DE19624642B4 - Vascular prosthesis and associated application device - Google Patents

Vascular prosthesis and associated application device

Info

Publication number
DE19624642B4
DE19624642B4 DE1996124642 DE19624642A DE19624642B4 DE 19624642 B4 DE19624642 B4 DE 19624642B4 DE 1996124642 DE1996124642 DE 1996124642 DE 19624642 A DE19624642 A DE 19624642A DE 19624642 B4 DE19624642 B4 DE 19624642B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
vascular prosthesis
clamping ring
according
preferably
wire
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE1996124642
Other languages
German (de)
Other versions
DE19624642A1 (en
Inventor
Karl-Lutz Prof. Dr.-Med. Lauterjung
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Vascutek Ltd
Original Assignee
Vascutek Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Vascutek Ltd filed Critical Vascutek Ltd
Priority to DE1996124642 priority Critical patent/DE19624642B4/en
Priority claimed from BR9709867A external-priority patent/BR9709867A/en
Publication of DE19624642A1 publication Critical patent/DE19624642A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19624642B4 publication Critical patent/DE19624642B4/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/02Prostheses implantable into the body
    • A61F2/04Hollow or tubular parts of organs, e.g. bladders, tracheae, bronchi or bile ducts
    • A61F2/06Blood vessels
    • A61F2/07Stent-grafts
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/95Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts
    • A61F2/954Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts for placing stents or stent-grafts in a bifurcation
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/82Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/86Stents in a form characterised by the wire-like elements; Stents in the form characterised by a net-like or mesh-like structure
    • A61F2/89Stents in a form characterised by the wire-like elements; Stents in the form characterised by a net-like or mesh-like structure the wire-like elements comprising two or more adjacent rings flexibly connected by separate members
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/02Prostheses implantable into the body
    • A61F2/04Hollow or tubular parts of organs, e.g. bladders, tracheae, bronchi or bile ducts
    • A61F2/06Blood vessels
    • A61F2002/065Y-shaped blood vessels
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/02Prostheses implantable into the body
    • A61F2/04Hollow or tubular parts of organs, e.g. bladders, tracheae, bronchi or bile ducts
    • A61F2/06Blood vessels
    • A61F2/07Stent-grafts
    • A61F2002/075Stent-grafts the stent being loosely attached to the graft material, e.g. by stitching
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/02Prostheses implantable into the body
    • A61F2/30Joints
    • A61F2002/30001Additional features of subject-matter classified in A61F2/28, A61F2/30 and subgroups thereof
    • A61F2002/30316The prosthesis having different structural features at different locations within the same prosthesis; Connections between prosthetic parts; Special structural features of bone or joint prostheses not otherwise provided for
    • A61F2002/30329Connections or couplings between prosthetic parts, e.g. between modular parts; Connecting elements
    • A61F2002/30476Connections or couplings between prosthetic parts, e.g. between modular parts; Connecting elements locked by an additional locking mechanism
    • A61F2002/30505Connections or couplings between prosthetic parts, e.g. between modular parts; Connecting elements locked by an additional locking mechanism spring biased
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/95Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts
    • A61F2002/9505Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts having retaining means other than an outer sleeve, e.g. male-female connector between stent and instrument
    • A61F2002/9511Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts having retaining means other than an outer sleeve, e.g. male-female connector between stent and instrument the retaining means being filaments or wires
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2220/00Fixations or connections for prostheses classified in groups A61F2/00 - A61F2/26 or A61F2/82 or A61F9/00 or A61F11/00 or subgroups thereof
    • A61F2220/0025Connections or couplings between prosthetic parts, e.g. between modular parts; Connecting elements
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2230/00Geometry of prostheses classified in groups A61F2/00 - A61F2/26 or A61F2/82 or A61F9/00 or A61F11/00 or subgroups thereof
    • A61F2230/0002Two-dimensional shapes, e.g. cross-sections
    • A61F2230/0028Shapes in the form of latin or greek characters
    • A61F2230/0034D-shaped

Abstract

Gefäßprothese mit mindestens einem Schlauchabschnitt (20) und mindestens einer an einem Ende des Schlauchabschnitts angeordneten Klemmeinrichtung, wobei die Klemmeinrichtung einen elastisch verformbaren Klemmring (30) aufweist, der nicht verformt kreisförmig ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Durchmesser des Klemmrings (30) größer ist als der Durchmesser des Schlauchabschnitts (20). Vascular prosthesis arranged with at least one hose section (20) and at least one at one end of the hose section clamping means, said clamping means comprising an elastically deformable clamp ring (30) that does not deform is circular, characterized in that the diameter of the clamping ring (30) is greater than the diameter of the tube section (20).

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Gefäßprothese und eine zugehörige Applikationsvorrichtung, insbesondere zur Ausschaltung von Arterienaussackungen (Aneurysmen) und zur Überbrückung von erkrankten Gefäßabschnitten. The present invention relates to a vascular prosthesis and an associated application device, in particular for eliminating Arterienaussackungen (aneurysms) and to bridge the diseased vessel segments.
  • Erkrankte Gefäßabschnitte werden heute zumeist durch ein sogenanntes "offenes" chirurgisches Verfahren behandelt. Diseased vessel segments are usually treated today by a so-called "open" surgical procedure. Es wird das erkrankte Gefäß durch eine Gefäßprothese (gewebtes, gestricktes oder extrudiertes Rohr) dadurch überbrückt, daß eine Verbindung dieses Rohrs vor und nach der erkrankten Gefäßregion mit den Gefäßenden durch Naht hergestellt wird. It is the diseased vessel by a vascular prosthesis (woven, knitted or extruded tube) bridges characterized in that a compound of this tube before and is prepared according to the diseased vessel region with the vessel ends with sutures. Dazu ist eine operative Freilegung des Gefäßes notwendig. For this, a surgical exposure of the vessel is necessary. Bei Erkrankungen größerer Gefäße wie der Bauch- oder Brustschlagader (Bauchaorta, thorakala Aorta) handelt es sich in der Mehrzahl der Fälle um Aussackungen (Aneurysmen), die von einer mit hoher Letalität gefolgten Zerreißung (Ruptur) bedroht sind (in Deutschland sind ca. 220 000 Patienten Aneurysmaträger, davon sind ca. 45 000 unmittelbar rupturgefährdet). In diseases of larger vessels such as the abdominal or thoracic aorta (abdominal aorta, thorakala aorta) is in the majority of cases to Aussackungen (aneurysm) extending from a followed with high mortality tearing (rupture) at risk (in Germany are about 220 000 patients aneurysm support, of which about 45 000 immediately rupturgefährdet). Die Ausschaltung dieser Aneurysmen durch Ersatz der Aussackung mit einem wie oben angegebenen Rohr ist heute die Therapie der Wahl. The elimination of these aneurysms by replacing the aneurysm with a specified above pipe is now the treatment of choice.
  • In In 9a 9a ist am Beispiel einer Bauchaorta is the example of an abdominal aorta 1 1 ein Aneurysma an aneurysm 10 10 gezeigt. shown. Wie dargestellt, weist die Aorta ein Aneurysma As shown, the aorta aneurysm 10 10 auf, das zwischen der rechten und linken Nierenarterie in that between the right and left renal artery 3 3 , . 5 5 einerseits und der rechten und linken Iliacalarterien one hand, and the right and left iliac arteries 7 7 , . 9 9 vorhanden ist. is available. Weiterhin ist schematisch ein proximaler Aneurysmahals Furthermore schematically a proximal aneurysm neck 12 12 und ein distaler Aneurysmahals and a distal aneurysm neck 14 14 dargestellt. shown. Der proximale und distale Aneurysmahals sind je nach dem Grad der Erkrankung sehr kurz oder unter Umständen gar nicht vorhanden. The proximal and distal aneurysm neck are very short or may not exist depending on the degree of the disease.
  • Diese operative Ausschaltung wird auch heute noch vorwiegend "offen" durchgeführt, dh die Körperhöhle (Abdomen oder Thorax) wird eröffnet, die Schlagader dargestellt, diese proximal und distal der Aussackung abgeklemmt, die Aussackung längs eröffnet, sodann proximal und distal ein überbrückendes Rohr This operative treatment is still predominantly performed "open", ie the body cavity (abdomen or thorax) is opened, represented the aorta clamped off these proximal and distal to the aneurysm, along opens the aneurysm, then proximally and distally a bridging tube 16 16 eingenäht ( sewn ( 9b 9b ). ). Falls der Abgang der Beckenarterien ebenfalls erkrankt ist (aneurysmatisch erweitert) wird eine sogenannte Bifurkationsprothese If the origin of the iliac arteries is also ill (aneurysmal extended) is a so-called bifurcated prosthesis 18 18 eingenäht, die die Aorta mit beiden Beckenarterien (Iliacalarterien) verbindet ( sewn to the aorta with two iliac arteries (iliac) connects ( 9c 9c ). ). Diese chirurgische Therapie hat folgende Gefahren und auch wirtschaftliche Nachteile. This surgical therapy has the following dangers and economic disadvantages.
  • Der chirurgische Eingriff (Eröffnung der großen Körperhöhlen) ist ein erheblicher Eingriff in den physiologischen Normalzustand des Patienten durch die zugefügte große Wunde mit Blutverlust, Unterkühlung, reaktiver Wasser- und Elektrolytverschiebungen zwischen Zelle und Gefäßsystem. The surgery (opening of the large body cavities) is a significant intervention in the normal physiological state of the patient by the added large wound with blood loss, hypothermia, reactive water and electrolyte shifts between the cell and the vascular system.
  • Zur Ausschaltung des betroffenen Gefäßabschnitts, dh zur Interposition des künstlichen Gefäßersatzes ist eine mehr oder weniger lange Unterbrechung des Blutflusses im zu rekonstruierenden Gefäß notwendig. In order to eliminate the vessel section affected, ie for the interposition of the artificial vascular graft is a more or less long interruption of blood flow in the vessel to be reconstructed necessary. Durch den erhöhten Flußwiderstand erfolgt dann eine erhebliche mechanische Belastung für das Herz, welches nun gegen diesen erhöhten Widerstand pumpen muß. Due to the increased flow resistance then a considerable mechanical strain on the heart, which now must pump against this increased resistance occurs. Dadurch ergibt sich ein erhöhter Sauerstoffverbrauch des Herzens, welcher durch eine erhöhte Durchblutung der Herzkranzgefäße kompensiert wird. This results in an increased oxygen consumption of the heart, which is compensated by an increased perfusion of the coronary arteries. Da Patienten mit einer Erkrankung der Gefäße in der oben beschriebenen Art an der Grunderkrankung der Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) leiden, sind auch ihre Herzkranzgefäße betroffen, so daß während oder nach der Operation der oben beschriebenen Art Herzinfarkte möglich sind. Because patients with a disease of the vessels in the manner described above to the underlying disease of atherosclerosis (atherosclerosis) suffer their coronary arteries are affected, so that during or after the operation of the type described above heart attacks are possible.
  • Die Erholung des Patienten nach einer wie oben angegebenen offenen Operation erfolgt zum Teil direkt nach der Operation auf einer Intensivstation, bis sich ein stabiler körperlicher Zustand eingestellt hat. The recovery of patients after open surgery as stated above is carried out in part directly after the operation in an ICU, until a stable physical state has been established. Intensivmedizinische Überwachung, künstliche Nachbeatmung und medikamentöse Therapie zur Herstellung eines stabilen Zustands sind erfahrungsgemäß teuer. Intensive care monitoring, artificial postoperative ventilation and drug therapy for producing a stable state are known to be expensive. Auch nach Überstehen dieses akuten Zustands bedarf es einer längeren postoperativen stationären Betreuung. Even after Survive this acute condition requires a longer post-operative patient care. Nach diesem stationären Aufenthalt ist eine sofortige Reintegration in das normale soziale Leben und in das Berufsleben noch nicht möglich – Rehabilitierungsmaßnahmen längerer Dauer können sich nach dieser großen Operation anschließen. After this hospitalization immediate reintegration into normal social life and professional life is not yet possible - rehabilitation measures of longer duration may follow after this major surgery.
  • In der In the EP-A-0 461 791 EP-A-0461791 wird ein System vorgeschlagen, um die operative Freilegung zu vermeiden. is proposed to avoid the surgical exposure a system. Durch ein von der Läsion des Gefäßes weiter entferntes, von außen durch Punktion erreichbares Gefäß (zB in der Leiste) wird durch dieses Gefäß das zum Ersatz zu verwendende künstliche Rohr der oben angegebenen Art eingebracht. By a more distant from the lesion of the vessel from the outside through the puncture achievable vessel (eg, in the groin) to be used for the replacement artificial tube of the type indicated above is introduced through this vessel. Zum Einbringen dieses Gefäßersatzes wird ein Schlauch (Katheter) benutzt, dessen Durchmesser weit geringer ist als der Durchmesser des zu überbrückenden Anteils des erkrankten Gefäßes. For introducing this vascular graft is a tube (catheter) is used, whose diameter is much smaller than the diameter of the to be bridged portion of the diseased vessel. Eine radiale Kompression des einzubringenden Gefäßersatzes im Katheter ist daher notwendig. A radial compression of the vascular graft to be introduced in the catheter is necessary. Der Katheter mit dem in ihm enthaltenen Rohr wird in die zu überbrückende Region vorgeschoben, das Rohr im Katheter mit einer Anordnung festgehalten und der Katheter über dem Gefäßersatz zurückgezogen. The catheter with the tube contained therein is advanced into the region to be bridged, held the pipe in the catheter with an arrangement and the catheter withdrawn over the vessel replacement. Dadurch wird der Gefäßersatz im Gefäß freigesetzt. Thereby, the replacement vessel is released in the vessel. Nach oder während des Freisetzens der beiden Enden des Gefäßersatzes aus dem Katheter werden diese Enden mit der Gefäßwand durch eine rohrförmige expandierbare Klemmeinrichtung (Stent) durch radiären Druck, der mittels eines Ballons erzeugt wird, von innen verklemmt. After or during the release of the two ends of the vascular graft from the catheter it ends with the vessel wall by a tubular expandable clamping means (stent) by radial pressure which is generated by means of a balloon, clamped from the inside. Während dieses Vorgangs ist der Blutfluß vollständig blockiert. During this process, the blood flow is completely blocked. Bei Gefäßerkrankungen, bei denen am unteren Ende keine Verklemmung des Gefäßersatzes möglich ist, muß eine Verbindung des Rohrs am unteren Ende mit aus dem Gefäß abzweigenden kleineren Gefäßen (bei der Bauchschlagader mit den 2 Beckengefäßen) hergestellt werden. In vascular diseases in which no jamming of the vascular graft is possible at the lower end, a connection of the tube at the lower end with branching from the vessel smaller vessels must be prepared (in the abdominal aorta with the 2 Beck vessels). Auch in diesem Fall müssen sowohl Gefäßersatz "Rohr" als auch Gefäßersatz "Bein" mit ihren Anschlüssen an die Gefäße sicher (blutdicht) verbunden, dh von innen mit einem Stent verklemmt werden. Also in this case, both vascular grafts "pipe" as well as vascular grafts "leg" with their connections to the vessels safely have (blood-tight) connected, that are stuck inside with a stent.
  • Die The EP-A-0 539 237 EP-A-0539237 beschreibt eine weitere Möglichkeit zur Befestigung eines Gefäßersatzes. describes another possibility for fastening a vascular graft. Dabei besteht die Klemmeinrichtung aus einem kreisförmig im Inneren eines Schlauchs angeordneten zickzackförmigen Draht. There is the clamping device consists of a circularly arranged in the interior of a hose zigzag wire. Dieser hat eine Eigenelastizität, so daß das ganze System nach Ausbringung aus dem Katheter sich radiär entfalten kann und die Klemmeinrichtung durch diese radiäre Kraft den Schlauch gegen die Gefäßwand blutdicht verklemmt. This has an inherent elasticity, so that the whole system can unfold radially after released from the catheter and the clamp means through this radial force the tube against the vessel wall blood-tight jammed.
  • Bei einem kurzen Hals, dh Abstand des Beginns des Aneurysmas vom unteren Rand der Abgänge der Nierengefäße können sowohl bei der Einbringung eines Rohrersatzes, als auch bei Einbringung eines Ersatzes mit zwei Beinen (Bifurkationsprothese) folgende Probleme auftreten. In a short neck, which is the distance of the beginning of the aneurysm from the lower edge of the outlets of the renal vessels following problems may occur both in the introduction of a replacement pipe, as well as introduction of a replacement with two legs (bifurcated).
  • Die Länge des zu ersetzenden Gefäßabschnitts wird vor dem Einbringen des Gefäßersatzes durch Röntgenaufnahme (Angiographie, Computertomographie) versucht zu ermitteln. The length of the replaced vessel section is attempted by X-ray (angiography, computed tomography) before introduction of the vascular graft to be determined. Erfahrungsgemäß sind die ermittelten geometrischen Größen mit einem erheblichen Fehler behaftet. Experience shows that the determined geometric parameters are associated with a significant error. Besonders Längenmessungen zeigen wegen Schlängelung der Gefäße eine hohe Variationsbreite bei der Messung durch verschiedene unabhängige Unter sucher. Especially length measurements show a high variation in measurement by various independent sub-seekers because of tortuosity of the vessels. Entweder ist in der Klinik die Vorhaltung einer ökonomisch nicht vertretbaren Anzahl von verschieden langen Gefäßen oder ein auf jeden Patienten individuell zugeschnittenes System notwendig. Either the provision of an economically unacceptable number of different lengths of vessels or to each patient individually tailored system is needed in the clinic.
  • Systeme mit elastischen Klemmeinrichtungen öffnen sich durch Federkraft sofort nach Ausstoß aus dem Katheter, mit dem sie plaziert werden – die Folge ist eine weitgehende Blockierung der Strombahn und unter Umständen Abschwemmung, dh Dislokation der Prothese nach distal, wodurch eine genaue Plazierung, die besonders bei einem kurzen Hals notwendig ist, nicht erreicht werden kann. Systems with resilient clamping means open by spring force immediately after ejection from the catheter, with which they are placed - the result is a substantial blockage of the flow path and may runoff, ie, dislocation of the prosthesis in the distal direction, whereby accurate placement, particularly at a necessary short neck, can not be achieved. Ferner ist eine Korrektur der Lage des proximalen Endes nach Verlassen des Gefäßersatzes aus dem Katheter nicht mehr möglich. Furthermore, a correction of the position of the proximal end after leaving the vascular graft from the catheter is no longer possible.
  • Bei Anwendung eines Rohrersatzes in der Brustschlagader kommt es bei diesen Systemen erst recht zur Abschwemmung, da dort der Blutfluß sehr hoch ist – bei Anwendung in der thorakalen Aorta muß daher künstlich der Blutfluß (durch Senken des Blutdrucks) reduziert werden, mit möglichen negativen Auswirkungen auf die Herzfunktion. When using a pipe replacement in the thoracic aorta occur in these systems, especially for runoff because there, the blood flow is very high - therefore, when used in the thoracic aorta, the blood flow must be reduced (by lowering blood pressure) artificially, with possible negative effects on heart function.
  • Alle bisher bekannten Systeme haben insbesondere technische Probleme, wenn der Hals des Aneurysma kurz ist. All previously known systems have particular technical problems when the neck of the aneurysm is short.
  • Eine sichere Abdichtung am Hals des Aneurysmas kann nur erreicht werden, wenn die Länge bzw. Maschenhöhe H M der verwendeten Halteeinrichtung kleiner ist als die Halslänge L P bzw. L D . A secure seal on the neck of the aneurysm can be achieved only if the length and the constraining means used mesh height H M is smaller than the neck length L P and L D. ( ( 10 10 ). ). Bei kurzen Halslängen und damit notwendig werdender Verkürzung der Maschenhöhe ist eine Erhöhung der Anzahl der Maschen notwendig, um einen ausreichenden Durchmesser der Halteeinrichtung (der immer etwas größer sein muß als der Durchmesser des Halses) zu erreichen. In short neck length and thus it becomes necessary to shorten the mesh height, increasing the number of stitches is necessary, a sufficient diameter of the holding device (which must always be somewhat greater than the diameter of the neck) to reach.
  • Mit zunehmender Anzahl dieser Maschen reduziert sich aber die radiäre Kraft aufgrund des Hooke'schen Gesetzes, da es sich hier im Prinzip um in Serie angeordnete elastische Fe dern handelt. As the number of stitches, however, the radial force is reduced due to Hooke's law, because it basically is arranged in series elastic Fe countries here. Dieses zwingt konstruktiv zu einer Verdickung des Materials (Vergrößerung des Drahtdurchmessers). This forces constructively to a thickening of the material (increasing the wire diameter). Dadurch erhöht sich aber auch. However, this also increases. der Durchmesser des komprimierten Systems im Katheter, wodurch dickere Katheternotwendig werden, welche schwieriger durch das periphere Gefäß in die Bauchaorta zu verbringen sind. the diameter of the compressed system in the catheter, thereby thicker catheter necessary, which are difficult to spend by the peripheral vessel into the abdominal aorta.
  • Ist der Aneurysmahals nur wenige Millimeter lang, so können die zur Zeit angewandten Systeme nicht mehr verwendet werden, da die Gefahr besteht, daß die Nierenarterienabgänge vom System bedeckt und somit verschlossen werden. If the aneurysm neck just a few millimeters long, the systems used currently can not be used because the risk of renal arteries disposals are covered by the system and thus closed. Zur Zeit können nur solche Aneurysmen mit der oben angegebenen Methode behandelt werden, deren Hals eine Länge L P bzw. L D von mindestens 15–20 mm beträgt. Currently only such aneurysms can be treated with the method indicated above, the neck of which is a length L P and L D of at least 15-20 mm.
  • Je kürzer der Hals ist, umso genauer muß die Plazierung erfolgen, welche nur von außen durch Röntgen kontrolliert werden kann. The shorter the neck is, the more accurate the placement must be made, which can only be controlled from the outside by radiography. Ist das System einmal aus dem Katheter verbracht, ist keine Korrektur möglich. If the system once spent from the catheter, no correction is possible.
  • Während des Ausbringens wird die Strombahn okkludiert, es besteht daher besonders in der thorakalen Aorta mit ihrem hohen Blutfluß die Gefahr des Abschwemmens nach distal. During discharge the current path is occluded, so it is especially in the thoracic aorta with its high flow of blood, the risk of Abschwemmens distally.
  • Zum Stand der Technik wird verwiesen auf die is with the prior art referred to EP 0 656 198 A2 EP 0656198 A2 , . US 5 108 424 A US 5,108,424 A , . EP 0 508 473 A2 EP 0508473 A2 und and FR 27 22 678 A1 FR 27 22 678 A1 . ,
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Gefäßprothese und eine zugehörige Applikationsvorrichtung bereitzustellen, bei der die Halteeinrichtung eine ausreichende radiäre Kraft erzeugt und die Blutdichtigkeit zwischen Gefäßwand und der textilen Prothese sicherstellt und ein Abgleiten der Prothese nach distal durch den Strömungswiderstand verhindert. The invention has the object of providing a vascular prosthesis and an associated application device, wherein the retaining means generates sufficient radial force and ensures the blood seal between the vessel wall and the textile prosthesis and sliding of the prosthesis prevents the flow resistance distally.
  • Gelöst wird das Problem durch eine Gefäßprothese mit den Merkmalen des Anspruchs 1 sowie den Merkmalen des Anspruchs 2 und eine Vorrichtung zum Einbringen des Systems aus dem Katheter in die Strombahn mit den Merkmalen des Anspruchs 18. The problem is solved by a vascular prosthesis having the features of claim 1 and the features of claim 2 and a device for the introduction of the system from the catheter into the flow path having the features of claim 18.
  • Die erfindungsgemäße Gefäßprothese weist einen Schlauchabschnitt auf, der an einem oder an beiden Enden mit einem elastisch verformbaren Ring, der nicht verformt kreisförmig ist und dessen Durchmesser größer ist als der Durchmesser des Schlauchabschnitts, verbunden ist. The vascular prosthesis according to the invention comprises a tube portion provided with an elastically deformable ring which is circular not deformed at one or at both ends and having a diameter larger than the diameter of the tube section, respectively. Mit Hilfe des elastisch verformbaren Rings wird der Schlauchabschnitt an die Innenwand eines Gefäßes gedrückt. By means of the elastically deformable ring of the tubular portion is pressed against the inner wall of a vessel. Die radiäre Spannkraft eines kreisförmigen Rings garantiert die Blutdichtigkeit zwischen Gefäßwand und dem Schlauchabschnitt und verhindert ein Abgleiten der Prothese nach distal durch den Strömungswiderstand. The radial clamping force of an annular ring guarantees the seal between the blood vessel wall and the hose section to prevent slipping of the prosthesis in the distal direction by the flow resistance. Der Ring bietet hohe Stabilität bei geringem Materialeinsatz. The ring provides high stability with low material usage. Die erfindungsgemäße Gefäßprothese ist insbesondere geeignet für Aneurysmen mit sehr kurzem Aneurysmahals. The vascular prosthesis according to the invention is particularly suitable for aneurysms with a very short aneurysm neck. Der Durchmesser des Klemmrings ist erfindungsgemäß größer als der Durchmesser des Schlauchabschnitts. The diameter of the clamping ring according to the invention is greater than the diameter of the tube section. Dadurch ergibt sich in vorteilhafterweise die vorstehend beschriebene Ausbildung von zwei proximalen und zwei distalen Bögen beim Einsatz der Gefäßprothese in ein Gefäß. This results in advantageously the formation of two proximal and two distal bends in the use of the vascular prosthesis into a vessel described above.
  • Die Größe des Klemmrings wird relativ zur Größe des Gefäßes so gewählt, daß dieser an der Innenwand des Gefäßes vollständig anliegt. The size of the clamping ring is so selected relative to the size of the vessel, that this completely abuts the inner wall of the vessel.
  • Vorzugsweise ist der Durchmesser des Klemmrings so groß, daß sich dieser an die Innenwand des Gefäßes anschmiegt und mindestens ein Bogen vorhanden ist, der sich im wesentlichen parallel zu der Achse des Klemmrings erstreckt. Preferably, the diameter of the clamping ring is so large that the latter conforms to the inner wall of the vessel and at least one sheet is provided which extends parallel to the axis of the clamping ring substantially. Dies hat den Vorteil, daß bei einer Durchmesservergrößerung des Halses und bei der Pulsation des Gefäßes oder bei einer möglichen späteren Gefäßerweiterung der Klemmring elastisch nachgeben kann, dh seinen wirksamen Durchmesser vergrößern kann. This has the advantage that it can yield elastically at a diameter enlargement of the neck and in the pulsation of the vessel or in a possible later vascular dilatation of the clamping ring, that is its effective diameter can increase. Besonders bevorzugt schmiegt sich der Klemmring in jeweils zwei gegenläufigen Bögen an die Innenseite des Gefäßes an. Particularly preferably, the clamping ring clings to in each case two opposing sheets to the inside of the vessel. Bezogen auf die Fließrichtung des Blutes weist der Klemmring zwei proximale Bögen und zwei distale Bögen auf. Relative to the direction of flow of the blood, the clamping ring has two proximal and two distal arches arches. Diese Gefäßprothese ist insbesondere vorteilhaft einsetzbar bei einem Aneurysma der Bauchaorta mit sehr kurzem proximalen Aneurysmahals. This vascular prosthesis is particularly advantageously usable with an aneurysm of the abdominal aorta with a very short proximal aneurysm neck. Dabei wird die Gefäßprothese so eingesetzt, daß die distalen Bögen im Bereich der linken bzw. rechten Nierenarterie am Aneurysmahals anliegen und die proximalen Bögen sich in den Bereich der Aorta erstrecken, wobei und die Abgänge der Nierenarterien freibleiben. The vascular prosthesis is inserted so that the distal arches rest in the area of ​​the left and right renal artery at the aneurysm neck and the proximal bends extend into the region of the aorta, and wherein the outlets remain free of the renal arteries.
  • Bei einer weiteren erfindungsgemäßen Gefäßprothese weist der Klemmring mehrere Ringe oder Windungen eines hochelastischen Drahtes auf. In a further vascular prosthesis according to the invention the clamping ring comprises a plurality of rings or turns of a highly elastic wire. Abhängig von der gewünschten Klemmkraft und der elastischen Verformbarkeit des Materials weist der Klemmring mindestens 2 und höchstens 100 Windungen auf. Depending on the desired clamping force and the elastic deformability of the material, the clamping ring to at least 2 and not more than 100 turns. Weiterhin bevorzugt ist ein Durchmesser der Einzeldrähte im Bereich von 0,05 bis 0,2 mm. Also preferred is a diameter of the individual wires in the region of 0.05 to 0.2 mm. Der Klemmring besteht aus einem elastischem Material wie Metall oder Kunststoff, besonders bevorzugt einer Gedächtnislegierung wie Nitinol. The clamping ring consists of an elastic material such as metal or plastic, more preferably a shape memory alloy such as Nitinol. Nitinol hat gegenüber Stahl eine 10-fach höhere Flexibilität. Nitinol has a 10-fold higher flexibility compared to steel. Der minimale Biegungsdurchmesser, bevor eine plastische Verformung des Drahtes entsteht, ist etwa 10-fach höher als der Durchmesser des Drahtes. The minimum bending diameter before plastic deformation of the wire is produced, is about 10 times higher than the diameter of the wire. Ein Klemmring mit einem Drahtdurchmesser von 0,1 mm kann auf einen Durchmesser von ca. 1 mm komprimiert werden. A clamping ring with a wire diameter of 0.1 mm can be compressed to a diameter of about 1 mm.
  • Andererseits ist die Klemmkraft größer wenn der Drahtdurchmesser größer ist. On the other hand, the clamping force is greater when the wire diameter is greater. Für bestimmte Anwendungsfälle, bei der eine hohe Klemmkraft erforderlich ist, wäre ein Drahtdurchmesser von ca. 1,5 mm notwendig. For certain applications where a high clamping force is required, a wire diameter of about 1.5 mm would be necessary. Ein solcher Klemmring ließe sich auf einen Durchmesser von 15 mm komprimieren, ohne eine bleibende plastische Verformung zu erreichen, welches eine elastische Ausdehnung verhindern würde. Such a clamp ring would be compressed to a diameter of 15 mm, without reaching a permanent plastic deformation, which would prevent the elastic expansion. Eine gleich hohe Klemmkraft läßt sich dadurch erreichen, daß ein Klemmring mehrere parallele Windungen eines dünnen hochelastischen Drahtes aufweist, wobei ein solcher Klemmring entsprechend stärker radiär komprimiert werden kann. An equally high clamping force can be achieved, that a clamping ring having a plurality of parallel turns of a thin highly elastic wire, such a clamping ring can be compressed radially correspondingly stronger. Beispielsweise kann eine solche Gefäßprothese mittels eines Katheters eingesetzt werden, der nur einen geringen Durchmesser hat, dh einen Innendurchmesser von beispielsweise 4 bis 6 mm. For example, such a vascular prosthesis can be used with a catheter having only a small diameter, that is, an inner diameter of for example 4 to 6 mm.
  • Gemäß einer Weiterbildung der Erfindung weist der Klemmring der Gefäßprothese einen oder mehrere Halteabschnitte auf, die vorzugsweise im Bereich der proximalen Bögen angeordnet sind. According to a development of the invention, the clamping ring of the vascular prosthesis to one or more holding portions, which are preferably arranged in the region of the proximal arcs. Der Halteabschnitt besteht beispielsweise aus einem schmalen Streifen aus starrem Kunststoff oder Metallblech. The holding portion for example consists of a narrow strip of rigid plastic or metal sheet. Diese Halteabschnitte dienen zum Ausbringen der Gefäßpro these aus dem Katheter mittels einer nachstehend näher beschriebenen Applikationsvorrichtung. These retaining portions serve for discharging the Gefäßpro synthesis from the catheter by means of an application device described in detail hereinafter.
  • Vorzugsweise sind an den Halteabschnitten eine oder mehrere nach außen gerichtete Häkchen angeordnet, bevorzugt an der Spitze des proximalen Endes des Halteabschnitts. Preferably, one or more outwardly directed hook arranged at the holding portions, preferably at the top of the proximal end of the holding portion. Diese Widerhaken werden durch die Spannkraft des Klemrings gegen die Innenwand des Gefäßes gedrückt und bewirken eine erhöhte Reibung bzw. eine Verankerung, wodurch ein Abschwemmen der Gefäßprothese durch den Blutfluß nach distal sicher verhindert werden kann. These barbs are pressed by the tensioning force of the Klemrings against the inner wall of the vessel and cause an increased friction and an anchor, whereby a washing away of the vascular prosthesis by the blood flow in the distal direction can be securely prevented.
  • Vorzugsweise sind an dem Halteabschnitt eine Halteeinrichtung in Form einer Längsbohrung oder einer Lasche vorgesehen, vorzugsweise am distalen Ende des Halteabschnitts. Preferably, a holding means in the form of a longitudinal hole or a tab are provided on the holding portion, preferably on the distal end of the holding portion. In diesen ragen Haltedrähte der nachfolgend näher beschriebenen Applikationsvorrichtung hinein. In this projecting retaining wires of the application device described in detail below into it.
  • Vorzugsweise besteht der Schlauchabschnitt aus einem flexiblen Material und ist beispielsweise ein gewebter oder gestrickter Textilschlauch aus Dakron, Teflon oder einem anderen körperverträglichen Material. Preferably, the hose section is made of a flexible material and is for example a woven or knitted textile tube from Dacron, Teflon or other biocompatible material. Von Vorteil ist, wenn der Schlauchabschnitt eine im wesentlichen unveränderliche Umfangslänge aufweist, wobei diese an die Größe eines zu ersetzenden Gefäßes angepaßt ist. It is advantageous when the tube portion has a substantially constant peripheral length, which is adapted to the size of a to be replaced vessel.
  • Vorzugsweise ist der Klemmring mit dem Rand des Schlauchabschnitts beispielsweise durch eine Naht oder Klebung verbunden. Preferably, the clamping ring with the edge of the tube section is connected, for example by stitching or gluing. Von Vorteil ist, wenn der Klemmring an der Innenseite des Schlauchabschnitt s angeordnet ist und damit der Schlauchabschnitt zwischen dem Klemmring und der Gefäßinnenwand zu liegen kommt. It is advantageous when the clamping ring on the inner side of the tube portion S is disposed, and thus the hose section between the clamping ring and the inner vessel wall comes to lie.
  • Die Gefäßprothese kann als sogenannte Bifurkationsprothese mit einem proximalen Schlauchabschnitt und zwei damit verbundenen distalen Schlauchabschnitten ausgebildet sein. The vascular prosthesis can be designed as a so-called bifurcated prosthesis having a proximal tube portion and two distal tube sections connected thereto. Dabei ist mindestens am proximalen Ende des proximalen Schlauchabschnitts ein Klemmring angeordnet. Here, a clamping ring is disposed at least at the proximal end of the proximal tube portion. Vorzugsweise sind an den Enden der distalen Schlauchabschnitte jeweils ein weiterer Klemmring angeordnet. Preferably each case a further clamping ring disposed at the distal ends of the tube sections.
  • Eine Applikationsvorrichtung zum Einsetzen einer Gefäßprothese mittels eines Katheters weist mindestens einen Haltedraht auf, der lösbar mit der Gefäßprothese verbindbar ist und mindestens eine Halteeinrichtung zum Festhalten des Klemmrings in einer verbogenen Lage. An application device for insertion of a vascular prosthesis via a catheter has at least one retaining wire, which is detachably connectable to the vascular prosthesis and at least one retainer for retaining the locking ring in a bent position. Vorzugsweise sind der oder die Haltedrähte mit dem Klemmring verbindbar und zwar jeweils mit einer Halteeinrichtung an dem am Klemmring angeordneten Halteabschnitt. Preferably, the one or more support wires with the clamping ring can be connected in each case to a holding means on the clamping ring arranged on the holding portion. Beispielsweise wird der Haltedraht in eine als Halteeinrichtung ausgebildete Längsbohrung oder Lasche hineingeschoben und darin durch Formschluß und/oder Reibschluß festgehalten. For example, the retaining wire is pushed into a holding device designed as a longitudinal bore or flap and retained therein by positive engagement and / or frictional engagement. Jeder Haltedraht ist vorzugsweise von einem Schlauch umgeben, der eine ausreichende Steifigkeit hat. Each retaining wire is preferably surrounded by a tube having a sufficient rigidity. Dies hat den Vorteil, daß nach dem Einsetzen der Gefäßprothese der Haltedraht von dem Halteabschnitt am Klemmring abgezogen werden kann und sich gleichzeitig der Halteabschnitt am Schlauch abstützen kann. This has the advantage that the retaining wire may be withdrawn from the holding portion on the clamping ring after the insertion of the vascular prosthesis and at the same time can be supported on the hose, the holding portion.
  • Der Durchmesser des Haltedrahts ist an den Durchmesser der Längsbohrung bzw. der Größe der Lasche am Halteabschnitt angepaßt. The diameter of the retaining wire is adapted to the diameter of the longitudinal bore and the size of the tab on the holding portion. Vorzugsweise beträgt der Durchmesser des Haltedrahts zwischen 0,3 und 1 mm. Preferably, the diameter of the retaining wire between 0.3 and 1 mm.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform ist die Halteeinrichtung eine größenveränderliche Schleife, die um den radial komprimierten Ring gelegt ist. According to a preferred embodiment, the retaining means is a variable size loop which is placed around the radially compressed ring. Dies hat den Vorteil, daß durch Verändern der Größe der Schleife der wirksame Durchmesser des Klemmrings in der verbogenen Lage kontrolliert vergrößert und verkleinert werden kann. This has the advantage that increases controlled by varying the size of the loop of the effective diameter of the clamping ring in the bent position and can be downsized. Vorzugsweise besteht die Schleife aus einer Drahtschlaufe, die am freien Ende der Schlaufe mittels einer lösbaren Blockiereinrichtung feststellbar ist. Preferably, the loop of a wire loop which is lockable at the free end of the loop by means of a releasable blocking device. Gemäß einer vorteilhaften Ausgestaltung weist die Blockiereinrichtung eine Öse auf, durch die das Ende der Drahtschlaufe einführbar ist und ein durch die Drahtschlaufe eingeschobener Blockierdraht verhindert das Zurückziehen der Schlaufe. According to an advantageous embodiment, the blocking device on an eye through which the end of the wire loop can be inserted and an inserted through the wire loop lock wire prevents the retraction of the loop. In einem Beispiel sind beide Drähte der Kompressionsschleife und der Blockierdraht von einer Bowdenzughülle umgeben, und am freien Ende der Bowdenzughülle ist die Öse angeordnet. In one example, both wires of the compression loop and the lock wire are surrounded by a Bowden cable, and at the free end of the Bowden cable, the eyelet is disposed.
  • Die erfindungsgemäße Applikationsvorrichtung hat den Vorteil, daß nach dem Ausbringen der Gefäßprothese aus dem Katheter eine genaue Positionierung der Gefäßprothese und eine anschließende Korrektur der Position der Gefäßprothese möglich ist. The application device according to the invention has the advantage that after the application of the vascular prosthesis from the catheter accurate positioning of the vascular prosthesis and subsequent correction of the position of the vascular prosthesis is possible. Insbesondere ermöglicht die Halteeinrichtung ein radiales Komprimieren des Klemmrings, wodurch der Klemmsitz des Klemmrings an der Innenwand des Gefäßes kontrolliert werden kann und die Haltedrähte ermöglichen ein Verschieben und Drehen der Gefäßprothese in dem Gefäß. In particular, the retaining means permits a radial compression of the clamping ring, whereby the clamping fit of the clamping ring can be controlled on the inner wall of the vessel and the support wires permit a move and rotate the stent graft in the vessel.
  • Nachstehend wird die Erfindung anhand von Beispielen und der Zeichnung näher erläutert. The invention will be explained in more detail with reference to examples and the drawing. Es zeigen: Show it:
  • 1a 1a und and 1b 1b eine schematische Ansicht eines erfindungsgemäßen Klemmrings vor bzw. nach dem Einbringen in ein Rohr (Arterie), a schematic view of a clamping ring according to the invention before and after insertion into a tube (artery),
  • 2a 2a eine schematische Darstellung einer erfindungsgemäßen Gefäßprothese vor dem Einbringen in ein Gefäß, a schematic representation of a vascular prosthesis according to the invention prior to placement in a vessel,
  • 2b 2 B eine Vorderansicht der Gefäßprothese von a front view of the vascular prosthesis of 2a 2a nach Einbringen in die Bauchaorta, after introduction in the abdominal aorta,
  • 2c 2c eine Seitenansicht der Anordnung von a side view of the arrangement of 2b 2 B , .
  • 3 3 eine schematische Ansicht einer Gefäßprothese mit einer erfindungsgemäßen Applikationseinrichtung, a schematic view of a vascular prosthesis according to the invention with an application device,
  • 4 4 eine schematische vergrößerte Seitenansicht der Anordnung von is a schematic enlarged side view of the arrangement of 3 3 , .
  • 5 5 eine Schnittansicht der Anordnung von a sectional view of the arrangement of 4 4 , .
  • 6a 6a eine schematische Ansicht einer Gefäßprothese mit einer Halteeinrichtung, a schematic view of a vascular prosthesis with a holding device,
  • 6b 6b eine vergrößerte Ansicht der Halteeinrichtung, an enlarged view of the holding device,
  • 7 7 eine schematische Ansicht eines Gefäßersatzes mit zwei Gefäßprothesen, a schematic view of a vascular graft with two vascular prostheses,
  • 8 8th eine schematische Ansicht eines Gefäßersatzes bestehend aus einer rohrförmigen Gefäßprothese und einer Bifurkationsprothese, a schematic view of a vascular graft comprising a tubular vascular prosthesis and the bifurcated prosthesis,
  • 9a 9a , . 9b 9b und and 9c 9c eine schematische Ansicht eines Aneurysma im Bereich der Bauchaorta ohne und mit einer Rohrprothese bzw. Bifurkationsprothese und a schematic view of an aneurysm in the abdominal aorta without and with a tubular prosthesis or bifurcated prosthesis and
  • 10 10 eine schematische Ansicht einer herkömmlichen Gefäßprothese mit zickzackförmigem Stent. a schematic view of a conventional vascular prosthesis having a zigzag stent.
  • In In 1a 1a ist schematisch ein kreisförmiger Klemmring schematically a circular clamping ring 30 30 gezeigt, der aus einem hochelastischem Material besteht und einen Durchmesser D K aufweist. shown, which consists of a highly elastic material and has a diameter D K. 1a 1a zeigt ferner ein Rohr bzw. eine Arterie also shows a tube or an artery 1 1 mit einem Durchmesser D R , wobei D R kleiner D K ist. having a diameter D R, where D R D is less than K. In In 1b 1b ist der Klemmring the clamping ring 30 30 im Rohr in the pipe 1 1 angeordnet. arranged. Die in In the 1a 1a einander gegenüberliegenden Punkte A, A weisen in opposite points A, A have in 1b 1b in axialer Richtung des Rohres nach oben und die in in the axial direction of the tube upwardly and in the 1a 1a einander gegenüberliegenden Punkte B, B, die gegenüber den Punkten A, A um 90° versetzt sind, weisen in opposing points B, B, which are offset from the points A, A by 90 °, have in 1b 1b nach unten. downward. Es werden zwei proximate Bögen A, A und zwei distale Bögen B, B gebildet und der Klemmring schmiegt sich vollkommen an den Umfang des Rohres an. There are formed B, B two proximal arcs A, A and two distal bends and the clamping ring clings perfectly to the circumference of the tube to. Die in In the 1b 1b angegebene Höhe H ist in erster Näherung eine quadratische Funktion der radialen Kompression. specified height H is in a first approximation a quadratic function of the radial compression. In In 1b 1b ist ferner der Biegedurchmesser D B gezeigt. further shows the bending diameter D B. Beim Einbringen einer Gefäßprothese wird der Klemmring During the introduction of a vascular prosthesis of the clamping ring is 30 30 entsprechend dem In nendurchmesser eines Katheters noch stärker radial komprimiert. radially compressed according to the nendurchmesser In a catheter even stronger. Der zulässige kleinste Biegedurchmesser D B ist abhängig von dem Material und der Dicke des Klemmrings bzw. der Einzeldrähte, aus denen der Klemmring besteht. The permissible minimum bending diameter D B is dependent on the material and thickness of the clamping ring or the individual wires that make up the clamping ring.
  • In dem Beispiel besteht der Klemmring aus mehreren parallelen Windungen eines dünnen, ca. 0,1 mm dicken hochelastischen Drahtes (vorzugsweise Nitinol) (nicht dargestellt). In the example of the clamping ring is (not shown) of multiple parallel turns of a thin, about 0.1 mm thick high-elastic wire (preferably Nitinol). Wegen des Hooke'schen Gesetzes können diese Windungen als parallel geschaltete Federn gesehen werden, deren Federkenngröße sich addiert, deren einzelne geringe radiäre Spannkraft sich zu einer großen Gesamtspannkraft addiert, die nur noch von der Windungszahl abhängig ist. Because of Hooke's law, these turns can be seen as parallel springs whose spring characteristic is added, the individual low radial clamping force adds up to a big total clamping force is only dependent on the number of turns. Gleichzeitig gilt für jede einzelne Windung aus dem dünnen Material, daß diese einzelne Windung bei der Kompression des Gesamtgebildes einen Biegungsdurchmesser hat, der ungefähr dem minimalen Biegungsdurchmesser D B der einzelnen Windung entspricht, dh bei 0,1 mm Draht ein Biegungsdurchmesser von ca. 1 mm. At the same time that this single turn has a bend diameter for the compression of the overall structure, which corresponds approximately to the minimum bending diameter D B of the single turn, applies to each individual winding of the thin material, that is 0.1 mm wire, a bend diameter of about 1 mm , Es läßt sich somit ein solcher Klemmring mit hoher Spannkraft aus den oben angegebenen Gründen zu einem kleinen komprimierten Gebilde formen, welches nach Ausbringen aus dem Katheter. thus it can be such a clamping ring with a high clamping force of the reasons given above form a small compressed structure, which after application of the catheter. auch wieder die alte Form erreicht und mit ausreichender Spannkraft die Prothese gegen die Gefäßwand drückt. also returned to the old form and with sufficient clamping force presses the graft against the vessel wall.
  • Eine weitere erfindungsgemäße Ausführungsform einer Gefäßprothese ist in A further embodiment of the present invention is a vascular prosthesis in 2a 2a dargestellt. shown. Diese weist einen Schlauchabschnitt This has a tube section 20 20 aus einem textilen Gewebe und einen an einem Ende angeordneten Klemmring a textile fabric and arranged at one end of the clamping ring 30 30 auf. on. Der Schlauchabschnitt weist einen Durchmesser D P auf, der kleiner ist als der Durchmesser D K des Klemmrings. The tube portion has a diameter D P, which is smaller than the diameter D K of the clamping ring. Aufgrund der Verbindung des Klemmrings mit dem Ende des Schlauchabschnitts ergibt sich ein Durchmesser D KP an der Verbindungsstelle zwischen Klemmring und Schlauchabschnitt. Due to the connection of the clamping ring with the end of the tube section, a diameter D KP at the junction between the clamping ring and the hose section is obtained. Der Klemmring spannt das Ende des Schlauchabschnitts weitestmöglich aus. The clamping ring clamps the end of the hose section from as far as possible. Durch eine entsprechende Formgebung der Endkante des Schlauchabschnitts und wegen Maschenverschiebungen im Gewebe kann sich der Klemmring entsprechend ausweiten. By a corresponding shaping of the end edge of the tube section and because of shifts in the mesh fabric, the clamping ring can expand accordingly.
  • In In 2b 2 B und and 2c 2c ist die Anordnung dieser Gefäßprothese in der Aorta is the arrangement of these vascular prosthesis in the aorta 1 1 gezeigt. shown. Der Klemmring The clamp ring 30 30 liegt an der Aorta derart an, daß die distalen Bögen im Bereich der linken und rechten Nierenarterie is located at the aorta in such a way that the distal arcs in the area of ​​the left and right renal artery 3 3 , . 5 5 an dem proximalen Aneurysmahals at the proximal aneurysm neck 12 12 anliegen. issue. Die proximalen Bögen des Klemmrings The proximal arcs of the clamping ring 30 30 reichen in den Bereich der Aorta extend into the region of the aorta 1 1 hinein, der gegenüber den Abgängen der Nierenarterie in that with respect to the disposal of the renal artery 3 3 , . 5 5 im wesentlichen um 90° versetzt ist. is offset by 90 ° substantially. In der Seitenansicht von In the side view of 2c 2c ist deutlich erkennbar, daß der Abgang der Nierenarterie is clearly evident that the origin of the renal artery 5 5 frei ist. free is. Somit liegt die Gefäßprothese blutdicht an der Innenwand der Aorta Thus, the vascular prosthesis is blood-tight to the inner wall of the aorta 1 1 an und der Schlauchabschnitt and the hose section 20 20 ragt in Fließrichtung des Blutes in den Bereich des Aneurysmas protrudes in the direction of flow of blood in the area of ​​the aneurysm 10 10 hinein. into it.
  • Ein Vorteil dieser geometrischen Ausgestaltung ist, daß damit auch Aneurysmen behandelt werden können, deren Hals sehr kurz ist, theoretisch könnte die Halslänge im Extremfall gleich der Dicke des Klemmrings sein. An advantage of this geometrical configuration that thus aneurysms can be treated, the neck is very short, in theory, the neck length could be the thickness of the clamping ring in extreme cases the same. Durch die doppelbogenförmige Ausgestaltung wird erreicht, daß die Prothese zum Teil oberhalb der Nierenarterie fixiert werden kann, wobei durch die bogenförmige Ausgestaltung beide Nierenarterien freibleiben. Due to the double arcuate configuration it is achieved that the prosthesis can be fixed to the part above the renal artery, which remain free by the arcuate configuration of both renal arteries. Ein zusätzlicher Vorteil der Ausgestaltung des Klemmrings ist, daß dieser sich auch unregelmäßig konfigurierten Querschnitten des Aneurysmahalses (nicht kreisförmig) durch die Flexibilität der Einzelwindungen anpaßt. An additional advantage of the design of the clamping ring, that this also irregularly configured cross-sections of the aneurysm neck (non-circular) adjusts the flexibility of the individual turns.
  • In In 3 3 ist eine Gefäßprothese gezeigt, bei der am Klemmring there is shown a vascular prosthesis in which the clamping ring 30 30 zwei Halteabschnitte two holding portions 40 40 in Form von schmalen Streifen an den beiden proximalen Bögen angeordnet sind. are arranged in the form of narrow strips on the two proximal arcs. Diese Halteabschnitte These holding sections 40 40 sind in are in 4 4 und and 5 5 jeweils vergrößert in der Seitenansicht und im Schnitt dargestellt. each enlarged in side view and in section. In dem gezeigten Beispiel erfolgt die Befestigung des Halteabschnitts In the example shown, the fastening of the holding portion occurs 40 40 am Klemmring the clamping ring 30 30 mit Hilfe einer Lasche by means of a flap 42 42 , die etwas oberhalb der Mitte vorhanden ist. Which is slightly above the center available. In dem Halteabschnitt ist eine Längsbohrung In the holding section is a longitudinal bore 44 44 vorgesehen, die sich vom distalen Ende bis etwa in Höhe der Befestigungslasche provided extending from the distal end to about the height of the fastening tab 42 42 erstreckt. extends. Am proximalen Ende sind insgesamt vier Widerhaken At the proximal end, a total of four barbs 46 46 angeordnet. arranged.
  • Diese Widerhaken sind in dem gezeigten Beispiel Drähte, die in schräg verlaufenden Bohrungen im Halteabschnitt eingesetzt sind. These barbs are in the example shown, wires which are inserted in oblique bores in the holding section.
  • Die Längsbohrung The longitudinal bore 44 44 in jedem Halteabschnitt in each holding section 40 40 dient zur Aufnahme eines Haltedrahts serves to accommodate a retaining wire 52 52 , der von einem steifen Schlauch Provided by a rigid tube 54 54 umgeben ist. surrounded.
  • Mit den Haltedrähten wird die Gefäßprothese aus dem Katheter With the support wires, the vascular prosthesis from the catheter is 50 50 herausgeschoben. pushed out. Die Haltedrähte verlaufen innerhalb der Gefäßprothese und innerhalb des Katheters und treten außerhalb des Patienten am Katheter aus. The retaining wires extend within the vascular prosthesis and within the catheter and exit from outside the patient to the catheter.
  • Bei der Einbringung der Prothese mit dem Klemmring, welcher in dem Katheter montiert ist, wird zuerst der Katheter plaziert, am Ende des Katheters, der sich außerhalb des Körpers befindet, werden die Haltedrähte gefaßt und nun der Katheter zurückgeschoben, so daß sich die Position der Anordnung aus Klemmring und Prothese nach Ausbringung aus dem Katheter nicht verändert. In the introduction of the prosthesis with the clamping ring which is mounted in the catheter, the catheter is first placed at the end of the catheter which is located outside of the body, the retaining wires are combined and then pushed back the catheter so that the position of the arrangement of the clamping ring and the prosthesis does not change after deployment from the catheter. Nach Expansion des Klemmrings und Fixation an der Arterienwand können die Haltedrähte durch Zug aus der Bohrung oder der Lasche der Längsstreifen entfernt werden. After expansion of the clamping ring and fixation to the arterial wall, the retaining wires can be removed by train from the bore or the lug of the longitudinal strips. Für ein sicheres und reibungsfreies Entfernen der Haltedrähte For safe and trouble-free removal of the support wires 52 52 dient der starre dünnwandige Schlauch is the rigid, thin-walled tube 54 54 über den Haltedrähten. over the retaining wires. Dieser dünnwandige Schlauch wird außerhalb des Körpers gehalten und die Haltedrähte zurückgezogen, so daß die ziehenden Kräfte beim Herausziehen der Haltedrähte durch Reibung in der Längsbohrung von dem starren Schlauch aufgefangen werden, um eine Veränderung der Position zu verhindern ( This thin-walled hose is kept outside the body and the support wires withdrawn, so that the pulling forces during pulling out of the retaining wires are captured by friction in the longitudinal bore of the rigid tube to prevent a change of the position ( 4 4 und and 5 5 ). ).
  • Nach der Positionierung werden die Widerhaken am Halteabschnitt durch die Spannkraft des Klemmrings gegen die Arterienwand gedrückt und erhöhen somit die Reibung, um ein Abschwemmen der Anordnung durch den Blutfluß nach distal zu verhindern. After positioning the barbs to be pressed on the holding section by the clamping force of the clamp ring against the arterial wall and thus increase the friction in order to prevent elutriation of the assembly by the blood flow distally.
  • Ein geeignetes Material für die Halteabschnitte ist starrer Kunststoff oder auch Nitinolblech. A suitable material for the holding portions is more rigid plastic material or even Nitinolblech.
  • Andere Befestigungsmöglichkeiten der Haltedrähte an dem Halteabschnitt beispielsweise in Form einer Lasche sind möglich. Other mounting configurations of the holding wires at the holding portion, for example in the form of a tab are possible.
  • In In 6a 6a und and 6b 6b ist ein weiterer Teil der Applikationsvorrichtung gezeigt, mit der der Klemmring is another part of the application device shown with the clamping ring 30 30 beim Einbringen in das Gefäß radial komprimierbar ist. is radially compressible when introduced into the vessel. Die Halteeinrichtung The holding device 60 60 weist in dem gezeigten Beispiel eine Drahtschlaufe has, in the example shown, a wire loop 62 62 auf, die um den Klemmring herumgelegt ist. on which is placed around the clamping ring. Im Bereich der Mitte des so verbogenen Klemmrings sind Halteschlaufen In the area of ​​the middle of the so bent clamping ring are straps 32 32 vorgesehen, durch die Drahtschlaufe hindurchgezogen ist. is provided pulled through the wire loop. Dies hat den Vorteil, daß ein Abrutschen der beiden Drähte der Kompressionsschleife This has the advantage that a slipping of the two wires of the compression loop 62 62 von Klemmring of clamping ring 30 30 vermieden wird. is avoided. Die beiden Drähte der Kompressionsschleife werden von einer Bowdenzughülle The two wires of the compression loop are of a Bowden cable 70 70 umgeben, an dessen Ende eine Öse surrounded at its end an eyelet 66 66 vorgesehen ist. is provided. Durch diese Öse Through this loop 66 66 wird zu Beginn das Schlaufenende is at the beginning of the loop end 64 64 hindurchgeschoben und mit einem Blockierdraht pushed, and with a locking wire 68 68 , der ebenfalls durch die Bowdenzughülle geführt wird, gegen ein Herausziehen gesichert. Which is also passed through the Bowden cable, is secured against pulling out.
  • Um eine exakte Positionierung zu gewährleisten und zu verhindern, daß bei der Ausbringung der Anordnung der Blutfluß unterbrochen wird (der Teil der Prothese mit dem Klemmring wäre schon geöffnet, die abhängige Prothese aber noch komprimiert im Katheter) ist es vorteilhaft, die gesamte Anordnung nach kompletter Ausbringung aus dem Katheter weiter im Teil des Klemmrings komprimiert zu halten und erst nach genauer Lagekontrolle den Klemmring kontrolliert zu öffnen. In order to ensure an exact positioning and to prevent is interrupted when applying the arrangement of the blood flow (the part of the prosthesis with the clamping ring would be opened, the dependent prosthesis but still compressed within the catheter), it is advantageous to the entire assembly after complete compressed in part of the clamping ring to hold released from the catheter to open further and controls the clamping ring only after precise position control. Ferner ist es vorteilhaft, wenn eine nicht suffiziente Position erreicht wurde, diese wieder rückgängig machen zu können, dh den Klemmring erneut zu komprimieren, eine bessere Lage durch Rotation und durch Längsverschiebung zu finden und danach erneut den Klemmring zu öffnen. It is also advantageous when a non there sufficient position has been reached, to rescind it, that the clamping ring to compress again to find a better location by rotation and by longitudinal displacement and then re-open the clamp ring. Dieses wird folgendermaßen erreicht: This is achieved as follows:
    Der Klemmring wird im komprimierten Zustand von der hochflexiblen Drahtschleife (Nitinol) komprimiert gehalten. The clamping ring is held in compression in the compressed state of the highly flexible wire loop (Nitinol). Die Drahtschleife findet ihre Fortsetzung in der Bowdenzughülle (Durchmesser ca. 1 mm). The wire loop is continued in the cable housing (diameter about 1 mm). Die beiden zur Schleife gehörenden Drähte durchlaufen die gesamte Bowdenzuglänge, die gesamte Bowdenzuglänge durchläuft den gesamten Einführungskatheter bis nach außen. The two members of the loop wires through the entire Bowden cable, the entire Bowden cable passes through the entire delivery catheter to the outside. Die Schleife umfängt den gesamten Umfang des Klemmrings, die Spitze der Schleife ragt in die Öse an der Spitze der Bowdenzughülle in Richtung des Lumens der Bowdenzughülle. The loop surrounds the entire circumference of the clamping ring, the tip of the loop protrudes into the slot opening at the top of the Bowden cable in the direction of the lumen of the Bowden cable. Der Blockierdraht, der sich ebenfalls in der Bowdenzughülle befindet und ebenfalls außerhalb des Patienten zugänglich ist (innerhalb des Katheters) verläuft durch die Spitze der Schleife und blockiert zunächst die Schleifenspitze in der Öse. The locking wire, which is also located in the Bowden cable sheath and is also accessible from outside of the patient (inside the catheter) extends through the tip of the loop and blocks the first loop peak in the eyelet. Durch Zug mit Entlastung an den zwei hochflexiblen dünnen Schleifendrähten kann der Klemmring komprimiert und entlastet werden. By train with discharge to the two highly flexible thin loop wires of the clamping ring can be compressed and relieved. Ist die definitive Position des Klemmrings gefunden, so wird der Blockierdraht, welcher durch die Schleifenspitze verläuft, von außen entfernt, danach können durch Zug von außen die Schleifendrähte in die Bowdenzughülle zurückgezogen werden, danach die Bowdenzughülle durch Zurückziehen entfernt werden. Is the final position of the clamping ring is found, the locking wire which runs through the loop tip away from the outside, then the loop wires can be retracted into the Bowden cable sleeve by train from the outside, after which the Bowden cable sheath to be removed by retraction. Durch die während dieser Prozedur gehaltenen Haltedrähte wird ein Abrutschen der Klemmring-Prothesenkonstruktion verhindert. By held during this procedure retaining wires slipping the clamp ring prosthesis construction is prevented. Die Haltedrähte können ferner als Leitschiene für das Einführungsbesteck (Katheter) für ein 2. Rohr (Teleskop) dienen, um die Stent-Protesenkonstruktion nach distal zu verlängern. The retaining wires can also serve as a guide for the insertion instrument (catheter) for a second pipe (telescope), to extend the stent Protesenkonstruktion distally. Es verklemmt sich dann die zweite Gefäßprothese It then jammed the second vascular prosthesis 20' 20 ' , . 30' 30 ' in der ersten. in the first. Am Ende werden die Haltedrähte in der oben angegebenen Art entfernt ( At the end of the retaining wires are removed in the manner indicated above ( 7 7 ). ).
  • Im einzelnen wird zunächst eine erste Gefäßprothese Specifically, first, a first vascular prosthesis 20 20 , . 30 30 im Bereich des proximalen Aneurysmahalses angeordnet. arranged in the region of the proximal aneurysm neck. Anschließend wird eine zweite Gefäßprothese Subsequently, a second vascular prosthesis 20' 20 ' , . 30' 30 ' in das freie Ende der ersten Gefäßprothese hineingeführt, wobei sich der Klemmring guided into the free end of the first vascular prosthesis, wherein the clamping ring 30' 30 ' der zweiten Gefäßprothese an der Innenwandung des ersten Schlauchabschnitts the second vascular prosthesis on the inner wall of the first tube section 20 20 anschmiegt. snugly. Das freie Ende des Schlauchabschnitts The free end of the tube section 20' 20 ' weist einen weiteren Klemmring has a further clamping ring 35' 35 ' auf, mit dem die zweite Gefäßprothese am distalen Aneurysmenhals festgeklemmt wird. on which the second vascular prosthesis is clamped at the distal aneurysm neck.
  • Das oben angegebene Vorgehen entspricht dem Vorgehen bei der endovaskulären Einbringung einer Bifurkationsprothese. The above procedure is the same in the endovascular insertion of a bifurcated. Zuerst wird wie in First, as in 8 8th gezeigt eine proximale Gefäßprothese shown a proximal vascular prosthesis 20 20 , . 30 30 eingebracht, dieses sodann mit einer zweigeteilten Gefäßprothese introduced, this then having a two-part stent graft 20' 20 ' , . 30' 30 ' so verlängert, daß die beiden distalen Öffnungen in die Nähe der Abgänge der Iliacalarterien zu liegen kommen, danach werden in beide "Hosenbeine" von der gleichen und der kontralateralen Seite kurze Gefäßprothesen extended so that the two distal openings come to lie in the vicinity of the outlets of the iliac arteries, thereafter in both "legs" of the same and the contralateral side short vascular prostheses 20'' 20 '' , . 30'' 30 '' und and 20''' 20 '' ' , . 30''' 30 '' ' eingebracht, die einen geringeren Durchmesser haben, deren Konstruktion identisch ist zu der oben angegebenen Konstruktion. introduced that have a smaller diameter, whose construction is identical to the above-stated construction.
  • An den jeweils anderen Enden der kurzen Gefäßprothese ist je ein Klemmring is depending on the respective other ends of the short vascular prosthesis, a clamping ring 35'' 35 '' bzw. or. 35''' 35 '' ' angeordnet. arranged. Diese werden im Bereich der Abgänge der Iliacalarterien eingesetzt. These are used in the outlets of the iliac arteries.
  • In dem gezeigten Beispiel sind an dem distalen Ende der beiden Beine der zweiten Gefäßprothese Ringe In the example shown, at the distal end of the two legs of the second vascular prosthesis rings 37' 37 ' , . 38' 38 ' zum Aufspannen angeordnet. arranged for clamping. Diese Ringe bestehen vorzugsweise wieder aus mehreren Windungen zB von sehr dünnem Nitinoldraht. These rings are preferably again of several turns, for example of very thin nitinol wire. Bevorzugt sind die Enden schräg angeschnitten wodurch ein Abknicken der Beine verhindert wird. Preferably the ends are cut obliquely whereby a bending of the legs is prevented. Außerdem sind beide Beine durch eine Naht In addition, both legs are connected by a suture 39' 39 ' oder Klebung des Rohrs or adhesion of the tube 30 30 in Längsrichtung hergestellt. produced in the longitudinal direction.
  • Sowohl bei einem Ersatz durch ein Rohr, als auch bei einem Ersatz durch eine Bifurkation ist das System ein modulares Ersatzsystem, dh der betroffene Gefäßabschnitt wird nicht durch ein geometrisch starr vorgefertigtes System ersetzt, sondern durch "Module", dh, einzelne Prothese, die in dem zu ersetzenden oder zu überbrückenden Gefäß zusammengesetzt (angeflanscht) werden, ohne daß während dieses Vorgangs der Blutfluß unterbrochen wird. Both a replacement through a tube, as well as a replacement with a bifurcation, the system is a modular replacement system, that is, the affected vessel section is not replaced by a geometrically rigid prefabricated system but by "modules", that is, individual prosthesis in the to be replaced or to be bridged vessel composed (flanged) are, without interrupting the blood flow during this process. Ferner ist eine Lagekorrektur der Gefäßersatze noch nach Ausbringen aus dem Katheter möglich. Further, a position correction of the vessel substitutes is possible even after expulsion from the catheter.

Claims (24)

  1. Gefäßprothese mit mindestens einem Schlauchabschnitt ( Vascular prosthesis (with at least one tube section 20 20 ) und mindestens einer an einem Ende des Schlauchabschnitts angeordneten Klemmeinrichtung, wobei die Klemmeinrichtung einen elastisch verformbaren Klemmring ( ) And at least one disposed at one end of the hose section clamping means, said clamping means (an elastically deformable clamping ring 30 30 ) aufweist, der nicht verformt kreisförmig ist, dadurch gekennzeichnet , daß der Durchmesser des Klemmrings ( ) Which is not deformed is circular, characterized in that (the diameter of the clamping ring 30 30 ) größer ist als der Durchmesser des Schlauchabschnitts ( ) Is greater (than the diameter of the tubular section 20 20 ). ).
  2. Gefäßprothese mit mindestens einem Schlauchabschnitt ( Vascular prosthesis (with at least one tube section 20 20 ) und mindestens einer an einem Ende des Schlauchabschnitts angeordneten Klemmeinrichtung, wobei die Klemmeinrichtung einen elastisch verformbaren Klemmring ( ) And at least one disposed at one end of the hose section clamping means, said clamping means (an elastically deformable clamping ring 30 30 ) aufweist, der nicht verformt im wesentlichen kreisförmig ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Klemmring ( ) Which is not deformed substantially circular, characterized in that the clamping ring ( 30 30 ) mindestens zwei Windungen eines hochelastischen Drahtes aufweist. ) Having at least two turns of a highly elastic wire.
  3. Gefäßprothese nach Anspruch 1 oder 2, wobei der Klemmring ( Vascular prosthesis (according to claim 1 or 2, wherein the clamping ring 30 30 ) derart verformbar ist, daß er mindestens einen Bogen aufweist, der sich im wesentlichen parallel zu einer Achse des Rings erstreckt. is) deformable such that it comprises at least an arc which extends substantially parallel to an axis of the ring.
  4. Gefäßprothese nach Anspruch 3, wobei der Klemmring ( Vascular prosthesis (according to claim 3, wherein the clamping ring 30 30 ) derart verformbar ist, daß er zwei proximale Bögen aufweist, die sich in eine erste Richtung erstrecken und zwei distale Bögen aufweist, die sich in der der ersten Richtung entgegengesetzten Richtung erstrecken. ) Is deformable such that it has two proximal arcs extending in a first direction and having two distal bends that extend in the direction opposite the first direction.
  5. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei der Klemmring ( Vascular prosthesis (according to one of claims 1 to 4, wherein the clamping ring 30 30 ) höchstens 40 Windungen eines hochelastischen Drahtes aufweist. ) Comprises at most 40 turns of a highly elastic wire.
  6. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 2 bis 5, wobei der Draht einen Durchmesser im Bereich von 0,05 bis 0,2 mm aufweist, besonders bevorzugt von etwa 0,1 mm aufweist. , Particularly preferably vascular prosthesis according to one of claims 2 to 5, wherein the wire has a diameter in the range of 0.05 to 0.2 mm by about 0.1 mm.
  7. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei der Klemmring ( Vascular prosthesis (according to one of claims 1 to 6, wherein the clamping ring 30 30 ) aus einem elastischen Material wie Metall oder Kunststoff besonders bevorzugt einer Gedächtnislegierung wie Nitinol besteht. ) Of a memory alloy consists of an elastic material such as metal or plastic more preferably as Nitinol.
  8. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 7, wobei der Klemmring ( Vascular prosthesis (according to one of claims 1 to 7, wherein the clamping ring 30 30 ) mindestens einen Halteabschnitt ( ) At least one retaining portion ( 40 40 ) aufweist, der vorzugsweise an einem der proximalen Bögen angeordnet ist. ) Which is preferably arranged on one of the proximal arcs.
  9. Gefäßprothese nach Anspruch 8, wobei der Halteabschnitt ( Vascular prosthesis (according to claim 8, wherein the holding portion 40 40 ) einen schmalen Streifen, vorzugsweise aus starrem Kunststoff oder Metallblech aufweist. ) Preferably having a narrow strip of rigid plastic or metal sheet.
  10. Gefäßprothese nach Anspruch 8 oder 9, wobei der Halteabschnitt ( Vascular prosthesis (according to claim 8 or 9, wherein the holding portion 40 40 ) mindestens ein nach außen gerichtetes Häkchen ( ) At least one outwardly directed hooks ( 46 46 ) aus vorzugsweise Draht aufweist, das bevorzugt an der Spitze des proximalen Endes des Halteabschnitts angeordnet ist. ) Made preferably wire, which is preferably disposed at the tip of the proximal end of the holding portion.
  11. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 8 bis 10, wobei an dem Halteabschnitt ( according to any one of claims 8 to 10, wherein (vascular prosthesis to the holding portion 40 40 ) vorzugsweise eine Längsbohrung ( ) Is preferably a longitudinal bore ( 44 44 ) oder Lasche vorgesehen ist, die vorzugsweise am distalen Ende des Halteabschnitts angeordnet ist. ) Or flap is provided which is preferably arranged at the distal end of the holding portion.
  12. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 11, wobei der Schlauchabschnitt ( Vascular prosthesis (any one of claims 1 to 11, wherein the tube portion 20 20 ) aus einem flexiblen Material besteht, vorzugsweise ein gewebter oder gestrickter Textilschlauch aus DACRON, Teflon oder einem anderen körperverträglichem Material ist. ) Is made of a flexible material, preferably a woven or knitted textile tube from DACRON, Teflon or other biocompatible material.
  13. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 12, wobei der Schlauchabschnitt ( Vascular prosthesis (any one of claims 1 to 12, wherein the tube portion 20 20 ) eine im wesentlichen unveränderliche Umfangslänge aufweist, die vorzugsweise an die Größe eines zu ersetzenden Gefäßes angepaßt ist. ) Having a substantially constant peripheral length, which is preferably adapted to the size of a to be replaced vessel.
  14. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 13, wobei der Rand des Endes des Schlauchabschnitts ( Vascular prosthesis according to any one of claims 1 to 13, wherein the edge of the end of the hose section ( 20 20 ) dem Klemmring ( ) (The clamping ring 30 30 ) folgt. ) Follows.
  15. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 14, wobei der Klemmring ( Vascular prosthesis (according to one of claims 1 to 14, wherein the clamping ring 30 30 ) an der Innenseite des Schlauchabschnitts ( ) (On the inner side of the tubular section 20 20 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  16. Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 15, wobei der Klemmring ( Vascular prosthesis (according to one of claims 1 to 15, wherein the clamping ring 30 30 ) mit dem Rand des Schlauchabschnitts ( ) (With the edge of the tubular section 20 20 ), vorzugsweise durch eine Naht oder Klebung verbunden ist. ), Preferably is connected by a seam or adhesive.
  17. Gefäßprothese nach einem der Abschnitte 1 bis 16, mit einem proximalen Schlauchabschnitt ( Vascular prosthesis according to any of sections 1 to 16 (having a proximal tube portion 20 20 ) und zwei damit verbundenen distalen Schlauchabschnitten, wobei der Durchmesser der distalen Schlauchabschnitte geringer ist als der Durchmesser des proximalen Schlauchabschnitts. ) And two related distal tube sections, wherein the diameter of the distal tube segments is smaller than the diameter of the proximal tube portion.
  18. Applikationsvorrichtung für eine Gefäßprothese nach einem der Ansprüche 1 bis 17, mit mindestens einem Haltedraht ( Application device for a vascular prosthesis according to one of claims 1 to 17, (with at least one retaining wire 52 52 ), der lösbar mit der Gefäßprothese vorzugsweise am Klemmring ( ) Releasably preferably (with the vascular prosthesis on the clamping ring 30 30 ) verbindbar ist und mindestens einer Halteeinrichtung ( ) Is connectable and at least one holding means ( 60 60 ) zum Festhalten des Klemmrings ( ) (For retaining of the clamping ring 30 30 ) in einer verbogenen Lage. ) In a bent position.
  19. Applikationsvorrichtung nach Anspruch Application device according to claim 18 18 , wobei der Haltedraht ( Wherein (the retaining wire 52 52 ) von einem Schlauch ( ) (From a hose 54 54 ) umgeben ist, der vorzugsweise steif ist. is surrounded), which is preferably stiff.
  20. Applikationsvorrichtung nach Anspruch 18 oder 19, wobei der Durchmesser des Haltedrahts ( Application device according to claim 18 or 19, wherein the diameter of the retaining wire ( 52 52 ) etwa 0,3 bis 1 mm beträgt. is) about 0.3 to 1 mm.
  21. Applikationsvorrichtung nach einem der Ansprüche 18 bis 20, wobei die Halteeinrichtung ( Application device according to one of claims 18 to 20, wherein the holding means ( 60 60 ) eine größenveränderliche Schleife ( ) A variable size loop ( 62 62 ) zum kontrollierten Halten des Klemmrings ( ) (For controlled holding of the clamping ring 30 30 ) in der verbogenen Lage aufweist. ) In the bent position.
  22. Applikatiorsvorrichtung nach Anspruch 21, wobei die Schleife ( Applikatiorsvorrichtung according to claim 21, wherein the loop ( 62 62 ) aus einer Drahtschlaufe gebildet wird, die am freien Ende der Schlaufe ( ) Is formed of a wire loop, which (at the free end of the loop 64 64 ) mittels einer lösbaren Blockiereinrichtung ( ) (By means of a releasable blocking device 66 66 , . 68 68 ) feststellbar ist. ) Can be fixed.
  23. Applikationsvorrichtung nach Anspruch Application device according to claim 22 22 , wobei die Blockiereinrichtung eine Öse ( Wherein the locking means comprises a lug ( 66 66 ) aufweist, durch die das Ende der Drahtschlaufe ( ), Through which (the end of the wire loop 64 64 ) einführbar ist und ein verschiebbarer Blockierdraht ( ) Can be inserted, and a sliding lock wire ( 68 68 ) das Zurückziehen der Schlaufe verhindert. ) Prevents the retraction of the loop.
  24. Applikationsvorrichtung nach Anspruch 23, wobei die beiden Drähte der Schleife ( Application device according to claim 23, wherein the two wires of the loop ( 62 62 ) und der Blockierdraht ( ) And the locking wire ( 68 68 ) von einer Bowdenzughülle ( ) (A Bowden cable 70 70 ) umgeben sind, an dessen freiem Ende die Öse ( ) Are surrounded, the eye (on the free end 66 66 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
DE1996124642 1996-06-20 1996-06-20 Vascular prosthesis and associated application device Expired - Lifetime DE19624642B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996124642 DE19624642B4 (en) 1996-06-20 1996-06-20 Vascular prosthesis and associated application device

Applications Claiming Priority (25)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996124642 DE19624642B4 (en) 1996-06-20 1996-06-20 Vascular prosthesis and associated application device
BR9709867A BR9709867A (en) 1996-06-20 1997-06-19 Apparatus for retaining a prosthesis in a body passagrm device for securing a prosthesis on an inner surface of a body passageway, the prosthetic device, prosthesis and method for fixing a prosthetic device for repairing a vessel and to insert a prosthesis a passage in the body.
CN2006101625778A CN1969777B (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
CN2004100560033A CN1568905B (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthesis reparation of body conduit
EP19970927277 EP0910309B1 (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
DE1997632411 DE69732411T2 (en) 1996-06-20 1997-06-19 Repair of body vessels by prostheses
CA 2258732 CA2258732C (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
JP50252298A JP4014226B2 (en) 1996-06-20 1997-06-19 Repair with prosthesis of a body passage
DE1997632411 DE69732411D1 (en) 1996-06-20 1997-06-19 Repair of body vessels by prostheses
AU31828/97A AU3182897A (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
AT97927277T AT288233T (en) 1996-06-20 1997-06-19 Repair of body vessels by prostheses
EP04021375A EP1595513A3 (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
PCT/GB1997/001663 WO1997048350A1 (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
US08/878,908 US8088155B1 (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
CNB971968365A CN1166346C (en) 1996-06-20 1997-06-19 Prosthetic repair of body passages
ARP970102735A AR007441A1 (en) 1996-06-20 1997-06-20 Device for retaining a prosthesis in a body passageway and apparatus for attaching the device
US09/365,860 US6740111B1 (en) 1996-06-20 1999-08-03 Device for retaining a prosthesis within a body passage
US10/118,409 US7169176B2 (en) 1996-06-20 2002-04-08 Prosthetic device
US10/124,944 US7011679B2 (en) 1996-06-20 2002-04-18 Prosthetic repair of body passages
US10/832,159 US8088159B2 (en) 1996-06-20 2004-04-26 Prosthetic repair of body passages
US11/205,826 US8486129B2 (en) 1996-06-20 2005-08-17 Method for prosthetic repair of body passages
US11/496,162 US8128684B2 (en) 1996-06-20 2006-07-31 Prosthetic repair of body passages
JP2007186160A JP4790672B2 (en) 1996-06-20 2007-07-17 Repair with prosthesis of a body passage
JP2010260645A JP5350352B2 (en) 1996-06-20 2010-11-22 Repair with prosthesis of a body passage
JP2011108535A JP5419924B2 (en) 1996-06-20 2011-05-13 Repair with prosthesis of a body passage

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19624642A1 DE19624642A1 (en) 1998-01-22
DE19624642B4 true DE19624642B4 (en) 2006-03-16

Family

ID=7797497

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996124642 Expired - Lifetime DE19624642B4 (en) 1996-06-20 1996-06-20 Vascular prosthesis and associated application device

Country Status (2)

Country Link
CN (1) CN1969777B (en)
DE (1) DE19624642B4 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8663309B2 (en) 2007-09-26 2014-03-04 Trivascular, Inc. Asymmetric stent apparatus and method
US8992595B2 (en) 2012-04-04 2015-03-31 Trivascular, Inc. Durable stent graft with tapered struts and stable delivery methods and devices
US9498363B2 (en) 2012-04-06 2016-11-22 Trivascular, Inc. Delivery catheter for endovascular device

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN101917929A (en) 2007-10-04 2010-12-15 特里瓦斯库拉尔公司 Modular vascular graft for low profile percutaneous delivery
US8083789B2 (en) * 2007-11-16 2011-12-27 Trivascular, Inc. Securement assembly and method for expandable endovascular device

Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2805749A1 (en) * 1977-02-18 1978-08-24 Mahmood Hasan Choudhury Apparatus for repair of a blutgefaesses
WO1992001425A1 (en) * 1990-07-26 1992-02-06 Rodney James Lane Self expanding vascular endoprosthesis for aneurysms
US5108424A (en) * 1984-01-30 1992-04-28 Meadox Medicals, Inc. Collagen-impregnated dacron graft
EP0508473A2 (en) * 1991-04-11 1992-10-14 Endovascular Technologies, Inc. Endovascular graft having bifurcation and apparatus and method for deploying the same
DE4219949A1 (en) * 1992-06-18 1993-12-23 Angiomed Ag Stent for holding open stenosis in blood vessel - has basic body, into which is inserted helical coil and incorporated into mesh, body and coil being of same material
DE9319267U1 (en) * 1993-12-15 1994-02-24 Vorwerk Dierk Dr Aortenendoprothese
EP0646365A1 (en) * 1993-10-01 1995-04-05 Juan Carlos Parodi Aortic graft, and method and apparatus for repairing an abdominal aortic aneurysm
EP0656198A2 (en) * 1990-02-15 1995-06-07 Kanji Inoue Appliance collapsible for insertion into human organs and capable of resilient restoration, and device for collapsing same
FR2722678A1 (en) * 1994-07-25 1996-01-26 Braun Celsa Sa Prosthesis for treatment of aneurysms esp. in abdominal aorta

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS6028434Y2 (en) 1980-06-16 1985-08-28
US4562596A (en) 1984-04-25 1986-01-07 Elliot Kornberg Aortic graft, device and method for performing an intraluminal abdominal aortic aneurysm repair
US5123917A (en) 1990-04-27 1992-06-23 Lee Peter Y Expandable intraluminal vascular graft
US5151105A (en) 1991-10-07 1992-09-29 Kwan Gett Clifford Collapsible vessel sleeve implant
CN2154027Y (en) 1993-07-02 1994-01-26 北京市心肺血管医疗研究中心 Artificial blood vessel for medical

Patent Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2805749A1 (en) * 1977-02-18 1978-08-24 Mahmood Hasan Choudhury Apparatus for repair of a blutgefaesses
US5108424A (en) * 1984-01-30 1992-04-28 Meadox Medicals, Inc. Collagen-impregnated dacron graft
EP0656198A2 (en) * 1990-02-15 1995-06-07 Kanji Inoue Appliance collapsible for insertion into human organs and capable of resilient restoration, and device for collapsing same
WO1992001425A1 (en) * 1990-07-26 1992-02-06 Rodney James Lane Self expanding vascular endoprosthesis for aneurysms
EP0508473A2 (en) * 1991-04-11 1992-10-14 Endovascular Technologies, Inc. Endovascular graft having bifurcation and apparatus and method for deploying the same
DE4219949A1 (en) * 1992-06-18 1993-12-23 Angiomed Ag Stent for holding open stenosis in blood vessel - has basic body, into which is inserted helical coil and incorporated into mesh, body and coil being of same material
EP0646365A1 (en) * 1993-10-01 1995-04-05 Juan Carlos Parodi Aortic graft, and method and apparatus for repairing an abdominal aortic aneurysm
DE9319267U1 (en) * 1993-12-15 1994-02-24 Vorwerk Dierk Dr Aortenendoprothese
FR2722678A1 (en) * 1994-07-25 1996-01-26 Braun Celsa Sa Prosthesis for treatment of aneurysms esp. in abdominal aorta

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8663309B2 (en) 2007-09-26 2014-03-04 Trivascular, Inc. Asymmetric stent apparatus and method
US8992595B2 (en) 2012-04-04 2015-03-31 Trivascular, Inc. Durable stent graft with tapered struts and stable delivery methods and devices
US9498363B2 (en) 2012-04-06 2016-11-22 Trivascular, Inc. Delivery catheter for endovascular device

Also Published As

Publication number Publication date
CN1969777A (en) 2007-05-30
CN1969777B (en) 2010-09-29
DE19624642A1 (en) 1998-01-22

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69918272T2 (en) endovascular implant
DE60127530T2 (en) The implantable vascular device
DE69530891T2 (en) Bistable luminal graft endoprosthesis
DE69820616T2 (en) Lumenendoprothese
DE69938266T2 (en) Introducer of self-expandable stent
DE69635951T2 (en) Double supported intraluminal graft
DE69732122T2 (en) Equipment for the expansion of a body lumen and the use of a prosthesis in this volume
EP1648342B1 (en) Woven stent to be implanted in a blood vessel
DE60037245T2 (en) Pressure-controlled apparatus for continuously occluding the coronary sinus
DE60021040T2 (en) Flexible medical stent
DE69839051T2 (en) Systems for percutaneous bone and wirbelstabilisirung, fixing and repair
EP2053976B1 (en) Implantable device
DE69736131T2 (en) Endovascular delivery system
DE60132005T2 (en) Automatic circular convolution for Mitral Valve Repair
EP0707462B1 (en) Internal graft prosthesis and delivery system
DE69729886T2 (en) Stent with diversion and its manufacturing process
DE602004003011T2 (en) The anastomosis device
DE60116893T2 (en) Implantable flap valve
DE69928915T2 (en) unit cell and expandable intraluminal stent
US7112217B1 (en) Biluminal endovascular graft system
DE69938249T2 (en) Medical graft connector and its manufacturing and insertion method
EP1372534B1 (en) Set of sections for a modular stent graft assembly
DE69630618T2 (en) A device for introducing a device for implantation into a catheter
DE69734680T2 (en) Device for the treatment of ischemic heart disease by transvenous mycardial-perfusion
DE60023769T2 (en) balloon catheter

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8128 New person/name/address of the agent

Representative=s name: VOSSIUS & PARTNER GBR, 81675 MUENCHEN

8181 Inventor (new situation)

Free format text: LAUTERJUNG, KARL-LUTZ, PROF. DR.-MED., 81377 MUENCHEN, DE

8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: SULZER VASCUTEK LTD., INCHINNAN, RENFREWSHIRE, GB

8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: VASCUTEK LTD., INCHINNAN, RENFREWSHIRE, GB

8364 No opposition during term of opposition
R071 Expiry of right