DE202004009149U1 - Fußteil zum Anbauen an eine Unterarmstütze - Google Patents

Fußteil zum Anbauen an eine Unterarmstütze

Info

Publication number
DE202004009149U1
DE202004009149U1 DE202004009149U DE202004009149U DE202004009149U1 DE 202004009149 U1 DE202004009149 U1 DE 202004009149U1 DE 202004009149 U DE202004009149 U DE 202004009149U DE 202004009149 U DE202004009149 U DE 202004009149U DE 202004009149 U1 DE202004009149 U1 DE 202004009149U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
foot
characterized
crutch
stand
original
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202004009149U
Other languages
English (en)
Original Assignee
Weber, Wilfried
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Weber, Wilfried filed Critical Weber, Wilfried
Priority to DE202004009149U priority Critical patent/DE202004009149U1/de
Publication of DE202004009149U1 publication Critical patent/DE202004009149U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61HPHYSICAL THERAPY APPARATUS, e.g. DEVICES FOR LOCATING OR STIMULATING REFLEX POINTS IN THE BODY; ARTIFICIAL RESPIRATION; MASSAGE; BATHING DEVICES FOR SPECIAL THERAPEUTIC OR HYGIENIC PURPOSES OR SPECIFIC PARTS OF THE BODY
    • A61H3/00Appliances for aiding patients or disabled persons to walk about
    • A61H3/02Crutches

Abstract

Fußteil für eine Unterarmstütze, dadurch gekennzeichnet, dass ein elastisch befestigter durchbrochener Standsockel so ausgebildet ist, dass der Original Stützfuß ungehindert den Boden berühren kann.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Standvorrichtung für eine Unterarmstütze Unterarmstützen üblicher Bauart weisen in der Regel am Stützenende eine Gummikapsel auf. Beim Abstellen der Stütze zur Benutzung der Hand ist es schwer einen geeigneten Punkt zum Abstellen der Stütze zu finden, der gewährleistet, dass die Stütze senkrecht stehen bleibt. In den meisten Fällen ist es so, dass sie zu Boden fällt und der Behinderte sie nur mühsam und unter Gefahr wieder ergreifen kann.
  • Es ist eine Vielzahl von Vorrichtungen bekannt, die das selbständige Stehen von Gehilfen ermöglichen. Überwiegend werden durch geeignete mechanische Vorrichtungen mehre Stützen bei Bedarf zum Einsatz gebracht. Ein Stützsystem von diesem Typ wird in DE 4034755 beschrieben, Der artige Lösungen, haben den Nachteil, dass sie aus mehreren mechanischen Komponenten bestehen, aufwendig in der Herstellung sind, vor Gebrauch betätigt werden müssen und sperrig sind. Weiterhin wurde in DE 3112315 ein auf steckbarer Fuß beschrieben der Die Standfläche der Gehilfe vergrößert. Nachteilig an dieser Lösung ist, dass die Stützlast indirekt über den zusätzlichen Fuß auf die Unterlage übertragen wird. Die vom Hersteller der Gehhilfe ausgeführte Gestaltung des Krückenfußes zu Garantie der Standsicherheit ist nicht mehr wirksam.
  • Der vorliegende Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Standvorrichtung zu schaffen, die die Nachteile bekannter Systeme nicht besitzt.
  • Das Problem wird mit den in Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.
  • Dies ist erfindungsgemäß dadurch gekennzeichnet, dass ein nachrüstbares Fußstück als Standsockel ausgebildet ist.
    • Das Fußteil hat eine 1802 cm große Standfläche.
    • Das Fußteil besteht aus Silikon mit einem Holzeinsatz.
    • Die Sohle ist rutschfest ausgebildet.
  • In der Mitte des Fußes befindet sich eine durchgehende Öffnung. Durch diese Öffnung, welche den Durchmesser der an der Stütze befindlichen Saugkapsel hat, wird die Stütze eng eingepasst.
  • Auf dem Fuß befindet sich eine Druckfeder, die für die Belastung des Benutzers ausgelegt ist. Die Druckfeder sollte konisch sein und ist mit dem Fuß verbunden.
  • Das Fußteil wird soweit auf das Stützenrohr mit Saugkapsel geschoben, dass Fußteil und Saugkapsel eine Ebene bilden.
  • Die Druckfeder wird nun am oberen Ende mit einer Klemme an der Stütze festgeschraubt.
  • Die auf den Fuß aufgeschraubte konische Druckfeder ermöglicht ein elastisches aufsetzen der Stütze beim vorwärts Gehen wodurch der Stoß im Unterarm abgefedert wird.
  • das Fußteil setzt auch bei geneigtem Stützrohr gansflächig auf den Boden auf.
  • Die so ausgerüstete Unterahmstütze kann senkrecht auf dem Boden abgestellt werden, da der Standsockel aufgrund des Gewichtes den Eigenstand der Unterarmstütze sichert.
  • Somit ist auch bei einer gewissen Schräglage gewährleistet, das die Stütze stehen bleibt.
  • Die erfindungsgemäße Vorrichtung wird nachfolgend an einem Ausführungsbeispiel anhand der Zeichnungen näher beschrieben:
  • 1 Der Standsockel 1 ist geringfügig schwerer als das Gewicht der Unterarmstütze
  • In der Mitte des Standsockels befindet sich eine durchgehende Öffnung 2, welche den Durchmesser der an der Stütze befindlichen Saugkapsel hat 3
    Die Auflagefläche 4 des Fußstückes besteht aus einer rutschfesten Sohle, Auf dem Standsockel befindet sich eine Spiralfeder 5 welche am Sockel Befestigt ist.6
  • Zur Befestigung des Fußstückes an der Stütze ist eine Schelle vorgesehen.
  • 2 Draufsicht mit Durchgehender Öffnung. 1
  • Draufsicht Spiralfeder 2
  • Stützenrohr 3
  • Die so ausgerüstete Gehhilfe kann aufrecht stehend auf dem Boden abgestellt werden, da der Standsockel aufgrund seines Gewichtes und der vergrößerten Standfläche den Eigenstand der Gehhilfe sichert.
  • Die Gehsicherheit ist durch das durchgehende Stützenrohr mit der Originalkapsel gewährleistet.
  • Durch die Spiralfeder auf dem Fußstück wird der Stoß beim Gehen zusätzlich abgefedert.

Claims (7)

  1. Fußteil für eine Unterarmstütze, dadurch gekennzeichnet, dass ein elastisch befestigter durchbrochener Standsockel so ausgebildet ist, dass der Original Stützfuß ungehindert den Boden berühren kann.
  2. Fußteil nach Anspruch 1 ,dadurch gekennzeichnet, dass die Elastizität durch eine Spiralfeder realisiert wird.
  3. Standfuß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Gehhilfe allseitig durch eine Spiralfeder ausdenkbar ist.
  4. Standfuß nach Anspruch 1,dadurch gekennzeichnet, dass die Elastizität durch einen Wellschlauch realisiert wird.
  5. Standfuß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Elastizität durch einen plastischen hohlen Formkörper realisiert wird.
  6. Standfuß nach Anspruch 2–4, dadurch gekennzeichnet, dass das bewegliche Element mit einer lösbaren Spannvorrichtung an der Stütze befestigt wird. Az 20 2004 009 149. 6
  7. Standfuß nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die Auflagefläche Fußförmig ausgebildet ist.
DE202004009149U 2004-06-08 2004-06-08 Fußteil zum Anbauen an eine Unterarmstütze Expired - Lifetime DE202004009149U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202004009149U DE202004009149U1 (de) 2004-06-08 2004-06-08 Fußteil zum Anbauen an eine Unterarmstütze

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202004009149U DE202004009149U1 (de) 2004-06-08 2004-06-08 Fußteil zum Anbauen an eine Unterarmstütze

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202004009149U1 true DE202004009149U1 (de) 2005-02-10

Family

ID=34202577

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202004009149U Expired - Lifetime DE202004009149U1 (de) 2004-06-08 2004-06-08 Fußteil zum Anbauen an eine Unterarmstütze

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202004009149U1 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102015007051B3 (de) * 2015-06-02 2016-07-21 Christoph Buß Standfußeinheit für Stock-Gehilfen
EP3138550A1 (de) 2015-09-04 2017-03-08 Zurecon AG Gehhilfe

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102015007051B3 (de) * 2015-06-02 2016-07-21 Christoph Buß Standfußeinheit für Stock-Gehilfen
EP3108763A1 (de) 2015-06-02 2016-12-28 Christoph Buß Standfusseinheit für stock-gehhilfen
EP3138550A1 (de) 2015-09-04 2017-03-08 Zurecon AG Gehhilfe

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US7287767B1 (en) Walking aid apparatus
US4291715A (en) Foot support crutch
US9289347B2 (en) Erect posture mobility device with low turn radius
US3354893A (en) Walker
US3455313A (en) Walker for ascending and descending ramps and staircases
US4759562A (en) Walker conversions for wheel chairs
US7270138B2 (en) Joint mechanism
US9566207B1 (en) Hi-rise walker
JP5036369B2 (ja) 介護補助装置
US9089194B2 (en) Mobility assistance devices
EP1660005A1 (de) Gehhilfe
US6899660B1 (en) Walker for rehabilitant
EP1574196A1 (de) Medizinischer Gerätewagen mit einer Andockvorrichtung
US5277438A (en) Collapsible recuperating walker
US20140261594A1 (en) Wheeled support cane
NL1030782C2 (nl) Mobiele infuuspaal en werkwijze voor het opbergen daarvan.
CN103648591B (zh) 伸展器材
WO2005037162A3 (en) Ergonomic collapsible crutch
CA2180629C (en) Walking cane including function enhancing elements
CA2012781A1 (en) Walker with pivoting wheel
US2244869A (en) Glider cane
US8814182B1 (en) Combination walker and transport chair with removable utility tray
JP2014111863A (ja) 介護用手摺り
KR101394490B1 (ko) 보행자의 낙상사고를 방지하는 보행 보조장치
US20130291913A1 (en) Walking aid support

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20050317

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20071218

R157 Lapse of ip right after 6 years

Effective date: 20110101