DE19605087A1 - Calibration device for load-bearing parallelogram of weigh scale e.g. of 32 kg. range - Google Patents

Calibration device for load-bearing parallelogram of weigh scale e.g. of 32 kg. range

Info

Publication number
DE19605087A1
DE19605087A1 DE1996105087 DE19605087A DE19605087A1 DE 19605087 A1 DE19605087 A1 DE 19605087A1 DE 1996105087 DE1996105087 DE 1996105087 DE 19605087 A DE19605087 A DE 19605087A DE 19605087 A1 DE19605087 A1 DE 19605087A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
load
element
parallelogram
parallel
deflectors
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE1996105087
Other languages
German (de)
Other versions
DE19605087C2 (en )
Inventor
Jean-Christophe Emery
Thomas Glaettli
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
METTLER-TOLEDO GMBH, GREIFENSEE, CH
Original Assignee
Mettler-Toledo AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01GWEIGHING
    • G01G23/00Auxiliary devices for weighing apparatus
    • G01G23/01Testing or calibrating of weighing apparatus
    • G01G23/012Testing or calibrating of weighing apparatus with load cells comprising in-build calibration weights

Abstract

The load-bearing parallelogram consists of a fixed frame (12), upper and lower load deflectors (14,16) and a load application element (18). It operates with a system of three levers (36,38,40) and a calibrator (68) combined with them in a substantially rectangular block (10) e.g. of aluminium alloy with a hole (11) for wire spark machining of thin sectional lines (20,22,24,26). For calibration a force is applied to a coupling region (80) of the lever system via another parallelogram comprising two parallel deflectors (72,74) with their ends connected by a fixed element (70) and a parallel guided element (76).

Description

Die Erfindung betrifft eine Kalibriervorrichtung für eine eine Lastaufnahmeeinrichtung für zu wiegende Lasten, eine Lastmeßeinrichtung und ein der Kraftübertragung zwischen der Lastaufnahmeeinrichtung und der Lastmeßeinrichtung die nendes Hebelwerk, das mit einem eingangsseitigen Ankopplungs bereich an die Lastaufnahmeeinrichtung und mit einem aus gangsseitigen Ankopplungsbereich an die Lastmeßeinrichtung angekoppelt ist, aufweisende Waage, wobei das Hebelwerk fer ner einen von dem eingangsseitigen und dem ausgangsseitigen Ankopplungsbereich getrennten Ankopplungsbereich zur lösbaren Ankopplung einer für den normalen Wägebetrieb abkoppelbaren Kalibrierkraft aufweist. The invention relates to a calibration device for a load receiving means for the vast loads, a load measuring device and the force transmission between the load receiving device and the load measuring device the nendes lever mechanism, which is coupled with an input-side source attach region to the load receiving means and with one of gear-side coupling region to the load measuring device , having scales, wherein the lever mechanism comprises ner fer a separate from the input side and the output-side coupling region coupling region for the releasable coupling of a disconnectable for the normal weighing calibration force.

Bei einer aus der DE 26 09 560 A1 bekannten Kalibrier ivorrichtung der eingangs beschriebenen Art ist eine etwa V-förmige Aufnahme für ein Kalibriergewicht in einem der Kraft untersetzung zwischen der Lastaufnahmeeinrichtung und der Lastmeßeinrichtung dienenden Hebel vorgesehen. In one known from DE 26 09 560 A1 calibration of the type described ivorrichtung is an approximately V-shaped receptacle for a calibration in a reduction of the force between the load receiving device and the load measuring device serving lever provided. Zum Kalibrie ren ist ein im Inneren der Waage im normalen Wägebetrieb vom Hebel abgekoppeltes Kalibriergewicht in die Aufnahme einleg bar. For calibra ren is a foie from the lever decoupled calibration in the recording in the interior of the scale in normal weighing bar. Die Aufnahme ist dabei zur Sicherstellung einer mög lichst genauen Kalibrierung der Waage über ihren gesamten Wä gebereich mit einem vergleichsweise kleinen Kalibriergewicht so an dem Hebel angeordnet, daß die Gewichtskraft des Kali briergewichtes mit ihrem vollen Betrag, dh ohne Unter setzung, auf die Lastmeßeinrichtung wirkt. The recording is give rich arranged with a comparatively small calibration weight on the lever, to ensure AS POSSIBLE exact calibration of the scale over its entire Wä that the weight of the Kali brier weight with their full amount, that acts without reduction, to the load measuring device.

Zur Ausnutzung der aufgrund der Auflösung erreichbaren absoluten Genauigkeit einer Waage, die beispielsweise beim Einsatz einer 32-kg-Wägezelle 0,1 g betragen oder sogar noch höher sein kann, ist es bei Verwendung der bekannten Kali briervorrichtung erforderlich, das Kalibriergewicht sowohl in Längsrichtung des Hebels als auch senkrecht dazu mit einer Positionsgenauigkeit in der Größenordnung von 10 -3 mm auf der Längsachse des Hebels in die Aufnahme einzulegen. To exploit the achievable due to the resolution absolute accuracy of a scale, for example, be 0.1 g when using a 32-kg load cell, or may be even higher, it is necessary when using the known Kali brier device, the calibration both in the longitudinal direction of the lever and insert to a vertical position with a position accuracy on the order of 10 -3 mm on the longitudinal axis of the lever into the receptacle. Zur Sicher stellung einer derartigen Positionsgenauigkeit wird eine äußerst komplexe Mechanik zur lösbaren Ankopplung des Kali briergewichtes benötigt. Sure to position such a position accuracy of an extremely complex mechanism for releasably coupling the Kali is brier weight required. Bei einer weniger genauen Ankopplung des Kalibriergewichts kann die durch die Auflösung bestimmte absolute Genauigkeit der Waage nicht realisiert werden. In a less precise coupling of the calibration weight as determined by the resolution absolute accuracy of the scale can not be realized.

Angesichts dieses Problems liegt der Erfindung die Auf gabe zugrunde, eine Kalibriervorrichtung der eingangs genann ten Art zu schaffen, die bei hoher Kalibriergenauigkeit me chanisch einfach ist. Faced with this problem the invention is based on the object on to create a calibration device of the initially genann th kind that me at high calibration accuracy is mechanically simple.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gelöst, daß der zur Kalibrierung dienende Ankopplungsbereich mit einem zur Richtung der Kalibrierkraft parallel geführten und zu de ren lösbaren Ankopplung dienenden Glied einer Parallelogramm führung mit zwei zueinander parallelen Lenkern, die an ihren einen Enden durch das parallelgeführte Glied und an ihren an deren Enden durch ein feststehendes Glied miteinander verbun den sind, gekoppelt ist. According to the invention this object is achieved in that the part serving for calibration coupling region with a parallel-guided to the direction of calibration force and serving to de ren releasable coupling member of a parallelogram guide with two parallel arms which at their one ends by the parallel guided member and at their is verbun each other at their ends by a fixed member to be coupled.

Durch die der Ankopplung der Kalibrierkraft dienende Parallelogrammführung wird die Momentenempfindlichkeit bei der Einleitung der Kalibrierkraft stark herabgesetzt. By the serving for coupling of the calibrating force parallelogram, the torque sensitivity is greatly reduced at the initiation of the calibration force. Es wird eine deutliche Verringerung der Abhängigkeit der vom zur lös baren Ankopplung dienenden Ankopplungsbereich an die Lastmeß einrichtung übertragenen Kraft von der Position des Angriffs punktes der Kalibrierkraft erreicht. There is a significant reduction in the dependence of the serving by the cash to lös coupling coupling region to the load sensing means transmitted force from the position of the attack point of the calibration force reached.

Für den beispielhaften Fall einer 32-kg-Wägezelle mit einem zur Kraftuntersetzung dienenden Hebelwerk kann unter Verwendung der erfindungsgemäßen Kalibriervorrichtung mit einem zur Erzeugung der Kalibrierkraft dienenden Kalibrierge wicht von 400 g zur Kalibrierung der Wägezelle über ihren vollen Wägebereich die absolute Meßgenauigkeit in der Größen ordnung einer angezeigten Auflösungsgenauigkeit von 0,1 g be reits mit einer Positionsgenauigkeit des Kalibriergewichtes in einer Horizontalebene in der Größenordnung von 10 -1 mm erreicht werden. For the exemplary case of a 32-kg load cell with a serving for force reduction lever mechanism can with a serving for generating the calibrating force calibration weight of 400 g for calibration of the load cell through their full weighing range, the absolute measurement accuracy in the sizes using the calibration device according to the invention regulatory a displayed resolution accuracy of 0.1 g be already be achieved with a positional accuracy of the calibration in a horizontal plane in the order of 10 -1 mm. Eine derartig geringe Positionsgenauigkeit kann bereits mit einer vergleichsweise einfachen Anordnung zur lösbaren Ankopplung der Kalibrierkraft an das parallelge führte Glied der Parallelogrammführung verwirklicht werden. Such a low position accuracy can already with a comparatively simple arrangement for the releasable coupling of the calibrating force parallel only to the leading member of the parallelogram can be realized. Dadurch kann trotz des Einsatzes der auf den ersten Blick recht aufwendig erscheinenden, allein der Ankopplung einer Kalibrierkraft dienenden Parallelogrammführung insgesamt eine Vereinfachung des zur Sicherstellung des Erhaltes oder der Beibehaltung der erreichbaren absoluten Genauigkeit einer Waage benötigten mechanischen Aufbaus einer Kalibriervorrich tung erreicht werden. This allows the appearing quite complicated at first sight, despite the use serving only the coupling of a calibration force parallelogram overall simplification of the required to ensure the Erhaltes or maintaining the absolute accuracy of a scale achievable mechanical structure of a Kalibriervorrich tung be achieved.

Wie bereits vorstehend erläutert, kann die Kalibrier kraft bei der erfindungsgemäßen Kalibriervorrichtung beson ders einfach mit einem an das parallelgeführte Glied ankop pelbaren Kalibriergewicht erzeugt werden. As explained above, the calibration can be easily generated by virtue of DERS particular case of the inventive calibrating device with a ankop parallel to the guided member pelbaren calibration. Zur Kalibrierung der Waage in unterschiedlichen Meßbereichen ist auch daran gedacht, die Kalibriervorrichtung mit mehreren unabhängig voneinander an das parallelgeführte Glied ankoppelbaren Kali briergewichten zu versehen. To calibrate the scale in different measuring ranges, the calibration is also contemplated brier weight with several independently be coupled to the parallel guided member provided to Kali.

Ein besonders kompakter Aufbau der erfindungsgemäßen Ka libriervorrichtung kann erreicht werden, wenn an dem paral lelgeführten Glied eine Trägereinrichtung mit sich im wesent lichen quer zur Parallelogrammebene der Parallelogrammführung erstreckenden Aufnahmebereichen für das Kalibriergewicht an geordnet ist. A particularly compact construction of the Ka libriervorrichtung invention can be achieved when a support means is arranged with in the Wesent union transversely extending to the parallelogram of the parallelogram receiving areas for the calibration weight on to the paral lelgeführten member. Mit dieser Anordnung kann das Kalibriergewicht neben den Lenkern, dh in einer parallel zur Parallelo grammebene verlaufenden Ebene, angekoppelt werden. With this arrangement, the calibration weight can be coupled in addition to the arms, ie in a plane parallel to the program parallelogram extending plane. Dadurch kann eine Erhöhung der im allgemeinen von der Längsausdehnung der Lenker und der Meßzelle vorgegebenen Länge der Kalibrier vorrichtung durch die Ankopplung des Kalibriergewichtes mini miert werden. This allows an increase in the generally predetermined by the longitudinal extent of the link and the length of the measuring cell calibration device be mini mized by the coupling of the calibrating weight.

Ungeachtet der durch die Parallelogrammführung stark herabgesetzten Genauigkeitsanforderung ist eine gut defi nierte Positionierung des Kalibriergewichts zweckmäßig. Notwithstanding the highly discounted by the parallelogram accuracy requirements a well-defi ned positioning of the calibration is appropriate. Dazu ist die Trägereinrichtung vorteilhafterweise mit einem Arre tierelement für das Kalibriergewicht versehen. For this, the support means is advantageously a Arre animal element for the calibration provided.

Das Arretierelement kann besonders einfach in Form einer Ausnehmung und/oder eines Vorsprungs gebildet werden, wenn in dem Kalibriergewicht ein damit in Eingriff bringbarer komple mentärer Vorsprung und/oder eine damit in Eingriff bringbare komplementäre Ausnehmung vorgesehen ist. The locking member may be formed in the form of a recess and / or protrusion especially easy if a so engageable Komple mentärer projection and / or so that engageable complementary recess is provided in the calibration weight.

Besonders einfach kann eine wohldefinierte Positionie rung des Kalibriergewichtes in Längsrichtung der Lenker erreicht werden, wenn die Trägereinrichtung zwei in Längs richtung der Lenker voneinander beabstandete und sich im we sentlichen parallel zueinander erstreckende, vorzugsweise stangenförmige Trägerelemente aufweist. Particularly simply a well-defined Positionin can be achieved tion of the calibration in the longitudinal direction of the link, when the support means comprises two longitudinally spaced from each other and the handlebar sentlichen in parallel to each other we extending, preferably rod-shaped carrier elements. Eine derartige Trä gerelementanordnung gewährleistet eine automatische Kali briergewichtspositionierung in Längsrichtung der Lenker, wenn das Kalibriergewicht zumindest teilweise in den Raum zwischen den Trägerelementen einsetzbar ist und im angekoppelten Zu stand an beiden Trägerteilen mit einem Flächenelement an liegt, das quer zu einer von den Trägerelementen festgelegten Ebene verläuft. Such Trä gerelementanordnung ensures automatic Kali brier weight positioning in the longitudinal direction of the link, if the calibration can be inserted into the space between the carrier elements at least partly and in the coupled to stand on both carrier parts with a surface element of is that transverse to a set of the support members level runs. Dazu kann das Kalibriergewicht beispielsweise in Form eines Kreiszylinders mit einem den Abstand der beiden Trägerteile übersteigenden Durchmesser gebildet werden. For this purpose, the calibration weight can be formed with a spacing of the two carrier parts diameter exceeding, for example, in the form of a circular cylinder.

Im Fall stangenförmiger Trägerteile kann das Arretier element besonders einfach in Form mindestens eines koaxial zur Längsachse mindestens eines der Trägerelemente verlaufen den Steges, der vorzugsweise axialschnittlich die Form eines Dreiecks mit einem an der Stange anliegenden Schenkel auf weist, ausgebildet werden, wenn das Kalibriergewicht eine der axialschnittlichen Form des Ringes entsprechende Ausnehmung aufweist. In the case of rod-shaped support parts, the locking can element particularly simply in the form of at least one coaxially to the longitudinal axis of at least one of the support elements extend the web, which preferably has axialschnittlich the shape of a triangle with a voltage applied to the rod limb to be formed when the calibration one of the having axialschnittlichen shape of the ring corresponding recess.

Bei Verwendung des vorstehend bereits beschriebenen kreiszylindrischen Kalibriergewichtes ist die Ausnehmung vor zugsweise in Form einer in der Zylindermantelfläche vorge sehenen, vorzugsweise die Form eines Dreiecks mit einer zur Zylinderachse weisenden Spitze aufweisenden umlaufenden Nut gebildet. When using the circular cylindrical calibrating already described above, the recess is preferably in the form before a pre in the cylindrical outer surface provided, preferably in the form of a triangle with a tip pointing towards the cylinder axis having circumferential groove formed. Alternativ ist auch daran gedacht, das Arretierele ment in Form einer Nut zu bilden und das Kalibriergewicht mit einem dazu komplementären umlaufenden Steg zu versehen. Alternatively, it is also thought that Arretierele ment in the form of a groove to form and provide the calibration with a complementary circumferential ridge.

Zum Ankoppeln des Kalibriergewichtes kann ein in einer ersten Position zum Halten des Kalibriergewichtes in einer vom parallelgeführten Glied gelösten Stellung dienender und zum Ankoppeln des Kalibriergewichtes an das parallelgeführte Glied in eine zweite Position verstellbarer Halter eingesetzt werden. For coupling the calibrating weight can be employed a in a first position to hold the calibrating weight in a disengaged from the parallel-guided member position and serving for coupling the calibrating weight to the parallel guided member in a second position adjustable holder. Der Halter weist dabei zweckmäßigerweise einen Auf lagebereich auf, auf dem das Kalibriergewicht entgegen der Schwererichtung abstützbar ist. The holder expediently has this one on location area, on which the calibration can be supported against the direction of gravity. Vorteilhafterweise weist der Auflagebereich des Halters dabei einen das Kalibriergewicht in der ersten Position quer zur Schwererichtung abstützenden Flächenbereich, beispielsweise in Form einer zu einem Vor sprung des Kalibriergewichtes komplementären Nut, auf. Advantageously, the support area of ​​the holder while a calibration weight in the first position supported transversely to the direction of gravity area, for example in the form of a jump to a complementary front of the calibrating groove on.

Zum Lösen des Kalibriergewichtes vom parallelgeführten Glied ist der Halter vorzugsweise ober- und/oder unterhalb der Trägerelemente und dazwischen an das Kalibriergewicht an legbar. For solving the calibration weight from the parallel-guided member of the holder is preferably above and / or below the support members and between them can be laid on the calibration weight on.

Zweckmäßigerweise ist der Halter zur Verstellung zwi schen seiner ersten und seiner zweiten Position um eine sich vorzugsweise senkrecht zur Parallelogrammebene erstreckende Achse schwenkbar oder in Schwererichtung verschiebbar. Conveniently, the holder is Zvi rule for adjusting its first and second positions about a preferably vertically extending axis to the parallelogram pivotally or slidably in the direction of gravity.

Eine besonders zuverlässige Sicherung des Kalibrierge wichtes in der ersten Position kann erreicht werden, wenn der Halter im wesentlichen U-förmig ausgebildet ist und das Kali briergewicht in der ersten Position zwischen den U-Schenkeln gehalten wird. A particularly reliable securing of the Kalibrierge wichtes in the first position can be achieved when the holder is substantially U-shaped and the Kali brier weight in the first position between the U-limbs is maintained.

Ein besonders kompakter Aufbau ist erreichbar, wenn der Halter im wesentlichen L-förmig ausgebildet ist, wobei einer der L-Schenkel in der ersten Position an der Unterseite des Kalibriergewichtes anliegt. A particularly compact construction can be obtained when the holder is substantially L-shaped, wherein one of the L-limbs rests in the first position to the underside of the calibrating weight.

Eine weitere Verringerung des Platzbedarfs einer derar tigen Kalibriervorrichtung wird erreicht, wenn der an der Un terseite des Kalibriergewichtes anliegende L-Schenkel sich in der zweiten Position im wesentlichen zwischen den Trägerele menten erstreckt. A further reduction of the space required a Derar term calibration is achieved if the underside of the Un of the calibration fitting leg of the L extends in the second position substantially between the Trägerele elements.

Im Hinblick auf eine besonders kompakte Anordnung der erfindungsgemäßen Kalibriervorrichtung ist es ferner beson ders bevorzugt, wenn sich ein Bereich des parallelgeführten Gliedes zwischen den Lenkern erstreckt. With a view to a particularly compact arrangement of the calibration device according to the invention, it is particular preferred DERS further, when a region of the parallel-guided member extends between the connecting rods.

Zur Gewährleistung einer ausreichenden Biegesteifigkeit der einzelnen Elemente der Parallelogrammführung bei gleich zeitig möglichst kompakter Ausführung der Kalibriervorrich tung ist es besonders zweckmäßig, wenn der sich zwischen den Lenkern erstreckende Bereich des parallelgeführten Gliedes zumindest abschnittweise durch einen materialfreien Raum in Form einer dünnen Schnittlinie von den Lenkern getrennt ist. To ensure a sufficient bending stiffness of the individual elements of the parallelogram at the same time as compact as possible embodiment of the Kalibriervorrich tung, it is particularly expedient if the extending between the arms region of the parallel-guided member at least partially separated by a material-free space in the form of a thin line of intersection of the handlebars is. Dadurch kann im Hinblick auf eine Optimierung der Biege steifigkeit die Materialstärke des parallelgeführten Gliedes und/oder der Lenker unter Vermeidung einer unerwünschten Be rührung zwischen dem parallelgeführten Glied und den Lenkern maximiert werden. Thus, the material thickness of the parallel-guided member and / or the arm, while avoiding an undesirable Be, with respect to an optimization of the bending stiffness of emotion to be maximized between the parallel-guided member and the guide rods.

Zur Maximierung der Biegesteifigkeit des sich zwischen den Lenkern erstreckenden Bereichs des parallelgeführten Gliedes ist es ferner besonders zweckmäßig, wenn jeder der Lenker in bekannter Weise zwei in seiner Längsrichtung von einander beabstandete Biegestellen aufweist, die den Biege stellen des jeweils anderen Lenkers gegenüberstehen, von denen mindestens eine auf ihrer der gegenüberstehenden Biege stelle zugewandten Seite von einem andererseits das parallel geführte Glied begrenzenden materialfreien Raum in Form eines sich konvex zu dieser Biegestelle wölbenden Abschnittes einer dünnen Schnittlinie begrenzt ist. To maximize the flexural rigidity of the extending between the arms region of the parallel-guided member, it is also particularly advantageous if each of the handlebar has in known manner two in its longitudinal direction of spaced-apart flexures, which provide the bending of the respective other arm face, of which at least a body, on its opposite side facing the bending is limited by an other hand, the parallel guided member limiting material-free space in the form of a convexly bulging to this bending point portion of a thin cutting line. Auf diese Weise kann der zwischen der von dem materialfreien Raum in Form einer dünnen Schnittlinie begrenzten Biegestelle und der dieser gegenüber stehenden Biegestelle angeordnete Bereich des parallelgeführ ten Gliedes mit einer besonders großen Materialstärke ausge bildet werden. In this way, the forms are out of the material-free space in the form of a thin cutting line, and the limited bending point of these opposing bending point disposed region of the parallelgeführ th element with a particularly large material thickness between the. Die dadurch erreichte hohe Biegesteifigkeit dieses Bereiches kann in vorteilhafter Weise zur störungs freien Einleitung der Gewichtskraft eines auf einer an diesem Bereich angeordneten Trägereinrichtung aufliegenden Kali briergewichtes genutzt werden. The thus achieved high bending stiffness of this region can be used brier weight in an advantageous manner for disturbance-free introduction of the weight of a resting on an electrode disposed on the field support device potash.

Zur Gewährleistung einer besonders zuverlässigen Kali brierkrafteinleitung ist es besonders vorteilhaft, wenn der zur Ankopplung der Kalibrierkraft dienende Bereich einerseits über eine Biegestelle an das Hebelwerk und andererseits über eine weitere Biegestelle an das parallelgeführte Glied ange lenkt ist. brier introduction of force to guarantee a particularly reliable Kali it is particularly advantageous if the serving for coupling of the calibrating force field on the one hand via a bending point to the lever mechanism on the other hand directs attached via a further bending point to the parallel guided link.

Für eine Erhöhung der Biegesteifigkeit des dem zur An kopplung der Kalibrierkraft dienenden Bereich benachbarten Bereiches des Hebelwerkes und/oder des dem zur Ankopplung der Kalibrierkraft dienenden Bereich benachbarten Bereiches des parallelgeführten Gliedes ist es besonders vorteilhaft, wenn mindestens eine der zum Anlenken des zur Ankopplung der Kali brierkraft dienenden Bereiches vorgesehenen Biegestellen zu mindest einerseits von einem materialfreien Bereich in Form einer dünnen Schnittlinie begrenzt ist. For increasing the bending stiffness of the for at the calibration force coupling serving area adjacent region of the lever system and / or the adjacent to the serving for coupling of the calibrating force field region of the parallel-guided member, it is particularly advantageous if at least one of the articulation of the coupling of the Kali brier force serving area provided bending points to least one side by a material-free region in the form of a thin cutting line is limited.

Im Hinblick auf die Verwendung möglichst gut handhabba rer Kalibriergewichte bei Waagen mit einer großen Kraftunter setzung oder -Übersetzung ist es besonders zweckmäßig, wenn das Übersetzungsverhältnis der Kraftübertragung zwischen dem eingangsseitigen Ankopplungsbereich und dem ausgangsseitigen Ankopplungsbereich sich von dem Übersetzungsverhältnis der Kraftübertragung zwischen dem zum Ankoppeln der Kali brierkraft dienenden Bereich und dem ausgangsseitigen Ankopp lungsbereich unterscheidet. reduction or with respect to the use as well as possible handhabba rer calibration weights for scales with a large force under Translation, it is particularly advantageous if the ratio of the power transmission between the input-side coupling portion and the output-side coupling region from the gear ratio of the transmission between for coupling the Kali differs brier force acting area and the output-side Ankopp lung area. Mit dieser Anordnung kann bei spielsweise der gesamte Wägebereich einer 32-kg-Wägezelle mit einer Untersetzung von 1 : 100 unter Verwendung eines Kali briergewichtes von nur 320 g erreicht werden, wenn das Kali briergewicht mit seiner vollen Gewichtskraft auf die Last meßeinrichtung wirkt. With this arrangement, the full weighing range of a 32-kg load cell with a reduction ratio of 1 can for playing 100 using a potash brier weight can be achieved of only 320 g when the Kali brier weight with its full weight of the load measuring device acts.

Bei einem Hebelwerk mit mindestens zwei Hebeln ist es im Hinblick auf die Verwendung möglichst einfach handhabbarer Kalibriergewichte besonders vorteilhaft, wenn der zur Kali brierung dienende Ankopplungsbereich mit einem dem den ein gangsseitigen Ankopplungsbereich aufweisenden Hebel nachge schalteten Hebel verbunden ist. In a lever mechanism with at least two levers, it is particularly advantageous in view of the use of simple as possible manageable Calibration when the bration serving to Kali coupling region nachge with the gear-side coupling region to a lever having switched-on lever is connected.

Im Hinblick auf eine möglichst positionsunabhängige Lastmessung ist es besonders zweckmäßig, wenn auch die Last aufnahmeeinrichtung eine Lastparallelogrammführung mit zwei zueinander parallelen Lastlenkern, die an ihren einen Enden durch ein parallelgeführtes Lasteinleitungsglied und an ihren anderen Enden durch einen feststehenden Ständer miteinander verbunden sind, aufweist. With regard to a position-independent as possible load measurement, it is particularly expedient if also the load receiving means a Lastparallelogrammführung having two mutually parallel load connecting rods, which are connected at their one ends by a parallel-run load introduction member and at their other ends by a fixed post to each other, has.

Mit einer derartig angeordneten Lastaufnahmeeinrichtung kann ein besonders kompakter Waagenaufbau erreicht werden, wenn ein Teil des Ständers sich zwischen den Lastlenkern er streckt und als Abstützung für das ebenfalls im wesentlichen zwischen den Lastlenkern angeordnete Hebelwerk dient. With such disposed load receiving means a particularly compact construction of scale can be achieved if a part of the stand between the load arms he stretches and serves as a support for which is also arranged substantially between the load connecting rods lever mechanism.

Eine weitere Verringerung des Raumbedarfs einer derarti gen Vorrichtung wird erreicht, wenn der Ständer gleichzeitig das feststehende Glied der Parallelogrammführung der Kali briervorrichtung bildet, wobei es besonders vorteilhaft ist, wenn die Parallelogrammführung der Kalibriervorrichtung im wesentlichen zwischen den Lastlenkern angeordnet ist. A further reduction of the space requirements of a gene derarti device is achieved when the stand simultaneously forms the fixed member of the parallelogram of Kali brier device, it is particularly advantageous when the parallelogram of the calibrating device is disposed substantially between the load connecting rods.

Eine Erhöhung der Biegesteifigkeit der Lenker der Paral lelogrammführung und/oder einzelner Elemente des Hebelwerkes kann erreicht werden, wenn mindestens ein Lenker der Paralle logrammführung der Kalibriervorrichtung durch einen zumindest abschnittweise die Form einer dünnen Schnittlinie aufweisen den materialfreien Raum vom Ständer und/oder Hebelwerk ge trennt ist. lelogrammführung an increase in the bending stiffness of the links of the Paral and / or individual elements of the lever system can be achieved if at least one link of the Paralle logrammführung of the calibration device by an at least partially the form of a thin cutting line have the material-free space from the stator and / or lever mechanism ge separates is.

In ähnlicher Weise kann eine Erhöhung der Biegesteifig keit der einzelnen Elemente des Hebelwerkes und der Lastauf nahmeeinrichtung erreicht werden, wenn das Hebelwerk durch einen zumindest abschnittweise die Form einer dünnen Schnitt linie aufweisenden materialfreien Bereich von der Lastaufnah meeinrichtung getrennt ist. Similarly, an increase in the Biegesteifig can be taker reached character of the individual elements of the lever system and the load on when the lever mechanism is meeinrichtung separated by an at least partially the form of a thin cutting line having material-free area of ​​the Lastaufnah.

Die erfindungsgemäße Kalibriervorrichtung läßt sich bei spielsweise durch das Verfahren der Funkenerosion mittels eines Erosionsdrahtes besonders einfach herstellen, wenn die Lastaufnahmeeinrichtung, das Hebelwerk und die Parallelo grammführung einstückig ausgebildet sind. The calibration device according to the invention can be for example by the method of the spark erosion by means of an erosion wire produced particularly simply, when the load receiving device, the lever mechanism and the parallelogram guide are formed integrally. Daneben ist auch an eine Herstellung unter Verwendung eines Wasser- und/oder Laserstrahls gedacht. In addition, is also thought to a preparation using a water and / or laser beam.

Hinsichtlich der vorstehend mehrfach erwähnten Ausbil dung materialfreier Räume in Form dünner Schnittlinien und der damit verbundenen Vorteile wird ausdrücklich auf die DE 41 19 734 A1 verwiesen. With regard to the above-mentioned several times Ausbil material-free spaces in the form of thin-making cut lines and the attendant advantages will be expressly made to the DE 41 19 734 A1.

Nachstehend werden Ausführungsbeispiele der Erfindung unter Bezugnahme auf die Zeichnung, auf die hinsichtlich al ler erfindungswesentlichen und in der Beschreibung nicht weiter herausgestellten Einzelheiten ausdrücklich verwiesen wird, erläutert. Hereinafter, embodiments of the invention with reference to the drawings, the invention substantially the respect ler al and reference is made explicitly in the specification are not further exposed details explained. In der Zeichnung zeigt: In the drawing:

Fig. 1 eine Seitenansicht einer mit einer erfindungsge mäßen Kalibriervorrichtung versehenen Wägezelle, Fig. 1 is a side view of a calibrating device provided with a erfindungsge MAESSEN load cell,

Fig. 2 eine erste Ausführungsform eines zum lösbaren An koppeln eines Kalibriergewichtes an die Wägezelle nach Fig. 1 dienenden Halters, und Fig. 2 shows a first embodiment of a for releasably coupling a calibration weight to the load cell of FIG. 1 serving holder, and

Fig. 3 eine zweite Ausführungsform eines zum lösbaren Ankoppeln eines Kalibriergewichtes an die Wäge zelle nach Fig. 1 dienenden Halters. Fig. 3 shows a second embodiment of a cell for the releasable coupling of a calibrating weight on the weighing serving of FIG. 1 holder.

Die in Fig. 1 dargestellte Wägezelle weist einen Last aufnehmer 12 , 14 , 16 , 18 , ein drei Hebel, nämlich einen ersten Hebel 36 , einen zweiten Hebel 38 und einen dritten Hebel 40 umfassendes Hebelwerk und eine erfindungsgemäße Kalibriervorrichtung 68 auf. The load cell shown in Fig. 1 comprises a load transducer 12, 14, 16, 18, a three levers, a first lever 36, a second lever 38 and third lever 40 complete lever system and a calibration device according to the invention 68. Diese Elemente sind einstückig aus einem im wesentlichen quaderförmigen Materialblock 10 ge bildet. These elements are formed in one piece of a substantially parallelepipedic block of material 10 ge. Zu diesem Zweck sind in dem Materialblock material freie Räume in Form dünner Schnittlinien durch das Verfahren der Funkenerosion mittels eines Erosionsdrahtes gebildet. For this purpose, free spaces are formed in the form of thin cut lines by the method of the spark erosion by means of an erosion wire in the material block material. Zur Einfädelung des Erosionsdrahtes ist ein Loch 11 im Material block 10 gebildet. For threading of the erosion wire, a hole 11 in the material block 10 is formed. In dieses Loch 11 kann zur Blockierung der später zu erläuternden Parallelogrammführung der erfindungs gemäßen Kalibriervorrichtung während der Montage auch ein Stab (nicht dargestellt) eingeführt werden. In this hole 11 can also be a rod (not shown) for blocking the parallelogram to be explained later of the modern fiction, calibration during assembly are introduced. Als geeignete Werkstoffe für den einstückigen Materialblock 10 kommen bei spielsweise Aluminiumlegierungen in Betracht. Suitable materials for the piece material block 10 are at play as aluminum alloys into consideration. Daneben sind jedoch zahlreiche andere Werkstoffe denkbar, beispielsweise auch Stahllegierungen oder Verbundwerkstoffe. In addition, however, many other materials are also conceivable, for example, steel alloys or composite materials.

Die Lastaufnahmeeinrichtung der in Fig. 1 dargestellten Wägezelle umfaßt eine aus einem feststehenden Ständer 12 , einem oberen Lastlenker 14 , einem unteren Lastlenker 16 und einem parallelgeführten Lasteinleitungsglied 18 bestehende Lastparallelogrammführung. The load receiving means of the load cell shown in Fig. 1 comprises a consisting of a fixed stand 12, an upper load arm 14, a lower load link 16 and a parallel-guided load introduction member 18 Lastparallelogrammführung. Der obere Lastlenker 14 ist durch einen materialfreien Bereich 20 in Form einer dünnen Schnitt linie von einem sich zwischen dem oberen Lastlenker 14 und dem unteren Lastlenker 16 erstreckenden Bereich des Ständers 12 getrennt. The upper load arm 14 is separated by a material-free zone 20 in the form of a thin cutting line of a load between the upper link 14 and the lower load link 16 extending region of the stator 12th Ähnlich ist der untere Lastlenker 16 durch einen materialfreien Bereich in Form einer dünnen Schnittlinie 26 von dem ersten Hebel 36 des später zu erläuternden Hebel werkes getrennt. Similarly, the lower load arm 16 is separated by a material-free region in the form of a thin cutting line 26 of the first lever 36 of the lever system to be explained later. Das Lasteinleitungsglied 18 wird an seiner dem Ständer 12 abgewandten Seite durch eine Seitenfläche des Materialblocks 10 begrenzt, während es an seiner dem Ständer 12 zugewandten Seite durch materialfreie Bereiche 22 und 24 in Form dünner Schnittlinien vom Ständer 12 bzw. von einer ersten Koppel 46 abgegrenzt ist. The load transfer member 18 is bounded on its side remote to the stand 12 through a side surface of the material block 10 while it is delimited on its side facing the stator 12 side by material-free regions 22 and 24 in the form of thin section lines from the stator 12 and a first coupling 46 ,

Die Lastlenker 14 und 16 sind an ihren einen Enden durch den Ständer 12 und an ihren anderen Enden durch das Lastein leitungsglied 18 miteinander verbunden. The load arm 14 and 16 are conductive member at their one ends by the stator 12 and at their other ends by the shoulder to load 18 connected to each other. Dazu ist der obere Lastlenker 14 einerseits über eine Biegestelle 28 an dem Ständer 12 und andererseits über eine Biegestelle 30 an dem Lasteinleitungsglied 18 angelenkt. For this purpose the upper load arm 14 is on the one hand articulated via a bending point 28 on the stand 12 and on the other hand via a bending point 30 to the load transfer member 18th In ähnlicher Weise ist der untere Lastlenker 16 einerseits über eine Biegestelle 34 an dem Ständer 12 und andererseits über eine Biegestelle 32 an dem Lasteinleitungsglied 18 angelenkt. Similarly, the lower load arm 16 is on the one hand articulated via a bending point 34 on the stand 12 and on the other hand via a bending point 32 to the load transfer member 18th Die Biegestellen 28 bis 34 werden an ihren dem Inneren des Materialblocks 10 zu gewandten Seiten von Abschnitten in Form nach außen weisender konvexer Wölbungen der materialfreien Räume 20 bzw. 26 be grenzt. The bending points 28 to 34 are adjacent to its inside of the material block 10 to facing sides of portions in the form of outwardly facing convex curvatures of the material-free spaces 20 and 26 be. An den Außenflächen des Materialblocks 10 werden die Biegestellen 28 bis 34 von den konvex gewölbten Abschnitten der materialfreien Bereiche 20 und 26 gegenüberstehenden kon vexen Einwölbungen des Materialblocks 10 begrenzt. The bending points are limited 28 to 34 20 and 26 opposite from the convex portions of the material-free areas kon Vexen concavities of the material block 10 on the outer surfaces of the material block 10th

Das den ersten Hebel 36 , den zweiten Hebel 38 und den dritten Hebel 40 aufweisende Hebelwerk zum Untersetzen einer in Richtung des Pfeils 25 auf das Lasteinleitungsglied wirkenden Kraft ist zwischen dem oberen Lastlenker 14 und dem unteren Lastlenker 16 angeordnet. The first lever 36, the second lever 38 and third lever 40 having the lever mechanism for stepping down a force acting in the direction of arrow 25 to the load transfer member force is disposed between the upper load arm 14 and the lower load arm sixteenth Der an einer Biegestelle 42 hängend am Ständer 12 abgestützte erste Hebel 36 ist einer seits der Biegestelle 42 über eine Biegestelle 44 , die erste Koppel 46 und eine Biegestelle 48 mit dem Lasteinleitungs glied 18 und andererseits der Biegestelle 42 über eine Biege stelle 50 , eine zweite Koppel 52 und eine Biegestelle 54 mit dem zweiten Hebel 38 verbunden. The hanging from a bending point 42 on the stator 12 supported first lever 36 is a part of the bending point 42 via a bending point 44, the first coupling 46 and a bending point 48 to the load application member 18 and the other part of the bending point 42 via a bending point 50, a second coupling 52 and a bend 54 connected to the second lever 38th Der Abstand zwischen der zur hängenden Abstützung des ersten Hebels dienenden Biegestelle 42 und der zum Anlenken des ersten Hebels 36 an die erste Koppel 46 dienenden Biegestelle 44 ist bei der in Fig. 1 dar gestellten Wägezelle geringer als der Abstand zwischen der Biegestelle 42 und der zum Anlenken des ersten Hebels 36 an die zweite Koppel 52 dienenden Biegestelle 50 , so daß mit dem ersten Hebel 36 eine Untersetzung der auf das Lasteinlei tungsglied 18 wirkenden Kraft erfolgt. The distance between the serving for hanging support of the first lever bending point 42 and the serving for the articulation of the first lever 36 to the first coupling 46 bending point 44 is at the identified in Fig. 1 represents the load cell is less than the distance between the bending point 42 and the so that a reduction of the processing member to the Lasteinlei 18 acting force is articulation of the first lever 36 serving at the second coupling 52 bending point 50 to the first lever 36th

Die erste Koppel 46 ist im Verlauf ihrer Längser streckung zwischen den Biegestellen 48 und 44 mit von den Hauptebenen des Materialblocks 10 ausgehenden Ausnehmungen 47 versehen. The first coupling 46 is stretched in the course of their Längser between the bending points 48 and 44 extending from the main planes of the material block 10 recesses 47 provided. Dadurch wird die Materialstärke der ersten Koppel 46 senkrecht zu diesen Hauptebenen verringert. Thus, the material thickness of the first coupling 46 is decreased perpendicular to said principal planes. Infolge der hierdurch erzielten Biegsamkeit der ersten Koppel 46 in der zur Parallelogrammebene der Lastparallelogrammführung senk rechten Richtung werden mithin von der ersten Koppel 46 mög liche geringfügige Verkantungen des Lasteinleitungsgliedes 18 infolge außermittiger Einleitung der zu messenden Kraft auf genommen und nicht auf den ersten Hebel 36 übertragen. Due to the achieved thereby flexibility of the first coupling 46 in the parallelogram plane of the Lastparallelogrammführung perpendicular right direction thus find the risk of the first coupling 46 slight tilting of the load transfer member 18 due to off-center introduction of the force to be measured are taken up and not transmitted to the first lever 36th

Die mittels des ersten Hebels 36 vom Lasteinleitungs glied 18 auf den an einer Biegestelle 56 am Ständer 12 hän gend abgestützten zweiten Hebel 38 übertragene Kraft wird von dem zweiten Hebel 38 über eine Biegestelle 58 , eine dritte Koppel 60 und eine Biegestelle 62 an den an einer Biegestelle 64 am Ständer 12 hängend abgestützten dritten Hebel 40 über tragen. The member by means of the first lever 36 by the load application 18 transmitted to the hän at a bending point 56 on the stator 12 quietly supported second lever 38 force is transmitted from the second lever 38 via a bending point 58, a third coupler 60, and a bending point 62 to the to a bending point 64 hanging supported on the stand 12 the third lever 40 carry over. Der Abstand zwischen der zur hängenden Abstützung des zweiten Hebels 38 am Ständer 12 dienenden Biegestelle 56 und der zum Anlenken des zweiten Hebels 38 an den ersten Hebel 36 dienenden Biegestelle 54 einerseits der Biegestelle 56 ist geringer als der Abstand zwischen der Biegestelle 56 und der zum Anlenken des zweiten Hebels 38 an den dritten Hebel 40 dienenden Biegestelle 58 andererseits der Biegestelle 56 . The distance between the serving for hanging support of the second lever 38 at the stand 12 bending point 56 and the serving for the articulation of the second lever 38 to the first lever 36 bending point 54 on the one hand the bending point 56 is less than the distance between the bending point 56 and for articulating of the second lever 38 serving to the third lever 40 bending point 58 on the other hand the bending point 56th Daher wird mit dem zweiten Hebel 38 eine weitere Untersetzung der auf das Lasteinleitungsglied 18 wirkenden und über den ersten Hebel 36 auf den zweiten Hebel 38 übertragenen Kraft erreicht. Therefore, a further reduction of load on the load transfer member 18 and transmitted via the first lever 36 on second lever 38 force is achieved with the second lever 38th

Auf seiner der zum Anlenken des dritten Hebels 40 an den zweiten Hebel 38 dienenden Biegestelle 62 jenseits der zur hängenden Abstützung des dritten Hebels 40 am Ständer 12 die nenden Biegestelle 64 entgegengesetzten Seite ist der dritte Hebel 40 mit Ausnehmungen 66 versehen. On its serving for the articulation of the third lever 40 to the second lever 38 of the bending point 62 beyond the overhanging support of the third lever 40 to the stand 12, the bending point 64 nenden opposite side of the third lever 40 is provided with recesses 66th Diese Ausnehmungen dienen als Befestigungslöcher für einen über den Material block 10 hinausragenden Ausleger (nicht dargestellt), der beispielsweise eine mit einem Permanentmagneten zusammenwir kende Spule einer als Lastmeßeinrichtung dienenden magneti schen Kraftkompensationseinrichtung tragen kann. These recesses serve as fixing holes for a block on the material 10 protruding boom (not shown), which may for example carry a serving having a permanent magnet zusammenwir kende coil of a load measuring device as magneti thermal power compensation device. Alternativ ist auch die Verwendung einer Lastmeßeinrichtung in Form einer zu Schwingungen anregbaren Saite oder einer Dehnungs meßstreifenzelle möglich. Alternatively, the use of a load measuring device in the form of a vibratable string or a strain is meßstreifenzelle possible. Wiederum ist der Abstand zwischen der zur hängenden Abstützung des dritten Hebels 40 am Ständer 12 dienenden Biegestelle 64 und der zum Anlenken des dritten Hebels 40 an die dritte Koppel 60 bzw. den zweiten Hebel 38 dienenden Biegestelle 62 einerseits der Biegestelle 64 gerin ger als der Abstand zwischen den Ausnehmungen 66 bzw. der an dem in den Ausnehmungen 66 festgelegten Ausleger angeordneten Spule andererseits der Biegestelle 64 . Again, the distance between the serving for hanging support of the third lever 40 at the stand 12 bending point 64 and for the articulation of the third lever 40 to the third coupling 60 and the second lever 38 serving bending point 62 on the one hand the bending point 64 clotting ger than the distance between the recesses 66 or arranged on the fixed arm 66 in the recesses coil on the other hand the bending point 64th Daher wird auch mit dem dritten Hebel 40 eine weitere Untersetzung der auf das Lasteinleitungsglied 18 wirkenden und über den ersten und zweiten Hebel 36 bzw. 38 an den dritten Hebel 40 übertragenen Kraft erreicht. Therefore, a further reduction of load on the load transfer member 18 and through the first and second levers 36 and 38 transmitted to the third lever 40 strength is achieved also with the third lever 40th

Wie bereits vorstehend erörtert, sind die bislang er läuterten Elemente der in Fig. 1 dargestellten Wägezelle ein stückig gebildet und durch materialfreie Bereiche in Form dünner Schnittlinien voneinander getrennt. As already discussed above, the previously he läuterten elements of the load cell shown in Fig. 1, a lumps formed and separated from each other by material-free areas in the form of thin lines of intersection. Dadurch wird eine Minimierung der zur Ausbildung dieser Elemente erforderlichen Materialwegnahme und folglich eine Maximierung der Festigkeit der einzelnen Elemente sichergestellt. Thus, a minimization of the necessary elements for forming this material removal, and thus maximizing the strength of the individual elements is assured. Durch diese Maximie rung der Materialstärke, insbesondere in der Nähe der Biege stellen, wird bei einem minimalen Bauvolumen eine maximale Festigkeit und Belastbarkeit erzielt. By this maximization tion of the material thickness, are in particular near the bending is achieved maximum strength and durability at a minimum volume. Alle bislang erläu terten, zum Anlenken der Koppeln und zur hängenden Abstützung der Hebel dienenden Biegestellen sind von einander gegenüber stehenden und zueinander komplementären bogenförmigen Ab schnitten der materialfreien Bereiche in Form der dünnen Schnittlinien gebildet. All previously erläu failed, for the articulation of the connecting rods and for the suspended support of the lever serving bending points of the material-free areas in the form of the thin cut lines are of mutually opposite and mutually complementary arc-shaped cut formed Ab. Dabei sind die Biegestellen 42 , 44 und 50 , die Biegestellen 54 , 56 und 58 sowie die Biegestellen 62 und 64 jeweils in einer Horizontalebene angeordnet. Here, the bending points 42, 44 and 50, the bending points 54, 56 and 58 as well as the bending points 62 and 64 are respectively arranged in a horizontal plane. Eine andere Anordnung ist insbesondere für die Biegestellen 42 , 44 und 50 denkbar. Another arrangement is conceivable in particular for the bending points 42, 44 and 50th

Zum Übertragen einer zur Kalibrierung der Wägezelle dienenden Kalibrierkraft an einen der Hebel des Hebelwerks, im in Fig. 1 dargestellten Ausführungsbeispiel an den zweiten Hebel 38 , ist in dem zwischen dem zweiten Hebel 38 , dem drit ten Hebel 40 und dem Ständer 12 begrenzten Raum eine Paralle logrammführung 68 ausgebildet. For transmitting a serving for calibration of the load cell calibration force to one of the levers of the lever mechanism, in in Fig. Exemplary embodiment illustrated 1 to the second lever 38 in which is located between the second lever 38, the drit th lever 40 and the stator 12 confined space a paralle logrammführung 68 is formed. Diese Parallelogrammführung 68 weist ein durch einen Teil des Ständers 12 gebildetes, fest stehendes Glied 70 , einen oberen Lenker 72 , einen unteren Lenker 74 und ein parallelgeführtes Glied 76 auf. This parallelogram linkage 68 includes a system constituted by a part of the stand 12, fixed member 70, an upper link 72, a lower arm 74 and a parallel-run member 76th Die Lenker 72 und 74 sind an ihren einen Enden über das feststehende Glied 70 und an ihren anderen Enden über das parallelgeführte Glied 76 miteinander verbunden. The links 72 and 74 are connected to each other at their one ends on the fixed member 70 and at their other ends via the parallel guided link 76th Das parallelgeführte Glied 76 ist zum Ankoppeln einer darauf einwirkenden Kraft über eine Biegestelle 78 , eine vierte Koppel 80 und eine Biegestelle 82 mit einem der dritten Koppel 60 benachbarten Abschnitt des zweiten Hebels 38 verbunden. The parallel guided member 76 is for coupling a force acting thereon via a bending point 78, a fourth coupling 80, and a bending point 82 with one of the third coupling 60 connected adjacent portion of the second lever 38th Demnach erfährt eine auf das parallelgeführte Glied 76 einwirkende Kraft bei ihrer Über tragung an die Lastmeßeinrichtung eine geringere Untersetzung als eine auf das Lasteinleitungsglied 18 wirkende Kraft. Accordingly, a force acting on the parallel guided member 76 undergoes force during its transmission over the load measuring a smaller reduction than a force acting on the load transmission member 18 force.

Der obere Lenker 72 der Parallelogrammführung 68 wird an seiner Oberseite von einem andererseits den dritten Hebel 40 und den Ständer 12 begrenzenden materialfreien Bereich 84 in Form einer dünnen Schnittlinie begrenzt. The upper link 72 of the parallelogram 68 is bounded at its top by a the other hand, the third lever 40 and the post 12 delimiting material-free region 84 in the form of a thin cutting line. An seiner Unterseite wird der obere Lenker 72 der Parallelogrammführung 68 von einem andererseits einen sich zwischen den Lenkern 72 und 74 erstreckenden Teil des parallelgeführten Gliedes begrenzen den, ebenfalls die Form einer dünnen Schnittlinie aufweisen den materialfreien Bereich 86 begrenzt. On its underside, the upper link 72 of the parallelogram 68 is limited to the material-free portion 86 of an otherwise limit an extending between the arms 72 and 74 are part of the parallel-guided member to also have the form of a thin cutting line. Der untere Lenker 74 wird an seiner Oberseite von einem andererseits die Unter seite des sich zwischen den Lenkern 72 und 74 erstreckenden Teils des parallelgeführten Gliedes 76 begrenzenden, wiederum die Form einer dünnen Schnittlinie aufweisenden materialfrei en Bereich 88 begrenzt, während er an seiner Unterseite von einem andererseits den zweiten Hebel 38 begrenzenden mate rialfreien Bereich 90 begrenzt wird. The lower link 74 is on the other hand the lower side of the extending between the arms 72 and 74 are part of the parallel-guided member 76 delimits, in turn, the shape of a thin line cut material having free en area 88 limited at its upper side by a while one on its underside by the other hand, the second lever 38 limiting mate rialfreien portion 90 is limited. In ähnlicher Weise ist die vierte Koppel 80 einerseits vom parallelgeführten Glied 76 und andererseits vom der dritten Koppel 60 zugewandten Endbereich des zweiten Hebels 38 getrennt. Similarly, the fourth coupling 80 is separated on the one hand from the parallel-guided member 76 and the other part of the third coupling 60 facing end portion of the second lever 38th

Zur Herstellung von den oberen Lenker 72 in seiner Längsausdehnung begrenzenden Biegestellen 92 und 94 weist der den Lenker 72 nach unten begrenzende materialfreie Bereich 86 zwei in Längsrichtung der Parallelogrammführung 68 vonein ander beabstandete, zum materialfreien Bereich 84 weisende konvexe Auswölbungen 93 bzw. 95 auf. For the production of the upper link 72 delimits in its longitudinal extension bending points 92 and 94 facing the arm 72 by limiting downward material-free region 86, two in the longitudinal direction of the parallelogram guide 68 spaced vonein other, the material-free region 84 facing convex protrusions 93 and 95 on. In ähnlicher Weise ist der die Oberseite des Lenkers 74 begrenzende materialfreie Bereich 88 zur Ausbildung von Biegestellen 96 und 98 mit in Längsrichtung der Parallelogrammführung 68 voneinander beab standeten, zum materialfreien Bereich 90 weisenden konvexen Auswölbungen 97 bzw. 99 versehen. Similarly, the top of the arm 74 is limiting material-free area 88 for the formation of bends 96 and 98 in the longitudinal direction of the parallelogram guide 68 from each other beab stan Deten, facing the material-free region 90 convex protrusions 97 and 99 provided.

Zwischen den Auswölbungen 93 und 99 bzw. 95 und 97 weist das parallelgeführte Glied 76 eine besonders große Material stärke und daher auch eine besonders große Festigkeit auf. Between the bulges 93 and 99 or 95 and 97, the parallel guided member 76 to a particularly large strength material and thus a particularly large strength. Daher sind genau in diesem Bereich des parallelgeführten Gliedes 76 Ausnehmungen 100 und 102 ausgebildet, die als Auf nahme für eine sich quer zur Parallelogrammebene der Paral lelogrammführung 68 erstreckende Trägereinrichtung für ein Kalibriergewicht dienen. Therefore, 76 recesses 100 and 102 are formed exactly in this region of the parallel-guided member, the takeover as to serve for extending itself transverse to the parallelogram plane of the lelogrammführung Paral 68 support means for a calibration.

Durch die Parallelogrammführung 68 wird eine weitgehende Unabhängigkeit der über die als Ankopplungsbereich für die Kalibrierkraft dienende vierte Koppel 80 vom parallelgeführ ten Glied 76 an den zweiten Hebel 38 übertragenen Kraft von der Position des auf das parallelgeführte Glied wirkenden Kalibriergewichtes erreicht. Due to the parallelogram construction 68 is largely independent of the data transmitted via the serving as the coupling region for the calibration force fourth coupling 80, parallelgeführ th member 76 to the second lever 38 force is obtained from the position of acting on the parallel guided link calibration weight. Eine zum lösbaren Ankoppeln des Kalibriergewichtes an das parallelgeführte Glied 76 verwen dete Mechanik kann daher ohne Beeinträchtigung der Kalibrier genauigkeit besonders einfach gebildet werden. A USAGE for releasably coupling the calibrating weight to the parallel guided member 76 finished mechanism can therefore be formed without adversely affecting the calibration accuracy particularly simple. Beispielhafte Ausführungsformen derartiger Mechaniken sind in den Fig. 2 und 3 dargestellt. Exemplary embodiments of such mechanisms are shown 2 and 3 in Figs..

Bei der in Fig. 2 dargestellten Ausführungsform umfaßt die Mechanik im wesentlichen einen zwischen einer in Fig. 2a dargestellten ersten Position und einer in Fig. 2b darge stellten zweiten Position schwenkbaren, etwa U-förmigen Hal ter 110 . In the illustrated in Fig. 2, the mechanism a substantially between a shown in Fig. 2a and a first position presented in Fig. 2b Darge second position pivoted approximately U-shaped Hal ter 110 includes. In der in Fig. 2a dargestellten ersten Position wird das Kalibriergewicht 120 zwischen von einer etwa senkrecht zur Hauptebene des Materialblocks 10 verlaufenden Basis 112 ausgehenden, etwa parallel zur Hauptebene des Materialblocks 10 verlaufenden Schenkeln 114 und 116 des Halters 110 in einer vom parallelgeführten Glied 76 und damit vom von den Hebeln 36 , 38 und 40 gebildeten Hebelwerk abgehobenen Stel lung gehalten. In the in Fig. 2a illustrated first position, the calibration weight is 120 between emanating from an approximately perpendicular to the main plane of the material block 10 base 112, extending approximately parallel to the main plane of the material block 10 legs 114 and 116 of the holder 110 in a parallel-guided member 76 and thus held by the formed by the levers 36, 38 and 40 of levers lifted Stel lung. Dazu ist das scheibenförmig, im wesentlichen kreiszylindrisch ausgebildete Kalibriergewicht 120 mit einer etwa längs der Zylinderachse verlaufenden Welle versehen, deren freie Enden 124 und 126 in der in Fig. 2a dargestellten Position des Halters 110 in Ausnehmungen 115 und 117 in den Schenkeln 114 bzw. 116 aufgenommen sind. For this purpose, that is disc-shaped, provided with substantially a circular cylinder formed calibration 120 extending with an approximately along the cylinder axis shaft, the free ends 124 and 126 as shown in Fig. 2a illustrated position of the holder 110 into recesses 115 and 117 in the legs 114 and 116 are added. Die freien Enden 124 und 126 bilden so zusammenwirkend mit den Ausnehmungen 115 und 117 eine Arretierung für das Kalibriergewicht 120 in der von der Wägezelle abgehobenen Position. The free ends 124 and 126 thus form cooperating with the recesses 115 and 117, a detent for the calibration 120 in the raised position of the load cell.

Zum Ankoppeln des Kalibriergewichtes 120 an das Hebel werk über das parallelgeführte Glied 76 wird der Halter 110 in die in Fig. 2b dargestellte Position geschwenkt. For coupling of the calibrating 120 of the lever mechanism via the parallel guided member 76 of the holder is pivoted into the position shown in Fig. 2b position 110. In dieser Position ist der Halter 110 vollständig vom Kalibriergewicht 120 gelöst. In this position, the holder 110 is completely detached from the calibration 120th Das Kalibriergewicht liegt nunmehr auf der in Form von zwei in den Ausnehmungen 100 und 102 des parallelge führten Gliedes 76 aufgenommenen Stangen 104 bzw. 106 gebil deten Trägereinrichtung des parallelgeführten Gliedes 76 auf. The calibration is now on in the form of two in the recesses 100 and 102 of the parallel only led recorded member 76 on rods 104 and 106 gebil Deten support means of the parallel-guided member 76th Bei der in Fig. 2 dargestellten Ausführungsform erstrecken sich die Stangen 104 und 106 etwa senkrecht zur Hauptebene des Materialblocks 10 . In the illustrated in Fig. 2 embodiment, the rods 104 and 106 extend approximately perpendicular to the main plane of the material block 10. Das an das Hebelwerk angekoppelte Ka libriergewicht 120 ist daher sich etwa parallel zur Paral lelogrammebene der Parallelogrammführung erstreckend neben dem Materialblock 10 angeordnet. The coupled to the lever mechanism Ka libriergewicht 120 is therefore arranged approximately parallel to Paral lelogrammebene of the parallelogram extending adjacent to the block of material 10th Die der Kalibrierung der Waage dienenden Elemente führen dabei zu keiner wesentlichen Vergrößerung der Längen- und Höhendimension der Wägezelle. The serving of the calibration of the balance elements lead while not substantially increasing the length and height dimensions of the load cell.

In seiner an das Hebelwerk angekoppelten Stellung be findet sich ein unterer Bereich des einen den Abstand der beiden Stangen 104 und 106 übersteigenden Durchmesser aufwei senden Kalibriergewichtes zwischen den Stangen 104 und 106 , wobei das Kalibriergewicht 120 mit nach unten weisende Flä chennormalen aufweisenden Flächenbereichen an den Stangen 104 und 106 anliegt. In its coupled to the lever mechanism position be located a lower portion of a the distance of the two rods 104 and 106 diameter exceeding finds aufwei send calibration weight between the rods 104 and 106, the calibration 120 normals with downwardly facing FLAE having surface areas on the rods 104 and 106 is applied. Dadurch wird eine genaue Positionierung des Kalibriergewichtes 120 in Längsrichtung der Lenker 72 und 74 erreicht. This enables accurate positioning of the calibration weight is reached 120 in the longitudinal direction of the handlebar 72 and 74th

Zur genauen Positionierung des Kalibriergewichtes 120 in Längsrichtung der Stangen 104 und 106 sind an den Stangen 104 und 106 Stege 105 und 107 vorgesehen, die axialschnittlich komplementär zu einer in der Mantelfläche des kreiszylin drisch ausgebildeten Kalibriergewichtes 120 umlaufenden Nut 122 geformt sind. For the exact positioning of the calibration weight 120 in the longitudinal direction of the bars 104 and 106, webs 105 and 107 are provided on the rods 104 and 106 which are axialschnittlich shaped complementarily to a circumferential in the peripheral surface of the calibration weight 120 kreiszylin thresh groove formed 122nd Bei der in Fig. 2 dargestellten Ausfüh rungsform sind die Stege 105 und 107 axialschnittlich in Form eines mit einem Schenkel an den Stangen 104 bzw. 106 anlie genden Dreiecks gebildet. Approximate shape in the illustrated in Fig. 2 exporting the webs 105 and 107 are formed in the form of a axialschnittlich anlie with a leg on the bars 104 and 106, constricting triangle. Dadurch wird bei einer Verschiebung des Kalibriergewichtes in der in Fig. 2a dargestellten ersten Position in Längsrichtung der Stangen 104 und 106 unter Vermeidung einer Verkantung eine Führung des Kalibrier gewichtes in die in Fig. 2b dargestellte zweite Position er reicht. As a result, upon a displacement of the calibration in the embodiment shown in Fig. 2a the first position in the longitudinal direction of the bars 104 and 106 while avoiding a canting a guide of the calibration weight to the position shown in Fig. 2b second position it extends. Der Abstand zwischen den Stegen 105 und 107 und der diesen Stegen zugewandten Hauptfläche des Materialblocks 10 und die Ausdehnung des Kalibriergewichtes 120 in Längsrich tung der Stangen 104 und 106 sind dabei vorteilhafterweise so gewählt, daß in der in Fig. 2b dargestellten Stellung eine Berührung des Kalibriergewichtes 120 und des Halters 110 mit einem in den Ausnehmungen 66 des dritten Hebels 40 festgeleg ten und sich zur dem Lasteinleitungsglied 19 entgegengesetz ten Begrenzungsfläche des Ständers 12 erstreckenden Ausleger (nicht dargestellt) ausgeschlossen ist. The distance between the webs 105 and 107 and these webs facing major surface of the material block 10 and the extension of the calibration 120 in the longitudinal direction by the rods 104 and 106 are advantageously chosen so that in the in Fig. 2b illustrated position a contact of the calibrating 120 and the holder 110 having a festgeleg in the recesses 66 of the third lever 40 th and to the load transmission member 19 against law th boundary surface of the stator 12 extending boom (not shown) is excluded.

Wie vorstehend erläutert, ist mit dem in Fig. 2 darge stellten Halter 110 eine Arretierung des Kalibriergewichtes 120 in seiner vom Hebelwerk gelösten Stellung parallel zur Hauptfläche des Materialblocks 10 vermittels der freien Enden 124 und 126 der Welle bzw. der Ausnehmungen 115 bzw. 117 und senkrecht zur Hauptfläche des Materialblocks 10 vermittels der Schenkel 114 und 116 möglich. As explained above, with the one in Fig. 2 Darge holder 110 represented a locking of the calibration 120 in its disengaged from the lever working position parallel to the main surface of the material block 10 by means of the free ends 124 and 126 of the shaft or of the recesses 115 and 117 and perpendicular to the main surface of the material block 10 by means of the legs 114 and 116 are possible. Diese Arretierung erfordert jedoch einen vergleichsweise großen Halter 110 . However, this locking device requires a relatively large holder 110th Ein im Ver gleich dazu kompakterer Halter 130 ist in Fig. 3 dargestellt. A more compact in comparison to the same bracket 130 is shown in Fig. 3.

Dieser etwa L-förmige Halter 130 ist von einer in Fig. 3a dargestellten, zum Halten des Kalibriergewichtes 120 in einer vom parallelgeführten Glied 76 und damit vom Hebelwerk abge hobenen Stellung dienenden ersten Position in eine in Fig. 3b dargestellte, zum Ankoppeln des Kalibriergewichtes 120 an das parallelgeführte Glied 76 und damit an das Hebelwerk dienende zweite Position in Schwererichtung verschiebbar, wie durch den Pfeil 136 angedeutet. This approximately L-shaped holder 130 is shown by a in Fig. 3a illustrated, for supporting the calibration weight 120 in a parallel-guided member 76 and thus abge from the lever mechanism serving levied position first position to a in Fig. 3b for coupling the calibrating weight 120 parallel to the guided member 76 and thus serving to the lever mechanism second position in the direction of gravity be displaced, as indicated by the arrow 136th Die Ankopplung und Arretierung des Kalibriergewichtes 120 in der in Fig. 3b dargestellten Stel lung erfolgt dabei ähnlich wie bei der anhand der Fig. 2 er läuterten Ausführungsform vermittels der Stege 105 und 107 aufweisenden Stangen 104 und 106 , zusammenwirkend mit der in einer Mantelfläche des Kalibriergewichts 120 gebildeten, zur Form der Ringe 105 und 107 komplementären Nut 122 . The coupling and locking of the calibration 120 in the in Fig. 3b shown Stel development is carried out similarly to the reference to FIG. 2, he having läuterten embodiment by means of the webs 105 and 107 are rods 104 and 106, in cooperation with the in a lateral surface of the calibration weight 120 groove 122 formed complementary to the shape of the rings 105 and 107th

In der in Fig. 3a dargestellten Position dient ein sich etwa senkrecht zur Hauptfläche des Materialblocks 10 er streckender Schenkel 134 des Halters 130 als Auflage für das von den Stangen 104 und 106 abgehobene Kalibriergewicht 120 . In the embodiment shown in Fig. 3a is a position approximately perpendicular to the main surface of the material block 10, it stretching the leg 134 of the holder 130 as a support for the 104 and 106 lifted from the rods calibration weight 120 is used. Zur Arretierung des Kalibriergewichtes 120 ist an der Ober seite des Schenkels 134 eine als Anschlag für das Kalibrier gewicht 120 dienende Stufe 135 ausgebildet. For locking of the calibration weight 120 is on the upper side of the leg 134 a as a stop for the calibration weight 120 serving stage 135 is formed. Der sich etwa in Schwererichtung erstreckende Schenkel 132 des Halters 130 verhindert auch eine vollständige Verkippung des Kalibrierge wichtes 120 um eine etwa parallel zu den Lenkern 72 und 74 verlaufende Achse. The extending approximately in the direction of gravity leg 132 of the retainer 130 also prevents a complete tilting of the Kalibrierge wichtes 120 about an approximately parallel to the arms 72 and 74 extending axis.

Sowohl bei der in Fig. 2 als auch bei der in Fig. 3 dar gestellten Ausführungsform ist an dem die Wägezelle und die der Kalibrierung dienenden Teile umschließenden Gehäuse ein Gegenhalter ausgebildet, an den das Kalibriergewicht 120 in seiner in Fig. 2a bzw. Fig. 3a dargestellten abgehobenen Position in Anlage gehalten und dadurch unverrückbar festge halten wird. Both shown in Fig. 2 as well as of questions in Fig. 3 illustrates embodiment, a counter-holder is formed on the load cell and serving the calibration parts surrounding housing to which the calibration 120 in its Fig. 2a and Fig. held illustrated raised position in abutment 3a and thereby stop immovably Festge. Ferner ist bei diesen Ausführungsformen vorzugs weise die gesamte Anordnung symmetrisch zur Hauptebene des Materialblocks 10 ausgebildet, dh daß auch auf der in Fig. 2 und 3 dem Betrachter abgewandten Seite des Materialblocks 110 eine der dem Betrachter zugewandten Seite entsprechende Anordnung aus Kalibriergewicht 120 , Stangen 104 und 106 sowie einem Halter 110 bzw. 130 vorgesehen ist. Further, in these embodiments, the entire assembly is preferential as formed symmetrically to the main plane of the material block 10, that is on the side facing away in Fig. 2 and 3, the viewer's side of the material block 110 a facing the viewer side corresponding array of calibration 120, rods 104 and 106, and a holder 110 or 130 is provided. Hierdurch wird die Einleitung von quer zur Hauptebene des Materialblocks 10 wir kenden Torsionskräften in die Parallelogrammführung 68 ver mieden. In this way, the introduction of perpendicular to the main plane of the material block 10 we avoided kenden ver torsional forces in the parallelogram 68th Letzteres ist jedoch nicht unbedingt erforderlich. However, the latter is not absolutely necessary. Vielmehr hat es sich gezeigt, daß auch schon mit einer unsym metrischen, einseitigen Anordnung die Ankopplung des Kali briergewichts 120 ausreichend genau ist. Rather, it has been found that the coupling of the Kali brier weight 120 is sufficiently accurate even with a metric unbalanced, single-sided arrangement.

Die Erfindung ist nicht auf die anhand der Zeichnung er läuterten Ausführungsbeispiele beschränkt. The invention is not limited to the aid of the drawings he läuterten embodiments. Beispielsweise ist auch an eine Verwendung der erfindungsgemäßen Kalibriervor richtung in Verbindung mit einem keine Parallelogrammführung aufweisenden Lastaufnehmer gedacht. For example, is also a use of the invention Kalibriervor direction in conjunction with a parallelogram having no load receptor thought. Ferner kann die erfin dungsgemäße Kalibriervorrichtung auch in vorteilhafter Weise in Verbindung mit eine Kraftübersetzung liefernden Hebelwer ken eingesetzt werden. Further, the dung OF INVENTION proper calibration can be delivered in conjunction with a power transmission Hebelwer ken also be used in an advantageous manner. Schließlich ist auch an die Möglich keit der unabhängigen Ankopplung zweier oder mehrerer Kali briergewichte gedacht. Finally, also at the possi bility of independent coupling of two or more Kali brier weights thought.

Claims (31)

  1. 1. Kalibriervorrichtung für eine eine Lastaufnahmeein richtung ( 12 , 14 , 16 , 18 ) für zu wiegende Lasten, eine Last meßeinrichtung und ein der Kraftübertragung zwischen der Lastaufnahmeeinrichtung ( 12 , 14 , 16 , 18 ) und der Lastmeßein richtung dienendes Hebelwerk ( 36 , 38 , 40 ), das mit einem ein gangsseitigen Ankopplungsbereich ( 46 ) an die Lastaufnahmeein richtung ( 12 , 14 , 16 , 18 ) und mit einem ausgangsseitigen An kopplungsbereich ( 66 ) an die Lastmeßeinrichtung angekoppelt ist, aufweisende Waage, wobei das Hebelwerk ( 36 , 38 , 40 ) fer ner einen von dem eingangsseitigen und dem ausgangsseitigen Ankopplungsbereich ( 46 , 66 ) getrennten Ankopplungsbereich ( 80 ) zur lösbaren Ankopplung einer für den normalen Wägebe trieb abkoppelbaren Kalibrierkraft aufweist, dadurch gekenn zeichnet, daß der zur Kalibrierung dienende Ankopplungsbe reich ( 80 ) mit einem zur Richtung der Kalibrierkraft paral lelgeführten und zu deren lösbaren Ankopplung dienenden Glied ( 76 Measuring device 1. Calibration device for a one Lastaufnahmeein direction (12, 14, 16, 18) to be weighed loads, a load and a power transmission between the load receiving device (12, 14, 16, 18) and the Lastmeßein direction serving lever mechanism (36, 38, 40) (with a one aisle-side coupling region (46) to the Lastaufnahmeein direction 12, 14, 16, 18) and coupling region (a output side at 66) is coupled to the load measuring device, having scales, wherein the lever mechanism (36 , 38, 40) fer having ner are separate from the input-side and (the output-side coupling region 46, 66) coupling portion (80) for releasably coupling a drive for the normal Wägebe disconnectable calibration force, characterized characterized marked in that the serving for calibration Ankopplungsbe rich ( 80) having a paral lelgeführten to the direction of calibration force and serving for the releasable coupling member (76 ) einer Parallelogrammführung ( 68 ) mit zwei zueinander parallelen Lenkern ( 72 , 74 ), die an ihren einen Enden durch das parallelgeführte Glied ( 76 ) und an ihren anderen Enden durch ein feststehendes Glied ( 70 ) miteinander verbunden sind, gekoppelt ist. Is) of a parallelogram guide (68) with two mutually parallel arms (72, 74), which (at their one ends by the parallel guided member 76) and (at their other ends by a fixed member 70) are connected together, coupled.
  2. 2. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekenn zeichnet, daß die Kalibriervorrichtung ein an das parallelge führte Glied ( 76 ) ankoppelbares, die Kalibrierkraft erzeu gendes Kalibriergewicht ( 120 ) aufweist. 2. The calibration apparatus of claim 1, characterized in that the calibration device couplable a parallel only led to the member (76), the calibration force erzeu constricting calibration weight (120).
  3. 3. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekenn zeichnet, daß an dem parallelgeführten Glied ( 76 ) eine Trä gereinrichtung ( 104 , 106 ) mit sich im wesentlichen quer zur Parallelogrammebene der Parallelogrammführung erstreckenden Aufnahmebereichen für das Kalibriergewicht ( 120 ) angeordnet ist. 3. Calibration apparatus according to claim 2, characterized in that on the parallel-guided member (76) has a Trä gereinrichtung (104, 106) is arranged substantially transversely extending to the parallelogram of the parallelogram receiving regions for the calibrating weight (120).
  4. 4. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekenn zeichnet, daß die Trägereinrichtung ( 104 , 106 ) ein Arretier element ( 105 , 107 ) für das Kalibriergewicht ( 120 ) aufweist. 4. The calibration apparatus of claim 3, characterized in that the support means (104, 106) a locking element (105, 107) for the calibrating weight (120).
  5. 5. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 4, dadurch ge kennzeichnet, daß das Arretierelement ( 105 , 107 ) eine Ausneh mung und/oder einen Vorsprung und das Kalibriergewicht ( 120 ) einen damit in Eingriff bringbaren komplementären Vorsprung und/oder eine damit in Eingriff bringbare komplementäre Aus nehmung ( 122 ) aufweist. 5. Calibration apparatus according to claim 4, characterized in that the locking element (105, 107) a Ausneh mung and / or a projection and the calibrating weight (120) so that an engageable complementary projection and / or so that engageable complementary From comprising recess (122).
  6. 6. Kalibriervorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Trägereinrichtung zwei in Längsrichtung der Lenker ( 72 , 74 ) voneinander beabstandete und sich im wesentlichen parallel zueinander erstreckende, vorzugsweise stangenförmige Trägerelemente ( 104 , 106 ) auf weist. 6. The calibration apparatus of any of claims 3 to 5, characterized in that the support means comprises two in the longitudinal direction of the links (72, 74) spaced apart and extending substantially parallel to each other, preferably rod-shaped support elements (104, 106) on points.
  7. 7. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 4 und 6, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens eines der Trägerelemente ( 104 , 106 ) einen koaxial zu dessen Längsachse umlaufenden, das Arretierelement bildenden Steg ( 105 , 107 ) und das Kalibrier gewicht ( 120 ) eine der axialschnittlichen Form des Steges ( 105 , 107 ) entsprechende Ausnehmung ( 122 ) aufweist. 7. The calibration apparatus of claim 4 and 6, characterized in that at least one of the support elements (104, 106) rotating coaxially to its longitudinal axis, the locking member forming the web (105, 107) and the calibration weight (120) one of the axialschnittlichen form of web (105, 107) corresponding recess (122).
  8. 8. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekenn zeichnet, daß der Steg ( 105 , 107 ) axialschnittlich die Form eines Dreiecks mit einem an dem Trägerelement ( 104 , 106 ) an liegenden Schenkel aufweist. 8. The calibration apparatus of claim 7, characterized in that the web (105, 107) axialschnittlich the shape of a triangle with a to the support member (104, 106) to lying leg.
  9. 9. Kalibriervorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 8, gekennzeichnet durch einen in einer ersten Position zum Halten des Kalibriergewichtes ( 120 ) in einer vom parallelge führten Glied ( 76 ) gelösten Stellung dienenden und zum Ankop peln des Kalibriergewichtes ( 120 ) an das parallelgeführte Glied ( 76 ) in eine zweite Position verstellbaren Halter ( 110 , 130 ). 9. The calibration apparatus of any of claims 2 to 8, characterized by a in a first position to hold the calibrating weight (120) in one of the parallel only lead member (76) serving released position and Ankop the calibrating weight (120) PelN to the parallel guided link (76) adjustable to a second position holder (110, 130).
  10. 10. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 9, dadurch ge kennzeichnet, daß der Halter ( 110 , 130 ) einen Auflagebereich aufweist, auf dem das Kalibriergewicht ( 120 ) entgegen der Schwererichtung abstützbar ist. 10. Calibration apparatus according to claim 9, characterized in that the holder (110, 130) has a support area on which the calibrating weight (120) is supportable counter to the direction of gravity.
  11. 11. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß der Auflagebereich des Halters ( 110 , 130 ) einen das Kalibriergewicht ( 120 ) quer zur Schwererichtung ab stützenden Flächenbereich ( 115 , 117 , 135 ) aufweist. 11. Calibration apparatus according to claim 10, characterized in that the support area of the holder (110, 130) a calibration weight (120) transversely to the direction of gravity from supporting surface area (115, 117, 135).
  12. 12. Kalibriervorrichtung nach einem der Ansprüche 9 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Halter ( 110 ) zwischen seiner ersten und zweiten Position um eine sich vorzugsweise senkrecht zur Parallelogrammebene erstreckende Achse schwenk bar ist. 12. The calibration apparatus of any of claims 9 to 11, characterized in that the holder (110) between its first and second positions about a preferably vertically extending pivot axis to the parallelogram bar.
  13. 13. Kalibriervorrichtung nach einem der Ansprüche 9 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Halter ( 130 ) zwischen seiner ersten und zweiten Position in Schwererichtung ( 136 ) verschiebbar ist. 13. The calibration apparatus of any of claims 9 to 11, characterized in that the holder (130) is displaceable between its first and second position in the direction of gravity (136).
  14. 14. Kalibriervorrichtung nach einem der Ansprüche 9 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß der Halter ( 110 ) im wesentli chen U-förmig ausgebildet ist und das Kalibriergewicht ( 120 ) in der ersten Position zwischen den U-Schenkeln ( 114 , 116 ) gehalten wird. 14. The calibration apparatus of any of claims 9 to 13, characterized in that the holder (110) in wesentli chen U-shaped, and the calibration weight (120) in the first position between the U-legs (114, 116) is held ,
  15. 15. Kalibriervorrichtung nach einem der Ansprüche 9 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß der Halter ( 130 ) im wesent lichen L-förmig ausgebildet ist, wobei einer der L-Schenkel ( 134 ) in der ersten Position an der Unterseite des Kalibrier gewichtes ( 120 ) anliegt. 15. The calibration apparatus of any of claims 9 to 13, characterized in that the holder (130) is formed in the Wesent union L-shaped, one of the L-limbs (134) in the first position on the underside of the calibrating weight (120 ) is present.
  16. 16. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 6 und 15, dadurch gekennzeichnet, daß der an der Unterseite des Kalibrierge wichtes anliegende L-Schenkel ( 134 ) sich in der zweiten Posi tion im wesentlichen zwischen den Trägerelementen ( 104 , 106 ) erstreckt. 16. Calibration device according to claim 6 and 15, characterized in that the at the bottom of Kalibrierge wichtes adjacent L-limbs (134) extending tion in the second Posi substantially between the carrier elements (104, 106).
  17. 17. Kalibriervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß sich ein Bereich des parallelgeführten Gliedes ( 76 ) zwischen den Lenkern ( 72 , 74 ) erstreckt. 17. Calibration apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that a region of the parallel-guided member (76) between the arms (72, 74).
  18. 18. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 17, dadurch ge kennzeichnet, daß der sich zwischen den Lenkern erstreckende Bereich des parallelgeführten Gliedes ( 76 ) zumindest ab schnittweise durch einen materialfreien Raum in Form einer dünnen Schnittlinie von den Lenkern ( 72 , 74 ) getrennt ist. 18. Calibration apparatus according to claim 17, characterized in that the extending between the arms region of the parallel-guided member (76) is separated at least from cut, by a material-free space in the form of a thin line of intersection of the arms (72, 74).
  19. 19. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 18, dadurch ge kennzeichnet, daß jeder der Lenker ( 72 , 74 ) zwei in seiner Längsrichtung voneinander beabstandete Biegestellen ( 92 , 94 , 96 , 98 ) aufweist, die den Biegestellen des jeweils anderen Lenkers gegenüberstehen, von denen mindestens eine auf ihrer der gegenüberstehenden Biegestelle zugewandten Seite von einem andererseits das parallelgeführte Glied ( 76 ) begrenzen den materialfreien Raum ( 86 , 88 ) in Form eines sich konvex zur Biegestelle ( 92 , 94 , 96 , 98 ) wölbenden Abschnitts ( 93 , 95 , 97 , 99 ) einer dünnen Schnittlinie ( 86 , 88 ) begrenzt ist. 19. The calibration apparatus according to claim 18, characterized in that each of the links (72, 74) two spaced-apart from each other in its longitudinal direction bending points (92, 94, 96, 98), facing the bending points of the other arm, of which at least an on their side facing the opposite bending point side of one the other hand, the parallel guided member (76) limit the material-free space (86, 88) in the form of a convexly bulging to the bending point (92, 94, 96, 98) portion (93, 95, 97 , 99) of a thin cutting line (86, 88) is limited.
  20. 20. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 3 und 19, dadurch gekennzeichnet, daß die Trägereinrichtung ( 104 , 106 ) zwischen der von dem materialfreien Raum in Form einer dünnen Schnitt linie begrenzten Biegestelle ( 92 , 94 , 96 , 98 ) und der dieser gegenüberstehenden Biegestelle ( 92 , 94 , 96 , 98 ) angeordnet ist. 20. Calibration device according to claim 3 and 19, characterized in that the support means (104, 106) between that of the material-free space in the form of a thin cutting line limited bending point (92, 94, 96, 98) and (the opposite bending point 92 is arranged, 94, 96, 98).
  21. 21. Kalibriervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der zur Ankopplung der Kalibrierkraft dienende Bereich ( 80 ) einerseits über eine Biegestelle ( 78 ) an das Hebelwerk ( 36 , 38 , 40 ) und anderer seits über eine weitere Biegestelle ( 82 ) an das parallelge führte Glied ( 76 ) angelenkt ist. 21. Calibration apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the part serving for coupling the calibrating force region (80) on the one hand via a bending point (78) on the lever mechanism (36, 38, 40) and on the other hand via a further bending point (82) parallel only to the leading member (76) is articulated.
  22. 22. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 21, dadurch ge kennzeichnet, daß mindestens eine der zum Anlenken des zur Ankopplung dienenden Bereichs ( 80 ) vorgesehenen Biegestellen ( 78 , 82 ) zumindest einerseits von einem materialfreien Be reich in Form einer dünnen Schnittlinie begrenzt ist. 22. Calibration apparatus according to claim 21, characterized in that at least one of for articulating the serving for the coupling area provided (80) the bending points (78, 82) is at least one hand limited by a material-free Be rich in the form of a thin cutting line.
  23. 23. Kalibriervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Übersetzungsver hältnis der Kraftübertragung zwischen dem eingangsseitigen Ankopplungsbereich ( 46 ) und dem ausgangsseitigen Ankopplungs bereich ( 66 ) sich von dem Übersetzungsverhältnis der Kraft übertragung zwischen dem zum Ankoppeln der Kalibrierkraft dienenden Bereich ( 80 ) und dem ausgangsseitigen Ankopplungs bereich ( 66 ) unterscheidet. 23. Calibration apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the Übersetzungsver ratio of the power transmission between the input-side coupling region (46) and the output-side source attach region (66) extends from the gear ratio of power transmission between the serving for coupling the calibrating force range (80 ) and the output-side source attach region (66) differs.
  24. 24. Kalibriervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Hebelwerk minde stens zwei Hebel ( 36 , 38 , 40 ) aufweist und der zur Kalibrie rung dienende Ankopplungsbereich mit einem dem den eingangs seitigen Ankopplungsbereich ( 66 ) aufweisenden Hebel nachge schalteten Hebel verbunden ist. 24. Calibration apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the lever mechanism minde least two levers (36, 38, 40) and the calibra tion serving coupling region with a the the input-side coupling region (66) having lever nachge off lever connected is.
  25. 25. Kalibriervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Lastaufnahmeein richtung eine Lastparallelogrammführung mit zwei zueinander parallelen Lastlenkern ( 14 , 16 ), die an ihren einen Enden durch ein parallelgeführtes Lasteinleitungsglied ( 18 ) und an ihren anderen Enden durch einen feststehenden Ständer ( 12 ) miteinander verbunden sind, aufweist. 25. Calibration apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the Lastaufnahmeein direction a Lastparallelogrammführung having two mutually parallel load connecting rods (14, 16) at their one ends by a parallel-run load introduction member (18) and at their other ends by a fixed post (12) are connected to each other, has.
  26. 26. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 25, dadurch ge kennzeichnet, daß ein Teil des Ständers ( 12 ) sich zwischen den Lastlenkern ( 14 , 16 ) erstreckt und als Abstützung ( 42 , 56 , 64 ) für das ebenfalls im wesentlichen zwischen den Last lenkern ( 14 , 16 ) angeordnete Hebelwerk ( 36 , 38 , 40 ) dient. 26. Calibration apparatus according to claim 25, characterized in that a part of the stator (12) extends between the load arms (14, 16) and a support (42, 56, 64) for also handlebars substantially between the load (14 , arranged 16) of levers (36, 38, 40) is used.
  27. 27. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 25 oder 26, da durch gekennzeichnet, daß der Ständer ( 12 ) das feststehende Glied ( 70 ) der Parallelogrammführung ( 68 ) bildet. 27. The calibration apparatus of claim 25 or 26, as characterized by that the stator (12) forms the fixed member (70) of the parallelogram (68).
  28. 28. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 27, dadurch ge kennzeichnet, daß die Parallelogrammführung ( 68 ) im wesent lichen zwischen den Lastlenkern ( 14 , 16 ) angeordnet ist. 28. Calibration apparatus according to claim 27, characterized in that the parallelogram (68) is arranged in Wesent union between the load arms (14, 16).
  29. 29. Kalibriervorrichtung nach Anspruch 28, dadurch ge kennzeichnet, daß mindestens ein Lenker ( 72 , 74 ) der Par allelogrammführung ( 68 ) durch einen zumindest abschnittweise die Form einer dünnen Schnittlinie aufweisenden material freien Raum ( 84 , 90 ) vom Ständer ( 12 ) und/oder Hebelwerk ( 36 , 38 , 40 ) getrennt ist. 29. Calibration apparatus according to claim 28, characterized in that at least one arm (72, 74) of the Par allelogrammführung (68) by an at least partially the form of a thin cutting line having material-free space (84, 90) from the stator (12) and / or lever mechanism (36, 38, 40) is disconnected.
  30. 30. Kalibriervorrichtung nach einem der Ansprüche 26 bis 29, dadurch gekennzeichnet, daß das Hebelwerk ( 36 , 38 , 40 ) durch einen zumindest abschnittweise die Form einer dünnen Schnittlinie aufweisenden materialfreien Bereich ( 24 ) von der Lastaufnahmeeinrichtung ( 12 , 14 , 16 , 18 ) getrennt ist. 30. The calibration apparatus of any of claims 26 to 29, characterized in that the lever mechanism (36, 38, 40) having material-free region (24) of the load-receiving means (12, 14, 16 by an at least partially the form of a thin cutting line, 18 ) is separated.
  31. 31. Kalibriervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Lastaufnahmeein richtung ( 12 , 14 , 16 , 18 ), das Hebelwerk ( 36 , 38 , 40 ) und die Parallelogrammführung ( 70 , 72 , 74 , 76 ) einstückig ausgebildet sind. 31. Calibration apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the Lastaufnahmeein device (12, 14, 16, 18), the lever mechanism (36, 38, 40) and the parallelogram linkage (70, 72, 74, 76) are formed integrally ,
DE1996105087 1996-02-12 1996-02-12 Calibration device for a scale Expired - Fee Related DE19605087C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996105087 DE19605087C2 (en) 1996-02-12 1996-02-12 Calibration device for a scale

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996105087 DE19605087C2 (en) 1996-02-12 1996-02-12 Calibration device for a scale
DE1996214601 DE29614601U1 (en) 1996-02-12 1996-08-22 Calibration device for a scale
US08790928 US5866854A (en) 1996-02-12 1997-01-29 Calibrating device for a balance
JP3426397A JP3422902B2 (en) 1996-02-12 1997-02-04 Balance for the calibration device
EP19970101995 EP0789232B1 (en) 1996-02-12 1997-02-07 Calibration device for a scale
DE1997507007 DE59707007D1 (en) 1996-02-12 1997-02-07 Calibration device for a scale

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19605087A1 true true DE19605087A1 (en) 1997-08-14
DE19605087C2 DE19605087C2 (en) 1998-05-20

Family

ID=7785181

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996105087 Expired - Fee Related DE19605087C2 (en) 1996-02-12 1996-02-12 Calibration device for a scale
DE1996214601 Expired - Lifetime DE29614601U1 (en) 1996-02-12 1996-08-22 Calibration device for a scale

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996214601 Expired - Lifetime DE29614601U1 (en) 1996-02-12 1996-08-22 Calibration device for a scale

Country Status (1)

Country Link
DE (2) DE19605087C2 (en)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0955530A1 (en) * 1998-05-08 1999-11-10 Mettler-Toledo GmbH Weighing device comprising a coupling part for a calibrating weight
DE10007267A1 (en) * 2000-01-15 2001-07-19 Sartorius Gmbh Weighing transducer with several transmission levers has at least one additional lever supporting a calibration weight as monolithic part of block from which essential parts are machined
DE10045136C1 (en) * 2000-09-13 2002-03-07 Sartorius Gmbh Weighing device has one of bridge lever arms supporting adjustment weight acting as conversion lever coupling load to measuring transducer
US6365847B1 (en) 1999-05-20 2002-04-02 Sartorius Ag Weight sensor
WO2002037065A1 (en) * 2000-11-04 2002-05-10 Sartorius Ag Weighing sensor with calibration weight
US6414252B1 (en) 1998-11-16 2002-07-02 Mettler-Toledo Gmbh Calibration system for a weighing scale

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19923208C1 (en) * 1999-05-20 2000-10-12 Sartorius Gmbh Weighing device using electromagnetic force compensation has load sensor, transmission levers and associated coupling levers formed from single monolithic block
DE10024017B4 (en) * 1999-05-20 2007-11-22 Sartorius Ag Weighing sensor with a plurality of gear levers

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2609560A1 (en) * 1976-03-08 1977-09-15 Mettler Instrumente Ag Electromagnetically compensated weighing machine - has calibration system and compensation coil lever extension with receiver for calibration weight
EP0518202A1 (en) * 1991-06-14 1992-12-16 Mettler-Toledo AG Device for reducing the force in a force measuring device, particularly in a weighing apparatus

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2609560A1 (en) * 1976-03-08 1977-09-15 Mettler Instrumente Ag Electromagnetically compensated weighing machine - has calibration system and compensation coil lever extension with receiver for calibration weight
EP0518202A1 (en) * 1991-06-14 1992-12-16 Mettler-Toledo AG Device for reducing the force in a force measuring device, particularly in a weighing apparatus
DE4119734A1 (en) * 1991-06-14 1992-12-17 Mettler Toledo Ag Device for force reduction in a force-measuring device, in particular a horizontal

Cited By (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0955530A1 (en) * 1998-05-08 1999-11-10 Mettler-Toledo GmbH Weighing device comprising a coupling part for a calibrating weight
DE19820637A1 (en) * 1998-05-08 1999-11-11 Mettler Toledo Gmbh Scale with a coupling area for a calibration
US6194672B1 (en) 1998-05-08 2001-02-27 Mettler-Toledo Gmbh Balance with a mechanical coupling area for a calibration weight
US6414252B1 (en) 1998-11-16 2002-07-02 Mettler-Toledo Gmbh Calibration system for a weighing scale
US6365847B1 (en) 1999-05-20 2002-04-02 Sartorius Ag Weight sensor
DE10007267C2 (en) * 2000-01-15 2002-08-29 Sartorius Gmbh Weighing sensor with a plurality of gear levers
DE10007267A1 (en) * 2000-01-15 2001-07-19 Sartorius Gmbh Weighing transducer with several transmission levers has at least one additional lever supporting a calibration weight as monolithic part of block from which essential parts are machined
EP1189043A1 (en) * 2000-09-13 2002-03-20 Sartorius Ag Weighing sensor with calibration weight
DE10045136C1 (en) * 2000-09-13 2002-03-07 Sartorius Gmbh Weighing device has one of bridge lever arms supporting adjustment weight acting as conversion lever coupling load to measuring transducer
WO2002037065A1 (en) * 2000-11-04 2002-05-10 Sartorius Ag Weighing sensor with calibration weight
DE10054847A1 (en) * 2000-11-04 2002-05-23 Sartorius Gmbh Weighing sensor with a calibration weight
DE10054847C2 (en) * 2000-11-04 2002-10-17 Sartorius Gmbh Weighing sensor with a calibration weight

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE19605087C2 (en) 1998-05-20 grant
DE29614601U1 (en) 1996-10-24 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0065176A2 (en) Device for applying a load to a receiver in the shape of a beam
DE10007841A1 (en) Force and power measuring device for pedal crank of bicycle, includes resistance strain gauge that determines the resultant force by measuring the shear deformation of the crank pin
DE4040410C1 (en) Tooling for crimping electrical connectors - comprises crank press with spring-loaded plunger, connected torsionally to transducer providing displacement measurement
DE4415518A1 (en) Balancing appts. for manually guided manipulators
EP0518202A1 (en) Device for reducing the force in a force measuring device, particularly in a weighing apparatus
DE19540782C1 (en) Overhead pan electronic balance with two conversion levers and electromagnetic force compensation
DE4228307A1 (en) Proportional magnetic valve for hydraulic appts. e.g. regulating valve, pump or positioning motor - has strain gauge on leaf spring, one end of which is connected to housing, and other end of which is deflected according to position of control piston
DE19622390A1 (en) Crimping press with force sensor for connection of electrical conductors
DE4216973A1 (en) Appts. for calibrating torque measurement shaft - contains lever arm and connecting rod mechanisms to both sides of torque measuring shaft connections and nut for adjusting linkages to one side and force meter to other.
DE3744194A1 (en) Fork-lift truck with weighing device
DE19940813A1 (en) Longitudinal adjuster for vehicle seats with swivel backrest has release lever and cable with compensation spring inbetween
EP0338325A1 (en) Ring-shaped torsion-type force measuring device
EP0561259A1 (en) Food processor with weighing device
DE19922102A1 (en) Fibre Bragg grating sensor device for detecting physical dimensions incorporates a light waveguide with fibre Bragg grating fastened under pre-tension between two locking elements
EP0444173B1 (en) Device for determining and/or monitoring a predetermined volume in a container
EP1927782A1 (en) Active tuned mass damper
EP0052257A2 (en) Electromechanical flexure force sensor, especially for weighing devices
EP1092473A2 (en) Device for gravimetric testing of multichannel pipettes
DE102004027619A1 (en) Overload protection for a force measuring element
DE3716770A1 (en) Device for the determination of the liquid volume of a liquid in a container with a buoyancy body
DE102004003151A1 (en) Spring handlebar for wheel suspension of motor vehicle, has locking plate to brace expanded section and handlebar jacket, where plate is placed in expanded section and in transverse direction between side panels of jacket
DE3530776C2 (en)
DE20318788U1 (en) calibration
EP0867688A2 (en) Displacement measuring device
DE202010010942U1 (en) Pipette a pipette system with pipette and syringe

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: METTLER-TOLEDO GMBH, GREIFENSEE, CH

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee