DE19909142C1 - Cargo space divider for motor vehicles consists of flat flexible material passing over two horizontal vertically adjustable bars to form pockets for small items - Google Patents

Cargo space divider for motor vehicles consists of flat flexible material passing over two horizontal vertically adjustable bars to form pockets for small items

Info

Publication number
DE19909142C1
DE19909142C1 DE1999109142 DE19909142A DE19909142C1 DE 19909142 C1 DE19909142 C1 DE 19909142C1 DE 1999109142 DE1999109142 DE 1999109142 DE 19909142 A DE19909142 A DE 19909142A DE 19909142 C1 DE19909142 C1 DE 19909142C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
means
characterized
sheet
load compartment
partitioning device
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1999109142
Other languages
German (de)
Inventor
Jan Rath
Michael Watrinet
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Daimler AG
Original Assignee
DaimlerChrysler AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by DaimlerChrysler AG filed Critical DaimlerChrysler AG
Priority to DE1999109142 priority Critical patent/DE19909142C1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19909142C1 publication Critical patent/DE19909142C1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R21/00Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
    • B60R21/02Occupant safety arrangements or fittings, e.g. crash pads
    • B60R21/06Safety nets, transparent sheets, curtains, or the like, e.g. between occupants and glass
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R5/00Compartments within vehicle body primarily intended or sufficiently spacious for trunks, suit-cases, or the like
    • B60R5/04Compartments within vehicle body primarily intended or sufficiently spacious for trunks, suit-cases, or the like arranged at rear of vehicle
    • B60R5/044Compartments within vehicle body primarily intended or sufficiently spacious for trunks, suit-cases, or the like arranged at rear of vehicle luggage covering means, e.g. parcel shelves
    • B60R5/045Compartments within vehicle body primarily intended or sufficiently spacious for trunks, suit-cases, or the like arranged at rear of vehicle luggage covering means, e.g. parcel shelves collapsible or transformable

Abstract

The divider consists of a flat flexible part fastened via non-elastic tensioner straps (14b) between opposite points on the vehicle body. The part is of excess length, and passes over rigid horizontal bars (12,13) for partial folding. The bars are height-adjustable and are located in turning points for the flat part (5b) so that a loop is formed in it, and are contained in pockets within the part. An upper section of the part may be at least partially transparent.

Description

Die Erfindung betrifft eine Laderaumabtrennung für ein Kraft fahrzeug, mit einem einteiligen, sich zwischen gegenüberliegen den karosserieseitigen Anlenkpunkten erstreckenden flexiblen Flächengebilde, das mit Hilfe von unelastischen Spannmitteln zwischen den Anlenkpunkten vertikal aufspannbar ist, wobei das Flächengebilde in seiner aufgespannten Trennposition eine Länge aufweist, die größer ist als der Abstand zwischen den gegen überliegenden Anlenkpunkten, wobei dem Flächengebilde wenig stens ein Umlenkmittel zugeordnet ist, mittels dessen das Flä chengebilde zumindest abschnittsweise in eine räumlich gewölbte oder gefaltete Position überführbar ist, und wobei die Spann mittel an dem wenigstens einen Umlenkmittel derart angreifen, daß das Flächengebilde zumindest abschnittsweise gestreckt auf spannbar ist. The invention relates to a Load compartment partitioning device for a motor vehicle, to said sheet having a one-piece, between opposed to the body-side pivot points extending flexible fabric which is vertically clamped by means of rigid clamping means between the articulation points in its clamped separating position a length greater is defined as the distance between the opposed pivot points, wherein the fabric is little least one deflection means associated chengebilde means of which the FLAE is at least in sections in a spatially curved or folded position can be transferred, and wherein the clamping means on the attack at least one deflecting means in such a way that the fabric is to be tensioned stretched at least in sections.

Eine solche Laderaumabdeckung ist aus der DE 196 03 534 A1 be kannt. Such a load compartment cover is known from DE 196 03 534 A1 be known. Die Laderaumabtrennung weist ein Flächengebilde in Form eines Schutzrollos auf, das mittels mehrerer Umlenkmittel im Dackbereich zickzackförmig übereinanderliegend und über die Hö he eines Laderaumes nach unten spannbar ist. The load compartment partition comprises a sheet in the form of a protective roller blind, which is by means of several deflecting means in Dackbereich zigzag superimposed and on the loading space of a Hö he clamped down. Dadurch ergibt sich eine hohe Variabilität bei der Abtrennung eines Laderaumes von einem Fahrzeuginnenraum. Characterized a high variability results in the separation of a loading space of a vehicle interior.

Eine weitere Laderaumabtrennung ist aus der DE 42 39 470 A1 be kannt. Another Storage space partition is known from DE 42 39 470 A1 be known. Die bekannte Laderaumabtrennung weist als flexibles Flä chengebilde ein Trennetz auf, das in einem Kassettengehäuse aufrollbar gehalten ist, wobei das Kassettengehäuse in einem Laderaumboden integriert ist. The known load compartment partition comprises a flexible FLAE chengebilde a partition net on which is held rolled up in a cassette case, wherein the cassette housing is integrated into a loading space floor. Zur Abtrennung des Laderaumes von einem Fahrzeugsitzbereich des Kraftfahrzeuges wird das Trennetz in einfacher Weise aus dem Kassettengehäuse des Laderaumbodens ausgezogen und mittels einer am vorderen Stirnende angeordneten Auszugleiste an karosseriefesten Einhängepunkten im Dachbereich festgelegt. For the separation of the loading space of a vehicle seating area of ​​the motor vehicle, the partition net is pulled out in a simple manner from the cassette case of the loading space floor and fixed by means of a arranged at the front end face extraction ledge on body-fixed points of suspension in the roof area. Das Trennetz erstreckt sich somit in seiner ausge zogenen Schutzposition gestreckt und eben zwischen dem karosse riefest angeordneten Kassettengehäuse und den karosserieseiti gen Einhängepunkten im Dachbereich. The partition net thus extends straight in its extended protective position and level between the karosse riefest arranged cassette housing and the karosserieseiti gen mount points in the roof area.

Es ist auch bekannt (DE 196 34 104 C1), ein Lagesicherungsnetz für Ladegut in einem Kraftfahrzeug vorzusehen, wobei das Netz an seinen gegenüberliegenden seitlichen Randbereichen mit je weils einem Spanngurt versehen ist. It is also known (DE 196 34 104 C1) to provide a location for securing network load in a motor vehicle, wherein the net is provided at its opposite lateral edge regions, each with a tension belt weils. Die Spanngurte ermöglichen eine sichere Verzurrung von Ladegut auf einem Laderaumboden mittels des Lagesicherungsnetzes, wobei die Spanngurte jeweils an fahrzeugfesten Einhängeösen festgelegt werden. The straps allow safe lashing of loads on a load floor by means of the position-securing network, wherein the tensioning straps are fixed respectively to the vehicle-fixed attachment eyes.

Bei Laderaumabtrennungen, wie sie aus der DE 42 39 470 A1 be kannt sind, kann das Problem auftreten, daß zwischen dem in seiner Schutzposition befindlichen Trennetz und den verstellbar angeordneten Fahrzeugsitzen ein Freiraum zwischen den Fahrzeug sitzen und dem Trennetz verbleibt, der als Erweiterung des La deraums nicht genutzt werden kann. In cargo space enclosures, as they are 42 39 470 A1 be known from the DE, the problem may occur in that between the partition net is in its protection position and the adjustably arranged vehicle seats sit a free space between the vehicle and remains the partition net, of an extension of the La deraums can not be used.

Aufgabe der Erfindung ist es, eine Laderaumabtrennung der ein gangs genannten Art zu schaffen, die variabel nutzbar ist. The object of the invention is to provide a cargo space of a separation the type mentioned, which is variable usable.

Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß zwei Umlenkmittel an je weils einem Wendepunkt des Flächengebildes vorgesehen sind, mittels derer das Flächengebilde in seiner aufgespannten Trenn position mit einem schlaufen- oder faltenartig gelegten Mittel bereich positioniert ist. This object is achieved in that two deflecting means at each weils a turning point of the sheet material are provided by means of which the sheet is positioned in its area spanned separation position with a loop-like or fold down means. Dadurch ist es möglich, eine Tasche zu bilden, in die im Fahrzeug befindliche Kleinteile abgelegt werden können. This makes it possible to form a pocket, can be stored in the in-vehicle hardware. Der Mittelbereich kann an seinen gegenüberlie genden Stirnenden noch mit lösbaren Verschlüssen wie Klettbän dern oder ähnlichem versehen sein, so daß auch die gegenüber liegenden Stirnseiten der gebildeten Tasche verschließbar sind. The central portion may be provided at its ends still gegenüberlie constricting with releasable fasteners such as Klettbän countries or the like, so that the opposite end can be closed sides of the pocket formed. Die Tasche ist somit lediglich von oben her zugänglich, so daß die entsprechenden Kleinteile in einfacher Weise hineingelegt oder entnommen werden können. The bag is thus accessible only from the top, so that the respective small parts can be put into or taken out easily. Die Lage des schlaufen- oder fal tenartigen Mittelbereiches kann wahlweise so positioniert wer den, daß die gebildete Tasche entweder vom Laderaum aus oder von dem mit den Fahrzeugsitzen versehenen Fahrgastraum aus zu gänglich ist. The location of the loop or fal tenartigen center region may optionally positioned who the that the pocket formed either is accessible from the luggage compartment or from the vehicle seats provided with the passenger compartment.

Durch die Gestaltung des Flächengebildes kann das Flächengebil de je nach Länge und Form des im Laderaum positionierten Lade gutes durch das Ladegut auch in einen entsprechend verbleiben den Freiraum hinein gewölbt oder in anderer Art und Weise aus gelenkt aufgespannt werden, so daß ein vergrößerter Laderaum erzielbar ist, ohne daß die Sicherungsfunktion durch die Lade raumabtrennung darunter leidet. Due to the design of the sheet, the Flächengebil can de depending on the length and shape of the positioned in the loading space loaded goods through the cargo in a correspondingly remain the free space into curved or be clamped in a different manner from steered, so that an increased loading is achieved without the security function space segregation by the charging will suffer. Falls kein vergrößerter Lade raum benötigt wird, kann das Flächengebilde durch die Umlenk mittel unter Schaffung einer taschenartigen Aufnahme auch ge faltet und dennoch im übrigen Bereich gestreckt angeordnet sein. If no enlarged cargo space is required, the fabric may also folds ge by the deflection medium under creation of a pocket-like receptacle and can be arranged in the remaining area stretched yet. Neben der vertikalen, gestreckten Aufspannung des Flä chengebildes schafft die erfindungsgemäße Lösung somit noch Zu satzfunktionen für die Laderaumabtrennung und insbesondere eine große Variabilität. In addition to the vertical, elongated clamping of FLAE chengebildes the inventive solution thus creates yet to set functions for loading space separation and in particular a large variability.

In Ausgestaltung der Erfindung sind die Umlenkmittel über die Länge des Flächengebildes verteilt variabel positionierbar. In an embodiment of the invention, the deflection over the length of the sheet are distributed variably positionable. Da durch ist eine entsprechende Wölbung des Flächengebildes oder eine schlaufen- oder faltenartige Lage in unterschiedlichen Be reichen des Flächengebildes je nach den jeweiligen Anforderun gen des Ladegutes oder des Kraftfahrzeugs erzielbar. Since by a corresponding curvature of the sheet or a loop or fold-like position in different loading range of the sheet depending on the particular achievable Anforderun gene of the load or of the motor vehicle.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist das wenigstens eine Umlenkmittel als quer über die Breite des Flächengebildes ver laufende, starre Umlenkstange gestaltet. In a further embodiment of the invention, a deflection means is designed as at least across the width of the sheet ver current, rigid deflecting bar. Dies ist eine besonde res einfache und funktionssichere Ausgestaltung. This is a Customized res simple and reliable design.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist jede Umlenkstange in einer Aufnahmetasche des Flächengebildes integriert. In another embodiment of the invention, each turning bar is integrated in a receiving pocket of the sheet. Diese Aufnahmetasche kann entweder so gestaltet sein, daß sie die je weilige Umlenkstange positionssicher in Fahrzeugquerrichtung ausrichtet, oder sie ist derart gestaltet, daß die jeweilige Umlenkstange innerhalb des Flächengebildes über einen bestimm ten Längenabschnitt des Flächengebildes verschiebbar angeordnet ist, wodurch eine variable Anordnung der Umlenkstangen erziel bar ist. This receiving pocket can be either designed so that it aligns eg large deflecting position securely in the vehicle transverse direction, or is designed such that the respective turning bar is disposed within the sheet over a limited hours th length portion of the sheet sliding, whereby a variable arrangement of the turning bars recoverable is bar.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist ein oberer Flächen abschnitt des Flächengebildes zumindest teiltransparent gestal tet, und der Mittelbereich weist eine zumindest nahezu durch gängige Materialoberfläche auf. In a further embodiment of the invention, an upper surface portion of the sheet is at least partially transparent decor with dark tet, and the center portion has an at least substantially continuous material surface. Die teiltransparente Gestaltung des oberen Flächenabschnittes kann durch ein weitmaschiges Netz oder auch durch ein entsprechend dünnes Gewebe gestaltet sein. The partly transparent design of the upper surface portion may be configured by a wide-mesh net or by a correspondingly thin fabric. Die zumindest teiltransparente Gestaltung des oberen Flächenab schnittes soll auch bei aufgespanntem Flächengebilde eine gute Sicht nach hinten für einen Fahrer durch einen Innenrückspiegel ermöglichen. to cut the at least partially transparent design of the upper Flächenab even in the clamped sheet a good rear visibility allow for a driver by an interior rearview mirror. Die Gestaltung des Mittelbereiches aus einem zu mindest nahezu durchgängigen Material soll gewährleisten, daß entsprechende Kleinteile durch zu große Durchtritte in dem Mit telbereich, insbesondere durch zu große Netzmaschen, herausfal len können. can the design of the central region from a minimum to almost continuous material is to ensure that appropriate hardware telbereich by too large passages in the with, in particular through excessive net mesh, falling out len. Der Mittelbereich ist somit vorzugsweise engmaschig oder aus einem durchgängigen Folien- oder Gewebestoff herge stellt. The central portion is thus preferably closely or displays a continuous film or scrim Herge. In allen Fällen sind jedoch obere und untere Flächenab schnitte sowie Mittelbereich jeweils zu einem einteiligen Flä chengebilde zusammengefügt. In all cases, however, upper and lower sections and Flächenab are joined together the central region in each case to a one-piece FLAE chengebilde.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist an einem unteren Flächenabschnitt ein horizontal aufspannbares, flexibles Ab trennungsgebilde angeordnet. In another embodiment of the invention, a horizontal aufspannbares flexible Ab is arranged separation fabric to a lower surface portion. Zusätzlich zu dem unteren, verti kal ausgerichteten Flächenabschnitt kann das Abtrennungsgebilde somit als horizontale Laderaumabdeckung dienen, die vorzugswei se etwa auf Höhe einer Fahrzeugbordkante des Kraftfahrzeugs an geordnet ist und die Sicht auf den Laderaumboden verhindert. In addition to the lower, verti cal oriented surface portion, the separation formations thus serve as a horizontal loading space cover se vorzugswei is arranged approximately at the level of a vehicle edge of the motor vehicle and the view prevents the cargo space floor. Dazu ist das Abtrennungsgebilde vorzugsweise blickdicht oder vollkommen undurchsichtig gestaltet. For this, the separation structure is preferably designed opaque or completely opaque. Das flexible Abtrennungs gebilde ist mit dem unteren Flächenabschnitt vernäht oder in anderer Weise an diesem festgelegt, wobei das Abtrennungsgebil de etwa die gleiche Breite aufweist wie das Flächengebilde und wie der untere Flächenabschnitt. The flexible fabric Segregation is sewn to the bottom surface portion or fixed in another way thereto, wherein the de Abtrennungsgebil has approximately the same width as the fabric and as the lower surface portion. Durch die flexible Gestaltung des Abtrennungsgebildes kann dieses zusammen mit dem Flächenge bilde zusammengerollt und bei Nichtgebrauch verstaut werden. The flexible design of the separation structure this can fancy with the Flächenge be rolled up and stowed away when not in use.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist das Abtrennungsge bilde lösbar an dem unteren Flächenabschnitt festgelegt. In another embodiment of the invention, the image Abtrennungsge is releasably attached to the bottom surface portion defined. Da durch kann das Abtrennungsgebilde je nach Bedarf angebracht oder entfernt werden. Since through the separation structure can be attached or removed as needed.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung sind die Spannmittel als wenigstens ein Spanngurt gestaltet, der mittels jeweils ei nes Gurttrumes seilzugartig im Bereich der beiden Umlenkmittel des Mittelbereiches festgelegt ist, und diese zu den jeweils benachbarten karosserieseitigen Anlenkpunkten hin auf Zug bela stet, wobei der Spanngurt einen lösbaren Spannmechanismus auf weist, in den beide Gurttrume münden und auf Zug belastbar sind. In a further embodiment of the invention the clamping means are designed as at least one tensioning strap, which is fixed by means of each egg nes Gurttrumes cable-like manner in the region of the two deflection of the central region, and this to the respectively adjacent body-side pivot points indicate train loaded stet, wherein the tensioning belt releasable clamping mechanism comprises, both open into the Gurttrume and are resilient to train. Dadurch ist ein gemeinsamer Spanngurt für beide Umlenk mittel vorgesehen. Thus, a common tension belt for both deflection is medium provided. Der Spanngurt kann mittels getrennter, ka rosserieseitiger Beschläge im Dachbereich sowie im Bereich des Laderaumbodens oder auch direkt über die Auszugstangen an den karosserieseitigen Anlenkpunkten des Flächengebildes festgelegt sein. The strap can be fixed by means of separate, ka rosserieseitiger Forged in the roof area as well as in the cargo area floor or directly via the pull rods on the body-side hinge points of the sheet.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist jedem Umlenkmittel jeweils wenigstens ein separater Spanngurt zugeordnet, der mit seinem anderen Ende jeweils karosserieseitig angelenkt ist. In a further embodiment of the invention each deflector is in each case assigned at least one separate tensioning belt, which is hinged in each case on the body side at its other end. Das ist eine einfache und funktionssichere Ausgestaltung. This is a simple and reliable design.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung sind die Spannmittel derart lösbar gestaltet, daß das Flächengebilde über seine ge samte Länge eine an Abmessungen und Form des Ladegutes angepaß te Gestalt einnehmen kann. In a further embodiment of the invention the clamping means are so releasably designed, that the surface structure can take a angepaß to te dimensions and shape of the load shape over its entire length ge. Die Spannmittel sind somit derart dimensioniert, daß sie auch die jeweils durch die Länge des Flächengebildes begrenzte maximale Auslenkung mitmachen. The clamping means are thus dimensioned so that they join the limited respectively by the length of the flat maximum deflection.

Weitere Vorteile und Merkmale der Erfindung ergeben sich aus den Ansprüchen. Further advantages and features of the invention result from the claims. Nachfolgend sind bevorzugte Ausführungsbeispie le der Erfindung beschrieben und anhand der Zeichnungen darge stellt. Preferred are Ausführungsbeispie le of the invention described and with reference to the drawings, Darge.

Fig. 1 zeigt schematisch in einer Seitenansicht einen Aus schnitt eines Fahrzeuginnenraumes eines Kraftfahrzeugs, das mit einer Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Laderaumabtrennung versehen ist, Fig. 1 shows schematically a side view of an off-section of a vehicle interior of a motor vehicle, which is provided with an embodiment of a Storage space partition according to the invention,

Fig. 2 in vergrößerter, perspektivischer Darstellung die Lade raumabtrennung für den Fahrzeuginnenraum des Kraftfahr zeugs nach Fig. 1, Fig. 2 is an enlarged, perspective view of the Load compartment partitioning device for the passenger compartment of the motor vehicle toy of Fig. 1,

Fig. 3 in schematischer Seitenansicht die Laderaumabtrennung nach Fig. 2, Fig. 3 shows a schematic side view of the loading space partition according to Fig. 2,

Fig. 4 in vergrößerter, perspektivischer Darstellung ein Detail der Laderaumabtrennung nach Fig. 2, Fig. 4 is an enlarged, perspective view of a detail of the loading space partition according to Fig. 2,

Fig. 5 in vergrößerter, perspektivischer Darstellung ein weite res Detail der Laderaumabtrennung nach Fig. 2, Fig. 5 is an enlarged, perspective view of a wide res detail of the loading space partition according to Fig. 2,

Fig. 6 in perspektivischer Darstellung eine weitere Ausfüh rungsform einer erfindungsgemäßen Laderaumabtrennung ähnlich Fig. 2, Fig. 6 is a perspective view of another exporting approximately form an inventive Load compartment partitioning device similar to Fig. 2,

Fig. 7 in perspektivischer Darstellung eine weitere Ausfüh rungsform einer erfindungsgemäßen Laderaumabtrennung ähnlich den Fig. 2 und 6, Fig. 7 is a perspective view of another exporting approximately form an inventive Load compartment partitioning device similar to Figs. 2 and 6,

Fig. 8 in schematischer Seitenansicht die Laderaumabtrennung nach Fig. 7, Fig. 8 shows a schematic side view of the loading space partition according to Fig. 7,

Fig. 9 in einem perspektivischen Ausschnitt einen Teil einer weiteren Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Lade raumabtrennung ähnlich Fig. 2, Fig. 9 in a perspective detail of a part of another embodiment of a loading compartment partitioning device according to the invention similar to Fig. 2,

Fig. 10 in schematischer Seitenansicht eine weitere Ausführungs form einer erfindungsgemäßen Laderaumabtrennung ähnlich Fig. 8, und Fig. 10 is a schematic side view of a further form of execution of an inventive Load compartment partitioning device similar to FIG. 8, and

Fig. 11 in vergrößerter schematischer Darstellung einen mittle ren Bereich der Laderaumabtrennung nach Fig. 10. Fig. 11 in an enlarged schematic view of a mittle ren area of the loading space partition according to Fig. 10.

Ein Kraftfahrzeug, insbesondere ein Personenkraftwagen, weist gemäß Fig. 1 einen Fahrgastraum 1 sowie einen - in Fahrtrichtung gesehen - hinter dem Fahrgastraum 1 angeordneten Laderaum 2 auf. A motor vehicle, especially a passenger car, as shown in FIG 1 has a passenger compartment 1 and a -. In direction of travel - arranged behind the passenger compartment 1 loading space 2. Der Laderaum 2 wird nach unten durch einen Laderaumboden 3 und nach oben durch ein Fahrzeugdach 4 begrenzt. The cargo space 2 is delimited by a loading floor 3 and upwardly through a vehicle roof 4 downward. Der Fahrgastraum 1 ist je nach Gestaltung des Kraftfahrzeugs mit wenigstens einem Fahrzeugsitz versehen, der zum einen in Fahrzeuglängsrichtung verstellbar und/oder zum anderen mit einer verstellbaren Rücken lehne versehen ist. The passenger compartment 1 is provided depending on the design of the motor vehicle with at least one vehicle seat backrest for a vehicle longitudinal direction adjustable and / or to the other with an adjustable back is provided. Der Laderaum 2 kann von dem Fahrgastraum 1 durch eine Laderaumabtrennung 5 abgetrennt werden, die sowohl im Bereich des Fahrzeugdachs 4 als auch im Bereich des Laderaumbo dens 3 an karosserieseitigen Anlenkpunkten A festgelegt ist. The loading space 2 can be separated from the passenger compartment 1 by a loading space partition 5, which is fixed to the body-side hinge points A both in the region of the vehicle roof 4 as well as in the region of Laderaumbo dens. 3 Die Laderaumabtrennung 5 ist lösbar an den Anlenkpunkten A gehalten und kann somit je nach Bedarf aufgespannt oder entfernt werden. The Load compartment partitioning device 5 is detachably held at the articulation points A and thus can be mounted or removed as required.

Die Laderaumabtrennung 5 besteht aus einem durchgehenden, ein teiligen, flexiblen Flächengebilde 5 , das zumindest weitgehend unelastisch ausgeführt ist, um bei einem Fahrzeugaufprall einen sicheren Rückhalt von Ladegut im Laderaum 2 zu ermöglichen. The Storage space partition 5 consists of a continuous, one-piece, flexible surface structure 5, which is carried out at least substantially non-elastic in order to allow a secure retention of cargo in the cargo space 2 in a vehicle crash. Die Laderaumabtrennung 5 ist vorzugsweise aus textilem Material her gestellt und weist im vollkommen ausgestreckten Zustand eine rechteckige Form auf. The Storage space partition 5 is preferably made of textile material ago and has a rectangular shape in the fully extended state. Die Laderaumabtrennung 5 erstreckt sich über nahezu die gesamte Breite des Laderaumes 5 und weist eine Länge auf, die wesentlich größer ist als die Höhe des Laderaumes 2 und damit der Abstand der gegenüberliegenden Anlenkpunkte A zueinander. The loading space partition 5 extends over almost the entire width of the loading space 5 and has a length which is substantially greater than the height of the loading space 2, and thus the distance between the opposite linkage points A to each other. Die Laderaumabtrennung 5 ist beim dargestellten Aus führungsbeispiel etwa um ein Drittel bis um die Hälfte länger als der Abstand der karosserieseitigen Anlenkpunkte A zueinan der. The Load compartment partitioning device 5 is in the illustrated example From guide about one third to one half longer than the distance between the body-side hinge points A zueinan the. Diese Längenverhältnisse sind jedoch nicht einschränkend zu verstehen. This aspect ratios are not restrictive. Wesentlich ist lediglich, daß die Laderaumabtrennung 5 den Laderaum vergrößernde, ausgleichende, gewölbte, gefaltete oder geschlaufte Formen annehmen kann, wie dies beispielhaft durch die strichpunktierte und gestrichelte Darstellung in Fig. 1 dargestellt ist und somit eine Variabilität des Laderaumes 2 ermöglicht. It is only essential that the cargo space separation may take 5 the loading space enlarging and balancing, curved, folded or looped forms, as exemplified by the dotted and dashed representation in Fig. 1 and thus allows variability of the loading space 2. Zudem soll bei einer geschlauften Ausrichtung der Laderaumabtrennung 5 gemäß den Fig. 2 und 3 die durch einen Mit telbereich 7 gebildete Tasche so groß gestaltet sein, daß ein sinnvoller Aufnahmeraum für Kleinteile und kleineres Ladegut ge geben ist. In addition to at a looped alignment of the load compartment partition 5 shown in FIGS. 2 and 3, the pocket formed by an With telbereich 7 may be designed such that a useful space for receiving small parts and a smaller load is give ge.

Die Laderaumabtrennung 5 wird durch einen oberen Flächenab schnitt 6 gebildet, der zumindest teilweise transparent gestal tet ist, um bei aufgespannter Laderaumabtrennung 5 eine Sicht des Fahrers nach hinten nicht zu behindern. The Load compartment partitioning device 5 is cut by an upper Flächenab 6 is formed, which is at least partially transparent decor with dark tet so as not to obstruct at spanned Storage space partition 5 is a view of the driver towards the rear. Die teiltransparente Gestaltung kann durch die Gestaltung des oberen Flächenabschnit tes 6 als großmaschiges Netz erfolgt sein. The partly transparent design can be carried out by the configuration of the upper Flächenabschnit tes 6 as a wide-mesh net. Die Laderaumabtren nung 5 ist in einem Mittelbereich 7 geschlauft verlegt, indem das Flächengebilde um eine untere Umlenkstange 12 sowie eine obere Umlenkstange 13 im Querschnitt S-förmig herumgelegt ist ( Fig. 2 und 3). The Laderaumabtren voltage 5 is laid looped in a central portion 7 by the sheet around a lower turning bar 12 and an upper deflecting rod 13 is wrapped in the cross-section S-shaped (Fig. 2 and 3). Die als Umlenkmittel dienenden Umlenkstangen 12 , 13 können dabei entweder in entsprechenden Aufnahmetaschen des Flächengebildes integriert sein, oder das Flächengebilde ist in einfacher Weise jeweils U-artig um die jeweilige Umlenkstange 12 , 13 herumgelegt. The serving as a deflecting means deflecting bars 12, 13 may be either integrated into the corresponding receiving pockets of the sheet, one or the sheet is wound in a simple manner in each case U-like manner around the respective deflection bar 12,. 13 Bei der zuletzt genannten Alternative sind die beiden Umlenkstangen 12 , 13 durch als Haltegurte dienende Spanngurte 14 an dem Mittelbereich 7 des Flächengebildes positi onsgesichert, die durch entsprechende Schlitze in dem Flächenge bilde hindurchragen und um die Umlenkstange 12 , 13 herumgelegt sind. In the latter alternative, the two deflection rods 12, onsgesichert 13 positi by serving as tethers straps 14 at the center portion 7 of the sheet, the image through corresponding slots in the Flächenge protrude and are placed around the turning bar 12. 13 Die herumgelegten Enden der Spanngurte 14 sind mit dem je weils ankommenden Gurttrum des Spanngurtes 14 vorzugsweise durch Vernähen fest verbunden. The down around ends of the straps 14 are fixedly connected to the depending weils incoming Gurttrum of the tensioning belt 14 preferably by sewing. Die Anbindung der Spanngurte 14 an den Umlenkstangen 12 , 13 enspricht auch bei der erstgenannten Alter native der zuletzt beschriebenen Ausführung, wobei die Spanngur te 14 in diesem Fall nicht alleine die Sicherung der Umlenkstan gen 12 , 13 bewirken, da die Umlenkstangen 12 , 13 zusätzlich in den Taschen des Flächengebildes integriert sind. The connection of the tension belts 14 to the turning bars 12, 13 corresponds also in the former age native of the last described embodiment, the Spanngur te 14 in this case is not alone bring about the security of Umlenkstan gen 12, 13 because the turning bars 12, 13 in addition are integrated into the pockets of the fabric.

Die Umlenkstangen 12 , 13 erstrecken sich über die gesamte Breite des Flächengebildes und ragen an den gegenüberliegenden Seiten rändern über das Flächengebilde der Laderaumabtrennung hinaus. The turning bars 12, 13 extend over the entire width of the sheet and extend on the opposite sides edges beyond the sheet of the Storage space partition. Die gegenüberliegenden Stirnenden der Umlenkstangen 12 , 13 sind jeweils mit Halteköpfen versehen, die eine fahrzeugfeste Fixie rung an entsprechenden zusätzlichen Anlenkpunkten im Bereich der Seitenwände des Laderaumes und/oder des Fahrgastraumes ermögli chen. The opposite ends of the turning bars 12, 13 are each provided with holding heads, which tion a vehicle-fixed gear at corresponding additional pivot points in the region of the side walls of the cargo space and / or the passenger compartment ermögli chen. Diese Halteköpfe müssen jedoch nicht notwendigerweise ka rosseriefest positioniert werden, da - wie nachfolgend beschrie ben werden wird - auch die Spanngurte 14 in Verbindung mit den jeweils karosseriefesten Anlenkpunkten A, A 1 , A 2 bereits für eine ausreichende Positionssicherung der Laderaumabtrennung 5 sorgen. However, this holding heads need not be rosseriefest necessarily positioned ka, since - even the straps 14 in conjunction with the respective body-fixed points of articulation A, A 1, A 2 provide already for sufficient position securing the loading space partition 5 - will be beschrie as follows ben.

Der Mittelbereich 7 geht nach unten in einen vertikal aufge spannten, unteren Flächenabschnitt 8 der Laderaumabtrennung 5 über, der an unteren Anlenkpunkten A karosseriefest positioniert ist. The central region 7 goes down into a vertically clamped, the bottom surface portion 8 of the load compartment partition 5, which is fixed to the body positioned at the lower articulation points A. Sowohl die Anbindung des Flächengebildes an die unteren als auch die Anbindung an die oberen Anlenkpunkte A erfolgt mittels jeweils einer Auszugstange in Form einer Haltestange 10 , 11 , die jeweils mit der oberen bzw. unteren Stirnseite des Flächengebil des der Laderaumabtrennung 5 fest verbunden ist und sich paral lel zu den Umlenkstangen 12 , 13 über die gesamte Breite der La deraumabtrennung 5 erstreckt. Both the connection of the sheet to the lower as well as the connection to the upper articulation points A by means of a respective pull rod in the form of a support rod 10, 11, which is fixedly connected to the upper or lower end face of the Flächengebil of the loading space partition 5 and paral lel to the turning bars 12, 13 over the entire width of La deraumabtrennung 5 extends. Zudem weisen die beiden Haltestan gen 10 , 11 seitlich über die Breite der Laderaumabtrennung 5 hinausragende Halteköpfe auf, die gemäß Fig. 4 in korrespondie renden Halterungen im Bereich der Anlenkpunkte A 1 lösbar mit der Karosserie verbindbar sind. In addition, the two holding Stan have gen 10, 11 laterally across the width of the loading space partition 5 protruding retaining heads, which are connected as shown in FIG. 4 in korrespondie leaders brackets in the area of the articulation points A 1 releasably connected to the body. Die lösbare Verbindung solcher Hal testangen von Laderaumabtrennungen mit karosserieseitigen An lenkpunkten ist durch den Stand der Technik hinlänglich bekannt, wobei die bekannten Verbindungen für die jeweils montierte End position der Haltestangen eine Rastposition bereitstellen, so daß die Haltestangen sich nicht ohne weiteres aus den karosse rieseitigen Anlenkpunkten lösen können. The releasable connection such Hal test lengths of cargo space enclosures with body side of steering points is well known by the prior art, wherein the known compounds for the respectively mounted end position of the supporting rods to provide a detent position so that the support rods are not readily rieseitigen from the karosse articulation points to be able to solve. Auch der Anlenkpunkt A 1 gemäß Fig. 4 weist eine solche Rastposition für die Haltestange 11 auf, ohne daß diese jedoch aus der Zeichnung direkt erkennbar ist. Also the articulation point A 1 in Fig. 4 has such a locking position for the holding rod 11, without this, however, is directly seen from the drawing.

Die mit der oberen bzw. der unteren Umlenkstange 12 , 13 verbun denen Spanngurte 14 , wobei jeder Umlenkstange 12 , 13 jeweils zwei Spanngurte 14 zugeordnet sind, sind beim dargestellten Aus führungsbeispiel an zu den Anlenkpunkten A 1 getrennten karosse rieseitigen Anlenkpunkten A 2 am Fahrzeugdach bzw. am Laderaumbo den festgelegt. With the upper and lower turning bar 12, 13 verbun with straps 14, each deflecting bar 12, 13 in each case two straps are assigned to 14 are, in the illustrated From operation example of the articulation points A 1 separate karosse rieseitigen articulation points A 2 on the vehicle roof or . the committed Laderaumbo. Sowohl an den oberen als auch an den unteren An lenkpunkten A 2 sind die Spanngurte 14 lösbar festgelegt. Guiding points at both the top and at the bottom to A 2, the straps are fixed 14 detachably. Als Verbindung mit den karosserieseitigen Anlenkpunkten A 2 können ge mäß Fig. 5 Hakenvorrichtungen vorgesehen sein, die mit Sicherun gen gegen ein unbeabsichtigtes Lösen der Spanngurte 14 versehen sind. As the compound having the body-side hinge points A 2 accelerator as Fig. 5 may be provided hooks devices which gene Sicherun against unintentional release of the clamping straps 14 are provided. Jeder Spanngurt 14 weist einen nicht näher dargestellten Spannmechanismus auf, mittels dessen die Gurtlänge des Spanngur tes einstellbar ist. Each tensioning belt 14 has a tensioning mechanism, not shown, by means of which the belt length of the Spanngur tes is adjustable. Solche Spannmechanismen sind für Spanngurte allgemein bekannt. Such clamping mechanisms are well known for lashing straps.

Es ist auch möglich, die Spanngurte 14 nicht an getrennten An lenkpunkten A 2 , sondern direkt über die Haltestangen 10 , 11 an den karosserieseitigen Anlenkpunkten A 1 für das Flächengebilde festzulegen. It is also possible, the straps 14 is not steered at separate points on A 2, but directly on the support rods 10, set at the body-side articulation points A 1 for the sheet. 11

Bei der Anordnung der Umlenkstangen 12 , 13 gemäß Fig. 2 wird in dem Mittelbereich 7 , der aus engmaschigem oder durchgängigem Textil- oder Kunststoffmaterial hergestellt ist und einstückig mit dem oberen und unteren Flächenabschnitt 6 , 8 verbunden ist, eine Tasche gebildet, die an den gegenüberliegenden Seitenrän dern des Flächengebildes verschlossen werden kann. In the arrangement of the turning bars 12, 13 according to Fig. 2 form a pocket in the central region 7, which is made of close-meshed or to integrated textile or plastic material and is integrally connected to the upper and lower surface portion 6, 8, formed at the opposite Seitenrän countries of the fabric can be closed. Hierzu weisen die Seitenränder auf Höhe des Mittelbereiches 7 Verschlüsse auf, die als Haft-, Klett- oder Reißverschlüsse oder auch als anders gestaltete Verschlüsse gestaltet sein können. For this purpose, the margins on the level of the central region 7 locks that can be configured as adhesive, Velcro or zippers or as differently shaped fasteners. Die so gebildete Tasche im Mittelbereich 7 ist somit lediglich nach oben offen. The bag thus formed at the central portion 7 is thus open only upwardly. Die Faltung des Mittelbereiches 7 kann entweder gemäß Fig. 1 bis 3 so vorgenommen sein, daß die Tasche vom Laderaum 2 aus zugäng lich ist. The folding of the central region 7 may be carried out either according to FIG. 1 to 3 so that the bag from the loading space 2 is from ENTRANCE Lich. Alternativ kann durch entsprechende Umhängung des Flä chengebildes oder durch entsprechende andere Anordnung der Um lenkstangen die Tasche auch vom Fahrgastraum 1 aus zugänglich sein ( Fig. 1 gestrichelte Darstellung). Alternatively, by corresponding reclassification of the FLAE chengebildes or by other appropriate arrangement of the handlebars To the bag and from the passenger compartment 1 of accessible (Fig. 1 with dashed line).

Dem unteren Flächenabschnitt 8 , der blickdicht oder auch trans parent gestaltet sein kann und vorzugsweise ebenfalls aus einem Textil- oder Kunststoffmaterial hergestellt und einstückig mit dem Mittelbereich 7 verbunden ist, ist gemäß Fig. 2 zusätzlich noch eine horizontale, als Abtrennungsgebilde dienende Lade raumabdeckung 9 zugeordnet. Is the bottom surface portion 8, the trans may be parent designed opaque or, preferably also made of a textile or plastics material and integrally connected to the central portion 7, 9 is shown in FIG. 2 additionally a horizontal, serving as a separation structure Load compartment cover assigned , Die Laderaumabdeckung 9 ist eben falls aus einem flexiblen Flächengebilde hergestellt und mit ih rem in Fahrtrichtung vorderen Stirnende über ihre gesamte Breite mit dem unteren Flächenabschnitt 8 vernäht oder in anderer Weise an diesem festgelegt. The loading space cover 9 is flat, if made of a flexible fabric and sewn to the front in the direction of travel ih rem front end over its entire width with the bottom surface portion 8, or otherwise fixed thereto. Die Laderaumabdeckung 9 kann auch durch Druckknöpfe oder Klettbänder oder in anderer Art und Weise mit dem unteren Flächenabschnitt 8 lösbar verbunden sein. The loading space cover 9 can be removably connected by snap fasteners or Velcro fasteners or in some other way to the lower surface portion. 8 An ihrem rückseitigen Stirnende weist die Laderaumabdeckung 9 eine Griff öffnung sowie eine Haltestange auf, mittels der die Laderaumab trennung 9 in entsprechend karosseriefesten Halterungen im Be reich einer Heckklappe oder eines Heckklappenrahmens festlegbar ist. 9 at its rear end face, the loading space cover to a handle opening as well as a holding rod, by means of which the separation Laderaumab 9 reaching a rear flap or a tailgate frame can be fixed in accordance with the body-mounted brackets in Be.

Das Ausführungsbeispiel gemäß Fig. 6 entspricht im wesentlichen den zuvor beschriebenen Ausführungsbeispielen, so daß nachfol gend lediglich noch auf die Unterschiede eingegangen wird. The embodiment of FIG. 6 corresponds to the embodiments described above substantially, so that only nachfol quietly yet the differences are discussed. Funk tionsgleiche Teile oder Abschnitte der Laderaumabtrennung 5 a ge mäß Fig. 6 sind mit den gleichen Bezugszeichen, lediglich unter Hinzufügung des Buchstabens "a" versehen. Radio tion, like parts or portions of the load compartment partition 5a accelerator as Fig. 6 are provided with the same reference numerals, only the addition of the letter "a". Für eine weitere Er läuterung dieses Ausführungsbeispiels der Laderaumabtrennung 5 a wird somit ergänzend auf die Beschreibung der vorhergehenden Ausführungsbeispiele verwiesen. For another, he this embodiment, the load compartment partition 5 a purification is thus also made to the description of the preceding embodiments. Die Laderaumabtrennung 5 a weist lediglich zwei Spanngurte 14 auf, die der den unteren Flächenab schnitt 8 a tragenden Umlenkstange zugeordnet und an karosserie seitigen Anlenkpunkten am Fahrzeugdach festgelegt sind. The loading space 5 a separation has only two tensioning belts 14, the cut of the lower Flächenab 8 carrying a deflecting assigned and is fixed to body-side articulation points of the vehicle roof. Die die schlaufenartige Tasche im Mittelbereich 7 a bildende, untere Um lenkstange hängt frei an dem oberen Flächenabschnitt 6 a, so daß der Flächenabschnitt 6 a gemeinsam mit dem Mittelbereich 7 a eine gewisse Nachgiebigkeit aufweist. The loop-like pocket in the central area 7 a forming, lower order handlebar hanging freely on the upper surface portion 6a, so that the surface portion 6a has in common with the central portion 7 a a certain resilience. Die Spanngurte 14 a sind mit je weils einem Spannmechanismus 15 versehen, der manuell durch ein Ziehen am jeweiligen Gurtende betätigbar ist. The straps 14 are each provided with a weils a clamping mechanism 15 which is manually operable by pulling on the respective belt end.

Bei den dargestellten Ausführungsbeispielen sind die Spannmittel als längeneinstellbare Zugmittel gestaltet. In the illustrated embodiments, the clamping means are designed as a length-adjustable traction means. Als Spannmittel ge mäß der Erfindung können jedoch auch Druckmittel oder kombinier te Zug-/Druckmittel vorgesehen sein. However, pressure medium or combining te push / pull means may be provided as tensioning means accelerator as the invention.

Die Laderaumabtrennung 5 b gemäß den Fig. 7 und 8 weist zwei Spanngurtanordnungen 14 b auf, die jeweils sowohl die untere Um lenkstange 12 als auch die obere Umlenkstange 13 belasten. The loading space partition 5 b shown in FIGS. 7 and 8 has two Spanngurtanordnungen 14 b, each of both the lower order handlebar 12 and also burden the upper deflecting rod. 13 Dazu weist jede Spanngurtanordnung 14 b ein oberes Gurttrum 16 sowie ein unteres Gurttrum 17 auf, wobei das obere Gurttrum 16 an der oberen Umlenkstange 13 und das untere Gurttrum 17 an der unteren Umlenkstange 12 festgelegt ist. For this purpose, each Spanngurtanordnung 14 b Gurttrum an upper 16 and a lower Gurttrum 17, wherein the upper branch 16 is fixed to the upper turning bar 13 and the lower Gurttrum 17 to the lower deflecting 12th Die Festlegung an den Umlenk stangen 12 , 13 entspricht den zuvor beschriebenen Ausführungs beispielen. The determination of the deflection bars 12, 13 corresponding to the examples of execution described above. Die Gurttrums 16 , 17 sind Teile eines gemeinsamen Gurtbandes, das nach Art eines Seilzuges sowohl im Bereich der unteren Haltestange 11 oder einer geeigneten Umlenkrolle als auch in einem oberen Bereich auf Höhe einer Umlenköse jeweils eines Spannmechanismus 15 umgelenkt sind. The belt strand 16, 17 are parts of a common belt strap, which are deflected both in the region of the lower support rod 11 or a suitable deflection roller as well as in an upper portion at the level of a guide eyelet in each case of a clamping mechanism 15 in the manner of a cable pull. Die Umlenköse ist mit tels eines weiteren, längeneinstellbaren Gurtbandes des Spann mechanismus 15 lösbar oder spannbar. The guide eyelet is detachably clamped or with means of an additional, adjustable length strap of the clamping mechanism 15 °. Dieses Gurtband verläuft durch eine weitere, nicht näher bezeichnete Umlenköse, die am oberen karosserieseitigen Anlenkpunkt A 2 festgelegt ist. This webbing extends through a further unspecified guide eyelet, which is fixed to the upper body-side articulation point A2. Eine Spannung jedes Spannmechanismus 15 nach oben zum Fahrzeugdach und damit zu dem oberen Anlenkpunkt A 2 hin bewirkt somit Zugbela stungen auf beide Gurttrums 16 , 17 , so daß die Umlenkstangen 12 , 13 den unteren Flächenabschnitt bzw. den oberen Flächenabschnitt der Laderaumabtrennung 5 b relativ zu der jeweils karosseriefest gehaltenen Haltestange 10 , 11 spannen. A voltage of each tensioning mechanism 15 upwardly to the vehicle roof and thus to the upper coupling point A 2 towards causes thus Zugbela stungen on both belt strand 16, 17, so that the turning bars 12, 13 to the bottom face portion and the upper surface portion of the load compartment partition 5 b relative to of each body held retaining bar 10, 11 tension.

Bei den zuvor beschriebenen Ausführungsbeispielen sind die Spanngurte 14 bis 14 b jeweils im Bereich des Flächengebildes durch entsprechende Schlitze hindurchgeführt und mit den jewei ligen Umlenkstangen, 12 , 13 verbunden. In the above-described embodiments, the straps are 14 to 14 b respectively passed and in the area of the sheet through corresponding slots associated with the time jewei deflection rods, 12,. 13 Beim Ausführungsbeispiel nach Fig. 9 weist die Laderaumabtrennung 5 c zwei Umlenkstangen 12 , 13 auf, die jeweils mit einem Teil ihrer Länge zu beiden Seiten über die Breite der Laderaumabtrennung 5 c hinausragen. In the embodiment of FIG. 9 5 comprises the loading compartment partition c two turning bars 12, 13 which protrude in each case with a part of their length at both sides across the width of the loading space partition 5 c. Diese Abschnitte der Umlenkstangen 12 , 13 sind derart dimensio niert, daß jeweils ein Spanngurt 14 c um diese Stangenabschnitte herumgelegt werden kann. These portions of the turning bars 12, 13 are such dimensio ned, that a respective tensioning belt 14 c can be placed around these rod sections. Die Spanngurte 14 c greifen somit nicht im Bereich des Flächengebildes der Laderaumabtrennung 5 c, son dern seitlich von dieser an. The straps 14 c thus not reach the area of the sheet of the load compartment partition 5 c, son countries laterally therefrom to. Schlitze oder anders gestaltete Durchführungen im Bereich des Flächengebildes werden somit ver mieden, so daß diese Lösung eine einfache Spannung der oberen und unteren Flächenabschnitte der Laderaumabtrennung 5 c mittels der Umlenkstange 12 , 13 und der Spanngurte 14 c bewirkt. Slots or other shaped passages in the area of the sheet are thus avoided ver so that this solution causes a simple voltage c of the upper and lower surface portions of the load compartment partition 5 by means of the deflection bar 12, 13 and the straps 14 c.

Eine Laderaumabtrennung 5 d nach den Fig. 10 und 11 entspricht vom Grundprinzip her dem Ausführungsbeispiel nach den Fig. 7 und 8. Beim Ausführungsbeispiel nach den Fig. 10 und 11 sind die Haltestangen 12 , 13 jedoch nicht in entsprechenden Schlitzen des Flächengebildes geführt, sondern vielmehr in einem taschenarti gen Saum eingenäht. Out a Load compartment partitioning device 5 d of Figures 10 and 11 corresponds to the basic principle, the embodiment according to FIGS. 7 and 8. However, the embodiment according to FIGS. 10 and 11, the support rods 12, 13 are not in respective slots of the sheet., But sewn rather in a taschenarti gen hem. Das Funktionsprinzip der Laderaumabtrennung 5 d ist so gewählt, daß Längsschlitze im Flächengebilde nicht be nötigt werden, um eine Verstellung der Spannlänge des Flächenge bildes zu bewirken. The operating principle of the loading space partition 5 d is selected so that the longitudinal slots are not needed any in the sheet to cause an adjustment of the length of the clamping Flächenge image. Es ergibt sich ein nicht gespannter Taschen bereich 18 zwischen den beiden Haltestangen 12 und 13 , der als Ablage für entsprechende Gegenstände genutzt werden kann. This results in a non-tensioned bags region 18 between the two holding rods 12 and 13, which can be used as a shelf for corresponding items. Die beiden Haltestangen 12 und 13 sind über eine gemeinsame Spann gurtanordnung 14 d spannbar, die um die stationären oberen und unteren Haltepunkte 10 , 11 herumgeführt sind. The two support rods 12 and 13 are on a common belt assembly 14 Spann d tensioned, which are guided around the stationary upper and lower stops 10,. 11 Eine Spannvorrich tung für die Spanngurtanordnung 14 d befindet sich im unteren Be reich der Laderaumabtrennung 5 d und damit im nicht transparenten Bereich, so daß insoweit keine Sichtbeeinträchtigung durch die Spanngurtanordnung besteht. A Spannvorrich tung for Spanngurtanordnung 14 is d at the lower loading area of the load compartment partition 5 d and so that in this respect no visual impairment is in the non-transparent area, through which Spanngurtanordnung.

Claims (11)

1. Laderaumabtrennung für ein Kraftfahrzeug, mit einem ein teiligen, sich zwischen gegenüberliegenden karosserieseitigen Anlenkpunkten erstreckenden flexiblen Flächengebilde, das mit Hilfe von unelastischen Spannmitteln zwischen den Anlenkpunkten vertikal aufspannbar ist, wobei das Flächengebilde in seiner aufgespannten Trennposition eine Länge aufweist, die größer ist als der Abstand zwischen den gegenüberliegenden Anlenkpunkten, und wobei dem Flächengebilde wenigstens ein Umlenkmittel zuge ordnet ist, mittels dessen das Flächengebilde zumindest ab schnittsweise in eine räumlich gewölbte oder gefaltete Position überführbar ist, und wobei die Spannmittel an dem wenigstens einen Umlenkmittel derart angreifen, daß das Flächengebilde zu mindest abschnittsweise gestreckt aufspannbar ist, dadurch gekennzeichnet , daß zwei Umlenkmittel ( 12 , 13 ) an jeweils einem Wendepunkt des Flä chengebildes ( 5 , 5 a, 5 b, 5 c) vorgesehen sind, mittels derer das Flächengebilde ( 5 , 5 1. Load compartment partitioning device for a motor vehicle, with a one-piece extending between opposite body-side articulation points of flexible sheet material which is vertically clamped by means of rigid clamping means between the articulation points, wherein the fabric has a length in its clamped separating position which is greater than the distance between the opposed pivot points, and wherein the fabric is a deflecting means is at least associated with, by means of which the sheet at least from cut as can be transferred in a spatially curved or folded position, and wherein the clamping means engage the at least one deflecting means in such a way that the surface structure to least partially stretched is clamped, characterized in that two deflecting means (12, 13) each having a turning point of the FLAE chengebildes (5, 5 a, 5 b, 5 c) are provided by means of which the sheet (5, 5 a, 5 b, 5 c) in seiner aufgespannten Trennpo sition mit einem schlaufen- oder faltenartig gelegten Mittelbe reich positioniert ist. a, 5 b, 5 c) in its clamped Trennpo sition with a loop-like or fold down Mitt same rich positioned.
2. Laderaumabtrennung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Umlenkmittel ( 12 , 13 ) über die Länge des Flächengebildes verteilt variabel positionierbar sind. 2. Load compartment partitioning device according to claim 1, characterized in that the deflection means (12, 13) over the length of the sheet are distributed variably positionable.
3. Laderaumabtrennung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das wenigstens eine Umlenkmittel als quer über die Breite des Flächengebildes ( 5 , 5 a, 5 b, 5 c) verlaufende, starre Umlenkstan ge ( 12 , 13 ) gestaltet ist. 3. Storage space partition according to claim 1, characterized in that the at least one deflection means as across the width of the sheet (5, 5 a, 5 b, 5 c) extending, rigid Umlenkstan ge (12, 13) is formed.
4. Laderaumabtrennung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß jede Umlenkstange ( 12 , 13 ) in einer Aufnahmetasche des Flächen gebildes ( 5 a, 5 b) integriert ist. 4. Load compartment partitioning device according to claim 3, characterized in that is integrated each turning bar (12, 13) in a receiving pocket of the surface structure (5 a, 5 b).
5. Laderaumabtrennung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein oberer Flächenabschnitt ( 6 , 6 a) des Flächengebildes ( 5 , 5 a) zumindest teiltransparent gestaltet ist, und daß der Mittelbe reich ( 7 , 7 a) eine zumindest nahezu durchgängige Materialober fläche aufweist. 5. Load compartment partitioning device according to claim 1, characterized in that an upper surface portion (6, 6 a) of the sheet (5, 5a) is at least partly made transparent, and that the Mitt diaper area (7, 7 a) an at least almost continuous material upper surface having.
6. Laderaumabtrennung Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß an einem unteren Flächenabschnitt ( 8 ) ein horizontal aufspann bares, flexibles Abtrennungsgebilde ( 9 ) angeordnet ist. 6. Storage space partition of claim 1, characterized in that on a lower surface portion (8) a horizontal chuck bares, flexible enclosure structure (9) is arranged.
7. Laderaumabtrennung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß das horizontale Abtrennungsgebilde lösbar an dem unteren Flä chenabschnitt ( 8 ) festgelegt ist. 7. Load compartment partitioning device according to claim 6, characterized in that the horizontal cut-off formation chenabschnitt releasably attached to the lower FLAE is set (8).
8. Laderaumabtrennung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß an den gegenüberliegenden Stirnenden des Flächengebildes ( 5 , 5 a, 5 b, 5 c) starre Haltestangen vorgesehen sind, die in den ka rosserieseitigen Anlenkpunkten (A, A 1 ) festlegbar sind. 8. Load compartment partitioning device according to claim 1, characterized in that at the opposite ends of the sheet (5, 5 a, 5 b, 5 c) rigid support rods are provided, which in the ka rosserieseitigen articulation points (A, A 1) are fixable.
9. Laderaumabtrennung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Spannmittel als wenigstens ein Spanngurt ( 14 b) gestaltet ist, der mittels jeweils eines Gurttrumes ( 16 , 17 ) seilzugartig im Bereich der beiden Umlenkmittel ( 12 , 13 ) des Mittelbereiches festgelegt ist und diese zu den jeweils benachbarten karosse rieseitigen Anlenkpunkten hin auf Zug belastet, wobei der Spanngurt ( 14 b) einen lösbaren Spannmechanismus ( 15 ) aufweist, in dem beide Gurttrume ( 16 , 17 ) münden. 9. Load compartment partitioning device according to claim 1, characterized in that the clamping means is designed as at least one tensioning belt (14 b) which, by means of a respective Gurttrumes (16, 17) cable-like manner in the region of the two deflecting means (12, 13) of the central portion is fixed and this back-loaded towards the respective adjacent karosse rieseitigen articulation points on train, wherein the tensioning belt (14 b) has a releasable clamping mechanism (15), in which both Gurttrume (16, 17) open.
10. Laderaumabtrennung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß jedem Umlenkmittel ( 12 , 13 ) jeweils wenigstens ein separater Spanngurt ( 14 ) zugeordnet ist, der mit seinem anderen Ende je weils karosserieseitig angelenkt ist. 10. Load compartment partitioning device according to claim 1, characterized in that each deflection means (12, 13) each have at least one separate tensioning belt (14) is associated, which is depending weils articulated on the body side at its other end.
11. Laderaumabtrennung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Spannmittel derart lösbar gestaltet sind, daß das Flächen gebilde über seine gesamte Länge eine an Abmessungen und Form des Ladegutes angepaßte Gestalt einnehmen kann. 11. Load compartment partitioning device according to claim 1, characterized in that the clamping means are configured such detachably that the fabric surfaces may take a shape adapted to dimensions and shape of the load shape over its entire length.
DE1999109142 1999-03-03 1999-03-03 Cargo space divider for motor vehicles consists of flat flexible material passing over two horizontal vertically adjustable bars to form pockets for small items Expired - Fee Related DE19909142C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999109142 DE19909142C1 (en) 1999-03-03 1999-03-03 Cargo space divider for motor vehicles consists of flat flexible material passing over two horizontal vertically adjustable bars to form pockets for small items

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999109142 DE19909142C1 (en) 1999-03-03 1999-03-03 Cargo space divider for motor vehicles consists of flat flexible material passing over two horizontal vertically adjustable bars to form pockets for small items

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19909142C1 true DE19909142C1 (en) 2000-05-31

Family

ID=7899456

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999109142 Expired - Fee Related DE19909142C1 (en) 1999-03-03 1999-03-03 Cargo space divider for motor vehicles consists of flat flexible material passing over two horizontal vertically adjustable bars to form pockets for small items

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19909142C1 (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10323605A1 (en) * 2003-05-20 2004-12-30 Bos Gmbh & Co. Kg Protection device for a cargo hold of a motor vehicle
DE10358425A1 (en) * 2003-12-13 2005-07-28 Opel Eisenach Gmbh Fixing device for use in catchnet-guard system of motor vehicle, has belt unit with two belt unit regions, where component is placed in one region whose length cannot be stretched, to adjust length of haul device
DE10348892B4 (en) * 2003-10-15 2006-07-06 Bos Gmbh & Co. Kg Protective device for a loading space of a motor vehicle
EP1818217A1 (en) * 2006-01-31 2007-08-15 Ford Global Technologies, LLC Load cover
DE10118680B4 (en) * 2001-02-02 2013-01-24 Volkswagen Ag Container for receiving objects in a motor vehicle load compartment

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4239470A1 (en) * 1992-11-24 1994-05-26 Butz Peter Verwaltung Restraint net for vehicle luggage area - has storage compartment which is mounted on roller stored and accommodated in recess in vehicle floor
DE19634104C1 (en) * 1996-08-23 1997-06-19 Daimler Benz Ag Net for securing of load on motor vehicle
DE19603534A1 (en) * 1996-02-01 1997-08-07 Bayerische Motoren Werke Ag Motor vehicle with at least one blind

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4239470A1 (en) * 1992-11-24 1994-05-26 Butz Peter Verwaltung Restraint net for vehicle luggage area - has storage compartment which is mounted on roller stored and accommodated in recess in vehicle floor
DE19603534A1 (en) * 1996-02-01 1997-08-07 Bayerische Motoren Werke Ag Motor vehicle with at least one blind
DE19634104C1 (en) * 1996-08-23 1997-06-19 Daimler Benz Ag Net for securing of load on motor vehicle

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10118680B4 (en) * 2001-02-02 2013-01-24 Volkswagen Ag Container for receiving objects in a motor vehicle load compartment
DE10323605A1 (en) * 2003-05-20 2004-12-30 Bos Gmbh & Co. Kg Protection device for a cargo hold of a motor vehicle
DE10323605B4 (en) * 2003-05-20 2007-03-01 Bos Gmbh & Co. Kg Protective device for a loading space of a motor vehicle
DE10348892B4 (en) * 2003-10-15 2006-07-06 Bos Gmbh & Co. Kg Protective device for a loading space of a motor vehicle
US7316440B2 (en) 2003-10-15 2008-01-08 Bos Gmbh & Co Kg Protective device for a luggage area of a motor vehicle
DE10358425B4 (en) * 2003-12-13 2007-08-30 GM Global Technology Operations, Inc., Detroit Length-variable fastening device
DE10358425A1 (en) * 2003-12-13 2005-07-28 Opel Eisenach Gmbh Fixing device for use in catchnet-guard system of motor vehicle, has belt unit with two belt unit regions, where component is placed in one region whose length cannot be stretched, to adjust length of haul device
EP1818217A1 (en) * 2006-01-31 2007-08-15 Ford Global Technologies, LLC Load cover

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4420156C2 (en) Occupant protection system for a vehicle
DE4338919C2 (en) vehicle door
JP3892512B2 (en) Windshield for cabriolet
DE19637005C1 (en) Plate covering for front area of frame opening of hood box
DE3617961C2 (en)
DE19534584C1 (en) Windshield for convertible passenger car
EP1078798B1 (en) Vehicle with convertible roof storable in a soft top storage compartment
DE4128115C1 (en)
EP0738626B1 (en) Device for variable partitioning of a luggage compartment of a motor vehicle and for retaining freight
DE19852615C1 (en) Folding collapsible hood for motor vehicles
EP0640513B1 (en) Arrangement of a security web
EP0584781B1 (en) Airbag restraining system for vehicles
DE4203228C2 (en) vehicle roof
DE3633012C2 (en) Upholstered seat for motor vehicles
EP1227952B8 (en) Retaining net
DE4037705C1 (en)
DE19613356C2 (en) Kinematic canopy for cars
EP0642955B1 (en) Restraining device
DE3726711C2 (en)
DE19634507C1 (en) Roof for convertible sports car
DE19650775C2 (en) Roller cover with simplified operation
DE4431656C1 (en) Stowage space arrangement for folding roof of motor car
EP0407741A2 (en) Head restraint for rear seats
DE4013679A1 (en) vehicle seat
EP0603733A1 (en) Automotive vehicle with at least one vehicle seat and an associated children's seat

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee