DE19847603A1 - Arrangement for weight sensing on motor vehicle seat arrangement has weight sensor(s) mounted between upper seat and lower seat parts and offset with respect to pivot axis between upper and lower parts - Google Patents

Arrangement for weight sensing on motor vehicle seat arrangement has weight sensor(s) mounted between upper seat and lower seat parts and offset with respect to pivot axis between upper and lower parts

Info

Publication number
DE19847603A1
DE19847603A1 DE1998147603 DE19847603A DE19847603A1 DE 19847603 A1 DE19847603 A1 DE 19847603A1 DE 1998147603 DE1998147603 DE 1998147603 DE 19847603 A DE19847603 A DE 19847603A DE 19847603 A1 DE19847603 A1 DE 19847603A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
seat
characterized
part
weight
shell
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1998147603
Other languages
German (de)
Inventor
Ruprecht Sinnhuber
Thomas Wohllebe
Oskar Ries
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Volkswagen AG
Original Assignee
Volkswagen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Volkswagen AG filed Critical Volkswagen AG
Priority to DE1998147603 priority Critical patent/DE19847603A1/en
Publication of DE19847603A1 publication Critical patent/DE19847603A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/24Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles
    • B60N2/42Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats
    • B60N2/427Seats or parts thereof displaced during a crash
    • B60N2/42727Seats or parts thereof displaced during a crash involving substantially rigid displacement
    • B60N2/42736Seats or parts thereof displaced during a crash involving substantially rigid displacement of the whole seat
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/002Passenger detection systems
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/24Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles
    • B60N2/42Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats
    • B60N2/4207Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats characterised by the direction of the g-forces
    • B60N2/4214Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats characterised by the direction of the g-forces longitudinal
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/24Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles
    • B60N2/42Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats
    • B60N2/4207Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats characterised by the direction of the g-forces
    • B60N2/4214Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats characterised by the direction of the g-forces longitudinal
    • B60N2/4221Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats characterised by the direction of the g-forces longitudinal due to impact coming from the front
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/24Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles
    • B60N2/42Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles for particular purposes or particular vehicles the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats
    • B60N2/427Seats or parts thereof displaced during a crash
    • B60N2/42772Seats or parts thereof displaced during a crash characterised by the triggering system
    • B60N2/4279Seats or parts thereof displaced during a crash characterised by the triggering system electric or electronic triggering
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R21/00Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
    • B60R21/01Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
    • B60R21/015Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents including means for detecting the presence or position of passengers, passenger seats or child seats, and the related safety parameters therefor, e.g. speed or timing of airbag inflation in relation to occupant position or seat belt use
    • B60R21/01512Passenger detection systems
    • B60R21/01516Passenger detection systems using force or pressure sensing means

Abstract

The arrangement has at least one weight sensor (10,12) for a seat attached to the vehicle body (6) with a seat part and a back part and an evaluation device connected to the sensor. The seat part has a lower seat part (8) as a solid lower frame or shell and an upper seat part (7) as a solid upper frame or shell. The lower seat part or holder is attached to the vehicle body and the upper seat part carries a seat cushion with a forward seat ramp (22). The upper seat part is pivotably joined to the lower part via a transverse pivot axis (9). The weight sensor(s) (10,12) is mounted between the seat upper and lower parts offset with respect to the pivot axis.

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Gewichtssensierung an einer Fahrzeugsitzanordnung nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1. The invention relates to a device for Gewichtssensierung to a vehicle seat assembly according to the preamble of claim 1.

Diese Vorrichtung umfaßt einen an der Fahrzeugkarosserie über eine Sitzhalterung befestigten Fahrzeugsitz mit einem Sitzteil und einem Lehnenteil sowie wenigstens einen Gewichtssensor mit nachgeschalteter Auswerteeinrichtung. This device comprises a fixed to the vehicle body through a seat support vehicle seat with a seat part and a backrest part and at least one weight sensor with a downstream evaluating device.

Das Gewicht, das durch einen Sitzbenutzer auf den Fahrzeugsitz einwirkt, wird in an sich bekannter Weise zur Beeinflussung einer dem Fahrzeugsitz zugeordneten Sicherheitseinrichtung erfaßt. The weight, acting by a seat occupant on the vehicle seat is detected in associated manner known per se for influencing a vehicle seat safety device.

Dazu sind einfache Sitzbelegungserkennungen mit Schaltsignalen bekannt, die bei belegtem Sitz eine zugeordnete Sicherheitseinrichtung, wie ein Rückhaltegaskissen und/oder einen Gurtstrammer aktivierbar schalten oder bei freiem Fahrzeugsitz eine Aktivierung ausschließen. These simple occupant detection with switching signals are known that switch activated an occupied seat an associated security device such as a restraint air bag and / or a belt tensioner or exclude an activation with a free car seat. Beispielsweise ist dazu eine Vorrichtung zur Erfassung einer Sitzbelegung für einen Fahrzeugsitz bekannt (DE 94 16 933 U1), bei der das Gewicht durch eine Sitzbelegung zu einer elastischen Verformung eines verformbaren Körpers führt, wobei ein Wandler aus dieser Verformung ein elektrisches Schaltsignal bildet. For example, a device for detecting seat occupancy for a vehicle seat is to known (DE 94 16 933 U1), in which the weight performs a seat occupancy to an elastic deformation of a deformable body, wherein a transducer is an electrical switching signal from this deformation. In einer anderen Vorrichtung zur Erkennung einer Sitzbelegung sind die Sitzauflagekräfte über einen federvorgespannten Sitzbelegungsschalter abgestützt (EP 0 670 239 A1) wobei durch eine Sitzbelegung die Feder überdrückt und der Sitzbelegungsschalter geschlossen wird. In another apparatus for detecting a seat occupancy, the cushion forces are supported by means of a spring-biased seat occupancy switch (EP 0670239 A1) wherein on compressing the spring by a seat occupancy and seat occupancy switch is closed.

Es sind weiter Sicherheitseinrichtungen bekannt, deren Wirkung gezielt und dosiert in Abhängigkeit des Gewichts und/oder eine Position eines Sitzbenutzers steuerbar ist. There are further safety devices are known, the effect of targeted and dosed according to the weight and / or a position of a seat user is controllable. Insbesondere kann dadurch das Aufblasverhalten eines aufblasbaren Rückhaltekissens beeinflußt werden. Specifically, characterized the inflation of an inflatable restraint cushion can be influenced. Beispielsweise ist eine Sicherheitseinrichtung mit einem Knieaufschlagelement bekannt (DE 40 02 448 A1), bei der gewichts- und positionsabhängig das Knieaufschlagelement ausfahrbar ist. For example, a safety device with a knee impact element known (DE 40 02 448 A1), is extendable in the weight and position depending on the knee impact element. Das Gewicht wird durch einen Gewichtssensor zwischen dem Fahrzeugboden und dem Fahrzeugsitz ermittelt. The weight is determined by a weight sensor between the vehicle floor and the vehicle seat. Die Position wird über die Längseinstellung des Fahrzeugsitzes erfaßt. The position is detected by means of the longitudinal adjustment of the vehicle seat.

In einer anderen Sicherheitseinrichtung mit einer Steuervorrichtung zur Beeinflussung des Aufblasverhaltens eines Rückhaltekissens in Abhängigkeit des Gewichts eines Sitzbenutzers wird dessen Gewicht durch Gewichtssensoren im Sitzkissen in Verbindung mit einem Neigungssensor für die Rückenlehne des Fahrzeugsitzes erfaßt (DE 44 42 841 A1). In another safety device with a control device for influencing the inflation behavior of a restraint cushion as a function of the weight of a seat occupant whose weight is detected by the weight sensors in the seat cushion in conjunction with a tilt sensor for the backrest of the vehicle seat (DE 44 42 841 A1). Bei stark geneigter Rückenlehne stützt diese bereits einen Teil des Gewichts des Sitzbenutzers ab, so daß das durch die Gewichtssensoren im Sitzkissen erfaßte Gewicht zu gering ist und entsprechend der Sitzneigung auf das tatsächliche Gewicht des Sitzbenutzers vergrößert wird. In strongly inclined backrest this already supports part of the weight of the seat occupant, so that the detected by the weight sensors in the seat cushion weight is too small and is increased according to the seat tilt to the actual weight of the seat occupant. Als Gewichtssensoren sind allgemein Kraftmeßdosen bekannt, die beispielsweise Dehnungsmeßstreifenanordnungen enthalten. As weight sensors generally load cells are known, for example, containing Dehnungsmeßstreifenanordnungen. Es sind auch induktive und kapazitive Gewichtssensoren in Verbindung mit Fahrzeugsitzen bekannt (EP 0 796 768 A1). There are also inductive and capacitive weight sensors in connection with vehicle seats known (EP 0796768 A1).

Weiter ist ein Sicherheitssystem mit einem aufblasbaren Rückhaltekissen bekannt (DE 38 09 074 A1), das über eine Steuerschaltung vollständig oder nur teilweise füllbar ist. Next is a security system with an inflatable restraint cushion known (DE 38 09 074 A1), which is completely or partially fillable via a control circuit. Bei einem in Fahrtrichtung relativ weit nach vorne verlagerten Sitzbenutzer wird bei einer Aktivierung des Sicherheitssystems das Rückhaltekissen nur teilweise entfaltet, während bei einer normalen Sitzposition ein vollständiges Aufblasen erfolgt. At a relatively far displaced towards the front seat occupant, the restraint pad is only partially deployed, while in a normal sitting position of full inflation takes place upon activation of the security system. Diese unterschiedlichen Positionen werden durch in Fahrzeuglängsrichtung beabstandete Gewicht- bzw. Drucksensoren an jeder Gleitschiene eines längsverstellbaren Fahrzeugsitzes ermittelt, indem die unterschiedlich auf diese Sensoren wirkenden Druckkräfte ausgewertet werden. These various positions are determined by spaced in the vehicle longitudinal direction Weight- or pressure sensors on each slide of a longitudinally adjustable vehicle seat by the differently acting on these sensors compressive forces are evaluated.

Weiter sind Sicherheitseinrichtungen bekannt, bei denen die Vorderkante eines Fahrzeugsitzes als Sitzrampe bei einem Fahrzeugaufprall durch einen Hebemechanismus anhebbar ist: Further safety devices are known in which the front edge of a vehicle seat can be raised as a seat pad in a vehicle crash by a lifting mechanism:
Für eine solche Sitzrampenverstellung ist ein Luftsack bekannt, der durch einen Gasgenerator aufblasbar ist (DE 197 35 915 A1). For such a seat ramp adjusting an air bag is known, which is inflatable by a gas generator (DE 197 35 915 A1). In einer ähnlichen Anordnung ist ein aufblasbarer Luftsack zur Aufwölbung eines Höckers an der Sitzrampe verwendet (DE 195 04 975 A1). In a similar arrangement, an inflatable air bag to bulge a bump is used at the seat ramp (DE 195 04 975 A1). Es ist auch bekannt, nur einen mittleren Teil einer Sitzrampe mit Hilfe eines Luftsacks aufzuwölben (DE 196 00 278 C1). It is also known to bulge only a central portion of a seat pad with the aid of an air bag (DE 196 00 278 C1).

Als Antrieb für eine unfallbedingte Sitzrampenverstellung ist auch eine elektropneumatisch wirkende Zylinderkolbenanordnung bekannt (DE 195 29 031 A1). As a drive for an accidental seat ramp adjustment is also an electro-acting cylinder piston assembly is known (DE 195 29 031 A1). Weiter ist es bekannt, den Antrieb für eine Sitzrampenverstellung aus unfallbedingten Relativbewegungen von Fahrzeugteilen abzuleiten, beispielsweise zwischen einem Fahrzeugsitz und einem Antriebsaggregat (DE 33 37 232 A1) oder einer Relativbewegung eines Fahrzeugsitzes gegenüber einer karosseriefesten Gleitschiene (EP 0 552 160 B1). Further, it is known to derive the drive for a seat ramp adjustment of accidental relative movements of vehicle parts, for example between a vehicle seat and a drive assembly (DE 33 37 232 A1) or a relative movement of a vehicle seat with respect to a body-fixed slide (EP 0552160 B1).

Aufgabe der Erfindung ist es, eine funktionsfähige und mit einfachen Mitteln herstellbare Vorrichtung zur Gewichtssensierung an einer Fahrzeugsitzanordnung vorzuschlagen, die ggf. für weitere Funktionen verwendbar oder mit weiteren Einrichtungen kombinierbar ist. The object of the invention is to provide a functional and can be produced by simple means apparatus for Gewichtssensierung to a vehicle seat assembly which can be combined, if necessary, be used for other functions, or other facilities.

Diese Aufgabe wird mit den Merkmalen des Anspruchs 1, des Anspruchs 9 sowie des Anspruchs 17 gelöst. This object is achieved with the features of claim 1, of claim 9 as well as of claim 17.

Gemäß Anspruch 1 besteht das Sitzteil aus einem Sitzunterteil als festem Sitzunterrahmen oder als fester Sitzunterschale und aus einem Sitzoberteil als festem Sitzoberrahmen oder als fester Sitzoberschale. According to claim 1, the seat part of a seat bottom as a solid seat frame or as fixed seat bottom shell and a seat shell as an integral seat upper frame or as fixed seat upper shell. Das Sitzunterteil ist über eine Sitzhalterung an der Karosserie befestigt. The seat bottom is mounted on a seat holder on the body. Das Sitzoberteil trägt ein Sitzkissen mit einer vorderen Sitzrampe. The seat shell wearing a seat cushion with a front seat ramp. Das Sitzoberteil ist mit dem Sitzunterteil über eine in Fahrzeugquerrichtung verlaufende Schwenkachse schwenkbar verbunden. The seat shell is pivotally connected to the seat bottom part about an axis extending in the vehicle transverse direction of the pivot axis. Zwischen dem Sitzunterteil und dem Sitzoberteil ist wenigstens ein Gewichtssensor versetzt zur Schwenkachse angebracht, wodurch sich das Sitzoberteil über den Gewichtssensor am Sitzunterteil abstützt. Between the seat bottom and the seat shell is at least one weight sensor mounted offset to the pivot axis, whereby the seat shell is supported on the weight sensor in the seat bottom.

Damit wird vorteilhaft erreicht, daß das Gewicht eines Sitzbenutzers nur über die Auflagekräfte des Sitzoberteils am Sitzunterteil gemessen wird, wodurch eine solche Messung weitgehend unabhängig von sonst störenden und meßverfälschenden Randbedingungen, wie beispielsweise Einflüssen einer Sitzkissenpolsterung, eines Sitzkissenschaums, eines Sitzbezugs, der Temperatur von Störkräften, die an der Lehne wirken, und der Sitzposition gehalten werden kann. This advantageously means that the weight of a seat user is only measured over the supporting forces of the seat shell of the seat base, whereby such a measurement substantially independent of otherwise interfering and meßverfälschenden boundary conditions, such as influences of a seat cushion pad, a seat cushion foam, a seat cover, the temperature of disturbing forces that act on the backrest and the seat position can be maintained. Damit ist eine solche Gewichtssensierung einfach und kostengünstig herstellbar und liefert mit einem oder nur wenigen Gewichtssensoren gut verwertbare Meßergebnisse. For such Gewichtssensierung is simple and inexpensive to manufacture and deliver with only one or a few good weight sensors usable measurement results.

Bei einer Anordnung der Schwenkachse zwischen dem Sitzoberteil und dem Sitzunterteil in einem rückwärtigen Sitzbereich führt ein Schwenken des Sitzoberteils aus seiner Normalstellung zu einer Anhebung oder zu einer Absenkung der vorderen Sitzrampe. In one arrangement, the pivot axis between the seat upper part and the seat bottom in a rear seating area, a pivoting of the seat shell from its normal position results in a raising or a lowering of the front seat ramp. Eine solche, bei einem Unfall günstige Sitzrampenverstellung kann hier einfach mit Hilfe eines pyrotechnischen, kraftbegrenzten Antriebs zwischen Sitzoberteil und Sitzunterteil durchgeführt werden, wobei bei einem Frontaufprall die vordere Sitzrampe anhebbar und bei einem Heckaufprall die Sitzrampe absenkbar ist. Such favorable in an accident seat ramp adjustment can be carried out with the aid of a pyrotechnic, force-limited drive between seat upper part and the seat bottom here simply, wherein in a frontal collision, the front seat pan, the seat ramp is raised and lowered in a rear impact. Somit ergibt sich bei dieser Anordnung eine günstige Kombination der og Gewichtssensierung mit einer Sitzrampenverstellung. Thus, a favorable combination of the above Gewichtssensierung with a seat ramp adjustment results in this arrangement. Die og Gewichtssensierung ist unabhängig von einer zusätzlichen Einrichtung für eine Sitzlängsverstellung und/oder Sitzhöhenverstellung, so daß solche Einrichtungen in an sich bekannter Weise verwendbar sind. The above Gewichtssensierung is independent of an additional device for a longitudinal seat adjustment and / or seat height adjustment, so that such devices are useful in a conventional manner.

In einer Weiterbildung greifen für eine Sitzlängsverstellung sitzunterteilseitige Gleitstücke oder Rollen in Sitzschienen ein, die auf jeweils versetzt angebrachten, weiteren Gewichtssensoren an der Fahrzeugkarosserie gelagert sind. In a further development of the seat bottom-side sliding pieces or rollers engage for longitudinal seat adjustment in a seat rails mounted offset to each, other weight sensors to the vehicle body are mounted. Damit können für eine verbesserte Gewichtssensierung, beispielsweise Achskräfte in den Lagern und Neigungsbelastungen des Fahrzeugsitzes erfaßt werden, die bei einer Auswertung auch Aussagen über eine aktuelle Sitzposition eines Sitzbenutzers ergeben. For example, to axial forces in the camps and tilt loads of the vehicle seat can be acquired for improved Gewichtssensierung, resulting statements about a current seating position of the seat occupant during an evaluation. Außerdem kann der fahrzeugbezogene Schwerpunkt des Insassen ermittelt werden, dh der Abstand des Insassen zum Airbag ist bekannt. In addition, the vehicle-specific gravity of the occupant can be determined, ie the distance of the occupant from the airbag is known. Dadurch können insbesondere Sicherheitssysteme in ihrer Wirkung an unterschiedliche Gewichte und Sitzpositionen angepaßt werden. This safety systems can be adapted in their effect to different weights and sitting positions in particular.

Eine Sitzhöhenverstellung ist einfach mit einem zweiteiligen Sitzunterteil durch Verschiebung beider Teile an zugeordneten Schrägflächen vorzugsweise mittels eines elektrischen Antriebs durchführbar. A seat height adjustment is easily carried out with a two-part seat bottom by shifting the two parts of the associated inclined surfaces, preferably by means of an electric drive.

Als Gewichtssensoren werden zweckmäßig an sich bekannte Kraftmeßdosen verwendet, die üblicherweise Dehnungsmeßstreifenanordnungen enthalten. As weight sensors known load cells are used appropriately in itself, which usually contain Dehnungsmeßstreifenanordnungen. Es können je nach den Gegebenheiten auch andere, allgemein bekannte Druck- und Kraftaufnehmer eingesetzt werden, die beispielsweise piezoelektrisch, induktiv, kapazitiv oder über Lichtleiter arbeiten. It can be used depending on the circumstances, other publicly known pressure and force sensors that work, for example piezoelectric, inductive, capacitive or optical fiber.

In einer Ausführungsform ist das Lehnenteil direkt mit dem Sitzunterteil verbunden, so daß nur das Gewicht auf die Sitzfläche des schwenkbar gelagerten Sitzoberteils erfaßt wird. In one embodiment the back part is directly connected to the seat bottom, so that only the weight is detected on the seat surface of the seat is pivotably mounted upper part.

Alternativ dazu kann das Lehnenteil mit dem schwenkbar gelagerten Sitzoberteil verbunden sein, wobei die Schwenkachse ggf. zugleich Lehnenschwenkachse und Sitzoberteilschwenkachse sein kann. Alternatively, the back portion may be connected to the pivoted seat upper part, the pivoting axis may be backrest pivot axis and seat top pivot axis at the same time if necessary. Dies ist insbesondere für einen Heckaufprall vorteilhaft, da dann die ganze Einheit aus Sitzoberteil und Lehnenteil nach unten bzw. vorne geschwenkt werden kann. This is particularly advantageous for a rear impact, because then the whole assembly of the seat shell and backrest part downward or forward can be pivoted.

Gemäß Anspruch 9 wird die erfindungsgemäße Aufgabe dadurch gelöst, daß als Gewichtssensor wenigstens ein Druckaufnehmer als druckmediengefüllter, mit wenigstens einer beweglichen Wand umgrenzter Druckraum vorgesehen ist, an dessen beweglicher Wand wenigstens ein Sitzteilelement zur Übertragung eines Gewichts auf das Druckmedium abgestützt ist, wobei der Druckraum mit einem Drucksensor verbunden ist. According to claim 9, the inventive object is achieved in that at least one pressure sensor is provided as the media-filled, with at least one movable wall circumscribed pressure chamber as a weight sensor is supported on the movable wall at least one seat portion element for transmitting a weight on the printing medium, wherein the pressure chamber with is connected to a pressure sensor. Vorzugsweise wird als Druckmedium eine Flüssigkeit verwendet. Preferably, a liquid is used as pressure medium. Je nach den Gegebenheiten kann auch Gas als Druckmedium eingesetzt werden. Depending on the circumstances and gas can be used as a pressure medium. Damit kann der Druckaufnehmer unabhängig vom angeschlossenen Drucksensor in seiner geometrischen Dimension an die Erfordernisse der Gewichtssensierung an einem Fahrzeugsitz angepaßt werden. Thus, the pressure sensor can be adapted to the requirements of Gewichtssensierung on a vehicle seat regardless of the connected pressure sensor in its geometrical dimension. Zudem können solche, relativ großvolumigen Druckaufnehmer ggf. mit zur Komfortverbesserung herangezogen werden, in dem in Verbindung mit der Gewichtssensierung Dämpfungseigenschaften der Druckaufnehmer mit einbezogen werden. Moreover, such relatively large volume pressure sensor can be used if necessary to improve comfort, be included in the in connection with the Gewichtssensierung damping characteristics of the pressure sensor with.

Die Druckräume solcher Druckaufnehmer können in bevorzugten Ausführungsformen als Zylindervolumen von Zylinderkolbeneinheiten oder als Innenräume von Druckschläuchen ausgeführt sein. The pressure chambers of such pressure sensor may be implemented in preferred embodiments as a cylinder volume of the cylinder-piston units or as interiors of pressure hoses. Damit ist insbesondere eine günstige Gewichtssensierung an einem Dreibeinsitz möglich: Dazu ist eine Sitzschale und/oder ein Sitzteilrahmen mit einem ersten Druckaufnehmer als randseitig umlaufenden Druckschlauch abgestützt, der an einen Drucksensor vorzugsweise mit jeweils einem Ende an Kammern eines Zweikammerdrucksensors angeschlossen ist. Thus a convenient Gewichtssensierung on a three-legged seat is in particular possible by a seat shell and / or a seat part frame is supported with a first pressure sensor as the perimetral rim pressure hose, which is preferably connected to a pressure sensor with each end of chambers of a dual chamber pressure sensor. Im mittleren, vorderen Bereich erfolgt die Abstützung über einen zweiten Druckaufnehmer, der als Zylinderkolbeneinheit ausgebildet ist. In the central, front region of the support via a second pressure sensor which is designed as a cylinder-piston unit takes place. Die Abstützung kann hier ggf. auch unter Zwischenschaltung des ersten Druckaufnehmers, dh des randseitig umlaufenden Druckschlauchs erfolgen. The support may here possibly also through the intermediary of the first pressure sensor, done that the edges surrounding pressure hose. Eine weitere Abstützung der Sitzschale und/oder des Sitzteilrahmens erfolgt im hinteren Bereich über einen U-förmig ausgebildeten Druckschlauch, dessen U-Schenkel in die Sitzschiene integriert sein können, oder über einen umlaufenden Druckschlauch. Further support of the seat shell and / or of the seat part frame is effected at the rear of a U-shaped pressure tube whose U-legs may be integrated into the seat rail or via a circumferential pressure hose. Mit einer solchen Anordnung können durch die angeschlossenen Drucksensoren jeweils aus Einzeldruckinformationen und der Kombination dieser Druckinformationen über einen geeigneten, einem individuellen Fahrzeugsitz angepaßten Algorithmus die Gewichte von Sitzbenutzern mit hoher Genauigkeit ermittelt werden, wobei Störgrößen ausgefiltert werden. With such an arrangement, the weights of the seat users with high accuracy can be detected by the pressure sensors connected to each of individual print information and the combination of these printing information on a suitable, adapted to an individual vehicle seat algorithm, disturbances are filtered out. Gegebenenfalls können durch die ermittelten Informationen auch Rückschlüsse auf die aktuellen Sitzpositionen eines Sitzbenutzers erreicht werden. If appropriate conclusions about the current seating positions of the seat occupant can be achieved by the determined information.

In einer bevorzugten Ausführungsform können Teile des Druckschlauchs in einem karosseriefesten Schienenprofil der Längsverstellung enthalten sein, die von einer schwimmend darauf gelagerten Sitzschiene übergriffen werden, auf der Sitzrollen abgestützt sind. In a preferred embodiment, portions of the pressure hose can be included in a body-mounted rail section of the length adjustment, which are overlapped by a floatingly supported thereon seat rail, are supported on the seat rollers. Damit ist unabhängig von der jeweiligen Längseinstellposition des Fahrzeugsitzes eine entsprechende Gewichtssensierung möglich. Thus a corresponding Gewichtssensierung is possible regardless of the Längseinstellposition the vehicle seat. Zur Vermeidung von Reibungen zwischen der schwimmend gelagerten Sitzschiene und dem Schienenprofil wird eine Sitzschiene als U-Profil mit konkav eingezogenen U-Schenkeln vorgeschlagen. In order to avoid friction between the floating rail and the seat rail a seat rail profile is provided as a U-profile with a concave U-legs retracted.

Weiter wird die erfindungsgemäße Aufgabe mit den Merkmalen des Anspruchs 17 gelöst. Further, the inventive object is solved with the features of claim 17. Dazu ist am Sitzteil und/oder an der Sitzhalterung wenigstens ein Gewichtssensor zur Frequenz und/oder Amplitudenmessung von Sitzflächenkräften und/oder Sitzauflagekräften angeordnet. To this end a weight sensor for frequency and / or amplitude measurement from the seat surface forces and / or cushion forces is arranged at the seat part and / or on the seat support at least. Die Sensorsignale sind einer Auswerteeinheit zugeführt, der zudem eine Steuer- und/oder Regeleinrichtung nachgeschaltet ist. The sensor signals are fed to an evaluation unit which is connected downstream in addition a control and / or regulating device. Weiter sind steuerbare Dämpfungseinrichtungen direkt am Sitzteil und/oder an der Sitzhalterung angeordnet, die in Abhängigkeit eines vorgegebenen Algorithmus der ermittelten Frequenz- und/oder Amplitudenwerte für eine Sitzkomfortverbesserung steuerbar sind Fahrbahnangeregte Sitzbewegungen und Zwangskräfte auf einen Sitzbenutzer sind damit für eine Komfortverbesserung beeinflußbar. Next controllable damping means are arranged directly on the seat part and / or on the seat holder, which are controllable in dependence on a predetermined algorithm the frequency detected and / or amplitude values ​​for a comfort improvement roadway Excited seat movements and forces of constraint to a seat user are thus influenced for an improvement in comfort.

Als Dämpfungseinrichtungen können an sich bekannte, steuerbare Dämpferelemente verwendet werden. As damping devices known, controllable damper elements can be used as such. Als steuerbare Dämpfereinrichtungen können aber auch unmittelbar elastische Lagerelemente verwendet werden, deren Kennung steuerbar ist. As a controllable damper means but also directly elastic bearing elements can be used, whose identifier can be controlled. Vorzugsweise können dazu in Gummielementen induktive Aufnehmer integriert sein, die ggf. sowohl zur Gewichtssensierung als auch zur Steuerung der Dämpfung verwendbar sind. Preferably, in this rubber elements inductive transducers can be integrated, which are optionally used both for Gewichtssensierung as well as to control the attenuation.

Anhand einer Zeichnung wird die Erfindung näher erläutert. Reference to a drawing, the invention is explained in detail.

Es zeigen: Show it:

Fig. 1 eine schematische Seitenansicht eines Fahrzeugsitzes mit einer Gewichtssensierung und einer Sitzrampenverstellung, Fig. 1 is a schematic side view of a vehicle seat with a Gewichtssensierung and a seat ramp adjustment,

Fig. 1a und 1b je eine Variante zu Fig. 1, Fig. 1a and 1b, each a variant of FIG. 1,

Fig. 2 eine schematische Seitenansicht einer zweiten Ausführungsform eines Fahrzeugsitzes mit Gewichtssensierung, Fig. 2 is a schematic side view of a second embodiment of a vehicle seat with Gewichtssensierung,

Fig. 3 einen Schnitt durch einen Druckaufnehmer entlang der Linie AA aus Fig. 2, Fig. 3 a section through a pressure transducer along the line AA of Fig. 2,

Fig. 4 einen Schnitt durch zwei Druckaufnehmer entlang der Linie BB aus Fig. 2, Fig. 4 shows a section through two pressure transducers along the line BB of Fig. 2,

Fig. 5 einen Schnitt durch eine Sitzschiene mit einem Druckaufnehmer entlang der Linie CC aus Fig. 2, Fig. 5 shows a section through a seat rail with a pressure sensor along the line CC of Fig. 2,

Fig. 6 eine schematische Frontansicht einer dritten Ausführungsform eines Fahrzeugsitzes mit Gewichtssensierung, und Fig. 6 is a schematic front view of a third embodiment of a vehicle seat with Gewichtssensierung, and

Fig. 7 eine schematische Seitenansicht eines Fahrzeugsitzes mit Gewichtssensierung ähnlich der Ausführungsform nach Fig. 6. Fig. 7 is a schematic side view of a vehicle seat with Gewichtssensierung similar to the embodiment according to Fig. 6.

In Fig. 1 ist schematisch eine Seitenansicht eines Fahrzeugsitzes 1 dargestellt, der aus einem Sitzteil 2 und einem Lehnenteil 3 mit Kopfstütze 4 besteht. In Fig. 1 a side view of a vehicle seat 1 is shown schematically, which consists of a seat part 2 and a backrest part 3 with headrest 4. Das Sitzteil 2 ist über eine Sitzhalterung 5 mit der Fahrzeugkarosserie 6 verbunden. The seat part 2 is connected via a seat bracket 5 with the vehicle body. 6

Im einzelnen besteht das Sitzteil 2 aus einem Sitzoberteil als fester Sitzoberschale 7 und einem zweiteiligen Sitzunterteil 8 . Specifically, the seat portion 2 comprises a seat shell as an integral seat upper shell 7 and a two-part seat bottom. 8

Das Sitzoberteil als Sitzoberschale 7 ist mit dem Sitzunterteil 8 über eine im rückwärtigen Sitzbereich liegende und in Sitzquerrichtung verlaufende Schwenkachse 9 verbunden. The seat shell as the seat upper shell 7 is connected to the seat base 8 via a need in the rear seating area and extending in the transverse direction of the seat pivot axis. 9 Die Schwenkachse 9 ist über einen ersten Gewichtssensor als erste Kraftmeßdose 10 am Sitzunterteil 8 abgestützt. The pivot axis 9 is supported via a first weight sensor as the first load cell 10 of the seat base. 8

Die Sitzoberschale 7 ist im vorderen Bereich über einen pyrotechnischen Antrieb 11 und eine zweite Kraftmeßdose 12 am Sitzunterteil 8 abgestützt. The seat upper shell 7 is in the front region via a pyrotechnic drive 11 and a second load cell 12 supported on the seat bottom. 8 Das Lehnenteil 4 ist in der ersten Variante nach Fig. 1 direkt mit dem Sitzunterteil 8 über Stützen verbunden, so daß nur das Gewicht auf die Sitzoberschale von den Gewichtssensoren 10 und 12 erfaßt wird. The backrest part 4 is in the first variant of Fig. 1 connected directly to the seat base via supports 8 so that only the weight is detected on the seat top shell from the weight sensors 10 and 12.

Das zweiteilige Sitzunterteil 8 besteht aus einem unteren Schrägteil 13 und einem oberen Schrägteil 14 , die an einer Schrägfläche verschiebbar aneinander anliegen. The two-part seat bottom 8 consists of a lower inclined portion 13 and an upper inclined part 14, which bear against an inclined surface slidable to each other. Damit ist bei einer Relativverstellung der Schrägteile 13 , 14 mittels eines (strichliert angedeuteten) Elektroantriebs 16 eine Sitzhöheneinstellung möglich. Thus, during a relative displacement of the inclined portions 13, 14 by means of a (indicated by dashed lines) electric drive 16, a seat height adjustment.

Am unteren Schrägteil 13 sind beidseitig Sitzrollen 17 , 18 angebracht, die in beidseitig angeordnete Sitzschienen 19 für eine Längseinstellung verschiebbar eingreifen. At the lower oblique part 13 of the seat rollers 17, 18 are mounted on both sides, for the longitudinal adjustment slidably engaged in seat rails arranged on both sides 19th Das Prinzip der Gewichtssensierung funktioniert auch bei einem Parallelschienensitz ohne Rollen. The principle of Gewichtssensierung also works with a parallel rail seat without wheels.

Die Sitzschienen 19 sind über weitere Gewichtssensoren als Kraftmeßdosen 20 , 21 gegenüber der Karosserie 6 abgestützt. The seat rails 19 are supported by additional weight sensors as load cells 20, 21 relative to the body. 6 Die Anordnung nach Fig. 1 hat folgende Funktion: . The arrangement of Figure 1 has the following function:
im Normalbetrieb werden über die Kraftmeßdosen 10 , 12 , 20 , 21 Auflage- und/oder Achskräfte gemessen, die bei geeigneter Auswertung über einen Algorithmus die Erfassung des Gewichts und ggf. einer Sitzposition eines Sitzbenutzers ermöglichen. in normal operation 21 support and / or axial forces are the load cells 10, 12, 20, measured at the enable suitable analysis via an algorithm, the detection of the weight and possibly a seat position of a seat occupant. Bei einem über einen Unfallsensor ermittelten Frontaufprall des Fahrzeugs wird der pyrotechnische Antrieb 11 so aktiviert, daß die Sitzrampe 22 angehoben wird. In a determined via a crash sensor front-end collision of the vehicle, the pyrotechnic actuator 11 is activated such that the seat pan is raised 22nd Bei einer Ermittlung eines Heckaufpralls wird die Sitzrampe 22 dagegen abgesenkt bzw. wird bei den nachfolgend beschriebenen Varianten entsprechend den Fig. 1a und 1b der ganze Sitz nach vorne gekippt. Upon a determination of a rear impact, the seat ramp 22 is lowered, however, and is tilted at the variants described hereinafter in accordance with Fig. 1a and 1b of the entire seat forward. Die Sitzrampenanhebung ist zudem kraftbegrenzt. The seat ramp increase is also power-limited.

In der zweiten Variante nach Fig. 1a ist das Lehnenteil 3 mit dem Sitzoberteil 7 verbunden, so daß insbesondere bei einem Heckaufprall die gesamte Einheit aus Lehnenteil 3 und Sitzoberteil 7 nach unten bzw. vorne geschwenkt wird. In the second variant of FIG. 1a, the backrest part 3 is connected to the seat shell 7, so that the entire unit consisting of the backrest part 3 and seat shell 7 is pivoted downward or front, particularly in a rear impact. In einer ähnlichen dritten Variante nach Fig. 1b ist die Schwenkachse 9 zugleich Lehnenschwenkachse und Sitzoberteilschwenkachse. In a similar third variant according to Fig. 1b, the pivot axis 9 at the same time backrest pivot axis and seat top pivot axis.

In Fig. 2 ist eine zweite Ausführungsform eines Fahrzeugsitzes 23 in schematischer Seitenansicht dargestellt, wobei die Fig. 3 bis 5 Schnitte entsprechend der eingezeichneten Schnittlinien darstellen. In FIG. 2, a second embodiment of a vehicle seat is shown in a schematic side view 23, wherein representing the Figs. 3 to 5 are sections according to the section lines drawn. Der Fahrzeugsitz 23 ist ein Dreibeinsitz mit zwei seitlichen, hinteren Abstützungen und einer mittleren, vorderen Abstützung eines Sitzteils 24 . The vehicle seat 23 is a three-legged seat having two lateral, rear supports and a middle, front support of a seat part 24th

Das Sitzteil 24 ist gegenüber einem, nicht näher dargestellten Sitzteilrahmen oder einer festen Sitzteilschale mit einem ersten Druckaufnehmer in der Art eines randseitig umlaufenden Druckschlauchs 25 abgestützt ( Fig. 3), der jeweils mit einem Ende an einen Drucksensor oder an Kammern eines Zweikammerdrucksensors 26 angeschlossen ist. The seat part 24 is compared with a, seat bottom frame not shown in detail or a fixed seat portion shell with a first pressure sensor in the manner of a perimetral rim pressure hose 25 is supported (Fig. 3), which is respectively connected at one end to a pressure sensor or chambers of a dual chamber pressure sensor 26 ,

Der Fahrzeugsitz 23 ist im vorderen, mittleren Bereich durch einen zweiten Druckaufnehmer abgestützt, der als Zylinderkolbeneinheit 27 ausgebildet und an einen- Drucksensor 28 angeschlossen ist ( Fig. 4). The vehicle seat 23 is supported in the front central area by a second pressure sensor which is designed as a cylinder-piston unit 27 and connected to an N- pressure sensor 28 (Fig. 4). Der Kolben kann auch zum Heben der Sitzrampe beim Frontaufprall und zum Absenken beim Heckaufprall genutzt werden. The piston can also be used for lifting the seat ramp at the front impact and lowering the rear impact.

Im rückwärtigen Bereich ist der Fahrzeugsitz 23 an Sitzschienen 29 über einen dritten Drucksensor, der als U-förmiger Druckschlauch 30 ausgebildet ist, abgestützt, wobei der Druckschlauch 30 mit jeweils einer Seite an einen Zweikammerdrucksensor 31 angeschlossen ist. In the rear region of the vehicle seat 23 on the seat rails 29 supported by a third pressure sensor, which is designed as a U-shaped pressure hose 30, the pressure hose 30 is connected with a respective side of a two-chamber pressure sensor 31st Aus der entsprechenden vergrößerten Schnittdarstellung der Fig. 5 ist zu ersehen, daß in einem karosseriefesten C-Schienenprofil 32 im unteren Teil die U-Schenkel des Druckschlauchs 30 enthalten sind, worauf schwimmend eine U-förmige Sitzschiene 33 gehalten ist, die den Druckschlauch 30 jeweils übergreift. From the corresponding enlarged sectional view of Fig. 5 it can be seen that the U-limbs of the pressure hose 30 are contained in a body-fixed C-rail section 32 in the lower part, to which a U-shaped seat rail 33 is held floating, each of the pressure hose 30 overlaps. Die U-Schenkel der Sitzschiene 33 sind zur Verringerung einer Anlagereibung im C-Schienenprofil 32 konkav eingezogen. The U-legs of the seat rail 33 are retracted concavely to reduce a system friction in the C-profile rail 32nd Mit dem U-förmigen Sensor kann die Schwerpunktlage des Insassen in Y-Richtung ermittelt werden. With the U-shaped sensor, the center of gravity position of the occupant in the Y direction can be determined.

Die Druckschläuche 25 , 30 und die Zylinderkolbeneinheit 27 sind mit Flüssigkeit gefüllt und stellen Druckaufnehmer dar, die für eine Gewichtssensierung gut geeignet sind. The pressure hoses 25, 30 and the cylinder-piston unit 27 are filled with liquid and are pressure transducers that are well suited for Gewichtssensierung. Aus den gemessenen Druckverteilungen und den Informationen aus den Drucksensoren 26 , 28 , 31 kann durch einen geeigneten Algorithmus das Gewicht eines Sitzbenutzers sowie ggf. seine aktuelle Sitzposition ermittelt werden, wobei Störgrößen ausfilterbar sind. From the measured pressure distributions and the information from the pressure sensors 26, 28, 31, the weight of a seat occupant as well as optionally its current sitting position can be determined by an appropriate algorithm, said disturbances are filtered out.

In Fig. 6 ist eine dritte Ausführungsform eines Fahrzeugsitzes 34 in einer schematischen Frontansicht dargestellt, wobei Fig. 7 eine ähnliche Sitzausführung in einer Seitendarstellung zeigt. In FIG. 6, a third embodiment of a vehicle seat is shown in a schematic front view 34, with FIG. 7 shows a similar pattern model in a side view.

Auch in der Ausführungsform nach den Fig. 6 und 7 ist ein Sitzteil 35 bzw. ein stabiler Unterbau des Sitzteils über Gewichtssensoren 36 , 37 , 38 gegenüber einem Sitzgestell 39 abgestützt. Also in the embodiment according to FIGS. 6 and 7, a seat portion 35 and a stable structure of the seat part via weight sensors 36, 37, 38 supported relative to a seat rack 39.

Als Gewichtssensoren sind hier mehrere Sensorvarianten dargestellt, die ggf. in unterschiedlichen Kombinationen angeordnet sein können: Im Sitzteil ist eine drucksensitive Folie 46 sowie ein flüssigkeitsgefülltes Kissen 47 mit einem Drucksensor 48 angebracht. As weight sensors a plurality of sensor types are shown here, which may be arranged in different combinations, if necessary: In the seat part a pressure-sensitive film 46 as well as a liquid-filled cushion 47 is mounted with a pressure sensor 48th Das Sitzteil 35 ist über Sensoren 37 , 38 abgestützt, die auch als umlaufende Druckschläuche in der vorstehend beschriebenen Art ausgebildet sein können. The seat part 35 is supported by means of sensors 37, 38, which can also be formed as a circumferential pressure hose in the manner described above. Zudem sind Sitzschienen mit Sensoren 41 , 43 und ggf. ohne Sensoren dargestellt. In addition, seat rails are provided with sensors 41, 43 and, if shown without sensors. Der Fahrzeugsitz kann als Dreibein- oder Vierbeinsitz ausgeführt sein. The vehicle seat can be designed as tripod or four-legged seat.

Am Sitzgestell 39 sind Sitzrollen 40 angebracht, die in einer Sitzschiene laufen und die wiederum über Gewichtssensoren 41 , 42 , 43 abgestützt sind. On the seat frame 39 seat rollers 40 are mounted which run in a seat rail and which in turn weight sensors 41, 42, are supported 43rd In Fig. 7 sind mit Pfeilen 44 die wirkenden Gewichtskräfte eingezeichnet und in Fig. 6 mit Pfeilen 45 die entsprechenden Gegenabstützkräfte an den Gewichtssensoren. In Fig. 7, the weight forces acting are shown with arrows 44 and in Fig. 6 with arrows 45, the corresponding Gegenabstützkräfte to the weight sensors.

Mit der hier dargestellten Anordnung von Gewichtssensoren 36 bis 38 und 41 bis 43 ist wiederum eine Gewichtserfassung eines Sitzbenutzers unter Eliminierung von Störgrößen und ggf. in Verbindung mit einer Positionsermittlung möglich. With the illustrated arrangement of the weight sensors 36 to 38 and 41 to 43 in turn, a weight detection of a seat occupant with the elimination of interference, and possibly in conjunction with a position detection is possible.

Die Gewichtssensoren sind hier als elastische Lagerelemente in der Art von Gummielementen ausgeführt, in die (nicht im einzelnen dargestellte) induktive Aufnehmer integriert sind. The weight sensors are embodied as an elastic bearing elements in the form of rubber elements in the (not shown in detail) inductive transducers are integrated. Über diese induktiven Aufnehmer oder ggf. durch zusätzliche steuerbare Dämpfungseinrichtungen sind die Lagerkennungen in Abhängigkeit der durch die induktiven Aufnehmer ermittelten, fahrbahnangeregten Frequenz und Amplitudenwerte zur Sitzkomfortverbesserung steuerbar. This inductive pickups, or possibly by means of additional controllable attenuators, the bearing characteristics are function of the determined by the inductive pickup, roadway excited frequency and amplitude values ​​for seat comfort improvement controllable.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 1

Fahrzeugsitz vehicle seat

2 2

Sitzteil seat part

3 3

Lehnenteil back part

4 4

Kopfstütze headrest

5 5

Sitzhalterung seat holder

6 6

Karosserie body

7 7

Sitzoberschale Seat upper shell

8 8th

Sitzunterteil Seat bottom

9 9

Schwenkachse swivel axis

10 10

1. Kraftmeßdose 1. load cell

11 11

pyrotechnischer Antrieb pyrotechnic drive

12 12

2. Kraftmeßdose 2. load cell

13 13

unterer Schrägteil lower inclined part

14 14

oberer Schrägteil upper inclined part

15 15

Schrägfläche sloping surface

16 16

E-Antrieb E-drive

17 17

Sitzrolle seat role

18 18

Sitzrolle seat role

19 19

Sitzschienen seat rails

20 20

Kraftmeßdose load cell

21 21

Kraftmeßdose load cell

22 22

Sitzrampe seat ramp

23 23

Fahrzeugsitz vehicle seat

24 24

Sitzteil seat part

25 25

erster Druckaufnehmer, Druckschlauch first pressure transducer, pressure hose

26 26

Zweikammerdrucksensor Two-chamber pressure sensor

27 27

Zylinder/Kolben-Einheit, zweiter Druckaufnehmer Cylinder / piston unit, second pressure sensor

28 28

Drucksensor pressure sensor

29 29

Sitzschienenabstützung Seat rail support

30 30

Druckschlauch pressure hose

31 31

Zweikammerdrucksensor Two-chamber pressure sensor

32 32

Schienenprofil rail profile

33 33

Sitzschiene seat rail

34 34

Fahrzeugsitz vehicle seat

35 35

Sitzteil seat part

36 36

Gewichtssensor weight sensor

37 37

Gewichtssensor weight sensor

38 38

Gewichtssensor weight sensor

39 39

Sitzgestell seat frame

40 40

Sitzrollen seatrolls

41 41

Gewichtssensor weight sensor

42 42

Gewichtssensor weight sensor

43 43

Gewichtssensor weight sensor

44 44

Pfeil arrow

45 45

Pfeil arrow

46 46

drucksensitive Folie pressure sensitive film

47 47

Kissen pillow

48 48

Drucksensor pressure sensor

Claims (21)

1. Vorrichtung zur Gewichtssensierung an einer Fahrzeugsitzanordnung, mit einem an der Fahrzeugkarosserie ( 6 ) über eine Sitzhalterung ( 5 ) befestigten Fahrzeugsitz ( 1 ) mit einem Sitzteil ( 2 ) und einem Lehnenteil ( 3 ), und mit wenigstens einem Gewichtssensor mit nachgeschalteter Auswerteeinrichtung, 1. A device for Gewichtssensierung to a vehicle seat assembly with a to the vehicle body (6) via a seat bracket (5) fixed to the vehicle seat (1) having a seat part (2) and a backrest part (3), and at least one weight sensor with a downstream evaluating device,
dadurch gekennzeichnet , characterized in
daß das Sitzteil ( 2 ) ein Sitzunterteil ( 8 ) als festen Sitzunterrahmen oder als feste Sitzunterschale und ein Sitzoberteil ( 7 ) als festen Sitzoberrahmen oder als feste Sitzoberschale aufweist, wobei das Sitzunterteil ( 8 ) über die Sitzhalterung ( 5 ) an der Karosserie ( 6 ) befestigt ist und das Sitzoberteil ( 7 ) ein Sitzkissen mit einer vorderen Sitzrampe ( 22 ) trägt, that the seat part (2) has a seat bottom (8) as a solid seat frame or as fixed seat bottom shell and a seat shell (7) as a solid seat upper frame or as fixed seat upper shell, wherein the seat bottom (8) on the seat support (5) to the body (6 ) is fastened and the seat shell (7) carrying a seat cushion with a front seat ramp (22),
daß das Sitzoberteil ( 7 ) mit dem Sitzunterteil ( 8 ) über eine in Fahrzeugquerrichtung verlaufende Schwenkachse ( 9 ) schwenkbar verbunden ist, und that the seat shell (7) with the seat bottom (8) extending in the vehicle transverse direction of the pivot axis (9) is pivotally connected, and
daß zwischen dem Sitzunterteil ( 8 ) und dem Sitzoberteil ( 7 ) der wenigstens eine Gewichtssensor ( 10 , 12 ) versetzt zur Schwenkachse ( 9 ) angebracht ist. that between the seat bottom (8) and the seat shell (7) which is mounted at least one weight sensor (10, 12) offset to the swivel axis (9).
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, 2. Device according to claim 1, characterized in that
daß die Schwenkachse ( 9 ) in einem rückwärtigen Sitzbereich liegt, that the pivot axis (9) is located in a rear seating area,
daß bei einem durch einen Unfallsensor ermittelten Frontaufprall durch ein Hochschwenken des Sitzoberteils ( 7 ) aus seiner Normalstellung die vordere Sitzrampe ( 22 ) anhebbar ist und entsprechend bei einem Heckaufprall die Sitzrampe ( 22 ) absenkbar ist, und that when a detected by an accident sensor front-end collision by a pivoting of the seat shell (7) out of its normal position, the front seat ramp (22) is raised and in a rear impact, the seat ramp (22) is correspondingly lowered, and
daß als Schwenkantrieb ein pyrotechnischer Antrieb ( 11 ) mit bei einem Frontaufprall wirksamer Kraftbegrenzung zwischen Sitzoberteil ( 7 ) und Sitzunterteil ( 8 ) angeordnet ist, wobei der Schwenkantrieb ( 11 ) und die Schwenkachse jeweils durch Gewichtssensoren ( 10 , 12 ) abgestützt sind. that as pivot drive is a pyrotechnic drive (11) having at a front impact effective power limit between the seat shell (7) and seat base (8) is arranged, the pivot drive (11) and the pivot axis in each case by weight sensors (10, 12) are supported.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, 3. Device according to claim 1 or claim 2, characterized in that
daß die Sitzhalterung ( 5 ) zur Befestigung des Sitzunterteils ( 8 ) mit der Fahrzeugkarosserie ( 6 ) aus wenigstens zwei mit der Fahrzeugkarosserie ( 6 ) verbundenen Sitzschienen ( 19 ) besteht, in die sitzunterteilseitige Gleitstücke und/oder Rollen ( 17 , 18 ) längsverstellbar eingreifen, und that the seat support (5) for attachment of the seat bottom (8) to the vehicle body (6) of at least two with the vehicle body (6) seat rails (19) connected is, in the seat bottom-side slide pieces and / or rollers (17, 18) engage longitudinally adjustable , and
daß die Sitzschienen ( 19 ) auf jeweils versetzt angebrachten Gewichtssensoren ( 20 , 21 ) an der Fahrzeugkarosserie ( 6 ) gelagert sind. that the seat rails (19) offset in each case mounted weight sensors (20, 21) to the vehicle body (6) are mounted.
4. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß das Sitzunterteil ( 8 ) zweiteilig mit gegeneinander an zugeordneten Schrägflächen ( 15 ) verschiebbaren Sitzunterteilen ( 8 ) ausgebildet ist, die für eine Sitzhöhenverstellung vorzugsweise durch einen elektrischen Antrieb ( 16 ) verschiebbar sind. 4. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the seat bottom (8) in two parts displaceable towards one another in the associated inclined surfaces (15) seat parts (8) is formed, which displaceable for seat adjustment, preferably by an electric drive (16) are.
5. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß als Gewichtssensoren Kraftmeßdosen ( 10 , 12 , 20 , 21 ) verwendet sind. 5. Device according to one of claims 1 to 4, characterized in that the weight sensors load cells (10, 12, 20, 21) are used.
6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Lehnenteil ( 3 ) direkt beidseitig des Sitzoberteils ( 7 ) mit dem Sitzunterteil ( 8 ) verbunden ist, so daß nur das Gewicht auf die Sitzfläche des Sitzoberteils ( 7 ) erfaßt wird. 6. Device according to one of claims 1 to 5, characterized in that the backrest part (3) is directly connected to both sides of the seat shell (7) with the seat bottom (8) so that only the weight on the seat surface of the seat shell (7) detects becomes.
7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Lehnenteil ( 3 ) mit dem schwenkbar gelagerten Sitzoberteil ( 7 ) verbunden ist, so daß insbesondere bei einem Heckaufprall die ganze Einheit aus Lehnenteil ( 3 ) und Sitzoberteil ( 7 ) nach unten/vorne verschwenkbar ist. 7. Device according to one of claims 1 to 5, characterized in that the backrest part (3) to the pivotally mounted seat shell (7) is connected, so that, particularly when a rear impact, the whole unit of backrest part (3) and the seat shell (7) is pivoted forward down /.
8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Schwenkachse ( 9 ) zugleich Lehnenschwenkachse und Sitzoberteilschwenkachse ist. 8. Device according to one of claims 1 to 5, characterized in that the pivot axis (9) is also the backrest pivot axis and seat top pivot axis.
9. Vorrichtung zur Gewichtssensierung an einer Fahrzeugsitzanordnung, mit einem an der Fahrzeugkarosserie über eine Sitzhalterung befestigten Fahrzeugsitz ( 23 ) mit einem Sitzteil ( 24 ) und einem Lehnenteil, und mit wenigstens einem Gewichtssensor und nachgeschalteter Auswerteelektronik insbesondere nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß als Gewichtssensor wenigstens ein Druckaufnehmer ( 28 ) als druckmediengefüllter, mit wenigstens einer beweglichen Wand umgrenzter Druckraum vorgesehen ist, an dessen beweglicher Wand wenigstens ein Sitzteilelement zur Übertragung eines Gewichts auf das Druckmedium abgestützt ist, wobei der Druckraum mit einem Drucksensor verbunden ist. 9. A device for Gewichtssensierung to a vehicle seat assembly with an attached to the vehicle body by a seat retainer vehicle seat (23) having a seat portion (24) and a backrest part, and at least one weight sensor and downstream evaluation electronics, in particular according to one of claims 1 to 8, characterized in that the weight sensor comprises at least a pressure sensor (28) as the print media filled, is provided with at least one movable wall circumscribed pressure chamber, is supported at its movable wall at least one seat portion element for transmitting a weight on the printing medium, wherein the pressure chamber is connected to a pressure sensor.
10. Vorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß als Druckmedium eine Flüssigkeit verwendet ist. 10. The device according to claim 9, characterized in that a liquid is used as pressure medium.
11. Vorrichtung nach Anspruch 9 oder Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß als Druckraum ein Zylindervolumen einer Zylinder-Kolben-Einheit und/oder ein Druckschlauch verwendet ist. 11. The apparatus of claim 9 or claim 10, characterized in that a cylinder volume of a cylinder-piston unit and / or a pressure hose is used as a pressure chamber.
12. Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß eine Sitzschale und/oder ein Sitzteilrahmen mit einem ersten Druckaufnehmer ( 25 ) als randseitig umlaufenden Druckschlauch abgestützt ist, der vorzugsweise mit jeweils einem Ende an einen Drucksensor, vorzugsweise einen Zweikammer-Drucksensor ( 26 ) angeschlossen ist. 12. Device according to claim 11, characterized in that a seat and / or a seat part frame having a first pressure sensor (25) is supported as a perimetral rim pressure hose, preferably with one end to a pressure sensor, preferably a two-chamber pressure sensor (26) connected.
13. Vorrichtung nach Anspruch 11 oder Anspruch 12, dadurch gekennzeichnete daß eine Sitzschale und/oder ein Sitzteilrahmen im vorderen Bereich, vorzugsweise an einer mittleren Stelle als Abstützung eines Dreibeinsitzes mit einem zweiten Druckaufnehmer ( 27 ) abgestützt ist, wobei der zweite Druckaufnehmer ( 27 ) vorzugsweise als Zylinder- Kolben-Einheit gegebenenfalls als pyrotechnischer Kolben mit etwa vertikaler Ausrichtung ausgebildet ist. 13. The apparatus of claim 11 or claim 12, characterized indicated that a seat and / or a seat part frame in the front region, preferably is supported at an intermediate point as a support of a three-legged seat with a second pressure sensor (27), wherein the second pressure sensor (27) preferably is formed as a cylinder-piston unit optionally as a pyrotechnic piston with an approximately vertical orientation.
14. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 11 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß eine Sitzschale und/oder ein Sitzteilrahmen im hinteren Bereich vorzugsweise an zwei seitlich gegenüberliegenden Stellen mit einem dritten Druckaufnehmer über einen U-förmig angeordneten Druckschlauch ( 30 ) abgestützt ist, dessen U-Schenkel parallel zur Fahrzeuglängsachse ausgerichtet und Bestandteil einer Sitzschienenabstützung ( 29 ) sind und in dessen U-Basis ein Drucksensor, vorzugsweise ein Zwei kammer-Drucksensor ( 31 ) angeordnet und angeschlossen ist. 14. Device according to one of claims 11 to 13, characterized in that a seat and / or a seat part frame in the rear region, preferably at two laterally opposed points with a third pressure sensor via a U-shaped arrangement of pressure hose (30) is supported, the U -limb is aligned parallel to the vehicle longitudinal axis and are part of a seat track support (29) and in whose U-base a pressure sensor, preferably arranged a two-chamber pressure sensor (31) and connected.
15. Vorrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß in einem karosseriefesten Schienenprofil wenigstens ein Teil eines Druckschlauchs ( 30 ) enthalten ist, der von einer schwimmend darauf gelagerten Sitzschiene ( 33 ) übergriffen wird, wobei Sitzlaufrollen eines längsverstellbaren Fahrzeugsitzes ( 23 ) im Schienenprofil ( 32 ) auf der Oberfläche der Sitzschiene ( 33 ) laufen. 15. The apparatus according to claim 14, characterized in that in a body-mounted rail section part of a pressure hose (30) is contained at least, which is overlapped by a floatingly supported thereon seat rail (33), said seat track rollers of a longitudinally adjustable vehicle seat (23) (in the rail profile 32) run on the surface of the seat rail (33).
16. Vorrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Sitzschiene ( 33 ) im Querschnitt ein U-Profil mit konkav eingezogenen U-Schenkeln aufweist. 16. The apparatus according to claim 14, characterized in that the seat rail (33) has a U-profile with concave retracted U-legs in cross section.
17. Vorrichtung zur Gewichtssensierung an einer Fahrzeugsitzanordnung, 17. An apparatus for Gewichtssensierung to a vehicle seat assembly,
mit einem an der Fahrzeugkarosserie über eine Sitzhalterung als Dreibein-Sitz oder Vierbein-Sitz befestigten Fahrzeugsitz ( 34 ) mit einem Sitzteil ( 35 ) und einem Lehnenteil, und with a fixed to the vehicle body through a seat support as a three-leg-seat or four-leg-seat vehicle seat (34) having a seat portion (35) and a backrest part, and
mit wenigstens einem Gewichtssensor mit nachgeschalteter Auswerteelektronik insbesondere nach einem der Ansprüche 1 bis 16, dadurch gekennzeichnet, with at least one weight sensor with a downstream evaluation electronics, in particular according to one of claims 1 to 16, characterized in that
daß am Sitzteil ( 35 ) und/oder an der Sitzhalterung wenigstens ein Gewichtssensor ( 36 , 37 , 38 , 41 , 42 , 43 ) zur Frequenz- und/oder Amplitudenmessung von Sitzflächenkräften und/oder Sitzauflagekräften angeordnet ist, that the seat part (35) and / or on the seat support at least one weight sensor (36, 37, 38, 41, 42, 43) for frequency and / or amplitude measurement from the seat surface forces and / or cushion forces is arranged,
daß die Sensorsignale einer Auswerteeinheit zugeführt werden, der eine Steuer- und/oder Regeleinrichtung nachgeschaltet ist, that the sensor signals to an evaluation unit are supplied, is connected downstream of a control and / or regulating device,
daß steuerbare Dämpfungseinrichtungen am Sitzteil und/oder an der Sitzhalterung angeordnet sind, die mit der Steuer- und/oder Regeleinrichtung verbunden und in Abhängigkeit eines dort vorgebbaren Algorithmus vorzugsweise in Abhängigkeit der ermittelten Frequenz und/oder der Amplitudenwerte zur Sitzkomfortverbesserung steuerbar sind. that controllable damping means are arranged on the seat part and / or on the seat holder, which in dependence on a predeterminable there algorithm can be controlled for comfort improvement connected to the control and / or regulating device, preferably in dependence of the calculated frequency and / or amplitude values.
18. Vorrichtung nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, daß als Gewichtssensoren im Sitzteil ( 35 ) eine drucksensitive Folie ( 46 ) und/oder ein flüssigkeitsgefülltes Kissen ( 47 ) mit einem Drucksensor ( 48 ) angeordnet sind, sowie das Sitzteil ( 35 ) über Sensoren ( 37 , 38 ) und/oder der gesamte Sitz an Sitzschienen mit Sensoren ( 41 , 43 ) abgestützt ist. 18. Device according to claim 17, characterized in that the weight sensors in the seat part (35) a pressure-sensitive foil (46) and / or a liquid-filled cushion (47) with a pressure sensor (48) are arranged, and the seat part (35) via sensors (37, 38) and / or the entire seat to the seat rails with sensors (41, 43) is supported.
19. Vorrichtung nach Anspruch 17 oder Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, daß als steuerbare Dämpfungseinrichtungen separate Dämpferelemente verwendet sind. 19. The apparatus of claim 17 or claim 18, characterized in that separate damping elements are used as controllable damping means.
20. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 17 bis 19, dadurch gekennzeichnet, daß als steuerbare Dämpfereinrichtungen elastische Lagerelemente verwendet sind, deren Kennung steuerbar ist. 20. Device according to one of claims 17 to 19, characterized in that resilient bearing elements are used as a controllable damper means, whose identifier can be controlled.
21. Vorrichtung nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, daß in Gummielementen induktive Aufnehmer integriert sind. 21. The apparatus of claim 20, characterized in that rubber elements in inductive transducers are integrated.
DE1998147603 1998-10-15 1998-10-15 Arrangement for weight sensing on motor vehicle seat arrangement has weight sensor(s) mounted between upper seat and lower seat parts and offset with respect to pivot axis between upper and lower parts Withdrawn DE19847603A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998147603 DE19847603A1 (en) 1998-10-15 1998-10-15 Arrangement for weight sensing on motor vehicle seat arrangement has weight sensor(s) mounted between upper seat and lower seat parts and offset with respect to pivot axis between upper and lower parts

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998147603 DE19847603A1 (en) 1998-10-15 1998-10-15 Arrangement for weight sensing on motor vehicle seat arrangement has weight sensor(s) mounted between upper seat and lower seat parts and offset with respect to pivot axis between upper and lower parts

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19847603A1 true DE19847603A1 (en) 2000-04-20

Family

ID=7884595

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1998147603 Withdrawn DE19847603A1 (en) 1998-10-15 1998-10-15 Arrangement for weight sensing on motor vehicle seat arrangement has weight sensor(s) mounted between upper seat and lower seat parts and offset with respect to pivot axis between upper and lower parts

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19847603A1 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10138676A1 (en) * 2001-08-07 2003-03-06 Keiper Recaro Gmbh Co Sensor device for a vehicle seat
DE10320287A1 (en) * 2003-05-07 2004-12-02 Grammer Ag Arrangement for detecting vehicle seat occupancy has rod-like element near front of sitting plate pivotably arranged as connecting part between seat cushion and switching device for functional device
DE10011817B4 (en) * 1999-03-15 2005-05-25 NHK Spring Co., Ltd., Yokohama Vehicle seat device for lifting a front seat part
DE102004014164A1 (en) * 2004-03-17 2005-10-06 Volkswagen Ag Vehicle seat has raised ramp in front squab activated by emergency braking sensor to tilt child seat backwards
EP2722223A1 (en) * 2012-10-19 2014-04-23 Metalsa Automotive GmbH Safety system for a vehicle seat
CN104015639A (en) * 2014-06-11 2014-09-03 湖南大学 Regulating system used for cooperatively regulating collision safety of seat cushion and backrest
DE102018202139A1 (en) 2018-02-12 2019-03-21 Audi Ag Seat rail assembly for a vehicle longitudinally displaceable vehicle seat, vehicle seat with the seat rail assembly and vehicle with the vehicle seat
DE102018202138A1 (en) 2018-02-12 2019-08-14 Audi Ag Seat rail assembly for a vehicle longitudinally displaceable vehicle seat, vehicle seat with the seat rail assembly and vehicle with the vehicle seat

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE513256C (en) * 1927-11-18 1930-11-25 Lucie Rosalie Cheron Geb Faivr Seat for vehicles
DE659856C (en) * 1937-02-11 1938-10-10 Rudolf Kaiser Suspension seat for motor vehicles
DE2843223A1 (en) * 1978-10-04 1980-04-17 Heinz Paulisch Flat spring suspension for seats in vehicles - has differently biased springs supporting frame for high stability and comfort
WO1994004390A1 (en) * 1992-08-20 1994-03-03 Life Force Associates L.P. Apparatus for restraining a passenger in a vehicle
DE69301435T2 (en) * 1992-06-18 1996-08-14 Faure Bertrand Automobile Vehicle seat with multiple settings
GB2309889A (en) * 1996-02-06 1997-08-13 Autoliv Dev A vehicle seat
US5695242A (en) * 1996-02-15 1997-12-09 Breed Automotive Technology, Inc. Seat cushion restraint system

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE513256C (en) * 1927-11-18 1930-11-25 Lucie Rosalie Cheron Geb Faivr Seat for vehicles
DE659856C (en) * 1937-02-11 1938-10-10 Rudolf Kaiser Suspension seat for motor vehicles
DE2843223A1 (en) * 1978-10-04 1980-04-17 Heinz Paulisch Flat spring suspension for seats in vehicles - has differently biased springs supporting frame for high stability and comfort
DE69301435T2 (en) * 1992-06-18 1996-08-14 Faure Bertrand Automobile Vehicle seat with multiple settings
WO1994004390A1 (en) * 1992-08-20 1994-03-03 Life Force Associates L.P. Apparatus for restraining a passenger in a vehicle
GB2309889A (en) * 1996-02-06 1997-08-13 Autoliv Dev A vehicle seat
US5695242A (en) * 1996-02-15 1997-12-09 Breed Automotive Technology, Inc. Seat cushion restraint system

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10011817B4 (en) * 1999-03-15 2005-05-25 NHK Spring Co., Ltd., Yokohama Vehicle seat device for lifting a front seat part
DE10138676A1 (en) * 2001-08-07 2003-03-06 Keiper Recaro Gmbh Co Sensor device for a vehicle seat
US6768065B2 (en) 2001-08-07 2004-07-27 Recaro Gmbh & Co., Kg Sensor device for a vehicle seat
DE10138676B4 (en) * 2001-08-07 2006-02-23 Recaro Gmbh & Co.Kg Sensor device for a vehicle seat
DE10320287A1 (en) * 2003-05-07 2004-12-02 Grammer Ag Arrangement for detecting vehicle seat occupancy has rod-like element near front of sitting plate pivotably arranged as connecting part between seat cushion and switching device for functional device
DE10320287B4 (en) * 2003-05-07 2006-07-27 Grammer Ag Device for detecting a seat occupancy of a vehicle seat
DE102004014164A1 (en) * 2004-03-17 2005-10-06 Volkswagen Ag Vehicle seat has raised ramp in front squab activated by emergency braking sensor to tilt child seat backwards
EP2722223A1 (en) * 2012-10-19 2014-04-23 Metalsa Automotive GmbH Safety system for a vehicle seat
CN104015639A (en) * 2014-06-11 2014-09-03 湖南大学 Regulating system used for cooperatively regulating collision safety of seat cushion and backrest
DE102018202139A1 (en) 2018-02-12 2019-03-21 Audi Ag Seat rail assembly for a vehicle longitudinally displaceable vehicle seat, vehicle seat with the seat rail assembly and vehicle with the vehicle seat
DE102018202138A1 (en) 2018-02-12 2019-08-14 Audi Ag Seat rail assembly for a vehicle longitudinally displaceable vehicle seat, vehicle seat with the seat rail assembly and vehicle with the vehicle seat

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US7188867B2 (en) Pyrotechnically-controlled energy storage device for vehicle steering columns
US6076887A (en) Vehicle seat
US6689962B2 (en) Weight measuring system and method used with a spring system of a seat
DE19757533C2 (en) Safety Vehicle seat
US5882060A (en) Motor vehicle seat
DE4112579C2 (en) Means to mitigate the consequences of a collision for vehicle occupants
US20030127895A1 (en) Mesh seat with displaceable bolsters
US5251864A (en) Suspension device for vehicle seat
DE3802159C2 (en) Seat occupancy detection device
EP1077829B1 (en) Improvements in or relating to a vehicle seat
EP1095815B1 (en) Siège avec un dossier pour un véhicule automobile
US5290089A (en) Seat bellows energy absorber
US5567006A (en) Vehicle seat with articulated sections
DE4430588C2 (en) Airbag (airbag) system for motor vehicles
DE3922509C2 (en)
DE3809074C2 (en)
DE2640163C2 (en)
DE4442841C2 (en) Apparatus and method for approximate determination of the actual weight of an occupant of a vehicle seat
US20040051353A1 (en) Seat pan of an automobile vehicle seat including an anti-submarining crossmember
DE102005030313B4 (en) whiplash optimized headrest
US20100320816A1 (en) Vehicle seat with lumbar support
US6203107B1 (en) Chair
EP0939719B1 (en) Device and method for occupant protection in vehicles
JP3946366B2 (en) Crew restraint device and control method thereof
DE19628108C1 (en) Impact protection in motor vehicle

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8120 Willingness to grant licenses paragraph 23
8110 Request for examination paragraph 44
R082 Change of representative
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20140501