DE1846453U - Prallzerkleinerer. - Google Patents

Prallzerkleinerer.

Info

Publication number
DE1846453U
DE1846453U DE1961SC029417 DESC029417U DE1846453U DE 1846453 U DE1846453 U DE 1846453U DE 1961SC029417 DE1961SC029417 DE 1961SC029417 DE SC029417 U DESC029417 U DE SC029417U DE 1846453 U DE1846453 U DE 1846453U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
impact
shredder
discs
roller
impact crusher
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1961SC029417
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schuechtermann & Kremer
Original Assignee
Schuechtermann & Kremer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schuechtermann & Kremer filed Critical Schuechtermann & Kremer
Priority to DE1961SC029417 priority Critical patent/DE1846453U/de
Publication of DE1846453U publication Critical patent/DE1846453U/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Description

  • Prallzerkleinerer Die Erfindung betrifft einen Prallzerkleinerer bestehend aus einem Gehäuse und einem in diesem umlaufenden Walzenkörper mit Schlagleisten.
  • Zerkleinerungsmaschinen der vorbeschriebenen Art werden in der Regel mit hoher Drehzahl und damit verbundener hoher Umfangageschwindigkeit betrieben. Um den hierbei auftretenden hohen mechanischen Belastungen sicher standhalten zu können, hat man bisher die Walzenkörper in Form eines Zylinders ausgebildet, auf dem die Schlagleisten befestigt wurden.
  • Eingehende Untersuchungen haben ergeben, daß bei der Erstellung größerer Einheiten die auftretenden Zentrifugalkräfte bei diesen Konstruktionen schwierig zu bewältigen waren. Außerdem ergaben sich erhebliche Schwierigkeiten bei der Luftführung in der Maschine, die zu hohen Geräuschen und erheblicher Staubentwicklung führten.
  • Alle diese Nachteile werden bei dem Prallzerkleinerer nach der Erfindung in einfacher Weise beseitigt. Gemäß der Erfindung besteht der Walzenkörper aus einer Achse und auf dieser aufgebrachten Scheiben, die die Schlagleisten tragen.
  • Bei einer derartigen Ausbildung des Walzenkörpers kann in entscheidende Maße die Luftwirbelbildung wie auch die Ventilatorwirkung dieses schnell umlaufenden Teiles herabgesetzt werden, außerdem wird die Bildung von Luftkissen in der Maschine verhindert, so daß die unerwünschte Bildung von Feinstkorn erheblich eingeschränkt wird.
  • Weitere Einzelheiten der Erfindung werden an Hand der Zeiohnung näher erläutert ! In einem Gehäuse, 1 das zweckmäßigerweise in Schweißkonstruktion ausgeführt wird, ist die Mahlbahn 2 um die Achse 3 schwenkbar befestigt. Ihr Endabstand a zum gedachten äußeren Umfangskreis der Schlagleisten ist von außen über einen Spindeltrieb 4 einstellbar. Dieser Abstand a ist maßgebend für die Größe des gebrochenen Endkornes. Außerdem ist die Mahlbahn an ihrem schwenkbaren Ende verstellbar, um den günstigsten Einzug des Gutes zu erreichen. Der Walzenkörper 5 ist in Fig. 2 im Schnitt nochmals dargestellt, er besteht aus einer Welle 6 auf die vier Scheiben gleicher Art 7 aufgeschoben sind. Die Scheiben werden durch Buchsen 8, 9 und Absätze 10 auf der Welle im vorgeschriebenen Abstand gegeneinander gehalten. Es ist zweckmäßig, die Scheiben an der Nabe und an der Peripherie mit'Verstärkungen zu versehen. Im Peripheriekreis der Scheiben 7 sind keilförmige Nuten 11 vorgesehen, in die die Schlagleisten 12 eingesetzt werden. Durch diese einfache Befestigung lassen sich die Leisten schnell und ohne besonderen Aufwand austauschen.
  • Die Ausführungsmoglichkeiten der Erfindung sind nicht auf das dargestellte Ausführungsbeispiel beschränkt, insbesondere können die Scheiben zur Verringerung der umlaufenden Massen mit Aussparungen versehen werden, grundsätzlich kann die Scheibe auch als Speichenrad ausgebildet sein.

Claims (6)

  1. & Asprtiche
    1. Prallzerkleinerer bestehend aus einem Gehäuse und in diesem umlaufenden Walzenkörper mit Schlagleisten, dadurch gekennzeichnet, daß der Walzenkörper (5) aus einer Achse und auf dieser aufgebrachten Scheiben (7) besteht, die die Schlagleisten (12) tragen.
  2. 2. Prallzerkleinerer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Scheiben (7) gleichartig ausgebildet und durch Buchsen (e, 9) auf Abstand gehalten werden.
  3. 3. Prallzerkleinerer nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Welle (6) abgesetzt ist und die einzelnen Scheiben (7) gegen einen Absatz auf der Welle befestigt sind.
  4. 4. Prallzerkleinerer nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Scheiben (7) an ihrem äußeren Umfang mit keilförmigen Nuten (11) versehen sind, in die mit entsprechendem Profil die Schlagleisten (12) eingesetzt sind.
  5. 5. Prallzerkleinerer nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Mahlbahn (2) um eine Achse (3) über einen Spindeltrieb (4) schwenkbar gelagert ist.
  6. 6. Prallzerkleinerer nach Anspruch 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Scheiben (7) als Speichenrad oder dgl. ausgebildet sind.
DE1961SC029417 1961-05-15 1961-05-15 Prallzerkleinerer. Expired DE1846453U (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1961SC029417 DE1846453U (de) 1961-05-15 1961-05-15 Prallzerkleinerer.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1961SC029417 DE1846453U (de) 1961-05-15 1961-05-15 Prallzerkleinerer.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1846453U true DE1846453U (de) 1962-02-08

Family

ID=33010804

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1961SC029417 Expired DE1846453U (de) 1961-05-15 1961-05-15 Prallzerkleinerer.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1846453U (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1846453U (de) Prallzerkleinerer.
DE10251625A1 (de) Schwingschleifer mit Saugringvorrichtung
DE691662C (de) Hammermuehle oder aehnliche Zerkleinerungsmaschine
DE1151718B (de) Zentrifugal-Kugelmuehle
AT205278B (de) Vorrichtung zum Zerkleinern von Heu, Stroh u. dgl.
DE832236C (de) Mahlgang
DE522649C (de) Drehbare Laufradschaufel
DE886560C (de) Misch- und Versalbungsmaschine mit Hubpropeller, Schleuder-schaufelkranz und kuenstlicher Belueftung
DE915058C (de) Stiftmuehle
DE936612C (de) Schael- und Poliermaschine fuer Getreide
DE652331C (de) Schael- und Schleifmaschine fuer Getreide und anderes Schaelgut
DE842748C (de) Kuehleinrichtung fuer Kugelmuehlen mit planetenartig umlaufenden Mahltrommeln
DE708648C (de) Lueftungs- und Schleifring fuer Getreidepoliermaschinen
DE819821C (de) Vertikaltrockner, insbesondere fuer die Trockenbehandlung wasserreicher Produkte
DE879375C (de) Schneidvorrichtung fuer Strangzigarettenmaschinen
DE601289C (de) Scheibenmuehle
DE540288C (de) Elektromotorisch angetriebene Kleinkraftmuehle
DE521714C (de) Vorrichtung zum differentiellen Zerkleinern und Abreiben, insbesondere muerber Mineralien
DE950512C (de) Dreschwerk
AT220503B (de) An einer Bandschleifmaschine angeordnete, luftgekühlte Bandrolle
DE685823C (de) Vorrichtung zum fortlaufenden Mahlen von duenn- und dickfluessigem Gut
DE676073C (de) Lagerung von Wellen in duennwandigen Gehaeusen
DE1113328B (de) Dreschmaschine, insbesondere Maehdrescher, fuer Halmfruechte
DE1179792B (de) Schlagleistenrotor fuer Prallzerkleinerer
DE503546C (de) Spitz-, Schael- und Buerstmaschine fuer Getreide und Huelsenfruechte