DE19706197A1 - Word in pairs reproduction apparatus for learning aid - Google Patents

Word in pairs reproduction apparatus for learning aid

Info

Publication number
DE19706197A1
DE19706197A1 DE1997106197 DE19706197A DE19706197A1 DE 19706197 A1 DE19706197 A1 DE 19706197A1 DE 1997106197 DE1997106197 DE 1997106197 DE 19706197 A DE19706197 A DE 19706197A DE 19706197 A1 DE19706197 A1 DE 19706197A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
word
pairs
words
control unit
control signal
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1997106197
Other languages
German (de)
Inventor
Alexander Schertz
Original Assignee
Alexander Schertz
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Alexander Schertz filed Critical Alexander Schertz
Priority to DE1997106197 priority Critical patent/DE19706197A1/en
Publication of DE19706197A1 publication Critical patent/DE19706197A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G11INFORMATION STORAGE
    • G11BINFORMATION STORAGE BASED ON RELATIVE MOVEMENT BETWEEN RECORD CARRIER AND TRANSDUCER
    • G11B31/00Arrangements for the associated working of recording or reproducing apparatus with related apparatus
    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09BEDUCATIONAL OR DEMONSTRATION APPLIANCES; APPLIANCES FOR TEACHING, OR COMMUNICATING WITH, THE BLIND, DEAF OR MUTE; MODELS; PLANETARIA; GLOBES; MAPS; DIAGRAMS
    • G09B5/00Electrically-operated educational appliances
    • G09B5/06Electrically-operated educational appliances with both visual and audible presentation of the material to be studied
    • G09B5/065Combinations of audio and video presentations, e.g. videotapes, videodiscs, television systems

Abstract

The apparatus includes a memory for storing groups of words that are to be learned. A second memory is provided for storing markers that identify selected word groups. The markers may be set using a first input and a second input allows interruption of playback or skipping of words. The inputs and memories connect with a controller that allows output to a loudspeaker or a display.

Description

Die Erfindung bezieht sich auf ein Gerät zur paarweisen Wiedergabe von einzelnen Wörtern oder Wortgruppen (hier als "Wortpaare" bezeichnet) gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1. In erster Linie ist an ein Gerät zur Abfrage von Lernstoff gedacht. Von den Wortpaaren ist dann jeweils ein Wort oder eine Wortgruppe die Frage, das andere Wort bzw. die andere Wortgruppe die Antwort. Bei dem Lernstoff kann es sich z. B. um den Grundwortschatz einer Sprache handeln. Die Aufgabe besteht darin, das Gerät so zu konzipieren, daß es als Lernhilfe verwendet werden kann, mit der "Lücken" des Alltags zur Aneignung eines Lernstoffs genutzt werden können, etwa Spaziergänge oder Jogging. Damit ist einerseits ein Zeitgewinn zu erreichen, andererseits ist es für viele Menschen angenehmer, etwa beim Spaziergang in freier Natur zu lernen, als dies am heimischen Schreibtisch zu tun. Dazu muß das Gerät ohne optische Aufmerksamkeit benutzbar sein. Außerdem sollte es möglich sein, den Lernstoff sukzessive, dem Lernfortschritt entsprechend, zu reduzieren.The invention relates to a device for pairwise reproduction of individual words or groups of words (here as "word pairs" referred to) according to the preamble of claim 1. In the first Line is intended for a device for querying learning material. Of the Word pairs is then a word or a group of words the question the other word or phrase the answer. In which Learning material can be z. B. the basic vocabulary of a language act. The task is to design the device so that it can be used as a learning aid with the "gaps" of everyday life can be used to acquire a learning material, for example Walks or jogging. On the one hand, this saves time on the other hand, it is more pleasant for many people, for example to learn while walking in the great outdoors than at home Desk to do. To do this, the device must have no optical Attention can be used. It should also be possible to To gradually reduce learning material in accordance with the progress of learning.

Es ist heutzutage bekannt, Cassetten, auf denen ein bestimmter Lernstoff aufgezeichnet wurde, in Verbindung mit einem Walkman oder einem Diktiergerät zu verwenden. Sie erlauben eine Benutzung ohne optische Aufmerksamkeit, haben aber den Nachteil, daß die Fragen immer in der gleichen Reihenfolge gestellt werden, und daß der Benutzer keine Möglichkeit hat, sich bei Wiederholungen auf die Fragen zu beschränken, die er bei früheren Durchgängen nicht richtig beantworten konnte.It is known nowadays, tapes on which a particular Learning material was recorded in conjunction with a Walkman or to use a dictation machine. They allow use  without optical attention, but have the disadvantage that the Questions are always asked in the same order, and that the User has no way of repeating himself on the Restrict questions that he didn't get right in previous runs could answer.

Mit Computer-Lernhilfen ist dieses Problem vermeidbar. Dafür erfordert ihre Benutzung aber optische Aufmerksamkeit. Sie können also nicht "nebenbei" z. B. auf dem Weg zur Arbeit oder beim Spazierengehen verwendet werden. Gerade diese "Lücken" im Tagesablauf bieten sich aber zum Lernen an.This problem can be avoided with computer learning aids. Therefore however, their use requires visual attention. You can so not "by the way" z. B. on the way to work or at Walking can be used. It is precisely these "gaps" in the Daily routine, however, lends itself to learning.

Eine weitere Alternative wird im US-Patent Nr. 5,540,589 vom 30. Juli 1996 aufgezeigt. Das hier beschriebene System erfordert keine optische Aufmerksamkeit, da Sprachausgabe benutzt wird. Sogar die Hände bleiben dank Spracheingabe frei. Die Ausgabe des Lernstoffs hängt nach einem komplexen Algorithmus von dem festgestellten Kenntnisstand des Benutzers ab. Das System eignet sich z. B. sehr gut für den Einsatz im Automobil, wie vom Autor dargelegt wird. Andererseits kommt Spracheingabe in vielen Situationen wohl kaum in Frage, etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Spazierengehen in Stadtgebieten und beim Jogging.Another alternative is described in U.S. Patent No. 5,540,589 issued July 30 Shown in 1996. The system described here does not require an optical one Attention because voice output is used. Even the hands remain free thanks to voice input. The output of the learning material depends according to a complex algorithm from the found Level of knowledge of the user. The system is suitable for. B. very good for use in automobiles as set out by the author. On the other hand, voice input is unlikely in many situations Question, for example in public transport, when walking in Urban areas and jogging.

Dagegen wird die Aufgabe durch die Merkmale von Patentanspruch 1 gelöst. Das Gerät ist so konzipiert, daß für die Benutzung keine optische Aufmerksamkeit erforderlich ist, abgesehen von der Auswahl der abzufragenden Gruppe von Wortpaaren nach dem Einschalten gemäß Patentanspruch 5. Ein weiterer zentraler Gesichtspunkt ist die Beschränkung des bei Wiederholungen wiederzugebenden Lernstoffs auf die Elemente, die der Benutzer bei früheren Durchgängen noch nicht wußte. Dazu gibt es eine Speichereinrichtung, in der für jedes Wortpaar eine Markierung gesetzt und gelöscht werden kann. Die Steuerung setzt vor Beginn der Wiedergabe einer Gruppe von Wortpaaren alle entsprechenden Markierungen. Danach werden beim ersten Durchgang und bei allen Wiederholungen jeweils nur diejenigen Wortpaare ausgelesen und wiedergegeben, deren Markierungen gesetzt sind.In contrast, the task is characterized by the features of claim 1 solved. The device is designed so that none for use Optical attention is required, aside from the selection the group of word pairs to be queried after switching on according to claim 5. Another central aspect is the  Limitation of the material to be played in repetitions on the items that the user still used in previous runs didn't know. There is a storage device in which for each Word pair can be set and deleted. The Control sets a group of before playback starts Word pairs all corresponding markings. Then at first round and for all repetitions only those Word pairs read and reproduced, their markings set are.

Zum Setzen und Löschen der Markierungen gibt es gemäß Patentanspruch 1 zwei Varianten. Die erste Möglichkeit besteht darin, daß der Benutzer über die erste Eingabevorrichtung ein Signal gibt, wenn er bei einem Wortpaar die Antwort nicht gewußt hat. Dazu muß die Markierung jedes Wortpaars beim Auslesen zunächst gelöscht und dann wieder gesetzt werden, wenn ein Signal von der Eingabeeinheit kommt. Bei der zweiten Variante gibt der Benutzer das Signal, wenn er die Antwort gewußt hat. Dazu muß die Markierung des jeweiligen Wortpaares gelöscht werden, wenn das Signal von der Eingabeeinheit kommt. In beiden Fällen reduziert sich die Anzahl der Markierungen bei aufeinanderfolgender Abfrage der Wortpaare mit jedem Durchgang. Anders als die zweite Variante bringt es es die erste Variante mit sich, daß der Benutzer nicht vergessen darf, die Eingabevorrichtung für "nicht gewußt" zu betätigen, weil sonst das Wortpaar, bei dem ihm die Antwort nicht bekannt war, beim nächsten Durchgang nicht wiederholt wird. Bei der zweiten Variante führt eine versehentliche Nicht-Be­ tätigung der Eingabevorrichtung nur dazu, daß ein Wortpaar, bei der die Antwort bekannt war, beim nächsten Durchgang noch einmal abgefragt wird.For setting and deleting the markings there are according to Claim 1 two variants. The first way is that the user gives a signal via the first input device, if he didn't know the answer for a pair of words. To do this the marking of each word pair is first deleted when reading and then be set again when a signal from the input unit is coming. In the second variant, the user gives the signal when he knew the answer. For this, the marking of the respective Word pair are deleted when the signal from the input unit is coming. In both cases, the number of markings is reduced with successive query of the word pairs with each pass. Unlike the second variant, the first variant brings that the user must not forget the input device for "not known" to press because otherwise the pair of words in which the Answer was not known, not repeated on the next run becomes. In the second variant, an accidental non-loading leads actuation of the input device only for a pair of words in which  the answer was known, again on the next run is queried.

Wenn eine Gruppe von Wortpaaren vollständig abgefragt worden ist, kann automatisch die Wiederholung beginnen, wenn noch nicht alle Markierungen zu dieser Gruppe gelöscht sind.When a group of word pairs has been completely queried, the repetition can start automatically, if not all Markers for this group are deleted.

Nützlich ist auch eine zweite Eingabevorrichtung gemäß Patentanspruch 3, mit der die Wiedergabe des Lernstoffs vom Benutzer beliebig lange unterbrochen werden kann, etwa wenn er mehr Bedenkzeit für die Beantwortung der jeweiligen Frage benötigt. Es ist ebenso möglich, daß ein erfindungsgemäßes Gerät automatisch nach jeder wiedergegebenen Frage anhält und durch Betätigung der Taste die dazugehörige Antwort und anschließend die nächste Frage wiedergibt.A second input device according to FIG Claim 3, with the playback of the learning material by the user can be interrupted for any length of time, such as when there is more Thinking time needed to answer each question. It is also possible that an inventive device automatically after stops every question played and by pressing the button the corresponding answer and then the next question reproduces.

Die Handhabung kann noch erleichtert werden, wenn sich die Eingabeeinheiten gemäß Patentanspruch 5 nicht direkt am Gerät befinden. Ein Jogger könnte z. B. das Gerät am Gürtel befestigen und die über eine Leitung mit dem Gerät verbundenen Eingabeeinheiten in der Hand halten.Handling can be made easier if the Input units according to claim 5 not directly on the device are located. A jogger could e.g. B. attach the device to the belt and the input units connected to the device via a line in hold in your hand.

Ob es physiologisch günstiger ist, die beiden Eingabeeinheiten getrennt oder gemäß Patentanspruch 4 in Form von einem Schalter oder einer Taste auszuführen, könnte vor Realisierung des Geräts durch Versuche mit Testpersonen ermittelt werden.Whether it is physiologically cheaper, the two input units separately or according to claim 4 in the form of a switch or one Execution of the button could be carried out by trials before the device is implemented be determined with test subjects.

Die Zeichnung stellt ein Prinzipschaltbild für eine mögliche Ausführung des Geräts dar. Gezeigt werden
The drawing shows a block diagram for a possible version of the device

  • - die Steuereinheit, die Signale von den Eingabevorrichtungen empfängt, Wortpaare aus der ersten Speichereinrichtung entsprechend den Markierungen in der zweiten Speichereinrichtung ausliest und mittels Sprachausgabe wiedergibt, in der zweiten Speichereinrichtung Markierungen setzt oder löscht, das Display ansteuert und den Inhalt der zweiten Speichereinrichtung und weitere Informationen über eine geeignete Schnittstelle an einen Computer überträgt bzw. von dem Computer solche Daten empfängt- The control unit, the signals from the input devices receives word pairs from the first storage device corresponding to the markings in the second storage device reads out and reproduces it by means of speech, in the second Storage device marks or clears the display controls and the content of the second storage device and others Information about a suitable interface to a computer transmits or receives such data from the computer
  • - die erste Speichereinrichtung, in der die Wortpaare abgespeichert werden- The first storage device in which the word pairs are stored will
  • - die zweite Speichereinrichtung, in der die Markierungen abgespeichert sind, die angeben, welche Wortpaare ausgegeben werden sollen- The second storage device in which the markings are saved, which indicate which word pairs are output should be
  • - die erste Eingabevorrichtung, die u. a. für die Erzeugung der Signale verwendet wird, die zum Setzen oder zum Löschen von Markierungen in der zweiten Speichereinrichtung füllen- The first input device that u. a. for the generation of the signals used to set or delete Fill marks in the second storage device
  • - die zweite Eingabevorrichtung, die u. a. zur Erzeugung der Signale verwendet wird, die eine Unterbrechung oder eine Fortsetzung der Ausgabe der Wortpaare bewirken- The second input device that u. a. to generate the signals is used which is an interruption or a continuation of the Output the word pairs
  • - der Lautsprecher bzw. der Kopfhörer, über den die Sprachausgabe erfolgt - the loudspeaker or the headphones via which the speech output he follows  
  • - das Display, das für einen Dialog verwendet wird, bei dem der Benutzer zwischen verschiedenen Programmalternativen wählen kann.- The display used for a dialog in which the Users can choose between different program alternatives can.

Die Speichereinrichtung für die wiederzugebenden Wortpaare kann fixiert oder austauschbar sein. Zur Auswahl einer Gruppe von Lerneinheiten kann gemäß Patentanspruch 5 nach dem Einschalten ein Dialog stattfinden, in dessen Verlauf dem Benutzer Alternativen angezeigt werden. Im Prinzip könnte dafür auch eine aktistische Ausgabevorrichtung verwendet werden. Für ein schnelles Weiterschalten von einer Alternative zur anderen ist aber eine optische Ausgabe günstiger. Das Weiterschalten von der Anzeige einer Alternative zur nächsten erfolgt durch Steuersignale von der ersten Eingabevorrichtung. Zur Entscheidung, welche Alternative genutzt werden soll, wird die zweite Eingabevorrichtung verwendet. Entsprechend können auch die zwei unterschiedlichen Steuersignaie von einer einzigen Eingabevorrichtung nach Patentanspruch 4 für diesen Zweck verwendet werden. Eine Alternative bei der Auswahl sollte die Fortsetzung des beim letzten Abschalten des Geräts unterbrochenen Lernvorgangs sein. Wenn es sich bei den Lerneinheiten um Vokabeln handelt, ist auch die Richtung der Abfrage zu wählen: sollen die Vokabeln der Sprache A vorgegeben und nach denen der Sprache B gefragt werden oder umgekehrt?The storage device for the word pairs to be reproduced can fixed or interchangeable. To select a group of Learning units can according to claim 5 after switching on Dialogue take place, in the course of which the user has alternatives are displayed. In principle, this could also be an actistic one Output device can be used. For a quick one Switching from one alternative to the other is an optical one Issue cheaper. Switching from displaying one An alternative to the next is by means of control signals from the first Input device. To decide which alternative is used the second input device is used. Accordingly, the two different control signals can from a single input device according to claim 4 for be used for this purpose. An alternative when choosing should be the continuation of when the device was last turned off interrupted learning process. If it is the learning units Vocabulary is also the direction of the query to choose: should the vocabulary of language A be given and according to that of Language B are asked or vice versa?

Um dem Benutzer die Möglichkeit zu geben, jederzeit die zuletzt geübten Wortpaare zu wiederholen, bevor die jeweilige Gruppe von Wortpaaren vollständig bearbeitet worden ist, ist es sinnvoll, eine Wiederholfunktion vorzusehen. Etwa durch zweimaliges Betätigen (kurz hintereinander) der zweiten Eingabevorrichtung könnte eine erneute Bearbeitung der zuletzt geübten Wortpaare ausgelöst werden. Dazu ist eine Speicherung der Information, welche Wortpaare seit dem letzten Wiederholvorgang bearbeitet wurden, in einem gesonderten Speicherbereich erforderlich.In order to give the user the opportunity to use the last one at any time Repeat practiced word pairs before the respective group of  Word pairs has been fully edited, it makes sense to use one Repeat function to be provided. By pressing twice (in quick succession) of the second input device could be one reprocessing of the last practiced word pairs are triggered. This includes storing information about which word pairs since last repetition were processed in a separate Storage area required.

Wie oben beschrieben, können mit dem Gerät verschiedene Gruppen von Lerneinheiten bearbeitet werden, wobei die Information abgespeichert wird, welche Lerneinheiten der Übende noch nicht beherrscht. Um es dem Benutzer z. B. nach längerer Unterbrechung zu ermöglichen, mit der Bearbeitung einer Gruppe wieder von vorne zu beginnen, ist eine Initialisierungsfunktion vorzusehen: bei erneuter Bearbeitung der Gruppe werden alle Lerneinheiten abgefragt. Dazu werden alle entsprechenden Markierungen in der zweiten Speichereinheit gesetzt. Der Aufruf dieser Funktion kann bei dem Dialogverkehr nach dem Einschalten des Geräts erfolgen. Die Initialisierung kann sich auf den gesamten Lernstoff oder eine ausgewählte Gruppe beziehen.As described above, different groups can be used with the device are processed by learning units, the information which learning units the practitioner has not yet saved controlled. To give the user z. B. after a long break allow you to start over with editing a group an initialization function is to be provided: if it is repeated Working on the group, all learning units are queried. To all corresponding markings will be in the second Storage unit set. This function can be called from the Dialogue traffic takes place after switching on the device. The Initialization can affect the entire learning material or one get selected group.

Vorteilhaft wäre es natürlich, wenn beim Wechsel der ersten Speichereinheit, die den Lernstoff enthält, der Markierungszustand, der den Lernfortschritt wiedergibt, erhalten bliebe. Dazu sind verschiedene Möglichkeiten denkbar. Die Daten könnten z. B. zu einem PC übertragen und dort auf einer Festplatte gespeichert werden, um bei Bedarf wieder in den Speicher des Geräts übertragen zu werden. It would of course be advantageous if when changing the first one Storage unit that contains the learning material, the marker status, the reflects the learning progress, would be preserved. There are various Possibilities conceivable. The data could e.g. B. to a PC transferred and stored there on a hard drive in order to Need to be transferred back to the device's memory.  

Dieses Verfallen hätte den Vorteil, daß es mit geeigneter PC-Software möglich wäre, bei Bedarf die Bearbeitung des Lernstoffs am PC fortzusetzen, wo ein höherer Bedienungskomfort als bei dem beschriebenen Gerät möglich wäre. So könnte der gleiche Lernstoff wechselweise am PC und mit dem beschriebenen Gerät "für unterwegs" bearbeitet werden, je nach verfügbarer Zeit und Interesse.This expiration would have the advantage that it can be used with suitable PC software it would be possible, if necessary, to edit the learning material on the PC to continue where greater ease of use than that described device would be possible. So could the same subject matter alternately on the PC and with the device described "for on the go "depending on the time and interest available.

Das Gerät eignet sich als Lernhilfe zur Unterstützung jeder Art von Lernstoff, der sich in einer Frage-Antwort-Form darstellen läßt. Beispielsweise könnte es als Lernhilfe auf folgenden Gebieten eingesetzt werden:
The device is suitable as a learning aid to support any type of learning material that can be presented in a question-answer form. For example, it could be used as a learning aid in the following areas:

  • - Wortschatz einer Fremdsprache ("Vokabeltrainer"). Die Frage ist in diesem Fall jeweils ein Wort in Sprache A (z. B. der Muttersprache), die Antwort ist das entsprechende Wort in Sprache B (z. B. der Fremdsprache)- Vocabulary of a foreign language ("vocabulary trainer"). The question is in in this case one word in language A (e.g. the mother tongue), the answer is the corresponding word in language B (e.g. the Foreign language)
  • - Grammatikübungen einer Fremdsprache- grammar exercises in a foreign language
  • - Faktenwissen in Geschichte, Geographie, Jura, Medizin- Facts in history, geography, law, medicine

Claims (5)

1. Gerät zur Wiedergabe von paarweise geordneten einzelnen Wörtern oder Wortgruppen, im folgenden als "Wortpaare" bezeichnet, das Gerät enthält:
  • - eine erste Speichereinrichtung zur Speicherung der Wortpaare; und
  • - eine Vorrichtung zur Wiedergabe der Wortpaare mittels Sprachausgabe; und
  • - eine Steuereinheit, die aus der ersten Speichereinrichtung die Wortpaare in fester oder zufälliger Reihenfolge ausliest und über die Wiedergabevorrichtung ausgibt; und
  • - eine Eingabevorrichtung zur Erzeugung eines Steuersignals; und
  • - eine zweite Speichereinrichtung, in der von der Steuereinheit Markierungen gesetzt und gelöscht werden können, die den Wortpaaren zugeordnet sind;
Nach dem Einschalten des Gerätes werden zunächst alle Markierungen gesetzt. Die Steuereinheit liest jeweils nur die Wortpaare zur Wiedergabe aus, deren Markierung gesetzt ist. Die Steuereinheit löscht die einem Wortpaar zugeordnete Markierung, wenn sie dieses ausliest, und setzt die Markierung wieder, wenn ein Steuersignal von der ersten Eingabevorrichtung empfangen wird, bevor das nächste markierte Wortpaar ausgelesen wird, oder die Steuereinheit löscht die entsprechende Markierung, wenn nach dem Auslesen eines Wortpaares ein Steuersignal von der Eingabevorrichtung empfangen wird, bevor das nächste markierte Wortpaar ausgelesen wird.
1. Device for reproducing paired individual words or groups of words, hereinafter referred to as "word pairs", the device contains:
  • a first storage device for storing the word pairs; and
  • - A device for reproducing the pairs of words by means of voice output; and
  • - A control unit that reads the word pairs from the first memory device in a fixed or random order and outputs them via the playback device; and
  • - An input device for generating a control signal; and
  • a second memory device in which the control unit can set and delete markings which are assigned to the word pairs;
After switching on the device, all markings are set first. The control unit only reads out the word pairs for reproduction whose marking is set. The control unit deletes the marking assigned to a word pair when it reads it out and resets the marking if a control signal is received from the first input device before the next marked word pair is read out, or the control unit deletes the corresponding marking if after reading out of a word pair, a control signal is received by the input device before the next marked word pair is read out.
2. Gerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Gerät eine zweite Eingabevorrichtung zur Erzeugung eines Steuersignals enthält; und
daß die Steuereinheit beim Empfang eines Steuersignals von der zweiten Eingabevorrichtung die Wiedergabe der Paare von Wörtern oder Wortgruppen unterbricht bzw. fortsetzt.
2. Device according to claim 1, characterized in that the device contains a second input device for generating a control signal; and
that the control unit interrupts or continues the reproduction of the pairs of words or groups of words when a control signal is received from the second input device.
3. Gerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Eingabevorrichtung aus einem Taster oder einem Schalter besteht, und daß in Abhängigkeit von der Art oder vom Zeitpunkt der Betätigung die zwei unterschiedlichen Steuersignale erzeugt werden, die nach Anspruch 1 und Anspruch 2 von zwei getrennten Eingabevorrichtungen ausgelöst werden. 3. Device according to claim 1, characterized in that the Input device consists of a button or a switch, and that depending on the type or timing of the operation the two different control signals that are generated after Claim 1 and Claim 2 of two separate input devices to be triggered.   4. Gerät nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Eingabevorrichtungen nicht direkt am Gerät befestigt, sondern vorzugsweise so ausgebildet sind, daß sie allein, ohne das Gerät in der Hand des Benutzers gehalten werden können und aus Tastern oder Schaltern bestehen.4. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the input devices are not attached directly to the device, but are preferably designed so that they alone, without the device in the Hand of the user can be held and made of buttons or Switches exist. 5. Gerät nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß das Gerät außerdem ein Display enthält, auf dem die Steuereinheit Text ausgeben kann; und
daß nach dem Einschalten des Geräts vor Beginn der Wiedergabe der Wortpaare Worte oder Wortgruppen (im folgenden als "Themen" bezeichnet) aus der ersten Speichereinheit in einer festen Reihenfolge ausgelesen und auf dem Display ausgegeben werden, wobei jeweils nach dem Empfang des Steuersignals von der ersten Eingabevorrichtung das nächste Wort bzw. die nächste Wortgruppe ausgelesen und ausgegeben wird; und
daß beim Empfang des Steuersignals von der zweiten Eingabevorrichtung das Auslesen von Themen aus der ersten Speichereinrichtung und die anschließende Wiedergabe auf dem Display beendet und das Auslesen und die Wiedergabe einer Gruppe von Wortpaaren (gemäß einem der Ansprüche 2 bis 4) in fester oder zufälliger Reihenfolge begonnen wird, wobei die Entscheidung, welche Gruppe ausgelesen und ausgegeben werden soll, von dem Thema bestimmt ist, bei dem die Ausgabe auf das Display beendet wurde.
5. Device according to one of claims 2 to 4, characterized in that the device also contains a display on which the control unit can output text; and
that after switching on the device before the playback of the word pairs, words or word groups (hereinafter referred to as "topics") are read out from the first memory unit in a fixed sequence and output on the display, each time after the control signal has been received by the first Input device, the next word or the next word group is read out and output; and
that when the control signal is received from the second input device, the reading of topics from the first storage device and the subsequent playback on the display ends and the reading and playback of a group of word pairs (according to one of claims 2 to 4) begin in a fixed or random order The decision as to which group should be read and output is determined by the subject on which the output to the display was ended.
DE1997106197 1997-02-18 1997-02-18 Word in pairs reproduction apparatus for learning aid Withdrawn DE19706197A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997106197 DE19706197A1 (en) 1997-02-18 1997-02-18 Word in pairs reproduction apparatus for learning aid

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997106197 DE19706197A1 (en) 1997-02-18 1997-02-18 Word in pairs reproduction apparatus for learning aid

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19706197A1 true DE19706197A1 (en) 1998-08-20

Family

ID=7820606

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997106197 Withdrawn DE19706197A1 (en) 1997-02-18 1997-02-18 Word in pairs reproduction apparatus for learning aid

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19706197A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19903845A1 (en) * 1999-02-01 2000-08-03 Christian Thiemann Pocket sized vocabulary learning aid has microcontroller circuit and batteries with memory sufficient for up to 8000 words means for connection to a PC, to download or change words or languages, and controlling software
DE10132591A1 (en) * 2001-07-05 2003-01-23 Siemens Ag Supporting learning processes in computerized information systems involves displaying information via information system, information is stored in database and output at defined intervals

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3640405A1 (en) * 1986-11-26 1988-06-09 Thomson Brandt Gmbh Recording and reproduction appliance with a memory
DD260353A1 (en) * 1987-05-07 1988-09-21 Hermsdorf Keramik Veb LEARNING DEVICE, PREFERABLY IN POCKET COMPUTER FORMAT
DE4018078A1 (en) * 1990-06-06 1991-12-12 Udo Heitmann Computer aided learning system - operates using memory programmes under control of user and pre-stored memories e.g. for foreign words for language learning
WO1992018965A1 (en) * 1991-04-12 1992-10-29 Frazer Concepts Limited Audio entertainment/learning system
DE4013070C2 (en) * 1990-04-25 1992-11-19 Muralt De Monnaz Ch Pierre-Damien
DE4217271A1 (en) * 1992-05-25 1993-12-02 Inopex Ges Fuer Produktentwick Pocket sized language computer with learning mode - allows search or learning mode to be selected with vocabulary stored in read write memory and using processor for control.
US5540589A (en) * 1994-04-11 1996-07-30 Mitsubishi Electric Information Technology Center Audio interactive tutor

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3640405A1 (en) * 1986-11-26 1988-06-09 Thomson Brandt Gmbh Recording and reproduction appliance with a memory
DD260353A1 (en) * 1987-05-07 1988-09-21 Hermsdorf Keramik Veb LEARNING DEVICE, PREFERABLY IN POCKET COMPUTER FORMAT
DE4013070C2 (en) * 1990-04-25 1992-11-19 Muralt De Monnaz Ch Pierre-Damien
DE4018078A1 (en) * 1990-06-06 1991-12-12 Udo Heitmann Computer aided learning system - operates using memory programmes under control of user and pre-stored memories e.g. for foreign words for language learning
WO1992018965A1 (en) * 1991-04-12 1992-10-29 Frazer Concepts Limited Audio entertainment/learning system
DE4217271A1 (en) * 1992-05-25 1993-12-02 Inopex Ges Fuer Produktentwick Pocket sized language computer with learning mode - allows search or learning mode to be selected with vocabulary stored in read write memory and using processor for control.
US5540589A (en) * 1994-04-11 1996-07-30 Mitsubishi Electric Information Technology Center Audio interactive tutor

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19903845A1 (en) * 1999-02-01 2000-08-03 Christian Thiemann Pocket sized vocabulary learning aid has microcontroller circuit and batteries with memory sufficient for up to 8000 words means for connection to a PC, to download or change words or languages, and controlling software
DE10132591A1 (en) * 2001-07-05 2003-01-23 Siemens Ag Supporting learning processes in computerized information systems involves displaying information via information system, information is stored in database and output at defined intervals
DE10132591B4 (en) * 2001-07-05 2013-12-24 Siemens Enterprise Communications Gmbh & Co. Kg Method for supporting learning processes in computerized information systems

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69815507T2 (en) METHOD AND DEVICE FOR TRAINING SENSORIC AND PERCEPTION-RELATED SYSTEMS FOR THE CASE OF THE SPEAKER-DISABLED
DE3614745A1 (en) INTERACTIVE LEARNING DEVICE
DE2529529A1 (en) LEARNING SYSTEM
DE3031269A1 (en) SEQUENCE EDUCATION GAME
DE3629420A1 (en) ELECTRONIC BUTTON INSTRUMENT
DE3035750A1 (en) TALKING ELECTRONIC GAME
DE3630424C2 (en)
DE3223059A1 (en) SYSTEM FOR THE PRODUCTION OF CUSTOM DESIGNED AUDIO TAPES, VIDEO TAPES AND SIMILAR
DE1901027A1 (en) Electronic language teaching device
DE19706197A1 (en) Word in pairs reproduction apparatus for learning aid
DE2317483A1 (en) TEACHING SYSTEM
WO1999006982A1 (en) Tutorial system for learning training contents, and learning programme logic
DE2334929A1 (en) KEYBOARD
DE3415966A1 (en) PLAN FOR LEARNING BY THE SUPERLEARNING METHOD
DE2329955A1 (en) AUTOMATED AUDIO QUESTION AND REPORTING DEVICE
DE2204234A1 (en) Device for eliciting responses
EP0162967A1 (en) Method for applying a computer for instruction in its operation and equipment for carrying out the method
DE69627997T2 (en) Multimedia auxiliary device for reading and learning and operating method therefor
DE3640405A1 (en) Recording and reproduction appliance with a memory
DE4018080A1 (en) Computer aided foreign language learning system - has memory stored programmes accessed interactively and with acoustic input
DE4018079A1 (en) Computer aided learning system e.g. for language - uses modules stored in memory and accessed interactively by user
DE2331238A1 (en) INFORMATION PROCESSING DEVICE
EP0278989B1 (en) Device to enable the handicapped to express themselves using individually chosen symbols
DE4241813C2 (en) Device for carrying out reaction tests
DE4018078A1 (en) Computer aided learning system - operates using memory programmes under control of user and pre-stored memories e.g. for foreign words for language learning

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee