DE19729689C2 - Holder for a beverage container - Google Patents

Holder for a beverage container

Info

Publication number
DE19729689C2
DE19729689C2 DE1997129689 DE19729689A DE19729689C2 DE 19729689 C2 DE19729689 C2 DE 19729689C2 DE 1997129689 DE1997129689 DE 1997129689 DE 19729689 A DE19729689 A DE 19729689A DE 19729689 C2 DE19729689 C2 DE 19729689C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
holding
holder
container
spring
container receptacle
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1997129689
Other languages
German (de)
Other versions
DE19729689A1 (en
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Sidler GmbH and Co
Original Assignee
Sidler GmbH and Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Sidler GmbH and Co filed Critical Sidler GmbH and Co
Priority to DE1997129689 priority Critical patent/DE19729689C2/en
Publication of DE19729689A1 publication Critical patent/DE19729689A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19729689C2 publication Critical patent/DE19729689C2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N3/00Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for
    • B60N3/10Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated
    • B60N3/105Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated for receptables of different size or shape
    • B60N3/106Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated for receptables of different size or shape with adjustable clamping mechanisms
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G23/00Other table equipment
    • A47G23/02Glass or bottle holders
    • A47G23/0208Glass or bottle holders for drinking-glasses, plastic cups, or the like
    • A47G23/0216Glass or bottle holders for drinking-glasses, plastic cups, or the like for one glass or cup
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N3/00Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for
    • B60N3/10Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of receptacles for food or beverages, e.g. refrigerated

Description

Die Erfindung betrifft einen Halter für einen Getränkebehäl­ ter, mit einer nach oben offenen Behälteraufnahme für den Getränkebehälter und mit mindestens einer in die Behälter­ aufnahme einschwenkbaren Haltebacke.The invention relates to a holder for a beverage container ter, with an open container holder for the Beverage container and with at least one in the container recording swiveling holding jaw.
Ein derartiger Halter ist beispielsweise durch die US 5,054,733 bekanntgeworden.Such a holder is, for example, by US 5,054,733 known.
Es ist eine Vielzahl derartiger Halter, die auch als "Cup­ holder" bezeichnet werden, mit einer beispielsweise topfför­ migen Behälteraufnahme für Tassen, Becher, Getränkedosen usw. bekannt. Diese bekannten Halter weisen vorzugsweise mehrere, über den Umfang verteilt angeordnete Haltebacken auf, die jeweils von einem Federelement in die Behälterauf­ nahme hineingedrückt werden und an einer Umfangsfläche des aufgenommenen Getränkebehälters anliegen, um diesem Halt in der Behälteraufnahme zu geben.There is a variety of such holders, also called "Cups holder "are referred to, for example with a pot container holder for cups, mugs, beverage cans etc. known. These known holders preferably have several holding jaws distributed over the circumference on, each of a spring element in the container be pressed in and on a peripheral surface of the included beverage container to hold this in the container receptacle.
Bei dem aus US 5,054,733 bekannten Halter ist als Haltebacke ein Klemmelement vorgesehen, das zum Festspannen eines in die Behälteraufnahme eingeführten Getränkebehälters betätigt werden kann. Dazu ist ein die Behälteraufnahme umgehendes Ringelement vorgesehen, das um eine vertikale Achse ver­ schwenkbar am Behältergehäuse gelagert ist. Das Klemmelement ist durch zwei miteinander schwenkbar verbundene Schenkel gebildet, von denen der eine ortsfest um eine vertikale Ach­ se verschwenkbar am Haltergehäuse und der andere ebenfalls um eine vertikale Achse verschwenkt im Ringelement gelagert ist. Indem das Ringelement durch einen Benutzer relativ zum Behältergehäuse verdreht wird, wird der Abstand zwischen den beiden gelagerten Schenkelenden des Klemmelements verklei­ nert oder vergrößert, so daß das Klemmelement entsprechend weit in die Behälteraufnahme hineinragt. Erst wenn der auf­ genommene Behälter auf dem Boden des bekannten Halters steht, werden die um den Umfang der Behälteraufnahme ver­ teilt angeordneten Klemmelemente in Anlage an den Getränke­ behälter ausgefahren und wird dadurch das Ringelement betä­ tigt. Bei diesem bekannten Halter ist somit zum Halten eines eingeführten Getränkebehälters eine manuelle Betätigung er­ forderlich, und außerdem können sich die Klemmelemente nicht optimal an unterschiedliche Außenumfangskonturen von ver­ schiedenen Getränkebehältern anpassen.In the holder known from US 5,054,733 is as a holding jaw a clamping element is provided, which for tightening a actuated the container receptacle of the inserted beverage container  can be. This is a bypassing the container receptacle Ring element provided that ver about a vertical axis is pivotally mounted on the container housing. The clamping element is through two pivotally connected legs formed, one of which is stationary around a vertical axis se pivotable on the holder housing and the other also pivoted about a vertical axis in the ring element is. By the ring member by a user relative to the Container housing is rotated, the distance between the the two stored leg ends of the clamping element nert or enlarged, so that the clamping element accordingly protrudes far into the container receptacle. Only when the on taken containers on the bottom of the known holder stands around the circumference of the container receptacle divides arranged clamping elements into contact with the drinks container extended and the ring element is thereby actuated Untitled. In this known holder is thus for holding one imported beverage container manual operation required, and also the clamping elements can not optimal to different outer circumference contours of ver adapt different beverage containers.
Weiterhin ist aus der nachveröffentlichten DE 296 06 583 U1 ein Halter mit vier Haltebacken bekannt, von denen jede eine obere und eine un­ tere Haltefläche mit jeweils unterschiedlichen radialen Ab­ ständen zu der Mitte der Behälteraufnahme aufweist, um ver­ schiedene Getränkebehälter mit unterschiedlichen Durchmes­ sern aufnehmen zu können. Die Haltebacken sind im Bereich ihrer oberen und ihrer unteren Haltefläche jeweils über ein Schwenk- und Linearlager sowohl schwenkbar als auch ver­ schiebbar gelagert. Wird ein Getränkebecher über die oberen Halteflächen gehalten, so verschwenken die Haltebacken um das untere Schwenklager, wobei sie gleichzeitig im Bereich ihrer oberen Haltefläche durch das obere Linearlager geführt sind. Wird hingegen ein Getränkebehälter über die unteren Halteflächen gehalten, so verschwenken die Haltebacken ent­ sprechend um das obere Schwenklager, wobei sie gleichzeitig im Bereich ihrer unteren Haltefläche durch das untere Li­ nearlager geführt sind. Die Haltebacken können sich zwar un­ terschiedlichen Durchmessern von verschiedenen Getränkebe­ hältern anpassen, nicht aber deren z. B. konischer Außenum­ fangskontur, was zur Sicherstellung einer möglichst großflä­ chigen Anlage- oder Haltefläche wünschenswert ist.Furthermore, from post-published DE 296 06 583 U1 is a holder with four Holding jaws known, each an upper and an un tere holding surface with different radial Ab stands to the center of the container receptacle to ver different beverage containers with different diameters to be able to record. The holding jaws are in the area their upper and lower holding surfaces each over a Swivel and linear bearings both swiveling and ver slidably mounted. Place a drink cup over the top Holding surfaces held, the holding jaws pivot around the lower pivot bearing, while being in the area  their upper holding surface through the upper linear bearing are. If, on the other hand, a beverage container is placed over the lower one Holding surfaces held, so pivot the jaws ent talking about the upper swivel bearing, being simultaneously in the area of their lower holding surface through the lower Li near camp are managed. The holding jaws can un different diameters of different drinks adjust halters, but not their z. B. conical exterior catch contour, what to ensure the largest possible area other contact or holding surface is desirable.
Es ist daher die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, einen Halter der eingangs genannten Art dahingehend weiterzubil­ den, daß sich die Haltefläche seiner mindestens einen Halte­ backe an unterschiedliche Außenumfangskonturen verschiedener Getränkebehälter individuell anpassen kann und daß das Fest­ halten eines Getränkebehälters in der Behälteraufnahme ohne weitere manuelle Betätigung möglich ist.It is therefore the object of the present invention, a To continue holder of the type mentioned in the beginning that the holding surface of his at least one holding bake on different outer peripheral contours of different Can customize beverage containers and that the feast holding a beverage container in the container receptacle without further manual operation is possible.
Diese Aufgabe wird bei einem Halter mit den Merkmalen des Oberbegriffs des Patentanspruchs erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß jede Haltebacke jeweils von einem an einem Halteelement abge­ stützten Federmittel nach oben beaufschlagt ist und jeweils um einen Lagerbolzen nach unten verschwenkbar an dem in die Behälteraufnahme hineinragenden Ende des Halteelements gela­ gert ist, welches anderenends gegen die Wirkung eines am Haltergehäuse abgestützten Federmittels nach unten auf­ schwenkbar am Haltergehäuse gelagert ist, wobei die Schwenk­ achsen der Haltebacke und des Halteelements parallel zuein­ ander verlaufen.This object is achieved in a holder with the features of the preamble of claim according to the invention in that each Holding jaw each abge on a holding element supported spring means is applied upwards and each can be pivoted downwards by a bearing pin on the in the Container receptacle protruding end of the holding element gela is what, on the other hand, against the effect of a Holder housing supported spring means down is pivotally mounted on the holder housing, the pivot axes of the holding jaw and the holding element parallel to each other other run.
Durch die erfindungsgemäß doppelt schwenkbar gelagerte Hal­ tebacke wird beim Einführen eines Getränkebehälters in die Behälteraufnahme durch Verschwenken des Halteelements die Haltebacke auf den Durchmesser des Getränkebehälters nach außen verschwenkt, während sie sich gleichzeitig durch Ver­ schwenken gegenüber dem Halteelement an die Außenumfangskon­ tur des Getränkebehälters anpassen kann. Vorzugsweise sind mindestens drei solcher Haltebacken um den Umfang der Behäl­ teraufnahme verteilt angeordnet, die sich unabhängig vonein­ ander an die jeweilige Außenkontur eines Getränkebehälters anpassen. Durch das am Haltergehäuse abgestützte Federmittel befindet sich das Halteelement immer in seiner zur Aufnahme eines Getränkebehälters bereiten Ausgangsstellung.By means of the Hal, which is mounted so that it can pivot twice tebacke is when inserting a beverage container into the Container receptacle by pivoting the holding element  Holding jaw to the diameter of the beverage container panned outside, while at the same time ver pivot against the holding element to the outer circumference can adapt the beverage container. Are preferred at least three such holding jaws around the circumference of the container distributed recording arranged independently of one another other to the respective outer contour of a beverage container to adjust. Through the spring means supported on the holder housing the holding element is always in its position of a beverage container prepare starting position.
Als vorteilhafte Weiterbildung dieser Ausführungsform ist vorgesehen, daß die Schwenkbewegung des Halteelements nach oben durch mindestens einen mit dem Haltergehäuse zusammen­ wirkenden Anschlag begrenzt ist. So kann sichergestellt wer­ den, daß die Haltefläche der Haltebacke in der Ausgangsstel­ lung unter einem bestimmten Winkel, z. B. 45°, in Aufnahme­ richtung der Behälteraufnahme zuläuft.As an advantageous development of this embodiment provided that the pivoting movement of the holding element after at the top by at least one with the holder housing acting stop is limited. So who can be ensured that the holding surface of the holding jaw in the starting position development at a certain angle, e.g. B. 45 °, in recording the direction of the container intake is running.
Ein Getränkebehälter ist entgegen der Rückstellkraft der über die beiden Federmittel in die Behälteraufnahme gedrück­ ten Haltebacke in die Aufnahme einzuführen bzw. in dieser gehalten. Zur Vergrößerung ihrer Haltekraft kann die mit ei­ nem Getränkebehälter zusammenwirkende Haltefläche der Halte­ backe reibungserhöhend ausgebildet, z. B. mit einem entspre­ chenden Gummibelag versehen sein.A beverage container is against the restoring force of the press the two spring means into the container receptacle Insert the holding jaw into or into the holder held. To increase their holding force, the egg Holding surface of the holding means interacting with a beverage container cheek designed to increase friction, z. B. with a correspond appropriate rubber covering.
Wenn dabei die Schwenkbewegung der Haltebacke nach oben be­ grenzt ist, ist auch die Ausgangsstellung der Haltebacke ge­ genüber dem Halteelement definiert vorgegeben. If the pivoting movement of the holding jaw upwards is limited, the starting position of the holding jaw is ge predefined in relation to the holding element.  
Bei besonders vorteilhaften Ausführungsformen der Erfindung ist jedes Federmittel als Schenkelfeder ausgebildet, wobei zwecks Reduzierung der Einzelteile des Halters die beiden als Schenkelfeder ausgebildeten Federmittel auch einstückig aus einem gemeinsamen Federdraht gebildet sein können.In particularly advantageous embodiments of the invention each spring means is designed as a leg spring, wherein to reduce the number of parts of the holder the two spring means designed as a leg spring also in one piece can be formed from a common spring wire.
Zur Verbesserung ihrer Haltewirkung weist jede Haltebacke in weiterer bevorzugter Ausführungsform in Aufnahmerichtung der Behälteraufnahme vor und hinter ihrer Lagerung am Halteele­ ment jeweils eine Haltefläche mit in Aufnahmerichtung unter­ schiedlichen Anlagekonturen auf. Eine solche Haltebacke kann auch bei komplizierter Außenumfangskontur eines Getränkebe­ hälters mit ihren beiden Halteflächen auf dessen Außenum­ fangsfläche wirken und so den Getränkebehälter über eine Zwei-Punkt-Lagerung in der Behälteraufnahme halten, so daß gegenüber einer Haltebacke mit nur einer Haltefläche, d. h. bei einer Ein-Punkt-Lagerung des Getränkebehälters, die Wirkfläche verdoppelt werden kann.To improve their holding effect, each holding jaw has another preferred embodiment in the receiving direction of the Container receptacles in front of and behind their storage on the holding element ment each a holding surface with in the receiving direction different system contours. Such a holding jaw can even with a complicated outer contour of a beverage with their two holding surfaces on the outside catch area and so the beverage container over a Keep two-point storage in the container holder so that compared to a holding jaw with only one holding surface, d. H. with a one-point storage of the beverage container, the Effective area can be doubled.
Um einen Getränkebehälter innerhalb der Behälteraufnahme zentriert zu halten, sind vorzugsweise mehrere, vorzugsweise drei, vier oder fünf Haltebacken gleichmäßig um den Umfang der Behälteraufnahme am Haltergehäuse verteilt angeordnet.To a beverage container within the container receptacle keep centered are preferably several, preferably three, four or five holding jaws evenly around the circumference the container receptacle is distributed on the holder housing.
Weitere Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der Be­ schreibung und der Zeichnung.Further advantages of the invention result from the Be writing and drawing.
Die gezeigten und beschriebenen Ausführungsformen sind nicht als abschließende Aufzählung zu verstehen, sondern haben vielmehr beispielhaf­ ten Charakter für die Schilderung der Erfindung.The shown and The embodiments described are not intended to be final Understand enumeration, but rather have exemplary th character for the description of the invention.
Es zeigt:It shows:
Fig. 1 eine perspektivische Ansicht schräg von oben auf den erfindungsgemäßen Halter; Figure 1 is a perspective view obliquely from above of the holder according to the invention.
Fig. 2 eine perspektivische Seitenansicht schräg von unten auf den Halter der Fig. 1; und FIG. 2 shows a perspective side view obliquely from below onto the holder of FIG. 1; and
Fig. 3 einen Längsschnitt des in den Fig. 1 und 2 gezeig­ ten Halters im Bereich zweier am Halter gegenüber­ liegend angeordneter Haltebacken in ihrer zur Auf­ nahme eines Getränkebehälters bereiten Ausgangs­ stellung. Fig. 3 is a longitudinal section of the gezeig th in Figs. 1 and 2 in the region of two holder on the holder oppositely disposed holding jaws in their acquisition of a beverage container on to prepare starting position.
Die Figuren der Zeichnung zeigen den erfindungsgemäßen Ge­ genstand teilweise stark schematisiert und sind nicht maß­ stäblich zu verstehen.The figures of the drawing show the Ge according to the invention The subject is partly highly schematic and is not measured to understand literally.
Der in der Zeichnung dargestellte Halter 1 zum Einstellen eines Getränkebehälters (nicht dargestellt) wie z. B. einer Tasse, eines Bechers oder einer Getränkedose ist zum Einbau in ein Kraftfahrzeug vorgesehen. Er weist eine durch ein nach oben offenes Haltergehäuse 2 mit Boden 3 definierte Be­ hälteraufnahme 4 auf, die im Ausführungsbeispiel in Aufnah­ merichtung 5 (Fig. 3) der Behälteraufnahme 4 konisch zu­ läuft.The holder 1 shown in the drawing for setting a beverage container (not shown) such. B. a cup, a mug or a beverage can is provided for installation in a motor vehicle. It has a container housing 4 defined by an upwardly open holder housing 2 with base 3 , which in the exemplary embodiment in the receiving direction 5 ( FIG. 3) of the container holder 4 is tapered.
In Öffnungen 6 der Umfangswand des Haltergehäuses 2 sind vier Haltebacken 7 über den Umfang verteilt angeordnet. Je­ dee Haltebacke 7 ist an dem in die Behälteraufnahme 4 hin­ einragenden einen Ende eines Halteelements 8 schwenkbar ge­ lagert, dessen anderes Ende seinerseits am Haltergehäuse 2 schwenkbar gelagert ist. Dazu sind an der Unterseite eines Außenrands 9 des Haltergehäuses 2 jeweils zwei Lagerstege 10 vorgesehen, zwischen denen das Halteelement 8 mittels eines Lagerbolzens 11 schwenkbar gelagert ist. Der Lagerbolzen 11 kann entweder ein separates Teil oder am Halteelement 8 an­ gespritzt sein. Über ein am Haltergehäuse 2 abgestütztes Fe­ dermittel 12 in Form einer Schenkelfeder ist das Halteele­ ment 8 entgegen der Aufnahmerichtung 5 in die in Fig. 3 ge­ zeigte zur Aufnahme eines Getränkebehälters bereite Aus­ gangsstellung beaufschlagt, in der das Halteelement 8 über zwei die Schwenkbewegung begrenzende Anschläge 13 von außen am Haltergehäuse 2 anliegt.In openings 6 of the peripheral wall of the holder housing 2 , four holding jaws 7 are arranged distributed over the circumference. Depending on the holding jaw 7 , one end of a holding element 8 , which projects into the container receptacle 4 , is pivotably supported, the other end of which is in turn pivotally mounted on the holder housing 2 . For this purpose, two bearing webs 10 are provided on the underside of an outer edge 9 of the holder housing 2 , between which the holding element 8 is pivotably mounted by means of a bearing pin 11 . The bearing pin 11 can either be a separate part or be molded onto the holding element 8 . About a supported on the holder housing 2 Fe dermittel 12 in the form of a leg spring is the holding element 8 counter to the receiving direction 5 in the ge shown in Fig. 3 for receiving a beverage container ready from the initial position, in which the holding element 8 via two stops limiting the pivoting movement 13 abuts the holder housing 2 from the outside.
Die Haltebacken 7 sind ihrerseits am jeweiligen Halteele­ ment 8 mittels eines Lagerbolzens 14 schwenkbar gelagert, wobei auch die Haltebacken 7 jeweils über ein am Halteele­ ment 7 abgestütztes Federmittel 15 in Form einer Schenkelfe­ der entgegen der Aufnahmerichtung 5 in die Behälteraufnah­ me 4 hineingedrückt sind. Diese in der Zeichnung gezeigte Ausgangsstellung der Haltebacken 7 ist gemäß Fig. 3 durch ihre Anlage an der oberen Wandung der Öffnungen 6 definiert, wobei die Halteflächen 16 der Haltebacken 7 in dieser Aus­ gangsstellung unter einem Winkel von 45° in der Aufnahme­ richtung 5 auf die Mitte der Behälteraufnahme 4 zulaufen.The holding jaws 7 are in turn pivotally mounted on the respective holding element 8 by means of a bearing bolt 14 , the holding jaws 7 also being pressed into the container receptacle 4 by means of a spring means 15 supported on the holding element 7 in the form of a thigh that counter to the receiving direction 5 . This starting position of the holding blocks 7 shown in the drawing is shown in FIG. Defined by their abutment against the upper wall of the openings 6 3, wherein the holding surfaces 16 of the holding jaws 7 in this from gear position at an angle of 45 ° in the recording device 5 to the Run in the middle of the container holder 4 .
Durch diese doppelt schwenkbar gelagerten Haltebacken 7 wer­ den beim Einführen eines Getränkebehälters in Aufnahmerich­ tung 5 in die Behälteraufnahme 4 durch Verschwenken der Hal­ teelemente 8 um die Lagerbolzen 10 entgegen der Rückstell­ kraft des Federmittels 12 die Haltebacken 7 auf den Durch­ messer des Getränkebehälters nach außen verschwenkt, während sie sich gleichzeitig durch Verschwenken gegenüber dem je­ weiligen Halteelement 8 entgegen der Rückstellkraft des Federmittels 15 auch an die Außenumfangskontur des Getränkebe­ hälters anpassen.Through these double pivoted mounting jaws 7 who the device when inserting a beverage container in Aufnahmerich 5 in the container receptacle 4 by pivoting the Hal teelemente 8 about the bearing pin 10 against the restoring force of the spring means 12, the holding jaws 7 on the diameter of the beverage container to the outside , while at the same time by pivoting relative to the respective holding element 8 against the restoring force of the spring means 15 also adapt to the outer peripheral contour of the beverage container.
Zur Verbesserung ihrer Haltewirkung können die Haltebacken 7 in Aufnahmerichtung 5 vor und hinter ihrer Lagerung am Hal­ teelement 8 jeweils eine Haltefläche mit in Aufnahmerich­ tung 5 unterschiedlichen Anlagekonturen aufweisen, was in der Zeichnung jedoch nicht dargestellt ist.To improve their holding effect, the holding jaws 7 in the receiving direction 5 in front of and behind their storage on the hal teelement 8 each have a holding surface with device 5 in Aufnahmerich device contours, which is not shown in the drawing.

Claims (7)

1. Halter (1) für einen Getränkebehälter, mit einer nach oben offenen Behälteraufnahme (4) für den Getränkebe­ hälter und mit mindestens einer in die Behälteraufnahme (4) einschwenkbaren Haltebacke (7), dadurch gekennzeichnet, daß jede Haltebacke (7) jeweils von einem an einem Hal­ teelement (8) abgestützten Federmittel (15) nach oben beaufschlagt ist und jeweils um einen Lagerbolzen (14) nach unten (Aufnahmerichtung (5) der Behälteraufnahme (4)) verschwenkbar an dem in die Behälteraufnahme (4) hineinragenden Ende des Halteelements (8) gelagert ist, welches anderenends gegen die Wirkung eines am Halter­ gehäuse (2) abgestützten Federmittels (12) nach unten aufschwenkbar am Haltergehäuse (2) gelagert ist, wobei die Schwenkachsen (Lagerbolzen (11 und 14)) der Halte­ backe (7) und des Halteelements (8) parallel zueinander verlaufen.1. holder ( 1 ) for a beverage container, with an upwardly open container receptacle ( 4 ) for the beverage container and with at least one in the container receptacle ( 4 ) pivotable holding jaw ( 7 ), characterized in that each holding jaw ( 7 ) each of a supported on a Hal teelement ( 8 ) supported spring means ( 15 ) upwards and in each case by a bearing pin ( 14 ) downwards (receiving direction ( 5 ) of the container receptacle ( 4 )) pivotable at the end of the projecting into the container receptacle ( 4 ) the holding element is mounted (8) which is mounted at the other against the action of the housing on the holder (2) supported spring means (12) downwardly pivoted open on the holder housing (2), wherein the pivot axis (bearing pin (11 and 14)) cheek of the holding ( 7 ) and the holding element ( 8 ) run parallel to one another.
2. Halter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Schwenkbewegung des Halteelements (8) nach oben durch mindestens einen mit dem Haltergehäuse (2) zusammenwir­ kenden Anschlag (13) begrenzt ist.2. Holder according to claim 1, characterized in that the pivoting movement of the holding element ( 8 ) upwards by at least one with the holder housing ( 2 ) cooperating stop ( 13 ) is limited.
3. Halter nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Schwenkbewegung der Haltebacke (7) nach oben begrenzt ist. 3. Holder according to claim 1 or 2, characterized in that the pivoting movement of the holding jaw ( 7 ) is limited upwards.
4. Halter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß jedes Federmittel (12, 15) als Schenkelfeder ausgebildet ist.4. Holder according to one of the preceding claims, characterized in that each spring means ( 12 , 15 ) is designed as a leg spring.
5. Halter nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden als Schenkelfedern ausgebildeten Federmittel (12, 15) einstückig aus einen gemeinsamen Federdraht gebildet sind.5. Holder according to claim 4, characterized in that the two spring means designed as leg springs ( 12 , 15 ) are integrally formed from a common spring wire.
6. Halter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß jede Haltebacke (7) in Aufnahme­ richtung (5) der Behälteraufnahme (4) vor und hinter ihrer Lagerung am Halteelement (8) jeweils eine Halte­ fläche (16) mit in Aufnahmerichtung (5) unterschiedli­ chen Anlagekonturen aufweist.6. Holder according to one of the preceding claims, characterized in that each holding jaw ( 7 ) in the receiving direction ( 5 ) of the container receptacle ( 4 ) before and after its storage on the holding element ( 8 ) each have a holding surface ( 16 ) with in the receiving direction ( 5 ) has various plant contours.
7. Halter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch kennzeichnet, daß mehrere Haltebacken (8) gleichmäßig um den Umfang der Behälteraufnahme (4) verteilt am Hal­ tergehäuse (2) angeordnet sind.7. Holder according to one of the preceding claims, characterized in that a plurality of holding jaws ( 8 ) evenly distributed around the circumference of the container receptacle ( 4 ) on the Hal tergehäuse ( 2 ) are arranged.
DE1997129689 1997-07-11 1997-07-11 Holder for a beverage container Expired - Fee Related DE19729689C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997129689 DE19729689C2 (en) 1997-07-11 1997-07-11 Holder for a beverage container

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997129689 DE19729689C2 (en) 1997-07-11 1997-07-11 Holder for a beverage container
JP10194562A JP2915403B2 (en) 1997-07-11 1998-07-09 Drink container holder

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19729689A1 DE19729689A1 (en) 1999-01-14
DE19729689C2 true DE19729689C2 (en) 2002-07-11

Family

ID=7835360

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997129689 Expired - Fee Related DE19729689C2 (en) 1997-07-11 1997-07-11 Holder for a beverage container

Country Status (2)

Country Link
JP (1) JP2915403B2 (en)
DE (1) DE19729689C2 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1897748A3 (en) * 2006-09-09 2008-11-19 Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH Retaining jaws for devices for holding beverage cans
CN103735096A (en) * 2013-12-20 2014-04-23 吴江华诚复合材料科技有限公司 Flowerpot support
DE102018100505A1 (en) 2018-01-11 2019-07-11 Dr. Ing. H.C. F. Porsche Aktiengesellschaft holder

Families Citing this family (22)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8360379B2 (en) * 1999-07-16 2013-01-29 Porcelli Joseph E Car and truck beverage holder
DE10043720B4 (en) * 2000-09-04 2010-09-16 Volkswagen Ag Holder for vessels
JP4596564B2 (en) * 2000-11-07 2010-12-08 株式会社ニフコ Cup holder
DE20108250U1 (en) * 2001-05-16 2002-09-19 Fischer Artur Werke Gmbh Cup holder for a tailored bottle
DE10161122C2 (en) 2001-12-12 2003-10-23 Preh Elektro Feinmechanik Holder for hollow vessels, in particular for beverage containers
DE10206267A1 (en) * 2002-02-15 2003-08-28 Fischer Automotive Sys Gmbh Holder for a beverage container
DE20218745U1 (en) * 2002-12-04 2004-04-08 Fischer Automotive Systems Gmbh Holder for a beverage container
DE102004003349B4 (en) * 2004-01-22 2015-07-23 Lisa Dräxlmaier GmbH Cupholder with 2-way compensation
KR100600131B1 (en) 2004-10-02 2006-07-13 현대자동차주식회사 Cup holder for vehicle
KR100634653B1 (en) 2004-11-24 2006-10-16 현대자동차주식회사 A cup holder which has cup support-bar assembly structure
DE102005003078B4 (en) * 2005-01-22 2010-01-28 Audi Ag Cup holder for motor vehicles
DE102005008626B4 (en) * 2005-02-25 2008-04-03 Dr. Schneider Kunststoffwerke Gmbh Device for holding beverage cans, drinking bottles or similar containers
DE102005039260B4 (en) * 2005-08-19 2010-12-23 Dr. Schneider Kunststoffwerke Gmbh Device for holding beverage cans, drinking bottles or similar containers
DE202007018119U1 (en) 2007-09-21 2008-03-13 Dr. Schneider Kunststoffwerke Gmbh Device for holding beverage containers
JP4863983B2 (en) * 2007-12-13 2012-01-25 株式会社堀場製作所 Test tube holder and sample suction device
DE102007061042B4 (en) 2007-12-18 2018-12-13 Fischer Automotive Systems Gmbh & Co. Kg Holder for a beverage container
DE102009035694B4 (en) 2009-07-30 2011-12-22 F.S. Fehrer Automotive Gmbh Armrest with drinking vessel holder
JP2011255699A (en) * 2010-06-04 2011-12-22 Honda Motor Co Ltd Cup holder
WO2012083367A1 (en) * 2010-12-22 2012-06-28 Go Forwards Co Pty Ltd Crutch holder
CN107531174B (en) * 2015-05-07 2019-10-01 本田技研工业株式会社 Container holder
KR101660485B1 (en) * 2015-05-12 2016-09-29 엔피씨(주) injection apparatus for beverage
KR101842628B1 (en) * 2016-03-15 2018-03-27 박준규 Holder for container carbonated drink

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5054733A (en) * 1990-02-14 1991-10-08 Shields Michael P Container support device
US5071096A (en) * 1991-01-29 1991-12-10 Cobbs Manufacturing Co. Drink container stabilizing device
DE4224701A1 (en) * 1992-07-25 1994-01-27 Euwe Eugen Wexler Gmbh Holder for drink container for use in vehicle - has circular gripping section with inwardly projecting deflectable flaps having radial extension of 20-30 per cent of inner holder radius
DE19546126A1 (en) * 1995-12-11 1997-06-12 Happich Gmbh Gebr Beverage container holder for motor vehicle
DE29606583U1 (en) * 1996-04-11 1997-10-09 Fischer Artur Werke Gmbh Holder for a beverage container

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5054733A (en) * 1990-02-14 1991-10-08 Shields Michael P Container support device
US5071096A (en) * 1991-01-29 1991-12-10 Cobbs Manufacturing Co. Drink container stabilizing device
DE4224701A1 (en) * 1992-07-25 1994-01-27 Euwe Eugen Wexler Gmbh Holder for drink container for use in vehicle - has circular gripping section with inwardly projecting deflectable flaps having radial extension of 20-30 per cent of inner holder radius
DE19546126A1 (en) * 1995-12-11 1997-06-12 Happich Gmbh Gebr Beverage container holder for motor vehicle
DE29606583U1 (en) * 1996-04-11 1997-10-09 Fischer Artur Werke Gmbh Holder for a beverage container

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1897748A3 (en) * 2006-09-09 2008-11-19 Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH Retaining jaws for devices for holding beverage cans
CN103735096A (en) * 2013-12-20 2014-04-23 吴江华诚复合材料科技有限公司 Flowerpot support
DE102018100505A1 (en) 2018-01-11 2019-07-11 Dr. Ing. H.C. F. Porsche Aktiengesellschaft holder

Also Published As

Publication number Publication date
JPH1170831A (en) 1999-03-16
DE19729689A1 (en) 1999-01-14
JP2915403B2 (en) 1999-07-05

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69628699T2 (en) Cup holder for a closed space
EP0976609B1 (en) Folding table to attach to the rear part of a backrest of a passenger seat in a bus or in an aircraft
DE60008769T2 (en) DONOR
EP0254808B1 (en) Headrest for automotive vehicles, adjustable in height and inclination, provided with a central window
EP1930084B1 (en) Vent for the gravity cup of a paint spray gun
DE60133073T2 (en) Dispensing unit for the simultaneous dispensing of two products
EP1556246B1 (en) Drinks holder
DE60015798T2 (en) DONOR
DE69531195T2 (en) SELF-CLOSING DISPENSING VALVE
EP1638802B1 (en) Child seat
EP2477844B1 (en) One-piece plastic-clamp device for a holder of beverage containers
DE3716288C2 (en)
DE102005023890B4 (en) Position adjustment mechanism for vehicle armrests
EP0730995B1 (en) Support for a beverage container
DE69908135T2 (en) A tilt adjustment mechanism
EP0697308B1 (en) Device for holding two drink containers in the centre console of a motor vehicle
DE19700946B4 (en) Tank cap for a filler opening of a fuel tank
EP1508538A1 (en) Receptacle, e.g. refuse receptacle
DE3333029C2 (en)
DE4418357A1 (en) Interior rear view mirror for vehicles
EP1277613A2 (en) Holder for beverage containers
DE3926248C1 (en)
DE4091689C1 (en)
EP2285703B1 (en) Push-pull closure for a drink container
DE69828209T2 (en) Flanschreformierung

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20110201