DE19654052C1 - Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem - Google Patents

Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem

Info

Publication number
DE19654052C1
DE19654052C1 DE1996154052 DE19654052A DE19654052C1 DE 19654052 C1 DE19654052 C1 DE 19654052C1 DE 1996154052 DE1996154052 DE 1996154052 DE 19654052 A DE19654052 A DE 19654052A DE 19654052 C1 DE19654052 C1 DE 19654052C1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
article
closing
elements
adhesive
part
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1996154052
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hartmann Paul AG
Original Assignee
Hartmann Paul AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, E.G. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F13/00Bandages or dressings; Absorbent pads
    • A61F13/15Absorbent pads, e.g. sanitary towels, swabs or tampons for external or internal application to the body; Supporting or fastening means therefor; Tampon applicators
    • A61F13/56Supporting or fastening means
    • A61F13/58Adhesive tab fastener elements
    • A61F13/581Tab fastener elements combining adhesive and mechanical fastening
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, E.G. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F13/00Bandages or dressings; Absorbent pads
    • A61F13/15Absorbent pads, e.g. sanitary towels, swabs or tampons for external or internal application to the body; Supporting or fastening means therefor; Tampon applicators
    • A61F13/56Supporting or fastening means
    • A61F13/62Mechanical fastening means, ; Fabric strip fastener elements, e.g. hook and loop
    • A61F13/622Fabric strip fastener elements, e.g. hook and loop
    • A61F13/625Fabric strip fastener elements, e.g. hook and loop characterised by the hook

Description

Die Erfindung betrifft einen Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1.

Bekannte absorbierende Wegwerfartikel, wie Windeln, Inkonti­ nenzprodukte oder dergleichen, weisen einen Absorptionskör­ per und ein Vorder- und Rückteil auf. Beim Anlegen des Artikels an einen Träger werden Vorder- und Rückteil über Verschlußmittel miteinander verbunden. Die Verschlußmit­ tel, die in der Regel aus an Seitenrändern des Rückteils angeordneten Klebestreifen bestehen, sind zum Abnehmen des verschmutzten Artikels vom Vorderteil wieder lösbar. Der ge­ brauchte Wegwerfartikel kann dann zu dessen Entsorgung zu einem kleinen Päckchen gefaltet oder zusammengerollt werden. Wenn die Klebebänder von außen auf den zusammengerollten Artikel befestigt werden, besteht nicht die Gefahr, daß beim Wegwerfen des Artikels die vom absorbierenden Artikel aufge­ nommenen Körperausscheidungen aus dem zusammengerollten Artikel entweichen.

Wenn die Verschlußmittel als Klebebänder ausgebildet sind, sind diese an einem beliebigen Teil der Windel festlegbar, also insbesondere auch auf dem zu einem kleinen Päckchen zusammengerollten Artikel. Klebebänder haben jedoch den großen Nachteil, daß sie durch Öl, Creme, Puder oder der­ gleichen verschmutzen und damit nicht mehr haften, so daß die Windel nicht mehr geschlossen werden kann. Deshalb geht man dazu über, die Klebebänder durch mechanische Befesti­ gungsmittel, beispielsweise Klettverschlüsse, zu ersetzen. Die Klebebänder werden ersetzt durch Verschlußlaschen, die erste mechanische Verschlußelemente, beispielsweise Häk­ chen, aufweisen, die zum Schließen des an einen Träger angelegten Artikels mit zweiten mechanischen Verschlußele­ menten, beispielsweise am Vorderteil angeordnete Ösen, verbunden werden. Dann besteht jedoch die beschriebene Möglichkeit, den Wegwerfartikel im zusammengerollten Zustand zu halten, nicht mehr, denn die den einen Teil des Klettver­ schlußes aufweisenden Verschlußlaschen sind nicht mehr an der zusammengerollten Windel festlegbar, da die entsprechen­ den komplementären Verschlußteile eingerollt sind.

Zur Lösung dieses Problems wird gemäß der EP 0 321 232 ein absorbierender Wegwerfartikel mit Verschlußmitteln vorge­ schlagen, bei dem die Verschlußmittel mechanische Ver­ schlußelemente und daneben mit Klebstoff versehene Bereiche aufweisen, so daß die Verschlußmittel trotz der mechani­ schen Verschlußmittel auch an dem zusammengerollten Artikel festlegbar sind. Nachteilig an diesen bekannten Verschluß­ mitteln ist, daß sie entsprechend groß, insbesondere lang, ausgelegt sein müssen, damit sowohl die mechanischen Ver­ schlußelemente und die mit Klebstoff versehenen Bereiche Platz finden. Der entsprechende Wegwerfartikel ist daher kostenungünstig.

Aus der EP 0393953 ist ein Klebstoffauftrag bekannt, um beispielsweise eine Monatsbinde an einem Kleidungsstück festzulegen. Damit die Binde an dem textilen Material des Kleidungsstücks besser haftet, sind auf der die Klebstoff­ schicht aufweisenden Seite der Binde Vorsprünge vorgesehen, die in das textile Material eindrücken und so die Binde rutschsicherer festlegen. Für eine Wegwerfwindel, die in der Regel Kunststoffolien und keine textilen Materialien auf­ weist, ist eine Klebstoffschicht mit Vorsprüngen nicht geeignet, da die Vorsprünge nicht in die Folien eindringen können, so daß eine derartige Klebstoffschicht nicht an einer Wegwerfwindel festlegbar ist.

Ausgehend von diesem Stand der Technik ist es Aufgabe der Erfindung, einen verbesserten Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch bereitzustellen, der verbesserte, einfach aufge­ baute und zuverlässig schließende Verschlußlaschen mit mechanischen Verschlußelementen und mit wenigstens einem klebend ausgebildeten Bereich aufweist. Der Artikel soll sicher entsorgbar und ein ungewolltes Öffnen des zusammen­ gerollten oder -gefalteten Artikels verhinderbar sein.

Diese Aufgabe wird gelöst durch einen gattungsgemäßen Hygieneartikel mit den kennzeichnenden Merkmalen des An­ spruchs 1.

Wenn wenigstens ein Teil der mechanischen Verschlußele­ mente der ersten Art an ihrem von der Verschlußlasche abgewandten Ende jeweils einen Klebstoffauftrag aufweisen und diese Verschlußelemente den klebend ausgebildeten Bereich bilden, haben diese Verschlußelemente sowohl eine mechanische Funktion beim Schließen des Artikels als auch zugleich eine klebende Funktion beim Festlegen der Ver­ schlußlaschen an der zur Entsorgung zusammengerollten oder -gefalteten Windel. Daraus ergibt sich der weitere Vorteil, daß die Windel stets sicher beim Anlegen an einen Träger verschließbar ist, denn wenn beispielsweise eine Ver­ schlußlasche beim Schließen nicht exakt auf der Windel positioniert wird, so daß nur ein Teil der mechanischen Verschlußelemente der ersten Art mit den Verschlußele­ menten der zweiten Art in Eingriff gelangen, sind die Verschlußelemente der ersten Art dennoch aufgrund des erfindungsgemäßen Klebstoffauftrags an der Windel festge­ legt. Dieser Vorteil kann durch die bekannten und separat von den mechanischen Verschlußelementen der ersten Art angeordneten mit Klebstoff versehenen Bereiche nicht er­ reicht werden.

Die Verschlußlaschen des erfindungsgemäßen Artikels können aufgrund der Doppelfunktion der ersten Verschluß­ elemente kürzer ausgebildet werden, wodurch sich eine Materialersparnis ergibt. Der klebend ausgebildete Bereich wird weniger schnell verschmutzen als die bekannten und von den mechanischen Verschlußelementen separat angeordneten mit Klebstoff versehenen Bereiche, da die Verschmutzungen, beispielsweise Öl, von dem einzelnen Klebstoffauftrag eines Verschlußelements in die Zwischenräume zwischen den Ver­ schlußelementen "ablaufen" kann. In den Zwischenräume stört die Verschmutzung jedoch nicht, so daß der erfin­ dungsgemäße Artikel unempfindlicher gegenüber Verschmut­ zungen der Verschlußlaschen ist.

Bevorzugt weisen im wesentlichen alle Verschlußelemente der ersten Art einen Klebstoffauftrag auf, um eine maximale Klebekraft zu erhalten.

In einer einfachen Ausgestaltung der Erfindung sind die Verschlußelemente der ersten Art wie bei bekannten Klett­ verschlüssen als Häkchen ausgebildet. Bevorzugt weisen die Verschlußelemente der ersten Art jedoch eine pilzartige Form mit Stil und Kopf auf, denn dann kann eine größere Menge Klebstoff auf das einzelne Verschlußelement aufge­ bracht werden.

Um die auf ein Verschlußelement aufgebrachte Klebstoff­ menge weiter erhöhen zu können ist der Kopf der Verschluß­ elemente der ersten Art abgeflacht und das Verschlußele­ ment weist im Querschnitt bevorzugt eine T-Form auf.

In einer Ausgestaltung der Erfindung gemäß Anspruch 7 ist zwischen den Verschlußelementen der ersten Art wenigstens bereichsweise ein weiterer Klebstoffauftrag vorgesehen, wodurch die Klebekraft weiter erhöht wird, wenn die Ver­ schlußlasche stark auf das Material gepreßt wird, auf der sie festgelegt werden soll, so daß die Verschlußelemente der ersten Art entweder verbogen werden, oder in das Mate­ rial eindringen.

Bevorzugt ändert sich die Dicke des weiteren Klebstoffauf­ trags in Längsrichtung der Verschlußlasche, um Bereiche mit unterschiedlich großer Klebekraft zu schaffen. Bevorzugt nimmt die Dicke des weiteren Klebstoffauftrags in Richtung des freien Laschenendes hin ab, so daß beim Öffnen des an einen Träger angelegten Artikels, das weniger große Klebekraft aufweisende Verschlußlaschenende leichter zu lösen ist.

Im folgenden wird die Erfindung anhand von Ausführungs­ beispielen unter Bezugnahme auf die Zeichnung im einzelnen erläutert. In der Zeichnung zeigen:

Fig. 1 einen erfindungsgemäßen Hygieneartikel im flachgelegten Zustand;

Fig. 2 und 3: Ausführungsbeispiele von Verschluß­ laschen des Hygieneartikels im Quer­ schnitt.

Ein in der Zeichnung dargestellter erfindungsgemäßer Hygieneartikel 10 zum einmaligen Gebrauch kann eine Weg­ werfwindel, Inkontinenzprodukt od. dgl. sein. Im folgenden wird der Hygieneartikel als Windel bezeichnet. In den Figuren der Zeichnung sind gleiche Teile mit gleichen Bezugsziffern bezeichnet.

In Fig. 1 ist die Windel 10 im flachgelegten Zustand und von der einem Träger abgewandten Seite, also der Außen­ seite, her gesehen dargestellt. Die Windel 10 weist ein Vorderteil 12, ein Rückteil 14 und einen dazwischen ange­ ordneten Schrittbereich 16 auf. In bekannter und nicht näher dargestellter Weise ist die Windel 10 bevorzugt aus einer flüssigkeitsundurchlässigen Rückschicht, einem flüs­ sigkeitsdurchlässigem Abdeckvlies und dazwischen angeordne­ tem Saugkörper, beispielsweise aus Zelluloseflocken und ggf. superabsorbierenden Stoffen, gebildet. Zur besseren Abdichtung der Windel 10 an den Beinen eines Trägers können im Bereich von Beinausschnitten 18 im Schrittbereich 16 elastische Elemente vorgesehen sein.

Das Vorderteil 12 und das Rückteil 14 weisen jeweils einen Taillenrand und Seitenränder 20 und 22 auf. Am vorderen und/oder hinteren Taillenrand kann ein elastisches Element vorgesehen sein, so daß der vordere und/oder hintere Taillenrandbereich elastisch ausgebildet ist, um die Ab­ dichtung der Windel 10 im Bereich der Taille gegenüber dem Körper eines Trägers zu verbessern.

Weiter weist die Windel 10 an den Seitenrändern 20 und 22 je eine Verschlußlasche 24 und 26 auf, mittels derer das Rückteil 14 mit dem Vorderteil 12 über die Seitenränder verbindbar ist, um die an den Träger angelegte Windel schließen zu können. Dazu sind die in Fig. 2 und 3 näher dargestellten Verschlußlaschen 24 und 26 mit wenigstens einem Verschlußteil 30, beispielsweise ein Ösen aufweisen­ der Klettflausch, in Eingriff bringbar.

In den Fig. 2 und 3 ist die Verschlußlasche 24 bzw. 26 vergrößert und im Querschnitt dargestellt. Die Verschluß­ lasche weist wenigstens auf einem Teilbereich 28 mechani­ sche Verschlußelemente 32 einer ersten Art auf, die mit nicht näher dargestellten Verschlußelementen einer zweiten Art des Verschlußteils 30 mechanisch verbindbar sind. Die Verschlußelemente 32 der ersten Art können beispielsweise die Häkchen eines bekannten Klettverschlusses sein, die mit Ösen des Verschlußteils 30 zusammenwirken können.

Bevorzugt weisen die Verschlußelemente 32 der ersten Art jedoch eine pilzartige Form mit einem Stiel 34 und einem Kopf 36 auf, wobei der Kopf 36 bevorzugt abgeflacht ist und die Verschlußelemente 32 der ersten Art im in Fig. 2 und 3 dargestellten Querschnitt im wesentlichen eine T-Form aufweisen. Diese T-förmigen Verschlußelemente 32 können wie die genannten Häkchen mit den Ösen des Verschlußteils 30 mechanisch zusammenwirken.

Auf ihrem von der Verschlußlasche 24 abgewandten Ende, also in dem dargestellten Ausführungsbeispiel auf ihrem Kopf 36, weisen wenigstens ein Teil der Verschlußelemente 32 der ersten Art jeweils einen Klebstoffauftrag 38 auf. Bevorzugt weisen jedoch im wesentlichen alle Verschlußele­ mente 32 den Klebstoffauftrag 38 auf. Dabei kann der Kleb­ stoffauftrag 38 den ganzen Kopf 36 oder nur einen Teil des Kopfes 36 (Fig. 3) bedecken.

In einem weiteren in Fig. 3 dargestellten Ausführungsbei­ spiel ist in Zwischenräumen 40 zwischen den Verschlußele­ menten 32 der ersten Art wenigstens bereichsweise ein weiterer Klebstoffauftrag 42 vorgesehen. Bevorzugt ändert sich die Dicke D dieses weiteren Klebstoffauftrags 42 in Längsrichtung der Verschlußlasche 24 bzw. 26. Dabei ist es vorteilhaft, wenn die Dicke D in Richtung eines freien Laschenendes 44 hin kontinuierlich, also graduell, abnimmt. Gegebenenfalls weisen die dem freien Laschenende 44 benach­ barten Zwischenräume 40 keinen Klebstoff auf und die dem an der Windel befestigten Laschenende benachbarten Zwi­ schenräume 40′′ sind im wesentlichen vollständig mit Kleb­ stoff gefüllt.

Das freie Laschenende 44 weist bevorzugt weder mechanische Verschlußelemente noch einen Klebstoffauftrag auf und kann daher stets zum Lösen der festgelegten Verschlußlasche ergriffen werden.

Claims (9)

1. Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch, insbesondere Wegwerfwindel oder Inkontinenzprodukt, mit einem Vorderteil (12), einem Rückteil (14) und dazwischen liegendem Schrittbereich (16), mit an Seitenrändern (20 und 22) des Rückteils (14) angeordneten Verschlußlaschen (24 und 26) zum Verbinden des Rückteils (14) mit dem Vorder­ teil (12) zum Schließen des an einen Träger angelegten Artikels (10), wobei die Verschlußlaschen (24 und 26) erste mechanische Verschlußelemente (32) aufweisen, die mit zweiten, am Vorderteil (12) angeordneten, mechani­ schen Verschlußelementen beim Schließen des Artikels zusammenwirken und wobei die Verschlußlaschen (24 und 26) jeweils wenigstens einen klebend ausgebildeten Be­ reich aufweisen, um die Verschlußlaschen (24, 26) auch an einem anderen Teil des Artikels (10) festlegen zu können, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens ein Teil der mechanischen Verschlußele­ mente (32) der ersten Art an ihrem von der Verschluß­ lasche (24, 26) abgewandten Ende jeweils einen Kleb­ stoffauftrag (38) aufweisen und diese Verschlußelemente (32) zugleich den klebend ausgebildeten Bereich bilden.
2. Hygieneartikel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß im wesentlichen alle Verschlußelemente (32) der ersten Art einen Klebstoffauftrag (38) aufweisen.
3. Hygieneartikel nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn­ zeichnet, daß die Verschlußelemente (32) der ersten Art als Häkchen ausgebildet sind.
4. Hygieneartikel nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn­ zeichnet, daß die Verschlußelemente (32) der ersten Art eine pilzartige Form mit Stiel (34) und Kopf (36) aufweisen.
5. Hygieneartikel nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf (36) der Verschlußelemente (32) der er­ sten Art abgeflacht ist.
6. Hygieneartikel nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Verschlußelemente (32) der ersten Art im Quer­ schnitt eine T-Form aufweisen.
7. Hygieneartikel nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen den Verschlußele­ menten (32) der ersten Art wenigstens bereichsweise ein weiterer Klebstoffauftrag (42) vorgesehen ist.
8. Hygieneartikel nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Dicke (D) des weiteren Klebstoffauftrags (42) in Längsrichtung der Verschlußlasche (24, 26) sich än­ dert.
9. Hygieneartikel nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Dicke (D) des weiteren Klebstoffauftrags (42) in Richtung des freien Laschenendes (44) hin kontinuier­ lich abnimmt.
DE1996154052 1996-12-23 1996-12-23 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem Expired - Fee Related DE19654052C1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996154052 DE19654052C1 (de) 1996-12-23 1996-12-23 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem

Applications Claiming Priority (16)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996154052 DE19654052C1 (de) 1996-12-23 1996-12-23 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem
DE1996222981 DE29622981U1 (de) 1996-12-23 1996-12-23 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischem und klebendem Verschlußsystem
DE1997211430 DE29711430U1 (de) 1996-12-23 1997-07-01 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch
PCT/EP1997/006773 WO1998027922A1 (de) 1996-12-23 1997-12-04 Hygieneartikel zum einmaligen gebrauch mit kombiniertem mechanischem und klebendem verschlusssystem
HU0000537A HU0000537A3 (en) 1996-12-23 1997-12-04 Single use hygiene article
DE1997506817 DE59706817D1 (de) 1996-12-23 1997-12-04 Hygieneartikel zum einmaligen gebrauch mit kombiniertem mechanischem und klebendem verschlusssystem
CZ225399A CZ9902253A3 (cs) 1996-12-23 1997-12-04 Hygienická pomůcka k jednorázovému použití s kombinovaným mechanickým a lepicím uzavíracím systémem
AU5659398A AU5659398A (en) 1996-12-23 1997-12-04 Single use hygiene article with combined mechanic and adhesive closing system
CA 2275996 CA2275996A1 (en) 1996-12-23 1997-12-04 Single use hygiene article with combined mechanic and adhesive closing system
JP52829598A JP4201841B2 (ja) 1996-12-23 1997-12-04 機械的閉鎖方式と粘着閉鎖方式を組み合わせた1回限りの使用のための衛生用品
RU99113452A RU2190987C2 (ru) 1996-12-23 1997-12-04 Гигиеническое изделие одноразового использования, снабженное системой крепления с механическими и липкими элементами
PL33400497A PL334004A1 (en) 1996-12-23 1997-12-04 Disposable personal hygiene article with a combined mechanical adhesive closing system
EP19970952873 EP0951266B1 (de) 1996-12-23 1997-12-04 Hygieneartikel zum einmaligen gebrauch mit kombiniertem mechanischem und klebendem verschlusssystem
AT97952873T AT214907T (de) 1996-12-23 1997-12-04 Hygieneartikel zum einmaligen gebrauch mit kombiniertem mechanischem und klebendem verschlusssystem
SK76199A SK284687B6 (sk) 1996-12-23 1997-12-04 Hygienická pomôcka na jednorazové použitie s kombinovaným mechanickým a lepiacim uzatváracím systémom
US09331178 US6428525B1 (en) 1996-12-23 1997-12-04 Single use hygiene article with combined mechanic and adhesive closing system

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19654052C1 true DE19654052C1 (de) 1997-12-18

Family

ID=7816035

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996154052 Expired - Fee Related DE19654052C1 (de) 1996-12-23 1996-12-23 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem
DE1997211430 Expired - Lifetime DE29711430U1 (de) 1996-12-23 1997-07-01 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997211430 Expired - Lifetime DE29711430U1 (de) 1996-12-23 1997-07-01 Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch

Country Status (7)

Country Link
US (1) US6428525B1 (de)
EP (1) EP0951266B1 (de)
JP (1) JP4201841B2 (de)
CA (1) CA2275996A1 (de)
DE (2) DE19654052C1 (de)
RU (1) RU2190987C2 (de)
WO (1) WO1998027922A1 (de)

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19727916A1 (de) * 1996-12-23 1998-06-25 Hartmann Paul Ag Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch
WO1999056684A1 (de) 1998-05-05 1999-11-11 Paul Hartmann Ag Hygieneartikel zum einmaligen gebrauch
WO2000037016A1 (en) * 1998-12-18 2000-06-29 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles having differential strength refastenable seam
GB2362087A (en) * 1998-12-18 2001-11-14 Kimberly Clark Co Absorbent articles having differential strength refastenable seam
US6447497B1 (en) 1999-11-22 2002-09-10 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent article with child resistant refastenable seams
US6454751B1 (en) 1999-11-22 2002-09-24 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles having hinged fasteners
US6554816B1 (en) 1999-11-22 2003-04-29 Kimberly-Clarke Worldwide, Inc. Absorbent articles with shaped fastening component
US6645190B1 (en) 1999-11-22 2003-11-11 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent article with non-irritating refastenable seams
US6761711B1 (en) 1998-12-18 2004-07-13 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles with refastenable side seams
US7695464B2 (en) 1998-12-18 2010-04-13 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles with refastenable side seams
US8343127B1 (en) 1999-11-22 2013-01-01 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles with garment-like refastenable seams

Families Citing this family (24)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19654052C1 (de) 1996-12-23 1997-12-18 Hartmann Paul Ag Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem
EP0994689B1 (de) * 1997-07-01 2002-09-25 Paul Hartmann Aktiengesellschaft Hygieneartikel zum einmaligen gebrauch
ES2159071T3 (es) * 1997-07-31 2001-09-16 Minnesota Mining & Mfg Elemento de sujecion mecanica.
JP3492188B2 (ja) * 1998-03-09 2004-02-03 ユニ・チャーム株式会社 使い捨ておむつ
US20020123538A1 (en) * 2000-12-29 2002-09-05 Peiguang Zhou Hot-melt adhesive based on blend of amorphous and crystalline polymers for multilayer bonding
US6657009B2 (en) 2000-12-29 2003-12-02 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Hot-melt adhesive having improved bonding strength
US6872784B2 (en) * 2000-12-29 2005-03-29 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Modified rubber-based adhesives
US7407496B2 (en) * 2003-06-06 2008-08-05 3M Innovative Properties Company Fastening film system and assembly comprising a fastening film system and a substrate
EP1484041A1 (de) 2003-06-06 2004-12-08 3M Innovative Properties Company Befestigungfilmsystem und Anordnung, die ein Befestigungfilmsystem und ein Substrat enthält
US7955710B2 (en) 2003-12-22 2011-06-07 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Ultrasonic bonding of dissimilar materials
EP1702599A1 (de) * 2005-03-18 2006-09-20 3M Innovative Properties Company Absorbierender Artikel
US8241263B2 (en) 2005-08-26 2012-08-14 Medline Industries, Inc. Absorbent article
DE102006027452A1 (de) 2006-06-12 2007-12-13 Koester Gmbh & Co. Kg Verschlussband, Bandmaterial, Wicklung, Windel und Herstellungsverfahren
WO2011137097A1 (en) 2010-04-27 2011-11-03 Velcro Industries B.V. Touch fastener configuration and manufacturing
JP2011245256A (ja) * 2010-05-27 2011-12-08 Shogo Tsuchida 新提案マジックテープ
US10117792B2 (en) 2010-10-19 2018-11-06 Medline Industries, Inc. Absorbent articles and methods of manufacturing the same
CA2815196A1 (en) 2010-10-19 2012-04-26 Daniel B. Love Absorbent articles and methods of manufacturing the same
USD716938S1 (en) 2011-10-19 2014-11-04 Medline Industries, Inc. Absorbent core
DE102011120077A1 (de) * 2011-12-05 2013-06-06 Koester Gmbh & Co. Kg Windelverschlussband, Bandmaterial, Kreuzwicklung sowie Verfahren zum Wiederverschließen einer Windel
US9486368B2 (en) 2013-12-05 2016-11-08 Medline Industries, Inc. Disposable hygienic article with means for diagnostic testing
US9375367B2 (en) 2014-02-28 2016-06-28 Medline Industries, Inc. Fastener for an absorbent article
US9622922B2 (en) 2014-04-21 2017-04-18 Medline Industries, Inc. Stretch breathable protective absorbent article using bilaminate
JP6412860B2 (ja) * 2015-12-25 2018-10-24 ユニ・チャーム株式会社 吸収性物品
DE102017122486A1 (de) 2016-09-27 2018-03-29 Lohmann-Koester Gmbh & Co. Kg Windelverschlussband und Halbzeugbandmaterial zur Herstellung eines Windelverschlussbands, Verfahren zur Herstellung eines Windelverschlussbands oder eines Halbzeugbandmaterials sowie Verfahren zum Verschließen einer Windel

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0321232A1 (de) * 1987-12-17 1989-06-21 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Haft- und Klebebandverschluss für saugfähige Artikel
EP0393953A2 (de) * 1989-04-17 1990-10-24 Minnesota Mining And Manufacturing Company Druckempfindliches Klebestreifenbefestigungselement zum lösbaren Anbringen eines Objektes an ein Textilmaterial

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CA2023772C (en) 1989-09-19 1995-02-07 Charles Frederick Battrell Absorbent article having a textured fastener
US6428526B1 (en) * 1994-11-07 2002-08-06 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Process of providing mechanical fasteners on disposable absorbent articles
US5636414A (en) 1995-02-24 1997-06-10 Litchholt; John J. Two mechanism mechanical fastener
US6030373A (en) * 1995-04-13 2000-02-29 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Multi-attachment fastening system
DE19654052C1 (de) 1996-12-23 1997-12-18 Hartmann Paul Ag Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch mit kombiniertem mechanischen und klebenden Verschlußsystem

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0321232A1 (de) * 1987-12-17 1989-06-21 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY Haft- und Klebebandverschluss für saugfähige Artikel
EP0393953A2 (de) * 1989-04-17 1990-10-24 Minnesota Mining And Manufacturing Company Druckempfindliches Klebestreifenbefestigungselement zum lösbaren Anbringen eines Objektes an ein Textilmaterial

Cited By (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19727916C2 (de) * 1996-12-23 1998-10-15 Hartmann Paul Ag Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch
DE19727916A1 (de) * 1996-12-23 1998-06-25 Hartmann Paul Ag Hygieneartikel zum einmaligen Gebrauch
WO1999056684A1 (de) 1998-05-05 1999-11-11 Paul Hartmann Ag Hygieneartikel zum einmaligen gebrauch
US6761711B1 (en) 1998-12-18 2004-07-13 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles with refastenable side seams
WO2000037016A1 (en) * 1998-12-18 2000-06-29 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles having differential strength refastenable seam
GB2362087A (en) * 1998-12-18 2001-11-14 Kimberly Clark Co Absorbent articles having differential strength refastenable seam
US7695464B2 (en) 1998-12-18 2010-04-13 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles with refastenable side seams
DE19983786B4 (de) * 1998-12-18 2010-04-01 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. (n.d.Ges.d. Staates Delaware), Neenah Saugfähiger Artikel mit wiederbefestigbaren Nähten mit unterschiedlicher Festigkeit
US6764475B1 (en) 1998-12-18 2004-07-20 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles having differential strength refastenable seam
GB2362087B (en) * 1998-12-18 2003-06-18 Kimberly Clark Co Absorbent articles having differential strength refastenable seam
US8747379B2 (en) 1998-12-18 2014-06-10 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles with refastenable side seams
US6645190B1 (en) 1999-11-22 2003-11-11 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent article with non-irritating refastenable seams
US6554816B1 (en) 1999-11-22 2003-04-29 Kimberly-Clarke Worldwide, Inc. Absorbent articles with shaped fastening component
US6454751B1 (en) 1999-11-22 2002-09-24 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles having hinged fasteners
US6447497B1 (en) 1999-11-22 2002-09-10 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent article with child resistant refastenable seams
US8343127B1 (en) 1999-11-22 2013-01-01 Kimberly-Clark Worldwide, Inc. Absorbent articles with garment-like refastenable seams

Also Published As

Publication number Publication date Type
CA2275996A1 (en) 1998-07-02 application
RU2190987C2 (ru) 2002-10-20 grant
DE29711430U1 (de) 1997-11-20 grant
EP0951266B1 (de) 2002-03-27 grant
US6428525B1 (en) 2002-08-06 grant
JP2001507254A (ja) 2001-06-05 application
WO1998027922A1 (de) 1998-07-02 application
EP0951266A1 (de) 1999-10-27 application
JP4201841B2 (ja) 2008-12-24 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5429632A (en) Disposable diapers
EP0570980B1 (de) Wegwerfwindeln
US6428525B1 (en) Single use hygiene article with combined mechanic and adhesive closing system
EP0508477A1 (de) Wegwerfwindeln
WO1995027463A1 (en) A pants-type diaper or sanitary panty
EP0446867A2 (de) Wegwerfhöschen
EP0346477A1 (de) Wegwerfwindel
DE19732499A1 (de) Windel
EP0460467A1 (de) Hosenartige Wegwerfkleider
DE19654456A1 (de) Absorbierender Wegwerfartikel mit einem Mittel zum sicheren Entsorgen des Artikels
EP0246221A2 (de) Haftverschluss für lösbare Verbindung von Substraten
EP0483692A1 (de) Wegwerfkleidungsstück des Höschentyps
EP0113464A1 (de) Schliessband an einer Windel, insbesondere Wegwerfwindel
EP0412549A1 (de) Wegwerfkleidungsstück
DE4326271A1 (de) Wiederverwendbare Windel mit Einlage
EP0510715A1 (de) Verfahren zum Anbringen von elastischen Elementen um Beinöffnungen von Wegwerfbekleidungsstücken
DE4226739A1 (de) Saugfähiges Produkt
JPH09511425A (ja) 取り外し可能に接続された前方部分を有するパンツおむつ又は衛生パンティ
EP0241925A1 (de) Absorbierende Wegwerfunterhosen
EP0268858A2 (de) Verfahren zum Herstellen von auf dem Körper zu tragenden Artikeln
EP0830122B1 (de) Hygienehose mit einem hosenelement und einem saugpolster
EP0567105A1 (de) Wegwerfwindeln
EP0531714A1 (de) Saugfähiges Produkt für Ausscheidungen des menschlichen Körpers
EP0575611A1 (de) Monatsbinde
EP0554565A1 (de) Saugfähige hygienische Einlage zum Schutz der Unterwäsche

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee