DE1772433A1 - Magnetic recorder for learning languages and practicing pieces of music for singing or instruments - Google Patents

Magnetic recorder for learning languages and practicing pieces of music for singing or instruments

Info

Publication number
DE1772433A1
DE1772433A1 DE19681772433 DE1772433A DE1772433A1 DE 1772433 A1 DE1772433 A1 DE 1772433A1 DE 19681772433 DE19681772433 DE 19681772433 DE 1772433 A DE1772433 A DE 1772433A DE 1772433 A1 DE1772433 A1 DE 1772433A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
magnetic sound
magnetic
recording
tape
music
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19681772433
Other languages
German (de)
Inventor
Karl-Walter Bell
Original Assignee
Bell Karl Walter
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Bell Karl Walter filed Critical Bell Karl Walter
Priority to DE19681772433 priority Critical patent/DE1772433A1/en
Publication of DE1772433A1 publication Critical patent/DE1772433A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G10MUSICAL INSTRUMENTS; ACOUSTICS
    • G10GREPRESENTATION OF MUSIC; RECORDING MUSIC IN NOTATION FORM; ACCESSORIES FOR MUSIC OR MUSICAL INSTRUMENTS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, e.g. SUPPORTS
    • G10G3/00Recording music in notation form, e.g. recording the mechanical operation of a musical instrument
    • G10G3/04Recording music in notation form, e.g. recording the mechanical operation of a musical instrument using electrical means
    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09BEDUCATIONAL OR DEMONSTRATION APPLIANCES; APPLIANCES FOR TEACHING, OR COMMUNICATING WITH, THE BLIND, DEAF OR MUTE; MODELS; PLANETARIA; GLOBES; MAPS; DIAGRAMS
    • G09B5/00Electrically-operated educational appliances
    • G09B5/04Electrically-operated educational appliances with audible presentation of the material to be studied

Description

1772A331772A33

Karl Walter BellKarl Walter Bell SpangenbergSpangenberg Teichberg 28 1Ο.5.196ΘTeichberg 28 1 5/1996

Magnettongerät fur das Erlernen von Sprachen und d&a EiirJben von Musikstücken für Gesang oder InstrumenteMagnettongerät for language learning and d & a EiirJben of music for vocals or instruments

Die Erfindung betrifft ein Magnettongerät für das £rlerne.i von Sprachen und das Einüben von Musikstücken für Gesung oder Instrumente und bezweckt, das Erlernen und Einüben nach einem bestimmten^ nach pädagogischen Gesichtspunkten aufgestellten Plan selbsttätig durchzuführen, um so eine möglichst vollkommene Beherrschung der Sprache bzw. dee Vortrages der Musikstücke In luoglichst kurzer Zeit und mit iaoglichet geringem Arbeitsaufwand Su erreichen. Sas Gerät soll sowohl für den Selbstunterricht ale auch für den Gruppenunterricht durch einen Lehrer verwendbar sein.The invention relates to a magnetic device for learning languages and practicing pieces of music for singing or Instruments and aims to facilitate learning and practicing according to a specific pedagogical point of view Carry out the plan automatically so that it is as perfect as possible Mastery of the language or the performance of the pieces of music In In the shortest possible time and with possibly little effort Reach su. Sas device is intended for both self-teaching ale can also be used for group lessons by a teacher.

Zur Lösung dieser Aufgabe let das Magnettongerät gemäß der Erfindung so ausgebildet, dai3 in eines gemeinsamen Gehäuse zwei von einem Elektromotor antreibbare stognettonträger angeordnet sind, von denen der eine die Aufzeichnung der als Torbild dienenden sprachlichen Texte oder Musikstücke enthält und der andere für die Aufnahme und Wiedergabe des nachzusprechenden Textee coer des wiederzugebenden Üusikatückee vorgesehen ist, und d&S der erstgenannte Magnettonträger an bestimmten Abschnitten der Aufzeichnung je mit einem Impulsgeber, z. B. einer Tonfrequenz, versehen ist, durch welchen beim Torbeiglelten am Spalt eines Magnetkopfes ein Steuerimpuls erzeugt wird, der mittels einer Steuervorrichtung den Büoklauf dee Magnettonträgere und den Torlauf des anderen Magnettonträgers einschaltet, worauf der BUcklauf des Magnettonträgers durch einen vom vorhergehenden Impulsgeber ausgelosten Steuerimpuls beendet wird.To solve this problem let the magnetic recorder according to the Invention designed so that two in a common housing arranged by an electric motor drivable stognetton carrier one of which is the recording of the portrayal contains linguistic texts or pieces of music and the other for the recording and playback of the texts to be repeated of the Üusikatückee to be reproduced is provided, and d & S the the former magnetic sound carrier at certain sections of the recording each with a pulse generator, z. B. a tone frequency, is provided, through which when Torbeiglelten at the gap one Magnetic head, a control pulse is generated, which by means of a control device the office run dee magnetic sound carrier and the The door run of the other magnetic sound carrier switches on, whereupon the The return of the magnetic sound carrier is terminated by a control pulse triggered by the previous pulse generator.

Die Erfindung ist in der Zeichnung in einer Auefübrua&oform beispielsweise schematisch veranschaulicht« Ee zeigen The invention is in the drawings in a Auefübrua & oform example schematically illustrated to show "Ee

Fig. 1 ein Magnettongerät in der Ausführung als Tonbandgerät in Aufsicht,Fig. 1 is a magnetic tape recorder designed as a tape recorder in plan,

Pig. 2 einen Teil eines Tonbandes alt zwei Spuren und Impulsgebern,Pig. 2 part of a tape old two tracks and Pulse generators,

109810/0115 BAD ORIGINAL109810/0115 ORIGINAL BATHROOM

Fig. 3 eine Steuervorrichtung.3 shows a control device.

Ic einen, gemeinsamen Gehäuse 1 sind zwei Magnettonträ6er, z. B. zwei Tonbänder 2, 3, angeordnet, die von einem vorzugsweise gemeinsamen, nicht dargestellten Elektromotor antreibbar sind. Hierbei können ale beiden Tonbander 2, } für Vorlauf und Rücklauf unabhängig voneinander alt vom Motor angetriebenen nicht dargestellten Wellen verbunden werden, z. B. durch atagnetpulverkupplungen, Reibungekupplungen οά. dgl.Ic a common housing 1 are two magnetic sound carriers 6 he, z. B. two tapes 2, 3, arranged, which can be driven by a preferably common, not shown electric motor. Here, ale two tapes 2,} for forward and reverse can be connected independently of each other old shafts not shown driven by the motor, z. B. by atagnetpulverkupplungen, friction clutches οά. like

Das Tonband 2 enthalt die Aufzeichnung der als Torbild dienenden sprachlichen Texte oder iJueiketUcke, während das Tonband 3 für die Aufnahme und Wiedergabe de« nachzusprechenden A Textes bzw. des wiederzugebenden Musikstückes vorgesehen let. Dae Tonband 2 braucht nur an eine· »leaergabelopf 4 vorbelgefuhrt zu »erden, wenn es bereits mit Impulsgebern versehen 1st, so dafl gegenüber einem üblichen Tonbandgerät der Löschkopf und der Aufnahmekopf mit den zugehörigen Teilen gespart sind. Dadurch 1st zugleich die Löschung und übersplelung der Aufzeichnungen <!»s Tonbandes 2 verhindert. Das Tonband 3 1st in üblicher Welse en einem Löschkopf 5, einem Aufnahmekopf 6 und eines Wiedergabekopf 7 vorbeigeführt.The tape 2 contains the recording of the goal image serving linguistic texts or iJueiketUcke, while the Tape 3 for recording and playback to be repeated A text or the piece of music to be played back provided. The tape 2 only needs to be brought to a · »leaer fork 4 to be grounded, if it is already provided with pulse generators, so that compared to a conventional tape recorder, the erase head and the recording head with the associated parts are saved. Through this This is also the deletion and overlapping of the records <! »S tape 2 prevented. The tape 3 is in the usual catfish en an erase head 5, a recording head 6 and a playback head 7 passed.

Um auf dem Tonband 2 längere sprachliche Texte oder Muelkatücke als Vorbild benutzen zu können, kann fUr das Tonband 2 und den fiedergabekopf 4 das Doppelspurverfahren oder das Vierspurver- h fahren vorgesehen sein. Entsprechend kann dann auch für das Tonband 3» den Löschkopf 5, den Aufnahmekopf 6 und den Wiedergabekopf 7 das Doppelspurverfahren bsw. das Vierspurverfahren vorgesehen sein.In order to use longer on the tape two languages or Muelkatücke as a model for can be provided drive the tape 2 and the fiedergabekopf 4, the dual-track process or the Vierspurver- h. Correspondingly, the double-track method, for example, can then also be used for the tape 3, the erase head 5, the recording head 6 and the playback head 7. the four-lane method should be provided.

Im Gehäuse 1 kann ein für beide Tonbänder 2 und 3 gemeinsamer Lautsprecher eingebaut sein, gegebenenfalls deren zwei, für jedes Tonband können auch gesonderte Lautsprecher eingebaut sein. Zur Vervendung im Gruppenunterricht sind am Gehäuse 1 Auegangebuchsen vorgesehen, durch welohe die Tonbander 2 und 3 unabhängig voneinander wahlweise auf einen oder Mehrere Kopfhörer oder einen oder mehrere Lautsprecher geeohaltet werden können.In the housing 1 can be a common for both tapes 2 and 3 Loudspeakers can be installed, if necessary two of them, and separate loudspeakers can also be installed for each tape recorder. For use in group lessons there are 1 external sockets on the housing provided by which the tapes 2 and 3 independently from each other optionally on one or more headphones or one or multiple speakers can be included.

109810/0115109810/0115

BAD ORIGINALBATH ORIGINAL

Die Bandgeschwindigkeit kann für beide Tonbander 2 und 3 feaeinaam durch einen Drehschalter 8 eingeotellt werden.The tape speed can be adjusted feaeinaam for both tapes 2 and 3 by a rotary switch 8.

Die Lautstärke kann für die Tonbänder 2 und 3 unabhängig voneinander durch Lautstärkeregler 9 bzw. 10 eingestellt -venlen.The volume can be set independently for tapes 2 and 3 set from each other by volume control 9 or 10 -venlen.

Auf dem Tonband 2 sind, wie Fig. 2 zeigt, zwischen bestimmten Abschnitten der durch Schraffur dargestellten Aufzeichnung Impulsgeber 11 angebracht, die ftir jeden sprachlichen Text und ^edes Musikstück nach pädagogischen Gesichtspunkten auf Grund von Erfahrungen im Sprach- bzw. Musikunterricht festgelegt Bind. Die Impulsgeber 11 können in an sich bekannter Weise in einer besonderen Tonfrequenz oder in KontaJctstucJten bestehen. Hier- % durch wird beim Vorbeigleiten eines Impulsgebers 11 am Wiedergabekopf 4, bzw. an einer Kontaktstelle, ein Steuerimpuls erzeugt, der eine Steuervorrichtung 12, s. B. ein Relais, betätigt, wodurch ein Stromkreis 13 zum Einschalten des Rücklaufs des Tonbandes 2 geschlossen wird. Gleichzeitig wird üurch Schließen eines Stromkreises 14 das Tonband 3 auf Torlauf und Aufnahme geschaltet. Beim Ruckluuf des Tonbandes 2 wird durch den vorhergehenden Impulsgeber 11 die Steuervorrichtung 12 derart umgeschaltet, daü der Rücklauf des Tonbandes 2 beendet wird, ζ. Β duroh öffnen des Stromkreises 13 oder Sohaltung auf Halt durch Leitungen 15.As FIG. 2 shows, pulse generators 11 are attached to the tape 2 between certain sections of the recording shown by hatching, which are determined for each linguistic text and each piece of music according to pedagogical points of view on the basis of experiences in language and music lessons. The pulse generators 11 can consist in a manner known per se in a special audio frequency or in contact pieces. Here-% by generated upon sliding past a pulse generator 11 at the reproducing head 4, and at a contact point, a control pulse, a control device 12, p. As a relay actuated, whereby an electric circuit 13 is closed to turn on the return stroke of the tape 2 will. At the same time, the tape 3 is switched to gate travel and recording by closing a circuit 14. When the tape 2 is returned, the control device 12 is switched over by the preceding pulse generator 11 in such a way that the return of the tape 2 is ended, ζ. Β duroh open circuit 13 or hold on hold through lines 15.

Die von den Impulsgebern 11 ausgehenden, auf die Steuervor- { richtung 12 wirkenden Steuerimpulse können durch einen Sehalter 16 (Fig. 3) ausgeschaltet und «leder eingeschaltet werden.Emanating from the pulsers 11, the direction of the tax regulations {12 acting control pulses can 16 (Fig. 3) are turned off and "leather turned on by a Sehalter.

Das Tonband 2 kann unabhängig von den Impulsgebern 11 durch eine Drucktaste 17 auf schnellen Vorlauf ohne Wiedergabe, durch eine Drucktaste 18 auf normalen Torlauf mit Wiedergabe, durch eine Drucktaste 19 auf Halt, durch eine Drucktaste 20 auf normalen Rücklauf und durch eine Drucktaste 21 auf schnellen Rücklauf geschaltet werden.The tape 2 can independently of the pulse generator 11 through a push button 17 to fast forward without playback, by a push button 18 to normal gate movement with playback a push button 19 on hold, a push button 20 to normal reverse and a push button 21 to fast reverse be switched.

Das Tonband 3 kann unabhängig von den Impulsgebern 11 durch eine Drucktaste 22 auf schnellen Torlauf ohne Wiedergabe, durchThe tape 3 can independently of the pulse generators 11 through a push button 22 on fast door travel without playback

109810/0115109810/0115

eine Drucktaste 23 auf normalen Vorlauf mit Löschung und Aufnahme, durch eine Drucktaste M auf Wiedergabe, durch eine Drucktaste 2$ auf Halt, durch eine Drucktaste 26 auf normalen Rücklauf und durch eine Drucktaste 27 auf oohnellen Kuοκlauf geschaltet ν erden.a push button 23 to normal forward with deletion and recording, a push button M to play, a push button 2 $ to stop, a push button 26 to normal rewind and a push button 27 to open without a short run.

Um das Magnettongerut gemäß der Erfindung auch für den Fall verwendbar zu machen, daß der Benutzer einen bestimmten Text, B. B. für einen Vortrag, der auswendig gelernt werden muß, einüben will, kann eine Impulsgebertaste 28 vorgesehen sein, durch welche an bestimmten Stellen des Textee, der auf das P Tonband 3 nach Betätigung der Drucktaste 23 aufgesprochen wird, ein Impulsgeber 11 in Pom einer Tonfrequens auf dem Tonband 3 angebracht wird. In gleicher Welse kann ein vorhandenes, mit einem sprachlichen Lehrtext beoprochenes oder ein Musikstück enthaltendes Tonband an den für das Einüben gewünschten Stellen mit Impulsgebern versehen vrerden, um es geaaB der Erfindung als Vorbild benutsen au können. Das mit den Impulsgebern versehene Tonband kann dann von der Stell« des Tonbandes 5 In Fig. 1 an die Stelle des Tonbandes 2 gesetst werden.To the magnetic sound equipment according to the invention also for the case to make it usable that the user can use a certain text, e.g. B. for a lecture that has to be learned by heart, want to practice, a pulse generator button 28 can be provided, by which at certain points in the text that refers to the P tape 3 is recorded after pressing button 23, a pulse generator 11 in Pom a tone frequency on tape 3 is attached. In the same catfish can an existing one, with a linguistic teaching text or a piece of music The tape containing the tape can be provided with pulse generators at the points desired for practicing in order to achieve the invention can be used as a role model. The one provided with the pulse generators The tape can then be set from the position of the tape 5 in FIG. 1 to the position of the tape 2.

Uo ein versehentliches DrUoken der Impulsgebertaste 28 su vermeiden, wenn sie nicht benutet werden soll, kann si· gegen Iiederdrücken gesperrt werden. Dies kann s. B. dadurch erreicht w werden, daß sie erst gedreht werden muß, bevor sie gedrückt werden kann. Dadurch ist s. B. bei rechteckiger Ausbildung der Taste 28 leicht erkennbar, wenn sie sioh in der gesperrten Stellung befindet, nie in Flg. 1 la gestrlohelten Linien dargestellt ist.In order to avoid accidentally pressing the pulse generator key 28 if it is not to be used, it can be locked against being pressed. This can s. B. w be achieved, that it must first be turned before they can be pressed. As a result, if the button 28 is of a rectangular configuration, it is easy to see if it is in the locked position, never in FIG. 1 la dashed lines is shown.

trenn «in häufiges Bedürfnis besteht, da£ der Benutser daa Magnettongerät geaoii der Erfindung dasu verwenden kann, ein Tonband eelbet alt de* ale Torbild dienenden spraohliohen Text oder rfusiketüok su versehen, s. B. «aoh durch überspielen, ohne ee von der 8telle de· Tonbande· 3 in Fig. 1 naoh erfolgter Aufnahme dee Torbilde· an die Stelle dee·!onband·· 2 su e«tsenf There is a frequent need, so that the user can use the magnetic recorder according to the invention, to provide a tape recorder altogether with a verbal text or musical text that serves as a picture of the goal, see B. de · Tonbande · 3 in FIG. 1 naoh has been admitted dee Torbilde · · dee in the place! onband ·· 2 su e "f tsen

BAD ORIGINALBATH ORIGINAL

109810/0115109810/0115

— J —- J -

kann vorgesehen sein, auch am Tonband 2 auf der linken Seite ii Figu 1 einen Löschkopf 29 und einen Aufnahmekopf ;>0 anzuordnen, wie in Fig.> 1 in gestrichelten Linien dargestellt ist. In dies am Falle ware auch eine Aufnahmetaste 31 vorzusehen, wie in Fig 1 in gestrichelten Linien dargestellt ist. Das Tonband 2 kann dann in bekannter Weise gegen unbeaboichtigtea Löschen gesichert werden. Zum Anbringen von Impulsgebern 11 kann dann die Impuls gebertaste 26 vom Tonband 3 zur Wirkung auf das Tonband 2 umgeschaltet werden.may be provided also on the tape 2 on the left side of Fig ii u 1 an erase head 29 and a recording head; to arrange> 0 as shown in FIG> 1 is shown in dashed lines.. In this case, a recording button 31 would also have to be provided, as shown in FIG. 1 in dashed lines. The tape 2 can then be secured against unauthorized deletion in a known manner. To attach pulse generators 11, the pulse transmitter button 26 can then be switched from tape 3 to act on tape 2.

Zur Anzeige der jeweiligen Stellung der Tonbänder 2 und 3 ist je ein Zählwerk 32 bzw. 33 vorgesehen. JjA counter 32 and 33 is provided to display the respective position of the tapes 2 and 3. Yy

Die Tonbänder 2 und 3 kennen in je einer einsetzbaren und abnehmbaren Kassette angeordnet sein. Hierdurch wird ein leichter und schneller V'echsel der Tonbänder 2 und 3 ermöglicht, der bei dem Magnettongerät gemä3 der Erfindung von besonderer Bedeutung ist, da die Tonbunder oft nur abschnittsweise benutzt und dann gewechselt '«erden.The tapes 2 and 3 each know one usable and be arranged removable cassette. This enables the tapes 2 and 3 to be changed easily and quickly The magnetic sound device according to the invention is of particular importance, since the tape recorder is often only used in sections and then changed '«to earth.

Die Impulsgeber 11 können in derselben Spur auf dem Tonband 2 zwischen den Abschnitten der Aufzeichnung angeordnet sein, wie Fig. 2 zeigt. Dadurch können die anderen Spuren für eine Verlängerung der Aufzeichnungen benutzt werden. Es kann jedoch vorgesehen sein, die Impulsgebertaste 28 auf eine andere Spur zu schalten. \ The pulse generators 11 can be arranged in the same track on the tape 2 between the sections of the recording, as FIG. 2 shows. This means that the other tracks can be used to extend the recordings. However, provision can be made to switch the pulse generator button 28 to a different track. \

FUr den Fall, daß der Sohüler nach genügender Einübung einen oder mehrere Abschnitte nur einmal nachsprechen bzw. nachspielen will, kann vorgesehen werden, da3 das Tonband 2 nach dem Abspielen eines Abschnittes durch einen Impulsgeber 11 an Stelle der Schaltung auf Rucklauf auf Halt geschaltet wird. Dies kann z. B. dadurch erzielt werden, daü der Gohalter 16 In eine zusätzliche Stellung einstellbar ist, in welcher das Tonband 2 auf Halt und das Tonband 3 zur Wiederholung des gehörten Abschnitts auf Vorlauf und Aufnahme geschaltet wird. In the event that the student after sufficient practice one or wants to repeat or replay several sections only once, it can be provided that the tape 2 after playing of a section is switched to stop by a pulse generator 11 instead of the circuit to reverse. This can z. B. can be achieved because the Gohalter 16 In an additional Position is adjustable in which the tape 2 is stopped and the tape 3 is switched to the repetition of the section heard on forward and recording.

Das Magnettongerät gemäJ der Erfindung kann unter entsprechender Anpassung alt an sich bekannten Einrichtungen versehen sein,The magnetic sound device according to the invention can under corresponding Adaptation to old facilities known per se must be provided,

109810/0115 BAD ORIGINAL109810/0115 ORIGINAL BATHROOM

wie ζ. B. Aussteuerungsanjseiger und -regler, Fernbedienung, Stereo, Tricktaste.like ζ. B. Level controller and controller, remote control, Stereo, trick button.

Die Wirkungsweise des magnettongerute ^eiuttJ aer Erfindung iet nachstehend näher erläutert.The mode of action of the magneton rod ^ eiuttJ aer invention iet explained in more detail below.

Bei dem vorstehend beschriebenen und dargestellten Ausfuhrungε beiepiel wird das Tonband 2 durch Drücken der *iedergäbetaste in Gang gesetzt. Der als Vorbild dienende sprachliche Text ouer das lusiketitak wird dann durch Lautsprecher oder Kopfhörer dem Bedienenden oder gleichzeitig auch einer Gruppe von Schülern zu Gehör gebracht. Dies erfolgt jedoch nur bis zum Ende eines vorbestimmten Abschnitts, der nur so lung bemecr.en 1st, daj der Schüler ihn gut wiederholen kann. An dieser Stelle wird durch die Impulsgeber 11 selbsttätig der Vorlauf des Tonbandes 2 abgeschaltet und der Rücklauf bis zua Anfang des betreffenden Abschnittes eingeschaltet, worauf uelbettätig die Schaltung auf Halt erfolgt. Gleichzeitig wird selbsttätig der Vorlauf des anderen Tonbandes 3 eingeschaltet, so daß der Schüler, bzw. mehrere gemeinsam, sofort mit der wiederholung des Gehörten beginnen können, während das das Vorbild enthaltende Tonband nach seinem Rücklauf stillsteht. Die Wiederholung durch den Schüler wird auf dem Tonband 3 aufgenommen, wöbeJ eine etwaige frlihere Aufzeichnung durch den Löschkopf 5 gelöscht wird. Es kann vorgesehen werden, daß jeder Schüler sin Magnettongerät hat, gegebenenfalls leihweise, welches nur zur Aufnahme und Wiedergabe seiner Wiederholung dee Gehörten eingerichtet su sein braucht. Hach Beendigung der ersten Wiederholung des gehörten Abschnittes wird das Tonband 3 durch die Taste 26 auf Bücklauf und das Tonband 2 durch die Taste 18 auf Wiedergabe geschaltet, wobei das Tonband 3 am Ende des Bücklauf β durch den üblichen Endausschalter gesteppt wird. Derselbe Abschnitt des Textes bzw. des Musikstückes wird nun «um zweiten male nach dem Vorbild zu Gehör gebraoht und anschließend von den Schülern wiederholt·In the embodiment described and illustrated above example is tape 2 by pressing the * iedergäbetaste set in motion. The linguistic text ouer das lusiketitak, which serves as a model, is then transformed into the The operator or, at the same time, a group of students can be heard. However, this only happens until the end of one predetermined section, which is only noted so that the Student can repeat it well. At this point the pulse generator 11 automatically feeds the tape 2 switched off and the return to the beginning of the relevant section switched on, whereupon uelbettätig the circuit on Stop takes place. At the same time, the advance of the other tape 3 is automatically switched on, so that the student or several together, can immediately begin repeating what has been heard while the tape containing the model comes to a standstill after its return. The repetition by the student is recorded on tape 3 if any earlier recording is erased by the erase head 5. It can it should be provided that every student has a magnetic recorder, possibly on loan, which is only for recording and playback the repetition of what has been heard needs to be arranged. After finishing the first repetition of what I heard Section, tape 3 is switched to rewind by key 26 and tape 2 is switched to playback by key 18, wherein the tape 3 is queued at the end of the return β by the usual limit switch. The same section of text or the piece of music is now "closed for the second time according to the model Ear brewed and then repeated by the students

Diese Vorgänge werden so oft wiederholt? bis der betreffende Abschnitt befriedigend wiedergegeben werden kann. Um dies suAre these processes repeated so many times? until the concerned Section can be reproduced satisfactorily. To see this

109810/0116 MDOR1G1NAL109810/0116 MDOR 1 G 1 NAL

prüfen, wird das Tonband 3 nach Beinern Rücklauf durch Brücken der Viedergabetaate 24 abgespielt, so daß die letzte T/iedergäbe dea Schülers mit den Vorbild verglichen werden kann. Die Wiedergabe eines oder mehrerer Abuchnitte durch jeden einzelnen Schüler kann dadurch geprüft -erden, daü der AuBfeun& ihrer Geräte mit einem gemeinsamen Lautsprecher verbunden wird und jeder Schüler einzeln sein Gerät abspielt. Der Lehrer kann dann die Wiedergabe zur Belehrung für alle Schüler besprechen und Hinweis· zur Verbesserung geben. Die SohUler werden dadurch sehr echnell gefördert.check, the tape 3 is reversed through bridges after Beinern of the playback states 24 played so that the last playback dea student can be compared with the model. The playback one or more sections through each one Pupils can be tested by the fact that the excitement and their Devices are connected to a common speaker and each student individually plays his device. The teacher can then Discuss the instructional rendering for all students and provide advice on how to improve. The soles become thereby very fast promoted.

Zur Umschaltung des Geräte auf einen folgenden Abucnnitt des einzuübenden Textes oder Musikstückes wird der von den Impulsgebern 11 auogehende Impuls nährend des Torlaufe dee Tonbandea 2 durch den Schalter 16 (Pig. 3) abgeschaltet, so daj dann das Tonband 2 den folgenden Abschnitt zu Gehör bringt, worauf ee durch den nuchsten Impulsgeber selbsttätig auf Rücklauf geschaltet wird. Dieser Abschnitt kann dann in derselben Weise, vie vorstehend beschrieben, so oft geübt werden, wie es nötigTo switch the device to a following section of the The text or piece of music to be practiced is that of the impulse generators 11 impulse coming up while the door is moving the tape a 2 switched off by switch 16 (Pig. 3), so daj then that Tape 2 makes the following section heard, whereupon the next pulse generator automatically switches to reverse will. This section can then be practiced as often as necessary in the same manner as described above

ist. Durch die unmittelbar ■ ■<«^ ■ t ·,.,!te, selbsttätig ge&chalteteis. Through the immediately ■ ■ <«^ ■ t ·, .,! Te, automatically switched

Folge von Abhören des Vuibi^dee unu Sleö»rgabe in einzelnen vorbestimmten Abschnitten wird ein &nhr schnelles Einüben von sprachlichen Texten und Musikstücken bit sum vollendeten Vortrag erzielt.As a result of listening to the vuibi ^ dee unu rendition in individual predetermined sections, a very quick practice of linguistic texts and pieces of music is achieved, bit sum a perfect performance.

Zum Zwecke einer nur einmaligen Wiederholung eines oder mehrerer gehörter Abschnitte wird der ßohalter 16 in die zusätzliche Stellung eingestellt, wodurch das Tonband 2 nach dem Abspielen Jedes Abschnitte auf Halt und das Tonband 3 auf Vorlauf gesohaltet wird. lach der Wiederholung durch den SohUler unter Aufnahme auf des Tonband 3 kann das Tonband 3 mittels der Drucktaste 25 *uf Halt oder mittels der Drucktaste 26 auf Sucklauf geschaltet und das Tonband 2 mittels der Drucktaste 18 turn Abspielen des nächsten Abschnitte· eingeschaltet werden. · ird das Tonband 3 auf Bait geschaltet, so wird die wiederholung jedesFor the purpose of repeating an or only once several sections heard, the ßohalter 16 is in the additional Position set, whereby the tape 2 after playing each section on hold and the tape 3 on forward is held. laugh at the repetition by the SohUler The tape 3 can be recorded on the tape 3 by means of the pushbutton 25 * uf Halt or using the push button 26 to reverse switched and the tape 2 by means of the push button 18 turn play of the next section · must be switched on. That will Tape 3 switched to Bait, so the repetition of each

109810/0115109810/0115

8 -8th -

Abschnittes durch den Schüler fortlaufend auf dom Tonband 3 aufgenommen, so daß die Wiedergabe des garnen Textes bzw. Musikstückes duroh den Schüler zusammenhängend geprüft werden kann.Section is continuously recorded by the student on tape 3 so that the reproduction of the text or Piece of music by which the student can be examined coherently.

BAD ORIGINAL 1 038 10/01 15BAD ORIGINAL 1 038 10/01 15

Claims (1)

Karl Walter Bell 5Karl Walter Bell 5 SpangenbergSpangenberg Teichberg 28 10,5»196aTeichberg 28 10.5 »196a Ansprüche:Expectations: 1) Magnettongerät für das Erlernen von Sprachen und dae Eiaufcen von Musikstücken fur Gesang oder Instrumente, dadurch gekennzeichnet, daß in einem gemeinsamen Gehäuse (1) zwei von einem Elektromotor antreibbare Magnettonträger (2, 3) angeordnet sine, von denen der eine (2) die Aufzeichnung der als Vorbild diensnueii sprachlichen Texte oder Musikstücke enthält und der andere (3) für die Aufnahme und Wiedergabe des nachzusprechenden Textes oder des wiederzugebenden Musikstückes vorgesehen ist, und daß dor erstgenannte Magnettonträger (2) an bestimmten Abschnitt sr. % der Aufzeichnung je mit einem Impulsgeber (11), z. B. einer Tonfrequenz, versehen ist, durch welchen beim Vorbeigleiten am Spalt eines Magnetkopfes (4) ein Steuerimpuls erzeugt wird, der mittels einer Steuervorrichtung (12) den Rücklauf des Magnettontragers (2) und den Vorlauf des anderen Magnettontrügers (3) einschaltet, worauf der Bücklauf dee Magnettonträgers (2) durch einen vom vorhergehenden Impulsgeber (11) ausgelösten Steuerimpuls beendet wird.1) Magnetic sound device for learning languages and playing pieces of music for singing or instruments, characterized in that two magnetic sound carriers (2, 3) which can be driven by an electric motor are arranged in a common housing (1), one of which (2) the recording of the linguistic texts or pieces of music as a model and the other (3) is intended for the recording and playback of the text to be repeated or the piece of music to be played, and that the first-mentioned magnetic sound carrier (2) at certain section sr. % of the recording each with a pulse generator (11), e.g. B. an audio frequency, through which a control pulse is generated when sliding past the gap of a magnetic head (4), which switches on the return of the magnetic sound carrier (2) and the forward movement of the other magnetic sound carrier (3) by means of a control device (12), whereupon the return of the magnetic sound carrier (2) is terminated by a control pulse triggered by the previous pulse generator (11). 2) Magnettongerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Magnettonträger (2, 3) unabhängig voneinander durch Kupplungen, z. B. Magnetkupplungen, mit vom Motor angetriebenen Wellen kuppelbar sind. \ 2) magnetic sound device according to claim 1, characterized in that the two magnetic sound carriers (2, 3) independently of one another by couplings, for. B. Magnetic clutches can be coupled to shafts driven by the engine. \ 3) Magnettongerät nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Magnettonträger (2), der die als Vorbild dienende Aufzeichnung enthält, nur über einen Wiedergabekopf (4) geführt ist, während der andere Magnettonträger (3) über einen Löschkopf (5), einen Aufnahmekopf (6) und einen Wiedergabekopf (7) geführt ist.3) magnetic sound device according to claim 1 and 2, characterized in that that the magnetic sound carrier (2), which contains the recording serving as a model, is only guided via a playback head (4) while the other magnetic sound carrier (3) has an erase head (5), a recording head (6) and a playback head (7) is led. 4) Magnettongerät nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, das beide Magnettonträger (2, 3) unabhängig voneinander wahlweise auf einen oder mehrere Kopfhörer oder einen oder mehrere Lautsprecher schaltbar sind.4) Magnetic sound device according to one or more of the preceding claims, characterized in that the two magnetic sound carriers (2, 3) can be switched to one or more headphones or one or more loudspeakers, independently of one another. BAD ORIGINAL 10 9 8 10/0115 — BATH ORIGINAL 10 9 8 10/0115 - - 5) Magnettongerät nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Bandge&chwir.Jigxeit for beide Magnettonträger (2, 3) durch einen gemeinsamen Schalter (β) einstellbar ist.5) Magnetic sound device according to one or more of the preceding Claims, characterized in that the Bandge & chwir.Jigxeit for both magnetic sound carriers (2, 3) through a common one Switch (β) is adjustable. 6) I.iegnettongerät nach einem oder mehreren der vorhergehenden6) I. Siegnetone device according to one or more of the preceding Arsprüche, dadurch gekennzeichnet, daii die von uen Impulsgebern (11) ausgehenden Steuerimpulse durch einen Schalter (16) aus· und einschaltbar sind.Arverbs, characterized by the fact that from uen impulse generators (11) outgoing control pulses through a switch (16) and can be switched on. 7) Magnettongerät nach einem oder mehreren der vorhergehenden7) Magnetic sound device according to one or more of the preceding gw Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der für die Aufnahme und Wiedergabe des nachzusprechenden Textee oder des wiederzugebenden Musikstückes vorgesehene Wagnettontracer (3) unaohan&ig von den Impulsgebern (11) auf Vorlauf, Halt und Rücklauf schaltbar ist.gw claims, characterized in that for the recording and Play back the text to be repeated or the text to be played back Piece of music provided by the Wagneretto tracer (3) unaohan & ig by the Pulse generators (11) can be switched to forward, stop and reverse. 6) Magnettongerät nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dau zum Aufbringen von Impuls* gebern (11) auf den Magnettonträger, der die als Vorbild dienerden Aufzeichnungen enthalt, eine Impulsgebertaste (28) vorgesehen ist; die nach dem Aufbringen der Impulsgeber (11) durch eine Sperre gogen eine Betätigung gesichert ist.6) Magnetic sound device according to one or more of the preceding Claims, characterized in that it takes to apply impulse * encoders (11) on the magnetic sound carrier that serve as a model Containing records, an encoder button (28) is provided; after applying the pulse generator (11) through a lock gogen actuation is secured. j) ^t.gnettongerät nach einem oder mehreren der vorhergehenden j) ^ t.gnetton device according to one or more of the preceding Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Magnettontrager (2, 3) ψ in je einer einsetzbaren und abnehmbaren Kassette angeordnet sind.Claims, characterized in that the magnetic sound carriers (2, 3) ψ are each arranged in an insertable and removable cassette. 10) Magnettongerät nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Impulsgeber (11) in derselben Spur zwischen den Abschnitten der Aufzeichnung angeordnet sind.10) magnetic recorder according to one or more of the preceding claims, characterized in that the pulse generator (11) in of the same track are arranged between the sections of the recording. 11) Magnettongerät nach Anspruch 1 und 6, dudurch gekennzeichnet, daii der Schalter (16) in eine zusätzliche Stellung einstellbar ist, in welcher der mit den Impulsgebern (11) versehene Magnettonträger (2) durch einen Steuerimpuls mittels der Steuervorrichtung (12) an Stelle der Schaltung auf Rücklauf auf Halt geschaltet wird.11) magnetic recorder according to claim 1 and 6, characterized by daii the switch (16) can be set to an additional position in which the magnetic sound carrier provided with the pulse generators (11) (2) is switched to stop by a control pulse by means of the control device (12) instead of the circuit to reverse. 109810/0115109810/0115 BAD ORIGINALBATH ORIGINAL
DE19681772433 1968-05-15 1968-05-15 Magnetic recorder for learning languages and practicing pieces of music for singing or instruments Pending DE1772433A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19681772433 DE1772433A1 (en) 1968-05-15 1968-05-15 Magnetic recorder for learning languages and practicing pieces of music for singing or instruments

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19681772433 DE1772433A1 (en) 1968-05-15 1968-05-15 Magnetic recorder for learning languages and practicing pieces of music for singing or instruments
NL6907444A NL6907444A (en) 1968-05-15 1969-05-14
CH739569A CH488235A (en) 1968-05-15 1969-05-14 Exercise device for speech and sound exercises
GB2488669A GB1210649A (en) 1968-05-15 1969-05-15 Improvements in or relating to teaching machines

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1772433A1 true DE1772433A1 (en) 1971-03-04

Family

ID=5701252

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19681772433 Pending DE1772433A1 (en) 1968-05-15 1968-05-15 Magnetic recorder for learning languages and practicing pieces of music for singing or instruments

Country Status (4)

Country Link
CH (1) CH488235A (en)
DE (1) DE1772433A1 (en)
GB (1) GB1210649A (en)
NL (1) NL6907444A (en)

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994010664A1 (en) * 1992-10-23 1994-05-11 Kim, Young, Sun Recording medium and apparatus for language learning and method thereof

Also Published As

Publication number Publication date
NL6907444A (en) 1969-11-18
GB1210649A (en) 1970-10-28
CH488235A (en) 1970-03-31

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2529529A1 (en) LEARNING SYSTEM
DE3145650C2 (en)
DE1447322A1 (en) Electronic device and procedure for testing and teaching purposes
DE2836736B2 (en) Method for recording sound signals produced when playing a key-operated musical instrument and the associated playing expressions, in particular the volume, corresponding data signal sequences on a recording medium and device for carrying out the method
DE1772433A1 (en) Magnetic recorder for learning languages and practicing pieces of music for singing or instruments
EP0372639A2 (en) Speech recognition system
DE3415966A1 (en) PLAN FOR LEARNING BY THE SUPERLEARNING METHOD
DE2317483A1 (en) TEACHING SYSTEM
DE1961905A1 (en) Electronic teaching device
DE2354286A1 (en) PROJECTOR
DE2046508A1 (en) Magnet recording and playback device
DE3346438A1 (en) Teaching and learning medium
DE2259609A1 (en) DEVICE FOR AUDIO-VISUAL TRAINING
DE2052179A1 (en) Magnetic head arrangement with crosstalk suppression
DE3222487A1 (en) Tape-cassette recorder
DE2805043C2 (en)
DE3314476C2 (en)
DE1290004B (en) Practice tape recorder, especially for language teaching purposes
DE1909935A1 (en) Device for recording and / or reproducing sound and image recordings
DE573616C (en) Device for restoring the matching sequence of image and sound carriers in needle-punched film machines
DE1797404C2 (en) Tape teaching system
DE1974898U (en) CASSETTE TAPE RECEIVER FOR SOUND REPRODUCTION AND CONTROL PURPOSES.
DE1240314B (en) Device for acoustic-optical teaching
DE6800493U (en) TEACHING MACHINE.
DE1268413B (en) Magnetic recorder with tape-shaped sound carriers, especially for teaching purposes