DE1924023A1 - Hand labeling device - Google Patents

Hand labeling device

Info

Publication number
DE1924023A1
DE1924023A1 DE19691924023 DE1924023A DE1924023A1 DE 1924023 A1 DE1924023 A1 DE 1924023A1 DE 19691924023 DE19691924023 DE 19691924023 DE 1924023 A DE1924023 A DE 1924023A DE 1924023 A1 DE1924023 A1 DE 1924023A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rocker
transport wheel
label tape
transport
pawl
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19691924023
Other languages
German (de)
Other versions
DE1924023B2 (en
DE1924023C3 (en
Inventor
Hermann Klaus Dieter
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HERMANN KLAUS DIETER
Original Assignee
HERMANN KLAUS DIETER
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by HERMANN KLAUS DIETER filed Critical HERMANN KLAUS DIETER
Priority to DE1924023A priority Critical patent/DE1924023C3/en
Priority to DE1966785A priority patent/DE1966785C3/en
Priority claimed from GB880870A external-priority patent/GB1308154A/en
Publication of DE1924023A1 publication Critical patent/DE1924023A1/en
Priority claimed from NL7812237A external-priority patent/NL7812237A/en
Publication of DE1924023B2 publication Critical patent/DE1924023B2/en
Publication of DE1924023C3 publication Critical patent/DE1924023C3/en
Application granted granted Critical
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C11/00Manually-controlled or manually-operable label dispensers, e.g. modified for the application of labels to articles
    • B65C11/02Manually-controlled or manually-operable label dispensers, e.g. modified for the application of labels to articles having printing equipment
    • B65C11/0205Manually-controlled or manually-operable label dispensers, e.g. modified for the application of labels to articles having printing equipment modified for the application of labels to articles
    • B65C11/021Manually-controlled or manually-operable label dispensers, e.g. modified for the application of labels to articles having printing equipment modified for the application of labels to articles label feeding from strips
    • B65C11/0215Labels being adhered to a web
    • B65C11/0236Advancing the web by a cog wheel
    • B65C11/0247Advancing the web by a cog wheel by actuating a handle manually
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C2210/00Details of manually controlled or manually operable label dispensers
    • B65C2210/0067Details of manually controlled or manually operable label dispensers accommodating labels of different sizes

Description

Handetikettiergerät Die Erfindung bezieht sich auf ein nandetiketeiergerät zum Aufbringen von auf einem perforierten Etikettenband angebrachten Haftetiketten auf einen zu etikettierenden Gegenstand, bei dem das Etikettenband von einer Etikettenbandrolle über eine Abgabestelle zu einem Transportrad läuft, das in die Perforationslöcher des Etikettenbandes eingreifende Stifte aufweist und mit Hilfe eines Betätigungshebels schrittweise drehbar ist. Hand labeling device The invention relates to a nand labeling device for applying adhesive labels to a perforated label tape on an object to be labeled, in which the label tape from a label tape roll via a delivery point to a transport wheel that runs into the perforation holes of the label tape engaging pins and with the help of one Operating lever is rotatable step by step.

Bei derartigen Handetikettiergeräten wird bei Jedem Verschwenken des Betätigungshebels das Etikettenband um eine bestimmte Strecke vorgezogen, damit an der Abgabestelle ein neues Etikett erscheint. Der Transport des Etikettenbandes erfolgt durch Drehen des Transport rades, das das perforierte Band mittels der in die Perforationslöcher eingreifenden Stifte mitnimmt und dadurch das Band vorzieht. Das Verschwenken des Betätigungshebels erfolgt in der Regel rucEveise, so daß sich relativ hohe Umdrehungsgeschwindigkeiten für das Transportrad und insbesondere sehr hohe Anfangsbeschleunigungen ergeben. Demgemäß muß auch das Band bei jedem Verschwenken des Betätigungshebels stark beschleunigt und mit hoher Geschwindigkeittransportiert werden, so daß die von den Stiftenaufdie Ränder der Perforationslöcher des Transportrades übertragenen Kräfte unverhältnismäßig hoch sind, was hufig dazu führt, daß ihre Perforationslöcher ausreißen. Die-Folge davon sind Transportstörungen, die zu einer fehlerhaften 3ereitstellung der Etiketten an der Abgabestelle und, wenn die Etiketten bedruckt werden sollen, zu einer ungenauen Placierung des Druckes und in vielen Fällen sogar zu einer vollständigen Störung des Gerätes führen können, die ein Nachziehen und Neueinlegen des Bandes von Hand erforderlich machen.In such hand-held labeling devices, each time the Actuating lever pulled the label tape a certain distance so that a new label appears at the delivery point. The transport of the label tape takes place by turning the transport wheel, which transports the perforated belt by means of the in the perforation holes engaging pins and thereby pulls the tape forward. The actuation lever is usually pivoted in a rucEveise so that relatively high rotational speeds for the transport wheel and in particular very result in high initial accelerations. Accordingly, the tape must also be pivoted each time of the operating lever is accelerated and transported at high speed so that the pins on the edges of the perforation holes of the transport wheel transmitted forces are disproportionately high, which often leads to their Tear out perforation holes. The consequence of this are transport disruptions that lead to a Incorrect provision of the labels at the delivery point and if the labels to be printed, to an imprecise placement of the print and in many Cases can even lead to a complete malfunction of the device, which is followed by tightening and re-inserting the tape by hand.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, diese Nachteile der bekannten Handetikettiergeräte zu vermeiden und dafür Sorge zu tragen, daß unter allen Umständen ein einwandfreier Transport des Etikettenbandes stattfindet.The invention is based on these disadvantages of the known Avoid hand-held labeling machines and ensure that under all circumstances the label tape is being transported properly.

Diese Aufgabe wird nach der Erfindung dadurch gelöst, daß auf der gleichen Achse wie das Transportrad ein mit den Betätigungshebel gekoppelter Arm schwenkbar gelagert ist, der eine in Transportrichtung mit den Utiften des Transportrades in Eingriff kommende und sich dadurch zugleich fest an den Umfang des Transpprtrades anlegende Winkel trägt.This object is achieved according to the invention in that on the the same axis as the transport wheel, an arm coupled to the operating lever is pivotably mounted, the one in the transport direction with the utifte of the transport wheel coming into engagement and thereby at the same time firmly attached to the circumference of the transport wheel bearing angle.

Das Fortschalten des Transportrades mit Hilfe einer solchen Klinge hat den Vorteil, daß einerseits wegen des Eingriffes der klinke mit den Stiften des Transport rades das Transportrad um stets genau gleichbleibende Winkelbeträge gedreht wird. Weiterhin wird aber durch.The advancement of the transport wheel with the help of such a blade has the advantage that on the one hand because of the engagement of the pawl with the pins of the transport wheel the transport wheel by always exactly constant angular amounts is rotated. But it continues through.

eine entsrechende Einstellung der Klinke die vordere i;ante der ;;linke fest gegen den Umfang des Transport rades drückt, so dafl das Etikettenband zwischeh der Kante der Klinke und dem Transportrad fest eingeklemmt wird. Infolgedessen erden die Antriebskräfte auf dielanze Breite des Bandes übertragen und es ist ausgeschlossen, daß hierbei die Löcher des Transportrades ausreißen. Damit sind alle die Betriebsstörungen ver-:tieden, die bei den bisher bekannten Handetikettiergeräten durch einen unzulänglichen Transport des Etikettierbandes aufgetreten sind.a corresponding adjustment of the pawl the front i; ante the ;; left presses firmly against the circumference of the transport wheel, so that the label tape between the edge of the pawl and the transport wheel is firmly clamped. As a result, ground the driving forces are transmitted to the lance width of the belt and it is impossible that this tear out the holes of the transport wheel. That’s all the breakdowns Avoid that with the previously known hand-held labeling devices due to an inadequate Transport of the label tape have occurred.

Damit die Klinke keine Beschädigungen des Bandes hervorrufen kann, wenn der Arm mit der Klinke nach einem - ransportschritt in seine Ausgangsstellung zurückkehrt, kann in weiterer Ausgestaltung der Erfindung die linke von einer Feder belastet sein, die bestrebt ist,~die Klinke in einer Ruhestellung zu halten, in der die vordere Kante der Klinke den Umfang des Transportrades nicht berihrt. Obwohl slso bei der Rückkehr des Armes mit er Klinke in die Ausgangslage weder auf das Transportrad noch auf das über das Rad laufende Etikettenband Kräfte ausgeübt werden, ist es zweckmäßig, ein mit den Stiften des Transportrades zusammenwirkendes Sperrblech vorzusehen, das eine Drehung des Transport rades entgegen der Transportrichtung verhindert.So that the pawl cannot damage the belt, when the arm with the pawl returns to its starting position after one - transport step returns, in a further embodiment of the invention, the left of a spring be loaded, which endeavors ~ to keep the latch in a rest position, in that the front edge of the pawl does not touch the circumference of the transport wheel. Even though slso when returning the arm with the latch in the starting position neither on the Transport wheel forces are still being exerted on the label tape running over the wheel, it is advisable to use a locking plate that interacts with the pins of the transport wheel provide that a rotation of the transport wheel opposite to the transport direction prevented.

Auf diese Weise ist es möGlich, das Etikettenband stets unter einer bestimmten Spannung zu halten.In this way it is possible to always keep the label tape under a to maintain a certain tension.

rei den bisher bekannten Etikettiergeräten erfolgt der Transport ces Etikettenbandes stets nur auf einem Teil der Bewegung des Bettigungshebels, und zwar gewöhnlich bei der Rückkehr dieses Hebels in seine Ausgangslage.The transport ces takes place with the previously known labeling devices Label tape always only on part of the movement of the operating lever, and usually when this lever returns to its starting position.

Daher ist die für den Vorschub des Bandes zur Verfügung stehende Zeit sehr kurz. Diese Zeit kann- verlängert und dadurch die beanspruchung des Etikettenbandes beim Transport weiter vermindert werden, wenn die Vor- und Rückbewegung des Betätigungshebels zum Transport des Bandes ausgenützt wird. Zu dieaem Zweck sieht eine bevorzugte Ausführungsform der Erfindung vor, daß die Abgabestelle an dem vorderen Ende einer Wippe angebracht ist, die sich in Längsrichtung des-Gerätes von dem vorderen Ende des Betätigungshebels bis zum vorderen Ende des Gerätes erstreckt und mit dem Betätigungshebel in Antriebsverbindung steht.Hence the time available to advance the tape very short. This time can be extended and the stress on the label tape as a result can be further reduced during transport when the back and forth movement of the operating lever is used to transport the tape. For this purpose one sees a preferred Embodiment of the invention, that the delivery point at the front End of a rocker is attached, which extends in the longitudinal direction of the device from the front End of the operating lever extends to the front end of the device and with the Actuating lever is in drive connection.

Beim Verschwenken des Betätigungshebels wird auch die Wippe verschwenkt und es wird dadurch der Abstand zwischen der Abgabestelle und dem Transportrad vergrößert, so daß schon durch Verschwenken der Wippe das Band ein Stück über die Abgabestelle hinweg nachgezogen wird Bei der Rückkehr des Betätigungshebels in seine Ausgangslage kehrt auch die Wippe in ihre Ausgangslage zurück, wodurch der Abstand zwischen der Abgabestelle und dem Transportrad vermindert wird, während zugleich das Transportrad zum Nachziehen des Etikettenbandes gedreht wird. Infolgedessen wird das Etikettenband mit einer geringeren Geschwindigkeit über die Abgabestelle hinweggezogen, als es von dem Transportrad nachgezogen wird, wodurch sich eine bedeutende Verminderung der Belastung des Bandes ergibt.When the actuating lever is pivoted, the rocker is also pivoted and this increases the distance between the delivery point and the transport wheel, so that by pivoting the rocker the tape a little way over the delivery point is tightened away When the operating lever returns to its starting position the seesaw also returns to its original position, reducing the distance between the Delivery point and the transport wheel is reduced, while at the same time the transport wheel is rotated to pull the label tape. As a result, the label tape pulled across the delivery point at a slower rate than it did is pulled by the transport wheel, resulting in a significant reduction the load on the belt.

Bei dieser Ausführungsform der Erfindung kann der die Klinke tragende Arm von einem Winkelstück gebildet werden, das einen mit dem hinteren Ende der Wippe in Antriebsverbindung stehenden Ansatz aufweist.In this embodiment of the invention, the pawl carrying Arm can be formed from an elbow, one with the rear end of the rocker has in drive connection approach.

Weiterhin kann die Wippe von einer Feder belastet sein, die bestrebt ist, die Wippe in einer Ruhestellung zu halten1 in der sich das die Abgabestelle aufweisende vordere Ende der Wippe am unteren Rand des Gerätes befindet. Äuf diese Weise wird nicht nur eine sehr einfache Bau.veise erzielt, sondern auch noch der weitere Vorteil, daß die Abgabestelle am vorderen Ende der Wippe gefedert ist, so daß die Beanspruchungen, die beim Übertragen der Etiketten auf den zu etikettierenden Gegenstand entstehen, stark vermindert werden.Furthermore, the rocker can be loaded by a spring, the the aim is to keep the rocker in a rest position1 in which the delivery point is having the front end of the rocker is located at the bottom of the device. On this one In this way, not only a very simple construction is achieved, but also that Another advantage that the delivery point is sprung at the front end of the rocker, so that the stresses that occur when the labels are transferred to the label Object arise, are greatly diminished.

Die nach der Erfindung vorgesehene Wippe kann auch zu einer Vereinfachung der bei solchen Geräten vorhandenen Druckeinrichtungen dienen. So sieht eine bevorzugte Ausführungsform der Erfindung vor, daß die ppe nahe ihrem vorderen Ende eine Druckplatte aufeist, um die das Etikettenband herumgezogen ist, und daß oberhalb dieser Druckplatte ein-feststehendes Druckwerk angeordnet ist, an dem die Wippe mit der Druckplatte bei Betätigung des Betätigungsgliedes anschlägt. Bei dem erfindungsgemäßen Gerät kann daher ein feststehendes Druckwerk Anwendung finden, wodurch sich weitere bedeutende Vereinfachungen ergeben.The rocker provided according to the invention can also be used for simplification which are used for the pressure equipment present in such devices. So looks a preferred Embodiment of the invention provides that the ppe near its front end has a pressure plate aufeist, around which the label tape is drawn, and that above this pressure plate a fixed printing unit is arranged on which the rocker with the printing plate strikes when the actuator is actuated. In the device according to the invention A fixed printing unit can therefore be used, which results in further significant Simplifications result.

Insbesondere kann auch die ppe mit einem an dem Druckwerk vorbeigeführten Arm versehen sein, an dem ein abgewinkelter Hebel mit einer Farbwalze angelenkt ist, die beim Verschwenken der Wippe über die Druckfläche des Druckwerkes hinweggeführt wird. Es werden also auch zusätzliche Antriebsmittel zum Einfärben des Druckwerkes vermieden.In particular, the ppe can also be guided past the printing unit with a Be provided with an angled lever with an inking roller is guided over the printing surface of the printing unit when the rocker is pivoted will. So there are also additional drive means for coloring the Printing work avoided.

Damit die Farbwalze nur an der Stelle mit dem Druckwerk in Eingriff kommt, an dem Farbe abgegeben werden soll, können in weiterer Ausgestaltung der Erfindung an beiden Enden der Farbwalze Rollen angeordnet sein, die auf zu beiden Seiten-des Druckwerkes angeordneten Kurven abrollen, die eine Berührung des Druckwerkes durch die Farbwalze nur im bereich der Druckfläche zulassen.So that the inking roller only engages at the point with the printing mechanism comes to which color is to be given off, can in a further embodiment of the Invention to be arranged at both ends of the inking roller rollers, which on both Pages of the printing unit arranged curves roll that a contact of the printing unit only allow through the inking roller in the area of the printing area.

vorderen Ende der Wippe kann in Verlängerung der Jruckplatte ein aus einem elastischen Werkstoff bestehender Kamm befestigt sein, der zum Übertragen der tiketten auf den zu etikettierenden Gegenstand dicht. Bei Bedarf können noch im Bereich zwischen der Druckplatte und dem gramm Stützglieder für das etikett angeordnet sein.The front end of the rocker can be used as an extension of the Jruckplatte an elastic material existing comb attached to the transfer the labels close to the object to be labeled. If necessary, you can still arranged in the area between the pressure plate and the gram support members for the label be.

Die erfindungsgemäße Ausbildung des Gerätes ermöglicht es, das Transportrad relativ eit zum hinteren Ende des Gerätes anzuordnen und das Etikettenband von dem Transportrad aus durch den hohlen Handgriff des Gerätes nach hinfen abzuführen, so daß es die Handhabung des Gerätes beim Etikettieren sc wenig wie nur irgend möglich stört.The inventive design of the device enables the transport wheel relatively eit to the rear end of the device to be arranged and the label tape from the Carry out the transport wheel through the hollow handle of the device, so that the handling of the device when labeling sc little as possible disturbs.

Weitere Einzelheiten und Ausgestaltungen der Erfindung sind der folgenden Beschreibung zu entnehmen, in der die Erfindung anhand des in der Zeichnung dargestellten husführungsbeispieles näher beschrieben und erläutert wird. Die der Beschreibung und der Zeichnung zu entnehmenden Merkmale können bei anderen Ausführungsformen der Erfindung einzeln für sich oder zu mehreren in beliebiger Kombination Anwendung finden.Further details and embodiments of the invention are as follows Refer to the description in which the invention based on that shown in the drawing house guide example described in more detail and is explained. the Features that can be taken from the description and the drawing can be used in other embodiments the invention can be used individually or collectively in any combination Find.

Fig. 1 zeigt einen Längsschnitt durch eine Ausführungsform der Erfindung, Fig. 2 zeigt eine Einzelheit in größerem Maßstab, die durch den Pfeil II in Fig. 1 bezeichnet ist.Fig. 1 shows a longitudinal section through an embodiment of the invention, Fig. 2 shows a detail on a larger scale, indicated by the arrow II in Fig. 1 is designated.

Bei der in der Zeichnung dargestellten Ausführungsform der Erfindung besteht das Gehäuse im wesentlichen aus zwei im Abstand voneinander angeordneten parallelen Platten 1, die durch Verkleidungsbleche 2 und verschiedene Bolzen im Abstand voneinander gehalten sind.In the embodiment of the invention shown in the drawing the housing consists essentially of two spaced apart parallel plates 1, which are supported by cladding panels 2 and various bolts in the Are kept at a distance from each other.

Am hinteren Ende ist an das Gehäuse ein hohler Griff 3 angeformt. An einem Bolzen 4 am hinteren Ende des Handgriffs 3 ist ein Betätigungshebel 5 angelenkt, der in den Raum zwischen den beiden Seitenwänden 1 hineingreift und an diesem Ende ein Langloch 6 aufweist, das in seinen vorderen Rand mündet und in dem ein Bolzen 7 geführt ist. Um einen in den Seitenwänden 1 festen Bolzen 8 ist eine Wippe 9 schwenkbar gelagert, die aus zwei im Abstand voneinander gehaltenen Stanzteilen 10 besteht, die durch den Bolzen 7 und eine Druckplatte 11 und noch andere kleinere Teile im Abstand voneinander befestigt sind. Der Abstand dieser beiden Stanzteile voneinander ist etwas größer als das breiteste in dem Gerät verarbeitete Etikettenband.A hollow handle 3 is molded onto the housing at the rear end. An actuating lever 5 is hinged to a bolt 4 at the rear end of the handle 3, which reaches into the space between the two side walls 1 and at this end has an elongated hole 6 which opens into its front edge and in which a bolt 7 is performed. A rocker 9 can be pivoted about a bolt 8 fixed in the side walls 1 stored, which consists of two spaced stamped parts 10, by the bolt 7 and a pressure plate 11 and other smaller parts in the Distance from each other are attached. The distance between these two stamped parts is slightly larger than the widest label tape processed in the device.

An dem dem Handgriff 5 abgewandten Ende der Wippe weisen die Teile 10 einen nach oben abstehenden Arm 12 auf, an dessen Ende Je ein abgewinkelter Hebel 13 angelenkt ist. Die freien Enden der beiden Hebel 13 tragen zwischen sich eine Farbwalze 14, die aus einem porösen Gummi besteht; und an ihren seitlichen Stirnwänden Rollen 15 aus einem harten Werkstoff trägt. Jede der Rollen 15 läuft auf einer Kurve 16 ab, die beiden Kurvenstücke 16 sind zu beiden Seiten-eines Druckwerkes 17 angeordnet. Die Kurven 16 sind so ausgebildet, daß an der Stelle 18 die Farbwalze 14 die Farbe an die Drucktypen abgibt. Durch eine an dem Hebel 13 angreifende Schenkelfeder 19 werden die Rollen 15 stets in Anlage an die Kurve 16 gedrückt.At the end of the rocker facing away from the handle 5, the parts 10 an upwardly protruding arm 12, at the end of each an angled lever 13 hinged is. The free ends of the two levers 13 carry between an inking roller 14 made of a porous rubber; and on their sides End walls rollers 15 made of a hard material. Each of the rollers 15 runs on a curve 16, the two curve pieces 16 are on both sides of a printing unit 17 arranged. The curves 16 are formed so that at the point 18, the ink roller 14 gives off the color to the printing types. By a leg spring acting on the lever 13 19 the rollers 15 are always pressed into contact with the curve 16.

An dem den Handgriff 5 benachbarten Ende der Wippe 9 ist ein Langloch 20 vorgesehen, in dem ein Bolzen 21 geführt ist, der an einem Winkels-tück 22 befestigt ist.At the end of the rocker 9 adjacent to the handle 5 there is an elongated hole 20 is provided, in which a bolt 21 is guided, which is attached to an angle piece 22 is.

Auch dieses Winkelstück besteht wiederum aus zwei im Abstand voneinander gehaltenen flachen Stanzteilen. Das Winkelstück 22 ist um einen gehäusefesten Bolzen 23 schwenkbar gelagert. und trägt eine Klinke 32. Zwischen den beiden plattenförmigen Teilen des Winkelstückes 22 ist ein Transportrad 24 um den Bolzen 23.drehbar gelagert.This elbow also consists of two spaced apart held flat stamped parts. The elbow 22 is around a bolt fixed to the housing 23 pivoted. and carries a pawl 32. Between the two plate-shaped Parts of the angle piece 22, a transport wheel 24 is mounted rotatably about the bolt 23.

Das Transportrad 24 weist radial abstehende Stifte 25 auf. Sein Umfang ist mit einem Belag hoher Oberflächenreibung versehen, bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel besteht das Transportrad aus Metall und sein Umfang ist geriffelt.The transport wheel 24 has radially protruding pins 25. Its scope is provided with a coating of high surface friction, in the illustrated embodiment the transport wheel is made of metal and its circumference is grooved.

Eine Feder 26 hält die Wippe 9 in der in Fig. 1 dargestellten Lage. In das Gerät ist eine Etikettenbandrolle 34 eingesetzt, die in nicht gezeichneten Lagern in den beiden Seitenwänden 1 herausnehmbar gelagert ist.A spring 26 holds the rocker 9 in the position shown in FIG. 1. In the device, a label tape roll 34 is used, which is not shown in Storage in the two side walls 1 is removably mounted.

Trennbleche 27 und 28 begrenzen den zur Aufnahme der Rolle 34 bestimmten Raum. Die Rolle befindet sich nahezu vollständig Innerhalb des Gerätes, wobei die Seitenteile oben geraalin g begrenzt sind. Es ist daher kein besonderer Aufbau erforderlicn, um die Rolle 34 aufzunehmen. Das Etikettenband weist ein Trägerband auf, auf dem rechteckige Etiketten ohne Abstand voneinander ablösbar angeordnet sind. Das Etikettenband 29 verläuft um eine um den Bolzen 8 schwenkbar gelagerte Rolle 30 herum zu der vorderen Kante der Druckplatte 11 und von dort an den Umfang des Transportrades 24. Es weist in seiner Mittellinie eine Perforation auf, in die die radialen Stifte 25 des Transportrades 24 eingreifen.Separating plates 27 and 28 limit the area intended for receiving the roll 34 Space. The role is almost completely inside the device, with the Side panels are limited above geraalin g. No special structure is therefore required, to take up the roll 34. The label tape has a carrier tape on which rectangular labels are arranged detachable from one another without a spacing. The label tape 29 runs around a roller 30 pivotably mounted around the bolt 8 to the front one Edge of the pressure plate 11 and from there to the circumference of the transport wheel 24. It has in its center line a perforation into which the radial pins 25 of the transport wheel 24 intervene.

An dem vorderen Ende der Wippe 10, das in Ruhestellung unten aus den Gehäuse herausragt, ist ein Kamm 31 aus einem elastischen Werkstoff befestigt. In Ruhesteliung befIndet sich die Farbwalze in der in Fig. 1 dargestellten Stellung, in der sie über die Drucktypen und damit über die Stelle 18 bereits hinueggegangen ist und in der sie die Drucktypen nicht mehr berührt.At the front end of the rocker 10, which in the rest position below from the Housing protrudes, a comb 31 made of an elastic material is attached. In The rest position is the inking roller in the position shown in Fig. 1, in which she has already gone over to the print types and thus to point 18 and in which it no longer affects the printing types.

Wird der Hebel 5 nach unten gedrückt, so verschwenkt sich die Wippe 9 in Uhrzeigersinn, das Winkelstück 22 wird ebenfalls im Uhrzeigersinn verschwenkt. Dabei streift die Klinke 32 über den nächsten radialen Stift 25 weg. Ein federndes Sperrblech 35 hält bei dieser Bewegung das Transportrad 24 fest. Zugleich wird die Farbwalze 14 über die Drucktypen gezogen und in eine Lage seitlich des Druckwerkes 17 gebracht. Da die Wippe eine Schwenkbewegung um den Bolzen 8 durch führt, verlängert sich die Schleife des Etikettenbandes 29, so daß in der Endstellung dieser Bewegung eine Bandlänge aus der Vorratsrolle 34 abgezogen ist, die etwa dem halben Vorschubschritt entspricht, ohne das sich das Transportrad 24 bewegt hat. In dieser Endstellung wird ein auf der Druckplatte 11 befindliches Etikett an der Stelle 18 an die Drucktypen des Druckwerkes 17 gedrückt, so daß das Etikett einen Aufdruck erllält. Wird der Handgriff 5 freigegeben, so verschwenkt die Feder 26 die Wippe im Gegen-Uhrzeigersinn in ihre Ausgangslage zurück. Dabei kommt die vordere Kante 33 der Klinke 32 in Anlage an den benachbarten radialen Stift 25. Eine Feder 36 ist bestrebt, die Klinke 32 so zu halten, daß sie in I,uhsstellung nicht gegen den Umfang des Transportrades 24 drückt. Kommt bei dieser Rückbewegung jedoch die vordere Kante 33 der Klinke 32 an einem Stift 25 zur Anlage, so verschwenkt sich die Klinke im GegenUhrzeigersinn und die vordere Eante 33 drückt das Papier nach Art eines Klemmgesperres an den Umfang der Transportwalze 24 an.If the lever 5 is pressed down, the rocker swivels 9 clockwise, the elbow 22 is also pivoted clockwise. In the process, the pawl 32 brushes away over the next radial pin 25. A springy one Locking plate 35 stops during this movement the transport wheel 24 firmly. At the same time, the inking roller 14 is pulled over the printing types and into a position to the side of the printing unit 17 brought. As the rocker swivels around the bolt 8 leads, the loop of the label tape 29 is extended so that in the end position this movement a length of tape is withdrawn from the supply roll 34, which is about the corresponds to half a feed step without the transport wheel 24 having moved. In this end position, a label located on the printing plate 11 is attached to the Place 18 pressed against the printing types of the printing unit 17, so that the label has a Imprint received. If the handle 5 is released, the spring 26 pivots return the rocker counter-clockwise to its starting position. Here comes the front one Edge 33 of the pawl 32 in contact with the adjacent radial pin 25. A spring 36 endeavors to hold the pawl 32 so that it does not oppose it in the I, uhsstellung the circumference of the transport wheel 24 presses. But with this return movement comes the front edge 33 of the pawl 32 to rest against a pin 25, so pivots the latch counterclockwise and the front edge 33 pushes the paper down Type of a locking mechanism on the circumference of the transport roller 24.

Claims (12)

PatentansprücheClaims 1. Handetikettiergerät zum Aufbringen ton auf einem perforierten Etikettenband angebrachten Baftetiketten auf einen zu etikettierenden Gegenstand, bei dem das Etikettenband von einer Etikettenbandrolle über eine Abgabestelle zu einem ransportrad läuft, das in die Perforationslöcher des Etikettenbandes eingreifende Stifte aufweist und mit Hilfe eines Betätigungshebels schrittweise drehbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß auf der gleichen Achse (23) wie das Transportrad (24) ein mit dem Betätigungshebel (5) gekoppelt er Arm (22) schwenkbar.gelagert ist, der eine in Transportrichtung mit den Stiften (25) des Transportrades (24) in Eingriff kommende und sich dadurch zugleich fest an den Umfang des Transportrades (24) anlegende Klinke (32)-trägt.1. Hand-held labeling device for applying clay to a perforated label tape affixed adhesive labels on an object to be labeled where the Label tape from a label tape roll via a delivery point to a transport wheel runs, which has in the perforation holes of the label tape engaging pins and is rotatable step by step with the aid of an operating lever, characterized in that that on the same axis (23) as the transport wheel (24) with the operating lever (5) coupled he arm (22) is pivotable. Bearing, the one in the transport direction with the pins (25) of the transport wheel (24) coming into engagement and thereby at the same time firmly resting on the circumference of the transport wheel (24) pawl (32) -carries. 2. gereiht nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Klinke (32) von einer Feder (36) belastet ist, die bestrebt ist, die Klinke (32) in einer Ruhestellung zu halten, in der die vordere Kante (33) der linke (32) den Umfang des Transportrades (24)-nicht berührt. 2. lined up according to claim 1, characterized in that the pawl (32) is loaded by a spring (36) which strives to the pawl (32) in a To keep the rest position, in which the front edge (33) the left (32) the circumference of the transport wheel (24) -not touched. Gerät nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß mit den Stiften (25) des Transportrades (24) ein Spierrglied (35) zusammenwirkt, das eine Drehung des Transportrades (24) entgegen der Transportrichtung verhindert. Device according to claim 1 or 2, characterized in that with the Pins (25) of the transport wheel (24) a Spierrglied (35) cooperates, the one rotation of the transport wheel (24) against the transport direction prevented. 4. Gerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Abgabestelle an dem vorderen Ende einer Wippe (9) angebracht ist, die sich in Längsrichtung des Gerätes von dem vorderen Ende es Betätigungshebels (5) bis zum vorderen Ende des Gerätes erstreckt und mit dem Betätigungshebel (5) in Antriebsverbindung steht.4. Device according to one of the preceding claims, characterized in that that the delivery point is attached to the front end of a rocker (9), which in the longitudinal direction of the device from the front end of the operating lever (5) to extends to the front end of the device and with the operating lever (5) in drive connection stands. 5. Gerät nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der die Klinke (32) tragende Arm (22) von einen .linkelstück gebildet wird, das einen mit dem hinteren Ende der Wippe (9) in Antriebsverbindung stehenden Ansatz aufweist. 5. Apparatus according to claim 4, characterized in that the the pawl (32) supporting arm (22) is formed by a .linkelstück, which is one with the rear Has the end of the rocker (9) in drive connection approach. 6. Gerät nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Wippe (9) von einer Feder (26) belastet ist, die bestrebt ist, die Wippe (9) in einer Ruhestellung zu halten, in der sich das die Abgabestelle aufweisende vordere Ende der lippe am unteren Rand des Gerätes befindet.6. Apparatus according to claim 4 or 5, characterized in that the rocker (9) is loaded by a spring (26) which strives to the rocker (9) in a To keep the rest position, in which the delivery point having the front end the lip is at the bottom of the device. 7. Gerät nach einem der Ansprüche 4 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Wippe (9) nahe ihrem vorderen Ende eine Druckplatte (11) aufweist, um die das Etikettenband (29) herumgezogen ist, und daß. oberhalb dieser Druckplatte (?i) ein feststehendes Druckwerk (17) angeordnet ist, an dem die Wippe (9) mit der Druckplatte (11) beim Verschwenken des Betätigungshebels (5) anschlägt. 7. Device according to one of claims 4 to 6, characterized in that that the rocker (9) near its front end has a pressure plate (11) to the the label tape (29) is pulled around, and that. above this pressure plate (? i) a fixed printing unit (17) is arranged on which the rocker (9) with the printing plate (11) strikes when pivoting the actuating lever (5). 8. Gerät nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Wippe (9) mit einem an dem Druckwerk (17) vorbeigeführten Arm (12) versehen und an diesem Arm ein abgewinkelter Hebel (13) mit einer Farbwalze (14) angelenkt ist, die beim Verschwenken der Wippe (9) über die Druckfläche (18) des Druckwerkes (17) hinweggeführt wird.8. Apparatus according to claim 7, characterized in that the rocker (9) provided with an arm (12) guided past the printing unit (17) and on this Arm an angled lever (13) with an inking roller (14) is articulated, which when The rocker (9) is pivoted over the printing surface (18) of the printing unit (17) will. 9. Gert nch Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß an beiden Enden der Farbwalze (14) Rollen (15) angeordnet sind, die auf zu beiden Seiten des Druckwerkes (17) angeordneten Kurven (16) abrollen, die eine Berührung des Druckwerkes (17) durch die Farbwalze (14) nur im Bereich der Druckfläche (18) zulassen. 9. Device according to claim 8, characterized in that at both ends the inking roller (14) rollers (15) are arranged on both sides of the printing unit (17) arranged curves (16) roll that contact the printing unit (17) through the inking roller (14) only in the area of the printing surface (18). 10. Gerät nach einem der Ansprüche 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß am vorderen Ende der Wippe (9) in Verlängerung der Druckplatte (11) ein aus einem elastischen Werkstoff bestehender Kamm (31) befestigt ist. 10. Device according to one of claims 7 to 9, characterized in that that at the front end of the rocker (9) in extension of the pressure plate (11) one off one elastic material existing comb (31) is attached. 11. Gert nach Anspruch 1C, dadurch gekennzeichnet, daß im bereich zwischen der Druckplatte (11) und dem Kamm (31) Stützglieder für Etiketten angeordnet sind.11. Device according to claim 1C, characterized in that in the area between the pressure plate (11) and the comb (31) support members for labels are arranged are. 12. Gerbt nach einen der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Etikettenband (29) von den Transportrad (24) aus durch den hohlen Griff (3)-des Gerätes nach hinten abgeführt wird.12. Tanning according to one of the preceding claims, characterized in that that the label tape (29) from the transport wheel (24) through the hollow handle (3) -the device is discharged to the rear.
DE1924023A 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling device Expired DE1924023C3 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1924023A DE1924023C3 (en) 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling device
DE1966785A DE1966785C3 (en) 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling machine

Applications Claiming Priority (9)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1924023A DE1924023C3 (en) 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling device
DE1966785A DE1966785C3 (en) 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling machine
GB880870A GB1308154A (en) 1969-02-27 1970-02-24 Hand held labelling apparatus
DK92670A DK141111C (en) 1969-02-27 1970-02-25
SE240070A SE367608B (en) 1969-02-27 1970-02-25
FR7007066A FR2033120A5 (en) 1969-02-27 1970-02-25
NL7002748A NL161725C (en) 1969-02-27 1970-02-26 LABELING MACHINE.
US3686055D US3686055A (en) 1969-02-27 1970-02-27 Hand held labelling apparatus
NL7812237A NL7812237A (en) 1969-05-10 1978-12-15 HAND LABELING DEVICE.

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE1924023A1 true DE1924023A1 (en) 1970-11-19
DE1924023B2 DE1924023B2 (en) 1979-06-13
DE1924023C3 DE1924023C3 (en) 1980-02-14

Family

ID=32772611

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1924023A Expired DE1924023C3 (en) 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling device
DE1966785A Expired DE1966785C3 (en) 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling machine

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1966785A Expired DE1966785C3 (en) 1969-05-10 1969-05-10 Hand-held labeling machine

Country Status (1)

Country Link
DE (2) DE1924023C3 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2320333A1 (en) * 1973-04-21 1974-11-07 Meto Gmbh Kind Oscar DEVICE FOR STEP-BY-STEP PULL-OFF OF A LABEL TAPE
DE2639379A1 (en) * 1975-09-05 1977-03-10 Sato Kenkyusho EQUAL PRESSURE DEVICE FOR HAND LABELING DEVICES

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4141610C2 (en) * 1991-12-17 1997-04-24 Esselte Meto Int Gmbh Backstop for a hand labeling device

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT243833B (en) 1960-04-20 1965-12-10 Meto Ges Oscar Kind Kg Device for issuing self-adhesive labels
FR1319484A (en) 1962-03-01 1963-03-01 Etude & Realisation De Problem Self-adjusting feed device for adhesive labels on rolls
GB1057126A (en) 1963-10-15 1967-02-01 Tickopres Ltd Improvements in or relating to self-adhesive labels
DE1940799U (en) 1966-04-01 1966-06-16 Reinhard Wolf LABEL TAPE.
DE1940799A1 (en) * 1969-08-11 1971-02-25 Cassella Farbwerke Mainkur Ag Process for the preparation of condensation products from methylene-bis-acrylamide and formaldehyde

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2320333A1 (en) * 1973-04-21 1974-11-07 Meto Gmbh Kind Oscar DEVICE FOR STEP-BY-STEP PULL-OFF OF A LABEL TAPE
DE2639379A1 (en) * 1975-09-05 1977-03-10 Sato Kenkyusho EQUAL PRESSURE DEVICE FOR HAND LABELING DEVICES

Also Published As

Publication number Publication date
DE1924023C3 (en) 1980-02-14
DE1966785B2 (en) 1980-11-06
DE1966785C3 (en) 1981-06-25
DE1966785A1 (en) 1974-04-11
DE1924023B2 (en) 1979-06-13

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3226194A1 (en) THERMAL HEAD BRACKET FOR THERMAL PRINTER
DE1800261B2 (en) MULTI-PIECE PRINTING PLATE FOR THE UNIFORM AND IN ONE LEVEL ALIGNED CLAMPING OF FORMS FOR N NEEDLE PRINTING UNITS OF BOOKING AND INVOICING MACHINES
AT389684B (en) HAND LABELING MACHINE
DE2146778A1 (en) Form printer with auxiliary feed device
EP0049016A1 (en) Transport mechanism for webs of paper in accounting machines
DE2425140C3 (en) Device for feeding labels, tags and the like
DE2134074A1 (en) HAND LABELING DEVICE
DE3844693C2 (en)
DE1292672B (en) Device for conveying writing sheets in writing or similar machines
DE1230439B (en) Device for feeding tape to be printed, in particular to printing machines
DE1461528A1 (en) Printing press
DE3636814C2 (en)
DE1761100A1 (en) Paper roll holder and guide device for calculating, accounting or similar machines
DE1924023A1 (en) Hand labeling device
DE2518782C3 (en) Device for printing, dispensing and applying self-adhesive labels
DE3309756C2 (en)
DE2645372A1 (en) Portable labelling equipment - has hand operated pivoting lever activating printing head and type wetting colour roller
DE3320613C2 (en) Method for cutting off a web that carries records, as is used in printers or office machines, and device for carrying out the method
DE2428998A1 (en) Hand held adhesive label dispenser and printer - actuator lever controls trigger to release tape dispensing drum
DE2754434C2 (en) Device for separating sheets of a stack by means of an adhesive carrier
DE6919048U (en) HAND LABELING DEVICE.
DE1931225C3 (en) Paper guide channel
DE473432C (en) Cash register
DE2343859C3 (en) Frame construction for an electromechanical writing mechanism
DE6915376U (en) HAND LABELING DEVICE.

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
8339 Ceased/non-payment of the annual fee