DE1629364A1 - Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen - Google Patents

Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen

Info

Publication number
DE1629364A1
DE1629364A1 DE19661629364 DE1629364A DE1629364A1 DE 1629364 A1 DE1629364 A1 DE 1629364A1 DE 19661629364 DE19661629364 DE 19661629364 DE 1629364 A DE1629364 A DE 1629364A DE 1629364 A1 DE1629364 A1 DE 1629364A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
passage
stream
outlet
extrusion
extrusion die
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE19661629364
Other languages
English (en)
Other versions
DE1629364B2 (de
Inventor
Lefevre Lloyd Edward
Peter Breidt Jun
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Dow Chemical Co
Original Assignee
Dow Chemical Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to US47409465A priority Critical
Application filed by Dow Chemical Co filed Critical Dow Chemical Co
Publication of DE1629364A1 publication Critical patent/DE1629364A1/de
Publication of DE1629364B2 publication Critical patent/DE1629364B2/de
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/25Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
    • B29C48/30Extrusion nozzles or dies
    • B29C48/32Extrusion nozzles or dies with annular openings, e.g. for forming tubular articles
    • B29C48/335Multiple annular extrusion nozzles in coaxial arrangement, e.g. for making multi-layered tubular articles
    • B29C48/336Multiple annular extrusion nozzles in coaxial arrangement, e.g. for making multi-layered tubular articles the components merging one by one down streams in the die
    • B29C48/3363Multiple annular extrusion nozzles in coaxial arrangement, e.g. for making multi-layered tubular articles the components merging one by one down streams in the die using a layered die, e.g. stacked discs
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/03Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor characterised by the shape of the extruded material at extrusion
    • B29C48/07Flat, e.g. panels
    • B29C48/08Flat, e.g. panels flexible, e.g. films
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/16Articles comprising two or more components, e.g. co-extruded layers
    • B29C48/18Articles comprising two or more components, e.g. co-extruded layers the components being layers
    • B29C48/21Articles comprising two or more components, e.g. co-extruded layers the components being layers the layers being joined at their surfaces
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C48/00Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
    • B29C48/25Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
    • B29C48/30Extrusion nozzles or dies
    • B29C48/305Extrusion nozzles or dies having a wide opening, e.g. for forming sheets
    • B29C48/307Extrusion nozzles or dies having a wide opening, e.g. for forming sheets specially adapted for bringing together components, e.g. melts within the die

Description

Dipl-Ing. F.Weickmann, Dr. Ing. A-Weickmann, Dipl-Ing. H.Weickmann Dipl.-Phys. Dr. K. Fincke Patentanwälte
8 MÜNCHEN 27rMÖHLSTRASSE 22, RUFNUMMER 483921722
1623364
Dow Caäe 11 240-P
TtIE DOW CHEMICAL COMPANY:, Midland, State· of Michigan / USA.
Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen
Die Erfindung betrifft ein. Verfahren und eine Vorrichtung zürn gemeinsamen Strangpressen von zwei oder mehr thermoplastischen Harzströmen zu einer Verbundplatte, die ein© Mehrzahl paralleler Schißhten aufweist«
Die erfißdungsgemäS© Vorrichtung weist einen Strangpreßadaptor auf, der zwischen den Entladungsenden von windezwdi BxtTPuoevn ubö ainer. PlatteÄstpasigpr^Sform ein-
herden !sann* -wobei dar Adaptor; : : ϊ :
mindeet6KJ8. elnftB ersten^pihl&fi .und einet* einen ersten DurchlaufWeg und iintn zweiten 'JDäx>aljlauftireg> einen, ersten Aue laß uß«5 einen.'"^.weitöii, Auslaß aufweist *
1829364
enthält. Der erste ilinlaß und der erste Auslaß stehen durch den ersten Durchlaß in Verbindung und der zweite Kinlaß und der zweite Auslaß werden durch den zweiten Durchlaß verbunden. Der erste Auslaß und der- zweite Aus» laß sind koaxial angeordnet und der erste Durchlaß umgibt mindestens einen Teil des zweiten Durchlasses.
Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Formung eines zusammengesetzten, vielschichtigen Films, unter Herstellung eines ersten und eines zweiten hitzeplastifizierten Stroms von synthetischem Harzmaterial, Zuführen der Ströme zu einer Plattenstrangpreßform, die ein verlängertes schlitzähnliches Mundstück aufweist, und Wegführen des erhaltenen zusammengesetzten Stroms vom Mundstück und Abkühlen* welches.darin"besteht, daß der erste und der zweite Strom bevor sie In die Plattenstrangpreßform eintreten, koaxial angeordnet werden.
t :
Andere Merkmale und Vorteile der Jirfindung ergeben sich j
aus der folgenden Beschreibung; im Zusammenhang mit der i
beigefügten Zeichnung* In dieser stellen dar?
: j
■'"?■- ' - !■■ ■■ ·-■■"■
Figur 1, ein© Schnittansicht einer erflndungsgemSßesi ITor-
Figur 2, aine iindanslcht der Vorrichtung won Wig* 1* auf
100811/1600 B^V- ta
der Linie 2-2 von Figur 1.
Figur 3, eine -Sclinittansieht einer zur Ve rwendung in der Vorrichtung von Fig.l'. geeigneten Strangpreßform.
Figur Ψ^-eine Sclinittansielit der Strangpreßformvon Fig.5 auf der LinieΛ-Κ. : .
Figur 5» eine schemätiscue Wiedergabe der erfindüngsgemäßen Vorrichtung in Gebrauch.
Figur 6, eine Alternativ-Änordnung des Beschickungsstroms.
Figur Γ zeigt eine Vorrichtung., die allgemein mit der Bezugszahl 10 bezeichnet: wird. Die Vorrichtung IG umfaßt in zusammenwirkender Kombination ein Gehäuse % welches allgemein durch die Bezugszahl 11 bezeichnet wird. Das Gehäuse 11 enthält ein erstes Körper stück 12 "„ Das Körper stück 12 begrenzt einen inneren zylindrischen Durchgang 13, der im allgemeinen koaxial mit dem Körper 12 verläuft. Der Durchlaß 13 hat ein Ent ladung sende 14 ,und ein Einlaßende 15. Der Körperteil 12 weist eine sich im allgemeinen radial erstreckende überfläche l6 auf, welche eine halbringförmige Aussparung 18 umgrenzt. An den Körperteil 12 grenzt in dichtender. Passung ein Körperteil 2t).« Der Körperteil 2o umgrenzt einen inneren zylindrischen Durchlaß 21, weist eine erste sich radial erstreckende überfläche 22 auf, die einen halbringförmigen Durchlaß 23 umgrenzt, der sich mit dem halbringförmigen Durchlaß oder der Vertiefung 18 unter
■ ■.. ■■- - "'.■■ '-'.'," "■ BAD 1 09811/1606
1629384
_ 4 - '■
3ildung eines ringförmigen Raums 25 zusammengefügt. Die dem*-1· ülinlaßende 15 des Durchlasses 13 des Körperteils 12 benachbarten Oberflächen 16 und 22 begrenzen einen sich ringför-' mig radial ausdehnenden Durchlaß 27, der die Verbindung zwischen dem ringförmigen Durchlaß 25 und dem zylindrischen Durchlaß 13 herstellt. Weiter begrenzt der Körperteil 2u einen Einlaßdurchgang 30. Das eine Jinde des iilinlaßdurchgangs.j50 führt zum ringförmigen Raum 25 und das entgegengesetzte .Ende zu einer Kunststoffzuführung 31♦ Im Durchlaß 21 des Gehäuseteils 20 befindet sich eine Buchse oder Strangpreßform 32. Die Strangpreßform 32 begrenzt ein verlängertes rechteckiges Strangpreßmund stück 34., welches mit einem Innenrau'm 35 "in Verbindung steht. Der Hohlraum 35 endet in einer allgemein zylindrischen öffnung 37j die von der verlängerten rechteckigen Öffnung 34 entfernt angeordnet ist. Der Körperteil 20 "v/e.ist eine sich'im allgemeinen radial erstreckende Oberfläche-39 auf, die im allgemeinen parallel zur Oberfläche 22 verläuft und entfernt von ihr. angeordnet ist. Die Oberfläche' 39 umgrenzt einen halbringförmigen Hohlraum 4ü. Kin dritter Körperteil 42 grenzt an die überfläche 39 des zweiten Körperteils 2ü. Der dritte Körperteil 42 umgrenzt einen.im allgemeinen zentral angeordneten Hohlraum 4-3, der im wesentliehen koaxial zum Durchlaß 13 des Körperteils 12 und zum Durchlaß 21 des Körperteils 20 steht. Der Körperteil 42 weist eine sich im allgemeinen radial ausdehnende oberfläche 45
BAD ORiGSMAL 109811/1606 _ 5 _
■ . ■■; ; 162S384
auf, die so beschaffen ist, daß sie abdichtend mit einem Teil der überfläche 39 des Körperteils 20 zusammenwirkt«, Die überfläche 39 des Körperteils 20 umgrenzt einenhalbringförmigen Hohlraum 47, der gemeinsam mit dem Hohlraum 1I-O-Im Körperteil 20 einen zweiten vollen Hohlraum 49 zwischen den Körperteilen 20 und 42 bildet. Die Oberflächen. 45 und 39 umfassen einen sieh radial erstreckenden kreisförmigen Durchlaß 50* der die Verbindung zwischen dem ', . " Durchlaß 37 und dem zweiten vollen Raum 49 herstellt. Im Durchlaß 43 ist eine Buchse 52 angeordnet. Die Buchse 52 umfaßt einen zentral angeordneten Durchlaß 53# der in einem im allgemeinen rechteckigen Strangpreßmund stück 55 > welches im allgemeinen der Buchse 32 benachbart* angeordnet ist, und einer im allgemeinen kreigförmigsn öffnung 56, die von der Buchse 32 entfernt angeordnet ist, enäet. Die kreisförmige Öffnung 56 des Durchlasses 53 steht in BetrieBsverbinduhg mit einem Torrat 59 aEi durch Wärme plastifizierten tnermöplastischen synthetischen Harz. Die Körperteile 12, 20 und52 werden äurch die Bolzen 60
'/-'' i- ■■'■.. ■'■■■.'■■..■
(nur efnef !gezeigt) diciitenci zussmm©üsepreßt. Der Einlaß zum Raiim ^9 iBfe itißhfc gezeigt
Flgtir 2 zeigt sQfctmatiscli ©inen. -Seifeenriö der Vorrichtung 10 auf der 'Linie 2-2 mit Blick auf $en Darchlad I3. Mas äi& relstt^^Änorönüns der Bushs« 32 und ihres
34.» sowii das irerhältnis s-irn Strang"
BAD OHlGSWAL
sii/rsöö / "
preßmundstück 55 der Buchse 52„
In Figur 3 wird eine Ausführungsform einer Strangpreßform gezeigt, die allgemein durch die Bezugszahl 65 bezeichnet wird, und die sich zur Verwendung in. der Vorrichtung 10 eignet. Die Strangpreßform 65 besteht aus einem Gehäuse 67* welches einen Innenraum 68 umfaßt. Ein Durchlaß 69 verbindet den Hohlraum 68 und die Außenseite der Strangpreßform67· Der Hohlraum 68 läuft in ein Strangpreßrnund stück 70 aus, welches einen langgezogenen Schlitz darstellt, der besonders zum Strangpressen von Folien oder Bändern eines Materials geeignet ist, welches in den Durchlaß 69 eintritt. Das Auslaßende lh greift, wie gezeigt wird, dichtend in das Strangpreßformgehäuse 67 ein und steht mit dem Durchlaß 69 in Verbindung.
Figur 4-zeigt eine Ansicht der Strangpreßform 67 auf der Iiinie ^"^ und veranschaulicht das Verhältnis zwischen dem
ί .
Durchlaß 69» dem Hohlraum 68 und dem Strangpreßjaund stück 70, welches νφ Gehäuse 67 umgeben ist*
Figur 5 zeigt behematisoh eine Vorrichtung* welche die Betriebsweise äer Erfindung veranschaulicht. Die Vorrichtung besteht aus einem ersten Extruderjj6 und einem zwei" ten Extruder $7, einem dritten Extruder 78 oder ähnlichen Quellen für ein in der Hitze plastifiziertes thermoplasti-
109811/T606 - 7 -
162936Λ
■-seh.es Härismaterial. Die Extruder oder Polymerisatquellen 76, 77 und 78 stehen in Betriebsverbindung mit einem Gerät lü a3 was in Figur 5 durch die Leitungen 80, 81 und 82 angedeutet ist. Der Auslaßteil des Gerätes Iu a steht über eine Leitung 85 mit einer Folienstranspreßform 84 in Verbindung» Die Folienstrangpreßform 84 weist ein verlängertes Strangpreßmundstück 86 auf. Das Mundstück 86 und das rechteckige innere Strangpreßmundstück wie die St r anspr e ßmund stücke 31S- und 55 sind cο-planar,
Figur β zeigt-im Querschnitt die Zusammensetzung eines Stroms^ der allgemein·durch die Bezugszahl 90 bezeichnet v/ird und aus einem ersten, im allgemeinenkreisförmigen Strom 91> einem zvieiten, im allgemeinen kreisförmigen Strom 92, der um den ersten Strom 9I angeordnet ist und einen dritten Strom S53 uon im allgemeinen zylindrischer Form, der·um den Strom 92-angeordnet ist, Gesteht.
Die in den Figuren 1 TdIs 4 gezeigte Ausführungsform der Erfindung ist besonders geeignet und angepaßt für die Herstellung zusammengesetzter Platten, Folien öder Filme, die eine hervorragende Gleichmäßigkeit hinsichtlich der Schichtdicke aufweisen und aus thermoplastischen stranggepreßten Harzmaterialien und -zusammensetzungen bestehen, die bei ihrer' Strangpreßteinperatur zu Unterschieden in der Schmelzviskosität neigen. Die Verwendung des inneren rechteckigen Mundstücks
BADOBlGiNAL 10SÖ11/1606 - 8 -
eine wesentliche und signifikante Verbesserung der Gleichmäßigkeit der Verteilung des Materials quer zur Öffnung der Strangpreßform.
Zum Betrieb der Vorrichtung und zur Ausführung des erfindungsgemäßen Verfahrens wird eine. Vorrichtung ähnlich der Vorrichtung IQ in eine Montierung eingesetzt, wie sie in" Figur 5 gezeigt wird,-worin zwei oder mehr Quellen eines strangpreßbaren Materials mit den entsprechenden Beschickungsdurchläspen des Gerätes 10 verbünden werden. Ein erstes strangpreßbares Material wird dem Durchlaß 53 zugeführt, von dem aus es durch das Mundstück 55 in Form eines rechteckigen oder ausgedehnten Stroms extrudiert wird. Ein strangpreßbares Material,' welches dem Durchlaß oder Hohlraum Λ9 zugeführt wird, fließt um die Buchse 52 tierüm und kapselt den aus dieser austretenden Strom ein,'Dieser zusammengesetzte Strom wird anschließend aus dem Mundstück j54 in rechteckiger Form, extrudiert, wobei er mit einem Material eingekapselt wird, welches aus einer dritten Polymerisatquelle dem Raum. 25 zugeführt wird. Der in den Durchlaß 13 fließende Strom besitzt daher eine Form oder Konfiguration (unter der Annahme, daß alle Ströme mit konstanter linearer Geschwindigkeit extrudiert werden), die im allgemeinen mit der Form des Durchlasses und der Mundstücke ■ wie in Figur 2 gezeigt, identisch ist. Ein derartiger Strom behält beim Eintritt-in eine Film- oder Folienstrangpreßform,
109811/1606 BAD
wie die in den Figuren j5 und 4 gezeigte S-&rangpreßformj; seinen SGhiclitaufb.au bei. und das aus dem Raum 25 durch den ringförmigen Durchlaß 27 zügeführte äußere Material wird von einer kreisförmigen Konfiguration in eine rechteckige Konfiguration umgeformt, wenn es sich dem Strangpreßmündstück 70 zubewegt. Die Verformung scheint weitgehend im äußeren oder kreisformigen Strom in der Leitung Ij5 zu er folgen,, und die strangpreßbaren Stoffe des inneren Stroms oder der inneren Ströme behalten ihre Form bei und werden im allgemeinen gleichmäßig quer über die Breite der. Strangpreßform verteiIt. Ein Vorteil besteht darin, daß die Lage der inneren Schicht und die damit in Beziehung stehende Dicke der Außen^chiehten leicht geändert werden kann, indem die inneren Strangpreßmundstücke wie das Mundstück 3^ in eine andere als eine koaxiale Lage in Beziehung zum Durchlaß 1> eingestellt werden, was leicht erfolgen karm> indem5 man die Bolzen 60 lockert und den Gehäuseteil 2ς> radial und/oder hinsichtlich der Achse des Durchlasses 21 neu anordnet, ' *
Wie man leicht erkennt* kann die Vorrichtung gemäß del* Er-TindpBg zuFv Herstellung von Folien oder Wllm®n ^erweiidefc wer- Geh., die -1,[Z.. oder 3 K&jnpon^aten enthaltem, wobei <!ie Zahl der
ioi3. <Jej» Zahl der Ströme abhängt, die der Vorrichbeispielsweise d@r f^riciitung lö, zügfföhrfc werdeji." ßfnf&llB te.önn&& detiaiistiiptle wie ä&v ö©hMus®t;.eil 2Θ ." Momttertms Mnzugff%fe wer^fa, um die Herst©Hang.
IQ -
Filmejrvmit vier,, fünf oder noch, mehr Komponenten Je nach Wunsch zu ermöglichen. Die relative Abmessung der verschiedenen Schichten, die im extrudierten Produkt erseheinen* läßt sich innere halb vernünftiger Grenzen leicht regeln,· indem die Zuführ-* geschwindigkeit von den verschiedenen Polymerisatquellen ver«· ändert wird. Falls es beispielsweise gewünscht wird., eine verhältnismäßig dicke innere Schicht aufrechtzuerhalten, würde das Material aus der Quelle 59 von Figur 1 mit wesentlich höherer Geschwindigkeit zugeführt werden, als das Material aus dem Raum h9> so daß man eine dicke Innenschicht, eine dünne Zwischenschicht und eine Außenschicht erhält, die in der Dicke der Zuführgeschwindigkeit vom Raum 25 proportional ist. Beim Strangpressen von Filmen ist es erforderlieh, daß eine zum Strangpressen geeignet© Temperatur im Material der» Äußenschicht aufrechterhalten wird, Die innere Schicht oder die inneren. Schichten können unter Bedingungen extrudiert werden, die gewöhnlich kein zufriedenstellendes Produkt er^ geben würden, da die Oberflächengüte der Folie oder'des Films hauptsächlich von den Bedingungen abhängt, die beim Strange pressen der Auijtenschieht angewandt wurden. Die Temperaturen : des Materials eius dem die inneren Schicljiten bestehe», müssen ■
ΐ jedoqli ausreichend hoch sein, um ein Strangpressen bei ver>* I
: ■ ■ ■ . S
nünftigea ©rucken und Geschwindigkeiten zu ermögliehen. diäter Verwendung einer Vorrichtung, wie si© im wesentlichen In Figur: 1 gesjelgt wird, in Zusammenwirken mit <3er Zufuhr versohiedenem polymerep Material werden letoht
• " BAD -ORfGINAL
10 0811/160S m:n
- 11 - / ■ .
thermoplastische Harzfilme in vielen Abwandlungen erzeugt..
Die in Fi^ur 6 gezeigte Ausführungsforrn, die man leicht erhält, indem man die Mundstücke , beispielsweise 34 und 55, in eine Kreisform umändert, wird im allgemeinen verwendet, wenn die Flußviskositäten der verschiedenen Schichten verhältnismäßig dicht beieinander liegen. Bei vielen zusammengesetzten Folien oder Platten ist es häufig nicht wesentlich, ob eine gleichmäßige Verteilung der verschiedenen Materialien quer zur Breite des Films oder der Platte erhalten wird und Ströme, die im allgemeinen einen fcjfcgxftgg. konzentrischen Ringaifbau besitzen, find zufriedenstellend. Vielschichtige Platten, Filme und Folien, die aus zwei, drei oder.mehr Komponenten bestehen, v/erden auf einfache Weise hergestellt, wenn man die im wesentlichen koaxiale Beschickungsanordnung, die in Figur β gezeigt wird, zusammen mit einer großen Anzahl verschiedener Filmptrangpreßformen verwendet,
Im allgemeinen ist es von Vorteil, eine Filmstrangpreßform zu verwenden, die einen in Bezug auf die Breite des Strangpreßschlitzes verhältnismäßig tiefen Innenraum aufweist, damit eine entsprechende.Ausbreitung des Stromes erhalten wird, es wurden jedoch auch zufriedenstellende zusammengesizte Filme hergestellt unter Verwendung von Strangpreßformen, die verhältnismiißig kurz oder flach sind, d. h. daß die Ent f er-
BAD OfRiGiNAL
109811/1&O0
nung von der Zufuhröffnung· zur "Strangpreßformöffnung kurz ist im Verhältnis zur Länge des Strangpreßmundstücks.
Bei Verwendung der erfindungsgemäßen Anordnung einschließ-' lieh der Ausfünrungsform der Figuren 1 bis 4 .sowie der BeschickungRanordnung. wie sie in Figur 6 gezeigt wird, wurden zufriedenstellende zusamm^engesetzte Filme, Folien und Platten hergestellt, unter Verwendung diverser Kombinationen; wie beispielsweise Polyäthylen—Polypropylen, wobei das Polypropylen zentral im Polyäthylen angeordnet ist, Polyäthylen, welches ein Vinylidenchlorid-V'inylchloridpOlyvnerihat einkapselt, Polyäthylen, welches Polystyrol einkapselt, Polyäthylen,' welches eine Schicht eines Mischpolymerisats von 25 f3 Äthylacrylat und -75 fo Äthylen einkapselt, welche wiederum ein Mischpolymerisat einkapseln-, 'welches aus Vinylidenchlorid und Vinyl- - ■ Chlorid besteht. Die unter Verwendung der Ausführungsform gemäß den Figuren 1 bis 4 hergestellten zusammengesetzten Filme, Folien und Platten weisen im allgemeinen eine äußerst gleichmäßige Verteilung de? Materials über die ganze Breite auf. Obwohl die in den Figuren -J· und 1I gezeigte Strangpreßform verhältnismäßig tief ist, d.h. daß die Entfernung von den Strangpreßformlippen zur Rückseite des Hohlraums größer ist, verglichen mit der Breite des Strangpreßmundstücks, können auclr-viel kürzere" Strangpreßformen verwendet werden..
BAD ORlGiNAL 10 9 8 11/16 0 6

Claims (1)

1623364
P a t e η t a η s-p r ü ehe
1, Verfahren zur Herstellung eines zusammengesetzten dünnen vielschichtigen Films durch Schaffung eines ersten und eines zweiten durch Wärme plastisch semachten Stroms von synthetischem Harzmaterial, Zuleiten-der Ströme zu einer Filmstrangpreßform, die ein. ausgedehntes schlitzartiges Mundstück aufweist und Wegführen des erhaltenen zusammengesetzten Stroms; vom Mundstück und Abkühlen, dadurch gekennzeichnet-., daß der erste und der·zweite Strom koaxial angeordnet werden ehe sie in die Filmstrangpreßform eintreten. - ' ■:■""- -
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der erste in der Wärme plastisch gemachte Strom In eine verlängerte rechteckige Form gebracht wird, der zweite Strom im ersten Strom eingekapselt wird, unter Bildung eines zusammengesetzten Stroms in dem das Material des ersten Stroms in einer im allgemeinen kreisförmigen Konfiguration um eine zentral angeordnete ausgedehnte rechteckige Konfiguration angeordnet ist, der zusammengesetzte Strom einer Strangpreßform zugeführt wird,. die ein verlän- gertes schlitzartlges Mundstück umfaßt, die verlängerte rechteckige Konfiguration des ersten Stroms parallel zum verlängerten schlitzartigen
BAU ORIGINAL
100811/1606 -.■■■"-■■-■ 14 -
-u -
Mundstück; der Strangpreßform gehalten wird, der zusammengesetzte Strom in Form eines Films gebracht wird, indem er durch das Strangpreßmundstück der Strangpreßform geführt wird und anschließend der zusammengesetzte Strom unter die Plastifizierungstemperatur des Harzes abgekühlt wird«
3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß als erster Strom-ein Vinylidenchlorid verwendet wird.
4. Verfahren nach Anspruch 2 oder 3* dadurch gekennzeichnet, daß als zweiter Strom ein Polyolefinpolymerisat verwendet wird.
5. Terfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß ein durch Wärme plastlfizierter Klebstoffstrom den Aussen- rand des ersten Stroms umfassend zugeführt wird, der ge eignet ist, das Polyolefin mit dem Vinylidenchloridpolymerisat zu verkleben.
6. Strangpreßadaptor zur Anordnung zwischen mindestens zwei Quellen für ein durchwärme plastifiziertes. synthetisches thermoplastisches Harzmaterial und einer Filmstrangpreßform, dadurch gekennzeichnet, daß er ein Gehäuse (11), welches einen ersten Einlaß (30) und einen zweiten Ein laß (56) umfaßt, einan ersten Durchlaß (27) 25, 13) und einen zweiten Durchlaß (53, 35)> einen ersten Auslaß (14)
10981171606 BAD OmmAL
162836A
_ 15— ■ . ;
und einen zweiten Auslaß .(54) aufweist, v/ob ei der erste Einlaß (30) und der erste Auslaß (14) durch den ersten Durchlaß (27., 25, 13) verbunden sind, der zweite Einlaß (56) und der zweite Auslaß (34) durch den zweiten Durchlaß (53* 35) verbunden sind, der erste Auslaß (l4) und der zweite Auslaß (34) koaxial'angeordnet sind und der erste Durchlaß (27, 25, 13) mindestens einen Teil des zweiten Durchlasses (53» 35) umgibt.
7. Strangpreßadaptor nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der erste Durchlaß einen Raum.^25) aufweist, der im allgemeinen ring- oder kreisförmig ist und im allgemeinen'' symmetrise}! um den zweiten Auslaß (34) angeordnet ist.
8. Vorrichtung nach Anspruch 6 oder 7» dadurch gekennzeichhät, daß der zweite Auslaß (3*4) verlängert ist und eine rechteckige Form aufweist und der erste Auslaß (30) im allgemeinen kreisförmig ist. " : ' '
9. Vorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß* " eine'Mehrzahl ringförmiger Räume (25, 49) und ringförmiger Durchlässe (27, 50) mit dem erstenDurchlaß (13) in■ Verbindung stehen.
Vorrichtung nacli einem der Ansprüche 6 bis 9, dadurch gekennzeichnetj, daß die Gehäusesusaimnensetzung eine Mehrzahl
BAD ORiGWAL
10981 1/1608 ·
... . ■ - 16 ■·
von Gehäuseteilen (12,20, 42) aufweist, von denen jeder Gehäuseteil einen Durchlaß (13, 21, 43) begrenzt, jeder der Durchlässe im wesentlichen koaxial zum ersten Durchlaß (IJ), der einen ersten Einlaß (15) aufweist, welcher zur Verbindung mit einem Extruder eingerichtet ist und einen ersten Auslaß (14)aufweist, der zur Verbindunj; mit einer Filmstrangpreßform mit einem verlängerten Strangpreßmundstück eingerichtet ist, angeordnet ist, die Gehäuseteile mindestens einen Innenraum (25, 49) begrenzen, der mit dem ersten Durchlaß, über einen ringförmigen Durc.ilaß (2Ti 5ü) in Verbindung steht, im ersten Durchlaß eine
. " . und
Buchse (52) angeordnet ist, die so aufgebaut/ angeordnet ist, daß sie einen inneren Buchsendurchlaß (53) begrenzt, der nächst dem Einlaß des ersten Durchlasses (13) in einer allgemeinen rechteckigen Öffnung (55) endet und die rechteckige Öffnung (55:) und die Buchse (52) zwischen dem ringförmigen Durchlaß (50) und dem Auslaß (14) des ersten Durchlasses (13) angeordnet sind. . '
IX, Vorrichtung· nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Gehäuseteile mindestens zwei ringförmige Durchlässe (27, 50).- und mindestens zwei Innenräume (25, 49) begrenzen,- die Innenräume mit dem ersten Durchlaß (13) über ringförmige Durchlässe (27, 50) in Verbindung stehen, eine Buchse ■ (32, 52) ad. jedem der ringförmigen Durchlässe (27, 5υ) benachbart angeordnet ist, und die Buchsen (3-2, 52) in einem " . . . BAD
109811 /1.6 0 6
ι? - /;..'■■■"· ■■■..;.
im allgemeinen ausgedehnten Strangpre ßmund stück (.54/55) enden, viele lies zwischen den .kreisförmigen Durchlässen (27, ■50) angeordnet, ist und mit diesen und dem Auslaß (14) des ersten Durchlasses (Ij5) in "Verbindung steht..
12. Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Innenräume (25, 49):. ringförmig sind,
13. Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß sie mit mindestens einem ersten i&ctruder und einem zweiten'Extruder und einer Filmstrangpreßform, .welche ein verlängertes Strangpreßmundstück.aufweist, in Betriebsverbindung steht,, und das Strangpreßmund stück der Filmstrangpreßform im wesentlichen parallel zum verlängerten Buchsenmundstück (34, 55) angeordnet ist. *
1/1606
Leerseite
DE19661629364 1965-07-22 1966-07-14 Verfahren und vorrichtung zum extrudieren einer aus thermoplastischen kunststoffen bestehenden verbundbahn Ceased DE1629364B2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US47409465A true 1965-07-22 1965-07-22

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE1629364A1 true DE1629364A1 (de) 1971-03-11
DE1629364B2 DE1629364B2 (de) 1976-06-24

Family

ID=23882157

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19661629364 Ceased DE1629364B2 (de) 1965-07-22 1966-07-14 Verfahren und vorrichtung zum extrudieren einer aus thermoplastischen kunststoffen bestehenden verbundbahn

Country Status (7)

Country Link
US (1) US3479425A (de)
JP (1) JPS5019584B1 (de)
BE (1) BE699484A (de)
DE (1) DE1629364B2 (de)
FR (1) FR1486660A (de)
GB (1) GB1131127A (de)
MY (1) MY7300056A (de)

Families Citing this family (60)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL6802563A (de) * 1967-02-25 1968-08-26
DE1948442C3 (de) * 1969-09-25 1981-02-05 Bellaplast Gmbh, 6200 Wiesbaden Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen einer Verbundfolie aus thermoplastischen Kunststoffen
US3742107A (en) * 1969-10-06 1973-06-26 Poly Optics Extrusion process for optical fibres
CA971713A (en) * 1971-02-26 1975-07-29 Ritchey O. Newman (Jr.) Adjustable feed block for encapsulated multilayer extrusion
US3882219A (en) * 1971-03-29 1975-05-06 Cosden Oil & Chem Co Co-extrusion of acrylic ester polymer/polystyrene multiple-layered sheeting
US3983201A (en) * 1972-06-09 1976-09-28 Fmc Corporation Method of preparing a lacquer coated regenerated cellulose film with an intermediate layer of hydroxyalkyl cellulose
US4171237A (en) * 1975-09-22 1979-10-16 The Firestone Tire & Rubber Company Sealant laminates
USRE31780E (en) * 1979-12-26 1984-12-25 The Mearl Corporation Multilayer light-reflecting film
US4310584A (en) * 1979-12-26 1982-01-12 The Mearl Corporation Multilayer light-reflecting film
JPS5760690U (de) * 1980-09-25 1982-04-10
US4405547A (en) * 1980-10-20 1983-09-20 The Standard Oil Company Method of coextruding diverse materials
US4388261A (en) * 1981-10-01 1983-06-14 The General Tire & Rubber Company Method for forming a compartmented puncture sealant package by co-extrusion
US4482587A (en) * 1983-05-19 1984-11-13 Eastman Kodak Company Bonding compositions and shaped articles utilizing the bonding compositions
US4482588A (en) * 1983-05-19 1984-11-13 Eastman Kodak Company Bonding compositions and shaped articles utilizing the bonding compositions
US4481238A (en) * 1983-05-19 1984-11-06 Eastman Kodak Company Bonding compositions and shaped articles utilizing the bonding compositions
US4816094A (en) * 1984-05-01 1989-03-28 Kimberly-Clark Corporation Method of producing a heat shrinkable elastomer and articles utilizing the elastomer
US4643927A (en) * 1985-07-18 1987-02-17 The Dow Chemical Company Tubular, multi-layer film and method of making
DE3604004C2 (de) * 1986-02-08 1988-03-10 Reifenhaeuser Gmbh & Co Maschinenfabrik, 5210 Troisdorf, De
US4789513A (en) * 1987-06-05 1988-12-06 P.C.E. Corp. Coextrusion apparatus and process
US4784815A (en) * 1987-06-05 1988-11-15 P.C.E. Corp. Edge-laminating apparatus and process
US4780258A (en) * 1987-07-17 1988-10-25 P.C.E. Corp. Coextruded laminate having barrier layers
US4828780A (en) * 1987-12-01 1989-05-09 Killon Extruders, Inc. Method for encapsulating extruding materials
US4975316A (en) * 1989-03-16 1990-12-04 Romanowski John C Fire-retardant barrier structure
US5486949A (en) 1989-06-20 1996-01-23 The Dow Chemical Company Birefringent interference polarizer
US20010046086A1 (en) * 1998-12-23 2001-11-29 3M Innovative Properties Company Polymeric interference film
JPH0694188B2 (ja) * 1989-11-17 1994-11-24 ミネソタ マイニング アンド マニュファクチャリング カンパニー 微細組織スキン層を有するエラストマー積層体
US5429856A (en) * 1990-03-30 1995-07-04 Minnesota Mining And Manufacturing Company Composite materials and process
US5773374A (en) * 1995-04-24 1998-06-30 Wood; Leigh E. Composite materials and process
US5354597A (en) * 1990-03-30 1994-10-11 Minnesota Mining And Manufacturing Company Elastomeric tapes with microtextured skin layers
US5344691A (en) * 1990-03-30 1994-09-06 Minnesota Mining And Manufacturing Company Spatially modified elastic laminates
US5375990A (en) * 1992-09-10 1994-12-27 Extrusion Dies, Inc. Feed block for coextrusion apparatus
US5667818A (en) * 1993-11-05 1997-09-16 Guillemette; A. Roger Extrusion system with balanced flow passage
US5980226A (en) * 1993-11-05 1999-11-09 Guillemette; A. Roger Modular die assembly
US5853770A (en) * 1993-11-05 1998-12-29 Guillemette; Arthur Roger Coextrusion die component system
EP0962807B1 (de) 1993-12-21 2008-12-03 Minnesota Mining And Manufacturing Company Mehrschichtiger optischer Film
US5882774A (en) * 1993-12-21 1999-03-16 Minnesota Mining And Manufacturing Company Optical film
DE19535749C1 (de) * 1995-09-26 1996-12-19 Mueller Kg W Extrusionskopf zur Herstellung von schlauch- oder rohrförmigen Vorformlingen aus extrudierbarem Kunststoff
US5780066A (en) * 1995-12-04 1998-07-14 Guillemette; A. Roger Extrusion die with circumferential distribution groove
US5976424A (en) * 1996-07-31 1999-11-02 Minnesota Mining And Manufacturing Company Method for making multilayer optical films having thin optical layers
US5780067A (en) * 1996-09-10 1998-07-14 Extrusion Dies, Inc. Adjustable coextrusion feedblock
US6626206B1 (en) 2000-01-20 2003-09-30 Extrusion Dies, Inc. Feedblock for adjusting the dimensions of a set of co-extruded layers of a multi-layer sheet
US6623674B1 (en) * 2000-11-16 2003-09-23 3M Innovative Properties Company Reduced density foam articles and process for making
US6869666B2 (en) 2001-05-02 2005-03-22 3M Innovative Properties Company Controlled-puncture films
US6777011B2 (en) * 2001-06-28 2004-08-17 Crosswind Industries, Inc. Multi-layer food product, system and process
US7385004B2 (en) 2002-12-10 2008-06-10 Cellresin Technologies, Llc Enhanced lubrication in polyolefin closure with polyolefin grafted cyclodextrin
US8129450B2 (en) 2002-12-10 2012-03-06 Cellresin Technologies, Llc Articles having a polymer grafted cyclodextrin
US7166671B2 (en) 2002-12-10 2007-01-23 Cellresin Technologies, Llc Grafted cyclodextrin
US7910658B2 (en) * 2005-03-17 2011-03-22 Dow Global Technologies Llc Compositions of ethylene/α-olefin multi-block interpolymer for elastic films and laminates
CN101691430B (zh) 2004-05-24 2012-10-10 细胞树脂技术有限责任公司 两性接枝阻隔材料
FR2874736B1 (fr) * 2004-08-27 2006-11-03 Nexans Sa Dispositif de fabrication d'une gaine alveolee autour d'un conducteur
US20080075901A1 (en) * 2005-02-23 2008-03-27 Lee S Thomas Multilayer Films Including Cycloolefin Copolymer and Styrene-Butadiene Copolymer
US20060198973A1 (en) * 2005-03-03 2006-09-07 Jester Randy D Packaging with cycloolefin food/beverage contact layer
US20080138598A1 (en) * 2006-12-08 2008-06-12 3M Innovative Properties Company Apparatus and Method for Co-Extrusion of Articles Having Discontinuous Phase Inclusions
US8167490B2 (en) * 2009-04-22 2012-05-01 Reynolds Consumer Products Inc. Multilayer stretchy drawstring
US9511914B2 (en) 2009-09-01 2016-12-06 Philip Morris Usa Inc. Thermoformable multilayer films and blister packs produced therefrom
US8152902B2 (en) * 2009-09-30 2012-04-10 Cellresin Technologies, Llc Packaging material such as film, fiber, woven and nonwoven fabric with adsorbancy
WO2011129869A1 (en) 2010-04-15 2011-10-20 Topas Advanced Polymers, Inc. Melt blends of amorphous cycloolefin polymers and partially crystalline cycloolefin elastomers with improved toughness
CA2744780C (en) 2011-06-23 2014-01-14 Willard E. Wood A material and method for absorbing unwanted or target substances from a gas or vapor phase
US9962913B2 (en) 2012-12-07 2018-05-08 Bemis Company, Inc. Multilayer film
CA3149636A1 (en) 2019-08-05 2021-02-11 Flex Films (Usa) Inc. Controlled density thermoplastic multilayer films

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CA652955A (en) * 1962-11-27 N. Weissman Stanley Extrusion of film
US2803041A (en) * 1953-02-11 1957-08-20 Celanese Corp Extrusion of plastic materials
US2978357A (en) * 1958-06-17 1961-04-04 Dalmine Spa Process of protectively coating tubular elements, structural shapes and the like with at least one thermoplastic resin sheath
CH405689A (de) * 1961-01-07 1966-01-15 Basf Ag Vorrichtung zur Herstellung von gasdichten Verbundfolien aus thermoplastischen Kunststoffen
US3223761A (en) * 1962-04-30 1965-12-14 Union Carbide Corp Melt extrusion of multi-wall plastic tubing
US3189941A (en) * 1962-07-19 1965-06-22 Reifenhauser K G Apparatus for continuous extrusion of composite bodies of plastic material
US3321804A (en) * 1964-10-14 1967-05-30 Dow Chemical Co Extrusion of wide thermoplastic film and sheet

Also Published As

Publication number Publication date
GB1131127A (en) 1968-10-23
DE1629364B2 (de) 1976-06-24
MY7300056A (en) 1973-12-31
FR1486660A (fr) 1967-06-30
JPS5019584B1 (de) 1975-07-08
BE699484A (de) 1967-12-05
US3479425A (en) 1969-11-18

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1629364A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen
DE2938462C2 (de) Verbundmaterial mit mindestens einer Außenschicht aus Polyvinylidenfluorid und Verfahren zur Herstellung desselben
DE60130122T2 (de) Rohrförmige mehrschichtige folien sowie verfahren und vorrichtung zu ihrer herstellung
DE1529874A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung zusammengesetzter Kunststoffkoerper
DE2264020A1 (de) Mehrschicht-ringduese
EP2207662B1 (de) Verfahren und vorrichtung zur kontinuierlichen herstellung eines extrudats aus feinteiligem pflanzenmaterial und einem thermoplastischen material
DE2510006A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum herstellen eines geschaeumten kunststoffartikels
DE1942216A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Extrusion aufgeschaeumter Kunststoffe
EP0274095B1 (de) Co-Extrusionskopf
DE2522357B2 (de) Blasextruder
DE3010691C2 (de) Vorrichtung zum Herstellen einer coextrudierten, unbeschichtete Ränder aufweisenden Verbundfolie aus wenigstens zwei thermoplastischen Kunststoffen
DE2938781C2 (de) Extruderkopf zum Koextrudieren eines wenigstens zwei Schichten aufweisenden Verbundrohres
EP1550541B1 (de) Verfahren sowie Koextrusionsblaskopf zur Herstellung von Mehrschichtblasfolien
DE19923973A1 (de) Extruderdüsenkopf
EP1916089A2 (de) Vorrichtung zun Extrudieren von Hohlsträngen
EP0419983B1 (de) Extrudierkopf zum Herstellen mehrschichtiger Extrudate
DE19961455A1 (de) Verfahren zum Herstellen eines abgezweigten Rohres, Vorrichtung zum Rohrherstellen und abgezweigtes Rohr
DE3405744A1 (de) Vorrichtung zur herstellung mehrschichtiger verbundfolien
DE1504619A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Strangpressen von Kunststoff-Folien
AT325800B (de) Strangpressanlage zur herstellung mehrfarbiger kunststoffröhrchen
DE2428321A1 (de) Mischvorrichtung fuer plastische, insbesondere thermoplastische oder nicht vernetzte elastomere massen
DE4110679A1 (de) Arbeitsverfahren zur herstellung eines formteils aus einer mischung mit thermoplastischen kunststoffabfaellen
DE19736194A1 (de) Mehrfarbige Verbundfolie aus thermoplastischem Kunststoff und Verfahren und Vorrichtung für ihre Herstellung
DE1953114A1 (de) Spritzwerkzeug fuer die Herstellung von Ein- oder Mehrschichtschlaeuchen
DE1504886A1 (de) Verfahren zum Herstellen von Verbundkoerpern aus wenigstens zwei verschiedenen Kunststoffen

Legal Events

Date Code Title Description
8235 Patent refused