DE19823651C1 - Electromagnetic screening connection between metal components, e.g. for electronic apparatus casing - Google Patents

Electromagnetic screening connection between metal components, e.g. for electronic apparatus casing

Info

Publication number
DE19823651C1
DE19823651C1 DE19823651A DE19823651A DE19823651C1 DE 19823651 C1 DE19823651 C1 DE 19823651C1 DE 19823651 A DE19823651 A DE 19823651A DE 19823651 A DE19823651 A DE 19823651A DE 19823651 C1 DE19823651 C1 DE 19823651C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
tongues
connection
emc
edge
parts
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19823651A
Other languages
German (de)
Inventor
Eberhard Richter
Mario Guenzler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SCHAEFER GEHAEUSESYSTEME GmbH
Original Assignee
SCHAEFER GEHAEUSESYSTEME GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by SCHAEFER GEHAEUSESYSTEME GmbH filed Critical SCHAEFER GEHAEUSESYSTEME GmbH
Priority to DE19823651A priority Critical patent/DE19823651C1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19823651C1 publication Critical patent/DE19823651C1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05KPRINTED CIRCUITS; CASINGS OR CONSTRUCTIONAL DETAILS OF ELECTRIC APPARATUS; MANUFACTURE OF ASSEMBLAGES OF ELECTRICAL COMPONENTS
    • H05K9/00Screening of apparatus or components against electric or magnetic fields
    • H05K9/0007Casings
    • H05K9/0015Gaskets or seals
    • H05K9/0016Gaskets or seals having a spring contact
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/648Protective earth or shield arrangements on coupling devices, e.g. anti-static shielding  
    • H01R13/658High frequency shielding arrangements, e.g. against EMI [Electro-Magnetic Interference] or EMP [Electro-Magnetic Pulse]
    • H01R13/6581Shield structure
    • H01R13/6582Shield structure with resilient means for engaging mating connector

Abstract

The electromagnetic screening connection is provided by a series of tongues (4) provided by one metal component (1), which are covered by the other metal component (2) when the components are fitted together, to provide a conductive connection between them. The tongues lie perpendicularly to the relative movement direction of the metal components, with their ends angled outwards in the movement path at a small angle.

Description

Die Erfindung betrifft eine EMV-gerechte Verbindung zweier Metallteile, die zum Herstellen der Verbindung ein wenig übereinander gleiten.The invention relates to an EMC-compliant connection of two metal parts Make the connection a little over each other.

Die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) von elektronischen Geräten gewinnt zunehmend an Bedeutung, einmal wegen der immer höher werdenden intern benutzten Frequenzen und Leistungen und damit der Gefahr der Abstrahlung nach außen bzw. wegen der von außen einwirkenden elektromagnetischen Einflüsse. Außerdem nimmt die Anzahl der sich gegenseitig beeinflussenden Geräte ständig zu.The electromagnetic compatibility (EMC) of electronic devices wins increasingly important, partly because of the ever increasing internal use Frequencies and services and thus the risk of radiation to the outside or because of the electromagnetic influences from outside. In addition, the number of mutually influencing devices.

Bekanntermaßen schützen allseitig geschlossene Metallkörper am besten gegen das Eindringen äußerer oder das Abstrahlen innerer elektromagnetischer Felder. Um aber im Störungsfall Zugang zu den Baugruppen im Inneren zu haben, müssen Gehäuse von elektronischen Geräten abnehmbare oder zu öffnende Wandteile besitzen. Aus EMV-Gründen muß im geschlossenen Zustand zwischen Gehäusegrundkörper und diesen Wandteilen ein sehr guter elektrischer Kontakt bestehen.It is known that metal bodies which are closed on all sides best protect against this Penetration of external or radiation of internal electromagnetic fields. But in order In the event of a fault, the housing must have access to the modules inside electronic devices have removable or opening wall parts. For EMC reasons must be in the closed state between the housing base and these wall parts there is very good electrical contact.

Mittel zum gut-leitfähigen Verbinden von metallischen Gehäuseteilen sind bekanntermaßen leitfähige Folien, Bänder aus Drahtgeflecht, Drahtspiralen, Schnüre aus leitfähigem Gummi oder gefiederte Metallstreifen, die ggf. in eine Nut zwischen die beiden Oberflächen eingelegt werden (z. B. DE-PS 41 27 468 C1). Nachteilig ist bei all diesen Elementen der zusätzliche Kostenaufwand und die knifflige Handhabung während der Montage. Es sind auch Lösungen bekannt (DE-OS 33 28 386 und 33 28 395) bei denen Federelemente formschlüssig mit einem der Gehäuseteile verbunden sind, die beim Schließen nachgeben, aber ständig Druck auf die zusammengefügten Teile ausüben. Besonders nachteilig ist dabei der hohe Montageaufwand. Weiterhin bekannt ist die Möglichkeit, Kontaktfederstreifen unverlierbar anzubringen (z. B. DE- GM 91 03 040 oder 296 01 482). Auch diese Lösung bedingt hohe zusätzliche Kosten.Means for the well-conductive connection of metallic housing parts are known conductive foils, wire mesh tapes, wire spirals, cords made of conductive rubber or feathered metal strips, which may be inserted into a groove between the two surfaces be (e.g. DE-PS 41 27 468 C1). The disadvantage of all these elements is the additional Cost expenditure and the tricky handling during assembly. They are also solutions known (DE-OS 33 28 386 and 33 28 395) in which spring elements with a positive fit the housing parts are connected, which give way when closing, but constant pressure on the Exercise joined parts. The high installation effort is particularly disadvantageous. Also known is the possibility of captively attaching contact spring strips (e.g. DE- GM 91 03 040 or 296 01 482). This solution also entails high additional costs.

Bekannt ist die Möglichkeit, die Ränder der Gehäuseteile im Berührungsbereich zu schlitzen, so daß federnde Zungen entstehen, wobei in die Zungen noch zusätzlich Kontaktbuckel eingedrückt sind (DE-GM 89 03 223). Diese Zungen lassen sich mit dem selben Werkzeug, das zum Stanzen des jeweiligen Teiles verwendet wird, herstellen. Diese sehr vorteilhafte Lösung verursacht nur einmalige Kosten bei der Werkzeugherstellung. Um einen ausreichenden Druck zwischen den Zungen und dem anderen Gehäuseteil zu erzeugen, ist es günstig, wenn das Seitenteil umgebogene Kanten hat, die über den Grundkörper geschoben werden. Dabei ist es unerheblich, ob sich die Zungen im Grundkörper oder in den umgebogenen Kanten des Seitenteils befinden. Ein Nachteil des bekannten Zungenprofils besteht darin, daß es wegen der Funktion der Zungen relativ breit ausgeführt werden muß. Dadurch kann z. B. im Frontplattenbereich wertvoller Platz für Bedien- oder Anzeigeelemente verloren gehen. Unschön ist auch die durch die Zungenschlitze unterbrochene Außenkante, weil diese leicht Verletzungen bewirken kann. Weiterhin nachteilig ist, daß beim Zusammenbau große Sorgfalt erforderlich ist, weil sich die offenen Zungen dabei verhaken und verbiegen können. Bei einer verbesserten Ausführung werden deshalb die Zungen innerhalb des Materials und um 180° gedreht ausgestanzt, so daß die Außenkante des betreffenden Teiles durchgehend erhalten bleibt und beim Zusammenbau zuerst die Seite der Zunge berührt wird, die mit dem übrigen Material verbunden ist. Der Platzbedarf für diese Ausführungsvariante ist allerdings noch größer.The possibility of slitting the edges of the housing parts in the contact area is known, so that resilient tongues arise, in the tongues additional contact humps are depressed (DE-GM 89 03 223). These tongues can be made with the same tool, that is used to punch the respective part. This very beneficial The solution only incurs one-time costs in tool manufacture. To one It is sufficient to generate sufficient pressure between the tongues and the other housing part favorable if the side part has bent edges that are pushed over the body become. It is irrelevant whether the tongues are in the body or in the bent edges of the side part. A disadvantage of the known tongue profile is that because of the function of the tongues it must be made relatively wide. This can, for. B. in the front panel area valuable space for controls or indicators get lost. The outer edge interrupted by the tongue slits is also unsightly, because it can easily cause injuries. Another disadvantage is that the  Assembly requires great care because the open tongues get caught and can bend. In an improved version, therefore, the tongues punched out inside the material and rotated by 180 °, so that the outer edge of the concerned part is maintained throughout and when assembling the side of the Tongue is touched, which is connected to the rest of the material. The space requirement for this However, the variant is even larger.

Vorteilhaft für das Verbinden der Teile ist es, wenn diese mittels eines Scharniers oder einer ähnlichen Einrichtung verbunden sind, so daß beim Zusammenfügen ein fester Drehpunkt besteht, wie aus DE-GM 298 08 436 bekannt.It is advantageous for the connection of the parts if they are by means of a hinge or a Similar device are connected, so that when putting together a fixed pivot consists, as known from DE-GM 298 08 436.

Das Problem der Erfindung liegt darin, eine gut leitfähige Verbindung zwischen Metallteilen zu schaffen, die platzsparend, kostengünstig herstellbar und auch für Teile geeignet ist, die zum Verbinden über einen Drehpunkt zueinander geschwenkt werden. The problem of the invention is to provide a good conductive connection between metal parts create that is space-saving, inexpensive to manufacture and also suitable for parts that Connect to be pivoted to each other via a pivot point.

Die Lösung des Problems ergibt sich erfindungsgemäß durch die Merkmale des Hauptanspruches. The solution to the problem results from the features of the invention Main claim.

Die EMV-gerechten Kontaktelemente werden während der Herstellung der Gehäuseteile mit gestanzt, so daß kein zusätzlicher Arbeitsgang erforderlich ist, wodurch Kosten gespart werden. Dadurch, daß die Zungen etwa senkrecht zur Gleitrichtung, d. h. parallel zur Gehäusekante ausgerichtet sind, beanspruchen sie wenig Platz und durch das Schrägstellen der Zungen kann die umgebogene Kante des Deckels problemlos über die Zungen gleiten und diese niederdrücken, ohne daß diese den Schließvorgang hindern, auch wenn sie etwas verbogen oder wie in Anspruch 2 angegeben absichtlich gegen die Kante des Deckels vorgespannt sind.The EMC-compliant contact elements are used during the manufacture of the housing parts punched so that no additional operation is required, which saves costs become. The fact that the tongues approximately perpendicular to the direction of sliding, d. H. parallel to Align the housing edge, they take up little space and by tilting the tongues can easily slide the bent edge of the lid over the tongues and press them down without them hindering the closing process, even if they do something bent or intentionally against the edge of the lid as stated in claim 2 are biased.

Eine zweckmäßige Verbesserung des Kontaktdruckes wird durch die Merkmale der Unteransprüche 2 und/oder 3 erzielt. A useful improvement of the contact pressure is due to the characteristics of the Subclaims 2 and / or 3 achieved.

Das Zusammenführen der Teile kann auch bei Anordnungen erfolgen, die über einen Drehpunkt verbunden sind, wie durch Unteranspruch 4 geschützt. Der Vorteil besteht ua in einer besseren Handhabbarkeit und damit einer Verkürzung der Montagezeit. The parts can also be brought together in arrangements which have a Pivot are connected, as protected by sub-claim 4. The advantage is ua in better manageability and thus a reduction in assembly time.

In diesem Fall können die Neigungswinkel der Zungen in Richtung zum Drehpunkt abnehmen. Es ist aber für die Ausführung des Stanzwerkzeuges vorteilhaft, wenn alle Neigungswinkel gleich groß sind, wie im Unteranspruch 5 beschrieben. Die Größe des Neigungswinkels bestimmt die Zunge, die am weitesten vom Drehpunkt entfernt ist. Es wurde gefunden, daß ein Neigungswinkel von 5 bis 7° in jedem Fall ausreichend ist. Bei kurzen Kanten kann er kleiner sein.In this case, the angles of inclination of the tongues can decrease towards the pivot point. However, it is advantageous for the execution of the punching tool if all angles of inclination are the same size as described in dependent claim 5. The size of the angle of inclination determines the tongue furthest from the pivot point. It was found that an angle of 5 to 7 ° is sufficient in any case. With short edges it can be smaller.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird nachfolgend anhand von Fig. 1 und 2 erläutert. An embodiment of the invention is explained below with reference to FIGS. 1 and 2.

Es zeigen: Show it:

Fig. 1 einen Ausschnitt der erfindungsgemäßen Verbindung zweier Metallteile, die durch einen Drehpunkt verbunden sind Fig. 1 shows a detail of the connection of two metal parts according to the invention, which are connected by a pivot point

Fig. 2 ein Computergehäuse, das die erfindungsgemäße Verbindung mit Drehpunkt verwendet. Fig. 2 shows a computer case that uses the connection with pivot point according to the invention.

Fig. 1 zeigt ein Blechteil 1 und ein rechtwinklig zu diesem liegendes Blechteil 2. Letzteres hat eine rechtwinklig umgebogene Kante 3, die beim Zusammenfügen der beiden Teile das Teil 1 überdeckt. Beide Teile sind im Drehpunkt 5 miteinander verbunden. Fig. 1 shows a sheet metal part 1 and a right angle lying on this sheet metal part 2. The latter has a right-angled edge 3 , which covers part 1 when the two parts are joined together. Both parts are connected to each other at pivot point 5 .

In die Seitenkante von Teil 1 sind Zungen 4 eingestanzt. Diese Zungen werden im zusammengefügten Zustand von der umgebogenen Kante 3 überdeckt und berühren diese jeweils an mindestens einem Punkt, so daß längs der Verbindungslinie eine Vielzahl von Kontaktstellen besteht. Durch diese Kontakte ergibt sich ein gutes EMV-Verhalten der Verbindung, vorausgesetzt, daß die Größe bzw. der Abstand der Zungen klein genug bzgl. der Wellenlänge der störenden elektromagnetischen Wellen ist.Tongues 4 are punched into the side edge of part 1 . In the assembled state, these tongues are covered by the bent edge 3 and touch them at at least one point, so that there are a large number of contact points along the connecting line. These contacts result in good EMC behavior of the connection, provided that the size or spacing of the tongues is small enough with respect to the wavelength of the interfering electromagnetic waves.

Damit die Breite der Überdeckung gering gehalten werden kann, sind die Zungen so angebracht, daß sie nahezu parallel zur Seitenkante liegen. Damit die umgebogene Kante beim Zusammenfügen nicht gegen oder unter die Zungen gerät, wodurch diese verbogen würden und das Zusammenfügen behindert würde, muß das freie Ende 6 der Zungen vom Drehpunkt 5 wegzeigen.So that the width of the overlap can be kept small, the tongues are attached so that they are almost parallel to the side edge. The free end 6 of the tongues must point away from the pivot point 5 so that the bent edge does not come against or under the tongues during assembly, as a result of which these would be bent and the assembly would be hindered.

Das Zusammenfügen geschieht auf folgende Weise: Das Teil 2 wird um den Drehpunkt 5 auf das Teil 1 zubewegt und erreicht mit seiner umgebogenen Kante zuerst den Fußpunkt 7 der untersten Zunge. Die etwas nach außen gebogene Zunge wird durch das Übergleiten der Kante 3 nach innen gedrückt, bis sie ganz unter die Kante gerät. Während dieses Vorgangs gibt es keine Behinderung der Kante 3 durch die Zunge. Inzwischen ist die nächste Zunge von der Kante erreicht und auch diese gerät unter die Kante.The assembly takes place in the following way: The part 2 is moved to the part 1 about the pivot point 5 and with its bent edge first reaches the base point 7 of the lowest tongue. The tongue, which is slightly bent outwards, is pushed inwards by sliding over the edge 3 until it comes completely under the edge. During this process there is no obstruction of the edge 3 by the tongue. In the meantime the next tongue has been reached from the edge and this also gets under the edge.

Je weiter die Zunge, die bedeckt werden soll vom Drehpunkt 5 entfernt liegt, um so kleiner wird der bei der Berührung bestehende Winkel α zwischen der Kante 3 und der Zunge. Wird dieser Winkel sehr klein, so besteht die Gefahr, daß die Kante 3 gegen die Seitenkante der herausstehenden Zunge drückt, weil diese noch nicht weit genug nach unten gedrückt wurde. Dadurch könnte diese verbogen werden und das weitere Zusammenfügen würde behindert bzw. verhindert. Damit das nicht geschieht, sind die Zungen um einen Winkel β mindestens soweit schräg gestellt, daß auch die vom Drehpunkt 5 am weitesten entfernte Zunge von der Kante 3 problemlos niedergedrückt wird. Es genügt ein Winkel von 5 bis 7°.The farther the tongue that is to be covered lies from the fulcrum 5 , the smaller the angle α between the edge 3 and the tongue when it is touched. If this angle becomes very small, there is a risk that the edge 3 will press against the side edge of the protruding tongue because it has not yet been pressed down far enough. This could bend it and prevent further assembly. To ensure that this does not happen, the tongues are inclined by an angle β at least to such an extent that the tongue furthest away from the pivot point 5 is easily pressed down by the edge 3 . An angle of 5 to 7 ° is sufficient.

Die Beschreibung macht deutlich, daß der Schrägstellwinkel β für die Zungen entlang der Kante zum Drehpunkt 5 zu immer kleiner werden kann. D. h., daß jede Zunge einen anderen Winkel haben kann. Da aber die kleineren Winkel keinen Vorteil bringen, werden im Ausführungsbeispiel alle Winkel gleich groß gemacht, wobei sie sich an dem Winkel orientieren, der für die am weitesten entfernte Zunge notwendig ist.The description makes it clear that the inclination angle β for the tongues along the edge to the pivot point 5 can become ever smaller. That is, each tongue can have a different angle. However, since the smaller angles are of no advantage, in the exemplary embodiment all angles are made the same size, and are based on the angle which is necessary for the most distant tongue.

Fig. 2 zeigt die Anwendung der erfindungsgemäßen EMV-gerechten Verbindung bei einem Computergehäuse. Fig. 2 shows the application of the EMC-compliant connection according to the invention in a computer case.

Das Gehäuse besteht aus einem Grundkörper 1 und zwei Seitenteilen 2, von denen nur das rechte dargestellt ist. In die Vorderseite des Grundkörpers sind rechts und links schmale Zungen mit einem Kippwinkel von ca. 7° eingestanzt, die beim Schließen der Seitenwand 2 von deren umgebogener Kante 3 überdeckt werden und aufgrund ihrer Spannung gegen die Kante drücken und einen sicheren Kontakt herstellen. Die schmalen etwa senkrecht stehenden Zungen beanspruchen wenig Platz an den Außenkanten der Vorderseite, so daß die umgebogene Kante 3 der Seitenwände 2 schmal gehalten werden kann und wenig Platz von der Fläche der Vorderseite beansprucht. Somit bleibt diese Fläche nahezu vollständig für Bedien- und Anzeigeelemente sowie Ausbrüche für Einbauten, wie z. B. Laufwerke erhalten.The housing consists of a base body 1 and two side parts 2 , of which only the right one is shown. Narrow tongues with a tilt angle of approx. 7 ° are punched into the front of the base body on the right and left, which are covered by the bent edge 3 when the side wall 2 is closed and, due to their tension, press against the edge and establish a secure contact. The narrow, approximately vertical tongues take up little space on the outer edges of the front, so that the bent edge 3 of the side walls 2 can be kept narrow and takes up little space from the surface of the front. This area remains almost completely for operating and display elements as well as cutouts for internals such. B. Get drives.

Claims (5)

1. EMV-gerechte Verbindung zweier Metallteile ( 1 und 2 ), die zum Herstellen der Verbindung ein wenig übereinandergleiten, dadurch gekennzeichnet , 1. daß eines der Teile eine Reihe von Zungen ( 4 ) aufweist, die im verbundenen Zustand von dem anderen Teil überdeckt werden 2. und daß die Zungen ( 4 ) etwa senkrecht zur Gleitrichtung ausgerichtet sind, aber mit den Zungenenden ( 6 ) um kleine Winkel (β) von der Außenkante weggeneigt sind. 1. EMC-compliant connection of two metal parts ( 1 and 2 ) which slide a little above each other to establish the connection, characterized in that 1. that one of the parts has a series of tongues ( 4 ) which are covered by the other part in the connected state
  • 1. EMV-gerechte Verbindung zweier Metallteile ( 1 und 2 ), die zum Herstellen der Verbindung ein wenig übereinandergleiten, dadurch gekennzeichnet , 1. daß eines der Teile eine Reihe von Zungen ( 4 ) aufweist, die im verbundenen Zustand von dem anderen Teil überdeckt werden 2. und daß die Zungen ( 4 ) etwa senkrecht zur Gleitrichtung ausgerichtet sind, aber mit den Zungenenden ( 6 ) um kleine Winkel (β) von der Außenkante weggeneigt sind. 1. EMC-compliant connection of two metal parts ( 1 and 2 ) which slide a little above each other to establish the connection, characterized in that 1. that one of the parts has a series of tongues ( 4 ) which are covered by the other part in the connected state
  • 1. EMV-gerechte Verbindung zweier Metallteile ( 1 und 2 ), die zum Herstellen der Verbindung ein wenig übereinandergleiten, dadurch gekennzeichnet , 1. daß eines der Teile eine Reihe von Zungen ( 4 ) aufweist, die im verbundenen Zustand von dem anderen Teil überdeckt werden 2. und daß die Zungen ( 4 ) etwa senkrecht zur Gleitrichtung ausgerichtet sind, aber mit den Zungenenden ( 6 ) um kleine Winkel (β) von der Außenkante weggeneigt sind. 1. EMC-compliant connection of two metal parts ( 1 and 2 ) which slide a little above each other to establish the connection, characterized in that 1. that one of the parts has a series of tongues ( 4 ) which are covered by the other part in the connected state
1. EMV-gerechte Verbindung zweier Metallteile ( 1 und 2 ), die zum Herstellen der Verbindung ein wenig übereinandergleiten, dadurch gekennzeichnet , 1. daß eines der Teile eine Reihe von Zungen ( 4 ) aufweist, die im verbundenen Zustand von dem anderen Teil überdeckt werden 2. und daß die Zungen ( 4 ) etwa senkrecht zur Gleitrichtung ausgerichtet sind, aber mit den Zungenenden ( 6 ) um kleine Winkel (β) von der Außenkante weggeneigt sind. 1. EMC-compliant connection of two metal parts ( 1 and 2 ) which slide a little above each other to establish the connection, characterized in that 1. that one of the parts has a series of tongues ( 4 ) which are covered by the other part in the connected state
  • 1. EMV-gerechte Verbindung zweier Metallteile ( 1 und 2 ), die zum Herstellen der Verbindung ein wenig übereinandergleiten, dadurch gekennzeichnet , 1. daß eines der Teile eine Reihe von Zungen ( 4 ) aufweist, die im verbundenen Zustand von dem anderen Teil überdeckt werden 2. und daß die Zungen ( 4 ) etwa senkrecht zur Gleitrichtung ausgerichtet sind, aber mit den Zungenenden ( 6 ) um kleine Winkel (β) von der Außenkante weggeneigt sind. 1. EMC-compliant connection of two metal parts ( 1 and 2 ) which slide a little above each other to establish the connection, characterized in that 1. that one of the parts has a series of tongues ( 4 ) which are covered by the other part in the connected state
  • 2. and that the tongues ( 4 ) are aligned approximately perpendicular to the sliding direction, but with the tongue ends ( 6 ) are inclined away from the outer edge by small angles (β). 2. and that the tongues ( 4 ) are aligned approximately perpendicular to the sliding direction, but with the tongue ends ( 6 ) are inclined away from the outer edge by small angles (β).
2. EMV-gerechte elektrische Verbindung zweier Metallteile, gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Zungen ( 4 ) leicht in Richtung des sie bedeckenden Teiles ( 3 ) nach außen gebogen bzw. vorgespannt sind. 2. EMC-compliant electrical connection of two metal parts, according to claim 1, characterized in that the tongues ( 4 ) are slightly bent or biased in the direction of the covering part ( 3 ) to the outside.
3. EMV-gerechte elektrische Verbindung zweier Metallteile, gemäß Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Zungen (4) auf der Seite des sie bedeckenden Teiles (3) Buckel oder andere Erhebungen besitzen.3. EMC-compliant electrical connection of two metal parts, according to claim 1 or 2, characterized in that the tongues ( 4 ) on the side of the covering part ( 3 ) have humps or other elevations.
4. EMV-gerechte elektrische Verbindung zweier Metallteile, gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Metallteile (1 und 2) über einen Drehpunkt (5) miteinander verbunden sind. 4. EMC-compliant electrical connection of two metal parts, according to one of claims 1 to 3, characterized in that the two metal parts ( 1 and 2 ) are connected to one another via a pivot point ( 5 ).
5. EMV-gerechte elektrische Verbindung zweier Metallteile, gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Neigungswinkel (β) aller Zungen (4) gleich groß ist.5. EMC-compliant electrical connection of two metal parts, according to one of claims 1 to 4, characterized in that the angle of inclination (β) of all tongues ( 4 ) is the same size.
DE19823651A 1998-05-27 1998-05-27 Electromagnetic screening connection between metal components, e.g. for electronic apparatus casing Expired - Fee Related DE19823651C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19823651A DE19823651C1 (en) 1998-05-27 1998-05-27 Electromagnetic screening connection between metal components, e.g. for electronic apparatus casing

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19823651A DE19823651C1 (en) 1998-05-27 1998-05-27 Electromagnetic screening connection between metal components, e.g. for electronic apparatus casing

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19823651C1 true DE19823651C1 (en) 1999-10-28

Family

ID=7869057

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19823651A Expired - Fee Related DE19823651C1 (en) 1998-05-27 1998-05-27 Electromagnetic screening connection between metal components, e.g. for electronic apparatus casing

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19823651C1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6600664B2 (en) 2000-05-16 2003-07-29 Heidelberger Druckmaschinen Ag Shielded switchgear cabinet housing
DE10124814B4 (en) * 2001-05-21 2005-12-08 Siemens Ag Device for receiving a printed circuit board

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3328395A1 (en) * 1983-08-05 1985-02-14 Siemens Ag HIGH-FREQUENCY DENSITY SHIELDING OF AREA PARTS
DE3328386A1 (en) * 1983-08-05 1985-05-02 Siemens Ag HIGH-FREQUENCY DENSITY SHIELDING OF AREA PARTS
DE8903223U1 (en) * 1989-03-15 1989-05-18 Siemens Ag, 1000 Berlin Und 8000 Muenchen, De
DE9103040U1 (en) * 1991-03-13 1991-06-13 Siemens Nixdorf Informationssysteme Ag, 4790 Paderborn, De
DE4127468C1 (en) * 1991-08-20 1992-10-08 Schroff Gmbh, 7541 Straubenhardt, De
DE29601482U1 (en) * 1996-01-29 1996-03-28 Siemens Nixdorf Inf Syst Housing for telecommunications equipment
DE29808436U1 (en) * 1998-05-09 1998-09-03 Schaefer Gehaeusesysteme Gmbh Housing for data processing equipment

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3328395A1 (en) * 1983-08-05 1985-02-14 Siemens Ag HIGH-FREQUENCY DENSITY SHIELDING OF AREA PARTS
DE3328386A1 (en) * 1983-08-05 1985-05-02 Siemens Ag HIGH-FREQUENCY DENSITY SHIELDING OF AREA PARTS
DE8903223U1 (en) * 1989-03-15 1989-05-18 Siemens Ag, 1000 Berlin Und 8000 Muenchen, De
DE9103040U1 (en) * 1991-03-13 1991-06-13 Siemens Nixdorf Informationssysteme Ag, 4790 Paderborn, De
DE4127468C1 (en) * 1991-08-20 1992-10-08 Schroff Gmbh, 7541 Straubenhardt, De
DE29601482U1 (en) * 1996-01-29 1996-03-28 Siemens Nixdorf Inf Syst Housing for telecommunications equipment
DE29808436U1 (en) * 1998-05-09 1998-09-03 Schaefer Gehaeusesysteme Gmbh Housing for data processing equipment

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6600664B2 (en) 2000-05-16 2003-07-29 Heidelberger Druckmaschinen Ag Shielded switchgear cabinet housing
DE10124814B4 (en) * 2001-05-21 2005-12-08 Siemens Ag Device for receiving a printed circuit board

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2862236B1 (en) Electrical connection terminal
EP2111904B1 (en) Filter fan with a rapid fastening device
DE19607548C2 (en) Angled press-in connector for pressing into holes in a printed circuit board
DE69533598T2 (en) Dense housing structure for electronic device
DE2826721C2 (en)
DE102004007390B4 (en) Locking unit for a movable closing element
DE102014210254B3 (en) Spring wreath for shielding electrical connectors
DE202013103611U1 (en) Holding frame for connectors
EP1658626B1 (en) Switchgear with a conductor connection created by means of a ring cable lug
EP1520457A1 (en) Screening device for electronic subsassemblies on a printed circuit board
EP3345259B1 (en) Support frame for connector module
EP3159974A1 (en) Electric connecting terminal
EP2866306B1 (en) Contact socket for an electric plug
EP1227950A1 (en) Longitudinal adjustment system for seats
DE4241876A1 (en)
DE112009002368T5 (en) Side-lock device
DE102010002176A1 (en) contactor
DE10227016A1 (en) Electrical connector
WO2004040700A2 (en) Plug-in connector for connecting two flat strip conductors and associated plug-in connector system
DE202010018177U1 (en) Electrical connection terminal
DE102012110895A1 (en) terminal
DE19828417A1 (en) Arc extinguishing system for contact switching device
EP0133555B1 (en) Rf screening of flat surfaces
EP0107611B1 (en) Contact disconnecting device with bridging contact blades for pull-out switch-gears
DE4433983A1 (en) Terminal block for electrical installations

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee