DE19730361B4 - mobile crane - Google Patents

mobile crane Download PDF

Info

Publication number
DE19730361B4
DE19730361B4 DE1997130361 DE19730361A DE19730361B4 DE 19730361 B4 DE19730361 B4 DE 19730361B4 DE 1997130361 DE1997130361 DE 1997130361 DE 19730361 A DE19730361 A DE 19730361A DE 19730361 B4 DE19730361 B4 DE 19730361B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
crane
jib
counter
ballast
vehicle
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1997130361
Other languages
German (de)
Other versions
DE19730361A1 (en
Inventor
Hans-Dieter Willim
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Liebherr Werk Ehingen GmbH
Original Assignee
Liebherr Werk Ehingen GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19634158.2 priority Critical
Priority to DE19634158 priority
Application filed by Liebherr Werk Ehingen GmbH filed Critical Liebherr Werk Ehingen GmbH
Priority to DE1997130361 priority patent/DE19730361B4/en
Priority claimed from GB9717660A external-priority patent/GB2316383B/en
Publication of DE19730361A1 publication Critical patent/DE19730361A1/en
Publication of DE19730361B4 publication Critical patent/DE19730361B4/en
Application granted granted Critical
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C23/00Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes
    • B66C23/62Constructional features or details
    • B66C23/82Luffing gear
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C23/00Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes
    • B66C23/18Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes specially adapted for use in particular purposes
    • B66C23/36Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes specially adapted for use in particular purposes mounted on road or rail vehicles; Manually-movable jib-cranes for use in workshops; Floating cranes
    • B66C23/42Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes specially adapted for use in particular purposes mounted on road or rail vehicles; Manually-movable jib-cranes for use in workshops; Floating cranes with jibs of adjustable configuration, e.g. foldable
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C23/00Cranes comprising essentially a beam, boom, or triangular structure acting as a cantilever and mounted for translatory of swinging movements in vertical or horizontal planes or a combination of such movements, e.g. jib-cranes, derricks, tower cranes
    • B66C23/62Constructional features or details
    • B66C23/72Counterweights or supports for balancing lifting couples
    • B66C23/74Counterweights or supports for balancing lifting couples separate from jib
    • B66C23/76Counterweights or supports for balancing lifting couples separate from jib and movable to take account of variations of load or of variations of length of jib

Abstract

Fahrzeugkran mit einer auf dem Fahrzeugrahmen (1) gelagerten Drehbühne (2) mit Hubwerk, auf der das Anlenkstück (4) eines Teleskopauslegers, der durch Hydrozylinder (8) verschwenkbar ist, gelagert ist, welcher einen Grundkran bildet dadurch gekennzeichnet, dass als Zusatzeinrichtung ein Gegenausleger (11), an den ein Ballast (40) angehängt werden kann, und ein diesen verschwenkender Hydrozylinder (16) an einem Tragrahmen (13) angelenkt sind, der an mindestens zwei Verbindungspunkten (12, 30) derart mit der Drehbühne (2) verbolzbar ist, dass nach dem Herstellen der im Bereich des Anlenkstücks (4) befindlichen Bolzenverbindung (12) durch Aufwippen des zusammengeschobenen Teleskopauslegers oder Anheben mit einem Hilfskran der andere Verbindungspunkt (30) der Bolzenverbindung in seine Verbolzungsposition (31) der Drehbühne (2) verschwenkbar ist.mobile crane with a revolving stage (2) mounted on the vehicle frame (1) with hoist, on which the link piece (4) of a telescopic boom, which is pivotable by hydraulic cylinder (8) is stored, which a basic crane is characterized in that as an additional device a counter-jib (11) to which a ballast (40) is attached can, and a pivoting this hydraulic cylinder (16) on a Support frame (13) are hinged, the at least two connection points (12, 30) in such a way with the revolving stage (2) it can be bolted that, after the production of the in the region of the connecting piece (4) located bolt connection (12) by rocking the pushed together Telescopic jib or lifting with an auxiliary crane the other connection point (30) the bolt connection in its Verbolzungsposition (31) of the revolving stage (2) is pivotable.
Figure 00000001

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Fahrzeugkran mit einer auf dem Fahrzeugrahmen gelagerten Drehbühne mit einem Hubwerk, auf der das Anlenkstück eines Teleskopauslegers, der durch Hydrozylinder verschwenkbar ist, gelagert ist.The The invention relates to a vehicle crane with one on the vehicle frame mounted revolving stage with a hoist on which the link piece of a telescopic boom, which is pivotable by hydraulic cylinder is stored.
  • Die Tragfähigkeit eines derartigen Fahrzeugkrans ist durch seine Standsicherheit sowie die Festigkeit seiner einzelnen Komponenten begrenzt. Zur Erhöhung der Tragfähigkeit ist es bekannt, an der dem Teleskopausleger gegenüberliegenden Seite der Drehbühne Ballast anzuordnen.The Load capacity Such a vehicle crane is characterized by its stability as well limited the strength of its individual components. To increase the Load capacity it is known at the opposite of the telescopic boom Side of the revolving stage To arrange ballast.
  • Hierzu ist weiter aus EP 0 779 235 A2 ein verfahrbarer Kran mit einer auf dem Fahrzeugrahmen gelagerten Drehbühne, auf der das Anlenkstück eines Auslegers, der durch Hydrozylinder verschwenkbar ist, gelagert ist, bekannt, wobei ein Gegenausleger mit einem Hubwerk, an den ein Ballast angehängt werden kann, und ein diesen verschwenkender Hydrozylinder an einem Tragrahmen angelenkt sind, der an mindestens zwei Verbindungspunkten derart mit der Drehbühne verbolzbar ist, daß nach dem Herstellen der im Bereich des Anlenkstücks befindlichen Bolzenverbindung durch Anheben mit einem Hilfskran der andere Verbindungspunkt der Bolzenverbindung in seine Verbolzungsposition der Drehbühe verschwenkbar ist. Jedoch handelt es sich bei diesem Kran nicht um einen auf Mobilität und Vielseitigkeit angelegten Fahrzeugkran mit Teleskopausleger, sondern um einen sehr viel weniger flexiblen Kran, bei welchem insbesondere der Gegenausleger integraler Bestandteil der Gesamtkonstruktion ist, so daß der Kran ohne den Gegenausleger nicht einsetzbar ist.This is further out EP 0 779 235 A2 a movable crane with a mounted on the vehicle frame revolving stage on which the articulation piece of a boom which is pivotable by hydraulic cylinder is stored, known, with a counter-jib with a hoist, to which a ballast can be attached, and a hydraulic cylinder pivoting to this a support frame are articulated, which is bolted to at least two connection points with the revolving stage, that after the production of the located in the region of the Anlenkstücks bolt connection by lifting with an auxiliary crane, the other connection point of the bolt connection is pivotable in its Verbolzungsposition the rotating brews. However, this crane is not a mobile crane with telescopic boom designed for mobility and versatility, but a much less flexible crane in which, in particular, the counterjib is an integral part of the overall structure so that the crane can not be used without the counterjib.
  • Fahrzeugkräne heben dagegen nur sehr selten Lasten, für welche ein Gegenausleger notwendig ist. Ein fest montierter Gegenausleger vermindert deshalb die Mobilität und verursacht erhöhte Transportkosten.Raise mobile cranes on the other hand only very rarely loads, for which a counter-jib necessary is. A fixed counterjib therefore reduces the mobility and causes increased Transportation costs.
  • Aus DE 38 38 975 C2 ist ein ebenfalls ein Fahrzeugkran mit einer auf dem Fahrzeugrahmen gelagerten Drehbühne mit einem Hubwerk, auf der das Anlenkstück eines Auslegers, der durch Hydrozylinder verschwenkbar ist, gelagert ist, bekannt, wobei ein Gegenausleger, an den ein Ballast angehängt wird, und ein diesen verschwenkender Hydrozylinder an einem Tragrahmen angelenkt sind. Auch hier ist der Gegenausleger integraler Bestandteil des Krans, so daß sich die obengenannten Probleme bezüglich Mobilität und Kosten für den Einsatz des Krans ergeben.Out DE 38 38 975 C2 is also a vehicle crane with a mounted on the vehicle frame rotating platform with a hoist on which the pivot piece of a boom, which is pivotable by hydraulic cylinders, stored, known, with a counter-jib, to which a ballast is attached, and this pivoting hydraulic cylinder are hinged to a support frame. Again, the counter-jib is an integral part of the crane, so that the above-mentioned problems regarding mobility and costs for the use of the crane arise.
  • Aufgabe der Erfindung ist es daher, ein Kran zur Verfügung zu stellen, welcher bei kleinen Lasten als normaler Fahrzeugkran mit Teleskopausleger zu verwenden ist, der jedoch durch einfaches Umrüsten auch für schwerere Lasten geeignet ist.task The invention is therefore to provide a crane, which at small loads to use as a normal vehicle crane with telescopic boom is, however, by simple conversion also suitable for heavier loads is.
  • Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe von einem Fahrzeugkran mit Teleskopausleger der einganges genannten Art gelöst, welcher einen Grundkran bildet, wobei als Zusatzeinrichtung ein Gegenausleger, an den ein Ballast angehängt werden kann, und ein diesen verschwenkender Hydrozylinder an einem Tragrahmen angelenkt sind, der an mindestens zwei Verbindungspunkten derart mit der Drehbühne verbolzbar ist, daß nach dem Herstellen der im Bereich des Anlenkstücks befindlichen Bolzenverbindung durch Aufwippen des zusammengeschobenen Teleskopauslegers der andere Verbindungspunkt der Bolzenverbindung in seine Verbolzungsposition an der Drehbühne verschwenkbar ist.According to the invention this Task of a vehicle crane with telescopic boom of the entrance solved kind, which forms a base crane, wherein as an additional device Counter-jib, to which a ballast can be attached, and a this pivoting hydraulic cylinder are hinged to a support frame, the at least two connection points such with the revolving stage bolted is that after the manufacture of located in the region of the pivot piece bolt connection Luffing the collapsed telescopic boom of the other connection point the bolt connection in its Verbolzungsposition pivotally on the turntable is.
  • Der erfindungsgemäße Fahrzeugkran weist als Zusatzausrüstung einen Gegenausleger auf, durch dessen Anbau sich dieser zu einem Derrick-Kran mit sehr viel höherer Tragfähigkeit umrüsten läßt. Zum Anbau des Gegenauslegers wird dieser mit einem Hilfskran in der Weise auf den zusammengeschobenen und auf das Fahrzeug abgesenkten Teleskopausleger aufgesetzt, daß sich der Tragrahmen des Gegenauslegers an einem Verbindungspunkt, der sich im Bereich der Anlenkung des Anlenkstücks des Teleskopauslegers auf der Drehbühne befindet, mit der Drehbühne verbolzen läßt. Anschließend wird der Gegenausleger durch den Hilfskran vollständig auf das Anlenkstück abgesenkt, wobei sich der Gegenausleger auf dem Anlenkstück über einen Stützschuh oder eine Stützeinrichtung, die auf dem Anlenkstück oder dem Gegenausleger gleiten kann, abstützt. Sodann wird der zusammengeschobene Ausleger durch seine Wippzylinder aufgewippt, bis der zweite Verbindungspunkt des Tragrahmens in seine Verbolzungsposition an der Drehbühne verschwenkt worden ist, so daß in dieser Stellung der Tragrahmen durch Verbolzung vollständig mit der Drehbühne verbunden werden kann. Nach dieser Verbolzung läßt sich der Gegenausleger nach hinten verschwenken, so daß nach Einscheren des Halte- oder Verstellseils und Anhängen der Ballast der Kranbetrieb aufgenommen werden kann.Of the vehicle crane according to the invention indicates as additional equipment a counter-jib, through whose cultivation this becomes one Derrick crane with much higher Load capacity adapt leaves. To the Attachment of the counter-jib is this with an auxiliary crane in the Way on the telescoped and lowered to the vehicle telescopic boom put on that the support frame of the counter-jib at a connection point, the in the region of the articulation of the pivot piece of the telescopic boom the revolving stage located, with the revolving stage bolted. Subsequently, will the counterjib is lowered completely onto the coupling piece by the auxiliary crane, wherein the counter-jib on the pivot piece on a support shoe or a support device, the on the link piece or the counter-outrider can support. Then the collapsed Boom tilted by his luffing cylinder until the second connection point the support frame pivoted in its Verbolzungsposition on the revolving stage has been so that in This position of the support frame by Verbolzung completely with the revolving stage can be connected. After this bolting the counter-jib can be after turn backwards so that after Shearing the holding or adjusting cable and attaching the ballast of the crane operation can be included.
  • Zweckmäßigerweise sind in den Gegenausleger eine Verstellwinde und eine Ballastwinde eingebaut. Diese Winden können mit Hydraulikmotoren versehen sein, so daß diese betriebsbereit sind, sobald die Versorgungsleitungen an die Druckölversorgung des Grundkrans angeschlossen sind.Conveniently, are in the counterjib a Verstellwinde and a ballast winch built-in. These winds can be provided with hydraulic motors, so that they are ready, as soon as the supply lines to the pressure oil supply of the basic crane are connected.
  • Zweckmäßigerweise bleibt das Verstellseil im eingezogenen Zustand über eine an der Gegenauslegerspitze gehaltene Unterflasche eingeschert, deren Traglasche im auf dem zusammengeschobenen Ausleger flachliegend aufgesetzten Zustand des Gegenauslegers mit dem äußeren Randbereich eines teleskopierbaren Schusses verbindbar ist. Nach Herstellen dieser Verbindung kann nach entsprechendem Aufwippen des Teleskopauslegers der Gegenausleger mit dem Wippzylinder nach hinten abgesenkt werden, so daß durch entsprechende Betätigung der Verstellwinde das Verstellseil von dieser abgezogen wird.Appropriately, the adjustment remains retracted in the retracted state via a held on the Gegenauslegerspitze lower bottle, the support strap is connected in the plane resting on the collapsed cantilever state of the counter-jib with the outer edge region of a telescopic weft. After making this connection can be lowered with the rocking cylinder to the rear after appropriate rocking of the telescopic boom of the counter-jib, so that the adjusting cable is deducted from this by appropriate operation of the adjusting.
  • Weiterhin kann auch das Ballastseil im eingezogenen Zustand über eine an der Gegenauslegerspitze gehaltene Unterflasche eingeschert sein, so daß dieses zum Anhängen des Ballastes nur ausgezogen zu werden braucht.Farther can also be the ballast rope in the retracted state over a be retracted on the counter-jib tip lower case, so that this to attach the ballast only needs to be pulled out.
  • Zweckmäßigerweise ist die Traglasche der Unterflasche mit einem die Ballastplatten halternden Gestell verbunden, das in der Transportposition auf dem Gegenausleger abgesetzt ist. Dabei sollte das Gestell ein solches Gewicht aufweisen, daß es nach entsprechender Betätigung der Ballastwinde das Ballastseil auszieht.Conveniently, is the carrying tab of the bottom block with a the ballast plates supporting frame connected in the transport position on the Counter-jib is deposed. The frame should be one Have weight that it after appropriate operation the ballast winch pulls out the ballast rope.
  • Nach einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist vorgesehen, daß der Teleskopausleger und dessen Wippzylinder sowie der Gegenausleger und dessen Wippzylinder so ausgelegt sind, daß im Kranbetrieb der Teleskopausleger durch das Verstellseil wippbar ist. Zu diesem Zweck werden die Wippzylinder des Teleskopauslegers auf Schwimmstellung geschaltet. Dabei können die Wippzylinder des Teles-kopauslegers zusätzlich die Funktion einer Rückhaltesicherung übernehmen, die ein Überkippen des Teleskopauslegers bei Windlasten von vorn oder abreißender Last gewährleisten.To a preferred embodiment of Invention is envisaged that the Telescopic boom and its luffing cylinder and the counter-jib and whose rocker cylinders are designed so that in the crane operation of the telescopic boom is tiltable by the adjustment cable. For this purpose, the luffing cylinder of the telescopic boom switched to floating position. The can In addition, the luffing cylinder of the telescopic jib assumes the function of a retaining device, the one tipping over the telescopic boom with wind loads from the front or tearing load guarantee.
  • In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist vorgesehen, daß mit der Rückseite des Anlenkstücks eine Hubwinde für den Wippspitzenbetrieb verbindbar ist. Zu diesem Zweck kann das Verstellseil zwischen dem Derrick-Ausleger und dem Teleskopausleger über zwei seitlich angeordnete Gruppen von Seilscheiben in der Weise eingeschert sein, daß ein mittlerer Freiraum vorhanden ist, durch den hindurch die Verstellflasche für den Wippspitzenbetrieb läuft. Die Winde für den Wippspitzenbetrieb kann mit dem Anlenkstück des Teleskopauslegers in der Weise verbolzt werden, daß diese gleichsam auf dem Nacken des Anlenkstücks sitzt.In Another embodiment of the invention is provided that with the back of the hinge piece one Hoist winch for the Wippspitzenbetrieb is connectable. For this purpose, the Adjusting rope between the derrick boom and the telescopic boom over two Laterally arranged groups of sheaves sheared in the way be that a middle one There is free space through which the adjusting bottle for the luffing tip operation running. The Winch for the luffing tip operation can with the link piece of the telescopic boom in the way that these are bolted as it were sitting on the neck of the Anlenkstücks.
  • Da der Teleskopausleger mit der angebauten Wippspitze weitgehend durch den Gegenausleger und den Ballast ausbalanciert ist, vermag die Wippspitze in jeder Stellung des Teleskopauslegers hohe Lasten aufzunehmen.There the telescopic boom with the attached Wippspitze largely through the counterpart and the ballast is balanced, the Wippspitze in any position of the telescopic boom to absorb high loads.
  • Die Standsicherheit wird durch den Derrick-Ausleger und den Schwebeballast wesentlich verbessert. Die Biegebelastung des Teleskopauslegers wird in Folge der Rückspannung zum Derrick-Ausleger wesentlich reduziert.The Stability is ensured by the Derrick boom and the suspended ballast significantly improved. The bending load of the telescopic boom is due to the reverse voltage Significantly reduced to the Derrick boom.
  • Trotz des angebauten Gegenauslegers weist der erfindungsgemäße Teleskopkran eine gute Manövierbarkeit auf. Durch Aufwippen des Gegenauslegers kann der Ballast soweit zur Drehachse der Drehbühne hin verschwenkt werden, daß sich in etwa das gleiche nach hinten wirkende Moment ergibt, das auftreten würde, wenn der Ballast direkt an der Drehbühne angebolzt wäre. Mit entsprechend die Drehachse der Drehbühne angenäherten Ballast läßt sich der Kran auch ohne Last bei steiler Auslegerstellung um 360° drehen, ohne ein Überkippen nach hinten befürchten zu müssen.In spite of the attached counter-jib has the telescopic crane according to the invention good maneuverability on. By luffing the counter-jib, the ballast as far to the axis of rotation of the revolving stage be pivoted to that gives approximately the same retroactive moment that occurs would, if the ballast were bolted directly to the revolving stage. With according to the axis of rotation of the revolving stage approximated ballast can be the crane can turn 360 ° without load even with a steep boom position, without a tipping over fear backwards to have to.
  • Bei steilen Auslegerstellungen, in denen nur ein kleines Lastmoment vorhanden ist, läßt sich der Ballast sehr dicht an die Drehbühne heranschwenken, so daß der rückwertige Drehradius des Ballastes sehr klein wird.at steep boom positions in which only a small load moment is present, can be the ballast swing very close to the turntable, so that the backward Turning radius of the ballast becomes very small.
  • Der erfindungsgemäß vorgesehene Gegenausleger ist eine Zusatzeinrichtung des durch den Fahrzeugkran gebildeten Grundkrans, der sich einfach und schnell anbauen und auch wieder abbauen läßt, ohne daß der Grundkran mit grundsätzlichen Änderungen versehen werden müßte. Da sich der Gegenausleger und der Ballast getrennt transportieren lassen, wird das Gesamtgewicht des Fahrzeugkrans nicht erhöht, so daß sich das durch die Straßenverkehrszulassungsbestimmungen vorgegebene Gesamtgewicht problemlos einhalten läßt.Of the provided according to the invention Counterjib is an accessory of the by the vehicle crane base crane that grows easily and quickly and can also degrade without that the Basic crane with fundamental changes should be provided. There the jib and the ballast can be transported separately, the total weight of the vehicle crane is not increased, so that the through the road traffic regulations can easily comply with the given total weight.
  • Durch die Rückspannung des Teleskopauslegers durch den Gegenausleger wird eine wesentliche Verringerung des auf den Teleskopausleger wirkenden Biegemoments erreicht, so daß insbesondere bei mittleren und großen Ausladungen erhebliche Steigerungen der Traglast erreicht werden. Mit der erfindungsgemäßen Derrick-Einrichtung wird durch entsprechende Abspannung der Teleskopausleger entlastet. Weiterhin tritt auch die für andere Komponenten durch den großen rückwärtigen Ballastradius eine Entlastung ein, wie dies bei üblichen Derrick-Einrichtungen bei Gittermastkranen bekannt ist.By the reverse voltage of the telescopic boom by the counter-jib becomes an essential Reduction of the bending moment acting on the telescopic boom achieved, so that in particular at medium and large Extensions significant increases in load capacity can be achieved. With the derrick device according to the invention is relieved by appropriate bracing of the telescopic boom. Farther also occurs for other components by the large rear ballast radius a relief as usual Derrick facilities known for lattice boom cranes.
  • Der erfindungsgemäße Fahrzeugkran schafft für den Kranbetreiber den Vorteil, daß er mit einem verhältnismäßig geringem Investitionsaufwand die Tragfähigkeit des Krans nahezu verdoppeln kann. Der Grundkran kann nach wie vor als üblicher Teleskopkran eingesetzt werden, wobei dieser den Straßenverkehrszulassungsbestimmungen genügt. Der Grundkran läßt sich in üblicher Weise schnell und einfach zu seinen unterschiedlichen Einsatzorten verfahren. Nur bei Schwerlasthüben, die relativ selten vorkommen werden, wird die erfindungsgemäße Zusatzeinrichtung angebaut.The vehicle crane according to the invention provides the crane operator with the advantage that he can almost double the carrying capacity of the crane with a relatively low capital expenditure. The basic crane can still be used as a conventional telescopic crane, which complies with the road traffic regulations. The basic crane can be quickly and easily moved to its different locations in the usual way. Only at heavy load strokes, the relative rarely occur, the additional device according to the invention is grown.
  • Ein besonderer Vorteil ergibt sich auch daraus, daß die erfindungsgemäße Zusatzeinrichtung bei einem Wippspitzenbetrieb des Fahrzeugkrans zu einer wesentlichen Erhöhung der Traglast führt.One special advantage also results from the fact that the additional device according to the invention in a Wippspitzenbetrieb the vehicle crane to a significant increase the load carries.
  • Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird nachstehend anhand der Zeichnung näher erläutert. In dieser zeigtOne embodiment The invention is explained below with reference to the drawing. In this one shows
  • 1 eine Seitenansicht eines Fahrzeugkrans mit eingefahrenem und abgesenktem Teleskopausleger, auf den ein Gegenausleger aufgesetzt ist, der mit einer Seite seines Tragrahmens mit der Drehbühne verbolzt ist, 1 a side view of a vehicle crane with retracted and lowered telescopic boom, on which a counter-jib is mounted, which is bolted to one side of its support frame with the revolving stage,
  • 2 eine der 1 entsprechende Darstellung des Fahrzeugkrans nach Drehung der Drehbühne um 180°, 2 one of the 1 corresponding representation of the vehicle crane after rotation of the revolving stage by 180 °,
  • 3 eine Seitenansicht des Fahrzeugkrans nach 2, bei dem der Teleskopausleger soweit aufgewippt worden ist, daß sich der Tragrahmen des Gegenauslegers mit seiner zweiten Verbindungsstelle an der Drehbühne verbolzen läßt, 3 a side view of the vehicle crane after 2 in which the telescopic boom has been flipped so far that the supporting frame of the counter-jib can be bolted to its second connection point on the revolving platform,
  • 4 den Fahrzeugkran nach den 1 bis 3 mit aufgewipptem und ausgefahrenem Teleskopausleger und abgesenktem Gegenausleger mit an diesen angehängtem Ballast, 4 the mobile crane after the 1 to 3 with telescopic jib raised and extended and counter jib lowered with ballast attached to it
  • 5 eine der 4 entsprechende Ansicht des Fahrzeugkrans, bei dem der Gegenballast nahe an die Drehbühne herangeschwenkt ist, 5 one of the 4 corresponding view of the vehicle crane, in which the counter ballast is pivoted close to the turntable,
  • 6 eine vergrößerte Darstellung der mit den äußeren Kragen des zweiten austeleskopierbaren Schusses verbolzten Lasche der Unterflasche des Verstellseils aus 1, 6 an enlarged view of the bolted to the outer collar of the second austeleskopierbaren shot tab of the lower block of the adjustment 1 .
  • 7 eine entsprechende Darstellung der mit dem äußeren Kragen des zweiten austeleskopierbaren Schusses verbolzten Lasche der Unterflasche des Verstellseils in dem aus 3 ersichtlichen aufgewippten Zustand des Teleskopauslegers, 7 a corresponding representation of the bolted to the outer collar of the second austeleskopierbaren shot tab of the lower block of the adjustment in the off 3 apparent tipped state of the telescopic boom,
  • 8 eine Seitenansicht des auf einen Tieflader verladenen Gegenauslegers und 8th a side view of the loaded on a low loader backhoe and
  • 9 eine Seitenansicht des auf einen Schwerstlastkran umgerüsteten Fahrzeugkrans. 9 a side view of the upgraded to a heavy duty crane vehicle crane.
  • Aus 1 ist ein Kranfahrzeug mit ausgefahrenen Stützen ersichtlich, auf dessen Fahrzeugrahmen 1 eine Drehbühne 2 gelagert ist, die in üblicher Weise durch einen diese mit dem Fahrzeugrahmen verbindenden Drehkranz verdrehbar ist. Auf der Drehbühne ist um eine horizontale Drehachse 3 das Anlenkstück 4 des Teleskopauslegers schwenkbar gelagert, aus dem die Teleskopschüsse 5 bis 7 austeleskopierbar sind. An dem Anlenkstück 4 sind beidseits die Kolbenstangen von Wippzylindern 8 angelenkt, die um die fluchtenden Achsen 9 gelenkig mit der Drehbühne 2 verbunden sind. Mit der Drehbühne ist eine Kranführerkabine 10 verbunden, die aus der aus 1 ersichtlichen Transportstellung in die aus 2 ersichtliche Stellung beim Kranbetrieb verschwenkbar ist. Soweit ist der Fahrzeugkran üblicher Bauart, so daß auf eine nähere Beschreibung verzichtet werden kann.Out 1 is a crane vehicle with extended supports visible on the vehicle frame 1 a revolving stage 2 is mounted, which is rotatable in the usual way by a connecting them with the vehicle frame slewing ring. On the revolving stage is about a horizontal axis of rotation 3 the pivot piece 4 the telescopic boom mounted pivotally, from which the telescopic shots 5 to 7 are telescopic. At the hinge piece 4 On both sides are the piston rods of luffing cylinders 8th hinged to the aligned axes 9 articulated with the revolving stage 2 are connected. The revolving stage is a crane cab 10 connected that out of the 1 apparent transport position in the 2 apparent position during crane operation is pivotable. As far as the vehicle crane of conventional design, so that can be dispensed with a more detailed description.
  • Auf den aus 1 ersichtlichen Teleskopausleger ist mit einem nicht dargestellten Hilfskran ein Gegenausleger 11 aufgesetzt worden, der im Punkt 12 gelenkig mit einem Tragrahmen 13 verbunden ist. Der Gegenausleger 11 ist im Punkt 14 gelenkig mit der Kolbenstange 15 eines Hydrozylinders 16 verbunden, der im Punkt 17 an den Tragrahmen 13 angelenkt ist.On the off 1 apparent telescopic boom is a counter-jib with an auxiliary crane, not shown 11 been put in the point 12 articulated with a support frame 13 connected is. The counter-jib 11 is in the point 14 articulated with the piston rod 15 a hydraulic cylinder 16 connected in the point 17 on the support frame 13 is articulated.
  • Der Gegenausleger des Tragrahmens wird durch den Hilfskran derart auf den Teleskopausleger 4 aufgesetzt, daß sich der Tragrahmen 13 mit seinem inneren Anlenkpunkt 18 mit Bohrungen der Drehbühne 2 verbolzen läßt. Die durch die Verbolzung gebildete gelenkige Verbindung des Tragrahmens 13 mit der Drehbühne 2 befindet sich in der aus 1 ersichtlichen Weise im Bereich der gelenkigen Verbindung 3 des Teleskopauslegers mit der Drehbühne. Im vorderen Bereich ist der Gegenausleger 11 mit einem Stützschutz 19 versehen, über den er sich gleitend auf dem Anlenkstück 4 des Teleskopauslegers abstützt.The counter-jib of the support frame is so by the auxiliary crane on the telescopic boom 4 put on that the support frame 13 with its inner pivot point 18 with holes in the revolving stage 2 bolted. The articulated connection formed by the bolting of the support frame 13 with the revolving stage 2 is in the out 1 apparent manner in the field of articulated connection 3 of the telescopic boom with the revolving stage. In the front area is the counter-jib 11 with a support protection 19 over which it slides on the link piece 4 supported by the telescopic boom.
  • Der Gegenausleger 11 trägt an seiner Spitze eine erste um die Achse 20 schwenkbare Traglasche 21, an der ein Satz von Seilrollen 22 gelagert ist. An der Lasche 21 ist ein Tragteil 23 für Seilrollen einer Unterflasche 24 gehaltert, deren Traglasche 25 in dem gegabelten Halteteil gehaltert ist. Durch entsprechendes Anheben des Gegenauslegers 11 und Verschwenken des Halteteils 23 wird die Traglasche 25 der Unterflasche 4 in eine Position verbracht, in der sie sich in der aus den 5 und 6 ersichtlichen Weise zum Beispiel mit dem äußeren Kragen 26 des Teleskopschusses 6 verbolzen läßt. Anschließend wird die Drehbühne um 180° von der aus 1 ersichtlichen Stellung in die Stellung nach 2 verschwenkt. Durch Ausfahren der Wippzylinder 8 wird der zusammengeschobene Teleskopausleger sodann in die aus 3 ersichtliche Stellung verschwenkt.The counter-jib 11 carries at its top a first around the axis 20 swivel carrying strap 21 on which a set of pulleys 22 is stored. At the flap 21 is a supporting part 23 for pulleys of a bottom block 24 held, the carrying strap 25 is held in the bifurcated holding part. By appropriate lifting of the counter-jib 11 and pivoting the holding part 23 becomes the carrying tab 25 the lower bottle 4 spent in a position where they are in the from the 5 and 6 apparent manner, for example, with the outer collar 26 of the telescope shot 6 bolted. Subsequently, the revolving stage is rotated 180 ° from the 1 apparent position in the position 2 pivoted. By extending the luffing cylinder 8th The telescoped telescopic boom is then in the off 3 apparent position pivoted.
  • In den Gegenausleger 11 ist eine Verstellwinde 28 und eine Ballastwinde 29 eingebaut, deren Hydromotoren nach Anschluß der entsprechenden Hydraulikleitungen von der Hydraulikanlage des Fahrzeugkrans mit Drucköl versorgt werden.In the counter-jib 11 is a adjusting winch 28 and a ballast winch 29 installed, the hydraulic motors are supplied by connecting the corresponding hydraulic lines from the hydraulic system of the vehicle crane with pressure oil.
  • Aus der aus 2 ersichtlichen Stellung wird das Anlenkstück mit den eingefahrenen Teleskopschüssen über die Wippzylinder in die aus 3 ersichtliche Stellung ausgerichtet, wobei der äußere Verbindungspunkt 30 des Tragrahmens 13 in Richtung auf die äußeren Verbindungsbohrungen 31 der Drehbühne 2 verschwenkt werden, so daß die korrespondierenden Bohrungen in ihrer fluchtenden Stellung verbolzt werden können. Nachdem der Gegenausleger 11 über seinen Tragrahmen 13 in der vorstehend beschriebenen Weise mit der Drehbühne 2 verbolzt worden ist, wird der Gegenausleger 11 über seinen Zylinder 16 nach hinten verschwenkt, wobei nach Freischaltung der Verstellwinde 28 das über die Seilflaschen 22, 24 eingescherte Verstellseil ausgezogen wird.Out of the 2 apparent position is the link with the retracted telescopic shots on the luffing cylinder in the off 3 apparent position, wherein the outer connection point 30 of the supporting frame 13 towards the outer connection holes 31 the revolving stage 2 be pivoted so that the corresponding holes can be bolted in their aligned position. After the counter-jib 11 over his support frame 13 in the manner described above with the revolving stage 2 has been bolted, becomes the counterpart 11 over his cylinder 16 pivoted to the rear, whereby after activation of the adjustment 28 that over the rope bottles 22 . 24 retracted Verstellseil is pulled out.
  • Auf der Achse 20 an der Spitze des Gegenauslegers 11 ist weiterhin eine Traglasche 34 gelagert, auf der ein Satz von Seilrollen 35 gelagert ist. Mit der Lasche ist weiterhin ein Tragteil 36 verbunden, das der Halterung der Seilrollen der Unterflasche 37 mit Traglasche 38 dient. An der Traglasche 38 ist in nicht dargestellter Weise ein Gestell ankuppelbar, das der Halterung der Ballastplatten dient. Dieses Gestell 39 hat ein so großes Gewicht, daß es in der aus 4 ersichtlichen Stellung des Gegenauslegers das Ballastseil von der Ballastwinde abzieht, so daß das Gestell zur Aufnahme des Ballastplatten 40 abgesenkt werden kann.On the axis 20 at the head of the counterpart 11 is still a carrying strap 34 stored on a set of pulleys 35 is stored. With the tab is still a support member 36 connected to the holder of the pulleys of the bottom block 37 with carrying strap 38 serves. At the carrying strap 38 is in a manner not shown, a frame can be coupled, which serves to hold the ballast plates. This frame 39 has such a great weight that it is in the off 4 apparent position of the counter-jib deducting the ballast rope from the ballast winch, so that the frame for receiving the ballast plates 40 can be lowered.
  • Nach Ausfahren der Teleskopschüsse 5 bis 7 befindet sich der auf einen Derrick-Kran umgerüstete Fahrzeugkran in seiner Betriebsstellung.After extension of the telescopic shots 5 to 7 is the vehicle crane converted to a derrick crane in its operating position.
  • Beim Kranbetrieb hält der Zylinder 16 den Gegenausleger 11 in der dem jeweiligen Lastzustand des Krans entsprechenden Stellung, aus der der Teleskopausleger nur über die Verstellwinde 29 abgelassen und angehoben werden kann. Im Kranbetrieb mit Gegenausleger werden die Wippzylinder 8 des Teleskopauslegers auf Schwimmschaltung geschaltet, so daß sie funktionslos sind. Die Wippzylinder 8 können jedoch als Rückhaltesicherung dienen, indem sie den größten Wippwinkel des Teleskopauslegers in der Weise beschränken, daß ein Überkippen des Teleskopauslegers bei Windlasten oder abreißender Last verhindert ist.During crane operation, the cylinder stops 16 the counterpart 11 in the respective load state of the crane corresponding position from which the telescopic boom only on the adjusting winds 29 drained and raised. In crane operation with counter-jib, the luffing cylinders become 8th the telescopic boom switched to float circuit, so that they are inoperative. The rocker cylinders 8th However, they can serve as a retention by limiting the largest rocking angle of the telescopic boom in such a way that tipping over of the telescopic boom is prevented in wind loads or tearing load.
  • Aus 5 ist der Fahrzeugkran in einem Zustand ersichtlich, in dem durch Aufwippen des Derrickauslegers der rückwärtige, von der Spitze des Gegenauslegers 11 beschriebene Radius soweit verringert ist, daß sich der Ballast 40 innerhalb der Abstützbasis befindet, so daß der Kran auch ohne Last gedreht werden kann. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber bekannten Derrick-Kranen, bei denen der Ballast von einem Hilfskran für den neuen Lastfall umgesetzt werden muß.Out 5 the vehicle crane can be seen in a state in which by the Aufwippen the derrickauslegers the rear, from the tip of the counter-jib 11 described radius is reduced so far that the ballast 40 located within the support base, so that the crane can be rotated without load. This is a significant advantage over known derrick cranes, where the ballast must be implemented by an auxiliary crane for the new load case.
  • Aus 8 ist der Transport des Gegenauslegers auf einem besonderen Sattelschlepper ersichtlich. Soll der erfindungsgemäße Fahrzeugkran als Derrick-Kran betrieben werden, wird der getrennt transportierte Gegenausleger 11 mit einem Hilfskran auf den Teleskopausleger aufgesetzt.Out 8th the transport of the counter-jib on a special semi-trailer can be seen. If the vehicle crane according to the invention is to be operated as a derrick crane, the separately transported counterjib is used 11 mounted on the telescopic boom with an auxiliary crane.
  • Aus 9 ist eine Seitenansicht des erfindungsgemäßen Krans ersichtlich, der auf einen Schwerlastkran mit großer Tragfähigkeit umgerüstet ist. An den Kragen des Auslegeranlenkstücks 4 oder des ersten austeleskopierbaren Schusses ist eine Zusatzflasche 50 angebolzt. Zusätzlich zu der Hakenflasche 51, die an das obere Ende des inneren Teleskopschusses angehängt ist, ist eine an den Kragen des Anlenkstücks 4 oder des ersten austeleskopierbaren Schusses angehängte weitere Hakenflasche 52 vorgesehen. Zur Betätigung dieser Hakenflasche ist eine besondere Winde 53 vorgesehen, die auf dem Rücken des Anlenkschusses 4 befestigt ist.Out 9 is a side view of the crane according to the invention can be seen, which is converted to a heavy duty crane with high load capacity. To the collar of the boom link 4 or the first telescopable shot is an auxiliary bottle 50 angebolzt. In addition to the hook bottle 51 , which is attached to the upper end of the inner telescopic section, is one on the collar of the pivot piece 4 or the first austeleskopierbaren shot attached hook hook 52 intended. To operate this hook hook is a special winch 53 provided on the back of the pivoting joint 4 is attached.
  • Selbstverständlich ist es auch möglich, den erfindungsgemäßen auf einen Derrick-Kran umgerüsteten Kran mit zusätzlichen an die Spitze des Teleskopauslegers befestigten und eventuell auf wippbaren Nadelauslegern zu versehen.Of course it is it also possible the inventive a derrick crane retrofitted Crane with additional attached to the top of the telescopic boom and possibly on to provide tiltable jibs.

Claims (8)

  1. Fahrzeugkran mit einer auf dem Fahrzeugrahmen (1) gelagerten Drehbühne (2) mit Hubwerk, auf der das Anlenkstück (4) eines Teleskopauslegers, der durch Hydrozylinder (8) verschwenkbar ist, gelagert ist, welcher einen Grundkran bildet dadurch gekennzeichnet, dass als Zusatzeinrichtung ein Gegenausleger (11), an den ein Ballast (40) angehängt werden kann, und ein diesen verschwenkender Hydrozylinder (16) an einem Tragrahmen (13) angelenkt sind, der an mindestens zwei Verbindungspunkten (12, 30) derart mit der Drehbühne (2) verbolzbar ist, dass nach dem Herstellen der im Bereich des Anlenkstücks (4) befindlichen Bolzenverbindung (12) durch Aufwippen des zusammengeschobenen Teleskopauslegers oder Anheben mit einem Hilfskran der andere Verbindungspunkt (30) der Bolzenverbindung in seine Verbolzungsposition (31) der Drehbühne (2) verschwenkbar ist.Vehicle crane with one on the vehicle frame ( 1 ) mounted turntable ( 2 ) with lifting gear, on which the link ( 4 ) of a telescopic boom, which by hydraulic cylinder ( 8th ) is pivotable, is stored, which forms a base crane characterized in that as an additional device a counter-jib ( 11 ), to which a ballast ( 40 ), and a hydraulic cylinder (FIG. 16 ) on a support frame ( 13 ) are connected to at least two connection points ( 12 . 30 ) in such a way with the revolving stage ( 2 ) is bolted, that after the manufacturing in the region of the connecting piece ( 4 ) located bolt connection ( 12 ) by luffing up the collapsed telescopic boom or lifting with an auxiliary crane the other connection point ( 30 ) of the bolt connection in its Verbolzungsposition ( 31 ) of the revolving stage ( 2 ) is pivotable.
  2. Fahrzeugkran nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß in den Gegenausleger (11) eine Verstellwinde (28) und eine Ballastwinde (29) eingebaut sind.Vehicle crane according to claim 1, characterized in that in the counterjib ( 11 ) a adjusting winch ( 28 ) and a ballast winch ( 29 ) are installed.
  3. Fahrzeugkran nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Verstellseil im eingezogenen Zustand über eine an der Gegenauslegerspitze (11) gehaltene Unterflasche (24) eingeschert bleibt, deren Traglasche (25) im auf dem zusammengeschobenen Ausleger flachliegend aufgesetzten Zustand des Gegenauslegers mit dem äußeren Randbereich (26) eines austeleskopierbaren Schusses (5 bis 7) verbindbar ist.Vehicle crane according to claim 1 or 2, characterized in that the adjustment cable in the retracted state via a on the counter-jib tip ( 11 ) held lower bottle ( 24 ), whose lifting strap ( 25 ) in the flat-mounted on the collapsed boom state of the counter-jib with the outer Border area ( 26 ) of a telescoping shot ( 5 to 7 ) is connectable.
  4. Fahrzeugkran nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß das Ballastseil im eingezogenen Zustand über eine an der Gegenauslegerspitze gehaltene Unterflasche (37) eingeschert ist.Vehicle crane according to one of claims 1 to 3, characterized in that the ballast rope in the retracted state via a held on the Gegenauslegerspitze lower block ( 37 ) is recessed.
  5. Fahrzeugkran nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Traglasche (38) der Unterflasche (37) mit einem die Ballastplatten (40) halternden Gestell verbunden ist, das in der Transportposition auf den Gegenausleger (11) abgesetzt ist.Mobile crane according to one of Claims 1 to 4, characterized in that the lifting strap ( 38 ) of the lower bottle ( 37 ) with one of the ballast plates ( 40 ) supporting frame is connected, which in the transport position on the counter-jib ( 11 ) is discontinued.
  6. Fahrzeugkran nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Ballastseil durch das Gewicht des Gestells ausziehbar ist.Vehicle crane according to one of claims 1 to 5, characterized that this Ballastseil by the weight of the frame is extendable.
  7. Fahrzeugkran nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß im Kranbetrieb der Teleskopausleger durch das Verstellseil wippbar ist.Vehicle crane according to one of claims 1 to 6, characterized that in the Crane operation of the telescopic boom by the adjustment cable tiltable is.
  8. Fahrzeugkran nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß mit der Rückseite des Anlenkstücks (4) des Teleskopauslegers ein Hubwerk für den Wippspitzenbetrieb verbindbar ist.Vehicle crane according to one of claims 1 to 7, characterized in that with the rear side of the articulated piece ( 4 ) of the telescopic boom a hoist for the Wippspitzenbetrieb is connectable.
DE1997130361 1996-08-23 1997-07-15 mobile crane Expired - Fee Related DE19730361B4 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19634158.2 1996-08-23
DE19634158 1996-08-23
DE1997130361 DE19730361B4 (en) 1996-08-23 1997-07-15 mobile crane

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997130361 DE19730361B4 (en) 1996-08-23 1997-07-15 mobile crane
GB9717660A GB2316383B (en) 1996-08-23 1997-08-20 Mobile crane
US08/915,576 US6089388A (en) 1996-08-23 1997-08-21 Mobile crane
JP9226204A JPH1087278A (en) 1996-08-23 1997-08-22 Mobile crane

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19730361A1 DE19730361A1 (en) 1998-05-20
DE19730361B4 true DE19730361B4 (en) 2006-10-05

Family

ID=7803542

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997130361 Expired - Fee Related DE19730361B4 (en) 1996-08-23 1997-07-15 mobile crane

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19730361B4 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202013011183U1 (en) 2013-12-10 2014-01-29 Terex Cranes Germany Gmbh Telescopic super lift mast

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10019863B4 (en) * 2000-04-18 2005-01-27 Terex-Demag Gmbh & Co. Kg mobile crane
DE202004013077U1 (en) * 2004-08-20 2006-03-02 Liebherr-Werk Ehingen Gmbh Vehicle crane for lifting objects has base arm, which is detachably connected to main arm whereby one or two tightening supports are arranged on base arm
DE202005005627U1 (en) * 2005-04-08 2006-08-17 Liebherr-Werk Ehingen Gmbh Crane with anchoring device for moving loads has at least one anchoring support fixed to rocker cylinder
DE202005009317U1 (en) * 2005-06-14 2006-10-19 Liebherr-Werk Ehingen Gmbh Telescopic crane, has bracing device with V-shaped bracing supports which are bent opposite to rocker level, where bracing supports are supported according to type of derrick mechanism at revolving stage
DE102011122582B4 (en) * 2011-12-01 2019-03-28 Liebherr-Werk Ehingen Gmbh Crane with spacer
DE102018119316A1 (en) * 2018-08-08 2020-02-13 Terex Global Gmbh Attachment part transport unit for a guy device, in particular a lateral superlift, of a mobile crane

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2615359C2 (en) * 1975-04-09 1985-07-11 Potain S.A., Chevilly-Larue, Val-De-Marne, Fr
DE3838975C2 (en) * 1988-11-14 1991-02-28 Mannesmann Ag, 4000 Duesseldorf, De
EP0779235A2 (en) * 1995-12-14 1997-06-18 Camile J. Landry Mobil crane with main and auxiliary counterweight assemblies

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2615359C2 (en) * 1975-04-09 1985-07-11 Potain S.A., Chevilly-Larue, Val-De-Marne, Fr
DE3838975C2 (en) * 1988-11-14 1991-02-28 Mannesmann Ag, 4000 Duesseldorf, De
EP0779235A2 (en) * 1995-12-14 1997-06-18 Camile J. Landry Mobil crane with main and auxiliary counterweight assemblies

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202013011183U1 (en) 2013-12-10 2014-01-29 Terex Cranes Germany Gmbh Telescopic super lift mast

Also Published As

Publication number Publication date
DE19730361A1 (en) 1998-05-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0593390B2 (en) Mobile crane
EP0354167B1 (en) Crane, especially a crane for heavy loads
DE102013009357A1 (en) Modular mobile crane
DE102009020338B4 (en) Telescopic crane with self-assembling guying fixture and mounting method for a guying fixture
DE102005049606A1 (en) Crane vehicle for assembling wind turbines in wind farm, has connector arranged between telescopic jib and auxiliary jib, where auxiliary jib is pivotable around rotary axis of connector and is designed as lattice mast
EP0847348B1 (en) Mobile machine with laterally pivoted supporting struts
EP1426321B1 (en) Mobile crane with two part boom
EP1342692A2 (en) Mobile crane with telescopic boom and method for mounting and dismounting brace elements for telescopic boom
DE69729359T2 (en) mobile crane
DE3128399C2 (en)
DE2822110C2 (en)
DE19730361B4 (en) mobile crane
DE102018115632B3 (en) Telescopic boom bracing device
DE202004013077U1 (en) Vehicle crane for lifting objects has base arm, which is detachably connected to main arm whereby one or two tightening supports are arranged on base arm
DE10201673B4 (en) Material handling equipment
EP0571569B1 (en) Device for pivoting a truck stabilizer jack upwards
EP1541520B2 (en) mobile crane
DE202013011183U1 (en) Telescopic super lift mast
DE102008006119B3 (en) Mobile crane has upper structure, on which boom is hinged to teeter around horizontal axis, and cabin that is provided for crane operator, which is arranged on upper structure pivoting over sluing mechanism
EP0661233A1 (en) Tower crane
DE10103518A1 (en) Mobile crane has chassis and rotary boom with outrigger carrying counter balance slabs in palettes
DE10136263A1 (en) Vehicle-mounted mobile crane has counter-outrigger foot part connected to turntable, resting on vehicle during transporting and able to be coupled to head part
EP2377804B1 (en) Mobile crane, in particular mobile construction crane
DE202008009281U1 (en) crane
DE20319660U1 (en) Mobile crane, has vehicle with chassis having extendable supports that utilize maximum permissible height of drive train in their transport position, and crane structure arranged on revolving platform that is removably coupled to vehicle

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20150203