DE19721030C1 - Device for guiding a medical probe - Google Patents

Device for guiding a medical probe

Info

Publication number
DE19721030C1
DE19721030C1 DE1997121030 DE19721030A DE19721030C1 DE 19721030 C1 DE19721030 C1 DE 19721030C1 DE 1997121030 DE1997121030 DE 1997121030 DE 19721030 A DE19721030 A DE 19721030A DE 19721030 C1 DE19721030 C1 DE 19721030C1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
probe
module
rinsing
channel
receiving element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1997121030
Other languages
German (de)
Inventor
Manfred Selig
Rudolf Ullrich
Albert Dr Linder
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Forschungszentrum Karlsruhe GmbH
Original Assignee
Forschungszentrum Karlsruhe GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/0058Suction-irrigation systems
    • A61M1/0064Handpieces therefor
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B1/00Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor
    • A61B1/12Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor with cooling or rinsing arrangements

Abstract

The invention relates to a device for guiding a medical probe for body cavities, comprising devices for rinsing and for sucking off rinsing liquids, and a housing. Said housing has connections for the rinsing and aspiration tubes and a guiding channel for inserting and fixing the probe. The inventive device comprises an upper module (I), a lower module (II) and an inner module (III) which are assembled to form an operating handle. Said modules can be detached from each other. The inner module (III) consists of two flexible hoses (4) for rinsing and for sucking off rinsing liquids, each hose having a connecting piece (5) at the proximal end and a bent bridging piece (6) at the distal end, and is configured as a disposable part. Sliders (10) are provided on the upper module (I) for regulating the rate of flow in the hoses. The lower module (II) has a longitudinal channel (9) which accommodates a probe-receiving element (36). Said probe-receiving element can be adjusted by moving it longitudinally from the proximal end, and has a longitudinal cavity (52) through which the probe (43) is passed. Another, manually operated slide is provided on the upper module (I) for moving the probe-receiving element (36) and the longitudinal channel (9) is open at the distal end to the aspiration channel (7) of the bent bridging piece (6), a seal being created in relation to the probe-receiving element (36).

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Führen einer medizinischen Sonde für Körperhöhlen mit einem Gehäuse aus mehreren, zu einem Handgriff zusammengesetzten und wieder voneinander trennbaren Moduln, welches Anschlüsse für die Spül- und Saugleitungen sowie einen Führungskanal für die darin verschieb- und feststellbare Sonde, sowie Einrichtungen zum Spülen und Absaugen von Spülflüssigkeiten aufweist. The present invention relates to a device for guiding a medical probe for body cavities with a housing made of several assembled to a handle and again separable modules which ports for the rinsing and suction and a guide channel for the displaceable therein and lockable probe, and comprising means for irrigation and aspiration of irrigation fluids.

Die Erfindung befasst sich mit der Führung von Sonden, z. The invention is concerned with the management of probes, eg. B. Laser-, Koagulations-, Argon- oder Klebesonden und anderen, bei gleichzeitigem Spülen und Saugen von Spülflüssigkeiten durch oder an dem Schaft der Sonde. B. laser, coagulation, argon or adhesive probes and other, wherein simultaneous rinsing and sucking of irrigation fluids or on the shaft of the probe. Dabei führt erst die ge meinsame Anwendung der Sonden mit Spülung und Saugen zu den bestmöglichen Arbeitsergebnissen. Here, only the Since they share use of probes with flushing and sucking leads to the best possible work results. Zum Beispiel verhindert das Spülen beim bipolaren Koagulieren weitgehend eine Karbonisie rung. For example, the purging prevents the bipolar coagulation largely a Karbonisie tion. Auch kann ein Laserstrahl auf einem Wasserstrahl geführt werden. Also, a laser beam can be guided on a water jet. Dazu sollte jedoch die Möglichkeit vorhanden sein, die Regelung der Spülung zusammen mit der Sondenführung an der Sondenhalterung selbst vornehmen zu können. This, however, the possibility should exist to carry out the regulation of the mud, together with the probe guide to the probe holder itself.

Aus der DE 41 19 592 A1 und der DE 43 21 110 A1 sind Vorrich tungen der eingangs erwähnten Art, die modulartig zusammenge setzt sind, bekannt. From DE 41 19 592 A1 and DE 43 21 110 A1 are Vorrich obligations of the type mentioned, which together amount modular manner are set, known. Die Handhabung und die Reinigung der Ge räte werfen jedoch gewisse Probleme auf. However, the handling and cleaning of Ge councils raise certain problems. Weitere Vorrichtungen sind aus der WO 94/08638 A2 und aus der US 5 273 524 A bekannt, die aus einem größeren, im wesentlichen untrennbaren Teil be stehen. Further devices are known from WO 94/08638 A2 and known 5,273,524 A, from US, are the be from a larger, essentially inseparable part. Diese Geräte sind durch ihre schlechte Reinigungsmög lichkeit und den komplizierten Innenaufbau für einen Dauer gebrauch schlecht geeignet. These devices are friendliness by their poor Reinigungsmög and the complicated internal structure for continuous use ill-suited.

Aus der WO 94/05200 A1 ist weiterhin eine Vorrichtung zum Saugen und Spülen bekannt. From WO 94/05200 A1 a device for suction and irrigation is also known. Die Mengenregelung der Spül- und der Saug flüssigkeit erfolgt dabei jedoch außerhalb der Vorrichtung in einer getrennten Pumpapparatur. However, the amount of control of the irrigation and the suction fluid takes place outside the device in a separate pumping apparatus. Direkt mit der Vorrichtung selbst ist keine Regelung möglich, so daß die gleichzeitige Betätigung aller Funktionen relativ umständlich ist. Directly to the device itself, no control is possible, so that the simultaneous actuation of all functions is relatively cumbersome. Desweite ren muß die gesamte kontaminierte Vorrichtung nach einmaligem Gebrauch entweder aufwendig gereinigt und desinfiziert oder als Ganzes weggeworfen werden. Desweite ren has to be contaminated, the entire device consuming either cleaned after a single use and disinfected or disposed of as a whole.

Eine reine Spülvorrichtung für chirurgische Zwecke ist aus der EP 642 800 A1 bekannt, bei welcher ein das Spülmedium führender elastischer Schlauch durch nicht arretierbare Drucktaster ab klemmbar ist. A pure rinsing device for surgical purposes is known from EP 642 800 A1, in which a leading the flushing medium elastic tube is by non-lockable pushbutton from clamped. Die Vorrichtung kann jedoch nicht ohne weiteres mit den obengenannten Instrumenten kombiniert werden, opera tive Maßnahmen sind mit ihr nicht möglich und auch nicht beab sichtigt. However, the device can not be readily combined with the above instruments, opera tive measures are not possible with her and also not taken beab.

Ausgehend von diesem Stand der Technik hat die vorliegende Er findung zur Aufgabe, eine Vorrichtung der erwähnten Art zu schaffen, mit der sich die Mengenregelung des Saug- und des Spülvorganges auf einfache Weise an der Vorrichtung selbst durchführen lässt. Starting from this prior art, the present invention It mission is to provide a device of the kind with which can be performed easily on the device itself, the volume control of the suction and the flushing process. Dabei sollte die Anzahl der kontaminierten Teile möglichst gering bleiben um den Reinigungsaufwand zu re duzieren. It should the number of contaminated parts remain as low as possible duce to the cleaning effort to re.

Zur Lösung der Aufgabe schlägt die vorliegende Erfindung die Merkmale vor, die im kennzeichnenden Teil des Anspruches 1 an geführt sind. To achieve the object, the present invention proposes the features set out in the characterizing part of claim 1 at. Weitere vorteilhafte Merkmale sind im kennzeich nenden Teil der Unteransprüche angeführt. Other advantageous features are recited in the characterizing nenden part of the dependent claims.

Einzelheiten der Erfindung werden im folgenden und anhand der Fig. 1 bis 8 näher erläutert. Details of the invention are explained in the following and with reference to FIGS. 1 to 8 in more detail. Es zeigen: Show it:

die Fig. 1 einen Querschnitt durch eine erste Ausführung der Vorrichtung, Fig. 1 shows a cross section through a first embodiment of the device,

die Fig. 2 bis 6 die Schnitte AA, BB, CC, DD und EE der Fig. 1, Figs. 2 to 6, the sections AA, BB, CC, DD and EE of FIG. 1,

die Fig. 7 die Ansicht in Richtung X auf die Fig. 1 und Fig. 7 shows the view in the direction X in FIGS. 1 and

die Fig. 8 eine zweite Ausführung der Vorrichtung. Fig. 8 shows a second embodiment of the device.

Die Figuren zeigen eine Vorrichtung zum Führen der medizini schen Sonde 43 für Körperhöhlen, welche Einrichtungen zum Spü len und Absaugen von Spülflüssigkeiten an der Sonde aufweist und die ein Gehäuse besitzt, an welchem Anschlüsse für die Spül- und Saugleitungen der Spülflüssigkeiten vorhanden sind. The figures show a device for guiding the probe 43's Medical Intern for body cavities, which means for SPC len and suction of rinsing liquids having on the probe and having a housing on which connections for the rinsing and suction of the rinsing liquids are present.

Gemäß der Fig. 1 ist die Vorrichtung aus einem oberen I, einem unteren II und einem inneren Modul III zu einem einheitlichen Handgriff 1 aus isolierendem Material zusammengesetzt, wobei die einzelnen Moduln voneinander getrennt werden können bzw. der Handgriff 1 zur Reinigung und zum Austausch von Teilen auseinandergenommen werden kann. According to FIG. 1, the device consists of an upper I, a lower II and an inner module III is assembled to form a unitary handle 1 of insulating material, whereby the individual modules can be separated from each other and the handle 1 for cleaning and replacement of can be disassembled parts. Dabei besteht der innere Mo dul III aus den zwei flexiblen Schläuchen 4 gleichen oder ver schiedenen Durchmessers für Spülen und Saugen mit je einem An schlußstück 5 am proximalen und einem abgewinkelten Übergangs stück 6 am distalen Ende der Leitungen 4 und ist als Wegwerf- oder Einmalteil ausgebildet. In this case, the inner Mo dul III from the two flexible hoses 4 identical or ver different diameter for rinsing and sucking with one to circuit piece 5 at the proximal and an angled transition piece 6 at the distal end of the leads 4 and is formed as a disposable or disposable part , Dadurch ergibt sich nach dem Trennen der Module I und II die Möglichkeit, den Modul III als leicht austauschbare Schlaucheinheit so einzulegen, daß sich nach dem Verbinden des Gehäuseoberteiles 2 vom Modul I mit dem Gehäuseunterteil 3 des Modules II ein geschlossener Handgriff ergibt, in dem die Schläuche 4 des Moduls III formschlüssig so gelagert sind, daß sich ihre axiale Lage beim Einwirken einer äußeren Kraft nicht verändert. This results after the separation of the modules I and II, the ability to insert the module III as easily replaceable tube unit, that a closed handle provides, after connecting the upper housing portion 2 by the module I to the housing lower part 3 of the module II in which tubes 4 of the module are mounted so positively locking III that their axial position upon application of an external force does not change.

Zur Regelung des Durchflusses in den Schlauchleitungen des in neren Moduls sind auf dem oberen Modul I zwei außenliegende, handbetätigbare und längsbewegliche Mengenschieber 10 angeord net, die über einen später beschriebenen Mechanismus den Quer schnitt der Schläuche 4 zur Mengensteuerung des Spül- und des Saugvorganges verengen oder erweitern können und deren Betäti gung mit Daumenschub erfolgt. To control the flow of the two external, manually operable and longitudinally movable amount slider 10 angeord net, the cross-section of a later-described mechanism of the tubes 4 to the amount of control of the irrigation and the suction process in Neren module are narrow on the upper module I in the tubing or can expand and their Actuate the supply with thumb thrust takes place.

Der untere Modul II ist von einen Längskanal 9 durchsetzt, in den eine von der proximalen Seite her längsverschieblich ver stell- und festlegbare zylinderförmige Sondenaufnahme 36 mit einer inneren Längsbohrung 52 eingeschoben ist. The lower module II is passed through by a longitudinal channel 9, in which a longitudinally displaceable ver from the proximal side actuators and fixable cylindrical probe receptacle 36 is inserted having a longitudinal inner bore 52nd Die Fig. 1 zeigt die Sondenaufnahme 36 in ihrer hinteren Position, das heisst im zurückgezogenen Zustand. Fig. 1 shows the probe receptacle 36 in its rear position, that is in the retracted state. Im vorgeschobenen Zustand liegt sie an einem Querstift 44 an, der im vorderen Teil 32 des Kanales 9 sitzt und dessen Funktion später erläutert wird. In the advanced state, it lies against a transverse pin 44 which sits in the front part 32 of the channel 9 whose function will be explained later. Zum Verschieben der Sondenaufnahme 36 im Längskanal 9 ist auf dem Oberteil 2 des oberen Moduls I ein weiterer, handbetätig ter mittlerer Schieber 46 vorhanden. To move the probe holder 36 in the longitudinal channel 9 is present on the upper part 2 of the upper module, a further I, handbetätig ter medium slider 46th Der Längskanal 9 ist an seinem distalen Ende zu dem Übertritts- und Saugkanal 7 des abgewinkelten Übergangsstückes 6 gegen die Sondenaufnahme 36 in Form des kontaminierten Raumes 38 geöffnet. The longitudinal channel 9 is open at its distal end to the Übertritts- and suction channel 7 of the angled transition piece 6 against the probe receptacle 36 in the form of the contaminated space 38th Dieser ist je doch durch die zwischen der über das Gewinde 41 in das distale Ende der Sondenaufnahme 36 eingedrehten Hohlschraube 45 und dem Längskanal 9 angeordnete, einstellbare Dichtung 37 gegen sein nach außen geöffnetes proximales Ende 53 abgedichtet. This is per but sealed from its open to the outside proximal end 53 by the between the hollow screw 36 screwed via the thread 41 in the distal end of the probe receptacle 45 and the longitudinal passage 9 is arranged, adjustable seal 37th

In die Längsbohrung 52 der Sondenaufnahme 36 ist die Sonde 43 längsverschieblich vom proximalen Ende her mit unterschiedli cher Festhaltekraft eingesteckt. In the longitudinal bore 52 of the probe receptacle 36, the probe 43 is longitudinally displaceably inserted from the proximal end with differing cher retaining force. Dabei erfolgt das Festklemmen und Dichten der Sonde 43 in der Bohrung 52 auf besondere Weise mittels einer Verspanneinrichtung 39 durch Drehen des am pro ximalen Ende der Sondenaufnahme 36 angebrachten Drehgriffes 54 im ausgebauten oder im in den Längskanal 9 eingeschobenen Zu stand. Here, the clamping and sealing of the probe 43 takes place in the bore 52 in a special way by means of a clamping device 39 by rotation of the per imum end of the probe holder 36 attached to the turning handle 54 in the removed or inserted into the longitudinal channel 9 to stand. Die Verspanneinrichtung 39 ist zur Verhinderung der Kontamination der Längsbohrung 52 am distalen Ende der Sonden aufnahme 36 angeordnet und besteht im wesentlichen aus einem ringförmigen und elastischen Einlegeteil 41 mit einer Aufnah mebohrung 42 , das in die Hohlschraube 45 um die Sonde 43 ein gelegt ist. The tensioning device 39 is receptive to prevent contamination of the longitudinal bore 52 at the distal end of the probes 36 are arranged and substantially consists of an annular and elastic insert 41 having a Recordin mebohrung 42 to the probe 43 a is placed in the hollow screw 45th Bei einer Drehung von dieser gegenüber der Sonden aufnahme 36 durch das Gewinde 40 wird das Einlegeteil 41 gegen das Distanzstück 55 in der Sondenaufnahme 36 gepreßt und seine Aufnahmebohrung 42 um die Sonde 43 je nach Drehrichtung ver engt oder erweitert. With a rotation of these probes in relation to the receptacle 36 by the thread 40, the insert 41 is pressed against the spacer 55 in the probe receptacle 36 and its receiving bore 42 around the probe 43 ver concentrated, depending on the direction of rotation or extended. Dadurch ist die Sonde 43 in der Bohrung 52 entweder frei verschiebbar oder kraftschlüssig mit der Son denaufnahme 36 verbunden. Thus, the probe 43 in the bore 52 either freely displaceable or non-positively with the denaufnahme Son 36 is connected. Dieses Verengen und Aufweiten der Aufnahmebohrung 42 ist auch bei ganz eingeschobener Sondenauf nahme 36 dadurch möglich, daß die Hohlschraube 45 an dem Quer stift 44 zur Anlage kommt und sie am Drehen hindert, während die Sondenaufnahme 36 am Drehgriff 54 verdreht wird und gegen das Einlegeteil 41 eine axiale, dieses verengende Bewegung er zeugt. This narrowing and widening of the receiving bore 42 is acquisition even when completely pushed Sondenauf 36 possible characterized in that the hollow screw 45 pin on the transverse 44 comes to bear and prevents them from turning while the probe receptacle is twisted 36 at the rotary grip 54 and against the insert 41 an axial movement of this narrowing he witnesses.

Wie bereits erwähnt, ist zum Verschieben der Sondenaufnahme 36 im Längskanal 9 auf dem Oberteil 2 des oberen Moduls I ein Schieber 46 vorhanden. To move the probe holder 36 in the longitudinal channel 9 as mentioned earlier, is on the upper part 2 of the upper module I, a slider 46 is provided. Der Schieber 46 sitzt auf einem gefe derten Stift 47 , der durch einen Schlitz 56 im Oberteil 2 zwi schen den Schlauchleitungen 4 nach unten ragt und dessen un teres Ende federnd in eine Umfangsnut 48 der Sondenaufnahme 36 eingreift. The slide 46 sits on a Gefe derten pin 47, the interim rule through a slot 56 in the upper part 2 of the tubing 4 extends downwardly and resiliently engages its un teres end into a circumferential groove 48 of the probe receptacle 36th Dadurch lässt sich diese durch den Schieber 46 vor- und zurückbewegen und bei Hochziehen des Stiftes aus der Um fangsnut 48 ganz aus dem Längskanal 9 herausziehen. This makes it possible this forward by the slider 46 and move back and pulling the pin from the circumferential groove To pull 48 entirely from the longitudinal pin 9. Da die Hohlschraube 45 an ihrem vorderen Ende mit Schrägflächen 49 versehen ist, wird der gefederte Stift 47 beim Einschieben der Sondenaufnahme in den Längskanal 9 zurückgeschoben bevor er in die Nut 48 einrastet. Since the hollow screw 45 is provided at its front end with inclined surfaces 49, the spring-loaded pin 47 is pushed back upon insertion of the probe receptacle in the longitudinal channel 9 before it snaps into the groove 48th Durch das Vorhandensein einer umlaufen den Nut 48 lässt sich die Sondenaufnahme 36 im eingebauten Zu stand auch um ihre Achse drehen, was z. The presence of a run around the groove 48 can be the probe receptacle 36 when installed to stand and turn around their axis, z. B. bei Koagulationsson den für die Einnahme der richtigen Position wichtig ist. As the is important for taking the right position in Koagulationsson.

Parallel zum Längskanal 9 und senkrecht zum Stift 47 ist im Oberteil 2 ein Bolzen 50 mit Rasterungen 51 längsverschieblich gelagert, an welchem der Stift 47 befestigt ist und der mit dem Schieber 46 über Stift 47 zusammen mit diesem hin und her bewegt wird. Parallel to the longitudinal channel 9 and perpendicular to the pin 47 is a bolt longitudinally displaceably mounted with grids 51 50 in the upper part 2, to which is secured the pin 47 and which is moved with the slider 46 via pin 47 together with this back and forth. In die Rasterungen 51 des Bolzens 50 rastet ein federnder Stift 22 ein (siehe die Fig. 3), so daß die Sonden aufnahme 36 in mehreren Raststellungen positioniert werden kann, so daß eine eingespannte Sonde 43 reproduzierbar in die richtige Arbeitsstellung gebracht werden kann. In the grids 51 of the bolt 50, a spring-loaded pin snaps 22 (see Fig. 3), so that the probes recording can be positioned in several detent positions 36, so that a clamped probe can be brought 43 reproducibly in the correct working position.

Wie bereits erwähnt, sind zur Regelung des Durchflusses in den Schlauchleitungen 4 des inneren Moduls III auf dem Oberteil 2 zwei längsbewegliche Mengenschieber 10 angeordnet, die den Querschnitt der Schläuche 4 zur Mengensteuerung des Spül- und des Saugvorganges verengen oder erweitern sollen und die pa rallel zur Schlauchlängsachse 21 auf der Oberseite 17 des Oberteiles 2 längsverschieblich sind. As already mentioned, two longitudinally movable amount slider 10 are designed to control the flow in the hose lines 4 of the inner module III of the upper part 2 arranged, which are narrow or broaden the cross section of the tubes 4 to the amount of control of the irrigation and the suction process and the pa rallel to hose longitudinal axis 21 are longitudinally displaceably on the upper surface 17 of the upper part. 2 Dabei kann der Handgriff durch die symmetrische Anordnung der drei Schieber 10 , 46 glei chermaßen von Rechts- und Linkshändern benutzt werden, alle drei Schieber können ohne Umgreifen zur Einhandbedienung mit einer Griffhand betätigt werden. In this case, the handle by the symmetrical arrangement of the three sliders 10, 46 are moving chermaßen used by right and left-handed users, all three valves can be operated without having to reach for one-handed operation with a handhold. Jeder Schieber 10 wirkt dabei in gleicher Weise auf einen der beiden Schläuche 4 , entweder auf den kleineren mit dem Spüllumen 23 oder auf den größeren mit dem Sauglumen 24 ein, indem, wie in zwei Ausführungen ge mäß den Fig. 1 und 8 dargestellt, Rollen 15 über mit den Mengenschiebern 10 verbundene Steuerkurven 11 und 20 jeweils einen auf einer Achse 13 schwenkbaren Anlenkhebel 14 mit einer Gleitkante 12 gegen die Schläuche 4 drücken und damit deren Querschnitt durch Zusammenquetschen von einer vollen bis zu der ganz geschlossenen Öffnung verengen. Each slider 10 acts in the same manner on one of the two hoses 4, either the smaller the irrigation lumen 23 or on the larger the suction lumen 24 a by how ge in two versions Mäss FIGS. 1 and 8, rollers 15 control curves associated with the amount of sliders 10 11 and 20 respectively press a pivotable on a shaft 13 articulated lever 14 with a sliding edge 12 against the hoses 4 and thus constrict the cross-section by squeezing from a full up to the fully closed opening. Die Neigung der Steu erkurven 11 und 20 in Richtung auf die geschlossene Stellung besitzt einen kleineren Neigungswinkel, so daß sich eine sehr feinfühlige Einstellung des Schlauchinnenquerschnittes ergibt. The inclination of the STEU erkurven 11 and 20 toward the closed position has a smaller angle of inclination so as to give a very fine adjustment of the inner tube cross-section. An dem Verbindungstück 16 zwischen den Steuerkurven 11 , 20 und den Mengenschiebern 10 greifen seitlich Rasterungs stifte 25 ein, so daß der Schiebeweg durch diese Rasterung in einzelne Abschnitte unterteilt ist, wodurch sich eine genau reproduzierbar einstellbare Saug- und Spülleistung ergibt. Laterally overlap rasterization pins 25 a, so that the sliding distance is divided by this screening into individual sections, resulting in a precisely reproducible adjustable suction and rinsing performance results on the connecting piece 16 between the cams 11, 20 and the amount of sliders 10th Da bei ist die Schieberposition selbsthaltend, so daß kein ermü dendes Halten der Schieber mehr erforderlich ist. Since the slider position is self-retaining so that no ermü founding holding the slide is longer required.

Die Ausführungen in den Fig. 1 und 8 unterscheiden sich da bei dadurch, daß die Steuerkurven 11 und 20 spiegelbildlich zueinander angeordnet sind, das heisst, bei der Ausführung nach der Fig. 1 mit der Steuerkurve 20 wird der Schlauchquer schnitt beim Zurückziehen des Mengenschiebers 10 verengt bzw. geschlossen und bei Vorschieben geöffnet. The embodiments in FIGS. 1 and 8 differ because in the fact that the control cams 11 and 20 are arranged in mirror image to each other, that is, in the embodiment of FIG. 1 with the cam 20 of the tube cross is cut during withdrawal of the amount of the slider 10 narrowed and closed and opened in advance. Bei der Ausführung nach der Fig. 8 mit der Steuerkurve 11 wird der Schlauchquer schnitt jedoch beim Vorschieben geschlossen und beim Zurück ziehen geöffnet. In the embodiment of FIG. 8 with the cam 11 of the tube cross section is however closed during advancement and pull open the back. Anstelle der Anlenkhebel 14 mit den Gleitkan ten 12 können auch nach einer nicht in den Figuren dargestell ten Ausführung Anpreßrollen die Schläuche direkt gegen eine schräge Sperrfläche drücken und damit deren Querschnitt verän dern. Th, instead of the link lever 14 with the Gleitkan 12 can not press in the figures dargestell th embodiment the hoses pressure rollers directly against an oblique stop surface even after, and thus the cross section changed countries.

Das distale Ende des Handgriffs ist mit einem Anschluß 26 zum dichten Befestigen von verschiedenen, gegeneinander austausch baren Hohlschäften ausgestattet. The distal end of the handle is equipped with a terminal 26 for the tight fastening of different, mutually exchange cash hollow shafts. Bei der in der Fig. 1 darge stellten Ausführung handelt es sich dabei um den Außenmantel 28 , in welchem koaxial ein Innenrohr 35 verläuft. When in the Fig. 1 embodiment is presented Darge this is to the outer casing 28 in which an inner tube coaxially 35 runs. Dadurch ent steht insgesamt ein zweilumiger Hohlschaft 8 , wobei, wie be reits erwähnt, das größere Sauglumen 24 zwischen Sonde 43 und Innenrohr 35 und das kleinere Spüllumen 23 zwischen Innenrohr 35 und Außenmantel 28 gebildet wird. This provides a total of a dual lumen ent hollow shaft 8, wherein, as already mentioned be, the greater suction lumen 24 between the probe 43 and inner tube 35 and the smaller irrigation lumen 23 between inner tube 35 and outer casing is formed 28th In dieses Innenrohr 35 wird von der proximalen Seite her die Sonde 43 eingeschoben. In this inner tube 35 from the proximal side, the probe 43 is inserted. Dabei mündet der Längskanal 9 in dem Innenrohr 35 , welches im distalen Ende des unteren Moduls II befestigt ist, ist diesem gegenüber, wie bereits früher ausgeführt, durch die Dichtung 37 abgedichtet. Here, the longitudinal channel 9 opens into the inner pipe 35, which is mounted in the distal end of the lower module II, that is opposite, as stated earlier, is sealed by the seal 37th

Das eingangs erwähnte Übergangsstück 6 des inneren Moduls III weist im Inneren zwei gegeneinander getrennt abgedichtete, an die Lumina 23 und 24 der Schläuche 4 angeschlossene Über trittskanäle 7 und 30 auf, die an die zwei getrennten Kanäle des zweilumigen Hohlschaftes 8 um die Sonde 43 führen, wie aus der Fig. 2 ersichtlich. The initially-mentioned transition piece 6 of the inner module III has separated from each other sealed inside two of the lumens 23 and 24 of the tubes 4 connected via passageways 7 and 30, which lead to the two separate channels of double lumen hollow shaft 8 around the probe 43, as shown in FIG. 2. Bei einer weiteren, nicht dargestellten Ausführung weist das Übergangsstück 6 im Inneren nur einen, an die Schläuche 4 angeschlossene Übertrittskanal auf, der zu ei nem einlumigen Schaft um die Sonde 43 führt. In a further, not illustrated embodiment 6, the transition piece inside only one, connected to the hoses 4 crossing channel which leads to ei nem single lumen shaft at the probe 43rd Der dargestellte zweilumige Hohlschaft 8 ist in der Weise an die Über trittskanäle 7 und 30 angeschlossen, daß das kleinere Spüllu men 23 in den Ringkanal 27 eines dicht mit dem Außenmantel 28 des Schaftes 8 verbundenen Endstückes 29 mündet, von wo aus durch den Übertrittskanal 30 die Verbindung zu dem kleineren der Schläuche 4 mit dem Spüllumen 23 hergestellt wird. The illustrated double lumen hollow stem 8 is in such passageways to the above 7 and 30 is connected, that the smaller Spüllu men opens into the annular channel 27 of a tightly connected to the outer shell 28 of the shaft 8 end piece 29 23, from which through the passage channel 30, the connection is made to the smaller of the tubes 4 with the irrigation lumen 23rd Das größere, zentral gelegene Lumen 35 im Hohlschaft 8 mündet, wie bereits erwähnt, am Schaftende 31 in dem Längskanal 9 , von wo aus durch den Übertrittskanal 7 die Verbindung zu dem größeren Sauglumen 24 der Schläuche 4 hergestellt ist. The larger, centrally located lumen 35 in the hollow shaft 8 opens, as already mentioned, on the shank end 31 in the longitudinal channel 9, from where the connection is made to the larger suction lumen 24 of the tubes 4 through the overflow channel. 7 Die Abdichtung des Ringkanales 27 gegenüber dem Unterteil 3 erfolgt durch zwei Dichtungen 18 und 19 , welche mit Hilfe einer Mutter 34 im Gewinde 33 in Achsrichtung des Schaftes 8 angedrückt werden. The sealing of the annular channel 27 relative to the lower part 3 is effected by two seals 18 and 19 which are pressed by means of a nut 34 in thread 33 in the axial direction of the shaft. 8 Das Innenrohr 35 , durch welches die beiden Lumina im Schaft gebildet werden, kann zur Reinigung aus dem Außenmantel 28 entfernt werden. The inner tube 35, through which the two lumens are formed in the shaft can be removed for cleaning of the outer shell 28th Die proximalere Dichtung 19 dichtet zusätz lich zu der vorstehend beschriebenen Funktion das Innenrohr 35 gegenüber dem Unterteil 3 ab. The more proximal seal 19 seals zusätz Lich to the above-described function of the inner tube 35 relative to the lower part 3 from. Der Anschluß 26 ist so gestal tet, daß sich auch gebogene Schäfte in die günstigste Arbeits position drehen und mit der Mutter 34 in jeder beliebigen Stellung festklemmen lassen. The terminal 26 is decor with dark tet that also angled shanks in the most favorable working position rotate and allow clamping with the nut 34 in any desired position.

Zusammengefasst bildet die Vorrichtung ein Instrument mit ei nem zerlegbaren Griffgehäuse aus den Moduln I und II mit der Sondenaufnahme 36 und dem Anschluß 26 zum Ankuppeln verschie dener Schäfte und der austauschbaren Schlaucheinheit in Form des Moduls III. In summary, the apparatus forms an instrument with egg nem dismountable handle housing of the modules I and II with the probe receptacle 36 and the terminal 26 for coupling various Dener shafts and the interchangeable tube unit in the form of the module III. Dabei ist der Handgriff auf Dauernutzung aus gelegt. In this case, the handle is placed on continuous use of. Teile, die schwer zugängliche Hohlräume aufweisen, werden als leicht wechselbare Einmalartikel ausgebildet. Parts which have difficult access cavities are formed as easily exchangeable disposable articles. Da durch wird der Reinigungsaufwand erheblich reduziert. by since the cleaning effort is considerably reduced. Mit dem Instrument lässt sich der Durchfluß für Saugen und Spülen sehr feinfühlig steuern, wobei bewegliche Teile der Saugersteuerung nicht mit dem kontaminierten Absauggut in Kontakt kommen. With the instrument, the flow for suction and irrigation can be controlled very delicately, said movable parts of the suction control does not come into contact with the contaminated Absauggut. Da durch ist ihre Funktion immer gesichert. by because its function is always backed up. Die Durchflußmenge ist selbsthaltend. The flow rate is latching. Durch die Bestückung mit unterschiedlichen Schlauchquerschnitten, die Austauschbarkeit der Schäfte und die Aufnahmemöglichkeit verschiedener Sonden und Werkzeuge ist ein sehr breites Anwendungsspektrum des Instrumentes gegeben. By assembling different tube cross sections, the interchangeability of the stems and the recording capability of different probes and tools, a wide range of applications of the instrument is given.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 1

Handgriff handle

2 2

Oberteil top

3 3

Unterteil lower part

4 4

Schlauchleitungen hose lines

5 5

Anschlußstück connector

6 6

Übergangsstück Transition piece

7 7

Übertritts-, Saugkanal Übertritts-, suction channel

8 8th

zweilumiger Hohlschaft double-lumen hollow shaft

9 9

Längskanal longitudinal channel

10 10

Mengenschieber volume slider

11 11

Steuerkurve cam

12 12

Gleitkante sliding edge

13 13

Achse axis

14 14

Anlenkhebel Feedback lever

15 15

Rolle role

16 16

Verbindungsstück joint

17 17

Oberseite top

18 18

Dichtung poetry

19 19

Dichtung poetry

20 20

Steuerkurve cam

21 21

Schlauchlängsachse hose longitudinal axis

22 22

Stift pen

23 23

kleineres Lumen (spülen) smaller lumen (wash)

24 24

größeres Lumen (saugen) larger lumen (suck)

25 25

Rasterungsstifte Screening pins

26 26

Anschluß Connection

27 27

Ringkanal annular channel

28 28

Außenmantel outer sheath

29 29

Endstück tail

30 30

Übertrittskanal Crossing channel

31 31

Schaftende shank end

32 32

vorderer Teil front section

33 33

Gewinde thread

34 34

Mutter mother

35 35

Innenrohr inner tube

36 36

Sondenaufnahme probe receptacle

37 37

Dichtung poetry

38 38

kontaminierter Raum contaminated area

39 39

Verspanneinrichtung tensioning device

40 40

Gewinde thread

41 41

Einlegeteil insert

42 42

Aufnahmebohrung location hole

43 43

Sonde probe

44 44

Querstift cross pin

45 45

Hohlschraube Hohlschraube

46 46

mittlerer Schieber medium slide

47 47

gefederter Stift spring loaded pin

48 48

Umfangsnut circumferential groove

49 49

Schrägflächen inclined surfaces

50 50

Bolzen bolt

51 51

Rasterungen grids

52 52

Längsbohrung longitudinal bore

53 53

proximales Ende proximal end

54 54

Drehgriff rotary handle

55 55

Distanzstück spacer

56 56

Schlitz slot

Claims (5)

  1. 1. Vorrichtung zum Führen einer medizinischen Sonde für Kör perhöhlen mit einem Gehäuse aus mehreren, zu einem Hand griff zusammengesetzten und wieder voneinander trennbaren Moduln, welches Anschlüsse für die Spül- und Saugleitungen sowie einen Führungskanal für die darin verschieb- und feststellbare Sonde, sowie Einrichtungen zum Spülen und Ab saugen von Spülflüssigkeiten aufweist, gekennzeichnet durch die folgenden Merkmale: 1. A device for guiding a medical probe for Kör perhöhlen with a housing of a plurality of handle to a hand-assembled and re-separable modules which ports for the rinsing and suction and a guide channel for the displaceable therein and lockable probe, and means for flushing and sucking from rinsing fluids, characterized by the following features:
    • a) ein innerer Modul (III) der Vorrichtung besteht aus zwei flexiblen Schlauchleitungen ( 4 ) für Spülen und Saugen mit je einem Anschlußstück ( 5 ) am proximalen und einem abgewinkelten Übergangsstück ( 6 ) am distalen Ende der Schlauchleitungen ( 4 ) und ist als Wegwerfteil ausgebildet, a) an inner module (III) of the device consists of two flexible hoses (4) for flushing and suction with a respective connecting piece (5) at the proximal and an angled transition piece (6) at the distal end of the tubing (4) and is as a disposable part educated,
    • b) auf einem oberen Modul (I) sind handbetätigbare Schieber ( 10 ) zur Regelung des Durchflusses in den Schlauchlei tungen ( 4 ) des inneren Moduls (III) vorhanden, b) (on an upper module I) are manually operable slider (10) for controlling the flow in the Schlauchlei obligations (4) of the inner module (III) is present,
    • c) ein unterer Modul (II) weist einen Längskanal ( 9 ) auf, der in sich eine von der proximalen Seite her längsver schieblich verstell- und festlegbare Sondenaufnahme ( 36 ) aufnimmt, durch deren Längsbohrung ( 52 ) die Sonde ( 43 ) geführt ist, wobei c) a lower module (II) has a longitudinal channel (9) which receives in a längsver from the proximal side displaceably adjustable and fixable probe receptacle (36), (through the longitudinal bore 52), the probe (43) is guided , in which
    • d) auf dem oberen Modul (I) ein weiterer, handbetätigbarer Schieber zum Verschieben der Sondenaufnahme ( 36 ) vorhan den ist und der Längskanal ( 9 ) am distalen Ende zu dem Saugkanal ( 7 ) des abgewinkelten Übergangsstückes ( 6 ) un ter Abdichtung gegen die Sondenaufnahme ( 36 ) geöffnet ist, d) on the upper module (I), a further, manually operable shifter for shifting the probe receptacle (36) EXISTING the and (the longitudinal channel 9) (to the suction channel at the distal end 7) of the angled transition piece (6) un ter seal against the probe receptacle (36) is opened,
    • e) der Längskanal ( 9 ) mündet dabei in einem Innenrohr ( 35 ), welches koaxial um die Sonde ( 43 ) angeordnet sowie im distalen Ende des unteren Moduls (II) befestigt ist und das Sauglumen ( 24 ) in sich aufnimmt. e) the longitudinal channel (9) opens arranged coaxially (around the probe 43) in an inner tube (35) and in the distal end of the lower module (II) is fixed and receives the suction lumen (24) therein.
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch die wei teren Merkmale: 2. Device according to claim 1, characterized by the white direct features:
    • a) das Übergangsstück ( 6 ) weist im Inneren zwei gegeneinan der getrennt abgedichtete, an die Schlauchleitungen ( 4 ) ange schlossene Übertrittskanäle ( 7 , 30 ) auf, die an zwei ge trennte Kanäle eines zweilumigen Schaftes ( 8 ) um die Sonde ( 43 ) führen, a) the transition piece (6) has inside it two gegeneinan of separated, sealed (to the hoses 4) connected via passages (7, 30), which (at two ge separated channels of a dual lumen shaft 8) around the probe (43) to lead,
    • b) der Schaft ( 8 ) besteht aus einen Außenmantel ( 28 ) und einem Innenrohr ( 35 ), innerhalb welchem die Sonde ( 43 ) liegt, wobei die beiden Zwischenräume zwischen den drei Elementen ( 28 , 35 , 43 ) die beiden Kanäle des zweilumigen Schaftes ( 8 ) bilden. b) the shaft (8) consists of an outer shell (28) and an inner tube (35) within which the probe (43), wherein the two spaces between the three elements (28, 35, 43) the two channels of the two-channel stem (8) form.
  3. 3. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 oder 2, gekennzeich net durch die weiteren Merkmale: 3. A device according to any one of claims 1 or 2, gekennzeich net by the further features:
    • a) das Übergangsstück ( 6 ) weist im Inneren nur einen, an die Schlauchleitungen ( 4 ) angeschlossenen Übertrittskanal auf, der zu einem einlumigen Schaft um die Sonde ( 43 ) führt. a) the transition piece (6) has inside just one, (the hoses 4) connected overflow duct which leads (in a single lumen shaft at the probe 43).
  4. 4. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, gekennzeich net durch die weiteren Merkmale: 4. Device according to one of claims 1 to 3, gekennzeich net by the further features:
    • a) an den Schiebern ( 10 ) sitzen hinter einem Verbindungs stück ( 16 ) Steuerkurven ( 11 , 20 ), die auf Rollen ( 15 ) drücken, die ihrerseits einen auf einer Achse ( 13 ) schwenkbaren Anlenkhebel ( 14 ) mit einer Gleitkante ( 12 ) gegen die Schlauchleitungen ( 4 ) drücken und damit deren Quer schnitt durch Zusammenquetschen von einer vollen bis zu der ganz geschlossenen Öffnung verengen. a) (on the slides 10) are located behind a connecting piece (16) cams (11, 20) press rollers (15) which in turn hinged one on an axis (13) articulated lever (14) (with a sliding edge 12 press) against the tubing (4) and constrict the cross-section by squeezing from a full up to the fully closed opening.
  5. 5. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, gekennzeich net durch die weiteren Merkmale: 5. Device according to one of claims 1 to 4, gekennzeich net by the further features:
    • a) an dem Verbindungstück ( 16 ) greifen zwischen den Steuer kurven ( 11 , 20 ) und den Schiebern ( 10 ) seitlich Rasterungsstifte ( 25 ) ein, so daß der Schiebeweg durch diese Rasterung in einzelne Abschnitte unterteilt ist. (a) on the connecting piece 16) engage between the control curves (11, 20) and the sliders (10) laterally screening pins (25), so that the sliding distance is divided by this screening into sections.
DE1997121030 1997-05-20 1997-05-20 Device for guiding a medical probe Expired - Fee Related DE19721030C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997121030 DE19721030C1 (en) 1997-05-20 1997-05-20 Device for guiding a medical probe

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997121030 DE19721030C1 (en) 1997-05-20 1997-05-20 Device for guiding a medical probe
PCT/EP1998/002866 WO1998052625A1 (en) 1997-05-20 1998-05-14 Device for guiding a medical probe
EP19980929320 EP0984801A1 (en) 1997-05-20 1998-05-14 Device for guiding a medical probe
US09390645 US6126630A (en) 1997-05-20 1999-09-07 Apparatus for guiding a medical probe

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19721030C1 true DE19721030C1 (en) 1998-12-17

Family

ID=7829961

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997121030 Expired - Fee Related DE19721030C1 (en) 1997-05-20 1997-05-20 Device for guiding a medical probe

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP0984801A1 (en)
DE (1) DE19721030C1 (en)
WO (1) WO1998052625A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1999044489A1 (en) 1998-03-06 1999-09-10 Forschungszentrum Karlsruhe Gmbh Pivotable part at the distal end of an instrument for endoscopic use
EP1493379A1 (en) * 2003-07-04 2005-01-05 Tokendo Removable switching device for endoscopic probe for medical use

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4119592A1 (en) * 1991-06-14 1992-12-17 Wolf Gmbh Richard Koagulationssaug- and -spuelinstrument
US5273524A (en) * 1991-10-09 1993-12-28 Ethicon, Inc. Electrosurgical device
DE4321110A1 (en) * 1992-06-26 1994-01-05 Biomedical Dynamics Corp Suction / wetting instrument with reusable handpiece and disposable fluid line
WO1994005200A1 (en) * 1992-09-01 1994-03-17 Adair Edwin Lloyd Sterilizable endoscope with separable disposable tube assembly
WO1994008638A2 (en) * 1992-10-09 1994-04-28 Symbiosis Corporation Endoscopic electrosurgical suction-irrigation instrument
EP0642800A1 (en) * 1993-09-09 1995-03-15 Citation Medical Corporation Irrigation probe assembly
DE19606194A1 (en) * 1996-02-20 1997-08-21 Sutter Hermann Select Med Tech Medical suction and washing device, e.g. for suction of liquid from operation site

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3803212C2 (en) * 1988-02-04 1990-02-22 Richard Wolf Gmbh, 7134 Knittlingen, De
US5191881A (en) * 1991-01-28 1993-03-09 Genesis Medical, Ltd. Insufflating/suctioning valve
US5359991A (en) * 1991-04-24 1994-11-01 Asahi Kogaku Kogyo Kabushiki Kaisha Cover device for endoscope
US5386817A (en) * 1991-06-10 1995-02-07 Endomedical Technologies, Inc. Endoscope sheath and valve system
US5295956A (en) * 1992-10-09 1994-03-22 Symbiosis Corporation Endoscopic suction instrument having variable suction strength capabilities

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4119592A1 (en) * 1991-06-14 1992-12-17 Wolf Gmbh Richard Koagulationssaug- and -spuelinstrument
US5273524A (en) * 1991-10-09 1993-12-28 Ethicon, Inc. Electrosurgical device
DE4321110A1 (en) * 1992-06-26 1994-01-05 Biomedical Dynamics Corp Suction / wetting instrument with reusable handpiece and disposable fluid line
WO1994005200A1 (en) * 1992-09-01 1994-03-17 Adair Edwin Lloyd Sterilizable endoscope with separable disposable tube assembly
WO1994008638A2 (en) * 1992-10-09 1994-04-28 Symbiosis Corporation Endoscopic electrosurgical suction-irrigation instrument
EP0642800A1 (en) * 1993-09-09 1995-03-15 Citation Medical Corporation Irrigation probe assembly
DE19606194A1 (en) * 1996-02-20 1997-08-21 Sutter Hermann Select Med Tech Medical suction and washing device, e.g. for suction of liquid from operation site

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1999044489A1 (en) 1998-03-06 1999-09-10 Forschungszentrum Karlsruhe Gmbh Pivotable part at the distal end of an instrument for endoscopic use
EP1493379A1 (en) * 2003-07-04 2005-01-05 Tokendo Removable switching device for endoscopic probe for medical use
FR2856912A1 (en) * 2003-07-04 2005-01-07 Tokendo Removable operating device for flexible endoscopic probe for medical purposes
US7220226B2 (en) 2003-07-04 2007-05-22 Tokendo Removable operating device for a flexible endoscopic probe for medical purposes

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP0984801A1 (en) 2000-03-15 application
WO1998052625A1 (en) 1998-11-26 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19707373C1 (en) Releasable connection of two tube shaft instruments or instrument parts
EP0156098A2 (en) Device for applying a tissue adhesive
EP0023672B1 (en) Dental handpiece with valve for controlling the circulation of a flowing medium
EP0369936B1 (en) Endoscope
EP0575970B1 (en) Bag containing a concentrate
EP0697199B1 (en) Bipolar surgical instrument
EP0692224B1 (en) Multi-function medical instrument for endoscopic operations
DE202006017173U1 (en) Urethro-renoscope for removal of kidney stones, comprises rigid hollow shaft accommodating catheter with elastic tip
DE19925297C1 (en) Dialysis machine filter cartridge holder uses radial tensioner elements to seal onto cartridge connections when positioned using keyhole holder connections taking cartridge connection grooves.
DE3822011A1 (en) OpHthalmic surgical instrument for aspirating lens residues and laser phacocataract system with two such instruments
DE4002235A1 (en) Guiding device for percutaneous insertion of an endoscope
DE3909290A1 (en) sheathed endoscope
EP0489937A1 (en) Medical instrument with steerable tip
DE19534618A1 (en) A surgical instrument
DE3702441A1 (en) Puncturing device for aspirating and rinsing a follicle
DE3713831A1 (en) Instrument for puncturing soft hollow organs, especially the gall bladder
EP0138119A2 (en) Dental handpiece for spraying
DE19819432C2 (en) Handpiece for a medical device for suction and irrigation
EP0165472A2 (en) Surgical gripping instrument
DE19646584C1 (en) Flushing channels in medical instruments with fluid
EP0715860A1 (en) Flow sequence control device
DE4429084C1 (en) Surgical locating equipment for clip
DE4323093A1 (en) surgical forceps
DE3710517A1 (en) Method and device for cleaning of endoscopes
DE4006673A1 (en) Catheter arrangement for biopsy - includes mini-endoscope with conductive cord formed from quartz glass fibres and lens for viewing end-piece

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee