise wie zu one above the other in the same manner as for 1 1 beschrieben hergestellt werden kann, wobei auch die Seitenwände can be prepared as described, wherein the side walls 3 3 über den Wandsockelbereichen over the wall base areas 6 6 zentriert werden. be centered.
  • In den In the 3 3 bis to 5 5 sind weitere Ausgestaltungen von unterschiedlichen Zentriernocken are further embodiments of different centering 16 16 dargestellt. shown. In In 3 3 ist allerdings nicht der Zentriernocken But is not the centering cams 16 16 an der einzeln dargestellten ersten Seitenwand at the individually illustrated first side wall 3 3 erkennbar, sondern seine dazu korrespondierend ausgestaltete Eintiefung recognizable, but its corresponding thereto configured recess 17 17 . , Die Eintiefung the recess 17 17 ist im Querschnitt gesehen im Wesentlichen rechteckig mit geneigten Oberflächen ausgestaltet, so daß es leicht vorstellbar ist, daß auch der Zentriernocken is viewed in cross section is substantially rectangular configured with inclined surfaces, so that it is easy to imagine that also the centering 16 16 korrespondierend zu der Eintiefung 17 im Querschnitt gesehen rechteckig mit geneigten Oberflächen ausgestaltet ist. is seen to correspond to the recess 17 in cross-section rectangular configuration with inclined surfaces.
  • In In 4 4 ist der Zentriernocken the centering cams 16 16 im Querschnitt gesehen L-förmig ausgestaltet. seen in cross-section L-shaped. In den In the 3 3 und and 4 4 sind die Zentrierelemente jeweils nur an einer der ersten Seitenwände are the centering elements in each case only on one of the first side walls 3 3 dargestellt, wobei diese selbstverständlich auch an den Wandsockelbereichen shown, which of course also on the wall base areas 6 6 des Bodens of the soil 2 2 entsprechend ausgestaltet sind. are designed accordingly.
  • In In 5 5 ist der Zentriernocken the centering cams 16 16 dornartig ausgestaltet. mandrel-like configuration. In dem in Where in 5 5 dargestellten Ausführungsbeispiel ist der Zentriernocken Embodiment shown, the centering 16 16 an der jeweiligen Oberseite at the respective top 13 13 der Wandsockelbereiche the wall base areas 6 6 , insbesondere an der Oberseite , In particular at the top 13 13 der eckumgreifenden Sockelendbereichen the eckumgreifenden Sockelendbereichen 7 7 , angeordnet, wobei der dornartige Zentriernocken Arranged, wherein the mandrel-like centering 16 16 selbstverständlich auch an der Oberseite of course, at the top 11 11 der ersten Seitenwänden the first side walls 3 3 angeordnet sein kann. may be positioned.
  • Die in den In the 1 1 bis to 5 5 beispielhaft ausgeführten Zentriernocken Centering for example made 16 16 weisen jeweils zumindest eine geneigte Zentrierfläche each have at least one inclined centering 27 27 auf, die mit einer dazu korrespondierenden Zentrierfläche , which with a centering surface corresponding thereto, 28 28 der Eintiefung the depression 17 17 derart zusammenwirkt, daß diese jeweils aneinander abgleiten, um die Behälter cooperates so that these slide in each case to each other to the containers 1 1 zueinander zu zentrieren, wenn sie aufeinander gestapelt werden. centering each other when they are stacked.
  • In In 6 6 ist eine über dem Wandsockelbereich is a wall above the base area 6 6 fast aufgeklappte erste Seitenwand almost unfolded first side wall 3 3 dargestellt, wobei die Eintiefung shown, wherein the recess 17 17 im Querschnitt gesehen etwas größer ausgestaltet ist als der Zentriernocken seen in cross section is designed slightly larger than the centering 16 16 , der beispielhaft dornartig gemäß der Ausführung nach , By way of example by thorn-like according to the embodiment 5 5 ausgestaltet ist. is configured. Die miteinander korrespondierenden Zentrierelemente sind derart aufeinander abgestimmt, daß eine genügende Stapelsicherheit bzw. eine genügende Zentrierung der ersten Seitenwand The mutually corresponding centering elements are matched such that a sufficient security stack or a sufficient centering of the first side wall 3 3 über dem Bodenteil on the bottom part 2 2 bzw. dessen Wandsockelbereich or the wall of the base area 6 6 erreicht wird, ohne daß die Klappbewegungen der Wände des Behälters behindert werden. is achieved without the folding movements of the walls of the container will be hindered. Möglich ist aber auch, daß die miteinander korrespondierenden Zentrierelemente mit einem kleineren Spiel oder im Wesentlichen spielfrei ineinander greifen. but it is also possible that the mutually corresponding centering elements engage with a smaller play or substantially without play into each other.
  • Eine Ausführung der Zentrierelemente, also der Zentriernocken One embodiment of the centering, so the centering cams 16 16 und der Eintiefungen and the recesses 17 17 , nach den Beispielen der , According to the examples of the 3 3 bis to 5 5 ist dann sinnvoll, wenn den Zentriernocken is useful when the centering cams 16 16 und Eintiefungen and indentations 17 17 weniger Platz zur Verfügung steht, oder wenn mit der Anordnung der Zentriernocken less space is available, or if the arrangement of the centering cams 16 16 bzw. Eintiefungen or indentations 17 17 Schwächungen der Belastbarkeit des Behälters Weakening the capacity of the container 1 1 möglich sind, die dann aufgrund der Dimensionierung der Zentrierelemente vermieden oder zumindest klein gehalten werden. are possible, which are then avoided due to the dimensioning of the centering or at least minimized.
  • Eine weitere vorzeilhafte Ausgestaltung des Zentriernockens Another vorzeilhafte design of Zentriernockens 16 16 an der Oberseite des Wandsockelbereichs at the top of the pedestal portion wall 6 6 des Bodens of the soil 2 2 ist in is in 7 7 dargestellt. shown. Der Zentriernocken the centering 16 16 gemäß according to 7 7 ist relativ großflächig. is relatively large area. Im Vergleich zu Compared to 1 1 erstreckt sich die Zentrierfläche extending the centering 27 27 um einen größeren Betrag von der Oberseite by a larger amount from the upper side 13 13 des Sockelendbereiches the Sockelendbereiches 7 7 weg nach oben, so daß eine Erhöhung upwardly away, so that an increase 29 29 gebildet ist, die beispielsweise als Plateau ausgeführt ist. is formed, which is designed for example as a plateau. Auf diesem Plateau kann die nach oben verschwenkte, aufgerichtete Seitenwand On this plateau, the pivoted upward, upright sidewall 3 3 ruhen ( rest ( 8 8th ). ). Eine gegenseitige Zentrierung erfolgt hierbei mittels einer angepaßten, hier nicht sichtbaren Eintiefung an der Unterseite A mutual centering takes place here by means of a matched, not visible here recess at the bottom 12 12 der Seitenwand the side wall 3 3 . ,
  • Gleichzeitig dient der Zentriernocken At the same time centering serves 16 16 in der Ausgestaltung nach in the embodiment according to 7 7 ebenfalls dazu, leere übereinander gestapelte Behälter also to empty stacked containers 1 1 mit eingeklappten Seitenwänden with folded side walls 3 3 und and 4 4 im Stapel relativ zueinander zu zentrieren. to center the stack relative to each other.
  • In der Oberseite In the top 31 31 des Zentriernockens the Zentriernockens 16 16 nach dem Ausführungsbeispiel gemäß according to the embodiment of 7 7 ist eine Durchbrechung is an opening 32 32 eingebracht. brought in. Durch diese Durchbrechung Through this opening 32 32 kann eine Flüssigkeit, insbesondere eine Reinigungsflüssigkeit, die bei einem Waschen des Behälters eingesetzt wird, ablaufen, so daß die Durchbrechung can be a liquid, in particular a cleaning liquid is used for washing of the container run, so that the opening 32 32 auch als Ablauföffnung bezeichnet werden kann. can also be called a drain hole.
  • In In 8 8th ist dargestellt, wie die erste, nach oben verschwenkte, aufgerichtete Seitenwand it is shown how the first, pivoted upwardly erected side wall 3 3 auf dem erhöhten Zentriernocken at the elevated centering cams 16 16 bzw. der als Plateau ausgeführten Erhöhung or the increase made as Plateau 29 29 ruht. rests. Hierdurch wird eine gewisse Verspannung zwischen der Wand This provides a certain tension between the wall 3 3 und dem Boden and the bottom 2 2 bewirkt, die für eine spielfreie Positionierung von Wand causes that for a play-free positioning of wall 3 3 und Boden and soil 2 2 relativ zueinander im aufgerichteten Zustand der Wand relative to each other in the erected condition of the wall 3 3 sorgt. provides. Die zweite Seitenwand The second side wall 4 4 , die ganz rechts in The far right 8 8th teil weise sichtbar ist, ist hier noch zum Boden partially visible, here's the bottom 2 2 hin eingeklappt. out collapsed.
  • 1 1
    Behälter container
    2 2
    Boden ground
    3 3
    erste Seitenwand first side wall
    4 4
    zweite Seitenwand second side wall
    5 5
    6 6
    Wandsockelbereiche Wall base areas
    7 7
    Sockelendbereiche Sockelendbereiche
    8 8th
    zweiter Wandsockelbe second Wandsockelbe
    reich rich
    9 9
    eckumgreifender Endbe eckumgreifender Endbe
    reich rich
    10 10
    11 11
    Oberseite v. Top v. 3 3 und and 9 9
    12 12
    Unterseite v. V bottom. 3 3 und and 9 9
    13 13
    Oberseite v. Top v. 6 6 und and 7 7
    14 14
    Unterseite v. V bottom. 6 6 und and 7 7
    15 15
    16 16
    Zentriernocken centering
    17 17
    Eintiefung depression
    18 18
    Querschnittsfläche v. Cross-sectional area v.
    9 9
    19 19
    Randbereich v. V edge region. 16 16
    20 20
    21 21
    Randbereich v. V edge region. 9 9
    22 22
    Steg web
    23 23
    Zenit zenith
    24 24
    Mittensteg center bar
    25 25
    26 26
    27 27
    Zentrierflächen v. Centering v. 16 16
    28 28
    Zentrierfläche v. Centering v. 17 17
    29 29
    Erhöhung increase
    30 30
    31 31
    Oberseite v. Top v. 16 16 bzw. or.
    29 29
    32 32
    Durchbrechung perforation

Claims (11)

  1. Transport- und Lagerbehälter ( Transport and storage containers ( 1 1 ), der einen im Wesentlichen rechteckigen Boden ( ), The (a substantially rectangular bottom 2 2 ) und zwei einander gegenüberliegende erste Seitenwände ( ) And two opposing first side walls ( 3 3 ) sowie zwei einander gegenüberliegende zweite Seitenwände ( ) And two opposite second side walls ( 4 4 ) aufweist, wobei der Boden ( ), Wherein the bottom ( 2 2 ) zwei einander gegenüberliegende, einen unteren Teil der ersten Seitenwände ( ) Has two mutually opposite, a lower portion of the first side walls ( 3 3 ) bildende Wandsockelbereiche ( Wall pedestal regions forming) ( 6 6 ) aufweist, dadurch gekennzeichnet , daß zumindest den ersten Seitenwänden ( ), Characterized in that at least the first side walls ( 3 3 ) und den Wandsockelbereichen ( ) And the wall base areas ( 6 6 ) an ihren jeweiligen Ober- bzw. Unterseiten ( ) (At their respective upper and lower sides 11 11 , . 13 13 ; ; 12 12 , . 14 14 ) Zentrierelemente ( ) Centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) zugeordnet sind, so daßübereinander stehende bzw. gelagerte Transport- und Lagerbehälter ( are associated with), so daßübereinander standing or supported transport and storage containers ( 1 1 ) sowohl in einem eingeklappten als auch in einem ausgeklappten Zustand der ersten und zweiten Seitenwände ( ) (Both in a folded as well as in an unfolded state of the first and second side walls 3 3 , . 4 4 ) relativ zueinander zentriert sind. ) Centered relative to each other.
  2. Transport- und Lagerbehälter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente als Zentriernocken ( Transport and storage container according to claim 1, characterized in that the centering elements (as centering 16 16 ) und Eintiefung ( () And recess 17 17 ) ausgestaltet sind, die miteinander korrelieren. ) Are designed to correlate with each other.
  3. Transport- und Lagerbehälter nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente bevorzugt an Endbereichen ( Transport and storage container according to claim 1 or 2, characterized in that the centering elements preferably (at end portions 7 7 , . 9 9 ) der ersten Seitenwände ( () Of the first side walls 3 3 ) und der Wandsockelbereiche ( ) And the wall of the pedestal regions ( 6 6 ) angeordnet sind. ) Are arranged.
  4. Transport- und Lagerbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die jeweiligen Oberseiten ( Transport and storage container according to one of the preceding claims, characterized in that the respective tops ( 11 11 , . 13 13 ) als Zentrierelement Zentriernocken ( ) (As a centering element centering 16 16 ) und die jeweiligen Unterseiten ( ) And the respective lower surfaces ( 12 12 , . 14 14 ) als Zentrierelement Eintiefungen ( ) (As a centering recesses 17 17 ) aufweisen, wobei Zentriernocken ( ), Wherein the centering cams ( 16 16 ) in die jeweils zugeordneten Eintiefungen ( ) (In the respectively assigned recesses 17 17 ) eingreifen. ) Engage.
  5. Transport- und Lagerbehälter nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die jeweiligen Oberseiten ( Transport and storage container according to one of claims 1 to 3, characterized in that the respective tops ( 11 11 , . 13 13 ) als Zentrierelemente Eintiefungen ( ) (As centering recesses 17 17 ) und die jeweiligen Unterseiten ( ) And the respective lower surfaces ( 12 12 , . 14 14 ) als Zentrierelemente Zentriernocken ( ) (As centering elements centering 16 16 ) aufweisen, wobei die Zentriernocken ( ), Wherein the centering cams ( 16 16 ) in die jeweils zugeordneten Eintiefungen ( ) (In the respectively assigned recesses 17 17 ) eingreifen. ) Engage.
  6. Transport- und Lagerbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente ( Transport and storage container according to one of the preceding claims, characterized in that the centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) mit ihren Zentriernocken ( ) With its centering cams ( 16 16 ) im Querschnitt gesehen im wesentlichen identisch zu einer Querschnittsfläche ( ) Seen in cross-section substantially identical (to a cross-sectional area 18 18 ) der Endbereiche ( () Of the end portions 7 7 , . 9 9 ) ausgestaltet sind, wobei die Zentrierelemente ( ) Are configured, wherein the centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) im Querschnitt gesehen etwas kleiner als die jeweiligen Querschnittsfläche ( ) Seen in cross section slightly smaller than the respective cross-sectional area ( 18 18 ) ausgeführt sind und wobei ein äußerer Randbereich ( ) Are executed, and wherein an outer edge region ( 19 19 ) der Zentrierelemente ( () Of the centering 16 16 , . 17 17 ) beabstandet zu einem äußeren Randbereich ( ) Spaced (to an outer edge area 21 21 ) der jeweiligen Querschnittsfläche ( () Of the respective cross-sectional area 21 21 ) ist. ) Is.
  7. Transport- und Lagerbehälter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente ( Transport and storage container according to one of claims 1 to 5, characterized in that the centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) mit ihren Zentriernocken ( ) With its centering cams ( 16 16 ) im Querschnitt gesehen als viertelkreisförmiger Steg ( ) Seen in cross section as a quarter-circular web ( 22 22 ) ausgestaltet sind, wobei dem Steg ( ) Are configured, wherein the web ( 22 22 ) ein Mit tensteg ( ) With a tensteg ( 24 24 ) zugeordnet ist, der sich in Richtung eines Mittelpunktes eines Vollkreises erstreckt. is assigned), which extends in the direction of a center point of a full circle.
  8. Transport- und Lagerbehälter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente ( Transport and storage container according to one of claims 1 to 5, characterized in that the centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) mit ihrem Zentriernocken ( ) (With its centering 16 16 ) im Querschnitt gesehen im Wesentlichen rechteckig ausgestaltet sind. ) Are seen in cross section is substantially rectangular configured.
  9. Transport- und Lagerbehälter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente ( Transport and storage container according to one of claims 1 to 5, characterized in that the centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) mit ihrem Zentriernocken ( ) (With its centering 16 16 ) im Querschnitt gesehen im Wesentlichen L-förmig ausgestaltet sind, wobei die Eintiefungen ( ) Are seen in cross-section configured substantially L-shaped, wherein the recesses ( 17 17 ) dazu korrespondierend ausgestaltet sind. ) Are designed corresponding thereto.
  10. Transport- und Lagerbehälter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente ( Transport and storage container according to one of claims 1 to 5, characterized in that the centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) mit ihren Zentriernocken ( ) With its centering cams ( 16 16 ) im Querschnitt gesehen dornartig ausgestaltet sind, wobei die Eintiefungen ( ) Are seen in cross section thorn-like configuration, wherein the recesses ( 17 17 ) dazu korrespondierend ausgestaltet sind. ) Are designed corresponding thereto.
  11. Transport- und Lagerbehälter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Zentrierelemente ( Transport and storage container according to one of claims 1 to 5, characterized in that the centering elements ( 16 16 , . 17 17 ) mit ihren Zentriernocken ( ) With its centering cams ( 16 16 ) eine Erhöhung ( ) An increase ( 29 29 ) bilden, die jeweils vorzugsweise als Plateau ausgeführt ist. ) Form, each of which is preferably designed as a plateau.
DE200420015081 2004-09-27 2004-09-27 Folding box with centering Expired - Lifetime DE202004015081U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200420015081 DE202004015081U1 (en) 2004-09-27 2004-09-27 Folding box with centering

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200420015081 DE202004015081U1 (en) 2004-09-27 2004-09-27 Folding box with centering
EP20050016356 EP1640280A1 (en) 2004-09-27 2005-07-28 Collapsible box with alignment studs

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202004015081U1 true DE202004015081U1 (en) 2006-02-09

Family

ID=35478850

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200420015081 Expired - Lifetime DE202004015081U1 (en) 2004-09-27 2004-09-27 Folding box with centering

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1640280A1 (en)
DE (1) DE202004015081U1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2010098729A1 (en) * 2009-02-27 2010-09-02 Ay Kasa Polimer Ambalaj Ve Tasima Sistemleri Sanayi Ticaret A.S. Mini carriage box within a carriage box
WO2017202310A1 (en) * 2016-05-24 2017-11-30 上海鸿研物流技术有限公司 Folding box

Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2853588A1 (en) * 1977-12-12 1979-06-13 Miguel Siegien Two-stroke engine with an auxiliary piston and valve assembly, and its associated drive
US4211337A (en) * 1979-06-08 1980-07-08 Minnesota Mining And Manufacturing Company Multiple-point hinge for double-wall plastic box
US4546874A (en) * 1984-02-27 1985-10-15 Kirchhan James J Container and sealing enclosure
DE3510541A1 (en) * 1984-04-13 1985-10-24 Kunimori Kagaku Kk Foldable capacities
DE3714789A1 (en) * 1986-05-06 1987-11-12 Minnesota Mining & Mfg Molded plastic CONTAINERS
US4917255A (en) * 1989-02-24 1990-04-17 J.I.T. Corporation Collapsible container
DE9308051U1 (en) * 1992-11-18 1993-08-05 Furtner, Josef, Enns, At
DE9419993U1 (en) * 1994-12-14 1995-02-16 Schaefer Gmbh Fritz Storage and transport box, in particular collapsible carrier
WO1995018048A1 (en) * 1993-12-30 1995-07-06 Hae Soon Oh Foldable container
WO1996011144A1 (en) * 1994-10-07 1996-04-18 Schoeller International Engineering S.A. Collapsible plastics container
DE19616564A1 (en) * 1996-04-25 1997-10-30 Schoeller International Gmbh Folding plastic containers for transporting objects

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2101963B (en) * 1981-06-24 1985-03-20 Seadyke Freight Systems Limite Improvements relating to pallets or stillages
US4591065A (en) * 1984-09-25 1986-05-27 Foy Dennis M Foldable container assembly
NL8802952A (en) * 1988-11-30 1990-06-18 Dynoplast Bv Stackable tray.
GB9522232D0 (en) * 1995-10-31 1996-01-03 Woodall Plastic Products Ltd Collapsible crate
US5967356A (en) 1996-01-26 1999-10-19 Wavin Trepak Holding Bv And Bekuplast Kunstoffverarbeitungs-Gmbh And Ringe Transport and storage container
DE19614530A1 (en) * 1996-04-12 1997-10-16 Beiner Kunststoffvearbeitung U Heavy-duty plastics crate for transport of e.g. automotive components

Patent Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2853588A1 (en) * 1977-12-12 1979-06-13 Miguel Siegien Two-stroke engine with an auxiliary piston and valve assembly, and its associated drive
US4211337A (en) * 1979-06-08 1980-07-08 Minnesota Mining And Manufacturing Company Multiple-point hinge for double-wall plastic box
US4546874A (en) * 1984-02-27 1985-10-15 Kirchhan James J Container and sealing enclosure
DE3510541A1 (en) * 1984-04-13 1985-10-24 Kunimori Kagaku Kk Foldable capacities
DE3714789A1 (en) * 1986-05-06 1987-11-12 Minnesota Mining & Mfg Molded plastic CONTAINERS
US4917255A (en) * 1989-02-24 1990-04-17 J.I.T. Corporation Collapsible container
DE9308051U1 (en) * 1992-11-18 1993-08-05 Furtner, Josef, Enns, At
WO1995018048A1 (en) * 1993-12-30 1995-07-06 Hae Soon Oh Foldable container
WO1996011144A1 (en) * 1994-10-07 1996-04-18 Schoeller International Engineering S.A. Collapsible plastics container
DE9419993U1 (en) * 1994-12-14 1995-02-16 Schaefer Gmbh Fritz Storage and transport box, in particular collapsible carrier
DE19616564A1 (en) * 1996-04-25 1997-10-30 Schoeller International Gmbh Folding plastic containers for transporting objects

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2010098729A1 (en) * 2009-02-27 2010-09-02 Ay Kasa Polimer Ambalaj Ve Tasima Sistemleri Sanayi Ticaret A.S. Mini carriage box within a carriage box
WO2017202310A1 (en) * 2016-05-24 2017-11-30 上海鸿研物流技术有限公司 Folding box

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP1640280A1 (en) 2006-03-29 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0332153B1 (en) Foldable wrapper
EP1459650A1 (en) Shelf made of foldable material such as cardboard
DE3806069A1 (en) Pallet
DE4307515A1 (en) Palette
DE3909898A1 (en) Verpackungsbehaelter and blanks for the manufacture of such a container
EP1511411B1 (en) Table for mini-markets
DE3627040A1 (en) Nestable trolley
DE19904366C1 (en) Fixing unit for attachment esp. to the HGVs or trailers comprises polygonal one-piece section with fixing stops
DE202004016511U1 (en) Transport and storage container for use as e.g. pay-off package, has two sets of side walls that are arranged opposite to each other, where two sets of side walls are formed in concave cross section at interior of container
DE202007015619U1 (en) Collapsible transport and storage container
DE19614530A1 (en) Heavy-duty plastics crate for transport of e.g. automotive components
DE202004017252U1 (en) Anti-slip fixture for stacked ship borne container has interlocking anchorage pins with two raised rounded locking surfaces
EP1733975A1 (en) Collapsible Container
DE102005058289A1 (en) Stackable goods tray for use in packing goods has pile surfaces each limited in two directions by break lines and limited in two directions by other break lines
DE202006013260U1 (en) Display and sales packaging unit for goods is a tray made of a foldable material such as cardboard, and provided with a cutout pattern within inclined tray segments
DE3729596A1 (en) Packaging tray or crate made of cardboard for packaging products, preferably agricultural products
DE19516025A1 (en) Plastics crates for transporting and storing goods
DE102005053561A1 (en) Container, particularly for pourable matters as detergents, has outer box, and minimum distance is given over entire width of side part between lower surface of lid element and upper edge of side parts in closed condition of lid element
DE4228819A1 (en) Stackable shipping boxes
DE3725160C1 (en) flat pallet
DE202008008742U1 (en) Folding pack for storing flowable materials
DE4228204A1 (en) Inter-stacking carrying containers - have two opposing projections and two opposing recesses for stacking on top of each other or inside each other.
EP2172144A2 (en) Crockery basket
EP2255703A1 (en) Unfoaldable display
DE19803144A1 (en) A carton blank for producing a multipack

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified
R207 Utility model specification

Effective date: 20060316

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20071112

R151 Term of protection extended to 8 years

Effective date: 20101123

R152 Term of protection extended to 10 years

Effective date: 20121108

R082 Change of representative

Representative=s name: SCHULZE HORN & PARTNER GBR, DE

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: BEKUPLAST GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: BEKUPLAST KUNSTSTOFFVERARBEITUNGS-GMBH, 49824 RINGE, DE

Effective date: 20130923

R082 Change of representative

Representative=s name: SCHULZE HORN & PARTNER GBR, DE

Effective date: 20130923

R071 Expiry of right
R071 Expiry of right