DE19519435A1 - Verfahren und Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen - Google Patents

Verfahren und Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen

Info

Publication number
DE19519435A1
DE19519435A1 DE1995119435 DE19519435A DE19519435A1 DE 19519435 A1 DE19519435 A1 DE 19519435A1 DE 1995119435 DE1995119435 DE 1995119435 DE 19519435 A DE19519435 A DE 19519435A DE 19519435 A1 DE19519435 A1 DE 19519435A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
roller conveyor
longitudinal
bricks
gripping
row
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE1995119435
Other languages
English (en)
Other versions
DE19519435C2 (de
Inventor
Josef Grundhoefer
Original Assignee
Josef Grundhoefer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Josef Grundhoefer filed Critical Josef Grundhoefer
Priority to DE1995119435 priority Critical patent/DE19519435C2/de
Publication of DE19519435A1 publication Critical patent/DE19519435A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE19519435C2 publication Critical patent/DE19519435C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04GSCAFFOLDING; FORMS; SHUTTERING; BUILDING IMPLEMENTS OR AIDS, OR THEIR USE; HANDLING BUILDING MATERIALS ON THE SITE; REPAIRING, BREAKING-UP OR OTHER WORK ON EXISTING BUILDINGS
    • E04G21/00Preparing, conveying, or working-up building materials or building elements in situ; Other devices or measures for constructional work
    • E04G21/14Conveying or assembling building elements
    • E04G21/16Tools or apparatus
    • E04G21/22Tools or apparatus for setting building elements with mortar, e.g. bricklaying machines
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G61/00Use of pick-up or transfer devices or of manipulators for stacking or de-stacking articles not otherwise provided for

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen, die auf einer Palette od. dgl. in mehreren Reihen nebeneinander und in mehreren Lagen übereinander gestapelt sind, auf eine aufzumauernde Mauer.
Üblicherweise werden zu vermauernde Steine auf einer Palette angeliefert, die dann mit Hilfe einer an einem Kran od. dgl. angeordneten Greifeinrichtung in die Nähe der aufzumauernden Mauer abgesetzt wird. Anschließend werden die Steine einzeln versetzt.
Die Aufgabe der Erfindung besteht darin, ein Verfahren und eine Vorrichtung der eingangs genannten Art vorzuschlagen, mit der auf einfache Weise kostengünstig und schnell Steine zu versetzen sind.
Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß die Mauersteine jeweils lagenweise mit Hilfe einer Greifeinrichtung auf einen Rollengang mit parallel zueinander angeordneten drehbaren Rollen aufgesetzt werden, vom Rollengang jeweils reihenweise auf einen im rechten Winkel zum Rollengang angeordneten Längsrollengang mit parallel zueinander angeordneten drehbaren Rollen verschoben werden und daß die auf dem Längsrollengang in einer Reihe stehenden Mauersteine gleichzeitig von einer Reihengreifeinrichtung erfaßt und auf die aufzumauernde Mauer gesetzt werden.
Vorteilhaft werden die Mauersteine reihenweise vom Rollengang auf den tiefer liegenden Längsrollengang gekippt und dabei um 90° geschwenkt.
Bei einer vorteilhaften Vorrichtung sind die Rollen des Rollengangs und des Längsrollengangs angetrieben.
Vorzugsweise sind die Rollen des Längsrollenganges leicht schräg zur Querrichtung des Längsrollenganges verlaufend angeordnet.
Vorzugsweise ist dem Rollengang eine an einem Portal od. dgl. verschiebbar angeordnete Greifeinrichtung zur Erfassung einer Lage von Mauersteinen zugeordnet.
Vorzugsweise sind der Rollengang und der Längsrollengang zueinander höhenverstellbar.
Bei einer vorteilhaften Ausführungsform sind am Längsrollengang Anschläge für die Mauersteine verschiebbar und festlegbar angeordnet. Vorzugsweise ist am Längsrollengang eine Steinschneideinrichtung längs- und querverschiebbar angeordnet.
Vorteilhaft hat die Reihengreifeinrichtung eine in Längsrichtung verlaufende Längsschiene mit im Abstand zueinander angeordneten Durchtrittsöffnungen zum Einhängen von Zugseilen eines Krans od. dgl., wobei an der Längsschiene an den Seiten der Mauersteine angreifende Halteschienen gelenkig angeordnet sind.
Die Erfindung ist in der Zeichnung beispielhaft dargestellt. Es zeigen:
Fig. 1 einen Rollengang und einen Längsrollengang mit Portal in Draufsicht,
Fig. 2 und 3 den Rollengang und den Längsrollengang mit Portal in unterschiedlichen Seitenansichten,
Fig. 4 eine Längsgreifeinrichtung in teilweiser Seitenansicht und
Fig. 5 die Längsgreifeinrichtung nach Fig. 4 im Schnitt.
Nach den Fig. 1 bis 3, hat ein Rollengang 1 im Abstand und parallel zueinander drehbar angeordnete Transportrollen 2. Im rechten Winkel zum Rollengang 1 ist ein Längsrollengang 3 angeordnet, der gleichfalls quer zu seiner Längsrichtung verlaufende Rollen 2 hat, die parallel und im Abstand zueinander verlaufen und leicht schräg zur Querrichtung des Längsrollengangs 3 gestellt sind. Dem Rollengang 1 ist ein Portal 4 zugeordnet, an dem eine Greifeinrichtung 5 zum Erfassen einer Lage von Mauersteinen verschiebbar angeordnet ist.
Die Fig. 3 zeigt eine Palette 6, auf der Mauersteine 7 reihenweise nebeneinander und in mehreren Lagen übereinander gestapelt sind. Wie die Fig. 3 zeigt, wird die oberste Lage der Mauersteine 7 von der Greifeinrichtung 5 erfaßt und auf den Rollengang 1 aufgesetzt, wobei die Reihen der Mauersteine 7 parallel zu den Rollen 2 des Rollengangs 1 verlaufen. Anschließend werden die Mauersteine 7 vom Rollengang 1 reihenweise auf den Längsrollengang 3 verschoben und dort bis zu vorbereiteten, verschiebbaren und einstellbaren (nicht dargestellten) Anschlägen verfahren.
Bei Mauersteinen, die nicht in Versatzlage angeliefert werden, kann durch eine geeignete Höhenverstellung zwischen Rollengang 1 und Längsrollengang 3 ein Kippen der Steine vom Rollengang auf den Längsrollengang bewirkt werden, wodurch eine Drehung der Steine erfolgt.
Durch die leichte Schrägstellung der Rollen des Längsrollenganges 3 laufen die Mauersteine 7 beim Verschieben stets an eine Längsseite des Längsrollenganges, so daß sie alle in einer Reihe nebeneinander stehen. Durch die (nicht dargestellten) Anschläge ist es möglich, die Mauersteine 7 entsprechend den Öffnungen von Fenster oder Türen od. dgl. in der herzustellenden Mauer mit entsprechenden Lücken auf dem Längsrollengang 3 anzuordnen. Eine Steinschneideinrichtung 8, die am Längsrollengang verschiebbar angeordnet ist, kann dazu benutzt werden, gegebenenfalls die Steine auf die notwendigen Abmessungen zuzuschneiden.
Nach den Fig. 4 und 5 hat eine Längsgreifeinrichtung eine in Längsrichtung verlaufende Längsschiene 9 mit im Abstand zueinander angeordneten Durchtrittsöffnungen 10, in die Zugseile 11 eines Krans od. dgl. einhängbar sind. Wie insbesondere der Schnitt nach Fig. 5 zeigt, sind an der Längsschiene 9 an den Seiten der Mauersteine 7 angreifende Halteschienen 12 gelenkig angeordnet, die sich beim Anheben der Längsschiene an den Seiten der Mauersteine verklemmen und so die Mauersteine sicher halten.
Je nach der Art der auf der auf dem Längsrollengang 3 angeordneten Mauersteine können die Zugseile 11 in entsprechende Durchtrittsöffnungen 10 der Längsschiene 9 eingehängt werden, so daß beim Anheben die Längsgreifeinrichtung waagerecht hängt und so die zu versetzenden Steine jeweils reihenweise auf die aufzumauernde Mauer gesetzt werden können.
Anstelle der Rollengänge können auch Gleitbahnen od. dgl. vorgesehen sein, auf denen die Mauersteine mit Hilfe von Schleppketten od. dgl. transportiert werden.

Claims (9)

1. Verfahren zum Versetzen von Mauersteinen, die auf einer Palette od. dgl. in mehreren Reihen nebeneinander und in mehreren Lagen übereinander gestapelt sind, auf einer aufzumauernden Mauer, dadurch gekennzeichnet, daß die Mauersteine (7) jeweils lagenweise mit Hilfe einer Greifeinrichtung (5) auf einen Rollengang (1) mit parallel zueinander angeordneten, drehbaren Rollen (2) aufgesetzt werden, vom Rollengang jeweils reihenweise auf einen im rechten Winkel zum Rollengang angeordneten Längsrollengang (3) mit parallel zueinander angeordneten drehbaren Rollen verschoben werden und daß die auf dem Längsrollengang in einer Reihe stehenden Mauersteine gleichzeitig von einer Reihengreifeinrichtung erfaßt und auf die aufzumauernde Mauer gesetzt werden.
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Mauersteine (7) reihenweise vom Rollengang (1) auf den tieferliegenden Längsrollengang (2) kippt und dabei um 90° geschwenkt werden.
3. Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Rollen des Rollengangs (1) und des Längsrollengangs (3) angetrieben sind.
4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Rollen des Längsrollengangs (3) leicht schräg zur Querrichtung des Längsrollenganges verlaufend angeordnet sind.
5. Vorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, daß dem Rollengang (1) eine an einem Portal (4) od. dgl. verschiebbar angeordnete Greifeinrichtung (5) zur Erfassung einer Lage von Mauersteinen (7) zugeordnet ist.
6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Rollengang (1) und der Längsrollengang (3) zueinander höhenverstellbar sind.
7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß am Längsrollengang (3) Anschläge für die Mauersteine (7) verschiebbar und festlegbar angeordnet sind.
8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß am Längsrollengang (3) eine Steinschneideinrichtung (8) längs- und querverschiebbar angeordnet ist.
9. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 3 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Reihengreifeinrichtung eine in Längsrichtung verlaufende Längsschiene (9) mit im Abstand zueinander angeordneten Durchtrittsöffnungen (10) zum Einhängen von Zugseilen (11) eines Krans od. dgl. hat, wobei an der Längsschiene an den Seiten der Mauersteine (7) angreifende Halteschienen (12) gelenkig angeordnet sind.
DE1995119435 1995-05-26 1995-05-26 Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen Expired - Fee Related DE19519435C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1995119435 DE19519435C2 (de) 1995-05-26 1995-05-26 Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1995119435 DE19519435C2 (de) 1995-05-26 1995-05-26 Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19519435A1 true DE19519435A1 (de) 1996-11-28
DE19519435C2 DE19519435C2 (de) 1999-11-25

Family

ID=7762995

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1995119435 Expired - Fee Related DE19519435C2 (de) 1995-05-26 1995-05-26 Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19519435C2 (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104097954A (zh) * 2014-07-22 2014-10-15 苏炳钙 一种装叠机
CN104141391A (zh) * 2013-12-03 2014-11-12 殷家土 一种砌墙机器人
CN106006486A (zh) * 2016-07-19 2016-10-12 陈小华 一种自动砖块装车机及其装车方法
CN106115277A (zh) * 2016-07-05 2016-11-16 宿州市汇利新型建材有限责任公司 一种码坯机
CN110939281A (zh) * 2019-11-01 2020-03-31 苏州市世好建材新技术工程有限公司 一种自动码墙机

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102011108420A1 (de) 2011-07-26 2013-01-31 Werner Günther Hebevorrichtung für Baustoffe
DE202011103746U1 (de) 2011-07-27 2011-12-05 Werner Günther Hebevorrichtung für Baustoffe

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2398863A1 (fr) * 1977-07-26 1979-02-23 Mecalion Machine a pre-assembler des poutrelles et des elements creux pour la realisation de planchers prefabriques
DD159413A1 (de) * 1981-06-03 1983-03-09 Rainer Albrecht Verfahren und vorrichtung zur bereitstellung von ziegelrohlingen
DE4324166A1 (de) * 1993-07-19 1995-01-26 Michael Bruckschloegl Vorrichtung zum Schneiden von Mauersteinen

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2398863A1 (fr) * 1977-07-26 1979-02-23 Mecalion Machine a pre-assembler des poutrelles et des elements creux pour la realisation de planchers prefabriques
DD159413A1 (de) * 1981-06-03 1983-03-09 Rainer Albrecht Verfahren und vorrichtung zur bereitstellung von ziegelrohlingen
DE4324166A1 (de) * 1993-07-19 1995-01-26 Michael Bruckschloegl Vorrichtung zum Schneiden von Mauersteinen

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104141391A (zh) * 2013-12-03 2014-11-12 殷家土 一种砌墙机器人
CN104097954A (zh) * 2014-07-22 2014-10-15 苏炳钙 一种装叠机
CN104097954B (zh) * 2014-07-22 2016-08-17 苏炳钙 一种装叠机
CN106115277A (zh) * 2016-07-05 2016-11-16 宿州市汇利新型建材有限责任公司 一种码坯机
CN106115277B (zh) * 2016-07-05 2018-07-17 宿州市汇利新型建材有限责任公司 一种码坯机
CN106006486A (zh) * 2016-07-19 2016-10-12 陈小华 一种自动砖块装车机及其装车方法
CN106006486B (zh) * 2016-07-19 2018-10-12 陈小华 一种自动砖块装车机及其装车方法
CN110939281A (zh) * 2019-11-01 2020-03-31 苏州市世好建材新技术工程有限公司 一种自动码墙机

Also Published As

Publication number Publication date
DE19519435C2 (de) 1999-11-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP3115322B1 (de) Verfahren und vorrichtung zum depalettieren von reifen
DE3539879A1 (de) Vorrichtung fuer das schlupffreie foerdern von zwei tafeln, insbesondere von glastafeln
EP0289834A2 (de) Flexible Fertigungseinrichtung mit mehreren parallel im Abstand nebeneinander angeordneten Bearbeitungsmaschinen
DE102013005613A1 (de) Verfahren zur Entnahme von Stückgutgebinden von einem Stapel und Greiferkopf zur Durchführung des Verfahrens
DE3917545C2 (de)
DE19519435A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Versetzen von Mauersteinen
EP0225893A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum mauern von wandscheiben aus bausteinen.
DE3831463C2 (de)
EP0616857B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Verteilen von Gegenständen, insbesondere flächenartig ausgebildeten
EP0495525B1 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Herstellen von Mauerstücken oder Wandtafeln aus Mauersteinen
DE102010015193B4 (de) Vorrichtung zum Anordnen von Formsteinen in einem bestimmten Verlegemuster auf einer Palette oder anderen Unterlage
EP1157947A2 (de) Vertikalförderer
DE69530937T2 (de) Verfahren und vorrichtung zum handhaben von blattstapeln
DE4136285C2 (de) Lastaufnahmeeinrichtung für ein Paket, insbesondere Steinpaket
DE10216440B4 (de) Förderbahn auf Flurhöhe mit geraden, gebogenen und/oder winkligen Förderbahn-Abschnitten für einen oder mehrere Werkstückträger
DE102012011028B4 (de) Einfüllbehälter für Formsteine mit einer Formsteinentnahmeeinrichtung
EP0382945B1 (de) Verfahren zum Beschichten von Gegenständen
EP1000886A1 (de) Vorrichtung zum Transportieren von Behältern
DE202020101678U1 (de) Flaschentray und Flaschenbehandlungsanlage
DE19608803C2 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Erstellen von Wandungsabschnitten aus Mauersteinen
SE0000807L (sv) Method and apparatus for handling elongated wood pieces
DE4124703C2 (de) Palettenbeladeplatz zum schichtenweisen ablegen von behaeltern, insbesondere flaschenkaesten, auf eine palette
EP2551217A1 (de) Fördervorrichtung für Gegenstände
DE3733622A1 (de) Umstapel- und foerder-einrichtung fuer werkstueck-paletten
DE3716339A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum schneiden und palettieren von mauersteinen

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee