DE19820386A1 - Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters - Google Patents

Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters

Info

Publication number
DE19820386A1
DE19820386A1 DE19820386A DE19820386A DE19820386A1 DE 19820386 A1 DE19820386 A1 DE 19820386A1 DE 19820386 A DE19820386 A DE 19820386A DE 19820386 A DE19820386 A DE 19820386A DE 19820386 A1 DE19820386 A1 DE 19820386A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
flange
disc
channel
window panel
window
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19820386A
Other languages
English (en)
Other versions
DE19820386B4 (de
Inventor
Roland Hacker
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Volkswagen AG
Original Assignee
Volkswagen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19720942.4 priority Critical
Priority to DE19720942 priority
Application filed by Volkswagen AG filed Critical Volkswagen AG
Priority to DE19820386A priority patent/DE19820386B4/de
Publication of DE19820386A1 publication Critical patent/DE19820386A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE19820386B4 publication Critical patent/DE19820386B4/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60JWINDOWS, WINDSCREENS, NON-FIXED ROOFS, DOORS, OR SIMILAR DEVICES FOR VEHICLES; REMOVABLE EXTERNAL PROTECTIVE COVERINGS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES
    • B60J1/00Windows; Windscreens; Accessories therefor
    • B60J1/008Windows; Windscreens; Accessories therefor of special shape, e.g. beveled edges, holes for attachment, bent windows, peculiar curvatures such as when being integrally formed with roof, door, etc.
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60JWINDOWS, WINDSCREENS, NON-FIXED ROOFS, DOORS, OR SIMILAR DEVICES FOR VEHICLES; REMOVABLE EXTERNAL PROTECTIVE COVERINGS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES
    • B60J1/00Windows; Windscreens; Accessories therefor
    • B60J1/004Mounting of windows
    • B60J1/006Mounting of windows characterised by fixation means such as clips, adhesive, etc.
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60JWINDOWS, WINDSCREENS, NON-FIXED ROOFS, DOORS, OR SIMILAR DEVICES FOR VEHICLES; REMOVABLE EXTERNAL PROTECTIVE COVERINGS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES
    • B60J10/00Sealing arrangements
    • B60J10/30Sealing arrangements characterised by the fastening means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60JWINDOWS, WINDSCREENS, NON-FIXED ROOFS, DOORS, OR SIMILAR DEVICES FOR VEHICLES; REMOVABLE EXTERNAL PROTECTIVE COVERINGS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES
    • B60J10/00Sealing arrangements
    • B60J10/70Sealing arrangements specially adapted for windows or windscreens

Description

Die Erfindung betrifft eine Befestigungsanordnung gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1.
Unter einem Karosserieflansch soll im Rahmen der Erfindung auch ein Flansch an einem Türrahmen des Fahrzeugs verstanden sein.
Befestigungsanordnungen der beschriebenen Art sind aus der gattungbildenden DE 36 27 536 C2 bekannt. Sie bieten den Vorteil, daß bei relativ einfacher Montage der Scheibe am Karosserieflansch eine einfache Demontage zu Reparaturzwecken möglich ist, da die Kleberraupe nicht durch Adhäsionswirkung in der Aufnahmerinne bzw. an deren Wänden haftet, sondern lediglich kraft- oder reibschlüssig infolge der Form der hinterschnittenen Aufnahmerinne.
Nachteilig bei dem zitierten Stand der Technik ist jedoch die Notwendigkeit des Auftragens eines Kunststoffprofils auf den Randbereich der Scheibe zur Gewinnung der Aufnahmerinne.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine gattungsgemäße Befestigungsanordnung zu schaffen, die diesbezüglich einfacher herzustellen ist.
Die erfindungsgemäße Lösung dieser Aufgabe besteht in den kennzeichnenden Merkmalen des Hauptanspruchs, eine vorteilhafte Weiterbildung der Erfindung beschreibt der Unteranspruch.
Während also der Stand der Technik das Auftragen eines zusätzlichen Profils zur Gewinnung der Aufnahmerinne am Randbereich der Scheibe erfordert, nutzt die Erfindung die vorteilhaften Formgebungsmöglichkeiten einer Scheibe aus Kunststoff (Polycarbonat) hierzu aus, indem sie die hinterschnittene Rinne gleich in das Material der Scheibe selbst bei der Herstellung derselben einformt.
Auch bei der Erfindung ist die Möglichkeit einer relativ einfachen Trennung der Scheibe von dem Karosserieflansch möglich, da auch hier der Zusammenhalt von Kleberraupe und hinterschnittener Rinne, also Scheibe, nicht durch Adhäsionswirkung in der Rinne, sondern durch Kraft- bzw. Reibschluß gewahrt wird. Um einen Mißbrauch dieser einfachen Demontagemöglichkeit beispielsweise zu Einbruchszwecken in das Fahrzeug zu verhindern, sieht die Weiterbildung der Erfindung gemäß Anspruch 2 vor, daß vom Fahrzeuginnern her im Querschnitt U-förmiger Halteklammern mit ihren einen Schenkeln in einen Schenkel bzw. eine Seitenwand der Rinne in dort vorgesehene Vertiefungen oder dergleichen eingesetzt werden, wobei die Abmessungen der Halteklammern so gewählt sind, daß sie mit ihren anderen Schenkeln den Karosserieflansch hintergreifen; damit verlaufen beide Schenkel der Halteklammern parallel zur eigentlichen Scheibenfläche und damit senkrecht zu Kräften zum Entfernen der Scheibe vom Karosserieflansch.
Zwei Ausführungsbeispiele der Erfindung werden im folgenden anhand der Zeichnung erläutert. Es zeigen:
Fig. 1 perspektivisch eine erfindungsgemäß gestaltete Scheibe für ein Fahrzeugfenster,
Fig. 2 in einem Querschnitt die Verhältnisse bei der Montage der Scheibe an einem Karosserieflansch,
Fig. 3 Lage und Gestalt der verschiedenen Teile nach erfolgter Montage,
Fig. 4 die Verhältnisse während der Demontage der Scheibe,
Fig. 5 eine Darstellung entsprechend Fig. 3, ergänzt um Klammern zur Sicherung gegen Diebstahl und
Fig. 6 eine Draufsicht auf die Scheibe mit einer vorteilhaften Verteilung der anhand Fig. 5 erläuterten Klammern über den Scheibenumfang.
Betrachtet man zunächst Fig. 1, so weist die allgemein mit 1 bezeichnete Scheibe einen Randbereich 2 auf, der in Richtung Fahrzeuginnenraum verdickt ist zur Gewinnung von Seitenwänden 3 und 4 für die hinterschnittene Rinne 5. In diese Rinne 5 wird entsprechend der Darstellung der Fig. 2 die Kleberraupe 6 maschinell eingebracht, die in diesem Montagezustand relativ weit nach oben aus der Rinne 5 in Richtung auf den Karosserieflansch 7 hinausragt.
Wird nun - siehe Fig. 3 - die Scheibe 1 in Montagerichtung 8 gedrückt, so verbreitert sich die Kleberraupe 6 und legt sich großflächig gegen den Karosserieflansch 7. Während sie dort fest haftet, ist ihr Halt in der Rinne 5 zumindest im überwiegenden Maße nur durch die hinterschnittene Form der Rinne 5, nicht aber durch Adhäsion, gegeben.
Dies ermöglicht gemäß Fig. 4 eine leichte Demontage der Scheibe 1 von dem Karosserieflansch 7 durch Aufbringen einer Kraft in Demontagerichtung 9.
Diese Möglichkeit der einfachen Demontage läßt es zwecks Vermeidung von Einbrüchen zweckmäßig erscheinen, gemäß den Fig. 5 und 6 in der Seitenwand 4 der Rinne 5 Ausnehmungen 10 vorzusehen, die parallel zur Scheibe 1 verlaufen und so ausgelegt sind, daß sie Schenkel 11 von im Querschnitt U-förmigen Klammern 12 aufnehmen können. Die dem Fahrzeuginnenraum zugekehrten anderen Schenkel 13 der Klammern 12 hintergreifen den Karosserieflansch 7, so daß die Klammern 12 erst vom Fahrzeuginnenraum her entfernt werden müssen, bevor eine Demontage der Scheibe 1 möglich ist.
Mit der Erfindung ist demgemäß eine konstruktiv einfache Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters an einem Karosserieflansch geschaffen, die im Bedarfsfall durch weitere einfache Mittel leicht hinsichtlich der Einbruchsicherheit optimiert werden kann.

Claims (2)

1. Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters an einem Karosserieflansch mit zumindest einer einem Randbereich der Scheibe zugeordneten hinterschnittenen Aufnahmerinne für eine Kleberraupe, die mit einem außerhalb der Rinne liegenden Bereich an dem Karosserieflansch fest haftet, dagegen an der Scheibe praktisch nur durch die Hinterschnittsform der Rinne gehalten ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Scheibe (1) eine Kunststoffscheibe ist, in die die Rinne (5) unmittelbar eingeformt ist.
2. Anordnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein Schenkel (4) der Rinne (5) mit etwa parallel zur Scheibe (1) weisenden Ausnehmungen (10) zum Einstecken im Querschnitt U-förmiger Halteklammern (12) versehen ist, die mit ihren inneren Schenkeln (13) den Karosserieflansch (7) hintergreifen.
DE19820386A 1997-05-17 1998-05-07 Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters Expired - Fee Related DE19820386B4 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19720942.4 1997-05-17
DE19720942 1997-05-17
DE19820386A DE19820386B4 (de) 1997-05-17 1998-05-07 Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19820386A DE19820386B4 (de) 1997-05-17 1998-05-07 Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19820386A1 true DE19820386A1 (de) 1998-11-19
DE19820386B4 DE19820386B4 (de) 2005-11-03

Family

ID=7829901

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19820386A Expired - Fee Related DE19820386B4 (de) 1997-05-17 1998-05-07 Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19820386B4 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007032963A1 (en) * 2005-09-12 2007-03-22 Ppg Industries Ohio, Inc. Method and devices of mounting a panel over an opening
WO2008051903A2 (en) * 2006-10-20 2008-05-02 Exatec, Llc Flush mounted plastic window for vehicles
US7637554B2 (en) 2006-10-20 2009-12-29 Exatec Llc Flush mounted plastic window
FR3008033A1 (fr) * 2013-07-08 2015-01-09 Peugeot Citroen Automobiles Sa Vitrage de vehicule automobile comportant des rampes de soulevement de la lame d'essuyage d'un dispositif d'essuie-vitre

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2806612A1 (de) * 1978-02-16 1979-08-23 Audi Nsu Auto Union Ag Fensterscheibe aus kunstglas
DE3627536C2 (de) * 1986-08-13 1990-05-03 Vegla Vereinigte Glaswerke Gmbh, 5100 Aachen, De

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007032963A1 (en) * 2005-09-12 2007-03-22 Ppg Industries Ohio, Inc. Method and devices of mounting a panel over an opening
WO2008051903A2 (en) * 2006-10-20 2008-05-02 Exatec, Llc Flush mounted plastic window for vehicles
WO2008051903A3 (en) * 2006-10-20 2008-06-19 Exatec Llc Flush mounted plastic window for vehicles
US7637554B2 (en) 2006-10-20 2009-12-29 Exatec Llc Flush mounted plastic window
CN101547805B (zh) * 2006-10-20 2011-12-14 埃克阿泰克有限责任公司 用于机动车辆的齐平安装的塑料窗
KR101410608B1 (ko) 2006-10-20 2014-06-20 엑사테크 엘.엘.씨. 차량의 동일 평면으로 장착되는 플라스틱제 윈도우
FR3008033A1 (fr) * 2013-07-08 2015-01-09 Peugeot Citroen Automobiles Sa Vitrage de vehicule automobile comportant des rampes de soulevement de la lame d'essuyage d'un dispositif d'essuie-vitre
WO2015004348A3 (fr) * 2013-07-08 2015-05-07 Peugeot Citroen Automobiles Sa Vitrage de vehicule automobile comportant des rampes de soulevement de la lame d'essuyage d'un dispositif d'essuie-vitre

Also Published As

Publication number Publication date
DE19820386B4 (de) 2005-11-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2808916C2 (de)
DE19720867C1 (de) Verfahren zum Verbinden eines mit einer Montage- oder Verbindungsöffnung versehenen Bauteils mit einem Trägerelement eines Kraftfahrzeugs, sowie eine nach dem Verfahren hergestellte Verbindung
DE10115124C2 (de) Sicherungseinrichtung für eine Türscheibe eines Kraftfahrzeugs
EP2123497A1 (de) Profilelement zum Verbinden einer Fahrzeugscheibe mit einem Wasserkasten
DE60320276T2 (de) Dichtungs-, zier- oder führungsstreifen
DE4309088C2 (de) Ortsfest einbaubare Scheibe für Kraftfahrzeuge
EP2675639A1 (de) Profilelement zum verbinden eines bauteils mit einer festen fahrzeugscheibe
DE20321549U1 (de) Dicht-, Trimm- oder Führungsleiste
EP2272718A1 (de) Säulenblende mit integrierter Fixierhilfe
EP1348585B1 (de) Verfahrbarer Deckel für Fahrzeugdach sowie Schiebehebedach-Modul
DE19639280A1 (de) Kraftfahrzeugtür
DE102011118087A1 (de) Verbindung einer Antriebsschiene oder eines Antriebsschienenabschnittes mit einer Antriebsvorrichtung eines automatisierten Tores oder dergleichen
EP1033270B1 (de) Klappverdeck für Kraftfahrzeuge mit einem äusseren Verdeckbezug und einem Himmel sowie mit mindestens einer im äusseren Verdeckbezug angeordneten Scheibe
DE4300113A1 (en) Fastener with clamp for support and car component joint - has retaining fixture on attachment, holding clamp to bracket during assembly.
DE3827875A1 (de) Ersatzwischleiste und montageverfahren dazu
EP0857600B1 (de) Fahrzeugfenster, insbesondere für Kraftfahrzeuge, und Verfahren zur Montage eines solchen Fahrzeugfensters
EP2525991B1 (de) Kfz-scheibeneinheit mit befestigung für zierleiste
DE19959602B4 (de) Scheibeneinfassung mit einer Spaltabdeckung
DE19820386A1 (de) Befestigungsanordnung für die Scheibe eines Fahrzeugfensters
EP0520167A1 (de) Verkleidung für eine Fenster- oder Türsäule eines Kraftfahrzeuges
EP0610691A1 (de) Ausstellbares Karosseriefenster für Kraftfahrzeuge
DE102017211291B4 (de) Fensterschachtleistenanordnung sowie Verfahren zum Herstellen einer Fensterschachtleistenanordnung
DE2634717C2 (de) Halterung für Windschutzfenster in Kraftfahrzeugen
EP0113095A2 (de) Fahrzeugtür
DE102019114304A1 (de) Fahrzeug mit einer Dichtungsanordnung

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8364 No opposition during term of opposition
8320 Willingness to grant licences declared (paragraph 23)
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20111201