DE19842507A1 - Cooling and lubricating device for applying slurry to tool, with oil line closing valve and air branch line closing valve controllable in dependence on air pressure - Google Patents

Cooling and lubricating device for applying slurry to tool, with oil line closing valve and air branch line closing valve controllable in dependence on air pressure

Info

Publication number
DE19842507A1
DE19842507A1 DE19842507A DE19842507A DE19842507A1 DE 19842507 A1 DE19842507 A1 DE 19842507A1 DE 19842507 A DE19842507 A DE 19842507A DE 19842507 A DE19842507 A DE 19842507A DE 19842507 A1 DE19842507 A1 DE 19842507A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
air
line
shut
valve
oil
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19842507A
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Willy Vogel AG
Original Assignee
PE PRODUCT ENGINEERING GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by PE PRODUCT ENGINEERING GmbH filed Critical PE PRODUCT ENGINEERING GmbH
Priority to DE19842507A priority Critical patent/DE19842507A1/en
Publication of DE19842507A1 publication Critical patent/DE19842507A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23QDETAILS, COMPONENTS, OR ACCESSORIES FOR MACHINE TOOLS, e.g. ARRANGEMENTS FOR COPYING OR CONTROLLING; MACHINE TOOLS IN GENERAL CHARACTERISED BY THE CONSTRUCTION OF PARTICULAR DETAILS OR COMPONENTS; COMBINATIONS OR ASSOCIATIONS OF METAL-WORKING MACHINES, NOT DIRECTED TO A PARTICULAR RESULT
    • B23Q11/00Accessories fitted to machine tools for keeping tools or parts of the machine in good working condition or for cooling work; Safety devices specially combined with or arranged in, or specially adapted for use in connection with, machine tools
    • B23Q11/10Arrangements for cooling or lubricating tools or work
    • B23Q11/1038Arrangements for cooling or lubricating tools or work using cutting liquids with special characteristics, e.g. flow rate, quality
    • B23Q11/1046Arrangements for cooling or lubricating tools or work using cutting liquids with special characteristics, e.g. flow rate, quality using a minimal quantity of lubricant
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02PCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES IN THE PRODUCTION OR PROCESSING OF GOODS
    • Y02P70/00Climate change mitigation technologies in the production process for final industrial or consumer products
    • Y02P70/10Greenhouse gas [GHG] capture, material saving, heat recovery or other energy efficient measures, e.g. motor control, characterised by manufacturing processes, e.g. for rolling metal or metal working

Abstract

The cooling and lubricating device has a compressed air supply (11), jet (14) and air line (12, 13a), an oil store (18) with an oil line (19) to a mixing chamber (16), an air branch line (17) and closing valves (20, 24, 25) in the lines. The closing lines (24, 25) in the oil line and the air branch line can be controlled by the compressed air pressure in a control line (12).

Description

Die Erfindung betrifft eine Kühlschmiervorrichtung zum Aufbringen von Kühlschmiermittel auf ein Werkzeug und/oder ein Werkstück mit einer Druckluftquelle, von der einer Düse Luft über eine Luftleitung unter Druck zuführ­ bar ist, einem Vorrat an flüssigem Kühlschmiermittel, insbesondere Öl, das über eine Ölleitung einer Misch­ kammer zuführbar ist, und einer von der Luftleitung ab­ zweigenden Luft-Zweigleitung, über die der Mischkammer Luft zuführbar ist, wobei in der Luftleitung, der Luft- Zweigleitung und der Ölleitung jeweils ein Absperrventil angeordnet ist.The invention relates to a cooling lubrication device for Applying cooling lubricant to a tool and / or a workpiece with a source of compressed air from which supply air to a nozzle via an air line under pressure bar, a supply of liquid cooling lubricant, especially oil that is mixed through an oil pipe Chamber can be fed, and one from the air line branching air branch line through which the mixing chamber Air can be supplied, wherein in the air line, the air Branch line and the oil line each a shut-off valve is arranged.
Bei einer spanenden Bearbeitung unterliegen sowohl die Werkzeuge als auch die Werkstücke hohen Reibungskräften, wodurch sich eine hohe Reibungswärme entwickelt. Es ist seit langem bekannt, die Reibung der genannten Teile durch Aufbringen eines Kühlschmiermittels, insbesondere eines Schneidöls oder einer Emulsion, herabzusetzen, wodurch gleichzeitig die Teile gekühlt und die bei der Bearbeitung anfallenden Späne mit dem Kühlschmiermittel weggespült werden. In vielen Fällen wird heutzutage noch die früher übliche Vollstrahlkühlung verwendet, bei der das Kühlschmiermittel in relativ großer Menge in einem Flüssigkeitsvollstrahl auf die zu kühlenden Flächen aufgebracht wird. Mit diesem Vorgehen sind jedoch mehrere Nachteile verbunden. Einerseits ergibt sich ein sehr hoher Verbrauch an Kühlschmiermittel, wodurch der Betrieb der Kühlschmiervorrichtung teuer ist, und andererseits ist es aus ökologischen Gründen notwendig, das benutzte Kühlschmiermittel umweltverträglich zu entsorgen, was Zeit- und kostenaufwendig ist.When machining, both Tools as well as the work pieces high friction forces, which creates a high level of frictional heat. It is has long known the friction of the parts mentioned by applying a cooling lubricant, in particular a cutting oil or an emulsion, which simultaneously cools the parts and the Machining chips with the coolant  be washed away. In many cases today used the previously used full jet cooling, in which the cooling lubricant in a relatively large amount in one Full liquid jet on the surfaces to be cooled is applied. With this approach, however, there are several Disadvantages connected. On the one hand, there is a very high consumption of cooling lubricant, which makes the operation the cooling lubrication device is expensive, and on the other hand for ecological reasons it is necessary to use what is used What coolant to dispose of environmentally friendly Is time and cost consuming.
Als Alternative zu der Vollstrahlkühlung ist die soge­ nannte Minimalschmiertechnik entwickelt worden, bei der beispielsweise ein flüssiges Kühlschmiermittel in einer Düse in einem Luftstrom vernebelt wird. Zu diesem Zweck wird der Düse das flüssige Kühlschmiermittel in einer Ölleitung und die Luft in einer davon getrennten Luftlei­ tung zugeführt, wobei der aus der Düse mit relativ hoher Geschwindigkeit austretenden Luftstrom sich mit dem Kühlschmiermittel nach Austritt aus der Düse vermischt. Es sind auch Systeme bekannt, bei denen die Erzeugung des Gemischnebels innerhalb der Düse erfolgt. Darüberhinaus kann das Öl mit der Luft in einer der Düse vorge­ schalteten Mischkammer vernebelt werden, wobei dann der Luft-Öl-Nebel in einer weiterführenden Leitung aus der Mischkammer der Düse zugeleitet wird.As an alternative to full jet cooling, the so-called minimal lubrication technology was developed, in which for example a liquid coolant in one Nozzle is atomized in an air stream. To this end the liquid cooling lubricant in a nozzle Oil pipe and the air in a separate Luftlei tion supplied, the from the nozzle with a relatively high Escaping airflow with the Cooling lubricant mixed after exiting the nozzle. Systems are also known in which the generation of the Mixing mist takes place inside the nozzle. Furthermore the oil can be pre-aired in one of the nozzles switched mixing chamber are nebulized, then the Air-oil mist in a further line from the Mixing chamber is fed to the nozzle.
Der Sprühnebel des Kühlschmiermittel-Luft-Gemisches wird direkt auf die zu behandelnden Flächen aufgebracht, wodurch sich eine gute Kühl- und Schmierwirkung an den Werkzeugen und Werkstücken erzielen läßt. Desweiteren ergibt sich der Vorteil, daß der Verbrauch an Kühl­ schmiermittel wesentlich verringert und damit auch das Problem der Entsorgung gemindert ist. Desweiteren ist es bekannt, zur Kühlung und Schmierung von drehenden Teilen neben einer herkömmlichen Ölschmierung zusätzlich ein Aerosol zu verwenden, das sehr feine im Luftstrom schwebende Ölpartikel enthält. Zu diesem Zweck wird mittels eines durch eine Zerstäuberdüse strömenden Luft­ stroms Öl aus einem Vorrat angesaugt und zusammen mit der Luft in einer Kammer zerstäubt, wobei die schweren Ölpar­ tikel, die sich am Boden oder der Wand der Kammer ab­ setzen, in den Vorrat zurückfließen. Es verbleibt in der Kammer ein Aerosol, das sich gut in Schlauchleitungen und inneren Kanälen von Werkzeugen fördern läßt.The spray of the cooling lubricant-air mixture is applied directly to the surfaces to be treated, which has a good cooling and lubricating effect on the Tools and workpieces can be achieved. Furthermore there is the advantage that the consumption of cooling lubricant significantly reduced and with it that  Disposal problem is reduced. Furthermore, it is known for cooling and lubricating rotating parts in addition to conventional oil lubrication Aerosol to use, the very fine in the air flow contains floating oil particles. For this purpose by means of air flowing through an atomizing nozzle streams of oil sucked in from a reservoir and together with the Air atomized in a chamber, the heavy oil par particles that stick to the floor or wall of the chamber put, flow back into the supply. It remains in the Chamber an aerosol that works well in tubing and can promote inner channels of tools.
Bei allen genannten Konstruktionen ist in der Ölleitung, der Luftleitung und einer eventuell vorhandenen, zur Mischkammer führenden Luft-Zweigleitung jeweils ein Absperrventil vorhanden, um den Durchflußquerschnitt verändern bzw. die entsprechende Leitung vollständig absperren zu können. Bei der Inbetriebnahme der Kühl­ schmiervorrichtung werden die Absperrventile in der Regel manuell nacheinander in gewünschtem Umfang geöffnet. Je nach der Reihenfolge der geöffneten Ventile und je nach dem Grad der Öffnung stellt sich zunächst an eine Düse ein Sprühstrahl ein, der sich erst langsam der ge­ wünschten Einstellung annähert. In der Praxis kann es eine Vorlaufzeit von bis zu 30 Sekunden dauern, bis sich der gewünschte Sprühstrahl eingestellt hat. Ähnliche Probleme treten auf, wenn die Kühlschmiervorrichtung ausgeschaltet werden soll. Dabei kommt es zu einem unde­ finierten Nachspritzen und Nachtropfen, wodurch die Umgebung des Arbeitsplatzes unnötig verschmutzt wird.In all of the above-mentioned constructions, the air line and any existing, for Mixing chamber introducing air branch line each Shut-off valve available to the flow cross section change or the corresponding line completely to be able to shut off. When commissioning the cooling The shut-off valves are usually a lubrication device manually opened to the desired extent one after the other. Each according to the order of the opened valves and depending on the degree of opening is initially placed on a nozzle a spray jet that is slowly changing approximates the desired setting. In practice it can take a lead time of up to 30 seconds to resolve the desired spray jet has been set. Similar Problems arise when the cooling lubrication device should be switched off. This leads to an unde Finished spraying and dripping, which the Environment around the workplace becomes unnecessarily dirty.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Kühl­ schmiervorrichtung der genannten Art zu schaffen, die unter Vermeidung der vorgenannten Nachteile schnell ein- und abschaltbar ist.The invention has for its object a cooling Lubricating device of the type mentioned to create the  quickly avoiding the aforementioned disadvantages and can be switched off.
Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß bei einer Kühlschmier­ vorrichtung dadurch gelöst, daß das Absperrventil der Ölleitung und das Absperrventil der Luft-Zweigleitung in Abhängigkeit von dem in einer Steuerleitung herrschenden Luftdruck gesteuert sind. Dabei ist insbesondere vorge­ sehen, daß das Absperrventil der Ölleitung und das Ab­ sperrventil der Luft-Zweigleitung jeweils geöffnet sind, wenn der Druck in der Steuerleitung einen vorbestimmten Grenzwert übersteigt. Sobald durch Öffnung eines einzigen Ventils durch einen Benutzer die Steuerleitung mit Druck­ luft beaufschlagt wird, werden die beiden Absperrventile in der Ölleitung und der Luft-Zweigleitung schnell und gleichzeitig geöffnet, so daß an der Kühlschmiervorrich­ tung schlagartig bzw. in sehr kurzer Zeit die gewünschten Ventilstellungen erzielt werden. Es hat sich gezeigt, daß auf diese Weise bei der Inbetriebnahme der Kühlschmier­ vorrichtung sehr schnell die gewünschte Zusammensetzung des Sprühstrahls erreicht werden kann, während beim Ausschalten der Kühlschmiervorrichtung der Sprühstrahl schlagartig zusammenfällt, ohne daß es zu einem Nach­ sprühen oder Nachtropfen kommt. Dies wird dadurch er­ reicht, daß die Absperrventile der Ölleitung und der Luft-Zweigleitung geschlossen werden, sobald der Druck in der Steuerleitung unter den vorbestimmten Grenzwert fällt, was beispielsweise dann erfolgt, wenn der Benutzer die Luftzufuhr zu der Steuerleitung unterbricht.This object is achieved with a cooling lubricant device solved in that the shut-off valve Oil line and the shutoff valve of the air branch line in Dependency on that in a control line Air pressure are controlled. It is particularly featured see that the shut-off valve of the oil line and the Ab the shutoff valve of the air branch line is open, when the pressure in the control line is a predetermined Limit exceeds. Once by opening a single one Valve by a user pressurizing the control line air is applied, the two shut-off valves in the oil line and the air branch line quickly and opened at the same time, so that on the cooling lubrication device suddenly or in a very short time the desired Valve positions can be achieved. It has been shown that this way when commissioning the cooling lubricant device very quickly the desired composition of the spray jet can be reached while at Turn off the cooling lubrication device of the spray jet suddenly collapses without an aftermath spray or drip comes. This will make him is sufficient that the shut-off valves of the oil line and the Air branch line will be closed as soon as the pressure is in the control line below the predetermined limit falls, which happens, for example, when the user the air supply to the control line is interrupted.
In Weiterbildung der Erfindung ist vorgesehen, daß das Absperrventil der Ölleitung und das Absperrventil der Luft- Zweigleitung jeweils über eine Verbindungsleitung an die Steuerleitung angeschlossen sind, so daß sie direkt mit dem in der Steuerleitung herrschenden Druck beaufschlagt werden. Dieser Druck kann zum Schalten eines entsprechenden Schaltelementes, beispielsweise eines verschieblichen Steuerkolbens verwendet werden.In a development of the invention it is provided that Shutoff valve of the oil line and the shutoff valve of the Air branch line each via a connecting line are connected to the control line so that they  directly with the pressure in the control line be charged. This pressure can be used to switch a corresponding switching element, for example one movable control piston can be used.
Eine besonders einfache konstruktive Gestaltung ist gegeben, wenn die Luftleitung gleichzeitig auch die Steuerleitung bildet. Wenn somit vom Benutzer die Luft­ leitung geöffnet wird, um Druckluft der Düse zuzuführen, öffnen sich im gleichen Moment auch die Absperrventile der Ölleitung und der Luft-Zweigleitung, so daß aus der Düse sofort der Sprühstrahl gewünschter Zusammensetzung austritt.A particularly simple constructive design is given if the air line also the Control line forms. So if the user breathes line is opened to supply compressed air to the nozzle, The shut-off valves also open at the same moment the oil line and the air branch line, so that from the The spray jet of the desired composition is sprayed immediately exit.
Statt die Luftleitung auch als Steuerleitung zu ver­ wenden, kann die Steuerleitung auch stromauf der Luft- Zweigleitung von der Luftleitung abzweigen. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn mehrere Kühlschmiervor­ richtungen von der gleichen Druckluftquelle gespeist werden, um somit einen übermäßigen Druckabfall in den Luftleitungen zu verhindern.Instead of ver the air line as a control line the control line can also turn upstream of the air Branch off the branch line from the air line. This is particularly useful when there are several cooling lubricants directions fed from the same compressed air source to avoid excessive pressure drop in the To prevent air lines.
Um die Steuerleitung bei Bedarf manuell absperren zu können, sollte in ihr ebenfalls ein Absperrventil ange­ ordnet sein.To manually shut off the control line if necessary can, a shut-off valve should also be in it to be in order.
Wenn neben der Luftleitung eine eigenen Steuerleitung vorhanden ist, kann das in der Luftleitung vorhandene Absperrventil ebenfalls in Abhängigkeit von dem in der Steuerleitung herrschenden Luftdruck gesteuert werden, so daß in diesem Fall sowohl die Luftleitung und die Luft- Zweigleitung als auch die Ölleitung plötzlich und gleich­ zeitig geöffnet und geschlossen werden, je nach dem ob die Steuerleitung mit Druckluft beaufschlagt ist oder nicht.If, in addition to the air line, a separate control line is present, it can exist in the air line Shut-off valve also depending on that in the Control line prevailing air pressure can be controlled, so that in this case both the air line and the air Branch line and the oil line suddenly and immediately open and close in time, depending on whether the control line is pressurized with compressed air or  Not.
Für den praktischen Einsatz der Kühlschmiervorrichtung ist es sinnvoll, die Zusammensetzung des Sprühstrahls verändern zu können. Dies erfolgt erfindungsgemäß vor­ zugsweise nicht durch Veränderung der in den jeweiligen Leitungen strömenden Fluidmengen über durchflußsteuernde Ventile, sondern es ist nunmehr vorgesehen, die Sprüh­ strahlzusammensetzung über den Druck in den einzelnen Leitungen zu variieren. Zu diesem Zweck ist einerseits in der Luftleitung stromauf der Abzweigung der Luft-Zweig­ leitung eine Druck-Steuereinheit angeordnet, über die der Benutzer den Luftdruck in der Luftleitung und der Luft-Zweigleitung variieren kann. Zusätzlich ist in der Luft-Zweigleitung eine weitere Druck-Steuereinheit angeordnet, so daß der dortige Druck unabhängig von dem Luftdruck in der Luftleitung einstellbar ist. Schließlich kann auch der Druck, unter dem das Kühlschmiermittel bzw. das Öl in dem Vorrat steht, von dem Benutzer variiert werden.For practical use of the cooling lubrication device it makes sense to the composition of the spray to be able to change. This takes place according to the invention preferably not by changing the respective Lines of fluid flowing through flow-controlling Valves, but it is now intended to spray beam composition over the pressure in the individual Lines to vary. For this purpose, on the one hand, in the air line upstream of the junction of the air branch line a pressure control unit arranged over the the user the air pressure in the air line and the Air branch line may vary. In addition, in the Air branch line another pressure control unit arranged so that the pressure there regardless of Air pressure in the air line is adjustable. Finally the pressure under which the cooling lubricant or the oil is in the supply, varied by the user become.
Bei dem normalen Betrieb wird der Mischkammer Öl aus dem Vorrat über die Ölleitung und Luft über die Luft-Zweig­ leitung zugeführt, so daß in der Mischkammer ein Öl- Luft-Nebel entsteht, der über eine weiterführende Leitung der Düse zugeführt wird. Falls ein Benutzer der Düse keinen Öl-Luft-Nebel sondern reines Öl zuführen möchte, kann er die Luft-Zweigleitung mittels eines weiteren Absperrventils verschließen.During normal operation, the mixing chamber gets oil from the Stock through the oil line and air through the air branch line supplied so that in the mixing chamber an oil Air mist is created via a further line is fed to the nozzle. If a user of the nozzle not want to supply oil-air mist but pure oil, he can use another air line Close the shut-off valve.
Weitere Einzelheiten und Merkmale der Erfindung sind aus der folgenden Beschreibung eines Ausführungsbeispiels unter Bezugnahme auf die Zeichnung ersichtlich. Es zeigen: Further details and features of the invention are from the following description of an embodiment with reference to the drawing. It demonstrate:  
Fig. 1 ein Schaltbild einer Kühlschmiervorrich­ tung gemäß einem ersten Ausführungsbei­ spiel und Fig. 1 is a circuit diagram of a Kühlschmiervorrich device according to a first game and Ausführungsbei
Fig. 2 ein Schaltbild einer Kühlschmiervorrich­ tung gemäß einem zweiten Ausführungsbei­ spiel. Fig. 2 is a circuit diagram of a Kühlschmiervorrich device according to a second embodiment game.
Eine in Fig. 1 gezeigte Kühlschmiervorrichtung 10 be­ sitzt eine Druckluftquelle 11, von der über eine Luftlei­ tung 12 einer Düse 14 Luft zugeführt werden kann. Die Luftleitung 12 ist abschnittsweise von einer Schlauchlei­ tung 13 mit zwei koaxial angeordneten Schläuchen ge­ bildet, wobei die Luft in dem äußeren Ringraum 13a der Luftleitung strömt.A cooling and lubricating device 10 shown in Fig. 1 sits be a compressed air source 11, by the processing on a Luftlei 12 of a nozzle 14, air can be supplied. The air line 12 is formed in sections from a hose line 13 with two coaxially arranged hoses ge, the air flowing in the outer annular space 13 a of the air line.
In der Luftleitung 12 ist hinter der Druckluftquelle 11 ein von einem Benutzer zu betätigendes Absperrventil 20 angeordnet, mit dem der Lufteintritt in die weiter­ führende Luftleitung 12 vollständig unterbunden werden kann.Arranged in the air line 12 behind the compressed air source 11 is a shut-off valve 20 which can be operated by a user and with which the air entry into the further leading air line 12 can be completely prevented.
Stromab des Absperrventils 20 ist in der Luftleitung 12 eine Drucksteuereinheit 21 vorgesehen, an der ein Be­ nutzer den Luftdruck auf einen gewünschten Wert p1 ein­ stellen kann.Downstream of the shut-off valve 20 , a pressure control unit 21 is provided in the air line 12 , at which a user can set the air pressure to a desired value p1.
Stromab der Drucksteuereinheit 21 zweigt von der Luftlei­ tung 12 eine Luft-Zweigleitung 17 ab, die zu einer Misch­ kammer 16 führt. In der Luft-Zweigleitung 17 sind hinter­ einander ein von einem Benutzer zu betätigendes Absperr­ ventil 22, eine Drucksteuereinheit 23, über die der Benutzer den in der weiterführenden Luft-Zweigleitung 17 herrschenden Luftdruck auf einen Wert p3 einstellen kann, und ein Absperrventil 25 angeordnet, das über eine ge­ strichelt dargestellte Verbindungsleitung 27 mit dem in der Luftleitung 12 stromab der Abzweigung der Luft-Zweig­ leitung 17 herrschenden Luftdruck beaufschlagt wird.Downstream of the pressure control unit 21 branches from the Luftlei device 12 from an air branch line 17 , which leads to a mixing chamber 16 . In the air branch line 17 , a shut-off valve 22 to be operated by a user, a pressure control unit 23 via which the user can adjust the air pressure prevailing in the further air branch line 17 to a value p3, and a shut-off valve 25 are arranged one behind the other, that is applied via a ge dashed connecting line 27 with the air pressure prevailing in the air line 12 downstream of the branching of the air branch line 17 .
In einem Behälter 18 ist Kühlschmiermittel, insbesondere Öl, unter einem von dem Benutzer einstellbaren Druck p2 enthalten. Von dem Behälter 18 führt eine Ölleitung 19 in die Mischkammer 16, wobei stromauf der Mischkammer 16 ein Absperrventil 24 vorgesehen ist, das über eine Verbin­ dungsleitung 26 ebenfalls mit dem in der Luftleitung 12 stromab der Abzweigung der Luft-Zweigleitung 17 herrschenden Luftdruck beaufschlagt ist. Über die Luft- Zweigleitung 17 und die Ölleitung 19 können Luft und Öl in die Mischkammer 16 gelangen, in der sie zu einem Luft-Öl-Nebel verwirbelt werden. In einer weiterführenden Leitung 13b, die von dem Innenschlauch der Schlauchlei­ tung 13 gebildet ist, wird der Luft-Öl-Nebel unabhängig von der in der Luftleitung 12, d. h. dem äußeren Ringraum 13a strömenden Luft zur Düse 14 geleitet. An der Düse wird der Luft-Öl-Nebel als Sprühstrahl 15 mit einem äußeren Luftmantel ausgestoßen und auf das zu kühlende und schmierende Bauteil aufgebracht.Cooling lubricant, in particular oil, is contained in a container 18 under a pressure p2 which can be set by the user. From the container 18 , an oil line 19 leads into the mixing chamber 16 , a shut-off valve 24 being provided upstream of the mixing chamber 16 , which is also acted upon via a connecting line 26 with the air pressure prevailing in the air line 12 downstream of the branching of the air branch line 17 . Air and oil can reach the mixing chamber 16 via the air branch line 17 and the oil line 19 , in which they are swirled into an air-oil mist. In a further line 13 b, which is formed by the inner hose of the hose line 13 , the air-oil mist is directed to the nozzle 14 regardless of the air flowing in the air line 12 , ie the outer annular space 13 a. At the nozzle, the air-oil mist is expelled as a spray jet 15 with an outer air jacket and applied to the component to be cooled and lubricated.
Wenn der Benutzer das stromab der Druckluftquelle 11 angeordnete Steuerventil 20 öffnet, liegt in der Luftlei­ tung 12 Luft mit einem Druck p1 an. Dieser Luftdruck in der Luftleitung 12 wirkt über die Verbindungsleitungen 26 und 27 auch auf das Absperrventil 24 der Ölleitung 19 sowie das Absperrventil 25 der Luft-Zweigleitung 17. Wenn auch das weitere Absperrventil 22 der Luft-Zweig­ leitung 17 geöffnet ist, können somit Öl und Luft in die Mischkammer 16 eintreten und darüber hinaus die Luft über die Luftleitung 12 (Ringleitung 13a) zur Düse gelangen. Wenn der Benutzer die Kühlschmiervorrichtung 10 außer Betrieb setzen möchte, schließt er das Absperrventil 20, wodurch der Luftdruck in der Luftleitung 12 abfällt. Dies hat zur Folge, daß das Absperrventil 24 in der Ölleitung 19 und das Absperrventil 25 in der Luft-Zweigleitung 17 schlagartig geschlossen werden.When the user opens the control valve 20 arranged downstream of the compressed air source 11 , air is present in the air line 12 at a pressure p1. This air pressure in the air line 12 also acts on the shut-off valve 24 of the oil line 19 and the shut-off valve 25 of the air branch line 17 via the connecting lines 26 and 27 . If the further shut-off valve 22 of the air branch line 17 is open, oil and air can thus enter the mixing chamber 16 and, in addition, the air can reach the nozzle via the air line 12 (ring line 13 a). When the user wants to put the cooling lubrication device 10 out of operation, he closes the shut-off valve 20 , as a result of which the air pressure in the air line 12 drops. As a result, the shut-off valve 24 in the oil line 19 and the shut-off valve 25 in the air branch line 17 are closed suddenly.
Wenn der Benutzer statt eines Öl-Luft-Nebels nur Öl zur Düse fördern möchte, das dann dort von dem äußeren Luft- Mantelstrahl herausgerissen und vernebelt wird, kann er das weitere Absperrventil 22 in der Luft-Zweigleitung 17 schließen, so daß unabhängig von dem Absperrventil 25 der Luft-Zweigleitung 17 keine Luft in die Mischkammer 16 eintreten kann.If, instead of an oil-air mist, the user only wants to deliver oil to the nozzle, which is then torn out and nebulized there by the outer air jacket jet, he can close the further shut-off valve 22 in the air branch line 17 , so that regardless of that Shut-off valve 25 of the air branch line 17, no air can enter the mixing chamber 16 .
Die Zusammensetzung des aus der Düse austretende Sprüh­ strahls 15 kann der Benutzer über entsprechende aufein­ ander abgestimmte Einstellungen der Werte für den Luft­ druck p1 in der Luftleitung 12, den Öldruck p2 im Be­ hälter 18 und den Luftdruck p2 in der Luft-Zweigleitung 17 erreichen, wobei es sich für einen vorteilhaften Betrieb der Kühlschmiervorrichtung 10 als sinnvoll er­ wiesen hat, wenn gilt: p1 < p2 < p3.The composition of the spray jet 15 emerging from the nozzle can be achieved by the user via correspondingly coordinated settings of the values for the air pressure p1 in the air line 12 , the oil pressure p2 in the container 18 and the air pressure p2 in the air branch line 17 , it has proven to be useful for advantageous operation of the cooling lubrication device 10 if: p1 <p2 <p3.
Fig. 2 zeigt eine alternative Ausgestaltung der Kühl­ schmiervorrichtung 10, wobei dem ersten Ausführungsbei­ spiel gleichartige Bauteile mit den gleichen Bezugs­ zeichen versehen sind. Fig. 2 shows an alternative embodiment of the cooling lubrication device 10 , wherein the first game Ausführungsbei similar components are provided with the same reference characters.
In Abwandlung des in Fig. 1 dargestellten ersten Aus­ führungsbeispiel ist bei der Kühlschmiervorrichtung 10 gemäß Fig. 2 eine stromab der Drucksteuereinheit 21 von der Luftleitung 12 abzweigende Steuerleitung 31 vorge­ sehen, die über die Verbindungsleitungen 26 und 27 mit dem Absperrventil 24 der Ölleitung 19 bzw. dem Absperr­ ventil 25 der Luft-Zweigleitung 17 in Verbindung steht. Darüber hinaus ist in der Luftleitung 12 stromab der Abzweigung der Steuerleitung 31 ein weiteres Absperr­ ventil 30 vorgesehen, mittels dessen die Luftleitung 12 und die Luft-Zweigleitung 17 abgesperrt werden können. Das Absperrventil 30 steht über eine Verbindungsleitung 28 mit der Steuerleitung 31 in Verbindung. Darüber hinaus ist in der Steuerleitung 31 stromauf der abzweigenden Verbindungsleitungen 26, 27 und 28 ein vom Benutzer zu betätigendes Absperrventil 29 angeordnet. Wenn der Be­ nutzer die Kühlschmiervorrichtung 10 schlagartig außer Betrieb setzen möchte, schließt er dieses Absperrventil 29, wodurch der Luftdruck in der weiterführenden Steuer­ leitung 31 abfällt. Dieser Druckabfall wird über die Verbindungsleitungen 26, 27 und 28 auf die Absperrventile 24, 25 und 30 übertragen, wodurch die Ölleitung 19, die Luftleitung 12 und die Luft-Zweigleitung 17 schlagartig abgesperrt werden. Um die Kühlschmiervorrichtung 10 wieder in Betrieb zu nehmen, muß der Benutzer lediglich das Absperrventil 29 in der Steuerleitung 31 öffnen, wodurch sich in der Steuerleitung 31 ein Luftdruck auf­ baut, der über die Verbindungsleitungen 26, 28 und 28 auch die Absperrventile 24, 25 und 30 schlagartig öffnet, so daß die Kühl-Schmiervorrichtung 10 ohne zeitliche Verzögerung in ihren Betriebszustand übergeht. Auch bei dieser Ausgestaltung läßt sich die Zusammensetzung des aus der Düse 14 austretenden Sprühstrahls 15 über die vorgenannten Druckwerte p1, p2 und p3 verändern.Is operation example, in a modification of the illustrated in Fig. 1 first out in the cooling and lubricating device 10 of FIG. 2, a downstream of the pressure control unit 21 from the air line 12 branching off the control line 31 is provided which via the connecting lines 26 and 27 with the shut-off valve 24 of the oil conduit 19 or the shut-off valve 25 of the air branch line 17 is connected. In addition, a further shut-off valve 30 is provided in the air line 12 downstream of the branch of the control line 31 , by means of which the air line 12 and the air branch line 17 can be shut off. The shut-off valve 30 is connected to the control line 31 via a connecting line 28 . In addition, a shut-off valve 29 to be operated by the user is arranged in the control line 31 upstream of the branching connecting lines 26 , 27 and 28 . If the user wants to suddenly put the cooling lubrication device 10 out of operation, he closes this shut-off valve 29 , as a result of which the air pressure in the further control line 31 drops. This pressure drop is transmitted via the connecting lines 26 , 27 and 28 to the shut-off valves 24 , 25 and 30 , as a result of which the oil line 19 , the air line 12 and the air branch line 17 are shut off suddenly. To put the cooling lubrication device 10 back into operation, the user only has to open the shut-off valve 29 in the control line 31 , as a result of which an air pressure builds up in the control line 31 , which also connects the shut-off valves 24 , 25 and 28 via the connecting lines 26 , 28 and 28 30 opens suddenly, so that the cooling-lubricating device 10 changes into its operating state without a time delay. In this embodiment too, the composition of the spray jet 15 emerging from the nozzle 14 can be changed via the aforementioned pressure values p1, p2 and p3.

Claims (10)

1. Kühlschmiervorrichtung zum Aufbringen von Kühl­ schmiermittel auf ein Werkzeug und/oder ein Werk­ stück, mit einer Druckluftquelle (11), von der einer Düse (14) Luft über eine Luftleitung (12, 13a) unter Druck zuführbar ist, einem Vorrat (18) an flüssigem Kühlschmiermittel, insbesondere Öl, das über eine Ölleitung (19) einer Mischkammer (16) zuführbar ist, und einer von der Luftleitung abzweigenden Luft- Zweigleitung (17), über die der Mischkammer (16) Luft zuführbar ist, wobei in der Luftleitung (12), der Luft-Zweigleitung (17) und der Ölleitung (19) je­ weils ein Absperrventil (20, 24, 25) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, daß das Absperrventil (24) der Ölleitung (19) und das Absperrventil (25) der Luft-Zweigleitung (17) in Abhängigkeit von dem in einer Steuerleitung (12; 31) herrschenden Luftdruck steuerbar sind.1. Cooling lubrication device for applying cooling lubricant to a tool and / or a workpiece, with a compressed air source ( 11 ), from which a nozzle ( 14 ) air can be supplied under pressure via an air line ( 12 , 13 a), a supply ( 18 ) of liquid cooling lubricant, in particular oil, which can be supplied to an mixing chamber ( 16 ) via an oil line ( 19 ), and an air branch line ( 17 ) branching off from the air line, via which air can be supplied to the mixing chamber ( 16 ), wherein in the air line ( 12 ), the air branch line ( 17 ) and the oil line ( 19 ) each because a shut-off valve ( 20 , 24 , 25 ) is arranged, characterized in that the shut-off valve ( 24 ) of the oil line ( 19 ) and the shut-off valve ( 25 ) of the air branch line ( 17 ) can be controlled as a function of the air pressure prevailing in a control line ( 12 ; 31 ).
2. Kühlschmiervorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Absperrventil (24) der Öl­ leitung (19) und das Absperrventil (25) der Luft- Zweigleitung (17) über jeweils eine Verbindungslei­ tung (26, 27) an die Steuerleitung (12; 31) ange­ schlossen sind.2. Cooling lubrication device according to claim 1, characterized in that the shut-off valve ( 24 ) of the oil line ( 19 ) and the shut-off valve ( 25 ) of the air branch line ( 17 ) via a connecting line ( 26 , 27 ) to the control line ( 12 ; 31 ) are connected.
3. Kühlschmiervorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, da­ durch gekennzeichnet, daß das Absperrventil (24) der Ölleitung (19) und das Absperrventil (25) der Luft- Zweigleitung (17) jeweils geöffnet sind, wenn der Druck in der Steuerleitung (12; 31) einen vorbe­ stimmten Grenzwert übersteigt.3. Cooling lubrication device according to claim 1 or 2, characterized in that the shut-off valve ( 24 ) of the oil line ( 19 ) and the shut-off valve ( 25 ) of the air branch line ( 17 ) are each open when the pressure in the control line ( 12 ; 31 ) exceeds a predetermined limit.
4. Kühlschmiervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuerleitung die Luftleitung (12) ist.4. Cooling lubrication device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the control line is the air line ( 12 ).
5. Kühlschmiervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuerleitung (31) stromauf der Luft-Zweigleitung (17) von der Luftlei­ tung (12) abzweigt.5. Cooling lubrication device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the control line ( 31 ) branches upstream of the air branch line ( 17 ) from the air line device ( 12 ).
6. Kühlschmiervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß in der Steuerleitung ein Absperrventil (29) angeordnet ist.6. Cooling lubrication device according to one of claims 1 to 5, characterized in that a shut-off valve ( 29 ) is arranged in the control line.
7. Kühlschmiervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Absperrventil (30) der Luftleitung (12) in Abhängigkeit von dem in der Steuerleitung (31) herrschenden Luftdruck gesteuert ist.7. Cooling lubrication device according to one of claims 1 to 6, characterized in that the shut-off valve ( 30 ) of the air line ( 12 ) is controlled as a function of the air pressure prevailing in the control line ( 31 ).
8. Kühlschmiervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß in der Luftleitung (12) stromauf der Abzweigung der Luft-Zweigleitung (17) eine Druck-Steuereinheit (21) angeordnet ist.8. Cooling lubrication device according to one of claims 1 to 7, characterized in that a pressure control unit ( 21 ) is arranged in the air line ( 12 ) upstream of the branch of the air branch line ( 17 ).
9. Kühlschmiervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß in der Luft-Zweiglei­ tung (17) eine Druck-Steuereinheit (23) angeordnet ist.9. Cooling lubrication device according to one of claims 1 to 8, characterized in that in the air Zweiglei device ( 17 ) a pressure control unit ( 23 ) is arranged.
10. Kühlschmiervorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß in der Luft-Zweiglei­ tung (17) ein weiteres Absperrventil (22) ange­ ordnet ist.10. Cooling lubrication device according to one of claims 1 to 9, characterized in that in the air-Zweiglei device ( 17 ) a further shut-off valve ( 22 ) is arranged.
DE19842507A 1998-09-17 1998-09-17 Cooling and lubricating device for applying slurry to tool, with oil line closing valve and air branch line closing valve controllable in dependence on air pressure Withdrawn DE19842507A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19842507A DE19842507A1 (en) 1998-09-17 1998-09-17 Cooling and lubricating device for applying slurry to tool, with oil line closing valve and air branch line closing valve controllable in dependence on air pressure

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19842507A DE19842507A1 (en) 1998-09-17 1998-09-17 Cooling and lubricating device for applying slurry to tool, with oil line closing valve and air branch line closing valve controllable in dependence on air pressure

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19842507A1 true DE19842507A1 (en) 2000-03-23

Family

ID=7881217

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19842507A Withdrawn DE19842507A1 (en) 1998-09-17 1998-09-17 Cooling and lubricating device for applying slurry to tool, with oil line closing valve and air branch line closing valve controllable in dependence on air pressure

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19842507A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3006159A1 (en) 2014-10-10 2016-04-13 Vysoká Skola Bánská - Technická Univerzita Ostrava Mobile device for cooling of machine tools with exhaustion and filtration of oil mist
DE102015111861B3 (en) * 2015-07-22 2016-09-29 Festo Ag & Co. Kg Device for cooling or lubricating cutting tools and / or workpieces
CN106425676A (en) * 2016-08-29 2017-02-22 桐乡双玛机械有限公司 Micro cooling lubricating device
WO2021089280A1 (en) * 2019-11-07 2021-05-14 Broetje-Automation Gmbh Atomizer unit

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3006159A1 (en) 2014-10-10 2016-04-13 Vysoká Skola Bánská - Technická Univerzita Ostrava Mobile device for cooling of machine tools with exhaustion and filtration of oil mist
DE102015111861B3 (en) * 2015-07-22 2016-09-29 Festo Ag & Co. Kg Device for cooling or lubricating cutting tools and / or workpieces
CN106425676A (en) * 2016-08-29 2017-02-22 桐乡双玛机械有限公司 Micro cooling lubricating device
WO2021089280A1 (en) * 2019-11-07 2021-05-14 Broetje-Automation Gmbh Atomizer unit

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69924931T2 (en) Method and device for cooling a workpiece
DE19632472C2 (en) Cooling / lubricating device for a machine tool
US3478843A (en) Mist type coolant spray unit
DE112007001824B4 (en) Pneumatic Materialzerstäuberkopf
EP0535271B1 (en) Device for cooling and lubrificating
EP0946305B1 (en) Device for aerosol production
EP0860231B2 (en) Mixing fluids in rotating machine parts, method and device therefor
DE4230535A1 (en) Two-component spray gun with handle and nozzle holder in housing - has second inlet for second component coupled to chamber, passed by nozzle needle.
DE2008728C3 (en) Hand spray gun
DE2610356A1 (en) Lubricant atomiser device of pneumatically powered type - has grooved piston with radial pipe system which can adopt one of two positions
EP0131120B1 (en) Method and apparatus for spraying suspensions very finely
DE4223006C2 (en) Device for treating workpieces with a pressure fluid
DE19842507A1 (en) Cooling and lubricating device for applying slurry to tool, with oil line closing valve and air branch line closing valve controllable in dependence on air pressure
DE4208063A1 (en) Cutting fluid supply system for machine tool - consists of three independent supply lines opening into nozzle and connected to three independently controllable sources of compressed air, neat oil and emulsion
DE19519885B4 (en) Device for producing a coolant lubricant aerosol
DE2501836A1 (en) LIQUID SPRAYER OR INJECTOR
DE202017004163U1 (en) sprayer
EP0929773B1 (en) Lubricator
DE102011080127A1 (en) Device for coolant spraying in a metallurgical plant
DE19721650C2 (en) Device for aerosol production
DE19917219B4 (en) lubricator
DE19617752C2 (en) Method and device for supplying a lubricating or cooling medium to the point of consumption of a metal-cutting processing machine
EP1477231B2 (en) Device for the preservation of hollow cavities
DE102015111861B3 (en) Device for cooling or lubricating cutting tools and / or workpieces
DE2535587B2 (en) Spray bar for applying liquid substances

Legal Events

Date Code Title Description
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: WILLY VOGEL AG, 12277 BERLIN, DE

8139 Disposal/non-payment of the annual fee