DE19507195C2 - Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank - Google Patents

Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank

Info

Publication number
DE19507195C2
DE19507195C2 DE1995107195 DE19507195A DE19507195C2 DE 19507195 C2 DE19507195 C2 DE 19507195C2 DE 1995107195 DE1995107195 DE 1995107195 DE 19507195 A DE19507195 A DE 19507195A DE 19507195 C2 DE19507195 C2 DE 19507195C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
opening
mixer tap
hot water
valve seat
disc
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1995107195
Other languages
German (de)
Other versions
DE19507195A1 (en
Inventor
Manfred Pawelzik
Horst Titze
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Grohe AG
Original Assignee
Friedrich Grohe Armaturenfabrik GmbH and Co
Friedrich Grohe AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Friedrich Grohe Armaturenfabrik GmbH and Co, Friedrich Grohe AG filed Critical Friedrich Grohe Armaturenfabrik GmbH and Co
Priority to DE1995107195 priority Critical patent/DE19507195C2/en
Publication of DE19507195A1 publication Critical patent/DE19507195A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19507195C2 publication Critical patent/DE19507195C2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03CDOMESTIC PLUMBING INSTALLATIONS FOR FRESH WATER OR WASTE WATER; SINKS
    • E03C1/00Domestic plumbing installations for fresh water or waste water; Sinks
    • E03C1/02Plumbing installations for fresh water
    • E03C1/04Water-basin installations specially adapted to wash-basins or baths
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K11/00Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves
    • F16K11/02Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with all movable sealing faces moving as one unit
    • F16K11/06Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with all movable sealing faces moving as one unit comprising only sliding valves, i.e. sliding closure elements
    • F16K11/078Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with all movable sealing faces moving as one unit comprising only sliding valves, i.e. sliding closure elements with pivoted and linearly movable closure members
    • F16K11/0782Single-lever operated mixing valves with closure members having flat sealing faces
    • F16K11/0787Single-lever operated mixing valves with closure members having flat sealing faces with both the supply and the discharge passages being on the same side of the closure members

Description

Die Erfindung betrifft eine Einhebelmischbatterie für den Betrieb mit einem drucklosen Überlauf- Warmwasserspeicher und Warmwasserbereiter, insbesondere mit einem über der Mischbatterie angeordneten Überlauf- Warmwasserspeicher, mit einer Temperiereinrichtung, ei­ nem Wassermischraum und einem Mischwasserauslauf, wobei in der Mischbatterie eine Ventilsitzscheibe mit drei Öffnungen ortsfest gehalten ist, an der an der ersten Öffnung eine Kaltwasserversorgungsleitung, an der zwei­ ten Öffnung eine Kaltwasserzuflußleitung für den Über­ lauf-Warmwasserspeicher und an der dritten Öffnung ein Kaltwasserkanal zu einem Wassermischraum, in welchem außerdem eine Wasserrückführleitung des Überlauf- Warmwasserspeichers mündet, in der Mischbatterie ange­ schlossen ist, und an der eine über ein Stellglied in zwei Freiheitsgraden bewegbare, mit einer Einlaßöffnung, einer Überströmkammer und einer Auslaßöffnung versehene Steuerscheibe angelagert ist, wobei mit einer Drehbewegung die Temperatur, mit einer Radialbewegung die Gesamtdurchflußmenge des Wassers einstellbar ist, derart, daß die Öffnungen in der Ventilsitzscheibe mit den Durchtrittsöffnungen in der Steuerscheibe in Über­ lappung bringbar sind.The invention relates to a single lever mixer tap for operation with an unpressurized overflow Water heaters and water heaters, in particular with an overflow arranged above the mixer tap Hot water tank, with a temperature control device, egg nem water mixing room and a mixed water outlet, whereby a valve seat disc with three in the mixer tap Openings is held stationary on the first Opening a cold water supply line on the two opening a cold water supply pipe for the super running hot water tank and at the third opening Cold water channel to a water mixing room, in which also a water return line from the overflow Hot water storage tank opens, in the mixer tap is closed, and on the one via an actuator in two degrees of freedom movable, with an inlet opening,  an overflow chamber and an outlet opening provided control disc is attached, with a Rotary motion the temperature, with a radial motion the total flow of water is adjustable, such that the openings in the valve seat disc with the passage openings in the control disc in about lapping can be brought.
Derartige Mischbatterien sind aus den Druckschriften DE 30 12 547 A1 und DE 34 41 579 C2 bekannt. Die Ventil­ scheiben sind bei diesen bekannten Mischbatterien so ausgebildet, daß bei der Absperrung sowohl die Zulauf­ öffnung für die Kaltwasserversorgungsleitung als auch die beiden Auslaßöffnungen für die Aufteilung des Kalt­ wasserzuflusses in einen Teilstrom zum Warmwasserspei­ cher und einen Teilstrom zum Wassermischraum in der Mischbatterie verschlossen werden, so daß bei einem über der Mischbatterie angeordneten Warmwasserspeicher ein Leerlaufen des Speichers ausgeschlossen wird.Such mixer taps are from the documents DE 30 12 547 A1 and DE 34 41 579 C2 known. The valve discs are so with these known mixer taps trained that when closing both the inlet opening for the cold water supply line as well the two outlet openings for the distribution of the cold water inflow into a partial flow to the hot water tank cher and a partial flow to the water mixing room in the Mixer tap are closed, so that at one Hot water storage tank arranged above the mixer tap an empty memory is excluded.
Bei dieser Anordnung kann es jedoch nicht ausgeschlos­ sen werden, daß der Abstand der Durchtrittsöffnungen, z. B. verursacht durch Fertigungstoleranzen, unter­ schiedlich ausfällt und beim Schließvorgang zunächst die beiden Auslaßöffnungen abgesperrt werden, so daß die mit einem relativ großen Querschnitt ausgelegte Überströmkammer vom statischen Druck der Kaltwasserver­ sorgungsleitung beaufschlagt ist, was äußerst uner­ wünscht ist, da bei nicht auszuschließenden Druckstößen im Kaltwasserversorgungsleitungsnetz die Mischbatterie in dieser Ventilstellung undicht, beschädigt oder gar zerstört werden könnte.With this arrangement, however, it cannot be excluded sen that the distance of the passage openings, z. B. caused by manufacturing tolerances, under turns out differently and initially during the closing process the two outlet openings are blocked so that designed with a relatively large cross section Overflow chamber from the static pressure of the cold water supply line is charged, which is extremely unsatisfactory is desirable because there are pressure surges that cannot be excluded the mixer tap in the cold water supply network leaky, damaged or even in this valve position could be destroyed.
Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, die eingangs aufgeführte Mischbatterie zu verbessern und insbesondere so auszubilden, daß der statische Druck des Kaltwasserversorgungsleitungsnetzes in der Über­ strömkammer nicht zur Wirkung gelangen kann.The invention is therefore based on the object to improve the mixer tap mentioned at the beginning and in particular so that the static pressure of the cold water supply network in the over flow chamber cannot take effect.
Diese Aufgabe wird mit den Merkmalen des Patentan­ spruchs 1 gelöst.This task is accomplished with the features of the patent spell 1 solved.
Weitere Ausgestaltungen der Erfindung sind in den An­ sprüchen 2 bis 5 angegeben.Further refinements of the invention are in the An say 2 to 5.
Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in der Zeich­ nung dargestellt und werden im folgenden näher erläu­ tert. Es zeigtEmbodiments of the invention are in the drawing voltage and are explained in more detail below tert. It shows
Fig. 1 eine Mischbatterie mit Überlauf- Warmwasserspeicher in schematischer Darstellung; Figure 1 is a mixer tap with overflow hot water tank in a schematic representation.
Fig. 2 die in Fig. 1 gezeigte Mischbatterie in der Schnittebene II in vergrößerter Darstellung; FIG. 2 shows the mixer tap shown in FIG. 1 in the sectional plane II in an enlarged representation;
Fig. 3 eine in Fig. 2 gezeigte Ventilsitz­ scheibe in Draufsicht in vergrößerter Darstellung; Fig. 3 is a valve seat disc shown in Figure 2 in plan view in an enlarged view.
Fig. 4 eine in Fig. 2 gezeigte Steuerscheibe in Draufsicht in vergrößerter Darstellung; FIG. 4 shows a control disk shown in FIG. 2 in plan view in an enlarged view;
Fig. 5 die in Fig. 2 gezeigte Anordnung der Steuerscheibe zur Ventilsitzscheibe, wobei sich die Steuerscheibe in einer mittleren Mischposition in der Absperr­ stellung befindet, in Draufsicht in ver­ größerter Darstellung; Fig. 5 shows the arrangement shown in Figure 2 of the control disc to the valve seat disc, wherein the control disc is in a middle mixing position in the shut-off position, in a plan view in a larger view.
Fig. 6 die in Fig. 5 gezeigte Scheiben­ paarung, wobei sich die Steuerscheibe in voll geöffneter Stellung befindet; Fig. 6 pairing the disks shown in Figure 5, with the control disk in the fully open position;
Fig. 7 die in Fig. 5 gezeigte Scheiben­ paarung, wobei sich die Steuerscheibe in der Kaltwasserposition befindet; Fig. 7 pairing the disks shown in Fig. 5 with the control disk in the cold water position;
Fig. 8 die in Fig. 5 gezeigte Scheiben­ paarung, wobei die Steuerscheibe sich in der Heißwasserposition befindet; Fig. 8 pairing the disks shown in Fig. 5 with the control disk in the hot water position;
Das in der Zeichnung dargestellte Ausführungsbeispiel einer Einhebelmischbatterie wird im wesentlichen von einem Mischbatteriegehäuse 1, einem mit einer Heizein­ richtung 20 versehenen Überlauf-Warmwasserspeicher 2 und einem Kartuschengehäuse 3 für ein Misch- und Men­ genregulierventil gebildet.The embodiment shown in the drawing of a single-lever mixer tap is essentially formed by a mixer tap housing 1 , a heater 20 provided with an overflow hot water tank 2 and a cartridge housing 3 for a mixing and men gene regulating valve.
An dem Mischbatteriegehäuse 1 ist hierbei eine Kaltwas­ serversorgungsleitung 12, eine Kaltwasserzuflußleitung 21 für den Überlauf-Warmwasserspeicher 2, eine Warmwas­ serrückführleitung 22 vom Überlauf-Warmwasserspeicher 2 zum Mischbatteriegehäuse 1 und ein Mischwasserauslauf 11 angeschlossen, wie es insbesondere aus Fig. 1 und 2 zu entnehmen ist. Außerdem ist das Kartuschengehäuse 3 mit dem Mischbatteriegehäuse 1 verbunden, wie es aus der europäischen Patentschrift Veröffentlichungsnummer 0 196 000 B1 bekannt ist.On the mixer tap housing 1 , a cold water server supply line 12 , a cold water inflow line 21 for the overflow hot water tank 2 , a hot water return line 22 from the overflow hot water tank 2 to the mixer tap housing 1 and a mixed water outlet 11 are connected, as can be seen in particular in FIGS. 1 and 2 is. In addition, the cartridge housing 3 is connected to the mixer tap housing 1 , as is known from European patent publication number 0 196 000 B1.
In dem Kartuschengehäuse 3 ist auf einem Bodenteil eine Ventilsitzscheibe 31 mit einer ersten Öffnung 311, ei­ ner zweiten Öffnung 312 und einer dritten Öffnung 313 ortsfest angeordnet. Auf der vom Bodenteil abgekehrten Seite der Ventilsitzscheibe 31 ist eine Steuerscheibe 32 angelagert, in der eine Einlaßöffnung 321 und eine Auslaßöffnung 322 ausgebildet sind. Die Steuerscheibe 32 wird an der gegenüberliegenden Stirnseite von einer Abdeckhaube 320, die sich im Kartuschengehäuse 3 ab­ stützt, gedichtet und formschlüssig aufgenommen, so daß über eine Überströmkammer 323 die Einlaßöffnung 321 mit der Auslaßöffnung 322 verbunden ist. An der von den Ventilscheiben abgekehrten Stirnseite ist an der Ab­ deckhaube 320 ein Stellglied 33 angelenkt. Das Stell­ glied 33 ist als zweiarmiger Hebel ausgebildet. Hierbei weist der Hebel eine Schwenkachse 330 auf, welche in einer drehbar im Kartuschengehäuse 3 angeordneten Buch­ se ausgebildet ist. Der innere Hebelarm greift hierbei mit einem Querstift 331 in eine gabelförmige Aufnahme an der Abdeckhaube 320 ein, während am äußeren, aus dem Kartuschengehäuse 3 herausgeführten Hebelarm ein Hand­ griff 13 befestigt ist.In the cartridge housing 3 , a valve seat disk 31 with a first opening 311 , egg ner second opening 312 and a third opening 313 is arranged in a fixed manner on a base part. On the side facing away from the bottom portion side of the valve seat disk 31, a control disk 32 is attached, in which an inlet port and an outlet port 321 are formed 322nd The control disk 32 is sealed and positively received on the opposite end face by a cover 320 , which is supported in the cartridge housing 3 , so that the inlet opening 321 is connected to the outlet opening 322 via an overflow chamber 323 . On the end facing away from the valve disks, an actuator 33 is articulated on the cover hood 320 . The actuator 33 is designed as a two-armed lever. Here, the lever has a pivot axis 330 , which is formed in a rotatably arranged in the cartridge housing 3 book se. The inner lever arm engages here with a cross pin 331 in a fork-shaped receptacle on the cover hood 320 , while a handle 13 is attached to the outer lever arm led out of the cartridge housing 3 .
Durch ein Verschwenken des Handgriffs 13 um die Schwenkachse 330 wird somit die Abdeckhaube 320 zusam­ men mit der Steuerscheibe 32 radial zur Ventil­ sitzscheibe 31 verschoben. Mit dieser Stellbewegung kann die Gesamtdurchflußmenge durch die Mischbatterie eingestellt werden. Mit einer Drehbewegung des Hand­ griffs 13 um eine Mittelachse 100 wird dagegen über das Stellglied 33 die Abdeckhaube 320 mit der Steuerscheibe 32 zu der Ventilsitzscheibe 31 verdreht, so daß in die­ sem Freiheitsgrad das Mischungsverhältnis von Kalt- und Warmwasser bzw. die Mischwassertemperatur eingestellt werden kann. By pivoting the handle 13 about the pivot axis 330 , the cover 320 is thus men together with the control disk 32 radially to the valve seat disk 31 shifted. The total flow through the mixer can be adjusted with this adjustment movement. With a rotary movement of the handle 13 about a central axis 100 , however, the cover 320 is rotated with the control disk 32 to the valve seat disk 31 via the actuator 33 , so that the mixing ratio of cold and hot water or the mixed water temperature can be set in this degree of freedom ,
Das über die Kaltwasserversorgungsleitung 12 herange­ führte Druckwasser aus dem Leitungsnetz wird über einen Kanal 121 der ersten Öffnung 311 in der Ventil­ sitzscheibe 31 zugeführt. In der in Fig. 2 gezeigten Scheibenstellung wird die Öffnung 311 in der Ventil­ sitzscheibe 31 von der Steuerscheibe 32 abgesperrt. Wird in dieser Ventilscheibenstellung der Handgriff 13 nach links bewegt, so wird die Steuerscheibe 32 radial auf der Ventilsitzscheibe 31 verschoben, derart, daß die Einlaßöffnung 321 mit der ersten Öffnung 311 in der Ventilsitzscheibe 31 zunehmend in Überdeckung gelangt, so daß in zunehmendem Maße Kaltwasser durch die Über­ strömkammer 323 der Auslaßöffnung 322 zugeführt wird und hier in Abhängigkeit von der Drehstellung in einen Teilstrom durch die zweite Öffnung 312 und einen weite­ ren Teilstrom durch die dritte Öffnung 313 aufgeteilt wird. Der Teilstrom durch die Öffnung 313 gelangt über einen Kaltwasserkanal 14 in einen Wassermischraum 10 im Mischbatteriegehäuse 1. Der Teilstrom durch die Öffnung 312 gelangt über die Kaltwasserzuflußleitung 21 in den Überlauf-Warmwasserspeicher 2, wobei die eintretende Kaltwassermenge eine entsprechende Menge Warmwasser in dem Speicher verdrängt und über die Warmwasserrückführ­ leitung 22 in den Wassermischraum 10 einleitet, so daß sich in diesem Bereich temperiertes Mischwasser bildet, welches über den Mischwasserauslauf 11 abgegeben wird, wie es auch aus den Pfeildarstellungen in der schemati­ schen Darstellung in Fig. 1 zu entnehmen ist.The pressure water coming from the mains via the cold water supply line 12 is fed via a channel 121 to the first opening 311 in the valve seat disc 31 . In the disk position shown in FIG. 2, the opening 311 in the valve seat disk 31 is blocked off by the control disk 32 . If the handle 13 is moved to the left in this valve disk position, the control disk 32 is displaced radially on the valve seat disk 31 , such that the inlet opening 321 increasingly overlaps with the first opening 311 in the valve seat disk 31 , so that cold water increasingly passes through the flow chamber 323 is supplied to the outlet opening 322 and is divided here, depending on the rotational position, into a partial flow through the second opening 312 and a further partial flow through the third opening 313 . The partial flow through the opening 313 reaches a water mixing chamber 10 in the mixer tap housing 1 via a cold water channel 14 . The partial flow through the opening 312 passes through the cold water inflow line 21 into the overflow hot water tank 2 , the amount of cold water entering displacing a corresponding amount of hot water in the tank and introducing it via the hot water return line 22 into the water mixing chamber 10 , so that tempered mixed water is present in this area forms, which is discharged via the mixed water outlet 11 , as can also be seen from the arrow representations in the schematic representation in FIG. 1.
Die beiden in zwei Freiheitsgraden zueinander bewegba­ ren Ventilscheiben, nämlich die ortsfest gehaltene Ventilsitzscheibe 31 und die hierzu drehbare und radial verschiebbare Steuerscheibe 32, sind aus Hartmaterial hergestellt und liegen mit geglätteten Oberflächen was­ serdicht aneinander. Die erste Durchtrittsöffnung 311 in der Ventilsitzscheibe 31 ist sichelförmig ausgebil­ det, während die zweite Öffnung 312 und die dritte Öff­ nung 313 im wesentlichen kreisringsektorförmig ausge­ bildet sind, wie es insbesondere aus Fig. 3 der Zeich­ nung zu entnehmen ist. Die Öffnung 313 weist dabei eine ins Zentrum der Ventilsitzscheibe 31 gerichtete Ausbau­ chung 3131 auf. An den Endbereichen ist darüber hinaus eine in Strömungsrichtung ausgebildete Verengung 3132 vorgesehen. Außerdem ist eine entsprechende Verengung 3121 in der Öffnung 312 ausgebildet. Die sichelförmige erste Öffnung 311 hat eine maximale Breite 3112 von et­ wa 3,5 mm, die etwa der Breite der Einlaßöffnung 321 entspricht, wobei der Radius des äußeren und inneren Kreisbogens gleich groß ist. An den Endbereichen 3111 ist die sichelförmige Öffnung mit einem Radius von etwa 1,2 mm verrundet. Die beiden ringsegmentförmig ausge­ bildeten Öffnungen 312 und 313 weisen eine Breite von etwa 3 mm auf.The two in two degrees of freedom to each other ren movable valve disks, namely the stationary valve seat disk 31 and the rotatable and radially displaceable control disk 32 , are made of hard material and lie with smoothed surfaces what water tight to each other. The first passage opening 311 in the valve seat plate 31 is sickle-shaped ausgebil det, while the second opening 312 and the third opening 313 opening are formed substantially in the shape of an annular sector, as can be seen in particular from FIG. 3 of the drawing. The opening 313 has an expansion chung 3131 directed into the center of the valve seat disk 31 . A constriction 3132 formed in the flow direction is also provided at the end regions. A corresponding constriction 3121 is also formed in the opening 312 . The crescent-shaped first opening 311 has a maximum width 3112 of approximately 3.5 mm, which corresponds approximately to the width of the inlet opening 321 , the radius of the outer and inner circular arcs being the same size. At the end regions 3111 , the crescent-shaped opening is rounded with a radius of approximately 1.2 mm. The two ring segment-shaped openings 312 and 313 have a width of about 3 mm.
Die Auslaßöffnung 322 der in Fig. 4 gezeigten Steuer­ scheibe 32 ist kreissegmentförmig ausgebildet, wobei an beiden Endbereichen der Sehne Einbuchtungen 3221 vorge­ sehen sind, so daß in den maximalen Drehstellungen "Kaltwasser" und "Heißwasser" in der Absperrstellung die Steuerscheibe 32 mit der Auslaßöffnung 332 einen erforderlichen Abstand zur ersten Öffnung 311 in der Ventilsitzscheibe 31 aufweist. Außerdem ist an den bei­ den Endbereichen der Auslaßöffnung 322 jeweils ein Ringansatz 3222 ausgebildet. Die Einlaßöffnung 321 der Steuerscheibe 32 weist am inneren Kreisbogen eine Zahn­ reihe 3211 auf, deren Zahnhöhe etwa der 0,33-fachen Breite 3112 der ersten Öffnung 311 entspricht.The outlet port 322 of the control shown in Fig. 4 disc 32 has a circular segment-shaped, with indentations 3221 are pre see at both end portions of the tendon, so that in the maximum rotational positions of "cold" and "hot water" in the shut-off position, the control disc 32 with the outlet port 332 has a required distance from the first opening 311 in the valve seat disk 31 . In addition, an annular shoulder 3222 is formed at each of the end regions of the outlet opening 322 . The inlet opening 321 of the control disk 32 has a tooth row 3211 on the inner circular arc, the tooth height of which corresponds approximately to 0.33 times the width 3112 of the first opening 311 .
Die Funktionsweise der Mischbatterie wird im folgenden anhand der in der Zeichnung in den Fig. 5 bis 8 an­ gegebenen Scheibenstellungen erläutert.The operation of the mixer tap is explained below with reference to the given disc positions in the drawing in FIGS. 5 to 8.
In Fig. 5 befindet sich die Steuerscheibe 31 in Ab­ sperrstellung. Die erste Öffnung 311, die mit dem Kalt­ wasserleitungsdruck beaufschlagt ist, befindet sich seitlich neben der Einlaßöffnung 321 der Steuerscheibe 32. Es kann somit von der Mischbatterie kein Wasser ab­ gegeben werden. Damit die Auslaßöffnung 321 und mit ihr die Überströmkammer 323 drucklos sind, befindet sich die Auslaßöffnung 322 mit der Ausbauchung 3131 der Öff­ nung 313 in partieller Überdeckung, so daß die Über­ strömkammer 323 mit dem Mischwasserauslauf 11 in Ver­ bindung steht. Die Steuerscheibe 32 befindet sich hier­ bei in einer mittleren Mischposition. Wird dagegen die Steuerscheibe 32 in die maximale Drehstellung "Kaltwasser" gebracht, so bleibt die partielle Überdec­ kung zur Auslauföffnung 322 über den gesamten Drehwin­ kel erhalten, wie es beispielsweise aus Fig. 7 der Zeichnung zu entnehmen ist. Auch in der maximalen Dreh­ stellung "Heißwasser" bleibt die partielle Überdeckung der Auslaßöffnung 322 mit der dritten Öffnung 313 über den gesamten Drehwinkel erhalten, wie es aus Fig. 8 zu entnehmen ist.In Fig. 5, the control disc 31 is in the blocking position. The first opening 311 , which is acted upon by the cold water line pressure, is located laterally next to the inlet opening 321 of the control disk 32 . No water can therefore be released from the mixer tap. So that the outlet opening 321 and with it the overflow chamber 323 are depressurized, the outlet opening 322 with the bulge 3131 of the opening 313 is in partial overlap, so that the overflow chamber 323 is connected to the mixed water outlet 11 in connection. The control disk 32 is here in a middle mixing position. If, on the other hand, the control disk 32 is brought into the maximum rotary position “cold water”, the partial overdec tion to the outlet opening 322 is retained over the entire rotary angle, as can be seen, for example, from FIG. 7 of the drawing. Even in the maximum rotation position "hot water", the partial overlap of the outlet opening 322 with the third opening 313 is maintained over the entire rotation angle, as can be seen from FIG. 8.
Soll nun in der in Fig. 5 gezeigten Mischstellung der Ventilscheiben Mischwasser gezapft werden, so wird durch ein Verschwenken des Handgriffs 13 um die Schwenkachse 320 die Steuerscheibe 32 radial zur Ven­ tilsitzscheibe 31 verschoben, so daß zunehmend die Ein­ laßöffnung 321 mit der sichelförmigen ersten Öffnung 311 der Ventilsitzscheibe 31 in Überdeckung gelangt. Es werden somit zunehmend größere, entsprechend temperier­ te Wassermengen pro Zeiteinheit von der Mischbatterie abgegeben.If, now, as shown in FIG. Mixing position shown 5 of the valve discs mixed water be tapped, so the handle is radially tilsitzscheibe to the Ven 13 is displaced about the pivot axis 320, the control plate 32 31 by pivoting, so that increasingly A laßöffnung 321 with crescent shaped first opening 311 of the valve seat disc 31 overlaps. There are thus increasingly larger, appropriately tempered amounts of water per unit of time delivered by the mixer tap.
In Fig. 6 der Zeichnung ist die maximale Öffnungsposi­ tion der Ventilscheiben dargestellt. Wird nun die Steu­ erscheibe 32 zur Ventilsitzscheibe 31 gedreht, so wer­ den entsprechend die lichten Querschnitte der Öffnungen 312, 313 gegenläufig geändert. Die Größen der Teilmen­ genströme, die über die Öffnungen 312 und 313 abgegeben werden, ändern sich im gleichen Sinne, so daß unter­ schiedliche Mengen von Kalt- und Heißwasser in den Was­ sermischraum 10 eingespeist werden und hier ein ent­ sprechend geändert temperiertes Mischwasser erzeugen. Die Zahnreihe 3211 an dem inneren Kreisbogen der Einla­ ßöffnung 321 dient einer feinfühligen Mengendosierung und verhindert bei einem sehr schnellen Schließen der Mischbatterie die Wasserschlagbildung und reduziert die Fließgeräuschentwicklung in der Mischbatterie. In Fig. 6 of the drawing, the maximum opening position of the valve disks is shown. If the control disk 32 is now rotated to the valve seat disk 31 , who accordingly changes the clear cross sections of the openings 312 , 313 in opposite directions. The sizes of the partial currents, which are discharged through the openings 312 and 313 , change in the same sense, so that under different amounts of cold and hot water are fed into the water mixing chamber 10 and produce a correspondingly changed tempered mixed water here. The row of teeth 3211 on the inner arc of the inlet opening 321 is used for sensitive quantity metering and prevents water hammering when the mixer tap is closed very quickly and reduces the flow noise in the mixer tap.
Das vorstehend aufgeführte Ausführungsbeispiel ist ins­ besondere für oberhalb der Mischbatterie angeordnete Überlauf-Warmwasserspeicher geeignet. Selbstverständ­ lich kann aber das in dem Kartuschengehäuse 3 zusammen­ gefaßte Misch- und Mengenregulierventil auch für Wasch- und Spültischstandarmaturen o. dgl. eingesetzt werden, wobei dann der Überlauf-Warmwasserspeicher meist unter­ halb der Mischwasserbatterie angeordnet ist. Auch bei dieser Anordnung wird sicher ausgeschlossen, daß die im Kaltwasserversorgungsleitungsnetz auftretenden Druck­ spitzen in der Absperrstellung in die Überströmkammer 323 gelangen können.The exemplary embodiment listed above is particularly suitable for overflow hot water storage tanks arranged above the mixer tap. Of course, however, the mixing and volume control valve combined in the cartridge housing 3 can also be used for washstand and sink stand fittings or the like, in which case the overflow hot water tank is usually arranged below half of the mixer tap. With this arrangement, too, it is reliably ruled out that the pressure peaks occurring in the cold water supply line network can reach the overflow chamber 323 in the shut-off position.

Claims (5)

1. Einhebelmischbatterie für den Betrieb mit einem drucklosen Überlauf-Warmwasserspeicher und Warmwas­ serbereiter, insbesondere mit einem über der Misch­ batterie angeordneten Überlauf-Warmwasserspeicher, mit einer Temperiereinrichtung, einem Wassermisch­ raum und einem Mischwasserauslauf, wobei in der Mischbatterie eine Ventilsitzscheibe mit drei Öff­ nungen ortsfest gehalten ist, an der an der ersten Öffnung eine Kaltwasserversorgungsleitung, an der zweiten Öffnung eine Kaltwasserzuflußleitung für den Überlauf-Warmwasserspeicher und an der dritten Öffnung ein Kaltwasserkanal zu dem Wassermischraum, in welchem außerdem eine Warmwasserrückführleitung des Überlauf-Warmwasserspeichers mündet, in der Mischbatterie angeschlossen ist, und an der eine über ein Stellglied in zwei Freiheitsgraden bewegbare, mit einer Einlaßöffnung, einer Überströmkammer und einer Auslaßöffnung versehene Steuerscheibe an­ gelagert ist, wobei mit einer Drehbewegung die Tem­ peratur und mit einer Radialbewegung die Gesamt­ durchflußmenge des Wassers einstellbar ist, derart, daß die Öffnungen in der Ventilsitzscheibe mit den Durchtrittsöffnungen in der Steuerscheibe in Über­ lappung bringbar sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnungen (311, 312, 313) in der Ventilsitzscheibe (31) etwa kreisringsektorförmig ausgebildet sind, wobei die dritte Öffnung (313) eine konvex ins Zent­ rum der Ventilsitzscheibe (31) vorstehende Ausbau­ chung (3131) aufweist, während die Auslaßöffnung (322) in der Steuerscheibe (32) kreissegmentförmig ausgebildet ist, wobei sich an den beiden Endberei­ chen der Sehne Einbuchtungen (3221) befinden, so daß in den maximalen Drehstellungen "Kaltwasser" und "Heißwasser" in der Absperrstellung der Steuerschei­ be (32) ein erforderlicher Abstand zur ersten Öff­ nung (311) in der Ventilsitzscheibe (31) besteht, und daß wenigstens an der der dritten Öffnung (313) zugekehrten Seite ein Ringansatz (3222) ausgebildet ist, der so bemessen ist, daß in der Absperrstellung der Steuerscheibe (32) in der maximalen Drehstellung "Heißwasser" noch eine Überlappung mit der Ausbau­ chung (3131) gegeben ist, so daß in der Absperrstel­ lung der Mischbatterie die erste Öffnung (311) und die zweite Öffnung (312) von der Steuerscheibe (32) abgesperrt sind, während die dritte Öffnung (313) nicht völlig absperrbar ist, so daß die Überström­ kammer (323) in der Absperrstellung über den Kalt­ wasserkanal (14) mit dem Mischwasserauslauf (11) in Verbindung steht. 1.Single-lever mixer tap for operation with an unpressurized overflow hot water tank and water heater, in particular with an overflow hot water tank arranged above the mixer tap, with a temperature control unit, a water mixing chamber and a mixed water outlet, with a valve seat plate with three openings being stationary in the mixer tap is held, at the first opening a cold water supply line, at the second opening a cold water supply line for the overflow hot water tank and at the third opening a cold water channel to the water mixing chamber, in which a hot water return line of the overflow hot water tank also opens, is connected to the mixer tap , and on which is movable via an actuator in two degrees of freedom, provided with an inlet opening, an overflow chamber and an outlet control disc, with a rotational movement the temperature and with a r radial movement, the total flow rate of the water is adjustable, such that the openings in the valve seat disc can be brought into overlap with the through openings in the control disc, characterized in that the openings ( 311 , 312 , 313 ) in the valve seat disc ( 31 ) approximately are formed in the form of an annular sector, the third opening ( 313 ) having a convex extension ( 3131 ) projecting into the center of the valve seat disk ( 31 ), while the outlet opening ( 322 ) in the control disk ( 32 ) is in the form of a segment of a circle, with the two End areas of the tendon indentations ( 3221 ) are located so that in the maximum rotary positions "cold water" and "hot water" in the shut-off position of the control disc ( 32 ) there is a required distance from the first opening ( 311 ) in the valve seat disc ( 31 ), and that at least on the side facing the third opening ( 313 ) a ring extension ( 3222 ) is formed, which is dimensioned so that in the shut-off position of the control disc ( 32 ) in the maximum rotary position "hot water" there is still an overlap with the expansion chung ( 3131 ), so that in the shut-off position of the mixer tap the first opening ( 311 ) and second opening ( 312 ) are shut off from the control disc ( 32 ), while the third opening ( 313 ) cannot be completely shut off, so that the overflow chamber ( 323 ) in the shut-off position via the cold water channel ( 14 ) with the mixed water outlet ( 11 ) communicates.
2. Einhebelmischbatterie nach Anspruch 1, dadurch ge­ kennzeichnet, daß an den der zweiten Öffnung (312) und der dritten Öffnung (313) zugekehrten Endberei­ chen der Auslaßöffnung (322) Ringansätze (3222) aus­ gebildet sind.2. Single lever mixer tap according to claim 1, characterized in that at the second opening ( 312 ) and the third opening ( 313 ) facing end areas of the outlet opening ( 322 ) ring extensions ( 3222 ) are formed.
3. Einhebelmischbatterie nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die erste Öff­ nung (311) in der Ventilsitzscheibe (31) sichelför­ mig ausgebildet ist, deren beide Endbereiche (3111) mit einem Radius verrundet sind, wobei die maximale Breite (3112) der Öffnung (311) der der kreisring­ sektorförmigen Einlaßöffnung (321) in der Steuer­ scheibe (32) entspricht, und der Radius des äußeren und des inneren Kreisbogens gleich groß ist.3. single-lever mixer tap according to one of claims 1 or 2, characterized in that the first opening ( 311 ) in the valve seat disc ( 31 ) is formed sichelför mig, the two end regions ( 3111 ) are rounded with a radius, the maximum width ( 3112 ) of the opening ( 311 ) which corresponds to the circular sector-shaped inlet opening ( 321 ) in the control disc ( 32 ), and the radius of the outer and the inner circular arc is the same size.
4. Einhebelmischbatterie nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Einlaßöffnung (321) der Steuerscheibe (32) am inneren Kreisbogen eine Zahnreihe (3211) aufweist, deren Zahnhöhe (3212) der 0,1 bis 0,5-fachen, vorzugsweise 0,33- fachen der Breite (3112) der ersten Öffnung (311) entspricht.4. Single-lever mixer tap according to one of claims 1 to 3, characterized in that the inlet opening ( 321 ) of the control disc ( 32 ) on the inner circular arc has a row of teeth ( 3211 ), the tooth height ( 3212 ) of 0.1 to 0.5 times , preferably 0.33 times the width ( 3112 ) of the first opening ( 311 ).
5. Einhebelmischbatterie nach Anspruch 4, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Zahnreihe (3211) von fünf bis vierzehn Zähnen, vorzugsweise neun Zähnen, mit etwa trapezförmigem Profil gebildet ist.5. Single-lever mixer tap according to claim 4, characterized in that the row of teeth ( 3211 ) of five to fourteen teeth, preferably nine teeth, is formed with an approximately trapezoidal profile.
DE1995107195 1995-03-02 1995-03-02 Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank Expired - Fee Related DE19507195C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1995107195 DE19507195C2 (en) 1995-03-02 1995-03-02 Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1995107195 DE19507195C2 (en) 1995-03-02 1995-03-02 Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19507195A1 DE19507195A1 (en) 1996-09-05
DE19507195C2 true DE19507195C2 (en) 2002-06-27

Family

ID=7755389

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1995107195 Expired - Fee Related DE19507195C2 (en) 1995-03-02 1995-03-02 Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19507195C2 (en)

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19648114A1 (en) * 1996-11-21 1998-05-28 Grohe Armaturen Friedrich One-handle mixer valve
DE19812507A1 (en) * 1998-03-21 1999-09-23 Grohe Armaturen Friedrich Hot and cold water mixer tap for bathroom shower
DE19824399C2 (en) * 1998-05-30 2002-02-14 Grohe Armaturen Friedrich Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank
JP5357679B2 (en) * 2009-09-24 2013-12-04 入江工研株式会社 Conductance valve and vacuum pump
CN103968556A (en) * 2014-06-03 2014-08-06 佛山市顺德区奥荻莎电器有限公司 Anti-electric shock type water mixing valve
DE202019001454U1 (en) 2019-03-28 2019-09-03 Rafat Al Mstrehi Kitchen faucet works with high pressure and works with low pressure
DE202019106298U1 (en) 2019-11-12 2019-12-16 Rafat Al Mstrehi Connection system for a faucet with mixer tap for use as a high pressure or low pressure fitting

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3012547A1 (en) * 1980-03-31 1981-10-08 Hansa Metallwerke Ag Low-pressure sanitary valve - has baffle in tapping passage directly in front of valve passages
EP0060481A1 (en) * 1981-03-13 1982-09-22 Rubinetterie Rapetti S.p.A. Valve for a sanitary water mixing fitting
DE3338063A1 (en) * 1982-11-02 1984-05-03 Karrer Weber & Cie Ag Sanitary water delivery device with water heater and tap
DE3441579C2 (en) * 1984-11-14 1989-03-16 Meloh-Armaturen Gmbh, 5860 Iserlohn, De
EP0196000B1 (en) * 1985-03-26 1990-01-31 FRIEDRICH GROHE ARMATURENFABRIK GmbH & CO Mixing valve

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3012547A1 (en) * 1980-03-31 1981-10-08 Hansa Metallwerke Ag Low-pressure sanitary valve - has baffle in tapping passage directly in front of valve passages
EP0060481A1 (en) * 1981-03-13 1982-09-22 Rubinetterie Rapetti S.p.A. Valve for a sanitary water mixing fitting
DE3338063A1 (en) * 1982-11-02 1984-05-03 Karrer Weber & Cie Ag Sanitary water delivery device with water heater and tap
DE3441579C2 (en) * 1984-11-14 1989-03-16 Meloh-Armaturen Gmbh, 5860 Iserlohn, De
EP0196000B1 (en) * 1985-03-26 1990-01-31 FRIEDRICH GROHE ARMATURENFABRIK GmbH & CO Mixing valve

Also Published As

Publication number Publication date
DE19507195A1 (en) 1996-09-05

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0844423B1 (en) Single-lever mixing valve
DE102004018277B4 (en) Mixing valve for a single-arm, turn-only mixer tap
EP0485841A1 (en) Sanitary valve
EP0801255B1 (en) Rotary gate valve
EP0565905B1 (en) Control and shut-off valve
EP0382040A1 (en) Sanitary mixing valve
DE4308994C1 (en) Sanitary mixing valve
DE3690279C2 (en) Slide valve
DE19507195C2 (en) Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank
EP0392441B1 (en) Mixture shut-off armature
DE3500966C2 (en)
EP0653581B1 (en) Mixing and shut-off valve
EP0764802A1 (en) Shut-off and control valve
DE3645220C2 (en)
DE19716307A1 (en) Thermostatically regulated mixing valve
DE19824399C2 (en) Single lever mixer tap for operation with overflow hot water tank
EP0730715B1 (en) Sanitary water valve
WO2015181020A1 (en) Control cartridge with high volumetric flow and variable mixed water outlet
DE3239925C2 (en)
EP0277584B1 (en) Mixing valve assembly
EP0246405B1 (en) Sanitary fittings
DE19751764C2 (en) Mixer tap
EP0071066A1 (en) Volume control valve
DE19504546C1 (en) Dosing valve on pump, esp. for fluids with suspended solids, e.g. pieces of fruit in jam or yoghurt
DE19641545B4 (en) Control and shut-off valve

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: FRIEDRICH GROHE AG & CO. KG, 58675 HEMER, DE

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: GROHE WATER TECHNOLOGY AG & CO. KG, 58675 HEMER, D

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: GROHE AG, 58675 HEMER, DE

8339 Ceased/non-payment of the annual fee