DE1410590A1 - Seile aus vollsynthetischem Kunststoff - Google Patents

Seile aus vollsynthetischem Kunststoff

Info

Publication number
DE1410590A1
DE1410590A1 DE19591410590 DE1410590A DE1410590A1 DE 1410590 A1 DE1410590 A1 DE 1410590A1 DE 19591410590 DE19591410590 DE 19591410590 DE 1410590 A DE1410590 A DE 1410590A DE 1410590 A1 DE1410590 A1 DE 1410590A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
core
strands
strand
rope
wires
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19591410590
Other languages
English (en)
Other versions
DE1410590B2 (de
Inventor
Karl Hartmann
Hans-Richard Schmittmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Bayer AG
Original Assignee
Bayer AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DEF0026405 priority Critical
Application filed by Bayer AG filed Critical Bayer AG
Priority to DEF0028642 priority
Priority to DEF31951A priority patent/DE1278886B/de
Priority to DEF0034023 priority
Publication of DE1410590A1 publication Critical patent/DE1410590A1/de
Publication of DE1410590B2 publication Critical patent/DE1410590B2/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B1/00Constructional features of ropes or cables
    • D07B1/02Ropes built-up from fibrous or filamentary material, e.g. of vegetable origin, of animal origin, regenerated cellulose, plastics
    • D07B1/04Ropes built-up from fibrous or filamentary material, e.g. of vegetable origin, of animal origin, regenerated cellulose, plastics with a core of fibres or filaments arranged parallel to the centre line
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B1/00Constructional features of ropes or cables
    • D07B1/02Ropes built-up from fibrous or filamentary material, e.g. of vegetable origin, of animal origin, regenerated cellulose, plastics
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/10Rope or cable structures
    • D07B2201/1012Rope or cable structures characterised by their internal structure
    • D07B2201/102Rope or cable structures characterised by their internal structure including a core
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2015Strands
    • D07B2201/2023Strands with core
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2047Cores
    • D07B2201/2052Cores characterised by their structure
    • D07B2201/2055Cores characterised by their structure comprising filaments or fibers
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2047Cores
    • D07B2201/2052Cores characterised by their structure
    • D07B2201/2055Cores characterised by their structure comprising filaments or fibers
    • D07B2201/2056Cores characterised by their structure comprising filaments or fibers arranged parallel to the axis
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2071Spacers
    • D07B2201/2073Spacers in circumferencial direction
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2083Jackets or coverings
    • D07B2201/2089Jackets or coverings comprising wrapped structures

Description

1410590 FARBENFABRIKEN BAYER AG
LEVERKUS EN-B*yerwerk Patent-Abteilung 12.6.1968
P 1 410 590.9 Mr/sch. - Le A 5^52
Zur Offerilegung Seile aus vollsynthetischem Kunststoff
Die Erfindung betrifft Seile aus vollsynthetischem Kunststoff, die aus einer Kernlitze mit Decklagen bestehen, die auf der Kernlitze unter Drehung um ihre Längsachse geschlagen sind, wobei die Kernlitze und die Decklagen ihrerseits aus einem Kern und aus U:fi diesen Kern schraubenförmig ohne Eigendrehung herumgele^ten endlosen Kunststoffdrähten bestehen.
Bei den bekannten Seilen dieser Art besteht der Litzenkern aus Rund·:! ruh ten. Wenn sieben, acht oder mehr Deckdrähte angeordnet werden, i.iuß die Dicke des Kerndrahtes entsprechend dem von den Deckdrähten gebildeten Hohlraum gewählt werden. Trotzdem sind stets Hohlräume in der Litze in Kauf zu nehmen.
Es sind aus Polyamiden hergestellte Seile bekannt, bei denen der Kern der einzelnen Litzen aus Polyamid-Grobgarn besteht und mit einer Außenlage von Polyamiddraht umhüllt ist, wobei die Umhüllung
809805/0207 ~2~
Unterlagen (Art 7 f 1. Abe.2 Nr. I Satz 3 des Änderungsges. v. 4. 9- 1967}
14105S0
durch die Verwendung einer weiteren Fadenplatte oder durch einfaches Umflechten in einem Arbeitsgang erfolgt. Dabei ist also vorausgesetzt, daß der Kern aus Polyamid-Grobgarn ebenfalls unter Verwendung einer Padenplatte gefertigt ist.
Es ist bekannt, aus vorgedrehten Bündeln endloser Einzelkapillaren einen Zwirn zu bilden und aus diesen Zwirnen eine Litze, also auch eine Kernlitze, nach dem Hanfseilverfahren zu fertigen, wobei jeder Zwirn eine Eigendrehung um seine Längsachse erhält.
Bei dem Vorgang des Urnhüllens des Grobgarnkerns mit Polyamiddrähten, bei dem die einzelnen·Kerngarnfäden und die einzelnen Deckdrähte zwangsläufig Eigendrehung bekommen, verändert sich der Grad der Eigendrehung der einzelnen Grobgarnfäden in einem unkontrollierbaren Verhältnis zueinander, da die Jeweilige Drall-Länge der einzelnen Kerngarnfäden je nach Lage des Fadens im Kern von der Drehung aller Grobgarnfäden und Polyamiddrähte unterschiedlich beeinflußt wird.
Dieses zwangsläufig eintretende, unkontrollierbare Drehungsverhältnis der kernbildenden Grobgarnfäden zueinander hat zur Folge, daß die.Dehnung des Kernes stets von der der Deckdrähte verschieden ist. · ■ · "
Es wurde nun gefunden, daß dieser Nachteil behoben ist. und gemäß der Aufgabenstellung der Erfindung Litzen und daraus Seile hergestellt werden können, deren auf- den tragenden Querschnitt
809805/0207
bezogene Festigkeit die der mit Grobgarnkernen oder gezwirnten Kernen versehenen, unter Eigendrehung der Elemente aufgebauten Litzen und Seile in hervorragender Weise übertrifft, wenn der Litzenkern, um den die Kunststoffdrähte ohne Eigendrehung schraubenförmig herumgelegt sind, erfindungsgemäß aus endlosen, parallel gefachten Einzelkapillaren gebildet ist. Bei einer derartig aufgebauten Litze ist der Eigendrehungsgrad bei Kern und Deckdrähten unverändert gleich null, so daß Kern und Drähte gleiche Dehnung haben. Weitere Vorzüge sind die Ausnutzung der hohen linearen Festigkeit von ungedrehten Einzelkapillaren als Litzenkern und damit eine Herabsetzung der Dehnung in der Litze gegenüber der mit dem Grobgarnkern oder dem gezwirnten Kern versehenen Litze.
In der Zeichnung sind die Seilkonstruktion und die zur Herstellung des Seils benutzten Maschinen schematisch dargestellt.
In Abb. 1 ist das Schema einer an sich bekannten Drahtseillitzenmaschine und in Abb. 2 ist der Querschnitt einer darauf hergestellten Litze dargestellt. Abb. J veranschaulicht das Schema einer an sich bekannten Hanfseilmaschine, auf der die Litzen nach Abb. 2 verseilt werden, und Abb. 4 zeigt ein auf der Maschine nach Abb. 3 hergestelltes Seil, das aus Litzen besteht, die auf der Maschine nach Abb. 1 hergestellt sind. -
Bei der Drahtseillitzenmaschine nach Abb. 1 rotiert um die hohle Achse 1 ein Rohr 2 in Richtung des Pfeiles 3· Am Rohr sind die Achsen 4 starr befestigt, auf welche Scheibenspulen 5 mit den
809805/0207 -4-
Drahtwickeln 7 aus Kunststoff gesteckt sind. Diese Spulen 5 sind auf den Achsen drehbar. Zur Herstellung einer Litze wird innerhalb der hohlen Drehachse 1 des Rohres 2 ein Kern 6 laufend abgezogen (aus der Zeichenebene heraus), der aus einer großen Anzahl parallel gefachter, also ungedrehter Kapillaren besteht. Gleichzeitig werden von den Spulen 5 die aufgewickelten Drähte J in derselben Richtung abgezogen, derart, daß sie sich alle an einer Stelle außerhalb des Rohres 2 auf dem durch die .Rohrachse 1 abgezogenen Kern 6 treffen. Während des Abzugs des Kerns 6 und der Deckdrähte 7 dreht sich das Rohr 1 in Richtung des Pfeiles 3 und die Spule Jj in Richtung des Pfeiles 8. Die Deckdrähte J werden dabei schraubenförmig um den Kern 6 herumgelegt, ohne selbst in sich verdreht zu werden. Es entsteht so eine drallarme Litze (Abb. 2), die diesen Drall nicht an die einzelnen Drähte 7 abgibt. Die nach diesem Verfahren, dem sogenannten Drahtöse Liver fahren, hergestellten Litzen bestehen also aus Kern 6 und Deckdrähten 7j die keine Eigendrehung erfahren haben.
Fertigt man ein Seil aus den so hergestellten Litzen auf der in Abb. 1 schematisch dargestellten Drahtsei 11 itzeninaschine an, so bilden sich im fertigen Seil infolge der dem Drahtwerkstoff (Polyamid) eigenen Elastizität die gefürchteten Blasen und Körbe, und das Seil bleibt ohne Stand und Verband. Es fällt bei der Abnahme von der Maschine oder spätestens beim Gebrauch auseinander, wenn es nicht an den Enden verschlossen ist oder extra umsponnen wird.
Bringt man jedoch die auf der Drahtseillitzenmaschine (Abb.1) hergestellten Litzen auf eine Verseilmaschine, wie sie in Abb. -j5
BAD ORIGINAL
809805/0207
dargestellt ist, bei der die Spulenachsen 10 noch zusätzlich um die Querachsen 12 drehbar sind (Pfeile 13 und 14) - eine derartige Maschine arbeitet nach, dem Hanf seilverfahren - so entsteht ein oeite (Add.4), ζ,B. ein sechsschaft!ges uiit einer siebten Liuze als Einlage, bei dem sich die Litzen infolge der nach dem Verseilprozeß der Hanfseilmethode vorgenommenen positiven Drehung (Abb. 3j Pfeil 13} sich ohne Blasen- oder Korbbildung exakc aufeinanderlegen, so daß sie gleichmäßig tragen. Bei der Hanfseilmaschine (Abb. 3), die aus einem Drehrohr 9 mit den daran um Querachsen 12 drehbar gelagerten Spulenachsen 1Q besteht, auf denen die Spulen 11 drehbar gelagert sind, werden die Kernlitze 16 durch die Hohlwelle 15 und die Declclitzen des zu schlagenden Seils von den in den dichtungen B und 13 sich drehenden Spulen 11 abgezogen, wobei ihre Drallänge verkürzt x»jird. Die Drehung der Spulen in Richtung 13 oder 14 geschieht durch ein Planetengetriebe» Die Umdrehungszahlen, des Hohres 9 und die der Spulen 11 in Dichtung 13 oder Rückdrehung 14 werden so aufeinander abgestimmt, daß sich die verkürzce Drallänge der Einzellitzen mit der Schlaglänge des aus den Einzellitzeix zusammengedrehten Seils, dessen Querschnitt in Acb.4 dargestellt ist, ausgleicht.
-6-BADORIGJNAL
8Ü9ÖU5/Ü2Q7

Claims (1)

  1. U10590
    Zur Offenlegung
    Fa ten, tana pruch ι
    atK vollsynthetischem Kunststoff, bestehend aus einer Xernlitsie mit Decklitzen, die auf der Kernlitze unter Drehung .'.r:i ihre Längsachsen geschlagen sind, wobei die Kernlitze und die Decklitzen des Seiles ,ihrerseits aus einem Kern und aus um fliesen Ker-n dei" Litzen schraubenförmig ohne Eigendrehung herurngelegten endlosen Kunststoffdrähten bestehen, dadurch gekennzeichnet, daß der Kern (6) der Litzen aus endlosen, parallel gefachten 3 inzelkaoillaren besteht,
    8 0 9805/0207
DE19591410590 1958-08-14 1959-06-08 Pending DE1410590B2 (de)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEF0026405 1958-08-14
DEF0028642 1959-06-08
DEF31951A DE1278886B (de) 1958-08-14 1960-08-23 Litze aus vollsynthetischem Kunststoff
DEF0034023 1961-05-26

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE1410590A1 true DE1410590A1 (de) 1968-10-24
DE1410590B2 DE1410590B2 (de) 1970-01-08

Family

ID=27436854

Family Applications (4)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT1067342D Pending DE1067342B (de) 1958-08-14
DE19591410590 Pending DE1410590B2 (de) 1958-08-14 1959-06-08
DEF31951A Pending DE1278886B (de) 1958-08-14 1960-08-23 Litze aus vollsynthetischem Kunststoff
DE19611510080 Pending DE1510080A1 (de) 1958-08-14 1961-05-26 Litzenseil aus Kunststoffdraehten

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT1067342D Pending DE1067342B (de) 1958-08-14

Family Applications After (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEF31951A Pending DE1278886B (de) 1958-08-14 1960-08-23 Litze aus vollsynthetischem Kunststoff
DE19611510080 Pending DE1510080A1 (de) 1958-08-14 1961-05-26 Litzenseil aus Kunststoffdraehten

Country Status (9)

Country Link
US (2) US3010275A (de)
CH (2) CH379971A (de)
DE (4) DE1410590B2 (de)
FR (1) FR1232214A (de)
GB (2) GB925181A (de)
LU (2) LU40511A1 (de)
NL (2) NL268562A (de)
NO (1) NO119779B (de)
YU (1) YU34920B (de)

Families Citing this family (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
LU37487A1 (de) * 1958-08-14 1900-01-01
NL125007C (de) * 1964-07-15 1900-01-01
US3309862A (en) * 1965-11-15 1967-03-21 Wall Ind Inc Rope manufacturing process
US3415052A (en) * 1966-04-12 1968-12-10 American Mfg Company Inc Synthetic plastic rope for automatic devices
EP0150702B2 (de) * 1984-02-01 1996-10-02 Teufelberger Gesellschaft m.b.H. Seil aus Fäden, Garnen oder Litzen aus textilem Fasermaterial
US5199253A (en) * 1990-07-16 1993-04-06 American Manufacturing Company, Inc. Nylon rope having superior friction and wearing resistance
DE59712787D1 (de) * 1996-01-30 2007-02-15 Komax Holding Ag Kabelablagevorrichtung
IL132299A (en) * 1998-10-23 2003-10-31 Inventio Ag Stranded synthetic fiber rope
EP1334943B1 (de) * 2000-07-27 2011-03-09 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Aufzugssystem
EP1905892B1 (de) * 2006-09-29 2011-11-16 Inventio AG Kunstfaserseil, Aufzugsanlage mit einem solchen Kunstfaserseil und Verfahren zur Herstellung eines Kunstfaserseiles
SG141343A1 (en) * 2006-09-29 2008-04-28 Inventio Ag Synthetic fibre cable and lift installation with such a synthetic fibre cable

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US276315A (en) * 1883-04-24 Art of manufacturing wire rqpes and cables
DE145165C (de) *
GB271393A (en) * 1926-05-18 1927-05-21 Felten & Guilleaume Carlswerk A method of and a machine for manufacturing ropes free from the tendency to untwist
US2181344A (en) * 1938-10-10 1939-11-28 American Mfg Co Rope
US2218224A (en) * 1939-02-10 1940-10-15 New Bedford Cordage Co Art of rope making
GB586353A (de) * 1940-06-19 1900-01-01
US2281036A (en) * 1940-12-21 1942-04-28 Whitlock Cordage Company Rope structure
US2343892A (en) * 1942-10-09 1944-03-14 Columbian Rope Co Rope structure and method of making same
US2438864A (en) * 1945-01-10 1948-03-30 Plymouth Cordage Co Rope
US2901884A (en) * 1955-01-17 1959-09-01 Jan V Weinberger Multiple core yarn
LU37487A1 (de) * 1958-08-14 1900-01-01
DE1813934U (de) * 1959-06-08 1960-06-23 Bayer Ag Seil aus endlosen vollsynthetischen kunststoffdraehten.

Also Published As

Publication number Publication date
CH408719A (de) 1966-02-28
NO119779B (de) 1970-06-29
YU119461A (en) 1979-10-31
DE1278886B (de) 1968-09-26
FR1232214A (fr) 1960-10-06
DE1410590B2 (de) 1970-01-08
NL242191A (de) 1900-01-01
NL268562A (de) 1900-01-01
GB928364A (en) 1963-06-12
US3010275A (en) 1961-11-28
GB925181A (en) 1963-05-01
CH379971A (de) 1964-07-15
YU34920B (en) 1980-04-30
DE1067342B (de) 1959-10-15
DE1510080A1 (de) 1969-07-10
LU37487A1 (de) 1900-01-01
LU40511A1 (de) 1961-10-14
US3111001A (en) 1963-11-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1159818B (de) Verfahren zur Herstellung elastischer Drahtseile und nach diesem Verfahren erhaltene Drahtseile
DE2909832A1 (de) Metallseil zur verstaerkung von gummi o.dgl. und verfahren zu seiner herstellung
DE1410590A1 (de) Seile aus vollsynthetischem Kunststoff
DE19526721B4 (de) Reifencord
DE2265434C2 (de) Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einer Kunststoff-Zwischenlage
DE2202022A1 (de) Elastisches Metallfasergarn
DE631929C (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von lagenweise aufgebauten Fernmeldekabeln
DE19535595C2 (de) Verfahren zur Herstellung eines spiralförmigen Drahtfilament, insbesondere zur Verstärkung von Gummi- oder Kunststoffartikeln, Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens und nach dem Verfahren herstelltes Drahtfilament
DE2813966A1 (de) Verfahren zum herstellen von metallschnueren, die insbesondere als verstaerkungselemente in elastomeres material enthaltenden gebilden verwendet werden sollen, sowie eine vorrichtung zur durchfuehrung des verfahrens
DE3004375A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum herstellen von metallschnueren, insbesondere von schnueren zum verstaerken von gegenstaenden aus elastomerem material
DE1265400B (de) Verfahren zum Herstellen ringfoermiger Koerper mit gestufter innerer Mantelflaeche aus glasfaserverstaerktem Kunststoff
DE1510536A1 (de) Garnspule
DE3934270C2 (de) Verfahren zur Herstellung eines zweilagigen Litzenspiralseils
DE1410590C (de)
DE2509689A1 (de) Gegen zugbeanspruchung widerstandsfaehiges gebilde fuer antriebsriemen und dgl.
DD206863A5 (de) Schutzrohr fuer allgemeine anwendungen, insbesondere isolierrohr fuer elektrotechnische zwecke und vorrichtung zu dessen herstellung
DE1813934U (de) Seil aus endlosen vollsynthetischen kunststoffdraehten.
DE1165701B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von lagenweise aufgebauten Litzenleitern mit mehrfacher Verdrillung
DE56779C (de) Maschine zur Herstellung zweidräthiger Drahtseile
DE1510072C2 (de)
AT106644B (de) Verfahren und Maschine zur Herstellung drallfreier Drahtseile.
DE711238C (de) Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen von Drahtseilen
DE831657C (de) Stahlwollerzeugnis
AT151228B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Drahtseilen.
AT125505B (de) Verfahren zur Herstellung von drallarmen spannungsfreien Drahtseilen.