DE202004007825U1 - Fahrradgepäckträger - Google Patents

Fahrradgepäckträger Download PDF

Info

Publication number
DE202004007825U1
DE202004007825U1 DE202004007825U DE202004007825U DE202004007825U1 DE 202004007825 U1 DE202004007825 U1 DE 202004007825U1 DE 202004007825 U DE202004007825 U DE 202004007825U DE 202004007825 U DE202004007825 U DE 202004007825U DE 202004007825 U1 DE202004007825 U1 DE 202004007825U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bicycle
holder
coupling
fastening
plate
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202004007825U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Sunny Wheel Ind Co Ltd
Original Assignee
Sunny Wheel Ind Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Sunny Wheel Ind Co Ltd filed Critical Sunny Wheel Ind Co Ltd
Priority to DE202004007825U priority Critical patent/DE202004007825U1/de
Publication of DE202004007825U1 publication Critical patent/DE202004007825U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62JCYCLE SADDLES OR SEATS; AUXILIARY DEVICES OR ACCESSORIES SPECIALLY ADAPTED TO CYCLES AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, e.g. ARTICLE CARRIERS OR CYCLE PROTECTORS
    • B62J1/00Saddles or other seats for cycles; Arrangement thereof; Component parts
    • B62J1/14Separate pillions
    • B62J1/16Separate pillions for children
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62JCYCLE SADDLES OR SEATS; AUXILIARY DEVICES OR ACCESSORIES SPECIALLY ADAPTED TO CYCLES AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, e.g. ARTICLE CARRIERS OR CYCLE PROTECTORS
    • B62J7/00Luggage carriers
    • B62J7/02Luggage carriers characterised by the arrangement thereof on cycles
    • B62J7/04Luggage carriers characterised by the arrangement thereof on cycles arranged above or behind the rear wheel
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62JCYCLE SADDLES OR SEATS; AUXILIARY DEVICES OR ACCESSORIES SPECIALLY ADAPTED TO CYCLES AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, e.g. ARTICLE CARRIERS OR CYCLE PROTECTORS
    • B62J9/00Containers specially adapted for cycles, e.g. panniers or saddle bags
    • B62J9/20Containers specially adapted for cycles, e.g. panniers or saddle bags attached to the cycle as accessories
    • B62J9/24Containers specially adapted for cycles, e.g. panniers or saddle bags attached to the cycle as accessories on specially adapted racks, e.g. for top or side cases
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62JCYCLE SADDLES OR SEATS; AUXILIARY DEVICES OR ACCESSORIES SPECIALLY ADAPTED TO CYCLES AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, e.g. ARTICLE CARRIERS OR CYCLE PROTECTORS
    • B62J9/00Containers specially adapted for cycles, e.g. panniers or saddle bags
    • B62J9/20Containers specially adapted for cycles, e.g. panniers or saddle bags attached to the cycle as accessories
    • B62J9/27Containers specially adapted for cycles, e.g. panniers or saddle bags attached to the cycle as accessories characterised by mounting arrangements, e.g. quick release arrangements

Abstract

Fahrradgepäckträger mit einer Halteaufnahme (2), einer vorderen Befestigungsvorrichtung (3), einer hinteren Befestigungsvorrichtung (4) und einem Schnelldemontagemittel (6), das an einer Seite der Halteaufnahme (2) angeordnet ist und mit dem ein Kupplungsteil (5) gekuppelt werden kann oder von diesem entkuppelt werden kann,
wobei die Halteaufnahme (2) einen Körper (20) mit einer ebenen Fläche zum Aufnehmen von Fracht aufweist, welcher eine Einrastöffnung (23) hat, über welche das Kupplungsteil (5) mit dem Schnelldemontagemittel (6) gekuppelt werden kann,
wobei die vordere Befestigungsvorrichtung (3) ein Ende, das mit dem vorderen Ende der Halteaufnahme (2) gekuppelt ist, und ein anderes Ende aufweist, das am Sitzrohr (71) oder dem vorderen Ende der Hintergabel (72) eines Fahrrades (7) angebracht ist,
wobei die hintere Befestigungsvorrichtung (4) ein Ende, das mit dem hinteren Ende der Halteaufnahme (2) gekuppelt ist, und ein anderes Ende aufweist, das am hinteren Ende der Hintergabel (72) des Fahrrades (7) angebracht ist, und...

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Fahrradgepäckträger, und insbesondere einen Fahrradgepäckträger, dessen Art der Beladung und dessen Montageweise schnell gemäß den Nutzeranforderungen modifiziert werden können.
  • Bezugnehmend auf 1 weist ein üblicher Fahrradgepäckträger 11 eines Fahrrades 1 im Allgemeinen einen einfachen Träger 110 zum Halten von Fracht oder zum Aufnehmen von Personen auf, welcher Träger 110 an der Hinterseite eines Fahrradsitzes 12 angeordnet ist. Solch eine Konstruktion hat bei Verwendung die folgenden Nachteile:
    • 1. Der Fahrradgepäckträger 11 hat keine Befestigungsmittel zum Halten eines Korbes, eines Babysitzes oder anderer Fracht. Seile oder andere Befestigungsmittel müssen vorgesehen werden, um einen Korb, einen Babysitz oder andere Fracht zu befestigen. Dies ist unpraktisch.
    • z. Bei gefederten Fahrrädern hat der Fahrradrahmen einen daran befestigten Stoßdämpfer, der eine Relativbewegung dämpft, die der Fahrradrahmenteil mit dem Fahrradsitz in Bezug auf den Fahrradrahmenteil mit der Hintergabel ausführt. Daher kann der Gepäckträger nicht gemeinsam am Sitzrohr und an der Hintergabel des Fahrrades befestigt werden. Folglich kann an solchen Fahrradtypen kein üblicher Fahrradgepäckträger installiert werden.
  • In Betracht der zuvor genannten Nachteile ist es ein Ziel der Erfindung, einen Fahrradgepäckträger zu schaffen, der hinsichtlich der auf dem Fahrradgepäckträger zu befördernden Fracht eine einfach modifizierbare und sichere Tragvorrichtung bereitstellt.
  • Ein anderes Ziel der Erfindung ist es, einen Fahrradgepäckträger zu schaffen, der hinsichtlich seiner Montageweise an unterschiedliche Typen von Fahrradrahmen, insbesondere den mit einem Stoßdämpfer ausgerüsteten Fahrradrahmen, angepasst werden kann.
  • Dies wird mit einem Fahrradgepäckträger mit den Merkmalen im Anspruch 1 gelöst. Bevorzugte Weiterbildungen der Erfindung sind in den abhängigen Ansprüchen beschrieben.
  • Der erfindungsgemäße Fahrradgepäckträger weist eine Halteaufnahme, die an der Hinterseite des Fahrrades angeordnet ist, sowie eine vordere Befestigungsvorrichtung und eine hintere Befestigungsvorrichtung auf, die an der zum Aufnehmen der gewünschten Fracht dienenden Halteaufnahme befestigt sind.
  • Die Halteaufnahme hat an einer Seite ein Schnelldemontagemittel, das mit einem Kupplungsteil gekuppelt oder von diesem entkuppelt werden kann. Daher kann gemäß den Nutzeranforderungen die Art der Beladung einfach und schnell verändert werden.
  • Die vordere Befestigungsvorrichtung und die hintere Befestigungsvorrichtung des erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträgers können an unterschiedlichen Positionen des Fahrradrahmens installiert werden, wodurch der erfindungsgemäße Fahrradgepäckträger eine größere Vielseitigkeit und eine bessere Anwendbarkeit aufweist.
  • Bevorzugt weist die vordere Befestigungsvorrichtung eine Befestigungsplatte, einen Bolzen und eine erste Rohrschellenvorrichtung auf.
  • Ferner weist die hintere Befestigungsvorrichtung bevorzugt ein Befestigungsrohr und zwei zweite Rohrschellenvorrichtungen mit jeweils einer ersten Klemmplatte und einer zweiten Klemmplatte auf.
  • Ferner ist bevorzugt, dass das Schnelldemontagemittel eine Druckplatte, zwei Federn und eine Aufnahme aufweist. Die Erfindung wird nun anhand bevorzugter Ausführungsformen mit Bezugnahme auf die beigefügte Zeichnung beschrieben.
  • 1 zeigt eine schematische Ansicht eines mit einem üblichen Fahrradgepäckträger ausgerüsteten Fahrrades.
  • 2 zeigt eine perspektivische Explosionsansicht des erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträgers.
  • 3 zeigt eine perspektivische Ansicht einer ersten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträgers.
  • 4 zeigt eine perspektivische Ansicht eines Korbs, der mit dem bei dem erfindungsgemäßen Fahrradträger vorgesehenen Kupplungsteil ausgerüstet ist.
  • 5 zeigt eine seitliche Teilansicht eines Fahrrades, das mit dem erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträger gemäß der ersten Ausführungsform ausgerüstet ist.
  • 6 zeigt eine fragmentarische, seitliche Schnittansicht des erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträgers.
  • 7 zeigt eine schematische, fragmentarische Schnittansicht des erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträgers, wobei das Kupplungsteil und die Halteaufnahme in einem Betriebszustand gezeigt sind.
  • 8 zeigt eine schematische, fragmentarische Schnittansicht des erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträgers, wobei das Kupplungsteil und die Halteaufnahme in einem anderen Betriebszustand gezeigt sind.
  • 9 zeigt eine schematische Ansicht eines mit dem erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträger gemäß der ersten Ausführungsform ausgerüsteten Fahrrades, wobei auf dem Fahrradgepäckträger ein Babysitz befestigt ist.
  • 10 zeigt eine perspektivische Explosionsansicht einer zweiten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Fahrradgepäckträgers.
  • 11 zeigt eine perspektivische Ansicht des an ein Fahrrad montierten Fahrradgepäckträgers gemäß der zweiten Ausführungsform der Erfindung.
  • 12 zeigt eine seitliche Teilansicht eines Fahrrades, das mit dem Fahrradgepäckträger gemäß der zweiten Ausführungsform der Erfindung ausgerüstet ist.
  • Bezugnehmend auf die 2, 3, 4, 7 und 8 weist der erfindungsgemäße Fahrradgepäckträger A im Wesentlichen eine Halteaufnahme 2, die am hinteren Ende eines Fahrrades 7 angeordnet ist, sowie eine vordere Befestigungsvorrichtung 3 und eine hintere Befestigungsvorrichtung 4 auf, die an der Halteaufnahme 2 befestigt sind und mittels welchen die Halteaufnahme 2 am Rahmen des Fahrrads 7 befestigt ist. Ein Kupplungsteil 5 ist vorgesehen, welches mit der Halteaufnahme 2 gekuppelt und von dieser entkuppelt werden kann, so dass der Fahrradgepäckträger A schnell gemäß den Nutzeranforderungen zusammengebaut werden kann.
  • Die Halteaufnahme 2 hat zum Aufnehmen von Fracht eine ebene obere Fläche. Die Halteaufnahme 2 weist einen Körper 20 mit einer Mehrzahl von Befestigungslöchern 21 auf, in die Vorsprünge 251 und 261 eingreifen, die an einer vorderen Abdeckung 25 bzw. an einer hinteren Abdeckung 26 ausgebildet sind, welche Abdeckungen 25, 26 auf der oberen Fläche der Halteaufnahme 2 montiert sind. Der Körper 20 weist ferner an seinem vorderen Abschnitt zwei Einhaköffnungen 22 und an seinem hinteren Abschnitt eine Einrastöffnung 23 auf, über welche das Kupplungsteil 5 mit einem Schnelldemontagemittel 6 gekuppelt werden kann. An der Unterseite des Körpers 20 sind auf zwei einander gegenüberliegenden Seiten der Einrastöffnung 23 zwei einander entsprechende Verankerungsrippen 24 vorgesehen. Das Schnelldemontagemittel 6 weist eine Druckplatte 61, zwei Federn 62 und eine Aufnahme 63 auf. Die Druckplatte 61 weist eine Verriegelungszunge 611, die sich von einer Seite der Druckplatte erstreckt, und zum Aufnehmen der Federn 62 zwei Federaufnahmekammern 612 auf, die an einer anderen, der Seite mit der Verriegelungszunge 611 abgewandten Seite der Druckplatte 61 ausgebildet sind. Die Aufnahme 63 dient zum Aufnehmen bzw. Halten der Druckplatte 61 und weist eine Vertiefung, in deren Mitte eine Durchgangsöffnung 631 ausgebildet ist, in welcher die Druckplatte 61 gehalten ist und durch welche hindurch die Druckplatte 61 aus der Aufnahme 63 vorsteht, und eine Verriegelungszungen-Öffnung 632 auf, in welcher die Verriegelungszunge 611 der Druckplatte 61 aufgenommen ist und durch welche hindurch die Verriegelungszunge 611 aus der Aufnahme 63 vorsteht. Nachdem die mit den Federn 62 versehene Druckplatte 61 in die Aufnahme 63 montiert ist, kann die Aufnahme 63 zwischen den beiden Verankerungsrippen 24 festgeklemmt und so an der Halteaufnahme 2 befestigt werden.
  • Die vordere Befestigungsvorrichtung 3 weist ein Ende, das mit dem vorderen Ende der Halteaufnahme 2 gekuppelt ist, und ein anderes Ende auf, das am Sitzrohr 71 des Fahrrades 7 angebracht ist. Die vordere Befestigungsvorrichtung 3 weist eine Befestigungsplatte 31, einen Bolzen 32 und eine erste Rohrschellenvorrichtung 33 auf. In der Befestigungsplatte 31 sind zwei parallel zueinander verlaufende Befestigungsschlitze 311 ausgebildet, in denen, um die Befestigungsplatte 31 an der Halteaufnahme 2 zu befestigen, sich durch Löcher in der Halteaufnahme 2 hindurch erstreckende Schrauben C2 aufgenommen sind, die mit Schraubenmuttern C1 gesichert sind. Die Befestigungsschlitze 311 weisen zum Verstellen der Befestigungsposition der Befestigungsplatte 31 eine längliche Form auf. Die Befestigungsplatte 31 weist an einem Ende zwei erste Befestigungsarme 312 auf, die sich im Abstand voneinander und parallel zueinander in Längsrichtung der Befestigungsschlitze 313 von diesem Ende erstrecken. Am freien Ende der beiden ersten Befestigungsarme 312 ist jeweils ein Schwenkloch 3121 ausgebildet, wobei die beiden Schwenklöcher 3121 miteinander fluchten. Der Bolzen 32 weist ein Durchgangs-Achsloch 321 auf. Die erste Rohrschellenvorrichtung 33 weist eine erste längliche Platte 331 und eine zweite längliche Platte 332 auf, die in ihrer Plattenebene jeweils eine quer zu ihrer Längsrichtung verlaufende halbkreisförmige oder C-förmige Sicke aufweisen, wobei die beiden Sicken die gleiche Form haben. Die erste C-förmig gesickte Platte 331 weist an ihren beiden Längsenden zwei erste Befestigungslöcher 3311 auf, die mit zwei Befestigungslöchern 3321 übereinstimmen, die an den beiden Längsenden der zweiten C-förmig gesickten Platte 332 ausgebildet sind. Die zweite C-förmig gesickte Platte 332 weist ferner zwei zweite Befestigungsarme 3322 auf, die sich an einer Seite der zweiten C-förmig gesickten Platte 332 senkrecht von den beiden mit den zweiten Befestigungslöchern 3321 versehenen Längsenden der zweiten C-förmig gesickten Platte 332 erstrecken, wobei die beiden zweiten Befestigungsarme 3322 jeweils eine Mehrzahl von miteinander übereinstimmenden, dritten Befestigungslöchern 3323 aufweisen, und wobei jedes der dritten Befestigungslöcher 3323 des einen der beiden zweiten Befestigungsarme 3322 mit einem dritten Befestigungsloch 3323 des anderen der beiden zweiten Befestigungsarme 3322 fluchtet. Durch die Schwenklöcher 3121 der beiden ersten Befestigungsarme 312, zwei miteinander fluchtende, dritte Befestigungslöcher 3323 der zweiten Befestigungsarme 3322 und das Durchgangs-Achsloch 321 des Bolzens 32 hindurch ist eine Schraube C3 eingesetzt, die mit einer Schraubenmutter C4 gesichert ist, so dass die Befestigungsplatte 31 schwenkbar mit der ersten Rohrschellenvorrichtung 33 gekuppelt ist. Anstelle der Schraube C3 und der Schraubenmutter C4 kann beispielsweise auch ein Stift verwendet sein, der an seinen beiden Enden angestaucht ist.
  • Die hintere Befestigungsvorrichtung 4 weist ein Ende, das mit dem hinteren Ende der Halteaufnahme 2 gekuppelt ist, und ein anderes Ende auf, das mit der Hintergabel 72 des Fahrrades 7 an deren hinteren Ende gekuppelt ist. Die hintere Befestigungsvorrichtung 4 weist ein Befestigungsrohr 41 und zwei zweite Rohrschellenvorrichtungen 42 auf. Das Befestigungsrohr 41 ist U-förmig gebogen ausgebildet und weist an seinen Enden jeweils eine Mehrzahl von Befestigungslöchern 411 auf. Die beiden zweiten Rohrschellenvorrichtungen 42 weisen jeweils eine erste längliche Klemmplatte 421 und eine zweite längliche Klemmplatte 422 auf. Die erste Klemmplatte 421 weist an ihrem einen Längsende ein Befestigungsloch 4211 und an ihrem anderen Längsende einen T-förmig ausgebildeten Verriegelungsteil 4212 auf. Die zweite Klemmplatte 422, welche länger als die erste Klemmplatte 421 ausgebildet ist, weist an ihrem einen Längsende eine kreuzförmig ausgebildete Öffnung 4221, die zum einhaken des Verriegelungsteils 4212 der ersten Klemmplatte 421 vorgesehen ist, und ausgehend von ihrem anderen Längsende eine Mehrzahl von Befestigungslöchern 4222 auf, wobei zumindest an diesem anderen Längsende sowie in einem Zwischenabschnitt der zweiten Klemmplatte 422, an einer der Position des Befestigungslochs 4211 der ersten Klemmplatte 421 entsprechenden Stelle der zweiten Klemmplatte 422 jeweils eines der Befestigungslöcher 4222 ausgebildet ist.
  • Das Kupplungsteil 5 ist mit einer Ladung B, wie beispielsweise einem Korb, einer Einkaufstasche, einem Babysitz und dergleichen, kuppelbar oder kann direkt an der Unterseite der Ladung B ausgebildet sein, so dass mittels Kuppelns des Kupplungsteils 5 mit dem an der Halteaufnahme 2 befestigten Schnelldemontagemittel 6 die Ladung B auf dem Fahrradgepäckträger A befestigt werden kann. Das Kupplungsteil 5 weist eine Platte 50 auf, an deren Vorderseite zwei vordere Verriegelungshaken 52 ausgebildet sind, die den Einhaköffnungen 22 der Halteaufnahme 2 zugeordnet sind und in diesen in Eingriff gebracht werden können. Die Platte 50 weist ferner an ihrer Hinterseite einen hinteren Verriegelungshaken 51 auf, der der Einrastöffnung 23 der Halteaufnahme 2 zugeordnet ist und der in dieser in Eingriff gebracht werden kann.
  • Auf Basis der im Obigen erläuterten Elemente und der im Obigen erläuterten Konstruktion können die vordere Befestigungsvorrichtung 3 und die hintere Befestigungsvorrichtung 4 mittels der ersten Rohrschellenvorrichtung 33 am Sitzrohr 71 bzw. mittels der zweiten Rohrschellenvorrichtungen 42 an der Hintergabel 72 des Fahrrades 7 befestigt werden. Ferner kann die erste Rohrschellenvorrichtung 33 mittels des Bolzens 32 und der Befestigungsplatte 31 mit der Halteaufnahme 2 gekuppelt werden. Über das mittels des Bolzens 32 gebildete Gelenk kann die Ausrichtung der Halteaufnahme, d.h. der Winkel der Halteaufnahme 2 zum Fahrradrahmen, nach oben oder nach unten verstellt werden. Die zur hinteren Befestigungsvorrichtung 4 gehörenden zweiten Rohrschellenvorrichtungen 42 können mittels des über eine Schraubverbindung mit seinem Steg an der Halteaufnahme 2 befestigten, U-förmig gebogenen Befestigungsrohrs 41 mit der Halteaufnahme 2 gekuppelt werden, wobei die Ausrichtung der Halteaufnahme 2, d.h. der Winkel der Halteaufnahme 2 zum Fahrradrahmen, mittels der zweiten Rohrschellenvorrichtungen 42 und des Befestigungsrohrs 41 durch Verschieben der zweiten Rohrschellenvorrichtungen 42 auf der Hintergabel 72 des Fahrrades 7 nach oben oder nach unten verstellt werden kann. Der so konstruierte Fahrradgepäckträger A (vergleiche 3) kann bei üblichen Fahrrädern verwendet werden.
  • Bezugnehmend auf die 5 bis 9 kann, um die Stabilität der Ladung B und ihrer Befestigung zu verbessern, das Kupplungsteil 5 mit der Unterseite der Ladung B (beispielsweise ein Korb, eine Einkaufstasche, ein Babysitz und dergleichen) gekuppelt sein. Die vorderen Verriegelungshaken 52 des Kupplungsteils 5 können in die Einhaköffnungen 22 der Halteaufnahme 2 eingesetzt werden, wohingegen der hintere Verriegelungshaken 51 in die Einrastöffnung 23 der Halteaufnahme 2 eingesetzt werden kann. Durch Einrasten bzw. Einklinken der Verriegelungszunge 611 der Druckplatte 61 des Schnelldemontagemittels 6 an dem hinteren Verriegelungshaken 51 kann die Ladung B sicher auf der Halteaufnahme 2 gehalten werden. Um die Ladung B zu demontieren, wird die Druckplatte 61 so gedrückt, dass sich unter Zusammendrücken der Federn 62 die Verriegelungszunge 611 vom hinteren Verriegelungshaken 51 des Kupplungsteils 5 weg nach hinten bewegt und dieser freigegeben wird, so dass die Ladung B vom Fahrradgepäckträger A demontiert werden kann (vergleiche 7 und 8).
  • Nun wird auf die 10 bis 12 Bezug genommen, welche eine zweite Ausführungsform der Erfindung erläutern. Die zweite Ausführungsform der Erfindung ist unter anderem an einem gefederten Fahrrad montierbar, dessen Sitzrohr nicht zum Befestigen und Montieren eines Fahrradgepäckträgers A geeignet ist. Da bei solch einem gefederten Fahrrad kein Mittel vorhanden ist, an dem die erste Rohrschellenvorrichtung 33 der vorderen Befestigungsvorrichtung 3 angebracht werden kann, ist anstelle dieser eine dritte Rohrschellenvorrichtung 34 vorgesehen, welche die Funktion der ersten Rohrschellenvorrichtung 33 übernimmt. Die dritte Rohrschellenvorrichtung 34 weist eine erste längliche Platte 341 und eine zweite längliche Platte 342 auf. Die erste Platte 341 weist ausgehend von ihren beiden Längsenden eine Mehrzahl von Befestigungslöchern 3411 auf, und die zweite Platte 342 weist mit den Befestigungslöchern 3411 der ersten Platte 341 übereinstimmende Befestigungslöcher 3421 auf. Die zweite Platte 342 weist ferner zwei Befestigungsarme 3422 auf, die sich im Abstand voneinander und parallel zueinander senkrecht von einer Seite der zweiten Platte 342 erstrecken und in denen Befestigungslöcher 3423 ausgebildet sind, mittels welcher die dritte Rohrschellenvorrichtung 34 über den Bolzen 32 schwenkbar mit der Befestigungsplatte 31 gekuppelt ist. Die Funktion und der Betrieb des Fahrradgepäckträgers A gemäß der zweiten Ausführungsform der Erfindung sind im Wesentlichen gleich der ersten Ausführungsform der Erfindung. Die zweite Ausführungsform unterscheidet sich von der ersten Ausführungsform dadurch, dass die erste Platte 341 und die zweite Platte 342 der zur vorderen Befestigungsvorrichtung 3 gehörenden, dritten Rohrschellenvorrichtung 34 mittels Schrauben C5 und Schraubenmuttern C6 am vorderen Ende der Hintergabel 72 befestigt sind und dass die hintere Befestigungsvorrichtung 4 am hinteren Ende der Hintergabel 72 befestigt ist, um den Fahrradgepäckträger A zu montieren (vergleiche 11).
  • Zusammenfassend stellt die Erfindung eine Tragvorrichtung bereit, welche schnell gemäß den Nutzeranforderungen modifiziert werden kann und welche gemäß unterschiedlicher Fahrradrahmen auf zwei unterschiedliche Weisen montiert und befestigt werden kann. Dadurch weist der erfiridungsgemäße Fahrradgepäckträger eine größere Vielseitigkeit und eine bessere Anwendbarkeit auf.

Claims (4)

  1. Fahrradgepäckträger mit einer Halteaufnahme (2), einer vorderen Befestigungsvorrichtung (3), einer hinteren Befestigungsvorrichtung (4) und einem Schnelldemontagemittel (6), das an einer Seite der Halteaufnahme (2) angeordnet ist und mit dem ein Kupplungsteil (5) gekuppelt werden kann oder von diesem entkuppelt werden kann, wobei die Halteaufnahme (2) einen Körper (20) mit einer ebenen Fläche zum Aufnehmen von Fracht aufweist, welcher eine Einrastöffnung (23) hat, über welche das Kupplungsteil (5) mit dem Schnelldemontagemittel (6) gekuppelt werden kann, wobei die vordere Befestigungsvorrichtung (3) ein Ende, das mit dem vorderen Ende der Halteaufnahme (2) gekuppelt ist, und ein anderes Ende aufweist, das am Sitzrohr (71) oder dem vorderen Ende der Hintergabel (72) eines Fahrrades (7) angebracht ist, wobei die hintere Befestigungsvorrichtung (4) ein Ende, das mit dem hinteren Ende der Halteaufnahme (2) gekuppelt ist, und ein anderes Ende aufweist, das am hinteren Ende der Hintergabel (72) des Fahrrades (7) angebracht ist, und wobei das Kupplungsteil (5) mit einer Ladung (B) kuppelbar ist, um die Ladung (B) auf dem Fahrradgepäckträger (A) zu befestigen.
  2. Fahrradgepäckträger gemäß Anspruch 1, wobei die Halteaufnahme (2) an ihrem Vorderabschnitt zwei Einhaköffnungen (22) aufweist.
  3. Fahrradgepäckträger gemäß Anspruch 1, wobei das Schnelldemontagemittel (6) eine Druckplatte (61), zwei Federn (62) und eine Aufnahme (63) aufweist, wobei die Druckplatte (61) eine Verriegelungszunge (611), die sich von einer Seite der Druckplatte (61) erstreckt, und zum Aufnehmen der beiden Federn (62) zwei Federaufnahmekammern (612) aufweist, die an einer anderen Seite der Druckplatte (61) ausgebildet sind, und wobei die Druckplatte (61) an der Halteaufnahme (2) gehalten und mit dem Kupplungsteil (5) in Eingriff bringbar ist.
  4. Fahrradgepäckträger gemäß Anspruch 1, wobei das Kupplungsteil (5) eine Platte (50) aufweist, welche an ihrer Vorderseite zwei vordere Verriegelungshaken (52) und an ihrer Hinterseite einen hinteren Verriegelungshaken (51) aufweist.
DE202004007825U 2004-05-14 2004-05-14 Fahrradgepäckträger Expired - Lifetime DE202004007825U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202004007825U DE202004007825U1 (de) 2004-05-14 2004-05-14 Fahrradgepäckträger

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202004007825U DE202004007825U1 (de) 2004-05-14 2004-05-14 Fahrradgepäckträger

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202004007825U1 true DE202004007825U1 (de) 2004-08-12

Family

ID=32864746

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202004007825U Expired - Lifetime DE202004007825U1 (de) 2004-05-14 2004-05-14 Fahrradgepäckträger

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202004007825U1 (de)

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005017757A1 (de) * 2005-02-17 2006-09-07 Uwe Nutto Gepäckträger
DE102005018689A1 (de) 2005-04-22 2006-10-26 Bayerische Motoren Werke Ag Motorrad
EP2236397A1 (de) 2009-03-30 2010-10-06 Dremefa Beheer B.V. Montageanordnung für einen Kinderfahrradsitz
EP2470797A1 (de) * 2009-08-24 2012-07-04 Thule IP AB Verbindung von elementen zu u-förmigen rahmen
CN103569255A (zh) * 2013-11-08 2014-02-12 财荣金属制品(太仓)有限公司 一种面板一体成型的自行车后货架结构
CN103569257A (zh) * 2013-11-08 2014-02-12 财荣金属制品(太仓)有限公司 一种松紧绑带定位片可调的自行车后货架
DE102012107582A1 (de) * 2012-08-17 2014-02-20 Sunny Wheel Industrial Co., Ltd. Tragbaugruppe eines Fahrrads
US8870138B2 (en) 2007-11-12 2014-10-28 Thule Ip Ab Attachments, brackets, and support assemblies
NL2026326B1 (en) * 2020-08-24 2022-04-14 Greensenz B V Adapter for attaching a bicycle accessory and bicycle accessory therefor

Cited By (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005017757A1 (de) * 2005-02-17 2006-09-07 Uwe Nutto Gepäckträger
DE102005018689B4 (de) 2005-04-22 2018-03-01 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Motorrad
DE102005018689A1 (de) 2005-04-22 2006-10-26 Bayerische Motoren Werke Ag Motorrad
US8870138B2 (en) 2007-11-12 2014-10-28 Thule Ip Ab Attachments, brackets, and support assemblies
EP2236397A1 (de) 2009-03-30 2010-10-06 Dremefa Beheer B.V. Montageanordnung für einen Kinderfahrradsitz
EP2470797A1 (de) * 2009-08-24 2012-07-04 Thule IP AB Verbindung von elementen zu u-förmigen rahmen
CN102625883A (zh) * 2009-08-24 2012-08-01 图勒Ip有限公司 对连接系统的改进以及与连接系统相关的改进
EP2470797A4 (de) * 2009-08-24 2013-02-13 Thule Ip Ab Verbindung von elementen zu u-förmigen rahmen
CN102625883B (zh) * 2009-08-24 2015-04-01 图勒Ip有限公司 对连接系统的改进以及与连接系统相关的改进
DE102012107582B4 (de) * 2012-08-17 2014-05-08 Sunny Wheel Industrial Co., Ltd. Tragbaugruppe eines Fahrrads
DE102012107582A1 (de) * 2012-08-17 2014-02-20 Sunny Wheel Industrial Co., Ltd. Tragbaugruppe eines Fahrrads
CN103569257A (zh) * 2013-11-08 2014-02-12 财荣金属制品(太仓)有限公司 一种松紧绑带定位片可调的自行车后货架
CN103569255B (zh) * 2013-11-08 2016-01-27 财荣金属制品(太仓)有限公司 一种面板一体成型的自行车后货架结构
CN103569257B (zh) * 2013-11-08 2016-03-02 财荣金属制品(太仓)有限公司 一种松紧绑带定位片可调的自行车后货架
CN103569255A (zh) * 2013-11-08 2014-02-12 财荣金属制品(太仓)有限公司 一种面板一体成型的自行车后货架结构
NL2026326B1 (en) * 2020-08-24 2022-04-14 Greensenz B V Adapter for attaching a bicycle accessory and bicycle accessory therefor

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202004007825U1 (de) Fahrradgepäckträger
DE4108058C2 (de) Dachgepäckträger für Kraftfahrzeuge mit Dachreling
DE10351876B4 (de) Fahrradträger für einen Fahrzeuggepäckträger mit vertikaler Ausrichtung
EP0673329B1 (de) Befestigungsvorrichtung
EP0739809B1 (de) Lastträger für ein Zweiradfahrzeug, insbesondere für ein Fahrrad
DE102004062411A1 (de) Satteltaschen-Befestigungssystem
DE202006015524U1 (de) Einklemmvorrichtung für Stangen mit unterschiedlichem Durchmesser
DE202010004308U1 (de) Haltevorrichtung zum Anbringen von Behältnissen an einem Träger
WO1993025430A1 (de) Halterung für taschen an fahrrädern, motorrädern oder dergleichen
DE10340877B4 (de) Befestigungssystem zur Halterung eines Behälters an einem Fahrrad
WO1997008044A1 (de) Behälter-set
EP0589480B1 (de) Kupplung zum Anhängen eines Fahrradanhängers an einem Fahrradrahmen
EP2962922B1 (de) Befestigungssystem
DE60312003T2 (de) Lastträger für fahrzeuge
DE202019105149U1 (de) Adaptersystem für die Befestigung eines Gepäckträgers an einem Fahrradrahmen, Gepäckträger für ein Fahrrad und Fahrrad mit Gepäckträger
DE102018116195A1 (de) Gepäckträger-Anordnung mit Adapter
DE19928304A1 (de) Befestigungsvorrichtung für Gepäcktaschen
DE60130892T2 (de) Anhänger für zweiradfahrzeug
DE102004057647B4 (de) Tragevorrichtung für Gegenstände an der Außenseite eines Kraftfahrzeugs
DE202004017480U1 (de) Heckgepäckträger
DE202006018257U1 (de) Gepäckträger
EP0619790A1 (de) Vorrichtung zum befestigen an einem gestell eines zweiradfahrzeugs.
WO2021028388A1 (de) Fahrradanbausystem und fahrradhinterbau
DE60311018T2 (de) Gepäckträger für ein fahrzeug
DE102006056810A1 (de) Gepäckträger

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20040916

R156 Lapse of ip right after 3 years

Effective date: 20071201