DE19856794A1 - Closure mechanism for a bracket arrangement for braces - Google Patents

Closure mechanism for a bracket arrangement for braces

Info

Publication number
DE19856794A1
DE19856794A1 DE1998156794 DE19856794A DE19856794A1 DE 19856794 A1 DE19856794 A1 DE 19856794A1 DE 1998156794 DE1998156794 DE 1998156794 DE 19856794 A DE19856794 A DE 19856794A DE 19856794 A1 DE19856794 A1 DE 19856794A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bracket
base
characterized
cover
assembly according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1998156794
Other languages
German (de)
Inventor
Norbert Abels
Herbert Schuck
Marc Rother
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Abels Norbert
Original Assignee
Abels Norbert
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Abels Norbert filed Critical Abels Norbert
Priority to DE1998156794 priority Critical patent/DE19856794A1/en
Publication of DE19856794A1 publication Critical patent/DE19856794A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61CDENTISTRY; APPARATUS OR METHODS FOR ORAL OR DENTAL HYGIENE
    • A61C7/00Orthodontics, i.e. obtaining or maintaining the desired position of teeth, e.g. by straightening, evening, regulating, separating, or by correcting malocclusions
    • A61C7/12Brackets; Arch wires; Combinations thereof; Accessories therefor
    • A61C7/28Securing arch wire to bracket
    • A61C7/285Locking by rotation
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61CDENTISTRY; APPARATUS OR METHODS FOR ORAL OR DENTAL HYGIENE
    • A61C7/00Orthodontics, i.e. obtaining or maintaining the desired position of teeth, e.g. by straightening, evening, regulating, separating, or by correcting malocclusions
    • A61C7/12Brackets; Arch wires; Combinations thereof; Accessories therefor
    • A61C7/28Securing arch wire to bracket

Abstract

The invention relates to a bracket arrangement for a dental brace, comprising a bracket base which can be fixed directly on a tooth surface and wherein a recess for receiving a brace wire is placed and a bracket cover, which also has a recess for receiving the brace wire. Detent elements are provided on the bracket base and corresponding counter detent elements are provided on the bracket cover for disposing the bracket base and the bracket cover in a detachably fixed manner, in such a way that the brace wire can be clamped between said bracket base and said bracket cover.

Description

Technisches Gebiet technical field

Die Erfindung bezieht sich auf einen Verschlußmechanismus für eine Bracketanordnung für Zahnspangen. The invention relates to a locking mechanism for a bracket assembly for braces.

Stand der Technik State of the art

Dauerhaft an einem Gebiß befestigte Zahnspangen werden ua mittels Bracketanordnungen an Zähnen befestigt. Permanently attached to a teeth braces are, inter alia, fixed to teeth by means of bracket arrangements. Die Bracketanordnungen sind kleinteilige Elemente, die beispielsweise an der Oberfläche eines Zahns flächig aufgeklebt werden. The bracket assemblies are small-piece elements that are glued area, for example, on the surface of a tooth. Für das Anbringen derartiger Brackets sind vornehmlich die vorderen Schneidezähne geeignet, die eine genügend große Zahnfläche aufweisen, auf denen die Bracktets fest anbringbar sind. the front incisors are primarily suitable for the attachment of such brackets that have a sufficiently large tooth surface on which the Bracktets are fixedly mounted. Die hinteren Backenzähne werden hingegen von kleinen Ringen umfasst, die mittels eines Spezialzementes am Zahn fixiert werden. The rear molars, by contrast, comprises of small rings which are fixed by means of a special cement to the tooth.

Zur Befestigung einer Zahnspange, die den Schiefstand der Zähne im Gebiß korrigieren soll, werden Brackets sowie Ringe in das Gebiß eingebracht, an denen der Zahnspangendraht mit Drähten oder anderen, unförmigen Befestigungselementen fixiert wird. For fixing a bracket which is to correct the obliquity of the teeth in the teeth, brackets and rings are inserted into the teeth, in which the braces wire with wires, or other bulky attachment elements is fixed.

Zu Zwecken der Zahnstellungskorrektur muß der Zahnspangendraht von Zeit zu Zeit nachgespannt oder vollständig ausgetauscht werden. For purposes of the tooth correction of braces wire from time to time must re-tensioned or completely replaced. Hierbei werden jedesmal die Verbindungen zwischen dem Zahnspangendraht und der Bracketanordnung gelöst und wiederholt fixiert. Here, the connections between the wire bracket and the bracket arrangement are dissolved each time and repeatedly fixed. Diese Arbeiten sind sehr zeitintensiv, da an jeder Bracketanordnung ein kurzes Drahtstück einzusetzen ist, um den Zahnspangendraht daran zu befestigen. This work is very time consuming because a short piece of wire is to be used at each bracket assembly to secure the wire braces it. Diese zeitintensiven und aufwendigen Wartungs- und Reparaturarbeiten an der Zahnspange sind für den die Zahnspange tragenden Patienten sehr belastend und überdies mit hohen Kosten aufgrund der zeitintensiven Arbeit verbunden, die von einem Kiefernorthopäde durchzuführen sind. This time-consuming and costly maintenance and repair work on the braces are the braces supporting patients very distressing and also costly because of the time-consuming work that must be performed by an orthodontist.

Darstellung der Erfindung Summary of the Invention

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine kompakte, mit einer möglichst kantenfreien Form ausgebildete Bracketanordnung zu schaffen, die eine sehr einfache Handhabung erlaubt, so daß ein Zahnspangendraht schnell und einfach nachgespannt und erneuert werden kann. The invention has for its object to provide a compact, formed with an edge-free form as possible bracket assembly that allows a very easy to use, so that a brace wire can be easily tightened and renewed. Es soll insbesondere ein neuartiger Verschlußmechanismus angegeben werden, der eine einfache und zuverlässige Handhabung beim Öffnen und Schließen der Bracketanordnung ermöglicht und einen sicheren Sitz des Zahnspangendrahtes garantiert. It should be particularly pointed out a novel locking mechanism that enables a simple and reliable handling when opening and closing the bracket arrangement and guarantees a secure fit of the brace wire.

Die Aufgabe wird durch einen Verschlußmechanismus für eine Bracketanordnung für Zahnspangen mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst. The object is achieved by a closure mechanism for a bracket assembly for braces having the features of claim 1. Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben. Advantageous developments of the invention are specified in the subclaims.

Der erfindungsgemäße Verschlußmechanismus für eine Bracketanordnung weist eine Bracketbasis, die unmittelbar auf einer Zahnfläche befestigbar ist und in der eine Ausnehmung zur Aufnahme eines Zahnspangendrahtes eingebracht ist, und einen Bracketdeckel auf, der ebenfalls eine Ausnehmung zum Aufnehmen des Zahnspangendrahtes besitzt. The shutter mechanism according to the invention for a bracket assembly includes a bracket base that is directly attachable to a tooth surface and in which a recess for receiving a brace wire is inserted, and a bracket lid, which also has a recess for receiving the brace wire. Der erfindungsgemäße Verschlußmechanismus zeichnet sich dadurch aus, daß an der Bracketbasis Rastelemente und am Bracketdeckel korrespondierende Gegenrastelemente zum lösbar festen Verfügen der Bracketbasis mit dem Bracketdeckel vorgesehen sind, so daß der Zahnspangendraht zwischen Bracketbasis und Bracketdeckel klemmbar ist. The shutter mechanism according to the invention is characterized in that corresponding counter-latching elements are provided for releasably fixed Do the bracket base with the bracket cover to the bracket base latching elements and on the bracket lid, so that the braces wire between the bracket base and the bracket cover is clamped.

Durch das Vorsehen einer Rastverbindung zum Verfügen des Bracketdeckels mit der Bracketbasis kann der Bracketdeckel einfach durch Aufdrücken auf die Bracketbasis mit dieser fest verfügt werden, wobei die Verbindung zwischen dem Bracketdeckel und der Bracketbasis wieder gelöst werden kann. By providing a snap connection to Have of the bracket cover to the bracket base of the bracket lid may be disposed of by pressing on the bracket base with these fixed easily, with the connection between the bracket cover and the bracket base can be released again. Aufgrund der erfindungsgemäßen Rastelemente und der Gegenrastelemente sind keine zusätzlichen Fixierelemente, wie z. Because the locking elements of the invention and the counter-locking elements are no additional fixing elements such. B. Drähte, notwendig, die zum einen umständlich handzuhaben sind und zum Anderen für den die Zahnspange tragenden Patienten unangenehm sein können, da sie oftmals scharfe Spitzen und Kanten aufweisen, die das Lippen- und Backenfleisch im Mundraum verletzen können. B. wires necessary are on the one hand awkward to handle and can be unpleasant for others for the braces supporting patients as they often have sharp points and edges that can injure the lip and cheek meat in the mouth.

Die erfindungsgemäße Bracketanordnung kann hingegen mit einer völlig kantenfreien Form ausgebildet sein, da die Fixierelemente, die Rastelemente und Gegenrastelemente, im Innenbereich der Bracketanordnung angeordnet sind. however, the bracket arrangement of the invention can be designed with a completely edge-free form, since the fixing elements, which detent elements and counter-locking elements are arranged in the inner region of the bracket assembly.

Die Rastelemente der Bracketbasis und des Bracketdeckels sind vorzugsweise benachbart zu den Ausnehmungen zur Aufnahme des Zahnspangendrahtes angeordnet, wodurch eine maximale Klemmkraft auf den Zahnspangendraht ausgeübt wird. The latching elements of the bracket base and the bracket cover are preferably arranged adjacent to the recesses for receiving the brace wire, whereby a maximum clamping force is exerted on the archwire wire. Überdies wird beim Öffnen der Bracketanordnung, das durch ein gegenseitiges Trennen mit Hilfe eines geeigneten Hebelwerkzeuges durchgeführt werden kann, selbst bei einem kleinen Öffnungswinkel zwischen Bracketdeckel und Bracketbasis der Zahnspangendraht leicht frei zugänglich und kann einfach entnommen und wieder eingesetzt werden. Moreover, is easily accessible upon opening of the bracket assembly that can be performed by a mutual separation by means of a suitable lever tool, even with a small opening angle between the bracket cover and the bracket base of the brace wire and can be easily removed and replaced.

Bei einer bevorzugten Ausbildung der erfindungsgemäßen Bracketanordnung sind die Rastelemente der Bracketbasis und des Bracketdeckels am Rand der jeweiligen Elemente angeordnet, und benachbart zu den Rastelementen, ist eine nach außen führende Öffnung in der Bracketbasis und/oder dem Bracketdeckel eingebracht, in welche das vorstehend genannte Hebelwerkzeug zum Lösen der Rastverbindung zwischen der Bracketbasis und dem Bracketdeckel einführbar ist. In a preferred embodiment of the bracket arrangement according to the invention, the latching elements of the bracket base and the bracket cover to the edge of the respective elements are arranged, and adjacent to the locking elements, a lead-out opening in the bracket base and / or the bracket cover is introduced, in which the above-mentioned lever tool can be inserted for releasing the latching connection between the bracket base and the bracket cover. Diese Öffnung erlaubt auf einfache Art und Weise das Lösen der Rastverbindung zwischen dem Bracketdeckel und der Bracketbasis, wobei auf die Bracketbasis keine bzw. nur sehr geringe seitliche Kräfte ausgeübt werden, die auf den jeweiligen Zahn übertragen werden. This opening allows a simple way the release of the latching connection between the bracket cover and the bracket base, with no or only very slight lateral forces are exerted on the bracket base, which are transmitted on the respective tooth. Hierdurch besteht keinerlei Gefahr, daß die Verbindung zwischen der Bracketbasis und dem Zahn beim Öffnen der Bracketanordnung in Mitleidenschaft gezogen wird. In this way there is no risk that the connection between the bracket base and the tooth is affected on opening of the bracket assembly.

Der Bracketdeckel ist in einem bevorzugten Ausführungsbeispiel als eine um ein Schwenkgelenk schwenkbar an der Bracketbasis angeordnete Klappe ausgebildet, wobei vorzugsweise das Schwenkgelenk und die Rastelemente diametral gegenüberliegend an der Bracketbasis und am Bracketdeckel angeordnet sind. The bracket cover is designed as a pivotally arranged around a pivot joint of the bracket base flap in a preferred embodiment, preferably the pivot joint and the latching elements are arranged diametrically opposite to the bracket base and the bracket cover. Anstelle eines Schwenkgelenkes ist es auch möglich eine beliebig andere Verbindung zwischen dem Bracketdeckel und der Bracketbasis vorzusehen, wie z. Instead of a pivot joint, it is also possible to any other connection between the bracket cover and the bracket base to provide such. B. Führungselemente, die ein Verschieben des Bracketdeckels auf der Bracketbasis erlauben, oder ein lösbarer Verriegelungsmechanismus oder ein zusätzlicher Rastmechanismus. B. guide elements allowing a displacement of the bracket cover to the bracket base, or a releasable locking mechanism or an additional locking mechanism.

Der Bracketdeckel besteht vorzugsweise aus einem elastischen Material, dessen Elastizität derart gewählt ist, daß durch eine Verspannung des Bracketdeckels zwischen den Rastelementen sowie der durch das Schwenkgelenk oder den Führungselementen ausgebildeten Verbindung die Haltekraft festgelegt ist, mit der der Bracketdeckel an der Bracketbasis gehalten wird. The bracket cover is preferably made of an elastic material whose elasticity is chosen so that the holding force is determined by a strain of the bracket lid between the latching elements and the formed by the pivot joint or the guide elements compound with which the bracket lid is held to the bracket base. Die Haltekraft wird derart festgelegt, daß einerseits der Zahnspangendraht auf Dauer sicher von der Bracketanordnung gehalten wird und andererseits ein Lösen der Rastverbindung zwischen dem Bracketdeckel und der Bracketbasis jederzeit möglich ist, ohne hierbei erhebliche Kräfte auf den Zahn auszuüben, an dem die Bracketanordnung befestigt ist. The holding force is determined such that the one part of the brace wire is securely retained in the long term from the bracket assembly and on the other hand, a release of the latching connection between the bracket cover and the bracket base is possible at any time, without thereby exert significant forces on the tooth to which the bracket assembly is mounted.

Kurze Beschreibung der Zeichnungen Brief Description of Drawings

Die Erfindung wird nachstehend ohne Beschränkung des allgemeinen Erfindungsgedankens anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die Zeichnungen exemplarisch beschrieben. The invention is described below, without limiting the general inventive idea with reference to embodiments with reference to the drawings. Es zeigen: Show it:

Fig. 1 ein erstes Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Bracketanordnung im geöffneten Zustand zusammen mit einem Zahnspangendrahtsegment und einem Werkzeug in perspektivischer Darstellung, Fig. 1 shows a first embodiment of the bracket arrangement according to the invention in the open state together with a brace wire segment and a tool in a perspective view;

Fig. 2 eine Bracketbasis, der in Fig. 1 gezeigten Bracketanordnung in perspektivischer Darstellung, Fig. 2 is a bracket base, the bracket assembly shown in Fig. 1 in a perspective view;

Fig. 3 ein zweites Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Bracketanordnung zusammen mit einem Zangendrahtabschnitt in perspektivischer Darstellung, und Fig. 3 shows a second embodiment of the bracket arrangement according to the invention together with a forceps wire portion in a perspective view, and

Fig. 4 ein drittes Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Bracketanordnung mit einem auf einer Bracketbasis eingerastetem Bracketdeckel zusammen mit einem Zahnspangendrahtsegment in einer teilweise geschnittenen perspektivischen Darstellung. Fig. 4 shows a third embodiment of the bracket arrangement according to the invention with an engaged to a bracket base bracket lid together with a brace wire segment in a partially sectioned perspective view.

Beschreibung von Ausführungsbeispielen und gewerblicher Anwendbarkeit Description of exemplary embodiments and industrial applicability

In Fig. 1 ist ein erstes Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Bracketanordnung gezeigt. In Fig. 1 a first embodiment of a bracket assembly according to the invention is shown. Die Bracketanordnung 1 weist eine Bracketbasis 2 , die unmittelbar auf einer Zahnfläche befestigbar ist, und einen Bracketdeckel 3 auf. The bracket assembly 1 comprises a bracket base 2, which can be fastened directly on a tooth surface and a bracket cover 3. Die Bracketbasis 2 ist ein etwa plattenförmiges Kunststoffteil mit einer Befestigungsfläche 4 , einer zum Bracketdeckel 3 weisenden und mit Funktionselementen versehenen Oberfläche 5 und einer in der Draufsicht oval, elliptisch oder in ähnlicher Weise rund geformten schmalen Mantelfläche 6 . The bracket base 2 is an approximately plate-shaped plastic part with an attachment surface 4, a to the bracket lid 3 facing and provided with functional elements surface 5 and an oval in plan view, elliptical or round shaped in a similar manner narrow lateral surface. 6

Die Befestigungsfläche 4 dient zum Befestigen der Bracketbasis 2 an einer Zahnfläche, wobei die Befestigungsfläche 4 entweder unmittelbar an die Zahnfläche geklebt werden kann oder mittels an der Befestigungsfläche 4 vorgesehener Befestigungseinrichtungen, wie z. The mounting surface 4 is used for fastening the bracket base 2 to a tooth surface, the mounting surface 4 can be either adhered directly to the tooth surface or by means provided on the mounting surface 4 of attachment means such. B. einem Ring, an einem Zahn befestigbar ist. B. a ring, to a tooth can be attached. Die Oberfläche 5 der Bracketbasis 2 weist eine etwa im mittigen Bereich der Bracketbasis 2 quer zur Längserstreckung der Bracketbasis 2 eingebrachte kehlförmige Ausnehmung 7 zur Aufnahme eines Zahnspangendrahtes (ein Drahtsegment 8 ist in Fig. 1 gezeigt) auf. The surface 5 of the bracket base 2 has a transversely introduced approximately in the central region of the bracket base 2 to the longitudinal extension of the bracket base 2 valley-shaped recess 7 to receive a brace wire (a wire segment 8 is shown in Fig. 1). Benachbart zur Ausnehmung 7 ist ein von der Oberfläche 5 vorstehender Sockel 9 an der Bracketbasis 2 ausgebildet, der in der Draufsicht eine ungefähr halbkreisförmige Form aufweist. Adjacent to the recess 7 is formed at the bracket base 2 9 a protruding from the surface base 5, having an approximately semi-circular shape in plan view. Am oberen halbkreisförmigen Begrenzungsrand des Sockels 9 ist ein hinterschnittener Rastwulst 10 ausgebildet. At the upper semi-circular boundary edge of the base 9 an undercut latching bead 10 is formed. Dieser in der Draufsicht ungefähr halbkreisförmige Rastwulst 10 verläuft mit geringem Abstand etwa parallel zu einem in der Draufsicht kurvenförmigen Abschnitt der Mantelfläche 6 der Bracketbasis 2 . This approximately semicircular in the plan view locking bead 10 extends a short distance approximately parallel to a curved portion in the plan view of the lateral surface 6 of the bracket base. 2 Vom Scheitelpunkt dieses kurvenförmigen Abschnittes der Mantelfläche 6 führt eine rinnenförmige Ausnehmung 11 zum entsprechenden Scheitelpunkt des Sockels 9 . From the apex of this curved portion of the lateral surface 6, a groove-shaped recess 11 leads to the corresponding vertex of the base. 9 Diese Ausnehmung 11 verjüngt sich in Richtung zum Sockel 9 und bildet bei geschlossener Bracketanordnung 1 eine Öffnung 11 , deren Funktion unten näher erläutert wird. This recess 11 is tapered towards the base 9, and forms in the closed bracket assembly 1, an opening 11, whose function will be explained in more detail below.

Auf der vom Sockel 9 gegenüberliegenden Seite der Ausnehmung 7 sind an der Oberfläche 5 zwei nach oben vorstehende Stege 12 angeordnet, die zum Befestigen von Gummielementen zur seitlichen Ausrichtung der Zähne dienen. On the opposite from the base side of the recess 9 7 5 two upwardly protruding ridges 12 are arranged at the surface, which serve for fastening rubber members for the lateral alignment of the teeth. Die Stege 12 stehen an der Oberfläche 5 der Bracketbasis 2 weiter nach oben vor als der Sockel 9 . The webs 12 are provided on the surface 5 of the bracket base 2 further upward than the base. 9

Benachbart zu den Stegen 12 und am vom Sockel 9 diametral gegenüberliegenden Bereich der Bracketbasis 2 ist ein Gelenksockel 13 angeordnet, der seitlich quer zur Längserstreckung der Bracketbasis 2 zwei Achszapfen 14 aufweist ( Fig. 2). Adjacent to the ribs 12 and at the diametrically opposite from the base region 9 of the bracket base 2 is a joint socket 13 is arranged, which has laterally across the longitudinal extent of the bracket base 2 are two journals 14 (Fig. 2).

An den Achszapfen 14 ist der Bracketdeckel 3 mit korrespondierenden Achslöchern schwenkbar eingehängt. On the axle journals 14 of the bracket lid 3 is pivotally mounted to corresponding pivot holes. Der Bracketdeckel 3 weist eine etwa nierenförmige Form auf, wobei die zur Bracketbasis 2 weisende Seite eine Oberfläche 15 bildet, und die übrigen, von der Bracketbasis 2 weggerichteten Seiten des Bracketdeckels 3 , eine glatte, kantenlose, gekrümmte Oberflächenform aufweisen. The bracket cover 3 has an approximately kidney-shaped form, wherein the pointing toward the bracket base 2 side forms a surface 15, and the other, directed away from the bracket base 2 side of the bracket lid 3, having a smooth, edgeless, curved surface shape. An der Oberfläche 15 ist ebenfalls eine quer zur Längserstreckung des Bracketdeckels 3 verlaufende Ausnehmung 16 zum Aufnehmen eines Zahnspangendrahtes 8 eingebracht. A transverse to the longitudinal extent of the bracket lid 3 recess is also incorporated for receiving a brace wire 8 16 at the surface 15 °. Diese kehlförmige Ausnehmung 16 ist bei dem auf die Bracketbasis 2 geklappten Bracketdeckel 3 gegenüberliegend zur Ausnehmung 11 der Bracketbasis 2 angeordnet, so daß ein Zahnspangendraht 8 zwischen den beiden Ausnehmungen 7 , 16 klemmbar ist. This valley-shaped recess 16 is disposed opposite to the folded-in to the bracket base 2 Bracket cover 3 to the recess 11 of the bracket base 2, so that a brace wire 8 between the two recesses 7, 16 can be clamped. Zur Fixierung und Ausrichtung der Position des Bracketdeckels 3 ist an der Oberfläche 15 ein Schlitz 17 eingebracht, in dem die Stege 12 bei geschlossener Bracketanordnung 1 eingreifen. For fixing and adjustment of the position of the bracket lid 3 a slot 17 is introduced, in which engage the webs 12 in the closed bracket assembly 1 on the surface of 15 °. Der Gelenksockel 13 der Bracketbasis 2 und der mit dem Gelenksockel 3 verbundene Endbereich der Bracketbasis 2 bilden ein Schwenkgelenk 18 , und im Bereich des Schwenkgelenks 18 ist an der Oberfläche 15 des Bracketdeckels 3 eine Ausnehmung 19 eingebracht, in welcher der Gelenksockel 13 der Bracketbasis 2 angeordnet ist. The hinge base 13 of the bracket base 2 and connected to the hinge base 3 end portion of the bracket base 2 form a pivot joint 18, and in the region of the swivel joint 18, a recess is made 19, in which the articulation socket 13 of the bracket base 2 disposed on the surface 15 of the bracket lid 3 is.

An dem zum Schwenkgelenk 18 diametral gegenüberliegenden Bereich des Bracketdeckels 3 weist dieser an seinem Randbereich einen in Richtung zur Bracketbasis 2 von der Oberfläche 15 vorstehenden Steg 20 auf, der in der Draufsicht eine etwa halbkreisförmige Form aufweist, die zu der halbkreisförmigen Form des Sockels 9 der Bracketbasis 2 korrespondiert. To the to the swivel joint 18 diametrically opposite region of the bracket lid 3, the latter has at its edge area a 15 protruding toward the bracket base 2 of the surface web 20, which has an approximately semicircular shape in plan view to be the semi-circular shape of the base 9 corresponding bracket base. 2 Am Innenbereich des Steges 20 steht nach innen eine Rastlippe 21 vor, die den Rastwulst 10 der Bracketbasis 2 hintergreifen kann. At the inner portion of the ridge 20 projects inwardly a latching lip 21 which can engage behind the detent bead 10 of the bracket base. 2 Dies ist in Fig. 4 in einer Schnittansicht dargestellt, die ein diesbezüglich übereinstimmendes drittes Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung zeigt. This is illustrated in Fig. 4 is a sectional view showing an in this respect matching third embodiment of the present invention.

Die Rastlippe 21 des Bracketdeckels 3 und der hierzu korrespondierende Rastwulst 10 der Bracketbasis 2 bilden somit eine korrespondierende Rastverbindung, die den einmal auf der Bracketbasis 2 eingerasteten Bracketdeckel 3 dauerhaft hält. The locking lip 21 of the bracket lid 3 and the corresponding thereto latching bead 10 of the bracket base 2 thus form a corresponding locking connection that maintains the once locked to the bracket base 2 bracket lid 3 permanently. Hierbei wird ein Zahnspangendraht 8 fest zwischen den Ausnehmungen 7 , 16 eingeklemmt. Here, a wire braces 8 is firmly clamped between the recesses 7, 16th

Vorzugsweise besteht der Bracketdeckel 3 aus einem elastischen Material, so daß durch die Verspannung des Bracketdeckels 3 zwischen dem Schwenkgelenk 18 und der Rastverbindung 20 , 21 eine vorbestimmte Haltekraft erzeugt wird. Preferably, the bracket lid 3 consists of an elastic material, so that by the tension of the bracket lid 3 between the pivot 18 and the locking connection 20, 21 a predetermined holding force is generated. Die Haltekraft wird durch Auswahl der Materialelastizität derart gewählt, daß einerseits der Zahnspangendraht 8 mit einer ausreichend hohen Kraft an der Bracketanordnung 1 fixiert ist und andererseits die Rastverbindung zwischen dem Bracketdeckel 3 und der Bracketbasis 2 gelöst werden kann, ohne daß hohe Seiten- bzw. Querkräfte auf die Bracketbasis 2 ausgeübt werden, die eine Beeinträchtigung der Verbindung zwischen der Bracketbasis 2 und dem entsprechenden Zahn verursachen können. The holding force is determined by selection of the material elasticity selected such that the one part of the brace wire 8 is fixed at a sufficiently high force to the bracket assembly 1 and on the other hand, the latching connection between the bracket cover 3 and the bracket base 2 can be achieved without high lateral or cross forces are exerted on the bracket base 2, which may cause deterioration of the connection between the bracket base 2 and the corresponding tooth.

An dem der rinnenförmigen Ausnehmung 11 gegenüberliegenden Bereich des Bracketdeckels 3 ist eine Gegenausnehmung 22 angeformt, die sich an die rinnenförmige Ausnehmung 11 anpaßt. At which the groove-shaped recess 11 opposite region of the bracket lid 3 a Gegenausnehmung 22 is formed, which conform to the trough-shaped recess. 11 Durch Einführen eines spitzen Werkzeuges 29 in die rinnenförmige Ausnehmung 11 bzw. in die Öffnung 11 , 22 kann der Bracketdeckel 3 von der Bracketbasis 2 abgehoben werden, womit die Rastverbindung zwischen dem Bracketdeckel 3 und der Bracketbasis 2 gelöst wird. By inserting a pointed tool 29 in the groove-shaped recess 11 and into the opening 11, 22 of the bracket lid can be lifted 3 from the bracket base 2, whereby the locking connection between the bracket cover 3 and the bracket base is dissolved. 2 Hierbei werden keinerlei Seiten- bzw. Querkräfte auf die Bracketbasis 2 ausgeübt, so daß keinerlei Beschädigungsgefahr für die Verbindung zwischen der Bracketbasis 3 und dem jeweiligen Zahn besteht. Here, no lateral or transverse forces on the bracket base 2 are applied, so that no risk of damage to the connection between the bracket base 3 and the respective tooth is.

Fig. 3 zeigt ein zweites Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Bracketanordnung 1 , die sich vom ersten Ausführungsbeispiel lediglich durch eine andere Ausbildung des Schwenkgelenks 18 unterscheidet. Fig. 3 shows a second embodiment of the bracket assembly 1 of the invention, which differs from the first embodiment only by a different design of the pivot linkage 18. Dieses Schwenkgelenk ist durch eine an der Bracketbasis 2 angeformte Gelenkstange 23 und zwei am Bracketdeckel 3 angeformten Gelenkarmen 24 ausgebildet. This pivot is formed by an integrally formed attached to the bracket base 2 and two link rod 23 integrally formed on the bracket lid 3 articulated arms 24th Die Gelenkstange 23 ist quer zur Längsrichtung der Bracketbasis 2 auf einem im Vergleich zum ersten Ausführungsbeispiel kleineren und schmäleren Gelenksockel 25 angeordnet. The link bar 23 is transverse to the longitudinal direction of the bracket base 2 disposed on a compared to the first embodiment, smaller and narrower joint socket 25th Die Gelenkstange 23 ist eine zylinderförmige Stange, die sich etwa über die gesamte Breite der Bracketbasis 2 erstreckt und einen Durchmesser besitzt, der ungefähr der Dicke der Bracketbasis entspricht. The pivot rod 23 is a cylindrical rod which extends approximately over the entire width of the bracket base 2 and has a diameter which corresponds approximately to the thickness of the bracket base. Die beiden Gelenkarme 24 sind an dem der Rastlippe 21 diametral gegenüberliegenden Endbereich des Bracketdeckels 3 an diesen angeformt und bilden jeweils einen etwa viertelkreisförmigen Bogen, der sich um die Gelenkstange 23 schmiegt und so eine schwenkbare Verbindung zwischen dem Bracketdeckel 3 und der Bracketbasis 2 festlegt. The two articulated arms 24 are where the locking lip 21 diametrically opposite end region of the bracket lid 3 of molded these and each form an approximately quarter-circle arc which wraps around the pivot rod 23, and so a pivotal connection between the bracket cover 3 and the bracket base 2 defines.

Da die Gelenkarme 24 jeweils nur einseitig mit dem Bracketdeckel 3 verbunden sind, ist diese Gelenkverbindung grundsätzlich lösbar, so daß bei etwa paralleler Anordnung des Bracketdeckels 3 zur Bracketbasis 2 , dieser durch eine vom Sockel 9 weggerichtete Verschiebung abgezogen bzw. durch eine Verschiebung in die entgegengesetzte Richtung an der Gelenkstange 23 eingehängt werden kann. Since the hinge arms 24 are each only on one side connected with the bracket lid 3, this articulation is in principle solvable, so that at about parallel arrangement of the bracket lid 3 to the bracket base 2, this peeled off or by a directed away from the base 9 shift by a shift in the opposite direction on the pivot rod 23 can be hooked.

Ein drittes Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Bracketanordnung 1 ist in Fig. 4 gezeigt. A third embodiment of a bracket assembly 1 of the invention is shown in Fig. 4. Das dritte Ausführungsbeispiel unterscheidet sich von den beiden vorgenannten Ausführungsbeispielen dadurch, daß anstelle eines Schwenkgelenkes zwischen der Bracketbasis 2 und dem Bracketdeckel 3 Führungselemente vorgesehen sind, vermittels derer der Bracketdeckel 3 verschieblich mit der Bracketbasis 2 verbunden ist. The third embodiment differs from the two aforementioned embodiments in that guide elements 3 are provided instead of a pivot joint between the bracket base 2 and the bracket cover means of which the bracket cover 3 slidably connected to the bracket base. 2 Die Bracketbasis 2 weist als Führungselement einen trapezförmigen Führungszapfen 26 und der Bracketdeckel 3 eine korrespondierende trapezförmige Führungsnut 27 auf, die an der Oberfläche 15 des Bracketdeckels 3 in dessen Längsrichtung verlaufend eingebracht ist. The bracket base 2 has, as a guide member has a trapezoidal guide pin 26 and the bracket lid 3 a corresponding trapezoidal guide groove 27, which is inserted to extend in the longitudinal direction on the surface 15 of the bracket lid. 3 Am oberen Rand des Führungszapfens 26 ist nach hinten, dh von der Ausnehmung 7 zum Aufnehmen des Zahnspangendrahtes 8 weggerichtet, ein Vorsprung 28 angeformt. At the upper edge of the guide pin 26, a projection rearwardly, ie away from the recess 7 for receiving the brace wire 8, formed 28th Der Bracketdeckel 3 weist eine zu dem Vorsprung 28 korrespondierende Ausnehmung auf, in dieser der Vorsprung 28 eingreift, wenn der Bracketdeckel 3 mit der Bracketbasis 2 verrastet ist. The bracket cover 3 has a corresponding recess for the protrusion 28 engages in this, the projection 28 when the bracket lid 3 is locked to the bracket base. 2

Der Bracketdeckel 3 kann auf der Bracketbasis 2 in Längsrichtung verschoben werden, wobei die in der Art einer Schwalbenschwanzverbindung durch den Führungszapfen 26 und die Führungsnut 27 ausgebildete Verschiebeverbindung zwischen der Bracketbasis 2 und dem Bracketdeckel 3 soviel Spiel aufweist und/oder der Bracketdeckel 3 derart elastisch ausgebildet ist, daß er mit seinem vorderen, den Zahnspangendraht 8 und den Sockel 9 abdeckenden Bereich beim Verschieben abgehoben werden kann. The bracket cover 3 can be moved to the bracket base 2 in the longitudinal direction, said 27 formed sliding connection between the bracket base 2 and the bracket lid 3 comprises in the manner of a dovetail connection through the guide pin 26 and the guide groove so much play and / or the bracket lid 3 is formed elastically is that he covering portion can be lifted when moving with its front the braces wire 8 and the socket. 9 Ein zusätzlicher Zapfen 30 am Bracketdeckel sorgt dafür, daß beim Verschieben des Bracketdeckels gegenüber der Bracketbasis der Zapfen 30 am Führungselement 26 anstößt wodurch ein ungewollt, leichtes Lösen des Bracketdeckels von der Bracketbasis verhindert wird. An additional pin 30 on the bracket lid ensures that upon displacement of the bracket cover with respect to the bracket base of the pin 30 which abuts on the guide element 26 a unintentionally, easy detachment of the bracket cover of the bracket base is prevented.

Die Führungselemente 26 , 27 stellen eine alternative Verbindung zum Schwenkgelenk der beiden obigen Ausführungsbeispiele dar. Unabhängig von der Art der Verbindung zwischen der Bracketbasis 2 und dem Bracketdeckel 3 wird beim Öffnen der Bracketanordnung 1 , dh beim Lösen der Rastverbindung zwischen dem Rastwulst 10 und der Rastlippe 21 , diese weitere Verbindung nicht gelöst, so daß sichergestellt ist, daß bei der Behandlung der Bracketdeckel 3 nicht abfällt. The guide elements 26, 27 illustrate an alternative connection to the pivot joint of the two above embodiments. Regardless of the type of connection between the bracket base 2 and the bracket lid 3 when opening the bracket assembly 1, that is, when releasing the latching connection between the latching bead 10 and the locking lip 21, does not solve these additional compound so that it is ensured that 3 does not fall in the treatment of the bracket cover.

Die Erfindung ist jedoch nicht auf die konkrete Ausführungsform der oben beschriebenen Ausführungsbeispiele beschränkt; However, the invention is not limited to the concrete embodiment of the above-described embodiments; im Rahmen der Erfindung ist es z. in the context of the invention, it is z. B. auch möglich, anstelle der Führungselemente 26 , 27 bzw. des Schwenkgelenkes 18 , eine zusätzliche Rastverbindung und/oder einen Verriegelungsmechanismus vorzusehen. Also possible to provide for example, instead of the guide elements 26, 27 and the pivot joint 18, an additional snap-in connection and / or a locking mechanism. Anstelle der oben beschriebenen Rastverbindungen, dem Rastwulst 10 und der Rastlippe 21 kann z. Instead of the above-described latching connections, the latching bead 10 and the locking lip 21 z can. B. auch eine Rastverbindung mit einem in eine Öffnung einrastenden Raststift vorgesehen werden. B. be with a snap into an opening detent pin provided a latching connection. Die Verspannung des Bracketdeckels 3 kann nicht nur durch Auswählen der Elastizität des Materials, aus dem der Bracketdeckel 3 besteht, bestimmt werden, sondern beispielsweise auch durch Vorsehen dehnfähiger Zonen im mittigen Bereich des Bracketdeckels 3 festgelegt werden. The clamping of the bracket lid 3 can be determined not only by selecting the resilience of the material from which the bracket lid 3 is, be set but also for example by providing extensible zones in the central region of the bracket cover. 3

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 1

Bracketanordnung bracket assembly

2 2

Bracketbasis bracket base

3 3

Bracketdeckel bracket cover

4 4

Befestigungsfläche mounting surface

5 5

Oberfläche surface

6 6

Mantelfläche lateral surface

7 7

Ausnehmung recess

8 8th

Zahnspangendraht braces wire

9 9

Sockel base

10 10

Rastwulst latching bead

11 11

rinnenförmige Ausnehmung/Öffnung trough-shaped recess / opening

12 12

Steg web

13 13

Gelenksockel joint base

14 14

Achszapfen journal

15 15

Oberfläche surface

16 16

Ausnehmung recess

17 17

Schlitz slot

18 18

Schwenkgelenk pivot

19 19

Ausnehmung für den Gelenksockel Recess for the joint socket

20 20

Steg web

21 21

Rastlippe Rest lip

22 22

Gegenausnehmung Gegenausnehmung

23 23

Gelenkstange joint rod

24 24

Gelenkarm articulated arm

25 25

Gelenksockel joint base

26 26

Führungszapfen spigot

27 27

Führungsnut guide

28 28

Vorsprung head Start

29 29

Werkzeug Tool

30 30

Zapfen spigot

Claims (15)

1. Bracketanordnung für Zahnspangen, mit 1. Bracket arrangement for braces, with
einer Bracketbasis ( 2 ), die unmittelbar auf einer Zahnfläche befestigbar ist und in der eine Ausnehmung ( 7 ) zur Aufnahme eines Zahnspangendrahtes ( 8 ) eingebracht ist, a bracket base (2) which is directly attachable on a tooth surface and in which a recess (7) for receiving a brace wire (8) is introduced,
einem Bracketdeckel ( 3 ), der ebenfalls eine Ausnehmung ( 16 ) zum Aufnehmen des Zahnspangendrahtes ( 8 ) aufweist, wobei comprises a bracket cover (3) also has a recess (16) for receiving the brace wire (8), wherein
an der Bracketbasis ( 2 ) ein Rastelement ( 10 ) und am Bracketdeckel ( 3 ) ein korrespondierendes Gegenrastelement ( 21 ) zum lösbar festen Verfügen der Bracketbasis ( 2 ) mit dem Bracketdeckel ( 3 ) vorgesehen sind, so daß der Zahnspangendraht ( 8 ) zwischen Bracketbasis ( 2 ) und Bracketdeckel ( 3 ) klemmbar ist. to the bracket base (2) a locking element (10) and on the bracket cover (3) (2) a corresponding counter-latching element (21) for releasably fixed Do the bracket base provided with the bracket cover (3), so that the braces wire (8) between the bracket base (2) and bracket cover (3) can be clamped.
2. Bracketanordnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß an der Bracketbasis ( 2 ) ein, an einem von der Bracketbasis ( 2 ) vorstehenden Sockel ( 9 ) hinterschnittener Rastwulst ( 10 ) vorgesehen ist, und daß der Bracketdeckel ( 3 ) mit einer den Rastwulst ( 10 ) der Bracketbasis ( 2 ) hintergreifbaren Rastlippe ( 21 ) versehen ist. 2. Bracket assembly according to claim 1, characterized in that on the bracket base (2), on one of the bracket base (2) above the base (9), undercut locking bead (10) is provided, and that the bracket cover (3) with the latching bead (10) of the bracket base (2) gripped from behind latching lip (21) is provided.
3. Bracketanordnung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Rastelemente ( 10 , 21 ) der Bracketbasis ( 2 ) und des Bracketdeckels ( 3 ) jeweils benachbart zu den Ausnehmungen ( 7 , 16 ) zur Aufnahme des Zahnspangendrahtes ( 8 ) angeordnet sind. 3. Bracket assembly according to claim 1 or 2, characterized in that the latching elements (10, 21) of the bracket base are arranged (2) and the bracket assembly (3) respectively adjacent to the recesses (7, 16) for receiving the brace wire (8) ,
4. Bracketanordnung nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Rastelemente ( 10 , 21 ) der Bracketbasis ( 2 ) und des Bracketdeckels ( 3 ) am Rand der jeweiligen Elemente ( 2 , 3 ) angeordnet sind, wobei der Rastwulst ( 10 ) und die Rastlippe ( 21 ) etwa parallel zu den Rändern der Bracketbasis ( 2 ) bzw. des Bracketdeckels ( 3 ) verlaufen, und daß benachbart zum Rastwulst ( 10 ) eine Öffnung ( 11 ) an der Bracketbasis ( 2 ) ausgebildet ist, in welche ein Werkzeug zum Lösen der Rastverbindung zwischen der Bracketbasis ( 2 ) und dem Bracketdeckel ( 3 ) einführbar ist. 4. Bracket assembly according to claim 2 or 3, characterized in that the latching elements (10, 21) of the bracket base (2) and the bracket assembly (3) at the edge of the respective elements (2, 3) are arranged, wherein the latching bead (10) and the locking lip (21) approximately parallel to the edges of the bracket base (2) and the bracket assembly (3) extend, and in that adjacent the latching bead (10) has an opening (11) to the bracket base (2) is formed into which a tool for releasing the latching connection between the bracket base (2) and the bracket cover (3) can be inserted.
5. Bracketanordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß an der Bracketbasis ( 2 ) benachbart zur Ausnehmung ( 7 ) zur Aufnahme des Zahnspangendrahtes ( 8 ) Einrichtungen ( 12 ) zum Befestigen von Gummielementen zur seitlichen Ausrichtung der Zähne vorgesehen sind. 5. Bracket assembly according to one of claims 1 to 4, characterized in that on the bracket base (2) adjacent to the recess (7) for receiving the brace wire (8) means (12) are provided for fastening rubber members for the lateral alignment of the teeth.
6. Bracketanordnung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtungen zum Befestigen von Gummielementen von der Bracketbasis ( 2 ) abstehende Stege ( 12 ) sind. 6. Bracket assembly according to claim 5, characterized in that the means for fastening rubber members of the bracket base (2) projecting webs (12).
7. Bracketanordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Bracketdeckel ( 3 ) als eine um ein Schwenkgelenk ( 18 ) schwenkbar an der Bracketbasis ( 2 ) angeordnete Klappe ausgebildet ist. 7. Bracket assembly according to one of claims 1 to 6, characterized in that the bracket cover (3) as one about a pivot joint (18) pivotally attached to the bracket base (2) arranged flap is formed.
8. Bracketanordnung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß das Schwenkgelenk ( 18 ) und die Rastelemente ( 10 , 21 ) diametral gegenüberliegend an der Bracketbasis ( 2 ) bzw. am Bracketdeckel ( 3 ) angeordnet sind. 8. Bracket assembly according to claim 7, characterized in that the pivot joint (18) and the latching elements (10, 21) diametrically opposite to the bracket base (2) or on the bracket cover (3) are arranged.
9. Bracketanordnung nach Anspruch 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Schwenkgelenk ( 18 ) zwei an der Bracketbasis ( 2 ) angeordnete Achszapfen ( 14 ) aufweist, die in korrespondierende Ausnehmungen am Bracketdeckel ( 3 ) eingreifen. 9. Bracket assembly according to claim 7 or 8, characterized in that the pivot joint (18) has two of the bracket base (2) arranged journal (14) which engage in corresponding recesses on the bracket cover (3).
10. Bracketanordnung nach Anspruch 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Schwenkgelenk ( 18 ) aus einer, an der Bracketbasis ( 2 ) angeordneten Gelenkstange ( 23 ) und zumindest einen, am Bracketdeckel ( 3 ) angeordneten, die Gelenkstange ( 23 ) umgreifenden Gelenkarm ( 24 ) besteht, und daß der Gelenkarm ( 24 ) einseitig mit dem übrigen Körper des Bracketdeckels ( 3 ) derart verbunden ist, daß der Bracketdeckel ( 3 ) mit seinem Gelenkarm ( 24 ) lösbar an der Gelenkstange ( 23 ) einhängbar ist. 10. Bracket assembly according to claim 7 or 8, characterized in that the pivot joint (18) from a, in the bracket base (2), arranged articulated rod (23) and at least, arranged one on the bracket cover (3), the articulated rod (23) engaging around articulated arm (24), and in that the articulated arm (24) is on one side connected to the rest of the body of the bracket assembly (3) such that the bracket cover (3) can be hooked with its articulated arm (24) releasably attached to the joint rod (23).
11. Bracketanordnung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Bracketbasis ( 2 ) und der Bracketdeckel ( 3 ) vermittels Führungselemente ( 26 , 27 ) verschieblich miteinander verbunden sind. 11. Bracket assembly according to one of claims 1 to 6, characterized in that the bracket base (2) and the bracket cover (3) by means of guide elements (26, 27) are slidably interconnected.
12. Bracketanordnung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Bracketbasis ( 2 ) einen trapezförmigen Führungszapfen ( 26 ) und der Bracketdeckel ( 3 ) eine korrespondierende Gegennut ( 27 ) aufweisen, die in Art einer Schwalbenschwanzverbindung ineinandergreifen, so daß der Bracketdeckel ( 3 ) verschieblich auf der Bracketbasis ( 2 ) angeordnet ist. 12. Bracket assembly according to claim 11, characterized in that the bracket base (2) have a trapezoidal guide pin (26) and the bracket cover (3) has a corresponding counter-groove (27) which engage in the manner of a dovetail joint, so that the bracket lid (3) is arranged displaceably on the bracket base (2).
13. Bracketanordnung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Führungszapfen ( 26 ) mit einem Vorsprung ( 28 ) und der Bracketdeckel ( 3 ) mit einer korrespondierenden Ausnehmung versehen sind, die, bei auf der Bracketbasis ( 2 ) eingerastetem Bracketdeckel ( 3 ), ineinandergreifen. 13. Bracket assembly according to claim 12, characterized in that the guide pin (26) are provided with a projection (28) and the bracket cover (3) with a corresponding recess, an engaged in to the bracket base (2) Bracket cover (3), mesh.
14. Bracketanordnung nach einem der Ansprüche 7 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß der Bracketdeckel ( 2 ) aus einem elastischen Material besteht, dessen Elastizität derart gewählt ist, daß durch eine Verspannung des Bracketdeckels ( 2 ) zwischen den Rastelementen ( 10 , 21 ) sowie der durch das Schwenkgelenk ( 18 ) oder den Führungselementen ( 26 , 17 ) ausgebildeten Verbindung die Haltekraft festgelegt ist, mit der der Bracketdeckel ( 2 ) an der Bracketbasis ( 3 ) gehalten wird. 14. Bracket assembly according to one of claims 7 to 13, characterized in that the bracket cover (2) consists of an elastic material whose elasticity is chosen so that by a tension of the bracket cover (2) between the locking elements (10, 21) and by the swivel joint (18) or the guide elements (26, 17) formed connecting the holding force is held by the bracket cover (2) attached to the bracket base (3) is fixed.
15. Bracketanordnung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß der Bracketdeckel ( 2 ) zumindest eine dehnfähige Zone aufweist. 15. Bracket assembly according to claim 14, characterized in that the bracket cover (2) at least one extensible zone.
DE1998156794 1998-12-09 1998-12-09 Closure mechanism for a bracket arrangement for braces Withdrawn DE19856794A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998156794 DE19856794A1 (en) 1998-12-09 1998-12-09 Closure mechanism for a bracket arrangement for braces

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998156794 DE19856794A1 (en) 1998-12-09 1998-12-09 Closure mechanism for a bracket arrangement for braces
PCT/EP1999/009415 WO2000033760A1 (en) 1998-12-09 1999-12-02 Locking mechanism for a bracket arrangement for dental braces

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19856794A1 true DE19856794A1 (en) 2000-06-21

Family

ID=7890508

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1998156794 Withdrawn DE19856794A1 (en) 1998-12-09 1998-12-09 Closure mechanism for a bracket arrangement for braces

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE19856794A1 (en)
WO (1) WO2000033760A1 (en)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1236442A1 (en) * 2001-02-28 2002-09-04 Tomy Incorporated Orthodontic bracket
WO2004060195A1 (en) * 2002-12-19 2004-07-22 3M Innovative Properties Company Low profile orthodontic appliance
US6893257B2 (en) 2002-12-19 2005-05-17 3M Innovative Properties Company Orthodontic appliance with placement enhancement structure
DE102004056168B4 (en) * 2004-11-18 2007-09-06 Bernhard Förster Gmbh Self-ligating bracket for orthodontics
US7396230B2 (en) 2004-04-30 2008-07-08 Norbert Abels Molar orthodontic brackets having a hinged bracket cover
DE202011107041U1 (en) 2011-10-21 2011-12-29 Heliocos Gmbh Orthodontic regulatory system
WO2013057181A1 (en) 2011-10-21 2013-04-25 Heliocos Gmbh Orthodontic adjustment system and method for the arrangement thereof

Families Citing this family (21)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19812184A1 (en) 1998-03-19 1999-09-23 Norbert Abels Orthodontic fixture element with base and holder
DE10011596B4 (en) 2000-03-10 2007-12-27 Norbert Dr. Abels orthodontic bracket
WO2002064051A1 (en) 2001-02-15 2002-08-22 Norbert Abels Self-ligating orthodontic brackets having a rigid bracket base and deformable ligation cover
JP2004526484A (en) 2001-02-15 2004-09-02 ノルベルト アベルズ Self-ligating orthodontic bracket that includes a ligation cover with a deflection of the open or closed position
DE10035992A1 (en) * 2000-07-24 2002-02-07 Norbert Abels orthodontic bracket
US6932597B2 (en) 2001-09-12 2005-08-23 Norbert Abels Self-ligating orthodontic brackets including a metal ligation cover hingedly connected to a bracket base
EP1482857B1 (en) 2002-03-13 2013-01-16 Christoph Von Mandach Orthodontic set
US7621743B2 (en) * 2002-11-26 2009-11-24 Orthodontic Research And Development, S.L. Orthodontic bracket
US6960081B2 (en) 2003-03-04 2005-11-01 Norbert Abels Orthodontic brackets with elongate film hinge
US6960080B2 (en) 2003-03-04 2005-11-01 Norbert Abels Orthodontic brackets with elongate film hinge
US6964565B2 (en) 2004-02-19 2005-11-15 Norbert Abels Two-part orthodontic bracket
DE102006004122A1 (en) * 2006-01-25 2007-08-02 Dentaurum J.P. Winkelstroeter Kg An orthodontic attachment device
US7674110B2 (en) 2006-03-23 2010-03-09 Ormco Corporation Low profile self-ligating orthodontic brackets and methods of using such orthodontic brackets
US7704072B2 (en) 2006-04-19 2010-04-27 Ormco Corporation Orthodontic bracket
JP3155882U (en) * 2006-06-09 2009-12-10 ゲステンコ インターナショナル アーベー Mounting jig for orthodontic equipment
US7611352B2 (en) * 2006-08-31 2009-11-03 Ultradent Products, Inc. Lifestyle bracket system having interchangeable ligation covers
DE202008018544U1 (en) * 2007-06-28 2015-11-10 Ormco Corporation The self orthodontic bracket and apparatus for their delivery
EP2008611A1 (en) * 2007-06-28 2008-12-31 Ormco Corporation Orthodontic hand tools for use with a self-ligating orthodontic bracket, methods for using such orthodontic hand tools, self-ligating orthodontic brackets, and orthodontic bracket systems
US8882498B2 (en) 2009-04-03 2014-11-11 Ultradent Products, Inc. Coordinated metal and ceramic orthodontic bracket systems
WO2012095681A1 (en) 2011-01-14 2012-07-19 Valter Vigolo Orthodontic bracket with removable cover and method for the assembly of said orthodontic bracket
KR101538007B1 (en) * 2015-04-15 2015-07-22 주식회사 바이오세텍 Bracket for othodontic treatment

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2357573C2 (en) * 1973-11-19 1982-07-01 Gustav Herbert Hamilton Ontario Ca Hanson
US4712999A (en) * 1986-09-10 1987-12-15 Farel Rosenberg Convertible, self-ligating, archwire positioning orthodontic bracket
US5224858A (en) * 1992-01-28 1993-07-06 Hamilton Ortho Inc. Orthodontic brackets and arch wires for use in combination therewith

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9112872U1 (en) * 1991-10-16 1992-02-06 Chang, Cheng-Tsung, Poai St. Tanshui, Taipeh, Tw
DE69522079T2 (en) * 1994-11-29 2002-04-25 Sankin Ind Co orthodontic bracket
US5685711A (en) * 1995-12-06 1997-11-11 Hanson; G. Herbert Self-ligating orthodontic brackets
US5857849A (en) * 1996-12-06 1999-01-12 Kurz; Craven Self-ligating low profile orthodontic bracket

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2357573C2 (en) * 1973-11-19 1982-07-01 Gustav Herbert Hamilton Ontario Ca Hanson
US4712999A (en) * 1986-09-10 1987-12-15 Farel Rosenberg Convertible, self-ligating, archwire positioning orthodontic bracket
US5224858A (en) * 1992-01-28 1993-07-06 Hamilton Ortho Inc. Orthodontic brackets and arch wires for use in combination therewith

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1236442A1 (en) * 2001-02-28 2002-09-04 Tomy Incorporated Orthodontic bracket
US6843651B2 (en) 2001-02-28 2005-01-18 Tomy Incorporated Orthodontic bracket
CN1330279C (en) * 2001-02-28 2007-08-08 拓美株式会社 Orthodontic support
WO2004060195A1 (en) * 2002-12-19 2004-07-22 3M Innovative Properties Company Low profile orthodontic appliance
US6893257B2 (en) 2002-12-19 2005-05-17 3M Innovative Properties Company Orthodontic appliance with placement enhancement structure
US6910884B2 (en) 2002-12-19 2005-06-28 3M Innovative Properties Company Low profile orthodontic appliance
US7396230B2 (en) 2004-04-30 2008-07-08 Norbert Abels Molar orthodontic brackets having a hinged bracket cover
DE102004056168B4 (en) * 2004-11-18 2007-09-06 Bernhard Förster Gmbh Self-ligating bracket for orthodontics
DE202011107041U1 (en) 2011-10-21 2011-12-29 Heliocos Gmbh Orthodontic regulatory system
WO2013057181A1 (en) 2011-10-21 2013-04-25 Heliocos Gmbh Orthodontic adjustment system and method for the arrangement thereof

Also Published As

Publication number Publication date
WO2000033760A1 (en) 2000-06-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69923096T9 (en) Prosthesis insertion device
DE4131176C2 (en) medical forceps
DE69701720T3 (en) blocking device
DE69827080T2 (en) A bone grip
DE3437300C2 (en)
DE60225661T2 (en) Reversible blade with a mounting shaft section provided with bevelled
DE4006111C1 (en)
EP1604616B1 (en) Surgical instrument for fixation of adjacent bone plates
DE4314185C2 (en) Releasable cable ties
DE3490450C2 (en) Instrument for the insertion of surgical fasteners
DE19829899B4 (en) frictional harness adjuster
DE19959965B4 (en) Fastening device from the snap-type
DE602004001499T2 (en) Clamping device for fastening goods on a truck
DE4407100C2 (en) Bracket for orthodontic treatment
DE60118255T2 (en) Instrument for a cranial flap clamp
DE69913012T2 (en) Prosthesis insertion device
DE60130705T2 (en) cable clamp
DE10259856B4 (en) Wiper arm of a wiper device for windows of motor vehicles
DE10231997B4 (en) Adjustable hand tool for setting blind rivets and rivet nuts
DE60133109T2 (en) gripping devices
EP0778187B1 (en) Spoiler arrangement
EP0449152B1 (en) Device for cleaning teeth and/or interdental spacings
DE3931180A1 (en) fasteners
DE102008028323A1 (en) Stapling instrument for an endoscope
CH577282A5 (en) Ski boot with hinged rear ankle support - has simple fastening and tightening mechanism with interconnected tension members

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee