Connect public, paid and private patent data with Google Patents Public Datasets

Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr

Info

Publication number
DE19517676B4
DE19517676B4 DE1995117676 DE19517676A DE19517676B4 DE 19517676 B4 DE19517676 B4 DE 19517676B4 DE 1995117676 DE1995117676 DE 1995117676 DE 19517676 A DE19517676 A DE 19517676A DE 19517676 B4 DE19517676 B4 DE 19517676B4
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1995117676
Other languages
English (en)
Other versions
DE19517676A1 (de )
Inventor
Hans-Martin Hochenberger
Winfried Kuhnt
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L19/00Details of, or accessories for, apparatus for measuring steady or quasi-steady pressure of a fluent medium insofar as such details or accessories are not special to particular types of pressure gauges
    • G01L19/0007Fluidic connecting means
    • G01L19/003Fluidic connecting means using a detachable interface or adapter between the process medium and the pressure gauge
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L19/00Details of, or accessories for, apparatus for measuring steady or quasi-steady pressure of a fluent medium insofar as such details or accessories are not special to particular types of pressure gauges
    • G01L19/0007Fluidic connecting means
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L19/00Details of, or accessories for, apparatus for measuring steady or quasi-steady pressure of a fluent medium insofar as such details or accessories are not special to particular types of pressure gauges
    • G01L19/0007Fluidic connecting means
    • G01L19/0038Fluidic connecting means being part of the housing
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L19/00Details of, or accessories for, apparatus for measuring steady or quasi-steady pressure of a fluent medium insofar as such details or accessories are not special to particular types of pressure gauges
    • G01L19/0061Electrical connection means
    • G01L19/0084Electrical connection means to the outside of the housing
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L23/00Devices or apparatus for measuring or indicating or recording rapid changes, such as oscillations, in the pressure of steam, gas, or liquid; Indicators for determining work or energy of steam, internal-combustion, or other fluid-pressure engines from the condition of the working fluid
    • G01L23/24Devices or apparatus for measuring or indicating or recording rapid changes, such as oscillations, in the pressure of steam, gas, or liquid; Indicators for determining work or energy of steam, internal-combustion, or other fluid-pressure engines from the condition of the working fluid specially adapted for measuring pressure in inlet or exhaust ducts of internal-combustion engines
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
    • G01N21/00Investigating or analysing materials by the use of optical means, i.e. using infra-red, visible or ultra-violet light
    • G01N21/62Systems in which the material investigated is excited whereby it emits light or causes a change in wavelength of the incident light
    • G01N21/63Systems in which the material investigated is excited whereby it emits light or causes a change in wavelength of the incident light optically excited
    • G01N21/64Fluorescence; Phosphorescence
    • G01N21/6428Measuring fluorescence of fluorescent products of reactions or of fluorochrome labelled reactive substances, e.g. measuring quenching effects, using measuring "optrodes"
    • G01N21/643Measuring fluorescence of fluorescent products of reactions or of fluorochrome labelled reactive substances, e.g. measuring quenching effects, using measuring "optrodes" non-biological material

Abstract

Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr, in dem ein Medium strömt, wobei der Drucksensor außen an dem Ansaugrohr festgelegt ist und einen in eine Durchgangsöffnung des Ansaugrohres eingeführten Druckanschluss aufweist, der zumindest teilweise von einem biegbaren Schlauch (35) gebildet wird, der sich etwa bis zur Mitte des Ansaugrohres (5) oder über die Mitte des Ansaugrohres (5) hinaus erstreckt.

Description

  • Stand der Technik
  • [0001]
    Die Erfindung geht aus von einem Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr nach der Gattung des Anspruchs 1. Es ist schon ein Drucksensor bekannt ( DE-OS 43 17 312 ), der ein Kunststoffgehäuse mit einem stutzenförmigen Druckanschluß besitzt und der im eingebauten Zustand am Ansaugrohr im wesentlichen bündig mit einer Innenwandung des Ansaugrohres der Brennkraftmaschine abschließt oder von dieser nur wenige Millimeter absteht. Bei derartigen, direkt am Ansaugrohr angebrachten Drucksensoren besteht jedoch die Gefahr einer Vereisung des Druckanschlusses, so daß es schlimmstenfalls zum Ausfall des Drucksensors kommen kann. Die Vereisungsgefahr ist insbesondere bei Brennkraftmaschinen mit Abgasrückführung und Kurbelwellengehäuseentlüftung in das Ansaugrohr besonders hoch, da das strömende Medium einen hohen Anteil an gasförmig gelöstem Wasser aufweist, das sich bei niedriger Temperatur in Form von Eis, vorzugsweise im Innern eines dünnen metallischen Sensorröhrchens einer Druckmeßeinrichtung des Drucksensors, niederschlagen kann.
  • [0002]
    Aus der DE 43 21 068 A1 ist ein Drucksensor bekannt, bei dem eine Beschädigung des Drucksensors durch ein Vergussmaterial vermieden wird, das in einen Spalt zwischen einem Fühlerelement und einem Flansch eingebracht ist. Der Flansch ist von einer Verdrahtungsplatte beabstandet. Mit diesen Maßnahmen soll erreicht werden, dass Wasser, welches in den Drucksensor eindringt und bis zur Endfläche des Flansches gelangt, die Verdrahtungsplatte nicht erreichen kann. Der Drucksensor weist einen Schlauch auf, welcher der Druckzuführung von einer Entfernten Druckquelle dient.
  • [0003]
    Aus Patent Abstracts of Japan 61246642 A ist ein Drucksensor bekannt, der ein Silikonöl zur Druckübertragung aufweist. Um zu verhindern, dass eine Vereisung des Druckanschlusses zu einer das Sensorelement zerstörenden Ausdehnung des Silikonöls führt, ist ein deformierbares Element vorgesehen, das Spannungen im Falle einer Vereisung aufnimmt. Weiterhin weist der Drucksensor einen Schlauch auf, der den Druck einer entfernten Druckquelle zum Drucksensor hinführt.
  • [0004]
    Aus der DE 44 35754 A1 ist ein Drucksensor mit einem ersten Drucksensor und einem Atomospärendrucksensor bekannt, wobei jeder Sensor ein drucksensitives Element beinhaltet und eine Schaltung zum Verstärken eines Ausgangssignals von dem drucksensitiven Element, wobei zumindest das drucksensitive Element und die Verstärkungsschaltung in dem Atmosphärendrucksensor auf dem selben Chip vorgesehen sind.
  • [0005]
    Aus der DE 39 18 769 A1 ist eine Halbleiterdrucksensor bekannt, der eine Drucksensoreinheit in einem Gehäuse aufweist. Das Gehäuse weist einen Stutzen mit einem darin eingebrachten Einlassrohr auf und wird mit dem Stutzen in die Wand einer Mischkammer eingeschraubt.
  • [0006]
    Die Aufgabe der Vorliegenden Erfindung wird darin gesehen, einen Drucksensor zur Druckmessung an einem Ansaugrohr einer Brennkraftmaschine zu schaffen, der auf sehr zuverlässige und einfache Weise gegen eine Vereisung des Drucksensors geschützt ist.
  • Vorteile der Erfindung
  • [0007]
    Diese Aufgabe wird durch den erfindungsgemäßen Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit Ausaugrohr mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst. Der Drucksensor wird außen an dem Ansaugrohr festgelegt und weist einen in eine Durchgangsöffnung des Ansaugrohres eingeführten Druckanschluss auf, der zumindest teilweise von einem biegsamen Schlauch gebildet wird, der sich etwa bis zur Mitte des Ansaugrohres oder über die Mitte des Ansaugrohres hinaus erstreckt. Dies hat den den Vorteil, daß eine Vereisung des Drucksensors auf sehr einfache Weise mit sehr hoher Sicherheit ausgeschlossen ist. Vorteilhafterweise wird auch die Anlagerung flüssiger Bestandteile des im Ansaugrohr strömenden Mediums am Drucksensor verhindert, wodurch sich die Gefahr einer Vereisung des Drucksensors weiter verringert. Von besonderem Vorteil ist es, daß, ohne große konstruktive Änderungen vorzunehmen zu müssen, bereits vorhandene Drucksensoren in einfacher Art und Weise umgerüstet werden können, wodurch sich die Herstellungskosten nur wenig erhöhen. Darüber hinaus benötigt der erfindungsgemäße Drucksensor vorteilhafterweise keinen zusätzlichen Platzbedarf am Einbauort des Drucksensors.
  • Zeichnung
  • [0008]
    Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung vereinfacht dargestellt und in der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert.
  • Beschreibung des Ausführungsbeispiels
  • [0009]
    In der Zeichnung ist ein mit 1 gekennzeichneter Drucksensor dargestellt, dessen wesentlicher Bestandteil eine Druckmeßeinrichtung ist, die beispielsweise in Form einer Sensorzelle 3 ausgebildet und in einem Gehäuse 6 des Drucksensors 1 untergebracht ist. Das Gehäuse 6 ist zweiteilig aufgebaut und setzt sich aus einem stutzenförmigen Druckanschluß 7 und einem kappenförmigen Gehäuseteil 8 zusammen. Der Druckanschluß 7 und der Gehäuseteil 8 sind vorzugsweise aus Kunststoff, beispielsweise in Kunststoffspritzgußtechnik, hergestellt. Die Sensorzelle 3 ist aus Metall gefertigt und in einer wannenförmigen Vertiefung 9 im Gehäuseteil 8 untergebracht und in dieser formschlüssig eingesetzt. Die Sensorzelle 3 ist in der wannenförmigen Vertiefung 9 zum Beispiel durch einen Kleber gehalten, so daß die Sensorzelle 3 bis auf den Eingang eines an der Sensorzelle 3 angebrachten, dünnen metallischen Sensorröhrchens 4 hermetisch von der Umgebung abgeschlossen ist. Der Drucksensor 1 dient bekanntermaßen zur Messung des Innendrucks eines in einem Ansaugrohr 5 der Brennkraftmaschine strömenden Mediums, insbesondere der von der Brennkraftmaschine angesaugten Luft. Mittels des Innendrucks des Ansaugrohres und der Motordrehzahl der Brennkraftmaschine ist es möglich, die von der Brennkraftmaschine angesaugte Luftmenge zu bestimmen. Die Strömungsrichtung des Mediums im Ansaugrohr 5 ist in der Zeichnung durch eingezeichnete Pfeile 30 gekennzeichnet und verläuft von links nach rechts.
  • [0010]
    Die Sensorzelle 3 besteht aus einem aus Silizium hergestellten Sensorchip, in den eine Druckmembran eingeätzt ist. Eine Druckänderung führt zu einer Dehnung der Druckmembran, die über Widerstandsänderungen erfaßt wird (piezoresistiver Effekt). Die Auswerteschaltung einschließlich des Abgleichs ist mit auf dem Sensorchip integriert. Der zu messende Druck wird über das Sensorröhrchen 4 und einem im Innern der Sensorzelle vorgesehenen Glassockel zu einer Rückseite der Druckmembran geführt, die mit einem Referenzvakuum in Verbindung steht, um so eine Messung des Absolutdruckes zu ermöglichen. Das Ausgangssignal der Auswerteschaltung wird über eine Leiterplatte 12 und einen an der Leiterplatte 12 angebrachten, abgewinkelten Metallstift 14 zu einer am Gehäuseteil 8 ausgebildeten Steckerkontur 15 geführt. Die Steckerkontur 15 dient zur steckbaren Aufnahme eines Steckers, um über den Stecker die elektrischen Signale der Druckmeßeinrichtung beziehungsweise der Auswerteschaltung des Sensorchips einem elektronischen Steuergerät zuzuführen.
  • [0011]
    Das Sensorröhrchen 4 der Sensorzelle 3 mündet in eine im Druckanschluß 7 vorgesehene Durchgangsöffnung 17, die sich vom Sensorröhrchen 4 bis an ein zum strömenden Medium hin offenes Ende 18 des Druckanschlusses 7 erstreckt, so daß eine Verbindung vom Innern der Sensorzelle 3 über das Sensorröhrchen 4 und den Druckanschluß 7 zum strömenden Medium vorhanden ist. Ein zum Beispiel in Form eines O-Rings ausgebildeter Dichtring 23 dichtet dabei das Sensorröhrchen 4 im Druckanschluß 7 ab. Der Druckanschluß 7 ist auf Seitenwände 20 des Gehäuseteils 8 aufgesetzt und beispielsweise in Nuten 21 mit Hilfe eines dort eingebrachten Klebstoffs 22 gehalten. Der Gehäuseteil 8 besitzt seitlich eine Anformung 24 mit einer Öffnung 25, in welche eine Schraube 26 einführbar ist, um den Drucksensor 1 zum Beispiel in ein Innengewinde 27 am Ansaugrohr 5 festzuschrauben. Der Drucksensor 1 wird beim Einbau mit seinem stutzenförmigen Druckanschluß 7 in eine Durchgangsöffnung 16 des Ansaugrohres 5 eingeführt und ragt dann mit einem Anschlußteil 19 aus einer Innenwandung 29 des Ansaugrohres 5 in dieses hinein. Dabei dichtet eine beispielsweise in Form eines O-Rings ausgebildete, zwischen der Innenwandung 29 und einer Außenwandung 33 des Ansaugrohres 5 am Druckanschluß 7 vorgesehene Dichtung 28 die Atmosphäre vom strömenden Medium ab.
  • [0012]
    Erfindungsgemäß erstreckt sich der stutzenförmige Druckanschluß 7 des Drucksensors 1 relativ weit aus der Innenwandung 29 des Ansaugrohres 5 in das strömende Medium hinein, so daß das offene Ende 18 des Druckanschlusses 7 etwa bis zu einer von einer Längsachse 31 gekennzeichneten Mitte des Ansaugrohres 5 oder sogar über die Mitte des Ansaugrohres 5 hinaus reicht. Der mit einer relativ langen Erstreckung ausgebildete Druckanschluß 7 verhindert, daß es bei niedriger Temperatur zu einer Vereisung des Druckanschlusses 7, insbesondere an einer Innenfläche 34 der Durchgangsöffnung 17 des Druckanschlusses 7 und am Sensorröhrchen 4 kommen kann, so daß stets eine freie Durchgangsöffnung 17 beziehungsweise Verbindung vom Ansaugrohr 5 zur Sensorzelle 3 vorhanden ist.
  • [0013]
    Wie in der Zeichnung dargestellt ist, kann der Druckanschluß 7 aber auch eine kürzere Erstreckung aufweisen. Beispielsweise ist es möglich, handelsübliche Drucksensoren mit kürzerem Druckanschluß 7 im wesentlichen zu verwenden und diese mittels eines zum Beispiel auf den Druckanschluß 7 des Anschlußteils 19 aufstülpbaren und den Druckanschluß 7 zumindest teilweise umfassenden Schlauches 35 derart zu verlängern, daß die Durchgangsöffnung 17 über eine Innenöffnung 32 des Schlauchs 35 mit einem offenen Schlauchende 36 ebenfalls etwa bis zur Mitte des Ansaugrohres 5 oder über die Mitte des Ansaugrohres 5 hinaus reicht. Der Öffnungsquerschnitt der Innenöffnung 32 des Schlauchs 35 geht dabei beispielsweise am Ende 18 des Druckanschlusses 17 über einen konisch zulaufenden Teil in einen beispielsweise etwas größeren Öffnungsquerschnitt als die Durchgangsöffnung 17 über. Der Öffnungsquerschnitt der Innenöffnung 32 des Schlauchs 35 ist derart klein gewählt, daß die Innenöffnung 32 nicht verstopft oder von Schmutzstoffen zugesetzt werden kann, wobei aber dennoch eine ausreichende Diffusionsbehinderung vorhanden ist.
  • [0014]
    Der Schlauch 35 besteht aus brennstoffresistentem Kunststoff und ist zum Beispiel aus Fluorkautschuk gefertigt. Der Schlauch 35 ist biegbar ausgebildet und kann, wie in der Zeichnung gestrichelt dargestellt ist, vom strömenden Medium mehr oder weniger in Strömungsrichtung 30 des Mediums abgebogen werden. Die sich beim Betrieb der Brennkraftmaschine einstellende Biegebewegung des Schlauchs 35 ermöglicht außerdem, daß sich im Schlauch 35 möglicherweise angesammelte und gefrierbare flüssige Bestandteile des Mediums abgeschüttelt und vom Medium abtransportiert werden, wodurch sich eine weitere Verringerung der Vereisungsgefahr des Drucksensors 1 ergibt. Der biegbar ausgebildete Schlauch 35 bewirkt zudem, daß auftretende Resonanzen im Ansaugrohr 5 nur in äußerst abgeschwächter Form bis zur Druckmeßeinrichtung der Sensorzelle 3 gelangen können, wodurch sich eine präzise Druckmessung ergibt.

Claims (3)

  1. Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr, in dem ein Medium strömt, wobei der Drucksensor außen an dem Ansaugrohr festgelegt ist und einen in eine Durchgangsöffnung des Ansaugrohres eingeführten Druckanschluss aufweist, der zumindest teilweise von einem biegbaren Schlauch (35) gebildet wird, der sich etwa bis zur Mitte des Ansaugrohres (5) oder über die Mitte des Ansaugrohres (5) hinaus erstreckt.
  2. Drucksensor nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (35) über den Druckanschluss (7) gestülpt ist.
  3. Drucksensor nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (35) aus Kunststoff, insbesondere Fluorkautschuk, besteht.
DE1995117676 1995-05-13 1995-05-13 Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr Expired - Fee Related DE19517676B4 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1995117676 DE19517676B4 (de) 1995-05-13 1995-05-13 Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1995117676 DE19517676B4 (de) 1995-05-13 1995-05-13 Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr
JP9136596A JP3764519B2 (ja) 1995-05-13 1996-04-12 吸気管を有する内燃機関のための圧力センサ
FR9604664A FR2734052B1 (fr) 1995-05-13 1996-04-15 Capteur de pression pour moteur a combustion interne comportant une tubulure d'aspiration
KR19960015169A KR100420889B1 (ko) 1995-05-13 1996-05-09 흡기관을갖는내연기관의압력센서
US08644024 US6363779B1 (en) 1995-05-13 1996-05-09 Pressure sensor for an internal combustion engine having an intake tube
CN 96106229 CN1090321C (zh) 1995-05-13 1996-05-13 用于带有进气管的内燃机的压力传感器

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19517676A1 true DE19517676A1 (de) 1996-11-14
DE19517676B4 true DE19517676B4 (de) 2008-01-31

Family

ID=7761877

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1995117676 Expired - Fee Related DE19517676B4 (de) 1995-05-13 1995-05-13 Drucksensor für eine Brennkraftmaschine mit einem Ansaugrohr

Country Status (6)

Country Link
US (1) US6363779B1 (de)
JP (1) JP3764519B2 (de)
KR (1) KR100420889B1 (de)
CN (1) CN1090321C (de)
DE (1) DE19517676B4 (de)
FR (1) FR2734052B1 (de)

Families Citing this family (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP3532776B2 (ja) * 1998-10-20 2004-05-31 株式会社日立製作所 自動車用センサの取付け構造
US6604424B1 (en) 1999-06-16 2003-08-12 Denso Corporation Pressure detecting apparatus and installation structure of same
DE19934832A1 (de) * 1999-07-24 2001-01-25 Bosch Gmbh Robert Drucksensor
DE10013904A1 (de) * 2000-03-21 2001-09-27 Bosch Gmbh Robert Mikromechanisches Bauelement und Abgleichverfahren
DE10035809B4 (de) * 2000-07-22 2010-05-12 Mann + Hummel Gmbh Vorrichtung zur Enteisung eines Durchflussquerschnitts
DE10303078B4 (de) * 2003-01-27 2007-01-25 Siemens Ag Anordnung zum Messen eines Druckes in einem flüssigen oder gasförmigen Medium
DE10349143B4 (de) * 2003-10-17 2006-05-24 Daimlerchrysler Ag Dosiereinheit
JP4534468B2 (ja) * 2003-11-28 2010-09-01 Jfeスチール株式会社 グリス供給方法
CN100562656C (zh) 2004-03-30 2009-11-25 株式会社京浜 用于燃料喷射装置的压力传感器
EP1752640A4 (de) 2004-05-26 2011-08-31 Mikuni Kogyo Kk Drosselsystem und sensoreinheit
JP4177294B2 (ja) * 2004-06-07 2008-11-05 三菱電機株式会社 圧力センサ装置
DE102006027751A1 (de) 2006-06-16 2007-12-20 Robert Bosch Gmbh Befestigungselement zur Befestigung und/oder Vorfixierung eines Bauteils an einer mit einer Öffnung versehenen Halterung sowie Bauteil mit Befestigungselement
JP4792427B2 (ja) * 2007-06-15 2011-10-12 アイシン精機株式会社 配管防水接続構造
EP2212669B1 (de) * 2007-11-19 2017-01-04 Presens AS Drucksensoreinheit
DE202008010058U1 (de) * 2008-07-25 2009-12-03 Mann+Hummel Gmbh Luftfiltersystem eines Kraftfahrzeuges
US7891236B2 (en) * 2008-08-14 2011-02-22 Richard Lucian Touchette Non obstructive pressure differential valve
JP5496840B2 (ja) * 2010-09-14 2014-05-21 愛三工業株式会社 センサ取付構造
DE102014005399A1 (de) * 2013-04-24 2014-10-30 Marquardt Mechatronik Gmbh Anordnung zur Füllstandsmessung

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS61246642A (en) * 1985-04-24 1986-11-01 Nippon Denso Co Ltd Pressure sensor
DE3918769A1 (de) * 1988-06-08 1989-12-14 Nippon Denso Co Halbleiterdrucksensor und verfahren zu seiner herstellung
DE4321068A1 (de) * 1992-06-25 1994-01-05 Nippon Denso Co Drucksensor
DE4317312A1 (de) * 1993-05-25 1994-12-01 Bosch Gmbh Robert Drucksensor in einem Kunststoffgehäuse und Verfahren zur Herstellung
DE4435754A1 (de) * 1993-10-08 1995-04-13 Mitsubishi Electric Corp Drucksensor und zugehöriger Chip

Family Cites Families (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4320665A (en) * 1979-12-17 1982-03-23 Electric Power Research Institute, Inc. Method and means for measuring flow of a two phase fluid
DE3326047C2 (de) * 1983-07-20 1992-11-12 Robert Bosch Gmbh, 7000 Stuttgart, De
JPH0462015B2 (de) * 1983-10-26 1992-10-02 Fujitsu Ten Kk
US4624146A (en) * 1985-03-05 1986-11-25 Onoda Cement Company, Ltd. Flow rate measurement apparatus
US4677858A (en) * 1986-03-13 1987-07-07 Ohnhaus Buford U Double-acting pitot tube
US4717159A (en) * 1986-06-06 1988-01-05 Dieterich Standard Corp. Method and apparatus for seating and sealing a pitot tube type flow meter in a pipe
JPH0267922A (en) * 1988-09-02 1990-03-07 Aisan Ind Co Ltd Intake air amount detector
DE69104511D1 (de) * 1990-02-07 1994-11-17 Hitachi Ltd Luftströmungsmengenmesser für Brennkraftmaschine.
JP2856542B2 (ja) * 1990-11-21 1999-02-10 株式会社日立カーエンジニアリング 熱線式空気流量計
JP2846518B2 (ja) * 1992-03-18 1999-01-13 株式会社日立製作所 空気流量検出器及びそれを使用したエンジン制御装置
JP2846207B2 (ja) * 1992-09-17 1999-01-13 株式会社日立カーエンジニアリング 空気流量測定装置
JP2682348B2 (ja) * 1992-09-17 1997-11-26 株式会社日立製作所 空気流量計及び空気流量検出方法
US5383356A (en) * 1993-04-08 1995-01-24 Ford Motor Company Mass air flow sensor arrangement having increased dynamic range
US5365795A (en) * 1993-05-20 1994-11-22 Brower Jr William B Improved method for determining flow rates in venturis, orifices and flow nozzles involving total pressure and static pressure measurements
DE4340882A1 (de) * 1993-12-01 1995-06-08 Bosch Gmbh Robert Vorrichtung zur Messung der Masse eines strömenden Mediums
JPH07293297A (ja) * 1994-04-20 1995-11-07 Hitachi Ltd 内燃機関の燃料制御方法及びその装置、並びにそれを用いた車両
US5537870A (en) * 1994-10-03 1996-07-23 Ford Motor Company Contaminant free backflow reducing insert for mass air flow sensors
US5563340A (en) * 1995-03-28 1996-10-08 Ford Motor Company Mass air flow sensor housing

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS61246642A (en) * 1985-04-24 1986-11-01 Nippon Denso Co Ltd Pressure sensor
DE3918769A1 (de) * 1988-06-08 1989-12-14 Nippon Denso Co Halbleiterdrucksensor und verfahren zu seiner herstellung
DE4321068A1 (de) * 1992-06-25 1994-01-05 Nippon Denso Co Drucksensor
DE4317312A1 (de) * 1993-05-25 1994-12-01 Bosch Gmbh Robert Drucksensor in einem Kunststoffgehäuse und Verfahren zur Herstellung
DE4435754A1 (de) * 1993-10-08 1995-04-13 Mitsubishi Electric Corp Drucksensor und zugehöriger Chip

Non-Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Pat. Abstr. of Jp. & JP 61246642 A *
Pat. Abstr. of Jp., 61246642 A

Also Published As

Publication number Publication date Type
JPH08304208A (ja) 1996-11-22 application
DE19517676A1 (de) 1996-11-14 application
JP3764519B2 (ja) 2006-04-12 grant
FR2734052A1 (fr) 1996-11-15 application
US6363779B1 (en) 2002-04-02 grant
CN1090321C (zh) 2002-09-04 grant
FR2734052B1 (fr) 1998-06-26 grant
KR100420889B1 (ko) 2004-05-20 grant
CN1142606A (zh) 1997-02-12 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4430899A (en) Fluid pressure sensor, particularly diesel engine injection pump pressure sensor
US5315877A (en) Low cost versatile pressure transducer
DE19923985A1 (de) Sensorbaugruppe mit einem an einer Wand montierbaren Gehäuse
DE19731420A1 (de) Vorrichtung zur Erfassung des Drucks und der Temperatur im Saugrohr einer Brennkraftmaschine und Verfahren zu ihrer Herstellung
DE4407209A1 (de) Vorrichtung zur Messung der Masse eines strömenden Mediums
DE19813756A1 (de) Messung des Drucks eines Fluids
DE19745244A1 (de) Integrierte Sensorvorrichtung
EP0995979A1 (de) Druckaufnehmer
DE19701055A1 (de) Halbleiter-Drucksensor
DE10313623A1 (de) Kontaktiervorrichtung für einen Injektor eines Einspritzsystems für die Kraftstoffeinspritzung sowie Injektor mit einer Kontaktiervorrichtung
DE4227893A1 (de) Differenzdrucksensor
DE19917349A1 (de) Filterkopfanordnung
EP1070948A1 (de) Relativdrucksensor
DE10247869A1 (de) Druckmediumsbetätigter Arbeitszylinder
DE10345299B3 (de) Druck/Temperatur-Sensor
DE19711939A1 (de) Vorrichtung zur Erfassung des Drucks und der Temperatur im Saugrohr einer Brennkraftmaschine
DE10223357A1 (de) Vorrichtung zur Druckmessung
EP0350612A2 (de) Messeinrichtung zur Erfassung des Drucks und der Temperatur
DE102004051219A1 (de) Druckmessaufnehmer
DE19647967A1 (de) Pumpe mit Druckdifferenzsensor
DE10031857A1 (de) Spritzpistole
DE4213857A1 (de) Vorrichtung zum Messen von Druck und Differenzdruck
DE102004003413A1 (de) Verfahren zum Verpacken von Halbleiterchips und entsprechende Halbleiterchipanordnung
DE4419138A1 (de) Hochtemperaturdrucksensor
DE202005017626U1 (de) Drucksensor-Bauteil

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8120 Willingness to grant licenses paragraph 23
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20121201