DE19959674A1 - More domain liquid crystal display device - Google Patents

More domain liquid crystal display device

Info

Publication number
DE19959674A1
DE19959674A1 DE1999159674 DE19959674A DE19959674A1 DE 19959674 A1 DE19959674 A1 DE 19959674A1 DE 1999159674 DE1999159674 DE 1999159674 DE 19959674 A DE19959674 A DE 19959674A DE 19959674 A1 DE19959674 A1 DE 19959674A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
liquid crystal
display device
crystal display
layer
device according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE1999159674
Other languages
German (de)
Other versions
DE19959674B4 (en
Inventor
Seong Moh Seo
Hyun Ho Shin
Kyeong Jin Kim
Yun Bok Lee
Jae Jeom Kim
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
LG Display Co Ltd
Original Assignee
LG Display Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to KR19980054557 priority Critical
Priority to KR98-54557 priority
Priority to KR99-05587 priority
Priority to KR1019990005587A priority patent/KR100301855B1/en
Application filed by LG Display Co Ltd filed Critical LG Display Co Ltd
Publication of DE19959674A1 publication Critical patent/DE19959674A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19959674B4 publication Critical patent/DE19959674B4/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02FDEVICES OR ARRANGEMENTS, THE OPTICAL OPERATION OF WHICH IS MODIFIED BY CHANGING THE OPTICAL PROPERTIES OF THE MEDIUM OF THE DEVICES OR ARRANGEMENTS FOR THE CONTROL OF THE INTENSITY, COLOUR, PHASE, POLARISATION OR DIRECTION OF LIGHT, e.g. SWITCHING, GATING, MODULATING OR DEMODULATING; TECHNIQUES OR PROCEDURES FOR THE OPERATION THEREOF; FREQUENCY-CHANGING; NON-LINEAR OPTICS; OPTICAL LOGIC ELEMENTS; OPTICAL ANALOGUE/DIGITAL CONVERTERS
    • G02F1/00Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics
    • G02F1/01Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour 
    • G02F1/13Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour  based on liquid crystals, e.g. single liquid crystal display cells
    • G02F1/133Constructional arrangements; Operation of liquid crystal cells; Circuit arrangements
    • G02F1/136Liquid crystal cells structurally associated with a semi-conducting layer or substrate, e.g. cells forming part of an integrated circuit
    • G02F1/1362Active matrix addressed cells
    • G02F1/136213Storage capacitors associated with the pixel electrode
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02FDEVICES OR ARRANGEMENTS, THE OPTICAL OPERATION OF WHICH IS MODIFIED BY CHANGING THE OPTICAL PROPERTIES OF THE MEDIUM OF THE DEVICES OR ARRANGEMENTS FOR THE CONTROL OF THE INTENSITY, COLOUR, PHASE, POLARISATION OR DIRECTION OF LIGHT, e.g. SWITCHING, GATING, MODULATING OR DEMODULATING; TECHNIQUES OR PROCEDURES FOR THE OPERATION THEREOF; FREQUENCY-CHANGING; NON-LINEAR OPTICS; OPTICAL LOGIC ELEMENTS; OPTICAL ANALOGUE/DIGITAL CONVERTERS
    • G02F1/00Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics
    • G02F1/01Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour 
    • G02F1/13Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour  based on liquid crystals, e.g. single liquid crystal display cells
    • G02F1/133Constructional arrangements; Operation of liquid crystal cells; Circuit arrangements
    • G02F1/1333Constructional arrangements; Manufacturing methods
    • G02F1/1335Structural association of cells with optical devices, e.g. polarisers or reflectors
    • G02F1/133509Filters, e.g. light shielding masks
    • G02F1/133512Light shielding layers, e.g. black matrix
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02FDEVICES OR ARRANGEMENTS, THE OPTICAL OPERATION OF WHICH IS MODIFIED BY CHANGING THE OPTICAL PROPERTIES OF THE MEDIUM OF THE DEVICES OR ARRANGEMENTS FOR THE CONTROL OF THE INTENSITY, COLOUR, PHASE, POLARISATION OR DIRECTION OF LIGHT, e.g. SWITCHING, GATING, MODULATING OR DEMODULATING; TECHNIQUES OR PROCEDURES FOR THE OPERATION THEREOF; FREQUENCY-CHANGING; NON-LINEAR OPTICS; OPTICAL LOGIC ELEMENTS; OPTICAL ANALOGUE/DIGITAL CONVERTERS
    • G02F1/00Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics
    • G02F1/01Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour 
    • G02F1/13Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour  based on liquid crystals, e.g. single liquid crystal display cells
    • G02F1/133Constructional arrangements; Operation of liquid crystal cells; Circuit arrangements
    • G02F1/1333Constructional arrangements; Manufacturing methods
    • G02F1/1337Surface-induced orientation of the liquid crystal molecules, e.g. by alignment layers
    • G02F1/133707Structures for producing distorted electric fields, e.g. bumps, protrusions, recesses, slits in pixel electrodes
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02FDEVICES OR ARRANGEMENTS, THE OPTICAL OPERATION OF WHICH IS MODIFIED BY CHANGING THE OPTICAL PROPERTIES OF THE MEDIUM OF THE DEVICES OR ARRANGEMENTS FOR THE CONTROL OF THE INTENSITY, COLOUR, PHASE, POLARISATION OR DIRECTION OF LIGHT, e.g. SWITCHING, GATING, MODULATING OR DEMODULATING; TECHNIQUES OR PROCEDURES FOR THE OPERATION THEREOF; FREQUENCY-CHANGING; NON-LINEAR OPTICS; OPTICAL LOGIC ELEMENTS; OPTICAL ANALOGUE/DIGITAL CONVERTERS
    • G02F1/00Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics
    • G02F1/01Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour 
    • G02F1/13Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics for the control of the intensity, phase, polarisation or colour  based on liquid crystals, e.g. single liquid crystal display cells
    • G02F1/133Constructional arrangements; Operation of liquid crystal cells; Circuit arrangements
    • G02F1/1333Constructional arrangements; Manufacturing methods
    • G02F1/1335Structural association of cells with optical devices, e.g. polarisers or reflectors
    • G02F1/133509Filters, e.g. light shielding masks
    • G02F1/133514Colour filters
    • G02F2001/133519Colour filters overcoating

Abstract

Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung, welche ein erstes Substrat und ein zweites Substrat, welche einander zugewandt sind, und eine Flüssigkristallschicht zwischen dem ersten Substrat und dem zweiten Substrat aufweist. Multigrade liquid crystal display device comprising a first substrate and a second substrate, which face each other, and a liquid crystal layer between the first substrate and the second substrate. Eine Mehrzahl von Gatebusleitungen sind in einer ersten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet und eine Mehrzahl von Datenbusleitungen sind in einer zweiten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet. A plurality of gate bus lines are arranged in a first direction on the first substrate and a plurality of data bus lines arranged in a second direction on the first substrate. Hierdurch sind Pixelbereiche festgelegt. In this way, pixel areas are defined. Eine Pixelelektrode ist über die Datenbusleitung elektrisch aufladbar und in dem Pixelbereich ausgebildet. A pixel electrode is electrically charged via the data bus line and formed in the pixel region. Eine gemeinsame Hilfselektrode umgibt die Pixelelektrode und ist auf derselben Schicht ausgebildet, auf welcher die Gatebusleitung ausgebildet ist. A common auxiliary electrode surrounding the pixel electrode and is formed on the same layer on which the gate bus line is formed.

Description

Die Erfindung betrifft eine Flüssigkristallanzeigevorrichtung (LCD), insbesondere eine Flüssigkristallanzeigevorrichtung, welche eine Seiten-oder Hilfselektrode aufweist. The invention relates to a liquid crystal display device (LCD), in particular a liquid crystal display device which comprises a lateral or auxiliary electrode.

Kürzlich wurde eine LCD vorgeschlagen, bei welcher das Flüssigkristallmaterial nicht ausgerichtet ist und durch gemeinsame Elektroden angesteuert wird, welche von den Pixelelektroden isoliert sind. Recently, an LCD has been proposed in which the liquid crystal material is not aligned with and is driven by common electrodes which are insulated from the pixel electrodes. Aus Fig. 1 ist eine Schnittansicht einer Pixeleinheit einer herkömmlichen LCD ersichtlich. Of FIG. 1 is a sectional view of a pixel unit of a conventional LCD is visible.

Bei herkömmlichen LCD's ist eine Mehrzahl von Gatebusleitungen in einer ersten Richtung auf einem ersten Substrat angeordnet und eine Mehrzahl von Datenbusleitungen ist in einer zweiten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet, so dass das erste Substrat in eine Mehrzahl von Pixelbereichen unterteilt ist. In conventional LCDs, a plurality of gate bus lines arranged in a first direction on a first substrate and a plurality of data bus lines arranged in a second direction on the first substrate so that the first substrate is divided into a plurality of pixel regions. Von einem Dünnschichttransistor (TFT) ein Bildsignal an eine Pixelelektrode 13 auf einer Passivierungsschicht 37 angelegt, welches von der Datenbusleitung zugeführt wird. An image signal is applied to a passivation layer 37 of a thin film transistor (TFT) to a pixel electrode 13, which is supplied from the data bus. In jedem Pixelbereich ist ein TFT ausgebildet und weist eine Gateelektrode, eine Gateisolierschicht, eine Halbleiterschicht, eine Sourceelektrode und eine Drainelektrode, usw. auf. In each pixel region, a TFT is formed and includes a gate electrode, a gate insulating layer, a semiconductor layer, a source electrode and a drain electrode, and so on. Ein Seitenelektrode 21 ist die Pixelelektrode 13 auf der Gateisolierschicht umgebend ausgebildet, worauf die Passivierungsschicht über dem gesamten ersten Substrat ausgebildet ist. A side electrode 21, the pixel electrode is formed surrounding the gate insulating layer 13 on, after which the passivation layer is formed over the entire first substrate. Ein Teil einer Pixelelektrode 13 überlappt die Seitenelektrode 21 . A portion of a pixel electrode 13 overlaps the side electrode 21st

Alternativ hierzu ist die Pixelelektrode 13 auf der Gateisolierschicht ausgebildet und die Passivierungsschicht 37 ist über dem gesamten ersten Substrat ausgebildet. Alternatively, the pixel electrode is formed on the gate insulating layer 13 and the passivation layer 37 is formed over the entire first substrate.

Auf dem zweiten Substrat ist eine gemeinsame Elektrode 17 ausgebildet, von welcher zusammen mit der Pixelelektrode 13 ein elektrisches Feld an das Flüssigkristallmaterial angelegt wird. On the second substrate, a common electrode 17 is formed, from which an electric field is applied to the liquid crystal material together with the pixel electrode. 13 Durch eine Seitenelektrode 21 und einen offenen Bereich (Schlitz) 27 wird das elektrische Feld verzerrt, welches an die Flüssigkristallschicht angelegt wird. By a side electrode 21 and an open portion (slot) 27, the electric field is distorted, which is applied to the liquid crystal layer. Dadurch werden in einer Pixeleinheit die Flüssigkristallmoleküle unterschiedlich angesteuert. Thus, the liquid crystal molecules are driven differently in a pixel unit. Das heißt, dass wenn Spannung an die LCD angelegt wird die Flüssigkristalldirektoren aufgrund der dielektrischen Energie durch das verzerrte elektrische Feld in erforderlichen oder gewünschten Positionen angeordnet werden. That is, when the liquid crystal directors voltage is applied to the LCD are arranged by the distorted electric field in the required or desired positions due to the dielectric energy.

Bei herkömmlichen LCD's ist jedoch ein, offener Bereich 27 in der gemeinsamen Elektrode 17 oder der Pixelelektrode 13 erforderlich und die Flüssigkristallmoleküle könnten stabil angesteuert werden, wenn dieser offene Bereich größer wäre. In conventional LCDs, however, open area is 27 required in the common electrode 17 or the pixel electrode 13 and the liquid crystal molecules could be driven stably, if this open area were larger. Wenn die Elektroden keinen offenen Bereich aufweisen oder die Weite des offenen Bereichs zu gering ist, ist die Verzerrung des elektrischen Feldes zum Steuern des Pixelbereiches zu schwach. If the electrodes having no open area or the width of the open area is too small, the distortion of the electric field for controlling the pixel area is too weak. Wenn dann eine Spannung überhalb einer Schwellenspannung V th angelegt wird ist die zum Stabilisieren der Flüssigkristalldirektoren erforderliche Zeitdauer erhöht. Then, when a voltage above a threshold voltage V th is applied the force required to stabilize the liquid crystal directors of time is increased. Insbesondere kann die Reaktionszeit über 100 Millisekunden betragen. In particular, the reaction time may be more than 100 milliseconds. Zu diesem Zeitpunkt tritt eine Entschrägung von den Bereichen her auf, an welchen die Flüssigkristalldirektoren parallel zu der Transmittanzachse des Polarisators ausgerichtet sind, wodurch die Helligkeit verringert wird. At this time, a Entschrägung occurs from areas forth, to which the liquid crystal directors are oriented parallel to the Transmittanzachse of the polarizer, whereby the brightness is reduced. Außerdem ist das Flüssigkristallmaterial aufgrund des Oberflächenzustandes der LCD's unregelmäßig. In addition, the liquid crystal material is irregular due to the surface condition of the LCDs.

Erfindungsgemäß wird eine LCD geschaffen, bei welcher die Probleme aufgrund der Begrenzungen und Nachteile des Standes der Technik vermieden sind. According to the invention, an LCD is provided in which the problems due to the limitations and disadvantages of the prior art are avoided.

Erfindungsgemäß wird eine Mehrbereichs-LCD geschaffen, welche eine schnelle Reaktionszeit und große Helligkeit bei stabiler Anordnung der Flüssigkristallmoleküle aufweist. According to the invention a multi-domain LCD is provided, which has a fast response time and high brightness at a stable arrangement of the liquid crystal molecules.

Dies wird erfindungsgemäß erreicht mit einer Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung, welche erste und zweite Substrate aufweist, welche einander zugewandt sind. This is achieved according to the invention with a multi-range liquid crystal display device having first and second substrates which face each other. Eine Flüssigkristallschicht ist zwischen dem ersten und zweiten Substrat ausgebildet. A liquid crystal layer formed between the first and second substrates. Eine Mehrzahl von Gatebusleitungen ist in einer ersten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet und eine Mehrzahl von Datenbusleitungen ist in einer zweiten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet, wodurch Pixelbereiche bestimmt sind. A plurality of gate bus lines arranged in a first direction on the first substrate and a plurality of data bus lines arranged in a second direction on the first substrate, thereby forming pixel areas are determined. Eine über die Datenbusleitung elektrisch aufladbare Pixelelektrode ist in dem Pixelbereich ausgebildet. A through the data bus electrically chargeable pixel electrode formed in the pixel region. Eine gemeinsame Hilfselektrode ist die Pixelelektrode umgebend auf derselben Schicht ausgebildet, auf welcher die Gatebusleitung ausgebildet ist. A common auxiliary electrode is formed to surround the pixel electrode on the same layer on which the gate bus line is formed. Eine Gateisolierschicht ist über dem gesamten ersten Substrat ausgebildet. A gate insulating layer is formed over the entire first substrate. Eine Passivierungsschicht ist auf der Gateisolierschicht über dem gesamten ersten Substrat ausgebildet. A passivation layer is formed on the gate insulating film over the entire first substrate. Eine Lichtschutzschicht ist auf dem zweiten Substrat ausgebildet. A light shielding layer is formed on the second substrate. Eine Farbfilterschicht ist auf der Lichtschutzschicht ausgebildet. A color filter layer is formed on the light shielding layer. Eine gemeinsame Elektrode ist auf der Farbfilterschicht ausgebildet. A common electrode is formed on the color filter layer. Eine Ausrichtungsschicht ist auf mindestens einem der beiden Substrate ausgebildet. An alignment layer is formed on at least one of the two substrates.

Die Erfindung wird unter Bezugnahme auf die Zeichnung näher erläutert. The invention will be explained in more detail with reference to the drawings. In der Zeichnung zeigen: In the drawing:

Fig. 1 eine Schnittansicht einer herkömmlichen Flüssigkristallanzeigevorrichtung, Fig. 1 is a sectional view of a conventional liquid crystal display device,

Fig. 2a, 2b, 2c, 2d, 2e, 2f und 2g Draufsichten bzw. Schnittansichten der Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach einer ersten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, FIGS. 2a, 2b, 2c, 2d, 2e, 2f and 2g are plan views and sectional views of the multi-range liquid crystal display device according to a first preferred embodiment of the invention,

Fig. 3a, 3b, 3c, 3d, 3e, 3f, 3g und 3h Drauf- bzw. Schnittansichten der Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeige vorrichtungen nach einer zweiten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, Fig. 3a, 3b, 3c, 3d, 3e, 3f, 3g and 3h are plan and sectional views of the multi-domain liquid crystal display devices according to a second preferred embodiment of the invention,

Fig. 4a und 4b, 4c, 4d, 4e, 4f Drauf- bzw. Schnittansichten der Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeige vorrichtung nach einer dritten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, FIGS. 4a and 4b, 4c, 4d, 4e, 4f are plan and sectional views of the multi-domain liquid crystal display device according to a third preferred embodiment of the invention,

Fig. 5a, 5b und 5c, 5d Drauf- bzw. Schnittansichten der Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach einer vierten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, Fig. 5a, 5b and 5c, 5d are plan and sectional views of the multi-domain liquid crystal display device according to a fourth preferred embodiment of the invention,

Fig. 6a und 6b Drauf- bzw. Schnittansichten der Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach einer fünften bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, Figs. 6a and 6b are plan and sectional views of the multi-domain liquid crystal display device according to a fifth preferred embodiment of the invention,

Fig. 7 eine Draufsicht der Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach einer sechsten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, und Fig. 7 is a plan view of the multi-range liquid crystal display device according to a sixth preferred embodiment of the invention, and

Fig. 8a bis 8g Draufsichten aus denen unterschiedliche elektrische Felder bewirkende Fenster und dielektrische Rahmen nach den Ausführungsformen der Erfindung ersichtlich sind. FIG. 8a to 8g are plan views from which different electric fields causing window and dielectric frame according to the embodiments of the invention are apparent.

Aus den Fig. 2a und 2b sind Draufsichten der Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtungen nach der ersten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ersichtlich. From FIGS. 2a and 2b are plan views of the multigrade liquid crystal display devices according to the first preferred embodiment of the invention will be apparent. Aus den Fig. 2c bis 2g sind Schnittansichten entlang der Linien II' und II-II' aus Fig. 2a ersichtlich. From FIGS. 2c to 2g are cross-sectional views taken along lines II 'and II-II' of FIG. 2a visible.

Die erfindungsgemäße Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeige vorrichtung weist erste und zweite Substrate, eine Mehrzahl von Gatebusleitungen 1 , welche in einer ersten Richtung auf einem ersten Substrat angeordnet sind und eine Mehrzahl von Datenbusleitungen 3 , welche in einer zweiten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet sind, eine gemeinsame Hilfselektrode 15 , einen TFT, eine Passivierungsschicht 37 und eine Pixelelektrode 13 auf. The multi-domain liquid crystal display device of the invention includes first and second substrates, a plurality of gate bus lines 1, which are arranged in a first direction on a first substrate and a plurality of data bus lines 3, which are arranged in a second direction on the first substrate, a common auxiliary electrode 15, a TFT, a passivation layer 37 and a pixel electrode 13.

Auf einem zweiten Substrat ist eine Lichtschutzschicht 25 ausgebildet, welche von den Gate- und Datenbusleitungen 1 und 3 und dem TFT her durchtretendes Licht abschirmt. On a second substrate, a light-shielding layer 25 is formed which shields light passing through the gate and data bus lines 1 and 3 and the TFT forth. Eine Farbfilterschicht 23 ist auf der Lichtschutzschicht ausgebildet. A color filter layer 23 is formed on the light shielding layer. Eine gemeinsame Elektrode 17 ist auf der Farbfilterschicht ausgebildet und eine Flüssigkristallschicht ist zwischen dem ersten und dem zweiten Substrat ausgebildet. A common electrode 17 is formed on the color filter layer and a liquid crystal layer is formed between the first and the second substrate.

Das erste Substrat ist durch die Datenbusleitungen 3 und die Gatebusleitungen 1 in eine Mehrzahl von Pixelbereichen unterteilt. The first substrate is divided by the data bus 3 and the gate bus lines 1 in a plurality of pixel regions. Die gemeinsame Hilfselektrode verzerrt das elektrische Feld und ist auf der selben Schicht ausgebildet, auf welcher die Gatebusleitungen ausgebildet sind. The common auxiliary electrode distorted the electric field and is formed on the same layer on which the gate bus lines are formed. Der TFT ist an jedem Pixelbereich ausgebildet und weist eine Gateelektrode 11 , eine Gateisolierschicht 35 , eine Halbleiterschicht 5 , eine Ohmsche Kontaktschicht (nicht gezeigt) sowie Source- und Drainelektroden 7 und 9 auf. The TFT is formed at each pixel region and has a gate electrode 11, a gate insulating layer 35, a semiconductor layer 5, an ohmic contact layer (not shown) and source and drain electrodes 7 and 9. Eine Passivierungsschicht 37 ist über dem gesamten ersten Substrat 31 ausgebildet. A passivation layer 37 is formed over the entire first substrate 31st Die Pixelelektrode 13 ist an die Drainelektrode 9 angeschlossen. The pixel electrode 13 is connected to the drain electrode. 9

Beim Herstellen der erfindungsgemäßen Mehrbereichs-LCD wird in jedem Pixelbereich auf dem ersten Substrat ein TFT mit einer Gateelektrode 11 , einer Gateisolierschicht 35 , einer Halbleiterschicht 5 einer Ohmschen Kontaktschicht (nicht gezeigt) sowie einer Source- und einer Drainelektrode 7 bzw. 9 ausgebildet. In preparing the multigrade LCD according to the invention, a TFT having a gate electrode 11, a gate insulating film 35, a semiconductor layer 5 of an ohmic contact layer (not shown) and a source and a drain electrode 7 and 9, formed in each pixel region on the first substrate. Ein Mehrzahl von Gatebusleitungen 1 und eine Mehrzahl von Datenbusleitungen 3 sind das erste Substrat 31 in eine Mehrzahl von Pixelbereichen unterteilend ausgebildet. A plurality of gate bus lines 1 and a plurality of data bus 3, the first substrate 31 is formed subdividing into a plurality of pixel regions.

Eine Gateelektrode 11 und Gatebusleitungen 1 sind durch Aufsputtern und Strukturieren eines Metalls wie beispielsweise Al, Mo, Cr, Ta, Al-Legierung, usw. ausgebildet. A gate electrode 11 and gate bus lines 1 are formed by sputtering and patterning of a metal such as Al, Mo, Cr, Ta, Al alloy, etc.. Die gemeinsame Hilfselektrode 15 ist den Pixelbereich umgebend ausgebildet. The common auxiliary electrode 15 is formed surrounding the pixel area. Die Gateisolierschicht 35 ist durch Auftragen von SiN x oder SiO x mittels eines PECVD-Verfahrens darauf ausgebildet. The gate insulating layer 35 is formed by depositing SiN x or SiO x by means of a PECVD process thereon. Die Halbleiterschicht 5 und die Ohmsche Kontaktschicht werden durch Auftragen mittels eines PECVD-Verfahrens (Plasma Enhanced Vapor Deposition; chemische Ausscheidung aus der Gasphase) und Strukturieren von amorphen Silizium (a-Si) bzw. dotiertem amorphen Silizium (n + a-Si) ausgebildet. The semiconductor layer 5 and the ohmic contact layer are formed by applying by means of a PECVD process (Plasma Enhanced vapor deposition, chemical precipitation from the gaseous phase) (a-Si) is formed, and patterning of amorphous silicon or doped amorphous silicon (n + a-Si) , Die Gateisolierschicht 35 das amorphe Silizium (a-Si) und das dotierte amorphe Silizium (n + a-Si) werden mittels PECVD-Verfahren ausgebildet und strukturiert. The gate insulating film 35, the amorphous silicon (a-Si) and the doped amorphous silicon (n + a-Si) are formed by PECVD and patterned. Die Datenbusleitung 3 sowie die Source-und Drainelektroden 7 bzw. 9 werden durch Aufsputtern und Strukturieren eines Metalls wie beispielsweise Al, Mo, Cr, Ta, Al-Legierungen usw. ausgebildet. The data bus line 3 and the source and drain electrodes 7 and 9 are formed by sputtering and patterning of a metal such as Al, Mo, Cr, Ta, Al-alloys, etc..

Gleichzeitig wird eine Speicherelektrode 43 die Gatebusleitung 1 und/oder die gemeinsame Hilfselektrode 15 überlappend ausgebildet, wobei die Speicherelektrode 43 zusammen mit der Gatebusleitung 1 und/oder der gemeinsamen Hilfselektrode 15 eine Speicherkapazität bildet. Simultaneously, a storage electrode 43 is formed the gate bus line 1 and / or the common auxiliary electrode 15 overlapping the storage electrode 43 forms a storage capacity together with the gate bus line 1 and / or of the common auxiliary electrode 15 °.

Danach wird eine Passivierungsschicht 37 aus BCB (Benzozyklobuthen), Acrylat, Polyimid basierten Materialien, SiN x oder SiO x über dem gesamten ersten Substrat ausgebildet. Thereafter, a passivation layer 37 of BCB (Benzozyklobuthen), acrylate, polyimide based materials, SiN x or SiO x is formed over the entire first substrate. Die Pixelelektrode 13 wird durch Aufsputtern und Strukturieren eines Metalls wie beispielsweise ITO (Idiumzinnoxid) ausgebildet. The pixel electrode 13 is formed by sputtering and patterning of a metal such as ITO (Idiumzinnoxid) formed. Eine Kontaktöffnung 39 wird durch Öffnen und Strukturieren eines Teils der Passivierungsschicht über der Drainelektrode 9 ausgebildet, so dass die Pixelelektrode an die Drain- und Speicherelektroden angeschlossen werden kann. A contact opening 39 is formed by opening and patterning a portion of the passivation layer over the drain electrode 9, so that the pixel electrode may be connected to the drain and storage electrodes.

Wenn die gemeinsame Hilfselektrode 15 und die Gatebusleitung 1 aus demselben Material ausgebildet werden können die gemeinsame Hilfselektrode und die Gateelektrode gleichzeitig unter Verwendung einer einzigen Maske ausgebildet und elektrisch mit der gemeinsamen Elektrode 17 verbunden werden. When the common auxiliary electrode 15 and the gate bus line, the common auxiliary electrode and the gate electrode may be formed of the same material 1 can be formed simultaneously using a single mask and electrically connected to the common electrode 17th Es ist jedoch auch möglich diese Elektroden aus unterschiedlichen Materialien oder aus einer Doppelschicht unter Verwendung zusätzlicher Masken auszubilden. However, it is also possible for these electrodes to be formed of different materials or of a double layer using additional masks.

Auf dem zweiten Substrat 33 wird eine Lichtschutzschicht 25 ausgebildet, welche Lichtdurchtritte von den Gate und Datenbusleitungen 1 und 3 , dem TFT sowie der gemeinsamen Hilfselektrode 15 her abschirmt. On the second substrate 33, a light-shielding layer 25 is formed, which shields light passages from the gate and data bus lines 1 and 3, the TFT and the common auxiliary electrode 15 forth. Eine Farbfilterschicht 23 ist aus roten (R) grünen (G) und blauen (B) Elementen ausgebildet, welche auf der Lichtschutzschicht aufeinanderfolgend angeordnet sind. A color filter layer 23 is green from red (R), (G) and blue (B) formed elements which are successively disposed on the light-shielding layer. Eine gemeinsame Elektrode 17 ist aus ITO auf der Farbfilterschicht ausgebildet und eine Flüssigkristallschicht ist durch Injezieren von Flüssigkristallmaterial zwischen dem ersten und dem zweiten Substrat ausgebildet. A common electrode 17 is formed of ITO on the color filter layer and a liquid crystal layer is formed by inject liquid crystal material between the first and the second substrate.

Zum Anlegen einer Spannung V com an die gemeinsame Hilfselektrode 15 ist Ag-Punktstück an jedem Eckbereich eines Ansteuerbereiches auf dem ersten Substrat 31 ausgebildet. For applying a voltage V com of the common auxiliary electrode 15 Ag-point piece is formed at each corner area of a Ansteuerbereiches on the first substrate 31st

Zwischen dem ersten Substrat und dem zweiten Substrat 33 wird ein elektrisches Feld angelegt. Between the first substrate and the second substrate 33, an electric field is applied. Die Flüssigkristallmoleküle werden durch die Potentialdifferenz gesteuert. The liquid crystal molecules are controlled by the potential difference. Eine Spannung V com wird durch Verbinden des Ag-Punktstückes mit der gemeinsamen Hilfselektrode an die gemeinsame Hilfselektrode 15 angelegt, was gleichzeitig mit Ausbilden der gemeinsamen Hilfselektrode durchgeführt wird. A voltage V com is applied by connecting the point Ag-piece with the common auxiliary electrode to the common auxiliary electrode 15, which is performed simultaneously with forming the common auxiliary electrode. Auf mindestens einem Substrat ist ein Ausgleichsfilm 29 aus einem Polymer ausgebildet. On at least one substrate, a compensation film is formed from a polymer 29th Der Ausgleichsfilm ist ein negativer uniaxialer Film, welcher eine optische Achse aufweist und die Phasendifferenz aufgrund der dem Betrachtungswinkel entsprechenden Richtung ausgleicht. The compensation film is a negative uniaxial film having an optical axis and the phase difference due to the viewing angle direction corresponding to the offsets. Daher ist es möglich negative Effekte durch den Betrachtungswinkel in Rechts-Links-Richtung durch Vergrößern des Bereichs ohne Grauinversion (gray inversion) effektiv zu kompensieren und hierbei das Kontrastverhältnis in schräger Richtung durch Ausbilden von Mehrbereichpixeln zu verbessern. Therefore, it is possible negative effects due to the viewing angle in the right-left direction to compensate effectively and thereby improve the contrast ratio in the oblique direction by forming multi-region pixels by increasing the range without gray inversion (inversion gray).

Bei der erfindungsgemäßen Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung ist es auch möglich, einen negativen biaxialen Film als Ausgleichsfilm zu verwenden, welcher zwei optische Achsen und einen weiteren Betrachtungswinkel aufweist als der negative uniaxiale Film. In the inventive multi-range liquid crystal display device, it is also possible to use a negative biaxial film as a compensation film, which two optical axes and a wider viewing angle having, as the negative uniaxial film. Der Ausgleichsfilm kann auf beiden Substraten oder auf einem der Substrate ausgebildet sein. The compensation film may be formed on both substrates or one of the substrates.

Nach Ausbilden des Ausgleichsfilms wird der Polarisator auf mindestens einem der Substrate ausgebildet. After forming the compensation film of the polarizer is formed on at least one of the substrates. Hierbei werden der Ausgleichsfilm und der Polarisator bevorzugt einstückig ausgebildet. Here, the compensation film and the polarizer are preferably formed integrally.

Bei der Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Fig. 2 überlappt die Pixelelektrode die gemeinsame Hilfselektrode 15 . In the multi-domain liquid crystal display device according to Fig. 2, the pixel electrode overlaps the common auxiliary electrode 15. Die Lichtschutzschicht 25 überlappt die gemeinsame Hilfselektrode wodurch das Öffnungsverhältnis verbessert wird. The light shielding layer 25 overlaps the common auxiliary electrode whereby the aperture ratio is improved. Die Speicherelektrode 43 bildet eine Speicherkapazität C st durch Überlappen mit der Gatebusleitung 1 . The storage electrode 43 forms a storage capacitor C st by overlapping with the gate bus line. 1 Die Speicherelektrode 43 kann auch die gemeinsame Hilfselektrode 15 überlappen (nicht gezeigt). The storage electrode 43 may also be the common auxiliary electrode 15 overlap (not shown).

Darüber hinaus werden bei der LCD nach Fig. 2b weniger Kurzschlüsse in der gemeinsamen Hilfselektrode und der Gatebusleitung erzeugt (short generation), als bei jener nach Fig. 2a. Moreover, 2b fewer short circuits in the common auxiliary electrode and the gate bus line are generated (short generation) in the LCD of FIG., Than with that of FIG. 2a. Aus den Fig. 2d und 2f ist ersichtlich, dass die Passivierungsschicht 37 SiN x oder SiO x aufweist. From Figs. 2d and 2f can be seen that the passivation layer 37 comprising SiN x or SiO x. Aus Fig. 2e und 2g ist ersichtlich, dass die Passivierungsschicht BCB oder Acrylharz aufweist. From Fig. 2e and 2g can be seen that the passivation layer BCB, or acrylic resin has. Außerdem ist aus Fig. 2d und 2e ersichtlich, dass dielektrische Rahmen 53 auf der gemeinsamen Elektrode 17 ausgebildet sind. It is also apparent from Fig. 2d and 2e that dielectric frames are formed on the common electrode 17 53. Aus den Fig. 2f und 2g ist ersichtlich, dass ein ein elektrisches Feld beeinflussendes Fenster 51 in der gemeinsamen Elektrode 17 ausgebildet ist. From FIGS. 2f and 2g can be seen that an electric field influencing window is formed in the common electrode 17 51.

Aus Fig. 3a und 3b sind Draufsichten auf die Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach der zweiten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ersichtlich. From Fig. 3a and 3b are plan views seen on the multigrade liquid crystal display device according to the second preferred embodiment of the invention. Aus den Fig. 3c und 3d sind Schnittansichten entlang der Linie III-III' in Fig. 3 ersichtlich. From FIGS. 3c and 3d are sectional views taken along the line III-III 'in Fig. 3 can be seen. Aus den Fig. 3e, 3f, 3g und 3h sind Schnittansichten entlang der Linie IV-IV' in Fig. 3a ersichtlich. From FIGS. 3e, 3f, 3g and 3h are sectional views taken along line IV-IV 'in Fig. 3a visible.

Die Pixelelektrode 13 überlappt die gemeinsame Hilfselektrode 15 nicht und die Lichtschutzschicht 25 überlappt die Pixelelektrode 13 . The pixel electrode 13 does not overlap the common auxiliary electrode 15 and the light shielding layer 25 overlaps the pixel electrode. 13 Hier werden die Gateisolierschicht 35 und die Passivierungsschicht 37 über der gemeinsamen Hilfselektrode 15 entfernt, wodurch das elektrische Feld, welches von der gemeinsamen Hilfselektrode 15 erzeugbar ist und an die Pixelelektrode 13 angelegt wird, erhöht ist (siehe Fig. 3b). Here, the gate insulating layer 35 and the passivation layer 37 are removed from the common auxiliary electrode 15, whereby the electric field which is generated from the common auxiliary electrode 15 and is applied to the pixel electrode 13 is increased (see Fig. 3b).

Aus Fig. 3c sind Bereiche ersichtlich, an welchen die Gateisolierschicht 35 und die Passivierungsschicht 37 entfernt wurden, wodurch ein Teil der gemeinsamen Hilfselektrode 15 freigelegt ist. From Fig. 3c are areas visible at which the gate insulating film 35 and the passivation layer 37 are removed, whereby a portion of the common auxiliary electrode 15 is exposed. Aus der Fig. 3d sind drei freigelegte Seiten der gemeinsamen Hilfselektrode ersichtlich. From Fig. 3d three exposed sides of the common auxiliary electrode can be seen.

Von der Speicherelektrode 43 , welche die Gatebusleitung 1 überlappt, wird eine Speicherkapazität ausgebildet. Of the storage electrode 43, which overlaps the gate bus line 1, a storage capacity is formed. Die Speicherelektrode 43 kann die gemeinsame Hilfselektrode 15 überlappend ausgebildet sein (nicht gezeigt). The storage electrode 43, the common auxiliary electrode 15 is formed overlapping (not shown).

Aus den Fig. 3e und 3g ist ersichtlich, dass die Passivierungsschicht 37 SiN x oder SiO x aufweist. From FIGS. 3e and 3g can be seen that the passivation layer 37 comprising SiN x or SiO x. Aus den Fig. 3f und 3h ist ersichtlich, dass die Passivierungsschicht 37 BCB oder Acrylharz aufweist. From Figs. 3f and 3h It can be seen that the passivation layer 37 BCB, or acrylic resin has. Außerdem ist aus den Fig. 3e und 3f ersichtlich, dass dielektrische Rahmen 53 auf der gemeinsamen Elektrode 17 ausgebildet sind. In addition, 3e and 3f is shown in FIGS. Seen that dielectric frames are formed on the common electrode 17 53. Aus den Fig. 3g und 3h ist ersichtlich, dass ein ein elektrisches Feld beeinflussendes Fenster 51 in der gemeinsamen Elektrode 17 ausgebildet ist. From Figs. 3g and 3h is seen that an electric field influencing window is formed in the common electrode 17 51.

Aus Fig. 4a ist eine Draufsicht auf die Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach der dritten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ersichtlich. From Fig. 4a is a plan view of the multi-range liquid crystal display device according to the third preferred embodiment of the invention is apparent. Aus den Fig. 4b und 4c, 4d, 4e, 4f sind Schnittansichten entlang der Linien VV' und VI-VI' aus Fig. 4a ersichtlich. From Figs. 4b and 4c, 4d, 4e, 4f are sectional views taken along the lines VV 'and VI-VI' of FIG. 4 can be seen.

Bei der erfindungsgemäßen Mehrbereichs-LCD ist ein Teil von umgekehrten oder invers aufgebauten Pixeln (upper-down pixels) auf der gemeinsamen Hilfselektrode 15 ausgebildet, welche eine Speicherelektrode 43 aufweisen. In the inventive multi-area LCD, a part of inverted or inverse constructed pixels (upper-down pixels) is formed on the common auxiliary electrode 15 having a storage electrode 43rd Das Öffnungsverhältnis ist im Vergleich zu der LCD aus Fig. 2 sehr stark verbessert. The aperture ratio is greatly improved compared to the LCD in FIG. 2.

Darüber hinaus überlappt die Pixelelektrode 13 die gemeinsame Hilfselektrode 15 . In addition, the pixel electrode 13 overlaps the common auxiliary electrode 15 °. Die Lichtschutzschicht 25 überlappt die gemeinsame Hilfselektrode 15 und die Speicherelektrode 43 bildet zusammen mit der gemeinsamen Hilfselektrode 15 eine Speicherkapazität. The light shielding layer 25 overlaps the common auxiliary electrode 15 and the storage electrode 43 forms together with the common auxiliary electrode 15 has a storage capacity. Aus den Fig. 4c und 4d ist ersichtlich, dass dielektrische Rahmen 53 auf der gemeinsamen Elektrode 17 ausgebildet sind. From Figs. 4c and 4d can be seen that dielectric frames are formed on the common electrode 17 53. Aus Fig. 4e und 4f ist ersichtlich, das ein ein elektrisches Feld beeinflussendes Fenster 51 in der gemeinsamen Elektrode 17 ausgebildet ist. From Fig. 4e and 4f can be seen, which is formed in the common electrode 17, a 51, an electric field influencing window. Außerdem ist aus den Fig. 4d und 4f ersichtlich, dass die Lichtschutzschicht 25 lediglich auf dem Dünnschichttransistor ausgebildet ist. 4d and 4f, is also shown in FIGS. Apparent that the light-shielding layer 25 is formed only on the thin film transistor.

Aus den Fig. 5a und 5b sind Draufsichten auf die Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach der vierten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ersichtlich. From FIGS. 5a and 5b are plan views are shown on the multi-domain liquid crystal display device according to the fourth preferred embodiment of the invention. Aus den Fig. 5c und 5d sind Schnittansichten entlang der Linie VII- VII' aus Fig. 5b ersichtlich. From FIGS. 5c and 5d are sectional views taken along the line VII-VII 'in Fig. 5b visible.

Die Mehrbereichs-LCD weist die gleiche Struktur, wie jene nach der dritten bevorzugten Ausführungsform mit folgenden Ausnahmen auf: The multi-domain LCD has the same structure as those according to the third preferred embodiment with the following exceptions:
Die Pixelelektrode 13 überlappt nicht die gemeinsame Hilfselektrode 15 . The pixel electrode 13 does not overlap the common auxiliary electrode 15 °. Die Lichtschutzschicht 25 überlappt die Pixelelektrode 13 . The light shielding layer 25 overlaps the pixel electrode. 13 Ein Bereich der Gateisolierschicht und der Passivierungsschicht 37 sind über der gemeinsamen Hilfselektrode 15 entfernt, wodurch das elektrische Feld der gemeinsamen Hilfselektrode 15 verstärkt ist, welches an die Pixelelektrode 13 angelegt wird (siehe Fig. 5b). A portion of the gate insulating layer and the passivation layer 37 are removed from the common auxiliary electrode 15, whereby the electric field of the common auxiliary electrode 15 is amplified, which is applied to the pixel electrode 13 (see Fig. 5b).

Aus Fig. 5c ist ein Bereich der Gateisolierschicht 35 und der Passivierungsschicht 37 , welche entfernt wurden, um einen Teil der gemeinsamen Hilfselektrode 15 freizulegen ersichtlich. From Fig. 5c is a region of the gate insulating film 35 and the passivation layer 37, which have been removed to expose a portion of the common auxiliary electrode 15 can be seen. Aus Fig. 5d ist ersichtlich, dass drei Seiten der gemeinsamen Hilfselektrode 15 freigelegt sind. From Fig. 5d it can be seen that three sides of the common auxiliary electrode are exposed 15th

Aus Fig. 6a ist eine Draufsicht auf die Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach der fünften bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ersichtlich. From Fig. 6a is a top view of the multi-range liquid crystal display device according to the fifth preferred embodiment of the invention is apparent. Aus Fig. 6b ist eine Schnittansicht entlang der Linie VIII-VIII' aus Fig. 6a ersichtlich. From Fig. 6b is a sectional view taken along the line VIII-VIII 'of FIG. 6 can be seen.

Aus Fig. 7 ist eine Draufsicht auf die Mehrbereichs- Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach der sechsten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ersichtlich. From Fig. 7 is a plan view of the multi-range liquid crystal display device according to the sixth preferred embodiment of the invention is apparent.

Bei der erfindungsgemäßen Mehrbereichs-LCD ist ein Teil von verkehrt herum angeordneten oder invers aufgebauten Pixeln auf der gemeinsamen Hilfselektrode 15 ausgebildet, welche eine gemeinsame Speicherelektrode 43 aufweist. In the inventive multi-area LCD part is disposed of upside down or inverted constructed pixels formed on the common auxiliary electrode 15 having a common storage electrode 43rd Im Vergleich mit der aus Fig. 6 ersichtlichen LCD ist das Öffnungsverhältnis hierbei stark verbessert. In comparison with the position shown in Fig. 6 LCD, the aperture ratio is hereby greatly improved.

Bei der erfindungsgemäßen Mehrbereichs-LCD ist das Öffnungsverhältnis durch eine optimale Strukturgestaltung eines "n-Linien"-Dünnschichttransistors oder TFT mit nichtlinearem Kanal (welcher im US Patent Nr. 5,694,185 offenbart ist) verbessert, so dass der Energieverbrauch verringert, die Leuchtstärke erhöht und die Reflektion verringert sind, wodurch das Kontrastverhältnis verbessert ist. In the inventive multi-area LCD, the aperture ratio is due to an optimal structure design of a "n" lines -Dünnschichttransistors or TFT with non-linear channel (which in US Pat. No. discloses 5,694,185 is) improved, so that the energy consumption decreased, the luminance increases and the reflection are reduced, whereby the contrast ratio is improved. Das Öffnungsverhältnis wird durch Ausbilden des TFT überhalb der Gateleitung und Vorsehen eines "n-Linien"-TFT's verbessert. The aperture ratio is improved by forming the TFT above the gate line and providing a 'n-lines "TFT's. Die parasitäre Kapazität, welche zwischen der Gatebusleitung und der Drainelektrode auftritt, kann aufgrund des Effektes der Kanallängenerweiterung reduziert werden, wenn ein TFT mit der selben Kanallänge wie die symmetrische TFT Struktur hergestellt wird. The parasitic capacitance which occurs between the gate bus line and the drain electrode can be reduced due to the effect of the channel length extension, when a TFT with the same channel length as the symmetrical structure TFT is manufactured.

Aus den Fig. 8a bis 8g sind Draufsichten auf unterschiedliche elektrische Felder bewirkende Fenster 51 und dieelektrische Rahmen 53 nach den bevorzugten Ausführungsformen der Erfindung ersichtlich. From FIGS. 8a to 8g are plan views are shown on different electric fields causing window 51 and frame 53 Dielectric according to the preferred embodiments of the invention.

Die erfindungsgemäße Mehrbereichs-LCD weist dielektrische Rahmen 53 auf der Pixelelektrode und/oder ein ein elektrisches Feld beeinflussendes Fenster, welches wie eine Öffnung oder ein Schlitz in der Pixelelektrode ausgebildet ist, eine Passivierungsschicht, eine Gateisolierschicht, eine Farbfilterschicht und/oder eine gemeinsame Elektrode auf, welche durch Strukturieren ausgebildet wird, und wobei die Effekte der Verzerrung des elektrischen Feldes in mehreren Bereichen erreicht werden. The multi-domain LCD according to the invention includes dielectric frame 53 on the pixel electrode and / or an electric field influencing window which is formed in the pixel electrode as an opening or a slot, a passivation layer, a gate insulating layer, a color filter layer and / or a common electrode on which is formed by patterning, and the effects of the distortion of the electric field in a number of areas can be achieved.

Das heißt durch Ausbilden von elektrischen Feldern bewirkenden Fenstern 51 oder dielektrischen Rahmen 53 wird der Mehrbereichs-Effekt durch Unterteilen eines jeden Pixels in vier Bereiche wie beispielsweise in einer "+", "x", oder "doppelt-Y"-förmigen Struktur oder Unterteilen jedes Pixels horizontal, vertikal, und/oder diagonal und Durchführen unterschiedlicher Ausrichtungsbehandlungen zum Ausbilden von Orientierungsrichtungen in jedem Bereich und auf jedem Substrat erreicht. That is, by forming electric fields effecting windows 51 or dielectric frame 53 of the multi-range effect is achieved by dividing each pixel into four areas such as in a "+", "x", or "double-Y" -shaped structure, or subdividing each pixel horizontally, vertically and / or diagonally and performing different aligning treatments for forming orientation directions in each area and on each substrate reached.

Außerdem ist bei der erfindungsgemäßen Mehrbereichs-LCD eine Ausrichtungsschicht (nicht gezeigt) über dem gesamten ersten und/oder zweiten Substrat ausgebildet. In addition, an alignment layer (not shown) in the inventive multi-area LCD formed over the entire first and / or second substrate. Die Ausrichtungsschicht weist ein Material wie Polyamid oder Polyimid-basierte Materialien, PVA (Polyvenylalkohol), polyamische Säure (polyamic Acid) oder SiO 2 auf. The alignment layer comprises a material such as polyamide or polyimide based materials, PVA (polyvinyl alcohol), polyamic acid (polyamic acid) or SiO 2. Wenn ein Reibeverfahren zum Bestimmen der Orientierungsrichtung verwendet wird, ist es möglich, jedes für das Reibeverfahren geeignete vom Material zu verwenden. When a rubbing method is used for determining the orientation direction, it is possible to use any suitable for the rubbing method the material.

Darüberhinaus ist es möglich, die Orientierungsschicht mit einem fotosensitiver Material wie beispielsweise PVCN (Polyvenylcinamat)-, PSCN (Polysiloxancinamat)- und CelCN (Cellulosecinamat)-basierten Materialen auszubilden. Moreover, it is possible, the orientation layer comprising a photo-sensitive material such as PVCN (Polyvenylcinamat) -, PSCN (Polysiloxancinamat) - and CelCN (Cellulosecinamat) form -based materials. Jedes für das Fotoausrichtungsverfahren geeignete Material kann verwendet werden. Any suitable for the photo-alignment method material can be used. Durch einmaliges Bestrahlen der Ausrichtungsschicht mit Licht wird die Orientierungs- oder Vorkipp-Richtung sowie der Vorkippwinkel bestimmt. the orientation or pretilt direction and the pretilt angle is determined by once irradiating the alignment layer with light. Das bei dem Fotoausrichtungsverfahren verwendete Licht ist bevorzugt Licht aus dem ultravioletten Bereich sowie unpolarisiertes Licht, linear polarisiertes Licht oder teilweise polarisiertes Licht. The light used in the photo-alignment method is preferred light from the ultraviolet range as well as unpolarized light, linearly polarized light or partially polarized light.

Bei dem Reibeverfahren oder dem Fotoausrichtungsverfahren ist es möglich, eines der Substrate oder beide Substrate zu behandeln und unterschiedliche Orientierungsverfahren auf jedem Substrat anzuwenden. In the rubbing method or photo-alignment method, it is possible to treat one of the substrates, or both substrates and apply different orientation process on each substrate.

Durch das Orientierungsverfahren wird eine Mehrbereichs-LCD mit mindestens zwei Bereichen ausgebildet. By the orientation process, a multi-area LCD is formed with at least two areas. Die Flüssigkristallmoleküle der Flüssigkristallschicht sind innerhalb jedes Bereiches zueinander unterschiedlich ausgerichtet. The liquid crystal molecules of the liquid crystal layer are aligned differently in each region. Das heißt, der Mehrbereichs-Effekt wird durch Unterteilen jedes Pixel in vier Bereiche, wie beispielsweise in "plus" oder "x" Form oder Unterteilen jedes Pixel horizontal, vertikal und/oder diagonal unter Durchführen unterschiedlicher Ausrichtungsverfahren oder Ausbilden unterschiedlicher Orientierungsrichtungen in jedem Bereich und auf jedem Substrat erreicht. That is, the multi-range effect is achieved by dividing each pixel into four areas, such as in "plus" or "x" form or dividing each pixel horizontally, vertically and / or diagonally by performing different alignment method or forming different alignment directions in each area and achieved on each substrate.

Es ist möglich, mindestens einen Bereich der unterteilten Bereiche unausgerichtet zu belassen. It is possible to leave at least one area of ​​the divided areas unaligned. Es ist auch möglich, alle Bereiche unausgerichtet zu belassen. It is also possible to leave all areas of alignment.

Bei der erfindungsgemäßen Mehrbereichs-LCD sind die Pixelelektrode und die gemeinsame Hilfselektrode auf derselben Schicht ausgebildet. In the inventive multi-area LCD, the pixel electrode and the common auxiliary electrode are formed on the same layer. Eine hohe Spannung ist zum Erhöhen der Intensität des elektrischen Feldes, welches zwischen diese beiden Elektroden angelegt wird, nicht erforderlich. A high voltage is required for increasing the intensity of the electric field which is applied between these two electrodes, not. Außerdem ist im Fall der Durchführung einer Ausrichtungsbehandlung eine kurze Reaktionszeit und eine stabile Flüssigkristallstruktur mittels eines Vorkippwinkels und einer Ankerenergie erreichbar. In addition, a short response time and a stable liquid crystal structure by means of a pre-tilt angle and an anchor energy can be reached in case of performing an alignment treatment.

Außerdem werden Entkippungseffekte vermieden und dadurch die Helligkeit verbessert. Moreover Entkippungseffekte be avoided, thereby improving the brightness.

Bei der erfindungsgemäßen Mehrbereichs-LCD kann die Flüssigkristallschicht Flüssigkristallmoleküle mit positiver dielektrischer Anisotropie oder Flüssigkristallmoleküle mit negativer dielektrischer Anisotropie aufweisen. In the inventive multi-area LCD, the liquid crystal layer may have liquid crystal molecules having positive dielectric anisotropy and the liquid crystal molecules with negative dielectric anisotropy. Außerdem kann die Flüssigkristallschicht chirale Verunreinigungen (chiral dopants) aufweisen. In addition, the liquid crystal layer may chiral impurities (chiral dopants) have.

Claims (34)

1. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung mit: 1. More domain liquid crystal display device comprising:
einem ersten und einem zweiten Substrat, welche einander zugewandt sind, a first and a second substrate, which face each other,
einer Flüssigkristallschicht zwischen dem ersten Substrat und dem zweitem Substrat, a liquid crystal layer between the first substrate and the second substrate,
einer Mehrzahl von Gatebusleitungen, welche in einer ersten Richtung auf dem erstem Substrat angeordnet sind, und a plurality of gate bus lines which are arranged in a first direction on the first substrate, and
einer Mehrzahl von Datenbusleitungen, welche in einer zweiten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet sind, wodurch Pixelbereiche bestimmt sind, a plurality of data bus lines arranged in a second direction on the first substrate, thereby forming pixel areas are determined,
einer Pixelelektrode, welche durch die Datenbusleitung elektrisch aufladbar ist, in dem Pixelbereich, a pixel electrode which is electrically charged by the data bus line, in the pixel region,
einer gemeinsamen Hilfselektrode, welche die Pixelelektrode umgebend auf derselben Schicht wie die Gatebusleitung ausgebildet ist, a common auxiliary electrode which is formed to surround on the same layer as the gate bus line, the pixel electrode,
einer Gateisolierschicht über dem gesamtem ersten Substrat, a gate insulating film over the entire first substrate,
einer Passivierungsschicht auf der Gateisolierschicht über dem gesamten ersten Substrat, a passivation layer on the gate insulating layer over the entire first substrate,
einer Lichtschutzschicht auf dem zweitem Substrat, a light shielding layer on the second substrate,
einer Farbfilterschicht auf der Lichtschutzschicht, a color filter layer on the light-shielding layer,
einer gemeinsamen Elektrode auf der Farbfilterschicht, und a common electrode on the color filter layer, and
einer Ausrichtungsschicht mindestens auf einem bei der Substrate. an alignment layer on at least one at the substrates.
2. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, welche ferner aufweist: 2. Multi-domain liquid crystal display device according to claim 1, further comprising:
eine Speicherelektrode, welche an die Pixelelektrode angeschlossen ist unter der Passivierungsschicht, und welche die Gatebusleitung überlappt. a storage electrode which is connected to the pixel electrode with the passivation layer and overlapping the gate bus line.
3. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, welche ferner aufweist: 3. multigrade liquid crystal display device according to claim 1, further comprising:
eine Speicherelektrode, welche an die Pixelelektrode angeschlossen ist, unter der Passivierungsschicht, und welche die gemeinsame Hilfselektrode überlappt. a storage electrode which is connected to the pixel electrode, under the passivation layer and which overlaps the common auxiliary electrode.
4. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Pixelelektrode die gemeinsame Hilfselektrode überlappt. 4. Multi-domain liquid crystal display device according to claim 1, wherein the pixel electrode overlaps the common auxiliary electrode.
5. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Lichtschutzschicht die gemeinsame Hilfselektrode überlappt. 5. multigrade liquid crystal display device according to claim 1, wherein the light shielding layer overlaps the common auxiliary electrode.
6. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Pixelelektrode die gemeinsame Hilfselektrode nicht überlappt. 6. More domain liquid crystal display device according to claim 1, wherein the pixel electrode does not overlap the common auxiliary electrode.
7. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 6, wobei die Lichtschutzschicht die Pixelelektrode überlappt. 7. multigrade liquid crystal display device according to claim 6, wherein the light shielding layer overlaps the pixel electrode.
8. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 6, wobei die Gateisolierschicht und die Passivierungsschicht in einem Bereich mit Ausnahme der gemeinsamen Hilfselektrode ausgebildet sind. 8. Multi-domain liquid crystal display device according to claim 6, wherein the gate insulating layer and the passivation layer are formed in an area except the common auxiliary electrode.
9. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die gemeinsame Hilfselektrode an der gemeinsamen Elektrode elektrisch angeschlossen ist. 9. Multi-domain liquid crystal display device according to claim 1, wherein the common auxiliary electrode is electrically connected to the common electrode.
10. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, welche ferner aufweist: 10. multigrade liquid crystal display device according to claim 1, further comprising:
einen dielektrischen Rahmen zum Verzerren des elektrischen Feldes auf der Pixelelektrode. a dielectric frame for distorting the electric field on the pixel electrode.
11. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, welche ferner aufweist: 11 multigrade liquid crystal display device according to claim 1, further comprising:
einen dielektrischen Rahmen zum Verzerren des elektrischen Feldes auf der gemeinsamen Elektrode. a dielectric frame for distorting the electric field on the common electrode.
12. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Pixelelektrode ein feldbeeinflussendes Fenster aufweist. 12, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the pixel electrode has a field-influencing window.
13. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Passivierungsschicht ein feldbeeinflussendes Fenster aufweist. 13, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the passivation layer has a field-influencing window.
14. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Gateisolierschicht ein feldbeeinflussendes Fenster aufweist. 14, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the gate insulating layer comprises a field-influencing window.
15. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die gemeinsame Elektrode ein feldbeeinflussendes Fenster aufweist. 15, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the common electrode has a field-influencing window.
16. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Farbfilterschicht ein feldbeeinflussendes Fenster aufweist. 16, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the color filter layer has a field-influencing window.
17. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, welche ferner aufweist: 17, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, further comprising:
eine Überzugsschicht auf der Farbfilterschicht. a coating layer on the color filter layer.
18. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 17, wobei die Überzugsschicht ein feldbeeinflussendes Fenster aufweist. 18, multi-area liquid crystal display device according to claim 17, wherein the coating layer has a field-influencing window.
19. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 17, wobei die Passivierungsschicht ein aus einer aus BCB (Benzocyclobuten), Acrylharz, und Polyimid-Verbindungen bestehenden Gruppe ausgewähltes Material aufweist. 19, multi-area liquid crystal display device according to claim 17, wherein the passivation layer consisting of one of BCB (benzocyclobutene), acrylic resin, and polyimide compounds having group selected material.
20. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Passivierungsschicht ein aus einer aus Siliciumnitrit und Silicumoxid bestehenden Gruppe ausgewähltes Material aufweist. 20, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the passivation layer comprises one selected from a group consisting of silicon nitride and silicon oxide group material.
21. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die gemeinsame Hilfselektrode eine aus einer aus ITO (Indiumzinnoxid), Aluminium, Molydän, Chrom, Tantal, Titan sowie Legierungen damit bestehenden Gruppen ausgewähltes Material aufweist. 21, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the common auxiliary electrode having a thus composed of an ITO (indium tin oxide), aluminum, molybdenum, chromium, tantalum, titanium, and alloys of groups selected material.
22. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Pixelelektrode ein aus einer aus ITO (Indiumzinnoxid), Aluminium und Chrom bestehenden Gruppe ausgewähltes Material aufweist. 22, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein said pixel electrode is a group consisting of an ITO (indium tin oxide), aluminum and chromium comprises material selected.
23. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die gemeinsame Elektrode ITO (Indiumzinnoxid) aufweist. 23, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the common electrode comprises ITO (Indium Tin Oxide).
24. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei der Pixelbereich in mindestens 2 Bereiche unterteilt ist und die Flüssigkristallmoleküle in der Flüssigkristallschicht in jedem Bereich voneinander unterschiedlich angesteuert werden. 24, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the pixel area is divided into at least two areas and the liquid crystal molecules in the liquid crystal layer in each area are controlled differently from one another.
25. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Ausrichtungsschicht in mindestens 2 Bereiche unterteilt ist und die Flüssigkristallmoleküle in der Flüssigkristallschicht in jedem Bereich voneinander unterschiedlich ausgerichtet sind. 25, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the alignment layer is divided into at least two areas and the liquid crystal molecules are aligned in the liquid crystal layer in each region different from each other.
26. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 25, wobei mindestens ein Bereich der mindestens 2 Bereiche der Ausrichtungsschicht mit einem Ausrichtungsverfahren behandelt ist. 26, multi-area liquid crystal display device according to claim 25, wherein at least a portion of the at least two regions of the alignment layer is treated with an alignment method.
27. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 25, wobei alle Bereiche der mindestens 2 Bereiche der Ausrichtungsschicht nicht mit einem Ausrichtungsverfahren behandelt sind. 27, multi-area liquid crystal display device according to claim 25, wherein all areas of at least 2 regions of the alignment layer are not treated with an alignment method.
28. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Flüssigkristallschicht Flüssigkristallmoleküle mit positiver dielektrischer Anisotropie aufweist. 28, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein the liquid crystal layer comprising liquid crystal molecules having positive dielectric anisotropy.
29. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Flüssigkristallschicht Flüssigkristallmoleküle mit negativer dielektrischer Anisotropie aufweist. 29, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, wherein said liquid crystal layer having liquid crystal molecules with negative dielectric anisotropy.
30. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, welche ferner aufweist: 30, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, further comprising:
eine negative uniaxiale Schicht auf mindestens einem der Substrate. a negative uniaxial layer on at least one of the substrates.
31. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, welche ferner aufweist: 31, multi-area liquid crystal display device according to claim 1, further comprising:
eine negative biaxiale Schicht auf mindestens einem der Substrate. a negative biaxial film on at least one of the substrates.
32. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung nach Anspruch 1, wobei die Flüssigkristallschicht chirale Verunreinigungen aufweist. 32. multigrade liquid crystal display device according to claim 1, wherein said liquid crystal layer comprises chiral impurities.
33. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung mit : 33. More domain liquid crystal display device comprising:
einem ersten Substrat und einem zweitem Substrat, welche einander zugewandt sind, a first substrate and a second substrate, which face each other,
einer Flüssigkristallschicht zwischen dem ersten Substrat und dem zweiten Substrat, a liquid crystal layer between the first substrate and the second substrate,
einer Mehrzahl von Gatebusleitungen, welche in einer ersten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet sind und a plurality of gate bus lines which are arranged in a first direction on the first substrate and
einer Mehrzahl von Datenbusleitungen, welche in einer zweiten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet sind, wodurch Pixelbereiche festgelegt sind, a plurality of data bus lines arranged in a second direction on the first substrate, thereby forming pixel areas are defined,
einer Pixelelektrode, welche durch die Datenbusleitung elektrisch aufladbar ist, in dem Pixelbereich, a pixel electrode which is electrically charged by the data bus line, in the pixel region,
einer gemeinsamen Hilfselektrode, welche die Pixelelektrode umgebend auf derselben Schicht ausgebildet ist, auf welcher die Gatebusleitung ausgebildet ist. a common auxiliary electrode formed on the same layer surrounding the pixel electrode on which the gate bus line is formed.
34. Mehrbereichs-Flüssigkristallanzeigevorrichtung mit: 34. More domain liquid crystal display device comprising:
einem ersten Substrat und einem zweitem Substrat, welche einander zugewandt sind, a first substrate and a second substrate, which face each other,
einer Flüssigkristallschicht zwischen dem ersten Substrat und dem zweiten Substrat, a liquid crystal layer between the first substrate and the second substrate,
einer Mehrzahl von Gatebusleitungen, welche in einer ersten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet sind und a plurality of gate bus lines which are arranged in a first direction on the first substrate and
einer Mehrzahl von Datenbusleitungen, welche in einer zweiten Richtung auf dem ersten Substrat angeordnet sind, wodurch Pixelbereiche festgelegt sind, a plurality of data bus lines arranged in a second direction on the first substrate, thereby forming pixel areas are defined,
einem Dünnschichttransistor mit nichtlinearem Kanal an den Kreuzungsbereichen der Gatebusleitungen mit den Datenbusleitungen, a thin film transistor with non-linear channel to the crossing regions of the gate bus lines to the data bus,
einer Pixelelektrode, welche durch die Datenbusleitung elektrisch aufladbar ist, in dem Pixelbereich, a pixel electrode which is electrically charged by the data bus line, in the pixel region,
einer gemeinsamen Hilfselektrode, welche die Pixelelektrode umgebend auf derselben Schicht ausgebildet ist, auf welcher die Gatebusleitung ausgebildet ist, a common auxiliary electrode formed on the same layer surrounding the pixel electrode on which the gate bus line is formed,
einer Gateisolierschicht über dem gesamten ersten Substrat, a gate insulating film over the entire first substrate,
einer Passivierungsschicht auf der Gateisolierschicht über dem gesamten ersten Substrat, a passivation layer on the gate insulating layer over the entire first substrate,
einer Lichtschutzschicht auf dem zweiten Substrat, a light shielding layer on the second substrate,
einer Farbfilterschicht auf der Lichtschutzschicht, a color filter layer on the light-shielding layer,
einer gemeinsamen Elektrode auf der Farbfilterschicht, und a common electrode on the color filter layer, and
einer Ausrichtungsschicht auf mindestens einem der Substrate. an alignment layer on at least one of the substrates.
DE1999159674 1998-12-11 1999-12-10 Multi-domain liquid crystal display device Expired - Fee Related DE19959674B4 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
KR19980054557 1998-12-11
KR98-54557 1998-12-11
KR99-05587 1999-02-19
KR1019990005587A KR100301855B1 (en) 1998-12-11 1999-02-19 Multi-domain liquid crystal display device

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19959674A1 true DE19959674A1 (en) 2000-06-29
DE19959674B4 DE19959674B4 (en) 2008-04-30

Family

ID=26634429

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999159674 Expired - Fee Related DE19959674B4 (en) 1998-12-11 1999-12-10 Multi-domain liquid crystal display device

Country Status (5)

Country Link
JP (1) JP4240433B2 (en)
KR (1) KR100301855B1 (en)
DE (1) DE19959674B4 (en)
FR (1) FR2787205B1 (en)
GB (1) GB2344683B (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10011218B4 (en) * 1999-03-09 2008-04-10 Lg. Philips Lcd Co., Ltd. More domain liquid crystal display device
DE102009044481A1 (en) * 2009-09-02 2011-03-03 Lg Display Co., Ltd. Liquid crystal display device and manufacturing method thereof

Families Citing this family (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
KR100595297B1 (en) * 2000-08-11 2006-07-03 엘지.필립스 엘시디 주식회사 Multi domain liquid crystal display and method for fabricating the same
TW575775B (en) 2001-01-29 2004-02-11 Hitachi Ltd Liquid crystal display device
KR100857132B1 (en) * 2001-12-06 2008-09-05 엘지디스플레이 주식회사 liquid crystal display devices and manufacturing method of the same
KR100885839B1 (en) * 2001-12-29 2009-02-27 엘지디스플레이 주식회사 Liquid crystal display
JP4167085B2 (en) 2003-02-07 2008-10-15 株式会社 日立ディスプレイズ Liquid crystal display
JP4586696B2 (en) * 2004-09-30 2010-11-24 カシオ計算機株式会社 Liquid crystal display element
JP2006126811A (en) * 2004-09-30 2006-05-18 Casio Comput Co Ltd Liquid crystal display element
JP2006154564A (en) * 2004-11-30 2006-06-15 Casio Comput Co Ltd Liquid crystal display element
JP2007139904A (en) * 2005-11-15 2007-06-07 Nec Corp Display element and display device equipped therewith
CN100442132C (en) 2006-11-17 2008-12-10 北京京东方光电科技有限公司;京东方科技集团股份有限公司 TFT LCD array base board structure and its producing method
JP5286974B2 (en) * 2008-06-26 2013-09-11 カシオ計算機株式会社 Liquid crystal display element
CN101819363B (en) 2009-02-27 2011-12-28 北京京东方光电科技有限公司 TFT-LCD (Thin Film Transistor Liquid Crystal Display) array substrate and manufacture method thereof
TWI420210B (en) * 2009-08-03 2013-12-21 Chunghwa Picture Tubes Ltd Pixel structure and fabricating method thereof
JP5689436B2 (en) * 2012-04-03 2015-03-25 シャープ株式会社 Liquid crystal display

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH05297412A (en) * 1992-04-22 1993-11-12 Nippon Steel Corp Liquid crystal display device
US5309264A (en) * 1992-04-30 1994-05-03 International Business Machines Corporation Liquid crystal displays having multi-domain cells
DE4407043B4 (en) * 1993-03-04 2005-10-20 Samsung Electronics Co Ltd Active matrix LCD with increased aperture ratio for improved display - includes ring shaped storage capacitance electrode, within each pixel region and surrounding pixel electrode, and driven independent of scanning and display electrodes
JPH0926603A (en) * 1995-05-08 1997-01-28 Semiconductor Energy Lab Co Ltd Display device
JP3087668B2 (en) * 1996-05-01 2000-09-11 日本電気株式会社 The liquid crystal display device, a manufacturing method and a driving method thereof
US6335776B1 (en) * 1998-05-30 2002-01-01 Lg. Philips Lcd Co., Ltd. Multi-domain liquid crystal display device having an auxiliary electrode formed on the same layer as the pixel electrode

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10011218B4 (en) * 1999-03-09 2008-04-10 Lg. Philips Lcd Co., Ltd. More domain liquid crystal display device
DE102009044481A1 (en) * 2009-09-02 2011-03-03 Lg Display Co., Ltd. Liquid crystal display device and manufacturing method thereof
DE102009044481A8 (en) * 2009-09-02 2011-06-01 Lg Display Co., Ltd. Liquid crystal display device and manufacturing method thereof
US8208098B2 (en) 2009-09-02 2012-06-26 Lg Display Co. Ltd. Organic light emitting diode display and driving method thereof
DE102009044481B4 (en) * 2009-09-02 2018-11-08 Lg Display Co., Ltd. Liquid crystal display device and manufacturing method thereof

Also Published As

Publication number Publication date
FR2787205A1 (en) 2000-06-16
FR2787205B1 (en) 2005-08-26
DE19959674B4 (en) 2008-04-30
GB2344683A (en) 2000-06-14
JP4240433B2 (en) 2009-03-18
GB2344683B (en) 2001-07-25
GB9929051D0 (en) 2000-02-02
KR100301855B1 (en) 2001-09-26
JP2000194016A (en) 2000-07-14
KR20000047368A (en) 2000-07-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US9097941B2 (en) Vertically aligned liquid crystal display
US8804085B2 (en) Liquid crystal display
US7251007B2 (en) Liquid crystal display device having particular semiconductor layer
US6816222B2 (en) Liquid crystal display device
KR100679374B1 (en) Liquid crystal display device
CN100538477C (en) Liquid crystal display
KR100536851B1 (en) Liquid crystal display device
KR100921422B1 (en) Liquid crystal display and method of manufacturing the same
EP0525478B1 (en) Liquid crystal display cell
US6600539B2 (en) Vertically-aligned liquid crystal display with a small domain
KR100225910B1 (en) Lcd device
CN101546073B (en) Liquid crystal display
KR100326965B1 (en) A liquid crystal display device and a method of manufacture thereof, and a substrate and a method of manufacture thereof
JP2975844B2 (en) The liquid crystal display device
CN102445791B (en) For liquid crystal display substrate and use the liquid crystal display of this substrate
KR100511817B1 (en) Liquid crystal display device
KR100568053B1 (en) Active matrix type liquid crystal display device
KR100846276B1 (en) Liquid crystal display device
TWI315020B (en) Liquid crystal display
KR100379287B1 (en) Multi domain LCD device
KR100480814B1 (en) Multi-domain liquid crystal display device
KR100396823B1 (en) Active matrix liquid crystal display device
DE3148447C2 (en)
JP4202062B2 (en) Liquid Crystal Display
KR100386041B1 (en) A liquid crystal display device

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: LG DISPLAY CO., LTD., SEOUL, KR

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20120703