DE1898831U - Tau. - Google Patents

Tau.

Info

Publication number
DE1898831U
DE1898831U DEB57593U DEB0057593U DE1898831U DE 1898831 U DE1898831 U DE 1898831U DE B57593 U DEB57593 U DE B57593U DE B0057593 U DEB0057593 U DE B0057593U DE 1898831 U DE1898831 U DE 1898831U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
strands
yarns
polyolefins
partly
rope
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB57593U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BREMER TAUWERKFABRIK F TECKLEN
Original Assignee
BREMER TAUWERKFABRIK F TECKLEN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by BREMER TAUWERKFABRIK F TECKLEN filed Critical BREMER TAUWERKFABRIK F TECKLEN
Priority to DEB57593U priority Critical patent/DE1898831U/de
Publication of DE1898831U publication Critical patent/DE1898831U/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B5/00Making ropes or cables from special materials or of particular form
    • D07B5/06Making ropes or cables from special materials or of particular form from natural or artificial staple fibres
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B1/00Constructional features of ropes or cables
    • D07B1/02Ropes built-up from fibrous or filamentary material, e.g. of vegetable origin, of animal origin, regenerated cellulose, plastics
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2015Strands
    • D07B2201/2036Strands characterised by the use of different wires or filaments
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2015Strands
    • D07B2201/2041Strands characterised by the materials used
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2083Jackets or coverings
    • D07B2201/2089Jackets or coverings comprising wrapped structures
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2205/00Rope or cable materials
    • D07B2205/20Organic high polymers
    • D07B2205/201Polyolefins
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2205/00Rope or cable materials
    • D07B2205/20Organic high polymers
    • D07B2205/2046Polyamides, e.g. nylons
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2501/00Application field
    • D07B2501/20Application field related to ropes or cables
    • D07B2501/2061Ship moorings

Description

Anm.: Bremer Tauwerk-Fabrik
F. Tecklenborg & Co.
28 Bremen-Grohn
Bruno-Bürgel-Str. 3
Tau
Die Erfindung betrifft ein Tau, geflochten oder gesehlagen aus Kunststoff-Litzen, vorzugsweise als Festmacher für Schiffe.
Besonders in der Großsehiffahrt setzen sich Festmacher immer mehr durch, die aus Kunststoff, nämlich aus Polyolefinen, und zwar insbesondere aus Polypropylen, hergestellt sind. Derartige Kunststofftaue haben den Torteil einer sehr hohen Festigkeit und eines geringeren Eigengewichts als die bisher gebräuchlichen Taue aus Manila-Faser. Weiter ist es vorteilhaft, daß die aus Polyolefinen hergestellten Festmacher nicht aufquellen und leicht zu hantieren sind.
Ein lachteil dieser bekannten Taue, bzw. Festmacher besteht zur Zeit darin, daß der Schmelzpunkt von Polypropylen bei 165° bis 175° C liegt. Bei Polyäthylen liegt der Schmelzpunkt noch niedriger. Diese Eigenschaft des verwendeten Kunststoffmaterialshat zur Folge, daß die Festmacher beim Rutschen über Spillköpfe und Poller infolge der Reibung bis zum Schmelzpunkt erwärmt werden, so daß Beschädigungen-an der Oberfläche des Tauwerks entstehen.
_ 2 —
Der Neuerung liegt die Aufgabe zugrunde, die vorgenannte nachteilige Erscheinung zu vermeiden. Zur Lösung dieser Aufgabe wird vorgeschlagen, daß die inneren Garnlagen der Litzen aus Polyolefinen und die äußeren Garnlagen der Litzen teils aus Polyolefinen, teils aus Polyamiden bestehen. Die !feuerung hat den Vorteil, daß die günstigen Eigenschaften der Polyolefine, die hohe Festigkeit, das geringe Eigengewicht und dergleichen, beibehalten werden, daß jedoch der bei den Polyolefinen bestehende Nachteil des verhältnismäßig niedrigen Schmelzpunktes nicht zur Wirkung kommt. Die Außenflächen des gemäß der Neuerung ausgebildeten Tauwerks werden zum gsoBen Teil aus Polyamid-Pasern wie beispielsweise Perlon gebildet, die einen sehr viel höheren Schmelzpunkt (etwa 215° C) besitzen als Polypropylen. Durch diese Zusammensetzung hat das Tauwerk an der Außenfläche eine wesentlich höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Beanspruchungen infolge Erwärmung als die bekannten festmacher.
Nach einem weiteren Merkmal der Neuerung werden die inneren Lagen der Litzen aus Garnen oder --Zwirnen, die vollständig aus Polyolefinen, wie Polypropylen oder Polyäthylen bestehen und die äußeren Lagen der Litzen aus Zwirnen, die sowohl aus Polyolefin-G-arnen als auch aus Polyamid-«Garnen bestehen, gebildet. Die Polyamid-Garne können dabei erfindungsgemäß aus kurzstapeligen Pasern bestehen, so daß die Enden der Stapelfasern aus den Litzen herausstehen und sich schützend über die Polyolefin-Garne legen.
Die Neuerung besteht nicht nur in den vorgenannten und beanspruchten Einzelmerkmalen, sondern auch in jeder möglichen Kombination dieser Merkmale.
In der Zeichnung ist ein Äusführungsbeispiel eines Tau% nach, der Neuerung im Querschnitt dargestellt. Aus dieser zeichnerischen Darstellung und der nachfolgenden Beschreibung sind weitere Merkmale der Neuerung entnehmbar.
Das in der Zeichnung gewählte Ausführungsbeispiel zeigt den Querschnitt eines Tat& aus drei Litzen 10, 11, 12. Die einzelnen Litzen können in üblicher Weise zu einem Tau geschlagen sein.
Jede Litze 10, 11 und 12 ist nach der Neuerung in folgender Weise aufgebaut. Die inneren Lagen 17 der Litze bestehen aus dünnen Polypropylen- oder Polyäthylen«Drähten;oder lasern, die einfach zu Garnen 18 zusammengedreht oder aber auch gezwirnt sein können. Um die inneren Lagen 17 herum sind ungeordnete oder geordnete Lagen 19 herumgelegt. Diese Lagen bestehen aus Zwirnen 20, die teilweise aus aus Polypropylen hergestellten Garnen und teilweise aus Polyamidfaser-Garnen zusammengezwirnt sind. Das Verhältnis der Pülypropylen-Garne zu den Polyamid<~Garnen kann beispielsweise 1:1 oder 2:1 oder auch anders sein. In jedem Fall ergibt sich bei den einzelnen Litzen und damit beim fertigen Tau eine Außenfläche, die zum Teil aus Polyamid-Fasern gebildet wird. Diese Polyamid-Fasern schützen das Tau gegen die ungünstigen Einflüsse von Erhitzungen, insbesondere infolge Reibung.
Die an der Außenfläche des Taues befindlichen Polyamid-Garne haben aber noch einen weiteren Vorteil, nämlich den einer günstigen Schmiermittelspeicherung, durch die das Tau vor Abrieb geschützt wird.
Die Neuerung kann auch bei anderen Tauausbildungen, z.B. bei einem aus acht Litzen bestehenden, geflochtenen'Tau Verwendung finden. -

Claims (3)

PA Q7'Ό A η S ρ r ü ch e
1.) Tau, geflochten oder geschlagen aus Kunststoff-Litzen vorzugsweise als festmacher für Schiffe, dadurch gekennzeichnet, daß die inneren Lagen (17) der Litzen (10, 11, 12) aus Polyolefinen und die äußeren Lagen (19) der Litzen teils aus Polyolefinen teils aus Polyamiden bestehen.
2.) Tau nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die inneren Lagen (17) der Litzen aus Garnen uder Zwirnen (18), die vollständig aus Polyolefinen, wie Polypropylen oder Polyäthylen "bestehen und die äußeren Lagen 1(9) der Litzen aus Zwirnen (20) bestehen, die sowohl aus Polyolefin—Garnen als auch aus Polyamid—Stapelfasergarnen bestehen, gebildet sind. ·
3.) Tau nach Anspruch "\)f dadurch gekennzeichnet, daß die inneren Lagen (17) der Litzen aus Garnen oder Zwirnen (18) die vollständig aus Polyolefinen, wie Polypropylen oder Polyäthylen bestehen und die äußeren Lagen (19) der Litzen zum Teil aus PolyoTefin-Garnen bzw. Zwirnen und zum Teil aus Polyamid-Stapelfasergarnen - bzw. Zwirnen - gebildet sind.
I1Ur den Inmelder:
Bremen, den 21 .Mai 1964
Anm. ϊ Bremer Tauwerk-ffabrik
1. Tecklenborg & Go*
28 Bremen-Grohn
Bruno-Bürgel-Str. 3
DEB57593U 1964-05-26 1964-05-26 Tau. Expired DE1898831U (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB57593U DE1898831U (de) 1964-05-26 1964-05-26 Tau.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB57593U DE1898831U (de) 1964-05-26 1964-05-26 Tau.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1898831U true DE1898831U (de) 1964-08-13

Family

ID=33166747

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB57593U Expired DE1898831U (de) 1964-05-26 1964-05-26 Tau.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1898831U (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0150702A3 (en) * 1984-02-01 1987-04-29 Gesellschaft M.B.H. Teufelberger Rope formed of threads, yarns or twines made of textile fibrous material
DE4035814A1 (de) * 1990-11-10 1992-05-14 Techtex Bremen Gmbh Seil, insbesondere reckarmes faserseil
WO2005021863A1 (de) * 2003-08-22 2005-03-10 Teufelberger Ges.M.B.H. Seilelement mit gedrehtem oder geflochtenem aufbau sowie ein derartiges seilelement aufweisendes seil
EP2423357A3 (de) * 2005-02-11 2014-06-18 Gore Enterprise Holdings, Inc. Fluorpolymerfaserkompositbündel
US9334587B2 (en) 2005-02-11 2016-05-10 W. L. Gore & Associates, Inc. Fluoropolymer fiber composite bundle

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0150702A3 (en) * 1984-02-01 1987-04-29 Gesellschaft M.B.H. Teufelberger Rope formed of threads, yarns or twines made of textile fibrous material
DE4035814A1 (de) * 1990-11-10 1992-05-14 Techtex Bremen Gmbh Seil, insbesondere reckarmes faserseil
WO2005021863A1 (de) * 2003-08-22 2005-03-10 Teufelberger Ges.M.B.H. Seilelement mit gedrehtem oder geflochtenem aufbau sowie ein derartiges seilelement aufweisendes seil
EP2423357A3 (de) * 2005-02-11 2014-06-18 Gore Enterprise Holdings, Inc. Fluorpolymerfaserkompositbündel
US9334587B2 (en) 2005-02-11 2016-05-10 W. L. Gore & Associates, Inc. Fluoropolymer fiber composite bundle
US10329698B2 (en) 2005-02-11 2019-06-25 W. L. Gore & Associates, Inc. Fluoropolymer fiber composite bundle

Similar Documents

Publication Publication Date Title
WO2005085518A2 (de) Seilartiges gebilde
CH622354A5 (de)
EP1430176A1 (de) Seilartiges gebilde
DE2223981A1 (de)
DE2265434C2 (de) Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einer Kunststoff-Zwischenlage
DE1590249A1 (de) Supraleitendes elektrisches Kabel
DE1898831U (de) Tau.
DE2166629A1 (de) Verfahren zum herstellen eines stapelfasergarns mit antistatischen eigenschaften
DE1071542B (de) Seil aus synthetischen Fäden
DE4035814A1 (de) Seil, insbesondere reckarmes faserseil
WO2005021863A1 (de) Seilelement mit gedrehtem oder geflochtenem aufbau sowie ein derartiges seilelement aufweisendes seil
DE202014101193U1 (de) Maschennetz
DE2509689A1 (de) Gegen zugbeanspruchung widerstandsfaehiges gebilde fuer antriebsriemen und dgl.
CH674967A5 (en) Mooring rope for boat - has at least one fibre made of luminescent or fluorescent material
DE2714275C2 (de)
DE2224342A1 (en) Steel cord in tyres
AT42908B (de) Seilerware aus Textilfasern mit durch Draht verstärkten Litzen.
DE912464C (de) Kabel, insbesondere Fernmeldeseekabel, mit einer zugfesten Drahtbewehrung aus zwei geschlossenen Verseillagen entgegengesetzter Schlagrichtung
DE2249127A1 (de) Seilzuggeraet
CH624221A5 (en) Optical-fibre cable having a reinforcing element
AT256674B (de) Im Kreuzschlag verseiltes Drahtseil
DE1510072C2 (de)
DE1003097B (de) Verfahren zur Herstellung drehungsfreier, flachlitziger Drahtseile
DE685258C (de) Mehrlitziges Harpunenseil mit in die Litzen eingebetteten elektrischen Kabeln
EP0041962A1 (de) Saite zum bespannen von ballschlägern für tennis und verwandte spiele