DE19739845C1 - Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen - Google Patents

Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen

Info

Publication number
DE19739845C1
DE19739845C1 DE1997139845 DE19739845A DE19739845C1 DE 19739845 C1 DE19739845 C1 DE 19739845C1 DE 1997139845 DE1997139845 DE 1997139845 DE 19739845 A DE19739845 A DE 19739845A DE 19739845 C1 DE19739845 C1 DE 19739845C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
line
piston
adapter
tested
testing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1997139845
Other languages
English (en)
Inventor
Hans-Peter Kraewer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
KRAEWER HANS PETER
Original Assignee
KRAEWER HANS PETER
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by KRAEWER HANS PETER filed Critical KRAEWER HANS PETER
Priority to DE1997139845 priority Critical patent/DE19739845C1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE19739845C1 publication Critical patent/DE19739845C1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F17STORING OR DISTRIBUTING GASES OR LIQUIDS
    • F17DPIPE-LINE SYSTEMS; PIPE-LINES
    • F17D5/00Protection or supervision of installations
    • F17D5/02Preventing, monitoring, or locating loss
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G01M3/00Investigating fluid-tightness of structures
    • G01M3/02Investigating fluid-tightness of structures by using fluid or vacuum
    • G01M3/022Test plugs for closing off the end of a pipe

Description

Die Erfindung betrifft eine Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen, bestehend aus einem mit der zu prüfenden Leitung verbindbaren Anschlußkörper, aus einem Anschluß für ein unter Druck stehendes gasförmiges Medium, insbesondere Luft, und aus einem Ventil zum Befüllen und Entleeren der Leitung mit dem gasförmigen Medium, wobei der Anschlußkörper eine innere Durchtrittsöffnung für das gasförmige Medium und einen äußeren Abschnitt hat, der form- und/oder kraftschlüssig mit einem Werkzeug zum Verbinden und Lösen mit der zu prüfenden Leitung zusammenwirkt.

Derartige bekannte Prüfvorrichtungen werden zum Prüfen von Gasleitungen auf eine zu prüfende, abgeschlossene Leitung aufgeschraubt. Nach dem Befüllen der abgeschlossenen Leitung mit Luft wird das Ventil geschlossen, so daß die Leitung eine Zeitlang unter Druck steht und so ihre Dichtigkeit geprüft werden kann. Anschließend wird durch Öffnen des Ventils die Gasleitung entleert und die Prüfvorrichtung abgeschraubt.

Erfahrungsgemäß kommt es jedoch leider gelegentlich vor, daß die Prüfvorrichtung abgeschraubt wird, bevor der Druck aus der Leitung vollständig abgelassen wurde. Dadurch kann es zu erheblichen Verletzungen kommen.

Aus der deutschen Offenlegungsschrift 22 54 469 und dem deutschen Gebrauchsmuster 76 21 029.2 sind Anschlußkörper bekannt, die an eine zu prüfende Leitung anschließbar sind. Bei diesen Anschlußkörpern ist jedoch gleichfalls nicht sichergestellt, daß sie erst dann von der Leitung abgenommen werden, wenn der Druck aus der Leitung vollständig abgelassen wurde.

Die Aufgabe der Erfindung besteht daher darin, eine Vorrichtung der eingangs genannten Art vorzuschlagen, die nur dann von der zu prüfenden Leitung wieder entfernt werden kann, wenn die zu prüfende Leitung drucklos ist.

Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß im Inneren des Anschlußkörpers ein Kolben mit Kolbenstange vom Druck in der zu prüfenden Leitung derart verschiebbar angeordnet ist, daß ein mit dem Kolben oder der Kolbenstange verbundener topfartiger Mantel bei Druck in der Leitung das Äußere des Anschlußkörpers einschließlich des äußeren Abschnittes übergreift und vollständig abdeckt.

Vorteilhaft ist der Kolben durch den Druck in der Leitung gegen die Kraft einer vorgespannten Feder verschiebbar im Anschlußkörper angeordnet.

Vorzugsweise ist der Mantel drehbar mit dem Kolben oder der Kolbenstange verbunden. Bei einer anderen Ausführungsform ist der Kolben und/oder die Kolbenstange drehbar im Anschlußkörper angeordnet.

Vorzugsweise haben die Durchtrittsöffnungen für das gasförmige Medium im Inneren der Prüfvorrichtung nur kleinen Durchmesser.

Bei einer vorteilhaften Ausführungsform ist mit dem Anschlußkörper ein Adapter zur Anpassung an die zu prüfende Leitung verbindbar, der gleichfalls einen äußeren Abschnitt hat, der form- und/oder kraftschlüssig mit einem Werkzeug zum Verbinden mit der zu prüfenden Leitung und mit dem Anschlußkörper zusammenwirkt, wobei der Mantel das Äußere des Adapters einschließlich des äußeren Abschnittes des Adapters bei Druck in der Leitung gleichfalls übergreift und abdeckt.

Vorzugsweise sind der Anschlußkörper und/oder der Adapter miteinander und/oder mit der Leitung verschraubbar. Im äußeren Abschnitt des Anschlußkörpers und des Adapters sind vorteilhaft Ausnehmungen zum Zusammenwirken mit einem Lochschlüssel angeordnet. Vorzugsweise sind der Anschlußkörper, der Adapter und der Mantel zylinderförmig ausgebildet.

Die Erfindung ist in den Zeichnungen beispielhaft dargestellt.

Es zeigen:

Fig. 1 eine erfindungsgemäße Prüfvorrichtung im Schnitt verbunden mit einer zu prüfenden Leitung in drucklosem Zustand der Leitung und

Fig. 2 die Vorrichtung nach Fig. 1 bei Druck in der zu prüfenden Leitung.

Nach den Fig. 1 und 2 hat eine Prüfvorrichtung für Gasleitungen einen im wesentlichen zylinderförmigen Anschlußkörper 1, in dessen eines Ende ein Adapter 2 zur Anpassung an eine zu prüfende Gasleitung 3 einschraubbar ist.

Der Anschlußkörper 1 hat einen äußeren Abschnitt 4 mit Ausnehmungen 5, der Adapter einen äußeren Abschnitt 6 mit Ausnehmungen 7 zum Zusammenwirken mit einem nicht dargestellten Lochschlüssel.

Im Inneren des Anschlußkörper 1 ist ein Kolben 8 mit Kolbenstange 9 gegen die Kraft einer vorgespannten Feder 10 verschiebbar angeordnet. Das äußere Ende der Kolbenstange 9 ist mit einem Ventil 11 verbunden, so daß durch Ausnehmungen 12 und 13 in der Kolbenstange 9 ein gasförmiges Medium in den Raum zwischen Kolben und Kolbenstange eingebracht werden kann.

Durch eine Ausnehmung 14 im Anschlußkörper 1 gelangt das gasförmige Medium durch eine weitere Ausnehmung 15 im Adapter 2 in die zu prüfende Leitung 3 und kann auf dem gleichen Wege wieder aus der Leitung gelangen.

Wie die Fig. 1 und 2 weiter zeigen, steht der der Kolbenstange 9 abgewandte Raum mit der Feder 10 durch eine weitere Durchtrittsöffnung 16 mit der Atmosphäre in Verbindung.

Die Fig. 1 und 2 zeigen weiter, daß mit der Kolbenstange 9 ein topfförmiger Mantel 17 verbunden ist, der das Äußere des Anschlußkörpers 1 übergreift.

Bei Verwendung der erfindungsgemäßen Prüfvorrichtung wird ein geeigneter Adapter 2 mit der Gasleitung 3 verbunden und anschließend auf diesen Adapter 2 der Anschlußkörper 1 mit Hilfe eines geeigneten Werkzeuges, das in die Ausnehmungen 5 und 7 eingreift, aufgeschraubt.

Wird nun das Ventil 11 zu einem Druckmedium geöffnet, so kann das Druckmedium in die Leitung 3 strömen. Da jedoch der Druck in der Leitung 3 auch auf der der Kolbenstange 9 zugewandten Seite des Kolbens 8 ansteht, der Raum auf der anderen Seite des Kolbens mit der Feder 10 wird durch die Durchtrittsöffnung 16 entlüftet, wird der Kolben gegen die Kraft der Feder 10 in die in Fig. 2 dargestellte Stellung verschoben. Wie die Fig. 2 zeigt, übergreift dabei der Mantel 17 die äußeren Abschnitte 4 und 6 des Anschlußkörpers 1 und des Adapters 2, so daß eine Betätigung bzw. ein Abschrauben des Anschlußkörpers 1 und des Adapters 2 nicht möglich ist. Dadurch daß entweder der Mantel 17 auf der Kolbenstange 9 oder der Kolben 8 bzw. die Kolbenstange 9 drehbar im Anschlußkörper 1 angeordnet sind, kann die Prüfvorrichtung auch nicht mit Hilfe eines am Mantel 17 angreifenden Werkzeuges abgeschraubt werden.

Durch die kleinen Durchmesser der Ausnehmungen 12, 13, 14 und 15 sowie die versetzte bzw. gewinkelte Führung dieser Ausnehmungen wird ein plötzliches Entspannen der unter Druck stehenden Leitung 3 verhindert, so daß auch kein Schmutz oder keine Schlackenreste aus der Leitung austreten können.

Claims (9)

1. Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen, bestehend aus einem mit der zu prüfenden Leitung verbindbaren Anschlußkörper, aus einem Anschluß für ein unter Druck stehendes gasförmiges Medium, insbesondere Luft, und aus einem Ventil zum Befüllen und Entleeren der Leitung mit dem gasförmigen Medium, wobei der Anschlußkörper eine innere Durchtrittsöffnung für das gasförmige Medium und einen äußeren Abschnitt hat, der form- und/oder kraftschlüssig mit einem Werkzeug zum Verbinden und Lösen mit der zu prüfenden Leitung zusammenwirkt, dadurch gekennzeichnet, daß im Inneren des Anschlußkörpers (1) ein Kolben (8) mit Kolbenstange (9) vom Druck in der zu prüfenden Leitung (3) derart verschiebbar angeordnet ist, daß ein mit dem Kolben oder der Kolbenstange verbundener topfartiger Mantel (17) bei Druck in der Leitung das Äußere des Anschlußkörpers einschließlich des äußeren Abschnittes (4, 5, 6, 7) übergreift und vollständig abdeckt.
2. Prüfvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Kolben (8) durch den Druck in der Leitung (3) gegen die Kraft einer vorgespannten Feder (10) verschiebbar im Anschlußkörper (1) angeordnet ist.
3. Prüfvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Mantel (17) drehbar mit dem Kolben (8) oder der Kolbenstange (9) verbunden ist.
4. Prüfvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Kolben (8) und/oder die Kolbenstange (9) drehbar im Anschlußkörper (1) angeordnet sind.
5. Prüfvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Durchtrittsöffnungen (12, 13, 14, 15) für das gasförmige Medium im Inneren der Prüfvorrichtung einen kleinen Durchmesser haben.
6. Prüfvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß mit dem Anschlußkörper (1) ein Adapter (2) zur Anpassung an die zu prüfende Leitung (3) verbindbar ist, der gleichfalls einen äußeren Abschnitt (6) hat, der form- und/oder kraftschlüssig mit einem Werkzeug zum Verbinden der zu prüfenden Leitung und dem Anschlußkörper (1) zusammenwirkt, wobei der Mantel (17) das Äußere des Adapters einschließlich des äußeren Abschnittes des Adapters bei Druck in der Leitung gleichfalls übergreift und vollständig abdeckt.
7. Prüfvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Anschlußkörper (1) und/oder der Adapter (2) miteinander und/oder mit der Leitung (3) verschraubbar sind.
8. Prüfvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß im äußeren Abschnitt (4) des Anschlußkörpers (1) und im äußeren Abschnitt (6) des Adapters (2) Ausnehmungen (5, 7) zum Zusammenwirken mit einem Lochschlüssel angeordnet sind.
9. Prüfvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Anschlußkörper (1), der Adapter (2) und der Mantel (17) zylinderförmig ausgebildet sind.
DE1997139845 1997-09-11 1997-09-11 Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen Expired - Fee Related DE19739845C1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997139845 DE19739845C1 (de) 1997-09-11 1997-09-11 Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997139845 DE19739845C1 (de) 1997-09-11 1997-09-11 Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19739845C1 true DE19739845C1 (de) 1999-02-11

Family

ID=7841946

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997139845 Expired - Fee Related DE19739845C1 (de) 1997-09-11 1997-09-11 Prüfvorrichtung für Druckleitungen, insbesondere Gasleitungen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19739845C1 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105241613A (zh) * 2015-10-23 2016-01-13 上海汽车空调配件有限公司 一种自涨式气密工装
CN107263356A (zh) * 2017-07-03 2017-10-20 博耐尔汽车电气系统有限公司 一种换热器用检漏夹具及其使用方法
CN109029870A (zh) * 2018-08-22 2018-12-18 邹凯 一种球阀的端盖
CN109469830A (zh) * 2018-11-29 2019-03-15 秦飞 一种天然气管道快速检测装置

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7621029U1 (de) * Staedtler & Beck Ohg, 6720 Speyer
DE2254469A1 (de) * 1972-01-06 1973-07-12 Chausson Usines Sa Pneumatisch betaetigter verschlussstoepsel fuer den zeitweiligen dichten verschluss von einer pruefung zu unterwerfenden hohlkoerpern

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7621029U1 (de) * Staedtler & Beck Ohg, 6720 Speyer
DE2254469A1 (de) * 1972-01-06 1973-07-12 Chausson Usines Sa Pneumatisch betaetigter verschlussstoepsel fuer den zeitweiligen dichten verschluss von einer pruefung zu unterwerfenden hohlkoerpern

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105241613A (zh) * 2015-10-23 2016-01-13 上海汽车空调配件有限公司 一种自涨式气密工装
CN107263356A (zh) * 2017-07-03 2017-10-20 博耐尔汽车电气系统有限公司 一种换热器用检漏夹具及其使用方法
CN109029870A (zh) * 2018-08-22 2018-12-18 邹凯 一种球阀的端盖
CN109469830A (zh) * 2018-11-29 2019-03-15 秦飞 一种天然气管道快速检测装置

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1325259B1 (de) Einrichtung zum vorübergehenden schliessen einer zylindrischen öffnung
US4330006A (en) Damping device for check valves
US4431017A (en) Pipe tapping method and apparatus
US6009902A (en) Dual valve fitting for enabling quick measurement of pressure
CA1083097A (fr) Dispositif de percement et d'etancheite pour cartouches de gaz carbonique et similaires
US4423748A (en) Emergency shut down device
US4210168A (en) Pressure-responsive valve unit for a fluid container
US1730684A (en) Fluid-projecting apparatus
US4491160A (en) Pressurized fluid device
US4426062A (en) Fluid flow control valves
EP0295671B1 (de) Sicherheitsfüllvorrichtung zum Befüllen und Entleeren eines Narkosemittelverdunsters
US4393891A (en) Device for temporarily rinsing a water cock countersunk in the ground
EP0524770B1 (de) Rohrabsperrvorrichtung
BR9814887A (pt) Amortecedor para grade de distribuição de combustìvel
ES2060527B1 (es) Valvula de cierre para embolos de dispositivos autorreguladores hidraulicos.
CH635545A5 (de) Oelablass- und oelauffangvorrichtung fuer kraftfahrzeuge.
GB1518478A (en) Device for draining liquids from tanks
EA199800567A1 (ru) Медицинский клапан с шинным уплотнением
US4915133A (en) Valve device for piping systems
EP0038492A1 (de) Leckkontrollvorrichtung für gekapselte Hochspannungsanlage
DK148366B (da) Dobbeltventilkobling for slanger eller lignende organer
EP0468957B1 (de) Ventil zur musternahme
US4606367A (en) Apparatus and method for relieving pressure within a high pressure tank
JP3103656B2 (ja) パイロット操作型圧力逃がし弁のテスト装置及びそのテスト方法
NL8020068A (nl) Inrichting voor het uit een houder aftappen van een medium of voor het vullen van een houder met een medium.

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee