DE19824169A1 - Verfahren und Vorrichtung zum Prüfen von Haushaltsgeräten - Google Patents

Verfahren und Vorrichtung zum Prüfen von Haushaltsgeräten

Info

Publication number
DE19824169A1
DE19824169A1 DE1998124169 DE19824169A DE19824169A1 DE 19824169 A1 DE19824169 A1 DE 19824169A1 DE 1998124169 DE1998124169 DE 1998124169 DE 19824169 A DE19824169 A DE 19824169A DE 19824169 A1 DE19824169 A1 DE 19824169A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
power supply
household appliance
test
test program
execution
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE1998124169
Other languages
English (en)
Other versions
DE19824169B4 (de
Inventor
Lothar Knopp
Reinhardt Ruhm
Frank Boeldt
Christian Eric Sechelmann
Dietmar Pech
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BSH Hausgeraete GmbH
Original Assignee
BSH Bosch und Siemens Hausgaraete GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by BSH Bosch und Siemens Hausgaraete GmbH filed Critical BSH Bosch und Siemens Hausgaraete GmbH
Priority to DE1998124169 priority Critical patent/DE19824169B4/de
Publication of DE19824169A1 publication Critical patent/DE19824169A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE19824169B4 publication Critical patent/DE19824169B4/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G01M99/00Subject matter not provided for in other groups of this subclass
    • G01M99/005Testing of complete machines, e.g. washing-machines or mobile phones

Abstract

Eine vollautomatische Prüfung von Haushaltsgeräten (1) soll möglichst wirklichkeitsgetreu und einfach durchgeführt werden können. Dazu wird das zu prüfende Gerät (1) an eine Stromversorgung und gegebenenfalls an weitere Versorgungsleitungen angeschlossen und ein Prüfprogramm gestartet, das von dem Haushaltsgerät ausgeführt wird. Die dabei gewonnenen Prüfergebnisse ergeben Aufschluß über den Zustand des Gerätes. Zur vollautomatischen Prüfung des Gerätes (1) werden Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms über die Stromversorgungsleitung (3) durch Veränderung der Stromversorgung zu dem Haushaltsgerät (1) übertragen, das diese Veränderungen erfaßt und daraus die Daten für das Prüfprogramm ermittelt. Dadurch wird eine getrennte Prüf- und Steuerleitung zu dem Haushaltsgerät entbehrlich und es ist nicht erforderlich, das Prüfprogramm manuell auszuwählen und zu starten. Die Prüfergebnisse können durch die Anzeige (2) des Haushaltsgeräts (1) ausgegeben werden. Somit wird eine besonders einfache und vollautomatische Prüfung des Haushaltsgeräts (1) ohne zusätzliche Prüf- oder Steuerleitungen ermöglicht.

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Prüfen von elektri­ schen Haushaltgeräten, insbesondere Wäschepflegegeräten wie Waschmaschinen oder Wäschetrockner, bei dem die Haushaltgeräte an eine Stromversorgungsleitung angeschlossen werden, ein Prüfprogramm ausführen und dabei Prüfergebnisse ge­ wonnen werden, sowie ein für die Durchführung des Verfahrens geeignetes Haus­ haltgerät.

Dabei soll das Haushaltgerät unter möglichst realen Bedingungen getestet werden. Neben der Stromversorgung können daher auch zusätzliche Versorgungsleitungen, bei einer Waschmaschine z. B. zum Zu- und Abführen von Flüssigkeiten und/oder Wäschepflegesubstanzen, an das Gerät angeschlossen werden, um ein möglichst realitätsnahes Prüfprogramm durchzuführen und sämtliche Komponenten testen zu können.

Ein derartiges Verfahren ist aus der DE 29 28 139 C2 bekannt. Darin werden die zu prüfenden Geräte an eine elektrische Stromversorgung sowie gegebenenfalls an weitere Versorgungsleitungen angeschlossen und führen eine vorbestimmte Reihe von Programmstufen aus, wobei der vom Gerät aufgenommene Strom als Maß für die aufgenommene Leistung abgetastet wird. Durch Messung der Stromaufnahme und insbesondere deren Schwankungen oder Veränderungen lassen sich neben der Leistungsaufnahme auch Informationen über die gegenwärtig ausgeführte Pro­ grammstufe, zugeschaltete Verbraucher und über Drehzahlen von eingeschalteten Elektromotoren oder einem von einem Elektromotor angetriebenen Aktuator, z. B. einer Wäschetrommel, ermitteln. Die auf diesem Wege ermittelbaren Daten sind jedoch sehr stark eingeschränkt und bieten nur sehr wenig Prüfmöglichkeiten. Ferner muß das Prüfprogramm von Hand eingestellt und gestartet werden, was eine vollau­ tomatische Prüfung des Gerätes unmöglich macht. Da die Auswahl des Prüfpro­ gramms über die Bedienelemente des Gerätes erfolgt, stehen in der Regel nur die im normalen Gebrauch verwendeten Programme zur Auswahl, die aber nicht speziell für eine Prüfung ausgelegt sind. Anderenfalls müssen spezielle Programme in die Auswahlmöglichkeiten der Bedienelemente aufgenommen werden, die aber nur äußerst selten benötigt werden und die Bedienerführung unnötig erschweren.

Ferner ist aus der DE 34 04 211 A1 ein elektrisches Haushaltgerät mit Netzstrom­ versorgung mit einem zugeordneten Überwachungsempfänger bekannt, bei dem Signale aus Überwachungsfunktionen des Haushaltgerätes in codierte elektrische Signale umgesetzt und an die Netzstromleitung abgegeben werden, die dann von dem ebenfalls an eine Netzleitung angeschlossenen Überwachungsempfänger emp­ fangen und angezeigt werden. Ziel ist es in diesem Fall allerdings, die Möglichkeit einer Fernüberwachung im normalen Haushaltsbetrieb zu schaffen, und nicht die einer Fernsteuerung. Dazu werden die Daten von dem Haushaltgerät zu dem Über­ wachungsempfänger übertragen und betreffen die von dem Haushaltgerät ohnehin angezeigten Informationen, die für den normalen Einsatz im Haushalt von Bedeu­ tung, jedoch für die Prüfung oder den Test des Gerätes ungeeignet sind.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, das eingangs beschriebene Verfah­ ren so zu gestalten, daß es vollautomatisch und kostengünstig durchgeführt werden kann und ohne daß zusätzliche Leitungen zu dem Haushaltgerät und entsprechende Anschlußmöglichkeiten für die Prüfung erforderlich sind.

Weiterhin liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, ein Haushaltgerät mit zugeord­ netem Steuergerät zu schaffen, das eine vollautomatische und einfache Prüfung des Haushaltgerätes zuläßt.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gelöst, daß Daten bezüglich der Aus­ führung des Prüfprogramms über die Stromversorgungsleitung durch Veränderung der Stromversorgung zu dem Haushaltgerät übertragen, und im Haushaltgerät die Veränderungen der Stromversorgung erfaßt und daraus die Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms ermittelt werden. Auf diese Weise entfällt die Not­ wendigkeit einer zusätzlichen Prüf- oder Steuerleitung zur Durchführung der Prü­ fung, da eine Stromversorgungsleitung für eine realitätsnahe Prüfung in der Regel ohnehin angeschlossen ist. Wenn das zu prüfende Haushaltgerät einmal an die Stromversorgungsleitung und gegebenenfalls an weitere Versorgungsleitungen an­ geschlossen ist, kann so die Prüfung vollautomatisch ohne weiteres Zutun seitens der Bedienperson durchgeführt werden.

Die Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms können vorteilhafterweise durch Amplitudenmodulation, Frequenzumtastung oder Netzlücken der Stromversor­ gung übertragen werden. Dazu kann in die Stromversorgungsleitung ein Steuergerät eingeschleift werden, das auf seiner Ausgangsseite eine entsprechend modulierte Stromversorgung zur Verfügung stellt, ohne das eingangsseitig angeschlossene Stromversorgungsnetz zu beeinflussen.

Ferner können die Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms auch in co­ dierte elektrische Signale umgesetzt werden, die an die Stromversorgungsleitung abgegeben werden und so die Stromversorgung verändern. Beispielsweise kann die Stromversorgungsleitung des Haushaltgerätes mit entsprechend den Daten codier­ ten, höherfrequenten Signalen beaufschlagt werden, die sich über die Stromversor­ gungsleitung ausbreiten und vom Haushaltgerät erfaßt werden. Da in diesem Fall nicht die hohen Ströme zur Versorgung des Haushaltgerätes geschaltet werden müssen, sind Leistungshalbleiter entbehrlich, was einen kostengünstigen und einfachen Schaltungsaufbau ermöglicht.

Die zum Haushaltgerät übermittelten Daten beinhalten vorteilhafterweise das Signal zum Starten des Prüfprogramms. Das Prüfprogramm muß somit nicht von einer Bedienungsperson manuell gestartet werden, wodurch das Prüfverfahren beispiels­ weise vollautomatisch durch einen externen Rechner steuerbar ist. Ferner können auch Informationen über die Art des auszuführenden Prüfprogramms zu dem Haus­ haltgerät übertragen werden. Somit kann unter verschiedenen Prüfprogrammen ein bestimmtes ausgewählt werden, wobei sogar Änderungen zu einem bestehenden Prüfprogramm oder ein vollständig neues Prüfprogramm eingespielt werden können. Die Prüfprogramme können insbesondere zeitlich abgekürzte und/oder besonders umfassende Programme sein, um alle Komponenten des Gerätes zu testen. Die Prüfprogramme brauchen in so einem Fall nicht in die Auswahl der normalen Bedienelemente aufgenommen werden, was die Benutzerführung des Gerätes vereinfacht.

Die im Verlauf des Prüfverfahrens gewonnenen Ergebnisse können über Anzeige­ elemente des Haushaltgerätes ausgegeben werden. Dabei können am Haushalt­ gerät bereits vorhandene Anzeigevorrichtungen verwendet werden, und unter Um­ ständen die Ergebnisse vor einer Ausgabe aufbereitet werden, so daß beispiels­ weise bei bestandener Prüfung nur eine entsprechende Anzeige erfolgt und erst bei aufgetretenen Mängeln umfassendere Informationen ausgegeben werden. Vorteil­ hafterweise können die Prüfergebnisse auch in Form von seriellen Lichtsignalen aus­ gegeben werden. Dadurch wird eine wesentlich höhere Informationsdichte bei der Übertragung erzielt, und das Auslesen kann vollautomatisch durch entsprechende Lichtempfangseinrichtungen durchgeführt werden. Neben dem Einstellen und dem Start des Prüfprogramms kann somit auch das Auslesen des Ergebnisses vollauto­ matisch ohne menschliches Zutun durchgeführt werden.

Daneben können die Prüfergebnisse vom Haushaltgerät in codierte elektrische Si­ gnale umgesetzt und über die Stromversorgungsleitung ausgegeben werden. Zum Auslesen der Prüfergebnisse ist somit keine zusätzliche Leitung erforderlich, da die gesamte Datenübertragung über die ohnehin angeschlossene Stromversorgungs­ leitung geschieht.

Ferner richtet sich die Erfindung auf ein Haushaltgerät, das mit Einrichtungen aus­ gerüstet ist, die Veränderungen der Stromversorgung erfassen und daraus Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms ermitteln können. Die Veränderungen der Stromversorgung können die Spannung oder den Strom betreffen oder aber der Stromversorgung überlagerte elektrische Signale, insbesondere codierte Hochfre­ quenzsignale, sein.

Weiterhin richtet sich die Erfindung auf eine Vorrichtung zur Stromversorgung eines Haushaltgeräts, das Einrichtungen zum Verändern der Stromversorgung aufweist, um Daten bezüglich der Ausführung von Prüfprogrammen zu dem Haushaltgerät zu übertragen. In einer weiteren Ausführungsform ist es auch möglich, daß diese Vor­ richtung codierte elektrische Signale an die Stromversorgungsleitung abgibt, die die Daten des Prüfprogramms enthalten. Die Art der Datenübertragung in diesem Fall entspricht der zuvor beschriebenen zur Übertragung der Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms zu dem Haushaltgerät.

Weitere Einzelheiten, Merkmale und Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der nachstehenden Beschreibung eines Ausführungsbeispiels unter Bezug­ nahme auf die Zeichnung, in der eine Waschmaschine zusammen mit einer erfindungsgemäßen Stromversorgungsvorrichtung dargestellt ist.

In der einzigen Figur ist als Haushaltgerät eine Waschmaschine 1 dargestellt. Sie weist an ihrer Gerätefront oben eine Anzeige 2 auf und verfügt an der Geräterück­ seite über eine Stromversorgungsleitung 3 mit einem Anschlußstecker 4 zur Verbin­ dung mit einer Netzstromversorgung. Zusätzlich befinden sich in der Waschmaschi­ ne 1 eine zentrale Steuereinheit und Einrichtungen zum Erfassen von Veränderun­ gen der Stromversorgung, die in hier nicht dargestellter Weise mit der Stromver­ sorgungsleitung verbunden sind.

Das ebenfalls abgebildete Stromversorgungsgerät 5 weist eine Buchse 6 zum An­ schließen des Steckers 4 sowie Bedienelemente 7 und eine Anzeigeeinrichtung 8 auf. Die Stromversorgungsvorrichtung 5 ist eingangsseitig über eine Leitung 9 mit dem Stromnetz verbunden. In der Betriebsstellung für die Prüfung ist der Stecker 4 der Waschmaschine 1 in die Buchse 6 der Stromversorgungsvorrichtung 5 einge­ steckt, die ihrerseits am Stromnetz angeschlossen ist.

Zu Beginn des Prüfverfahrens wird über das Bedienfeld 7 und die Anzeige 8 ein Prüfprogramm ausgewählt und gestartet. Die Stromversorgungsvorrichtung 5 modu­ liert dann dementsprechend die Stromversorgung für die Waschmaschine 1, wo­ durch die Informationen bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms an die Waschmaschine 1 übertragen werden. Die in der Waschmaschine 1 an die Strom­ versorgungsleitung 3 angeschlossenen Erfassungseinrichtungen registrieren die Veränderung der Stromversorgung und leiten diese an die zentrale Steuereinheit weiter, die diese decodiert und das bei der Stromversorgungsvorrichtung 5 gewählte Prüfprogramm ausführt. Die Waschmaschine 1 führt somit selbsttätig einen Prüfpro­ zeß durch und ermittelt in dessen Verlauf verschiedene Ergebnisse, die am Ende ausgewertet werden. Am Ende des Prüfprozesses wird über die Anzeigeeinrich­ tung 2 eine Meldung ausgegeben, ob die Prüfprozesse zufriedenstellend durchge­ führt worden sind oder welche Mängel andernfalls aufgetreten sind.

Somit wird durch die erfindungsgemäße Lösung eine Möglichkeit für die vollautoma­ tische Prüfung von Haushaltgeräten geschaffen, wobei für die Prüfung keine speziel­ len Anschlußleitungen zu dem Haushaltgerät erforderlich sind.

Claims (11)

1. Verfahren zum Prüfen von elektrischen Haushaltgeräten, insbesondere Wäschepflegegeräten wie Waschmaschinen oder Wäschetrockner, bei dem die Haushaltgeräte an eine Stromversorgungsleitung angeschlossen werden, ein Prüfprogramm ausführen und dabei Prüfergebnisse gewonnen werden, sowie ein für die Durchführung des Verfahrens geeignetes Haushaltgerät, dadurch gekennzeichnet, daß
  • - Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms über die Stromver­ sorgungsleitung (3) durch Veränderung der Stromversorgung zu dem Haushaltgerät (1) übertragen werden, und
  • - im Haushaltgerät (1) die Veränderungen der Stromversorgung erfaßt und daraus die Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms ermittelt werden.
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Daten bezüg­ lich der Ausführung des Prüfprogramms durch Amplitudenmodulation und/­ oder Frequenzumtastung und/oder Netzlücken der Stromversorgung über­ tragen werden.
3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms in codierte elektrische Signale umgesetzt werden, die an die Stromversorgungsleitung (3) abgegeben wer­ den und die Stromversorgung verändern.
4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms das Signal zum Star­ ten des Prüfprogramms beinhalten.
5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Daten bezüglich der Ausführung des Prüfprogramms Informationen über die Art des auszuführenden Prüfprogramms beinhalten.
6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die gewonnenen Prüfergebnisse von einer Anzeigeeinrichtung (2) des Haus­ haltgeräts (1) ausgegeben werden.
7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die gewonnenen Prüfergebnisse von dem Haushaltgerät (1) in Form von seri­ ellen Lichtsignalen ausgegeben werden.
8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die gewonnenen Prüfergebnisse von dem Haushaltgerät (1) in codierte elektri­ sche Signale umgesetzt und über die Stromversorgungsleitung ausgegeben werden.
9. Haushaltgerät, das an eine Stromversorgungsleitung angeschlossen ist und Steuereinrichtungen aufweist, die Prüfprogramme ausführen, dadurch ge­ kennzeichnet, daß es Einrichtungen aufweist, die Veränderungen der Strom­ versorgung erfassen und daraus Daten bezüglich der Ausführung des Prüf­ programms ermitteln.
10. Vorrichtung zur Stromversorgung eines Haushaltgerätes nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß sie Einrichtungen aufweist, die die Strom­ versorgung des Haushaltgeräts (1) verändern, um Daten bezüglich der Aus­ führung des Prüfprogramms zu dem Haushaltgerät zu übertragen.
11. Vorrichtung zur Stromversorgung eines Haushaltgerätes nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß es Einrichtungen aufweist, die an die Strom­ versorgungsleitung (3) codierte elektrische Signale abgeben, die Daten be­ züglich der Ausführung des Prüfprogramms enthalten und die Stromversor­ gung verändern.
DE1998124169 1998-05-29 1998-05-29 Verfahren und Vorrichtung zum Prüfen von elektrischen Haushaltgeräten Expired - Fee Related DE19824169B4 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998124169 DE19824169B4 (de) 1998-05-29 1998-05-29 Verfahren und Vorrichtung zum Prüfen von elektrischen Haushaltgeräten

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998124169 DE19824169B4 (de) 1998-05-29 1998-05-29 Verfahren und Vorrichtung zum Prüfen von elektrischen Haushaltgeräten

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19824169A1 true DE19824169A1 (de) 1999-12-02
DE19824169B4 DE19824169B4 (de) 2006-02-09

Family

ID=7869381

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1998124169 Expired - Fee Related DE19824169B4 (de) 1998-05-29 1998-05-29 Verfahren und Vorrichtung zum Prüfen von elektrischen Haushaltgeräten

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19824169B4 (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1186695A2 (de) 2000-09-12 2002-03-13 Kabushiki Kaisha Toshiba Fernsteuerung für Wäschegerät
US7054696B2 (en) 2002-07-18 2006-05-30 Black & Decker Inc. System and method for data retrieval in AC power tools via an AC line cord
US7330129B2 (en) 2003-07-16 2008-02-12 Black & Decker Inc. System and method for data retrieval in AC power tools via an AC line cord
DE102007057335A1 (de) * 2007-11-28 2009-06-04 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Haushaltsstandgerät
DE102008009142A1 (de) * 2008-02-14 2009-08-20 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Elektrische Verbindungseinrichtung

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3404211A1 (de) * 1984-02-07 1985-08-08 Bosch Siemens Hausgeraete Elektrisches haushaltsgeraet mit netzstromversorgung
US5491463A (en) * 1993-06-28 1996-02-13 Advanced Control Technologies, Inc. Power line communication system

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
IT1097654B (it) * 1978-08-02 1985-08-31 Eurodomestici Ind Riunite Itmetodo e impianto per il collaudo di articoli prodotti in grande serie

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3404211A1 (de) * 1984-02-07 1985-08-08 Bosch Siemens Hausgeraete Elektrisches haushaltsgeraet mit netzstromversorgung
US5491463A (en) * 1993-06-28 1996-02-13 Advanced Control Technologies, Inc. Power line communication system

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1186695A2 (de) 2000-09-12 2002-03-13 Kabushiki Kaisha Toshiba Fernsteuerung für Wäschegerät
EP1186695A3 (de) * 2000-09-12 2004-04-28 Kabushiki Kaisha Toshiba Fernsteuerung für Wäschegerät
US7054696B2 (en) 2002-07-18 2006-05-30 Black & Decker Inc. System and method for data retrieval in AC power tools via an AC line cord
US7346406B2 (en) 2002-07-18 2008-03-18 Black & Decker Inc. System and method for data retrieval in AC power tools via an AC line cord
US7330129B2 (en) 2003-07-16 2008-02-12 Black & Decker Inc. System and method for data retrieval in AC power tools via an AC line cord
DE102007057335A1 (de) * 2007-11-28 2009-06-04 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Haushaltsstandgerät
US8267723B2 (en) 2007-11-28 2012-09-18 Bsh Bosch Und Siemens Hausgeraete Gmbh Floor-mounted domestic appliance
DE102008009142A1 (de) * 2008-02-14 2009-08-20 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Elektrische Verbindungseinrichtung
DE102008009142B4 (de) * 2008-02-14 2020-03-19 BSH Hausgeräte GmbH Elektrische Verbindungseinrichtung

Also Published As

Publication number Publication date
DE19824169B4 (de) 2006-02-09

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US8639465B1 (en) Method and apparatus for receiving optical signal, processing and conveying electrical signal pertaining to power consumption data
US6181985B1 (en) Rate-based load shed module
US6487509B1 (en) Method for the energy management in a domestic environment
EP2108140B1 (de) Elektrisches Gerät, insbesondere ein elektrisches Haushaltgerät, entspreschende optionale Hilfsvorrichtung und System mit besagtes Gerät und Vorrichtung
US8290635B2 (en) Reducing power consumption in a network by detecting electrical signatures of appliances
KR100413290B1 (ko) 세탁기기의 고장해석 시스템
US6988375B2 (en) System and method for remote appliance monitoring
CN100354778C (zh) 具有辅助输入的设备控制系统
RU2486650C2 (ru) Способ контроля электрической нагрузки и устройство для его осуществления
US8310370B1 (en) Smart circuit breaker with integrated energy management interface
JP4086187B2 (ja) 電気器具の操作装置
US7158909B2 (en) Method and system for testing spas
EP3217182B1 (de) Systeme und verfahren zur emulierung elektrischer hochfrequenzsignaturen
US9541585B2 (en) Method and system for identifying at least one electrically powered device by a power supply device via a powerline connection
JP4966300B2 (ja) 自動的なバス検出を備えるマルチプロトコルフィールド装置インターフェイス
US4644321A (en) Wireless power line communication apparatus
US8712732B2 (en) Electrical event detection device and method of detecting and classifying electrical power usage
US5420512A (en) Electronic cable testing system
US6930484B2 (en) Supplementary device for a small electric appliance
US20050096760A1 (en) Controllable appliance arrangement
JP5275700B2 (ja) 遊技機
US6778868B2 (en) Remote control of laundry appliance
CN101925828B (zh) 测试用于串联电弧检测的afci设备的方法和装置
KR101484482B1 (ko) 에너지 소비를 측정하기 위한 시스템내 제어기 , 에너지 소비를 측정하기 위한 시스템 및 시스템에서의 에너지 소비 측정 방법
US4571691A (en) Watt-hour meter with fiber optics tamper detector

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8110 Request for examination paragraph 44
8364 No opposition during term of opposition
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: G01M0019000000

Ipc: G01M0099000000

R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: G01M0019000000

Ipc: G01M0099000000

Effective date: 20150427

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: BSH HAUSGERAETE GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERAETE GMBH, 81739 MUENCHEN, DE

Effective date: 20150402

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee