DE19619521A1 - Temporary telecommunication connection set=up method - Google Patents

Temporary telecommunication connection set=up method

Info

Publication number
DE19619521A1
DE19619521A1 DE1996119521 DE19619521A DE19619521A1 DE 19619521 A1 DE19619521 A1 DE 19619521A1 DE 1996119521 DE1996119521 DE 1996119521 DE 19619521 A DE19619521 A DE 19619521A DE 19619521 A1 DE19619521 A1 DE 19619521A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
wve
ke
selecting
connection
source
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE1996119521
Other languages
German (de)
Inventor
Manfred Baumkoetter
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Deutsche Telekom AG
Original Assignee
Deutsche Telekom AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04MTELEPHONIC COMMUNICATION
    • H04M15/00Arrangements for metering, time-control or time indication ; Metering, charging or billing arrangements for voice wireline or wireless communications, e.g. VoIP
    • H04M15/80Rating or billing plans; Tariff determination aspects
    • H04M15/8044Least cost routing
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04MTELEPHONIC COMMUNICATION
    • H04M15/00Arrangements for metering, time-control or time indication ; Metering, charging or billing arrangements for voice wireline or wireless communications, e.g. VoIP
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04MTELEPHONIC COMMUNICATION
    • H04M3/00Automatic or semi-automatic exchanges
    • H04M3/42Systems providing special services or facilities to subscribers
    • H04M3/48Arrangements for recalling a calling subscriber when the wanted subscriber ceases to be busy
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04QSELECTING
    • H04Q3/00Selecting arrangements
    • H04Q3/42Circuit arrangements for indirect selecting controlled by common circuits, e.g. register controller, marker
    • H04Q3/48Circuit arrangements for indirect selecting controlled by common circuits, e.g. register controller, marker using markers
    • H04Q3/495Circuit arrangements for indirect selecting controlled by common circuits, e.g. register controller, marker using markers for routing connecting paths
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04MTELEPHONIC COMMUNICATION
    • H04M2215/00Metering arrangements; Time controlling arrangements; Time indicating arrangements
    • H04M2215/01Details of billing arrangements
    • H04M2215/0176Billing arrangements using internet
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04MTELEPHONIC COMMUNICATION
    • H04M2215/00Metering arrangements; Time controlling arrangements; Time indicating arrangements
    • H04M2215/42Least cost routing, i.e. provision for selecting the lowest cost tariff
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04MTELEPHONIC COMMUNICATION
    • H04M2215/00Metering arrangements; Time controlling arrangements; Time indicating arrangements
    • H04M2215/74Rating aspects, e.g. rating parameters or tariff determination apects
    • H04M2215/745Least cost routing, e.g. Automatic or manual, call by call or by preselection

Abstract

The method involves setting-up a connection to an automatic switchboard which is located between two subscribers. The automatic switchboard is assigned to the subscriber by whom the lowest costs occur under consideration of the direction of the cheapest connection set-up. A data string is generated by the terminal of the calling subscriber and consists of the source and the destination telephone numbers. The string is transmitted to the automatic switchboard which sets up a connection in accordance to the source and destination telephone numbers.

Description

Die Gebühren für Telekommunikationsverbindungen sind unter anderem von der Richtung des Verbindungsaufbaus und von den Entfernungen der Kommunikationsendgeräte voneinander abhängig. The fees for telecommunication links are also dependent on the direction of the connection setup and the distances of the communication terminals from each other. Eine Verbindung von Deutschland nach den USA ist teuerer als eine Verbindung, die von den USA nach Deutschland aufgebaut wird. A link from Germany to the US is more expensive than a connection that is established by the United States to Germany. Demnächst werden in Deutschland Großkunden bestimmte Rabatte für die Verbindungskosten eingeräumt, so daß die Kosten innerhalb eines Konzerns, also auch innerhalb Deutschlands, von der Richtung des Verbindungsaufbaus abhängig sein können. Soon major customers are granted certain discounts for the connection costs in Germany, so that the costs within a group, including in Germany, may depend on the direction of the connection.

Nach dem Stand der Technik werden in den USA Verbindungen, die von Deutschland gewünscht werden, nach Auftrag durch sogenannte Call-Back-Dienste von den USA aus manuell ausgeführt. According to the state of the art in the United States are compounds that are desired by Germany, performed manually after order by so-called call-back services from the US. Durch den Verbindungsaufbau von den USA in Richtung Deutschland wird dann die konstengünstigere Tarifierung für den Kunden in Deutschland genutzt. the konstengünstigere pricing for customers in Germany is then used by the connections from the US to Germany.

Die Erfindung macht es sich zur Aufgabe, die Funktionen der Call-Back-Dienste zu automatisieren. The invention makes it his mission to automate the functions of call-back services. Ein Benutzer bzw. ein Nutzungsberechtigter, soll durch die Erfindung Call-Back- Verbindungen selbständig steuern und ausführen können. A user or a beneficially, to be able to control compounds run independently and by the invention call back. Die Funktionen sollen dabei weitestgehend automatisiert werden. The functions should thereby be largely automated.

Die erfindungsgemäße Aufgabe wird durch eine Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE nach Fig. 1 gelöst. The object of the invention is achieved by a selecting and switching device WVE of FIG. 1. Die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE wird in der Regel an dem Ort eingerichtet, von dem aus teuere Fernverbindungen relativ kostengünstig aufgebaut werden können. The selecting and switching equipment VMP is usually set up in the place can be built relatively inexpensively from which expensive long-distance connections.

Ein Benutzer in Hamburg, der z. A user in Hamburg, the z. B. eine Telefonverbindung nach New York benötigt, wird nach der erfindungsgemäßen Lösung eine Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE in den USA anwählen. B. requires a phone connection to New York, a dial and switch VMP will dial in the US by the inventive solution. Die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE kann im Prinzip an jeder beliebigen Stelle betrieben werden, an der mindestens zwei Telefonanschlüsse vorhanden sind. The selecting and switching device WVE can be operated at any position in principle, are present at the at least two telephone lines. In der Regel wird man die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE in dem Gebiet aufstellen, in dem sich die am häufigsten angewählten Zielrufnummern befinden. As a rule, will set up the select and switch VMP in the area where the most frequently dialed destination numbers are located. In der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE sind die nutzungsberechtigten Quellrufnummern gespeichert, um einen Mißbrauch zu verhindern. In the select and switch WUE the use legitimate source phone numbers are stored in order to prevent abuse. Jeder Quellrufnummer kann noch eine User-ID zugeordnet werden. Each source number can not be assigned a user ID. Die User-ID reduziert die Anzahl der Zeichen, mit denen ein anrufendes Quell- Kommunikationsendgerät KE sich identifiziert bzw. die Rückrufnummer übermittelt. The User-ID reduces the number of characters that a calling source communication terminal KE identifies and transmits the callback number.

Nach der Anwahl der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE durch ein Quell-Kommunikationsendgerät KE wird der Ruf abgefragt. After the selection of the select and switch VMP by a source communication terminal KE the call is requested. Die Verbindung zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE ist hergestellt. The connection to the dial-up and switching equipment VMP is made. Mit Hilfe eines Sprachspeichermoduls AmT erfolgt nun eine Aufforderung an den Anrufer, seine User-ID per Mehrfrequenzwahlverfahren MFV einzugeben. With the help of a voice memory module AmT now an invitation to the caller to enter his user ID by multiple frequency DTMF dialing occurs. Der Anrufer gibt seine User ID ein. The caller enters his user ID. Die User ID wird in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE empfangen, ausgewertet und mit den eingespeicherten User-ID verglichen. The User ID is received in the select and switch VMP, evaluated and compared with the stored user ID. Die User-ID wird als nutzungsberechtigt erkannt und die zugeordnete Quellrufnummer in einen geeigneten Wahlspeicher für den Rückruf übertragen. The user ID is recognized as the beneficial owner and transfer the associated source number into an appropriate choice for the recall memory. Danach wird der Anrufer durch das Sprachspeichermodul AmT zur Eingabe der Zielrufnummer in den USA aufgefordert. After that, the caller is prompted by the voice memory module AmT to enter the destination number in the US. Der Benutzer gibt die Zielrufnummer ein. The user enters the destination number. Das Ende der Zielrufnummer kann durch ein besonderes Zeichen wie z. The end of the destination number, by a special sign such. B. "#" gekennzeichnet werden. B. "#" are marked. Eine längere Eingabepause kann ebenfalls als Ende der Rufnummer Speicher SR sendet einen Steuerbefehl zu den Baugruppen Wähl- und Abfragesystem WAS, wodurch beide Verbindungen ausgelöst werden. A longer pause can also entering the end of the phone number memory SR sends a command to the modules dialing and retrieval system WHAT, whereby both connections being released.

2. Durch eine Baugruppe Nutzpegelerkennung NPE in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE wird geprüft, ob längere definierte Sprach- bzw. Nutzpegelpausen auf/in der Leitung/Verbindung sind. 2. Through an assembly Nutzpegelerkennung NPE in the select and switch WVE is checked whether longer defined voice or Nutzpegelpausen / compound are on / in the pipe. Die Werte für die Pausenzeit können beispielsweise bei einer Konfiguration der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE eingegeben und abgespeichert werden. The values ​​for the interval time can be entered in one configuration of the select and switch VMP and stored, for example. Bei Erkennen von Sprach- bzw. Nutzpegelpausen auf der Leitung wird durch die Baugruppe Nutzpegelerkennung NPE eine Meldung zur Baugruppe Steuerrechner mit Speicher SR übermittelt. Upon detection of voice or Nutzpegelpausen on the line, a message to the module control computer is communicated with storage SR through the assembly Nutzpegelerkennung NPE.

Die Baugruppe Steuerrechner mit Speicher SR sendet einen Steuerbefehl zu den Baugruppen Wähl- und Abfragesystem WAS, wodurch beide Verbindungen ausgelöst werden. The assembly control computer with memory SR sends a control command to the module select and interrogation system WAS, whereby both connections being released.

3. Durch eine Baugruppe D-Kanal Protokoll-Auswertung DPA in der Wähl und Vermittlungseinrichtung WVE wird geprüft, ob aus einer der Verbindungen Auslösemeldungen nach dem ISDN-Protokoll eintreffen (z. B. Disconnect) Bei Erkennen von derartigen Meldungen wird durch die Baugruppe Wählbereitschaftserkennung WBE eine Meldung zur Baugruppe Steuerrechner mit Speicher SR übermittelt. 3. A module D-channel protocol analysis DPA in the select and switch WVE is checked whether from one of the compounds of trigger messages for the ISDN protocol arrive (z. B. Disconnect) Upon detection of such messages by the module Wählbereitschaftserkennung WBE transmits a message to the module control computer with memory SR. Die Baugruppe Steuerrechner mit Speicher SR sendet einen Steuerbefehl zu den Baugruppen Wähl- und Abfragesystem WAS, wodurch beide Verbindungen ausgelöst werden. The assembly control computer with memory SR sends a control command to the module select and interrogation system WAS, whereby both connections being released.

4. Die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE empfängt über ein separates Netz bzw. über eine separate Verbindung einen Auslösebefehl. 4. The selecting and switching device WVE receives a separate network or via a separate connection a trigger command. Es ist denkbar, über ein X.25 Netz eine Auslösezeichenfolge zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE zu senden. It is conceivable to send over an X.25 network, a trigger string for dialing and switching equipment VMP. Die Auslösezeichenfolge muß geeignete Zeichen enthalten, um den Auslösebefehl einer Verbindung zuzuordenen (Rufnummer/n, Session ID . . .). The trigger string must contain suitable sign to zuzuordenen the trigger command of a compound (Number /.. N, session id.). Die Auslösung erfolgt dann wie unter Punkt 1 bis 3 beschrieben. The triggering is then performed as described under item. 1 to 3

Zusätzlich zu den bereits beschriebenen Verbindungsaufbauabfolgen besteht die Möglichkeit, eine Verbindung von einem Quell-Kommunikationsendgerät KE nach der Übermittlung der Steuerzeichenfolge (Zielrufnummer, ID) nicht auszulösen, sondern zu halten, während die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE die Verbindung zur Zielrufnummer herstellt. In addition to the previously described call setup sequences, it is possible not to trigger a connection from a source communication terminal KE after the transmission of the control string (destination number, ID), but to keep, during the selecting and switching device WVE establishes the connection to the destination number.

Nach dem Ende des Verbindungsaufbaus (der Wahl) werden die Teilstücke der Verbindung über die Baugruppen Koppelsystem KS verbunden. After the end of the connection setup (the choice) the portions of the connection through the coupling assemblies are connected system KS. Der Benutzer am Quell-Kommunikationsendgerät KE hört direkt den Freiton des Ziel-Kommunikationsendgerätes KE. The user at the source communication terminal KE hear directly the ring tone of the destination communication terminal KE. Nach Abfrage kann die Verbindung benutzt werden. the connection can be used to query. Diese Lösung ist immer dann interessant, wenn die Verbindungskosten vom Quell-Kommunikationsendgerät KE zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE in Verbindungsaufbaurichtung zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE günstiger oder gleich sind. This solution is always interesting when the connection costs from the source communication terminal KE for dialing and switching equipment VMP or are cheaper to connect towards the dial and switch VMP same.

Des weiteren wird diese Lösung bei der Verkettung von mehreren Teilstücken über mehrere erfindungsgemäße Wähl- und Vermittlungseinrichtungen WVE verwendet. Furthermore, this solution is used in the concatenation of several sections according to the invention over several dialing and switching equipment WVE.

Dazu wird durch das Quell-Kommunikationsendgerät KE eine Zeichenkette gebildet, die Zielnummern für mehrere Verbindungsteilstücke enthält. To a string formed by the source communication terminal KE, containing the target numbers for more connection sections. Die erste Zielrufnummer wird in der ersten Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE ausgewertet und aus der Zeichenkette gelöscht. The first destination number is evaluated in the first dialing and switching equipment VMP and deleted from the string. Entspre chend der ersten Zielrufnummer wird eine Verbindung zu einer zweiten Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE aufgebaut. Accordingly the first destination telephone number establishes a connection to a second selecting and switching device WVE. Die Restzeichenkette mit den verbliebenen Zielrufnummern wird an die zweite WVE übertragen. The remaining character string with the remaining destination numbers is transmitted to the second WVE. Diese Vorgänge können sich mehrmals wiederholen bis ein Ziel- Kommunikationsendgerät KE erreicht wird. These operations can be repeated several times until a target communication terminal KE is achieved.

In dem bisher beschriebenen Verfahren wurden die Informationszeichenketten vom Quell-Kommunikationsendgerät KE zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE mit Hilfe des Mehrfrequenzwahlverfahrens MFV übertragen. In the method described so far, the information symbol strings from the source communication terminal KE for selecting and switching device WVE were transmitted using the DTMF method MFV. Hierzu gibt es Alternativen. To this end, there are alternatives.

  • 1. Die Zeichenketten mit den Verbindungsinformationen werden durch die zur Zeit von den Verbindungskosten her kostenlosen ISDN-Dienste Subadressierung bzw. Teilnehmer- zu Teilnehmer-Zeichengabe übertragen. 1. The strings with the connection information transmitted by the the time of the call charges forth free ISDN services Subaddressing or subscriber to subscriber signaling. (Die Informationen liegen an der Gegenstelle vor, bevor die Verbindung abgefragt und damit gebührenpflichtig wird.) Sie werden in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE durch die Baugruppe D-Kanal Protokoll-Auswertung DPA ausgewertet und an die Baugruppe Steuerrechner mit Speicher SR weitergeleitet. (The information is at the remote terminal before, before the connection requested, and thus is subject to charge.) They are evaluated in the select and switch WVE through the assembly D-channel protocol analysis DPA and forwarded to the assembly control computer with memory SR.
    Bei Besetztfällen des Ziel- Kommunikationsendgerätes KE wird die ankommende Verbindung nicht abgefragt und somit nicht gebührenpflichtig. On busy instances of the target communication terminal KE the incoming call is not scanned and thus not subject to fees. Zur Information des Quell-Kommunikationsendgerätes KE kann eine Besetztinformation gesendet werden. For information on the source communication terminal KE a Busy information can be sent.
  • 2. Die Zeichenketten mit den Verbindungsinformationen werden über ein Datex-P oder ein sonstiges Netz vom Quell-Kommunikationsendgerät KE zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE übertragen. 2. The strings with the connection information are transmitted via a Datex-P or other network from the source communication terminal KE for dialing and switching equipment VMP. Besonders bei aufwendigen Kommunikationsendgeräten KE mit hohem Verkehrsaufkommen kann es sich lohnen, die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE über ein Datex-P Netz bzw. über ein beliebiges anderes Netz (ggf. Internet . . .) zu steuern. Especially with complex communication terminals KE with high traffic it (. Possibly the Internet..) May be worth the selecting and switching equipment WUE a Datex-P network or any other network control. Die Abläufe in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE bleiben dabei im Prinzip gleich, da sich nur die Quelle der Zeichenketten geändert hat. The processes in the select and switch VMP remain basically the same, since only the source of strings has changed. Als Vorteil ergibt sich zusätzlich, daß das Auslösen sowie das Weiterleiten von Besetztinformationen ebenfalls über das separate Netz erfolgen. As an advantage, there is also that the triggering and forwarding busy information also take place via the separate network. Bei einem X.25 Netz würde sich dadurch zum Beispiel ein gutes Verhältnis zwischen Arbeitsgeschwindigkeit und Betriebskosten einstellen. In an X.25 network, a good balance between operating speed and operating costs would set thereby for example.

Bei größeren Kommunikationsanlagen KA mit mehreren Anschlüssen bzw. bei der Verwendung von Sammelanschlüssen kann es problematisch werden, den Rückruf einer Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE einem Kommunikationsendgerät KE zuzuordnen. For larger plants KA communication with a plurality of terminals, or in the use of hunt groups, it may be problematic to assign the recall of a selecting and switching device WVE a communications terminal KE.

Die Probleme können gelöst werden, indem beispielsweise in einer Quell-Kommunikationsanlage KA eine Session-ID erzeugt wird. The problems can be solved by using a session ID is generated, for example, in a source communication system KA. Die Session-ID wird dem Verbindungswunsch (dem Kommunikationsendgerät KE für das die Verbindung aufgebaut wird) zugeordnet und gespeichert. The session ID is the connection request (the communication terminal KE for which the connection is established) is assigned and stored. Anschließend wird die Session ID mit der übrigen Information (Zielrufnummer, User-ID . . .) zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE übertragen. Subsequently, the session ID with the rest of the information (destination phone number, user ID...) Are transmitted to the selecting and switching device WVE. Die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE sendet die so empfangene Session-ID beim Rückruf zur Quell-Kommunikationsanlage KA zurück. The selecting and switching equipment VMP sends the thus-received session ID back when calling back to the source communication system KA. Hierzu läßt sich beispielsweise das aus dem ISDN bekannte Leistungsmerkmal ISDN-Subadressierung verwenden. For this example, use can be known from the ISDN feature ISDN sub-addressing. Anhand der empfangenen Session-ID wird nun in der Kommunikationsanlage KA eine eindeutige Zuordnung der Verbindung möglich. Using the received session ID is a unique assignment of the connection will now be possible in the communication system KA.

In einer einfacheren Version kann die Verbindung von der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE zum Ziel- Kommunikationsendgerät KE auch vom Benutzer am Quell-Kommunikationsendgerät KE direkt gewählt werden. In a simpler version of the combination of the select and switch VMP can be selected directly by the user on the source communication terminal KE to the destination communication terminal KE.

Dazu wird eine Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE von einem Kommunikationsendgerät KE wie üblich angewählt. For this, a selector and switching equipment VMP is selected as usual by a communication terminal KE. Eine Quell-ID bzw. Quell-Rufnummer wird zur Wähl- und Vermittlüngseinrichtung WVE übertragen. A source ID or source telephone number is transmitted to the selector and Vermittlüngseinrichtung VMP. Die Verbindung wird unterbrochen. The connection is broken. Nach Überprüfung der Nutzungsberechtigung wird das Quell-Kommunikationsendgerät KE zurückgerufen (Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE erste Vermittlungssystemanpassung VSA1). After checking the usage authorization, the source communication terminal KE recalled (select and switch WVE first switching system adaptation VSA1). Die zweite Vermittlungssystemanpassung VSA2 belegt eine zweite Leitung und durch die Baugruppen Koppelsystem KS werden die beiden Teilstücke verbunden. The second switching system adaptation VSA2 is a second line and through the coupling assembly system KS, the two pieces are joined. Der Benutzer des Quell- Kommunikationsendgerätes KE hört nun einen Wählton vom Ort der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE. The user of the source communication terminal KE now hear a dial tone on the location of the select and switch VMP. Das Ziel- Kommunikationsendgerät KE kann nun direkt vom Quell- Kommunikationsendgerät KE aus angewählt werden. The target communication terminal KE can now be selected directly from the source communication terminal KE from. Hierzu bietet sich das Mehrfrequenzwahlverfahren MFV an. For this purpose, the multi-frequency DTMF dialing offers.

Die erfindungsgemäße Anordnung ist als Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE ausgeführt ( Fig. 1). The inventive arrangement is constructed as a selecting and switching device WVE (Fig. 1). Sie besteht aus mindestens zwei Baugruppen Vermittlungssystemanpassung VSA1 und VSA2. It consists of at least two assemblies switching system adaptation VSA1 and VSA2. In jeder Baugruppe Vermittlungssystemanpassung VSA1 und VSA2 ( Fig. 2) sind jeweils eine Baugruppe Koppelsystem (KS) und mit dieser verbunden eine Baugruppe Wähl- und Abfragesystem (WAS) angeordnet. In each module switching system adaptation VSA1 and VSA2 (Fig. 2) are each an assembly coupling system (KS) and connected to a module select and retrieval system (WAS) arranged. Die Baugruppen Koppelsystem KS und Wähl- und Abfragesystem WAS sind direkt mit einem Steuerrechner mit Speicher SR verbunden. The assemblies coupling system KS and selecting and retrieval system, what are directly connected to a control computer with memory SR. Die Baugruppen Vermittlungssystemanpassung VSA1 und VSA2 sind über ihre Baugruppen Koppelsystem (KS) miteinander und über die Ein-/Ausgänge ihre Baugruppen Wähl- und Abfragesystem (WAS), die an den Netzanschlüssen NA liegen, mit Rufnummern bzw. mit Ports eines Fernmeldenetzes verbunden. The assemblies switching system adaptation VSA1 and VSA2 are over their assemblies coupling system (KS) with each other and across the inputs / outputs their assemblies dialing and retrieval system (WAS), which lie at the network terminals NA, associated with telephone numbers or to ports of a telecommunication network. Die Baugruppen Vermittlunssystemanpassung VSA1 VSA2 bestehen weiterhin jeweils aus den Baugruppen Nutzpegelerkennung NPE, D-Kanal Protokoll-Auswertung DPA, Ansagesystem mit Textspeicher AmT Mehrfrequenzwahl-Zeichenauswertung MFV-ZA, Wähltonerkennung WBE und Ruferkennung RE. The modules Vermittlunssystemanpassung VSA1 VSA2 persist each of the assemblies Nutzpegelerkennung NPE, D-channel protocol analysis DPA, attendant with text memory AmT DTMF character interpretation DTMF ZA, dial tone detection WBE and caller identification RE. Diese Baugruppen sind über ihre Ausgänge direkt mit dem für beide Baugruppen Vermittlungssystemanpassung VSA1 und VSA2 gemeinsamen Steuerrechner mit Speicher SR und über ihre Eingänge mit dem jeweiligen Netzanschluß NA verbunden. These assemblies are connected by their outputs directly to the common to the two modules switching system adaptation VSA1 and VSA2 control computer with memory and SR via its inputs to the respective network terminal NA.

Damit ist für den Verbindungsaufbau in jede Richtung der Verbindung immer eine Baugruppe Vermittlungssystemanpassung VSAI oder VSA2 zuständig. for establishing a connection in each direction of the connection so that's always a module switching system adaptation VSAI or VSA2 responsible.

Der Steuerrechner SR ist vorzugsweise mit zusätzlichen Steuerzugängen ausgerüstet. The control computer SR is preferably equipped with additional control accesses. Über diese Steuerzugänge, beispielsweise einen Datex-P Steuerzugang, einen Internet- Steuerzugang oder einen ISDN-Steuerzugang, können die Befehle zum Aufbau einer Verbindung direkt eingegeben werden. About this access control, such as a Datex-P control access, an Internet control access or ISDN control access, the commands can be entered directly for establishing a connection. Desweiteren ist es möglich, über diese Steuerzugänge den Steuerrechner SR von einem berechtigten Personenkreis zu programmieren bzw. zu überwachen. Furthermore, it is possible to program the control computer SR of an authorized group of this control access or monitor. Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung, die insbesondere dann notwendig ist, wenn mehrere Teilnehmer Zugriff auf die erfindungsgemäße Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE haben, besteht in der Anordnung einer als Abrechnungssystem AS konfigurierten Baugruppe an den Steuerrechner mit Speicher SR. Another advantageous embodiment, which is particularly necessary when several participants have access to the selecting and switching device according to the invention WVE, consists in the arrangement of a configured as a billing system AS assembly to the control computer with memory SR. Mittels des Steuerzuganges besteht dann die Möglichkeit, die Verbindungsdaten der einzelnen Nutzer abzufordern, so daß die Erstellung einer Gebührenrechnung für jeden einzelnen Benutzer möglich ist. Access means of the control is then possible, abzufordern the connection data of each user, so that the creation of a fee calculation for each individual user is possible.

Die erfindungsgemäße Lösung wird anhand eines Beispiels für eine Verbindungsaufbauprozedur näher erläutert. The solution according to the invention is illustrated by an example of a call setup procedure.

In dem Beispiel gehen wir davon aus, daß eine Verbindung, die von Paris aus in Richtung Bonn aufgebaut wird, wesentlich kostengünstiger ist, als wenn die gleiche Verbindung aus Richtung Bonn aufgebaut würde. In the example, we assume that a compound, which is built from Paris to Bonn, is much less expensive than if the same link would be built from Bonn. Um Kosten zu sparen, betreibt eine Firma in Paris eine erfindungsgemäße Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE. To save costs, a company operating in Paris a dial and switch VMP invention. Die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE in Paris sowie das Kommunikationsendgerät KE in Deutschland sollen am ISDN-Netz angeschlossen sein. The selecting and switching equipment WUE in Paris as well as the communication terminal KE in Germany are to be connected to the ISDN network.

Eine Situation, bei der Verbindungskosten von Richtung des Verbindungsaufbaus abhängig sind, kann demnächst auch innerhalb Deutschlands (auch innerhalb des Netzes der Telekom) entstehen, denn es ist vorgesehen, Großkunden sehr hohe Rabatte einzuräumen. A situation depends on the connection costs of the direction of the connection setup, may soon also arise within Germany (including within the network of Telekom), because it is intended to give large customers very high discounts.

Der Verbindungsaufbau/Verbindungsabbau erfolgt wie nachstehend beschrieben: The connection / disconnection is made as follows:

  • 1. Der Benutzer in Bonn wünscht eine Verbindung nach Paris. 1. The user in Bonn wants a connection to Paris.
  • 2. Der Benutzer in Bonn betätigt an seinem ISDN-Telefon eine Sondertaste, die es ihm ermmöglicht, den Zwischenspeicher für das ISDN-Leistungsmerkmal Subadressierung zu beschreiben. 2. The user in Bonn operated at its ISDN telephone a special button that ermmöglicht him to describe the buffer for the ISDN feature Subaddressing.
  • 3. Der Benutzer gibt die Zielrufnummer für Paris ein. 3. The user enters the destination number for Paris.
  • 4. Der Benutzer wählt die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE in Paris an. 4. The user selects the select and switch VMP in Paris.
  • 5. Die Verbindung wird zwar aufgebaut, aber nicht von der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE abgefragt, so daß sie nicht gebührenpflichtig wird. 5. The connection will be established, but not queried by the select and switch VMP so that they will not charge you.
  • 6. Das ISDN Vermittlungssystem überträgt die Quellrufnummer zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE. 6. The ISDN switching system transmits the source number to dial and switch VMP.
  • 7. Die Informationen der Subadressierung werden vom Kommunikationsendgerät KE in Bonn zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE in Paris übertragen. 7. The information of the sub-addressing are transmitted from the communication terminal KE in Bonn for dialing and switching equipment WUE in Paris.
  • 8. Die Informationen werden von der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE empfangen, ausgewertet und zum Steuerrechner mit Speicher SR übertragen. 8. The information received by the select and switch VMP, analyzed and transmitted to the control computer with memory SR.
  • 9. Die Verbindung zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE wird ausgelöst, bevor sie gebührenpflichtig wurde. 9. The connection to the dial-up and switching equipment VMP is fired before she became chargeable.
    Dies geschieht entweder durch das anwählende Kommunikationsendgerät KE nach der Übermittlung der Daten (Subadressierung) oder durch die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE (Baugruppe Wähl- und Abfragesystem WAS) nach dem Empfang der Daten. This is done either by the communications terminal KE anwählende after the transmission of the data (sub-addressing) or by the selecting and switching device WVE (module selecting and interrogation system WAS) after receiving the data.
  • 10. Die Quellrufnummer wird mit den in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE gespeicherten Rufnummern verglichen. 10. The source number is compared with the data stored in the select and switch WVE numbers. Die Quellrufnummer wird im Speicher gefunden und ist somit nutzungsberechtigt. The source number is found in the memory and is therefore allowed to use. Sie wird in einem geeigneten Wahlspeicher für den Rückruf gespeichert. It is stored in a suitable storage choice for the recall.
  • 11. Die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE wählt mit der empfangenen Zielrufnummer das Ziel-Kommunikationsendgerät KE an. 11. The dialing and switch VMP selected with the received destination number to the target communication terminal KE. (VSA2 Baugruppe WAS) (VSA2 assembly WAS)
  • 12. Das Ziel-Kommunikationsendgerät KE wird als frei erkannt. 12. The target communication terminal KE is recognized as free.
  • 13. Die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE baut nach der gespeicherten Rückrufnummer eine Verbindung zum Quell- Kommunikationsendgerät KE auf. 13. The selecting and switching device WVE builds to the stored call back number to connect to the source communication terminal KE. (VSA1 Baugruppe WAS) (VSA1 assembly WAS)
  • 14. Die Verbindung wird über die Baugruppen Koppelsystem KS durchgeschaltet. 14. The connection is switched via the coupling assembly system KS. Der Benutzer am Quell- Kommunikationsendgerät KE hört nun das Freizeichen aus der Zielverbindung. The user at the source communication terminal KE now hear the ringing tone from the target compound. Nach Abfragen durch den Ziel- Benutzer kann die Verbindung benutzt werden. After inquiries by the target user, the connection can be used.
  • 15. Bei Ende des Gesprächs werden beide Verbindungen durch die Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE bzw. durch das Kommunikationsendgerät KE ausgelöst. 15. At the end of the conversation both compounds by the selecting and switching device WVE or by the communication terminal KE are triggered. Sobald eine der an der Verbindung beteiligten Baugruppen D-Kanal Protokoll-Auswertung DPA in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung WVE eine Disconnect Meldung aus dem ISDN empfängt und auswertet, werden die Verbindungen durch die Baugruppen Wähl- und Abfragesystem WAS getrennt. Once one of the modules involved in the connection D-channel protocol analysis DPA in the select and switch WVE receives a Disconnect message from the ISDN and evaluates the compounds by the module select and retrieval system WHAT separated.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

WVE Wähl- und Vermittlungseinrichtung VMP dialing and switching equipment
VSA1 Vermittlungssystemanpassung (das System enthält VSA1 switching system adaptation (the system includes
VSA2 mindestens 2 VSA, die Anzahl kann aber beliebig hoch sein) VSA2 least 2 VSA, but the number may be as high as desired)
NA Netzanschluß z. NA Power supply for. B. eine Telefonvermittlungs stelle B. imagine a telephone switching
WAS Wähl- und Abfragesystem WHAT dialing and retrieval system
KS Koppelsystem KS coupling system
NPE Nutzpegelerkennung (Sprache, Signale einer Daten übertragung . . .) NPE Nutzpegelerkennung (voice, data signals a. Transmission..)
AmT Ansagesystem mit Textspeicher AmT announcement system with text memory
DPA D-Kanal Protokoll Auswertung DPA D channel protocol analysis
RE Ruferkennung RE call recognition
WBE/ Wähltonerkennung oder Wählbereitschaftserken nung, Besetztonerkennung bzw. Erkennen einer Nichtwahlbereitschaft WBE / dial tone or Wählbereitschaftserken planning, busy tone or recognizing a non-election readiness
MFV Mehrfrequenzwahlverfahren DTMF tone dialing
MFV-ZA Mehrfrequenzwahl-Zeichenauswertung DTMF ZA DTMF character interpretation
SR Steuerrechner mit Speicher (Konfiguration, Daten und Programmspeicher) SR control computer with memory (configuration data and program memory)
KE Kommunikationsendgerät (Telefon, Telefonanlage, ISDN Terminaladapter, Faxgerät . . .) Quell-KE (baut Verbindung auf, Verbindungswunsch) Ziel-KE (wird angewählt) KE communication terminal (. Phone, PBX, ISDN terminal adapters, fax machine..) Source-KE (builds connection, connection request) target KE (chosen)
KA Kommunikationsanlage (Telefon-Nebenstellen anlage) KA communication system (PABX system)
ID Identifikationsnummer ID identification number
AS Abrechnungssystem AS billing system

Claims (20)

  1. 1. Verfahren zum Aufbau von temporären Telekommunikationsverbindungen, bei denen die Verbin dungskosten von der Richtung des Verbindungsaufbaus bzw. von Entfernungszonen abhängig sind, dadurch ge kennzeichnet, 1. A method for the construction of temporary telecommunications links, in which the Verbin training costs are dependent on the direction of connection establishment or of distance zones, characterized denotes Ge,
    • - daß beim Aufbau einer Telekommunikationsverbindung zwischen zwei Teilnehmern vom Kommunikationsendgerät (KE) des anrufenden Teilnehmers nach Eingabe einer Zielrufnummer eine Verbindung zu einer Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) aufgebaut wird, welche zwischen den Teilnehmern liegt, wobei die Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) unter Beachtung der Richtung des kostengünstigsten Verbindungsaufbaus dem Teilnehmer örtlich zugeordnet ist, von dem beim Aufbau einer Telekommunikationsverbindung die geringeren Verbindungskosten auftreten, - that a connection to a selecting and switching device (WVE) is built in the construction of a telecommunication connection between two participants from the communication terminal (KE) of the calling subscriber after input of a destination number, which is located between the subscribers, wherein the selecting and switching device (WVE) with respect to the direction of the cost connecting structure is locally associated with the subscriber from which occur during the setup of a telecommunication connection, the lower connection costs,
    • - daß durch das Kommunikationsendgerät (KE) des anrufenden Teilnehmers eine mindestens aus Quellrufnummer und Zielrufnummer bestehende Zeichenkette erzeugt und zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) übertragen wird, - that is by the communication terminal (KE) of the calling subscriber generates a current at least from the source telephone number and destination telephone number string, and for selecting and switching device (WVE) is transmitted,
    • - daß die Verbindung nach Empfang der Zeichenkette in der Wähl- und Verbindungseinrichtung (WVE) ausgelöst wird, - that the connection after receipt of the character string in the selecting and connecting means (WVE) is triggered,
    • - daß die Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) entsprechend der empfangenen Zeichenkette die Verbindung zwischen den Kommunikationsendgeräten (KE) der Quellrufnummer und der Zielrufnummer aufbaut und die beiden Teilnehmer miteinander verbindet. - in that the selecting and switching device (WVE) corresponding to the received character string, the connection between the communication terminals (KE) of the source telephone number and the destination telephone number and establishes the two subscribers to each other.
  2. 2. Verfahren nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, daß die erste Verbindung zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) nach der Übertragung der Zeichenkette gehalten und nicht von der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) rückwärts erneut aufgebaut wird. 2. The method according to claim 1 characterized in that the first connection for selecting and switching device (WVE) held by the transfer of the string, and not of the selector and switching means (WVE) is reversely reestablished.
  3. 3. Verfahren nach Anspruch 1 und 2 dadurch gekennzeich net, daß die durch das Kommunikatiosendgerät (KE) gebildete Zeichenkette Zielrufnummern für mehrere Verbindungsteilstücke enthält, daß die erste Zielrufnummer in einer ersten Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) ausgewertet und aus der Zeichenkette gelöscht wird, daß nach der Zielrufnummer eine Verbindung zu einer zweiten Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) aufgebaut wird, daß die Restzeichenkette mit den verbliebenen Zielrufnummern an die zweite Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) übertragen werden und daß die Vorgänge wiederholt werden, bis eine Ziel-Kommunikationsendeinrichtung (KE) erreicht wird. 3. The method according to claim 1 and 2 characterized gekennzeich net that formed by the Kommunikatiosendgerät (KE) string destination numbers containing several connection portions, that is evaluated, the first destination telephone number in a first selecting and switching device (WVE) and deleted from the character string, that is constructed in accordance with the destination number to connect to a second selecting and switching device (WVE), that the residual string with the remaining destination numbers to the second selecting and switching device (WVE) are transmitted and that the operations are repeated until a target communication terminal (KE) is achieved.
  4. 4. Verfahren nach Anspruch 1, 2 und 3 dadurch gekenn zeichnet, daß die Zeichenkette mit den Verbindungsinformationen durch die zur Zeit von den Verbindungskosten her kostenlosen ISDN-Dienste Subadressierung bzw. Teilnehmer zu Teilnehmer Zeichengabe übertragen wird, daß bei Besetztfällen die ankommende Verbindung nicht abgefragt wird und daß eine Besetztinformation zur Quell- Kommunikationsendeinrichtung (KE) gesendet wird. 4. The method of claim 1, 2 and 3 is characterized marked in that the character string with the connection information is transmitted by the time of the connection cost point free ISDN services sub-addressing or user to user signaling that the incoming call is not requested on busy cases and that is a busy information for the source communication terminal (KE) is sent.
  5. 5. Verfahren nach Anspruch 1 und 3 dadurch gekennzeich net, daß die Zeichenketten mit den Verbindungsinfor mationen über Datex-P Netze vom Kommunikationsendgerät (KE) zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) übertragen werden. 5. The method of claim 1 and 3 characterized gekennzeich net, that the strings mation with the Verbindungsinfor about Datex-P network from the communication terminal (KE) for selecting and switching device (WVE) are transmitted.
  6. 6. Verfahren nach Anspruch 1 und 3 dadurch gekennzeich net, daß die Zeichenketten mit den Verbindungsinforma tionen über separate Übertragungsnetze von der Kommunikationsendeinrichtung (KE) zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) übertragen werden. 6. The method of claim 1 and 3 characterized gekennzeich net, that the character strings with the connecting Informa tion via separate transmission networks of the communication terminal device (KE) for selecting and switching device (WVE) are transmitted.
  7. 7. Verfahren nach Anspruch 1, 3, 5 und 6 dadurch ge kennzeichnet, daß zuerst die Verbindung zum Ziel- Kommunikationsendgerät (KE) aufgebaut wird und daß im Besetztfall eine Zustandsmeldung über das separate Übertragungsnetz zum Quell-Kommunikationsendgerät (KE) gesendet wird. 7. The method of claim 1, 3, 5 and 6 characterized in that firstly the connection to the destination communication terminal (KE) is set up and is sent that is busy a status message via the separate transmission network to the source communication terminal (KE).
  8. 8. Verfahren nach Anspruch 1 bis 7 dadurch gekennzeich net, daß in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WYE) mindestens eine Quellrufnummer gespeichert ist, daß die von den Kommunikationsendgeräten (KE) zum Verbindungsaufbau an die Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) übertragenen Quellrufnummern mit der/den in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung eingespeicherten Quellrufnummer/n verglichen wird/werden und daß nur für gespeicherte Quellrufnummern Verbindungen aufgebaut werden. 8. The method of claim 1 to 7 gekennzeich net that in the selecting and switching device (WYE) at least one source phone number is stored in that of the communication terminals (KE) for connection to the selecting and switching device (WVE) transmitted source telephone numbers with characterized of / is compared to the stored in the select and switch the source telephone number / n / are, and that connections are set up only for stored source numbers.
  9. 9. Verfahren nach Anspruch 1 bis 8 dadurch gekennzeich net, daß den Quellrufnummern in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) User-ID zugeordnet sind, daß die von den Kommunikationsendgeräten (KE) empfangenen Identifikationsnummern (ID) mit den in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) gespeicherten Identifikationsnummern (ID) verglichen werden und daß bei Übereinstimmung die gewünschte Verbindung für die der Identifikationsnummer ID zugeordnete Quellrufnummer aufgebaut wird. 9. The method of claim 1 to 8 characterized gekennzeich net that the source phone numbers in the dialing and switching means (WVE) are assigned User ID that of the communication terminals (KE) received identification numbers (ID) with the in the selector and switching means (WVE) stored identification numbers (ID) are compared and that the desired compound of the identification number ID assigned to the source telephone number is set up in accordance.
  10. 10. Verfahren nach Anspruch 1 bis 9 dadurch gekennzeich net, daß in einem Quell-Kommunikationsendgerät (KE) eine Session-ID erzeugt wird, daß die Session-ID mit zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) gesendet wird, daß die so empfangene Session-ID beim Rückruf dem Quell-Kommunikationsendgerät (KE) zurücksendet und daß dadurch im Quell-Kommunikationsendgerät (KE) eine Zuordnung der Verbindung möglich ist. 10. The method of claim 1 to 9 characterized gekennzeich net that in a source communication terminal (KE) is generated a session ID that the session ID is sent to the selecting and switching device (WVE), that the thus received Session -ID back ends at the callback to the source communication terminal (KE), and thereby a mapping of the compound is in the source communication terminal (KE) is possible.
  11. 11. Verfahren nach Anspruch 1 bis 9 dadurch gekennzeich net, daß durch eine Baugruppe Wählbereitschaftserkennung (WBE) in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) Besetzttöne erkannt werden und daß die Verbindungen bei Erkennen von Besetzttönen ausgelöst werden. 11. The method of claim 1 to 9 characterized gekennzeich net that by an assembly Wählbereitschaftserkennung (WBE) in the selector and switching means (WVE) busy tones are detected and that the compounds in detecting busy tones are triggered.
  12. 12. Verfahren nach Anspruch 1 bis 9 dadurch gekennzeich net, daß durch eine Baugruppe Nutzpegelerkennung (NPE) in der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) längere definierte Sprach- bzw. Nutzpegelpausen festgestellt werden und daß die Verbindungen bei Sprach- bzw. Nutzpegelpausen ausgelöst werden. 12. The method of claim 1 to 9 characterized gekennzeich net that by an assembly Nutzpegelerkennung (NPE) in the selector and switching means (WVE) longer defined voice or Nutzpegelpausen be determined and that the connections for voice or Nutzpegelpausen be triggered ,
  13. 13. Verfahren nach Anspruch 1 bis 9 dadurch gekennzeich net, daß die beiden Verbindungen durch Auslösesteuerzeichen nach dem ISDN-Protokoll ausgelöst werden. 13. The method of claim 1 to 9 characterized gekennzeich net that the two compounds are triggered by trigger control characters in accordance with the ISDN protocol.
  14. 14. Verfahren nach Anspruch 1 bis 9 dadurch gekennzeich net, daß die Verbindungen der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) durch über ein separates Netz empfangene Steuerzeichen ausgelöst werden. 14. The method of claim 1 to 9 characterized gekennzeich net, that the compounds of the select and switch (WVE) by a separate power received control characters are triggered.
  15. 15. Verfahren nach Anspruch 1 bis 9 dadurch gekennzeich net, daß auch Verbindungen/Rückverbindungen für Kommunikationsendgeräte (KE) aufgebaut werden, die nicht Quelle der Steuerzeichenkette sind und daß der Mißbrauch durch ein geeignetes Identifikationssystem ID-System verhindert wird. 15. The method of claim 1 to 9 characterized gekennzeich net that also compounds / return links for communication terminals (KE) are constructed which are not source of the control character string and that the misuse is prevented by a suitable identification system Identification system.
  16. 16. Verfahren nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, daß eine Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) von einem Kommunikationsendgerät (KE) angewählt wird, daß eine Quell-ID bzw. Quell-Rufnummer zur Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) übertragen wird, daß die Verbindung abgebrochen wird, daß die Wähl und Vermittlungseinrichtung (WVE) über ihre erste Vermittlungssystemanpassung (VSA1) das Quell- Kommunikationsendgerät (KE) zurückruft, daß die Wähl- Vermittlungseinrichtung (WVE) über ihre zweite Vermittlungssystemanpassung (VSA2) eine Leitung belegt, daß die Baugruppen Koppelsystem (KS) die Teilstücke verbinden, daß der Benutzer der Quell- Kommunikationsendgeräte (KE) nun einen Wählton vom Ort der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) hört und daß er nun direkt das Ziel-Kommunikationsendgerät (KE) anwählen kann. 16. The method according to claim 1 characterized in that a selecting and switching device (WVE) from a communication terminal (KE) is selected, that a source identifier or source telephone number for dialing and switching means (WVE) is transmitted that the connection is broken in that the selecting and switching device (WVE) via their first switching system adaptation (VSA1) calls back the source communication terminal (KE), in that the selector switch (WVE) on its second switching system adaptation (VSA2) is a line that the assemblies coupling system connecting the sections (KS) that the user of the source (KE) is now a dial tone on the location of the select and switch (VMP) listens communication terminals and that he can now directly select the target communication terminal (KE).
  17. 17. Anordnung zum kostengünstigen Aufbau von temporären Te lekommunikationsverbindungen, bei denen die Verbin dungskosten von der Richtung des Verbindungsaufbaus bzw. von Erfernungszonen abhängig sind, dadurch gekennzeichnet, daß sie als eine Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) ausgebildet ist, die aus mindestens zwei Baugruppen Vermittlungssystemanpassung (VSA1; VSA2) besteht, daß in jeder Baugruppe Vermittlungssystemanpassung (VSA1; VSA2) eine Baugruppe Koppelsystem (KS) und mit dieser verbunden eine Baugruppe Wähl- und Abfragesystem (WAS) angeordnet sind, welche beide direkt mit einem Steuerrechner mit Speicher (SR) verbunden sind, daß die Baugruppen Vermittlungssystemanpassung (VSA1; VSA2) über ihre Baugruppen Koppelsystem (KS) miteinander und über die Ein-/Ausgänge ihre Baugruppen Wähl- und Abfragesystem (WAS) und die Netzanschlüsse (NA) mit Rufnummern bzw. mit Ports eines Fernmeldenetzes verbunden sind, daß die Baugruppen Vermittlungsystemanpassung (VSA1; VSA2) lekommunikationsverbindungen 17. Arrangement for building cost of temporary Te in which the Verbin training costs are dependent on the direction of the connection setup or from Erfernungszonen, characterized in that it is designed as a selecting and switching device (WVE), consisting of at least two assemblies switching system adaptation (VSA1, VSA2), in that in each module switching system adaptation (VSA1, VSA2) an assembly coupling system (KS) and connected to a module select and retrieval system (WAS) are arranged, both of which (directly to a control computer having storage SR ) are connected, that the assemblies switching system adaptation (VSA1, VSA2) about their assemblies coupling system (KS) with each other and across the inputs / outputs their assemblies dialing and retrieval system (WAS) and the mains connections (NA) with call numbers or with ports of a telecommunications network are connected, that the assemblies switching system adaptation (VSA1, VSA2) weiterhin jeweils aus den Baugruppen Nutzpegelerkennung (NPE), D-Kanal Protokoll-Auswertung (DPA), Ansagesystem mit Textspeicher (AmT) Mehrfrequenzwahl-Zeichen- Auswertung (MFV-ZA), Wähltonerkennung (WBE) und Ruferkennung (RE) bestehen, welche über ihre Ausgänge direkt mit dem für beide Baugruppen Vermittlungssystemanpassung (VSA1; furthermore each of the assemblies Nutzpegelerkennung (NPE), D-channel protocol analysis (DPA), attendant with text memory (AMT) DTMF character evaluation (DTMF ZA), dial tone (WBE), and caller identification (RE) are made, which on their outputs directly to the (for both assemblies switching system adaptation VSA1; VSA2) gemeinsamen Steuerrechner mit Speicher (SR) und über ihre Eingänge mit dem jeweiligen Netzanschluß (NA) verbunden sind. VSA2) common control computer with memory (SR) and their inputs connected to the respective network terminal (NA) are connected.
  18. 18. Anordnung nach Anspruch 17 dadurch gekennzeichnet, daß an der Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) mindestens ein zusätzlicher Steuerzugang angeordnet ist, daß der Steuerzugang über eine geeignete Anpassungsschaltung mit dem Steuerrechner mit Speicher (SR) verbunden ist, und daß für den Steuerrechner mit Speicher (SR) über den zusätzlichen Steuerzugang Verbindungen bereitgestellt werden bzw. die Überwachung und Programmierung des Steuerrechners mit Speicher (SR) erfolgt. 18. An arrangement according to claim 17 characterized in that at the selecting and switching device (WVE) is arranged at least one additional control access that the control access via a suitable interface circuit to the control computer with memory (SR) is connected, and that for the control computer with (SR) are provided on the additional control access links and the monitoring and programming of the control computer with memory (SR) is carried out memory.
  19. 19. Anordnung nach Anspruch 17 dadurch gekennzeichnet, daß am Steuerrechner mit Speicher (SR) eine Baugruppe Abrechnungssystem für Gebühren (AS) angeordnet ist. 19. The arrangement according to claim 17 characterized in that the control computer with memory (SR), an assembly system for billing fees (AS) is arranged.
  20. 20. Anordnung nach Anspruch 17 dadurch gekennzeichnet, daß die Wähl- und Vermittlungseinrichtung (WVE) in einer Kommunikationsanlage (KA) angeordnet ist. 20. The arrangement according to claim 17 characterized in that the selecting and switching device (WVE) in a communication system (KA) is arranged.
DE1996119521 1996-05-15 1996-05-15 Temporary telecommunication connection set=up method Ceased DE19619521A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996119521 DE19619521A1 (en) 1996-05-15 1996-05-15 Temporary telecommunication connection set=up method

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996119521 DE19619521A1 (en) 1996-05-15 1996-05-15 Temporary telecommunication connection set=up method

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19619521A1 true true DE19619521A1 (en) 1997-11-27

Family

ID=7794344

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996119521 Ceased DE19619521A1 (en) 1996-05-15 1996-05-15 Temporary telecommunication connection set=up method

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19619521A1 (en)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0910199A2 (en) * 1997-10-15 1999-04-21 Teles AG Informationstechnologien Call back method
DE19824297A1 (en) * 1998-06-01 1999-12-02 Hagen Kuehn Electronically controlled tariff selector
WO1999066702A1 (en) * 1998-06-12 1999-12-23 Sonera Oyj Procedure and system for setting up a telecommunication connection
DE19840367A1 (en) * 1998-09-04 2000-03-09 Deutsche Telekom Ag Setting-up automatic WWW based tariff directory for telephone customers for obtaining cheapest connection to required locality (matchmaker)
DE10023868A1 (en) * 2000-05-16 2001-11-22 Siemens Ag Establishing connection between a local and a central communications device central control unit initiating new link establishment by accessing call-back module in central device
DE10209383A1 (en) * 2002-03-02 2003-09-18 Gude Michael Communications router has identifier stored within it so that when calling the router the caller ID is evaluated and authorized as an identifier by time-related activation at the router.
DE10309578A1 (en) * 2003-03-05 2004-09-23 Living Byte Software Gmbh Procedure for providing telephone courtesy functions esp. for call-relaying and conference calls by mobile phone, requires setting up link from server to user to allow user to prepare selection of telephone functions

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994013109A1 (en) * 1992-11-23 1994-06-09 Brinskele Edward A Computer-controlled telecommunications system
WO1994028683A1 (en) * 1993-05-24 1994-12-08 British Telecommunications Public Limited Company Communications apparatus
US5425091A (en) * 1994-02-28 1995-06-13 U S West Technologies, Inc. Method and system for providing an automatic customer callback service
US5438616A (en) * 1994-03-02 1995-08-01 Peoples; John T. Method and apparatus for storing telephone numbers and for automatically calling the stored numbers
GB2289599A (en) * 1994-05-06 1995-11-22 Mitel Corp Optimizing the cost of toll calls in a communication system;least cost routing

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994013109A1 (en) * 1992-11-23 1994-06-09 Brinskele Edward A Computer-controlled telecommunications system
WO1994028683A1 (en) * 1993-05-24 1994-12-08 British Telecommunications Public Limited Company Communications apparatus
US5425091A (en) * 1994-02-28 1995-06-13 U S West Technologies, Inc. Method and system for providing an automatic customer callback service
US5438616A (en) * 1994-03-02 1995-08-01 Peoples; John T. Method and apparatus for storing telephone numbers and for automatically calling the stored numbers
GB2289599A (en) * 1994-05-06 1995-11-22 Mitel Corp Optimizing the cost of toll calls in a communication system;least cost routing

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0910199A2 (en) * 1997-10-15 1999-04-21 Teles AG Informationstechnologien Call back method
EP0910199A3 (en) * 1997-10-15 1999-08-04 Teles AG Informationstechnologien Call back method
DE19824297A1 (en) * 1998-06-01 1999-12-02 Hagen Kuehn Electronically controlled tariff selector
WO1999066702A1 (en) * 1998-06-12 1999-12-23 Sonera Oyj Procedure and system for setting up a telecommunication connection
DE19840367A1 (en) * 1998-09-04 2000-03-09 Deutsche Telekom Ag Setting-up automatic WWW based tariff directory for telephone customers for obtaining cheapest connection to required locality (matchmaker)
DE10023868A1 (en) * 2000-05-16 2001-11-22 Siemens Ag Establishing connection between a local and a central communications device central control unit initiating new link establishment by accessing call-back module in central device
EP1161068A2 (en) * 2000-05-16 2001-12-05 Siemens Aktiengesellschaft Telephone exchange and method of connection for teleworking
EP1161068A3 (en) * 2000-05-16 2004-03-24 Siemens Aktiengesellschaft Telephone exchange and method of connection for teleworking
DE10209383A1 (en) * 2002-03-02 2003-09-18 Gude Michael Communications router has identifier stored within it so that when calling the router the caller ID is evaluated and authorized as an identifier by time-related activation at the router.
DE10309578A1 (en) * 2003-03-05 2004-09-23 Living Byte Software Gmbh Procedure for providing telephone courtesy functions esp. for call-relaying and conference calls by mobile phone, requires setting up link from server to user to allow user to prepare selection of telephone functions
DE10309578B4 (en) * 2003-03-05 2006-08-31 Living Byte Software Gmbh Method and apparatus for providing telephony functionality

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0744853B1 (en) Communication system
EP0432746A2 (en) Telecommunications terminal
DE19515856A1 (en) Call setup procedures and service computers for communication network and thus
EP0643543A2 (en) Proximity telephone system
DE19954224A1 (en) Expanding functionality of telecommunications network designed as intelligent network, by routing via service control point using information transferred via control interface
EP0622939A1 (en) Method for routing of calls and communication terminals for such
EP0736993A1 (en) Method for the targeted supervision of telephone connections in a supervision exchange of a higher level
EP0456128A2 (en) Method for diverting or forwarding calls in telephone exchanges
DE19744965A1 (en) Telephone request for service performances
DE19527806C1 (en) Network Emulator for private communication terminals
EP0052692A1 (en) Radio network including several spatial bordering radio zones
DE4330755A1 (en) Method for setting up telecommunications connections
DE4447241A1 (en) A process for the receiving side selection telecommunication connections
EP0346568A2 (en) Method for mutual data communication between a communication exchange and a staff presence detection installation
EP0518344A2 (en) Connection set-up between networked mobile subscriber terminals
DE19808368A1 (en) Method and arrangement for providing features via a communication network
DE19647109A1 (en) Method and apparatus for allowing access to services and facilities of a GSM mobile radio network via an external telecommunications network
EP0355488A2 (en) Method for realizing a control procedure in combination with the realisation of a hold state of a line in a calculator-controlled communication system, especially a key telephone system
DE3901793A1 (en) Method for handling connections in communications switching systems in an integrated services network (ISDN)
DE19618193A1 (en) Automatic programming method for telecommunications terminal
EP1011273A2 (en) Establishing a telecommunications connection to a user, to whom multiple possible destinations are associated
DE4108088A1 (en) Telephone exchange interconnection system using signalling protocol(s) from subscribers appts. - coordinated by super-signalling for dynamic acceptance of links between subscribers and PABX
DE3911915A1 (en) Microprocessor-controlled telephone call redirection device - uses selection information held in memory to re-direct call from incoming line to outgoing line
DE10211740A1 (en) Changing over circuit-switched connection line involves dialing over circuit-switched network, establishing circuit-switched connection, exchanging IP addresses, changing to connection in IP network
DE19535540C1 (en) Call handling method for communication system with ACD

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection