New! View global litigation for patent families

DE19708836A1 - Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie - Google Patents

Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie

Info

Publication number
DE19708836A1
DE19708836A1 DE1997108836 DE19708836A DE19708836A1 DE 19708836 A1 DE19708836 A1 DE 19708836A1 DE 1997108836 DE1997108836 DE 1997108836 DE 19708836 A DE19708836 A DE 19708836A DE 19708836 A1 DE19708836 A1 DE 19708836A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1997108836
Other languages
English (en)
Inventor
Manfred Dombek
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hauni Maschinenbau GmbH
Original Assignee
Hauni Maschinenbau GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A24TOBACCO; CIGARS; CIGARETTES; SMOKERS' REQUISITES
    • A24CMACHINES FOR MAKING CIGARS OR CIGARETTES
    • A24C5/00Making cigarettes; Making tipping materials for, or attaching filters or mouthpieces to, cigars or cigarettes
    • A24C5/47Attaching filters or mouthpieces to cigars or cigarettes, e.g. inserting filters into cigarettes or their mouthpieces
    • A24C5/478Transport means for filter- or cigarette-rods in view of their assembling

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwi­ schen jeweils paarweise und koaxial zueinander entlang einer geradlinigen Bahn geförder­ ten stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie.

Vorrichtungen der eingangs genannten Art kommen zum Einsatz bei der Konfektionierung von Filterzigaretten, indem doppeltlange Tabakstöcke mittig durchtrennt, symmetrisch zur Trennlinie auseinandergezogen, in der entstandenen Lücke mit einem doppeltlangen Fil­ terstab versehen und anschließend zur Anlage an den Filterstab wieder aufeinanderzube­ wegt und mit diesem durch Umrollung eines beleimten Belagstreifens verbunden werden. Durch mittiges Schneiden des Filterstabes werden Einzelfilterzigaretten erhalten.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, die im Zuge ihres queraxialen Transportes längsaxial relativ zueinander bewegten Artikel mit einfacheren Mitteln auf schonende Weise zu handhaben, so daß auch bei hohen Durchsatzleistungen ihre Unversehrtheit und gute Qualität gewährleistet bleibt.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß gelöst durch zwei die Artikel der Artikelpaare jeweils formschlüssig übernehmende Transportbänder, welche in ihrer gemeinsamen Transport­ ebene relativ zur einheitlichen queraxialen Förderrichtung der Artikel mit entgegengesetz­ tem Schrägverlauf angestellt sind. Auf diese Weise wird den Artikeln der Artikelpaare wäh­ rend ihrer queraxialen Transportbewegung eine Bewegungskomponente in Querrichtung, daß heißt in Richtung ihrer Längsachsen erteilt, durch welche sich der gegenseitige Ab­ stand zwischen ihren einander zugekehrten Stirnseiten verändern läßt.

Diese Anordnung läßt sich insbesondere dort effektiv einsetzen, wo zwischen zwei Artikeln eine größere Lücke geschaffen werden soll, in die ein doppeltlanger Filterstab eingefügt werden soll. Zu diesem Zweck weisen die Transportbänder gemäß einer bevorzugten Aus­ gestaltung eine in Förderrichtung divergierende Anstellung auf.

In Umkehrung dazu würde eine in Förderrichtung konvergierende Anstellung ein Zusammenschieben der Artikel eines Artikelpaares ermöglichen.

Eine exakte Ausrichtung der Artikel im Zuge ihrer überlagerten queraxialen und längsaxia­ len Bewegungen ist gemäß einer vorteilhaften Ausgestaltung dadurch gewährleistet, daß die Transportbänder mit zueinander parallel verlaufenden Aufnahmemulden versehen sind, die entlang der Transportbahn jeweils paarweise koaxial miteinander fluchten.

Eine Anpassung auf unterschiedliche Abmessungen der die Artikelpaare bildenden Tabak- und Filterkomponenten ist nach einer Weiterbildung dadurch gewährleistet, daß den Transportbändern auf die Formatlänge der Artikel einstellbare bzw. die Spreizstellung der Artikel bestimmende Steuermittel zugeordnet sind.

Derartige Steuermittel können z. B. Halteluft in den Aufnahmemulden abschaltende Steuer­ kanten sein, durch die Artikelpaare nach Erreichen einer definierten Spreizstellung an ein weiterführendes Fördermittel entlassen werden.

Eine besonders effektive und sichere Möglichkeit um eine definierte Spreizstellung der Arti­ kel zu erreichen, ist nach einem weiteren Vorschlag dadurch gegeben, daß die Steuermittel als die Artikel entlang ihrer Förderbahn stirnseitig beaufschlagende, synchron mitlaufende Stellbänder ausgebildet sind. Zweckmäßigerweise sind diese Stellbänder an der Außen­ seite der Transportbänder um vertikale Achsen parallel zur Förderrichtung der Artikel um­ laufend und relativ zu den Transportbändern seitlich verstellbar angeordnet, so daß sie ohne große Umrüstungen auf unterschiedliche Formatlängen der Artikelkomponenten ein­ stellbar sind.

Gemäß einer vorgeschlagenen Ausgestaltungsform der Vorrichtung sind die Transport­ bänder als die Artikel liegend bzw. oberseitig transportierende Spreizbänder ausgebildet.

Ein sich gleichermaßen in Verbindung mit pneumatischen oder mechanischen Steuermit­ teln eignende Variante besteht darin, daß die Transportbänder als die Artikel hängend bzw. unterseitig transportierende Spreizbänder ausgebildet sind.

Eine sich in die Transportbandstrecke einfügende, die Artikel für die Spreizung vorberei­ tende Weiterbildung besteht darin, daß die Artikelpaare durch mittiges Schneiden doppelt­ langer Artikel auf einem den Transportbändern vorgeordneten Zuführband erhalten wer­ den.

Ein sicherer und exakter Trennschnitt wird nach einem weiteren Vorschlag dadurch erhalten, daß dem Zuführband ein die Artikel im Schneidbereich formschlüssig erfassen­ des, synchron mitlaufendes Stützriemenpaar zugeordnet ist. Eine alternative Ausführung besteht darin, daß dem Zuführband eine die Artikel im Schneidbereich aus den Aufnah­ memulden des Zuführbandes heraushebende Stütztrommel zugeordnet ist.

Der mit der Erfindung erzielte Vorteil besteht darin, daß die Artikel auch bei hoher Förder­ leistung keinen abrupten Richtungsänderungen und Beschleunigungen ausgesetzt sind und darüber hinaus die relativ massearmen Transportmittel in einem sensiblen Bereich der Konfektionierung von Filterzigaretten deren sichere Handhabung bei hoher Durchsatz­ leistung zulassen.

Die Erfindung wird nachstehend anhand von in den beigefügten Abbildungen dargestellten Ausführungsbeispielen näher erläutert.

Hierbei zeigen:

Fig. 1 eine Spreizvorrichtung zur Konfektionierung von Filterzigaretten in der Seitenansicht,

Fig. 2 eine Draufsicht auf die Spreizbänder in Richtung des Pfeils A gemäß Fig. 1,

Fig. 3 eine abgewandelte Ausführungsform der Spreizvorrichtung in der Seiten­ ansicht,

Fig. 4 eine Ansicht der Spreizbänder in Richtung des Pfeils B gemäß Fig. 3,

Fig. 5 eine die Spreizung vorbereitende Schneidvorrichtung zum Durchtrennen eines doppeltlangen Tabakstockes,

Fig. 6 eine Ansicht der Schneidvorrichtung in Richtung des Pfeils C gemäß Fig. 5 und

Fig. 7 eine alternative Ausführungsform der Schneidvorrichtung in der Seitenan­ sicht.

Die der in den Fig. 1 und 2 dargestellten Spreizvorrichtung zugeordneten bzw. unmit­ telbar vor- und nachgeordneten Elemente bestehen aus zwei in Förderrichtung (Pfeil 1) divergierenden Transportbändern 2 und 3, die mit quer zur Förderrichtung 1 parallel verlau­ fenden sowie paarweise koaxial miteinander fluchtenden Aufnahmemulden 4 versehen sind, welche auf dem Obertrum der Transportbänder 2 und 3 Artikelpaare 6 aus zwei Arti­ keln 7 in Form von Tabakstöcken aufnehmen.

Den Transport- bzw. Spreizbändern 2 und 3 ist - bezogen auf die Förderrichtung 1 - strom­ auf eine Schneidtrommel 8 zugeordnet, auf die mittels einer Zuführtrommel 9 doppeltlange Tabakstöcke 7 überführt und auf der anschließend diese Tabakstöcke durch ein Kreismes­ ser 11 mittig durchtrennt und von der Schneidtrommel 8 paarweise auf die Transportbän­ der 2 und 3 überführt werden.

Bezogen auf die Förderrichtung 1 stromab ist den Transport- bzw. Spreizbändern 2 und 3 eine Einlegetrommel 12 zugeordnet, welche doppeltlange Filterstäbe 13 zuführt und bei der Übernahme der auseinandergezogenen Artikel 7 der Artikelpaare 6 jeweils mittig einen Filterstab 13 einfügt.

Eine weitere Trommel 14 dient zur Übernahme und zum Abtransport der Zigaretten-Filter­ komponenten zu die weitere Konfektionierung vornehmenden Einrichtungen, wie Verbin­ dung mit beleimten Belagstreifen durch Überrollung, mittiges Schneiden in Einzelfilterziga­ retten usw.

An den von einander abgewandten Außenseiten der Transportbänder 2, 3 sind Steuermit­ tel 16 in Form von um vertikale Achsen umlaufenden Stellbändern 17 vorgesehen, welche synchron mit der Geschwindigkeit V der Artikel 7 in Förderrichtung 1 umlaufen und quer zur Förderrichtung 1 relativ zu den Transportbändern 2 und 3 entsprechend der Format­ länge der Artikelpaare 6 bzw. der erforderlichen Spreizung anstellbar sind.

Die Wirkungsweise ist wie folgt:
Die durch den Trennschnitt des Kreismessers 11 erhaltenen Artikelpaare 6 werden mit der Geschwindigkeit V der Schneidtrommel 8 an der Position Y in die Mulden 4 der Transport­ bänder 2, 3 abgelegt, welche selbst mit einer entsprechend dem Winkel ihrer Schrägstel­ lung zur Mittelachse etwas höheren Geschwindigkeit Vx angetrieben werden, so daß die Artikelpaare 6 in Förderrichtung 1 auf den Transportbändern 2, 3 mit der gleichen Geschwindigkeitskomponente V vorbewegt werden wie auf den zu- und abfördernden Trommeln 8 bzw. 12.

Durch die divergierenden Transportbänder 2, 3 werden die Artikel 7 paarweise bis zum Erstkontakt mit den Stellbändern 17 gespreizt, zur Aufrechterhaltung ihres erzielten gegen­ seitigen Abstandes in den Aufnahmemulden 4 einwärtsgeschoben und in dieser definierten Spreizstellung an der Position Z unter Einfügung des Filterstabes 13 auf die Einlegetrom­ mel 12 überführt.

In der in den Fig. 3 und 4 dargestellten, abgewandelten Ausführungsform sind Elemen­ te, die denen der zuvor beschriebenen Anordnung entsprechen, mit um hundert erhöhten Bezugszahlen versehen und nicht noch einmal besonders erläutert.

In diesem Ausführungsbeispiel sind die divergierenden, durch Saugluft (Saugkammer 118) beaufschlagten Transportbänder 102, 103 oberhalb eines durchlaufenden Zuführbandes 119 angeordnet, wobei die Artikelpaare 106 an der Position Y in die Aufnahmemulden 104 der Transportbänder 102, 103 überführt und auf gleiche Weise wie zuvor beschrieben gespreizt werden. An der Position Z werden die Artikel 107 durch Saugluftunterbrechung an das Zuführband 119 zurückgegeben und dabei durch die Einlegetrommel 112 die Filter­ stäbe 113 eingefügt.

Bei der in den Fig. 5 und 6 dargestellten, abgewandelten Schneidvorrichtung, die mit um zweihundert erhöhten Bezugszahlen für gleiche bzw. gleichwirkende Elemente ent­ sprechend der zuvor beschriebenen Anordnung versehen ist, werden die Artikel 207 auf dem Zuführband 219 durchtrennt. Zur sicheren Fixierung der Artikel 207 während des Trennvorganges werden sie in Mulden 221 eines Stützriemenpaares 222 durch den Schneidbereich transportiert und seitlich zwischen mitlaufenden Anschlagbändern 223 geführt.

Bei der zusätzlichen, mit um dreihundert erhöhten Bezugszahlen versehenen Variante einer Schneidvorrichtung gemäß Fig. 7 werden die Artikel 307 ebenfalls auf einem Zu­ führband 319 geschnitten, jedoch im Schneidbereich von einer Stützmuldentrommel 324 kurzzeitig übernommen bzw. aus den Mulden des Zuführbandes 319 heraus­ gehoben.

Claims (11)

1. Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen jeweils paarweise und koaxial zueinander entlang einer geradlinigen Bahn geförderten stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie, gekennzeichnet durch zwei die Artikel (7; 107) der Arti­ kelpaare (6; 106) jeweils formschlüssig übernehmende Transportbänder (2, 3; 102, 103), welche in ihrer gemeinsamen Transportebene relativ zur einheitlichen queraxialen Förder­ richtung (1; 101) der Artikel mit entgegengesetztem Schrägverlauf angestellt sind.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Transportbänder (2, 3; 102, 103) eine in Förderrichtung (1; 101) divergierende Anstellung aufweisen.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Transport­ bänder (2, 3; 102, 103) mit zueinander parallel verlaufenden Aufnahmemulden (4; 104) versehen sind, die entlang der Transportbahn jeweils paarweise koaxial miteinander fluchten.
4. Vorrichtung nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß den Transport­ bändern (2, 3; 102, 103) auf die Formatlänge der Artikel einstellbare bzw. die Spreizstel­ lung der Artikel (7; 107) bestimmende Steuermittel (16; 116) zugeordnet sind.
5. Vorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuermittel (16; 116) als die Artikel (7; 107) entlang ihrer Förderbahn stirnseitig beaufschlagende, synchron mitlaufende Stellbänder (17; 117) ausgebildet sind.
6. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Stellbänder (17; 117) an der Außenseite der Transportbänder (2, 3; 102, 103) um vertikale Achsen parallel zur Förderrichtung der Artikel umlaufend und relativ zu den Transportbändern seitlich ver­ stellbar geordnet sind.
7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Transportbänder (2, 3) als die Artikel (7) liegend bzw. oberseitig transportierende Spreiz­ bänder ausgebildet sind.
8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Transportbänder (102, 103) als die Artikel (107) hängend bzw. unterseitig transportierende Spreizbänder ausgebildet sind.
9. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Artikelpaare (206; 306) durch mittiges Schneiden doppeltlanger Artikel auf einem den Transportbändern (202, 203) vorgeordneten Zuführband (219; 319) erhalten werden.
10. Vorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß dem Zuführband (219) ein die Artikel (207) im Schneidbereich formschlüssig erfassendes, synchron mitlaufendes Stützriemenpaar (222) zugeordnet ist.
11. Vorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß dem Zuführband (319) eine die Artikel (307) im Schneidbereich aus den Aufnahmemulden des Zuführbandes her­ aushebende Stütztrommel (324) zugeordnet ist.
DE1997108836 1997-03-05 1997-03-05 Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie Withdrawn DE19708836A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997108836 DE19708836A1 (de) 1997-03-05 1997-03-05 Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie

Applications Claiming Priority (7)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997108836 DE19708836A1 (de) 1997-03-05 1997-03-05 Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie
US09022925 US6079545A (en) 1997-03-05 1998-02-12 Apparatus for varying the distances between the ends of rod-shaped articles of the tobacco processing industry
EP19980102994 EP0862866B1 (de) 1997-03-05 1998-02-20 Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie
ES98102994T ES2176836T3 (es) 1997-03-05 1998-02-20 Dispositivo para la modificacion de la distancia frontal de separacion entre articulos en forma de barra de la industria tabacalera.
DE1998504218 DE59804218D1 (de) 1997-03-05 1998-02-20 Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie
JP4984398A JP3933292B2 (ja) 1997-03-05 1998-03-02 たばこ加工産業における棒状の物品間の端面側の間隔を変更するための装置
CN 98106006 CN1110273C (zh) 1997-03-05 1998-03-04 用于改变烟草加工业杆状物品之间端面距离的装置

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19708836A1 true true DE19708836A1 (de) 1998-09-10

Family

ID=7822224

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997108836 Withdrawn DE19708836A1 (de) 1997-03-05 1997-03-05 Vorrichtung zum Verändern des stirnseitigen Abstandes zwischen stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie

Country Status (6)

Country Link
US (1) US6079545A (de)
EP (1) EP0862866B1 (de)
JP (1) JP3933292B2 (de)
CN (1) CN1110273C (de)
DE (1) DE19708836A1 (de)
ES (1) ES2176836T3 (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7004896B2 (en) 2001-01-29 2006-02-28 Hauni Maschinenbau Gmbh Method and arrangement for producing compound filters
WO2006087188A1 (de) * 2005-02-19 2006-08-24 Hauni Maschinenbau Ag Vorrichtung und verfahren zum transportieren stabförmiger artikel
DE102006042238A1 (de) * 2006-09-06 2008-03-27 Hauni Maschinenbau Ag Einrichtung zum Fördern von stabförmigen Artikeln

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19858600A1 (de) * 1998-12-18 2000-06-21 Hauni Maschinenbau Ag Vorrichtung zum längsaxialen Positionieren von zu durchtrennenden stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie
DE19919182A1 (de) * 1999-04-29 2000-11-16 Focke & Co Vorrichtung zum Herstellen von Zigaretten
US6736256B2 (en) * 2001-04-27 2004-05-18 Gemofor Inc. Apparatus and method for controlling a longitudinal shifting of an elongated piece along a predetermined length
DE50205930D1 (de) * 2002-12-05 2006-04-27 Hauni Maschinenbau Ag Multifunktionsfördertrommel
EP1964793A3 (de) * 2006-01-02 2009-05-13 International Tobacco Machinery Poland Ltd Vorrichtung zum Transportieren und Verdichten von zerkleinertem Material
DE102006049409A1 (de) * 2006-10-16 2008-04-17 Hauni Maschinenbau Aktiengesellschaft Taumelrolle

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BE409450A (de) * 1934-11-20
US2090598A (en) * 1936-04-24 1937-08-17 Thomson Machine Company Dough working and conveying apparatus
GB491591A (en) * 1937-02-03 1938-09-05 Filter Tips Ltd Improvements in or relating to the manufacture of cigarettes
US2439657A (en) * 1946-09-12 1948-04-13 Hexter Sliced loaf dividing mechanism
US2484222A (en) * 1947-11-05 1949-10-11 John P Hauswald Bread loaf fractionating apparatus
GB766099A (en) * 1954-04-07 1957-01-16 Korber Kurt Improvements in machines for producing filter mouthpiece cigarettes
GB917558A (en) * 1958-03-28 1963-02-06 Molins Machine Co Ltd Improvements in or relating to cigarette-sorting apparatus
DE1096272B (de) * 1958-06-28 1960-12-29 Hauni Werke Koerber & Co Kg Verfahren zum Herstellen von Filtermundstueckzigaretten
GB1082085A (en) * 1963-02-25 1967-09-06 American Mach & Foundry Improvements in devices for use in re-orientating articles
BE758564A (nl) * 1969-11-07 1971-05-06 Agfa Gevaert Nv Transportinrichting voor het uiteenhalen van getransporteerde goederen
GB1551723A (en) * 1975-08-16 1979-08-30 Molins Ltd Conveyors for rod/like articles

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7004896B2 (en) 2001-01-29 2006-02-28 Hauni Maschinenbau Gmbh Method and arrangement for producing compound filters
WO2006087188A1 (de) * 2005-02-19 2006-08-24 Hauni Maschinenbau Ag Vorrichtung und verfahren zum transportieren stabförmiger artikel
DE102006042238A1 (de) * 2006-09-06 2008-03-27 Hauni Maschinenbau Ag Einrichtung zum Fördern von stabförmigen Artikeln

Also Published As

Publication number Publication date Type
CN1199582A (zh) 1998-11-25 application
US6079545A (en) 2000-06-27 grant
EP0862866B1 (de) 2002-05-29 grant
JPH10327837A (ja) 1998-12-15 application
ES2176836T3 (es) 2002-12-01 grant
CN1110273C (zh) 2003-06-04 grant
JP3933292B2 (ja) 2007-06-20 grant
EP0862866A1 (de) 1998-09-09 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4889224A (en) Product alignment device
US3550750A (en) Handling rodlike articles
DE4129672A1 (de) Foerdervorrichtung zum foerdern stabfoermiger artikel der tabakverarbeitenden industrie
DE4209789A1 (de) Verfahren und Maschine zum Aufbereiten von Filtertowmaterial
EP1226765A2 (de) Verfahren und Einrichtung zur Herstellung von Mehrfachfiltern
EP1466535A1 (de) Verfahren zum Vereinigen von Rauchartikelkomponenten
DE4109603A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum herstellen von filterstaeben fuer zigaretten
DE4119514A1 (de) Einrichtung zum transportieren von packungen
DE3627057A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum herstellen eines tabakstrangs
EP1325685A2 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Aufbereiten wenigstens eines Streifens aus Filtermaterial für die tabakverarbeitende Industrie
DE3644716A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum schneiden und ablegen von lebensmitteln
DE3800432A1 (de) Vorrichtung zum einhuellen von packungen mit huellmaterial
EP1493338A1 (de) Fördervorrichtung und Übergabeelement zum Überführen von stabförmigen Artikeln der Tabak verarbeitenden Industrie aus längsaxialer Förderung in queraxiale Weiterförderung
EP1238910A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Verpacken von länglichen Gegenständen
EP1364588A1 (de) Anordnung und Verfahren zum Aufbau von wenigstens zwei Tabaksträngen in einer Zigarettenstrangmaschine
DE10163762A1 (de) Durchlaufspeichervorrichtung für band- oder streifenförmiges Material
EP1250855A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Beseitigen einer Störung in einem Tabakkanal einer Zigarettenstrangmaschine
DE4224609A1 (de) Fördervorrichtung für Zigaretten
DE4116154A1 (de) Vorrichtung zum gleichzeitigen trennschneiden und verpraegen
EP0596387A1 (de) Vorrichtung zum Transport von Zigaretten-Packungen
EP1510142A1 (de) Bearbeiten von stabförmigen Artikeln der tabakverarbeitenden Industrie
EP0171753A2 (de) Vorrichtung zum Verpacken von flächigen Gegenständen in einen Umschlag
DE3926966A1 (de) Vorrichtung zum lueckenbilden in einem geschuppten gutstrom, insbesondere in dem strom von wellpappenbogen
DE4446323A1 (de) Tabakrecycling
EP1374706A2 (de) Filterzuführung an einer Filteransetzmaschine

Legal Events

Date Code Title Description
8141 Disposal/no request for examination