DE19947907A1 - Catheter for the combined study of the left ventricle and the right and left coronary arteries - Google Patents

Catheter for the combined study of the left ventricle and the right and left coronary arteries

Info

Publication number
DE19947907A1
DE19947907A1 DE1999147907 DE19947907A DE19947907A1 DE 19947907 A1 DE19947907 A1 DE 19947907A1 DE 1999147907 DE1999147907 DE 1999147907 DE 19947907 A DE19947907 A DE 19947907A DE 19947907 A1 DE19947907 A1 DE 19947907A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
catheter
balloon
lumen
characterized
coronary arteries
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE1999147907
Other languages
German (de)
Inventor
Thomas Wolffgram
Axel Krieter
Original Assignee
Thomas Wolffgram
Axel Krieter
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Thomas Wolffgram, Axel Krieter filed Critical Thomas Wolffgram
Priority to DE1999147907 priority Critical patent/DE19947907A1/en
Publication of DE19947907A1 publication Critical patent/DE19947907A1/en
Application status is Ceased legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M25/00Catheters; Hollow probes
    • A61M25/0067Catheters; Hollow probes characterised by the distal end, e.g. tips
    • A61M25/0068Static characteristics of the catheter tip, e.g. shape, atraumatic tip, curved tip or tip structure
    • A61M25/007Side holes, e.g. their profiles or arrangements; Provisions to keep side holes unblocked
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M31/00Devices for introducing or retaining media, e.g. remedies, in cavities of the body
    • A61M31/005Devices for introducing or retaining media, e.g. remedies, in cavities of the body for contrast media
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M25/00Catheters; Hollow probes
    • A61M25/0021Catheters; Hollow probes characterised by the form of the tubing
    • A61M25/0023Catheters; Hollow probes characterised by the form of the tubing by the form of the lumen, e.g. cross-section, variable diameter
    • A61M25/0026Multi-lumen catheters with stationary elements
    • A61M2025/004Multi-lumen catheters with stationary elements characterized by lumina being arranged circumferentially
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M25/00Catheters; Hollow probes
    • A61M25/10Balloon catheters
    • A61M2025/1043Balloon catheters with special features or adapted for special applications
    • A61M2025/1052Balloon catheters with special features or adapted for special applications for temporarily occluding a vessel for isolating a sector
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2210/00Anatomical parts of the body
    • A61M2210/12Blood circulatory system
    • A61M2210/125Heart
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/007Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests for contrast media

Abstract

The invention relates to a multi-lumen catheter (1) and to a device for perfusing X-ray contrast media or pharmacologically effective substances with which X-ray contrast media or pharmacologically effective substances can be introduced into the left cardiac chamber, the coronary arteries and into other exits of the aorta without changing the catheter. This results in a reduction of the stress to which the patient is subjected, in particular during angiographic examinations, by distinctly reducing the duration of the examination, the exposure to radiation, the risk of examination-related disturbances of cardiac rhythm, and cardiac infarctions as well as the risk of infection.

Description

Die Erfindung geht aus von einem mehrlumigen Katheter mit einem aufweitbaren Ballon, wobei der Ballon mit einem ersten Lumen in Verbindung steht, und mit einem zweiten Lumen, wobei das zweite Lumen mindestens eine Austrittsöffnung aufweist, und von einer Vorrichtung zur Perfusion eines Kontrastmittels mit einem mehrlumigen Katheter mit einem aufweitbaren Ballon, wobei der Ballon über ein erstes Lumen mit einer Ballonpumpe in Verbindung steht, und mit einem zweiten Lumen, wobei das zweite Lumen mindestens eine Austrittsöffnung aufweist, die über das zweite Lumen mit einer ersten Kontrastmittelpumpe in Verbindung steht. The invention relates to a multi-lumen catheter with an expandable balloon, said balloon having a first lumen in communication, and a second lumen, the second lumen has at least one outlet opening, and an apparatus for perfusion of a contrast agent with a multiple lumen catheter with an expandable balloon, said balloon through a first lumen communicating with a balloon pump, and a second lumen, the second lumen has at least one outlet opening which is connected via the second lumen having a first contrast agent pump.

Um eine Röntgenuntersuchung des linken Ventrikels sowie der linken und rechten Herzkranzgefäße oder anderer Aortenabgänge bzw. aortocoronarer Bypässe (ACVB) durchführen zu können, wird ein Röntgenkontrastmittel mittels eines Katheters in den zu untersuchenden Bereich des Herzens gepumpt. to be able to perform an X-ray examination of the left ventricle and the left and right coronary arteries or other aortic branches or aortocoronary bypasses (CABG), an X-ray contrast agents by means of a catheter is pumped into the region to be examined of the heart. Mittels einer Röntgenkamera können das Volumen bzw. die Volumenänderung der linken Herzkammer, nachfolgend linker Ventrikel genannt, und die Durchblutung der Herzkranzgefäße auf einem Röntgenschirm dargestellt werden. By means of an X-ray camera may be mentioned the volume or the change in volume of the left ventricle, left ventricle below, and blood flow through the coronary arteries are displayed on a fluoroscope.

Derartige Untersuchungen dienen der kombinierten sequenziellen angiographischen Darstellung von linker Herzkammer und Koronararterien bei klinischem Verdacht auf koronare Herzerkrankung, Erkrankungen des Myokards der linken Herzkammer (z. B. Zustand nach Myokardinfarkt mit verminderter Kontraktilität des Myokards), Vitien und anderes mehr. Such investigations are of the combined sequential angiographic representation of the left ventricle and coronary arteries in case of suspected coronary heart disease, diseases of the myocardium of the left ventricle (z. B., following myocardial infarction with decreased contractility of the myocardium), congenital heart defects, and more.

Derzeit werden bei der Durchführung dieser Untersuchungen mehrere Katheter nacheinander verwandt, wobei zunächst ein Katheter über einen Zugang in der Leiste in die Arteria femoralis oder die A. brachialis eingeführt und dann in den linken Ventrikel vorgeschoben wird. Currently be used more catheters sequentially in performing these studies, being initially introduced a catheter through an access in the groin into the femoral artery or the brachial artery and then advanced into the left ventricle. Über einen Kanal - nachfolgend als Lumen bezeichnet - im Katheter mit einer Öffnung an der Katheterspitze wird Kontrastmittel unter Druck eingespritzt, während mittels einer Röntgenkamera die Füllung des linken Ventrikels während mehrerer Herzzyklen auf einem Bildschirm sichtbar gemacht wird. Contrast agent is injected under pressure, during the filling of the left ventricle is made visible during a plurality of cardiac cycles on a screen by means of an X-ray camera in the catheter with an opening at the catheter tip - via a channel - hereinafter referred to as lumens.

Der zweite Abschnitt der Untersuchung besteht darin, anstelle des ersten Katheters einen zweiten speziell geformten Katheter für die Sondierung der linken Koronararterie in die Aorta einzuführen. The second portion of the study is to introduce instead of the first catheter a second specially shaped catheter for probing the left coronary artery in the aorta. Die aktuelle Lage der Katheterspitze beim Vorschieben durch die Aorta kann durch Verwendung röntgendichten Materials bis zum Erreichen des Bulbus aortae verfolgt werden. The current location of the catheter tip during advancement through the aorta can be monitored by using radiopaque material to reach the bulb of the aorta. Ist die richtige Position im Ostium (Gefäßöffnung) der Koronararterie sondiert und der Katheter sicher plaziert, wird der gesamte Kontrastmittelbolus unter hohem Druck in die Koronararterie injiziert. Is the correct position in the ostium (vessel opening) probed the coronary artery and the catheter placed sure the entire bolus of contrast agent is injected under high pressure into the coronary artery. Die linke Koronararterie stellt sich im Röntgenbild als dunkles, verästeltes Gefäß dar. Mehrfache Wiederholungen der Kontrastmittelinjektion bzw. mehrere verschiedene Röntgenprojektionen sind zur Darstellung erforderlich. The left coronary artery is located in the X-ray image as a dark, ramified vessel is. Multiple repetitions of the contrast media injection or a plurality of different x-ray projections are required for display. Ziel der Untersuchung ist es, ua koronarsklerosebedingte Engstellen zu finden, die die arterielle Blutversorgung behindern und zu Angina pectoris sowie in späteren Stadien zum Herzinfarkt führen können. The aim of the study is to find, among other things koronarsklerosebedingte bottlenecks that impede arterial blood supply and may lead to angina and heart attack in the later stages.

In analoger Weise wird in einem dritten Schritt die rechte Koronararterie mit Hilfe eines dritten, ebenfalls speziell geformten Spezialkatheters auf dem Bildschirm dargestellt. Analogously, the right coronary artery is shown by means of a third, also specially shaped special catheter on the screen in a third step.

Gegebenenfalls schließt sich die oftmals schwierige Suche nach und Darstellung von einem bestehenden aortocoronaren Bypass an. Where appropriate, the often difficult search for and display closes at from an existing aortocoronaren bypass.

Nachteilig an den Kathetern zur Herzuntersuchung nach dem Stand der Technik und den Vorrichtungen zur Perfusion eines Kontrastmittels mit einem mehrlumigen Katheter ist, dass sie nur zur Untersuchung eines Bereichs des Herzens - linker Ventrikel, rechter oder linker Koronararterie - geeignet sind. A disadvantage of the catheters for cardiac examination of the prior art and the apparatus for perfusion of a contrast agent with a multiple lumen catheter is that they only to investigate a range of heart - suitable - left ventricle, right or left coronary artery. In Folge dessen müssen im Zuge einer üblichen vollständigen Untersuchung mehrere Katheter eingeführt werden, was den Zeitbedarf der Untersuchung und damit auch die physische und psychische Belastung des Patienten sowie die Strahlenbelastung von Patient, Arzt und Hilfspersonal erhöht. As a result, more catheters have to be introduced in the course of a normal full investigation, which increases the time needed for the investigation and therefore the physical and mental burden on the patient and the radiation exposure of patients, doctors and support staff. Außerdem ist das Infektionsrisiko erhöht, da mindestens drei Katheter eingeführt werden müssen. In addition, the risk of infection is increased because least three catheters have to be introduced.

Schließlich ist aufgrund der aufwendigen Katheterwechsel, der erforderlichen mehrfachen Röntgenlagekontrollen und mehrfachen Kontrastmittelinjektionen die Untersuchungszeit lang und die Belastung durch Röntgenstrahlen von Patient, Arzt und Hilfspersonal hoch. Finally, the required multiple X-position controls and multiple injections of contrast medium is to study time because of the complex catheter exchange and exposure to X-rays of patients, doctors and support staff high.

Arzt und z. Doctor and z. T. auch Hilfspersonal müssen während der Röntgenuntersuchungen am Untersuchungstisch stehen bleiben, wodurch sie der Röntgenstrahlung exponiert sind. T. and support staff must remain standing during X-ray examinations on the examination table, which makes them exposed to X-rays. Der erfindungsgemäße Katheter verkürzt nicht nur die Gesamtuntersuchung, sondern ermöglicht evtl. auch das kurzfristige Wegtreten vom Untersuchungstisch während der Röntgenuntersuchungszeiten. The catheter according to the invention not only reduces the overall investigation, but possibly also allows short-term Dismissed from the examination table while the X-ray examination times.

Die speziell geformten Katheter zur Untersuchung der Koronararterien nach dem Stand der Technik müssen in die Koronararterien eingeführt werden und können dort, insbesondere bei hauptstammnahen arteriosklerotischen Plaques, zur Ruptur und damit im Extremfall zum akuten Infarkt führen. The specially shaped catheter for coronary artery according to the prior art must be introduced into the coronary arteries, where they can, in particular at all close to the trunk atherosclerotic plaques, rupture and thus in extreme cases lead to acute myocardial infarction. Außerdem besteht die Gefahr der Arteriendissektion und einer relativen Ischämie, verursacht durch das hochkonzentrierte sauerstoffarme Kontrastmittel. In addition, there is a risk of arterial dissection and a relative ischemia, caused by the highly concentrated oxygen-poor contrast agents. Bei ungünstigen anatomischen Verhältnissen oder Varianten oder bei Zustand nach aortocoronarer Bypassoperation (ACVB) kann es auch erforderlich sein, mehr als zwei Katheter zur Untersuchung der Koronararterien einzuführen. it may also be necessary in unfavorable anatomical conditions or variants or state after aortocoronary bypass grafting (CABG), introduce more than two catheters for coronary artery.

Um eine verbesserte Darstellung der untersuchten Bereiche des Herzens zu erreichen, wird in der WO 91/08791 vorgeschlagen, durch entsprechende Absperrmittel die nicht zu untersuchenden Bereiche des Herzens von dem zu untersuchenden Bereich des Herzens abzutrennen. In order to achieve an improved representation of the examined areas of the heart, it is proposed in WO 91/08791 to separate by corresponding shut-off means are not to be examined areas of the heart of the area to be examined of the heart. Dadurch kann die Konzentration des Kontrastmittels im zu untersuchenden Bereich des Herzens erhöht und somit die Darstellung des zu untersuchenden Bereichs des Herzens verbessert werden. This allows the to be examined region of the heart increased, and thus the appearance of the area to be examined of the heart to improve the concentration of the contrast agent. Ein mögliches Mittel zum Absperren eines Bereichs des Herzens von einem anderen Bereich ist ein aufweitbarer Ballon, der beispielsweise an der Katheterspitze angeordnet ist und durch eine mittels eines Lumens des Katheters mit dem Ballon verbundene Pumpe aufgeweitet werden kann. One possible means for cutting off a portion of the heart from another region is an expandable balloon which is for example arranged at the catheter tip and can be expanded by means connected to the balloon via a lumen of the catheter pump. Wenn ein solcher Katheter mit seiner Spitze in eine Koronararterie eingeführt wird und der Ballon aufgeweitet wird, dann strömt nahezu kein Blut mehr aus der Aortenwurzel in die abgesperrte Koronararterie. If such a catheter is inserted with its tip into a coronary artery and the balloon is expanded, then flows almost no blood from the aortic root in the cordoned coronary artery. Dadurch erhöht sich die Durchblutung der anderen Koronararterie bzw. die Konzentration des in die Aortenwurzel gespritzten Kontrastmittels in der anderen Koronararterie. Thereby, the circulation of the other coronary artery or the concentration of the injected contrast agent into the aortic root into the other coronary artery increases. Durch diese Herzkatheter wird zwar die Darstellung einer Koronararterie auf dem Bildschirm etwas verbessert; Although the representation of a coronary artery is somewhat improved on the screen by this cardiac catheterization; allerdings bleibt die grundsätzliche Problematik bestehen, dass zur Untersuchung des linken Ventrikels sowie beider Koronararterien drei Katheter' mindestens eingeführt werden müssen. However, the fundamental problem remains that for the examination of the left ventricle and coronary arteries of both three catheters must be introduced at least '. Außerdem führt die, wenn auch kurzzeitige, Absperrung einer Koronararterie zu einer zeitweiligen Unterversorgung der abgesperrten Koronararterie und den daraus resultierenden unerwünschten möglichen Folgen für den Patienten. In addition, leading the albeit brief, shutting off a coronary artery to a temporary shortage of locked coronary artery and the resulting undesirable potential consequences for the patient. Wie auch bei konventionellen einlumigen Kathetern zur Darstellung einzelner Koronararterien bestehen auch hier die gleichen Risiken der komplizierten Sondierung der Gefäßeingänge mit dem immanenten Risiko der Ruptur instabiler Plaques. As with conventional single-lumen catheters to represent individual coronary arteries also the same risks of the complicated sounding of the vessel inputs with the inherent risk of rupture of unstable plaque.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Katheter und eine Vorrichtung zur Perfusion eines Kontrastmittels bereitzustellen, welche eine kurze und für den Patienten weniger belastende Untersuchung des linken Ventrikels sowie eine nicht-selektive simultane Darstellung beider Koronararterien ermöglichen. The object underlying the invention is to provide a catheter and apparatus for perfusion of a contrast agent, which enable a quick and less stressful for the patient study of the left ventricle as well as a non-selective simultaneous display of both coronary arteries. Außerdem soll die Untersuchung weniger gefährlich für den Patienten sein, die Belastung durch Röntgenstrahlen für Patient, Arzt und Hilfspersonal verringert werden und schließlich soll auch eine verbesserte Darstellung der untersuchten Bereiche des Herzens erreicht werden. Moreover, the investigation should be less dangerous for the patient exposure to X-rays for patients, doctors and support staff are reduced and finally an improved presentation of the studied areas of the heart is to be achieved.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß gelöst durch einen mehrlumigen Katheter mit einem aufweitbaren Ballon, wobei der Ballon mit einem ersten Lumen in Verbindung steht, und mit einem zweiten Lumen, wobei das zweite Lumen mindestens eine Austrittsöffnung aufweist und wobei die Austrittsöffnung oder die Austrittsöffnungen des zweiten Lumens zwischen dem Ballon und einem ersten Ende des Katheters angeordnet sind. This object is inventively achieved by a multi-lumen catheter with an expandable balloon, said balloon having a first lumen in communication, and a second lumen, the second lumen has at least one outlet opening and the outlet opening or the outlet openings of the second lumen between the balloon and a first end of the catheter are arranged.

Dieser erfindungsgemäße Katheter hat den Vorteil, dass mit ihm sowohl linker Ventrikel als auch beide Koronararterien untersucht werden können, so dass infolge entfallender Katheterwechsel das Infektionsrisiko für den Patienten verringert wird. This catheter invention has the advantage that both left ventricle and both coronary arteries can be studied with him, so that as a result attributable catheter change, the risk of infection for the patient is reduced. Außerdem kann auf eine Invasion der Koronararterie mit der Katheterspitze verzichtet werden, da der Ballon im aufgeweiteten Zustand den Abfluss von Blut und Kontrastmittel aus der Aorta verhindert und somit zu einer Erhöhung der Kontrastmittelkonzentration im Bereich der Aortenwurzel und der Koronararterie führt. Furthermore, can be dispensed with an invasion of the coronary artery with the catheter tip, as the balloon in the expanded state prevents the outflow of blood and contrast medium from the aorta and thus leads to an increase in the concentration of contrast agent in the region of the aortic root and the coronary artery. Während des Aufweitens des Ballons führt dessen Volumenzunahme sogar dazu, dass die physiologische Rückströmung von Blut aus dem Bereich der Aortenwurzel in die Koronararterien verstärkt wird. During expansion of the balloon whose volume increase even leads to the fact that the physiological backflow of blood from the area of ​​the aortic root is amplified in the coronary arteries.

Dadurch wird das Eindringen von zeitgleich mit dem Aufweiten des Ballons eingespritztem Kontrastmittel in die Koronararterien verbessert und somit auch deren Darstellung auf dem Bildschirm verbessert. Thereby, the penetration of injected simultaneously with the expansion of the balloon is improved contrast agent into the coronary arteries, thus improving also their display on the screen. Durch den Verzicht auf die Invasion der Konorararterien mit einer Katheterspitze wird das Risiko von Ablösungen hauptstammnaher arteriosklerotischer Plaques und infolgedessen eines akuten Infarkts stark verringert werden. By dispensing with the invasion of Konorararterien with a catheter tip the risk of detachment ever coming near atherosclerotic plaques and as a result of an acute infarction will be greatly reduced. Außerdem findet keine Endothelschädigung der Koronararterien statt, die auch bei unproblematischer Sondierung angenommen werden muss und die ihrerseits zum Ausgangspunkt einer atherosklerotischen Gefäßverengung werden kann. In addition, no endothelial damage of the coronary arteries takes place, which must be accepted even with problematic exploratory and which can be the starting point of an atherosclerotic vascular stenosis turn. Auch die möglichen negativen Folgen der zeitweiligen Unterversorgung einer Koronararterie durch ein Absperrmittel - wie bei WO 91/08791 vorgeschlagen - werden verringert. as proposed in WO 91/08791 - - The possible negative consequences of the temporary shortage of a coronary artery by a shut-off can be reduced.

Bei einer Variante der Erfindung ist vorgesehen, dass der Katheter ein drittes Lumen mit mindestens einer Austrittsöffnung aufweist und dass die Austrittsöffnung oder die Austrittsöffnungen des dritten Lumens zwischen der Austrittsöffnung oder den Austrittsöffnungen des zweiten Lumens und dem ersten Ende des Katheters angeordnet sind, so dass mehrere Bereiche des Herzens untersucht werden können, ohne dass die Position des Katheters relativ zum Herzen geändert werden muss. In a variant of the invention provides that the catheter comprises a third lumen with at least one outlet opening and that the outlet opening or the outlet openings of the third lumen between the outlet opening or the outlet openings of the second lumen and the first end of the catheter are arranged so that a plurality of areas of the heart can be studied without the position of the catheter needs to be changed relative to the heart.

Die eingangs genannte Aufgabe wird auch gelöst durch eine Vorrichtung zur Infusion eines Kontrastmittels mit einem mehrlumigen Katheter, mit einem aufweitbaren Ballon, wobei der Ballon über ein erstes Lumen mit einer Ballon-Pumpe in Verbindung steht, mit einem zweiten Lumen, wobei das zweite Lumen mindestens eine Austrittsöffnung aufweist, die über das zweite Lumen mit einer ersten Kontrastmittelpumpe oder -spritze in Verbindung steht, und wobei die Austrittsöffnung oder die Austrittsöffnungen des zweiten Lumens zwischen dem Ballon und dem ersten Ende des Katheters angeordnet sind. The aforementioned object is also achieved by a device for infusion of a contrast agent with a multi-lumen catheter with an expandable balloon, said balloon through a first lumen communicating with a balloon pump in communication with a second lumen, the second lumen at least has an outlet opening which is connected via the second lumen having a first contrast agent pump or syringe in, and wherein the outlet opening or the outlet openings of the second lumen between the balloon and the first end of the catheter are arranged.

In Ergänzung der Erfindung ist vorgesehen, dass der Katheter der erfindungsgemäßen Vorrichtung ein mit einer zweiten Kontrastmittelpumpe oder -spritze in Verbindung stehendes drittes Lumen mit mindestens einer Austrittsöffnung aufweist und dass die Austrittsöffnung oder die Austrittsöffnungen des dritten Lumens zwischen der oder den Austrittsöffnungen des zweiten Lumens und dem ersten Ende des Katheters angeordnet sind. In addition the invention provides that the catheter of the device according to the invention having a having a second contrast agent pump or syringe in communication third lumen having at least one outlet opening and that the outlet opening or the outlet openings of the third lumen between the one or more outlet openings of the second lumen and are arranged to the first end of the catheter. Die Vorteile der erfindungsgemäßen Vorrichtung und ihre Ergänzung entsprechen den oben genannten Vorteilen der Katheter, so dass auf die entsprechenden Passagen verwiesen wird. The advantages of the device according to the invention and its complement correspond to the advantages of the catheter above, reference is therefore made to the corresponding passages.

In Ergänzung der Erfindung ist vorgesehen, dass die Austrittsöffnung oder die Austrittsöffnungen des zweiten Lumens in der Nähe des Ballons insbesondere mit einem Abstand von 50 bis 150 mm zum Katheterende angeordnet sind, so dass das Kontrastmittel in den linken Ventrikel eingespritzt werden kann. In addition the invention provides that the outlet opening or the outlet openings of the second lumen are arranged in the vicinity of the balloon in particular at a distance of 50 to 150 mm from the end of the catheter, so that the contrast agent can be injected into the left ventricle.

In Ergänzung der Erfindung ist vorgesehen, dass die Austrittsöffnung oder die Austrittsöffnungen des dritten Lumens in der Nähe des ersten Endes des Katheters, insbesondere mit einem Abstand von 0 bis 50 mm vom ersten Ende des Katheters angeordnet sind, so dass der Ballon unmittelbar oberhalb der Aortenwurzel positioniert werden kann und somit eine besonders hohe Konzentration an Kontrastmittel in den Koronararterien erreicht wird, wenn zeitgleich mit dem Einspritzen des Kontrastmittels der Ballon aufgeweitet wird. In addition the invention provides that the outlet opening or the outlet openings of the third lumen near the first end of the catheter, in particular are arranged with a distance of 0 to 50 mm of the catheter from the first end, so that the balloon just above the aortic root can be positioned, and thus a particularly high concentration of contrast agent is achieved in the coronary arteries, if the same time as the injection of the contrast agent, the balloon is expanded.

Eine Ergänzung der Erfindung sieht vor, dass die Austrittsöffnung oder die Austrittsöffnungen des zweiten Lumens in der Nähe des ersten Endes des Katheters, insbesondere mit einem Abstand von 0 mm bis 60 mm zum ersten Ende des Katheters angeordnet sind, so dass zur Untersuchung des linken Ventrikels das Kontrastmittel im Binnenraum des linken Ventrikels unterhalb der Aortenklappe injiziert werden kann. A supplement of the invention provides that the outlet opening or the outlet openings of the second lumen near the first end of the catheter, in particular are arranged with a distance of 0 mm to 60 mm for the first end of the catheter, so that for the examination of the left ventricle the contrast agent may be injected in the internal space of the left ventricle below the aortic valve.

Bei einer anderen Ausführungsform der Erfindung ist vorgesehen, dass der Abstand zwischen der oder den Austrittsöffnungen des zweiten Lumens und der oder den Austrittsöffnungen des dritten Lumens etwa dem inneren Längsdurchmesser des linken Ventrikels entspricht und insbesondere 60 mm bis 140 mm beträgt, so dass in einer Position des Katheters sowohl der linke Ventrikel als auch die Koronararterien mit Kontrastmittel gefüllt werden können. In another embodiment of the invention it is provided that the distance between the one or more outlet openings of the second lumen and the one or more outlet openings of the third lumen corresponds approximately to the inner longitudinal diameter of the left ventricle, and in particular is 60 mm to 140 mm, so that in a position of the catheter, both the left ventricle and the coronary arteries with contrast medium can be filled.

Bei einer anderen Ausgestaltung der Erfindung ist der Ballon mit Gas oder Flüssigkeit füllbar, so dass ein kostengünstiges und unproblematisches Medium zum Füllen des Ballons verfügbar ist. In another embodiment of the invention, the balloon can be filled with gas or liquid, so that an inexpensive and unproblematic media is available for filling the balloon.

Eine weitere Ausführungsform der Erfindung sieht vor, dass der Ballon in aufgeweitetem Zustand konisch ist und dass der Durchmesser des Ballons mit zunehmendem Abstand vom ersten Ende des Katheters zunimmt, so dass grundsätzlich auch die Verwendung des Ballons für eine kontrollierte Dauerinflation von ca. 4 bis 5 Sekunden Dauer möglich ist. A further embodiment of the invention provides that the balloon in the expanded state is conical and that the diameter of the balloon increases with increasing distance of the catheter from the first end, so that in principle the use of the balloon for controlled continuous inflation of approximately 4 to 5 possible second term. Dabei wird das Lumen der Aorta durch den Katheter nicht vollständig, sondern zu etwa zwei Dritteln des zuvor echokardiographisch bestimmten Durchmessers vermindert. In this case, the lumen of the aorta by the catheter is not completely, but reduced to about two-thirds of the previously echocardiography certain diameter. Dadurch wird gewährleistet, dass eine ausreichende Restdurchblutung aller peripheren und insbesondere kranialen Arterien erhalten bleibt. This ensures that a sufficient residual perfusion of all peripheral and cranial arteries in particular is retained.

Eine andere Variante der Erfindung sieht vor, dass der Katheter im Bereich der Austrittsöffnungen des dritten Lumens und/oder im Bereich der Austrittsöffnungen des zweiten Lumens röntgenstrahlenreflektierende Markierungen aufweist bzw. echodicht ist, so dass die Positionierung des erfindungsgemäßen Katheters im Herz einfach und zuverlässig möglich ist. Another variant of the invention provides that comprises the catheter in the region of the outlet openings of the third lumen and / or in the region of the outlet openings of the second lumen x-ray reflective markings or is echogenic, so that the positioning of the inventive catheter in the heart easily and reliably is possible ,

Bei einer anderen Ausführungsform der Erfindung ist der Katheter an seinem Ende gekrümmt, so dass er aufgrund seiner "PIG-TAIL"-Form nicht in die Koronararterien eindringen kann und auch sonst keine Verletzungen des Herzens hervorrufen kann. In another embodiment of the invention, the catheter is curved at its end so that it can not penetrate into the coronary arteries due to its "pig-tail" shape and otherwise causing any injury of the heart.

Bei einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung ist die Ballonpumpe von einem EKG-Gerät steuerbar, so dass die Erhöhung der Kontrastmittelkonzentration mit möglichst geringen Beeinträchtigungen der Herztätigkeit bzw. des Kreislaufs des Patienten realisierbar ist. In one embodiment of the inventive device, the balloon pump from an ECG device is controllable, so that the increase of the contrast agent concentration can be realized with the least possible adverse effects on the cardiac activity and of the circulation of the patient.

In weiterer Ergänzung der erfindungsgemäßen Vorrichtung weitet die Ballonpumpe während der Diastole den Ballon auf und entleert die Ballon-Pumpe mit Beginn der Systole den Ballon wieder, so dass das Eindringen von Kontrastmittel in die Koronararterien unterstützt wird; In a further feature of the inventive device, the balloon pump expands during diastole, the balloon deflated and the balloon pump at the start of systole the balloon again, so that the ingress of contrast medium is supported in the coronary arteries; der systolische Blutfluß aber unbehindert bleibt. but the systolic blood flow remains unimpeded. Dieser Effekt, der sich aus der Volumenzunahme des Ballons ergibt, entspricht dem Effekt, mit dem Blut in die Koronararterien während der Diastole gepumpt wird. This effect, which results from the increase in volume of the balloon, corresponding to the effect, is pumped with the blood in the coronary arteries during diastole. Daraus ergibt sich eine sehr realistische Darstellung der Koronararterien, da im natürlichen Druckbereich gearbeitet wird. This results in a very realistic representation of the coronary arteries, since working in the natural pressure range. Deswegen sind die Strömungsverhältnisse und eventuelle Engen in den Herzkranzgefäßen weitgehend natürlich und ihrer echten Bedeutung entsprechend darstellbar. Therefore, the flow conditions and any gene in the coronary arteries are largely natural, and its real meaning in accordance represented. Artefakte durch Verwirbelungen und druckbedingte Dehnungen der Gefäßwand entfallen weitgehend. Artifacts caused by turbulence and pressure-related expansions of the vessel wall are largely eliminated. Außerdem wird zu keiner Zeit der Untersuchung der Durchfluß durch die konoraren Herzkranzgefäße verringert; It also reduced at any time of the investigation of the flow through the coronary arteries konoraren; er wird im Gegenteil erhöht und somit die relative Ischämie durch das hochkonzentrierte sauerstoffarme Kontrastmittel zumindest verringert. it is increased on the contrary, and thus the relative ischemia at least reduced by the highly concentrated oxygen-poor contrast agents.

Bei anderen Ausgestaltungen der Erfindung bläst die Ballon- Pumpe während der Systole den Ballon auf und entleert ggf. mit Beginn der Diastole den Ballon wieder, so dass die Arteria renalis und andere Abgänge der Aorta darstellbar sind. In other embodiments of the invention, the balloon pump inflates the balloon during systole and deflated if necessary at the start of diastole the balloon again, so that the renal artery and other disposals of the aorta can be displayed.

Weitere Varianten der Erfindung sehen vor, dass die erste und die zweite Kontrastmittelpumpe vom EKG-Gerät steuerbar sind und dass die erste Kontrastmittelpumpe und die zweite Kontrastmittelpumpe während der Diastole Kontrastmittel in den Katheter fördern, so dass mit geringstem Einsatz von Kontrastmittel in den zu untersuchenden Bereichen des Herzens eine größtmögliche Konzentration an Kontrastmittel vorhanden ist und damit auch eine bestmögliche Darstellung der zu untersuchenden Bereiche des Herzens auf dem Röntgenbildschirm möglich ist. Other variants of the invention provide that the first and second contrast agents pump from the ECG device are controllable and that the first contrast agent pump and the second contrast agent pump promote into the catheter during diastole, contrast agents, so that with a minimum use of contrast agents in to be examined areas of the heart, a maximum concentration of contrast agent is present, and thus also the best possible representation of the to be examined areas of the heart on the X-ray screen is possible.

Bei einer Variante der Erfindung ist vorgesehen, dass durch erstes Lumen, zweites Lumen und/oder drittes Lumen der Druck in der Umgebung des Ballons und/oder der Austrittsöffnungen messbar ist, so dass eine Messung der Drücke in linker Herzkammer und Aortenwurzel, die einer Coronarangiographie vorausgehen sollte, ohne zusätzliche Belastung für den Patienten und nahezu ohne Verlängerung der Gesamtuntersuchungsdauer möglich ist. In a variant of the invention it is provided that through first lumen, a second lumen and / or third lumen of the pressure in the vicinity of the balloon and / or the outlet openings is measurable, so that a measurement of the pressures in the left ventricle and the aortic root which a coronary angiography should be preceded, is possible without additional burden for the patient and almost without increasing the overall examination time.

Weitere Vorteile und vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind der nachfolgenden Zeichnung, der Beschreibung und den Patentansprüchen entnehmbar. Further advantages and advantageous embodiments of the invention, the following drawings, the description and the claims are removable. Es zeigen: Show it:

Fig. 1: eine erste Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Katheters mit Teilschnitten; FIG. 1 shows a first embodiment of a catheter according to the invention with partial sections;

Fig. 2: eine zweite Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Katheters mit Teilschnitten; FIG. 2 shows a second embodiment of a catheter according to the invention with partial sections;

Fig. 3: eine schematische Darstellung des Herzens mit einem erfindungsgemäßen Katheter; Figure 3 is a schematic representation of the heart with a catheter according to the invention;. und and

Fig. 4: ein Herz mit einer erfindungsgemäßen Vorrichtung. FIG. 4 shows a heart with a device according to the invention.

In Fig. 1a ist eine erste Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Katheters 1 mit drei Lumina dargestellt. In Fig. 1a a first embodiment of a catheter 1 according to the invention having three lumens. Fig. 1b zeigt den Katheter 1 entlang der Schnittlinie II. In dieser Darstellung sind ein erstes Lumen 3 , ein zweites Lumen 5 und ein drittes Lumen 7 erkennbar. FIG. 1b shows the catheter 1 along the section line II. In this illustration, a first lumen 3, a second lumen 5 and a third lumen 7 can be seen. Durch das erste Lumen 3 wird ein Ballon 9 mit einer Flüssigkeit oder einem Gas inflatiert bzw. deflatiert. Through the first lumen 3, a balloon is inflated 9 with a liquid or a gas or deflated. In Fig. 1 ist der Ballon 9 in inflatiertem oder aufgeweitetem Zustand dargestellt. In Fig. 1, the balloon 9 is shown in inflatiertem or expanded state. Die Verbindung zwischen erstem Lumen 3 und Ballon 9 erfolgt durch Austrittsöffnungen 11 . The connection between the first lumen 3 and the balloon 9 takes place through outlet openings. 11 Es ist auch deutlich zu erkennen, dass der Ballon 9 in inflatiertem Zustand eine konische oder kegelstumpfförmige Form hat, wobei der Durchmesser des Ballons 9 mit zunehmendem Abstand von einem ersten Ende 13 des Katheters 1 zunimmt. It is also clearly seen that the balloon in inflatiertem state has a conical or frusto-conical shape 9, wherein the diameter of the balloon 9 increases with increasing distance from a first end 13 of the catheter. 1

Zwischen Ballon 9 und erstem Ende 13 des Katheters 1 befinden sich in unmittelbarer Nähe des Ballons 9 weitere Austrittsöffnungen 15 . Between the balloon 9 and the first end 13 of the catheter 1 is located in the immediate vicinity of the balloon 9 more outlet openings 15 °. Diese Austrittsöffnungen 15 sind mit dem zweiten Lumen 5 des Katheters 1 verbunden. These outlet openings 15 are connected with the second lumen 5 of the catheter. 1 Durch das zweite Lumen 5 kann Kontrastmittel gepumpt werden, welches unterhalb des Ballons 9 aus den Austrittsöffnungen 15 austritt. Through the second lumen 5 contrast medium can be pumped, which exits under the balloon 9 from the outlet openings 15 °. Im Bereich der Austrittsöffnungen 15 hat der Katheter 1 einen Querschnitt gemäß Fig. 1c. In the area of the outlet openings 15 of the catheter 1 has a cross-section according to Fig. 1c. Es sind nur noch das zweite Lumen 5 und das dritte Lumen 7 vorhanden. There are only the second lumen 5 and the third lumen 7 present. In unmittelbarer Nähe der Austrittsöffnungen 15 befinden sich Markierungen 17 , welche Röntgenstrahlen reflektieren und somit auf einem Röntgenbild erkennbar sind. In the immediate vicinity of the outlet openings 15 are markings 17, which reflect X-rays and thus can be seen on a radiograph. Mit Hilfe dieser Markierungen 17 kann der erfindungsgemäße Katheter 1 im Herzen des Patienten positioniert werden, und zwar so, dass sich die Austrittsöffnungen 15 im Bereich der Aortenwurzel befinden. By means of these marks 17 the catheter 1 according to the invention can be positioned in the heart of the patient, in such a way that the outlet openings 15 located in the region of the aortic root. Wenn in dieser Stellung durch das zweite Lumen 5 Kontrastmittel gefördert wird und dieses Kontrastmittel aus den Austrittsöffnungen 15 austritt, dann gelangt das Kontrastmittel während der Diastole in die Koronararterien und erlaubt deren Darstellung auf dem Bildschirm. When contrast medium 5 is conveyed in this position through the second lumen and this contrast medium exits from the outlet openings 15, then passes the contrast agent during diastole in the coronary arteries and allows the display on the screen. Zur Unterstützung dieses Vorgangs wird gleichzeitig der Ballon 9 aufgeweitet. To support this process, the balloon 9 is expanded simultaneously.

Am ersten Ende 13 des Katheters 1 befinden sich weitere Markierungen 19 . At the first end 13 of the catheter 1 there are further markings 19th Mit Hilfe der Markierungen 19 , welche Röntgenstrahlen reflektieren, kann das erste Ende 13 im linken Ventrikel positioniert werden und die Position des ersten Endes 13 auf dem Röntgenbildschirm überprüft werden. With the help of the marks 19, which reflect X-rays, the first end 13 in the left ventricle can be positioned and the position of the first end are checked on the X-ray screen. 13 Ebenfalls in unmittelbarer Nähe des ersten Endes 13 befinden sich Austrittsöffnungen 21 , die mit dem dritten Lumen 7 in Verbindung stehen. Are located in the immediate vicinity of the first end 13 of outlet openings 21 communicating with the third lumen 7 in conjunction. Der Querschnitt durch den Katheter 1 im Bereich der Austrittsöffnungen 21 ist in der Fig. 1d dargestellt. The cross-section through the catheter 1 in the region of the outlet openings 21 is shown in Fig. 1d. Der Abstand der Austrittsöffnungen 15 und der Austrittsöffnungen 21 entspricht in etwa der Länge des linken Ventrikels, so dass, wenn das erste Ende 13 des Katheters 1 in das linke Ventrikel eingeführt ist, automatisch die Austrittsöffnungen 15 im Bereich der Aortenwurzel positioniert sind. The spacing of the outlet openings 15 and the outlet openings 21 corresponds approximately to the length of the left ventricle, so that when the first end 13 of the catheter 1 is inserted into the left ventricle, automatically the outlet openings 15 are positioned in the region of the aortic root. Damit wird erreicht, dass sowohl das linke Ventrikel als auch die Koronararterien mit Kontrastmittel gefüllt werden können, ohne dass der Katheter 1 in seiner Position bezüglich des Herzens verändert werden muss. It is thus achieved that both the left ventricle and the coronary arteries with contrast medium can be filled without the catheter 1 in its position to be changed with respect to the heart.

In Fig. 2 ist ein zweites Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Katheters 1 dargestellt. In FIG. 2, a second embodiment of a catheter 1 according to the invention. Gleiche Bauteile wurden mit den gleichen Bezugszeichen versehen. Identical components have been given the same reference numerals. Bezüglich deren Erläuterung wird auf die Beschreibung der Fig. 1 verwiesen. Respect its explanation is made to the description in FIG. 1.

Der wesentliche Unterschied gegenüber dem ersten Ausführungsbeispiel besteht darin, dass kein drittes Lumen vorhanden ist. The essential difference from the first embodiment is that no third lumen is present. Aus diesem Grund kann der Katheter 1 mit kleinerem Durchmesser ausgeführt werden, was dessen Einführung durch eine Schleuse in der Leistenbeuge erleichtert bzw. eine kleinere Schleuse ermöglicht. For this reason, the catheter 1 can be performed with a smaller diameter, which facilitates its introduction through a lock in the groin or allows for a smaller lock. Außerdem verringern sich die Herstellungskosten. In addition, the manufacturing costs decrease. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass der Ballon 9 in unmittelbarer der Nähe des ersten Endes 13 des Katheters 1 angeordnet ist. Another difference is that the balloon 9 is arranged in close proximity to the first end 13 of the catheter. 1 Um den linken Ventrikel zu untersuchen, wird der Katheter durch die Aorta in den linken Ventrikel geschoben, bis das erste Ende 13 des Katheters 1 an der den Aortenklappen gegenüberliegenden Seite des linken Ventrikels anliegt oder sich in unmittelbarer Nähe dieser Seite befindet. To examine the left ventricle, the catheter is pushed through the aorta into the left ventricle until the first end 13 of the catheter 1 is present on the opposite side of the aortic valve of the left ventricle, or is in close proximity to this page. In dieser Position ist der Ballon 9 deflatiert, dh er liegt am Katheter 1 an und hat in dieser Position keine Funktion. In this position, the balloon is deflated 9, ie it is applied to the catheter 1 and has no function in this position. Die Untersuchung des linken Ventrikels wird in herkömmlicher Weise vorgenommen. The investigation of the left ventricle is carried out in a conventional manner. Wenn diese Untersuchung abgeschlossen ist, wird der Katheter 1 etwas zurückgezogen, und zwar so weit, bis sich die Austrittsöffnungen 15 im Bereich der Aortenwurzel bzw. der Koronararterien befinden. When this study is complete, the catheter 1 is pulled back slightly, and indeed so far that the outlet openings 15 are located in the area of the aortic root or the coronary arteries. In dieser Position ist der Ballon 9 in der Aorta positioniert und kann, wie oben geschildert, die Konzentration des Kontrastmittels in den Konorararterien erhöhen. In this position, the balloon 9 is positioned in the aorta and may, as described above, increase the concentration of contrast agent in the Konorararterien. Das Verschieben des Katheters 1 während einer Untersuchung ist sehr viel einfacher zu bewerkstelligen als der Wechsel eines Katheters und außerdem schneller durchzuführen, so dass die Untersuchungszeit und die Belastung des Patienten verringert werden. The displacement of the catheter 1 during an examination is much easier to accomplish than the exchange of a catheter and also faster to perform, so that the examination time and the burden on the patient can be reduced.

In Fig. 3a ist ein Herz 23 mit erfindungsgemäßem Katheder 1 in der Systole dargestellt. In Fig. 3a, a heart 23 is shown with an inventive catheter 1 in systole. Der Katheter 1 ragt in den linken Ventrikel 24 , während der Ballon 9 oberhalb der Aortenwurzel 25 positioniert ist. The catheter 1 extends into the left ventricle 24, while the balloon 9 is positioned above the aortic root 25th Während der Systole ist der Ballon 9 deflatiert, dh er liegt im Wesentlichen flach an dem Katheter 1 an und verursacht somit einen nur geringen Strömungswiderstand für das durch die Pfeile angedeutete ausströmende Blut in der Aorta 27 . During systole, the balloon is deflated 9, that is, it lies essentially flat against the catheter 1 and thus causes only a small flow resistance for the direction indicated by the arrows flowing blood in the aorta 27th Ebenfalls angedeutet ist eine Koronarstenose 28 , die zur Folge hat, dass das in Strömungsrichtung hinter der Koronarstenose 28 gelegene Gewebe 29 schlecht durchblutet ist. Also indicated is a coronary stenosis 28, which has the result that the location downstream of the coronary stenosis 28 fabric is poor circulation 29th Mit Hilfe des erfindungsgemäßen Katheters 1 soll das Auffinden solcher Koronarstenosen 28 erleichtert werden, indem ein (nicht dargestelltes) Kontrastmittel in die Koronararterien 31 gefördert wird. With the help of the catheter 1 of the invention finding such coronary stenosis 28 to be relieved by a (not shown) contrast agent is delivered into the coronary arteries 31st Dieser Vorgang ist in Fig. 3b veranschaulicht. This process is illustrated in Fig. 3b. Sie zeigt das Herz während der Diastole, dh dass der linke Ventrikel 24 sein Volumen vergrößert und somit Blut aus der Aorta 27 zurücksaugen will. It shows the heart during diastole, meaning that the left ventricle 24 increases its volume and thus wants to suck blood from the aorta 27th Dies verhindern die Aortenklappen 33 , welche aufgrund des Druckunterschieds zwischen linkem Ventrikel 24 und Aorta 27 geschlossen sind. This prevent the aortic valve 33, which are closed due to the pressure difference between the left ventricle 24 and aorta 27th Die beginnende Rückströmung von Blut aus der Aorta 27 in Richtung des linken Ventrikels 24 führt dazu, dass Blut bzw. Kontrastmittel, welches aus den Austrittsöffnungen 15 (s. Fig. 1 und Fig. 2) austritt, in die Koronararterien 31 strömt. The beginning of backflow of blood from the aorta 27 in the direction of the left ventricle 24 causes blood or contrast agent from the outlet openings 15 (see. Fig. 1 and Fig. 2), it flows into the coronary arteries 31st In Fig. 3b wurde das Kontrastmittel andeutungsweise dadurch dargestellt, dass die mit Kontrastmittel gefüllten Koronararterien 31 geschwärzt sind. In Fig. 3b, the contrast agent has been schematically illustrated by the fact that the coronary arteries filled with contrast medium are blackened 31st Der Ballon 9 wird während der Diastole inflatiert, so dass sich sein Volumen vergrößert und er somit den Rückstrom von Blut bzw. Kontrastmittel aus dem Bereich der Aortenwurzel bis hin zum Ballon 9 in die Koronararterien unterstützt bzw. dieser verstärkt wird. The balloon 9 is inflated during diastole, so that increases in volume and thus it up to the balloon 9 supports the return flow of blood or contrast agent from the area of the aortic root or into the coronary arteries of these will be strengthened. Das Aufweiten des Ballons 9 ist in Fig. 3b durch Pfeile angedeutet. The expansion of the balloon 9 is indicated in Fig. 3b by arrows. Dadurch und wegen der Behinderung des Abflusses von Kontrastmittel durch die Aorta ist die Konzentration des Kontrastmittels im Bereich der Aortenwurzel und der Koronararterien gegenüber herkömmlichen Herzkathetern erhöht, ohne dass die Versorgung der Koronararterien mit Sauerstoff verschlechtert wird. Characterized and because of the obstruction of outflow of contrast agent through the aorta, the concentration of the contrast agent is increased in the region of the aortic root and coronary arteries compared with conventional cardiac catheters without the supply of the coronary arteries is deteriorated with oxygen.

Wenn der linke Ventrikel 24 untersucht werden soll, dann ist der Ballon 9 deflatiert und es wird Kontrastmittel aus den Austrittsöffnungen 21 (s. Fig. 1) in das linke Ventrikel 24 gepumpt. When the left ventricle 24 is to be tested, then (1 s. Fig.), The balloon is deflated and 9 it will contrast agent from the outlet openings 21 is pumped into the left ventricle 24. Anhand der Fig. 3 wird deutlich, dass linker Ventrikel 24 sowie beide Koronararterien 31 untersucht werden können, ohne dass der Katheter 1 in seiner Position verändert werden muss. With reference to FIG. 3 it is clear that the left ventricle 24, and both coronary arteries can be examined 31 without the catheter 1 must be changed in position. Dadurch vereinfacht sich die Untersuchung und der Zeitbedarf verringert sich drastisch, indem Röntgenaufnahmen zur Lagekontrolle auf ein Minimum beschränkt werden können. Thereby simplifying the examination and the time required is reduced drastically by X-rays can be limited to the position control to a minimum. Infolgedessen nimmt auch die Belastung durch Röntgenstrahlen für Patient, Arzt und Hilfspersonal ab. As a result, the load decreases by X-rays for patients, doctors and support staff. Gleichzeitig wird die Darstellung der untersuchten Bereiche des Herzens 23 verbessert. Simultaneously, the representation of the examined areas of the heart 23 is improved.

Fig. 4 zeigt ein Herz 23 mit eingeführtem Katheter 1 sowie die weiteren Komponenten einer erfindungsgemäßen Vorrichtung zur Perfusion von Kontrastmittel. Fig. 4 shows a heart 23 with an inserted catheter 1 as well as the other components of an apparatus for perfusion of a contrast agent. Das erste Lumen 3 des Katheters 1 ist mit einer Ballonpumpe 35 verbunden. The first lumen 3 of the catheter 1 is connected to a balloon pump 35th Das zweite Lumen 5 ist mit einer ersten Kontrastmittelpumpe 37 verbunden, während das dritte Lumen 7 mit einer zweiten Kontrastmittelpumpe 39 verbunden ist. The second lumen 5 is connected to a first contrast agent pump 37, while the third lumen 7 is connected with a second contrast agent pump. 39 Gesteuert werden die Ballonpumpe 35 sowie erste und zweite Kontrastmittelpumpe 37 und 39 durch ein EKG-Gerät 41 , welches an den stark vereinfacht dargestellten Patienten 43 angeschlossen ist. The balloon pump 35 and first and second contrast agents are controlled pump 37 and 39 by an ECG device 41, which is connected to the patient shown in very simplified 43rd Dadurch wird erreicht, dass der Ballon 9 während der Systole deflatiert und während der Diastole inflatiert wird. It is thereby achieved that the balloon 9 is deflated during systole and inflated during diastole. Außerdem kann der Zeitpunkt der Perfusion des Kontrastmittels gesteuert werden. In addition, the time of perfusion of the contrast agent can be controlled.

Über eine Röntgenkamera 45 kann das Kontrastmittel im Herz 23 auf einem Bildschirm 47 dargestellt werden. A X-ray camera 45, the contrast agent can be represented in the heart 23 on a screen 47th Die in Fig. 4 gezeigte Ausführung des Katheters 1 weist einen sogenannten PIG-TAIL auf, dh dass sein erstes Ende 13 in Form einer Spirale gekrümmt ist, so dass Verletzungen der Herzwand oder ein unbeabsichtigtes Eindringen in einer der Koronararterien 31 vermieden wird. The embodiments of the catheter 1 shown in Fig. 4 has a so-called pig-tail, which means that its first end 13 is curved in the shape of a spiral, so that injuries of the heart wall or accidental intrusion into one of the coronary arteries is avoided 31st

Alle in der Beschreibung, den nachfolgenden Ansprüchen und der Zeichnung dargestellten Merkmale können sowohl einzeln als auch in beliebiger Kombination miteinander erfindungswesentlich sein. All in the description, the following claims and the drawings can, both separately and in any combination be essential to the invention.

Claims (21)

1. Mehrlumiger Katheter mit einem aufweitbaren Ballon ( 9 ), wobei der Ballon ( 9 ) mit einem ersten Lumen ( 3 ) in Verbindung steht, und mit einem zweiten Lumen ( 5 ), wobei das zweite Lumen ( 5 ) mindestens eine Austrittsöffnung ( 15 ) aufweist, dadurch gekennzeichnet , dass die Austrittsöffnung ( 15 ) oder die Austrittsöffnungen ( 15 ) des zweiten Lumens ( 5 ) zwischen dem Ballon ( 9 ) und einem ersten Ende ( 13 ) des Katheters ( 1 ) angeordnet sind. 1. A multiple lumen catheter with an expandable balloon (9), wherein the balloon (9) having a first lumen (3) is connected, and a second lumen (5), wherein the second lumen (5) at least one outlet opening (15 ), characterized in that the outlet opening (15) or the outlet openings (15) of said second lumen (5) (between the balloon (9) and a first end (13) of the catheter 1) are arranged.
2. Katheter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Katheter ( 1 ) ein drittes Lumen ( 7 ) mit mindestens einer Austrittsöffnung ( 21 ) aufweist, und dass die Austrittsöffnung ( 21 ) oder die Austrittsöffnungen ( 21 ) des dritten Lumens ( 7 ) zwischen der oder den Austrittsöffnungen ( 15 ) und dem ersten Ende ( 13 ) des Katheters ( 1 ) angeordnet sind. 2. A catheter according to claim 1, characterized in that the catheter (1) a third lumen (7) having at least one outlet opening (21), and that the outlet opening (21) or the outlet openings (21) of the third lumen (7) between the one or more outlet openings (15) and the first end (13) of the catheter (1) are arranged.
3. Vorrichtung zur Perfusion eines Kontrastmittels mit einem mehrlumigen Katheter ( 1 ) mit einem aufweitbaren Ballon ( 9 ), wobei der Ballon ( 9 ) über ein erstes Lumen ( 3 ) mit einer Ballon-Pumpe ( 35 ) in Verbindung steht, mit einem zweiten Lumen ( 5 ), wobei das zweite Lumen ( 5 ) mindestens eine Austrittsöffnung ( 15 ) aufweist, die über das zweite Lumen ( 5 ) mit einer ersten Kontrastmittel-Pumpe oder -spritze ( 37 ) in Verbindung steht, dadurch gekennzeichnet, dass die Austrittsöffnung ( 15 ) oder die Austrittsöffnungen ( 15 ) des zweiten Lumens ( 5 ) zwischen dem Ballon ( 9 ) und dem ersten Ende ( 13 ) des Katheters ( 1 ) angeordnet sind. 3. Apparatus for perfusion of a contrast agent with a multiple lumen catheter (1) with an expandable balloon (9), wherein the balloon (9) via a first lumen (3) having a balloon pump (35) is in communication, the second with a lumen (5), wherein the second lumen (5) has at least one outlet opening (15) via the second lumen (5) is in communication with a first contrast agent pump or syringe (37), characterized in that the outlet opening are arranged (15) or the outlet openings (15) of said second lumen (5) between the balloon (9) and the first end (13) of the catheter (1).
4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Katheter ( 1 ) ein mit einer zweiten Kontrastmittel- Pumpe oder -spritze ( 37 ) in Verbindung stehendes drittes Lumen ( 7 ) mit mindestens einer Austrittsöffnung ( 21 ) aufweist, und dass die Austrittsöffnung ( 21 ) oder die Austrittsöffnungen ( 21 ) des dritten Lumens ( 7 ) zwischen der oder den Austrittsöffnungen ( 15 ) des zweiten Lumens ( 5 ) und dem ersten Ende ( 13 ) des Katheters ( 1 ) angeordnet sind. 4. Apparatus according to claim 3, characterized in that the catheter (1) comprises a contrast agent with a second pump or syringe (37) in communication third lumen (7) with at least one outlet opening (21), and that the outlet opening (21) or the outlet openings (21) of the third lumen (7) between the or the outlet openings (15) of said second lumen (5) and the first end (13) of the catheter (1) are arranged.
5. Katheter oder Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Austrittsöffnung ( 15 ) oder die Austrittsöffnungen ( 15 ) des zweiten Lumens ( 5 ) in der Nähe des Ballons ( 9 ), insbesondere mit einem Abstand von 50 mm bis 150 mm zum Ballon ( 9 ) angeordnet sind. 5. catheter or device according to one of the preceding claims, characterized in that the outlet opening (15) or the outlet openings (15) of said second lumen (5) in the vicinity of the balloon (9), in particular at a distance of 50 mm to 150 are arranged to the balloon (9) mm.
6. Katheter oder Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Austrittsöffnung ( 21 ) oder die Austrittsöffnungen ( 21 ) des dritten Lumens ( 7 ) in der Nähe des ersten Endes ( 13 ) des Katheters ( 1 ), insbesondere mit einem Abstand von 0 mm bis 50 mm zum ersten Ende ( 13 ) des Katheters ( 1 ) angeordnet sind. 6. catheter or device according to one of the preceding claims, characterized in that the outlet opening (21) or the outlet openings (21) of the third lumen (7) in the vicinity of the first end (13) of the catheter (1), in particular with a distance of 0 mm to 50 mm for the first end (13) of the catheter (1) are arranged.
7. Katheter oder Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1, 3 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Austrittsöffnung ( 15 ) oder die Austrittsöffnungen ( 15 ) des zweiten Lumens ( 5 ) in der Nähe des ersten Endes ( 13 ) des Katheters ( 1 ), insbesondere mit einem Abstand von 0 mm bis 60 mm zum ersten Ende ( 13 ) des Katheters ( 1 ) angeordnet sind. 7. The catheter or device of any one of claims 1, 3 or 5, characterized in that the outlet opening (15) or the outlet openings (15) of said second lumen (5) near the first end (13) of the catheter (1) are arranged in particular at a distance of 0 mm to 60 mm for the first end (13) of the catheter (1).
8. Katheter oder Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Abstand zwischen der oder den Austrittsöffnungen ( 15 ) des zweiten Lumens ( 5 ) und der oder den Austrittsöffnungen ( 21 ) des dritten Lumens ( 7 ) etwa der Länge des linken Ventrikels ( 24 ) entspricht und insbesondere 60 mm bis 140 mm beträgt. 8. catheter or device according to one of the preceding claims, characterized in that the distance between the one or more outlet openings (15) of said second lumen (5) and the one or more outlet openings (21) of the third lumen (7) approximately to the length of the left ventricle (24) corresponds and in particular from 60 mm to 140 mm.
9. Katheter oder Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Ballon ( 9 ) mit Gas bzw. Flüssigkeit füllbar ist. 9. The catheter or device of any one of the preceding claims, characterized in that the balloon (9) with gas or liquid can be filled.
10. Katheter oder Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Ballon ( 9 ) in aufgeweitetem Zustand konisch ist, und dass der Durchmesser des Ballons ( 9 ) mit zunehmendem Abstand vom ersten Ende ( 13 ) des Katheters ( 1 ) zunimmt. 10. The catheter or device of any one of the preceding claims, characterized in that the balloon (9) is tapered in the expanded state, and that the diameter of the balloon (9) with increasing distance from the first end increases (13) of the catheter (1) ,
11. Katheter oder Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Katheter ( 1 ) im Bereich der Austrittsöffnungen ( 21 ) des dritten Lumens ( 7 ) und/oder im Bereich der Austrittsöffnungen ( 15 ) des zweiten Lumens ( 5 ) Röntgenstrahlen reflektierende Markierungen ( 17 , 19 ) aufweist. 11. The catheter or device of any one of the preceding claims, characterized in that the catheter (1) in the region of the outlet openings (21) of the third lumen (7) and / or in the region of the outlet openings (15) of said second lumen (5) X-ray reflective markers (17, 19).
12. Katheter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Katheter ( 1 ) an seinem ersten Ende ( 13 ) - insbesondere in PIG-TAIL-Form - gekrümmt ist. 12. Catheter according to one of the preceding claims, characterized in that the catheter (1) at its first end (13) - is curved - in particular in pig-tail shape.
13. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Ballon-Pumpe ( 35 ) von einem EKG- Gerät ( 41 ) steuerbar ist. 13. Device according to one of claims 3 to 12, characterized in that the balloon pump (35) from an ECG device (41) is controllable.
14. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Ballon-Pumpe ( 35 ) während der Diastole den Ballon ( 9 ) aufbläst, und dass die Ballon- Pumpe ( 35 ) mit Beginn der Systole den Ballon ( 9 ) wieder entleert. 14. Device according to one of claims 3 to 13, characterized in that the balloon pump (35) during diastole to inflate the balloon (9), and that the balloon pump (35) with the beginning of systole the balloon (9) again emptied.
15. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Ballon-Pumpe ( 35 ) während der Systole den Ballon ( 9 ) aufbläst. 15. Device according to one of claims 3 to 13, characterized in that the balloon pump (35) during systole inflates the balloon (9).
16. Vorrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Ballon-Pumpe ( 35 ) mit Beginn der Diastole den Ballon ( 9 ) wieder entleert. 16. Device according to claim 15, characterized in that the balloon pump (35) emptied at the start of diastole, the balloon (9) again.
17. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Kontrastmittel-Pumpe ( 37 ) vom EKG-Gerät ( 41 ) steuerbar ist. 17. Device according to one of claims 3 to 16, characterized in that the first contrast agent pump (37) from the EKG device (41) is controllable.
18. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 17, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Kontrastmittel-Pumpe ( 37 ) während der Diastole Kontrastmittel in den Katheter ( 1 ) fördert. 18. Device according to one of claims 3 to 17, characterized in that the first contrast agent pump (37) during diastole, contrast medium into the catheter (1) promotes.
19. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 19, dadurch gekennzeichnet, dass die zweite Kontrastmittel-Pumpe ( 39 ) vom EKG-Gerät ( 41 ) steuerbar ist. 19. Device according to one of claims 3 to 19, characterized in that said second contrast agent pump (39) from the EKG device (41) is controllable.
20. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 19, dadurch gekennzeichnet, dass die zweite Kontrastmittel-Pumpe ( 39 ) während der Diastole Kontrastmittel in den Katheter ( 1 ) fördert. 20. Device according to one of claims 3 to 19, characterized in that said second contrast agent pump (39) during diastole, contrast medium into the catheter (1) promotes.
21. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass durch erstes Lumen ( 3 ), zweites Lumen ( 5 ) und/oder drittes Lumen ( 7 ) der Druck in der Umgebung des Ballons ( 9 ) und/oder der Austrittsöffnungen ( 15 , 21 ) messbar ist. 21. Device according to one of claims 3 to 20, characterized in that through first lumen (3), second lumen (5) and / or third lumen (7) of the pressure in the vicinity of the balloon (9) and / or the outlet openings (15, 21) is measurable.
DE1999147907 1999-10-06 1999-10-06 Catheter for the combined study of the left ventricle and the right and left coronary arteries Ceased DE19947907A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999147907 DE19947907A1 (en) 1999-10-06 1999-10-06 Catheter for the combined study of the left ventricle and the right and left coronary arteries

Applications Claiming Priority (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999147907 DE19947907A1 (en) 1999-10-06 1999-10-06 Catheter for the combined study of the left ventricle and the right and left coronary arteries
EP20000969412 EP1221998A1 (en) 1999-10-06 2000-10-05 Catheter for carrying out the combined examination of the left ventricle and of the right and left coronary arteries
JP2001527866A JP2003511111A (en) 1999-10-06 2000-10-05 Inspection catheter that has been combined from the left ventricle and the right and leftward coronary artery
PCT/EP2000/009715 WO2001024867A1 (en) 1999-10-06 2000-10-05 Catheter for carrying out the combined examination of the left ventricle and of the right and left coronary arteries
AU79138/00A AU7913800A (en) 1999-10-06 2000-10-05 Catheter for carrying out the combined examination of the left ventricle and of the right and left coronary arteries

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19947907A1 true DE19947907A1 (en) 2001-04-19

Family

ID=7924537

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999147907 Ceased DE19947907A1 (en) 1999-10-06 1999-10-06 Catheter for the combined study of the left ventricle and the right and left coronary arteries

Country Status (5)

Country Link
EP (1) EP1221998A1 (en)
JP (1) JP2003511111A (en)
AU (1) AU7913800A (en)
DE (1) DE19947907A1 (en)
WO (1) WO2001024867A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2014191549A1 (en) * 2013-05-29 2014-12-04 Speiser Paul Three lumen balloon catheter apparatus
DE102014109413B3 (en) * 2014-07-04 2015-05-21 Herz- und Kreislaufzentrum GmbH & Co. Betriebs KG A catheter assembly for simultaneously injecting a contrast agent to at least two different injection sites
EP3200859A4 (en) * 2014-10-02 2018-05-30 CardiacAssist, Inc. Va ecmo with pulmonary artery ventilation

Families Citing this family (27)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6743196B2 (en) 1999-03-01 2004-06-01 Coaxia, Inc. Partial aortic occlusion devices and methods for cerebral perfusion augmentation
US6231551B1 (en) 1999-03-01 2001-05-15 Coaxia, Inc. Partial aortic occlusion devices and methods for cerebral perfusion augmentation
US20020188167A1 (en) * 2001-06-06 2002-12-12 Anthony Viole Multilumen catheter for minimizing limb ischemia
US7416525B2 (en) 2003-09-18 2008-08-26 Myrakelle, Llc Rotary blood pump
US7393181B2 (en) 2004-09-17 2008-07-01 The Penn State Research Foundation Expandable impeller pump
WO2007034427A2 (en) * 2005-09-20 2007-03-29 Baskent Universitesi A catheter
EP3115070B8 (en) 2006-03-23 2019-05-08 The Penn State Research Foundation Heart assist device with expandable impeller pump
WO2007115222A2 (en) 2006-03-31 2007-10-11 Orqis Medical Corporation Rotary blood pump
JP5649573B2 (en) * 2008-08-22 2015-01-07 コーニンクレッカ フィリップス エヌ ヴェ Sensing device for sensing an object
US20100125324A1 (en) * 2008-11-14 2010-05-20 Medtronic Vascular, Inc. Catheter Inner Member
WO2012094641A2 (en) 2011-01-06 2012-07-12 Thoratec Corporation Percutaneous heart pump
GB201102867D0 (en) * 2011-02-18 2011-04-06 Univ Leicester Catheter and method
US9327067B2 (en) 2012-05-14 2016-05-03 Thoratec Corporation Impeller for catheter pump
US9446179B2 (en) 2012-05-14 2016-09-20 Thoratec Corporation Distal bearing support
US9872947B2 (en) 2012-05-14 2018-01-23 Tc1 Llc Sheath system for catheter pump
US8721517B2 (en) 2012-05-14 2014-05-13 Thoratec Corporation Impeller for catheter pump
US9421311B2 (en) 2012-07-03 2016-08-23 Thoratec Corporation Motor assembly for catheter pump
US9358329B2 (en) 2012-07-03 2016-06-07 Thoratec Corporation Catheter pump
EP2968718A4 (en) 2013-03-13 2016-11-09 Thoratec Corp Fluid handling system
US9308302B2 (en) 2013-03-15 2016-04-12 Thoratec Corporation Catheter pump assembly including a stator
WO2015160990A1 (en) 2014-04-15 2015-10-22 Thoratec Corporation Catheter pump introducer systems and methods
EP3479854A1 (en) 2014-04-15 2019-05-08 Tc1 Llc Catheter pump with access ports
US10029037B2 (en) 2014-04-15 2018-07-24 Tc1 Llc Sensors for catheter pumps
WO2016118781A2 (en) 2015-01-22 2016-07-28 Thoratec Corporation Motor assembly with heat exchanger for catheter pump
EP3247420A4 (en) 2015-01-22 2018-09-12 Tc1 Llc Reduced rotational mass motor assembly for catheter pump
US9675738B2 (en) 2015-01-22 2017-06-13 Tc1 Llc Attachment mechanisms for motor of catheter pump
US9907890B2 (en) 2015-04-16 2018-03-06 Tc1 Llc Catheter pump with positioning brace

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3324747A1 (en) * 1982-07-14 1984-02-16 Urotek Inc urodynamic catheter
DE3903119C1 (en) * 1989-02-02 1990-08-09 Willy Ruesch Ag, 7053 Kernen, De
DE29503895U1 (en) * 1995-03-07 1995-05-04 Wang One-piece formed silicone balloon catheter
US5509897A (en) * 1990-01-08 1996-04-23 The Curators Of The University Of Missouri Multiple lumen catheter for hemodialysis
WO1999008739A2 (en) * 1997-08-14 1999-02-25 Medtronic, Inc. Multi-lumen cannula

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4006736A (en) * 1974-11-27 1977-02-08 Medrad, Inc. Angiographic injector
CH653541A5 (en) * 1982-12-07 1986-01-15 Georges Ulmann Device intended to allow quantitative radiological examination of an anatomical cavity
US4934996A (en) * 1984-02-27 1990-06-19 Boston Scientific Corporation Pressure-controlled intermittent coronary sinus occlusion apparatus and method
AT50146T (en) * 1985-02-18 1990-02-15 Medrad Inc Angiographic injector with a control unit.
US4927412A (en) * 1988-12-08 1990-05-22 Retroperfusion Systems, Inc. Coronary sinus catheter
US5195955A (en) * 1989-11-14 1993-03-23 Don Michael T Anthony Device for removal of embolic debris
US5122115A (en) 1989-12-08 1992-06-16 Temple University Multilumen angiography catheter
US5820585A (en) * 1995-04-03 1998-10-13 Mobin-Uddin; Kazi Angiographic and arteriographic balloon catheter

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3324747A1 (en) * 1982-07-14 1984-02-16 Urotek Inc urodynamic catheter
DE3903119C1 (en) * 1989-02-02 1990-08-09 Willy Ruesch Ag, 7053 Kernen, De
US5509897A (en) * 1990-01-08 1996-04-23 The Curators Of The University Of Missouri Multiple lumen catheter for hemodialysis
DE29503895U1 (en) * 1995-03-07 1995-05-04 Wang One-piece formed silicone balloon catheter
WO1999008739A2 (en) * 1997-08-14 1999-02-25 Medtronic, Inc. Multi-lumen cannula

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2014191549A1 (en) * 2013-05-29 2014-12-04 Speiser Paul Three lumen balloon catheter apparatus
US10004484B2 (en) 2013-05-29 2018-06-26 Paul Speiser Three lumen balloon catheter apparatus
DE102014109413B3 (en) * 2014-07-04 2015-05-21 Herz- und Kreislaufzentrum GmbH & Co. Betriebs KG A catheter assembly for simultaneously injecting a contrast agent to at least two different injection sites
EP3200859A4 (en) * 2014-10-02 2018-05-30 CardiacAssist, Inc. Va ecmo with pulmonary artery ventilation

Also Published As

Publication number Publication date
EP1221998A1 (en) 2002-07-17
WO2001024867A1 (en) 2001-04-12
JP2003511111A (en) 2003-03-25
AU7913800A (en) 2001-05-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0884028B1 (en) Combination of a radially dilatable stent for placement around a bifurcating corporeal vessel with a balloon catheter
DE102005059271B4 (en) catheter device
EP1317295B1 (en) Intracardiac blood pump
DE69817747T2 (en) A device for in particular endoscopic removal of blood vessels
DE60033827T2 (en) Vessel wound closure
DE10336902B3 (en) Intracardial pumping device has flexible projection on distal side of suction head inlet openings acting as mechanical spacer holding pumping device away from heart chamber walls
DE69838526T2 (en) Device for releasing a drug at the heart
DE19535781C2 (en) Device for active flow support of body fluids
DE60120336T2 (en) Peripheral insertable catheter having a flushable guide tube
DE10049814B4 (en) Apparatus for assisting surgical procedures within a vessel, especially for minimally invasive explantation and implantation of heart valves
DE69935149T2 (en) A device for traversing of vascular occlusions
DE69823514T2 (en) Medical infusion wire
DE60311692T2 (en) Vascular treatment device
DE60220985T2 (en) System to support the expansion of a self-expanding stents
DE69737208T2 (en) The stent delivery device having a separable case
EP0093887B1 (en) Perfusion catheter
DE69937568T2 (en) Transmyokardial shunt
DE60206694T2 (en) Balloon-actuated stent with interlocking elements
DE60316814T2 (en) Device for generating proximal stasis
DE69632083T2 (en) Catheter for administration of a liquid medium
DE69935601T2 (en) Catheter size specifications for the measurement of septumsschäden
DE10121210B4 (en) Anchoring element for intraluminal anchoring a replacement heart valve and method for its preparation
DE602004011568T2 (en) Device for relief of hemostatic seal convey
DE69921908T2 (en) A balloon catheter with an elastic filling body for supporting a stent
DE60128705T2 (en) Device for the reduction of elevated pulmonary venous pressure

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection