DE19716292A1 - Strangpreßvorrichtung - Google Patents

Strangpreßvorrichtung

Info

Publication number
DE19716292A1
DE19716292A1 DE19716292A DE19716292A DE19716292A1 DE 19716292 A1 DE19716292 A1 DE 19716292A1 DE 19716292 A DE19716292 A DE 19716292A DE 19716292 A DE19716292 A DE 19716292A DE 19716292 A1 DE19716292 A1 DE 19716292A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
die
extrusion
press
holder
chamber
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19716292A
Other languages
English (en)
Other versions
DE19716292C2 (de
Inventor
Volker Prof Dr Ing Thoms
Andreas Dipl Ing Poellmann
Klaus Dr Ing Mueller
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Daimler Benz AG
Daimler AG
Original Assignee
Daimler Benz AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Daimler Benz AG filed Critical Daimler Benz AG
Priority to DE19716292A priority Critical patent/DE19716292C2/de
Publication of DE19716292A1 publication Critical patent/DE19716292A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE19716292C2 publication Critical patent/DE19716292C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
    • B28BSHAPING CLAY OR OTHER CERAMIC COMPOSITIONS; SHAPING SLAG; SHAPING MIXTURES CONTAINING CEMENTITIOUS MATERIAL, e.g. PLASTER
    • B28B21/00Methods or machines specially adapted for the production of tubular articles
    • B28B21/52Methods or machines specially adapted for the production of tubular articles by extruding
    • B28B21/54Mouthpieces for shaping sockets, bends, or like peculiarly-shaped tubular articles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21CMANUFACTURE OF METAL SHEETS, WIRE, RODS, TUBES OR PROFILES, OTHERWISE THAN BY ROLLING; AUXILIARY OPERATIONS USED IN CONNECTION WITH METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL
    • B21C23/00Extruding metal; Impact extrusion
    • B21C23/02Making uncoated products
    • B21C23/04Making uncoated products by direct extrusion
    • B21C23/08Making wire, bars, tubes
    • B21C23/12Extruding bent tubes or rods
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21CMANUFACTURE OF METAL SHEETS, WIRE, RODS, TUBES OR PROFILES, OTHERWISE THAN BY ROLLING; AUXILIARY OPERATIONS USED IN CONNECTION WITH METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL
    • B21C25/00Profiling tools for metal extruding
    • B21C25/08Dies or mandrels with section variable during extruding, e.g. for making tapered work; Controlling variation
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/03Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor characterised by the shape of the extruded material at extrusion
    • B29C48/06Rod-shaped
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/03Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor characterised by the shape of the extruded material at extrusion
    • B29C48/131Curved articles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/25Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
    • B29C48/30Extrusion nozzles or dies
    • B29C48/302Extrusion nozzles or dies being adjustable, i.e. having adjustable exit sections
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/03Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor characterised by the shape of the extruded material at extrusion
    • B29C48/09Articles with cross-sections having partially or fully enclosed cavities, e.g. pipes or channels

Description

Die Erfindung betrifft eine Strangpreßvorrichtung zur Herstel­ lung gebogener Werkstücke mit einem in einer Preßkammer geführ­ ten Preßstempel, der in der Preßkammer befindlichen Werkstoff verdichtet und durch eine an einem kopfseitigen Ende der Preß­ kammer angeordnete Matrize preßt.
Eine derartige Strangpreßvorrichtung ist aus der EP 0 706 843 A1 bekannt. Die bekannte Vorrichtung dient zur Herstellung von gekrümmten Voll- und Hohlprofilen mit komplexen Querschnitten durch eine Kombination von Strangpressen und Biegen, wobei das Werkstück gleichzeitig mit oder unmittelbar nach dem formgeben­ den Strangpreßvorgang durch eine quer zur Strangpreßrichtung auf das Werkstück einwirkende Kraft gebogen wird. Dazu ist nach der Matrize in Strangpreßrichtung gesehen eine eine Querkraft erzeugende Vorrichtung angeordnet, die gegen den austretenden Strang anpreßbar ist, wobei in dem Raum zwischen Stranganpreß­ fläche und Austrittsebene eine von Anlageflächen freie Biegezo­ ne vorhanden ist.
Aus der DE-AS 11 07 926 ist ein Spritzkopf an Strangpressen zum Herstellen von gekrümmten Werkstücken aus thermoplastischem Ma­ terial bekannt, bei dem beabstandet zum Düsenauslaß des Spritz­ kopfes ein Staukörper angeordnet ist, der als ein mit einer Ausnehmung versehener, quer zum Düsenkanal geführter Schieber oder als drehbarer Ring mit exzentrisch liegender Öffnung aus­ gebildet ist. Durch Verstellung dieses Schiebers bzw. Ringes gegenüber der Normalstellung wird der Durchgangsquerschnitt für die austretende thermoplastische Masse einseitig verändert, was eine gewünschte Geschwindigkeitsdifferenz beim Austritt aus dem Mundstück bewirkt.
Aus der DD-PS 28 365 ist ein Preßkopf für Strangpressen zur Herstellung von Werkstücken aus keramischen Massen bekannt, der zur Verminderung von Texturbildung aus mehreren fest zusammen­ gesetzten Segmenten besteht, deren Innendurchmesser teilweise konisch und teilweise zylindrisch ausgebildet ist.
Ausgehend von diesem Stand der Technik liegt der vorliegenden Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine Strangpreßvorrichtung der eingangs genannten Art bereitzustellen, bei der direkt im An­ schluß an den Strangpreßvorgang ein möglichst einfacher und platzsparender Streckbiegevorgang möglich ist, der die Herstel­ lung auch von komplexen räumlich gebogenen Profilen gestattet.
Zur Lösung dieser Aufgabe wird eine Strangpreßvorrichtung mit den Merkmalen des Anspruches 1 vorgeschlagen. Demnach sind der Matrize der Strangpreßvorrichtung nachgeordnete Matrizenelemen­ te vorgesehen, die parallel zueinander und zu der Matrize an­ einanderliegen. Die Matrizenelemente sind derart verschiebbar und verdrehbar gelagert, daß ihre aufeinanderfolgenden Durch­ trittsöffnungen einen Preßkanal bilden, dessen Krümmung und Verdrehung veränderlich und individuell einstellbar ist. Vor­ zugsweise sind die Matrizenelemente stufenlos verstellbar und in der gewünschten Position festlegbar. Vorteilhafterweise er­ folgt die Verschiebung der Matrizenelemente parallel zu der Ma­ trize der Strangpreßvorrichtung, d. h. senkrecht zu der Aus­ trittsrichtung des Strangpreßprofils aus der Preßkammer. Die Verdrehung der Matrizenelemente erfolgt vorteilhafterweise in einer Ebene parallel zu der Ebene der Matrize der Strangpreß­ vorrichtung, d. h. in einer Ebene, die senkrecht zur Austritts­ richtung des Strangpreßprofils aus der Preßkammer liegt. Die aneinanderliegenden Matrizenelemente bilden demnach erfindungs­ gemäß einen Preßkanal, in welchen das Strangpreßprofil nach seinem Austritt aus der Preßkammer und der Austrittsöffnung der Matrize eintritt. Durch die Möglichkeit der Verschiebbarkeit und Verdrehbarkeit der Matrizenelemente kann dem Preßkanal eine beliebige Krümmung und/oder Verdrehung verliehen werden, so daß die durch die Durchtrittsöffnungen der Matrizenelemente gebil­ dete Wandung des Preßkanals eine Querkraft auf das Strangpreß­ profil ausübt.
In Ausgestaltung der Erfindung weisen die Durchtrittsöffnungen der Matrizenelemente abgerundete Kanten auf. Dadurch wird ein problemloser Durchtritt des Strangpreßprofils durch die Durch­ trittsöffnungen der Matrizenelemente gewährleistet.
In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist eine Halterung für die Matrizenelemente vorgesehen, die vorzugsweise auswechselbar ist, so daß eine unterschiedliche Anzahl von Matrizenelementen der Matrize der Strangpreßvorrichtung nachordenbar ist und so­ mit Preßkanäle unterschiedlicher Länge erzeugt werden können.
In besonders vorteilhafter Ausgestaltung ist die Matrize der Strangpreßvorrichtung Teil dieser Halterung. Dadurch erhält die erfindungsgemäße Strangpreßvorrichtung einen besonders einfa­ chen Aufbau und die Matrize ist bei Bedarf problemlos auswech­ selbar.
In Ausgestaltung der Erfindung ist das Querhaupt der Strang­ preßvorrichtung beabstandet zu der Matrize und zu den Matri­ zenelementen angeordnet, beispielsweise durch eine Beaufschla­ gung durch die Halterung. Zum Abziehen des gekrümmten Strang­ preßprofils vor dem Querhaupt ist dazu in der Halterung vor­ teilhafterweise eine seitliche Öffnung vorgesehen.
Um eine Herstellung von Hohlprofilen zu gestatten, ist in be­ sonders vorteilhafter Ausgestaltung der Erfindung im Innern der Preßkammer ein im wesentlichen konzentrisch zu der Austritts­ öffnung der Matrize angeordneter Dorn vorgesehen.
Damit eine Aufrechterhaltung des hohlen Querschnitts auch in dem Preßkanal zum Krümmen des Stranges aufrechterhalten wird, weist der Dorn vorteilhafterweise eine durch die Austrittsöff­ nung der Matrize und in die Durchtrittsöffnungen der Matri­ zenelemente reichende Verlängerung auf.
Als besonders vorteilhaft erweist sich, wenn die Verlängerung aus einer Mehrzahl beweglich miteinander verbundener Segmente besteht, die sich problemlos an eine durch die verschieb- und verdrehbaren Matrizenelemente vorgegebene Krümmung anpassen können.
Die Erfindung ist anhand eines Ausführungsbeispieles in der Zeichnung schematisch dargestellt und wird im folgenden unter Bezugnahme auf die Zeichnung näher erläutert.
Die einzige Figur zeigt in seitlicher Ansicht einen Längs­ schnitt durch eine erfindungsgemäße Strangpreßvorrichtung.
Die Figur zeigt eine erfindungsgemäße geschnittene Strangpreß­ vorrichtung 1 zur Herstellung gebogener Werkstücke mit einer einen Hohlraum zur Aufnahme von Werkstoff 4 umfassenden Preß­ kammer 2 und mit einem in der Preßkammer 2 geführten Preßstem­ pel 6, der durch eine Längsbewegung (in der Darstellung der Fi­ gur nach links) den Werkstoff 4 verdichtet.
An dem in Preßrichtung des Preßstempels 6 liegenden kopfseiti­ gen Ende der Preßkammer 2 ist eine den Hohlraum der Preßkammer 2 abschließende Matrize 10 mit einer Austrittsöffnung 16 ange­ ordnet. Zur Herstellung eines Strangpreßprofils wird der in der Preßkammer 2 befindliche Werkstoff 4 durch den Preßstempel 6 verdichtet und durch die Austrittsöffnung 16 der Matrize 10 ge­ preßt.
Der Matrize 10 sind in Strangpreßrichtung Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 anliegend nachgeordnet, die parallel zu der Matrize 10 und zueinander in einer Halterung 8 aneinanderliegend gela­ gert sind. Die Halterung 8 ist derart ausgebildet, daß die Ma­ trize 10 einen Teil der Halterung 8 bildet.
Die Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 sind in der Halterung 8 parallel zu der Matrize 10, d. h. senkrecht zu der Preßrichtung im Sinne der eingezeichneten Doppelpfeile verschiebbar. In dem dargestellten Ausführungsbeispiel ist nur eine Verschiebung der Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 nach unten möglich, jedoch kann im Sinne der Erfindung gleichermaßen eine Verschiebung auch zur Seite und nach oben vorgesehen werden.
Des weiteren sind die Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 in der Halterung 8 drehbar gelagert, und zwar parallel zu der Matrize 10, also in einer Ebene senkrecht zur Austrittsöffnung des Strangpreßprofils.
Erfindungsgemäß läßt sich somit wie in dem Ausführungsbeispiel der Figur dargestellt durch die Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 und deren aufeinanderfolgenden Durchtrittsöffnungen 18 ein Preßkanal mit einstellbarer Krümmung und Verdrehung (beispiels­ weise bei rechteckigem Querschnitt des Strangpreßprofils) bil­ den. Um einen besonders guten Durchtritt durch die Durchtritts­ öffnungen 18 der Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 zu gewährlei­ sten, sind die Kanten 19 der Durchtrittsöffnungen 18 abgerun­ det. Durch die durch den Versatz der Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 zueinander erzeugte Krümmung stehen die Ebenen der Durchtrittsöffnungen 18 jeweils in einem Winkel zu dem Verlauf des Strangpreßprofils, was durch die Abrundung der Kanten 19 berücksichtigt wird.
Das in der Figur dargestellte Ausführungsbeispiel der erfin­ dungsgemäßen Strangpreßvorrichtung gestattet eine Herstellung von Hohlprofilen. Dazu ist im Innern der Preßkammer 2 ein im wesentlichen konzentrisch zu der Austrittsöffnung 16 der Matri­ ze 10 angeordneter Dorn 20 vorgesehen. An seinem in Strangpreß­ richtung liegenden Ende weist der Dorn 20 eine konische Verjün­ gung 24 auf, die sich bis in die Austrittsöffnung 16 der Matri­ ze 10 erstreckt. Daran anschließend weist der Dorn 20 eine durch die Austrittsöffnung der Matrize 10 und in die Durch­ trittsöffnungen 18 der Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 reichen­ de Verlängerung 22 auf, welche aus einer Mehrzahl beweglich miteinander verbundener Segmente 26 besteht. Die Segmente 26 weisen insbesondere einen dem Innenquerschnitt des Hohlprofils 4' angepaßten Querschnitt auf. Die bewegliche Verbindung der Segmente 26 erfolgt beispielsweise mittels kurzer Abstandsstif­ te, jedoch sind auch andere Verbindungsarten möglich, wie bei­ spielsweise Schlauchsegmentverbindung oder dergleichen.
Erfindungsgemäß ist das Querhaupt 30 der Strangpreßvorrichtung 1 durch die Halterung 8 beabstandet zu der Preßkammer 2 ange­ ordnet, wobei ein zusätzliches Abstützelement 32 des Querhaupts 30 an der Preßkammer 2 vorgesehen sein kann. Die Halterung 8 weist eine seitliche, nach unten weisende Öffnung 9 auf, durch die der gekrümmte Strang 4' vor dem Querhaupt 30 abgezogen wer­ den kann. Gerade Strangpreßprofile werden durch eine im wesent­ lichen konzentrisch zu den Öffnungen 16, 18 der Matrize 10 bzw. der Matrizenelemente 11, 12, 13, 14 angeordnete Profilauslauf­ öffnung 34 des Querhaupts 30 abgezogen.
Erfindungsgemäß wird somit zur Herstellung von räumlich geboge­ nen Strangpreßprofilen dreidimensionaler Struktur eine in seg­ mentierter Form aufgebaute Matrize bereitgestellt, bei der die durch Formscheiben gebildeten Matrizenelemente einzeln in ihrer Position und Orientierung verändert werden können. Hierdurch wird eine im Strangpreßprozeß angestrebte Form des Strangpreß­ profils vorgegeben. Um ein Ausknicken der Profilwandung bei Hohlprofilen zu vermeiden, wird erfindungsgemäß ein Dorn mit einer segmentierten und in die Durchtrittsöffnungen der Matri­ zenelemente reichenden Verlängerung verwendet, die aufgrund der äußeren Kraftbeeinflussung durch das Strangpreßprofil an den Formverlauf des Preßkanals angepaßt wird. Erfindungsgemäß kön­ nen somit Profilformen in einer Biegung und Verdrehung gepreßt werden.

Claims (10)

1. Strangpreßvorrichtung zur Herstellung gebogener Werkstücke mit einem in einer Preßkammer (2) geführten Preßstempel (6), der in der Preßkammer (2) befindlichen Werkstoff (4) verdichtet und durch eine an einem kopfseitigen Ende der Preßkammer (2) angeordnete Matrize (10) preßt, gekennzeichnet durch mindestens zwei der Matrize (10) parallel aneinanderliegend nachgeordnete Matrizenelemente (11, 12, 13, 14), die derart verschiebbar und verdrehbar gelagert sind, daß ihre aufeinanderfolgenden Durch­ trittsöffnungen (18) einen Preßkanal veränderlicher Krümmung und Verdrehung bilden.
2. Strangpreßvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeich­ net, daß die Durchtrittsöffnungen (18) der Matrizenelemente (11, 12, 13, 14) abgerundete Kanten (19) aufweisen.
3. Strangpreßvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, gekennzeichnet durch eine Halterung (8) für die Matrizenelemente (11, 12, 13, 14).
4. Strangpreßvorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeich­ net, daß die Halterung (8) auswechselbar ist.
5. Strangpreßvorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Matrize (10) Teil der Halterung (8) ist.
6. Strangpreßvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch ein beabstandet zu der Matrize (10) und den Matrizenelementen (11, 12, 13, 14) angeordnetes Querhaupt (30).
7. Strangpreßvorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 6, da­ durch gekennzeichnet, daß die Halterung (8) das Querhaupt (30) beaufschlägt und daß in der Halterung (8) eine seitliche Öff­ nung (9) zum Abziehen eines gekrümmten Stranges (4') vor dem Querhaupt (30) vorgesehen ist.
8. Strangpreßvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß im Inneren der Preßkammer (2) ein im wesentlichen konzentrisch zu der Austrittsöffnung (16) der Matrize (10) angeordneter Dorn (20) vorgesehen ist.
9. Strangpreßvorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeich­ net, daß der Dorn (20) eine durch die Austrittsöffnung (16) der Matrize (10) und in die Durchtrittsöffnungen (18) der Matri­ zenelemente (11, 12, 13, 14) reichende Verlängerung (22) auf­ weist.
10. Strangpreßvorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeich­ net, daß die Verlängerung (22) aus einer Mehrzahl beweglich miteinander verbundener Segmente (26) besteht.
DE19716292A 1997-04-18 1997-04-18 Strangpreßvorrichtung Expired - Fee Related DE19716292C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19716292A DE19716292C2 (de) 1997-04-18 1997-04-18 Strangpreßvorrichtung

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19716292A DE19716292C2 (de) 1997-04-18 1997-04-18 Strangpreßvorrichtung
NL1008887A NL1008887C2 (nl) 1997-04-18 1998-04-15 Strengpersinrichting.
US09/062,616 US6190595B1 (en) 1997-04-18 1998-04-20 Extrusion arrangement

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19716292A1 true DE19716292A1 (de) 1998-10-22
DE19716292C2 DE19716292C2 (de) 2001-02-01

Family

ID=7826941

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19716292A Expired - Fee Related DE19716292C2 (de) 1997-04-18 1997-04-18 Strangpreßvorrichtung

Country Status (3)

Country Link
US (1) US6190595B1 (de)
DE (1) DE19716292C2 (de)
NL (1) NL1008887C2 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002072292A1 (de) * 2001-03-08 2002-09-19 Sms Eumuco Gmbh Verfahren zum strangpressen und strangpressanlage, insbesondere zum herstellen von gekrümmten strangpressprodukten
WO2005002751A1 (de) * 2003-07-02 2005-01-13 WKW Erbslöh Automotive GmbH Verfahren zur herstellung von gekrümmten werkstücken durch strangpressen und runden
DE102004033200B3 (de) * 2004-07-09 2005-10-20 Erbsloeh Ag Verfahren zur Herstellung von gekrümmten Werkstücken durch Strangpressen und nachfolgendes Biegen
CN110167739A (zh) * 2017-02-16 2019-08-23 横滨橡胶株式会社 橡胶挤出装置及橡胶挤出物的制造方法

Families Citing this family (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2001058613A1 (de) * 2000-02-10 2001-08-16 WKW Erbslöh Automotive GmbH Verfahren und vorrichtung zur herstellung von gekrümmten strangpressprofilen
KR100364043B1 (ko) * 2000-06-10 2002-12-11 진인태 임의의 단면형상을 가진 금속곡관과 금속곡봉의 제조장치 및 제조방법
DE10110035B4 (de) * 2001-03-02 2005-05-04 Sms Eumuco Gmbh Auslaufeinrichtung einer Strangpressanlage
DE10141328B4 (de) * 2001-08-28 2005-04-14 Sms Eumuco Gmbh Verfahren und Vorrichtung zum Stangpressen von gekrümmten Strangpreßprofilen
JP4124698B2 (ja) * 2003-05-28 2008-07-23 鬼怒川ゴム工業株式会社 押出成形装置および押出成形方法
DE10340772A1 (de) * 2003-09-02 2005-03-24 Sms Eumuco Gmbh Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen von gekrümmten Strangpressprofilen
AT507973B1 (de) * 2005-03-16 2010-11-15 Greiner Extrusionstechnik Gmbh Traganordnung für ein extrusionswerkzeug sowie extrusionswerkzeug zur formgebung eines gegenstandes
FR2916372B1 (fr) * 2007-05-25 2009-08-28 Financ Du Telegraphe Sarl Soc Dispositif et procede de matricage-filage
US7841850B2 (en) * 2007-10-22 2010-11-30 Soheyl Mottahedeh Method and apparatus for shaping thermoplastic profiles
DE102009060161A1 (de) * 2009-12-23 2011-06-30 SaarGummi technologies S.à.r.l. Verfahren zur Herstellung eines Dichtungsstrangs
KR101066817B1 (ko) * 2010-05-18 2011-09-23 강릉원주대학교산학협력단 비대칭 압출방법, 이에 따라 제조된 압출재, 비대칭 압출용 다이스 및 비대칭 압출장치
CN102728643B (zh) * 2011-04-13 2016-01-20 昆山永年先进制造技术有限公司 非对称成形方法和系统以及非对称管件的成形装置
CN104226704A (zh) * 2014-09-22 2014-12-24 无锡市新峰管业股份有限公司 一种高强度钛材弯头的冷推成型方法
DE102016219912A1 (de) * 2016-10-13 2018-04-19 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft 3D-Spritzpressvorrichtung und Verfahren zur Herstellung eines 3D-Hohlprofils
CN107649529B (zh) * 2017-03-16 2018-11-20 哈尔滨理工大学 弯曲构件错距挤压成形装置及方法
CN111744982A (zh) * 2020-06-23 2020-10-09 秦皇岛瀚丰长白结晶器有限责任公司 曲面立体组合凹模

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1107926B (de) * 1956-08-01 1961-05-31 Reifenhaeuser Kg Spritzkopf an Strangpressen zum Herstellen von gekruemmten Rohren oder Stangen aus organischem thermoplastischem Kunststoff oder anderen thermoplastischen Massen
DE4131332A1 (de) * 1991-09-20 1993-03-25 Behr Gmbh & Co Extrudiertes leichtmetallprofil und werkzeug zur herstellung eines halbzeugs fuer das leichtmetallprofil
EP0706843A1 (de) * 1994-08-17 1996-04-17 VAW Aluminium AG Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von gekrümmten Werkstücken

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE28365C (de) J. BERCKEN, HAGEN in Berlin S., Prinzenstr. 93 III Schreibschlitten
US2422953A (en) * 1942-12-14 1947-06-24 Cellomold Ltd Process and apparatus for extruding
DE973138C (de) 1952-01-01 1959-12-10 Kreidler Dipl Ing Alfred Vorrichtung zum Strangpressen
GB917069A (en) 1960-03-15 1963-01-30 Ici Ltd Extrusion of thermoplastic materials
US3490113A (en) * 1967-06-05 1970-01-20 Certain Teed Prod Corp Apparatus for making curved plastic shapes
US4273523A (en) * 1979-10-26 1981-06-16 Nipak, Inc. Sweep ell production apparatus
NO864535L (no) 1986-11-13 1988-05-16 Dyno Kongsvinger Fremgangsmaate for blaase- eller vakuumfremstilling av en termoplastisk slange som krummer i minst ett plan.
JPH0367764B2 (de) 1988-11-16 1991-10-24 Showa Aluminium Co Ltd
ES2116454T3 (es) * 1992-06-08 1998-07-16 British Tech Group Mejoras en o relacionadas con los procedimientos y aparatos para la formacion continua de un producto extruido.
US5424023A (en) * 1993-06-03 1995-06-13 Crane Plastics Company Limited Partnership Apparatus and method of forming curved extruded products

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1107926B (de) * 1956-08-01 1961-05-31 Reifenhaeuser Kg Spritzkopf an Strangpressen zum Herstellen von gekruemmten Rohren oder Stangen aus organischem thermoplastischem Kunststoff oder anderen thermoplastischen Massen
DE4131332A1 (de) * 1991-09-20 1993-03-25 Behr Gmbh & Co Extrudiertes leichtmetallprofil und werkzeug zur herstellung eines halbzeugs fuer das leichtmetallprofil
EP0706843A1 (de) * 1994-08-17 1996-04-17 VAW Aluminium AG Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von gekrümmten Werkstücken

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002072292A1 (de) * 2001-03-08 2002-09-19 Sms Eumuco Gmbh Verfahren zum strangpressen und strangpressanlage, insbesondere zum herstellen von gekrümmten strangpressprodukten
US7201571B2 (en) 2001-03-08 2007-04-10 Sms Eumuco Gmbh Method for extrusion and extrusion plant, in particular for production of bent extruded products
WO2005002751A1 (de) * 2003-07-02 2005-01-13 WKW Erbslöh Automotive GmbH Verfahren zur herstellung von gekrümmten werkstücken durch strangpressen und runden
DE102004033200B3 (de) * 2004-07-09 2005-10-20 Erbsloeh Ag Verfahren zur Herstellung von gekrümmten Werkstücken durch Strangpressen und nachfolgendes Biegen
CN110167739A (zh) * 2017-02-16 2019-08-23 横滨橡胶株式会社 橡胶挤出装置及橡胶挤出物的制造方法

Also Published As

Publication number Publication date
DE19716292C2 (de) 2001-02-01
NL1008887A1 (nl) 1998-10-20
NL1008887C2 (nl) 1999-12-10
US6190595B1 (en) 2001-02-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19716292C2 (de) Strangpreßvorrichtung
DE3600681C2 (de)
DE10196332B4 (de) Fertigungsvorrichtung für ein gekrümmtes Metallrohr mit einem beliebig geformten Querschnitt und Verfahren zur Herstellung eines gekrümmten Metallrohres und einer gekrümmten Metallstange
DE60020508T2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen vom Gegenständen mit variablem Querschnitt
DE102005003933B4 (de) Dorn zum Strangpressen von Gegenständen und Verfahren zur Herstellung eines Strangpressproduktes
CH459117A (de) Verfahren und Vorrichtung zum Kaltziehen von massivem Draht
DE10110035B4 (de) Auslaufeinrichtung einer Strangpressanlage
WO1986003437A1 (en) Press device for producing a steering rack
DE511460C (de) Verfahren zur Herstellung von Profilen gleichmaessiger Wandstaerke aus Blechstreifen, insbesondere von Magnesium und Magnesiumlegierungen
DE19757827C2 (de) Mehrschichtadapter für eine Extrusionsvorrichtung
EP0062243A1 (de) Verfahren zur Herstellung von Bimetallkontaktnieten
EP0062248B1 (de) Verfahren zur Herstellung von Trimetallkontaktnieten
DE4318512C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Extrudieren von pulverförmigem Material
EP1203623B1 (de) Verfahren zum Strangpressen von Rohrprofilen
DE4117307C1 (de)
DE3133178C2 (de)
DE4120404C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Kalibrieren von Glattlager-Halbschalen
DE4027583C2 (de) Vorrichtung zum Pressen von Strangteilen
DE2316954B2 (de) Verfahren zum kontinuierlichen Formen von Profilen aus Kunststoff und Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens
DE2344831B2 (de) Verfahren zur Herstellung gekrümmter Fittings und Verwendung einer Einrichtung zur Durchführung des Verfahrens
DE2650496A1 (de) Vorrichtung zum herstellen von rohrbogen
EP2981373B1 (de) Verfahren und umformeinrichtung für einen drahtformkörper sowie drahtformkörper
DE4229123C2 (de) Walzvorrichtung zur Herstellung von wellenförmigen Werkstücken aus metallischem Werkstoff
DE2458240A1 (de) Verfahren und anlage zur herstellung von geriffelten wellenleitern
AT250518B (de) Verfahren und Presswerkzeug zur Herstellung von Stützflächen an Kathodenröhrchen

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: DAIMLERCHRYSLER AG, 70567 STUTTGART, DE

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8320 Willingness to grant licences declared (paragraph 23)
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: DAIMLERCHRYSLER AG, 70327 STUTTGART, DE

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: DAIMLER AG, 70327 STUTTGART, DE

8339 Ceased/non-payment of the annual fee