DE1890492U - PHOTOGRAPHIC SHUTTER. - Google Patents

PHOTOGRAPHIC SHUTTER.

Info

Publication number
DE1890492U
DE1890492U DE1964C0011427 DEC0011427U DE1890492U DE 1890492 U DE1890492 U DE 1890492U DE 1964C0011427 DE1964C0011427 DE 1964C0011427 DE C0011427 U DEC0011427 U DE C0011427U DE 1890492 U DE1890492 U DE 1890492U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
arm
lever
main drive
intermediate lever
shutter
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1964C0011427
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Compur Werk GmbH and Co
Original Assignee
Compur Werk GmbH and Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Compur Werk GmbH and Co filed Critical Compur Werk GmbH and Co
Priority to DE1964C0011427 priority Critical patent/DE1890492U/en
Publication of DE1890492U publication Critical patent/DE1890492U/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Description

PÄ 097 237*-! 2.6*»PÄ 097 237 * -! 2.6 * »

Compur-Werk Gesellschaftr · u J ' München, den 4. 2. 1964 mit beschränkter Haftung & Go. Steiner Str. 15Compur plant Gesellschaftr · u J 'Munich, 4. 2, 1964 with limited liability & Go. Steiner Str. 15

721/Is/vo/543 Gm721 / Is / vo / 543 gm

Photographischer VerschlußPhotographic shutter

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf einen photographischen Verschluß mit einem federgetriebenen, die Verschlußsektoren betätigenden Hauptantriebsglied, dessen Ablaufbewegung durch ein Hemmwerk beeinflußbar 1st, wobei mittels einer treppenförmigen Einstellkurve und eines mit ihr in Eingriff stehenden Zwisciienhebels das Hemmwerke-Endglied in einer der gewünschten Belichtungszeit entsprechende Einstellung gegenüber dem Hauptantriebsglied einstellbar ist.The present invention relates to a photographic shutter with a spring-driven which Closing sectors actuating main drive member, the sequence movement of which can be influenced by an inhibiting mechanism, wherein the escapement end link by means of a stepped adjustment curve and an intermediate lever that engages with it adjustable in a setting corresponding to the desired exposure time with respect to the main drive element is.

Ss ist Aufgabe der vorliegenden Erfindung, bei einem Verschluß mit B-Einrlchtung die Gestaltung der vorhandenen Verschlußteile in einfachster weise derart vorzunehmen, daß diese Teile auch für die B-Einstellung des Verschlusses verwendbar sind.Ss is the object of the present invention in a closure with B-device the design of the existing locking parts in the simplest way in such a way, that these parts can also be used for the B-setting of the shutter.

Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß der Zwischenhebel als ein ortsfest gelagerter, doppelarmiger Hebel ausgebildet ist, dessen einer Arm mit der treppenförmigen Einstellkurve in Eingriff bringbar ist, während sein anderer Arm eine mit dem Hemmwerks-Endglied zusammenarbeitende Stellfläche, einen mit dem Verschlußbetätigungshebel zu-This object is achieved in that the intermediate lever is designed as a stationary, double-armed lever is, one arm of which can be brought into engagement with the stepped adjustment cam, while its other Arm a cooperating with the escapement end link Surface, one with the lock actuation lever to-

- 2 - 4. 2. 1964- 2 - February 4, 1964

72i/ls/vo/54372i / ls / vo / 543

sammenwirkenden Vorsprung und eine als Anschlag für das Hauptantriebsglied in B-Einstellung dienende Anschlagfläche aufweist.interacting projection and one as a stop for the Has main drive member in B-setting serving stop surface.

Nach, einem anderen Merkmal der Erfindung ist es vorteilhaft, den Vorsprung des Zwischenhebels als einen in Richtung der optischen Achse abgewinkelten, mit einer Schrägkante am Betätigungshebel zusammenarbeitenden Arm auszubilden. According to another feature of the invention, it is advantageous the projection of the intermediate lever as an angled in the direction of the optical axis, with a beveled edge to train on the operating lever cooperating arm.

Ein weiteres Merkmal der Erfindung sieht vor, daß der Zwischenhebel durch eine Richtfeder gegen die treppenförmige Einstellkurve gedrückt wird und seine Anschlagfläche annähernd konzentrisch zu seinem Lagerzapfen verläuft. Daraus ergibt sich in vorteilhafter Weise ein Überleiten der beim Aufschlagen des Hauptantriebsgliedes auf den Zwischenhebel entstehenden Kräfte auf den Lagerzapfen des Zwischenhebels, so daß diese Kräfte nicht auf die Einstellkurve einwirken können.Another feature of the invention provides that the intermediate lever is pressed by a directional spring against the stepped adjustment curve and its stop surface approximates runs concentrically to its bearing journal. This advantageously results in a transfer of the during Impact of the main drive link on the intermediate lever forces generated on the bearing journal of the intermediate lever, so that these forces cannot act on the setting curve.

Die Erfindung ist in der nachstehenden Beschreibung anhand eines in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispiels naher erläutert.
Es zeigen:
The invention is explained in more detail in the following description using an exemplary embodiment shown in the drawing.
Show it:

Pig. 1 einen in Ruhelage dargestellten Verschluß bei B-Einstellung,Pig. 1 a closure shown in the rest position in the B setting,

- 5 - 4. 2. 1964- 5 - February 4, 1964

72i/ls/vo/54372i / ls / vo / 543

Pig. 2 denselben Verschluß während des Betätigungsvorganges bei ganz niedergedrücktem Betätigungshebel,Pig. 2 the same lock during the actuation process when it is completely depressed Operating lever,

Fig. 5 den Verschluß in der B-Stoppstellung, undFig. 5 shows the lock in the B-stop position, and

Fig. 4 den Verschluß in Ruhelage und bei Zeiteinstellung von 1/125 see.4 shows the closure in the rest position and with the time setting from 1/125 see.

Der dargestellte Verschluß ist ein Zweilamellen-Automatverschluß, welcher zum Einbau in Kastenkameras bestimmt ist. Er besitzt eine Grundplatte 10 mit Befestigungsbohrungen 10a und zwei Verschlußsektoren 12, die beide der Einfachheit halber nur in Fig. 1 dargestellt sind. Sie sind jeweils bei 12a im Verschlußgehäuse 10 gelagert und werden durch einen einzigen Antriebsstift 14a eines Sektorenantriebshebels 14, welcher in entsprechende Steuerschlitze 12b der Sektoren 12 eingreift, zum öffnen und Schließen der Objektivöffnung betätigt. Der Sektorenantriebshebel 14 ist um den Lagerzapfen 12a des einen Sektors 12 drehbar angeordnet, wobei eine Richtfeder 16 denselben im Uhrzeigersinn und gegen einen Ruheanschlag 10b bei gescnlossenen Sektoren zu halten sucht. Außerdem wird der Sektorenantriebshebel 14 durch ein Hauptantriebsglied 18 und ein mit demselben gelenkig verbundenen Koppel 20 angetrieben, welches mit dem abgebogenen Bnde 14b des Sektorenantriebshebels 14 zusammenarbeitet. Das KoppelThe lock shown is a two-blade automatic lock, which is intended for installation in box cameras is. It has a base plate 10 with mounting holes 10a and two locking sectors 12, both of which are shown only in Fig. 1 for the sake of simplicity. They are each stored at 12a in the lock housing 10 and are by a single drive pin 14a of a sector drive lever 14, which in corresponding control slots 12b of the sectors 12 engages, actuated to open and close the lens opening. The sector drive lever 14 is arranged rotatably about the bearing pin 12a of the one sector 12, with a directional spring 16 the same seeks to keep clockwise and against a rest stop 10b with closed sectors. Also will the sector drive lever 14 by a main drive member 18 and a coupling 20 articulated to the same driven, which cooperates with the bent bands 14b of the sector drive lever 14. The paddock

- 4 - 4. 2. 1964- 4 - February 4, 1964

721/Ib/vo/543 Gm721 / Ib / vo / 543 Gm

20 besitzt zwei Koppelwangen 20a, 20b und wird durch eine Feder 22 entgegen dem Uhrzeigersinn und gegen den Arm 14b gehalten. Das Hauptantriebsglied 18 ist um einen ortsfesten Zapfen 10c der Grundplatte 10 drehbar gelagert und besitzt einen Stift 18a, eine Anschlagfläche 18b und eine Antriebsfeder 18c, die bestrebt ist, dasselbe im Uhrzeigersinn zu bewegen. Mit dem Stift 18a steht eine doppelarmige Klinke 24 in iüingriff, welche auf einem Betätigungshebel 26 frei drehbar gelagert ist. Der abgewinkelte Arm 24a der Klinke 24 wirkt mit einem gehäusefesten Stift 1Od zusammen, und die ihr zugeordnete Feder 28 ist bestrebt, sie im Uhrzeigersinn zu bewegen. Der Betätigungshebel 26 ist um einen Zapfen 1Oe der Grundplatte 10 schwenkbar und besitzt einen seitlichen Vorsprung 26a mit Steuerfläche 26b. 3ine Bückstellfeder 30 ist bestrebt, den Betätigungshebel 26 im Uhrzeigersinn und gegen einen ortsfesten Anschlagstift 1Of zu drükken. Außerdem ist dem Betätigungshebel 26 ein weiterer Anschlagstift 10g zugeordnet.20 has two coupling cheeks 20a, 20b and is counterclockwise by a spring 22 and against the arm 14b held. The main drive member 18 is rotatably mounted about a stationary pin 10c of the base plate 10 and has a pin 18a, a stop surface 18b and a drive spring 18c which tends to do the same in a clockwise direction move. A double-armed pawl 24 which is free on an actuating lever 26 is in engagement with the pin 18a is rotatably mounted. The angled arm 24a of the pawl 24 cooperates with a pin 10d fixed to the housing, and the spring 28 assigned to it tries to move it clockwise. The operating lever 26 is around a pin 10e of the base plate 10 is pivotable and has a lateral projection 26a with a control surface 26b. 3ine return spring 30 endeavors to push the operating lever 26 clockwise and against a stationary stop pin 10f. In addition, the actuating lever 26 is assigned a further stop pin 10g.

Sin doppelarmiger Zwischenhebel 32 ist um den Zapfen 10h drehbar gelagert und durch eine Feder 34 entgegen dem Uhrzeigersinn belastet. Der eine Arm 32a dieses Hebels wirkt mit einer der Steueretufen 36a einer Belichtungszeit-Steuerscheibe 36 zusammen, welche um den Stift 10k gelagert und in ihrer jeweiligen Einstellage durch eine nicht gezeigte lötvorrichtung gesichert ist. Ihr als Marke ausgebildeter,Sin double-armed intermediate lever 32 is around the pin 10h rotatably mounted and loaded by a spring 34 counterclockwise. One arm 32a of this lever acts with one of the control stages 36a of an exposure time control disk 36 together, which are mounted around the pin 10k and in their respective setting position by a not shown soldering device is secured. Your trained as a brand,

- 5 - 4. 2. 1964- 5 - February 4, 1964

72i/ls/vo/54372i / ls / vo / 543

radialer Arm 36b ist gegenüber einer gehäusefeeten Zeitskala 10m einstellbar. Der andere Arm 32b des Zwischenhebels 32 wirkt mit einem Steuerstift 38a eines als Schwungmasse ausgebildeten Hemmgewichtes 38 zusammen, welches in bestimmten Belichtungszeiteinstellungen mit seiner Nase 38b in die Ablaufbahn des Hauptantriebsgliedes 18 einschvvenkbar 13t. Eine Feder 40 ist bestrebt, das Hemmgewicht 38 im Uhrzeigersinn zu bewegen. Am Arm 32b ist ein nach oben abgebogener Lappen 32b1 vorgesehen, welcher mit dem Vorsprung 26a und der Steuerfläche 26b in Singriff bringbar ist.radial arm 36b is adjustable with respect to a housing-fixed time scale 10m. The other arm 32b of the intermediate lever 32 interacts with a control pin 38a of an inhibiting weight 38 designed as a flywheel, which can be pivoted into the path of the main drive member 18 with its nose 38b in certain exposure time settings. A spring 40 tends to move the locking weight 38 clockwise. Provided on the arm 32b is an upwardly bent tab 32b 1 which can be brought into single engagement with the projection 26a and the control surface 26b.

Die Wirkungsweise des beschriebenen Verschlusses ist folgende: The operation of the described lock is as follows:

Es sei unterstellt, daß bei einer vorher durchgeführten Aufnahme eine Belichtungszeit von i/60sec am Verschluß eingestellt war. Will der Bedienende nun eine B-Aufnahme durchführen, so ist die Belichtungszeit-Steuerscheibe 36 im Uhrzeigersinn in die Lage nach Fig. 1 zu bewegen. Hierbei steht die niederste Steuerstufe 36a gegenüber dem Arm 32a, 3 0 daß sich der Zwischenhebel 32 unter Wirkung der Feder 34 entgegen dem Uhrzeigersinn soweit bewegen kann, bis sein Lappen 32b1 arr Vorsprung 26a auf trifft. Nach diesem Einstellvorgang wird der Betätigungshebel 26 entgegen dem Uhrzeigersinn und gegen die Kraft der Rückstellfeder 30 bewegt. Am Anfang dieser Bewegung wird der Ver-It is assumed that an exposure time of 1 / 60sec was set on the shutter during a previous exposure. If the operator now wants to take a B-exposure, the exposure time control disk 36 must be moved clockwise into the position according to FIG. 1. Here, the lowest control stage 36a is opposed to the arm 32a, 3 0 that the intermediate lever 32 can move under the action of the spring 34 in the counterclockwise direction so far as to be lobe 32b 1 arr projection 26a strikes. After this setting process, the actuating lever 26 is moved counterclockwise and against the force of the return spring 30. At the beginning of this movement, the

6 - 4. 2. 19646 - February 4 , 1964

721/ls/vo/543721 / ls / vo / 543

Schluß gespannt, indem die Klinke 24 das Hauptantriebsglied 18 entgegen dem Uhrzeigersinn mitnimmt und somit die Antriebsfeder 18c spannt. Auch das Koppel 20 wird dabei mitbewegt. Da aich die Koppelwange 20a in der Ruhelage außer Eingriff und vor dem Arm 14b befindet, wird eine nach rechts gerichtete Verstellung dea Koppels 20 während der ersten Phase der Spannbewegung den Arm 14b des Sektorenantriebshebels 14 nicht beeinflussen. Sie gleitet vielmehr unter «Virkung der Feder 22 an der der Verschlußmitte zugekehrten Außenfläche des Armes 14b vorbei. Finally tensioned by the pawl 24 taking the main drive member 18 counterclockwise and thus the drive spring 18c tensions. The coupling 20 is also moved along with it. Since the coupling cheek 20a is in the rest position is out of engagement and in front of the arm 14b, a rightward adjustment of the coupling 20 Do not influence the arm 14b of the sector drive lever 14 during the first phase of the clamping movement. she Rather, under the action of the spring 22, it slides past the outer surface of the arm 14b facing the center of the closure.

Im Zuge der weiteren Spannbewegung bewegt sich das Koppel 20 wieder nach links, bis es die Stellung nach Fig. 2 einnimmt. Bevor diese Stellung erreicht ist, entfernt sich der Vorsprung 26a vom Lappen 3^b1, so daß sich der Zwischenhebel 32 noch soweit entgegen der. Uhrzeigersinn bewegen kann, bis sein Arm 32a auf der Belichtungszeit-Steuerscheibe 36 aufliegt. Der zweite Arm 32b dieses Hebels stellt sich dabei in die Ablaufbahn des Hauptantriebsgliedes 18.In the course of the further tensioning movement, the coupling 20 moves to the left again until it assumes the position according to FIG. Before this position is reached, the projection 26a moves away from the tab 3 ^ b 1 , so that the intermediate lever 32 is still far enough against the. Can move clockwise until his arm 32a rests on the exposure time control disk 36. The second arm 32b of this lever is positioned in the trajectory of the main drive element 18.

Wahrend der Spannbewegung des Hebels 26 wird sich auch das Henmgewicht 38 unter Wirkung der Feder 40 aus der Stellung nach Fig. 1 in die Lage nach Fig. 2 im UhrzeigersinnDuring the clamping movement of the lever 26 will also the Henmgewicht 38 under the action of the spring 40 from the position of FIG. 1 to the position of FIG. 2 in a clockwise direction

- 7 - 4. I. 1964 /J- 7 - 4. I. 1964 / J

72i/ls/vo/54572i / ls / vo / 545

bewegen, bis sein Stift 38a mit dem Arm 32b in Eingriff kommt. Am Ende der Bewegung des Betätigungshebels 26 gelangt der Arm 24a mit dem Stift 1Od in Berührung und wird entgegen der. Uhrzeigersinn verschwenkt, wobei sich der Eingriff zwischen der Klinke 24 und dem Stift 18a löst. Dadurch wird das Hauptantriebsglied frei und unter Wirkung der gespannten Antriebsfeder 18c beginnt es sich im Uhrzeigersinn und in Richtung auf Ruhelage zu bewegen (Pig. 2). Am Anfang seiner Ablaufbewegung wird zunächst das Koppel 20 nach rechts bewegt, wobei ihre Koppelwange 20a den Arm 14b entgegen dem Uhrzeigersinn zum öffnen der Verschlußsektoren 12 bewegt. In Offenstellung der Sektoren 12 gelangt die Anschlagfläche 18b mit dem Arm 32b in Eingriff und hindert das Hauptantriebsglied 18 an einer Weiterbewegung (Fig. 3)· Kurz zuvor ist die Ansch:.a.gflache 18b jedoch mit der Nase 38b in Eingriff gelangt, so daß die Bewegung des Teiles 18 vor dem Aufprall der Teile 18, 32 aufeinander durch die Hemmnase 386gedämpft wird. Dabei wird das Hemmgewicht 38 entgegen dem Uhrzeigersinn bewegt und sein Steuerstift 38a entfernt sich vom Arm 38b. In der Offenstellung verbleiben die Sektoren 12 solange der Bedienende bei B-Aufnahmen den Betätigungshebel 26 drückt. Erst bei seinem Loslassen bewegt er sich unter Wirkung der Rückstellfeder 30 in seine Ruhelage nach ffig. 1 zurück. Im Zuge dieser Rückbewegung gelangt seine Steuerfläche 26b mit dein Arm 32b1 in Singriff, so daßmove until its pin 38a engages arm 32b. At the end of the movement of the actuating lever 26, the arm 24a comes into contact with the pin 1Od and is against the. Pivoted clockwise, the engagement between the pawl 24 and the pin 18a being released. As a result, the main drive member is free and under the action of the tensioned drive spring 18c it begins to move clockwise and in the direction of the rest position (Figure 2). At the beginning of its sequence movement, the coupling 20 is first moved to the right, with its coupling cheek 20a moving the arm 14b counterclockwise to open the locking sectors 12. In the open position of the sectors 12, the stop surface 18b engages with the arm 32b and prevents the main drive element 18 from moving further (FIG. 3) that the movement of the part 18 is damped by the locking nose 386 before the parts 18, 32 collide with one another. The inhibitor weight 38 is moved counterclockwise and its control pin 38a moves away from the arm 38b. The sectors 12 remain in the open position as long as the operator presses the actuating lever 26 during B-shots. Only when it is released does it move under the action of the return spring 30 into its rest position according to FIG. 1 back. In the course of this return movement, its control surface 26b comes into sing-engagement with your arm 32b 1, so that

- 8 - 4. 2. 1964 j - 8 - February 4, 1964 j

721/ls/vo/543 Gm721 / ls / vo / 543 gm

der Zwischenhebel 32 im Uhrzeigersinn bewegt wird. Hierbei entfernt sich der Arm 32b aus der Ablaufbahn des Hauptantriebsgliedes 18, so daß dieses Glied unter Wirkung der Antriebsfeder 18c nun ganz zum Schließen der Sektoren ablaufen kann. Kurz vor dem Ende der Rückbewegung des Betätigungshebels 26 in seine Ruhelage nach Pig. 1 schnappt die Klinke 24 hinter dem bereits in Ruhelage befindlichen Stift 18a ein (Fig. 1).the intermediate lever 32 is moved clockwise. Here removes the arm 32b from the flow path of the main drive member 18, so that this member under the action of Drive spring 18c can now run completely to close the sectors. Shortly before the end of the return movement of the operating lever 26 to his rest position after Pig. 1 snaps the pawl 24 behind the one already in the rest position Pin 18a (Fig. 1).

Soll nun eine neue Aufnahme mit einer Belichtungszeit von 1/125 see durchgeführt werden, so ist die Belichtungszeit-Steuerscheibe 36 in die Stellung nach Fig. 4 zu bewegen. Hierbei wird die höchste Steuerstufe 36a mit dem Arm 32a in Eingriff gebracht und der Lappen 32b ♦ des Hebels 32 hebt sich vom Vorsprung 26a ab, während sein Arm 32b mit dem Steuerstift 38a in Singriff gelangt, so daß sich das Hemmgewicht 38 entgegen dem Uhrzeigersinn und seine Nase 38b aus der Ablaufbahn des Hauptantriebsgliedes 18 bewegt. Drückt der Bedienende nun den Betätigungshebel 26 nieder, so ergeben sich die gleichen Bewegungsv-orgänge wie im ersten Einstellfalle, jedoch mit der Ausnahme, daß beim Ablauf des Hauptantriebagliedes 18 in seine Ruhelage dasselbe in 3einer Bewegung weder durch die Nase 38b gehemmt noch vom Arm 38b gestoppt wird.If a new exposure is to be made with an exposure time of 1/125 sec, the exposure time control disk is used 36 to move into the position according to FIG. Here, the highest control stage 36a with the arm 32a brought into engagement and the tab 32b ♦ of the lever 32 stands out from the protrusion 26a, while its arm 32b comes into singular engagement with the control pin 38a, so that the Inhibitor weight 38 counterclockwise and its nose 38b is moved out of the trajectory of the main drive member 18. If the operator now depresses the operating lever 26, the same movement processes result as in first setting case, but with the exception that when the main drive member 18 is in its rest position it is neither inhibited by the nose 38b nor stopped by the arm 38b in one movement.

Stellt der Bedienende eine der längeren BelichtungszeitenIf the operator sets one of the longer exposure times

- 9 - 4. 2. 1964- 9 - February 4, 1964

721/ls/vo/543 Gm721 / ls / vo / 543 gm

ein, so bewegt sich die Nase 38b des Hemmgewichtes nehr oder weniger in die Ablaufbahn des Hauptantriebsgliedea 18 und bestimmt somit die Hemm- bzw. Belichtungsdauer. one, the nose 38b of the inhibiting weight moves more or less into the trajectory of the main drive member a 18 and thus determines the inhibition or exposure duration.

Die en'indungsgemäße Anordnung des Zwischenhebels 32 bringt den Vorteil, daß dieser Hebel bei B-Einstellung des Verscnlusses auch als B-3topphebel benutzt werden kann« Daraus ergibt sich ein einfacher Aufbau sowie eine teilesparende Konstruktion.The inventive arrangement of the intermediate lever 32 has the advantage that this lever can also be used as a B-3top lever with the B-setting of the fastener « This results in a simple structure and a construction that saves parts.

Claims (3)

72i/La/vo/543 Gm Schutzansprüche72i / La / vo / 543 Gm claims for protection 1) Photographischer Verschluß mit einem federgetriebenen, die Verschlußsektoren betätigenden Hauptantriebsglied, dessen Ablaufbewegung durch ein Hemmwerk beeinfluiSbar ist, wobei mittels einer treppenförmigen Einstellkurve und eines mit ihr in Eingriff stehenden Zwischenhebels das Hemmwerks-Endglied in eine der gewünschten Belichtungszeit entsprechende Einstellung gegenüber dem Hauptantriebsglied einstellbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Zwischenhebel als ein ortsfest gelagerter, doppelarmiger Hebel ausgebildet ist, dessen einer Arm mit der treppenförmigen Einstellkurve in Eingriff bringbar ist, während sein anderer Arm eine mit dem Hemmwerks-rEndglied zusammenarbeitende Stellfläche, einen mit dem Verschluß-Betätigungshebel zusammenwirkenden Vorsprung und eine als Anschlag für da3 Hauptantriebsglied in B-Einstellung dienende Anschlagfläche aufweist.1) Photographic shutter with a spring-driven main drive member actuating the shutter sectors, the movement of which can be influenced by an inhibitor is, by means of a stepped adjustment curve and an intermediate lever engaging with it the escapement end link in one of the desired exposure times corresponding setting can be set with respect to the main drive element, characterized in that that the intermediate lever is designed as a stationary, double-armed lever, one arm of which with the stair-shaped adjustment cam can be brought into engagement, while his other arm is one with the end member of the escapement mechanism cooperating footprint, one with the shutter operating lever cooperating projection and one as a stop for the main drive link in B-setting has serving stop surface. 2) Photographischer Verschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Vorsprung des Zwischenhebels als ein in Richtung der optischen Achse abgewinkelter, mit einer Schrägkante am Betätigungshebel zusammenarbeitender Arm ausgebildet ist.2) Photographic shutter according to claim 1, characterized in that that the projection of the intermediate lever as an angled in the direction of the optical axis, with a sloping edge is formed on the operating lever cooperating arm. - 11 - 4. 2. 1964- 11 - February 4, 1964 721/La/vo/543 Gm721 / La / vo / 543 gm 3) Photographiaeher Verschluß nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Zwischenhebel durch eine Bichtfeder gegen die treppenformige Einstellkurve gedrückt wird und seine Anschlagfläche annähernd konzentrisch zu seinem Lagerzapfen verläuft.3) photography closure according to claim 1 or 2, characterized in that the intermediate lever by a Bichtfeder pressed against the stepped adjustment curve is and its stop surface is approximately concentric to its bearing pin.
DE1964C0011427 1964-02-08 1964-02-08 PHOTOGRAPHIC SHUTTER. Expired DE1890492U (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1964C0011427 DE1890492U (en) 1964-02-08 1964-02-08 PHOTOGRAPHIC SHUTTER.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1964C0011427 DE1890492U (en) 1964-02-08 1964-02-08 PHOTOGRAPHIC SHUTTER.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1890492U true DE1890492U (en) 1964-04-02

Family

ID=33167241

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1964C0011427 Expired DE1890492U (en) 1964-02-08 1964-02-08 PHOTOGRAPHIC SHUTTER.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1890492U (en)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE7235116U (en) PHOTOGRAPHIC CAMERA WITH A SHUTTER AND A LOCKER
DE4018461C2 (en) Lock release mechanism
DE1212838B (en) Central shutter acting as a front shutter with two sequential locking links
DE1890492U (en) PHOTOGRAPHIC SHUTTER.
DE2735693A1 (en) LAMELLA SLOT CLOSURE
AT219405B (en) Central shutter for photographic cameras
DE894196C (en) Photographic camera with slide shutter and spring mechanism drive
AT218860B (en) Photographic shutter
DE7917025U1 (en) SINGLE-EYE MIRROR REFLEX CAMERA
DE950106C (en) Photographic lens shutter with front mechanism
AT237436B (en) Self-tensioning lock
DE2036549C (en) Self-timer device built into a photographic camera
DE2554409A1 (en) Camera shutter with electromagnet - has magnet connected to exposure time control circuit to regulate opening and closing of shutter
DE1181045B (en) Photographic shutter with two adjustable setting rings
DE1099343B (en) Photographic shutter
DE1828018U (en) AUTOMATIC PHOTOGRAPHIC LATCH.
DE1160295B (en) Photographic lens shutter with shutter blades swinging back and forth
DE1198673B (en) Photographic fastener
DE1196957B (en) Single-lens reflex camera with central shutter
DE1152605B (en) Single-lens reflex camera with focal plane shutter and aperture control
DE1907276U (en) PHOTOGRAPHIC SHUTTER.
DE1193802B (en) Photographic self-tensioning lock with escapement mechanisms to achieve instant exposure times and ultra-long exposure times
DE7320727U (en)
DE1094578B (en) Lens shutter with lamellae swinging back and forth
DE3030900A1 (en) PHOTOGRAPHIC CAMERA WITH A SYNCHRONOUS SWITCH