DE19927226A1 - Heizeinrichtung - Google Patents

Heizeinrichtung

Info

Publication number
DE19927226A1
DE19927226A1 DE19927226A DE19927226A DE19927226A1 DE 19927226 A1 DE19927226 A1 DE 19927226A1 DE 19927226 A DE19927226 A DE 19927226A DE 19927226 A DE19927226 A DE 19927226A DE 19927226 A1 DE19927226 A1 DE 19927226A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
heating
diameter
cylinder
sound
air intake
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE19927226A
Other languages
English (en)
Inventor
Bernd Braun
Horst Mueller
Johannes Stosiek
Original Assignee
Joh Vaillant GmbH and Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19826768 priority Critical
Priority to DE19826753 priority
Priority to AT131298A priority patent/AT408028B/de
Application filed by Joh Vaillant GmbH and Co filed Critical Joh Vaillant GmbH and Co
Priority to DE19927226A priority patent/DE19927226A1/de
Priority claimed from DE29924686U external-priority patent/DE29924686U1/de
Publication of DE19927226A1 publication Critical patent/DE19927226A1/de
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23MCASINGS, LININGS, WALLS OR DOORS SPECIALLY ADAPTED FOR COMBUSTION CHAMBERS, e.g. FIREBRIDGES; DEVICES FOR DEFLECTING AIR, FLAMES OR COMBUSTION PRODUCTS IN COMBUSTION CHAMBERS; SAFETY ARRANGEMENTS SPECIALLY ADAPTED FOR COMBUSTION APPARATUS; DETAILS OF COMBUSTION CHAMBERS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F23M20/00Details of combustion chambers, not otherwise provided for, e.g. means for storing heat from flames
    • F23M20/005Noise absorbing means
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23DBURNERS
    • F23D2210/00Noise abatement
    • F23D2210/101Noise abatement using noise dampening material

Abstract

Heizeinrichtung mit einem von einem Gebläse (3) gespeisten Brenner, die mit einer Luft-Ansaugleitung (5) versehen ist, in der ein Schalldämpfer (6) vorgesehen ist, der im wesentlichen durch einen aus einem Lochblech hergestellten Zylinder (8) ausgebildet ist, auf dem ein schallschluckender Stoff (12) aufgebracht ist, wobei als mechanischer Schutz ein den schallschluckenden Stoff (12) umschließendes Rohr (13) vorgesehen ist.

Description

Die Erfindung bezieht sich auf eine Heizeinrichtung gemäß dem Oberbegriff des Anspruches 1.

In derartigen Heizeinrichtungen treten immer wieder Schwingungen einzelner, diskreter Frequenzen auf, die zu einer sehr erheblichen Geräuschentwicklung führen. Da nun Heiz­ geräte mit vormischenden Brennern häufig nicht nur in abgelegenen Räumen, wie z. B. Kellern oder Dachböden, sondern auch in Wohnungen installiert werden, stellt eine derartige Geräuschentwicklung eine erhebliche Belastung dar.

Ziel der Erfindung ist es, diesen Nachteil zu vermeiden und eine Heizeinrichtung der ein­ gangs erwähnten Art vorzuschlagen, bei der die Geräuschentwicklung minimiert ist.

Erfindungsgemäß wird dies bei einer Heizeinrichtung der eingangs erwähnten Art durch die kennzeichnenden Merkmale des Anspruchs 1 erreicht.

Durch die vorgeschlagenen Maßnahmen ist sichergestellt, daß auffällig auftretende diskrete Schwingungen, die sich sowohl in stark tonhaltigen Geräuschen als auch durch Einzeltöne bemerkbar machen, weitgehend gedämpft werden, wobei durch den schallschluckenden Stoff, beispielsweise Mineralwolle oder Schaumstoff, auch eine allgemeine Schalldämmung erreicht wird.

Durch die Merkmale des Anspruches 2 ergibt sich der Vorteil, daß durch eine auf den Zylin­ der aus Lochblech aufgebrachte z. B. aufgeschrumpfte Folie, die z. B. aus Kunststoff her­ gestellt sein kann, das schallschluckende Material vor möglichen Verunreinigungen in der angesaugten Luft geschützt ist und darüber hinaus bei auftretenden diskreten Schwingun­ gen Energien durch Dehnen und Zusammenziehen der Folie aufgezehrt werden können.

Dies wird nun anhand der Zeichnung näher erläutert. Dabei zeigen:

Fig. 1 schematisch eine erfindungsgemäße Heizeinrichtung,

Fig. 2 einen Längsschnitt durch den Schalldämpfer,

Fig. 3 einen Querschnitt durch eine Variante des Schalldämpfers und

Fig. 4 beispielhaft die Dämpfung einer diskreten Schwingung.

Die erfindungsgemäße Heizeinrichtung weist eine Brennkammer 1 auf, in der ein nicht weiter dargestellter Brenner und ein Wärmetauscher angeordnet sind. Die Brennkammer 1 und damit der Brenner sind über eine Druckleitung 2 mit einem Gebläse 3 verbunden, das wiederum mit einer Gasleitung 4 verbunden ist. Weiter ist das Gebläse 3 über eine Luftan­ saugleitung 5, in die ein Schalldämpfer 6 integriert ist, mit der Umgebung verbunden. Eine Leitung 7 dient der Abgasabführung.

Wie aus Fig. 3 ersichtlich, weist der Schalldämpfer 6 einen aus einem Lochblech hergestell­ ten Zylinder 8 auf, der von einer Kunststoffolie 9 umgeben ist.

Die Folie 9 kann den Zylinder 8 lose umschließen, aber auch auf diesen aufgeschrumpft sein.

Nach Fig. 2 ist der Zylinder 8, auf dem die Folie 9 fehlt, an seinen beiden Enden mit Ein­ laßstutzen 10 bzw. Auslaßstutzen 11, der Auslaßstutzen 11 wiederum ist mit der Leitung 5 verbunden.

Über den Zylinder 8 ist eine Lage schalldämmenden Materials 12 z. B. Mineralwolle gewickelt, das seinerseits von einem Rohr 13 zum Schutz vor mechanischen Einwirkungen umgeben ist.

Die Position des Dämpfers 6 entlang der Luftansaugleitung 6 kann beliebig festgelegt wer­ den, ohne daß die Wirkungsweise des Dämpfers 6, wie sie in Fig. 4 dargestellt ist, wesent­ lich beeinträchtigt wird.

Der Innendurchmesser des Zylinders 8 ist zweckmäßigerweise gleich dem des Rohres 5 gewählt, er kann aber auch aus Gründen, die nicht Gegenstand der Patentbeschreibung sind, größer oder kleiner gewählt werden, ohne daß auch durch diese Maßnahme die Wir­ kungsweise des Dämpfers 6 wesentlich beeinträchtigt wird.

Die Wirkung des Schalldämpfers 6 setzt ein, sobald seine Baulänge mindestens gleich dem Innendurchmesser der Ansaugleitung 5 ist.

In Fig. 4 ist beispielhaft die Schallpegelminderung bei Betrieb einer Heizungseinrichtung dargestellt, wobei die Kurve 14 die Schalldruckpegel ohne Dämpfer und Kurve 15 diejeni­ gen mit Dämpfer zeigt. Die Pegelminderung beträgt im Bereich von 448 bis 452 Hz mehr als 50 dB.

Durch einen derartigen Dämpfer ist es möglich, eine Geräuschbelästigung durch diskrete Frequenzen beim Betrieb der Heizungseinrichtung weitestgehend zu vermeiden.

Generell gilt, daß der Ort der Anbringung des Schalldämpfers 6 derjenige des höchsten Schalldruckes der zu mindernden Frequenz bzw. des tonhaltigen Geräusches ist.

Claims (8)

1. Heizeinrichtung mit einem von einem Gebläse (3) gespeisten Brenner, die mit einer Luft-Ansaugleitung (5) versehen ist, dadurch gekennzeichnet, daß in der Luft-Ansaugleitung (5) ein Schalldämpfer (6) vorgesehen ist, der im wesentlichen durch einen aus einem Lochblech hergestellten Zylinder (8) gebildet ist, auf dem ein schallschluckender Stoff (12) aufge­ bracht ist, wobei als mechanischer Schutz ein den schall­ schluckenden Stoff (12) umschließendes Rohr (13) vorgesehen ist.
2. Heizeinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der aus Lochblech hergestellte Zylinder (8) von einer dichten Kunststoff-Folie (9) umgeben ist.
3. Heizeinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Position des Schalldämpfers (6) entlang der Ansaugleitung (5) beliebig gewählt ist.
4. Heizeinrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Innendurchmesser des aus Lochblech hergestellten Zylinders (8) gleich dem Innendurchmesser der Luftansauglei­ tung (5) ist.
5. Heizeinrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Innendurchmesser des Zylinders (8) kleiner als der In­ nendurchmesser der Luftansaugleitung (5) ist.
6. Heizeinrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Innendurchmesser des Zylinders (8) größer als der In­ nendurchmesser der Luftansaugleitung (5) ist.
7. Heizeinrichtung nach Anspruch 1 oder 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Baulänge des Schalldämpfers (6) mindestens gleich dem Innendurchmesser der Luftansaugleitung (5) ist.
8. Heizeinrichtung nach Anspruch 1 oder 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Ort der Anbringung des Schalldämpfers (6) derjenige des höchsten Schalldruckes der zu mindernden Frequenz bzw. des tonhaltigen Geräusches ist.
DE19927226A 1998-06-12 1999-06-10 Heizeinrichtung Ceased DE19927226A1 (de)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19826768 1998-06-12
DE19826753 1998-06-13
AT131298A AT408028B (de) 1998-07-30 1998-07-30 Heizeinrichtung
DE19927226A DE19927226A1 (de) 1998-06-12 1999-06-10 Heizeinrichtung

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19927226A DE19927226A1 (de) 1998-06-12 1999-06-10 Heizeinrichtung
DE29924686U DE29924686U1 (de) 1998-06-12 1999-06-10 Heizeinrichtung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19927226A1 true DE19927226A1 (de) 1999-12-16

Family

ID=27147357

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19927226A Ceased DE19927226A1 (de) 1998-06-12 1999-06-10 Heizeinrichtung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19927226A1 (de)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2404243A (en) * 2003-07-23 2005-01-26 Worcester Heat Systems Ltd Burner including fan and silencer arrangement
DE102004038188A1 (de) * 2004-08-06 2006-03-16 Robert Bosch Gmbh Schalldämpfungseinrichtung, insbesondere für ein Heizgerät
DE102004044332A1 (de) * 2004-09-09 2006-03-30 Robert Bosch Gmbh Heizeinrichtung mit einem schallgedämpften Ansaugsystem
DE102004056898A1 (de) * 2004-11-25 2006-06-01 Robert Bosch Gmbh Schalldämpfungseinrichtung für Heizgeräte
EP1707878A2 (de) 2005-03-30 2006-10-04 Robert Bosch Gmbh Heizeinrichtung
DE10202704B4 (de) * 2001-01-24 2007-03-08 IfTA Ingenieurbüro für Thermoakustik GmbH Schalldämpfer für ein Heizgerät
DE10202702B4 (de) * 2001-01-24 2013-01-10 IfTA Ingenieurbüro für Thermoakustik GmbH Heizgerät mit einem Gehäuse

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10202702B4 (de) * 2001-01-24 2013-01-10 IfTA Ingenieurbüro für Thermoakustik GmbH Heizgerät mit einem Gehäuse
DE10202704B4 (de) * 2001-01-24 2007-03-08 IfTA Ingenieurbüro für Thermoakustik GmbH Schalldämpfer für ein Heizgerät
GB2404243A (en) * 2003-07-23 2005-01-26 Worcester Heat Systems Ltd Burner including fan and silencer arrangement
GB2404243B (en) * 2003-07-23 2008-02-13 Worcester Heat Systems Ltd Improvements in or relating to a pressure jet burner
DE102004038188A1 (de) * 2004-08-06 2006-03-16 Robert Bosch Gmbh Schalldämpfungseinrichtung, insbesondere für ein Heizgerät
DE102004044332A1 (de) * 2004-09-09 2006-03-30 Robert Bosch Gmbh Heizeinrichtung mit einem schallgedämpften Ansaugsystem
DE102004056898A1 (de) * 2004-11-25 2006-06-01 Robert Bosch Gmbh Schalldämpfungseinrichtung für Heizgeräte
EP1707878A2 (de) 2005-03-30 2006-10-04 Robert Bosch Gmbh Heizeinrichtung

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0834011B1 (de) Ansaugschalldämpfer und kraftfahrzeug
EP0638771B1 (de) Gaskocheinrichtung mit unter einer durchgehenden Kochfläche aus einem für Wärmestrahlung durchlässigen Material, wie Glaskeramik, angeordneten Gasstrahlungsbrennern
EP1481195B1 (de) Brenner, verfahren zum betrieb eines brenners und gasturbine
EP0985882B1 (de) Schwingungsdämpfung in Brennkammern
EP0018602B1 (de) Vergasungsölbrenner
US4108276A (en) Vent silencer
US6220021B1 (en) Silencer with incorporated catalyst
CA1303958C (en) Gas burner
EP1483536B1 (de) Gasturbine
US5493080A (en) External arrangement for damping sounds in a pipe system
DE4435296C2 (de) Kraftfahrzeug mit einer Brennkraftmaschine
CA1269334A (en) Compact muffler apparatus and associated methods
TW541395B (en) Refractive wave muffler
DE19640980B4 (de) Vorrichtung zur Dämpfung von thermoakustischen Schwingungen in einer Brennkammer
EP0282689A2 (de) Flexibles Leitungselement für Abgasleitungen von Verbrennungsmotoren
TW317601B (de)
EP0803027B1 (de) Kraftstoffeinspritzvorrichtung für einen verbrennungsmotor
DE10163812A1 (de) Vorrichtung zur Schalldämpfung in einem Rohrkanal
EP3004577B1 (de) Abgasanlage für eine brennkraftmaschine und verfahren zum betreiben der abgasanlage
US3196977A (en) Sound attenuation control means including diffuser for high velocity streams
EP0029043A1 (de) Schalldämpfer ohne dichtung.
DE19861018C2 (de) Gesteuerter akustischer Wellenleiter zur Schalldämpfung
DE4316475C2 (de) Gasturbinen-Brennkammer
GB1107201A (en) Improvements in ground or portable sound suppressors for jet aircraft engines
US6739426B2 (en) Low-noise pressure reduction system

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: VAILLANT GMBH, 42859 REMSCHEID, DE

R016 Response to examination communication
R071 Expiry of right
R409 Internal rectification of the legal status completed
R002 Refusal decision in examination/registration proceedings
R003 Refusal decision now final