DE1759915B2 - Verfahren zum herstellen von raumkaesten fuer fertighaeuser - Google Patents

Verfahren zum herstellen von raumkaesten fuer fertighaeuser

Info

Publication number
DE1759915B2
DE1759915B2 DE19661759915 DE1759915A DE1759915B2 DE 1759915 B2 DE1759915 B2 DE 1759915B2 DE 19661759915 DE19661759915 DE 19661759915 DE 1759915 A DE1759915 A DE 1759915A DE 1759915 B2 DE1759915 B2 DE 1759915B2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
walls
frame
prefabricated
ceiling
profile bars
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19661759915
Other languages
English (en)
Other versions
DE1759915A1 (de
Inventor
Cornells van der Zug; Nieuwenhoven Hendricus Jacobus Cornells Baar LeIy (Schweiz)
Original Assignee
Ausscheidung aus: 16 84 795 C. van der LeIy N.V., Maasland (Niederlande)
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to NL656503085A priority Critical patent/NL147817B/xx
Application filed by Ausscheidung aus: 16 84 795 C. van der LeIy N.V., Maasland (Niederlande) filed Critical Ausscheidung aus: 16 84 795 C. van der LeIy N.V., Maasland (Niederlande)
Publication of DE1759915A1 publication Critical patent/DE1759915A1/de
Publication of DE1759915B2 publication Critical patent/DE1759915B2/de
Granted legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04CSTRUCTURAL ELEMENTS; BUILDING MATERIALS
    • E04C2/00Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels
    • E04C2/30Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by the shape or structure
    • E04C2/38Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by the shape or structure with attached ribs, flanges, or the like, e.g. framed panels
    • E04C2/384Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by the shape or structure with attached ribs, flanges, or the like, e.g. framed panels with a metal frame
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/348Structures composed of units comprising at least considerable parts of two sides of a room, e.g. box-like or cell-like units closed or in skeleton form
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/348Structures composed of units comprising at least considerable parts of two sides of a room, e.g. box-like or cell-like units closed or in skeleton form
    • E04B1/34815Elements not integrated in a skeleton
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/348Structures composed of units comprising at least considerable parts of two sides of a room, e.g. box-like or cell-like units closed or in skeleton form
    • E04B1/34815Elements not integrated in a skeleton
    • E04B1/34853Elements not integrated in a skeleton the supporting structure being composed of two or more materials

Description

ses.
40 F i g. 2 den Grundriß des Fertighauses nach F i g. 1,
Fig.3 die vorgefertigten Elemente eines Raumka-
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Herstellen stens vor ihrer Verbindung,
von mit Boden und Decke sowie mit Stirnwänden und F i g. 4 einen Raumkasten nach der Montage der
gegebenenfalls hierzu parallelen weiteren Wänden Elemente nach F i g. 3,
versehenen Raumkästen für Fertighäuser, bei dem die 45 F i g. 5 eine mit Türzarge versehene Wand für einen mit Profilstäben aus Metall eingefaßten, mit Füllung Raumkasten und
vorgefertigten Wände mit Buden- und Deckenstäben Fig.6 einen Ausschnitt aus einem Raumkasten in
derart verbunden werden, daß aus den Stäben ein perspektivischer Darstellung.
Tragskelett gebildet wird. Das Fertighaus nach den F i g. 1 und 2 ist ein
Bei einem bekannten Verfahren dieser Art (FR-PS 50 Bungalow, der aus fünf nebeneinander angeordneten 18 934, F i g. 5) haben die mit Füllung vorgefertigten Raumkästen 1, 2,3,4 und 5 besteht. Jeder Raumkasten Wände an allen vier Rändern Profilstäbe, und der so ist mit Boden. Decke und Wänden versehen,
gebildete Rahmen ist im Bereich seiner Ecken mit F i g. 3 zeigt die vorgefertigten Elemente des Raum-
Anschlußstücken versehen, die im Einbauzustand kastens vor dem Zusammenbau. Zwischen Boden 6 und horizontal liegen. Zum Fertigstellen des Tragskeletts 55 Decke 12 sind zwei Stirnwände 7 und 11 und hierzu werden zwischen die Anschlußstücke aufeinanderfol- parallele Zwischenwände 8, 9 und 10 angeordnet. Der gender Wände Profilstäbe eingesetzt, so daß ein Boden 6 besteht aus vier zu einem rechteckigen Bodenrahmen und ein oberer Rahmen gebildet werden, Bodenrahmen verbundenen Profilstäben 13,14, 15 und die die Rahmen der Wände miteinander verbinden. 16 sowie einer Füllung 17. Diese Füllung 17 kann aus Diese Montage des Tragskeletts erfordert einen 60 Beton bestenen, der in einer Schalung in den erheblichen Zeitaufwand, weil zunächst alle Wände vorgefertigten Bodenrahmen eingebracht wird. Die genau vertikal ausgerichtet werden müssen und das Stäbe 13 bis 16 haben U-Profil und sind so angeordnet, Einfügen der horizontalen Rahmenteile schwierig ist. daß die kürzeren Profilstäbe 14 und 16 an den Ecken des Diese einzufügenden Rahmenteile müssen außerdem Rahmens von den längeren Profilstäben 13 und 15 paßgenau zugeschnitten werden, wobei schon geringe 65 umfaßt sind (Fig.6). Jede der Wände 7 bis U hat zwei Toleranzen zu Winkelungenauigkeiten im Tragskelett Profilstäbe 118 und 19, welche eine Füllung 20 an den im führen. Einbauzustand vertikalen Rändern der Wand einfassen.
Bei einer abgewandelten Ausführungsform dieses Die Füllung 20 besteht ebenfalls aus Beton, der in einer
Schalung zwischen die beiden Profilstäbe 18 und 19 eingebracht wird, so daß der Beton in die offenen U-Profile der Profilstäbe 18, 19 gelangt, die dadurch nach dem Aushärten des Betons fest mit der Füllung 20 verbunden sind. Zur Erhöhung der Festigkeit können an den Profilstäben 18,19 Anker befestigt sein, die in den Beton eingebettet werden. Ist in einer Wand eine Tür vorzusehen (Fig.5X so kann eine Türzarge 27 zusammen mit seitlichen Profilstäben 28 und 29 in die Schalung eingelegt werden, so daß nach dem Erhärten des eingebrachten Betons die Wandfüllung 26 auch von der Türzarge 27 eingefaßt ist Als Material für die Wandfüllungen 20, 26 wird zweckmäßig Leichtbeton verwendet, um das Bgengewicht der Raumkästen gering zu halten.
Die Decke 12 hat ebenfalls einen rechteckigen Rahmen aus Profilstäben 21,22,23 und 24 und ist für den Bungalow nach Fi g. 1 so ausgebildet, daß sie einen Teil des Daches bildet Die Unterseite der Decke 12 kann den verschiedenen Räumen entsprechend ausgestaltet werden.
Die vorgefertigten Elemente werden nach ihrer Fertigstellung miteinander verbunden, wobei zweckmäßig zunächst die Wände 7 bis 11 und der Boden 6 aneinander befestigt werden. Wie aus den F i g. 4 und 6 ersichtlich ist, werden die vertikalen Profilstäbe 18 und 19 auf die langen Profilstäbe 13 und 15 des Bodenrahmens aufgeschweißt Beim Aufsteigen der Wände 7 bis 11 auf den Boden 6 kann eine Schicht 25 aus verformbarer Masse zwischen den unteren Rändern der Wände und dem Boden angebracht werden, so daß sich an diesen Stellen, an denen keine unteren Profilstäbe für die Wände vorhanden sind, keine Risse bilden können.
Die Masse kann aus einem Werkstoff bestehen, der beim Verarbeiten weich ist und später aushärtet Es kann aber auch eine elastisch bleibende Masse verwendet werden. Wird keine Masse zwischen Boden und Wänden aufgebracht, so njüssen etwaige Fugen nach der Montage geschlossen werden.
Nach dem Errichten der Wände 7 bis 11 kann die Decke 12 aufgesetzt werden. Der aus den Profilstäben 21, 22, 23 und 24 bestehende Deckenrahmen wird mit den oberen Stirnflächen der vertikalen Profilstäbe 18 und 19 durch Schweißen verbunden (Fig.6). An der Unterseite der Decke 12 können Anschläge angebracht werden, an denen die Wände auszurichten sind (nicht dargestellt). Der Raumkasten kann auch in umgekehrter Reihenfolge montiert werden, wobei also zunächst der Deckenrahmen mit den Profilstäben 18,19 der Wände 7 bis 11 verbunden und anschließend der Bodenrahmen angescnweißt wird.
Die Verbindung der Rahmen mit den vertikalen Profilstäben 18, 19 ergibt ein Skelett hoher Tragfähigkeit Die Raumkästen werden zur Baustelle transportiert und dort aneinandergesetzt. Es können auch mit den gleichen Elementen größere Raumkästen hergestellt werden, wobei zunächst miteinander fluchtende Wände verbunden und anschließend der Bodenrahmen und der Deckenrahmen an den vertikalen Profilstäben befestigt werden.
Die Wände der Raumkästen können fertig verkleidet oder tapeziert werden, so daß die Raumkästen an der Baustelle nur noch aufgestellt und miteinander verbunden werden müssen. Auch mehrgeschossige Fertighäuser können aus den erfindungsgemäß hergestellten Raumkästen aufgebaut werden.
Hierzu 3 Blatt Zeichnungen

Claims (2)

  1. bekannten Verfahrens (FR-PS 13 18 934, Fig.4) wird Patentansprüche· zwar ein in sich geschlossener Bodenrahmen hergestellt,
    auf dem vertikale Stäbe emchtet werden, die nach
    ■ 1. Verfahren zum Herstellen von mit Boden und Fertigstellung des Raumkastens die seitlichen Ränder Decke sowie mit Stirnwänden und gegebenenfalls 5 der Wände bilden; bei diesem Verfahren werden jedoch hierzu parallelen weiteren Wänden versehenen die Füllungen der Wände nachträglich angebracht und Raumkästen für Fertighäuser, bei dem die mit der obere Rahmen besteht an semen Längsseiten aus Profilstäben aus Metall eingefaßten, mit Füllung ProüTstäben, die jeweils zwischen zwei vertikale vorgefertigten Wände mit Boden-und Deckenstä- Profilstäbe eingesetzt werden. Auch bei diesem ben derart verbunden werden, daß aus den Stäben io Verfahren ist die Montage langwierig und wegen ein Tragskelett gebildet wird, dadurch ge- etwaiger Paßungenauigkeiten der oberen Rahmenteil kennzeichnet, daß die Profilstäbe (18 und 19) schwierig.
    der lediglich an ihren im Einbauzustand vertikalen Ausgehend von dem eingangs geschilderten Verfah-
    Rändern eingefaßten Wände (7,8,9,10 und 11) mit ren liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, das einem vorgefertigten Bodenrahmen (13, 14, 15,16) 15 Herstellen von Raumkästen unter Verbesserung der und einem vorgefertigten Deccenrahmen (21,22,23, Paßgenauigkeit der Raumkästen zueinander zu verein-24) verbunden werdea fachen.
  2. 2 Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekenn- Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung dadurch
    zeichnet, daß die Verbindung zwischen den Profil- gelöst daß die Profilstäbe der lediglich an ihren ;m stäben (18 und 19) und den beiden Rahmen (13,14, 20 Einbauzustand vertikalen Rändern eingefaßten Wände 15,16 und 21,22,23,24) durch Schweißen hergestellt mit einem vorgefertigten Bodenrahmen und einem wird. vorgefertigten Deckenrahmen verbunden werden.
    3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch Die Vorfertigung der beiden Rahmen ergibt eine gekennzeichnet, daß der Boden (6) und/oder die hohe Paßgenauigkeit der Raumkästen untereinander. Decke (12) mit Füllung (17) vorgefertigt werden. 25 weil jeweils nur vier Profilstäbe für jeden Rahmen auf
    4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, genaue Länge zugeschnitten und miteinander verbundadurch gekennzeichnet, daß vor dem Verbinden den werden müssen. Etwaige Toleranzen sind daher im der Profilstäbe (18 und 19) mit dem Bodenrahmen Verhältnis zur Gesamtlänge des Rahmens von unter-(13, 14, 15, 16) zwischen dem Boden (6) und den geordneter Bedeutung. Außerdem ist das Errichten der unteren Rändern der Wände (7,8,9,10 und 11) eine 30 mit Füllung vorgefertigten Wände auf dem Bodenrah-Schicht (25) aus verformbarer Masse angebracht men wesentlich einfacher, als wenn die Wände einzeln wird. aufgestellt und vertikal ausgerichtet werden müssen.
    5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, Weitere Ausgestaltungen der Erfindung ergeben sich dadurch gekennzeichnet, daß die Wände (7,8,9 und aus den Unteransprüchen.
    10) vor dem Verbinden ihrer Profilstäbe (18 und 19) 35 Die Erfindung wird im folgenden anhand der mit dem Deckenrahmen (21, 22, 23, 24) an Zeichnungen näher erläutert. Es zeigt
    Anschlägen ausgerichtet werden, die an der F i g. 1 eine perspektivische Ansicht eines aus
    Unterseite der Decke (12) angebracht sind. Raumkästen aufgebauten, eingeschossigen Fertighau
DE19661759915 1965-03-11 1966-03-04 Verfahren zum herstellen von raumkaesten fuer fertighaeuser Granted DE1759915B2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
NL656503085A NL147817B (nl) 1965-03-11 1965-03-11 Werkwijze voor het voorfabriceren van een element voor een gebouw.

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE1759915A1 DE1759915A1 (de) 1971-07-15
DE1759915B2 true DE1759915B2 (de) 1977-03-03

Family

ID=19792628

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1684795A Expired DE1684795C3 (de) 1965-03-11 1966-03-04 Raumkasten mit Betonwandungen, die von Metall-Profilbalken eingefaßt sind
DE19661759915 Granted DE1759915B2 (de) 1965-03-11 1966-03-04 Verfahren zum herstellen von raumkaesten fuer fertighaeuser

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1684795A Expired DE1684795C3 (de) 1965-03-11 1966-03-04 Raumkasten mit Betonwandungen, die von Metall-Profilbalken eingefaßt sind

Country Status (7)

Country Link
US (1) US3442056A (de)
AT (1) AT285891B (de)
CH (1) CH449930A (de)
DE (2) DE1684795C3 (de)
DK (1) DK128914B (de)
GB (1) GB1138956A (de)
NL (1) NL147817B (de)

Families Citing this family (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3676536A (en) * 1969-01-10 1972-07-11 Shelley Systems Inc System for producing modular building blocks
US3665664A (en) * 1970-03-20 1972-05-30 Cecil C Watson Building panel and structure constructed therewith
US3717964A (en) * 1970-07-09 1973-02-27 Behring Corp Module frames
DE2215011A1 (de) * 1971-09-07 1973-03-15 British Steel Corp Bausatz zur errichtung von fertighaeusern
US3760540A (en) * 1971-09-08 1973-09-25 P Latoria Pre-cast concrete building panels
US4040227A (en) * 1972-10-03 1977-08-09 Lely Cornelis V D Methods of manufacturing building sections
US4077170A (en) * 1972-11-17 1978-03-07 Lely Cornelis V D Prefabricated structural elements, and box-shaped building sections formed from such elements
DE3163486D1 (en) * 1980-06-14 1984-06-14 Ecometal Ltd Insulation panels for use in roofing and walls for buildings
US4551961A (en) * 1983-02-28 1985-11-12 Kiselewski Donald L Method of constructing a modular unit
US4545158A (en) * 1983-06-14 1985-10-08 Polyfab S.A.R.L. Interior wall structure for a transportable building module
US4545159A (en) * 1983-06-14 1985-10-08 Polyfab S.A.R.L. Modular building system and building modules therefor
US4545169A (en) * 1983-06-14 1985-10-08 Polyfab S.A.R.L. Prefabricated transportable concrete floor system and method for producing same
US4620404A (en) * 1983-06-14 1986-11-04 Polyfab S.A.R.L. Building panel
US4546530A (en) * 1983-06-14 1985-10-15 Polyfab S.A.R.L. Method for producing a modular building unit
US4602467A (en) * 1984-07-02 1986-07-29 Schilger Herbert K Thin shell concrete wall panel
US4787181A (en) * 1986-09-15 1988-11-29 Nordam Shelter and shelter construction method
DE3933615A1 (de) * 1989-10-07 1991-04-18 Lorenz Kesting Stahlbetonraumzelle
DE4014264A1 (de) * 1990-03-02 1991-09-05 Lorenz Kesting Raumzelle aus stahlbeton mit offener stirnseite
DK9200156U4 (da) * 1993-01-18 1994-04-18 S System Modules Ltd Kasseformet selvbærende bygningsmodul
US6009677A (en) * 1997-07-29 2000-01-04 Strathclyde Technologies, Inc. Building panels for use in the construction of buildings
IT1316774B1 (it) * 2000-02-18 2003-05-12 Sergio Zambelli Armatura per pannelli prefabbricati in calcestruzzo,ad aderenza,conil calcestruzzo,migliorata
US7086209B1 (en) * 2001-03-09 2006-08-08 Nelson, L.C. Method for constructing a building and resulting building
WO2011014936A1 (en) 2009-08-07 2011-02-10 Nikolay Vaskov Ivanov Modular building construction

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1796048A (en) * 1931-03-10 Building construction
US2151148A (en) * 1938-03-03 1939-03-21 Truscon Lab Roof tile
US2270672A (en) * 1938-10-06 1942-01-20 United States Gypsum Co Building slab
US2238355A (en) * 1939-11-08 1941-04-15 James B Whitenack Wall building unit and structure incorporating same
US2462415A (en) * 1944-11-20 1949-02-22 Joseph S Nagel Building construction
US2691291A (en) * 1949-08-02 1954-10-12 Henderson Albert Building of precast concrete segments
US2664740A (en) * 1951-05-07 1954-01-05 Ralph H Cochrane Panel wall joint
US2934934A (en) * 1957-06-06 1960-05-03 Henry A Berliner Construction panel
US2969619A (en) * 1958-09-15 1961-01-31 Didrick Edward John Reinforced hollow concrete building panel
US3243929A (en) * 1962-07-26 1966-04-05 Strandlund Homes Corp House construction of hollow panels with double channel peripheral edge closure members

Also Published As

Publication number Publication date
DE1684795B2 (de) 1974-10-24
NL147817B (nl) 1975-11-17
DE1759915A1 (de) 1971-07-15
DE1684795C3 (de) 1975-06-26
AT285891B (de) 1970-11-10
NL6503085A (de) 1966-09-12
GB1138956A (en) 1969-01-01
DE1684795A1 (de) 1971-04-15
CH449930A (de) 1968-01-15
DK128914B (da) 1974-07-22
US3442056A (en) 1969-05-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1759915B2 (de) Verfahren zum herstellen von raumkaesten fuer fertighaeuser
DE1559282B2 (de) Raumkasten zur Montage eines Fertighauses
DE3003446A1 (de) Verfahren zur herstellung von tragenden waenden, decken o.dgl. und hohlbauelement zur durchfuehrung des verfahrens
DE1287302B (de) Vorgefertigtes, transportables Raumelement zur Herstellung von Bauwerken
DE935574C (de) Verfahren zur Herstellung von Bauwerken aus vorfabrizierten Bauzellen und Bauzelle fuer dieses Verfahren
DE102017114619A1 (de) Vorgefertigtes Wandelement
DE2322920C3 (de) Fertigbauteil für die Herstellung von Gebäuden
DE2657614A1 (de) Raumkonstruktion zur bildung von bauwerken mit einer oder mehreren etagen
DE1459901C3 (de) Gebäude, das eine Front mit Loggien aufweist
DE2400928A1 (de) Betonbewehrung und verfahren zum errichten einer solchen
DE1684213A1 (de) Verfahren zur Errichtung eines Bauwerkes
CH625297A5 (en) Set of structural elements for a building
DE2406852A1 (de) Verfahren zur herstellung von gebaeuden mit schuettbetonwaenden und stahlbetonmassivdecken
DE828587C (de) Verfahren zur Errichtung von Kellergeschosswaenden
DE856205C (de) Stahlbeton-Fertigbauteil
DE202017007193U1 (de) Vorgefertigtes Wandelement
AT324650B (de) Plattenförmiges bauelement und wand aus einer anzahl solcher bauelemente
DE824255C (de) Verfahren zur Errichtung von Gebaeuden in unvollstaendiger Skelettbauweise
DE903505C (de) Plattenfoermiges Bauelement
DE3119585A1 (de) Vorgefertigtes bauwerk
DE1609361C3 (de) Gebäude mit vorgefertigten, geschlossenen, einzelligen Rahmenelementen aus Stahlbeton
DE3034601A1 (de) Bauteil und verfahren zur errichtung von staellen, insbesondere rinderstaellen
DE1947923A1 (de) Ringanker fuer Decken in Gebaeuden aus vorfabrizierten Bauelementen
DE1684808C (de) Wand, bestehend aus einer Anzahl an einandergereihter Wandelemente
DE1945506C (de) Deckenbauelement

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
E77 Valid patent as to the heymanns-index 1977
8339 Ceased/non-payment of the annual fee