New! View global litigation for patent families

DE19860304B4 - Anastomosesystem consisting of a resorbable Anastomosenschutz - Google Patents

Anastomosesystem consisting of a resorbable Anastomosenschutz

Info

Publication number
DE19860304B4
DE19860304B4 DE1998160304 DE19860304A DE19860304B4 DE 19860304 B4 DE19860304 B4 DE 19860304B4 DE 1998160304 DE1998160304 DE 1998160304 DE 19860304 A DE19860304 A DE 19860304A DE 19860304 B4 DE19860304 B4 DE 19860304B4
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE1998160304
Other languages
German (de)
Other versions
DE19860304A1 (en )
Inventor
Susanne Landgrebe
Christoph Dr. Walther
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Johnson and Johnson Medical GmbH
Original Assignee
Ethicon GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61LMETHODS OR APPARATUS FOR STERILISING MATERIALS OR OBJECTS IN GENERAL; DISINFECTION, STERILISATION, OR DEODORISATION OF AIR; CHEMICAL ASPECTS OF BANDAGES, DRESSINGS, ABSORBENT PADS, OR SURGICAL ARTICLES; MATERIALS FOR BANDAGES, DRESSINGS, ABSORBENT PADS, OR SURGICAL ARTICLES
    • A61L17/00Materials for surgical sutures or for ligaturing blood vessels ; Materials for prostheses or catheters
    • A61L17/06At least partially resorbable materials
    • A61L17/10At least partially resorbable materials containing macromolecular materials
    • A61L17/105Polyesters not covered by A61L17/12
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/11Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for performing anastomosis; Buttons for anastomosis
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/11Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for performing anastomosis; Buttons for anastomosis
    • A61B17/1128Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for performing anastomosis; Buttons for anastomosis of nerves
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/00491Surgical glue applicators
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B2017/00004(bio)absorbable, (bio)resorbable, resorptive

Abstract

Anastomosesystem, bestehend aus Anastomosesystem consisting of
– einem resorbierbaren Anastomosenschutz (1), mit einem über Nerven- oder Gefäßenden schiebbaren Röhrchen (2), an dessen Außenseite (3) mindestens ein Halteflügel (4, 6) befestigt ist, und - a resorbable Anastomosenschutz (1), with a pushed over nerve or vessel ends tubes (2), on the outer side (3) at least one support wing (4, 6) is fixed, and
– einer Einführeinrichtung (30) mit einem Hilfsröhrchen (32), das länger als das Röhrchen (2) des Anastomosenschutzes (1) ist und durch das Röhrchen (2) des Anastomosenschutzes (1) schiebbar ist und durch dessen Innenraum ein Faden (34) geführt ist, der an beiden Stirnseiten des Hilfsröhrchens (32) hervortritt und an einem seiner Enden zu einer Schlinge (36) geformt ist. - an introducer (30) with an auxiliary tube (32) which is longer than the tube (2) of the Anastomosenschutzes (1) and through the tube (2) of the Anastomosenschutzes (1) is slidable and the interior of which a thread (34) is performed emerges at both ends of the auxiliary tube (32) and at one of its ends to form a loop (36) is formed.

Description

  • [0001]
    Die Erfindung betrifft ein Anastomosesystem, bestehend aus einem resorbierbaren Anastomosenschutz mit einem über Nerven- oder Gefäßenden schiebbaren Röhrchen, an dessen Außenseite mindestens ein Halteflügel befestigt ist. The invention relates to a Anastomosesystem consisting of a resorbable Anastomosenschutz with a nerve or vessel ends pushed over tube on its outer side at least one retaining blade is fixed.
  • [0002]
    Unter einer Anastomose versteht man eine Operationstechnik, bei der zwei getrennte Organenden zusammengefügt werden, um wieder ein funktionsfähiges Organ zu bilden. Under an anastomosis means a surgical technique, are joined together in two separate organ ends to form a functional organ again. Auch das Operationsergebnis wird als Anastomose bezeichnet. Also, the operation result is called anastomosis. Anastomosen werden in der Regel dann angewendet, wenn ein Organsegment entfernt wurde und die beiden dadurch erzeugten Enden oder Stümpfe des Restorgans wieder miteinander verbunden werden sollen oder wenn ein durchtrenntes Organ wieder funktionsfähig gemacht werden soll. Anastomoses are then usually applied as an organ segment was removed, and the two thereby generated ends or stumps of the residual organ to be joined together again or if a severed organ is to be made operational again. Sie spielen zum Beispiel in der Darmchirurgie, in der Gefäßchirurgie und in der Nervenchirurgie eine Rolle. They play a role, for example in the intestinal surgery, vascular surgery and in neurosurgery.
  • [0003]
    Da Nerven- oder Gefäßenden, die mit Hilfe einer Anastomose miteinander verbunden werden sollen, oftmals eine geringe Größe haben, ist für eine solche Operation besonderes Geschick erforderlich. Since nerve or vessel ends, which are to be interconnected by means of an anastomosis, often have a small size, special skill is required for such an operation. Auch muß darauf geachtet werden, Verletzungen an den dünnen Organenden zu vermeiden und einen sicheren Heilungsprozeß zu gewährleisten. Also, care must be taken to avoid injury to the thin body ends and to ensure a safe healing process.
  • [0004]
    Aus der From the US 5 586 987 A US 5586987 A ist ein resorbierbarer Anastomosenschutz mit einem über Gefäßenden schiebbaren Röhrchen bekannt. discloses a resorbable Anastomosenschutz with a pushed over the vessel ends of tubes. An der Außenseite des Röhrchens ist ein Halteflügel befestigt. On the outer side of the tube a retaining wing is secured.
  • [0005]
    In der In the US 4 586 504 US 4,586,504 ist ein flexibles, inelastisches Material beschrieben, das zum Herstellen einer Anastomose von Nervenenden durch Umschlagen um die zu behandelnde Stelle gelegt wird. a flexible, inelastic material is described which is applied for preparing an anastomosis of nerve endings by folding around the site to be treated.
  • [0006]
    Die The US 4 267 842 US 4,267,842 zeigt eine Vorrichtung zum Verbinden von Arterien oder ähnlichem, die aus einem inneren Rohr und einer dieses umgebenden hülsenartigen Greifeinrichtung besteht. shows a device for joining of arteries or the like, which consists of an inner tube and a this surrounding sleeve-like gripping means.
  • [0007]
    Die The US 4 883 618 US 4,883,618 offenbart eine Vorrichtung zur Reparatur von Nerven, die eine zwei zu verbindende Nervenenden umgebende Einrichtung aufweist. discloses an apparatus for the repair of nerves which has a two to be connected nerve ends surrounding means. Diese Einrichtung ist zweiteilig oder enthält einen längs aufklappbaren Deckel, so daß sie seitlich auf den zu behandelnden Nervenbereich aufgeschoben werden kann. This device is in two parts or includes a longitudinally hinged lid, so that it can be pushed onto the nerve to be treated region laterally.
  • [0008]
    Eine in Längsrichtung aufklappbare Kupplungseinrichtung für Gefäße ist aus der A folding in the longitudinal direction of the coupling device for containers is known from US 3456 965 US 3456 965 bekannt. known. Eine ähnliche Einrichtung zeigt die A similar device displays the US 4 573 471 US 4,573,471 . ,
  • [0009]
    Aus der From the US 4 881 939 US 4,881,939 ist eine implantierbare Vorrichtung mit einem schraubenartigen aufblasbaren Körper bekannt, mit dessen Hilfe ein Organ, wie zB ein Nervenstrang oder ein Blutgefäß, mit Druck beaufschlagt werden kann. is an implantable device with a helical inflatable body is known, with the aid of an organ, such as a nerve trunk, or a blood vessel may be pressurized.
  • [0010]
    Die The US 4 778 467 US 4,778,467 beschreibt ein längsgeschlitztes Röhrchen und ähnliche Einrichtungen mit variablem Durchmesser, das bei der Regeneration von Nerven verwendet wird. discloses a longitudinally slotted tube, and similar devices with a variable diameter, which is used in the regeneration of nerves.
  • [0011]
    In der Druckschrift Rosen JM, Kaplan EN, Jewett DL, Daniels JR: "Fascicular Sutureless and Suture Repair of the Peripheral Nerves", in: Orthopaedic Review Vol. VIII, No. In the document roses JM, Kaplan EN, Jewett DL, Daniels JR: "fascicular sutureless and Suture Repair of the Peripheral Nerves", in:. Orthopedic Review Vol VIII, No. 4, April 1979, S. 85–92 schließlich wird eine Nervenanastomose mit Hilfe einer Membran beschrieben, die um die zu verbindenden Nervenenden umgeschlagen wird. 4, April 1979, pp 85-92, finally, a nerve anastomosis will be described with the aid of a membrane, which is turned up around the ends to be joined nerve.
  • [0012]
    Der aus der From the US 5 586 987 A US 5586987 A bekannte Anastomosenschutz ist speziell für Gefäßanastomosen eingerichtet. known Anastomosenschutz is specially equipped for vascular anastomoses. Zum Einsetzen des Röhrchens wird ein Gefäßende ganz durch das Röhrchen hindurch geschoben und danach umgestülpt. For insertion of the tube end of a vessel is pushed all the way through the tube passes and everted thereafter. Anschließend wird das andere Gefäßende gedehnt und über das umgestülpte Ende geschoben. Then plug the other end of the vessel is stretched and pushed over the upturned end. Diese Operationstechnik ist für Nervenanastomosen ungeeignet. This surgical technique is unsuitable for Nervenanastomosen.
  • [0013]
    Die anderen genannten Druckschriften zeigen Strukturen, die von der Seite her zugänglich sind (und die zu diesem Zweck beispielsweise zwei zusammenfügbare Teile oder einen Längsschlitz haben oder von der Seite her über die Operationsstelle gelegt werden können), wozu aber eine relativ großflächige Freipräparation des Anastomosengebiets erforderlich ist. The other references cited show structures which are accessible from the side (and have or to this end, for example, two matable parts or with a longitudinal slot can be placed over the surgical site from the side), to which, however, a relatively large free preparation of the Anastomosengebiets required is. In allen Fällen ist das Anlegen des Anastomosenschutzes aufwendig und erfordert vom Operateur sehr großes Geschick. In all cases, the application of the Anastomosenschutzes is complex and requires the surgeon very great skill.
  • [0014]
    Es ist Aufgabe der Erfindung, eine Möglichkeit zu schaffen, um das Erstellen von Anastomosen in der Nervenchirurgie und in der Gefäßchirurgie zu erleichtern. The object of the invention to provide a way to facilitate the creation of anastomoses in the nerve surgery and vascular surgery.
  • [0015]
    Diese Aufgabe wird gelöst durch ein Anatomosesystem mit den Merkmalen des Anspruchs 1, das einen resorbierbaren Anastomosenschutz (wie er im Prinzip aus der This object is achieved by a Anatomosesystem with the features of claim 1 which (a resorbable Anastomosenschutz as in principle from US 5 586 987 A US 5586987 A bekannt ist) und eine Einführeinrichtung enthält. known contains) and an introducer. Vorteilhafte Ausgestaltungen ergeben sich aus den Unteransprüchen. Advantageous embodiments result from the subclaims.
  • [0016]
    Das erfindungsgemäße Anastomosesystem weist einen resorbierbaren Anastomosenschutz mit einem über Nerven- oder Gefäßenden schiebbaren Röhrchen, an dessen Außenseite mindestens ein Halteflügel befestigt ist, und eine Einführeinrichtung mit einem Hilfsröhrchen auf. The Anastomosesystem invention has a resorbable Anastomosenschutz with a nerve or vessel ends pushed over tube on its outer side at least one retaining blade is fixed, and an introducer with an auxiliary tube. Das Hilfsröhrchen ist länger als das Röhrchen des Anastomosenschutzes und durch das Röhrchen des Anastomosenschutzes schiebbar. The auxiliary tube is longer than the tube of the Anastomosenschutzes and slidable through the tube of the Anastomosenschutzes. Durch den Innenraum des Hilfsröhrchens ist ein Faden geführt, der an beiden Stirnseiten des Hilfsröhrchens hervortritt und an einem seiner Enden zu einer Schlinge geformt ist. Through the interior of the auxiliary tube, a yarn is guided, emerges at both ends of the auxiliary tube and is formed at one of its ends to form a loop. Vorzugsweise ist das Röhrchen des Anastomosenschutzes geschlossenwandig. Preferably, the tube is of Anastomosenschutzes geschlossenwandig.
  • [0017]
    Wie mit Hilfe des erfindungsgemäßen Anastomosesystems eine Anastomose ausgeführt werden kann, wird weiter unten ausführlich erläutert. As an anastomosis can be performed using the Anastomosesystems invention is explained in detail below. Die Einführeinrichtung stellt eine erhebliche Hilfe dar, um den Anastomosenschutz auf relativ einfache Weise über der Anastomosenstelle zu plazieren. The introducer is a significant help to place the Anastomosenschutz relatively easily through the anastomotic site. Eine großflächige Freipräparation des Gewebes ist dazu nicht erforderlich. A large-scale dissection of tissue is not required.
  • [0018]
    Das über eine Anastomosenstelle geschobene Röhrchen des Anastomosenschutzes dient als Schutz vor äußeren Einwirkungen. The pushed over a tube of the anastomotic site Anastomosenschutzes serves as a protection against external influences. Wenn bei der Anastomose die zugehörigen Nerven- oder Gefäßenden nicht direkt miteinander verbunden werden können, sondern zunächst eine Lücke bestehen bleibt (zum Beispiel um übermäßige Spannungen zu vermeiden), wirkt das über dieser Defektstelle befindliche Röhrchen als Leitschiene für das Wachstum der Organenden, die im Inneren des Röhrchens unbehindert aufeinander zuwachsen können, bis sie sich selbst miteinander verbinden und wieder ein funktionsfähiges Organ entsteht. If the associated nerve or vessel ends can be connected directly to each other at the anastomosis not, but first pass a gap remains (to avoid, for example, excessive voltages), the tube disposed above this defect site acts as a guide for the growth of the body ends in inside the tube can grow towards each other freely until they join themselves together and re-created a functioning organ. Wenn die Wandung des Röhrchens geschlossen ist, wird ein Einsprießen von umliegendem Gewebe zuverlässig verhindert. If the wall of the tube is closed, a Einsprießen surrounding tissue is reliably prevented. Ferner stoppt das Röhrchen nach der Operation rasch Restblutungen an der Anastomosenstelle. Further, the tube stops after surgery rapidly residual bleeding at the anastomotic site.
  • [0019]
    Der mindestens eine Halteflügel erleichtert die Handhabbarkeit des Anastomosenschutzes, der an dem Halteflügel sicher zum Beispiel mit einer Pinzette gegriffen und plaziert werden kann. The at least one retaining wings facilitates the handling of the Anastomosenschutzes, which can be safely gripped, for example, on the retaining wings with a pair of tweezers and placed. Außerdem kann der Halteflügel die Stabilität des Röhrchens erhöhen, insbesondere wenn es dünnwandig und flexibel ist. In addition, the retaining wings can increase the stability of the tube, especially when it is thin and flexible. Der Halteflügel erleichtert auch das Fixieren des Anastomosenschutzes bei der Operation. The retaining wings also facilitates the fixing of the Anastomosenschutzes in the operation.
  • [0020]
    Bei einer bevorzugten Ausgestaltung ist der Anastomosenschutz aus einem schneidbaren Material gefertigt. In a preferred embodiment of the Anastomosenschutz from a cuttable material is made. In diesem Fall kann das Röhrchen während der Operation leicht auf die benötigte Länge zurechtgeschnitten werden. In this case, the tube can be cut to the required length slightly during the operation. Auch kann es vorteilhaft sein, wenn sich der oder die Halteflügel bei der Operation in eine besondere Form schneiden oder bei Bedarf abschneiden lassen. It may also be advantageous if the one or more retaining wings cut in the operation in a special form or can cut if necessary.
  • [0021]
    Vorzugsweise ist der mindestens eine Halteflügel nähbar, dh er kann mit einer chirurgischen Nadel durchgestochen werden, um den Halteflügel zum Fixieren des Anastomosenschutzes zum Beispiel mit Einzelknopfnähten am umliegenden Gewebe festzunähen. Preferably, the at least one support wing is sutured, ie it can be pierced with a surgical needle to festzunähen the retaining wings for fixing the Anastomosenschutzes for example, with sutures to the surrounding tissue. Wenn der Halteflügel auf diese Weise nähbar ist, sollte die Fadenausreißfestigkeit des verwendeten Materials ausreichend hoch sein. When the holding wing is sutured in this way, the Fadenausreißfestigkeit of the material used should be sufficiently high. Bei härterem Material läßt sich eine Nähbarkeit durch Öffnungen im Halteflügel erzielen, durch die ein Faden geführt werden kann. With harder material, a sewability through openings in the containment flaps can be achieved, a thread can be guided.
  • [0022]
    Der Innendurchmesser des Röhrchen sollte so gewählt werden, daß das Röhrchen locker um das Gefäß oder den Nerv liegt. The inner diameter of the tube should be selected so that the tube lies loosely around the vessel or nerve. Bei Anastomosen, bei denen die Nerven- oder Gefäßenden miteinander vernäht werden, sollte im Innenraum des Röhrchens auch noch ausreichend Platz für die Aufnahme des Nahtmaterials vorhanden sein oder es sollte ausreichend flexibel sein, um seine Form an vorspringendes Nahtmaterial anzupassen. In anastomoses, where the nerve or vessel ends are sewn together, should also space for receiving the suture be present in the interior of the tube sufficient or should be sufficiently flexible to adapt its shape to projecting sutures.
  • [0023]
    Bei einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung ist das Röhrchen aus einem Folienstück gebildet, bei dem zwei entgegengesetzte Endbereiche mit den Innenseiten aneinanderliegend zur Ausbildung einer Längsnaht des Röhrchens und eines Halteflügels miteinander verbunden sind. In a preferred embodiment of the invention, the tube is formed from a piece of film, in which two opposite end portions connected to the inner sides adjacent to one another to form a longitudinal seam of the tube and a support wing together. Bei einer anderen Ausgestaltung ist das Röhrchen aus zwei einander gegenüberliegenden Folienstücken gebildet, bei denen an zwei entgegengesetzten Seiten der jeweilige Endbereich der Innenseite des einen Folienstücks an dem gegenüberliegenden Endbereich der Innenseite des anderen Folienstücks zur Ausbildung einer Längsnaht des Röhrchens und eines Halteflügels anliegt und damit verbunden ist. In another embodiment, the tube from two opposing pieces of film is formed in which at two opposite sides of the respective end region of the inner side of the abutting a film piece at the opposite end portion of the inside of the other foil piece to form a longitudinal seam of the tube and a support wing and connected to is. Bei der letzteren Ausgestaltung sind also zwei Halteflügel vorhanden. In the latter configuration, ie two retaining wings are present. Die beiden Folienstücke können zunächst separat sein und bei der Herstellung des Anastomosenschutzes übereinander angeordnet werden, oder sie können durch Umfalten einer größeren Folie ausgebildet werden, so daß bei dem fertigen Anastomosenschutz die entsprechende Faltlinie an der Außenkante eines der Halteflügel liegt. The two pieces of film may initially be separate and arranged in the production of Anastomosenschutzes one above the other, or they may be formed by folding a larger sheet, so that the corresponding fold line is located on the outer edge of the retaining wings in the finished Anastomosenschutz. Bei beiden Ausgestaltungen sind aneinanderliegende Endbereiche des Folienstücks bzw. der Folienstücke vorzugsweise miteinander verklebt oder verschweißt. In both embodiments of abutting end portions of the piece of film or foil pieces are preferably glued or welded together. Diese Ausgestaltungen sind kostengünstig herstellbar und bewirken eine sichere Befestigung des Halteflügels bzw. der Halteflügel an dem Röhrchen, da der oder die Halteflügel quasi einstückig mit dem Röhrchen ausgebildet sind. These embodiments are inexpensive to manufacture and effect a secure fastening of the holding wing or the holding wings of the tube, since the one or more retaining wings are formed integrally with the quasi tube.
  • [0024]
    Der Anastomosenschutz besteht aus resorbierbarem Material, damit im Zuge oder nach Ablauf des Heilungsprozesses kein körperfremdes Material zurückbleibt und zu Störungen führen könnte. The Anastomosenschutz consists of resorbable material, so that in the course of or after the end of the healing process is left no foreign material, and could lead to disturbances. Vorzugsweise weist der Anastomosenschutz Poly-p-dioxanon auf. Preferably, on the Anastomosenschutz poly-p-dioxanone. Andere vorbekannte resorbierbare Materialien sind ebenfalls verwendbar, zum Beispiel Copolymere aus Glykolid und Lactid. Other prior art resorbable materials are also useful, for example, copolymers of glycolide and lactide.
  • [0025]
    Um das Einsetzen des Anastomosenschutzes bei einer Operation zu erleichtern, kann die Einführeinrichtung mit dem Hilfsröhrchen benutzt werden. In order to facilitate insertion of the Anastomosenschutzes during an operation, the introducer can be used with the auxiliary tube. Das Hilfsröhrchen ist länger als das Röhrchen des Anastomosenschutzes und durch das Röhrchen des Anastomosenschutzes schiebbar. The auxiliary tube is longer than the tube of the Anastomosenschutzes and slidable through the tube of the Anastomosenschutzes. Durch den Innenraum des Hilfsröhrchens ist ein Faden geführt, der an beiden Stirnseiten des Hilfsröhrchens hervortritt und an einem seiner Enden zu einer Schlinge geformt ist. Through the interior of the auxiliary tube, a yarn is guided, emerges at both ends of the auxiliary tube and is formed at one of its ends to form a loop. Vorzugsweise ist das Hilfsröhrchen relativ steif oder starr und aus Kunststoff gefertigt. Preferably, the auxiliary tube is relatively stiff or rigid and made of plastic. Die Einführeinrichtung erleichtert das Einsetzen des Anastomosenschutzes erheblich; The insertion device facilitates insertion of Anastomosenschutzes considerably; wie sie angewendet wird, geht aus der nachfolgenden Beschreibung der Ausführungsbeispiele hervor. as it is applied, it is apparent from the following description of the embodiments.
  • [0026]
    Im folgenden wird die Erfindung anhand von Ausführungsbeispielen näher erläutert. In the following the invention will be explained in more detail with reference to embodiments. Die Zeichnungen zeigen in The drawings show in
  • [0027]
    1 1 eine perspektivische Ansicht einer Ausführungsform eines resorbierbaren Anastomosenschutzes, a perspective view of an embodiment of a resorbable Anastomosenschutzes,
  • [0028]
    2 2 einen Querschnitt durch den Anastomosenschutz gemäß a cross-section through the Anastomosenschutz according 1 1 , .
  • [0029]
    3 3 einen Querschnitt gemäß a cross-section according to 2 2 , in den ein bei der Herstellung verwendetes Metallrohr mit eingezeichnet ist, In which a metal tube used in the production is located,
  • [0030]
    4 4 einen Querschnitt durch eine zweite Ausführungsform eines resorbierbaren Anastomosenschutzes, a cross-section through a second embodiment of a resorbable Anastomosenschutzes,
  • [0031]
    5 5 eine perspektivische Ansicht einer dritten Ausführungsform eines resorbierbaren Anastomosenschutzes, a perspective view of a third embodiment of a resorbable Anastomosenschutzes,
  • [0032]
    6 6 eine perspektivische Ansicht einer vierten Ausführungsform eines resorbierbaren Anastomosenschutzes, a perspective view of a fourth embodiment of a resorbable Anastomosenschutzes,
  • [0033]
    7 7 eine perspektivische Ansicht einer fünften Ausführungsform eines resorbierbaren Anastomosenschutzes, a perspective view of a fifth embodiment of a resorbable Anastomosenschutzes,
  • [0034]
    8 8th eine perspektivische Ansicht einer Einführeinrichtung, die das Einsetzen eines Anastomosenschutzes erleichtert, a perspective view of an introducer that facilitates the insertion of a Anastomosenschutzes,
  • [0035]
    9 9 in den Teilen (a) bis (e) schematische perspektivische Darstellungen, die aufeinanderfolgende Schritte beim Einsetzen des Anastomosenschutzes gemäß in parts (a) to (e) are schematic perspective views showing successive steps in the insertion of the Anastomosenschutzes according 1 1 mit Hilfe der Einführeinrichtung gemäß with the aid of the insertion device according to 8 8th veranschaulichen, und illustrate, and
  • [0036]
    10 10 in Teil (a) eine schematische perspektivische Darstellung, die einen Schritt bei einer Varianten der Operationstechnik gemäß in part (a) is a schematic perspective view showing a step in a surgical technique in accordance with variants of the 9 9 veranschaulicht, und in Teil (b) einen Längsschnitt durch den Anastomosenschutz nach Beendigung einer gemäß einer ähnlichen Operationstechnik durchgeführten Operation. illustrated, and in part (b) shows a longitudinal section through the Anastomosenschutz after having carried out according to a similar operation technique operation.
  • [0037]
    In In 1 1 ist ein Anastomosenschutz is a Anastomosenschutz 1 1 in perspektivischer Ansicht dargestellt. shown in perspective view. Der Anastomosenschutz the Anastomosenschutz 1 1 weist ein an beiden Enden offenstehendes Röhrchen has an open standing at both ends of tube 2 2 auf, das im Ausführungsbeispiel zylinderförmig ausgebildet ist. on which is cylindrical in the embodiment. An der Außenseite On the outside 3 3 des Röhrchens the tube 2 2 sind zwei Halteflügel Two retaining wings 4 4 und and 6 6 befestigt. attached.
  • [0038]
    Das Röhrchen the tube 2 2 ist so dimensioniert, daß es über Nerven- oder Gefäßenden schiebbar ist, wobei es sich vorzugsweise locker um den Nerv bzw. das Gefäß legen sollte. is dimensioned so that it can be pushed over nerve or vessel ends, which is should preferably loosely wrap around the nerve and the vessel. Für einen konkreten Anwendungsfall hängen die Maße des Röhrchens hang for a specific application, the dimensions of the tube 2 2 also von der Größe der Organenden ab, an denen eine Anastomose vorgenommen werden soll. So on the size of the organ ends to which an anastomosis is to be made. Typische Längen für das Röhrchen Typical lengths for the tube 2 2 liegen im Bereich von 1 mm bis 100 mm, typische Lumendurchmesser (dh Innendurchmesser) im Bereich von 0,2 mm bis 10 mm. are in the range of 1 mm to 100 mm, typical lumen diameter (ie inner diameter) in the range of 0.2 mm to 10 mm. Geeignete Wandstärken bewegen sich zum Beispiel im Bereich von 10 μm bis 50 μm. Suitable wall thicknesses are moving, for example in the range of 10 microns to 50 microns. Das Röhrchen the tube 2 2 sollte so stabil sein, daß es sein im Ausführungsbeispiel kreisrundes Lumen weitgehend behält, wenn keine oder nur geringe äußere Kräfte darauf einwirken. should be so stable that it retains its circular in the illustrated embodiment lumen largely, if little or no external forces are applied thereto.
  • [0039]
    2 2 zeigt den Anastomosenschutz shows the Anastomosenschutz 1 1 aus out 1 1 im Querschnitt. in cross section. Im Ausführungsbeispiel ist der Anastomosenschutz In the exemplary embodiment of the Anastomosenschutz 1 1 aus zwei Folienstücken hergestellt, nämlich einem ersten Folienstück made from two pieces of film, namely a first piece of film 10 10 mit der Innenseite with the inside 11 11 und einem zweiten Folienstück and a second sheet 12 12 mit der Innenseite with the inside 13 13 . , Das erste Folienstück The first sheet 10 10 und das zweite Folienstück and second sheet 12 12 liegen einander gegenüber. are opposite each other. An zwei entgegengesetzten Seiten (nämlich in der Darstellung gemäß (On two opposite sides in the representation according namely 2 2 links und rechts) liegt der jeweilige Endbereich der Innenseite located left and right) of the respective end region of the inner side 11 11 des ersten Folienstücks of the first piece of film 10 10 an dem gegenüberliegenden Endbereich der Innenseite at the opposite end region of the inner side 13 13 des zweiten Folienstücks of the second sheet 12 12 an und ist damit verbunden (vorzugsweise verklebt oder verschweißt). and is connected thereto (preferably adhesively bonded or welded). Auf diese Weise wird das Röhrchen In this way, the tube is 2 2 von den mittleren Bereichen des ersten Folienstücks of the central regions of the first film piece 10 10 und des zweiten Folienstücks and second sheet 12 12 geformt, während durch die Endbereiche zwei Längsnähte an dem Röhrchen formed while by the end portions of two longitudinal seams on the tube 2 2 sowie die Halteflügel and the retaining wings 4 4 und and 6 6 ausgebildet sind. are formed. Es ist auch denkbar, anstelle von zwei separaten Folienstücken It is also conceivable, instead of two separate pieces of film 10 10 und and 12 12 eine größere Folie zu verwenden, die entlang einer Faltlinie um 180° geklappt wird, wodurch ein erstes Folienstück und ein zweites Folienstück definiert werden. to use a larger film which is folded along a fold line through 180 °, whereby a first piece of film and a second foil piece are defined. In diesem Fall würde die Faltlinie in der Ansicht gemäß In this case, the fold line would in the view of 2 2 am äußersten linken oder rechten Ende liegen. to the extreme left or right end.
  • [0040]
    3 3 zeigt eine Möglichkeit, wie der in shows one way in 2 2 dargestellte Anastomosenschutz Anastomosenschutz shown 1 1 hergestellt werden kann. can be produced. Dazu werden das erste Folienstück These are the first sheet 10 10 und das zweite Folienstück and second sheet 12 12 um ein Metallrohr a metal pipe 16 16 gelegt und in ihren Endbereichen, dh im Bereich der Halteflügel and laid their end, ie in the area of ​​the retaining wings 4 4 und and 6 6 , miteinander verschweißt. Welded together. Durch eine Wärmebehandlung läßt sich erreichen, daß das Röhrchen By a heat treatment can be achieved in that the tube 2 2 auch nach dem Herausziehen des Metallrohres and after the withdrawal of the metal tube 16 16 seine Form beibehält. retains its shape.
  • [0041]
    In In 4 4 ist im Querschnitt als zweite Ausführungsform ein Anastomosenschutz is in cross-section as the second embodiment, a Anastomosenschutz 1' 1' dargestellt, der eine Variante des Anastomosenschutzes illustrated, a variant of the Anastomosenschutzes 1 1 ist. is. Der Anastomosenschutz the Anastomosenschutz 1' 1' weist ein Röhrchen has a tube 2' 2 ' mit der Außenseite with the outside 3' 3 ' auf und besitzt nur einen Halteflügel and has only one holding wings 4' 4 ' . , Wie aus as from 4 4 ersichtlich, ist der Anastomosenschutz seen, the Anastomosenschutz 1' 1' aus einem Folienstück of a film piece 18 18 mit der Innenseite with the inside 19 19 geformt, so daß zwei entgegengesetzte Endbereiche des Folienstücks shaped, so that two opposite end portions of the film piece 18 18 mit den Innenseiten aneinanderliegend zur Ausbildung der Längsnaht des Röhrchens with the inner sides adjacent to one another to form the longitudinal seam of the tube 2' 2 ' und des Halteflügels and the support wing 4' 4 ' miteinander verbunden sind (vorzugsweise durch Verkleben oder Verschweißen). are joined together (preferably by gluing or welding). Der Anastomosenschutz the Anastomosenschutz 1' 1' kann analog zu der in can analogous to that of 3 3 veranschaulichten Weise hergestellt werden. illustrated manner be manufactured.
  • [0042]
    Bei diesen Ausführungsformen besteht der Anastomosenschutz aus zwei Folienstücken In these embodiments, the Anastomosenschutz consists of two pieces of film 10 10 und and 12 12 bzw. aus einem Folienstück or from a piece of film 18 18 . , Es sind jedoch auch Ausgestaltungen denkbar, bei denen das Röhrchen aus rohrartigem Ausgangsmaterial hergestellt wird und der oder die Halteflügel anschließend an der Außenseite des Röhrchens befestigt werden. However, it is also conceivable embodiments in which the tube is made of rohrartigem starting material and the one or more retaining wings are then secured to the outside of the tube. Bei Bedarf können auch mehr als zwei Halteflügel zum Einsatz kommen. If necessary, more than two retaining wings can be used.
  • [0043]
    Für die Halteflügel sind viele verschiedene Formen denkbar. For holding wings many different shapes are possible. Die The 5 5 , . 6 6 und and 7 7 zeigen Beispiele dafür. provide examples. Gemäß According to 5 5 hat ein Anastomosenschutz has a Anastomosenschutz 20 20 mit einem Röhrchen with a tube 21 21 zwei im wesentlichen dreieckige Halteflügel two substantially triangular support wing 22 22 mit vorzugsweise abgerundeten Ecken. preferably with rounded corners. In In 6 6 ist ein Anastomosenschutz is a Anastomosenschutz 23 23 mit einem Röhrchen with a tube 24 24 dargestellt, das mit zwei wellenförmigen Halteflügeln shown, the wave-shaped with two support wings 25 25 versehen ist. is provided. 7 7 zeigt als weitere Ausführungsform einen Anastomosenschutz shows as a further embodiment a Anastomosenschutz 26 26 mit einem Röhrchen with a tube 27 27 . , Der Anastomosenschutz the Anastomosenschutz 26 26 hat zwei Halteflügel has two holding wings 28 28 , in denen sich Perforationsöffnungen In which perforation 29 29 befinden. are located. Die Perforationsöffnungen the perforation 29 29 können zum Beispiel in das Material der Halteflügel For example, in the material of the retaining wings 28 28 gestanzt werden. be punched. Um den Anastomosenschutz To the Anastomosenschutz 26 26 im Laufe einer Operation im Körper des Patienten zu fixieren, kann das chirurgische Nahtmaterial durch die Perforationsöffnungen to fix the course of an operation in the body of the patient, the surgical suture material through the perforation 29 29 geführt werden. be performed. Denkbar ist auch ein Anastomosenschutz, bei dem die einzelnen Halteflügel unterschiedlich gestaltet sind. It is also conceivable a Anastomosenschutz, in which the individual holding wings are designed differently.
  • [0044]
    Während die Halteflügel While retaining wings 28 28 des Anastomosenschutzes the Anastomosenschutzes 26 26 aufgrund der Perforationsöffnungen due to the perforation 29 29 nähbar sind, ist es auch vorstellbar, für die Halteflügel ein Material zu verwenden, das im Verlauf einer Operation einerseits relativ leicht von einer chirurgischen Nadel durchstoßen werden kann, andererseits aber eine so hohe Festigkeit aufweist, daß die Nahtstelle nicht aus dem Halteflügel ausreißt. are sutured, it is also conceivable to use a material for the containment flaps, which can be relatively easily punctured by a surgical needle in the course of an operation on the one hand, but on the other hand, has such a high strength that the seam does not tear out from the retaining wings.
  • [0045]
    Vorzugsweise ist der Anastomosenschutz aus schneidbarem Material gefertigt, so daß er bei Bedarf im Verlauf einer Operation auf die passende Größe, dh insbesondere auf die passende Länge gebracht werden kann. Preferably, the Anastomosenschutz consist of cuttable material is made so that it can be updated, as necessary in the course of an operation to the appropriate size, ie in particular to the appropriate length. Es ist jedoch auch denkbar, den oder die Halteflügel in eine an die jeweiligen anatomischen Gegebenheiten angepaßte Form zu bringen. However, it is also conceivable to keep or holding wings in one adapted to the respective anatomical shape.
  • [0046]
    Der Anastomosenschutz ist resorbierbar, so daß einige Zeit nach der Operation kein Fremdmaterial im Körper des Patienten zurückbleibt und zu Beschwerden führen könnte. The Anastomosenschutz is resorbable, so that some time after the operation remains no foreign material in the body of the patient and may cause discomfort. Ein geeignetes Material, zum Beispiel in Form von Folien, ist Poly-p-dioxanon, dessen Zugfestigkeit etwa 30 bis 50 Tage nach der Implantation auf den halben Anfangswert absinkt und das im Verlauf von etwa 180 Tagen vollständig abgebaut wird. A suitable material, for example in the form of films, poly-p-dioxanone, its tensile strength decreases about 30 to 50 days after implantation to half the initial value and which is totally degraded in the course of approximately 180 days. Andere resorbierbare Materialien sind ebenfalls denkbar, zum Beispiel Homopolymere oder Copolymere aus Lactid und Glykolid. Other resorbable materials are also conceivable, for example, homopolymers or copolymers of lactide and glycolide. Das Röhrchen des Anastomosenschutzes ist vorzugsweise geschlossenwandig. The tube is preferably of Anastomosenschutzes geschlossenwandig.
  • [0047]
    In In 8 8th ist in perspektivischer Ansicht eine Einführeinrichtung is a perspective view of an introducer 30 30 dargestellt, die das Einsetzen eines Anastomosenschutzes, zum Beispiel des Anastomosenschutzes illustrated, the insertion of a Anastomosenschutzes, for example of the Anastomosenschutzes 1 1 , erleichtert. , facilitated. Die Einführeinrichtung the introducer 30 30 weist ein zylindrisches Hilfsröhrchen has a cylindrical auxiliary tube 32 32 auf, das an beiden Enden offensteht und dessen Außendurchmesser kleiner ist als der Innendurchmesser des darauf abgestimmten Anastomosenschutzes, also hier als der Innendurchmesser des Röhrchens on which is open at both ends and whose outer diameter is smaller than the inner diameter of the tuned Anastomosenschutzes it, in this case than the inner diameter of the tube 2 2 . , Durch den Innenraum des Hilfsröhrchens Through the interior of the auxiliary tube 32 32 ist ein Faden is a thread 34 34 geführt, der an beiden Stirnseiten des Hilfsröhrchens performed at both end sides of the auxiliary tube 32 32 hervortritt. emerges. Der Faden The string 34 34 kann aus nichtresorbierbarem oder resorbierbarem Material bestehen. may be made of non-resorbable or resorbable material. An einem seiner Enden ist an dem Faden At one of its ends is fixed to the thread 34 34 eine Schlinge a sling 36 36 ausgebildet, die sich vorzugsweise selbst zuzieht, wenn sie um einen Gegenstand gelegt ist und an dem Faden formed, which incurs preferably even if it is wrapped around an object and to the thread 34 34 gezogen wird. is drawn. Das entgegengesetzte Ende The opposite end 38 38 des Fadens the thread 34 34 ist in is in 8 8th als einfaches Fadenstück dargestellt. shown as a simple piece of yarn. Es kann jedoch von Vorteil sein, wenn das entgegengesetzte Ende However, it may be advantageous if the opposite end 38 38 zu einer Schlaufe verknotet ist. knotted to form a loop. Dadurch wird einerseits verhindert, daß das entgegengesetzte Ende This on the one hand, preventing the opposite end 38 38 unbeabsichtigt in den Innenraum des Hilfsröhrchens unintentionally into the interior of the auxiliary tube 32 32 gelangen kann, und andererseits erleichtert es die Schlaufe, an dem Faden can pass, and on the other hand makes it easier for the loop to the thread 34 34 zu ziehen. to draw. Das Hilfsröhrchen The auxiliary tube 32 32 besteht vorzugsweise aus einem im wesentlichen starren (nicht resorbierbaren) Kunststoffmaterial. is preferably made of a substantially rigid (non-resorbable) plastic material.
  • [0048]
    In In 9 9 sind verschiedene aufeinanderfolgende Schritte bei einer Operation veranschaulicht, die dazu dienen soll, ein erstes Nervenende are various successive steps in an operation illustrated, which is to serve a first nerve end 40 40 mit einem zweiten Nervenende with a second nerve end 42 42 zu verbinden. connect to. Dabei wird der Anastomosenschutz Here, the Anastomosenschutz 1 1 unter Anwendung der Einführeinrichtung using the introducer 30 30 benutzt. used. In den Teilen (a) und (b) ist das zweite Nervenende In parts (a) and (b) is the second nerve end 42 42 der Übersichtlichkeit halber nicht eingezeichnet. the sake of clarity not shown.
  • [0049]
    Wie aus as from 9 9 Teil (a) hervorgeht, wird zunächst die Einführeinrichtung Part (a) is apparent, first, the insertion means 30 30 mit dem über dem Hilfsröhrchen with the above the auxiliary tube 32 32 angeordneten Anastomosenschutz arranged Anastomosenschutz 1 1 an das erste Nervenende to the first nerve end 40 40 herangeführt. introduced. Dann wird die Schlinge Then the loop is 36 36 um das erste Nervenende to the first nerve end 40 40 gelegt. placed. Durch Zug am entgegengesetzten Ende By train at the opposite end 38 38 des Fadens the thread 34 34 zieht sich die Schlinge itself draws the noose 36 36 zusammen, und das erste Nervenende together, and the first nerve end 40 40 kann an das Hilfsröhrchen can be connected to the auxiliary tubes 32 32 herangezogen werden, siehe be used, see 9 9 Teil (b). Part B). Wenn das erste Nervenende If the first nerve ending 40 40 nicht in Längsrichtung des Nerves verschoben werden soll, kann alternativ die Einführeinrichtung should not be moved in the longitudinal direction of the nerve, alternatively, the introducer 30 30 mit dem Anastomosenschutz with the Anastomosenschutz 1 1 an das erste Nervenende to the first nerve end 40 40 heranbewegt werden. be moved up. Sobald der in Once in 9 9 Teil (b) gezeigte Zustand erreicht ist, läßt sich der Anastomosenschutz Part (b) state shown is reached, leaves the Anastomosenschutz 1 1 ohne größere Probleme von dem Hilfsröhrchen without major problems from the auxiliary tube 32 32 herunter und über den Nervenabschnitt mit dem ersten Nervenende down and across the nerve section with the first nerve ending 40 40 ziehen, siehe go, behold 9 9 Teil (c). Part (c). Anschließend kann die Einführeinrichtung Subsequently, the introducer 30 30 aus dem Operationsgebiet herausgenommen werden. be removed from the surgical area. Wenn der Faden If the thread 34 34 resorbierbar ist, können Reste (zB die Schlinge is resorbable, residues (eg, the loop 36 36 ) im Bereich der Anastomosenstelle verbleiben. ) Remain in the region of the anastomotic site.
  • [0050]
    In In 9 9 Teil (c) ist das zweite Nervenende Part (c) is the second nerve end 42 42 eingezeichnet, das nun an das erste Nervenende drawn, now to the first nerve ending 40 40 heranbewegt wird. is moved up. Die beiden Nervenenden The two nerve endings 40 40 und and 42 42 sollten spannungsfrei in Position gebracht werden. should be stress-free in position. Wenn die beiden Nervenenden If the two nerve ends 40 40 und and 42 42 in Kontakt sind, können sie fixiert werden, zum Beispiel mit Hilfe von Einzelknopfnähten are in contact, they can be fixed, for example by means of sutures 44 44 , siehe , please refer 9 9 Teil (d). Part (d). Abschließend wird der Anastomosenschutz Finally, the Anastomosenschutz is 1 1 über die Nahtstelle geschoben, bis der in pushed over the seam until the in 9 9 Teil (e) dargestellte Endzustand erreicht ist. Final state shown in part (e) is reached. Der Anastomosenschutz the Anastomosenschutz 1 1 schützt die Anastomosenstelle zuverlässig vor äußeren Einflüssen und stillt schnell etwaige Blutungen. the anastomotic site provides reliable protection against external influences and quenches quickly any bleeding. Falls erforderlich, können die Halteflügel If necessary, the retaining wings can 4 4 und and 6 6 , die schon bei der bisherigen Handhabung des Anastomosenschutzes , Which already at the previous handling of the Anastomosenschutzes 1 1 eine große Hilfe waren, am Körpergewebe fixiert werden, zum Beispiel durch Festnähen. a great help were to be fixed to the body tissue, for example, by suturing.
  • [0051]
    In In 10 10 ist eine abweichende Operationstechnik veranschaulicht, die dann zum Zuge kommt, wenn die Lücke zwischen dem ersten Nervenende (hier mit is illustrated a different surgical technique, which then comes into play when the gap between the first nerve end (here with 40' 40 ' bezeichnet) und dem zweiten Nervenende (hier mit hereinafter) and the second nerve end (here with 42' 42 ' bezeichnet) so groß ist, daß die Nervenenden hereinafter) is so large that the nerve endings 40' 40 ' und and 42' 42 ' nicht in Kontakt gebracht werden können. can not be contacted. 10 10 Teil (a) zeigt den Zustand der Operation, wie er dem in Part (a) shows the state of the operation, as in the 9 9 Teil (c) und Teil (d) dargestellten entspricht. Part (c) and part (d) shown corresponds. Die beiden nicht in unmittelbaren Kontakt bringbaren Nervenenden The two not be brought into direct contact with nerve endings 40' 40 ' und and 42' 42 ' werden mit Hilfe längerer Fadenstücke are using long pieces of thread 46 46 fixiert, so daß sich die Nervenenden fixed so that the nerve endings 40' 40 ' und and 42' 42 ' nicht mehr auseinanderbewegen können. can no longer move apart. Anschließend kann der Anastomosenschutz Then the Anastomosenschutz can 1 1 vom Bereich des ersten Nervenendes from the region of the first nerve end 40' 40 ' über das zweite Nervenende via the second nerve end 42' 42 ' geschoben werden, wobei die Fadenstücke to be pushed, wherein the thread pieces 46 46 eine Hilfe sind. a help are.
  • [0052]
    Alternativ ist es auch denkbar, auf die Fadenstücke Alternatively, it is also conceivable to thread pieces 46 46 zu verzichten und das zweite Nervenende to dispense and the second nerve ending 42' 42 ' nach dem Verschieben des Anastomosenschutzes after shifting the Anastomosenschutzes 1 1 direkt in das Röhrchen directly in the tube 2 2 einzuführen, wie in introduce, as in 10 10 Teil (b) im Längsschnitt veranschaulicht. Part (b) illustrates in longitudinal section.

Claims (8)

  1. Anastomosesystem, bestehend aus – einem resorbierbaren Anastomosenschutz ( Anastomosesystem consisting of - (a resorbable Anastomosenschutz 1 1 ), mit einem über Nerven- oder Gefäßenden schiebbaren Röhrchen ( ), (With a nerve or vessel ends pushed over tube 2 2 ), an dessen Außenseite ( ) (On the outside of 3 3 ) mindestens ein Halteflügel ( ) At least one support wing ( 4 4 , . 6 6 ) befestigt ist, und – einer Einführeinrichtung ( ) Is fastened, and - an introducer ( 30 30 ) mit einem Hilfsröhrchen ( ) (With an auxiliary tube 32 32 ), das länger als das Röhrchen ( ), The (longer than the tube 2 2 ) des Anastomosenschutzes ( () Of the Anastomosenschutzes 1 1 ) ist und durch das Röhrchen ( ) And (through the tube 2 2 ) des Anastomosenschutzes ( () Of the Anastomosenschutzes 1 1 ) schiebbar ist und durch dessen Innenraum ein Faden ( ) Can be pushed and (through the interior of which a thread 34 34 ) geführt ist, der an beiden Stirnseiten des Hilfsröhrchens ( ) Is performed, the (at both ends of the auxiliary tube 32 32 ) hervortritt und an einem seiner Enden zu einer Schlinge ( ) Emerges and (at one of its ends to form a loop 36 36 ) geformt ist. ) Is formed.
  2. Anastomosesystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Röhrchen ( Anastomosesystem according to claim 1, characterized in that the tube ( 2' 2 ' ) des Anastomosenschutzes ( () Of the Anastomosenschutzes 1' 1' ) aus einem Folienstück ( ) (From a piece of film 18 18 ) gebildet ist, bei dem zwei entgegengesetzte Endbereiche mit den Innenseiten ( ) Is formed, wherein the two opposite end portions (with the inner sides 19 19 ) aneinanderliegend zur Ausbildung einer Längsnaht des Röhrchens ( ) Adjacent to each other (to form a longitudinal seam of the tube 2' 2 ' ) und eines Halteflügels ( ) And a support wing ( 4' 4 ' ) miteinander verbunden sind. ) Are connected together.
  3. Anastomosesystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Röhrchen ( Anastomosesystem according to claim 1, characterized in that the tube ( 2 2 ) des Anastomosenschutzes ( () Of the Anastomosenschutzes 1 1 ) aus zwei einander gegenüberliegenden Folienstücken ( ) (From two opposing pieces of sheet 10 10 , . 12 12 ) gebildet ist, bei denen an zwei entgegengesetzten Seiten der jeweilige Endbereich der Innenseite ( ) Is formed, in which (at two opposite sides of the respective end region of the inner side 11 11 ) des einen Folienstücks ( ) Of the one piece of film ( 10 10 ) an dem gegenüberliegenden Endbereich der Innenseite ( ) (At the opposite end region of the inner side 13 13 ) des anderen Folienstücks ( () Of the other foil piece 12 12 ) zur Ausbildung einer Längsnaht des Röhrchens ( ) (To form a longitudinal seam of the tube 2 2 ) und eines Halteflügels ( ) And a support wing ( 4 4 , . 6 6 ) anliegt und damit verbunden ist. ) Abuts and is connected thereto.
  4. Anastomosesystem nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß aneinanderliegende Endbereiche des Folienstücks ( Anastomosesystem according to claim 2 or 3, characterized in that abutting end portions of the film piece ( 18 18 ) bzw. der Folienstücke ( ) Or the film pieces ( 10 10 , . 12 12 ) miteinander verklebt oder verschweißt sind. ) Are glued or welded together.
  5. Anastomosesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Anastomosenschutz ( Anastomosesystem according to any one of claims 1 to 4, characterized in that the Anastomosenschutz ( 1 1 ) aus einem schneidbaren Material gefertigt ist. ) Is made of a cuttable material.
  6. Anastomosesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der mindestens eine Halteflügel ( Anastomosesystem according to any one of claims 1 to 5, characterized in that the at least one support wing ( 4 4 , . 6 6 ; ; 28 28 ) des Anastomosenschutzes ( () Of the Anastomosenschutzes 1 1 ) nähbar ist. ) Is sewed.
  7. Anastomosesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Röhrchen ( Anastomosesystem according to one of claims 1 to 6, characterized in that the tube ( 2 2 ) des Anastomosenschutzes ( () Of the Anastomosenschutzes 1 1 ) geschlossenwandig ist. ) Is geschlossenwandig.
  8. Anastomosesystem nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Anastomosenschutz ( Anastomosesystem according to any one of claims 1 to 7, characterized in that the Anastomosenschutz ( 1 1 ) Poly-p-dioxanon aufweist. ) Poly-p-dioxanone has.
DE1998160304 1998-12-18 1998-12-18 Anastomosesystem consisting of a resorbable Anastomosenschutz Active DE19860304B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998160304 DE19860304B4 (en) 1998-12-18 1998-12-18 Anastomosesystem consisting of a resorbable Anastomosenschutz

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998160304 DE19860304B4 (en) 1998-12-18 1998-12-18 Anastomosesystem consisting of a resorbable Anastomosenschutz

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19860304A1 true DE19860304A1 (en) 2000-06-29
DE19860304B4 true DE19860304B4 (en) 2005-02-17

Family

ID=7892834

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1998160304 Active DE19860304B4 (en) 1998-12-18 1998-12-18 Anastomosesystem consisting of a resorbable Anastomosenschutz

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19860304B4 (en)

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE602007014080D1 (en) * 2006-09-08 2011-06-01 Univ Cattolica Sacro Cuore neural leadership
DE102009002768A1 (en) 2009-04-30 2010-11-04 Celon Ag Medical Instruments Material layer and electrosurgery system for electrosurgical tissue fusion

Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3456965A (en) * 1967-02-23 1969-07-22 Baxter Laboratories Inc Means for coupling a pair of fluid conduits
US4267842A (en) * 1979-07-09 1981-05-19 Archibald Steven L Micro-arterial sleeve-grip
US4573471A (en) * 1984-07-09 1986-03-04 Rudner Merritt A Prosthetic apparatus for surgical anastomosis
US4586504A (en) * 1985-06-17 1986-05-06 Cell Medical Corporation Nerve connector and method
US4778467A (en) * 1984-04-25 1988-10-18 The University Of Utah Prostheses and methods for promoting nerve regeneration and for inhibiting the formation of neuromas
US4881939A (en) * 1985-02-19 1989-11-21 The Johns Hopkins University Implantable helical cuff
US4883618A (en) * 1983-02-02 1989-11-28 Minnesota Mining And Manufacturing Company Absorbable nerve repair device and method
US5586987A (en) * 1995-03-24 1996-12-24 Organ, Inc. Anastomosis cuff

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3456965A (en) * 1967-02-23 1969-07-22 Baxter Laboratories Inc Means for coupling a pair of fluid conduits
US4267842A (en) * 1979-07-09 1981-05-19 Archibald Steven L Micro-arterial sleeve-grip
US4883618A (en) * 1983-02-02 1989-11-28 Minnesota Mining And Manufacturing Company Absorbable nerve repair device and method
US4778467A (en) * 1984-04-25 1988-10-18 The University Of Utah Prostheses and methods for promoting nerve regeneration and for inhibiting the formation of neuromas
US4573471A (en) * 1984-07-09 1986-03-04 Rudner Merritt A Prosthetic apparatus for surgical anastomosis
US4881939A (en) * 1985-02-19 1989-11-21 The Johns Hopkins University Implantable helical cuff
US4586504A (en) * 1985-06-17 1986-05-06 Cell Medical Corporation Nerve connector and method
US5586987A (en) * 1995-03-24 1996-12-24 Organ, Inc. Anastomosis cuff

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
ROSEN, J. M., KAPLAN, E N., JEWETT, D.L., DANIELS, J. R.: "Fascicular Sutureless and Suture Repair of the Peripherial Nerves", In: Orthopaedic Review Vol. VIII, No. 4, April 1979, S. 85-92 *

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE19860304A1 (en) 2000-06-29 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1281360B1 (en) Surgical instrument for endoscopic use
DE102005004317B3 (en) Polypropylene tissue connector comprises a longitudinal core having active substances, helical structures as a rear cut thread spirally coiled around the core and needle type applicator with ends covered by casing
DE19725739C1 (en) Instrument for applying clips to tubular organs
EP1219266A1 (en) Implant for the insertion between the vertebraes and operation tool for using the implant
EP1559379A1 (en) Instrument for placing tissue markers
DE19832634A1 (en) Multilayer flat implant especially for hernia treatment
EP1731105A1 (en) Device for establishing free transcutaneous access to an endoscopic surgical area
DE10211360A1 (en) Implantate band and surgical needle system to support female urethra has distal end region of needle narrower than implantate band
DE19704269A1 (en) Reinforced implant for organ pathways
DE102006050385A1 (en) Implantable mechanism for use in human and/or animal body for e.g. closing atrium septum defect, has partial piece that is folded back on another partial piece from primary form into secondary form of carrying structure
DE10302447A1 (en) Implantable device for closing holes or making connections in human or animal bodies has a contractable supporting structure formed from a single wire-like element
DE19924311A1 (en) Clip cutting device to cut body tissue and place staple on at least one side of cut line; has clamp head with staples and pressure plate part, with collagen and fibrin fleece underlay covering staples
DE10104806A1 (en) Vessel prosthesis for humans or animals uses connector at main body sleeve end as flat and expanded sleeve joined by transition surface and pressed to vessel at connector by flexible encircling band.
DE19732234A1 (en) Surgical endoscopic instrument
DE4024636A1 (en) Surgical clip application pincers - are made of sterilisable material and has tube between claws and grip halves
EP0542126A2 (en) Surgical suturing apparatus
DE10162821A1 (en) Prosthetic vessel for aorta parts consists of flexible arch-shaped tube with pleating and fold with seams restricting tension and stitches through
DE3909999A1 (en) Surgical gripping forceps
DE10103179A1 (en) Device for treating stress induced urinal incontinence in female patients comprises a puncture needle whose proximal end is joined to the distal end of a flexible element by means of an element capable of exerting a pull
DE4313192C1 (en) Cuff for accelerating healing of bone defects
DE4204210A1 (en) Tissue etc., extraction instrument from stomach cavity
DE3712163A1 (en) Atraumatic needle
EP0499243A1 (en) Extraction retainer for endoscopic surgery
DE4114204A1 (en) Surgical stitching appliance - has tubular handle and rigid needle of suitable shape for lapariscopsy
EP0554579A1 (en) Catheter with vessel support

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: ETHICON GMBH, 22851 NORDERSTEDT, DE

8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: JOHNSON & JOHNSON MEDICAL GMBH, 22851 NORDERST, DE