DE19960554A1 - Safety belt system for motor vehicles has cam ring with two angled sections , one for ratchet operation, the other for additional function - Google Patents

Safety belt system for motor vehicles has cam ring with two angled sections , one for ratchet operation, the other for additional function

Info

Publication number
DE19960554A1
DE19960554A1 DE1999160554 DE19960554A DE19960554A1 DE 19960554 A1 DE19960554 A1 DE 19960554A1 DE 1999160554 DE1999160554 DE 1999160554 DE 19960554 A DE19960554 A DE 19960554A DE 19960554 A1 DE19960554 A1 DE 19960554A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
belt
seat belt
gear
pawl
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1999160554
Other languages
German (de)
Inventor
Harry Hanna
Robert Kopetzky
Martin Wifling
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Takata Petri AG
Original Assignee
Takata Europe Vehicle Safety Technology GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19943126 priority Critical
Application filed by Takata Europe Vehicle Safety Technology GmbH filed Critical Takata Europe Vehicle Safety Technology GmbH
Priority to DE1999160554 priority patent/DE19960554A1/en
Priority claimed from JP2000380619A external-priority patent/JP4785246B2/en
Publication of DE19960554A1 publication Critical patent/DE19960554A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R22/00Safety belts or body harnesses in vehicles
    • B60R22/34Belt retractors, e.g. reels
    • B60R22/36Belt retractors, e.g. reels self-locking in an emergency
    • B60R22/415Belt retractors, e.g. reels self-locking in an emergency with additional means allowing a permanent locking of the retractor during the wearing of the belt
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R21/00Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
    • B60R21/01Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
    • B60R2021/01204Actuation parameters of safety arrangents
    • B60R2021/01252Devices other than bags
    • B60R2021/01265Seat belts
    • B60R2021/01272Belt tensioners
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R21/00Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
    • B60R21/01Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
    • B60R21/015Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents including means for detecting the presence or position of passengers, passenger seats or child seats, and the related safety parameters therefor, e.g. speed or timing of airbag inflation in relation to occupant position or seat belt use
    • B60R21/01512Passenger detection systems
    • B60R21/01544Passenger detection systems detecting seat belt parameters, e.g. length, tension or height-adjustment
    • B60R21/01548Passenger detection systems detecting seat belt parameters, e.g. length, tension or height-adjustment sensing the amount of belt winded on retractor
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R22/00Safety belts or body harnesses in vehicles
    • B60R22/34Belt retractors, e.g. reels
    • B60R22/46Reels with means to tension the belt in an emergency by forced winding up

Abstract

The system incorporates a reduction gear with a toothed control gear (21), which is connected to a cam ring (18) so as to be non-turnable but radially moveable within its eccentric movement range. The cam ring has switching elements (46,47) along one angled section (45), to engage and disengage a locking ratchet (17), and at least one switching element along a second angled section (48) for a further switching movement dependent upon belt pull-out.

Description

Die Erfindung betrifft eine Sicherheitsgurtvorrichtung für Fahrzeuge, ins besondere Kraftfahrzeuge nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1. The invention relates to a seat belt device for vehicles, in particular motor vehicles according to the preamble of claim 1.

Aus der GB 2 131 279 A ist bereits eine Sicherheitsgurtvorrichtung be kannt, bei der die Gurtrolle über ein Untersetzungsgetriebe einen Nocken ring betätigt, der mittels eines Radialvorsprunges die mit dem Ratschen zahnrad zusammenarbeitende Sperrklinke bei voll ausgezogenem Sicher heitsgurt in Eingriff und bei voll eingezogenem Sicherheitsgurt außer Ein griff mit dem Ratschenzahnrad bringt. From GB 2,131,279 A a seat belt device is already known BE, wherein the belt roller ring a cam via a reduction gear operated by means of a radial projection with the ratchet gear cooperating pawl in fully extended secure heitsgurt engaged and fully retracted belt except intervened with the ratchet gear brings. Auf diese Weise ist nach einem vollen Auszug des Sicherheitsgurtes zunächst nur ein Einzug möglich. In this way, only one feeder is first possible after a full summary of the safety belt. Diese Betriebsweise wird als ALR-Betrieb (Automatic Locking Retractor) bezeichnet. This operation is referred to as the ALR mode (Automatic Locking Retractor). Nach vollem Einzug des Gurtes wird die Sperrklinke vom Rat schenzahnrad freigegeben, so daß jetzt ein freier Auszug des Gurtes mög lich ist. After a full feed of the belt the pawl is released rule gear by the Council, so that now a free excerpt of the belt is possible, please include. Eine Auszugssperre tritt jetzt nur dann in Kraft, wenn versucht wird, den Gurt schnell auszuziehen oder durch einen Unfall bedingte Be schleunigungen auftreten. A pull-out lock occurs now only come into effect when trying to quickly take off the belt or occur accelerations due to an accident caused Be. Diese Betriebsweise wird mit ELR-Betrieb (Emergency Locking Retractor) bezeichnet. This mode of operation is designated by operating ELR (Emergency Locking Retractor).

Bei dieser bekannten Vorrichtung erfolgt die Einsteuerung von zwei Dreh- Sperrklinken in einen umgebenden gehäusefesten Zahnkranz bei ver suchtem schnellen Gurtauszug dadurch, daß zwischen der Gurtrolle und einem Ratschenzahnrad ein Drehspiel vorgesehen ist, welches durch eine zwischen Gurtrolle und Ratschenzahnrad wirksame Feder so lange besei tigt wird, bis bei versuchtem Gurtauszug ein vorbestimmter Drehbe schleunigungswert überschritten wird, was dazu führt, daß die Drehung des Ratschenzahnrades gegen die Kraft dieser Feder innerhalb des vorge sehenen Drehspiels hinter der Drehung der Gurtrolle zurückbleibt, wo durch wiederum die Einsteuerung der Sperrklinken bewirkt wird. In this known apparatus, the fuel control of two rotary pawls in a surrounding housing-fixed ring gear at ver suchtem rapid extraction of the belt is effected in that a rotary play is provided between the belt reel and a ratchet gear which is actuated by an effective between the belt reel and ratchet gear spring as long besei until at attempted extraction of the belt a predetermined Drehbe is exceeded acceleration value, which results in that the rotation of the toothed ratchet wheel against the force of this spring within the intended rotational play lags behind the rotation of the belt reel, where the fuel control of the pawls is effected by again. Voraus setzung für die Funktionsfähigkeit der bekannten Auszugs-Sperrmechanik ist es also, daß das Ratschenzahnrad sich oberhalb des vorbestimmten Drehbeschleunigungsgrenzwertes relativ zur Gurtrolle verzögert dreht. Prerequisite for the functioning of the known drawer locking mechanism, it is so that the ratchet gear rotates delay is above the predetermined rotational acceleration limit value relative to the belt reel. Problematisch bei dieser Ausbildung der Auszugs-Sperrmechanik ist, daß nicht vorherbestimmt werden kann, in welcher Relativ-Winkelposition die Dreh-Sperrklinken sich auf den umgebenden gehäusefesten Innenzahn kranz zu bewegen. A problem with this design of the drawer locking mechanism that can not be predetermined in which relative angular position of the rotary pawls wreath to move to the surrounding housing-fixed inner tooth. Sollten die Zähne der Sperrklinke und der Innenver zahnung bei einer Einsteuerung zufällig Zahn auf Zahn stehen, ist zu nächst ein Eingriff der Klinkenzähne in die Zahnvertiefungen des Innen zahnkranzes nicht möglich. If the teeth of the pawl and Innenver toothing in a one inflation randomly tooth stand on teeth, is next to an engagement of the pawl teeth into the tooth recesses of the inner crown gear is not possible. Auch anschließend ist aufgrund der im allge meinen hohen Drehzahl der Gurtrolle eine Einsteuerung der Sperrklinke in die Zahnvertiefungen des Innenzahnkranzes nicht mit der erforderli chen Sicherheit gewährleistet. Even then a one control the latch is not guaranteed in the tooth cavities of the internal gear with the REQUIRED applicable safety due to the high in general my speed of the belt reel.

Ein derartiges Getriebe ist auch bei einer gattungsgemäßen Sicherheits gurtvorrichtung für Kraftfahrzeuge (DE 196 48 515 A1) vorgesehen, wobei der Nockenring in den Endpositionen des umlaufenden Steuerzahnrades lediglich um einen geringen Winkel verdreht wird, der gerade ausreicht, um die Sperrklinke in bzw. außer Eingriff mit dem Ratschenzahnrad zu bringen. Such a transmission is in a generic safety belt apparatus for motor vehicles (DE 196 48 515 A1), wherein the cam ring in the end positions of the rotating control gear is only rotated through a small angle which is just sufficient to the pawl into or out of engagement to bring the ratchet gear. Bevorzugt sind bei dieser bekannten Vorrichtung der Innenzahn kranz und das Steuerzahnrad so ausgebildet, daß das Steuerzahnrad zwi schen vollem Gurteinzug und vollem Gurtauszug ca. eine halbe Umdre hung ausführt. In this known device the inner toothed rim and are preferably the control gear so formed that the control gear Zvi rule Gurteinzug full and full extraction of the belt running about a half Flip Cellphone hung.

Die EP 0 298 123 A1 beschreibt eine Sicherheitsgurtvorrichtung, bei der das auf den Nockenring einwirkende Getriebe als Zykloiden-Getriebe aus gebildet ist, wie es auch bei einer aus der US-PS 5 518 197 bekannten Si cherheitsgurtvorrichtung verwendet wird. EP 0298123 A1 describes a seat belt device in which the force acting on the cam ring gear is formed as a cycloid gearboxes, as it is also used in a way known from the US-PS 5,518,197 cherheitsgurtvorrichtung Si.

Bei allen vorbekannten Sicherheitsgurtvorrichtungen mit einem schalten den Nockenring hat letzterer die Aufgabe, die vorzugsweise federnd aus weichbare Sperrklinke in bzw. außer Eingriff mit dem mit der Gurtrolle verbundenen Ratschenzahnrad zu bringen. In all prior art devices having a safety belt the cam ring switch has the latter to bring preferably resiliently from weichbare pawl into and out of engagement with the toothed ratchet wheel connected to the belt reel the task.

Das Ziel der vorliegenden Erfindung besteht darin, eine weitere Sicher heitsgurtvorrichtung der eingangs genannten Gattung zu schaffen, wobei insbesondere der Nockenring besser ausgenützt wird. The object of the present invention is to provide a more secure heitsgurtvorrichtung of the aforementioned type to provide, in particular, the cam ring will be better utilized.

Zur Lösung dieser Aufgabe sind die Merkmale des kennzeichnenden Teils des Anspruches 1 vorgesehen. To achieve this object, the features of the characterizing part of claim 1 are provided.

Der Erfindungsgedanke ist also darin zu sehen, daß dem Nockenring au ßer der Funktion, die federnd ausweichbare Sperrklinke in definierter Weise in und außer Eingriff mit dem Ratschenzahnrad zu bringen, zumin dest eine weitere Schaltfunktion zugewiesen wird. The inventive concept can thus be seen that the cam ring au SSSR function to bring the spring deflectable pawl in a defined way in and out of engagement with the ratchet gear, at least one further switching function is assigned. Dies wird dadurch er reicht, daß der Umfang des Nockenringes in mehrere, vorzugsweise zwei Bereiche unterteilt wird, von denen lediglich einer die Sperrklinkenschal tung übernimmt, während der andere für die Auslösung weiterer Schalt funktionen zur Verfügung steht. This is it sufficient that the periphery of the cam ring into a plurality of, preferably two areas is divided, only one of which accepts the pawl TIC, while the other stands functions for triggering further switching are available.

Da erfindungsgemäß ein Teilbereich des Umfanges des Nockenringes für andere als Sperrklinken-Schaltzwecke zur Verfügung stehen soll, sollte der für die Sperrklinkenschaltung zur Verfügung stehende Winkelbereich bei etwa 180° oder etwas darüber (bis ca. 200°) liegen. Since the invention is intended to include a portion of the circumference of the cam ring other than ratchet switching purposes, the standing of the pawl circuit available angle range at about 180 ° or slightly above this (up to 200 °) should. Der Rest des Um fanges des Nockenringes kann dann beispielsweise durch magnetische, elektrische und/oder mechanische Elemente so gestaltet werden, daß bei bestimmten Drehwinkeln des Nockenringes eine oder mehrere weitere Schaltfunktionen ausgelöst werden. To the rest of the catch of the cam ring can then be designed so that at certain angles of rotation of the cam ring one or more additional control functions are activated for example by magnetic, electric and / or mechanical elements. Zu diesem Zweck sind radial gegen über dem betreffenden Teil der Umfangsfläche stationäre Elemente, wie mechanisch, elektrisch oder magnetisch betätigte Schalter vorgesehen, die mit den zugeordneten Elementen auf dem Nockenring zusammenwirken. For this purpose, are provided radially against stationary above the relevant part of the circumferential surface elements, such as mechanically, electrically or magnetically actuated switch which cooperate with the associated elements on the cam ring.

Eine spezielle Ausführungsform sieht nach Anspruch 2 vor, daß durch die zusätzliche Umfangsfläche am Nockenring ein Gurtstraffer aktiviert bzw. deaktiviert wird. A specific embodiment provides according to claim 2 that is activated by the additional peripheral surface on the cam ring, a belt tensioner or deactivated. Es ist nämlich zweckmäßig, einen Gurtstraffer bei nicht angelegtem, dh eingezogenem Sicherheitsgurt zu deaktivieren und ihn erst dann scharf zu machen, wenn er um ein vorbestimmtes Stück ausge zogen ist, welches jedoch noch nicht ausreicht, um an den zu schützen den Insassen angelegt zu werden. Indeed, it is useful to a belt tensioner for not fastened, ie disable retracted seat belt and make him only sharp when he pulled out by a predetermined amount, which however is not sufficient to be applied to protect the occupant , Auf diese Weise wird gewährleistet, daß der Gurtstraffer auf jeden Fall nach Anlegen an einen zu schützenden In sassen aktiviert ist. In this way it is ensured that the pretensioner sat in any case after application to a to be protected in is enabled. Durch die Erfindung kann die betreffende Aktivierung bzw. Deaktivierung von dem gleichen Nockenring vorgenommen werden, der bereits für das Ein- und Aussteuern der Sperrklinke verantwortlich ist. The invention enables the activation or deactivation of question can be carried out by the same cam ring, which is responsible for the already input and Aussteuern the pawl.

Eine bevorzugte praktische Realisierung des Erfindungsgedankens ent nimmt man dem Anspruch 3. Die Verwendung eines Kippelementes bringt den Vorteil, daß eine einmal eingestellte Sperrklinkenposition erhalten bleibt, bis eine Gegenkraft am Kippelement wirksam wird. One preferred practical realization of the inventive idea ent one takes the claim 3. The use of a tilting element has the advantage that a once adjusted position pawl will remain until an opposing force on the tilting element is effective.

Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind durch die Ansprüche 4 bis 8 definiert. Advantageous developments of the invention are defined by the claims 4 to eighth

Die drehfeste und gleichzeitig radial verschiebbare Verbindung des Steu erzahnrades mit dem Nockenring erfolgt zweckmäßig nach Anspruch 9. The rotationally fixed connection of the radially displaceable and at the same STEU erzahnrades with the cam ring is advantageously carried out according to claim. 9

Weitere praktische Ausführungsformen der Erfindung sind durch die An sprüche 10 bis 13 gekennzeichnet. Further practical embodiments of the invention are 10 to 13 characterized by the claims An.

Um die mit der Auszugssperrmechanik nach der GB 2 131 279 A verbun denen Nachteile zu vermeiden, sieht die Erfindung die Merkmale des An spruches 14 vor, wobei zweckmäßige Weiterbildungen durch die Ansprü che 15 bis 20 gekennzeichnet sind. To the verbun with the pull-out blocking mechanism of GB 2131279 A which avoid drawbacks, the invention provides the features of the award to 14 before, with expedient further developments che by the Ansprü are marked 15 and 20. Auf diese Weise kann die einwandfreie Einsteuerung der Zähne der Einsteuerklinke in die umgebende Innenzah nung sichergestellt werden, da zwischen den Winkeln, unter denen das Ratschenzahnrad durch den Sperrzahn angehalten wird und der Stellung der Einsteuerklinke eine feste und vorherbestimmbare Winkelbeziehung besteht. In this way, proper fuel control of the teeth of the guiding-latch can be ensured in the surrounding Innenzah voltage, as between the angles at which the ratchet gear is stopped by the ratchet tooth and the position of the guiding-in jack there is a fixed and predictable angular relationship. Voraussetzung für die exakte Einsteuerung der Einsteuerklinke sind die Merkmale des Anspruches 20, dh, daß beim Überschreiten des vorbestimmten Drehbeschleunigungsgrenzwertes der Gurtrolle und bei den üblicherweise vorkommenden Gurt-Auszugsbeschleunigungen die Drehzahl des Ratschenzahnrades nicht hinter der der Gurtrolle zurück bleibt; Prerequisite for exact one control of the A control pawl are the features of claim 20, that is, that on exceeding the predetermined rotational acceleration limit value of the belt reel and at the normally occurring Belt extract accelerations, the rotational speed of the ratchet gear is not behind the belt reel remains; hierdurch wird ein undefiniertes Einsteuern der Einsteuerklinke in die umgebende Innenzahnung sicher vermieden. thus an undefined controlled supply of the guiding-in jack is reliably avoided in the surrounding inner teeth. Bei unfallbedingten, ex trem großen Gurtauszugsbeschleunigungen wird eine Drehung des Rat schenzahnrades ohnehin durch die im allgemeinen vorgesehene Ratschen- Zahnrad-Sperrmechanik angehalten, welche auf starke Fahrzeug- Beschleunigungen bzw. -verzögerungen und starke Abweichungen des Fahrzeuges von der Horizontallage anspricht. With accidental, ex tremely large Gurtauszugsbeschleunigungen rotation of the Council's gear is stopped in any case by the intended generally ratchet gear blocking mechanism, which is responsive to vehicle strong accelerations or decelerations of the vehicle and strong deviations from the horizontal position. In diesem Fall wird also die Gurtauszugs-Sperrmechanik nicht benötigt. In this case, the webbing pull-locking mechanism is not needed.

Die Erfindung wird im folgenden beispielsweise anhand der Zeichnung be schrieben; The invention is, for example, written below with reference to the drawing, be; in dieser zeigt: This shows:

Fig. 1 eine schematische teilgeschnittene Teilansicht eines erfin dungsgemäßen Gurtaufrollers, Fig. 1 is a schematic partially sectional view of a belt retractor OF INVENTION to the invention,

Fig. 2 eine gegenüber Fig. 1 geringfügig verkleinerte schematische Schnittansicht nach Linie II-II in Fig. 1, wobei die Gurtrolle sich in der Ruhelage bei voll eingezogenem Sicherheitsgurt befindet, Fig. 2 is a comparison with FIG. 1 is slightly reduced schematic sectional view according to line II-II in Fig. 1, wherein the belt reel is located in the rest position when fully retracted safety belt,

Fig. 3 die gleiche Ansicht wie Fig. 2, wobei jedoch der Sicherheits gurt um etwa 600 mm ausgezogen ist, Fig. 3 is the same view as FIG. 2, but the safety belt is pulled out by about 600 mm,

Fig. 4 eine weitere gleichartige Ansicht bei voll ausgezogenem Si cherheitsgurt, Fig. 4 is a further similar view when fully extended Si cherheitsgurt,

Fig. 5 eine gleiche Ansicht während des Einzugs des zunächst voll ausgezogen gewesenen Sicherheitsgurtes durch die Rück zugsfeder, wobei der Sicherheitsgurt sich im Bereich zwischen dem vollen Auszug und einem Auszug von etwa 600 mm be findet, Fig. 5 is a similar view during retraction of the first fully extended what has been seat belt by the return zugsfeder, wherein the seat belt can be found be in the range between the full extract and an extract of about 600 mm,

Fig. 6 die gleiche Ansicht bei nur noch um 600 mm ausgezogenem Sicherheitsgurt, Fig. 6 is the same view with only pulled-out to 600 mm belt,

Fig. 7 eine schematische perspektivische Explosionsdarstellung des Schalt- und Antriebsteiles eines erfindungsgemäßen Gurtauf rollers, Fig. 7 is a schematic exploded perspective view of the switching and driving part of a Gurtauf rollers according to the invention,

Fig. 8 eine schematische Schnittansicht im wesentlichen nach Linie VIII-VIII in Fig. 1 und Fig. 8 is a schematic sectional view taken substantially along line VIII-VIII in Fig. 1 and

Fig. 9 eine schematische Schnittansicht im wesentlichen nach Linie IX-IX in Fig. I. Fig. 9 is a schematic sectional view taken substantially along line IX-IX in Fig. I.

Nach den Fig. 1 und 2 ist auf eine nur teilweise dargestellte Gurtrolle 13 mit einer Welle 13 ' und einer Drehachse 12 ein Sicherheitsgurt 11 teilwei se aufgewickelt. According to FIGS. 1 and 2, a seat belt 11 is wound teilwei se to an only partly shown retractor 13 with a shaft 13 'and a rotation axis 12. Ein Gehäuse 33 ist in der schematisch angedeuteten Wei se am Fahrzeugchassis 14 befestigt. A housing 33 is schematically indicated Wei se to the vehicle chassis 14 is fixed.

Auf dem in Fig. 1 rechten Endbereich der Welle 13 ' sitzt mit einem Dreh spiel von ca. 15° ein Ratschenzahnrad 29 , welches auf seinem Umfang rundum Ratschenzähne 30 aufweist, die in den Fig. 2 bis 6 nur teilweise angedeutet sind, und dessen Ebene senkrecht auf der Drehachse 12 steht. On the right in Fig. 1 end portion of the shaft 13 'sits with a rotational play of about 15 °, a ratchet gear 29 which has on its circumference around ratchet teeth 30, which are indicated in Figs. 2 to 6 only partially and whose plane is perpendicular to the axis of rotation 12th

Nach den Fig. 1, 8 und 9 ist in einem gekrümmten Langloch 76 des Rat schenzahnrades 29 bei etwa zwei Drittel seines Radius eine Einsteuer klinke 61 mit einem eine parallel zur Drehachse 12 verlaufende Achse 62 aufweisenden Führungszapfen 62 ' dreh- und verschiebbar gelagert. According to Fig. 1, 8 and 9 in a curved slot 76 of the Council of its radius is rule gear 29 at about two-thirds of a guiding-in jack 61 having a one parallel to the rotation axis 12 extending axis 62 having guide pins 62 rotatable 'and displaceably mounted. Radial innen vom Führungszapfen 62 ' und in Umfangsrichtung etwas entgegen der Drehrichtung bei Gurtabwicklung versetzt ist die Einsteuerklinke 61 nach den Fig. 1 und 9 um eine parallel zur Drehachse 12 verlaufende Achse 63 auch an der Gurtrolle 13 schwenkbar befestigt. Radially inwardly from the guide pin 62 'and in the circumferential direction somewhat offset against the rotational direction at Gurtabwicklung is the guiding-pawl mounted 61 of FIGS. 1 and 9 about an axis extending parallel to the axis of rotation 12 axis 63 also to the belt reel 13 pivotally. Die Einsteuer klinke 61 kann in einer Umfangsausnehmung 78 der Gurtrolle 13 eine begrenzte Schwenkbewegung ausführen. The guiding-in pawl 61 is capable of limited pivotal movement in a circumferential recess 78 of the belt reel. 13

Umgeben ist die Gurtrolle 13 im Bereich der Einsteuerklinke 61 von einem an einer Stahlplatte 66 ausgebildeten Innenzahnkranz, dessen Zahnver tiefungen 65 ' komplementär zu den Zähnen 64 ' eines radial außen an der Einsteuerklinke 61 vorgesehenen Klinkenarmes 64 sind. Surround the belt reel 13 is 65, in the area of the guiding-in jack 61 of a formed on a steel plate 66 internal ring gear whose Zahnver depressions 'complementary to the teeth 64' of a radially outwardly is provided on the guiding-in pawl 61 pawl arm 64th Durch eine nicht dargestellte Feder ist die Einsteuerklinke 61 in Entsperrungsrichtung ge ringfügig vorgespannt. By a spring, not shown, the guiding-pawl is biased 61 in unlock direction ge insignificantly.

Nach Fig. 8 existiert zwischen der Welle 13 ' der Gurtrolle 13 und dem Rat schenzahnrad 29 ein begrenztes Drehspiel 77 , wobei mittels einer Spiral feder 67 das Ratschenzahnrad 29 in Gurtabwickelrichtung relativ zur Welle 13 ' so vorgespannt ist, daß ein Anschlag 79 der Welle 13 ' das Rat schenzahnrad 29 in Gurtabwickelrichtung am Ende des Drehspiels 77 hält. According to Fig. 8 exists between the shaft 13 'of the belt reel 13 and the Council's gear 29 a limited rotational play 77, wherein 67 the ratchet gear 29 in belt unwinding direction relative to the shaft 13 by means of a spiral spring' is biased so that a stop 79 of the shaft 13 'Council the rule gear 29 keeps in belt unwinding direction at the end of the rotary play 77th Die Spiralfeder 67 soll so kräftig ausgebildet sein, daß bei allen nor malerweise vorkommenden Gurtauszugsbeschleunigungen die Drehbewe gung des Ratschenzahnrades 29 nicht hinter der Drehbewegung der Gur trolle 13 zurückbleibt. The coil spring 67 is to be formed so strongly that occurring at all nor mally Gurtauszugsbeschleunigungen remains the Drehbewe supply of the ratchet gear 29 is not behind the turning motion of the Gur troll. 13

Nach Fig. 8 ist am Ratschenzahnrad 29 um eine parallel und versetzt zur Drehachse 12 verlaufende Schwenkachse 68 ein Drehbeschleunigungshe bel 38 angelenkt, der zwei Hebelarme 38 ' und 38 " aufweist. Eine Rück stellfeder 70 hält den Drehbeschleunigungshebel 38 normalerweise in der in Fig. 8 in ausgezogenen Linien dargestellten Position, wo er an verschie denen Anschlägen 71 , 72 , 73 zur Anlage kommt. Der Drehbeschleuni gungshebel 38 ist so geformt und angeordnet, daß er bei beliebigen Ge schwindigkeiten sich nicht verstellt, jedoch bei Drehbeschleunigungen in Gurtabwickelrichtung in Fig. 8 im Uhrzeigersinn um die Schwenkachse 68 verschwenkt wird, wenn eine vorbestimmte Drehbeschleunigungsgrenze überschritten wird. Die Rückstellfeder 70 ist ebenfalls entsprechend zu bemessen. According to Fig. 8 the pivot axis is on the ratchet gear 29 a and offset parallel to the axis of rotation 12 extending hinged 68 a Drehbeschleunigungshe bel 38 having two lever arms 38 'and 38 ". A return spring 70 keeps the spin lever 38 normally as shown in FIG. 8 position shown in solid lines, where it stops 71, 72, 73 depends on various which the plant. The Drehbeschleuni is supply lever 38 so shaped and arranged that it speeds not adjusted for any Ge, but with spins in belt unwinding direction in Fig. 8 is pivoted about the pivot axis 68 in a clockwise direction when a predetermined rotational acceleration limit is exceeded. the return spring 70 is also to be dimensioned accordingly.

Am Hebelarm 38 ' weist der Drehbeschleunigungshebel 38 einen Sperr zahn 69 auf, der mit den Zähnen einer Innenzahnung 26 eines konzen trisch in die Anordnung von Ratschenzähnen 30 eingreifenden Zahn kranz-Traggliedes 25 zusammenarbeiten kann, wenn der Drehbeschleuni gungshebel 38 durch eine Drehbeschleunigung in Gurtabwickelrichtung oberhalb des vorbestimmten Drehbeschleunigungsgrenzwertes aus der in Fig. 8 in ausgezogenen Linien wiedergegebenen Position in die gestrichelt dargestellte Stellung verschwenkt wird, die auch durch Anschläge 71 , 74 , 75 bestimmt wird. On the lever arm 38 ', the spin lever 38 has a locking tooth 69, which may with the teeth of an internal set of teeth 26 of a concentrated symmetrical in the arrangement of ratchet teeth 30 engaging ring gear supporting member 25 to cooperate when the Drehbeschleuni supply lever 38 by a rotational acceleration in the webbing pull-out above the predetermined rotational acceleration limit which is also determined by stops 71, 74, 75 is pivoted from the shown in solid lines in Fig. 8 position to the dashed line position shown.

Sobald der Sperrzahn 69 in die Innenzahnung 26 eingesteuert ist, bleibt das Ratschenzahnrad 29 stehen, während die Gurtrolle 13 sich innerhalb des Drehspiels 77 unter weiterer Spannung der Feder 67 noch ein Stück weiterdrehen kann. Once the pawl is guided into the internal teeth 26 69, the ratchet gear 29 remains stationary, while the belt reel 13, 67 can still continue to rotate a piece within the rotary play 77, with further tensioning of the spring. Hierbei wird nach Fig. 9 der Klinkenarm 64 der Ein steuerklinke 61 aufgrund der Verschiebung der Drehachse 63 um die Drehachse 12 herum und der Verschiebung des Führungszapfens 62 ' in nerhalb des Langloches 76 in die in Fig. 9 gestrichelt angedeutete Sperrposition verschwenkt bzw. verschoben, in der die Zähne 64 ' des Klinkenarmes 64 in die Zahnvertiefungen 65 ' des Innenzahnkranzes 65 eingreifen. Here, according to Fig. 9 of the latch arm 64 of the A is the control latch 61 around due to the displacement of the axis of rotation 63 about axis of rotation 12 and the displacement of the guide pin 62 'in nerhalb of the elongated hole 76 in the in Fig. 9 indicated by dashed lines locking position pivoted or moved, in which the teeth 64 'of the pawl arm 64 into the spline grooves 65' of the internal gear 65 engage. Durch diesen Eingriff wird eine weitere Drehung der Gurtrolle 13 in Gurtabwickelrichtung unterbunden. By this engagement, a further rotation of the belt reel is prevented in belt unwinding. 13

Die Ratschenzähne 30 des Ratschenzahnrades 29 arbeiten mit einer au ßerhalb seines Umfanges am Gehäuse 33 angebrachten, ein- und aus rückbaren Sperrklinke 17 zusammen, die in den Fig. 2 bis 7 gezeigt ist und die beim Eingriff in die Ratschenzähne 30 des Ratschenzahnrades 29 letzteres gegen Drehung in Gurtauszugsrichtung sperrt, wodurch sich bei weiterem versuchten Auszug des Sicherheitsgurtes 11 eine Relativdre hung zwischen der Gurtrolle 13 und dem Ratschenzahnrad 29 innerhalb des vorgesehenen Drehspiels um ca. 10 bis 15° ergibt, die zum Einsteuern des Klinkenarms 64 in den Innenzahnkranz 65 führt, worauf auch die Drehung der Gurtrolle 13 und damit der weitere Auszug des Sicherheits gurtes 11 gesperrt wird. The ratchet teeth 30 of the ratchet gear 29 operate with a au ßerhalb its circumference on the housing 33 attached, on and off shiftable pawl 17 together, as shown in FIGS. 2 to 7 and which, upon engagement in the ratchet teeth 30 of the ratchet gear 29 the latter against locks rotation in the webbing, resulting in a Relativdre hung between the belt reel 13 and the ratchet gear 29 results in further tried extract of the seat belt 11 within the intended rotational play by about 10 to 15 °, leading to the controlled supply of the pawl arm 64 in the internal ring gear 65, whereupon the rotation of the belt reel 13 and thus the further pull the safety belt 11 is blocked.

Das topfförmig ausgebildete Ratschenzahnrad 29 übergreift nach Fig. 1 axial ein im wesentlichen kreisringartes, gehäusefestes Zahnkranz- Tragglied 25 , welches auf seinem Innenumfang eine erste Zahnung 26 aufweist, die mit einem Drehbeschleunigungshebel 38 zusammenarbeitet, welcher drehfest mit dem Ratschenzahnrad 29 verbunden ist und bei ver suchtem schnellen Auszug des Sicherheitsgurtes 11 mit der Innenzah nung 26 in einem den weiteren Auszug sperrenden Eingriff kommt. The pot-shaped ratchet gear 29 engages in FIG. 1 axially a substantially circular ring artes, housing-fixed tooth crown support member 25 which has on its inner circumference a first toothing 26 which cooperates with a spin lever 38 which is rotatably connected with the ratchet gear 29 and at ver suchtem quick summary of the seat belt 11 with the Innenzah voltage 26 comes into a further extract locking engagement.

Nach den Fig. 2 bis 6 befindet sich im Umfangsbereich des Ratschen zahnrades 29 eine fest am Gehäuse angeordnete Beschleunigungssperr mechanik 55 , welche einen Beschleunigungssensor 56 , der auch auf Ab weichungen der Fahrzeugposition von der normalen Horizontalanordnung anspricht, sowie eine Sperrklinke 57 aufweist, die im eingezogenen Zu stand außer Eingriff und im ausgefahrenen Zustand in Eingriff mit einem der Zähne 30 des Ratschenzahnrades 29 kommt. According to FIGS. 2 to 6 is located in the circumferential region of the ratchet gear 29 a fixedly arranged on the housing acceleration locking mechanism 55, which is responsive to an acceleration sensor 56, the deviations on from the vehicle position from the normal horizontal arrangement, and having a locking pawl 57 which in retracted to stand is disengaged and in the extended state in engagement with one of the teeth 30 of the ratchet gear 29th Normalerweise befindet sich die Sperrklinke 57 im in den Fig. 2 bis 6 gezeigten eingezogenen Zustand. Normally, there is the locking pawl 57 in the in the Fig. 2 to 6 shown retracted state. Mißt der Beschleunigungssensor 56 eine einen vorbestimmten Wert überschreitende Beschleunigung des Fahrzeuges, wie sie z. Measuring the acceleration sensor 56 is a predetermined value a border acceleration of the vehicle as such. B. bei ei nem Unfall auftritt, oder stellt er eine deutliche Abweichung der Fahr zeugposition von der normalen Horizontalanordnung fest, so wird die Sperrklinke 57 in Richtung des Ratschenzahnrades 29 so weit ausgefah ren, bis sie mit diesem in Eingriff kommt und dadurch die Einsteuerklinke 61 in den Innenzahnkranz 65 einsteuert, so daß ab dann der weitere Aus zug des Sicherheitsgurtes 11 gesperrt ist. As occurs in egg nem accident, or it detects a significant deviation of the on-vehicle position from the normal horizontal arrangement, the pawl is ren 57 so far ausgefah in the direction of the ratchet gear 29 until it comes engaged therewith, and thereby the guiding-in pawl 61 einsteuert in the internal ring gear 65 so that is locked from then on the further train from the seat belt. 11

Sobald die Beschleunigung des Fahrzeugs beendet ist, kommt die Sperr klinke 57 - gegebenenfalls nach einer durch die Spiralfeder 15 bedingten kurzen Rückdrehung des Ratschenzahnrades 29 - wieder außer Eingriff mit dem Ratschenzahnrad 29 , so daß die zwischen der Gurtrolle 13 und dem Ratschenzahnrad 29 bzw. der Einsteuerklinke 61 wirksame Feder kraft das Ratschenzahnrad 29 relativ zur Welle 13 ' wieder bis zum in Gurtabwickelrichtung liegenden Ende des Drehspiels verdrehen, auf diese Weise den Klinkenarm 64 außer Eingriff mit dem Innenzahnkranz 65 bringen und damit den Sicherheitsgurt 11 für den weiteren Auszug freige ben kann. Once the acceleration of the vehicle is completed, the barrier is pawl 57 - possibly after a due to the coil spring 15 short reverse rotation of the ratchet gear 29 - out of engagement with the ratchet gear 29, so that between the belt reel 13 and the ratchet gear 29 and the a control pawl again rotate 61 effective spring force, the ratchet gear 29 relative to the shaft 13 'to lie in belt unwinding end of the rotary game, bring in this way the latch arm 64 is disengaged from the internal gear 65 and thus the seat belt 11 freige for further extract ben can.

Außerdem weist das Zahnkranz-Tragglied 25 axial anschließend an die Innenzahnung 26 einen weiteren, annähernd wellenförmigen Innenzahn kranz 20 auf, der sich radial nach innen erstreckende Zähne 41 besitzt. In addition, axially adjacent, the ring gear supporting member 25 to the internal teeth 26 a further, approximately wave-shaped internal gear 20 which has radially inwardly extending teeth 41st Innerhalb des Innenzahnkranzes 20 befindet sich ein Steuerzahnrad 21 mit kleinerem Durchmesser und einer geringeren Anzahl von Zähnen 40 . Within the internal gear 20 is a timing gear 21 having a smaller diameter and a smaller number of teeth 40th Im dargestellten Ausführungsbeispiel besitzt der Innenzahnkranz 20 , 27 Zähne, das Steuerzahnrad 21 dagegen nur 26 . In the illustrated embodiment, the internal ring gear 20, 27 teeth, the control gear 21 has, however, only 26th Der Durchmesser des Steuerzahnrades 21 ist gerade um so viel kleiner als der des Innenzahn kranzes 20 , daß beim Eingriff der Zähne 40 , 41 auf einer Steuerzahnrad seite auf der diametral gegenüberliegende Seite ein geringfügiger radialer Abstand zwischen Innenzahnkranz 20 und Steuerzahnrad 21 verbleibt. The diameter of the control gear 21 is just so much smaller than that of the internal gear 20 that remains with the engagement of the teeth 40, 41 on a control gear side on the diametrically opposite side, a slight radial distance between internal gear 20 and timing gear 21st

Das Steuerzahnrad 21 weist zentral eine Lagerbohrung 28 auf, in die eine auf der Welle 13 ' drehfest gelagerte Exzenterscheibe 27 eingreift. The control gear 21 has a central bearing hole 28 in which engages a on the shaft 13 'rotatably mounted eccentric 27th Wird beim Auszug des Sicherheitsgurtes 11 die Exzenterscheibe 27 in Richtung des Pfeiles in Fig. 2 gedreht, so wälzt sich das Steuerzahnrad 21 im Ge genuhrzeigersinn auf dem Innenzahnkranz 20 ab. Is rotated when moving out of the seat belt 11, the eccentric disk 27 in the direction of the arrow in Fig. 2, so the timing gear 21 circulates in the Ge genuhrzeigersinn onto the inner toothed rim 20.

Axial unmittelbar anschließend an das Steuerzahnrad 21 und die Exzen terscheibe 27 ist auf der von der Gurtrolle 13 abgewandten Seite ein innen eine Zentralbohrung 19 aufweisender Nockenring 18 auf einem gehäuse festen Lager-Hohlzapfen 16 des Gehäuses drehbar angeordnet. Axially directly adjacent to the control gear 21 and the Exzen terscheibe 27 is inside a central bore 19 having Direction cam ring 18 is disposed a rotatably on a housing-fixed bearing hollow pin 16 of the housing on the side remote from the belt roller 13 side. Vom Nockenring 18 springt in Richtung des Steuerzahnrades 21 ein Mitnehmer zapfen 24 in eine Mitnehmerausnehmung 23 des Steuerzahnrades 21 vor, wobei in Umfangsrichtung zwischen dem Mitnehmerzapfen 24 und den radialen Rändern der Mitnehmerausnehmung 23 kein Spiel besteht, wo durch zwischen dem Nockenring 18 und dem Steuerzahnrad 21 eine drehfeste Verbindung hergestellt wird. From the cam ring 18 in the direction of the control gear 21, a driver moves pin 24 into a driver recess 23 of the timing gear 21 before, wherein no match exists in the circumferential direction between the driving pin 24 and the radial edges of the driver recess 23, where through between the cam ring 18 and the control gear 21 a rotationally fixed connection is established. In radialer Richtung ist die Mit nehmerausnehmung 23 jedoch so weit ausgedehnt, daß eine radiale Rela tivbewegung zwischen Nockenring 18 und Steuerzahnrad 21 möglich ist, wenn das Steuerzahnrad 21 die exzentrische Abrollbewegung auf dem In nenzahnkranz 20 ausführt. In the radial direction is with nehmerausnehmung 23 but extended so far that a radial Real tivbewegung between cam ring 18 and the control gear 21 is possible when the control gear 21 carries out the eccentric rolling movement on the in nenzahnkranz 20th Alternativ könnte der Mitnehmerzapfen auch am Steuerzahnrad und die Mitnehmerausnehmung am Nockenring vorge sehen sein. Alternatively, the drive pin could also be behind the wheel gear and the driver recess on the cam ring pre be seen.

Auf seinem Umfang weist der Nockenring 18 nach Fig. 2 einen ersten Winkelbereich 45 und einen zweiten Winkelbereich 48 auf. 18 has on its circumference the cam ring shown in FIG. 2 to a first angular portion 45 and a second angle portion 48. Während der erste Winkelbereich 45 sich über einen Winkel von etwa 200° erstreckt, nimmt der zweite Winkelbereich 48 einen Winkel von etwa 160° ein. During the first angular portion 45 extends over an angle of approximately 200 °, the second angle region 48 occupies an angle of about 160 °.

Am in Fig. 2 oben liegenden Beginn des Winkelbereichs 45 befindet sich eine radial verlaufende Anschlagstufe 46 am Nockenring 18 , die entgegen dem Uhrzeigersinn in eine teilkreiszylindrische Umfangsfläche 51 über geht. On lying in Fig. 2 above the beginning of the angular range 45, there is a radially extending abutment step 46 on the cam ring 18, which turns counterclockwise in a part circular cylindrical circumferential surface 51. Nach einem Winkel von etwa 140° schließt sich entgegen dem Uhr zeigersinn an die Umfangsfläche 51 eine etwas weniger radial nach außen vorspringende Anschlagstufe 47 an, die in eine teilkreiszylindrische Um fangsfläche 54 mit etwas größerem Durchmesser als die Umfangsfläche 51 übergeht. By an angle of approximately 140 ° a little less radially outwardly projecting abutment step 47 is followed by counter-clock-clockwise direction against the peripheral surface 51, the order circumferential surface 54 merges into a part circular cylindrical with a slightly larger diameter than the circumferential surface of the 51st

Im Uhrzeigersinn und in Umfangsrichtung schließt an die Anschlagstufe 46 eine zunächst teilkreiszylindrische Kulissenfläche 49 an, die nach ei nem Winkel von etwas mehr als 60° über eine schräge Flanke 32 radial nach innen auf den Umfang der Umfangsfläche 54 abfällt. In the clockwise direction and in the circumferential direction, a first part circular cylindrical cam surface 49 adjoins the stop step 46, which drops by ei nem angle of slightly more than 60 ° about an inclined flank 32 radially inward to the periphery of the peripheral surface 54th

Nach Fig. 2 liegt im unteren Bereich radial von außen an der Umfangsflä che 54 ein Schaltarm 52 eines am Gehäuse befestigten Kippelementes 53 an, welches um eine parallel zur Achse 12 verlaufende Kippachse 44 kippbar ist. According to FIG. 2, a switch arm 52 of a rocker element 53 fixed to the housing is located in the lower portion radially from the outside of the Umfangsflä surface 54 on which is tiltable about an axis extending parallel to the axis 12 of the tilt axis 44th Das Kippelement 53 greift mit einem parallel zur Kippachse 44 verlaufenden Betätigungszapfen 43 in einen Radialschlitz 42 eines die Sperrklinke 17 tragenden doppelarmigen Hebels 39 mit einer parallel zur Achse 44 verlaufenden Drehachse 34 ein, um die Kippbewegung auf die Sperrklinke 17 zu übertragen. The tilting element 53 engages with the tilt axis 44 extending parallel actuating pins 43 a in a radial slot 42 of the pawl 17 carrying two-armed lever 39 with a parallel to the axis 44 extending axis of rotation 34, to transmit the rocking movement of the pawl 17th Eine U-förmige Feder 31 hält das Kippele ment 53 in seiner die Sperrklinke 17 außer Eingriff mit dem Ratschen zahnrad 29 haltenden Position. A U-shaped spring 31 maintains the element 53 in its Kippele the pawl 17 out of engagement with the ratchet gear 29 retained position. Das Kippelement 53 weist eine zweite Über-Totpunktstellung auf, in der die Sperrklinke 17 sich in Eingriff mit dem Ratschenzahnrad 29 befindet. The tilting element 53 has a second over-dead-center position in which the pawl 17 is engaged with the ratchet gear 29th

Die Sperrklinke 17 springt axial in Richtung der Gurtrolle 11 so weit vor, daß sie mit den Ratschenzähnen 30 des Ratschenzahnrades 29 radial von außen in Eingriff kommen kann. The pawl 17 moves axially in the direction of the belt reel 11 so far ahead that they can come from radially outwardly into engagement with the ratchet teeth 30 of the ratchet gear 29th In Fig. 2, 3, 6 ist die Sperrklinke 17 außer Eingriff, in Fig. 4, 5 in Eingriff mit den Ratschenzähnen 30 darge stellt. In Fig. 2, 3, 6, the pawl 17 is disengaged, in Fig. 4, 5 in engagement with the ratchet teeth 30 provides Darge.

Annähernd diametral gegenüber dem Kippelement 53 ist am Gehäuse ein Mikroschalter 50 angebracht, der einen in Fig. 1 nur schematisch ange deuteten Gurtstraffer 35 über eine in Fig. 1 nur gestrichelt angedeutete Steuerleitung 37 aktivieren oder deaktivieren kann. Approximately diametrically opposite to the tilting element 53, a microswitch 50 is mounted on the housing, which can activate an only schematically indicated in Fig. 1 pretensioner 35 via an only indicated by dashed lines in FIG. 1, control line 37 on or off. Der Gurtstraffer 35 wird bei einer unfallbedingten Beschleunigung des Fahrzeuges gezündet und verdreht anschließend über eine im gleichen Augenblick eingerückte Kupplung 36 die Gurtrolle 13 um ein solches Stück in Gurtaufwickel richtung, daß der Gurt 11 sich fest an den Insassen anlegt. The pretensioner 35 is ignited at an accidental acceleration of the vehicle and then twisted about an engaged at the same moment the clutch 36, the belt reel 13 to such a piece in Gurtaufwickel direction that the belt 11 rests firmly against the occupant.

Da bei abgelegtem Sicherheitsgurt 11 der Gurtstraffer 60 auch bei unfall bedingten Beschleunigungen nicht zünden soll, wird er bei eingezogenem Sicherheitsgurt 11 über die Steuerleitung 62 deaktiviert. Since 60 is not intended to ignite with a mounted belt 11 of the belt tensioners also with accidental accelerations, turns it off, eject belt 11 via the control line 62nd

Nach den Fig. 2 bis 6 erstreckt sich vom Mikroschalter 50 radial nach innen ein Betätigungsstößel 22 (siehe schwarzer Pfeil in Fig. 2, 3), der sich durch die Kraft einer Feder 59 in Anlage an der Schaltkulisse 49 befindet. According to FIGS. 2 to 6, an actuating tappet (see black arrow 3 in Fig. 2), which is located by the force of a spring 59 in engagement with the shift gate 49 extends from the microswitch 50 radially inwardly 22nd Im in Fig. 3 dargestellten Zustand ist der Mikroschalter 50 in der Weise betätigt, daß er über die Steuerleitung 37 ( Fig. 1) den Gurtstraffer 35 aktiviert. In the illustrated in Fig. 3 condition, the microswitch is actuated in such a way 50 that activates the pretensioner 35 via the control line 37 (Fig. 1).

Befindet sich jedoch die Kulissenfläche 49 in der in Fig. 2 dargestellten Position, so wird der Betätigungsstößel 22 an der durch einen schwarzen Pfeil hervorgehobenen Stelle radial nach außen gedrückt, um den Mikro schalter 50 so zu betätigen, daß er den Gurtstraffer 35 über die Steuer leitung 37 deaktiviert. However, the cam surface 49 is in the position shown in Fig. 2 position, the actuating plunger 22 is depressed at the highlighted by a black arrow point radially outward by 50 to actuate the micro switch so as to the pretensioner 35 via the control line is deactivated 37th

Bei der in Fig. 2 dargestellten voll eingezogenen Position des Sicherheits gurtes 11 liegt der Schaltarm 52 an der einen größeren Durchmesser auf weisenden Umfangsfläche 54 an oder dicht neben ihr. In the illustrated in Fig. 2 fully retracted position of the safety belt 11 is the switching arm 52 at a larger diameter facing peripheral surface 54 at or close to it. In dieser Position ist die Sperrklinke 17 außer Eingriff mit dem Ratschenzahnrad 29 . In this position, the pawl 17 is disengaged from the ratchet gear 29th

Auf der von der Gurtrolle 13 abgewandten Seite des Nockenringes 18 ist nach Fig. 1 eine Spiralfeder 15 im Gehäuse 33 angeordnet. On the side remote from the belt roller 13 side of the cam ring 18 is a coil spring 15 in the housing 33 is located in FIG. 1. Sie übt auf die Welle 13 ' der Gurtrolle 13 ein Drehmoment in Gurtaufwickelrichtung aus, damit sich der Gurt stets zumindest lose an dem angeschnallten Insassen anlegt bzw. voll eingezogen wird, wenn der Gurt abgelegt ist. It exerts on the shaft 13 'of the belt reel 13 of a torque in the belt winding direction so that the belt always applies to at least loosely on the belted occupant and is fully retracted when the belt is stored.

Wenn nun der Gurt 11 ausgehend von der voll eingezogenen Position nach Fig. 2 ausgezogen wird ( Fig. 3), dreht sich die Exzenterscheibe 27 im Uhrzeigersinn und das Steuerzahnrad 21 entgegen dem Uhrzeigersinn. Now, when the belt 11 is pulled out, starting from the fully retracted position of Fig. 2 (Fig. 3), the eccentric disk 21 rotates the control gear 27 clockwise and counterclockwise. Hierbei wird der Nockenring 18 ebenfalls entgegen dem Uhrzeigersinn mitgenommen, wobei im Bereich eines Gurtauszuges von z. Here, the cam ring 18 is also carried along in the counterclockwise direction, wherein in the region of a belt pullout of z. B. ca. 600 mm der Stößel 22 von der radial am weitesten nach außen vorstehenden Ku lissenfläche 49 über die schräg zur Kulissenfläche 49 verlaufende Flanke 32 unter der Kraft der Feder 59 auf die Umfangsfläche 54 gelangt und der Mikroschalter 50 in die Aktivierungsstellung umgeschaltet wird. For example, about 600 mm, the ram 22 comes from the radially furthest lissenfläche outwardly projecting Ku 49 through the running obliquely to the cam surface 49 edge 32 under the force of the spring 59 to the circumferential surface 54 and the micro switch is switched to the activation position 50th Während dieser Bewegung verläßt der Schaltarm 52 die Umfangsfläche 54 , bleibt jedoch wegen der Wirkung der Feder 31 in der Übertotpunktstellung, die bewirkt, daß die Sperrklinke 17 sich außer Eingriff mit dem Ratschen zahnrad 29 befindet. During this movement of the switching arm 52 leaves the circumferential surface 54, however, remains because of the action of the spring 31 in the over-center position, which causes the pawl 17 to gear is disengaged from the ratchet 29 is located.

Sobald der Sicherheitsgurt 11 voll ausgezogen ist, gelangt nach Fig. 4 die Anschlagstufe 46 an den Schaltarm 52 , welcher dadurch das Kippelement 53 im Uhrzeigersinn in die andere Über-Totpunktstellung verschwenkt, was wiederum eine Verschwenkung der Sperrklinke 17 entgegen dem Uhrzeigersinn und damit das In-Eingriff-Kommen der Sperrklinke 17 mit einem der Zähne 30 des Ratschenzahnrades 29 zur Folge hat (schwarzer Pfeil in Fig. 4). Once the seat belt 11 is fully extended, passes in FIG. 4, the abutment step 46 of the switching arm 52, which characterized the tilting element 53 is pivoted clockwise in the other over-dead-center position, which in turn causes pivoting of the pawl 17 in the counterclockwise direction and thus the In -Eingriff-coming of the pawl 17 with one of the teeth 30 of the ratchet gear 29 has the result (black arrow in Fig. 4).

Wenn anschließend die Auszugskraft auf den Sicherheitsgurt 11 entfällt, so dreht sich die Exzenterscheibe 27 aufgrund der Wirkung der Spiralfe der 15 entgegen dem Uhrzeigersinn, wie das in Fig. 5 dargestellt ist. Subsequently, when the pull-out force attributable to the seat belt 11, then the eccentric disc 27 rotates due to the action of the Spiralfe 15 counterclockwise, as shown in Fig. 5. Das Steuerzahnrad 21 führt nunmehr eine Bewegung im Uhrzeigersinn aus. The control gear 21 now performs a movement clockwise. Die Anschlagstufe 46 hebt dabei vom Schaltarm 52 ab, welcher jedoch aufgrund seiner Übertotpunktstellung des Kippelementes 53 die Position beibehält, in welcher die Sperrklinke 17 in Eingriff mit dem Ratschen zahnrad 29 steht (schwarzer Pfeil in Fig. 5). The stop stage 46 thereby lifting the shifting arm 52 from which, however, maintains the position due to its over-center position of the tilting element 53, in which the ratchet gear into engagement with the ratchet 17 is 29 (black arrow in Fig. 5). So lange, bis der Gurt auf et wa 600 mm eingezogen ist, bleibt diese Position des Schaltarmes 52 und auch des Betätigungsstößels 22 erhalten, dh, daß der Betätigungsstößel 22 ausgefahren bleibt und der Mikroschalter 50 den Gurtstraffer 35 nach wie vor aktiv hält. Until the strap on et wa 600 mm is fed, this position of the switching arm 52 and also of the actuating plunger 22 is maintained, ie, that the actuating plunger remains extended 22 and the microswitch 50 actively maintains the belt tensioner 35 as before.

Erst wenn nach Fig. 6 der Gurtauszug auf unter ca. 600 mm reduziert wird, gelangt die Anschlagstufe 47 an den Schaltarm 52 , welcher dadurch das Kippelement 53 entgegen dem Uhrzeigersinn in die entgegengesetzte Über-Totpunktstellung verschwenkt (schwarzer Pfeil in Fig. 6) und damit die Sperrklinke 17 außer Eingriff mit dem Ratschenzahnrad 29 bringt. Only when it is reduced to less than about 600 mm in FIG. 6 of the belt pullout, 47 reaches the stop level to the switching arm 52, which characterized the tilting element 53 in the counterclockwise direction in the opposite over-dead-center position pivoted (black arrow in Fig. 6) and so that the pawl 17 out of engagement with the ratchet gear 29th Gleichzeitig wird der Betätigungsstößel 22 von der radial ansteigenden Flanke 32 und von der radial am weitesten nach außen vorstehenden Schaltkulissenfläche 49 radial nach außen gestoßen, wodurch der Mikro schalter 50 in eine Position umgeschaltet wird, die den Gurtstraffer 35 über die Steuerleitung 37 ( Fig. 1) deaktiviert. Simultaneously, the actuating tappet whereby the micro switches switch 50 in a position that the belt tensioner 35 (via control line 37. Fig thrust 22 from the radial leading edge 32 and of the radially most outwardly protruding switch cam surface 49 radially outward. 1 ) disabled. An dieser Position der Schaltklinke 17 und des Betätigungsstößels 22 ändert sich auch nichts mehr, wenn der Gurt schließlich vollständig in die Position nach Fig. 2 eingezogen wird. At this position, the pawl 17 and the actuating plunger 22 is also not change anymore when the belt is finally completely absorbed into the position of FIG. 2.

Erfindungsgemäß wird also durch die Beschränkung des für die Sperr klinkenumschaltung verwendeten Winkelbereichs auf nur etwas mehr als 180° erreicht, daß der verbleibende Winkelbereich von ca. 160° für die Umschaltung des Mikroschalters 50 und gegebenenfalls die Beeinflussung weiterer Schaltvorgänge herangezogen werden kann. Thus, according to the invention is achieved in a little more than 180 ° by the limitation of the angular range pawl switch for the locking used, that the remaining angular range of approximately 160 ° for the switching of the microswitch 50 and optionally the influence of further switching operations can be used.

In Fig. 7 sind die für die Erfindung wesentlichen Bestandteile des Gurtaufrollers gemäß der Erfindung in einer Explosionsdarstellung wie dergegeben. In Fig. 7, the components essential for the invention of the belt retractor according to the invention in an exploded view as dergegeben. Ein Federvorspannelement 40 dient dabei als Montagehilfe. A spring biasing member 40 serves as a mounting aid. Für die Übertragung des Drehmoments der Spiralfeder 15 auf die Nocken scheibe 27 bzw. die Welle 13 ' der Gurtrolle ist ein Drehmomentübertra gungsglied 60 vorgesehen. For the transmission of the torque of the coil spring 15 to the cam disc 27, the shaft or 13 'of the belt reel is a Drehmomentübertra supply member 60 is provided.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

11 11

Sicherheitsgurt safety belt

12 12

Drehachse axis of rotation

13 13

Gurtrolle belt roller

13 13

' Welle ' Wave

14 14

Fahrzeugchassis vehicle chassis

15 15

Spiralfeder spiral spring

16 16

Gehäuselager-Hohlzapfen Housing support hollow pin

17 17

Sperrklinke pawl

18 18

Nockenring cam ring

19 19

Zentralbohrung central bore

20 20

Innenzahnkranz Internal ring gear

21 21

Steuerzahnrad timing gear

22 22

Betätigungsstößel actuating ram

23 23

Mitnehmerzapfen driver pin

24 24

Mitnehmerausnehmung driver recess

25 25

Zahnkranz-Tragglied Sprocket support member

26 26

Innenzahnung internal teeth

27 27

Exzenterscheibe eccentric

28 28

Lagerbohrung bearing bore

29 29

Ratschenzahnrad ratchet gear

30 30

Ratschenzähne ratchet teeth

31 31

Feder feather

32 32

Flanke flank

33 33

Gehäuse casing

34 34

Drehachse axis of rotation

35 35

Gurtstraffer pretensioners

36 36

Kupplung clutch

37 37

Steuerleitung control line

38 38

Drehbeschleunigungshebel Spin lever

38 38

' Hebelarm 'lever arm

38 38

" Hebelarm "arm

39 39

Hebel lever

40 40

Federvorspannelement Spring biasing member

41 41

Zahn tooth

42 42

Radialschlitz radial slot

43 43

Betätigungszapfen actuating pin

44 44

Kippachse tilt axis

45 45

erster Winkelbereich the first angle range

46 46

Anschlagstufe stop step

47 47

Anschlagstufe stop step

48 48

zweiter Winkelbereich the second angle range

49 49

Kulissenfläche sliding-surface

50 50

Mikroschalter microswitch

51 51

Umfangsfläche peripheral surface

52 52

Schaltarm shifting

53 53

Kippelement tilt element

54 54

Umfangsfläche peripheral surface

55 55

Beschleunigungs-Sperrmechanik Acceleration locking mechanism

56 56

Beschleunigungssensor accelerometer

57 57

Sperrklinke pawl

58 58

Nabe hub

59 59

Feder feather

60 60

Drehmomentübertragungsglied Torque transmission member

61 61

Einsteuerklinke A control pawl

62 62

Achse axis

62 62

' Führungszapfen 'Guide pins

63 63

Achse axis

64 64

Klinkenarm pawl

64 64

' Zahn 'tooth

65 65

Innenzahnkranz Internal ring gear

65 65

' Zahnvertiefung 'Tooth cavity

66 66

Stahlplatte steel plate

67 67

Drehspielfeder Backlash spring

68 68

Schwenkachse swivel axis

69 69

Sperrzahn ratchet

70 70

Rückstellfeder Return spring

71 71

Anschlag attack

72 72

Anschlag attack

73 73

Anschlag attack

75 75

Anschlag attack

76 76

Langloch Long hole

77 77

Drehspiel Backlash

78 78

Ausnehmung recess

79 79

Anschlag attack

Claims (20)

1. Sicherheitsgurtvorrichtung für Fahrzeuge, insbesondere Kraftfahr zeuge mit wenigstens einem Sicherheitsgurt ( 11 ), der mehr oder we niger weit auf eine am Fahrzeugchassis ( 14 ) um eine Drehachse ( 12 ) drehbar befestigte Gurtrolle ( 13 ) aufgewickelt ist, welche vorzugs weise durch eine Federrückholmechanik, insbesondere eine Spiral feder ( 15 ) in Gurtaufwickelrichtung vorgespannt ist und/oder eine Gurt-Auszugssperrmechanik ( 26 , 38 ; 55 , 56 , 57 ) aufweist, die bei versuchtem schnellen Auszug des Sicherheitsgurtes ( 11 ) und/oder bei insbesondere unfallbedingten Beschleunigungen und/oder Ab weichungen der Fahrzeugposition von der normalen Horizonta lanordnung des Fahrzeuges ein weiteres Ausziehen des Sicherheits gurtes ( 11 ) sperrt, wobei mit der Gurtrolle ( 13 ) ein Ratschenzahnrad ( 29 ) vorzugsweise mit geringem Drehspiel drehgekoppelt ist, das mit einer ein- und aussteuerbaren gehäusefesten Sperrklinke ( 17 ) derart zusammenwirkt, daß bei in das Ratschenzahnrad ( 29 ) 1. A seat belt device for vehicles, in particular motor driving tools with at least one seat belt (11) which more or we niger far to the vehicle chassis (14) about an axis of rotation (12) rotatably mounted belt reel (13) wound up is that preference, by a Federrückholmechanik, in particular a spiral spring (15) is biased in the belt winding direction and / or a belt pull-out blocking mechanism (26, 38; 55, 56, 57) which, when an attempted rapid pull the seat belt (11) and / or in particular accident-related accelerations and / or from deviations of the vehicle position from the normal Horizonta lanordnung of the vehicle a further payout of the safety belt (11) blocks, wherein a ratchet gear (29) is preferably rotatably coupled with low rotational play with the belt reel (13) that turns with a, and aussteuerbaren housing-fixed catch (17) cooperating such that when in the ratchet gear (29) eingesteuer ter Sperrklinke ( 17 ) eine Aufrollbewegung der Gurtrolle ( 13 ) durch die Federrückholmechanik ( 15 ), nicht dagegen ein Ausziehen des Si cherheitsgurtes ( 11 ) möglich ist, und das bei in Eingriff mit dem Ratschenzahnrad ( 29 ) befindlicher Sperrklinke ( 17 ) bevorzugt gegen eine Federkraft relativ zur Gurtrolle ( 13 ) innerhalb des Drehspiels verdrehbar ist und dabei eine an der Gurtrolle ( 13 ) angebrachte Ein steuerklinke ( 61 ) in Eingriff mit einem gehäusefesten Zahnkranz ( 65 ) bringen kann, wobei die Sperrklinke ( 17 ) durch einen zur Gur trollenachse ( 12 ) konzentrischen Nockenring ( 18 ) über ein Unterset zungsgetriebe ( 20 , 21 , 27 , 28 ) bezüglich des Ratschenzahnrades ( 29 ) derart ein- und aussteuerbar ist, daß die Sperrklinke ( 17 ) bei mehr oder weniger eingezogenem, vorzugsweise zumindest weitgehend voll eingezogenem Sicherheitsgurt ( 11 ) ausgesteuert und bei weiter aus gezogenem, vorzugsweise zumindest weitgehend voll ausgezogenem Sicherheitsgur is controlled ter pawl (17) (11) is a Aufrollbewegung the belt reel (13) through the Federrückholmechanik (15), but not an extraction of the Si cherheitsgurtes possible, while at the in engagement with the ratchet gear (29) befindlicher pawl (17) preferably against a spring force relative to the belt reel (13) within the rotary play is rotatable while one on the belt reel (13) mounted a control pawl (61) in engagement with a housing-fixed ring gear (65) can bring said pawl (17) by one to the Gur troll axis (12) concentric cam ring (18) over a subset of reduction gears (20, 21, 27, 28) relative to the toothed ratchet wheel (29) such incoming and Exceptional dynamic range, that the locking pawl (17) at more or less retracted, preferably at least substantially fully retracted safety belt (11) being controlled and further from drawn, preferably at least largely fully extended seatbelt t ( 11 ) eingesteuert ist, wobei mit der Gurtrolle ( 13 ) ein Steuerzahnrad ( 21 ) über einen Exzenterantrieb ( 27 , 28 ) verbunden ist und auf seinem Umfang eine vorzugsweise wellenförmige Anord nung von Zähnen ( 40 ) aufweist, die von einem gehäusefesten Innen zahnkranz ( 20 ) mit größerem Durchmesser und komplementären Zähnen ( 41 ), jedoch einer kleineren oder bevorzugt größeren Zähne zahl derart umgeben ist, daß das Steuerzahnrad ( 21 ) auf jeweils ei nem begrenzten Umfangsbereich mit dem Innenzahnkranz ( 20 ) in kämmendem Eingriff steht und diametral gegenüber die beiden An ordnungen von Zähnen ( 40 , 41 ) einen solchen radialen Abstand aufweisen, daß sich das Steuerzahnrad ( 21 ) beim Drehen der Gur trolle ( 13 ) auf dem Innenzahnkranz ( 20 ) abwälzt, und wobei der Ge samtauszugslänge des Sicherheitsgurtes ( 11 ) ein Drehwinkel des Steuerzahnrades ( 21 ) relativ zur Drehachse ( 12 ) von weniger als 360° und insbesondere im wesentlichen 180° entspricht, dadurc t (11) is controlled, wherein the belt reel (13) a control gear (21) via an eccentric drive (27, 28) and having on its circumference a preferably wave-shaped Anord having voltage of teeth (40) fixed to the housing from an inner is sprocket (20) having a larger diameter and complementary teeth (41), but a smaller or, preferably, larger number of teeth surrounded such that the control gear (21) on each egg nem limited circumferential portion with the inner toothed ring (20) in meshing engagement is diametrically compared with the two to orders of teeth (40, 41) have such a radial distance that the toothed control wheel (21) upon rotation of the Gur roller (13) on the internal ring gear (20) rolls, and wherein the Ge samtauszugslänge of the seat belt (11 a rotation angle of the control gear (21) relative to the rotational axis (12) of less than 360 ° and in particular essentially 180 ° corresponds) dadurc h gekennzeichnet , daß das Steuerzahnrad ( 21 ) drehfest, jedoch im Rahmen seiner ex zentrischen Bewegung radial verschiebbar mit dem Nockenring ( 18 ) verbunden ist, welcher entlang eines ersten Winkelbereiches ( 45 ) Schaltmittel ( 46 , 47 ) zum Ein- und Aussteuern der Sperrklinke ( 17 ) und entlang eines zweiten Winkelbereiches ( 48 ) wenigstens ein Schaltelement ( 49 ) für wenigstens eine weitere gurtauszugsabhängi ge Schaltung aufweist. characterized h that the control gear (21) rotationally fixed but in its ex-center movement radially displaceable with the cam ring (18), which along a first angular range (45) switching means (46, 47) for switching on and Aussteuern the pawl (17) and along a second angle portion (48) at least one switching element (49) for at least one further gurtauszugsabhängi ge circuit has.
2. Sicherheitsgurtvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Schaltelement eine Schaltkulisse ( 49 ) ist und einen gehäu sefesten Mikroschalter ( 50 ) zum Aktivieren eines Gurtstraffers ( 35 ) nach einer vorbestimmten Auszugslänge des Sicherheitsgurtes ( 11 ) vom voll eingezogenem Zustand aus betätigt. 2. The seat belt device according to claim 1, characterized in that the switching element is a switching gate (49) and a Gehäu sefesten microswitch (50) for activating a pretensioner (35) after a predetermined extension length of the seat belt (11) operated from the fully retracted state.
3. Sicherheitsgurtvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Nockenring ( 18 ) entlang des ersten Winkelbereiches ( 45 ) ei ne teilkreiszylindrische Umfangsfläche ( 51 ) aufweist, an deren En den in Umfangsrichtung vorzugsweise radial nach außen vorsprin gende Anschlagstufen ( 46 , 47 ) vorgesehen sind, die derart mit einein Schaltarm ( 52 ) eines auf die Sperrklinke einwirkenden Kippelemen tes ( 53 ) mit zwei Über-Totpunktstellungen zusammenwirken, daß die eine Anschlagstufe ( 46 ) beim Anschlagen an den Schaltarm ( 52 ) das Kippelement ( 53 ) in die die Sperrklinke ( 17 ) in Eingriff mit dem Ratschenzahnrad ( 29 ) bringende Position und die andere Anschlag stufe ( 47 ) beim Anschlagen an den Schaltarm ( 52 ) des Kippelemen tes ( 53 ) in die die Sperrklinke ( 17 ) außer Eingriff mit dem Ratschen zahnrad ( 29 ) bringende Position verschwenkt. 3. The seat belt device according to claim 1 or 2, characterized in that the cam ring (18) along the first angle range (45) ei ne part circular cylindrical peripheral surface (51), on whose En the preferably radially outwardly vorsprin constricting stop levels (in the circumferential direction 46, 47) are provided which interact in such a way (with Einein switching arm 52) of a force acting on the pawl Kippelemen tes (53) with two over-center positions, that one stop step (46) in abutment against the switching arm (52) the tumbler (53) in which the pawl (17) into engagement with the ratchet gear (29)-making position and the other abutment step (47) in abutment against the switching arm (52) of Kippelemen tes (53) into which the pawl (17) out of engagement with the ratchet gear-making (29) pivoted position.
4. Sicherheitsgurtvorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die beim Gurteinzug wirksam werdende Anschlagstufe ( 47 ) be reits bei noch nicht voll eingezogenem Sicherheitsgurt ( 11 ) an dem Schaltarm ( 52 ) des Kippelementes ( 53 ) anschlägt und daß der Schaltarm ( 52 ) anschließend neben oder an einer vorzugsweise teil kreiszylindrischen Umfangsfläche ( 54 ) mit um die Höhe der An schlagstufe ( 47 ) größerem Radius liegt. 4. The seat belt device according to claim 3, characterized in that the becoming effective when Gurteinzug abutment step (47) be already abuts with not yet fully retracted safety belt (11) on the switching arm (52) of the tilting element (53) and that the switching (52) then next to or at a preferably partially circular cylindrical peripheral surface (54) to impact the height of the stage at (47) is larger radius.
5. Sicherheitsgurtvorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Anschlagstufen ( 46 , 47 ) einen Winkelabstand von 120° bis 160°, vorzugsweise 130° bis 150° und insbesondere etwa 140° auf weisen. 5. The seat belt device according to claim 3 or 4, characterized in that the stop steps (46, 47) have an angular distance of 120 ° to 160 °, preferably 130 ° to 150 ° and in particular approximately 140 °.
6. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der erste Winkelbereich ( 45 ) 180° bis 220°, vorzugsweise 190° bis 210° und insbesondere etwa 200° beträgt. 6. The seat belt device according to any one of the preceding claims, characterized in that the first angular range (45) is 180 ° to 220 °, preferably 190 ° to 210 ° and in particular approximately 200 °.
7. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der zweite Winkelbereich ( 48 ) 140° bis 180°, vorzugsweise 150° bis 170° und insbesondere etwa 160° beträgt. 7. The seat belt device according to any one of the preceding claims, characterized in that the second angle region (48) 140 ° to 180 °, preferably 150 ° to 170 ° and in particular approximately 160 °.
8. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Nockenring ( 18 ) mit einer Zentralbohrung ( 19 ) auf einem zentralen gehäusefesten Lager-Hohlzapfen ( 16 ), innerhalb dessen vorzugsweise die Nabe ( 58 ) einer Exzenterscheibe ( 27 ) drehgelagert ist, drehbar gelagert und vorzugsweise konzentrisch zur Gurtrolle ( 13 ) angeordnet ist. 8. The seat belt device according to any one of the preceding claims, characterized in that the cam ring (18) having a central bore (19) on a central housing-fixed support hollow pin (16), within which preferably the hub (58) an eccentric disc (27) rotatably mounted is rotatably supported and is preferably arranged concentrically to the belt reel (13).
9. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß sich von dem Nockenring ( 18 ) ein Mitnehmerzapfen ( 24 ) in eine in Umfangsrichtung komplementäre Mitnehmerausnehmung ( 23 ) des Steuerzahnrades ( 21 ) erstreckt, welche eine solche radiale Er streckung aufweist, daß sich der Mitnehmerzapfen ( 24 ) bei der Ex zenterbewegung des Steuerzahnrades ( 21 ) darin frei radial verschie ben kann, wobei der Mitnehmerzapfen auch am Steuerzahnrad und die Mitnehmerausnehmung am Nockenring vorgesehen sein kann. Claims, characterized in that of the cam ring (18) a drive pin (24) in a circumferentially complementary driver recess (23) of the control gear (21) such a radial He stretching 9. The seat belt device according to any one of the preceding, that the drive pin (24) located in the ex zenterbewegung the control gear (21) is radially free various ben can, wherein the driving pins can be provided on the control gear and the driver recess on the cam ring.
10. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß mit der Schaltkulisse ( 49 ) ein Betätigungsstößel ( 22 ) des Mikro schalters ( 59 ) zusammenarbeitet, derart, daß der Mikroschalter ( 50 ) den Gurtstraffer ( 35 ) bei eingezogenem Sicherheitsgurt ( 11 ) und über einen daran anschließenden begrenzten Auszugsbereich deak tiviert und bei über den begrenzten Auszugsbereich hinausgehen dem Auszug aktiviert. 10. The seat belt device according to any one of claims 2 to 9, characterized in that the shift gate (49) co-operates an actuating tappet (22) of the microswitch (59), such that the microswitch (50) the belt tensioner (35) in the retracted safety belt (11) and Deak tivated by a subsequent limited extension range and beyond the limited area of the extract extract beyond activated.
11. Sicherheitsgurtvorrichtung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß der Betätigungsstößel ( 22 ) bei eingezogenem Sicherheitsgurt ( 11 ) durch die Schaltkulisse ( 49 ) gegen Federkraft ( 59 ) radial nach außen gestoßen ist und jenseits des begrenzten Auszugsbereiches durch Federkraft ( 59 ) auf die radial nach innen abfallende Schalt kulisse ( 49 ) verschoben wird. 11. The seat belt device according to claim 10, characterized in that the actuating plunger (22) is in the retracted safety belt (11) through the switching gate (49) pushed against spring force (59) radially outward and beyond the limited pull portion by spring force (59) to the radially inwardly sloping shift gate (49) is moved.
12. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß ab einem Gurtauszug von 400 mm bis 800 mm, vorzugsweise 500 mm bis 700 mm und insbesondere etwa 600 mm der Gurt straffer durch den Mikroschalter ( 50 ) aktiviert wird. 12. The seat belt device according to any one of claims 2 to 11, characterized in that from a belt extension from 400 mm to 800 mm, preferably 500 mm to 700 mm and particularly about 600 mm, the belt taut by the microswitch (50) is activated.
13. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß beim Gurteinzug vom voll ausgezogenen Zustand aus bis zu ei ner ausgezogenen Gurtlänge von 400 mm bis 800 mm, vorzugsweise 500 mm bis 700 mm und insbesondere etwa 600 mm nur ein Gurt einzug, jedoch kein Gurtauszug möglich ist, und daß bei einem grö ßeren Gurteinzug die Sperrklinke ( 17 ) außer Eingriff mit dem Rat schenzahnrad ( 29 ) gebracht und gleichzeitig der Gurtstraffer deakti viert wird. 13. The seat belt device according to any one of the preceding claims, characterized in that during Gurteinzug from the fully extended condition of up to egg ner extended belt length of 400 mm to 800 mm, preferably 500 mm to 700 mm and particularly about 600 mm to enter only one belt, However, no extraction of the belt is possible, and that is accommodated at a RESIZE ßeren Gurteinzug the pawl (17) out of engagement with the Council's gear (29) and at the same time the belt tensioner fourth deakti.
14. Sicherheitsgurtvorrichtung für Fahrzeuge, insbesondere Kraftfahr zeuge mit wenigstens einem Sicherheitsgurt ( 11 ), der mehr oder we niger weit auf eine am Fahrzeugchassis um eine Drehachse ( 12 ) drehbar befestigte Gurtrolle ( 13 ) aufgewickelt ist, welche vorzugs Weise durch eine Federrückholmechanik, insbesondere eine Spiral feder ( 15 ) in Gurtaufwickelrichtung vorgespannt ist und eine Gurt- Auszugs-Sperrmechanik ( 26 , 38 ) aufweist, die bei versuchtem schnellen Auszug des Sicherheitsgurtes ( 11 ) ein weiteres Ausziehen des Sicherheitsgurtes ( 11 ) sperrt, wobei mit der Gurtrolle ( 13 ) ein Ratschenzahnrad ( 29 ) mit geringem Drehspiel ( 77 ) drehgekoppelt ist, welches in Gurtabwickel-Drehrichtung der Gurtrolle ( 13 ) relativ zu dieser so federvorgespannt ist, daß sie sich in Vorspannrichtung am Ende des Drehspiels ( 77 ) befindet, wobei beim Wirksamwerden der Gurtauszugs-Sperrmechanik ( 26 , 38 ) und Aufrechterhaltung der Zugkraft am Sicherheitsgurt ( 11 ) eine an der Gurt 14. The seat belt device for vehicles, in particular motor driving tools with at least one seat belt (11) which is more or we niger far to the vehicle chassis about a pivot axis (12) rotatably mounted belt reel (13) wound which preferential manner by a Federrückholmechanik, in particular a coil spring (15) is biased in the belt winding direction and a belt Abstract locking mechanism (26, 38) which, when an attempted rapid pull the seat belt (11) blocks a further extension of the seat belt (11), with the belt reel (13 ), a ratchet gear (29) with a low rotational play (77) is coupled for rotation, which is in Gurtabwickel direction of rotation of the belt reel (13) relative to this so spring loaded that it is in the biasing direction at the end of rotary play (77), wherein in the effectiveness of the webbing pull-locking mechanism (26, 38) and maintain the pulling force on the seat belt (11) to the belt rolle ( 13 ) ange brachte Einsteuerklinke ( 61 ) in Eingriff mit einem gehäusefesten Zahnkranz ( 65 ) gebracht wird, worauf ein weiterer Auszug des Si cherheitsgurtes ( 11 ) gestoppt ist, insbesondere nach einem der vor angehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Auszugs-Sperrmechanik einen um eine parallel zur Gur trollenachse ( 12 ) verlaufende Schwenkachse ( 68 ) schwenkbaren Drehbeschleunigungshebel ( 38 ) aufweist, der an einem Ende wenig stens einen Sperrzahn ( 69 ) aufweist, der durch Verschwenken des Drehbeschleunigungshebels ( 38 ) in bzw. außer Eingriff mit einer vorzugsweise konzentrisch zum Ratschenzahnrad ( 29 ) gehäusefest angeordneten Innenzahnung ( 26 ) eines Zahnkranz-Traggliedes ( 25 ) gebracht werden kann, wobei der Drehbeschleunigungshebel ( 38 ) durch eine Rückstellfeder ( 70 ) normalerweise außer Eingriff mit der Innenzahnung ( 26 ) gehalten ist, jedoch bei Drehbeschleunigungen in Gurtauszugsrichtung oberhalb eines vorbestimmten Drehbe schleunigun will roll (13) mounted A control pawl (61) in engagement with a housing-fixed ring gear (65) brought, followed by a further extract of the Si cherheitsgurtes (11) is stopped, in particular according to one of the before budding claims, characterized in that the pull-out comprises locking mechanism a extending around a troll axis parallel to Gur (12) pivot axis (68) pivotable rotational acceleration lever (38) (69) has little least one ratchet tooth at one end, which by pivoting of the rotary accelerator lever (38) into and out of engagement with a preferably concentric with the ratchet gear (29) fixed to the housing inner toothing (26) of a sprocket support member (25) can be placed, wherein the rotational acceleration lever (38) by a restoring spring (70) is normally held out of engagement with the inner toothing (26), but schleunigun at spins in the webbing above a predetermined Drehbe gsgrenzwertes in Sperreingriff mit der Innenzahnung ( 26 ) kommt. gsgrenzwertes comes into locking engagement with serration (26).
15. Sicherheitsgurtvorrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß der Drehbeschleunigungshebel ( 38 ) zwei Hebelarme ( 38 ', 38 ") aufweist, von denen der eine mit dem Sperrzahn ( 69 ) versehen ist und der andere derart zur Schwenkachse ( 68 ) angeordnet ist, daß er bei Drehbeschleunigungen in Gurtauszugsrichtung ein Drehmo ment auf den Drehbeschleunigungshebel ( 38 ) in Sperrichtung aus übt, welches oberhalb des vorbestimmten Drehbeschleunigungs grenzwertes zu einer Verdrehung des Drehbeschleunigungshebels ( 38 ) gegen die Kraft der Feder ( 70 ) in Sperrichtung führt. 15. The seat belt device according to claim 14, characterized in that the rotary acceleration lever (38) has two lever arms (38 ', 38 ") of which is provided one with the ratchet tooth (69) and the other in such a way to the pivoting axis (68) is arranged that it at spins in the webbing drawing a Drehmo ment on the rotational acceleration lever (38) in the reverse direction from exerts which leads above the predetermined rotational acceleration limit to a rotation of the rotary accelerator lever (38) against the force of the spring (70) in the reverse direction.
16. Sicherheitsgurtvorrichtung nach Anspruch 14 oder 15, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Arme ( 38 ', 38 ") des Drehbeschleunigungshebels ( 38 ) derart geformt und mit Masse behaftet sind, daß nur durch Drehbe schleunigungen, nicht aber durch Drehgeschwindigkeiten ein Drehmoment auf den Drehbeschleunigungshebel ( 38 ) ausgeübt wird. 16. The seat belt device according to claim 14 or 15, characterized in that the two arms (38 ', 38 ") of the angular acceleration lever (38) are formed and afflicted with a mass that accelerations only by Drehbe, but not by rotational speeds of a torque to the spin lever (38) is applied.
17. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der Ansprüche 14 bis 16, dadurch gekennzeichnet, daß Anschläge ( 71 , 72 , 73 , 74 , 75 ) die Schwenkbewegungen des Drehbeschleunigungshebels ( 38 ) begrenzen. 17. The seat belt device according to any one of claims 14 to 16, characterized in that stops (71, 72, 73, 74, 75) limit the pivoting movements of the rotary accelerator lever (38).
18. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß in dem Ratschenzahnrad ( 29 ) ein sich im wesentlichen radial mit einer Peripherkomponente erstreckendes gekrümmtes Langloch ( 76 ) vorgesehen ist, welches einen mit der Achse ( 63 ) der Einsteuer klinke ( 61 ) konzentrischen Führungszapfen ( 62 ') aufnimmt, und daß die Einsteuerklinke ( 61 ) vorzugsweise radial innen von dem Füh rungszapfen ( 62 ') um eine Achse ( 63 ), die parallel zur Achse ( 12 ) der Gurtrolle ( 13 ) verläuft, drehbar an der Gurtrolle ( 13 ) angebracht ist. 18. The seat belt device according to any one of the preceding claims, characterized in that in the ratchet gear (29) is provided a substantially radially extending with a peripheral component curved elongated hole (76), which ratchet-a with the axis (63) of the guiding-in (61 ) concentric guide pin (62 ') receives, and in that the guiding-in pawl (61) is preferably radially inward approximately tap of the Füh (62') about an axis (63) extending (parallel to the axis 12) of the belt reel (13) rotatably mounted on the belt reel (13) is mounted.
19. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Anzahl und Anordnung der Zähne der Innenzahnung ( 26 ) und des Innenzahnkranzes ( 65 ) derart relativ zueinander gewählt sind, daß bei Sperrung der Drehung des Ratschenzahnrades ( 29 ) durch Eingreifen des Sperrzahnes ( 69 ) in die Innenzahnung ( 26 ) die Zähne ( 64 ') der Einsteuerklinke ( 61 ) mit den Zahnvertiefungen ( 65 ') in Umfangsrichtung derart ausgerichtet sind, daß bei einer Relativver drehung zwischen Gurtrolle ( 13 ) und stillstehendem Ratschenzahn rad ( 29 ) ein einwandfreier Eingriff der Zähne ( 64 ') in die Zahnver tiefungen ( 65 ') gewährleistet ist. 19. The seat belt device according to any one of the preceding claims, characterized in that the number and arrangement of the teeth of the inner toothing (26) and the internal gear (65) are chosen such relative to each other that, in blocking the rotation of the ratchet gear (29) by engagement of the blocking tooth (69) the teeth (64 ') of the guiding-in pawl (61) with the tooth recesses (65') are aligned in the circumferential direction in such a way in the internal toothing (26) that, in a Relativver rotation between the belt reel (13) and stationary ratchet tooth wheel (29) a perfect engagement of the teeth (64 ') in the Zahnver depressions (65') is ensured.
20. Sicherheitsgurtvorrichtung nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Drehspielfeder ( 67 ) so stark ausgebildet ist, daß auch bei den üblicherweise vorkommenden Drehbeschleunigungen der Gur trolle ( 13 ) in Gurtauszugsrichtung das Ratschenzahnrad ( 29 ) mit der gleichen Drehzahl wie die Gurtrolle ( 13 ) mitgenommen wird, und daß eine Überwindung des Drehspiels ( 77 ) gegen die Kraft der Dreh spielfeder ( 67 ) erst dann erfolgt, wenn der Sperrzahn ( 69 ) in die In nenzahnung ( 26 ) eingerastet ist. 20. The seat belt device according to any one of the preceding claims, characterized in that the rotational play spring (67) is so strong formed that even with the normally occurring spins Gur roller (13) in the webbing drawing the ratchet gear (29) at the same speed as the belt reel (13) is entrained, and in that overcoming of the rotational play (77) against the force of the torsion spring game (67) only takes place when the ratchet tooth (69) is engaged in the in nenzahnung (26).
DE1999160554 1999-09-09 1999-12-15 Safety belt system for motor vehicles has cam ring with two angled sections , one for ratchet operation, the other for additional function Withdrawn DE19960554A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19943126 1999-09-09
DE1999160554 DE19960554A1 (en) 1999-09-09 1999-12-15 Safety belt system for motor vehicles has cam ring with two angled sections , one for ratchet operation, the other for additional function

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999160554 DE19960554A1 (en) 1999-09-09 1999-12-15 Safety belt system for motor vehicles has cam ring with two angled sections , one for ratchet operation, the other for additional function
JP2000380619A JP4785246B2 (en) 1999-12-15 2000-12-14 Seat belt device
US09/736,252 US6641077B2 (en) 1999-12-15 2000-12-15 Safety belt apparatus for vehicles
US10/679,319 US20040065763A1 (en) 1999-12-15 2003-10-07 Safety belt apparatus for vehicles

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19960554A1 true DE19960554A1 (en) 2001-03-15

Family

ID=7921372

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999160554 Withdrawn DE19960554A1 (en) 1999-09-09 1999-12-15 Safety belt system for motor vehicles has cam ring with two angled sections , one for ratchet operation, the other for additional function

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19960554A1 (en)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6596195B2 (en) * 2001-06-01 2003-07-22 General Electric Company Broad-spectrum terbium-containing garnet phosphors and white-light sources incorporating the same
DE10220043C1 (en) * 2002-05-04 2003-10-23 Autoliv Dev Self-locking inertia reel for automobile seatbelt, with switching between emergency locking retractor mode and automatic locking retractor mode
DE10248262B3 (en) * 2002-10-16 2004-03-25 Autoliv Development Ab Occupant safety system with electric retractor changeover device has final control element controlled by externally triggered signal for actuating changeover that blocks belt shaft in child seat mode
EP1462323A1 (en) * 2003-02-28 2004-09-29 TAKATA-PETRI (Ulm) GmbH Retractor for a safety belt
US6921041B2 (en) 2002-05-13 2005-07-26 Trw Occupant Restraint Systems Gmbh & Co. Kg Seat-belt retractor
US10246050B2 (en) 2016-03-29 2019-04-02 Joyson Safety Systems Japan K.K. Retractor and seat belt device

Citations (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2924575A1 (en) * 1979-06-19 1981-02-19 Autoflug Gmbh Automatic gurtblockierer for safety belts
DE3342478A1 (en) * 1982-11-29 1984-05-30 Tokai Rika Co Ltd retractor
DE3636073A1 (en) * 1986-10-23 1988-04-28 Autoliv Gmbh Gurtbandsensitives system with a mass-affected tax jack
DE4207579A1 (en) * 1992-03-10 1993-09-16 Trw Repa Gmbh Seatbelt rueckhaltesystem for vehicles
DE4227781A1 (en) * 1992-08-21 1994-02-24 Trw Repa Gmbh Seat belt roller with belt gripper - has two couplings and inactivation mechanism combined on single torsion rod
DE29608209U1 (en) * 1996-05-06 1996-09-05 Trw Repa Gmbh A belt retractor for vehicle safety belts
DE19705361A1 (en) * 1996-02-12 1997-08-14 Europ Component Co Ltd Engagement mechanism for retracting device
DE29717477U1 (en) * 1997-09-30 1997-11-27 Siemens Ag To a vehicle body attachable device for winding up a seat belt
DE19648515A1 (en) * 1996-11-22 1998-05-28 Takata Europ Gmbh Safety device for motor vehicles
DE29820086U1 (en) * 1998-11-10 1999-04-01 Trw Repa Gmbh Belt retractor for a vehicle safety belt

Patent Citations (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2924575A1 (en) * 1979-06-19 1981-02-19 Autoflug Gmbh Automatic gurtblockierer for safety belts
DE3342478A1 (en) * 1982-11-29 1984-05-30 Tokai Rika Co Ltd retractor
DE3636073A1 (en) * 1986-10-23 1988-04-28 Autoliv Gmbh Gurtbandsensitives system with a mass-affected tax jack
DE4207579A1 (en) * 1992-03-10 1993-09-16 Trw Repa Gmbh Seatbelt rueckhaltesystem for vehicles
DE4227781A1 (en) * 1992-08-21 1994-02-24 Trw Repa Gmbh Seat belt roller with belt gripper - has two couplings and inactivation mechanism combined on single torsion rod
DE19705361A1 (en) * 1996-02-12 1997-08-14 Europ Component Co Ltd Engagement mechanism for retracting device
DE29608209U1 (en) * 1996-05-06 1996-09-05 Trw Repa Gmbh A belt retractor for vehicle safety belts
DE19648515A1 (en) * 1996-11-22 1998-05-28 Takata Europ Gmbh Safety device for motor vehicles
DE29717477U1 (en) * 1997-09-30 1997-11-27 Siemens Ag To a vehicle body attachable device for winding up a seat belt
DE29820086U1 (en) * 1998-11-10 1999-04-01 Trw Repa Gmbh Belt retractor for a vehicle safety belt

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6596195B2 (en) * 2001-06-01 2003-07-22 General Electric Company Broad-spectrum terbium-containing garnet phosphors and white-light sources incorporating the same
DE10220043C1 (en) * 2002-05-04 2003-10-23 Autoliv Dev Self-locking inertia reel for automobile seatbelt, with switching between emergency locking retractor mode and automatic locking retractor mode
WO2003093073A1 (en) 2002-05-04 2003-11-13 Autoliv Development Ab Seat belt retractor comprising a vehicle sensor that can be deactivated
US6921041B2 (en) 2002-05-13 2005-07-26 Trw Occupant Restraint Systems Gmbh & Co. Kg Seat-belt retractor
DE10248262B3 (en) * 2002-10-16 2004-03-25 Autoliv Development Ab Occupant safety system with electric retractor changeover device has final control element controlled by externally triggered signal for actuating changeover that blocks belt shaft in child seat mode
EP1462323A1 (en) * 2003-02-28 2004-09-29 TAKATA-PETRI (Ulm) GmbH Retractor for a safety belt
US7083135B2 (en) 2003-02-28 2006-08-01 Takata-Petri (Ulm) Gmbh Retractor for a seat belt
US10246050B2 (en) 2016-03-29 2019-04-02 Joyson Safety Systems Japan K.K. Retractor and seat belt device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4332205C2 (en) Three-point seat belt system for a motor vehicle
DE19902483C2 (en) seatbelt
DE10011829C2 (en) Actuator for a vehicle occupant restraint system
EP0093237B1 (en) Retraction device for vehicle safety belts
JP4295552B2 (en) The webbing take-up device
EP0796774B1 (en) Belt retractor with tensioner operating on the belt spool
EP0729868B9 (en) Safety belt device for a vehicle having a belt tensioner
DE19780583C1 (en) Safety belt winder with adjustable force limiter
DE19609524C2 (en) Retractor belt tensioner combination with force limiters
DE3347953C2 (en)
DE19706108C2 (en) seatbelt
DE4303819C2 (en) Adjusting and locking hardware for seats, especially motor vehicle seats
DE19731689C2 (en) Device for winding up a seat belt webbing
DE4331027C2 (en) Retractor belt tensioner combination with force limiters
DE3342478C2 (en) retractor
EP0773147A2 (en) Seatbelt retractor for a vehicle
DE4345457C2 (en) Retractor belt tensioner combination with force limiters
DE3711537C2 (en)
DE4432594A1 (en) Vehicle seat belt tensioner
DE19927427C2 (en) Retractor with switchable force limiter
DE19715764A1 (en) Tilt adjustment with free-pivoting device for backrests of seats, in particular motor vehicle seats
DE19733787C1 (en) Belt roller for motor vehicle safety belt
EP0153726A2 (en) Safety belt retractor with tension device
EP0093844B1 (en) Seat belt retractor
DE19643691A1 (en) Safety net arrangement

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: TAKATA-PETRI (ULM) GMBH, 89081 ULM, DE

8110 Request for examination paragraph 44
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: TAKATA-PETRI AG, 63743 ASCHAFFENBURG, DE

8139 Disposal/non-payment of the annual fee