DE1927310U - Rauchrohr-zwischenstueck mit drosselklappe fuer heizkessel. - Google Patents

Rauchrohr-zwischenstueck mit drosselklappe fuer heizkessel.

Info

Publication number
DE1927310U
DE1927310U DE1965O0008079 DEO0008079U DE1927310U DE 1927310 U DE1927310 U DE 1927310U DE 1965O0008079 DE1965O0008079 DE 1965O0008079 DE O0008079 U DEO0008079 U DE O0008079U DE 1927310 U DE1927310 U DE 1927310U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
der
piece
smoke pipe
heating boiler
throttle flap
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1965O0008079
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hoval AG
Original Assignee
Hoval AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hoval AG filed Critical Hoval AG
Priority to DE1965O0008079 priority Critical patent/DE1927310U/de
Publication of DE1927310U publication Critical patent/DE1927310U/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23LSUPPLYING AIR OR NON-COMBUSTIBLE LIQUIDS OR GASES TO COMBUSTION APPARATUS IN GENERAL ; VALVES OR DAMPERS SPECIALLY ADAPTED FOR CONTROLLING AIR SUPPLY OR DRAUGHT IN COMBUSTION APPARATUS; INDUCING DRAUGHT IN COMBUSTION APPARATUS; TOPS FOR CHIMNEYS OR VENTILATING SHAFTS; TERMINALS FOR FLUES
    • F23L13/00Construction of valves or dampers for controlling air supply or draught

Description

Dr Γί
RA.123 831
SrfladtuQg betrifft eis T.attc&TOhr-SwischensttlelE ait Heizkeaeels zam Earai» fahrenden Sftuchrohrleitung ai>-
«le
kurzen
Kaatlos ia Fea«rrauai , let in der legel ta der HÄuebro}ir eine von. Mmnä yerechwenkbare ByOa ti* »»istens in einem Mnter äms.
la die Bauchrohrleitung einfest einge
baut ist* Sie Dro8sellcLa$pe ie& b«i der reinigung
4es Heizkea»els and der zum Kamia
fSixrenden ^aueliroh Einfülarftn
von "e^nlgangsgei-Stieii äurcii eine an ei em
t bq
Voraaliiae einer grönälieJaea stück mit der
genontiaen wird. Dies erfordert aber eines erhöhten 2eit-Arbeitsamfwand. Beim AnsehlieÄen eines Heizkessele eiaen Kamin koaiaeß ia der Prämie aufgrund der ver-
im welcbea Windel al« rauchsttitzen
iat« Ia all-
v*rw*n<iet,
im a©r vorgegebenen stutzen aura. Kadinanschlofl mx ciüsaen 4«A®«& im BinBelfell der Verlegungsmögliciikeit α er F.auctirokrleit;ias ang«pa3t werden. Es oind zwar aucii
zwiechen den
raachstutzen und die snam Kamin leitung eingeeetat werden and es rohrleitang in unterscliieallciien
terfülireiKie Hauelirohr ermiigliciien, die
Heizkeeselraaehstutzen sit eüeaem eu. rerüinäen, die Herst al lang dieser Konetrulctioiiön ist
hat sich, äie
gestellt, die vorge-
nannten
eines besonders ausgebildeten Tiauclirohr-Swiiichenstttcfcee
»»I besteht äarin» äaö das etwa T-fflrmig ausgebildet ist ana mit einem Ende seines 3m weeentlichen. geraäeii lioiirteilea an den TJaaciiatiÄien äee Heizkessels anachlieö-
bar ist, SaS das andere Ende dieses geraden Hohrteiles und das etwa rechtwinklig dazct abgewinkelte 2nd© des Zwischenstt&es gleiche Qaereehnittafora und Querschnittsgröße aufweisen und wahlweise läaiainaeitig mit der zum Kamin weiterführenden Bau«hroli-rleitu3ag verbindbar airid und
durcii einen for be id e Baden !»«senden, abnehmbaren
w^^Wltg »ay
IMIn verseliea iet.
deckel faiMarcJigeftair ten
des Deefcele Ia
sei tigen Snäen des ZwiscJiwietÜclcefl im Bereicii der
wirä erreicht, OaS öie
als auch Im
15 sentlichen rechtwiniaig aaa HeiJS&esselraaehBtutzen (äieeen angeseiiioae«m weräen lEaon unä bei der letsten Anachlußart daröli Verdrehen dee Zwischenstückes auf
Ebene ie
aoJ3erordentlieh vorkommenden Fälle
Mit den
MLsA ein all er la eier Praxis
einfi
acix
abdjLcbteaä äufdriieictoa-r aad imam, !©ieitt
des
stticices» des Heiidte.eseliattehettttxeiia. uuod tkmt
leicht Λίϊΐ®1»Μ-ρΦ Dackel eiwigilietot Tor mllea de^adltr eine
w»g.Äiaderte r.eiitl^uie* ««11 die Br^PSÄ— Deckel drehbar gmlMgmTt let aod weil l»@ia
eetole üa«h die iJroft@«lö.s^@ aus» dem Z*lae!i#iiStiÄ ©atferat wird· ZweefeÄ®lg@rw#l®e wird Jmlto das 2«iaefefsas:tack uanlttelter aa g9®®til&B&mi wid. direkt auf deewen
daual.t d.Qr ^.n%mhmt®,tmn hei»
«erden,
die Mi»ÄS»chee d«a ab$evlalcelte8. Bad®» la #iii@m vom
9G° afefi®lciieed@a f iiil;®! au. 4#r IßageaöliÄe de»
zu der
Znlechenstttckea ^esondsrs einfach and hüllg zu.
nlrd am® Zm±mdhmB.mW.ak9 ©te® ääS dadmr^h die f&higteeit
daß da© l£sae#lseitiij# Siä© «sad
$1bl#ä g«iimd#G T?9hrtell biläesn uad ©la« achse des lVfUnalgea ^iloehenetUefcee bsaltaora mä4 dai
la
90° sau <il#a«r Äu-ptaetoa© steht«
~J±® Brilnawag ist mal»ad Amr 2#ielmttj&g ottt? erläutert» in,
ntfteit^s «set 4®r grfladung äargeetelXt ±ett ucd ssmr Figur 1 e&e T-»Xönaigei ZsisoliemiitfiolE ixt #±o.«a t#l#ctoitt|
figur 2 «ia«ü 3c.Maitt
iJAie ll-il la Figar
seit« hmr$
Figiup 4 ein®
(Pig. I)* Mit 4®« «In«» Bwies 4 4«s g«x«tdexi Tloä?t9iXs 2 int ämm Zml.®&hmx®tü.@k. 1 «dttslter- ®d©y, wi@ Fie# 4 g
eise. ab^swiöJcelte A4® 3 sia4 mhlwdia· äureh eiae - Ti röiiyl«itttiig S alt ä^#a lläain 9 ¥®rtliodl»p# Hege
3 beatmen ss®o&^Sii»-rwaies mum li cat gLelcteea Xickten ^aersclmitt f β© d^ 4i@ tie«» Sid.«». 3 »ad 7 gl«icfe# QuereafaBlttefQmi and 25
den.
10
ifi de» zyo* Epz.i©l.ttäg ^ia^r ÄHt#a AWicfetiia^ tmä, awt» Terr--
au,
eine Aebeatdlchtung 11 «siagelegt iett. m\xt den tlgen 2§nden 3 «ad T mrfoigk in. d@r Weise, um& dmm Bade sowie &m® Bod« ? »it sw@i diafflietisX gegenftherlieggaäeft Ausnehmungen 12 wmrmrnhmt. ist und dmft der Deck»! an einer Umfangest eil β mmiumn tesgößfSimig#a Tlandee #in«i Zapfen 13 «ad mn ainer diaatetrcüL
a#la®s tae^®af©i?alg«ii T?andea
aiiagebildete uadcelerpaimetehrAttbe 14 hmmltzt (Pig· 2) Durch d±m konleche AaabiXdone des 2apf®na 13 wad ά&τ ispanoeciirfiub« 14 wird. d®r D@ete«l 10 to@ia Anziehen der ^aiinaclis®.«,!»® 14 gegea die aa Terscbl.i#i®nöe Ea.ci«s 3 l»»w·. d@s !«des 7 fest ön,d dicht aagMrttcKt» In
10 1st ein« fi®j*lBRntl«<i fell® 15 ärelJMr gelagert-, In einem rechten Winkel mir- deokelehene durch de» DeclceX hindurchgeföhrt Igt, Aa. dea ameb imiea «eisenden f@il der WeXXe 15 iat «la® BjpoesdXkXappe 16 befestigt 9 ame #in«i? tap©tsfö«aigsa "BlMttrn beeteht «ad deren
etim d«a Xlefatea Rohr^aeraehnitt der Ädi» Jt 4 und 7 cl@s 2wi9chenetaoicee 1 entagiriah-t * B-Ie WeXXe 15 wir«, dtirch einen mat iiw angeordneten «nci an ämv seit® anliegenden Federring 17 .and durch, eines bügel 18» der »Ich einerseits ß#gs» #in«a. Auimh atm Weile lilridiiiiclijgeateclct®« Splint 19 und ftndereraelte gegen die DeckeX&uäeneelte «ί,ΐίβΐϋίδΐ«. gegen axial.es ¥®r«eto,iöb sichert;. t>er Blatt£M@rMig@l 18 dient zugleich, mim griff z,vm VersohtrenKen der Drö«s@litLajrps %S und greift alt seinem Snde in ©la® auf der Seckelaiideneelte a^#» brmcnte r:*ateri«ig ein.» äareh. die 4®r BXattfederhUgel 1-6 in d#a ^teXXungea mzun und 11SHf" d®r BrogeeXkXappci 16 und
T«f*gsehie«i@ia®a ZKieoheaetellungen fixiert m±ml (FIg*"'3)
Wie laeheeonidere fig· 1 seig-&t 1st die WeJLIe.. 15 nioht JLn der Mitte α«© Deekels 10» soisdern d*R&r% In d®r-
durelt den JDee&aa. 10 fiindurel^etfUihrt» AaA
161 w#as d@r Beck«! 10 auf das "SQiiräad©. J aufg#e«/t%t let, la M&m%®% ämm lichten Querschnitt0 "ohrendea 4 liegt aad la 4er gtölöng; nmn 4i®s#» Queireehnitt vmmmt -OiIeT1 wen» 4#r B©«?fcÄ 10 um dreht auf dm» 3®kr#a4@ 3 auigeeetst twerde, im Bereiefe d#s lichten Queriwshttitte Ä@e sit 4«a Kamin. fei?t«iiiA#a@a Tioferezidea ? l±^#a us*d d«a®sa. lickt@a Queraehnttt bei. eatspr®cli#riä«r-Stsliiia^ τβτβπ^βΐι. «Arde« Soll, däe iiöte©»4® ait tiea laaiii Terhimdea werden* «Irö der BaokÄ 10 saf das Tietesact© ? awfgeastst» wie la fig« 1 g#atrteli®3.t gestellt ist, wo.bei durch 41e trorezi^h2tt# Aaöi
Well© 15 ia der HShe des B#c|£®l-f®aa«e öaa» di# Örog^äl-16 ie Bereich d«s lichten Qnsrsctoitt« d#a Tiohr*« 3- liest und ammmmn !lohten Qa^iea^lmitt hei der Stellung *au?*' au varejigaa w^H^g· Bw.r«li die- to#®tii»a.t® 2Q krmrammg de» Au^aeluuuaeea 12 sä d»& Ttohrenden 3 «ad. 7 ©owl.® de» Äffea.» 13 usa<l der QeckeXc^massehx^uhe 14 aa a#e!c®l 10 wird ä»S#isi^ si©b#rg®gtelltf daß d,#r nicht la beliebigen f.«rdr©Älagea auf 4®s ^d® 3 da» Bände 7 arnfgösitst werä®a toaa» aoadern «ir ia It&Ä* aui Äi# kamiaü®ltig®a So4«i dt®«! 2*riiseii#asttt©k«e 1
w®rd«n kanu* iaß die Welle 15 pxmktiseli to dl* rilttelachee eller drei tiohreoden des
«i, Stoea® liegt» a® dmfi 41® in, ihrer d«&. antl«ng tines P«.re.ha®ssere an der- Welle "15 3D Broesellclapp« 16 imcfe Aof setzen dea DaeKele suxi am®
schenstUck sieh frei in d«ss®n Iimanraum verschwenken Imxm. und vollstSndig; ia ihr® beiden 2ndStellungen ge™ dreht werden Kaou«
2um ^einigen des Zwiseheastüekee 1f 4©s stutzen» 5 und, der Sa«iohi*ohrXeit&nig 1 wlfd die Deckel-^ ^gaanaeliraiilie 14 gelöat und auch duyoli geringfügig©s Verschieben des Beckela IO d©r Zapfen 13 aoß@3? liaeriff mit der ä»3E©1m&uii|| 12 gebracht,, so daß d©r Beckel 10 atigeaomniem und gleieiiaeitig damit die BroaeeXKLappe 16 durcli das betreffende Rokrend« aus dem Zwiseae»stttck hea?-
werden Man· In analoger W#is© wird die
wieder eingeführt und der D#elteel aufgesetzt fig* 4 laßt erkennen« daß das Zwipenanattloic 3® nacii den örtlieto^n 6egebe»heiten verschieden® itthrungsn dar Haueb,-rohrleitwig vom H©izkess©lrauca^tu.tz#3a zum ermöglieiitf und awar kann di® Raaciirohrleitwng der Darstellung in ?ig· 4 reentwinKLig wad genfcreent nach oben oder durch Verdrehen des Zwiscneastttckee 1 auf dea Heizk'daseXraaohstutaen 5 rechtwinklig und in beliebigen anderen Steigungen imierlialb der Tertikalen lb@n@ vom
6 «eggefUhrt werden, oder es kaiin durch, ein—
d«s D#ck©la 10 Ton dem Uohrenäe 7 auf das Hahrande» 3 die. Ha.uob.rQb.rleitung 8 an das Bohrend« 7 angeschlossen und horizontal, d.h. in Achsrichtung; des Heizkesselrauchstutzens 5 »am Kamin geführt werden.
-Q-

Claims (1)

  1. !A.12383H0.3.65.
    S _c h _u t. ζ a a _m ρ r a c. fa
    f ait
    in der Tom Ha«,elistii-tsea d<§© Heizkessels ist» faala
    eg apgaordnet Istf 4adui^li zeichnet, 4»fl da.0 naftoh?olM>»aiiiseh*nstß.clc Ci) mim&.
    ausgebildet iat tmd .aalt «ift#a Si4# (4-) e«is®s ia iaä«n ^ohrteiX·« (2) kee®Ä«®itig an
    (5) da® H«isfce.es@l« (6) anecMiefiöar daß d«ts aader» Sad..® (7) dieses geimdm ^ofarttil^s (Z) und 4as «ti® reohtwlnkli^ Ääaii .abgeifia^kÄte Al® (3) de« 2wi8cfe©ß«tacte«9 Ct) gleich« QamrmQhnittmfQrm QiieysctolttaigrBie atifwsiefaj und
    alt der zum "Kamin (9) wsiterfSfe-rtoÄea, nav&hrohrleltung (S) P @ind und daroh einen, for ^«id« BideÄ (3* 7)
    Deckel (10) ÄsohlleÄbitir a±ad# daß 4er !Make! (10) alt alner mtwm rachtwla&lig gar
    den Deck«! (LO)- liiadiirc^ÄfKÄrt^i fnli (15) lfit>. an 4#r#n amoh !wams. mnXaenAwm. feil d:ie
    (1$) angeorCaet let;» WQTamt die W«3JL« (15) Ir 4er (km TmakMlrmM^s masmvanmt igt und ϋβία. Ä«fa#taen D®efcels (1o) In "beatiistt«F Stslliiag auf ®la.#s der-
    ftdea (lf. 7} d@s ^flecli«i»te,ok«a (1) im Bedie ilittÄÄöliee ιό!«* drei Snd#a (3*4?7) (1) gelegtes Sbagie
    26«2·65 ^
DE1965O0008079 1965-03-10 1965-03-10 Rauchrohr-zwischenstueck mit drosselklappe fuer heizkessel. Expired DE1927310U (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1965O0008079 DE1927310U (de) 1965-03-10 1965-03-10 Rauchrohr-zwischenstueck mit drosselklappe fuer heizkessel.

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1965O0008079 DE1927310U (de) 1965-03-10 1965-03-10 Rauchrohr-zwischenstueck mit drosselklappe fuer heizkessel.
DK78966A DK114715B (da) 1965-03-10 1966-02-15 Røgrørsmellemstykke med drøvleklap til varmekedel.
NL6603106A NL6603106A (de) 1965-03-10 1966-03-09
BE677546D BE677546A (de) 1965-03-10 1966-03-09

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1927310U true DE1927310U (de) 1965-11-18

Family

ID=7351313

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1965O0008079 Expired DE1927310U (de) 1965-03-10 1965-03-10 Rauchrohr-zwischenstueck mit drosselklappe fuer heizkessel.

Country Status (4)

Country Link
BE (1) BE677546A (de)
DE (1) DE1927310U (de)
DK (1) DK114715B (de)
NL (1) NL6603106A (de)

Also Published As

Publication number Publication date
NL6603106A (de) 1966-09-12
BE677546A (de) 1966-08-01
DK114715B (da) 1969-07-28

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1927310U (de) Rauchrohr-zwischenstueck mit drosselklappe fuer heizkessel.
DE2546772C3 (de) Rohrpfosten zur Befestigung von Abfallkörben
DE248797C (de)
US929500A (en) Stack and rick binder.
DE702204C (de) Zusammenklappbare Schornsteinreinigungsbuerste
DE2744295B2 (de) Müllbehälter mit einem Klappschiebedeckel
DE135378C (de)
AT59119B (de) Feldküchenherd.
DE1759212B1 (de) Stangenverriegelung fuer die Stuetzstangen von Abdeckplatten,insbesondere von Rauch-und Entlueftungsrohren,Abwurfschaechten od.dgl.
DE29260C (de) Apparat zum zeitweiligen Zusammenheften von Briefen und sonstigen lösen Blättern
AT59565B (de) Schornsteinaufsatz.
DE7900358U1 (de) Kappe fuer leitungsmasten
DE202016002461U1 (de) Eine Struktur von Zelt Sonnenblende Faltmechanismus
DE1332618U (de)
DE81903C (de)
DE7817280U1 (de) Pult
DE7613266U (de) Wertbriefkasten
DE7813260U1 (de) Papier- abfallbehaelter aus metall oder kunststoff
DE7018720U (de) Schnurlaufring fuer angelruten.
DE7208899U (de) An einer Halterung lösbar anbringbarer Abfallkorb oder dergleichen
DE1918773A1 (de) Arbeitsbuehne
DE1958179U (de) Kaminaufsatz.
DE8528987U1 (de) Kaminaufsatz
DE1889552U (de) Raumheizgeraet mit fuellschacht fuer feste brennstoffe und mit einer in diesen einstellbaren vorhaengeplatte.
DE1900030U (de) Tabakpfeife.