DE19820326A1 - Method of acquiring photographic, film and video images of objects and surfaces and printing on surfaces to reproduce a spatial view - Google Patents

Method of acquiring photographic, film and video images of objects and surfaces and printing on surfaces to reproduce a spatial view

Info

Publication number
DE19820326A1
DE19820326A1 DE19820326A DE19820326A DE19820326A1 DE 19820326 A1 DE19820326 A1 DE 19820326A1 DE 19820326 A DE19820326 A DE 19820326A DE 19820326 A DE19820326 A DE 19820326A DE 19820326 A1 DE19820326 A1 DE 19820326A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
image
images
method
characterized
device according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19820326A
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
KUEHNLE KARL GERHARD
Original Assignee
KUEHNLE KARL GERHARD
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by KUEHNLE KARL GERHARD filed Critical KUEHNLE KARL GERHARD
Priority to DE19820326A priority Critical patent/DE19820326A1/en
Publication of DE19820326A1 publication Critical patent/DE19820326A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03BAPPARATUS OR ARRANGEMENTS FOR TAKING PHOTOGRAPHS OR FOR PROJECTING OR VIEWING THEM; APPARATUS OR ARRANGEMENTS EMPLOYING ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ACCESSORIES THEREFOR
    • G03B35/00Stereoscopic photography
    • G03B35/18Stereoscopic photography by simultaneous viewing
    • G03B35/24Stereoscopic photography by simultaneous viewing using apertured or refractive resolving means on screens or between screen and eye
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
    • G02B27/00Other optical systems; Other optical apparatus
    • G02B27/22Other optical systems; Other optical apparatus for producing stereoscopic or other three dimensional effects
    • G02B27/2214Other optical systems; Other optical apparatus for producing stereoscopic or other three dimensional effects involving lenticular arrays or parallax barriers
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03FPHOTOMECHANICAL PRODUCTION OF TEXTURED OR PATTERNED SURFACES, e.g. FOR PRINTING, FOR PROCESSING OF SEMICONDUCTOR DEVICES; MATERIALS THEREFOR; ORIGINALS THEREFOR; APPARATUS SPECIALLY ADAPTED THEREFOR
    • G03F7/00Photomechanical, e.g. photolithographic, production of textured or patterned surfaces, e.g. printing surfaces; Materials therefor, e.g. comprising photoresists; Apparatus specially adapted therefor
    • G03F7/0037Production of three-dimensional images
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/10Processing, recording or transmission of stereoscopic or multi-view image signals
    • H04N13/106Processing image signals
    • H04N13/111Transformation of image signals corresponding to virtual viewpoints, e.g. spatial image interpolation
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/302Image reproducers for viewing without the aid of special glasses, i.e. using autostereoscopic displays
    • H04N13/305Image reproducers for viewing without the aid of special glasses, i.e. using autostereoscopic displays using lenticular lenses, e.g. arrangements of cylindrical lenses
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/302Image reproducers for viewing without the aid of special glasses, i.e. using autostereoscopic displays
    • H04N13/307Image reproducers for viewing without the aid of special glasses, i.e. using autostereoscopic displays using fly-eye lenses, e.g. arrangements of circular lenses
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/349Multi-view displays for displaying three or more geometrical viewpoints without viewer tracking
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/361Reproducing mixed stereoscopic images; Reproducing mixed monoscopic and stereoscopic images, e.g. a stereoscopic image overlay window on a monoscopic image background
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/10Processing, recording or transmission of stereoscopic or multi-view image signals
    • H04N13/189Recording image signals; Reproducing recorded image signals
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/10Processing, recording or transmission of stereoscopic or multi-view image signals
    • H04N13/194Transmission of image signals
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/20Image signal generators
    • H04N13/204Image signal generators using stereoscopic image cameras
    • H04N13/239Image signal generators using stereoscopic image cameras using two 2D image sensors having a relative position equal to or related to the interocular distance
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/20Image signal generators
    • H04N13/204Image signal generators using stereoscopic image cameras
    • H04N13/243Image signal generators using stereoscopic image cameras using three or more 2D image sensors
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/20Image signal generators
    • H04N13/286Image signal generators having separate monoscopic and stereoscopic modes
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/324Colour aspects
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/332Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD]
    • H04N13/334Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD] using spectral multiplexing
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/332Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD]
    • H04N13/337Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD] using polarisation multiplexing
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/332Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD]
    • H04N13/339Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD] using spatial multiplexing
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/332Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD]
    • H04N13/341Displays for viewing with the aid of special glasses or head-mounted displays [HMD] using temporal multiplexing
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/363Image reproducers using image projection screens
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N13/00Stereoscopic video systems; Multi-view video systems; Details thereof
    • H04N13/30Image reproducers
    • H04N13/398Synchronisation thereof; Control thereof

Abstract

The method involves dividing images consisting of optically detectable data into parts and recombining them for reproduction so that the acquired and reproduced objects and distances can be viewed with their spatial characteristics via an optical device placed close to the image surface from remote observation regions that are favourable for the presented image width. The spatial characteristics are detected and processed using television or video techniques, film, graphics and computer techniques, etc.- DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for an arrangement for implementing the method

Description

Zum Stand der Technik The prior art

1. Die hier beschriebene Erfindung erinnert an einige ältere und allgemein bekannte Verfahren und Vorrichtungen, die räumliches Sehen von auf Flächen abgebildeten räumlichen Bildgegenständen ermöglichten. 1. The invention described herein is reminiscent of some older and well-known methods and devices, which enabled spatial vision of imaged areas on spatial image objects.
1.1. 1.1. Zunächst das Stereoskop: Zwei in der Regel von Stereokameras mit zwei nebeneinander etwa in Augabstand stehenden Objektiven gleichzeitig aufgenommene Fotos derselben Bildgegenstände, nebeneinander auf einen Pappstreifen geklebt, wurden in einen für die Beleuchtung der Fotos oben offenen Kasten - das Stereoskop - gestellt. First, the stereoscope: Two recorded simultaneously added from stereo cameras with two side by side as in interpupillary distance lenses photos of the same image objects next to each other glued to a cardboard strips were in an open-topped for the lighting of the photos box - put - the stereoscope. Eine Trennwand zwischen den beiden bildvergrößernden Okularen des Stereoskops gab für jedes Auge des Betrachters nur eines der davor stehenden Fotos frei. A partition between the two eyepieces bildvergrößernden the stereoscope only released one of the photos standing in front of each eye of the viewer. Die so geführte Einstellung der Augen des Betrachters führte in seinem Gehirn zu detaillierter Identifikation beider Fotos, deren vor allem horizontale Abbildungsunterschiede die räumliche Vorstellung als ein Bild hervorriefen, ohne daß es dazu besonderer Anstrengung oder weiterer Manipulation bedurft hätte. The so guided setting of the eyes of the beholder resulted in his brain for detailed identification of both photos, which mainly horizontal picture differences provoked the spatial conception as an image, without it would have been necessary to special effort or further manipulation. Jeweils nur ein Beobachter konnte so mit Hilfe eines Stereoskops Stereo-Fotos oder auch entsprechend gezeichnete Bilder als Raumeindruck anschauen (Zu Stereoskopen und Polarisation des Lichts siehe Lueger Lexikon der Technik, Fachbände Feinwerktechnik, herausgegeben von Alfred Kuhlenkamp, Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg, 1972, S. 742, 787-790, 837, 1009-1011). Only one observer could so using a stereoscope stereo photos or correspondingly drawn pictures look as spatial impression (to stereoscope and polarization of light see Lueger Lexicon of Technology, University of volumes Precision Engineering, edited by Alfred Kuhlenkamp, ​​Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek , 1972, p 742, 787-790, 837, 1009-1011).
1.2. 1.2. Die Suche nach einem Verfahren, das ermöglicht, vielen Betrachtern gleichzeitig räumliches Sehen von auf einer Fläche dargestellten Abbildungen anbieten zu können, bleibt an die Voraussetzung gebunden, daß jedes Auge nur das ihm zugeordnete Bild sieht. The search for a method that allows many viewers to offer stereoscopic vision from shown on an area pictures simultaneously remains subject to the condition that each eye sees only its associated image. Trennwände wie bei 1.1.) sind hier nicht brauchbar. Partitions as in 1.1.) Can not be used here. Zwei nebeneinander stehende Bilder durch willentliches Schielen zur Deckung zu bringen, um so ihre räumliche Tiefe zu sehen, ist etwas anstrengend, manchmal zeitraubend und nicht jedermanns Sache. bring two adjacent images by willful squint to cover in order to see their spatial depth is a bit exhausting, sometimes time-consuming and not for everyone. So erfand man beispielsweise das Rot-Grün-Verfahren, bei dem ein (einfarbig) rotes und ein (einfarbig) grünes Bild innerhalb derselben Fläche dargestellt wurden. Thus, for example invented the red-green method in which a (single-color) and a red (color) green image are displayed within the same area. Um beide zu einem einzigen räumlichen Bildeindruck zu vereinigen, mußte jeder Betrachter eine Farbfilter-Brille mit einer roten Folie für das eine und einer grünen Folie für das andere Auge tragen. In order to combine both into a single spatial image impression, each viewer must wear a color filter glasses with a red film for one and a green sheet for the other eye. Durch die rote Folie wurde das rote Bild praktisch unsichtbar, das grüne Bild schwarz, durch die grüne Folie wurde das grüne Bild unsichtbar und das rote schwarz. The red foil the red image was practically invisible, black green image, through the green foil the green image was invisible and the red black. Etwas störend war aber, daß helle Flächen für das eine Auge grün, für das andere rot blieben, was nicht einfach vom Gehirn ausgeblendet und so "vergessen" werden konnte. but it was a bit disturbing that bright surfaces for the remained one eye green for the other red, which could not be easily hidden from the brain and thus "forgotten". Doch konnte jedes Auge damit sein Bild sehen, und beide Augen konnten das, was für sie zu sehen übrig blieb, verhältnismäßig leicht zu räumlichen Darstellungen zusammenfügen. But every eye was able to see his picture, and both eyes were what for them to see remained relatively easily assemble into three-dimensional representations. Dieses Verfahren mußte aber mehr oder weniger ein spielerischer Gag bleiben. However, this process had to remain a playful joke more or less. Vielfarbige Darstellungen im gewohnten Sinne konnte es nicht bieten. Multicolored representations in the usual sense, it could not offer.
1.3. 1.3. Verwendet man anstelle von Farbfiltern Polarisationsalter, die das Licht für die Bildprojektion für jedes Auge nur in einer Richtung schwingen lassen, für das linke Auge etwa vertikal oder linksschräg, für das rechte Auge dann horizontal oder rechtsschräg, wird dadurch die Wiedergabe farbiger Bilder möglich. Using, right obliquely approximately vertically or left obliquely, then horizontally for the right eye or instead of color filters polarization age, let the light for image projection for each eye swing only in one direction for the left eye, characterized the reproduction of color images becomes possible. Jeder Betrachter muß jedoch dazu eine Polarisationsbrille tragen, die die "Mischbilder" von der Projektionswand für die Augen trennt, damit sie in seinem Gehirn zum Raumeindruck verbunden werden können. However, each viewer has to wear polarizing glasses that separates the "composite images" from the screen for the eyes, so that they can be connected in his brain for spatial impression. Erinnert sei an - so genannte - 3D-Filme, die faszinierende Raumerlebnisse möglich machten (Zu Stereoskopen und Polarisation des Lichts siehe Lueger Lexikon der Technik, Fachbände Feinwerktechnik, herausgegeben von Alfred Kuhlenkamp, Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg, 1972, S. 742, 787-790, 837, 1009-1011) - jetzt mit optimierten 3D-Brillen in IMAX-Kinos. Let us recall - so-called - 3D movies, the fascinating spatial experiences made possible (to stereoscope and polarization of light see Lueger Lexicon of Technology, University of volumes Precision Engineering, edited by Alfred Kuhlenkamp, ​​Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek, 1972: 742, 787-790, 837, 1009 to 1011) - now with optimized 3D glasses in IMAX theaters.
1.4. 1.4. Heute, im Zeitalter der Computer, werden 3D-Brillen angeboten, die ein anderes Prinzip technisch nutzen: Durch abwechselndes Öffnen und Schließen der Brillengläser entsteht für das rechte und für das linke Auge ein unterschiedliches Bild. Today, in the age of computers, 3-D glasses are available that use a different principle technical: By alternately opening and closing of the lenses produced for the right and for the left eye a different picture. Die Umschaltung erfolgt synchron zum Bildwechsel für links und rechts in so hoher Geschwindigkeit, daß die Augen nur ein Bild wahrnehmen (Zschr. PC Praxis 7/97, Verlag: DATA BECKER GmbH & Co. KG, Merowingerstraße 30, 40223 Düsseldorf; Artikel, Seite 38: 3D SPEX, Anbieter: World of Innovation, Essen, Info-Tel. 0202/590853). Switching is synchronous to the screen change for left and right in such a high speed that the eyes just a picture perceive (Zschr PC Praxis 7/97, ​​Publisher: DATA BECKER GmbH & Co. KG, Merowingerstraße 30, 40223 Dusseldorf, articles, page. 38: 3D SPEX, provider: World of innovation, food, Info-Tel 0202/590853)..
1.5. 1.5. Erwähnt werden soll auch eine wegen ihrer technischen Ausführung bemerkenswerte Art von Scherz-Postkarten, wie sie vor einigen Jahrzehnten angeboten wurden. to be mentioned a remarkable for their technical execution kind of joke postcards as they were offered a few decades ago. Sie konnten Bilder zeigen, die sich plötzlich veränderten, wenn man sie aus unterschiedlichen Richtungen betrachtete. They showed images that suddenly changed, when viewed from different directions. Zum Beispiel zeigte ein abgebildetes Gesicht einmal nach links, einmal nach rechts blickende Augen, oder es öffnete sich plötzlich der Mund, und die Zunge wurde herausgestreckt. For example, once an imaged face pointed to the left, once to the right looking eyes, or suddenly opened the mouth, and the tongue is protruded.
Solche Effekte wurden vermutlich durch eine besondere Prägung der Oberflächenschicht erreicht. Such effects were probably achieved by a special embossing of the surface layer. In vereinfachter Weise zeigen diese Artikel so Ähnlichkeiten zu einer der beschriebenen Ausführungsformen der Erfindung. In a simplified manner, these articles show so similarities to one of the described embodiments of the invention.

2. Trotz teilweise verblüffender Steigerung der Bildwirkung ergaben sich Mängel, die eine länger dauernde Verbreitung der beschriebenen Verfahren einschränkten: 2. Despite some startling increase frame effect, shortcomings that limited a prolonged dissemination of the methods described were:

  • - Stereoskope eigen sich nur für jeweils einen Betrachter. - Stereoscopes own only for one viewer.
  • - Zusätzliche Brillen zum Betrachten räumlich wirkender Bilder oder Filme tragen zu müssen, wird bald als unbequem empfunden, besonders für Menschen, die sowieso schon Brillen tragen müssen. - to bear additional glasses for viewing three-dimensional images or movies acting, will soon be perceived as inconvenient, especially for people who have to wear glasses anyway.
  • - Die Polarisationsbrille wird heute - von einigen interessanten Ausnahmen abgesehen - kaum noch genutzt. - The polarized glasses is today - with a few interesting exceptions - hardly used. Großflächige Bildprojektion, bewußt gewählte Scharfeinstellung der Filmkameras auf die jeweils gerade wichtigen Bildgegenstände, Nutzung sogenannter Farb-, Beleuchtungs- oder Luftperspektive und von Fluchtlinien, dazu raffinierte Anordnung von Lautsprechern für Raumklang erzeugen dafür scheinbare Raumerlebnisse, verstärkt durch die fast ständig vom Bildgeschehen veranlaßten Bewegungen von Kopf und Augen, sich den Reizschwerpunkten zuzuwenden. Large image projection, consciously chosen focus of the film cameras to the currently important each image objects, use so-called color, lighting or air perspective and vanishing lines to sophisticated arrangement of speakers for surround sound create this apparent spatial experiences, enhanced by the almost constantly caused by the pictorial action movements to turn the head and eyes the charm priorities. Wie stark wäre erst dieses Erleben, wenn ein wirklicher Raumeindruck dazukäme! How much would this experience only when a real impression of space to come!
  • - Hilfsmittel, also besondere Werkzeuge zum Betrachten, die der Betrachter benützen und bedienen muß, um die in Bildern wiedergegebenen Raumeigenschaften von Gegenständen und Abständen zu sehen, erschweren die Illusion, als ob er diese unmittelbar erlebte. - Aids, so special tools for viewing, the use of the viewer and use must to see the images reproduced in spatial characteristics of objects and distances complicate the illusion that he experienced this directly.
  • - Scherzartikel nach 1.5. - fun stuff to 1.5. eigneten sich für kurze Betrachtungsabstände bei meist schmalem Blickwinkel. suitable for short viewing distances, usually with a narrow angle. Da sie nicht für größere Formate, breitere Blickwinkel und weitere Betrachtungsentfernungen konzipiert waren, blieb ihnen vor allem der große Markt der Plakatwerbung verschlossen. Since they were not designed for larger formats, wider viewing angles and other viewing distances remained the foremost of these large market of billboards closed.
  • - Die bei 1.1. - The at 1.1. bis 1.3. to 1.3. angesprochenen Verfahren und Vorrichtungen zielten fast ausschließlich, teilweise auch die bei 1.4. mentioned methods and devices aimed nearly exclusively, partially also at 1.4. und 1.5. and 1.5. genannten, auf ein Erleben von Raumeigenschaften aus wiedergegebenen Bildern, wie es durch ein Betrachten mit beiden Augen von einem stationären Standort aus möglich ist. referred to an experience of space characteristics of reproduced images as possible by viewing with both eyes from a stationary location. Dies ist nur ein einziger, wenn auch sehr wichtiger, der mittelbaren Zugänge zum Erfassen von Raumeigenschaften abgebildeter Gegenstände und Abstände. This is only one, albeit very important, indirect approaches to the acquisition of room characteristics depicted objects and distances.

3. Einige Aspekte zum Erfassen von Raumeigenschaften: Etwas sehen zu können ist ein sehr starkes Bedürfnis, und dies nicht nur des Menschen. 3. Some aspects of detecting Room features: Something to see is a very strong need, and not only of man. Man möchte erkennen, was man sieht. One would like to see what you see. Man möchte sich freuen können an Farben und Formen. One would like to rejoice in colors and shapes. Man möchte erkannten Gefahren rechtzeitig ausweichen können. You want to be able to dodge hazards identified in time. Man möchte Zusammenhänge erfassen. One would grasp situations. Man möchte Schlüsse ziehen können aus dem, was man sieht, Schlüsse auf das, was dem jetzt zu Sehenden vorausging und was danach vielleicht zu erwarten ist. One would like to draw conclusions from what you see conclusions about what the now preceded to seeing and what then might be expected. Wie oft möchte man "mitten drin sein" in dem, was man sehend noch mit Abstand erlebt. How often would you "being in the middle" in what you have experienced seeing by far. Man möchte vielleicht mehr wissen über das, was man sieht, möchte reagieren, vielleicht sogar aus intensivem Erleben heraus mitgestalten können. maybe you want to know more about what you see, would react, perhaps help shape even from intense experience out.
Dazu ist außer dem "Sehen an sich" mindestens ein "wie unmittelbar" empfundenes Erleben der Raumeigenschaften, der Bewegungen und der Veränderungen des zu Sehenden nötig. For this purpose, apart from the "seeing itself" at least one "as just" perceived experience of space characteristics of the movements and changes in the need to sighted people. Denn wir leben in Raum und Zeit. Because we live in time and space.
Diese Auffassung des Raumerlebens sei noch einmal vertieft: Das Erfassen der Raumeigenschaften geschieht vor allem durch Bewegung, also wenn die Standorte der beobachteten Dinge oder/und der Standort des Beobachters sich ändern. This conception of space experience should again be deepened: The detection of the spatial characteristics occurs mainly through movement, so if the locations of the observed things and / or the location of the observer change. Die Zeitdimension hilft dabei, Raumtiefe, Entfernungen und räumliche Zuordnungen zu erschließen. The time dimension will help to develop depth, distance and spatial mappings. Bewegungen können in vielerlei Richtungen und mit verschiedenen, oft sich ändernden Geschwindigkeiten ablaufen. Movements can occur in many directions and at different, often changing speeds. Demgegenüber findet stereoskopisches Sehen nur in einer, meist der horizontalen Ebene statt. By contrast, takes stereoscopic vision instead of only one, usually the horizontal plane. Das Gehirn des Beobachters läßt dabei durch gespeicherte Bewegungserfahrungen, die aus den Unterschieden der Abbildungen im linken und im rechten Auge geschlossene - man könnte auch sagen: errechnete - Raumtiefe in Bezug auf den Beobachter verstehen. The brain of the observer can thereby by stored motion experiences that from the differences of the figures in the left and closed in the right eye - you could also say: calculated - understand spatial depth relative to the observer. Raumerleben durch Bewegung, vor allem auch durch eigene Bewegung, ist also mehr als nur stereoskopisches Raumsehen. Experience of space through movement, especially by our own movement, that is more than just space stereoscopic vision.
Dieses starke Bedürfnis, erleben, erkennen und aktiv dem begegnen zu können, was ist und was vorgeht, erklärt die große Verbreitung von Bildaufnahme- und Bildwiedergabe-Techniken wie Fotografie, Film, Fernsehen, die bisher fast ausschließlich MONO-Techniken geblieben sind. This strong desire to experience, recognize and actively to meet what is and what is going on, explains the widespread use of image capture and image reproduction techniques such as photography, film, television, which have hitherto remained almost exclusively MONO techniques. Ihre technische Weiterentwicklung muß deshalb über Aufnahme- und Wiedergabeverfahren führen, die vor allem die Raumeigenschaften des Gezeigten "wie unmittelbar" und möglichst aktiv miterfassen lassen. Their technical development must therefore carry on recording and playback process, which affects the spatial characteristics "as just" leave and possible active co-involve the showing.

4. Die technische Aufgabe, kurz zusammengefaßt, heißt demnach: 4. The technical problem briefly summarized, therefore, is:
4.1. 4.1. Die Wiedergabe räumlich aufgenommener oder auf andere Weise für räumliches Erfassen erzeugter Bilder soll so erfolgen, daß sie gleichzeitig von mehr als einem Betrachter räumlich gesehen werden können. Playback spatially recorded or otherwise produced spatial capturing images should be such that they can be seen by more than an observer in space simultaneously.
4.2. 4.2. Die Betrachter sollen dabei keine für das räumliche Erfassenkönnen nötige Brille tragen müssen. The viewer should it need not wear needed for the spatial detection Can glasses.
4.3. 4.3. Die Technik der Wiedergabe solcher Bilder muß gewährleisten, daß jedes Auge eines Betrachters sein ihm für das räumliche Sehen zugeordnetes besonderes Bild möglichst störungsfrei empfangen kann. The technique of viewing such images must ensure that each eye of a viewer to be able to receive him assigned special for spatial vision image as smoothly as possible.
4.4. 4.4. Soweit möglich und sinnvoll soll aktives Raumerleben durch eigene Bewegung der Betrachter für räumliches Sehen wiedergegebener Bilder zusätzlich ermöglicht werden. To the extent possible and appropriate active experience of space is also to be made possible by its own motion, the viewer reproduced for stereoscopic vision images.
4.5. 4.5. Der technische Aufwand des Verfahrens soll insgesamt so einfach und kostengünstig bleiben, daß er von Produzenten und Nutzern akzeptiert wird. The technical complexity of the process is to remain whole as simple and inexpensive that it is accepted by producers and users.
4.6. 4.6. Das Verfahren sollte auch die Wiedergabe von bisher üblichen MONO-Bildern getatten. The process should getatten the playback of previously used MONO images.

5. Die technische Lösung dieser Aufgabe erfordert, 5. The technical solution of this problem requires,
5.1. 5.1. daß die Bilder für beide Augen, obwohl getrennt, im Flächenrahmen für ein Bild unterzubringen sind. that the images for both eyes, though separate, are aimed space frame for a picture. Jedes Auge jedes Betrachters sieht sein ihm zugeordnetes Bild im selben Flächenrahmen. Each eye of each viewer sees his assigned to it in the same image area frame.
5.2. 5.2. Da keine Brillen für verschiedene Farbkanäle oder verschieden polarisiertes Licht oder für abwechselndes Öffnen der beiden Gläser benützt werden sollen, die wiedergegebenen Bilder aber dennoch getrennt bleiben müssen, damit im Gehirn die Raumwirkung durch Zusammensehen und Identifikation ihrer Teile entstehen kann, müssen diese Bilder auf der Wiedergabefläche wie Kämme eng ineinander verzahnt dargestellt werden. Since no glasses are to be used for different channels or different polarized light or for alternate opening of the two glasses that displayed images but must remain separate so that the spatial effect can arise by combining vision and identification of its parts in the brain, these images have on the display surface are shown as crests closely interlocked. Wegen des vorgegebenen Flächenrahmens ist dies aber nur durch Verdichtung jedes der nebeneinander stehenden Bildteile in der Fläche möglich. Due to the predetermined surface frame, but this is possible only by compressing each of the juxtaposed parts of the image in the area. So lassen sich zwei oder mehr für räumliches Sehen oder andere Zwecke einander zugeordnete Bilder auf der Fläche eines einzigen Film-, Video-, Dia-, Fotopapier- oder Druckbildes in der geforderten Präzision der Darstellung abbilden, wobei die Gesamtinformation dadurch für jedes Bild erhalten bleibt. Thus, two or more mutually associated spatial vision or other purposes images on the surface of a single film, video, slides, photo paper or printed image can be mapped to the required precision of the representation, the total information is thereby retained for each image , So ist für projizierte räumliche Bilder auch nur ein einziges Wiedergabegerät nötig. So even a single player is needed for projected spatial images.
5.2.1. 5.2.1. Dieses Verfahren ermöglicht darüber hinaus, daß auch mehr als zwei Abbildungen für eine räumliche Darstellung verbunden werden können. This method also makes it possible that more than two pictures can be connected for a spatial representation. Man kann dann ähnlich wie bei Hologrammen links oder rechts und/oder darüber und darunter durch die eigene Kopfbewegung etwas hinter die dargestellten Gegenstände sehen oder in Hohlräume hineinsehen. It is then similar to holograms left or right and / or above and below it to see through his own head movement slightly behind the depicted objects or look into cavities. Raum wird dadurch zusätzlich durch eigene Aktivität erfahrbar (Literatur zur Holographie: siehe Lueger Lexikon der Technik, Fachbände Feinwerktechnik, herausgegeben von Alfred Kuhlenkamp, Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg, 1972, Seiten 445-446). Space is characterized additionally by own activity experienced (Literature on holography: see Lueger Lexikon der Technik, multiple volumes Precision Engineering, edited by Alfred Kuhlenkamp, ​​Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek, 1972, pages 445-446).
5.2.2. 5.2.2. Die Trennung der Bilder bedeutet, daß die Bildteile, die beispielsweise nur für ein rechtes Auge bestimmt sind, für ein linkes Auge nicht sichtbar sein sollen. The separation of the images means that the parts of the image, for example, are intended only for a right eye, should not be visible for a left eye. Für das linke Auge gilt dieses Ausblenden entsprechend umgekehrt. For the left eye this Hide applies accordingly reversed.
5.2.3. 5.2.3. Die Verdichtung der von einem Auge zu sehenden Bildteile muß, damit zwischen ihnen keine Lücken offenbleiben, wieder so durch Vergrößerung entspannt werden, daß sie sich für das Auge zum geschlossenen Bild in seinen ursprünglichen Maßverhältnissen zusammenfügen. The compression of the to be seen by one eye image parts must so remain open no gaps between them, are again so relaxed by increasing that they join together for the eye to the closed image to its original measure relations. Dies gilt für die Bildteile, die dem rechten Auge zugeordnet sind, ebenso wie für die Bildteile, die für das linke Auge bestimmt sind. This applies to the parts of the image that are associated with the right eye, as for the image parts that are intended for the left eye.
5.3. 5.3. Dafür ist anstelle von Brillen eine Vorrichtung nötig, die sowohl das Ausblenden als auch das Wiedervergrößern und Zusammenfügen der verdichteten Bildteile leistet, und zwar wechselweise gleichzeitig für das rechte wie für das linke Auge jedes Betrachters. For this, instead of glasses, a device is needed that provides both the hide and the Wiedervergrößern and joining the compressed image parts, namely alternately simultaneously for the right as for the left eye of each observer.
Größe und Zusammenordnung der Teile der Vorrichtung muß dazu auf das Muster der neben- und gegebenenfalls auch übereinander angeordneten Bildteile abgestimmt sein. Size and composition order of the parts of the device must be matched to the pattern of the side by side and optionally also arranged one above another image parts.
5.4. 5.4. Diese Forderung erfüllt eine optische, sogenannte Lupenfilterscheibe, die als Scheibe oder als geprägte Plastikfolie (siehe 6.4.) mit geeignetem Abstand der optisch als Lupenmuster wirksamen Fläche vor dem dargestellten ineinander gefügten Doppel- oder Mehrfachbild angebracht ist. This requirement is met by an optical so-called magnifying glass filter disc as a disc or as an embossed plastic film (see 6.4.) With an appropriate distance between the optically effective as a magnifying glass pattern area in front of the illustrated nested double or multiple image is attached. Man kann sie deshalb auch als 3D-Scheibe oder gegebenenfalls als 3D-Folie bezeichnen. They can therefore also be called 3D-disc or optionally as a 3D film.
5.5. 5.5. Aus den optisch notwendigen Maßverhältnissen, die durch das Sehen der wiedergegebenen Bilder durch die Lupenfilterscheibe hindurch abzuleiten sind, ergeben sich Beobachtungsplätze und -entfernungen für die Betrachter, die günstig und die weniger günstig sind. From the optically necessary measure relations to be derived by seeing the displayed images through the magnifying glass filter disc through, there are monitoring stations and distances for the viewers who are favorable and less favorable. Diese Unterschiede entsprechen weithin dem räumlichen Sehen wirklicher Gegenstände, das deren starke besonders räumliche Wirkung in der Nähe von einer geringeren räumlichen Wirkung in größerer Entfernung deutlich abhebt. These differences correspond well to the spatial vision of real objects, which clearly distinguishes their strong spatial effect particularly in the vicinity of a lower spatial effects at greater distances.
5.6. 5.6. Die Lupenfilterscheibe bzw. 3D-Scheibe oder 3D-Folie verlangt zwar wie die Muster der flächigen Anordnung der Bildteile eine feine Strukturierung und ein präzises Einhalten der vorgegebenen Maßverhältnisse, läßt sich aber über Guß- oder Preßverfahren durchaus preiswert herstellen. Although the magnifying glass filter disc or disc 3D or 3D film required as the pattern of the planar array of image parts fine patterning and precise compliance with the prescribed dimensional relationships, but may be over casting or pressing process to produce quite inexpensive. Je feiner die Strukturierung, desto weniger störend die Randunschärfen! The finer the structure, the less disturbing the edge blurring!
5.7. 5.7. Damit räumlich wahrnehmbare Bilder entstehen können, müssen für die Bildaufnahme Kameras in etwa dasselbe nachvollziehen, was die Augen eines Betrachters beim Sehen wirklicher Gegenstände tun: sie richten sich von verschiedenen Standorten aus gemeinsam auf die Gegenstände, wählen dabei Blickpunkte aus und stellen sich auf die Entfernung der dort befindlichen Gegenstände ein. Thus spatially perceptible images can arise must understand cameras roughly the same as what do the eyes of a viewer in seeing real objects for image acquisition: they are directed from different locations together on the objects, select this view points and adjust to the distance the objects found there a. Die sogenannten Bildmotive werden also bestmöglich über Bewegungen erschlossen (siehe 5.2.1.), wobei meist noch zusätzliche Bewegungen des Kopfes oder des ganzen Körpers dazukommen. The so-called motifs are thus best accessed via movements (see 5.2.1.), Which usually in addition there are additional movements of the head or the whole body. So gelangen Seiten und Teile der Bildgegenstände ins Blickfeld, die nur von vorn gesehen nicht oder kaum sichtbar blieben. So get pages and parts of the image objects into view, viewed only from the front barely visible or not remained. Bei Filmaufnahmen werden dafür sogenannte Fahraufnahmen eingesetzt. When shooting movies for so-called driving shots are used.
5.8. 5.8. Das Ineinanderfügen und Verdichten der Bilder auf die jeweilige Abbildungsfläche für ein einziges Bild, wie oben beschrieben, die damit auch eine größere Datenfülle enthält, geschieht am besten durch einen Rechner, dessen 3D-Photoprogramm dafür ein (von Produzenten) zu vereinbarendes Muster benutzt. The fitting into each other and compressing the images on the respective image area for a single image as described above, which thus contains a greater abundance of data is done best by a computer, the 3D photo program for a (producers) used compatible pattern. Dieses Muster gibt wesentliche Maßverhältnisse einschließlich der Bildauflösung vor, die auf die Auflösung bei Fernsehern und bei Computermonitoren abgestimmt sein muß. This pattern specifies significant proportions including image resolution, which must be matched to the resolution for televisions and computer monitors. Bei mehr als zwei vorgesehenen Aufnahmen für ein Raumbild lassen sich anstelle wirklicher Aufnahmen zwischen zwei tatsächlich aufzunehmenden Bildern auch Bildstreifen oder Übergänge durch Interpolation errechnen, wie weiter unten genauer dargestellt und begründet werden soll. For more than two receptacles provided for a solid image can be instead of real images between two images to be recorded actually also filmstrips or transitions by interpolation calculate, as will be described further below in more detail and justified. Im Blick auf die Frequenzen der Sender dürfte für die Bildübertragung eine Umstellung auf digitale Bildübermittlung zu erwarten sein. In view of the frequencies of the stations to switch to digital image transmission might be expected for image transmission. Beispiele für Muster und zugehörige Lupenfilterscheiben werden bei 7. genauer beschrieben. Examples of patterns and associated magnifying glass filter discs are described in detail in the seventh.

6. Die bei 5. genannten Schritte zur Lösung der gestellten Aufgabe erlauben mehrere Ausführungsformen der Erfindung: 6. The actions described in the fifth to achieve the stated objective allow several embodiments of the invention:
6.1. 6.1. Die besondere Eignung des in der hier vorliegenden Patentanmeldung beschriebenen Verfahrens gilt der Projektion auf Bildschirmen, sei es für das Fernsehen, sei es für die Arbeit mit Computer-Flachbildschirmen oder Computermonitoren einschließlich wissenschaftlicher Spezialbereiche für Forschung und für Anwendung, wie Medizintechnik, räumliche Darstellung mikroskopischer Objekte, Vermessung und Berechnung von Raumformen über optisches Erfassen u.Ä.m. The particular suitability of the method described in the present here patent application is the projection on screens, whether for television, whether for work with computer flat screens or computer monitors including scientific specialty areas for research and for applications, such as medical, spatial representation of microscopic objects , measurement and calculation of spatial forms on optically detecting u.Ä.m.
6.2. 6.2. Das Verfahren der hier vorliegenden Patentanmeldung ist zwar für die Projektion auf Lichtbildwände für Dias, Filme und Videos ebenfalls anwendbar, erfordert aber darauf zugeschnittene technische Vorrichtungen, die der geforderten technischen Präzision für die vorgesehene Bildgröße gerecht werden. Although the method of this patent application is also applicable here for projection on projection screens for slides, films and videos, but requires tailored to technical devices which are the required technical precision for the intended image size requirements. Solange nicht große Flachbildschirme zur Verfügung stehen, genügt für Rückprojektion auf transparente Bildwände ein Video Projektor oder auch ein Dia- oder Filmprojektor. Unless there are large flat screens are available, sufficient for rear projection on transparent screens a video projector or a slide or film projector. Für Projektion von vorn auf nichttransparente Bildwände wird eine als Einheit arbeitende Projektor-Kombination oder ein Projektor mit zwei Objektiven benötigt. For projecting from front to non-transparent screens operating as a projector unit combination or a projector with two lenses is required. Dies ist notwendig, weil das Projektionslicht die bei 5.3. This is necessary because the projection light in the 5.3. und 5.4. and 5.4. genannte Lupenfilterscheibe zweimal passiert: zuerst auf dem Weg von den Projektionsobjektiven her zur Lichtbildwand, dann von der Lichtbildwand zurück zu den Betrachtern der Bilder. called Lupe filter disc happens twice: first on the way from the projection lenses forth to the light screen, then on the projection screen back to the viewers of the images. Die Lupenrippen (siehe die Fig. 2 und 3) verkleinern dabei die projizierten Bildstreifen auf die Bildwand, vergrößern und trennen sie wieder auf dem Weg zum Betrachter für dessen linkes und rechtes Auge. The magnifying glass ribs (see FIGS. 2 and 3) reduce thereby the projected image stripes on the screen, zoom in and separate them again on the way to the viewer for the left and right eyes.
Die Schwierigkeit, zwei oder mehr getrennte Bilder aus verschiedenen Projektoren gleichzeitig und so genau ineinander verzahnt auf eine einzige Bildwand zu projizieren, wie vom Verfahren dieser Anmeldung gefordert, läßt sich umgehen, wenn nur jeweils ein Bild projiziert wird, das die getrennt aufgenommenen Bilder schon so ineinandergefügt enthält, wie dies weiter unten in der Beschreibung der technischen Lösung dargestellt ist. simultaneously and so precisely the difficulty of two or more separate images from different projectors interlocked to be projected onto a single screen, as required by the process of this application can work around when only one image is projected that the separately recorded images already so fitted together includes, as shown below in the description of the technical solution. Dafür muß eine zusätzliche Vorrichtung dem Projektor eingebaut werden, die die ineinandergefügten Bilder wieder so trennt, daß sie über getrennte Objektive projiziert werden können. For this, an additional device must be installed in the projector, the so separates the nested images again, that they can be projected through separate lenses. Für Dia- und für Filmprojektoren kann dies eine optische Vorrichtung leisten, für Videoprojektoren eine elektronische. For slide and film projectors, this can provide an optical device for video projectors electronic.
Die Lupenfilterscheibe läßt sich als optisch durch aufgeprägten Rillen bildvergrößernde Folie im Abstand von zum Beispiel einigen Zentimetern vor die Lichtbildwand spannen. The magnifying glass filter disc can be harnessed to the projection screen as an optically bildvergrößernde by embossed grooves sheet at a distance of for example a few centimeters. Wie für das Hören von Stereoton gibt es für das Sehen so projizierter räumlicher Bilder dabei besonders geeignete und weniger geeignete Plätze. As for listening to stereo there for seeing so projected spatial images it particularly suitable and less suitable places. Der Betrachter muß jedoch keine die Einzelbilder trennenden Brillen für sein räumliches Zusammensehen der Bilder tragen. However, the viewer must not wear the frames separating glasses for its spatial co seeing the images.
6.3. 6.3. Die feine Bildauflösung bei Fotos und bei Drucken erlaubt entsprechend eine sehr feine Auflösung der Muster für das Ineinanderfügen von Abbildungsausschnitten aus verschiedenen Aufnahmen und der darauf abgestimmten Lupenfilterscheiben. The fine image resolution for photos and at pressures allowed in accordance with a very fine resolution of the pattern for the mesh joining illustration excerpts from various recordings and compatible magnifying glass filter discs. Diese können daher aus Folien mit eingeprägtem feinem Lupen- oder Rillenmuster hergestellt werden, mit denen Fotovergrößerungen und Drucke aus zwei oder mehr ineinandergefügten Bildern für raumerfassendes Sehen aus günstigen Betrachterstandorten paßgenau überzogen werden. These can be made from films embossed with fine Loupe or groove pattern, therefore, with those photo enlargements and prints of two or more nested frames are coated in registration for raumerfassendes Look reasonable observer locations.
6.4. 6.4. Fotografische Vergrößerungen und gedruckte Bilder nach 6.3. Photographic enlargements and printed images by 6.3. ermöglichen noch einige Sonderformen: Verwendet man anstelle von gleichzeitig von benachbarten Standorten aus aufgenommenen Bildern zeitlich nacheinander aufgenommene Bilder, können auch von einem Stehbild aus durch leichte Kopfhewegung kurze Bewegungsabläufe vorwärts und rückwärts wahrgenommen werden, etwa das Zittern einer Blüte im Wind, der Flügelschlag eines Schmetterlings, ein Farbschillern seiner Flügel, ein über ein Gesicht huschendes Lächeln, eine erwartete oder unerwartete Verwandlung, eine kurze Bildfolge, eine Folge schriftlich dargestellter Wörter, eine Zuordnung von Wörtern und Bildern zu Lern- oder Werbezwecken oder ein Wechsel von einfachen Aufgaben und ihren Lösungen uam Dabei können Stehbilder in projizierter Form - siehe bei 6.1. still allow some special forms: If, instead of simultaneously or sequentially taken in time from neighboring locations captured images images can be perceived from a still image by slight Kopfhewegung short movements back and forth about the tremors of a flower in the wind, the flutter of a butterfly a color iridescence of its wings, a hush forming a face smiling, expected or unexpected transformation, a short sequence of images, a series written illustrated words, an association of words and images to learning or advertising purposes or a change from simple tasks and their solutions, etc. Here, still images can in projected form - see at 6.1. und 6.2. and 6.2. - oder materialisiert auf einer Oberfläche, gedruckt oder als Fotos, Verwendung finden, sofern sie durch eine Lupenfilterscheibe - wie oben erwähnt - betrachtet werden. - or materialized on a surface, in printed or pictures you can use, provided it with a magnifying glass filter disc - to be considered - as mentioned above. Diese kann etwa bei Fotos oder Druckbildern als geprägter Folienüberzug ausgebildet sein, was auch bei größeren Formaten, z. These can be configured as embossed film coating as photographs or print images, which even with larger formats, such. B. bei Wandbildern oder Plakaten möglich ist. As is possible with murals or posters.

7. Wie die oben erwähnten vorgegebenen Muster für das Ineinanderfügen kleiner Bildteile und für die darauf abgestimmte Lupenfilterscheibe (siehe 5.4. bis 5.6.) zustandekommen, was sie bewirken und in welchem Rahmen sie als geeignete Hilfen für räumliches Sehen gelten können, soll im folgenden ausführlicher dargestellt werden. 7. As the predetermined pattern mentioned above, for fitting into each other of small image portions, and for the matched thereto magnifying glass filter disk (see 5.4. And 5.6.) Come about, what they do and in what context they can be considered as a suitable support for stereoscopic vision is to in more detail below being represented.
7.1. 7.1. Ausgehend vom einfachsten Beispiel nach Fig. 1 werden weitere Ausführungen entwickelt bis zu Fig. 8 und anhand der farbiger Beispiele Fig. 9 bis 12 - wenn auch schematisch vereinfacht - gezeigt, wie Wiedergaben raumdarstellender Bilder in der Praxis aussehen können. . Starting from the simplest embodiment according to Fig 1 Further embodiments are designed to Figure 8 and with reference to the colored Examples 9 to. 12 -. Albeit schematically simplified - shown as renditions space representing images may look like in practice. So soll verständlich werden, wie Muster für die Anordnung der kleinen verdichteten Bildteile und für die davor gesetzte Lupenfilter- oder 3D-Scheibe bei entsprechender Ausführung die Wiedergabe sowohl von MONO Abbildungen als auch von einfachen STEREO Abbildungen aus zwei Bildern und von AKTIV-Raumdarstellungen oder SUPERSTEREO-Bildern aus mehr als zwei Bildern ermöglichen können. It also examines how patterns of arrangements of small compressed image parts and the front set Lupenfilter- or 3D Disc With appropriate design and playback both MONO illustrations as well as simple STEREO images of two images and ACTIVE-space representations or SUPER STEREO can allow -images of more than two images.
7.2. 7.2. Dies gilt ebenso für die für Stehbilder erwähnten Bildfolgen und die Darstellung einfacher Bewegungsabläufe, die der Betrachter sehen kann, wenn er selbst seinen Kopf hin- und herbewegt. This also applies to the aforementioned still picture image sequences and the display of simple movements that the viewer can see when he back his head back and forth. Bei Filmen lassen sich sogar mehrere dieser Möglichkeiten kombinieren. For movies even more of these options can be combined. Dies alles kann durch dafür verwendete Computerprogramme geschehen, die, wie schon erwähnt, das vorgesehene Ineinanderfügen der Bildteile und der ganzen Bilder zu Bildfolgen bei oder nach der Aufnahme, deren Speicherung und die entsprechende Bildübertragung und -wiedergabe berechnen. All this can be done by for used computer programs which, as already mentioned, the proposed fitting into each other the image parts and the whole images to image sequences at or after capture, calculate their storage and the corresponding image transmission and playback.
7.3. 7.3. Die zu vereinbarenden vorgegebenen Muster vor allem bestimmen also die Wirkung der Bilder in Bezug auf das Erfassen von Raumeigenschaften abgebildeter Gegenstände und Zwischenräume. Such agreed predetermined pattern, ie mainly determine the effect of the images in terms of capturing spatial characteristics of imaged objects and spaces.
7.3.1. 7.3.1. Schon das Zusammensehen zweier völlig identischer Bilder kann die Illusion genaueren Erkennens des in scheinbarer, wenn auch in derselben räumlichen Tiefe Dargestellten entstehen lassen. Even the combination consider two completely identical images may have the illusion of more accurate recognition result in apparent, even if in the same spatial depth depicted. Das dafür nötige Muster würde aus der horizontalen Folge vertikaler abwechselnder, verdichteter und gleich breiter Streifen a und b bestehen ( Fig. 1), die jeweils beide unmittelbar nebeneinander oder immer im selben Überspring-Abstand dieselben Teile des in diese Streifen zerlegten Bildes enthielten. The therefor necessary pattern would consist of the horizontal series of vertical alternating, compacted and equally wide strips A and B (Fig. 1), each containing both immediately adjacent to each other or always in the same skip distance, the same parts of the decomposed in this fringe pattern. Was zu sehen ist, bleibt aber dennoch ein gutes MONO-Bild. What to see, but it remains a good MONO image.

Fig. 1 Fig. 1

Die schematische Zeichnung zeigt die als Streifen ineinander verzahnten Teile der beiden (hier identischen) Bilder a und b. The schematic drawing shows the strip as interlocking parts of the two (identical here) images a and b. Die Streifen sind beim wirklichen Muster um ein Vielfaches schmäler, ihre Anzahl entsprechend größer. The strips are narrower at the real pattern to a multiple of their number correspondingly larger.
Die auf dieses Aufteilungsmuster für zwei - in diesem Falle identische - Bilder abgestimmte Lupenfilterscheibe ist in ihrer optisch wirksamen Fläche durch dicht nebeneinander liegende vertikale Rippen gekennzeichnet, die wie stabförmige Leselupen ( Fig. 2) mit etwa halbkreisförmigem Querschnitt ausgebildet sind, und die horizontal wegen des verschiedenen Blickwinkels zum linken und zum rechten Bildrand bis auf eine sehr kleine Differenz genau doppelt so breit sind wie ein verdichteter Abbildungsstreifen jedes der beiden Bilder. The on this division pattern for two - identical in this case - matched images magnifying glass filter disc is characterized in its optically active surface by closely spaced vertical ribs, like rod-shaped reading magnifiers (Fig. 2) are formed with an approximately semicircular cross-section, and the horizontal because of the different viewing angle to the left and right of the screen to a very small difference are exactly twice as wide as a compressed image strips of each of the two images. Durch die rippenförmigen Lupen gesehen erscheinen die verdichteten Bildstreifen wieder in ihrer ursprünglichen Breite aus der Aufnahme (siehe 5.2.3.). seen through the rib-shaped magnifiers the compressed image bands appear in their original width of the receptacle (see 5.2.3.). Dafür werden die jeweils für das andere Auge bestimmten Bildstreifen ausgeblendet. For this, the specific each for the other eye image strips are hidden.

Fig. 2 Fig. 2

Die schematisch vereinfachte Zeichnung zeigt die Leselupen vergleichbaren Rippen über jeweils zwei Bildstreifen. Schematically simplified drawing showing the read magnifiers similar ribs on each of two image strips.
7.3.2. 7.3.2. Dasselbe Muster für Bildaufteilung und Lupenfilterscheibe ist für die Wiedergabe einfacher STEREO-Bilder geeignet. The same pattern for image segmentation and magnifying glass filter disc is suitable for playback easier STEREO images. Einziger Unterschied ist, daß die mit a bezeichneten Streifen die Teile des für das linke Auge bestimmten Bildes, die mit b bezeichneten die Teile des für das rechte Auge bestimmten Bildes enthalten, wobei vom Blickpunkt ausgehend b links vom zugeordneten a liegt, b1 entsprechend links vom zugeordneten a1, usw. (siehe die Fig. 1 und 3). The only difference is that the strips designated A contains the parts of the particular for the left eye image, denoted by b, the parts of the particular for the right eye image, wherein starting from the view point b is located to the left of associated a, b1 corresponding to the left of the associated a1, etc. (see Figs. 1 and 3).

Fig. 3 Fig. 3

Der Abstand des oder der Betrachter vom Bildschirm ist hier stark verkürzt wiedergegeben. The distance of the viewer from the screen or is greatly shortened reproduced here. Die Darstellung zeigt, wie die für das linke Auge und die für das rechte Auge bestimmten, horizontal verdichteten Streifen der Abbildung durch die Lupenfilterscheibe sortiert und wieder auf ihre ursprüngliche Breite vergrößert werden. The illustration shows how that are sorted for the left eye and the particular for the right eye, horizontal strips of the compressed image through the magnifying glass filter disc and enlarged back to their original width. Diese Streifen sind in Wirklichkeit sehr schmal, ebenso die Dreiecke, die aus der Strecke zwischen den Augen und der Entfernung zum jeweils beobachtetem Objektpunkt auf den Abbildungsstreifen zu denken sind. These strips are very narrow, in fact, just the triangles that are to think of the distance between the eyes and the distance to each observed object point on the image strips.
7.3.3. 7.3.3. Weil die für stereoskopisches Sehen notwendigen Bilder auf der Fläche für ein Bild untergebracht werden müssen (siehe 5.2.), müssen deren Teile verdichtet (= gestaucht, zusammengepreßt) dargestellt werden. Because the necessary stereoscopic vision images must be placed on the surface of an image (see 5.2.), Whose parts have compacted (= compressed, compressed) be represented. Man kann deren Bildstreifen zum Beispiel auf die halbe Breite verdichten. One may compress the image strips, for example, on the half-width. Verdichtet man sie aber beispielsweise auf ein Drittel oder ein Viertel ihrer ursprünglichen Breite oder noch schmäler und bildet die zugehörige Lupenfilterscheibe entsprechend aus, so lassen sich auf der gleich großen Abbildungsfläche drei oder vier oder noch mehr Bilder unterbringen ( Fig. 4). But is compressed, for example, to a third or a quarter of its original width, or even narrower and forms the associated magnifying glass filter disc accordingly, so may be on the same large imaging surface three or four or more images accommodate (Fig. 4). Dies ermöglicht, zum Beispiel über Verwendung von mehr als zwei Aufnahmekameras, ein Raumerfassen, wie wir es ähnlich von Hologrammen (Literatur zur Holographie: siehe Lueger Lexikon der Technik, Fachbände Feinwerktechnik, herausgegeben von Alfred Kuhlenkamp, Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg, 1972, Seiten 445-446) (siehe 5.2.1.) her kennen: durch Bewegen des Kopfes kann man etwas hinter die gezeigten Dinge oder sogar in zunächst nicht einsehbare Seiten oder Hohlräume schauen. This allows, for example by using more than two recording cameras, a space detection, as we like (holograms literature on holography: see Lueger Lexicon of Technology, University of volumes Precision Engineering, edited by Alfred Kuhlenkamp, ​​Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek, 1972, pages 445-446) (see 5.2.1) ago know. by moving the head can look a little behind the things shown or even in initially non-visible pages or cavities. Solche Bilder werden hier als SUPERSTEREO-Bilder oder als AKTIV-Raumdarstellung bezeichnet. Such images are referred to as SUPER STEREO images or as ACTIVE-space representation.

Fig. 4 Fig. 4

Im Unterschied zu den Darstellungen Fig. 1 und Fig. 3 sind auf dem Platz für je einen Bildstreifen hier drei horizontal auf ein Sechstel ihrer ursprünglichen Breite verdichtete Bildstreifen von drei für das linke Auge und drei für das rechte Auge bestimmten Aufnahmen untergebracht. In contrast to the representations of FIGS. 1 and Fig. 3 on the square for a respective image strip three accommodated here horizontally to one-sixth of its original width compressed image strips of three for the left eye and three specific for the right eye images. Die darauf abgestimmte Lupenfilterscheibe muß entsprechend jeden dieser Bildstreifen horizontal sechsmal vergrößern. The tuned out magnifying glass filter disc have each of these image strips six times larger horizontally accordingly. Die Darstellung enthält für die Anordnung der Bildstreifen für das linke und für das rechte Auge die Möglichkeiten (1) und (2, ohne Indexziffern). The representation contains the options (1) and (2 without index number) for the arrangement of the image strips for the left and for the right eye.
7.3.4. 7.3.4. Mehr als zwei Bilder auf der Fläche eines Bildes unterbringen zu können, wie beschrieben, erlaubt auch, die Verwendung zeitlich oder inhaltlich verschiedener Bilder (siehe 6.4. und 7.2.) weiter zu Bildfolgen auszubauen. be able to accommodate more than two images on an image surface, as described, also allows the use of different time or content images (see 6.4. and 7.2.) to expand to image sequences.
7.3.5. 7.3.5. Was hier für Muster mit vertikalen Bildstreifen und darauf abgestimmten Lupenfilterscheiben dargestellt wurde, läßt sich ebenso, vorzugsweise zusätzlich, durch eine vertikale Aufteilung der vertikalen Bildstreifen und eine entsprechende Verdichtung der so entstehenden Bildteile ausführen. What has been shown here for pattern with vertical stripes and matching it magnifying glass filter discs can be also, preferably, in addition, carried out by a vertical division of the vertical stripes and a corresponding compression of the resulting image portions. So kann durch eigene Bewegung des Kopfes auch von oben oder von einem tieferen Standort aus etwas hinter die gezeigten Dinge gesehen werden. Thus it can be seen from above or from a deeper location slightly behind the things shown by our own movement of the head. Die vertikale Anordnung der verdichteten Bildteile als Unterteilung der durch die Aufteilung der der vertikalen Streifen entstehenden Felder entspricht dabei in umgekehrter Reihenfolge den Standorten der Kameras entsprechend den Blickwinkeln, unter denen diese Bildteile aufgenommen wurden (siehe Fig. 5, Bildteile -2 bis +3 in der Abbildungsebene links unten). The vertical arrangement of the compressed image parts as a subdivision of the resulting by the division of the vertical strips fields corresponds in reverse order the locations of the cameras in accordance with the angles under which these parts of the image were taken (see FIG. 5, image parts -2 to +3 in the imaging plane below left).

Fig. 5 Fig. 5

Hier ein Schema für ein aus insgesamt 36 Aufnahmen horizontal und vertikal zusammengesetztes SUPERSTEREO-Bild Die vertikalen Bildstreifen sind in diesem Beispiel in die Abbildungsausschnitte von jeweils sechs Bildern unterteilt, die von über- beziehungsweise untereinander liegenden Standorten aus aufgenommen wurden. Here, a scheme for a total of 36 images horizontally and vertically SUPER composite stereo image The vertical image strips are divided in this example, in the picture cutouts of six images were taken by over- or under-side locations. Die untersten Abbildungsausschnitte der einem Feld der Lupenfilterscheibe zugeordneten Bildstreifen sind dabei vom höchsten Kamerastandort aus aufgenommen, die darüber liegenden vom jeweils darunter befindlichen Kamerastandort. The lowermost illustration cutouts of a field of the magnifying glass filter disc associated image strips are taken from the highest camera location, the overlying from underneath each camera location. Werden Bilder zugleich horizontal und vertikal verzahnt, liegt, wie man sieht, der Lupenfilterscheibe anstelle einer rippenförmigen Gliederung ein karoartiges Muster zugrunde. Images are simultaneously meshed horizontally and vertically, is, as we see, based on the magnifying glass filter disc instead of a rib-shaped outline a karoartiges pattern. Die einzelnen Lupen bekommen auf ihrer gekrümmten Oberfläche ein kissenartiges Aussehen. The individual magnifiers get on its curved surface, a cushion-like appearance.
7.3.6. 7.3.6. Der Hinweis sei angefügt, daß es für die Anordnung von Bildteilen nicht zwingend ist, von horizontalen und vertikalen Streifen auszugehen und allen Bildteilen die gleiche Größe und Form zu geben. The hint is added that it is not imperative for the arrangement of image parts to go out of horizontal and vertical strips, and to give all the image parts of the same size and shape. Jedoch darf diese streifen- oder gitterartige Anordnung als zweckmäßig angesehen werden, weil sie von der Horizontalen ausgeht, auf der die Augen des Betrachters nebeneinander liegen. However, this may strip or lattice-like arrangement are considered desirable because it starts from the horizontal, on the viewer's eyes are adjacent. Zudem wird die Berechnung der Lage und Verdichtung der Bildteile so erleichtert. In addition, the calculation of the location and compression of image parts is thus facilitated.
7.3.7. 7.3.7. Die Beobachtung, daß zu einem Bild gehörige, unmittelbar nebeneinander liegende Bildstreifen sich umso weniger voneinander unterscheiden, je schmäler sie sind, führt zu einem interessanten Schluß: Übergänge von einem Bild zu einem von leicht verändertem Standort aus aufgenommenen "Nachbarbild" können anstelle von einer eigenen Aufnahme auch durch Interpolation errechnet werden. The observation that a picture corresponding, immediately adjacent image strips differ the less from one another, the narrower they are, leads to an interesting conclusion transitions from one image to one of a slightly altered location recorded "neighbor image", instead of a separate recording also be calculated by interpolation. Ähnliches ist von Grafikprogrammen für Computer bekannt. The same is known of graphics programs for computers. Hier nun dient diese Möglichkeit der Interpolation dem Errechnen von Übergangs-Bildstreifen, die zwischen durch echte Aufnahmen und deren Aufteilung gewonnene Bildstreifen eingefügt werden. Here is this possibility of interpolation is used to calculate transition of image strips that are inserted between obtained by real recordings and their distribution filmstrips. Diese Rechenstufe könnte so weitergeführt werden, daß jedes für das aktiv-bewegliche Durchsehen durch eine dieser "Kissenlupen" projizierte Teilbild der Abbildung (annähernd) stufenlos zu einem geschlossenen Feld für einen sehr kleinen Ausschnitt des aufgenommenen und projizierten Gegenstands oder Raums verschmolzen wird. This calculation stage could be further performed so that each projected for the active Portable see through one of these "cushion magnifiers" section of Figure (approximately) is continuously fused into a closed box for a very small portion of the sensed and projected article or space. Der sägezahnartig-flächige Aufbau des jeweiligen, als Ganzes zu sehenden Bildes würde dadurch beruhigt. The sawtooth-scale structure of the respective, to be seen as a whole image would be reassured characterized.
7.3.8. 7.3.8. Die Wahl und gegenseitige Abstimmung der Maße für die Größe der Bildteile, gegebenenfalls auch für die gegenseitige Entfernung miteinander zu identifizierender Bildteile, ebenso für die zugeordnete Ausformung und Lage der Lupenfilterscheibe ist, wie schon angedeutet, abhängig von den als besonders günstig anzusehenden Standorten vor den Bildern für deren Betrachter. The choice and mutual coordination of the dimensions for the size of the image parts, and possibly also for the mutual distance to be identified with each other image parts, as well as for the associated shape and position of the magnifying glass filter disc is, as already indicated, depending on to be regarded as particularly favorable locations before the pictures for the viewer.
Man hat also von einem Dreieck (siehe oben Fig. 3) auszugehen, dessen Grundlinie der Augabstand eines Menschen von rund 6 cm und dessen Höhe die übliche Entfernung dieses Menschen als Betrachter der Bilder von diesen ist: als Betrachter von Bildern aus dem Fernseher durchschnittlich etwa 3 m, als Betrachter von Darstellungen auf dem Computerbildschirm etwa 1 m, jeweils plusminus rund 30 Prozent, als Betrachter gedruckter Bilder oder von fotografischen Vergrößerungen auf Papier je nach Bildgröße vielleicht ebenfalls 1 m oder auch viel mehr. Thus, one has of a triangle (see above Fig. 3) to go out, the base of the interpupillary distance of a human of approximately 6 cm and the height of the usual removal of this person as observer of the images from this: on the average as a viewer of images from the TV about 3 m, as a viewer of images on the computer screen about 1 m each plus minus about 30 percent, as a viewer or printed images of photographic enlargements on paper, depending on the image size might also 1m or more. Dieses Dreieck, das gewählte Muster für die Anordnung der Bildteile für räumliches Sehen, die durch die Größe der nebeneinander liegenden Bildteile gewählte Feingliederung, dazu der Abstand der gesamten Lupenfilterscheibe von der Fläche der Bildwiedergabe bestimmen im Wesentlichen die Oberflächenform der einzelnen Lupen. This triangle, the selected pattern for the arrangement of the parts of the image for stereoscopic vision, the chosen by the size of the image parts adjacent fine structure, to the distance of the total magnifying glass filter disc from the surface of the image display substantially determine the surface shape of the individual magnifying glasses. Für die Bildwiedergabe über Bildschirme wurde auf eine geeignete weitere Abstimmung der Feingliederung mit der Auflösung der Bildschirme schon hingewiesen. For image reproduction on screens of fine division with the resolution of the screens has already been made to a suitable additional vote.
7.3.9. 7.3.9. Es ist zu erwarten, daß bei einer Feingliederung für sehr kleine Bildteile Sendungen mit einfachen MONO-Bildern, wie bisher bei Fernsehsendungen verwendet, bei allen hier aufgeführten Mustertypen weiterhin verwendbar bleiben, was für die Praxis der Angebote im Sendeprogramm und damit auch für die Akzeptanz des hier angemeldeten Verfahrens wichtig ist. It is expected that remain applicable to a detailed classification for very small image parts shipments with simple MONO images as previously used for television broadcasting, all listed here Sample types, which of the practice of Items in the broadcast program and thus for the acceptance is important here registered procedure. Die so übermittelten Bilder könnten unter Umständen an den Stellen geringfügig weniger scharf oder auch etwas schärfer erscheinen, wo die das rechte und das linke Auge erreichenden und miteinander zu identifizierenden Bildteile deutlich wahrnehmbare Unterschiede zeigen. The images thus transmitted may appear under certain circumstances at points slightly less sharp or slightly sharper, where the right and reach the left eye and to be identified with each other image parts clearly show noticeable differences. Denn solche MONO-Bilder sind nicht in verdichtet abgebildete Teile zerlegt, werden aber dennoch in den durch das Muster der Lupenfilterscheibe ausgewählten Teilen vergrößert, wobei dann das eine Auge sieht, was jeweils dicht neben dem Teil liegt, den das andere Auge wahrnimmt. For such MONO images are not broken down into compressed imaged parts but are nevertheless increased in the selected by the pattern of magnifying glass filter disk parts, then sees a track of what is in each case close to the part that perceives the other eye.
7.3.10. 7.3.10. Diese Vielseitigkeit feingegliederter Mustertypen gilt ebenso für die Wiedergabe einfacher STEREO-Bilder. This versatility finely structured pattern types applies to the playback easier STEREO images.
7.3.11. 7.3.11. Wird als Muster eine Feingliederung für mehr als zwei für die Raumdarstellung zusammengehörenden Bildern gewählt, können alle hier beschriebenen Bildtypen wiedergegeben werden, auch die mehrfach genannten SUPERSTEREO-Bilder oder AKTIV-Raumdarstellungen. Is selected as a pattern fine outline for more than two related to the representation of space images, all image types described here also repeatedly called SUPER STEREO images or ACTIVE-space representations can be played.
7.3.12. 7.3.12. Ein Beispiel mit sehr feiner Aufteilung eines Musterfelds sei im Folgenden gegeben, hier für die Anordnung der aus den Aufnahmerichtungen a -h bis h +2 der für das Einfügen in das integrierte Projektionsbild gestauchten Abbildungsausschnitte, damit also für jeweils eine der "Kissenlupen" ( Fig. 6). An example with a very fine division of a pattern box is given below, here for the arrangement of the out of the receiving directions a-h to h +2 the compressed for insertion into the integrated projection picture image cut-outs, so thus each one of the "cushion magnifiers" (Figure . 6). Wie Spinnenaugen arbeiten dafür mehrere Kameras zusammen: How spider eyes work for multiple cameras together:

Fig. 6 Fig. 6

In diesem Beispiel (stark verbreitert dargestellt) bilden auf ein Achtel ihrer Breite und ein Viertel ihrer Höhe gestauchte Abbildungsausschnitte das zusammengesetzte Grundmuster. In this example (shown greatly broadened) form to one eighth of their width and a quarter of their height swaged Figure cutouts, the composite pattern. Dieses ähnlich wie bei Fig. 5 aufwendige Grundmuster würde erlauben, acht auf Achtelbreite oder vier auf Viertelbreite oder zwei auf halbe Breite (letzteres für einfaches Stereosehen) gestauchte Bilder als Bildspuren ineinanderzufügen, so aufzuzeichnen und wiederzugeben. This similar to Fig. 5 complicated pattern would allow one another Add eight to eighth width or four to two quarter-width or half the width to (the latter for simple stereo vision) swaged images as video tracks, so as to record and reproduce. Entsprechendes gilt gegebenenfalls auch für ihre Höhe. The same applies where appropriate for their height. Zu beachten ist: Die vertikalen Bildstreifen sind hier jeweils von rechts nach links nacheinander anzuordnen, weil das linke Auge hinter jeder Lupenrippe einen Streifen weiter nach rechts sieht als das rechte Auge (und umgekehrt). It should be noted: The vertical stripes are to be arranged here in each case from right to left in sequence, because the left eye sees behind every Lupe rib a strip further to the right than the right eye (and vice versa). Das die Streifen integrierende Gesamtbild bildet also Gegenstände mehrfach durch schrittweises "Herumgehen" und "Ansehen" aus jeweils geänderter Richtung ab, in der Regel ausgehend vom Ort geringster Unterschiede der Streifen beim Blickschwerpunkt in seinem zugehörigen Tiefenschärfenbereich, so wie sich beide Augen darauf zuerst einstellen. So that the strips integrated overall picture forms items several times by stepwise "walking about" and "View" from each direction changed from, usually starting from the location smallest differences of the strips when looking focus in its associated depth of focus, just as both eyes adjust to at first.
7.3.13. 7.3.13. Das projizierte Gesamtbild selbst besteht, wie schon erwähnt, aus der Feinaufteilung von übergeordneten vertikalen Streifen, die dem tatsächlichen Aufbau entsprechend streifenförmige Ausschnitte des Gesamtbilds abbilden und deshalb von links nach rechts angeordnet sind (vergleiche Fig. 1 bis 4). The total projected image itself consists, as already mentioned, from the fine division of the parent vertical strips, which represent the actual structure corresponding strip-shaped sections of the overall image and are therefore arranged from left to right (see Fig. 1 to 4). Sie haben dieselbe Breite wie eine Lupenrippe und enthalten die von unterschiedlichen Aufnahmestandorten aus aufgenommenen und dann gestauchten und aneinandergefügten vertikalen Bildstreifen für das räumliche Sehen. They have the same width as a magnifying glass rib and contain the vertical of different recording locations recorded and then compressed and abutted image strip for depth perception.
7.3.14. 7.3.14. Wird für die beschriebene, vor der Projektionsebene genau justierte "Stereomaske" (= Lupenfilterscheibe) das aus kissenförmigen Lupen gebildete Muster gewählt, dann sind die vertikalen Bildstreifen den Maßen des Lupenmusters entsprechend auch aus übereinander angeordneten, mehrere Abbildungsteile umfassenden Teilflächen aufgebaut. If for the described, exactly aligned in front of the projection plane "Stereo mask" (= magnifying glass filter disk) is selected, the pattern formed from the cushion-shaped magnifying glasses, then the vertical image strips are arranged with a size of the magnifier pattern corresponding to even out over the other, built up more imaging components comprising part surfaces. Es entstehen so aus jedem übergeordneten vertikalen Bildstreifen die jeder einzelnen Lupe zugeordneten Projektionsfelder für einen entsprechend kleinen Ausschnitt aus dem Gesamtbild, der - wie weiter oben in der Tabelle Fig. 6 schematisch als Mikrobild für eine einzelne Lupe dargestellt - die gestauchten und aneinandergefügten Ausschnitte der von verschiedenen Standorten aus aufgenommenen Ansichten der Bildgegenstände enthält. There are generated from each parent vertical stripes which each magnifier associated projection fields for a correspondingly small part of the overall picture, which - schematically shown above in Table 6 as a micro image for a single glass -. The upset and the joined sections of the of contains different locations captured views of the image objects. Das Makrobild der Bildausschnitte für das gesamte Lupenkissenmuster für ein projiziertes Bild entspricht dann dem folgenden Schema ( Fig. 7): The macro image of the image segments for the entire Motion pad pattern for a projected image corresponds to the following scheme (FIG. 7):
Jeder Buchstabe entspricht einem kleinen Ausschnitt des Gesamtbilds. Each letter corresponds to a small part of the picture.

Fig. 7 Fig. 7

Das Gesamtbild oder Makrobild, Fig. 7, setzt sich aus Mikrobildern zusammen, die ihrerseits aus jeweils einem Abbildungsausschnitt aus jeder einzelnen Aufnahme dem vorgegebenen Muster entsprechend aufgebaut sind. The overall picture or macro image, Fig. 7, is composed of micro-frames which in turn are each composed of an imaging section of each individual receiving the predetermined pattern accordingly. Im Beispiel von Fig. 6 sind dies für das linke Auge und für das rechte Auge jeweils 16 verschiedene Abbildungsausschnitte. In the example of FIG. 6, these are in each case 16 different picture cutouts for the left eye and for the right eye. Nach Beispiel Fig. 6 enthält also jedes Mikrobild insgesamt 32 verschiedene Bildteile. Thus, according to Example Fig. 6, each micro-image contains a total of 32 different parts of the image. Diese sind mit Kleinbuchstaben bezeichnet. These are denoted with lower case letters. Die Mikrobilder selbst sind mit Großbuchstaben bezeichnet. The micro images themselves are labeled with capital letters.
Die Anordnung der Mikrobilder in der Fläche des Gesamtbilds oder Makrobilds, wie sie nach vorgegebenem Muster für die Wiedergabe auf dem Bildschirm gilt, ist aus Fig. 7 ersichtlich. The arrangement of the micro-images in the area of the overall image or macro image, as implemented according to a predetermined pattern for display on the screen is shown in Fig. 7.
7.3.15. 7.3.15. Alle drei Musterebenen: die Abbildungsausschnitte aus den für die Raumerfassung vorgesehenen Einzelaufnahmen, die Flächenverhältnisse in den Mikrobildern und das Makrobild sind in Fig. 8 (als kleiner Teil des auf der Wiedergabefläche erscheinenden Gesamtmusters) in ihrer gegenseitigen Zuordnung dargestellt. All three patterns levels: the image excerpts from the provided for the spatial detection single shots, the area ratios in the micro-images and the macro image are shown in Figure 8 (a small part of the appearing on the reproduction surface overall pattern) in their mutual association.. Die vertikale Verdichtung der Abbildungsausschnitte ist in diesem Beispiel ( Fig. 6 bis 8) nur halb so groß wie die horizontale. The vertical compression of the image cut-outs in this example (Fig. 6 to 8) is only half as large as the horizontal.

Fig. 8 Fig. 8

Die in verschiedenen Grautönen dargestellten Abbildungsausschnitte sind so in vertikalen Streifen angeordnet, daß von links nach rechts der erste Streifen für das rechte Auge, der zweite für das linke, der dritte für das rechte Auge und so fort aufeinander folgen. The figure details described in various shades of gray are arranged in vertical stripes, that from left to right followed by the first strip for the right eye, the second to the left, the third for the right eye, and so on successively. Die Abbildungsausschnitte innerhalb jedes vertikalen Streifens sind von oben nach unten so angeordnet, daß der oberste Ausschnitt dem tiefsten Kamerastandort, der unterste dem höchsten Kamerastandort entspricht. The figure cutouts within each vertical stripe are arranged from top to bottom so that the uppermost segment corresponds to the lowest camera location, the lowest the highest camera location. Der Betrachter kann so durch jede Einzellupe der Lupenfilterscheibe von jedem Mikrobild denselben entsprechenden Abbildungsausschnitt vergrößert sehen. The viewer can see the same magnified image corresponding cutout so by any individual loupe magnifying glass filter disk of each micrograph.
7.3.16. 7.3.16. Auf die Abstimmung für die geeigneten Beobachtungsstandorte und auf das durch Bewegen gesteigerte Erfassenkönnen der wiedergegebenen Raumeigenschaften sei nochmals hingewiesen. it should be noted once again to vote for the appropriate observation sites and of the increased by moving acquiring skills of the reproduced surround properties. Weil die Abbildungsausschnitte, ihrerseits auf die Bildschirm-Auflösung abgestimmt, sehr klein sind, unterscheiden sich nebeneinander liegende meist nur wenig voneinander. Because the picture cutouts, in turn adapted to the screen resolution, are very small, adjacent usually differ little from each other. Zudem lassen sich, wie schon erwähnt, zwischengeschobene Streifen und Abbildungsausschnitte als Übergänge auch durch Interpolation berechnen. In addition, can be as already mentioned, between pushed strips and picture clippings calculated as transitions by interpolation. Wiedergabe von MONO-, STEREO- und SUPERSTEREO-Bildern wird durch dieselbe 3D-Scheibe möglich. Playback of MONO, STEREO and SUPER STEREO images is possible through the same 3D disc.

8. Neben den Vorteilen des Verfahrens sollen auch für eine sinnvolle Nutzung bestehende Grenzen nicht unerwähnt bleiben. 8. In addition to the advantages of the process existing borders should not go unmentioned for meaningful use. Die beschriebenen Anwendungsbereiche unterscheiden sich nicht nur durch die verwendeten Vorrichtungen, sondern auch durch die dabei möglichen Auflösungen. The applications described differ not only by the devices used, but also by the possible resulting resolutions. Diese bestimmen ihrerseits, welche Auflösungsmuster für die jeweils zugehörige Lupenfilterscheibe als besonders geeignet und zweckmäßig anzusehen sind. This in turn determine what resolution pattern are considered for the associated magnifying glass filter disk to be particularly suitable and convenient. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte kann durch Vergleiche eine Beurteilung erleichtern. A summary of the most important aspects can facilitate comparisons by an assessment.
8.1. 8.1. Die Auflösung des Makrobildes bei der Wiedergabe kann für drei Ebenen unterschiedlich angegeben werden: Bei Bildschirmen gilt zunächst die Bildschirmauflösung, zum Beispiel 1200 × 1600 Bildpunkte. The resolution of the macro image during playback can be specified individually for three levels: For screens first screen resolution, such as 1200 × 1600 pixels applies. Für die empfundene Bildschärfe ist außerdem das Maß für den Lochabstand und die vertikal versetzte Anordnung der Löcher von Bedeutung (in Fig. 8 wegen der Übersichtlichkeit nicht berücksichtigt). For the perceived image sharpness a measure of the hole spacing and the vertically offset arrangement of the holes is also of importance (in Fig. 8 for clarity not considered). Ein Abbildungsausschnitt eines Mikrobildes kann nicht kleiner sein als ein Bildpunkt oder zwei übereinander angeordnete Bildpunkte ( Fig. 6). An imaging section of a micro image can not be smaller than a pixel or two superimposed image points (Fig. 6). Weil die Lupenfilterscheibe beziehungsweise 3D-Scheibe aus vergrößernden Einzellupen von - wegen des Abstands zur Bildebene - etwa der Größe eines Mikrobildes besteht, ist deren Auflösung für das wiedergegebene Bild entsprechend kleiner. Because the magnifying glass filter disk or 3D disc of magnification loupes of single - due to the distance to the image plane - about the size of a micro image is, the resolution of the reproduced image is correspondingly smaller. Nach dem Beispiel Fig. 6, bezogen auf eine Bildschirmauflösung von 1200 × 1600 Bildpunkten, würde sie das dargestellte Bild nur in 150 × 200 Mikrobilder oder Bildteile auflösen. Following the example of FIG. 6, based on a screen resolution of 1200 × 1600 pixels, they would dissolve the image displayed only in 150 x 200 micro-images or image parts. Der SUPERSTEREO-Effekt würde so mit einer groben Bildauflösung erkauft. SUPER STEREO effect would thus bought with a coarse image resolution.
8.2 Begnügt man sich mit Abbildungsausschnitten von nur vier Aufnahmen von horizontal nebeneinander liegenden und von zwei vertikal übereinander liegenden Standorten aus, ergäbe sich eine Bildauflösung in 300 × 400 Mikrobilder. 8.2 is satisfied with picture cutouts of only four images of horizontally adjacent and vertically superposed of two locations, to an image resolution would result in 400 microimages 300 ×. Bei einer zusätzlich höheren Bildschirmauflösung von 2400 × 3200 Bildpunkten würde eine Bildauflösung in 600 × 800 Mikrobilder möglich. In a further higher screen resolution of 2400 × 3200 pixels image resolution in 600 × 800 micro images would be possible.
8.3. 8.3. Wird auf eine vertikale Unterteilung der Bildstreifen durch Aneinanderfügen von Aufnahmen aus übereinander liegenden Aufnahmestandorten ganz verzichtet, ergibt sich zum Beispiel nach dem Muster von Fig. 4 und einer Bildschirmauflösung in 1200 × 1600 Bildpunkte eine horizontale Bildauflösung für 266 Mikrobilder, während die vertikale Auflösung der Bildschirmauflösung von 1200 Bildpunkten entspricht. Is dispensed with a vertical partition of the image strips by joining of recordings of superposed receiving locations whole, resulting, for example, according to the pattern of Fig. 4 and a screen resolution of 1200 × 1600 pixels, a horizontal image resolution for 266 micro-images, while the vertical resolution of the screen resolution corresponds to 1200 pixels. Dies erlaubt immer noch einen SUPERSTEREO-Effekt, wenn auch nur in horizontaler Richtung, was in der Regel durchaus genügen könnte. This still allows a SUPER STEREO effect, even if only in a horizontal direction, which could usually sufficient well. Trotzdem ist für so projizierte Bilder nicht nur eine Lupenfilterscheibe nach Fig. 4, sondern auch eine nach Fig. 5 möglich, auf dann jeweils sechs Abbildungsausschnitte horizontal nebeneinander abgestimmt. Nevertheless, not only a magnifying glass filter disc in FIG. 4 but also to Fig. 5, for as projected images can be matched to then six cut-outs illustration horizontally adjacent. Dies ergäbe eine Bildauflösung für 200 × 266 Bildteile. This would give a resolution of 200 × 266 image parts.
8.4. 8.4. Die Bildauflösung für eine einfache STEREO-Wiedergabe aus dem Aufnahmemuster nach Fig. 1 käme bei einer 3D-Scheibe nach einem darauf abgestimmten Karomuster wie Fig. 5 vergleichsweise auf 600 × 800 Bildpunkte, bei Verwendung von Streifenmasken (3D-Scheiben) nach Fig. 2 auf 800 horizontal nebeneinander liegende Streifen jedoch mit der vertikalen Auflösung des Bildschirms von 1200 Bildpunkten. The image resolution for a simple stereo reproduction from the recording pattern of Fig. 1 would be at a 3D disc according to a tuned out check pattern as shown in FIG. 5 comparatively to 600 × 800 pixels, when using stripe masks (3D-slices) in FIG. 2 800 horizontally adjacent strip but with the vertical resolution of the screen of 1200 pixels.
8.5. 8.5. Für mit 3D-Folie überzogene Fotos oder Drucke empfiehlt sich ebenfalls das einfache STEREO-Muster nach den Fig. I und 2 oder das SUPERSTEREO-Muster nach Fig. 4, wobei allerdings in beiden Fällen erheblich höhere Bildauflösungen möglich sind. For 3D film coated pictures or prints also easy STEREO pattern recommended according to FIGS. I and 2, or the SUPER STEREO pattern according to Fig. 4 but considerably higher resolutions are possible in both cases.
8.6. 8.6. Für Dia- und für Filmprojektionen auf Lichtbildwände (siehe 6.2.) muß eine dafür zweckmäßige Bildauflösung noch gefunden werden. For slide and film projections on projection screens (see 6.2.) One for convenient image resolution has yet to be found. Sie könnte zum Beispiel horizontal und vertikal beim Doppelten der Bildauflösung für Wiedergabe auf Fernseh- oder Computer-Bildschirmen liegen. You could, for example, are horizontally and vertically at twice the image resolution for playback on TV or computer screens.
8.7. 8.7. Der (seitliche) Abstand der Aufnahmekameras voneinander sollte wie der Bereich der Tiefenschärfe auf die Entfernung zu bildwichtigen Objekten hin gewählt werden können. The (lateral) spacing of the television cameras of each other should be as the portion of the depth of field on the distance to image the important objects can be selected out.
8.8. 8.8. Mehrfach wurde auf sogenannte günstige Beobachtungsstandorte hingewiesen, wie sie auch bisher beim Betrachten projizierter Bilder oder von Fotos und Druckbildern üblicherweise aufgesucht werden. Multiple reference was made to so-called favorable observing sites, as they are also usually been sought in viewing projected images or photos and print images. Wie groß der aus dem hier angemeldeten Verfahren errechenbare Rahmen für günstige Beobachtungsstandorte gewählt werden kann, läßt sich aus der Anzahl der (horizontal) nebeneinander liegenden Bildaufnahme-Standorte plus der zusätzlich durch Interpolation eingefügten simulierten Aufnahme-Standorte, als Multiplikationsfaktor für den Augabstand des Betrachters von ca. 6,5 cm, ermitteln. How much can be calculated from the notified here procedural framework can be selected for convenient observation locations, can be determined from the number of (horizontal) adjacent image pickup locations plus the additionally inserted by interpolation simulated recording locations, as a multiplication factor for the interpupillary distance of the observer from about 6.5 cm, determine. Nach dem Beispiel von Fig. 8 ergibt sich so eine Breite von etwa 52 cm für den Bewegungsspielraum, aus dem ein Betrachter eines der Bilder räumlich sieht. According to the example of FIG. 8, a width of about 52 cm for the range of motion, from which an observer sees one of the images spatially thus results. Links und rechts davon "springt" für ihn das wiedergegebene Bild in die Abbildungsausschnitte aus den jeweils benachbarten Mikrobildern, was jedoch wegen der Auflösung des Gesamtbilds kaum wahrnehmbar ist. Left and right of "jumps", the reproduced image in the picture excerpts from the adjacent micro-images, but this is hardly noticeable because of the resolution of the whole image for him. Je mehr ein Betrachter von seinem günstigen Beobachtungsstandort nach links oder rechts abweicht, desto öfter springt für ihn das Gesamtbild um eine Mikrobildbreite weiter und ist wegen des immer schräger werdenden Blickwinkels immer weniger deutlich zu sehen, bis es überhaupt nicht mehr als räumliche Wiedergabe zu erkennen ist. The more different a viewer of its favorable observation site left or right, the more jumps for him the overall picture of a micro image width on and is clearly visible because of the always oblique angle of view becomes less and less until it no longer recognizable as a spatial reproduction , Diese Abnahme der Beobachtungsmöglichkeit kann man sich etwa durch Vergleich mit der Veränderung des Schattens vom Kernschatten zum Halbschattenrand bei einer Mondfinsternis vorstellen. This decrease of the possibility of observation can be thought of as by comparison with the change of the shadow from umbra to penumbra edge at an eclipse.
8.9. 8.9. Für den Beobachtungsabstand der Betrachter von der Abbildungsfläche der Bildwiedergabe besteht eine erheblich größere Toleranz. For the observation distance the viewer from the imaging surface of the image display is a much greater tolerance. Dies ist günstig für Bildprojektion auf Lichtbildwände oder große Flachbildschirme. This is favorable for image projected on projection screens or large flat screens.
8.10. 8.10. Wie schnell die Sichtbarkeit eines Bildes in der Umgebung des günstigen Bereichs für die Beobachtung abnimmt, hängt vom Abstand zwischen Abbildungsebene und 3D-Scheibe ab, der wiederum durch die gewählte Vergrößerung der Lupen der 3D-Scheibe bestimmt wird. How quickly the visibility of an image in the vicinity of the favorable range decreases for observation depends on the distance between the imaging plane and 3D disc, which in turn is determined by the selected magnification of the magnifying glasses 3D disc. Ist dieser Abstand relativ groß, hat ein günstiger Beobachtungsstandort breite Bereiche des Übergangs bis zu nicht mehr genügender Beobachtungsqualität. If this distance is relatively large, has a favorable observation site wide areas of the transition to no more sufficient monitoring quality. Ist er gering, kann ein Bild schon wenig seitlich vom günstigen Beobachtungsstandort aus nur noch als MONO-Bild gesehen werden. Is it low, an image can only be seen little sideways from the favorable observation location as MONO image. Bei mit 3D-Folie überzogenen Fotos oder Druckbildern, zum Beispiel bei Werbeplakaten (siehe 6.3. und 6.4.), wird dieser Zusammenhang besonders deutlich: Wenn man als Betrachter vorbeigeht, springen solche Bilder fast plötzlich in räumlich wirkende Darstellungen um und werden danach wieder flächig, verglichen mit den Fig. 1 und 2 von a nach b+a und dann nach b oder umgekehrt je nach der Richtung des Vorbeigehens. (.. See 6.3 and 6.4) at with 3D film-coated photos or print images, for example, in advertising posters, this relationship is particularly clear: If you pass as a viewer, jumping such images almost suddenly acting spatially representations to and re-surface later compared with Figs. 1 and 2 from a to b + a, and then to B or vice versa depending on the direction of the past walking. Dieser Effekt kann, wie bei 6.4. This effect can, as in 6.4. beschrieben, auch für Bildsprünge in zeitlich oder inhaltlich verschiedene Bilder genutzt werden. describes also be used for picture jumps in different time or content images.
Für besondere Anwendungen, für Zwecke der Forschung, etwa im medizintechnischen Bereich, müssen Möglichkeiten offengehalten werden, den Bildmuster-Rechner (siehe 5.7. und 5.8.) bei Bedarf zu- oder so umschalten zu können, daß entweder ein hoch aufgelöstes, aus den Aufnahmen ausgewähltes MONO-Bild oder ein eventuell weniger hoch aufgelöstes STEREO-Bild wiedergegeben wird. For special applications, for purposes of research, such as in the medical sector, provision must be kept open, the image pattern computer (see 5.7. And 5.8.) To-if necessary or so to be able to switch that either a high-resolution, out of the slots MONO selected image or may be less high-resolution STEREO image is displayed. Dazu sollte die Möglichkeit offen bleiben, die Lupenfilterscheibe abnehmen oder wechseln zu können. For this, the possibility should remain open, be able to remove or replace the filter screen magnifier.
8.11. 11.8. Ergebnis: Wirkliche Gegenstände zeigen sich uns in ihren Raumeigenschaften in STEREO, weil wir sie mit beiden Augen aus leicht verschiedenen Blickrichtungen sehen. Result: Real show items to us in their space properties in STEREO because we see with both eyes from slightly different angles. Bilder, wenn auf die Basis ebener Flächen reduziert, sehen wir mit beiden Augen auch bei verwendeter perspektivischer Darstellung doch nur als MONO-Wiedergabe. Images when reduced to the base of flat surfaces, we see with both eyes even when used perspective view yet only available as a mono playback. Das oben beschriebene Verfahren dagegen macht möglich, projizierte Bilder, Fotos und viele Drucke nicht mehr nur "wie mit einem Auge", sondern das darin räumlich Dargestellte auch tatsächlich räumlich, ja nahezu wie in Wirklichkeit sehen zu können. The method described above, however makes possible not projected, pictures and many prints only "as with one eye," but the fact spatially Illustrated actually physically, yes to almost look like in reality.

9. Wie aus zwei für eine STEREO-Bildwiedergabe bestimmten Aufnahmen durch eine Aufteilung in Bildstreifen und deren Verdichtung und verzahntes Ineinanderfügen ein für die Wiedergabe umgerechnetes Bild entsteht, sei zum Schluß noch an einem Beispiel nach den Fig. 1 und 3 als Bildbearbeitung mit dem Grafikprogramm CorelDraw!5 stichwortartig dargestellt: 9. As arises from two particular for a stereo image reproducing recordings by a division into image strips and their compaction and toothed interengagement Insert-converted for playback image is finally still in an example of FIGS. 1 and 3 as the image processing using the graphics program CorelDraw 5 shown in abbreviated form:

  • - Grafikprogramm laden. - Load graphics program.
  • - Photo-CD ins CD-ROM-Laufwerk einlegen. - Photo-CD into the CD-ROM drive.
  • - In Menüleiste/Datei auf "Importieren..." klicken. - "... Import" button in the menu bar / file.
  • - Im Auswahlfenster "Importieren" bei "Laufwerke" das CD-Rom-Laufwerk wählen, bei "Verzeichnisse" "photo-cd" und "images" anklicken. - In the selection window "Import" in "drives" select the CD-ROM drive in the "Directories" "photo-cd" and "images" button.
  • - Unter "Dateiname" aus der Folge der Bilder die gewählte "img000*.pcd"- Bildnummer anklicken, worauf oben rechts, wenn "Vorschau" angekreuzt wird, das Bild im kleinen Bildfenster erscheint. - Click on the picture number, after which the top-right if "Preview" is checked, the image appears in the small picture window - "File Name" from the sequence of images, the selected "img000 * .pcd".
  • - "OK" anklicken. Click "OK." - Es erscheint ein weiteres Fenster "Photo-CD-Optionen", in dem Bildauflösung und Anzahl der Farben eingestellt und gegebenenfalls ein etwas größeres Vorschaubild durch Ankreuzen geholt werden kann. another "Photo CD Options" window appears, set in the resolution and number of colors and possibly a slightly larger preview image can be retrieved by ticking. Bei "Bildgröße" Speicherbedarf beachten! note "image size" Memory requirements!
  • - Im Fenster "Photo-CD-Optionen" "Bilderweiterung anwenden" ankreuzen. - apply window "Photo CD Options" "image enhancement" tick. "OK". "OK".
  • - Im Fenster "Photo-CD-Bilderweiterung" ein Farbkorrekturverfalren wählen und das Bild vorbearbeiten. - In the "Photo CD image extension" Select a Farbkorrekturverfalren and pre-processing the image.
  • - Anschließend wird das vorbearbeitete Bild durch "OK" auf die im CorelDraw-Fenster erscheinende Seite als Objekt mit Markierungsrahmen geladen und kann dort zunächst zur Seite geschoben werden. - Subsequently, the pre-processed image by "OK" is loaded onto the appearing in CorelDraw window side as an object bounding box and can first be pushed to the side there. Die Seite - Hoch- oder Querformat - kann dabei eine leere neue Seite sein oder schon andere Objekte enthalten. Portrait or landscape mode - - The site may be an empty new page or already contain other objects.
  • - In der Menüleiste wird "Layout" gewählt und im darunter geöffneten Rollup "Gitter- & Skalierungseinrichtung" angeklickt. - In the menu bar "Layout" is selected and clicked on including open rollup "grid & scaling means".
  • - Es öffnet sich ein Fenster für die gewünschten Einstellungen. - opens a window for the desired settings. Zum Beispiel kann bei Gitterweite "Horizontal" 99,9 pro Zoll eingestellt werden. For example, in grid spacing "Horizontal" 99.9 be set per inch. "Gitter anzeigen" und "An Gitter ausrichten" sollte angekreuzt werden. "Show grid" and "Snap to Grid" should be ticked. "OK". "OK".
  • - Falls nicht schon vorhanden, wird jetzt (hier: für STEREO-Bilder ohne zusätzliche Aufnahmen aus vertikal übereinander liegenden Standorten) ein Streifen-Muster erstellt. a stripe pattern created: - If not already present, it is now (for STEREO images without additional shots from vertically superimposed locations here). Dazu wird in der Hilfsmittelleiste links der Hilfsmittel-"Rechteck"-Knopf angeklickt und dann mit dem Cursor im Bereich der Seite ein schmales vertikales Rechteck in der gewünschten Breite, zum Beispiel ca. 1/100 Zoll breit, aufgezogen. For this, the auxiliaries "rectangle" button is clicked and then a narrow vertical rectangle in the desired width, for example, about 1/100 inch wide raised with the cursor in the area of ​​the page, in the tool bar on the left.
  • - Das erste, zum Beispiel vom eingestellten Gitterursprung links oben aus aufgezogene Rechteck mit zunächst beliebiger Länge wird nun über Anklicken des obersten Hilfsmittel-Knopfs "Objekt-Auswahl" dupliziert durch gleichzeitiges Drücken der Tasten "Strg" und "D". - The first, for example, from the adjusted grid origin of upper left of rectangle drawn with first arbitrary length will be about clicking of the uppermost resource-button "Object Selection" duplicated by simultaneously pressing the "Ctrl" and "D" keys. Das entstandene markierte Duplikat wird rechts am Original angelagert. The resulting marked duplicate is attached right to the original.
  • - Wie beschrieben wird der jeweils markierte Rechteckstreifen sooft dupliziert und jeweils rechts angelagert, bis die halbe vorgesehene Bildbreite erreicht ist. - the currently highlighted rectangle strips As described often duplicated and each right attached until half the intended image width has been reached.
  • - Sind alle Streifen genau zu einem großen Rechteck aneinandergefügt, wird ein Auswahl-Rahmen um das große Rechteck gezogen und in der Menüleiste der Knopf "Gruppieren" angeklickt. - Are all stripes joined precisely to a large rectangle, a selection frame is drawn around the large rectangle and clicked on the menu bar of the "Group" button. Die vielen Einzelstreifen sind jetzt zu einem übergeordneten Objekt zusammengeschlossen, das später über denselben Knopf wieder aufgelöst werden kann. The many individual strips are now combined into a higher-level object that can be resolved later on the same button again.
  • - Nun wird das entstandene Streifenmuster an seinem Auswahlrahmen vertikal nach unten bis zur vorgesehenen Größe verlängert. - Now the resulting stripe pattern at its selection frame is extended vertically downward to the intended size.
  • - Das gesamte Streifenmuster wird mit seinem Auswahlrahmen wie beschrieben dupliziert und als Behälter für das zweite Bild an eine freie Stelle zur Seite geschoben. - The entire stripe pattern is duplicated with its selection frame as described and pushed as a container for the second image to a blank space to the side.
  • - Nun wird das geladene (für das linke Auge aufgenommene) Bild ausgewählt und mit Hilfe des Markierungsrahmens genau auf die Höhe des Streifenrechtecks vergrößert oder verkleinert. - Now, the charged (recorded for the left eye) image is selected and enlarged with the aid of the marking frame exactly to the height of the strip rectangle or reduced.
  • - Im nächsten Schritt wird das Bild mit Hilfe des Markierungsrahmens horizontal auf genau die Hälfte seiner Breite verdichtet. - In the next step the image with the help of the marquee is compressed horizontally in exactly half of its width. Es sollte dabei so plaziert bleiben, daß das Streifenrechteck höchstens teilweise vom Bild bedeckt wird. It should remain placed so that the strip rectangle is at most partially covered by the image. Der Markierungsrahmen um das Bild muß für das richtige Einfügen erhalten bleiben. The bounding box around the image must be maintained for proper insertion.
  • - In der Menüleiste wird "Effekte" angeklickt und im dadurch aufgeklappten Rollup die Zeile "PowerClip" mit der linken Maustaste aktiviert, worauf daneben ein Feld erscheint, in dem die Zeile "In Behälter plazieren" angeklickt wird. - In the menu bar "effects" the line "Power Clip" is clicked and thus unfolded rollup activated with the left mouse button, and then next to it a box appears in the "place in container" line is clicked.
  • - Ein Cursor in Form eines dicken schwarzen Pfeils erscheint. - A cursor in the form of a thick black arrow appears. Der Pfeil wird mit der Maus in das unmarkierte Streifenmuster geschoben. The arrow is pushed with the mouse in the unlabeled stripe pattern. Nach Klick mit der linken Maustaste ist das Streifenmuster mit dem Bild "a" gefüllt. After clicking the left mouse button, the fringe pattern is filled with the image of "a".
  • - In gleicher Weise wird nun das duplizierte Streifenmuster mit dem auf die passende Höhe "gedehnten" und auf seine halbe Breite verdichteten zweiten (für das rechte Auge bestimmten) Bild "b" gefüllt. - Similarly, the duplicated stripe pattern is now with the "stretched" to the appropriate height and half its width compressed second (specific for the right eye) image "b" filled.
  • - Durch Anklicken des Knopfes "Gruppierung auflösen" in der Menüleiste und Klicken auf eine freie Stelle der Seite werden die einzelnen gefüllten Streifen für Einzelbewegungen frei. - By clicking on the button "Ungroup" in the menu bar and click on an empty part of the page each filled strips for individual movements are free. Ein Streifen nach dem andern wird markiert und dann so zur Seite verschoben, daß zwischen den Streifen von Bild "b" die zugehörigen Streifen von Bild "a" genau hineinpassen, jeder "a"-Streifen jeweils rechts neben seinem zugehörigen "b"-Streifen. A strip after the other is labeled and then shifted to one side, that "b" between the strips of the image associated strip of image "a" fit exactly, each "a" strip on the right near its associated "b" strips ,
  • - Ist das Einpassen genau überprüft, wird das Gesamtbild mit einem Markierungsrahmen versehen und über den Menüknopf "Gruppieren" zu einem übergeordneten Objekt verbunden. - Is that fitting closely monitored, the overall picture is provided with a selection box and connected via the menu button "Group" to a parent object. Dann wird in der Hilfsmittelleiste am linken Rand der Knopf "Umriß" angeklickt und im herausgeklappten Feld das Teilfeld "Ohne Umriß" angeklickt. Then, in the tool bar button is clicked "outline" and clicked in the folded-out box, the subfield "Without outline" in the left margin. Das Gesamtbild ist nun fertig und kann gespeichert werden. The overall picture is now complete and can be saved. Es nimmt die Fläche eines ursprünglichen Bildes ein. It covers the area of ​​an original image. Die folgenden Fig. 9 bis 12 zeigen die wichtigsten Stufen eines nach dem angemeldeten Verfahren durch computerunterstützte Berechnung entstandenen einfachen STEREO-Bildes an einem farbigen Beispiel: . The following Figures 9 to 12 show the main steps of a method according to the notified caused by computer-assisted calculation simple stereo-image on a colored example:
Fig. 9 Fig. 9

Beide Fotos sind vor ihrer Aufteilung in Streifen horizontal auf 50% ihrer ursprünglichen Breite verdichtet (gestaucht). Both pictures are horizontally compressed to 50% of its original width prior to its division into strips (compressed). Hier befindet sich das für das linke Auge bestimmte Bild a links, das für das rechte Auge bestimmte Bild b rechts. Here, the certain image for the left eye a left, the intended for the right eye image b is right. Versucht man "durch sie hindurch" in weitere Entfernung zu sehen, schieben sie sich für beide Augen ohne Verwendung einer 3D-Scheibe zu einem einfachen STEREO-Bild übereinander. If you try to "through them" in more distance to see them push themselves to both eyes without using a 3D disc to a simple STEREO image superimposed. Sobald die aus beiden Bildern miteinander zu identifizierenden Teile mehr als etwa 6 cm auseinander liegen, gelingt dieses STEREO-Sehen ohne Hilfsmittel nicht mehr. Once the images of both to be identified together parts more than about 6 cm apart, this STEREO See no longer possible without aids.
Weil beide Einzelaufnahmen auf die Hälfte ihrer Breite verdichtet wurden, lassen sich nach Ineinanderfügen die vertikalen Bildstreifen a und b genau auf der ursprünglichen Breite eines Bildes unterbringen. Because both individual images were compressed to half of their width, can be prepared by fitting into each other, the vertical image strips A and B accommodate exactly to the original width of an image. Bei drei oder mehr Aufnahmen werden die Streifen entsprechend stärker verdichtet, benachbarte bei seitlich kleineren Aufnahmeabständen einander ähnlicher. When three or more shots, the strips are correspondingly more densely adjacent to each other in a similar laterally smaller receiving intervals.

Fig. 10 Fig. 10

Dieses Bildbeispiel entspricht den Fig. 1 und 3. Die Bildstreifen a sind durch die 3D-Scheibe nur für das linke Auge, die Streifen b nur für das rechte Auge sichtbar. This image example corresponds to Figs. 1 and 3. The image strip a are visible through the 3D disc only for the left eye, b, the strips only for the right eye.
Um das Verfahren, wie es für einfache STEREO-Bildwiedergaben anwendbar ist, augenfällig zu machen, sind in diesem Bildbeispiel die Bildstreifen etwa 80mal breiter dargestellt, als dies für eine übliche Bildschirmauflösung möglich ist. To make the process as it is used for basic STEREO image reproductions, ocular, the image strips are shown about 80 times wider than it is possible for a standard screen resolution in this illustration. Alle Streifen a sind hier durch einen oben etwas verbreiterten Bildrand von den Streifen b leichter zu unterscheiden. All strips a are easier to distinguish here by a top slightly widened edge of the strip b. Der senkrechte schwarze Streifen zwischen b 1 und a 1, zur Verdeutlichung eingefügt, ist der linke Bildrand des ursprünglichen Bildes a für das linke Auge, das wie ein Kamm in die freien Zwischenräume des ebenso kammartigen Bildes b eingefügt ist. The vertical black bands between b 1 and a 1, added for clarity, the left edge of the image of the original image a for the left eye, which is inserted like a comb into the free spaces of the comb-like as the image b. Der senkrechte schwarze Streifen zwischen b 10 und a 10 ist entsprechend der rechte Bildrand des ursprünglichen Bildes b für das rechte Auge. The vertical black stripes between 10 b and a 10 corresponding to the right edge of the image of the original image b for the right eye. (Die Bildwiedergabe nach dem hier beschriebenen Verfahren benötigt natürlich keine schwarzen Bildränder). (Of course, the image reproduction by the method described here requires no black edges of the image).

Fig. 11 Fig. 11

Fig. 11 veranschaulicht eine tatsächliche Feinauflösung für STEREO-Bilder nach dem hier angemeldeten Verfahren. Fig. 11 illustrates an actual fine resolution for stereo images by the notified herein. Der vergrößerte Bildausschnitt aus Fig. 10 enthält in den schwarz umrandeten Rechtecken je 13 vertikale Bildstreifen aus den dortigen breiten Streifen b 6 und a 6 in einer den Bildschirmen von Fernsehern und Computer-Monitoren angepaßten Auflösung. The magnified section of FIG. 10 contains the black-rimmed rectangles 13 each vertical strip of the local wide strip 6 and a b 6 in a screens of televisions and computer monitors matched resolution.

Fig. 12 Fig. 12

Die Bildstreifen der Rechtecke in Fig. 11 sind hier "verzahnt" angeordnet. The image strips of the rectangles in Fig. 11 are arranged "interlocked" here. Der Aufnahmeabstand der Bilder a und b (etwa 1 m) bewirkte stärkere Unterschiede ihrer Streifen a und b. The shooting distance of the images A and B (about 1 m) caused greater differences in their strip a and b. Der Ausschnitt erschiene auf einem 70 cm-Fernsehbildschirm etwa 10 mm breit. The cut would appear about 10 mm wide on a 70 cm television screen.

Claims (21)

1. Verfahren zum bildhaften Erfassen und Darstellen von Gegenständen und Abständen und ihrer Raumeigenschaften, dadurch gekennzeichnet , daß aus deren optisch wahrnehmbaren Daten entstehende Abbildungen in Teile zerlegt und für die Wiedergabe so neu zusammengefügt werden, daß durch eine nahe vor der Abbildungsfläche angebrachte optische Vorrichtung aus davon entfernten, für die angebotene Bildbreite günstigen Beobachtungsbereichen die aufgenommenen und dargestellten Gegenstände und Abstände ohne weitere Hilfsmittel als Wiedergaben in ihren Raumeigenschaften gesehen werden können. 1. A method for pictorial detecting and displaying of objects and distances and their spatial characteristics, characterized in that resulting from the optically perceptible data maps divided into parts and then be re-assembled for playback, that by a close mounted in front of the imaging surface optical device remote therefrom, which can be seen in their spatial characteristics of the image width offered favorable observation areas recorded and depicted objects and distances without further aids as reproductions.
2. Verfahren mit Vorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Raumeigenschaften der Gegenstände und Abstände über fernseh- oder videotechnische, über Film- oder fotografische, über grafische, Zeichentrick- und/oder Meßtechniken und über Computertechniken für bildhafte Wiedergabe erfaßt und bearbeitet werden können. 2. A method with a device according to claim 1, characterized in that the spatial properties of the objects and distances on television or video technical, on film or photographic be detected via graphic, animation and / or measurement techniques and computer techniques for pictorial reproduction and processed can.
3. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß Abbildungen für räumlich erfaßbare Wiedergabe digital oder analog, fernseh- oder videotechnisch, fotografisch oder drucktechnisch übermittelt und gespeichert werden können. 3. The method with apparatus according to claims 1 and 2, characterized in that pictures for spatially detectable playback can be transmitted and stored in digital or analog, television or video technology, photographic or printing techniques.
4. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß für räumlich erfaßbare Wiedergabe zwei oder mehr Bilder von unterschiedlichen Standorten aus erfaßt, bearbeitet, übermittelt und/oder dargestellt werden. 4. The method with apparatus according to claims 1 to 3, characterized in that detected for spatially detectable reproducing two or more images from different locations, processed, transmitted and / or displayed.
5. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die so bereitgestellten und wiedergegebenen Bilder gleichzeitig von mehr als einem Betrachter räumlich gesehen werden können. 5. The method with apparatus according to claims 1 to 4, characterized in that the thus provided and the reproduced images can be seen spatially, at the same time by more than one viewer.
6. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die über Techniken nach Anspruch 2 erfaßten und über Speicherung und Übermittlung aus den optisch wahrnehmbaren Daten der Gegenstände und Abstände entstehenden Abbildungen für die Bearbeitung nach vorgegebenen Mustertypen in Teile zerlegt und diese für die Wiedergabe neu zusammengefügt werden. 6. A method with a device according to claims 1 to 5, characterized in that the detected over techniques according to claim 2 and formed over storage and transmission of the optically perceptible data of the objects and distances pictures for processing in accordance with predetermined types of patterns divided into parts and these be reassembled for display.
7. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die aus zwei oder mehr bereitgestellten Bildern entstehenden Abbildungsteile für die Wiedergabe so verdichtet dargestellt werden, daß sie auf dem Darstellungsbereich für ein einziges Bild Platz finden. 7. A method with a device according to claims 1 to 6, characterized in that the resultant of two or more images provided imaging members for playback are displayed so compressed that they fit on the display area for a single image.
8. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 7, dadurch gekennzeichnet, daß Muster und Vorrichtung die Einzelbilder zur Wiedergabe in kammartig ineinander verzahnten vertikalen, vorzugsweise sehr schmalen, Streifen zusammenfügen. 8. The method with apparatus according to claims 1 and 7, characterized in that patterns and apparatus combine the individual images for reproduction in a comb-like interlocking vertical, preferably very narrow strip.
9. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 8, dadurch gekennzeichnet, daß bei Muster und Vorrichtung diese Streifen auch vertikal in Felder aufgeteilt sein können, um durch Kopfbewegung nach oben oder unten einen etwas veränderten Blickwinkel auf die wiedergegebenen Gegenstände, Zwischen- und Hohlräume zu bekommen. 9. The method with apparatus according to claims 1 and 8, characterized in that can be vertically divided in fields at patterns and device these strips in order to head moving up or down a slightly different perspective on the reproduced objects, intermediate and cavities to get.
10. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 6 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß das Berechnen der Bildzerlegung in Streifen oder Felder und der Verdichtung der so entstandenen Bildteile auf kleinere Abbildungsflächen und das Neupositionieren dieser Teile aus verschiedenen Bildern nach dem für die Bildwiedergabe vorgegebenem Muster, den Möglichkeiten nach den Ansprüchen 2 bis 4 entsprechend vor oder nach der Übermittlung oder der Speicherung der aufgenommenen Bilddaten erfolgen kann. 10. A method with a device according to claims 1 and 6 to 9, characterized in that the calculation of the image decomposition in stripes or fields and of the compaction of the resulting parts of the image into smaller image areas and the repositioning of these parts after the given of different images for the image reproduction pattern can be made to the options according to claims 2 to 4 in accordance with before or after the transmission or the storage of the captured image data.
11. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 6 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß Einzelteile der zusammengefügten Abbildungen der Gegenstände und Abstände zwischen aufgenommenen und so in verdichteter Darstellung wiedergegebenen Ausschnitten auch durch Interpolieren beziehungsweise durch Errechnen der Übergänge gewonnen werden können. 11. A method with a device according to claims 1 and 6 to 10, characterized in that individual parts of the assembled pictures of objects and distances between recorded and reproduced as in a condensed representation of cut-outs can also be obtained by interpolating or by calculating the transitions.
12. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1, 8, 9 und 11, dadurch gekennzeichnet, daß mit Hilfe der genannten Vorrichtung die Einzelteile der nach diesen Mustertypen geordneten Abbildungen getrennt für beide Augen des Betrachters, auf seinen Beobachtungsstandort bezogen, sortiert werden. 12. A method with a device according to claims 1, 8, 9 and 11, characterized in that the individual parts of the ordered according to these pattern types figures are for both eyes of the viewer, based on its observation location, sorted separated by means of said device.
13. Verfahren nach den Patentansprüchen 1 und 12, dadurch gekennzeichnet, daß die genannte Vorrichtung die vom linken und die vom rechten Auge gesehenen, verdichtet dargestellten Teile der Abbildung wieder auf ihre ursprünglichen Maßverhältnisse hin vergrößert. 13. The method according to claims 1 and 12, characterized in that the said device increases the back of the left and the right eye viewed from the compressed parts of the image displayed on their original proportions out.
14. Verfahren mit Vorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die zu den vorgegebenen Mustern für die Anordnung der Abbildungsteile jeweils passende Vorrichtung, auch als Lupenfilterscheibe oder als 3D-Scheibe bezeichnet, als Scheibe aus Glas oder glasklarem Kunststoff mit optisch wirksamer, eingeschliffener oder eingepreßt strukturierter Oberfläche oder als entsprechend oberflächengeprägte Folie hergestellt oder auch aus entsprechenden optisch wirksamen Schichten zusammengesetzt ausgebildet sein kann. 14. A method with a device according to claim 1, characterized in that the predetermined patterns for the arrangement of the imaging members each appropriate device, also referred to as a magnifying glass filter disc or as a 3D disc, as a disc made of glass or transparent plastic with optically effective, ground-in or may be formed prepared pressed textured surface or a corresponding surface-embossed film or assembled from corresponding optically active layers.
15. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß Muster und darauf abgestimmte Vorrichtungen so beschaffen sind, daß die Abbildungen der aufgenommenen oder dargestellten, übermittelten und/oder gespeicherten räumlichen Gegenstände und Abstände aus der durch Berechnen entstandenen Bildwiedergabe durch Identifikation und Synthese der für das linke und der für das rechte Auge jedes Betrachters bestimmten zweidimensionalen Abbildungsteile räumlich gesehen werden können. 15. A method with a device according to claims 1 to 14, characterized in that patterns and matching devices are configured so that the images of the recorded or displayed, transmitted and / or stored spatial objects and distances from the resultant by calculating image reproduction by identification and the synthesis can be seen spatially, for the left and the particular for the right eye of each viewer two-dimensional image parts.
16. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 6 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß ein Muster- und darauf abgestimmter Vorrichtungstyp eine Bildwiedergabe von einfachen MONO-Bildern als auch von als zwei Bilder übermittelten und/oder gespeicherten identischen MONO-Bildern wie auch von aus zwei verschiedenen Bildern entstehenden einfachen STEREO-Bildern gestattet. 16. A method with a device according to claims 1 and 6 to 15, characterized in that a pattern and matched device type image reproduction of simple MONO-pictures as well as two images transmitted and / or stored identical MONO-images as well as from permits arising from two different images simple STEREO images.
17. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 6 bis 16, dadurch gekennzeichnet, daß Muster- und darauf abgestimmte Vorrichtungstypen auch so beschaffen sein können, daß sie Bildwiedergaben sowohl von einfachen MONO-Bildern als auch von als zwei Bilder übermittelten und/oder gespeicherten identischen MONO-Bildern wie auch von aus zwei verschiedenen Bildern entstehenden einfachen STEREO-Bildern und außerdem von mehr als zwei verschiedenen Bildern entstehenden, in horizontaler Ebene der Wirkung von Hologrammen ähnlichen (hier so genannten) horizontalen SUPERSTEREO-Bildern gestattet. 17. A method with a device according to claims 1 and 6 to 16, characterized in that pattern and matching device types can be so well that it transmitted image reproductions both of simple MONO-pictures as well as two images and / or stored MONO-identical images as well as arising from two different images simple stereo images and also resulting from more than two different images similar in the horizontal plane of the effect of holograms (so called here) horizontal SUPER STEREO images permitted.
18. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 6 bis 17, dadurch gekennzeichnet, daß Muster- und darauf abgestimmte Vorrichtungstypen auch so beschaffen sein können, daß sie Bildwiedergaben nach den Ansprüchen 16 und 17 und außerdem solche aus von mehr als zwei verschiedenen Bildern entstehenden, in horizontaler und/oder vertikaler Richtung der Wirkung von Hologrammen ähnlichen SUPERSTEREO-Bildern ermöglichen, bei denen durch eine Kopfbewegung nach links oder rechts, gegebenenfalls auch nach oben oder unten, ein veränderter Blickwinkel auf die räumlich dargestellten Gegenstände und in Hohl- oder Zwischenräume erreicht wird. 18. A method with a device according to claims 1 and 6 to 17, characterized in that pattern and matching device types can be so well that they resulting image reproduction according to claims 16 and 17, and also those made of more than two different images allowing horizontal and / or vertical direction of the action of holograms similar SUPER STEREO images where obtained by a head movement to the left or right, and optionally also up or down, a change in angle of view to the illustrated spatially items and in hollow or interstices becomes.
19. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 bis 11, 14 und 16, dadurch gekennzeichnet, daß bei und anstelle von Aufnahmen und Darstellungen derselben Bildgegenstände für räumlich zu sehende Wiedergaben auch zeitlich oder inhaltlich verschiedene Bilder zu Bildfolgen ab zwei Bildern auf derselben Wiedergabefläche kombiniert werden können, die als solche durch Bewegen von Kopf und/oder Körper als MONO- oder auch als einfache STEREO-Bilder erkennbar werden. 19. A method with a device according to claims 1 to 11, 14 and 16, characterized in that are in and instead of captured images and representations of the same image objects for space to be seen reproductions, various time or content images to image sequences from two images combined on the same display area can be recognized as such by moving the head and / or body as MONO or STEREO than simple images.
20. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 bis 18, dadurch gekennzeichnet, daß das Berechnen der Bildwiedergabe nach vorgegebenem Muster auch in einem dem Endgerät - beispielsweise einem Fernseher - zugeordneten besonderen Bauteil erfolgen kann, das vom Sender durch ein Code-Signal, gegebenenfalls auch unmittelbar vom Benutzer, an- oder umgeschaltet werden kann, wobei im Falle des Abschaltens jeweils nur eines von einander für räumliches Sehen zugeordneten Bildern zur Wiedergabe, dann als MONO-Bild, gelangt. 20. A method with a device according to claims 1 to 18, characterized in that the calculation of the image reproduction according to a predetermined pattern in a the terminal - can be carried out associated special part, which is also from the transmitter by a code signal, if appropriate - for example, a television directly by the user, on or can be switched, wherein in case of switching off, then, enters only an assigned from each other for stereoscopic vision images for playback as a mono image.
21. Verfahren mit Vorrichtung nach den Patentansprüchen 1 und 20, dadurch gekennzeichnet, daß die genannte Vorrichtung für räumliches Sehen auch so beschaffen sein kann, daß sie vom Benutzer für STEREO-Wiedergaben vor dem Bildschirm angebracht, bei MONO-Sendungen auch abgenommen werden kann. 21. A method with a device according to claims 1 and 20, characterized in that it can be said device for stereoscopic vision even such that they mounted by the user for STEREO reproductions front of the screen, can also be removed with mono reception.
DE19820326A 1998-05-07 1998-05-07 Method of acquiring photographic, film and video images of objects and surfaces and printing on surfaces to reproduce a spatial view Withdrawn DE19820326A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19820326A DE19820326A1 (en) 1998-05-07 1998-05-07 Method of acquiring photographic, film and video images of objects and surfaces and printing on surfaces to reproduce a spatial view

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19820326A DE19820326A1 (en) 1998-05-07 1998-05-07 Method of acquiring photographic, film and video images of objects and surfaces and printing on surfaces to reproduce a spatial view

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19820326A1 true DE19820326A1 (en) 1999-11-18

Family

ID=7866917

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19820326A Withdrawn DE19820326A1 (en) 1998-05-07 1998-05-07 Method of acquiring photographic, film and video images of objects and surfaces and printing on surfaces to reproduce a spatial view

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19820326A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10016395A1 (en) * 2000-04-01 2001-10-04 Ralf Liedtke Method for 3D visualizing of camera shots uses a film or video camera with two stereoscope lenses at an optic distance or at a flexible base distance.
DE10046786A1 (en) * 2000-09-19 2002-04-18 4D Vision Gmbh Method for matching perspective views e.g. for three-dimensional (3-D) photography, involves ascertaining the object represented by camera rotation point in perspective views

Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3048460A1 (en) * 1980-12-22 1982-07-22 Agfa Gevaert Ag Stereoscopic photography without viewing aid - involves raster applied to surface of self processing film pack
EP0262955A2 (en) * 1986-09-30 1988-04-06 Martin Lawrence Bass Display means for stereoscopic images
FR2630835A1 (en) * 1988-04-28 1989-11-03 Bachelet Marc Method of producing 3-D images and means for implementing the said method
EP0348354A1 (en) * 1988-06-21 1989-12-27 Leica Aarau AG Apparatus for stereoscopically viewing images on a screen
DE3921061A1 (en) * 1989-06-23 1991-01-03 Hertz Inst Heinrich Reproduction device for three-dimensional perception of images
EP0566125A1 (en) * 1992-04-15 1993-10-20 Fuji Photo Film Co., Ltd. Method and apparatus for recording stereoscopic images
EP0583766A1 (en) * 1992-08-18 1994-02-23 Eastman Kodak Company Depth image printed on lenticular material
DE4315194A1 (en) * 1993-05-07 1994-11-10 Heinrich Dipl Ing Pieper Presentation of three-dimensional colour images on a monitor or a corresponding viewing device
GB2284958A (en) * 1993-12-14 1995-06-21 Sharp Kk Laser 3D printer produces autostereoscopic print
DE4416935C2 (en) * 1994-05-13 1996-03-14 Terlutter Rolf Dr A method for generating spatially acting images
EP0712032A2 (en) * 1992-03-02 1996-05-15 Fuji Photo Film Co., Ltd. Method and apparatus for recording stereoscopic images and lenticular recording meterial used therefor
US5523886A (en) * 1994-01-04 1996-06-04 Sega Of America, Inc. Stereoscopic/monoscopic video display system
US5543964A (en) * 1993-12-28 1996-08-06 Eastman Kodak Company Depth image apparatus and method with angularly changing display information
DE19506648A1 (en) * 1995-02-25 1996-08-29 Lueder Ernst Apparatus and method for auto-stereoscopic display of three-dimensional structures
EP0788008A1 (en) * 1996-01-31 1997-08-06 Canon Kabushiki Kaisha Stereoscopic image display apparatus whose observation area is widened

Patent Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3048460A1 (en) * 1980-12-22 1982-07-22 Agfa Gevaert Ag Stereoscopic photography without viewing aid - involves raster applied to surface of self processing film pack
EP0262955A2 (en) * 1986-09-30 1988-04-06 Martin Lawrence Bass Display means for stereoscopic images
FR2630835A1 (en) * 1988-04-28 1989-11-03 Bachelet Marc Method of producing 3-D images and means for implementing the said method
EP0348354A1 (en) * 1988-06-21 1989-12-27 Leica Aarau AG Apparatus for stereoscopically viewing images on a screen
DE3921061A1 (en) * 1989-06-23 1991-01-03 Hertz Inst Heinrich Reproduction device for three-dimensional perception of images
EP0712032A2 (en) * 1992-03-02 1996-05-15 Fuji Photo Film Co., Ltd. Method and apparatus for recording stereoscopic images and lenticular recording meterial used therefor
EP0566125A1 (en) * 1992-04-15 1993-10-20 Fuji Photo Film Co., Ltd. Method and apparatus for recording stereoscopic images
EP0583766A1 (en) * 1992-08-18 1994-02-23 Eastman Kodak Company Depth image printed on lenticular material
DE4315194A1 (en) * 1993-05-07 1994-11-10 Heinrich Dipl Ing Pieper Presentation of three-dimensional colour images on a monitor or a corresponding viewing device
GB2284958A (en) * 1993-12-14 1995-06-21 Sharp Kk Laser 3D printer produces autostereoscopic print
US5543964A (en) * 1993-12-28 1996-08-06 Eastman Kodak Company Depth image apparatus and method with angularly changing display information
US5523886A (en) * 1994-01-04 1996-06-04 Sega Of America, Inc. Stereoscopic/monoscopic video display system
DE4416935C2 (en) * 1994-05-13 1996-03-14 Terlutter Rolf Dr A method for generating spatially acting images
DE19506648A1 (en) * 1995-02-25 1996-08-29 Lueder Ernst Apparatus and method for auto-stereoscopic display of three-dimensional structures
EP0788008A1 (en) * 1996-01-31 1997-08-06 Canon Kabushiki Kaisha Stereoscopic image display apparatus whose observation area is widened

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
BÖRNER,R.: Autostereoskopischer Doppellinsenraster-Bildschirm mit getackten Projekten. In: Fernseh- und Kino-Technik, 51.Jg., Nr.5, 1997, S.249,250, S.252-255 *

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10016395A1 (en) * 2000-04-01 2001-10-04 Ralf Liedtke Method for 3D visualizing of camera shots uses a film or video camera with two stereoscope lenses at an optic distance or at a flexible base distance.
DE10046786A1 (en) * 2000-09-19 2002-04-18 4D Vision Gmbh Method for matching perspective views e.g. for three-dimensional (3-D) photography, involves ascertaining the object represented by camera rotation point in perspective views

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Dienst Still life in real time: Theory after television
Gibson The ecological approach to the visual perception of pictures
ES2546929T3 (en) Image correction method to compensate for image distortion from the point of view
DE69530170T2 (en) An autostereoscopic display device having user receiving system and user tracking process
EP0375833B1 (en) Optically variable planar pattern
DE60101013T2 (en) Color transformation method for mapping colors in images
Heilig El cine del futuro: The cinema of the future
DE19825950C1 (en) An arrangement for three-dimensional representation
Knight et al. The role of movement in face recognition
DE69728647T2 (en) Autostereoscopic display device
DE69812591T2 (en) An autostereoscopic display device
DE19640936C2 (en) Positionsadaptiver Autostereoskoper Monitor (PAM)
EP0226115A2 (en) A system for projecting three-dimensional images
DE102005012348B3 (en) Sweet-spot-unit for multi-user display has matrix-shaped deflection elements, which are located between imaging means and picture matrix deflection means, which are arranged periodically in groups vertically
DE69432283T2 (en) Display for three-dimensional images
US6026215A (en) Method for making display products having merged images
DE69922705T2 (en) System for numerical acquisition and recording of panorama images.
DE69732767T2 (en) User interface for television
JP3978516B2 (en) Three-dimensional drawing to a system and method
US3712199A (en) Three-dimensional color photographic process, apparatus and product
EP1191384A2 (en) Diagonal lenticular image system
Oliva et al. Hybrid images
US6405464B1 (en) Lenticular image product presenting a flip image(s) where ghosting is minimized
DE69831924T2 (en) Method and apparatus for displaying panoramas with video data
US5311329A (en) Digital filtering for lenticular printing

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8130 Withdrawal