Connect public, paid and private patent data with Google Patents Public Datasets

A surgical instrument

Info

Publication number
DE19630324B4
DE19630324B4 DE1996130324 DE19630324A DE19630324B4 DE 19630324 B4 DE19630324 B4 DE 19630324B4 DE 1996130324 DE1996130324 DE 1996130324 DE 19630324 A DE19630324 A DE 19630324A DE 19630324 B4 DE19630324 B4 DE 19630324B4
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1996130324
Other languages
German (de)
Other versions
DE19630324A1 (en )
Inventor
Herbert Maslanka
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Maslanka Herbert
Original Assignee
Maslanka Herbert
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/28Surgical forceps
    • A61B17/29Forceps for use in minimally invasive surgery
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/00234Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for minimally invasive surgery
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/30Surgical pincettes without pivotal connections
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B2017/0046Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets with a releasable handle; with handle and operating part separable
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/28Surgical forceps
    • A61B17/2812Surgical forceps with a single pivotal connection
    • A61B17/2833Locking means
    • A61B2017/2837Locking means with a locking ratchet
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/28Surgical forceps
    • A61B17/29Forceps for use in minimally invasive surgery
    • A61B2017/2901Details of shaft
    • A61B2017/2905Details of shaft flexible
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/28Surgical forceps
    • A61B17/29Forceps for use in minimally invasive surgery
    • A61B2017/2926Details of heads or jaws
    • A61B2017/2927Details of heads or jaws the angular position of the head being adjustable with respect to the shaft
    • A61B2017/2929Details of heads or jaws the angular position of the head being adjustable with respect to the shaft with a head rotatable about the longitudinal axis of the shaft
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/28Surgical forceps
    • A61B17/29Forceps for use in minimally invasive surgery
    • A61B2017/2946Locking means
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B90/00Instruments, implements or accessories specially adapted for surgery or diagnosis and not covered by any of the groups A61B1/00 - A61B50/00, e.g. for luxation treatment or for protecting wound edges
    • A61B90/08Accessories or related features not otherwise provided for
    • A61B2090/0801Prevention of accidental cutting or pricking
    • A61B2090/08021Prevention of accidental cutting or pricking of the patient or his organs

Abstract

Chirurgisches Instrument für ein Endoskop, umfassend: A surgical instrument for an endoscope comprising:
– ein langgestrecktes, flexibles Betätigungskabel (3) mit einem schlauchförmigen Kabelmantel (13) und einer in dem Kabelmantel (13) in dessen Längsrichtung verschiebbar geführten Kabelseele (15), wobei an einem patientennahen Ende (2) des Betätigungskabels (3) wenigstens die Kabelseele (15) mit einem beim Verschieben der Kabelseele (15) relativ zum Kabelmantel (13) betätigbaren chirurgischen Werkzeug (59, 63, 65) verbindbar ist, - an elongated flexible actuating cable (3) with a tubular sheath (13) and one in the cable jacket (13) in its longitudinal direction is displaceably guided cable core (15), wherein at one end nearest the patient (2) of the operating cable (3) at least the cable core (15) with a when moving the cable core (15) relative to the cable sheath can be actuated (13) surgical tool (59, 63, 65) is connectable,
– eine an einem patientenfernen Ende (4) des Betätigungskabels (3) mit dem Kabelmantel (13) fest verbundene Handbetätigungseinheit (1) zum Verschieben der Kabelseele (15) bezüglich des Kabelmantels (13) in der Längsrichtung, - a on a patient-remote end (4) of the actuating cable (3) with the cable sheath (13) fixedly connected to manual operating unit (1) for displacing the cable core (15) with respect to the cable sheath (13) in the longitudinal direction,
– ein das Betätigungskabel (3) entlang seiner gesamten Länge umgebendes, schlauchförmiges Ummantelungselement (23), welches im Bereich des patientenfernen Endes (4) des Betätigungskabels (3) mit einem Ummantelungs-Endstück (25) verbunden ist, wobei die Handbetätigungseinheit (1) mit dem Betätigungskabel (3) bezüglich des Ummantelungs-Endstücks (25) und des Ummantelungselements (23) zwischen einer vorgeschobenen Stellung, in welcher das patientennahe Ende... - an operating cable (3) along its entire length surrounds tubular sheath element (23) which is in the field of patient-remote end (4) of the actuating cable (3) connected to a sheath end piece (25), wherein the manual operating unit (1) to the operating cable (3) with respect to the sheath end piece (25) and the casing element (23) between an advanced position in which the patient-near end ...

Description

  • [0001] [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft ein chirurgisches Instrument für ein Endoskop. The present invention relates to a surgical instrument for an endoscope.
  • [0002] [0002]
    Aus dem deutschen Gebrauchsmuster From German Utility Model DE 295 05 619 U1 DE 295 05 619 U1 ist ein chirurgisches Instrument bekannt, welches in Verbindung mit einem Endoskop verwendet werden kann. discloses a surgical instrument which can be used in conjunction with an endoscope. Dieses bekannte chirurgische Instrument umfaßt ein langgestrecktes, flexibles Betätigungskabel, das aus einem Kabelmantel und einer in diesem angeordneten und bezüglich diesem verschiebbaren Kabelseele gebildet ist. This known surgical instrument comprises an elongated flexible actuating cable, which is formed of a cable jacket and, arranged in this and with respect to this movable cable core. Kabelmantel und Kabelseele sind mit einer Handbetätigungseinheit verbunden, mittels welcher der Kabelmantel bezüglich der Kabelseele in Längsrichtung verschoben werden kann. Cable sheath and the cable core are connected to a manual operating unit by means of which the cable sheath can be moved with respect to the cable core in the longitudinal direction. Dieses bekannte chirurgische Instrument umfaßt ferner eine Ummantelungseinheit, die aus einem langgestreckten flexiblen Ummantelungselement und einem mit dem Ummantelungselement fest verbundenen Ummantelungs-Endstück gebildet ist. This known surgical instrument further comprises a jacket unit that is formed of an elongated flexible sheath member and a fixedly connected to the encasing element sheath end piece. Das langgestreckte, flexible Ummantelungselement umgibt das Betätigungskabel im wesentlichen entlang seiner gesamten Länge. The elongated, flexible sheath member surrounds the operating cable substantially along its entire length. Die Handbetätigungseinheit ist bezüglich der Ummantelungseinheit in Längsrichtung zwischen einer vorgeschobenen Stellung und einer zurückgezogenen Stellung verschiebbar. The manual operating unit relative to the shell unit in the longitudinal direction between an advanced position and a retracted position displaced. In der vorgeschobenen Stellung ragt ein patientennahes Ende des Betätigungskabels aus dem patientennahen Ende des Ummantelungselements heraus. In the advanced position, a near-patient end of the operating cable from the patient proximal end of the sheath member protrudes. In der zurückgezogenen Stellung ist das patientennahe Ende des Betätigungskabels vollständig in das Ummantelungselement zurückgezogen. In the retracted position, the patient-near end of the operating cable is fully retracted into the casing member. Dh, die zurückgezogene Stellung entspricht einer Stellung, in welcher das so aufgebaute chirurgische Instrument beispielsweise in einen in einem Endoskop vorgesehenen Aufnahmekanal eingeführt werden kann und somit das patientennahe Ende des Betätigungskabels zum gewünschten Ort im Körper eines Patienten bewegt werden kann. That is, the retracted position corresponding to a position in which the thus constructed surgical instrument can be inserted, for example, in an intended in an endoscope receiving channel and thus the patient-near end of the operating cable can be moved to the desired location in the body of a patient. Ist das patientennahe Ende des Betätigungskabels einmal an seinem gewünschten Ort positioniert, so wird die Handbetätigungseinheit bezüglich der Ummantelungseinheit gegen Federvorspannung in die vorgeschobene Stellung gebracht. If the near-patient end of the actuating cable once positioned at its desired location, the manual operating unit is brought against spring bias relative to the shell unit in the advanced position. In der vorgeschobenen Stellung ist die Handbetätigungseinheit bezüglich des Ummantelungs-Endstücks in der Längsrichtung festlegbar. In the advanced position, the manual operating unit with respect to the sheath end piece in the longitudinal direction can be fixed. Wenn die Handbetätigungseinheit einmal in der vorgeschobenen Stellung ist und somit das patientennahe Ende des Betätigungskabels aus dem Ummantelungselement herausragt, kann durch Manipulation der Handbetätigungseinheit beispielsweise durch einen Chirurgen ein am patientennahen Ende des Betätigungskabels angeordnetes chirurgisches Werkzeug betätigt werden. When the manual operating unit is again in the extended position and thereby projecting the near-patient end of the operating cable from the casing member, a valve disposed at the patient proximal end of the operating cable surgical tool may be operated by manipulation of the manual operating unit, for example, by a surgeon.
  • [0003] [0003]
    Ein derartiges chirurgisches Werkzeug umfaßt beispielsweise Hämostase- oder Markierungsclips. Such a surgical tool includes, for example hemostasis or marking clip. Mit Hilfe derartiger Clips können Läsionen, dh Verletzung innerer Organe, vor operativen Eingriffen markiert werden. With the aid of clips lesions, ie injury to internal organs, are marked prior to surgery. Ferner können derartige Clips zur Blutstillung durch Abklemmen von Adern verwendet werden. Further, such clips can be used for hemostasis by disconnecting wires. Um ein Austreten von Flüssigkeit, beispielsweise einem Körperfluid, aus dem Endoskop-Kanal, in welchen das chirurgische Instrument eingeführt ist, zu verhindern, ist das chirurgische Instrument im Bereich des Ummantelungs-Endstücks fluiddicht mit dem Endoskop verbunden. A leakage of liquid, for example to prevent from the endoscope channel, in which the surgical instrument is inserted, a body fluid, the surgical instrument in the region of the sheath end piece is fluid-tightly connected with the endoscope. In diesem fluiddicht verbundenen Zustand ist eine Bewegung, insbesondere eine Drehung, des chirurgischen Instruments bezüglich des Endoskops nicht möglich. In this fluid-tightly connected state of a motion, in particular rotation, of the surgical instrument relative to the endoscope is not possible. Dh, wenn das so aufgebaute chirurgische Instrument einmal in das Endoskop eingeführt ist, und beispielsweise ein Markierungsclip durch Bewegen der Handbetätigungseinheit in die vorgeschobene Stellung in seine zur Anbringung im Körper vorgesehene Position aus dem Ummantelungselement heraus bewegt ist, dann ist ein Ausrichten des Markierungsclips im Körper nicht mehr möglich. Ie, when the thus constructed surgical instrument is inserted again into the endoscope, and for example, a marker clip by moving the manual operating unit in the advanced position in its intended for mounting in the body position is moved out of the casing member out, then aligning the marking clip is in the body not possible anymore.
  • [0004] [0004]
    Im Bereich der Medizintechnik sind ferner chirurgische Instrumente gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1 bekannt, die im wesentlichen wie das vorangehend beschriebene, aus dem deutschen Gebrauchsmuster In the field of medical surgical instruments according to the preamble of claim 1 are also known which are substantially as previously described, from the German utility model DE 295 05 619 U1 DE 295 05 619 U1 bekannte chirurgische Instrument aufgebaut sind. known surgical instrument are built. Zusätzlich ist bei diesen chirurgischen Instrumenten jedoch an der Handbetätigungseinheit ein Rändelrad vorgesehen, das mit der Kabelseele des Betätigungskabels drehfest verbunden ist. Additionally, however, a knurled wheel is provided in these surgical instruments at the manual operating unit that is rotatably connected with the inner wire of the control cable. Durch Drehen des Rändelrads kann also die Kabelseele gedreht werden, wodurch ebenso ein am patientennahen Ende des Betätigungskabels mit der Kabelseele gekoppeltes chirurgisches Werkzeug, wie zB ein Markierungsclip oder dergleichen, bezüglich des Ummantelungselements gedreht wird. By rotating the knurl wheel so the cable core can be rotated, thereby also on a patient-near end of the operating cable with the cable core coupled to surgical tool, such as a marker clip or the like, with respect to the casing element is rotated. Es ist somit möglich, nach dem Bewegen der Handbetätigungseinheit in die vorgeschobene Stellung das chirurgische Werkzeug durch Drehen im Körper des Patienten auszurichten. It is thus possible to align after moving the manual operating unit in the advanced position the surgical tool by rotating the body of the patient. Bei diesem bekannten chirurgischen Instrument besteht jedoch das Problem, daß aufgrund der Tatsache, daß lediglich die Kabelseele bezüglich des Ummantelungselements drehbar ist, beim Drehen der Kabelseele und dem mit dieser gekoppelten chirurgischen Werkzeug durch Reibungswirkung eine Klemmung des chirurgischen Werkzeugs am Kabelmantel hervorgerufen werden kann. In this known surgical instrument has a problem that due to the fact that only the cable core relative to the shell member is rotatable, a clamping of the surgical tool can be caused to the cable jacket upon rotation of the cable core and coupled to these surgical tool by friction effect. Dies kann insbesondere bei der Verwendung von Markierungsclips als chirurgisches Werkzeug der Fall sein, welche in ihrer zur Einbringung in den Körper eines Patienten vorgesehenen Stellung durch Vorspannung zwischen den patientennahen Enden der Kabelseele und des Kabelmantels gehalten sind. This may be particularly when using marking clips as a surgical tool of the case, which are held in their intended for insertion into a patient's body position by bias between the patient-side ends of the cable core and the cable jacket.
  • [0005] [0005]
    Ein weiteres chirurgisches Instrument ist aus Another surgical instrument of EP 0 567 146 A2 EP 0567146 A2 bekannt. known. Das Instrument umfasst koaxial ineinander angeordnet und in Längsrichtung relativ zueinander verschiebbar ein äußeres Rohr, ein inneres Rohr und eine zentrale Stange in dem inneren Rohr. The instrument includes coaxially arranged inside each other and in the longitudinal direction relative to each other an outer tube, an inner tube and a central rod in the inner tube. An dem patientennahen Ende ist über ein kurzes Betätigungskabel eine Zange angebracht, die über eine die zentrale Stange relativ zu dem inneren Rohr längs verschiebende Handbetätigungseinheit am anderen Ende der Rohranordnung betätigt wird. At the end nearest the patient a pair of pliers is applied over a short operating cable, which is actuated by a central rod relative to the inner tube along shifting manual operating unit at the other end of the tube assembly. Das die Zange tragende Betätigungskabel ist gewinkelt und hat Formspeichervermögen, so daß es nach dem Strecken des Betätigungskabels selbsttätig in die Winkelform zurückkehrt. The supporting the pliers operating cable is angled and has shape memory property, so that it automatically returns after the stretching of the operating cable in the angular shape. Um das Betätigungskabel strecken zu können, ist das äußere Rohr relativ zur Handbetätigungseinheit über das Betätigungskabel hinweg verschiebbar. In order to extend the operating cable, the outer tube is relatively displaced away for manual operation unit on the operating cable. Auf der Seite der Handbetätigungseinheit ist das innere Rohr mit einem Rändelrad verbunden, mittels dem das innere Rohr und damit die Zange bei Bedarf gedreht werden kann, unabhängig davon, ob das äußere Rohr zur Zange hin vorgeschoben ist oder nicht. On the side of the hand operation unit, the inner tube is connected to a knurled knob by means of which the inner tube and thus the tong can be rotated, if necessary, regardless of whether or the outer tube is advanced to the tongs towards not.
  • [0006] [0006]
    Schließlich ist aus Finally, from US 4 655 219 A US 4655219 A ein chirurgisches Instrument für ein Endoskop bekannt, bei welchem in einem fest mit einer Handbetätigungseinheit verbundenen Ummantelungsschlauch ein Betätigungskabel angeordnet ist, an dessen patientennahen Ende eine bei der Relativbewegung zwischen einem Kabelmantel und einer Kabelseele des Betätigungskabels betätigbare Zange vorgesehen ist. a surgical instrument for an endoscope is known in which a control cable is arranged in a fixedly connected with a manual operating unit mantle tube, an actuatable during the relative movement between a cable sheath and a cable core of the operating cable clamp is provided at its end nearest the patient. Der Ummantelungsschlauch wie auch die Kabelseele sind feststehend mit einer Handbetätigungseinheit am patientenfernen Ende verbunden. The mantle tube as well as the cable core are fixed connected to a manual control unit at the remote from the patient end. Die Handbetätigungseinheit hat einen Schiebegriff, der den Kabelmantel relativ zur Kabelseele und dem Ummantelungsschlauch bewegt. The manual actuating unit has a push handle that moves the sheath relative to the cable core and the mantle tube. Das bekannte Instrument kann in dem Endoskop nur als Ganzes um seine Längsachse gedreht werden. The well-known instrument can be rotated about its longitudinal axis in the endoscope as a whole.
  • [0007] [0007]
    Es ist daher die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein chirurgisches Instrument für ein Endoskop vorzusehen, mit dem in zuverlässiger Art und Weise und bei einfacher Konstruktion ein chirurgisches Werkzeug in dem Körper eines Patienten in eine optimale Lage bewegt werden kann. It is therefore the object of the present invention to provide a surgical instrument for an endoscope, a surgical tool in a patient's body can be moved into an optimum position with simple in a reliable manner and construction.
  • [0008] [0008]
    Die Lösung der Aufgabe ist im Patentanspruch 1 angegeben. The solution of the problem is defined in claim. 1 Weiterbildungen sind in den abhängigen Ansprüchen enthalten. Further developments are contained in the dependent claims.
  • [0009] [0009]
    Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe durch ein chirurgisches Instrument für ein Endoskop gelöst, welches umfaßt: According to the invention this object is achieved by a surgical instrument for an endoscope comprising:
    • • ein langgestrecktes, flexibles Betätigungskabel mit einem schlauchförmigen Kabelmantel und einer in dem Kabelmantel in dessen Längsrichtung verschiebbar geführten Kabelseele, wobei an einem patientennahen Ende des Betätigungskabels wenigstens die Kabelseele mit einem beim Verschieben der Kabelseele relativ zum Kabelmantel betätigbaren chirurgischen Werkzeug verbindbar ist, • an elongated flexible actuating cable with a tubular sheath and a slidable in the cable sheath in the longitudinal direction guided cable core, and wherein at a patient proximal end of the control cable, at least the inner cable is connectable to an actuatable relative to the cable jacket during the displacement of the cable core surgical tool,
    • • eine an einem patientenfernen Ende des Betätigungskabels mit diesem verbundene Handbetätigungseinheit zum Verschieben des Kabelmantels bezüglich der Kabelseite in der Längsrichtung, • a, on a patient-remote end of the operating cable connected thereto manual operating unit for displacing the cable sheath relative to the cable side in the longitudinal direction
    • • ein das Betätigungskabel entlang seiner gesamten Länge umgebendes, schlauchförmiges Ummantelungselement, welches im Bereich des patientenfernen Endes des Betätigungskabels mit einem Ummantelungs- Endstück verbunden ist, wobei die Handbetätigungseinheit mit dem Betätigungskabel bezüglich des Ummantelungs-Endstücks und des Ummantelungselements zwischen einer vorgeschobenen Stellung, in welcher das patientennahe Ende des Betätigungskabels über ein patientennahes Ende des Ummantelungselements hinausragt, und einer zurückgezogenen Stellung, in welcher das patientennahe Ende des Betätigungskabels in das Ummantelungselement zurückgezogen ist, in Längsrichtung verschiebbar ist und wobei die Handbetätigungseinheit in der vorgeschobenen Stellung mit dem Ummantelungs-Endstück in der Verschieberichtung koppelbar ist, wobei die Handbetätigungseinheit so ausgebildet ist, daß die Kabelseele des Betätigungskabels zum Ausrichten des chirurgischen Werkzeugs bezüglich des Ummante • an operating cable along its entire length surrounds tubular sheath element that is in the area of ​​the patient distal end of the operating cable connected to a jacketing end piece, wherein the manual operating unit with the control cable with respect to the sheath end piece and the shroud element between an advanced position in which the patient-near end of the operating cable extends beyond a patient-proximal end of the sheathing member, and a retracted position in which the patient-near end of the operating cable is retracted into the casing member, is longitudinally displaceable and wherein the manual operation unit in the advanced position with the sheath end piece in the the direction of displacement can be coupled, wherein the manual operating unit is formed such that the inner wire of the control cable to align the surgical tool relative to the Ummante lungselements drehbar ist. is rotatably coupling member. Bei dem erfindungsgemäßen chirurgischen Instrument ist ferner vorgesehen, daß die in der vorgeschobenen Stellung in Verschieberichtung fest mit dem Ummantelungs-Endstück koppelbare Handbetätigungseinheit in der vorgeschobenen Stellung drehbar mit dem Ummantelungs-Endstück gekoppelt und die Kabelseele zusammen mit dem Kabelmantel in dieser Stellung durch Drehen der Handbetätigungseinheit bezüglich des Ummantelungselements drehbar ist. In the inventive surgical instrument is further provided that the fixed rotatably coupled in the advanced position in the direction of displacement with the sheath end piece couplable manual operation unit in the advanced position with the sheath end piece and the cable core together with the cable sheath in this position by rotating the manual operating unit is rotatable relative to the casing element.
  • [0010] [0010]
    Bei dem erfindungsgemäßen chirurgischen Instrument ist also sichergestellt, daß zur Ausrichtung des am Betätigungskabel angeordneten chirurgischen Werkzeugs im Körper eines Patienten alle mit dem chirurgischen Werkzeug betriebsmäßig zusammenwirkenden und mit diesem in Verbindung stehenden Bauteile, dh sowohl Kabelmantel als auch Kabelseele, gemeinsam gedreht werden, so daß keine Klemmungen durch Reibungseinwirkung oder dergleichen hervorgerufen werden können. In the inventive surgical instrument is thus ensured that all parts operatively cooperating with the surgical tool and associated with this, that both the cable sheath and the cable core, are rotated together so that the alignment of which is arranged on the actuating cable surgical tool in the body of a patient no clamps may be caused by friction action or the like. Somit kann durch das erfindungsgemäße chirurgische Instrument das mit diesem zu manipulierende chirurgische Werkzeug in zuverlässiger Art und Weise in seine vorgesehene Arbeitsstellung bewegt werden. Thus, to be manipulated with this surgical tool can be moved in a reliable manner in its intended working position by the inventive surgical instrument. Bei dem Ummantelungselement und/oder dem Kabelmantel kann es sich um einen flexiblen Schlauch, zB einen Kunststoffschlauch, oder eine insbesondere aus Metalldraht gebildete Wendelfeder handeln. In the casing member and / or the cable jacket can be a flexible tube, such as a plastic tube, or a helical spring formed in particular of metal wire. Die Wendelfeder kann im Abstand verlaufende Windungen haben; The coil spring may have extending spaced turns; vorzugsweise liegen die Windungen jedoch mit Vorspannung aneinander an, so daß sich das Betätigungskabel selbsttätig in seiner Strecklage zu halten sucht. but preferably they are the turns with pretension against each other, so that the operation cable seeks to keep automatically in its extended position. Bei der Kabelseele kann es sich um ein Seil, eine Litze oder auch um einen Einzeldraht handeln. In the cable core can be a rope, cord or even a single wire.
  • [0011] [0011]
    Bei dem chirurgischen Instrument kann in einer bevorzugten Ausführungsform vorgesehen sein, daß das Ummantelungs-Endstück zwei um eine in Längsrichtung des Betätigungskabels verlaufende Drehachse relativ zueinander drehbar aneinander gehaltene Endstückteile umfaßt, von denen ein erstes der Endstückteile mit dem Ummantelungselement verbunden und ein zweites der Endstückteile in der vorgeschobenen Stellung mit der Handbetätigungseinheit koppelbar ist. In the surgical instrument, can be provided in a preferred embodiment that the sheath end piece comprises two about an axis extending in the longitudinal direction of the operating cable rotation axis rotatable relative to each adjacent held Endstückteile of which connected to a first of the Endstückteile with the casing member and a second of Endstückteile in the advanced position with the manual operating unit can be coupled. Dabei kann das zweite Endstückteil an seiner dem ersten Endstückteil zugewandten Seite einen axialen Vorsprung aufweisen, welcher in eine axiale Ausnehmung des ersten Endstückteils ragt und in dieser axial unverschiebbar, jedoch um eine Ummantelungs-Endstück-Längsachse drehbar gehalten ist. Here, the second tail part may comprise an axial projection on its side facing the first tail part which projects into an axial recess of the first terminal part and is held rotatably but axially immovably in this, a sheath end piece longitudinal axis.
  • [0012] [0012]
    Die Drehkopplung zwischen dem ersten Endstückteil und dem zweiten Endstückteil kann in einfacher Weise dadurch erzeugt werden, daß an einer Außenumfangsfläche des axialen Vorsprungs wenigstens eine Umfangsnut vorgesehen ist, in welche wenigstens ein am ersten Endstückteil vorgesehener Radialvorsprung eingreift. The rotational coupling between the first tail part and the second tail part can be produced in a simple manner in that a circumferential groove is provided on an outer peripheral surface of the axial projection, at least, in which engages at least one on the first tail part provided radial projection.
  • [0013] [0013]
    Dabei kann der wenigstens eine Radialvorsprung durch ein Schraubenelement gebildet sein, welches in einer im ersten Endstückteil im wesentlichen radial ausgebildeten Innengewindeöffnung in radialer Richtung verlagerbar angeordnet ist. In this case, at least one radial projection may be formed by a screw element, which is displaceably arranged in a radial direction in a substantially radially formed in the first tail part internally threaded opening. Alternativ ist es möglich, daß der wenigstens eine Radialvorsprung durch ein am ersten Endstückteil angeordnetes Rastverbindungselement gebildet ist. Alternatively, it is possible that the at least one radial projection is formed by a tip end portion disposed on the first locking connection element.
  • [0014] [0014]
    Weiter kann bei dem erfindungsgemäßen chirurgischen Instrument vorgesehen sein, daß das zweite Endstückteil als Rändelrad ausgebildet ist. It can further be provided in the inventive surgical instrument that the second tail part is formed as a knurled wheel.
  • [0015] [0015]
    Am zweiten Endstückteil der Handbetätigungseinheit können zusammenwirkende Mittel zum lösbaren Koppeln der Handbetätigungseinheit mit dem zweiten Endstückteil vorgesehen sein. On the second tail part of the manual operating unit cooperating means for releasably coupling the manual operating unit can be provided to the second tail part. Derartige Mittel können beispielsweise eine Schraubverbindung, eine Bajonettverbindung oder dergleichen umfassen. Such means may comprise for example a screw connection, a bayonet connection or the like.
  • [0016] [0016]
    Wenn am zweiten Endstückteil ein mit diesem lösbar verbundenes, in einer dem ersten Endstückteil entgegengesetzten Richtung axial vorstehendes Hülsenstück angeordnet ist, an welchem die Mittel des zweiten Endstückteils zur lösbaren Kopplung mit der Handbetätigungseinheit vorgesehen sind, dann können einerseits das Endstückteil und andererseits die Kopplungsmittel aus jeweils für deren Funktion am besten geeignetem Material hergestellt werden. If the second tail part with this one is releasably connected, axially projecting sleeve piece is arranged in a direction opposite to the first tail part direction, at which the means of the second terminal part for the detachable coupling are provided with the manual operating unit, then the one hand, the tail part and on the other hand, the coupling means of each be prepared for their function is best suitable material. Beispielsweise kann das Endstückteil aus leichtem, gut greifbarem Kunststoff bestehen, während die Kopplungsmittel aus sehr formstabilem Metall oder dergleichen bestehen können. For example, the tail part of lightweight, well tangible plastic can consist, during the coupling means of very dimensionally stable metal or the like can be made.
  • [0017] [0017]
    An der Handbetätigungseinheit kann in ihrem mit dem zweiten Endstückteil koppelbaren Bereich ein vorzugsweise als Rändelrad ausgebildetes Griffelement vorgesehen sein, welches im mit dem zweiten Endstückteil gekoppelten Zustand der Handbetätigungseinheit benachbart dem zweiten Endstückteil angeordnet ist. At the manual operation unit in its couplable to the second tail part region preferably designed as a knurled wheel formed handle member may be provided, which is adjacent to the tail part coupled to said second state of the manual operating unit disposed to the second tail part. Somit kann der Kopplungszustand zwischen der Handbetätigungseinheit und dem Endstückteil in einfacher Weise durch Ergreifen des Griffelements und Drehen des Griffelements bezüglich des zweiten Endstückteils hergestellt werden. Thus, the coupling state between the manual operating unit and the tail part in a simple manner can be produced by gripping the handle member and rotating the handle member relative to the second terminal part.
  • [0018] [0018]
    Wenn dabei ferner vorgesehen ist, daß das Griffelement bezüglich seines Durchmessers oder/und seiner Umfangsform oder/und der Beschaffenheit seiner Außenumfangsfläche im wesentlichen dem Durchmesser bzw. der Umfangsform bzw. der Beschaffenheit der Außenumfangsfläche des zweiten Endstückteils entspricht, dann bilden das zweite Endstückteil und das Griffelement der Handbetätigungseinheit eine mit einer Hand sehr gut zu ergreifende Einheit, mittels welcher das Betätigungskabel im Ummantelungselement gedreht werden kann. If is also contemplated that the handle member with respect to its diameter or / and its peripheral shape and / or the nature of its outer peripheral surface substantially corresponds to the diameter or the circumference shape or the nature of the outer peripheral surface of the second terminal part, then form the second tail part and the handle member, the manual operating unit with one hand a very good gripping unit by means of which the operating cable can be rotated in the shell element. Die gute und exakte Ergreifbarkeit führt zu dem Vorteil, daß die Drehung des Betätigungskabels mit sehr hoher Genauigkeit durchgeführt werden kann. The good grippability and precise results in the advantage that the rotation of the operating cable can be performed with very high accuracy.
  • [0019] [0019]
    Bei dem erfindungsgemäßen chirurgischen Instrument kann ferner vorgesehen sein, daß die Handbetätigungseinheit einen langgestreckten Führungsschaft, der an seinem einen Ende ein Handstützteil trägt und an dessen anderen Ende der Kabelmantel festgelegt ist, und einen relativ zum Führungsschaft in Längsrichtung verschiebbaren Schiebegriff aufweist, der in dem Führungsschaft mit der Kabelseele verbunden ist. In the inventive surgical instrument may further be provided that the manual control unit comprises an elongate guide shaft carrying a hand support member at its one end and is fixed to the other end of the cable jacket, and a slidable relative to the guide shaft in the longitudinal direction of the shift handle into the guide shaft is connected to the cable core. Bei dem Handstützteil kann es sich um eine an der Handinnenfläche, insbesondere dem Daumenballen abstützbares Platten- oder Stegteil, aber auch um einen Fingergriff, wie zB Daumenring, handeln. In the hand supporting part may be, to be a palm, particularly the thenar supportable plate or web portion, as well as a finger grip, such as thumb ring.
  • [0020] [0020]
    Wenn dann ferner der Schiebegriff bezüglich seines Durchmessers oder/und seiner Umfangsform im wesentlichen dem Durchmesser bzw. der Umfangsform des zweiten Endstückteils oder/und des Griffelements der Handbetätigungseinheit entspricht, dann ist wiederum sichergestellt, daß alle mit dem Betätigungskabel drehbaren Bauteile des erfindungsgemäßen chirurgischen Instruments eine aufgrund ihrer Umfangsabmessungen und Beschaffenheit gut zu ergreifende Einheit bilden, welche eine sehr genaue Manipulation des Betätigungskabels und somit des mit diesem gekoppelten chirurgischen Werkzeugs ermöglicht. If then also the sliding handle with respect to its diameter or / and its circumferential shape substantially corresponding to the diameter or the circumference shape of the second terminal part and / or the grip member, the manual operating unit, in turn, ensures that all rotatable with the operating cable components of the surgical instrument according to the invention a , because of their peripheral dimensions and composition good gripping unit, which thus enables the very precise manipulation of the operating cable and coupled thereto surgical tool.
  • [0021] [0021]
    Die vorliegende Erfindung wird nachfolgend mit Bezug auf die beiliegenden Zeichnungen detailliert beschrieben. The present invention is described below with reference to the accompanying drawings. Es zeigt: It shows:
  • [0022] [0022]
    1 1 ein chirurgisches Instrument zum Legen von Hämostase- oder Markierungsclips, wobei eine Handbetätigungseinheit bezüglich eines Ummantelungs-Endstückes einer Ummantelungseinheit in einer zurückgezogenen Stellung angeordnet ist, a surgical instrument for laying hemostatic clips or marking, wherein a manual operating unit with respect to a sheath end piece of a casing unit is arranged in a retracted position,
  • [0023] [0023]
    2 2 eine vergrößerte Schnittdarstellung eines Teils des Ummantelungs-Endstücks und der Handbetätigungseinheit, wobei die Handbetätigungseinheit in ihrer mit dem Ummantelungs-Endstück gekoppelten vorgeschobenen Stellung positioniert ist, an enlarged sectional view of a portion of the sheath end piece and the manual operating unit, wherein the manual operating unit is positioned in their coupled with the sheath end piece advanced position,
  • [0024] [0024]
    3 3 eine Explosionsdarstellung eines für das chirurgische Instrument der an exploded view of the surgical instrument of 1 1 und and 2 2 geeigneten Markierungsclips, und suitable labeling clips, and
  • [0025] [0025]
    4 4 eine alternative Ausgestaltung zur drehbaren Kopplung des ersten Endstückteils mit dem zweiten Endstückteil. an alternative embodiment for rotatably coupling the first terminal part with the second tail part.
  • [0026] [0026]
    In den In the 1 1 und and 2 2 ist ein chirurgisches Instrument zum Legen von Hämostase- oder Markierungsclips dargestellt. a surgical instrument for laying hemostasis or marking clip is shown. Das chirurgische Instrument umfaßt eine Handbetätigungseinheit The surgical instrument includes a hand operation unit 1 1 , die über ein flexibles langgestrecktes Betätigungskabel That a flexible elongated operating cable 3 3 mit einem chirurgischen Werkzeug verbindbar ist. is connectable to a surgical tool. Das Betätigungskabel ist aus einem Kabelmantel The operating cable is a cable jacket 13 13 und einer in dem Kabelmantel and in the cable sheath 13 13 in einer Längsrichtung bezüglich des Kabelmantels in a longitudinal direction with respect to the cable jacket 13 13 verschiebbaren Kabelseele sliding cable core 15 15 gebildet. educated. An einem patientennahen Ende At one end nearest the patient 2 2 ist in der dargestellten Ausführungsform an der Kabelseele in the illustrated embodiment of the cable core 15 15 ein Verankerungshaken an anchoring hook 5 5 für ein später mit Bezug auf die a later referring to the 3 3 beschriebenes chirurgisches Werkzeug vorgesehen. described surgical tool is provided.
  • [0027] [0027]
    Das erfindungsgemäße chirurgische Instrument umfaßt ferner eine das Betätigungskabel The surgical instrument according to the invention further comprises the operation cable 3 3 umgebende Ummantelungseinheit cladding surrounding unit 7 7 . , Die Ummantelungseinheit The coating unit 7 7 umfaßt ein Ummantelungselement includes a casing member 23 23 , welches flexibel und langgestreckt ausgebildet ist und welches das Betätigungskabel Which is flexible and elongated and that the operating cable 3 3 im wesentlichen entlang seiner gesamten Länge umgibt. surrounding along its entire length substantially. Das Ummantelungselement The casing member 23 23 ist im Bereich eines patientenfernen Endes is in the range of a patient's distal end 4 4 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 mit einem Ummantelungs-Endstück with a sheath end piece 25 25 fest verbunden. firmly connected. Im Gebrauch wird das > chirurgische Instrument mit dem Ummantelungselement In use, the> surgical instrument with the casing element 23 23 und dem darin positionierten Betätigungskabel and positioned therein operating cable 3 3 beispielsweise in einen in einem Endoskop ausgebildeten Aufnahmekanal eingescho ben, so daß das patientennahe Ende ben introduced for example into a scho formed in an endoscope receiving channel, so that the patient proximal end 2 2 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 in den Körper eines Patienten eingeführt werden kann. can be inserted into a patient's body. Um ein Austreten von Fluid aus dem im Endoskop vorgesehenen Kanal vermeiden zu können, wird im Betrieb die Ummantelungseinheit In order to prevent leakage of fluid from the channel provided in the endoscope, in operation, the sheath unit 7 7 fluiddicht mit dem Endoskop gekoppelt. fluid-tightly coupled with the endoscope.
  • [0028] [0028]
    Die Handbetätigungseinheit The manual control unit 1 1 umfaßt einen länglichen Führungsschaft includes an elongated guide shaft 9 9 , der an seinem patientenfernen Ende einen drehbeweglich angebrachten Daumenring Which at its end remote from the patient a rotatably mounted thumb ring 11 11 trägt. wearing. An seiem patientennahen Ende ist der Führungsschaft At seiem end nearest the patient, the guide shaft 9 9 mit dem beispielsweise durch gewendeltes Drahtmaterial gebildeten Kabelmantel with the example formed by coiled wire material cable jacket 13 13 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 verbunden. connected. Die im Kabelmantel In the cable jacket 13 13 geführte und beispielsweise als Litze oder Volldraht ausgeführte Kabelseele managed and executed, for example, as stranded or solid wire cable core 15 15 ist über eine den Führungsschaft is a guide shaft 9 9 durchsetzende, in den Figuren nicht dargestellte Kupplungsstange mit einem an dem Führungsschaft passing through, not shown in the figures, the coupling rod with a shaft on the guide 9 9 verschiebbar geführten Schiebegriff displaceably guided push handle 17 17 verbunden. connected. Der Schiebegriff The push handle 17 17 ist beispielsweise durch Zeige- und Mittelfinger betätigbar. For example, operable by the index and middle finger. Anstelle des Daumenrings Instead of the thumb ring 11 11 kann auch platten- oder stegförmiges, an der Handinnenfläche abstützendes Stützteil can also be plate-like or web-shaped, support end of the palm support part 11' 11 ' vorgesehen sein, um größere Betätigungskräfte ausüben zu können. be provided in order to exercise greater operating forces.
  • [0029] [0029]
    Durch Verschieben des Schiebegriffs By shifting the slide handle 17 17 in Richtung auf den Daumenring towards the thumb ring 11 11 zu wird die Kabelseele to is the cable core 15 15 in den Kabelmantel in the cable sheath 13 13 zurückgezogen, so daß beispielsweise der Verankerungshaken retracted so that for example, the anchoring hooks 5 5 vollständig in den Kabelmantel fully into the cable jacket 13 13 zurückgezogen ist. is withdrawn. Am Schiebegriff At the push handle 17 17 ist ferner ein nicht dargestelltes Eingriffselement vorgesehen, welches in Eingriff mit einer Zahnfläche is also an unillustrated engaging member is provided which engages with a tooth surface 19 19 des Führungsschafts the guide shaft 9 9 federvorgespannt ist und durch einen Druckknopf is spring biased by a push button and 21 21 aus seinem Eingriff mit der Zahnfläche from its engagement with the tooth surface 19 19 gelöst werden kann, so daß der Schiebegriff can be solved, so that the push handle 17 17 entgegen der Zahnrichtung verschoben werden kann. can be moved against the tooth direction.
  • [0030] [0030]
    In der in In the in 1 1 dargestellten Stellung befindet sich die Handbetätigungseinheit Position shown is the manual operating unit 1 1 bezüglich der Ummantelungseinheit in einer zurückgezogenen Stellung, in welcher das patientennahe Ende relative to the shell unit in a retracted position in which the patient-near end 2 2 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 vollständig in das patienten nahe Ende completely in the near-patient end 6 6 des Ummantelungselement the casing member 23 23 zurückgezogen ist. is withdrawn. Dies ist eine Stellung zum Einführen des chirurgischen Instruments in das Endoskop, in welcher Stellung das mit dem patientennahen Ende This is a position for insertion of the surgical instrument in the endoscope in which the position with the end nearest the patient 2 2 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 gekoppelte Werkzeug in das Ummantelungselement zurückgezogen ist und somit das Einführen des Ummantelungselements coupled tool is retracted into the sheath member and thus the insertion of the sheath element 3 3 mit dem Betätigungskabel to the operating cable 13 13 in das Endoskop nicht behindert. does not interfere in the endoscope. Ist das chirurgische Instrument dann vollständig in das Endoskop eingeschoben und das patientennahe Ende The surgical instrument is then completely inserted into the endoscope and the patient-near end 2 2 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 im Körper eines Patienten positioniert, so kann durch Verschieben der Handbetätigungseinheit positioned in the body of a patient so by shifting the manual operating unit 1 1 bezüglich der Ummantelungseinheit relative to the shell unit 7 7 aus der in from in 1 1 dargestellten zurückgezogenen Stellung in die in shown in the retracted position in 2 2 dargestellte vorgeschobene Stellung das patientennahe Ende shown advanced position the patient-near end 2 2 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 aus dem Ummantelungselement composed of the sheath element 23 23 herausgeschoben werden. to eject. Zu diesem Zweck ist an dem Führungsschaft To this end, on the guide shaft 9 9 der Handbetätigungseinheit the manual control unit 1 1 ein als Drehgriff dienendes Rändelrad serving as a twist grip thumbwheel 27 27 vorgesehen, mit welchem die Handbetätigungseinheit provided, with which the manual operating unit 1 1 auf das Ummantelungs-Endstück the sheath end piece 25 25 zu geschoben werden kann und dann in nachfolgend beschriebener Art und Weise durch Drehen mit diesem fest gekoppelt werden kann. can be slid to and then can be coupled by rotation therewith in the described manner hereinafter.
  • [0031] [0031]
    Zur Kopplung der Handbetätigungseinheit For coupling the manual operating unit 1 1 mit dem Ummantelungsendstück with the sheath end piece 25 25 in der in in the in 2 2 gezeigten vorgeschobenen Stellung der Handbetätigungseinheit advanced position of the manual operating unit shown 1 1 ist ein als Luer-Lock-Verschluß ausgeführter Drehverschluß vorgesehen. a embodied as a Luer-lock closure rotation lock is provided. Dieser umfaßt ein an einem patientenfernen Ende des Ummantelungs-Endstücks This comprises a remote from the patient at one end of the sheath end piece 25 25 angeordnetes Hülsenstück arranged sleeve piece 31 31 , welches in eine Durchgangsöffnung des Ummantelungs-Endstücks Which in a through hole of the sheathing end piece 25 25 eingeschraubt ist und zu seiner leichteren Betätigung ein Rändelrad is screwed and its ease of operation, a knurled wheel 33 33 aufweist. having. Auf einem von dem Ummantelungs-Endstück On one of the sheath end piece 25 25 vorstehenden Teil des Hülsenstücks projecting portion of the sleeve piece 31 31 sind auf einer Umfangskreislinie zwei radial auswärts abstehende Vorsprünge are on a circumferential circular line two radially outwardly extending projections 35 35 und and 37 37 einander diametral gegenüberliegend ausgebildet. each formed diametrically opposite. Die Vorsprünge the projections 35 35 , . 37 37 sind beispielsweise von zwei Ringschulterelementen gebildet. for example, are formed by two annular shoulder elements. Jeder dieser beiden Vorsprünge Each of these two projections 35 35 und and 37 37 bildet eine im wesentlichen axial gerichtete Haltefläche forming a substantially axially directed support surface 39 39 . , Auf den Führungsschaft The guide shaft 9 9 ist ein Mutternkörper is a nut body 41 41 aufgeschoben, der mit einem zweigängigen, jeweils eine Gegenhaltefläche pushed, with a two-start, in each case a counter-holding surface 43 43 bildenden Innenschraubengewinde forming female screw 45 45 ausgebildet ist. is trained. Entsprechend den beiden Vorsprüngen Accordingly, the two protrusions 35 35 und and 37 37 sind die beiden Gewindegänge des Innengewindes are the two threads of the internal thread 45 45 um 180° gegeneinander versetzt. offset by 180 ° from each other. Für den Fall mehrerer Vorsprünge und Gewindegänge sind diese jeweils um einen gleichen Winkelbetrag gegeneinander versetzt, um so eine symmetrische Anordnung zu erzielen, die eine klemmungsfreie Verschraubung ermöglicht. In the case where a plurality of projections and these threads are offset from each other by an equal angular amount, so as to achieve a symmetrical arrangement which permits a klemmungsfreie screwing.
  • [0032] [0032]
    Zwischen einer Ringschulter Between an annular shoulder 47 47 des Führungsschafts the guide shaft 9 9 und einem radial einwärts abstehenden Ringvorsprung and a radially inwardly projecting annular projection 49 49 des Ummantelungs-Endstücks of the sheath-tail 25 25 ist eine Vorspannfeder is a biasing spring 51 51 angeordnet, die in der in arranged, which in the in 2 2 dargestellten vorgespannten Stellung der Handbetätigungseinheit illustrated biased position of the manual operating unit 1 1 komprimiert ist und letztere in Richtung auf die in is compressed, and the latter in the direction of the in 1 1 dargestellte zurückgezogene Stellung vorspannt. illustrated retracted position biases. Nach der entgegen der Wirkung der Vorspannfeder After the opposition to the action of the biasing spring 51 51 erfolgten Annäherung des Ummantelungs-Endstücks made approach of the sheath-tail 25 25 an den Mutternkörper the nut body 41 41 können durch Relativdrehung dieser beiden Komponenten gegeneinander um die Ummantelungs-Endstück-Längsachse A die Halteflächen may be prepared by relative rotation of these two components against each other around the sheath Tail longitudinal axis A of the support surfaces 39 39 vor die Gegenhalteflächen before the counter-holding surfaces 43 43 bewegt werden und so der Schraubverschluß are moved and then the screw cap 29 29 geschlossen werden. getting closed. Der Schraubverschluß the screw cap 29 29 läßt sich schnell und sicher schließen, wenn hierzu eine Drehung von höchstens 360° erforderlich ist. can close quickly and safely if this rotation of no more than 360 ° is required. Es können jedoch auch Drehungen um 180° bis 270° vorgesehen sein. However, it can also be provided rotations about 180 ° to 270 °.
  • [0033] [0033]
    Der Führungsschaft The guide shaft 9 9 , der Mutternkörper , The nut body 41 41 und das Hülsenstück and the sleeve piece 31 31 bestehen bei einer bevorzugten Ausführungsform aus Metall. consist in a preferred embodiment made of metal. Dies garantiert ein stabiles Instrument mit einer langen Lebensdauer. This guarantees a stable instrument with a long life. Das Ummantelungs-Endstück The sheathing end 25 25 kann beispielsweise aus Kunststoff gegossen sein. for example, can be molded of plastic.
  • [0034] [0034]
    Die Ringschulter The annular shoulder 47 47 bildet auf ihrer axial dem Hülsenstück forms on its axially the sleeve piece 31 31 zugewandten Seite einen Ringanschlag side facing an annular stop 53 53 , dem eine radial durch das Ummantelungs-Endstück To which a radially through the sheath end piece 25 25 hindurch geschraubte Stellschraube through threaded screw 55 55 als Gegenanschlag in axialem Abstand gegenüberliegt. as a counter-stop opposite axial distance. Dieser Aufbau verhindert bei eingeschraubter Stellschraube This structure prevents screwed screw 55 55 ein weiteres Verschieben der Ummantelungseinheit further displacement of the sheath unit 7 7 bezüglich der Handbetätigungseinheit with respect to the manual operating unit 1 1 über die in about in 1 1 dargestelle Stellung hinaus. dargestelle position out. Zum Auseinandernehmen des Instruments wird die Stellschraube To disassemble the instrument, the set screw 55 55 radial aus dem Bereich des Anschlags radially from the area of ​​the stop 53 53 herausgeschraubt, so daß dieser an der Stellschraube unscrewed, so that the latter on the screw 55 55 vorbeibewegt werden kann. can be moved past. Die Stellschraube the screw 55 55 durchsetzt bevorzugt auch das metallene Hülsenstück preferably also passes through the metal sleeve piece 31 31 , wie insbesondere in , In particular in 2 2 zu erkennen. to recognize. Zweckmäßigerweise wird in diesem Fall das Hülsenstück Appropriately, in this case, the sleeve piece 31 31 mit einem passenden Schraubgewinde ausgeführt, so daß daß Ummantelungs-Endstück carried out with a matching screw thread, so that sheath end piece 25 25 in diesem Bereich lediglich eine Durchgangsöffnung für die Schraube in this field, only a through hole for the screw 55 55 aufweisen muß. must have. Dies gewährleistet einen dauerhaften und sicheren Halt der Schraube This ensures a permanent and secure grip of the screw 55 55 . , Um ein gutes Ergreifen des Ummantelungs-Endstücks To get a good grasp of the sheath-tail 25 25 mit der Hand zu ermöglichen, sind an Seitenflächen desselben Abplattungen to permit hand are on side faces thereof flattened 57 57 vorgesehen. intended.
  • [0035] [0035]
    Wie insbesondere in den In particular in the 1 1 und and 2 2 zu erkennen ist, umfaßt das Ummantelungs-Endstück It can be seen comprising the sheath end piece 25 25 ein erstes Endstückteil a first tail part 73 73 sowie ein zweites Endstückteil and a second tail part 75 75 . , Das erste Endstückteil The first tail part 73 73 ist mit dem Ummantelungs-Element is connected to the sheath element 23 23 gekoppelt, wogegen am zweiten Endstückteil coupled, while the second tail part 75 75 das Hülsenstück the sleeve piece 31 31 und die Schraube and the screw 55 55 in der vorangehend beschriebenen Art und Weise vorgesehen sind, so daß in der vorgeschobenen Stellung der Handbetätigungseinheit are provided in the above-described manner, so that in the advanced position of the manual operating unit 1 1 diese mit dem zweiten Endstückteil this with the second tail part 75 75 koppelbar ist. can be coupled.
  • [0036] [0036]
    Das zweite Endstückteil The second tail part 75 75 ist am ersten Endstückteil is on the first tail part 73 73 um die Ummantelungs-Endstück-Längsachse A drehbar angebracht. rotatably mounted about the sheath's longitudinal axis A tail. Zu diesem Zweck weist, wie in has for this purpose, as in 2 2 zu erkennen, das zweite Endstückteil to recognize the second tail part 75 75 einen axialen Vorsprung an axial projection 81 81 auf, welcher in eine entsprechende Ausnehmung in which in a corresponding recess 79 79 im ersten Endstückteil the first tail part 73 73 ragt. protrudes. An einer Außenumfangsfläche des axialen Vorsprungs On an outer peripheral surface of the axial protrusion 81 81 des zweiten Endstückteils the second terminal part 75 75 ist eine Umfangsnut is a circumferential groove 83 83 ausgebildet. educated. An entsprechender axialer Position ist am ersten Endstückteil At a corresponding axial position on the first tail part 73 73 eine Innengewindebohrung an internally threaded bore 87 87 vorgesehen, in welcher eine Schraube provided in which a screw 85 85 im wesentlichen in radialer Richtung einschraubbar ist, so daß sie in ihrer in substantially can be screwed in the radial direction, so that in its in 2 2 dargestellen eingeschraubten Stellung in die Umfangsnut dargestellen screwed-in position in the circumferential groove 83 83 eingreift. intervenes. Durch die Schraube By the screw 85 85 ist das zweite Endstückteil the second tail part 75 75 am ersten Endstückteil the first tail part 73 73 in axialer Richtung unverschiebbar, jedoch um die Achse A drehbar gehalten. immovably in the axial direction but rotatably about the axis A. Die Schraube The screw 85 85 ragt nicht über die Außenumfangsfläche des ersten Endstückteils does not protrude beyond the outer peripheral surface of the first terminal part 73 73 hervor, um die Handhabbarkeit des chirurgischen Instruments nicht zu beeinträchtigen. out so as not to affect the handling of the surgical instrument. Obgleich in Although in 2 2 lediglich eine einzige Schraube only a single screw 85 85 dargestellt ist, ist es selbstverständlich, daß um den Umfang des ersten Endstückteils is shown, it is understood that around the circumference of the first terminal part 73 73 mehrere derartige Schrauben angeordnet sein können. a plurality of such screws can be disposed.
  • [0037] [0037]
    Die Drehkopplung zwischen dem ersten Endstückteil The rotational coupling between the first tail part 73 73 und dem zweiten Endstückteil and the second tail part 75 75 kann auf verschiedene andere Arten erzeugt werden. can be produced in various other ways. Dazu kann beispielsweise, wie in This can, for example, as in 4 4 dargestellt, anstelle der Schraube shown, instead of the screw 85 85 ein am ersten Endstückteil a tail part on the first 73 73 vorgesehenes federelastisches Rastelement provided resilient latch element 89 89 zum Eingriff in die Umfangsnut for engaging the circumferential groove 83 83 gebracht werden. to be brought. Das Rastelement The catch element 89 89 kann mit dem ersten Endstückteil can with the first tail part 73 73 integral ausgebildet sein oder als separate Rasteinheit an diesem angebracht werden. be integrally formed, or mounted as a separate locking unit of this. Darüber hinaus ist es möglich, daß an einer Innenumfangsfläche des ersten Endstückteils Moreover, it is possible that on an inner peripheral surface of the first terminal part 73 73 eine Umfangsnut vorgesehen ist und das Rastelement am zweiten Endstückteil a circumferential groove is provided, and the latching element on the second tail part 75 75 angeordnet ist. is arranged. Ferner kann das Rastelement beispielsweise durch ein federvorgespanntes Kugelelement gebildet sein, das an einem der beiden Endstückteile angeordnet ist und das dann jeweils in eine am anderen Endstückteil vorgesehene Umfangsnut einrastet und somit das erste Endstückteil drehbar mit dem zweiten Endstückteil koppelt. Further, the locking member may be formed for example by a spring-loaded ball element, which is arranged on one of the two Endstückteile and then in each case engages in an opening provided at the other tail part circumferential groove and thus the first tail part rotatably coupled to the second tail part.
  • [0038] [0038]
    Wie in As in 2 2 zu erkennen ist, ist im ersten Endstückteil can be seen on the first tail part 73 73 eine in Richtung der Ummantelungs-Endstück-Längsachse A verlaufende Durchgangsöffnung extending in the direction of the sheath end piece longitudinal axis A through hole 74 74 für das Betätigungskabel for the operating cable 3 3 vorgesehen. intended. Diese Durchgangsöffnung This passage opening 74 74 ist in dem dem zweiten Endstückteil in which the second tail part 75 75 nahen Endbereich des ersten Endstückteils proximal end portion of the first terminal part 73 73 zum Bilden der Ausnehmung for forming the recess 79 79 für den Axialvorsprung for the axial projection 81 81 am zweiten Endstückteil the second tail part 75 75 erweitert. extended. In entsprechender Weise ist im ersten Endstückteil Correspondingly, the first tail part 75 75 eine den Axialvorsprung one of the axial projection 81 81 und das erste Endstückteil and the first tail part 75 75 durchsetzende Durchgangsöffnung penetrating through hole 76 76 vor gesehen, welche in dem in before seen that in the in 2 2 gezeigten zusammengesetzten Zustand des Ummantelungs-Endstücks shown assembled state of the sheath end piece 25 25 zur Durchgangsöffnung the passage opening 74 74 im ersten Endstückteil the first tail part 73 73 in Richtung der Ummantelungs-Endstück-Längsachse A fluchtend ausgerichtet ist. is aligned in the direction of the sheath end piece longitudinal axis A. Auch in dem mit dem zweiten Endstückteil Also in the second with the tail part 75 75 verbundenen Hülsenstück linked sleeve piece 31 31 ist eine entsprechende Durchgangsöffnung a corresponding through-opening 78 78 ausgebildet, welche wieder zur Durchgangsöffnung formed, which reflects the passage opening 76 76 im zweiten Endstückteil the second tail part 75 75 fluchtend angeordnet ist. is arranged in alignment. Durch die Durchgangsöffnungen Through the through-openings 74 74 , . 76 76 und and 78 78 hindurch ist das Betätigungskabel passing the control cable 3 3 bezüglich dem Um mantelungs-Endstück with respect to the order mantelungs Tail 25 25 frei verschiebbar. freely.
  • [0039] [0039]
    Durch die drehbare Lagerung des zweiten Endstückteils Due to the rotatable mounting of the second terminal part 75 75 am ersten Endstückteil the first tail part 73 73 ist gewährleistet, daß dann, wenn das so aufgebaute chirurgische Instrument in ein Endoskop einge setzt ist und die Ummantelungseinheit it is ensured that when the thus constructed surgical instrument inserted into an endoscope and the sheath unit sets is 7 7 fluiddicht an einer Endoskop-Austrittsöffnung festgelegt ist, das mit der Handbetätigungseinheit is fluid-tightly fixed to an endoscope outlet opening, the hand operation unit 1 1 gekoppelte Betätigungskabel coupled operating cable 3 3 bezüglich des Ummantelungselements with respect to the sheath element 23 23 gedreht werden kann. can be rotated. Dies kann in dem in This can be in the in 2 2 dargestellten vorgeschobenen und mit dem Ummante lungs-Endstück shown advanced and with the Ummante lungs Tail 25 25 gekoppelten Zustand der Handbetätigungseinheit coupled state of the manual operating unit 1 1 durch Drehen des mit dem Rändelrad by rotating the knurled wheel to the 27 27 am Führungsschaft the guide shaft 9 9 gekoppelten zweiten Endstückteils coupled second terminal part 75 75 durchgeführt werden. be performed. Zu diesem Zwecke ist auch das zweite Endstückteil For this purpose is also the second tail part 75 75 als Rändelrad ausgebildet. formed as a knurled wheel. Um die Betätigung zum Durchführen der Drehbewegung zu erleichtern bzw. eine präzisere Drehung zu ermöglichen, ist das Rändelrad In order to facilitate the operation for performing the rotational movement or to enable a precise rotation, the thumbwheel 27 27 in seinem Durchmesser und ggf. auch seiner Umfangsform im wesentlichen dem zweiten Endstückteil in diameter and possibly also its peripheral shape substantially the second tail part 75 75 entsprechend ausgebildet. designed accordingly. Somit bilden das zweite Endstückteil Thus form the second tail part 75 75 sowie das Rändelrad and the knurled wheel 27 27 eine zur Betätigung mit einer Hand kompakt und gut zu ergreifende Einheit. one to operate with one hand compact and good gripping unit. Ferner kann auch der Schiebegriff Furthermore, also the push handle 17 17 , welcher mit der Kabelseele Which is connected to the cable core 15 15 gekoppelt ist, in seinem Durchmesser und seiner Umfangsform im wesentlichen dem zweiten Endstückteil is coupled, in its diameter and peripheral shape substantially the second tail part 75 75 bzw. dem Rändelrad or the thumbwheel 27 27 entsprechend ausgebildet sein, so daß auch dieser zusammen mit dem Rändelrad be correspondingly formed, so that this together with the thumbwheel 27 27 und/oder dem zweiten Endstückteil and / or the second tail part 75 75 eine durch eine Hand eines Verwenders gemeinsam zu ergreifende Einheit bildet. forming a common action to be by a hand of a user unit.
  • [0040] [0040]
    Durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung, welche eine gemeinsame Drehung der Kabelseele The inventive configuration comprising a joint rotation of the cable core 15 15 mit dem Kabelmantel with the cable sheath 13 13 bezüglich des Ummantelungselements with respect to the sheath element 23 23 ermöglicht, ist es in nachfolgend beschriebener Art und Weise möglich, ein am patientennahen Ende possible, it is possible in the described manner hereinafter, one at the end nearest the patient 2 2 des Betätigungskabels the operating cable 3 3 angeordnetes chirurgisches Werkzeug im Körper eines Patienten in seine richtige Position zu bringen. bring arranged surgical tool in a patient's body to its proper position. Ein derartiges chirurgisches Werkzeug ist beispielsweise in Such a surgical tool is, for example, in 3 3 dargestellt und umfaßt einen Markierungsclip mit einer Zange illustrated and includes a marker clip with a pair of pliers 59 59 mit zwei in ihre Öffnungsstellung federnd vorgespannten Zangenarmen with two spring-biased in its open position tong arms 61 61 . , Das chirurgische Werkzeug umfaßt ferner eine über die Zange The surgical tool further comprises a on the forceps 59 59 zu schiebende Schiebehülse to be pushed sliding sleeve 63 63 sowie ein am Verankerungshaken and one on the anchoring hooks 5 5 der Kabelseele the cable core 15 15 mit seinem einen Ende anbringbares Zughakenelement with its one end attachable clevis 65 65 . , Mit seinem anderen Ende wird das Zughakenelement With its other end, the clevis is 65 65 in eine Öffnung in an opening 64 64 der Zange the tongs 59 59 eingehängt. hooked. Das Zughakenelement the clevis 65 65 weist eine Sollbruchstelle auf, die bei über die Zange has a predetermined breaking point, which at about the nipper 59 59 vorgeschobener Schließhülse outworked closing sleeve 63 63 ein Abtrennen des Clips vom Verankerungshaken severing of the clip from the anchoring hook 5 5 ermöglicht. allows. Zum Legen des Markierungsclips wird das Zughakenelement For laying the Markers the clevis is 65 65 am Verankerungshaken the anchoring hooks 5 5 eingehängt und durch die Schiebehülse mounted and through the sliding sleeve 63 63 hindurch mit der Zange therethrough with the tongs 59 59 verbunden. connected. Durch Zurückziehen der Kabelseele By pulling back the cable core 15 15 relativ zum Kabelmantel relative to the cable jacket 13 13 wird die Schiebehülse is the sliding sleeve 63 63 über die Zange on the pliers 59 59 geschoben. pushed. Dabei stützt sich die Schuiebehülse Here, the Schuiebehülse supports 63 63 am Rand der Öffnung des Kabelmantels at the edge of the opening of the cable sheath 13 13 ab, an der die Kabelseele from where the cable core 15 15 aus dem Kabelmantel from the cable jacket 13 13 austritt. exit. Sobald die Zange Once the pliers 59 59 vollständig geschlossen ist, wird bei ausreichender Zugkraft das Zughakenelement is fully closed, is at a sufficient extraction force, the clevis 65 65 von der Zange of the pliers 59 59 abgetrennt und diese somit vom Betätigungskabel was separated off and thus the operating cable 3 3 gelöst. solved. Das Betätigungskabel The operating cable 3 3 kann dann durch Herausziehen des chirurgischen Instruments aus dem Endoskop aus dem Körper eines Patienten herausbewegt werden. can then be moved by pulling the surgical instrument from the endoscope from the body of a patient.
  • [0041] [0041]
    Um nun beispielsweise die Zange Now, in order for example the pliers 59 59 in geeigneter Weise im Körper eines Patienten anbringen zu können, muß, nachdem das Betätigungskabel be able to attach the body of a patient in a suitable manner, it is necessary after the operating cable 3 3 in seine vorgesehene Position im Körper eines Patienten bewegt worden ist, durch Drehen des Betätigungskabels has been moved into its intended position in the body of a patient by rotating the operating cable 3 3 bezüglich des Ummantelungselements with respect to the sheath element 23 23 die Zange the forceps 59 59 ausgerichtet werden. are aligned. Dieser Ausrichtvorgang kann beispiels weise durch an dem Endoskop vorgesehene optische Instrumente beobachtet werden. This alignment can be observed by example as provided on the endoscope optical instruments. Da, wie vorangehend beschrieben, der Kabelmantel As described above, the cable jacket 13 13 zusammen mit der Kabelseele together with the cable core 15 15 gedreht wird, besteht nicht die Gefahr, daß beim Drehen des ggf. unter Vorspannung zwischen Kabelseele is rotated, there is no danger that upon rotation of the possibly biased between the cable core 15 15 und Kabelmantel and cable jacket 13 13 gehaltenen chirurgischen Werkzeugs, wie z. held surgical tool such. B. der Zange As the pliers 59 59 , eine Klemmung hervorgerufen wird, die ein geeignetes Ausrichten des chirurgischen Werkzeugs verhindert. A clamping is brought about, which prevents a proper alignment of the surgical tool. Durch das erfindungsgemäße chirurgische Instrument kann also ein chirurgisches Werkzeug in eine optimale Arbeitsstellung bewegt werden. The inventive surgical instrument so a surgical tool can be moved in an optimum working position.
  • [0042] [0042]
    Obgleich mit Bezug auf die Although with reference to the 3 3 die Verwendung einer Zange als chirurgisches Werkzeug beschrieben worden ist, ist es selbstverständlich, daß viele andere Arten chirurgischer Werkzeuge durch das erfindungsgemäße chirurgische Instrument betätigt werden können, wobei sich ebenfalls die vorangehend beschriebenen Vorteile ergeben. the use of a pair of pliers has been described as a surgical tool, it is understood that many other types of surgical tools can be actuated by the surgical instrument according to the invention, wherein also give the advantages described above.

Claims (14)

  1. Chirurgisches Instrument für ein Endoskop, umfassend: – ein langgestrecktes, flexibles Betätigungskabel ( (An elongated flexible actuating cable: - A surgical instrument for an endoscope, comprising 3 3 ) mit einem schlauchförmigen Kabelmantel ( ) (With a tubular cable jacket 13 13 ) und einer in dem Kabelmantel ( ) And a (in the cable sheath 13 13 ) in dessen Längsrichtung verschiebbar geführten Kabelseele ( ) (In the longitudinal direction is displaceably guided cable core 15 15 ), wobei an einem patientennahen Ende ( ), Where (at an end nearest the patient 2 2 ) des Betätigungskabels ( () Of the operating cable 3 3 ) wenigstens die Kabelseele ( ) At least the inner cable ( 15 15 ) mit einem beim Verschieben der Kabelseele ( ) With a (during the displacement of the cable core 15 15 ) relativ zum Kabelmantel ( ) (Relative to the cable jacket 13 13 ) betätigbaren chirurgischen Werkzeug ( ) Operable surgical tool ( 59 59 , . 63 63 , . 65 65 ) verbindbar ist, – eine an einem patientenfernen Ende ( ) Is connectable, - a (remote from the patient at one end 4 4 ) des Betätigungskabels ( () Of the operating cable 3 3 ) mit dem Kabelmantel ( ) (With the cable sheath 13 13 ) fest verbundene Handbetätigungseinheit ( ) Manual operating unit is fixedly connected ( 1 1 ) zum Verschieben der Kabelseele ( ) (For displacing the cable core 15 15 ) bezüglich des Kabelmantels ( ) (With respect to the cable jacket 13 13 ) in der Längsrichtung, – ein das Betätigungskabel ( (An operating cable -) in the longitudinal direction, 3 3 ) entlang seiner gesamten Länge umgebendes, schlauchförmiges Ummantelungselement ( ) Along its entire length surrounds tubular sheath element ( 23 23 ), welches im Bereich des patientenfernen Endes ( ) Which (in the region of the patient distal end 4 4 ) des Betätigungskabels ( () Of the operating cable 3 3 ) mit einem Ummantelungs-Endstück ( ) (With a sheath end piece 25 25 ) verbunden ist, wobei die Handbetätigungseinheit ( is connected), the manual operating unit ( 1 1 ) mit dem Betätigungskabel ( ) (With the operating cable 3 3 ) bezüglich des Ummantelungs-Endstücks ( ) (With respect to the sheath end piece 25 25 ) und des Ummantelungselements ( ) And the casing element ( 23 23 ) zwischen einer vorgeschobenen Stellung, in welcher das patientennahe Ende ( ) Between an advanced position in which (the near-patient end 2 2 ) des Betätigungskabels ( () Of the operating cable 3 3 ) über ein patientennahes Ende ( ) (A near-patient end 6 6 ) des Ummantelungselements ( () Of the sheathing element 23 23 ) hinausragt, und einer zurückgezogenen Stellung, in welcher das patientennahe Ende ( ) Protrudes, and a retracted position in which (the near-patient end 2 2 ) des Betätigungskabels ( () Of the operating cable 3 3 ) in das Ummantelungselement ( ) (In the casing member 23 23 ) zurückgezogen ist, in Längsrichtung verschiebbar ist und wobei die Handbetätigungseinheit ( ) Is retracted, is displaced in the longitudinal direction, and wherein the manual control unit ( 1 1 ) in der vorgeschobenen Stellung mit dem Ummantelungs-Endstück ( ) (In the advanced position with the sheath end piece 25 25 ) in der Verschieberichtung fest koppelbar ist, wobei die Handbetätigungseinheit ( ) Is fixedly coupled in the displacement direction, the manual operation unit ( 1 1 ) so ausgebildet ist, daß die Kabelseele ( ) is so designed that the cable core ( 15 15 ) des Betätigungskabels ( () Of the operating cable 3 3 ) zum Ausrichten des chirurgischen Werkzeugs ( ) (To align the surgical tool 59 59 , . 63 63 , . 65 65 ) bezüglich des Ummantelungselements ( ) (With respect to the sheath element 23 23 ) drehbar ist, dadurch gekennzeichnet , daß die in der vorgeschobenen Stellung in Verschieberichtung fest mit dem Ummantelungs-Endstück ( ) Is rotatable, characterized in that the fixed in the advanced position in the displacement direction (with the sheath end piece 25 25 ) koppelbare Handbetätigungseinheit ( ) Couplable manual operating unit ( 1 1 ) in der vorgeschobenen Stellung drehbar mit dem Ummantelungs-Endstück ( ) Is rotatably (in the advanced position with the sheath end piece 25 25 ) gekoppelt und die Kabelseele ( ) And coupled to the cable core ( 15 15 ) zusammen mit dem Kabelmantel ( ) (Together with the cable sheath 13 13 ) in dieser Stellung durch Drehen der Handbetätigungseinheit ( ) In this position (by turning the manual operating unit 1 1 ) bezüglich des Ummantelungselements ( ) (With respect to the sheath element 23 23 ) drehbar ist. ) Is rotatable.
  2. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Ummantelungs-Endstück ( Surgical instrument according to claim 1, characterized in that the sheath end piece ( 25 25 ) zwei um eine in Längsrichtung des Betätigungskabels ( ) Two to one (in the longitudinal direction of the operating cable 3 3 ) verlaufende Drehachse relativ zueinander drehbar aneinander gehaltene Endstückteile ( ) Axis of rotation relative to each other rotatably held together Endstückteile ( 73 73 , . 75 75 ) umfaßt, von denen ein erstes ( ) Comprises, a first of which ( 73 73 ) der Endstückteile mit dem Ummantelungselement ( ) Of the Endstückteile with the cladding element ( 23 23 ) verbunden und ein zweites ( ) And a second ( 75 75 ) der Endstückteile in der vorgeschobenen Stellung mit der Handbetätigungseinheit ( ) Of the Endstückteile (in the advanced position with the manual operating unit 1 1 ) koppelbar ist. ) Can be coupled.
  3. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das zweite Endstückteil ( A surgical instrument according to claim 2, characterized in that the second tail part ( 75 75 ) an seiner dem ersten Endstückteil ( ) (At its tip end portion to the first 73 73 ) zugewandten Seite einen axialen Vorsprung ( ) Side facing an axial projection ( 81 81 ) aufweist, welcher in eine axiale Ausnehmung ( ), Which has in an axial recess ( 79 79 ) des ersten Endstückteils ( () Of the first terminal part 73 73 ) ragt und in dieser axial unverschiebbar, jedoch um eine Ummantelungs-Endstück-Längsachse (A) drehbar gehalten ist. ) And protrudes axially immovable in this, however, a sheath Tail longitudinal axis (A) is rotatably supported.
  4. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß an einer Außenumfangsfläche des axialen Vorsprungs ( A surgical instrument according to claim 3, characterized in that (at an outer peripheral surface of the axial protrusion 81 81 ) wenigstens eine Umfangsnut ( ) At least one circumferential groove ( 83 83 ) vorgesehen ist, in welche wenigstens ein am ersten Endstückteil ( is provided), in which at least one (the first tail part 73 73 ) vorgesehener Radialvorsprung ( ) Provided radial projection ( 85 85 ; ; 89 89 ) eingreift. ) Engages.
  5. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der wenigstens eine Radialvorsprung ( A surgical instrument according to claim 4, characterized in that the at least one radial projection ( 85 85 ) durch ein Schraubenelement ( ) (By a screw member 85 85 ) gebildet ist, welches in einer im ersten Endstückteil ( ) Is formed, which in one (the first tail part 73 73 ) ausgebildeten, radialen Innengewindeöffnung ( ) Formed, radially inner threaded opening ( 87 87 ) in radialer Richtung verlagerbar angeordnet ist. ) Is arranged displaceable in the radial direction.
  6. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der wenigstens eine Radialvorsprung ( A surgical instrument according to claim 4, characterized in that the at least one radial projection ( 89 89 ) durch ein am ersten Endstückteil ( ) (By the first tail part 73 73 ) angeordnetes Rastverbindungselement ( ) Arranged snap-in connection element ( 89 89 ) gebildet ist. ) Is formed.
  7. Chirurgisches Instrument nach einem der Ansprüche 2 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß das zweite Endstückteil ( Surgical instrument according to one of claims 2 to 6, characterized in that the second tail part ( 75 75 ) als Rändelrad ausgebildet ist. ) Is formed as a knurled wheel.
  8. Chirurgisches Instrument nach einem der Ansprüche 2 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß am zweiten Endstückteil ( Surgical instrument according to one of claims 2 to 7, characterized in that (at the second tail part 75 75 ) und an der Handbetätigungseinheit ( ) And (the hand operation unit 1 1 ) zusammenwirkende Mittel ( ) Have cooperating means ( 39 39 , . 43 43 ) vorgesehen sind zum lösbaren Koppeln der Handbetätigungseinheit ( ) Are provided (for releasably coupling the manual operating unit 1 1 ) mit dem zweiten Endstückteil ( ) (With the second tail part 75 75 ). ).
  9. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß am zweiten Endstückteil ( A surgical instrument according to claim 8, characterized in that (at the second tail part 75 75 ) ein mit diesem lösbar verbundenes, in einer dem ersten Endstückteil ( ) Is a (this is releasably connected, at the first tail part 73 73 ) entgegengesetzten Richtung axial vorstehendes Hülsenstück ( ) Opposite direction axially protruding sleeve piece ( 31 31 ) angeordnet ist und daß an dem Hülsenstück ( ) And that (on the sleeve piece 31 31 ) die Mittel ( ) the means ( 39 39 ) des zweiten Endstückteils ( () Of the second terminal part 75 75 ) zur lösbaren Kopplung mit der Handbetätigungseinheit ( ) For releasably coupling (with the manual operating unit 1 1 ) vorgesehen sind. are provided).
  10. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Handbetätigungseinheit ( A surgical instrument according to claim 8 or 9, characterized in that the manual control unit ( 1 1 ) in ihrem mit dem zweiten Endstückteil ( ) In its (the second tail part 75 75 ) koppelbaren Bereich ein Griffelement ( ) Couplable region a grip element ( 27 27 ) aufweist, welches im mit dem zweiten Endstückteil ( ) Which (in the second tail part 75 75 ) gekoppelten Zustand der Handbetätigungseinheit ( ) Coupled state of the manual operating unit ( 1 1 ) benachbart dem zweiten Endstückteil ( ) Adjacent to the second tail part ( 75 75 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  11. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß das Griffelement ( A surgical instrument according to claim 10, characterized in that the grip element ( 27 27 ) bezüglich seines Durchmessers oder/und seiner Umfangsform oder/und der Beschaffenheit seiner Außenumfangsfläche dem Durchmesser bzw. der Umfangsform bzw. der Beschaffenheit der Außenumfangsfläche des zweiten Endstückteils ( ) With respect to its diameter or / and its peripheral shape and / or the nature of its outer peripheral surface the diameter or the circumference shape or the nature of the outer peripheral surface of the second terminal part ( 75 75 ) entspricht. ) Corresponds.
  12. Chirurgisches Instrument nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Handbetätigungseinheit ( Surgical instrument according to one of claims 1 to 11, characterized in that the manual control unit ( 1 1 ) einen langgestreckten Führungsschaft ( ) An elongate guide shaft ( 9 9 ), der an seinem einen Ende ein Handstützelement trägt und an dessen anderen Ende der Kabelmantel ( ) Carrying a hand support member at its one end and (at the other end of the cable sheath 13 13 ) festgelegt ist, und daß an dem Führungsschaft ( ) Is set, and that (at the guide shaft 9 9 ) in dessen Längsrichtung ein Schiebegriff ( ) In its longitudinal direction, a pushing handle ( 17 17 ) verschiebbar geführt ist, der in dem Führungsschaft ( ) Is displaceably guided, which (in the guide shaft 9 9 ) mit der Kabelseele ( ) (With the cable core 15 15 ) verbunden ist. ) connected is.
  13. Chirurgisches Instrument nach Anspruch 12 dadurch gekennzeichnet, daß der Schiebegriff ( A surgical instrument according to claim 12 characterized in that the sliding handle ( 17 17 ) bezüglich seines Durchmessers oder/und seiner Umfangsform dem Durchmesser bzw. der Umfangsform des zweiten Endstückteils ( ) With respect to its diameter or / and the circumferential shape of the diameter or the circumference shape of the second terminal part ( 75 75 ) oder/und des Griffelements ( () And / or the gripping element 27 27 ) der Handbetätigungseinheit ( () Of the manual operating unit 1 1 ) entspricht. ) Corresponds.
  14. Chirurgisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß am patientennahen Ende ( Surgical instrument according to one of the preceding claims, characterized in that (at the end nearest the patient 2 2 ) des Betätigungskabels ( () Of the operating cable 3 3 ) ein Verankerungshaken ( ) An anchoring hook ( 5 5 ) für einen Hämostase- und/oder Markierungsclip ( ) (For a hemostasis and / or marking clip 59 59 , . 63 63 , . 65 65 ) an der Kabelseele ( ) (On the cable core 15 15 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
DE1996130324 1996-07-26 1996-07-26 A surgical instrument Expired - Fee Related DE19630324B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996130324 DE19630324B4 (en) 1996-07-26 1996-07-26 A surgical instrument

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996130324 DE19630324B4 (en) 1996-07-26 1996-07-26 A surgical instrument

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19630324A1 true DE19630324A1 (en) 1998-01-29
DE19630324B4 true DE19630324B4 (en) 2006-05-24

Family

ID=7801018

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996130324 Expired - Fee Related DE19630324B4 (en) 1996-07-26 1996-07-26 A surgical instrument

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19630324B4 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009051515A1 (en) * 2009-10-31 2011-05-05 Richard Wolf Gmbh medical instrument

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1832250A1 (en) * 2006-03-11 2007-09-12 Dr. Karel Volenec - ELLA - CS Stent extractor
DE102008037314B3 (en) * 2008-08-01 2010-03-04 Otto-Von-Guericke-Universität Magdeburg Medizinische Fakultät Marking clip for an area of ​​the stomach or intestine inner wall
WO2017201424A1 (en) * 2016-05-19 2017-11-23 Metamodix, Inc. Pyloric anchor retrieval tools and methods

Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0152032A2 (en) * 1984-02-03 1985-08-21 Olympus Optical Co., Ltd. Calculus crushing apparatus
DE3518238A1 (en) * 1984-05-23 1985-12-19 Olympus Optical Co An apparatus for inserting a prosthesis
US4655219A (en) * 1983-07-22 1987-04-07 American Hospital Supply Corporation Multicomponent flexible grasping device
DE3641935A1 (en) * 1985-12-13 1987-06-19 Harald Maslanka Surgical gripping instrument
DE8808285U1 (en) * 1988-06-28 1988-08-18 Maslanka, Harald, 7200 Tuttlingen, De
DE3704094A1 (en) * 1985-12-13 1988-08-18 Harald Maslanka Surgical instrument
EP0165472B1 (en) * 1984-05-18 1991-02-06 Harald Maslanka Surgical gripping instrument
EP0567146A2 (en) * 1992-04-23 1993-10-27 United States Surgical Corporation Articulating endoscopic surgical apparatus
DE29505619U1 (en) * 1995-03-31 1995-06-01 Maslanka Harald A surgical instrument, in particular for an endoscope
DE69106907T2 (en) * 1990-03-05 1995-07-13 Bard Inc C R A surgical instrument.
DE69108465T2 (en) * 1990-07-09 1995-08-10 Wilson Cook Medical Inc Means for extracting from Rekanalisierungsrohren.
DE4420608A1 (en) * 1994-06-13 1995-12-14 Delma Elektro Med App Medical multifunction instrument for endoscopic surgery

Patent Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4655219A (en) * 1983-07-22 1987-04-07 American Hospital Supply Corporation Multicomponent flexible grasping device
EP0152032A2 (en) * 1984-02-03 1985-08-21 Olympus Optical Co., Ltd. Calculus crushing apparatus
EP0165472B1 (en) * 1984-05-18 1991-02-06 Harald Maslanka Surgical gripping instrument
DE3518238A1 (en) * 1984-05-23 1985-12-19 Olympus Optical Co An apparatus for inserting a prosthesis
DE3641935A1 (en) * 1985-12-13 1987-06-19 Harald Maslanka Surgical gripping instrument
DE3704094A1 (en) * 1985-12-13 1988-08-18 Harald Maslanka Surgical instrument
DE8808285U1 (en) * 1988-06-28 1988-08-18 Maslanka, Harald, 7200 Tuttlingen, De
DE69106907T2 (en) * 1990-03-05 1995-07-13 Bard Inc C R A surgical instrument.
DE69108465T2 (en) * 1990-07-09 1995-08-10 Wilson Cook Medical Inc Means for extracting from Rekanalisierungsrohren.
EP0567146A2 (en) * 1992-04-23 1993-10-27 United States Surgical Corporation Articulating endoscopic surgical apparatus
DE4420608A1 (en) * 1994-06-13 1995-12-14 Delma Elektro Med App Medical multifunction instrument for endoscopic surgery
DE29505619U1 (en) * 1995-03-31 1995-06-01 Maslanka Harald A surgical instrument, in particular for an endoscope

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009051515A1 (en) * 2009-10-31 2011-05-05 Richard Wolf Gmbh medical instrument
US9220525B2 (en) 2009-10-31 2015-12-29 Richard Wolf Gmbh Medical instrument having actuation element movable into at least two positions

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE19630324A1 (en) 1998-01-29 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19841252B4 (en) Insertion of a bone screw
DE19707373C1 (en) Releasable connection of two tube shaft instruments or instrument parts
WO2011018154A1 (en) Electrosurgical instrument
DE4228909A1 (en) Endoscopic application for abdominal ligature binders - has gripper with main body, in which is longitudinally displaceable actuator.
DE4127812A1 (en) Needle holder for use with endoscope - has jaws which can be manipulated to form knot in surgical thread
DE3709706A1 (en) medical tool
DE19647354A1 (en) Surgical instrument for applying blood vessel clamps or clips
DE3934610A1 (en) Quick coupling for surgical instruments
WO1999026543A1 (en) Surgical clip applying instrument
DE4440035A1 (en) Instrument for removing tissue during endoscopic surgery
DE3641935A1 (en) Surgical gripping instrument
DE3741879A1 (en) The endoscopic instrument
DE10341561A1 (en) Surgical uterus manipulator has a grip that slides between a hold position and a release position
DE4332497A1 (en) Surgical instrument
DE3717657A1 (en) Device for catching and removing foreign bodies inside the body
DE102008015418A1 (en) medical instrument
DE202006018883U1 (en) Surgical obturator, comprises control element securing the cutting device in an active position
DE3923243C2 (en) Trocar or endoscope with an instrument channel
DE19731884C1 (en) Medical instrument with shaft tube
DE19819432A1 (en) Hand tool for medical suction and flushing apparatus
DE202005020819U1 (en) Surgical cutting or clamping instrument has handles linked by two interlocking sawtooth ratchet fingers
DE19832303A1 (en) Surgical screw-driver with grip and shaft has head and fixture, inner and outer tubular shaft, collet chuck, control for movement into four positions
EP0612496A1 (en) Handle for medical instruments
DE3909575C1 (en) Biopsy device for one-handed operation
DE202004015990U1 (en) A surgical cutting instrument

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8110 Request for examination paragraph 44
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee