DE19500764C2 - A device for administering medicaments in solid, in an air stream finely divided form - Google Patents

A device for administering medicaments in solid, in an air stream finely divided form

Info

Publication number
DE19500764C2
DE19500764C2 DE19500764A DE19500764A DE19500764C2 DE 19500764 C2 DE19500764 C2 DE 19500764C2 DE 19500764 A DE19500764 A DE 19500764A DE 19500764 A DE19500764 A DE 19500764A DE 19500764 C2 DE19500764 C2 DE 19500764C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
housing
part
mouthpiece
upper
nozzle
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19500764A
Other languages
German (de)
Other versions
DE19500764A1 (en
Inventor
Andre Narodylo
Wolfgang Goettenauer
Joachim Goede
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Meda Pharma GmbH and Co KG
Original Assignee
Sofotec GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Sofotec GmbH filed Critical Sofotec GmbH
Priority to DE19500764A priority Critical patent/DE19500764C2/en
Publication of DE19500764A1 publication Critical patent/DE19500764A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE19500764C2 publication Critical patent/DE19500764C2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M15/00Inhalators
    • A61M15/0028Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up
    • A61M15/0045Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up using multiple prepacked dosages on a same carrier, e.g. blisters
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M15/00Inhalators
    • A61M15/0028Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up
    • A61M15/003Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up using capsules, e.g. to be perforated or broken-up
    • A61M15/0033Details of the piercing or cutting means
    • A61M15/0035Piercing means
    • A61M15/0036Piercing means hollow piercing means
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M15/00Inhalators
    • A61M15/0028Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up
    • A61M15/003Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up using capsules, e.g. to be perforated or broken-up
    • A61M15/0033Details of the piercing or cutting means
    • A61M15/004Details of the piercing or cutting means with fixed piercing or cutting means
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M15/00Inhalators
    • A61M15/0028Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up
    • A61M15/0045Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up using multiple prepacked dosages on a same carrier, e.g. blisters
    • A61M15/0046Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up using multiple prepacked dosages on a same carrier, e.g. blisters characterized by the type of carrier
    • A61M15/0048Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up using multiple prepacked dosages on a same carrier, e.g. blisters characterized by the type of carrier the dosages being arranged in a plane, e.g. on diskettes
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2202/00Special media to be introduced, removed or treated
    • A61M2202/06Solids
    • A61M2202/064Powder

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Verab reichen von Medikamenten in fester, fein verteilter Form an Patienten durch Inhalation. The invention relates to a device for Verab range of medicaments in solid finely divided form to patients by inhalation. Die erfindungsge mäße Vorrichtung kann auch als Pulverinhalator be zeichnet werden. The erfindungsge Permitted device can be also referred to as powder inhaler be.

Pulverinhalatoren werden heutzutage in großer Zahl und in vielen Ausführungsformen in der inhalativen Therapie eingesetzt und ersetzen die bisher üblichen Suspensionsinhalatoren, bei denen das Aerosol mittels eines halogenierten Kohlenwasserstoffs als Treibgas er zeugt wurde und deren Einsatz aus Umweltschutzgrün den nicht mehr erwünscht ist. Powder inhalers are used nowadays in great numbers and many embodiments in inhalation therapy and replace conventional Suspensionsinhalatoren in which the aerosol it has been evidence by means of a halogenated hydrocarbon as propellent gas, and whose use for environmental green to is no longer desired. Man kennt zum einen Inhalatoren, die das feste, fein verteilte Medikament im Gerät dosieren und daher technisch relativ aufwendig gestaltet sind (z. B. DE-A-42 11 475, EP-A-407 028, EP- A-387 222, EP-A-237 507, EP-A-69 715). Is known for a inhalers which meter the solid, finely divided drug in the device and therefore technically designed relatively expensive (e.g., for example, DE-A-42 11 475, EP-A-407 028, EP-A-387 222, EP-A-237507, EP-A-69 715). Zum anderen sind Inhalatoren bekannt, in die das Medikament bereits in vordosierter Form eingeführt wird. On the other inhalers are known, in which the drug is already being introduced in pre-dosed form.

So beschreibt EP-A-406 893 einen Pulverinhalator, in dem jede Pulverdosis in einer einzelnen Hartgelatine kapsel verpackt ist und aus dieser durch Zerstechen der Kapsel mit mehreren Dornen freigesetzt wird. Thus, EP-A-406 893 describes a powder inhaler in which each dose of powder is packaged in a single capsule, hard gelatin and is released from this by punch the capsule with a plurality of mandrels. Die so geöffnete Kapsel gelangt in eine Kammer, die koaxial zu einem Inhalationskanal angeordnet ist. The thus opened capsule enters a chamber which is arranged coaxially with an inhalation channel. Der freige setzte Wirkstoff wird im Inhalationskanal durch den Einatemluftstrom des Patienten mitgetragen. The freige continued active ingredient is supported in the inhalation channel by the inspiratory airflow of the patient.

In DE-B-27 04 574 ist ein Inhalator offenbart, in dem Medikament enthaltende Kapseln in einem drehbaren Magazin gelagert sind, das durch Drehen der äußeren Hülle des Inhalators weiterbewegt wird. In DE-B-27 04 574 an inhaler is disclosed in the medicament containing capsules are mounted in a rotatable magazine which is advanced by rotating the outer shell of the inhaler. Die Kapseln werden mit einer Nadel angestochen und verbleiben innerhalb des Magazins, bis sie durch die zum Inhalieren angesaugte Luft, die über sie hinwegstreicht, geleert sind. The capsules are pierced with a needle and remain within the cartridge until they are emptied by the intake for inhalation air, which sweeps over them.

Neben der Vordosierung in Form von Kapseln, kann das pulverförmige Medikament auch in sogenannten "Blisterpackungen" verpackt sein, die allgemein zur Ver packung von Tabletten mit der Möglichkeit der hygieni schen Einzelentnahme bekannt sind. In addition to the pre-dosing in the form of capsules, the powdered medicament may be packaged in so-called "blister packs", which are generally known to Ver packaging tablets with the possibility of Hygieni rule individual removal. EP-B-211 595, GB- A-21 29 691 und GB-A-21 42 246 offenbaren Pulverin halatoren, die das Medikament aus solchen Blisterpac kungen freisetzen, in denen es in fester, fein verteilter Form eingeschlossen ist. EP-B-211 595, GB-A-21 29 691 and GB-A-21 42 246 disclose halatoren powder in which effects from the drug such Blisterpac release, in which it is enclosed in a solid, finely divided form. Während der in GB- A-21 42 246 beschriebene Inhalator zum Einlegen einer Blisterpackung, die nur aus einer einzelnen mit Medika ment gefüllten und verschlossenen Kavität besteht, in ein Gehäuse gestaltet ist, werden in den Inhalatoren aus EP-B-211 595 und GB-A21 29 691 sogenannte Blister scheiben verwendet, die mehrere auf einer Scheibe kreisförmig angeordnete gefüllte Kavitäten aufweisen. During the inhaler described in GB-A-21 42 246 for insertion of a blister pack, which consists only of a single element filled with Medika and sealed cavity is formed in a housing are described in inhalers known from EP-B-211 595 and GB -A21 29 691, so-called blister uses discs, which have a plurality on a disc arranged in a circle filled cavities.

Allen beschriebenen Inhalatoren ist gemeinsam, daß sich die Kapseln oder Kavitäten einer Blisterpackung, die durch einen Dorn oder Stößel geöffnet werden, auf gerader Linie mit einem Mundstück, an dem der Patient beim Inhaliervorgang saugt, befinden und durch einen durch eine Öffnung im Gehäuse eintretenden Luftstrom entleert werden. Allen inhalers described in common is that the capsules or cavities of a blister pack, which are opened by a mandrel or plunger, on a straight line are located with a mouthpiece on which the patient sucks in Inhaliervorgang and by entering through an opening in the housing air flow be emptied.

Nachteilig bei allen beschriebenen Pulverinhalatoren, die vordosierte Pulverportionen verwenden ist, daß die se nur in waagrechter Stellung verwendet werden kön nen, was bei einem bettlägerigen Patienten mit großen Schwierigkeiten verbunden sein kann. The disadvantage of all described powder inhalers, pre-metered powder portions is to use that se Kings only be used in a horizontal position NEN, which can be associated with a bedridden patient with great difficulty. Hält man nämlich die obigen Inhalatoren beim Öffnen der Kapseln bzw. Kavitäten einer Blisterpackung und Inhalieren senk recht, gelangt das feste, fein verteilte Medikament di rekt in den oralen Bereich des Patienten und ist damit nicht mehr inhaltierfähig. namely, keeping the above inhalers when opening of the capsules or cavities of a blister pack and inhaling perpendicular right, the solid, finely divided drug di rectly passes into the oral cavity of the patient and is therefore no longer inhaltierfähig. Auch bei waagrechter Stel lung des Inhalators kommt es häufig vor, daß Partikel im Mund-Rachen-Raum verbleiben, da bei den Inhalatoren das Medikament im sogenannten Luftstromdurchlaß schon bei geringen Luftgeschwindigkeiten ausgetragen wird und damit nicht immer lungengängig ist. Even with horizontal Stel development of the inhaler, it often happens that particles in the mouth and throat remain, since the drug in so-called air flow passage is discharged even at low air speeds in the inhalers and therefore is not always respirable. Beim Öff nen der Kapseln bzw. Kavitäten einer Blisterpackung können auch durch Scherkräfte am Feststoff zusam mengebackene Klümpchen entstehen, die ohne Disper gierung nicht lungengängig sind. When Öff the capsules or cavities of a blister pack nen may arise, the Government without disper by shearing forces on the solid together quantitative baked lumps are not respirable. Weiterhin kann bei den Inhalatoren aus dem Stand der Technik beim versehent lichen Einblasen in den Inhalator, Medikament ausge tragen und somit nicht mehr inhaliert werden. Further, in the inhalers of the prior art when versehent union blowing into the inhaler carrying out medication and thus not be inhaled.

Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, einen Pul verinhalator bereitzustellen, der obige Nachteile ver meidet. The object of the present invention is to provide a Pul verinhalator, which avoids the above disadvantages ver.

Gelöst wird die Aufgabe durch eine Vorrichtung zum Verabreichen von Medikamenten in fester, in einem Luftstrom fein verteilter form mit einem länglichen Ge häuse aus einem Gehäuseoberteil und einem damit über ein Gelenk aufklappbar verbundenen Gehäuseunterteil, welches in zusammengeklappter Form mit dem Gehäu seoberteil an dem dem Gelenk gegenüber liegenden Ende des Gehäuses durch eine Rastverbindung zusam mengehalten wird, wobei im Gehäuseoberteil eine sich entlang dessen Längsachse erstreckende Düse angeord net ist, deren Auslaßende in Verbindung mit dem Innen raum eines über eine Schmalseite des Gehäuseoberteils herausragenden hohlen, offenen Mundstücks steht und deren Einlaßende mit einer mit einem Einlaßventil ver sehenen Lufteinlaßöffnung im Gehäuseoberteil oder Gehäuseunterteil in Verbindung steht, wobei im Gehäu seunterteil eine oder mehrere Kammern zur Aufnahme von pulverförmigen Medikamenten vorhanden sind und im Gehäuseoberteil ein sich bei geschloss The object is achieved by a device for administering medicaments in solid, in an air stream finely divided form with an elongated Ge housings of an upper housing part and a via a joint hinged associated housing lower part which seoberteil in the folded shape with the Gehäu on which the hinge is quantitative hold together the opposite end of the housing by a latching connection, wherein the upper housing part an extending along the longitudinal axis of nozzle angeord net is, the outlet chamber in communication with the interior of a communicates via a narrow side of the housing upper part projecting hollow, open mouthpiece and the inlet end with a ver with an inlet valve provided for the air inlet opening in the housing upper part or housing lower part is in connection, wherein one or more chambers for powdered medicaments are present in the seunterteil Gehäu and the upper housing part at a Closed enem Gehäuse zwischen dem Auslaßende der Düse und der (den) Kam mer(n) erstreckender Kanal ausgebildet ist, um durch einen durch das Mundstück angesaugten und durch die Düse beschleunigten Luftstrom Medikament(e) aus ei ner Kammer durch den Kanal an die Verbindungsstelle des Düsenauslaßendes mit dem Innenraum des Mund stückes zu überführen und im Luftstrom zu dispergie ren. enem housing between the outlet end of the nozzle and the (the) Kam mer (s) extending channel is designed to by a sucked through the mouthpiece and accelerated through the nozzle air flow drug (s) from ei ner chamber through the channel to the juncture of to transfer nozzle outlet with the interior of the mouthpiece and airflow to Dispersin reindeer.

Das feste, fein verteilte Medikament kann in der (den) Kammer(n) lose vorliegen oder beispielsweise in einer Kapsel oder Blisterpackung eingeschlossen sein. The solid, finely divided medicament may be loose in the (the) chamber (s) or be included, for example, in a capsule or blister pack. Das Medikament selbst kann in verschiedener Form vorlie gen, vorzugsweise als Pulver; The drug itself may be in various forms vorlie gene, preferably as a powder; es sind aber auch Granu late, Pellets oder Kernagglomerate zur Verwendung in der erfindungsgemäßen Vorrichtung geeignet. but there are also Granu late, pellets or core agglomerates suitable for use in the inventive device. Befindet sich die Medikamentendosis in "verpackter" Form in der (den) Kammer(n), so verfügt die Vorrichtung über ent sprechende Mittel, die Verpackung zu öffnen. the dose of medication is in "packed" in the form (the) chamber (s), the device has ent-speaking means to open the package. Beispiels weise können Kapseln und Kavitäten einer Blisterpac kung mit einem spitzen Dorn geöffnet werden. Example, capsules and cavities of a Blisterpac can be opened with effect a sharp pick. Bevor zugte Ausführungsformen der Vorrichtung sind zur Verwendung von Blisterpackungen ausgebildet, deren die Kavitäten verschließende Deckelfolie bei geschlos senem Gehäuse durch ein Ansaugröhrchen mit ange schrägter Spitze durchstoßen wird. Before ferred embodiments of the device are designed for the use of blister packs which the cavities closing lid foil is pierced by a suction tube with integrally schrägter peak at CLOSED senem housing. Das Ansaugröhr chen stellt eine Verlängerung des Kanals, der mit dem Düsenauslaßende und dem Mundstückinnenraum in Verbindung steht, dar und ist nach außen vorspringend am Gehäuseoberteil angeordnet. The Ansaugröhr chen provides an extension of the channel, which communicates with the nozzle outlet and the mouthpiece interior in communication, and is arranged outwardly projecting on the upper housing part. Nachdem eine Kapsel oder Blisterpackung in das aufgeklappte Gehäuseunter teil eingelegt wurde, schließt man das Gehäuse und das Ansaugröhrchen oder ein Dorn greift in die Kammer ein, um die Kapsel oder eine Kavität der Blisterpackung zu öffnen. After a capsule or blister pack is inserted into the unfolded housing lower part, one closes the housing and the suction tube or a mandrel engages in the chamber to open the capsule or a cavity of the blister pack.

Bei Vorrichtungen, in denen Blisterpackungen ver wendet werden können, weisen die Kontaktflächen zwi schen Gehäuseoberteil und -unterteil bei geschlosse nem Gehäuse einen geringen Abstand zur Aufnahme der Blisterpackung auf. In devices in which blister packs can be applies ver, the contact surfaces Zvi's housing cover and base NEM at geschlosse housing have a small spacing for receiving the blister pack.

Bei geschlossenem Gehäuse (und eingelegter Blister packung, falls die Vorrichtung zur Verwendung von Bli sterpackungen konstruiert ist) sind jeweils eine Kam mer (bzw. eine sich in der Kammer befindliche Kavität der Blisterpackung) und der Kanal nach außen weitge hend luftdicht abgeschlossen miteinander verbunden, so daß in der Kammer (bzw. Kavität der Blisterpackung) enthaltenes Medikament in einen durch das Mundstück angesaugten Luftstrom, der durch die Einlaßöffnung eintritt und durch die Düse beschleunigt wird, gezogen und darin dispergiert werden kann. When the housing is closed (and the inserted blister pack, if the apparatus for using Bli sterpackungen constructed) are a Kam mer (or a cavity located in the chamber of the blister pack) and the channel to the outside weitge starting airtight connected to each other, so that in the chamber (or cavity of the blister) contained medicament may be in a sucked through the mouthpiece air flow entering through the inlet opening and is accelerated by the nozzle, drawn and dispersed therein. Dabei ist der Begriff "weitgehend luftdicht" so zu verstehen, daß im geringen Maße durchaus Luft in die Kammer (bzw. Kavität der Blisterpackung) eintreten kann, dies sogar zur vollstän digen Leerung der Kammer (bzw. Kavität der Blister packung) erwünscht ist. Where "substantially air tight" to be understood as the concept that a small extent can occur quite air into the chamber (or cavity of the blister pack), this is even for completeness, ended emptying of the chamber (or cavity of the blister package) is desired. Die "Undichtigkeit" darf jedoch keinesfalls so groß sein, daß bei versehentlichem Hin einblasen durch den Benutzer Medikament aus der Kammer ausgetragen wird. but must not be so large, the "leak" that if accidentally Hin blow by the user medication from the chamber is discharged. Es ist für die erfindungsge mäße Funktion der Vorrichtung wichtig, daß der bei weitem größte Teil der Luft durch die Düse hindurch angesaugt wird. It is important for the function of the device erfindungsge Permitted that is sucked through by far the largest part of the air through the nozzle. Durch das Injektionsprinzip wird das Medikament erst ab einer bestimmten Strömungsge schwindigkeit aus der Kammer mitgerissen, so daß im mer ein lungengängiges Feststoff-Luftgemisch erzielt wird. Through the injection principle, the medicament is entrained until a certain flow speed out of the chamber, so that a respirable solid-air mixture is achieved in the mer. Vorzugsweise sind die Düse und der Innenraum des Mundstücks im Gehäuseoberteil auf einer Geraden angeordnet. Preferably, the nozzle and the interior of the mouthpiece are arranged in the upper housing part on a straight line.

Um zu vermeiden, daß der Patient, bei versehent lichem Hineinblasen in die Inhalationsvorrichtung Me dikament durch die Lufteinlaßöffnung im Gehäuse nach außen trägt, ist die Lufteinlaßöffnung mit einem Luftein laßventil versehen, das bei geringem Unterdruck im Ge häuse öffnet und bei Normal- und Überdruck verschlos sen ist. In order to avoid that the patient, at versehent Lichem blowing into the inhaler Me dikament through the air inlet opening in the housing contributes to the outside, the air inlet opening is provided laßventil with an air inlet, the housing opens under a slight depression in the Ge and verschlos under normal and excess pressure sen is. Geeignet ist beispielsweise ein Membranventil. A suitable example is a diaphragm valve.

Bevorzugte Ausführungsformen weisen im Gehäuse unterteil mehrere entlang der Längsachse hintereinan der positionierte Kammern auf, so daß darin größere Blisterpackungen mit mehreren in Reihen angeordne ten Kavitäten eingelegt werden können. Preferred embodiments include in the lower housing part several along the longitudinal axis of the rear reinan positioned chambers, so that in larger blister packs having a plurality of rows arrange in ten cavities may be inserted. Vorzugsweise sind die Kammern ausgestaltet, um eine Blisterscheibe, die mehrere in Kreisform angeordnete Reihen von Ka vitäten aufweist, aufzunehmen. Preferably, the chambers are configured to receive a blister having a plurality arranged in a circular form rows of Ka vitäten. Es ist insbesondere be vorzugt, daß das Gehäuseunterteil mit einen ringförmi gen Wulst ausgestattet ist und die Kammern eine längli che Form entlang konzentrischer Kreisbögen um den Ringwulst aufweisen. It is particularly be vorzugt that the lower housing part is equipped with a ringförmi gen bead and the chambers have a längli che shape along concentric circular arcs around the annular bead. Eine zur Benutzung in dieser Aus führungsform geeignete Blisterscheibe weist eine zen trale kreisförmige Öffnung auf, die über den Wulst ge drückt werden kann und diesen dann umschließt. A guide die suitable for use in this off blister has a zen spectral circular opening ge over the bead can be suppressed and this then encloses. Die Blisterscheibe ist so drehbar im Gehäuseunterteil gela gert, und die Kavitäten greifen in die Kammern ein, so daß Kavitäten einer Reihe, bzw. eines Kreises können nacheinander geleert werden können. The blister disc is rotatable in the housing lower part gela Gert, and the wells engage in the chambers so that cavities of a row, or a circle can successively be emptied. Die drehbare Bli sterscheibe wird vorzugsweise durch einen Arretierstift, der ebenfalls im Gehäuseunterteil angeordnet ist und in Kerben auf dem Außenrand der Scheibe eingreift, fi xiert. The rotatable Bli sterscheibe is preferably xed by a locking pin, which is likewise arranged in the lower housing part and engaging in notches on the outer edge of the disc, fi. Es können zusätzliche Mittel am Gehäuseunterteil vorhanden sein, die den Rand der Blisterscheibe auf das Gehäuseunterteil gedrückt halten. It may be present, the hold on the housing bottom edge of the blister additional funds on housing base.

Um bei Vorrichtungen, welche die oben beschriebe nen "Mehrreihenblister" verwenden, nach der Entlee rung der ersten Reihe die nächste Reihe Kavitäten ent leeren zu können, weist das Gehäuseoberteil dieser Ausführungsformen mindestens ein entlang der Längs achse bewegliches Teil auf, so daß das am beweglichen oder feststehenden Teil des Gehäuseoberteils ange brachte Ansaugröhrchen in im Vergleich zum Gehäuse unterteil unterschiedliche Positionen gebracht werden kann und bei geschlossenem Gehäuse nacheinander in Kammern unterschiedlicher Reihen eingreift. In order for devices using the above-described nen "Mehrreihenblister" after the Entlee the first row tion the next row of cavities to be able to empty ent, the housing shell of these embodiments, at least one along the longitudinal axis on movable member so that the on the movable attached or fixed part of the housing upper part aspirator brought in as compared to the lower housing part different positions can be brought and engaged with the housing closed one after the other in chambers of different rows.

Bei einer bevorzugten Ausführungsmöglichkeit ist die Düse im Mundstück integriert und dieses als bewegli ches Teil im Gehäuseoberteil schiebbar gelagert ist, wo bei das Ansaugröhrchen auf der Unterseite des Mund stücks angebracht ist. In a preferred embodiment possibility, the nozzle mouthpiece is integrated, and this is supported slidable as bewegli ches part in the upper housing part, where the mouth is attached piece at the aspirator on the bottom. Am Mundstück kann ein Anzeige stift oder ähnliches angebracht sein, der dem Benutzer anzeigt, in welche Kammer das Ansaugröhrchen ein greift; The mouthpiece, a display may be mounted pin or the like which indicates to the user, in which chamber the aspirator intervenes; dieser kann gleichzeitig auch eine Arretierfunk tion ausüben. it can also perform a Arretierfunk tion simultaneously.

Bei einer anderen bevorzugten Ausführungsform sind Düse und Mundstück im Feststehenden Teil des Gehäu seoberteils integriert und ein Schiebeteil ist auf der Un terseite des feststehenden Teils mit diesem schiebbar verbunden, wobei das Ansaugröhrchen am feststehen den Teil des Gehäuseoberteils angebracht ist und das Gehäuseunterteil über das Gelenk mit dem Schiebeteil verbunden ist. In another preferred embodiment, nozzle and mouthpiece in the fixed part of the Gehäu are seoberteils integrated, and a shift part is on the Un underside of the fixed part with this slidably connected, the aspirator tubes are fixed on is attached to part of the housing upper part and the lower housing portion via the joint with is connected to the sliding part.

Da bei geschlossenem Gehäuse das Ansaugröhrchen in eine Kammer eingreift, muß bei den einfachen Aus führungsformen der Erfindung das Gehäuseunterteil stets aufgeklappt werden, um beispielsweise eine einge legte Blisterscheibe zu drehen oder eine Verschiebung im Gehäuseoberteil vorzunehmen. Since engages with closed housing, the aspirator in a chamber, has in the simple From invention EMBODIMENTS lower housing part always be unfolded to rotate, for example, an inserted blister or to make a displacement in the upper housing part. Es ist daher bevor zugt, das Scharniergelenk mit einer verstellbaren Dreh achse auszubilden, so daß das Gehäuseunterteil ein we nig abgesenkt werden kann. It is therefore before Trains t, the hinge joint with an adjustable rotation axis to be formed, so that the lower housing part, a nig we can be lowered. Bei abgesenktem Gehäuse unterteil sind sowohl Drehungen der Blisterscheibe als auch Verschiebungen im Gehäuseoberteil möglich, oh ne daß das Gehäuseunterteil dazu aufgeklappt werden muß. With lowered housing both rotations of the blister as well as shifts in the upper housing part are partly possible oh ne that the housing lower part has to be folded thereto.

Um dem Benutzer eine Kontrolle zu ermöglichen, ob beim Inhalationsvorgang eine Kammer vollständig ent leert wurde, können die Kammern im Gehäuseunterteil auf ihrer Unterseite Sichtfenster oder, falls eine Blister packung mit durchsichtiger Behälterfolie verwendet wird, einfache Öffnungen aufweisen. In order to allow the user to control whether been emptied completely ent in the inhalation maneuver a chamber, the chambers in the lower housing part on if a blister pack is used with a transparent container film or its bottom window, having simple holes.

Die Vorrichtung kann aus den verschiedensten Mate rialien hergestellt werden. The device can be manufactured from various mate rials. Bevorzugt sind dabei spritz gießfähige thermoplastische Kunststoffe. injection moldable thermoplastic materials are preferred.

Die Erfindung und ihre Funktionsweise soll nun an hand zweier in den folgenden Abbildungen veranschau lichten Vorrichtungen in beispielhafter Form näher er läutert werden. The invention and its operation will now be closer he explained to handle two illustrated in the following figures devices in exemplary form.

Fig. 1 ist ein Längsschnitt einer mit einem schiebba ren Mundstück ausgestatteten Vorrichtung (Beispiel 1). Fig. 1 is a longitudinal section of a equipped with a schiebba ren mouthpiece device (Example 1).

Fig. 2a ist eine Draufsicht einer Blisterscheibe zur Verwendung in der Vorrichtung aus Fig. 1. FIG. 2a is a plan view of a blister for use in the apparatus in FIG. 1.

Fig. 2b ist eine Schnittdarstellung der Blisterscheibe aus Fig. 1. Fig. 2b is a sectional view of the blister in FIG. 1.

Fig. 3 ist ein Längsschnitt der Vorrichtung aus Fig. 1 mit eingelegter Blisterscheibe. Fig. 3 is a longitudinal section of the device of FIG. 1 with an inserted blister.

Fig. 4 ist ein Längsschnitt einer mit einem Schiebeteil ausgestatteten Vorrichtung (Beispiel 2). Fig. 4 is a longitudinal section of a sliding part provided with a device (example 2).

Fig. 5a ist eine Draufsicht einer Blisterscheibe zur Verwendung in der Vorrichtung aus Fig. 4. FIG. 5a is a plan view of a blister for use in the apparatus of FIG. 4.

Fig. 5b ist eine Schnittdarstellung der Blisterscheibe aus Fig. 5a. Fig. 5b is a sectional view of the blister of FIG. 5a.

Fig. 6a-6d zeigen die Handhabung einer Vorrich tung gemäß Beispiel 2 in Schnittdarstellungen. FIGS. 6a-6d show the handling of a Vorrich processing according to Example 2 in sectional views.

Fig. 1 zeigt das im wesentlichen quaderförmige Ge häuse 1 einer Ausführungsform der Verabreichungsvor richtung mit einem Gehäuseoberteil 2 und einem Ge häuseunterteil 3 , die klappbar über ein Gelenk 4 mitein ander verbunden sind. Fig. 1 shows the substantially rectangular housing 1 of an embodiment of the Ge Verabreichungsvor direction with an upper housing part 2 and a Ge häuseunterteil 3, the mitein foldable via a hinge 4 are connected on the other. In zusammengeklappter Form werden die Gehäuseteile 2 und 3 zusätzlich über eine Rastverbindung 5 , die sich am dem Gelenk 4 gegenüber liegenden Ende des Gehäuses 1 befindet, miteinander verbunden. In the folded form, the housing parts 2 and 3 are additionally connected via a locking connection 5, which is located at the joint 4 opposite end of the casing 1 to each other. Die Rastverbindung wird in Fig. 1 durch ei nen am Gehäuseunterteil 3 befestigten mit einer Nase ausgebildeten federnden Andrückstift 5 verwirklicht, dessen Nase in eine Rastnut auf der dem Gehäuseunter teil 3 zugewandten Unterseite des Gehäuseoberteils 2 eingreift. The latching connection is shown in Fig. 1 by ei NEN on the housing lower part 3 secured with a nose formed resilient Andrückstift 5 realized whose nose engages in a locking groove on the housing lower part 3 facing the bottom of the upper housing part 2. Aus Fig. 1 kann nicht entnommen werden, daß die Kontaktflächen zwischen Gehäuseoberteil 2 und Gehäuseunterteil 3 bei geschlossenem Gehäuse 1 einen geringen Abstand aufweisen, der groß genug ist, um eine Blisterscheibe aufzunehmen, dh der Abstand ent spricht im wesentlichen der Summe der Dicke von Be hälterfolie und Deckelfolie der Blisterpackung. Of FIG. 1 can not be seen that the contact surfaces between the housing upper part 2 and lower housing part 3 have a small distance in the closed housing 1, which is large enough to receive a blister, ie the distance speaks ent essentially the sum of the thickness of Be hälterfolie and lid foil of the blister pack.

Im Gehäuseoberteil 2 ist ein Mundstück 10 von einer solchen Länge ausgebildet, daß ein Teil des Mundstücks 10 über die Schmalseite 9 des Gehäuseoberteils 2 her ausragt. In the upper housing part 2, a mouthpiece 10 is formed of such a length that a portion of the mouthpiece 10 protrudes over the narrow side 9 of the housing upper part 2 ago. Das Mundstück 10 ist auf der dem Gehäuseun terteil 3 zugewandten Außenseite nicht vom Gehäuse oberteil 2 umschlossen, dh die dem Gehäuseunterteil 3 zugewandte Außenfläche des Mundstücks 10 bildet mit den Seitenwänden des Gehäuseoberteils 2 mit denen es bündig abschließt, die Unterseite des Gehäuseoberteils 2 . The mouthpiece 10 is on the Gehäuseun terteil 3 facing outside is not enclosed by the housing upper part 2, that is, the lower housing part 3 facing outer surface of the mouthpiece 10 forms with which it is flush with the side walls of the upper housing part 2, the underside of the upper housing part. 2 Das Mundstück 10 ist auf an den Innseiten der Seiten wände der Gehäuseoberteils 2 verlaufenden Schienen gelagert und im geöffneten auseinandergeklappten Zu stand des Gehäuses 1 in Richtung der Längsachse be weglich. The mouthpiece 10 is formed on the Innseiten the sides of the upper housing part walls 2 extending rails stored and unfolded in the open standing to the housing 1 in the direction of the longitudinal axis be movable.

Auf der oberen Außenfläche des Mundstücks 10 ist ein Anzeigestift 18 angebracht, der in ein Langloch auf der Oberseite des Gehäuseoberteils 2 eingreift. On the upper outer surface of the mouthpiece 10, an indicator pin 18 is mounted, which engages in an elongated hole on the top of the housing upper part. 2 Durch den Eingriff des Anzeigestifts 18 in das Langloch wird die Beweglichkeit des Mundstücks 10 innerhalb des Ge häuseoberteils 2 auf die Länge des Langloch be schränkt; By the engagement of the indicator pin 18 in the elongated hole, the mobility of the mouthpiece 10 within the Ge häuseoberteils 2 is limited to the length of the long hole be; ein vollständiges Herauszeihen des Mund stücks 10 wird so ebenfalls verhindert. a complete withdrawing, the mouthpiece 10 is also prevented. Das Langloch, welches in Fig. 1 nicht zu erkennen ist, ist an seinen beiden Enden durch die Einkerbungen 19 a und 9 c und in der Mitte durch die Einkerbung 19 b erweitert. The elongated hole, which is not visible in Fig. 1 is extended at its two ends by the notches 19 a and 9 c and in the middle of the notch 19 b. Diese Einkerbungen 19 dienen als Arretierungen für den An zeigestift 18 , entsprechend drei möglichen Stellungen des Mundstücks 10 im Gehäuseoberteil 2 , wobei die Stellung des Mundstücks 10 durch den Anzeigestift 18 gleichzeitig von außen sichtbar gemacht wird. These notches 19 wherein the position of the mouthpiece 10 through the display pin 18 is made simultaneously visible from the outside serve as detents for the on stylus 18, corresponding to three possible positions of the mouthpiece 10 in the upper housing part 2. In Fig. 1 ist die Einkerbung 19 a nicht zu erkennen, da sich der Anzeigestift 18 gerade in eben dieser Einkerbung befin det. In Fig. 1, the notch 19 is not to recognize a, since the indicator pin 18 just in this same notch befin det.

Auf der dem Gehäuseunterteil 3 zugewandten unte ren Außenfläche des Mundstücks 10 ist ein durch die Mundstückswand nach außen vorspringendes, am Ende abgeschrägtes Ansaugröhrchen 15 angebracht, und zwar genau gegenüber dem Anzeigestift 18 , so daß des sen Stellung direkt die Stellung des Ansaugröhrchens 15 angibt. On the side facing the housing lower part 3 unte ren outer surface of the mouthpiece 10 is a projecting through the mouthpiece wall outwardly sloping at the end of the aspirator tubes 15 mounted precisely relative to the indicator pin 18 so that the sen position indicating the position of the aspirator tube 15 directly.

Im Gehäuseunterteil 3 befinden sich neben dem Ge lenk 4 drei entlang der Längsachse hintereinander ange ordnete Kammern 13 zur Aufnahme des Medikaments. In the lower housing part 3 4 are adjacent to the three Ge-directing along the longitudinal axis of successively arranged chambers 13 for receiving the drug. Die Kammern 13 sind auf der dem Gehäuseoberteil 2 zugewandten Seite offen und weisen auch an ihrer Un terseite, die der Unterseite des Gehäuseunterteils 3 ent spricht, im Vergleich zu den Kammerabmessungen et was kleinere Öffnungen 16 auf, die der Sichtkontrolle im zusammengeklappten Zustand dienen. The chambers 13 are on the upper housing part 2 facing side open, and also have on their Un underside talking ent the underside of the lower housing part 3, as compared to the chamber dimensions which smaller openings 16 et on which serve the visual inspection in the folded state. Zwischen dem federnden Andrückstift 5 und den Kammern 13 ist im Gehäuseunterteil 3 des weiteren ein Einlaßventil 12 , hier ein Membranventil 12 , angeordnet, dessen Membran mit einem Fixierstift 20 befestigt ist. Between the resilient Andrückstift 5 and the chambers 13, an inlet valve 12 in the lower housing part 3 of the other, here a diaphragm valve 12, arranged, the membrane is fixed with a fixing pin 20th Das Membranventil 12 ist so im Gehäuseunterteil positioniert, daß Luft von der Unterseite des Gehäuseunterteils 3 über das Ventil 12 in eine Ventilkammer 21 im Gehäuseunterteil 3 ein treten kann, wobei die Ventilkammer 21 auf der dem Gehäuseoberteil 2 zugewandten Seite offen ist und bei zugeklapptem Gehäuse 1 mit dem Innenraum 22 des Gehäuseoberteils 2 in Verbindung steht. The diaphragm valve 12 is positioned in the lower housing part, that air from the bottom of the lower housing part 3 via the valve 12 may be a step in a valve chamber 21 in the lower housing part 3, the valve chamber 21 on the upper housing part 2 facing side is open, and when the flip is closed casing 1 is in communication with the interior 22 of the housing upper part. 2

Die Ventilkammer 21 hat eine kreisförmige Grundflä che und ihr oberer Rand ist von einem nicht dargestell ten Wulst kreisförmig umgeben, auf dem auch der fe dernde Andrückstift 5 der Rastverbindung 5 angebracht ist. The valve chamber 21 has a circular surface Grundflä and its upper edge is circular surrounded by a non dargestell th bead on which also the Fe-promoting Andrückstift 5 of the locking connection 5 is attached. Der Wulst greift in eine entsprechende Ausnehmung im Gehäuseoberteil 2 ein und dient zur Befestigung und Führung der Blisterscheibe 24 (in Fig. 1 nicht darge stellt). The bead engages in a corresponding recess in the upper housing part 2 and serves (not Darge, in Fig. 1) for fixing and guiding the blister 24th

Wie der Längsschnittdarstellung Fig. 1 nicht zu ent nehmen ist, sind die Kammern 13 bei einer Draufsicht auf das Gehäuseunterteil 3 längliche Ausnehmungen, die entlang konzentrischen Kreisbögen verlaufen. As the longitudinal section of Fig. 1 is not to take ent, the chambers 13 are elongate recesses which extend along concentric arcs of a circle in a plan view of the housing lower part 3. Der Mittelpunkt dieser Kreise befindet sich auf einer Gera den durch den Mittelpunkt des Fixierstifts 20 des Mem branventils 12 . The center of this circle is located on a Gera the through the center of the fixing pin 20 of the Mem branventils 12th

Das am Mundstück 10 befestigte Ansaugröhren 15 ist so angeordnet, daß es je nach Stellung des beweglichen Mundstücks 10 bei zusammengeklappten Gehäuse 1 in eine der drei Kammern 13 eingreift. The mouthpiece 10 attached to the intake pipes 15 is arranged so that it engages depending on the position of the movable die 10 in the folded housing 1 in one of the three chambers. 13 Im Inneren des Mundstücks 10 befindet sich in dem dem Benutzer zuge wandten vorderen Teil, der je nach Stellung des Mund stücks 10 ganz oder teilweise über die Schmalseite 9 des Gehäuseoberteils 2 herausragt, der sich zum Benutzer hin konisch erweiternde, geöffnete eigentliche Innen raum 8 des Mundstücks 10 . In the interior of the mouthpiece 10 is in the applied to the user facing the front part, the piece depending on the position of the nozzle 10 protrudes completely or partially on the narrow side 9 of the housing upper part 2, the conically widening itself toward the user opened actual interior 8 of mouthpiece 10th An diesen schließt sich ein Luftkanal 14 an, der etwa die halbe Länge einer eben falls im Mundstück 10 angeordneten Düse 6 umgibt. This is adjoined by an air duct 14 connects, which surrounds about half the length of a flat case arranged in the nozzle mouthpiece 10. 6 Die Düse 6 selbst ist der Länge nach so im Mundstück 10 angeordnet, daß sich ihr Auslaßende 11 an dem dem Benutzer abgewandten Ende des Mundstücks 10 befin det und mit diesem abschließt. The nozzle 6 itself is arranged longitudinally in the mouthpiece 10 that its outlet end 11 at the end remote from the user end of the mouthpiece 10 befin det and is flush with this. Selbst wenn das Mund stück 10 , wie in Fig. 1 dargestellt, bei geschlossenem Gehäuse 1 soweit wie möglich eingeschoben ist (der Anzeigestift 18 greift in die Einkerbung 19 a und das Ansaugröhrchen 15 in die erste Kammer 13 a ein), stößt das Düseneinlaßende 11 nicht an die Innenwand des Gehäuseoberteils 2 , sondern es bleibt stets ein Teil des Innenraums 22 des Gehäuseoberteils 2 hinter der Düse 6 frei. Even if the mouthpiece 10, as shown in Fig. 1, is inserted in the closed housing 1 as far as possible (the indicator pin 18 engages in the notch 19 a and the suction tube 15 into the first chamber 13 a a) pushes the nozzle inlet end 11 not to the inner wall of the housing upper part 2, but it always remains a part of the inner space 22 of the upper housing part 2 behind the nozzle 6 free. Dieser freie Teil des Innenraums 22 steht bei geschlossenem Gehäuse 1 in Verbindung mit der Ventil kammer 21 im Gehäuseunterteil und mit dem Einlaß ende 11 der Düse 6 . This free part of the inner space 22 is in communication with the valve chamber 21 in the lower housing part and with the inlet end 11 of the nozzle 6 with the housing closed. 1 Das Düsenauslaßende 7 mündet in den Kanal 14 und findet mit kleinem Abstand seine Fortsetzung in dem Einlaßende 23 des trichterförmigen Mundstückinnenraums 8 . The nozzle outlet 7 opens into the channel 14 and is at a small distance its continuation in the inlet end 23 of the funnel-shaped mouthpiece interior. 8 Die Längsachse des Innen raums 8 des Mundstücks 10 stellt die Verlängerung der Längsachse der Düse 6 dar und der Durchmesser des Einlaßendes 23 des Mundstückinnenraums 8 ist nur we nig größer als der Durchmesser des Düsenauslaßendes 7 . The longitudinal axis of the interior space 8 of the mouthpiece 10, the extension of the longitudinal axis of the nozzle 6 is and the diameter of the inlet end 23 of the mouthpiece internal space 8 is larger than the diameter of the nozzle outlet 7 we only nig. Wesentlich für die vorliegende Erfindung ist, daß der Kanal 14 mit dem Ansaugröhrchen 15 in Verbindung steht. It is essential for the present invention that the channel 14 is in communication with the aspirator 15 °. In Fig. 1 ist das Ansaugröhrchen 15 in etwa am dem Düseneinlaßende 7 zugewandten Ende des Kanal 14 angeordnet, dh etwa auf der Höhe der halben Düsenlänge. In Fig. 1, the suction tube 15 is arranged approximately at the nozzle inlet end 7 facing end of the channel 14, that is, approximately at the height of half the nozzle length. Das Ansaugröhrchen 15 ist luftdicht auf der dem Gehäuseunterteil 3 zugewandten Unterseite des Mundstücks 10 angebracht oder einstückig mit dem Mundstück 10 gefertigt und steht über ein entsprechen des Loch in der Unterseite des Mundstücks 10 mit dem Kanal 14 und damit auch mit der Düse 6 und dem Mund stückinnenraum 8 in Verbindung. The aspirator 15 is airtightly mounted on the lower housing part 3 facing underside of the mouthpiece 10 or in one piece with the mouthpiece 10 and is connected via a corresponding of the hole in the bottom of the mouthpiece 10 with the channel 14 and thus also the nozzle 6 and the mouth piece interior 8 in combination.

Die in Fig. 1 dargestellte Vorrichtung ist geeignet zur Verabreichung von festen, fein verteilten Medikamen ten aus einer in den Fig. 2a und 2b dargestellten Blister scheibe 24 . The apparatus shown in Fig. 1 is suitable for administration of solid, finely divided medicated th of a disc in Figs. 2a and 2b shown Blister 24th Auf dieser Scheibe 24 befinden sich in kon zentrischen Kreisen kleine halbkugelförmige Kavitäten 26 , die mit Medikament gefüllt und einer Deckelfolie verschlossen sind. On this disc 24 are in con centric circles small hemispherical cavities 26 which are filled with medicament and a lid film are sealed. Die Blisterscheibe 24 weist in der Mitte eine kreisförmige Öffnung 25 in Größe des die Ventilkammer 21 umgebenden Wulstes auf. The blister 24 has a circular opening 25 in size of the valve chamber 21 surrounding the bead in the center. In einem Abstand um die Öffnung 25 ist eine erste Gruppe von vierzehn Kavitäten 26 a kreisförmig angeordnet. At a distance around the opening 25 a first group of fourteen cavities 26 is disposed a circular. Eine zweite Gruppe von ebenfalls vierzehn Kavitäten 26 b ist auf einem zweiten, naturgemäß größeren Kreis um die erste Gruppe herum angeordnet. A second group of fourteen also cavities 26 is disposed on a second, naturally larger circle around the first group around b. Bedingt durch den größeren Umfang sind die Abstände zwischen den ein zelnen Kavitäten 26 b in der zweiten Gruppe größer als in der ersten Gruppe. Due to the larger scale, the distances between the individual cavities, a 26 b in the second group is greater than in the first group. In einer dritten und letzten Grup pe von Kavitäten 26 c, die auf einem dritten wiederum größeren Kreisumfang angeordnet sind, ist der Abstand zwischen den Kavitäten 26 c im Falle von vierzehn Kavi täten 26 c bereits schon so groß, daß auf diesem Kreis achtundzwanzig Kavitäten 26 c Platz haben. In a third and final Grup pe of cavities 26 c, which are arranged on a third turn larger circumference, the distance between the cavities 26 c would do in the case of fourteen Kavi 26 c already been so great that on this circle eight cavities 26 have c place. Der äußere Rand der Blisterscheibe weist ebenfalls achtundzwanzig Kerben 27 auf (in Fig. 2a sind nur acht Kerben 27 darge stellt), die auf jeweils einer gedachten Linie durch den Mittelpunkt der Blisterscheibe 24 und den Mittelpunkt einer der achtundzwanzig Kavitäten 26 c der dritten Gruppe liegt. The outer edge of the blister also has twenty-eight grooves 27 (in Fig. 2a only eight notches 27 Darge asserted), which lies on a respective imaginary line through the center of blister 24 and the center of one of the twenty-eight cavities 26 c of the third group , Fig. 2b zeigt den Querschnitt entlang ei ner dieser Linien, die zusätzlich durch die Mittelpunkte jeweils einer Kavität 26 a und 26 b der ersten und zwei ten Gruppe verlaufen. FIG. 2b shows the cross section along ei ner of these lines, the additional run through the centers of each of a cavity 26 a and 26 b of the first and two th group. Man erkennt auf beiden Seiten des Mittelpunkts der Blisterscheibe 24 jeweils drei be nachbarte Kavitäten 26 a, 26 b und 26 c. It can be seen on both sides of the center of blister 24 be three neighboring cavities 26 a, 26 b and 26 c.

Um das in den Blisterpackungen 26 eingeschlossene Medikament einem Patienten als Feststoff-Luftgemisch mittels der Vorrichtung gemäß Fig. 1 zu verabreichen, muß wie folgt vorgegangen werden: . To administer the drug enclosed in the blister packs 26 to a patient as a solid-air mixture by means of the device according to Fig 1, must be carried out as follows:
Das Gehäuse 1 wird geöffnet und die Blisterscheibe 24 in das Gehäuseunterteil 3 so eingelegt, daß die Öff nung 25 in der Blisterscheibe 24 den Wulst umschließt und die Blisterscheibe durch diesen fixiert und geführt wird. The housing 1 is opened and the blister 24 so inserted in the lower housing part 3 that the voltage Öff 25 encloses the bead in the blister 24 and the blister disc is fixed by this and conducted. Es greifen nun Kavitäten 26 a der ersten Gruppe in die Kammer 13 a, Kavitäten 26 b der zweiten Gruppe in die Kammer 13 b und Kavitäten 26 c der dritten Gruppe in die Kammer 13 c ein. It now engage cavities 26 a of the first group in the chamber 13 a, 26 b cavities of the second group in the chamber 13 b and 26 c cavities of the third group in the chamber 13 c a. Da die Kammern 13 eine längli che Form entlang dreier Kreisbögen haben, befinden sich mehr als eine Kavität 26 einer Gruppe in der ent sprechenden Kammer 13 . Since the chambers 13 have a surface shape längli along three arcs of a circle, there are more than one cavity 26 of a group in the ent speaking chamber. 13 Die Blisterscheibe 24 wird um den Wulst so gedreht, daß die Blisterscheibe 24 am Rand mit einer der Kerben 27 in einen am Gehäuseunterteil 3 zwischen der Kammer 13 c und dem Drehgelenk 5 ange brachten Arretierstift 17 einrastet. The blister 24 is turned around the bead so that the blister 24 into place at the edge with one of the notches 27 in a mounted on the lower housing part 3 between the chamber 13 and c is the pivot lock pin 5 17th Hierdurch werden die Kavitäten 26 für den folgenden Anstechvorgang richtig positioniert. Thereby, the wells are properly positioned for the next 26 Anstechvorgang. Danach wird das Gehäuse 1 wieder zugeklappt und der federnde Andrückstift 5 rastet in die entsprechende Nut im Gehäuseoberteil 2 ein. Thereafter, the housing 1 is closed again and the resilient Andrückstift 5 fastened in the upper housing part 2 in the corresponding groove. Ist die Blisterscheibe 24 wie beschrieben eingelegt, befindet sich die zentrale Öffnung 25 in der Scheibe 24 genau über der Ventilkammer 21 , so daß eine Verbindung zwi schen der Ventilkammer 21 und dem Innenraum 22 des Gehäuseoberteils 2 auch bei eingelegter Blisterscheibe 24 besteht. If the blister inserted 24 as described, the central opening 25 is in the disc 24 just above the valve chamber 21, so that a connection Zvi rule of the valve chamber 21 and the interior 22 of the housing upper part 2 even with a mounted blister 24 is formed. Da das Gehäuse 1 der Vorrichtung im we sentlichen quaderförmig ist, ragt die Blisterscheibe 24 seitlich über das Gehäuse 1 hinaus. Since the housing 1 of the device is cuboid in sentlichen we, the blister 24 projects laterally beyond the casing 1 also.

Davon ausgehend, daß sich das Mundstück 10 inner halb des Gehäuseoberteils 2 in der in Fig. 1 dargestell ten Position (Position a) befindet, öffnet das Ansaug röhrchen 15 beim Zuklappen des Gehäuses 1 die Kavi tät 26 a in der Kammer 13 a, indem das abgeschrägte und damit angespitzte Ende des Ansaugröhrchens 15 die Deckelfolie, mit der die Kavität 26 a verschlossen ist, durchstößt. Assuming that the mouthpiece 10 is intra-half of the housing upper part 2 as shown in Fig. 1 dargestell th position (position a), the suction the Kavi opens tube 15 when closing the case 1 ty 26 a in the chamber 13 a by the bevelled and sharpened end of the aspirator tube 15, the cover film, with which the cavity 26 is closed a, pierces. Fig. 3 zeigt die so vorbereitete Vorrichtung, die nun zur eigentlichen Inhalation eingesetzt werden kann. Fig. 3 shows the thus prepared device, which can now be used for actual inhalation. Da Fig. 3 mit Fig. 1 bis auf die zusätzlich darge stellte Blisterscheibe 24 völlig identisch ist, wurde der Übersichtlichkeit wegen auf die komplette Angabe der Bezugszeichen verzichtet. Since Fig. 3 with Fig. 1 except for the addition Darge turned blister 24 is completely identical, of clarity has been omitted, the complete specification of the reference numerals for.

Wenn der Patient am Mundstück 10 saugt, so tritt Luft durch das Einlaßventil 12 über die Ventilkammer 21 und den Innenraum 22 des Gehäuseoberteils 2 am Einlaßende 11 in die Düse 6 und wird darin beschleunigt. If the patient sucks on the mouthpiece 10, as air enters through the inlet valve 12 via the valve chamber 21 and the interior 22 of the housing upper part 2 at the inlet end 11 to the die 6 and is accelerated therein. Es resultiert eine Druckerniedrigung des Luftstroms am Düsenauslaßende 7 , die bewirkt, daß das pulverförmige Medikament aus der Blisterpackung 26 a, bzw. der Kam mer 13 a über den Kanal 14 in den Luftstrom gezogen und in diesem dispergiert wird. The result is a reduction in pressure of the air flow at the nozzle outlet 7, which causes the powdered medicament from the blister pack 26 a, or the Kam mer 13 a via the channel 14 drawn into the air stream and is dispersed therein. Der das Pulver enthal tende beschleunigte Luftstrom tritt über den trichter förmigen Innenraum 8 des Mundstücks 10 aus und ge langt über den Mundraum des Patienten direkt in des sen Lunge. The powder contained a tendency accelerated air stream exits through the funnel-shaped cavity 8 of the mouthpiece 10 and ge reached via the mouth cavity of the patient directly into the lung sen.

Soll eine weitere Blisterpackung 26 entleert und de ren Inhalt inhaliert werden, gibt es dazu mit der Vorrich tung gemäß Fig. 1 zwei prinzipielle Möglichkeiten: a) man entleert eine Kavität 26 a der gleichen Gruppe, oder b) man entleert eine radial benachbarte Kavität 26 b der zweiten Gruppe (genauso kann auch direkt zu einer Kavität 26 c der dritten Gruppe übergegangen werden). Should emptied 26 further blister and de ren content to be inhaled, there is to the Vorrich processing according to Fig 1, two basic possibilities: a.) Is emptied a cavity 26 a of the same group, or b) is emptied a radially adjacent cavity 26 b of the second group (as well can be passed directly to a cavity 26 c of the third group). In beiden Fällen muß das Gehäuse 1 der Vor richtung zuerst wieder aufgeklappt werden. In both cases, the housing 1 must be the first unfolded again before direction.

Zu a): Die Form und Anordnung der Kammern 13 bedingt, daß die Blisterscheibe 24 bei geöffnetem Ge häuse 1 um den Wulst und damit um den Scheibenmit telpunkt drehbar ist. Re a): The shape and arrangement of the chambers 13 requires that the blister 24 is open housing Ge 1 telpunkt around the bead and thus to the Scheibenmit is rotatable. Fixiert wird die Blisterscheibe 24 in richtiger Position durch den Arretierstift 17 in einer Kerbe 27 . The blister 24 is fixed in the correct position by the locking pin 17 in a notch 27th Möchte man Kavitäten 26 a oder 26 b der er sten oder zweiten Gruppe entleeren, so gelangt man innerhalb der Gruppen zur benachbarten Kavität 26 a bzw. 26 b, indem man die Scheibe 24 um eine 14tel Um drehung weiterdreht; One would like to cavities 26 a or 26 b which it most or empty the second group, one arrives within the groups to the neighboring cavity 26 a and 26 b by 24 by a 14tel continues to rotate the disc To rotation; auf die Kerben 27 am Rand der Scheibe bezogen, heißt das, man muß die Scheibe 24 drehen bis die zur Ausgangskerbe 27 übernächste Ker be 27 in den Arretierstift 17 einrastet. with respect to the notches 27 on the edge of the disc, it means one has to rotate the disc 24 until the notch 27 on the output next Ker be snaps into the locking pin 17 27th Bei den Kavitäten 27 c ist entsprechend nur eine 28tel Umdrehung notwen dig, dh von einer Kerbe 27 zur nächsten. In the cavities 27 c only one revolution is 28tel notwen dig accordingly, ie from one notch 27 to the next.

zu b): Um nach einer Kavität 26 eine radial benach barte oder auch übernächste Kavität 26 zu entleeren, muß das Mundstück 10 im Gehäuseoberteil 2 verscho ben werden, und zwar so, daß das Ansaugröhrchen 15 beim späteren Zuklappen des Gehäuses 1 in die ge wünschte Kavität 26 bzw. Kammer 13 eingreift. Re b): In order to empty to a cavity 26, a radially Benach disclosed or after next cavity 26, the mouthpiece 10 must be in the upper housing part 2 verscho be ben, namely so that the aspirator 15 in the subsequent collapse of the housing 1 in the ge wished cavity 26 and chamber 13 engages. Die Positionen des Mundstücks 10 im Gehäuseoberteil 2 sind entsprechend gerastert: The positions of the mouthpiece 10 in the upper housing part 2 are rasterized according to:
In Position (a) des Mundstücks 10 greift das Ansaug röhrchen 15 in die Kammer 13 a und damit in eine Kavi tät 26 a ein. In position (a) of the mouthpiece 10 engages the suction tube 15 into the chamber 13 a and ty into a Kavi 26 a a.

In Position (b) des Mundstücks 10 greift das Ansaug röhrchen 15 in die Kammer 13 b und damit in eine Kavi tät 26 b ein. In position (b) of the mouthpiece 10, the suction tubes 15 is engaged in the chamber 13 b and ty into a Kavi 26 b a.

In Position (c) des Mundstücks 10 greift das Ansaugröhrchen 15 in die Kammer 13 c und damit in eine Kavi tät 26 c ein. In position (c) of the mouthpiece 10, the suction tube 15 engages in the chamber 13 c and ty into a Kavi 26 c a.

Die Positionen b und c erreicht man, indem das Mundstück 10 weiter aus dem Gehäuseoberteil 2 her ausgezogen wird. The positions b and c can be reached by the mouthpiece is further drawn out from the housing upper part 2 ago 10th

Nachdem gemäß Fall (a) oder (b) eine neue Kavität 26 "angesteuert" wurde, ist das Gehäuse 1 wieder zu schlie ßen, und das Medikament kann auf die oben beschriebe ne Art und Weise inhaliert werden. After accordance with case (a) or (b) a new cavity 26 "actuated", the housing 1 is again closing SEN, and the medicament can be inhaled to the above-described ne manner. Vorzugsweise ent leert man erst Kavitäten 26 einer Gruppe, bevor man das Mundstück 10 verschiebt, um zur nächsten Gruppe zu gelangen. Preferably ent is emptied until the cavities 26 a group before moves the mouthpiece 10 to move to the next group.

Beispiel 2 example 2

Fig. 4 zeigt eine andere Ausführungsform der Verab reichungsvorrichtung. Fig. 4 shows another embodiment of the Verab reichungsvorrichtung. Da diese ihrem Aufbau nach der Vorrichtung aus Fig. 1 in vielen Bereichen entspricht, sollen im weiteren nur die Unterschiede zur Vorrich tung aus Fig. 1 näher erläutert werden. Since these their structure after the device of FIG. 1 corresponds in many fields, in the following, only the differences from the Vorrich processing of FIG. 1 will be explained in more detail.

Auch das Gehäuse 1 in Fig. 4 weist ein Gehäuseober teil 2 und ein Gehäuseunterteil 3 auf, die über ein Ge lenk 4 klappbar miteinander verbunden sind. Also, the housing 1 in Fig. 4 comprises an upper housing part 2 and a lower housing part 3, which directing a Ge 4 are hingedly connected to each other. Die Rast verbindung 5 wird in Fig. 4 durch ein Druckknopfschar nier verwirklicht, welches einen am Gehäuseunterteil 3 angebrachten Steg 5 mit einer erweiterten abgerunde ten Oberkante, die in eine entsprechend rund geformte Nut im Gehäuseoberteil 2 eingreift. The locking connection 5 is Nier realized in Fig. 4 by a push button coulter which a mounted on the housing lower part 3 with an extended web 5 abgerunde th upper edge which engages in a correspondingly round-shaped groove in the upper housing part 2.

Im länglichen Gehäuseoberteil 2 ist das Mundstück 10 unbeweglich integriert; In the elongated housing upper part 2, the mouthpiece 10 is immovably integrated; es ist einstückig mit einem Teil des Gehäuseoberteil 2 ausgebildet. it is formed integrally with a part of the upper housing part. 2 An den Mundstück innenraum 8 schließt sich genau wie in Fig. 1 eine längs angeordnete Düse 6 an. To the mouthpiece interior 8, a longitudinally arranged nozzle 6 closes exactly as in FIG. 1. Hinter dem Düseneinlaßende 11 befindet sich freier Innenraum 22 des Gehäuseober teils 2 , der durch eine Abstandhalterhülse 28 ausgebildet wird, deren Wandstärke der Wandstärke der Düse 6 an ihrem Einlaßende 11 entspricht. Behind the nozzle inlet end 11 there is free space 22 of the housing upper part 2, which is formed by a spacer sleeve 28, the wall thickness of the wall thickness of the nozzle 6 at its inlet end 11 corresponds. Die Abstandhalterhülse 28 ist zur Fixierung der Düse 6 notwendig, wenn die Düse 6 wie hier als separates Teil in das Gehäuseober teil 2 eingeschoben ist im Gegensatz zur Vorrichtung aus Fig. 1 befindet sich in Fig. 4 das Einlaßventil 12 , wiederum ein Membranventil 12 mit Fixierstift 20 , im Gehäuseoberteil 2 . The spacer sleeve 28 is necessary to fix the nozzle 6, when the nozzle 6 is inserted herein as a separate part in the upper housing part 2 in contrast to the apparatus of Fig. 1 is located in FIG. 4, the intake valve 12, in turn, a diaphragm valve 12, with fixing pin 20, the upper housing part. 2 Es ist in der der Mundstücksöffnung gegenüberliegenden Schmalseite 9 des Gehäuseober teils angeordnet und von einem Membranventildeckel 29 umgeben. It is in the side opposite the mouthpiece opening narrow side 9 of the housing upper part, arranged and surrounded by a membrane valve cover 29th Die Ventilkammer 21 geht direkt in den Innenraum 22 des Gehäuseoberteils 2 über, so daß Luft durch das Ventil 12 bis in den Mundstückinnenraum 8 gelangen kann. The valve chamber 21 passes directly into the interior 22 of the housing upper part 2, so that air can pass into the mouthpiece interior 8 through the valve 12th Das Membranventil 12 , die Abstandhal terhülse 28 , die Düse 6 und der Mundstückinnenraum 8 befinden sich auf einer Linie, dh ihre Längsachsen lie gen auf einer Geraden. The diaphragm valve 12, the Abstandhal terhülse 28, the die 6 and the mouthpiece interior 8 are located on a line, that is, their longitudinal axes lie on a straight line gene.

Das Gehäuseoberteil 2 weist neben diesem oben be schriebenen feststehenden Teil mit Mundstück 10 , Düse 6 und Membranventil 12 noch einen beweglichen Teil auf, und zwar ein Schiebeteil 32 , das über eine auf der Unterseite des feststehenden Teils längs verlaufende Schiene 34 mit diesem schiebbar verbunden ist. The upper housing part 2 has in addition to this above be signed fixed part with mouthpiece 10, the nozzle 6 and the diaphragm valve 12 or a movable part, namely, a sliding part 32 which is connected via an on the underside of the fixed part longitudinally extending rail 34 with this slidable , In die sem Schiebeteil 32 sind auch das Gelenk 4 und die Nut für den Stift der Rastverbindung 5 angeordnet, so daß das Gehäuseunterteil 3 mit dem feststehenden Teil des Gehäuseoberteil 2 über das Schiebeteil 32 des Gehäuse oberteils 2 schiebbar verbunden ist. In the sem sliding part 32 and the hinge 4 and the groove are arranged for the pin of the locking connection 5, so that the lower housing part 3 to the stationary part of the upper housing part 2 is connected to the sliding part 32 of the housing shell 2 slidably. An den Enden der Schiene 34 befinden sich die Haltestifte 33 a (an dem dem Mundstück 10 zugewandten Ende) und 33b (an dem dem Ventil 12 zugewandten Ende) mit Endanschlags funktion. Are located at the ends of the rail 34, the support pins 33 a (on which the mouthpiece 10 facing end) and 33b (on which the valve 12 facing the end) with end stop function. Zwar ist das Schiebeteil 32 kontinuierlich ge gen den feststehenden Teil des Gehäuseoberteils 2 zu bewegen, für die Funktion der Verabreichungsvorrich tung sind jedoch nur die Positionen des Schiebeteils 32 an seinen Anschlagspunkten von Bedeutung: Although the sliding part 32 is continuously Ge Gen the fixed part of the housing upper part 2 to move, for the function of Verabreichungsvorrich tung, however, only the positions of the slide member 32 at its attachment points of importance:
In Position a ist das Schiebeteil 32 in Richtung Mund stück 10 bis zum Haltestift 33 a geschoben. In position a, the sliding part 32 in the direction mouth piece 10 to the retaining pin 33 a is pushed.

In Position b (in Fig. 4 dargestellt) ist das Schiebeteil 32 in Richtung Ventil 12 bis zum Haltestift 33 b gescho ben. In position b (shown in Fig. 4), the sliding part 32 in the direction valve 12 to the retaining pin 33 b gescho ben.

Im aufklappbaren Gehäuseunterteil 3 befinden sich zwei benachbarte Kammern 13 zur Aufnahme des Me dikaments. In the hinged housing lower part 3 are two adjacent chambers 13 for receiving the Me dikaments. Diese sind wie in Fig. 1 oben offen und ver fügen an der Unterseite über Öffnungen 16 zur Sicht kontrolle. These are shown in Fig. 1 open at the top and at the bottom ver paste through openings 16 for visual inspection. Auch im Schiebeteil 32 befindet sich eine Kammer 35 , deren Abmessungen und Anordnung so gewählt sind, daß bei zugeklapptem Gehäuse 1 die zum Ventilende hin gerichtete Seitenwand der Kammer 35 in etwa mit der zum Ventil hin gerichteten Seitenwand der Medikamentenkammer 13 a abschließt und die zum Mundstückende hin gerichtete Seitenwand der Kammer 35 in etwa mit der zum Mundstück hin gerichteten Sei tenwand der Kammer 13 b abschließt. Is also located in the sliding part 32, a chamber 35, whose dimensions and arrangement are so selected that, when the flip is closed housing 1, the valve end directed towards the side wall of the chamber 35 approximately with the directed towards the valve side wall of the medication chamber 13 a closes and the mouthpiece end directed towards the side wall of the chamber approximately with the side facing the mouthpiece towards Be tenwand 35 of the chamber 13 b terminates. Die Kammer 35 dient zur Aufnahme des Ansaugröhrchens 15 , welches an der Unterseite des feststehenden Teils des Gehäuse oberteils 2 angebracht ist und über diesen herausragt. The chamber 35 serves to receive the aspirator tube 15, which is attached to the underside of the fixed part of the housing shell 2 and projects above them. Das Ansaugröhrchen ist von einer solchen Länge, daß es nicht nur in die Kammer 35 eingreift, sondern seine abgeschrägte Spitze etwas in die Medikamentenkam mer 13 hineinreicht. The aspirator is of such a length that it engages not only in the chamber 35, but its beveled tip extends slightly into the Medikamentenkam mer. 13 Da das Schiebeteil 32 gegenüber dem mit dem feststehenden Teil des Gehäuseoberteils 2 verbundenen Ansaugröhrchen 15 verschiebbar ist, ist die Kammer 35 lang genug ausgebildet, um dem Röhr chen 15 in Position (a) und (b) Platz zu bieten. Since the sliding part 32 opposite the stationary with the part of the upper housing part 2 connected aspirator is displaceable 15, the chamber 35 is formed long enough to the Rohr chen 15 in position (a) and (b) course to offer. Befindet sich das Schiebeteil 32 in Position (a), so greift das An saugröhrchen in die Kammer 13 a ein, in Position (b) entsprechend in Kammer 13 b. The sliding part 32 is in position (a), the suction tube at engages in the chamber 13 a is in position (b) corresponding in chamber 13 b. Die Verbindung des An saugröhrchens 15 mit der Düse 6 und dem Mundstückin nenraum 8 über den Kanal 15 ist völlig analog zu Fig. 1. At the connection of the suction tube 15 with the nozzle 6 and the Mundstückin nenraum 8 via the channel 15 is completely analogous to Fig. 1,.

Wie die Vorrichtung aus Fig. 1, so ist auch die in Fig. 4 dargestellte Vorrichtung zur Verabreichung von Medi kamenten aus einer Blisterscheibe 24 mit Kavitäten 26 gestaltet. Like the apparatus of FIG. 1, the device for administering Medi also shown in FIG. 4 is kamenten from a blister 24 with cavities 26 designed. Eine zur Verwendung in der Vorrichtung aus Fig. 4 geeignete Blisterscheibe ist in den Fig. 5a und 5b gezeigt. One for use in the apparatus of Fig. 4 suitable blister is shown 5a and 5b in Figs.. Im Vergleich zur Blisterscheibe 24 aus den Fig. 2 hat die hier dargestellte Scheibe 24 einen kleineren Durchmesser und weist nur zwei Gruppen von Kavitä ten 26 a und 26 b auf; . In comparison to the blister 24 of Figures 2, the disc 24 shown here has a smaller diameter and has only two groups of ten Kavitä 26 a and 26 b on; ansonsten ist sie jedoch analog aufgebaut. but otherwise it is constructed analogously.

Im klappbaren Gehäuseunterteil 3 ist um den Steg 5 des Druckknopfscharniers 5 ein ringförmiger Wulst 30 angeordnet, dessen äußere Seitenwand halbkreisförmig nach außen gewölbt ist. The folding lower part of housing 3 an annular bead 30 is arranged, whose outer side wall is semi-circular outwardly convex about the web 5 of the push button hinge. 5 Der Außendurchmesser des Wulstes 30 entspricht an seiner schmalsten Stelle in et wa dem Durchmesser der Öffnung 25 in der Blister scheibe 24 , so daß diese beim Einlegen in das aufge klappte Gehäuse 1 mit ihrer Öffnung 25 über den Wulst 30 gedrückt werden kann, an der schmalsten Stelle "ein rastet" und damit im Gehäuseunterteil 3 drehbar geführt wird. The outer diameter of the bead 30 corresponds at its narrowest point in et wa the diameter of the opening 25 in the blister disc 24, so that these be in the when loading closed casing 1 with its opening 25 can be pushed over the bead 30, the narrowest at the Agent "snaps into place" and is so guided in rotation in the housing base. 3 Weiterhin ist im Gehäuseunterteil 3 ein Arretier stift 17 vorhanden, der in die Kerben 27 am äußeren Rand der eingelegten Blisterscheibe 24 eingreift. Furthermore, a locking in the housing lower part 3 pin 17 is provided which engages into the notches 27 on the outer edge of the inserted blister 24th

Wie in der Vorrichtung aus Fig. 1 wird auch eine Ka vität 26 der in die Vorrichtung aus Fig. 4 eingelegte Blisterscheibe 24 bei Benutzung durch das angeschrägte Ansaugröhrchen 15 geöffnet und wie zuvor beschrieben entleert. As in the apparatus of Fig. 1, a Ka is tivity 26 of the inserted into the apparatus of FIG. 4 blister 24, in use, by the bevelled aspirator 15 is opened and emptied as described above.

Auch das Wechseln zur nächsten Kavität 26 kann durch Drehen der Blisterscheibe 24 oder Verschiebung im Gehäuseoberteil 2 erfolgen. Also, the move to the next cavity 26 can take place by rotating the blister 24 or shift in the upper housing part. 2 Allerdings muß das in Fig. 4 dargestellte Gehäuse 1 für diese Vorgänge nicht aufgeklappt werden, da es über ein speziell ausgestalte tes Gelenk 4 verfügt. However, the housing 1 shown in Fig. 4 need not be opened for these operations, as it has a specially ausgestalte tes joint 4.

Das Gelenk 4 weist einen am Schiebeteil 32 befestig ten Gelenkstift auf, der in einem nahezu senkrecht ver laufenden Langloch 37 im Gehäuseunterteil 3 gelagert ist. The joint 4 has a befestig th on the sliding part 32 hinge pin is mounted in a nearly perpendicular ver ongoing long-hole 37 in the housing base. 3 Durch die längliche Form des Lochs 37 kann der Drehpunkt verschoben werden, dh das Unterteil 3 liegt bei geschlossenem Druckknopfscharnier 5 entwe der dicht (mit geringem Abstand zwischen den Kontakt flächen zur Aufnahme der Blisterscheibe 24 ) an der Un terseite des Schiebeteils 32 an (Stift im oberen Endpunkt der Nut, Position O) oder es hat einen gewissen Abstand zur Unterseite des Schiebeteils (Stift im unteren End punkt der Nut, Position U), der sich in Richtung zum Druckknopfscharnier 5 wieder verkleinert bzw. dort na turgemäß nicht mehr vorhanden ist. Due to the elongated shape of the hole 37 of the pivot point can be shifted, that is, the lower part 3 is closed push button hinge 5 entwe the densely (with a small distance between the contact surfaces for receiving the blister 24) on the Un underside of the sliding part 32 to (pen in upper end point of the groove position O) or it has a certain distance from the underside of the sliding part (pin in the lower end point of the groove, position U) which decreases in the direction towards the push button hinge 5 back or turgemäß is no longer present there na. Beide Positionen des Gelenkstifts werden durch ein Federelement 31 , z. Both positions of the hinge pin are by a spring element 31, for. B. eine gebogene Flachfeder 31 , stabilisiert. As a bent flat spring 31 stabilized. Die Länge des Langlochs 37 im Gehäuseunterteil 3 ist so gewählt, daß der in Position U bestehende Abstand zwischen Gehäuseunterteil 3 und Schiebeteil 32 ausreicht, daß das Ansaugröhrchen 15 nicht mehr in die Medikamenten kammer 13 bzw. die Kavität 26 einer dort eingelegten Blisterscheibe 24 eingreift. The length of the slot 37 in the lower housing part 3 is chosen so that the existing in position U distance between the lower housing part 3 and the sliding part 32 is sufficient, that the aspirator 15 is no longer chamber in the medication 13 and the cavity 26 engages an inserted there blister 24th Dies hat zur Folge, daß so wohl die Blisterscheibe 24 gedreht, als auch das Schiebe teil 32 gegenüber dem feststehenden Teil des Gehäuse oberteils 2 verschoben werden kann, ohne daß das Druckknopfscharnier 5 geöffnet und das Gehäuse 1 vor her aufgeklappt werden muß. This has the consequence that as well rotated the blister 24, and the sliding part 32 relative to the fixed part of the housing can be displaced shell 2 without the push button hinge 5 is opened and the housing 1 must be opened before forth. Es genügt vielmehr ein Absenken des Gehäuseunterteils 3 mittels des verstell baren Gelenks 4 . It is sufficient lowering of the lower housing part 3 by means of the adjustable cash joint. 4

In den Fig. 6a-6d sind die einzelnen Handhabungs schritte beim Gebrauch einer Vorrichtung gemäß Bei spiel 2 veranschaulicht. In Figs. 6a-6d, the individual handling steps are illustrated in use of a device according In Game 2. Zwar entspricht die Ausgestal tung der in den Fig. 6 gezeigten Vorrichtung nicht völlig der aus Fig. 4, da jedoch die wesentlichen funktionellen Merkmale übereinstimmen, wird auf die Unterschiede nicht näher eingegangen. Although the Ausgestal corresponds to the device shown in Fig. 6 tung not entirely to that of Fig. 4, however, since the essential functional features match, it is not described in detail on the differences.

Fig. 6a zeigt eine Vorrichtung mit geöffnetem Gehäu se 1 , in das eine Blisterscheibe 24 eingelegt wird. FIG. 6a shows a device with an open Gehäu se 1 in which a blister disc 24 is inserted. Das Schiebeteil befindet sich in Position a, der Stift des ver stellbaren Gelenks 4 befindet sich in Position O. Das Gehäuse 1 wird dann zugeklappt und das Druckknopf scharnier 5 durch Druck auf die Griffrillen 36 a ver schlossen. The sliding part is in position a, the pin of the ver adjustable joint 4 is located in position O. The housing 1 is then collapsed and closed the push button hinge 5 by pressure on the handle grooves 36 a ver.

Fig. 6b zeigt die geschlossene, zum Inhaliervorgang vorbereitete Vorrichtung mit abgesenktem Gehäuseun terteil 3 . Fig. 6b the closed prepared for Inhaliervorgang device with lowered Gehäuseun terteil 3 shows. Es ist zu erkennen, daß sich das Ansaugröhr chen 15 knapp überhalb der Kavität 26 a befindet. It can be seen that the Ansaugröhr Chen 15 sits just above the cavity 26 a. Um mit der Röhrchenspitze die Abdeckfolie der Kavität 26 a zu durchstoßen, muß das Gehäuse 1 an den Griffrillen 36 b zusammengedrückt werden. 26 to pierce the tube tip of the cover of the cavity A, the housing 1 must be compressed to the handle grooves 36 b.

Fig. 6c zeigt die dicht geschlossene Vorrichtung beim Inhaliervorgang (der am Mundstück 10 saugenden Be nutzer ist nicht dargestellt). Fig. 6c shows the sealed apparatus at Inhaliervorgang (the sucking on the mouthpiece 10 Be user is not shown). Das Gehäuseunterteil 3 ist nicht mehr abgesenkt, und der Stift des verstellbaren Gelenks 4 befindet sich jetzt in Position U. Um das Gehäuseunterteil 3 nach Entleerung der Kavität 26 a wieder abzusenken, muß Druck auf die Griffrillen 36 a ausgeübt werden. The lower housing part 3 is not lowered and the pin of the movable joint 4 is now in position U. To the lower housing part 3 by emptying the cavity 26 a lower back pressure on the gripping grooves 36 a must be applied. Die Vorrichtung befindet sich dann wieder in der in Fig. 6b gezeigten Stellung und die Bli sterscheibe 24 kann um eine 14tel Drehung weiterge dreht werden, so daß das Ansaugröhrchen 15 wieder über eine mit Medikament gefüllte, ungeöffnete Kavität 26 a gebracht wird. The device is then back in the position shown in Fig. 6b position and the Bli sterscheibe 24 may weiterge a 14tel rotation are rotated, so that the aspirator 15 is brought back over a column filled with medication, unopened cavity 26 a.

Nachdem alle vierzehn Kavitäten 26 a der ersten Gruppe auf dem inneren Kreis der Scheibe 24 geleert wurden, wird bei abgesenktem Gehäuseunterteil 3 ( Fig. 6b) das Schiebeteil 32 durch Druckausübung auf die Griffrillen 36 c in Position b verschoben. Once all fourteen wells were emptied of the first group 26 a on the inner circle of the disc 24, is lowered at the housing lower part 3 (Fig. 6b) is moved, the sliding part 32 by exerting pressure on the grip groove 36 c in position b. Wie in Fig. 6d ersichtlich befindet sich das Ansaugröhrchen 15 nach dem Schiebevorgang knapp überhalb einer Kavi tät 26 b, und die zweite Gruppe von Kavitäten 26 b auf dem äußeren Kreis der Scheibe 24 kann entleert wer den. As seen in Fig. 6d is the aspirator 15 according to the shifting operation just above a Kavi ty 26 b, and the second group of cavities 26 b can on the outer circle of the disc 24 the emptied who. Das Gehäuse 1 muß also nur zum Einlegen einer neuen Blisterscheibe 24 aufgeklappt werden. The housing 1 must therefore be opened only to insert a new blister 24th

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 1

Gehäuse casing

2 2

Gehäuseoberteil Housing top

3 3

Gehäuseunterteil Housing bottom

4 4

Gelenk, Scharniergelenk Joint hinge

5 5

Rastverbindung locking connection

6 6

Düse jet

7 7

Düsenauslaßende nozzle outlet

8 8th

Mundstückinnenraum Mouthpiece interior

9 9

Schmalseite des Gehäuseoberteils Narrow side of the housing top

10 10

Mundstück mouthpiece

11 11

Düseneinlaßende Nozzle inlet end

12 12

Einlaßventil intake valve

13 13

a, a,

13 13

b, b

13 13

c Medikamentenkammer c medicament chamber

14 14

Kanal channel

15 15

Ansaugröhrchen aspirator

16 16

Öffnung zur Sichtkontrolle Opening for visual inspection

17 17

Arretierstift locking pin

18 18

Anzeigestift indicator pin

19 19

b, b

19 19

c Einkerbung für Anzeigestift c notch for indicating pin

20 20

Fixierstift für Membranventil Fixing pin for diaphragm valve

21 21

Ventilkammer valve chamber

22 22

Innenraum des Gehäuseoberteils Interior of the housing top

23 23

Einlaßende des Mundstückinnenraums Inlet end of the mouthpiece interior

24 24

Blisterscheibe blister

25 25

Öffnung in der Blisterscheibe Opening in the blister

26 26

a, a,

26 26

b, b

26 26

c Kavität c cavity

27 27

Kerbe score

28 28

Abstandhalterhülse Spacer sleeve

29 29

Membranventildeckel Diaphragm valve cover

30 30

ringförmiger Wulst annular bead

31 31

Federelement spring element

32 32

Schiebeteil sliding part

33 33

a, a,

33 33

b Haltestift mit Endanschlagfunktion b retaining pin with end stop

34 34

Schiene rail

35 35

Kammer im Schiebeteil für Ansaugröhrchen Chamber in the sliding part of the aspirator

36 36

a, a,

36 36

b, b

36 36

c Griffrillen c gripping grooves

37 37

Langloch Long hole

Claims (8)

1. Vorrichtung zum Verabreichen von Medikamen ten in fester, in einem Luftstrom fein verteilter Form mit einem länglichen Gehäuse ( 1 ) aus einem Gehäuseoberteil ( 2 ) und einem damit über ein Ge lenk ( 4 ) aufklappbar verbundenen Gehäuseunter teil ( 3 ), welches in zusammengeklappter Form mit dem Gehäuseoberteil ( 2 ) an dem dem Gelenk ( 4 ) gegenüber liegenden Ende des Gehäuses ( 1 ) durch eine Rastverbindung ( 5 ) zusammengehalten wird, wobei im Gehäuseoberteil ( 2 ) eine sich entlang des sen Längsachse erstreckende Düse ( 6 ) angeordnet ist, deren Auslaßende ( 7 ) in Verbindung mit dem Innenraum ( 8 ) eines über eine Schmalseite ( 9 ) des Gehäuseoberteils ( 2 ) herausragenden hohlen, offe nen Mundstücks ( 10 ) steht und deren Einlaßende ( 11 ) mit einer mit einem Einlaßventil ( 12 ) versehenen Lufteinlaßöffnung im Gehäuseoberteil ( 2 ) oder Gehäuseunterteil ( 3 ) in Verbindung steht, wobei im Gehäuseunterteil ( 3 ) eine oder mehrere Kammern ( 13 ) zur Aufnahme 1. A device for administering medicated th in solid, in an air stream finely divided form with an elongated housing (1) consists of an upper housing part (2) and a so-directing via a Ge (4) hinged connected to the housing lower part (3) which is in the folded shape with the upper housing part (2) on which the hinge (4), the opposite end of the housing (1) is held together by a latching connection (5), wherein the upper housing part (2) arranged in an extending along the sen longitudinal axis of the nozzle (6) is, the outlet end (7) in communication with the interior (8) of a narrow side (9) of the housing upper part (2) is protruding hollow offe NEN mouthpiece (10) and whose inlet end (11) having a (with an inlet valve 12 ) air inlet opening provided in the upper housing part (2) or housing part (3) is connected, wherein in the housing lower part (3) one or more chambers (13) for receiving von pulverförmigen Medika menten vorhanden sind und im Gehäuseoberteil ( 2 ) ein sich bei geschlossenem Gehäuse ( 1 ) zwischen dem Auslaßende ( 7 ) der Düse ( 6 ) und der (den) Kammer(n) ( 13 ) erstreckender Kanal ( 14 ) ausgebil det ist, um durch einen durch das Mundstück ( 10 ) angesaugten und durch die Düse ( 6 ) beschleunigten Luftstrom Medikament(e) aus einer Kammer ( 13 ) durch den Kanal ( 14 ) an die Verbindungsstelle des Düsenauslaßendes ( 7 ) mit dem Innenraum ( 8 ) des Mundstückes ( 10 ) zu überführen und im Luftstrom zu dispergieren. are instruments available powdered Medika and the upper housing part (2) is in the closed housing (1) between the outlet end (7) of the nozzle (6) and (the) chamber (s) (13) extending channel (14) ausgebil det is to sucked through a through the mouthpiece (10) and through the nozzle (6) accelerated air flow drug (s) from a chamber (13) through the channel (14) at the junction of the nozzle outlet (7) to the interior (8 to transfer) of the mouthpiece (10) and to disperse in the air stream.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekenn zeichnet, daß die Kontaktflächen zwischen Gehäu seoberteil ( 2 ) und Gehäuseunterteil ( 3 ) bei ge schlossenem Gehäuse ( 1 ) einen geringen Abstand zur Aufnahme einer Blisterpackung vorhanden sind, und im Gehäuseunterteil ( 3 ) mehrere Kam mern ( 13 ) entlang der Längsachse so angeordnet und ausgestaltet sind, um die mit Medikament-(en) gefüllte Kavitäten ( 26 a), ( 26 b), ( 26 c) der Blisterpac kung aufzunehmen und am Gehäuseoberteil ( 2 ) ein nach außen vorspringendes Ansaugröhrchen ( 15 ) vorhanden ist, daß eine Verlängerung des Kanals ( 14 ) bildet und bei geschlossenem Gehäuse ( 1 ) in eine der Kammern ( 13 ) eingreift, und das Gehäuse oberteil ( 2 ) mindestens ein entlang der Längsachse bewegliches Teil aufweist, so daß das am bewegli chen oder feststehenden Teil des Gehäuseoberteils ( 2 ) angebrachte Ansaugröhrchen ( 15 ) in im Ver gleich zum Gehäuseunterteil ( 3 ) unterschiedliche Positionen gebracht werden kan 2. Device according to claim 1, characterized in that the contact surfaces between Gehäu seoberteil (2) and housing lower part (3) at ge schlossenem housing (1) a small distance to receive a blister pack are provided, and in the housing lower part (3) has a plurality Kam are numbers (13) along the longitudinal axis is arranged and configured with drug- (s) filled cavities (26 a), (26 b) (26 c) take the Blisterpac effect and on the upper housing part (2) an outwardly projecting aspirator (15) is present, that an extension of the channel (14) and with a closed housing (1) engages in one of the chambers (13) and the housing upper part (2) has at least one along the longitudinal axis of movable part, so that mounted on the bewegli chen or fixed part of the housing upper part (2) aspirator tubes (15) are placed in different positions in comparison equal to the lower housing part (3) kan n und bei geschlos senem Gehäuse ( 1 ) nacheinander in unterschiedli che Kammern ( 13 ) eingreift. n and CLOSED senem housing (1) one after the other in differing che chambers (13).
3. Vorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekenn zeichnet, daß das Gehäuseunterteil ( 3 ) zur Aufnah me und drehbaren Lagerung einer das Gehäuse ( 1 ) seitlich überragende Blisterscheibe ( 24 ) mit einem ringförmigen Wulst ( 30 ), der von einer zentralen kreisförmigen Öffnung ( 25 ) in der Blisterscheibe ( 24 ) umgeben werden kann, ausgestattet ist und die Kammern ( 13 ) eine längliche Form entlang konzen trischer Kreisbögen um den Ringwulst ( 33 ) aufwei sen. 3. A device according to claim 2, characterized in that the housing lower part (3) for Recordin me and rotatably supporting a housing (1) laterally projecting blister (24) with an annular bead (30) (of a central circular opening 25) can be surrounded in the blister (24) is equipped and the chambers (13) has an elongated shape along concentrated tric circular arcs around the annular bead (33) aufwei sen.
4. Vorrichtung nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Düse ( 6 ) im Mundstück ( 10 ) integriert ist und dieses als bewegliches Teil im Gehäuseoberteil ( 2 ) schiebbar gelagert ist, wobei das Ansaugröhrchen ( 15 ) auf der Unterseite des Mundstücks ( 10 ) angebracht ist. 4. Apparatus according to claim 2 or 3, characterized in that the nozzle (6) in the mouthpiece (10) integrated, and this as a movable member in the upper housing part (2) is mounted slidably, wherein the aspirator (15) on the underside of the mouthpiece (10) is mounted.
5. Vorrichtung nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß Düse ( 6 ) und Mundstück ( 10 ) im feststehenden Teil des Gehäuseoberteils ( 2 ) in tegriert sind und ein Schiebeteil ( 32 ) auf der Unter seite des feststehenden Teils mit diesem schiebbar verbunden ist, wobei das Ansaugröhrchen ( 15 ) am feststehenden Teil des Gehäuseoberteils ( 2 ) ange bracht ist und das Gehäuseunterteil ( 3 ) über das Drehgelenk ( 4 ) mit dem Schiebeteil ( 32 ) verbunden ist. 5. Apparatus according to claim 2 or 3, characterized in that the nozzle (6) and the mouthpiece (10) and in the fixed part of the housing upper part (2) in tegriert a sliding part (32) on the under side of the fixed part with this slidable , said aspirator (15) attached to the fixed part of the housing upper part (2) is introduced and the housing lower part (3) via the hinge (4) is connected to the sliding part (32).
6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Gelenk ( 4 ) mit verstellbarer Drehachse ausgebildet ist. 6. Device according to one of claims 2 to 5, characterized in that the joint (4) is designed with an adjustable rotation axis.
7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß Düse ( 6 ) und Innen raum ( 8 ) des Mundstücks ( 10 ) im Gehäuseoberteil ( 2 ) auf einer Geraden angeordnet sind. 7. Device according to one of claims 1 to 6, characterized in that the nozzle (6) and inner space (8) of the mouthpiece (10) in the upper housing part (2) are arranged on a straight line.
8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Kammern ( 13 ) im Gehäuseunterteil ( 3 ) auf ihrer Unterseite Sichtfen ster oder Öffnungen ( 19 ) aufweisen. Comprise 8. Device according to one of claims 1 to 7, characterized in that the chambers (13) in the housing lower part (3) edge on its underside Sichtfen or openings (19).
DE19500764A 1995-01-13 1995-01-13 A device for administering medicaments in solid, in an air stream finely divided form Expired - Fee Related DE19500764C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19500764A DE19500764C2 (en) 1995-01-13 1995-01-13 A device for administering medicaments in solid, in an air stream finely divided form

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19500764A DE19500764C2 (en) 1995-01-13 1995-01-13 A device for administering medicaments in solid, in an air stream finely divided form

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19500764A1 DE19500764A1 (en) 1996-07-25
DE19500764C2 true DE19500764C2 (en) 2001-09-27

Family

ID=7751368

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19500764A Expired - Fee Related DE19500764C2 (en) 1995-01-13 1995-01-13 A device for administering medicaments in solid, in an air stream finely divided form

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19500764C2 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005046644B3 (en) * 2005-09-29 2006-07-20 Braunform Gmbh Improved powder inhaler comprises spiral baffle mounted longitudinally in channel in its casing, over which air entering through the inlet flows, so that turbulence is produced
USD635246S1 (en) 2010-03-26 2011-03-29 Oriel Therapeutics, Inc. Dose disk for dry powder inhalers
USD641076S1 (en) 2010-03-26 2011-07-05 Oriel Therapeutics, Inc. Dry powder inhaler
CN104245023A (en) * 2012-04-05 2014-12-24 Rpc弗马泰克股份有限公司 Dispenser for discharging an in particular granular or powdery substance, and method for emptying a substance reservoir

Families Citing this family (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
HU220949B1 (en) * 1996-04-25 2002-06-29 Astrazeneca Ab Inhaler
GB9902493D0 (en) 1999-02-05 1999-03-24 Glaxo Group Ltd Inhalation device
DE10345950A1 (en) 2003-10-02 2005-05-19 Pari GmbH Spezialisten für effektive Inhalation Inhalation therapy device with valve
EP1901793A1 (en) * 2005-07-13 2008-03-26 Cipla Ltd. Inhaler device
EP1844808A1 (en) 2006-04-13 2007-10-17 BOEHRINGER INGELHEIM PHARMA GMBH & CO. KG Medicament delivery device
EP2082758A1 (en) * 2008-01-24 2009-07-29 Boehringer Ingelheim International GmbH Inhaler
MX2011003232A (en) 2008-09-26 2011-04-21 Oriel Therapeutics Inc Inhaler mechanisms with radially biased piercers and related methods.
KR101650075B1 (en) 2008-09-26 2016-08-22 오리엘 테라퓨틱스, 인크. Dry powder inhalers with dual piercing members and related devices and methods
US8550071B2 (en) 2008-09-26 2013-10-08 Oriel Therapeutics, Inc. Inhalers with airway disks having discrete airway channels and related disks and methods
US9050427B2 (en) 2008-09-30 2015-06-09 Oriel Therapeutics, Inc. Dry powder inhalers with multi-facet surface deagglomeration chambers and related devices and methods
EP2328645B1 (en) * 2008-10-01 2015-11-11 Oriel Therapeutics, Inc. Dry powder inhalers with rotating piercing mechanisms and related devices and methods
ZA201603150B (en) * 2015-05-12 2017-08-30 Cipla Europe Nv Inhaler device

Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0069715A1 (en) * 1981-07-08 1983-01-12 Aktiebolaget Draco Powder inhalator
GB2129691A (en) * 1982-10-08 1984-05-23 Glaxo Group Ltd Devices for administering medicaments to patients
DE2524902C2 (en) * 1975-06-02 1984-10-25 Schering Ag, 1000 Berlin Und 4709 Bergkamen, De
GB2142246A (en) * 1983-05-24 1985-01-16 Glaxo Group Ltd Medical administration devices
DE2704574C2 (en) * 1976-02-10 1985-07-11 Allen & Hanburys Ltd., London, Gb
EP0237507A1 (en) * 1986-03-07 1987-09-16 Aktiebolaget Draco Device in powder inhalators
EP0387222A1 (en) * 1989-03-07 1990-09-12 Aktiebolaget Draco Device in connection with an inhaler
EP0406893A1 (en) * 1989-07-07 1991-01-09 SOMOVA S.p.A. Medicament inhalation device
EP0407028A2 (en) * 1989-05-31 1991-01-09 FISONS plc Medicament inhalation device and formulation
EP0211595B1 (en) * 1985-07-30 1991-11-13 Glaxo Group Limited Devices for administering medicaments to patients
US5070870A (en) * 1988-02-22 1991-12-10 Pearce John O Dispensers for powdered medication
DE4211475A1 (en) * 1991-12-14 1993-06-17 Asta Medica Ag powder inhaler
DE4319514A1 (en) * 1993-06-14 1994-12-15 Asta Medica Ag Bulkinhalator

Patent Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2524902C2 (en) * 1975-06-02 1984-10-25 Schering Ag, 1000 Berlin Und 4709 Bergkamen, De
DE2704574C2 (en) * 1976-02-10 1985-07-11 Allen & Hanburys Ltd., London, Gb
EP0069715A1 (en) * 1981-07-08 1983-01-12 Aktiebolaget Draco Powder inhalator
GB2129691A (en) * 1982-10-08 1984-05-23 Glaxo Group Ltd Devices for administering medicaments to patients
GB2142246A (en) * 1983-05-24 1985-01-16 Glaxo Group Ltd Medical administration devices
EP0211595B1 (en) * 1985-07-30 1991-11-13 Glaxo Group Limited Devices for administering medicaments to patients
EP0237507A1 (en) * 1986-03-07 1987-09-16 Aktiebolaget Draco Device in powder inhalators
US5070870A (en) * 1988-02-22 1991-12-10 Pearce John O Dispensers for powdered medication
EP0387222A1 (en) * 1989-03-07 1990-09-12 Aktiebolaget Draco Device in connection with an inhaler
EP0407028A2 (en) * 1989-05-31 1991-01-09 FISONS plc Medicament inhalation device and formulation
EP0406893A1 (en) * 1989-07-07 1991-01-09 SOMOVA S.p.A. Medicament inhalation device
DE4211475A1 (en) * 1991-12-14 1993-06-17 Asta Medica Ag powder inhaler
DE4319514A1 (en) * 1993-06-14 1994-12-15 Asta Medica Ag Bulkinhalator

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005046644B3 (en) * 2005-09-29 2006-07-20 Braunform Gmbh Improved powder inhaler comprises spiral baffle mounted longitudinally in channel in its casing, over which air entering through the inlet flows, so that turbulence is produced
USD635246S1 (en) 2010-03-26 2011-03-29 Oriel Therapeutics, Inc. Dose disk for dry powder inhalers
USD641076S1 (en) 2010-03-26 2011-07-05 Oriel Therapeutics, Inc. Dry powder inhaler
USD684684S1 (en) 2010-03-26 2013-06-18 Oriel Therapeutics, Inc. Dry powder inhaler
USD685461S1 (en) 2010-03-26 2013-07-02 Oriel Therapeutics, Inc. Dose disk for a dry powder inhaler
USD711528S1 (en) 2010-03-26 2014-08-19 Oriel Therapeutics, Inc. Dry powder inhaler
USD745660S1 (en) 2010-03-26 2015-12-15 Oriel Therapeutics, Inc. Dry powder inhaler
CN104245023A (en) * 2012-04-05 2014-12-24 Rpc弗马泰克股份有限公司 Dispenser for discharging an in particular granular or powdery substance, and method for emptying a substance reservoir
CN104245023B (en) * 2012-04-05 2017-03-08 Rpc弗马泰克股份有限公司 For outputting in particular granular or powdered substance dispenser, pumping applications exhaust dispenser and for emptying material container method

Also Published As

Publication number Publication date
DE19500764A1 (en) 1996-07-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1386630B1 (en) Powder inhaler
CA1110136A (en) Device for dispensing medicaments
US4393884A (en) Demand inhaler for oral administration of tobacco, tobacco-like, or other substances
EP0406893B1 (en) Medicament inhalation device
EP1003583B1 (en) Dry powder medicament inhalator having an inhalation-activated flow diverting means for triggering delivery of medicament
US6371111B1 (en) Inhalation type drug dispenser
AU749292B2 (en) Dry powder medicament inhalator having an inhalation-activated flow diverting means for triggering delivery of medicament
RU2100035C1 (en) Inhaler
JP3706136B2 (en) Dispersing apparatus and method for dry powder formulation
DE69725844T2 (en) measuring apparatus
EP0525720B1 (en) Inhalation devices
JP3669710B2 (en) Inhaler and mouthpiece for multiple dosing pharmacological dry powder
DE69726363T2 (en) Many positions having reclosable and Phiolenverbindung for the efficient transfer of liquid
DE69827490T2 (en) Inhalatormechanismus
EP1342483B1 (en) Inhalator
EP2540332A2 (en) Inhaler
JP2007536962A (en) Inhaler
EP2668970B1 (en) Powder dispersion apparatus
EP2536460B1 (en) A simple capsule-based inhaler
US5647349A (en) Medicine administering inhaling device
US9010325B2 (en) Nasal delivery devices
DE69630444T2 (en) Syringe for lyophilisation, reconstitution and administration
DE4027390C2 (en) Propellant-free inhaler
JP4921549B2 (en) Improvement of dry powder inhaler
RU2351369C2 (en) Inhaler of mixtures for one dose in capsules

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: SOFOTEC GMBH & CO. KG, 60314 FRANKFURT, DE

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: MEDA PHARMA GMBH & CO. KG, 61352 BAD HOMBURG, DE

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20110802