DE131202C - - Google Patents

Info

Publication number
DE131202C
DE131202C DENDAT131202D DE131202DA DE131202C DE 131202 C DE131202 C DE 131202C DE NDAT131202 D DENDAT131202 D DE NDAT131202D DE 131202D A DE131202D A DE 131202DA DE 131202 C DE131202 C DE 131202C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
filter
gravel
inner filter
bottoms
tube
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DENDAT131202D
Other languages
English (en)
Publication of DE131202C publication Critical patent/DE131202C/de
Active legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03BINSTALLATIONS OR METHODS FOR OBTAINING, COLLECTING, OR DISTRIBUTING WATER
    • E03B3/00Methods or installations for obtaining or collecting drinking water or tap water
    • E03B3/06Methods or installations for obtaining or collecting drinking water or tap water from underground
    • E03B3/08Obtaining and confining water by means of wells
    • E03B3/15Keeping wells in good condition, e.g. by cleaning, repairing, regenerating; Maintaining or enlarging the capacity of wells or water-bearing layers

Description

KAISERLICHES
PATENTAMT.
Die der Erfindung zu Grunde liegende Brunnenanlage ist auf der Zeichnung zur Darstellung gebracht, und zwar ist
Fig. ι eine Seitenansicht, theilweise im Schnitt,
Fig. 2 ein Schnitt nach A-B,
Fig. 3 ein Schnitt nach C-D;
Fig. 4 zeigt eine Einzelheit.
Der Rohrbrunnen besitzt zwei Filterrohre, deren äufseres α mit grofsen Filterschlitzen versehen und mit grobem Kies hinterfüllt den eigentlichen Rohrbrunnen bildet, während das innere Filterrohr b, das kleine Filterschlitze zeigt und bei flugsandreichen Geschieben noch mit feinem Gewebe umkleidet wird, in das erstere so eingestellt oder gehängt ist, dafs zwischen den beiden Filterrohren selbst und ihren Böden ein Zwischenraum c oder d bleibt, der mit feinem Kies ausgefüllt ist. Der Boden to des inneren Filterrohres ist aus leicht zerstörbarem Material gefertigt oder als unzerstörbar so ausführt, dafs er unter Wasser im Brunnen selbst leicht herausgenommen werden kann.
Hat sich nun. das innere Filter c zugesetzt, so wird es zum Reinigen auf folgende Weise herausgezogen: Nach Wegnahme der Saug- und Steigrohre entfernt man durch Zerschlagen oder Herausheben den Boden to des inneren Filterrohres und löffelt dann den den Raum d zwischen den Filterrohrböden ausfüllenden Kies und damit auch den des Zwischenraumes c, der unter der Unterkante des inneren Filterrohres bis zur vollständigen Entleerung von c beiläuft, im Innern des Filters heraus.
Ist auf diese Weise der feine Filterkies, der bei allen bisher bekannten Conslructionen das Ziehen der Filterrohre erschwerte, herausgebracht, so kann man das innere Filterrohr leicht herausheben, zu Tage reinigen oder erneuern und, wieder mit Boden versehen, einstellen und mit Kies umfüllen.
Das Herausheben und Reinigen des inneren Filterrohres kann so oft als nöthig vorgenommen werden, ohne dafs das ä'ulsere wie innere Filterrohr dadurch leidet, und man ist auch im Stande, mehr als ein inneres Filter auf gleiche Weise anzuwenden.

Claims (1)

  1. Patent-Anspruch:
    Ein Rohrbrunnen mit einem äufseren und einem oder mehreren inneren Filterrohren, dadurch gekennzeichnet, dafs die letzteren (b) mit leicht zerstör- oder herausnehmbaren Böden (m) versehen und so in einander gesetzt sind, dafs zwischen sämmtlichenFilterrohrböden je ein Zwischenraum (d). verbleibt, der mit Kies ausgefüllt wird, so dafs behufs Reinigung der Filterrohre durch Entfernen der Böden und ihrer Kiesunterlagen der unten beilaufende Filterkies aus den Ringräumen (c) leicht entfernt werden kann.
    Hierzu 1 Blatt Zeichnungen.
DENDAT131202D Active DE131202C (de)

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE131202C true DE131202C (de)

Family

ID=399544

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT131202D Active DE131202C (de)

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE131202C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE131202C (de)
DE453876C (de) Brunnenfilter aus einzelnen uebereinanderliegenden, durch Langbolzen zusammengehaltenen Filterkoerben mit Kiesfuellung
DE696980C (de) Fluessigkeitsfilter
EP0529464B1 (de) Fett- und Grobschmutzabscheider
DE447081C (de) Entaschungsvorrichtung fuer mehrere zusammenhaengende Kessel oder Kesselgruppen
DE13703C (de) Gas-Reinigungs-Apparat-System ohne Wechsler mit getheilter Strömung ,und mit transportabelen Reinigungsmaterial - Behältern
DE114836C (de)
DE433437C (de) Luftreiniger
DE605897C (de) Sieb, insbesondere zum Abdecken des oben offenen UEberlaufkanals von Waschbecken, Spuelbecken u. dgl.
DE34056C (de) Reinigungsvorrichtung für Filter
AT112456B (de) Schmutzfänger für Ausguß-, Spül- u.dgl. Becken.
DE7217042U (de) Aquarium
DE570425C (de) Aus einzelnen, fabrikmaessig hergestellten Bauteilen zusammengesetzte Klaeranlage
AT60587B (de) Vorrichtung zur Reinigung von Flüssigkeiten, insbesondere von Abwasser, bestehend aus einem in mehrere Abteilungen geteilten Behälter, der einerseits einen von oben nach unten sich erweiternden Einlaufkanal und andererseits einen nach oben sich erweiternden Klärraum aufweist.
DE6925286U (de) Abscheider fuer leichtstoffe
DE2847076A1 (de) Filteranlage
DE167900C (de)
AT122237B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Abtrennung von Teilchen, die in einer Flüssigkeit aufgeschlämmt sind.
DE90737C (de)
DE239351C (de)
DE79060C (de) Abtritt-Anlage ohne Wasserzuführung
DE573737C (de) Verfahren zum Entfernen und Vernichten von Abfallstoffen durch Verbrennung
DE126132C (de)
DE2154182C (de) Olabscheidevornchtung
DE166438C (de)