DE1208591B - Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geraeteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geraeten - Google Patents

Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geraeteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geraeten

Info

Publication number
DE1208591B
DE1208591B DEJ24425A DEJ0024425A DE1208591B DE 1208591 B DE1208591 B DE 1208591B DE J24425 A DEJ24425 A DE J24425A DE J0024425 A DEJ0024425 A DE J0024425A DE 1208591 B DE1208591 B DE 1208591B
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
arrangement
vertically displaceable
optical devices
weight
device part
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DEJ24425A
Other languages
English (en)
Inventor
Werner Krieg
Franz Soeldner
Max Guenther
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Jenoptik AG
Original Assignee
Jenoptik Jena GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Jenoptik Jena GmbH filed Critical Jenoptik Jena GmbH
Priority to DEJ24425A priority Critical patent/DE1208591B/de
Publication of DE1208591B publication Critical patent/DE1208591B/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B6/00Apparatus for radiation diagnosis, e.g. combined with radiation therapy equipment
    • A61B6/44Constructional features of apparatus for radiation diagnosis
    • A61B6/4429Constructional features of apparatus for radiation diagnosis related to the mounting of source units and detector units
    • A61B6/447Constructional features of apparatus for radiation diagnosis related to the mounting of source units and detector units the source unit or the detector unit being mounted to counterpoise or springs
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03BAPPARATUS OR ARRANGEMENTS FOR TAKING PHOTOGRAPHS OR FOR PROJECTING OR VIEWING THEM; APPARATUS OR ARRANGEMENTS EMPLOYING ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ACCESSORIES THEREFOR
    • G03B27/00Photographic printing apparatus
    • G03B27/32Projection printing apparatus, e.g. enlarger, copying camera
    • G03B27/52Details
    • G03B27/56Mounting enlarger head on column Mounting reproduction camera on column

Description

  • Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geräteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geräten Die Erfindung betrifft eine Anordnung zum Gewichtsausgleich, insbesondere in feinmechanischoptischen Geräten, eines längs einer Führung an einem Gehäuse vertikal verschiebbaren Geräteteiles mit Hilfe einer in ihrer Spannkraft einstellbaren Feder durch Zwischenschaltung einer Kurvenscheibe und einer mit dieser gleichachsig verbundenen Zylindertrommel. an deren Umfängen sich Bänder auf-und abwickeln.
  • Es ist eine Vorrichtung zum Gewichtsausgleich von vertikal verschiebbaren Maschinenteilen bekannt bei der eine auf dem ganzen Verschiebewege gleichbleibende Gegenkraft mit Hilfe einer federbelasteten %'ickelscheilre und einer mit dieser gleichachsig verb un denen spiralförmigen Kurvenscheibe bewirkbar ist. Ferner ist bei Werkzeugmaschinen mit senkrecht geführten Auslegern ein Getriebe bekannt, bei dem zur Umwandlung einer linear mit dem Wege zunehmenden Kraft, z.B. einer Federkraft, in eine gleichbleibende, in ihrer Größe jedoch einstellbare Kraft eine Kurve und eine mit dieser gleichachsig verbundene Zylindertrommel dienen, auf deren Umfängen sich Bänder auf- und abwickeln. Bei diesen bekannten Vorrichtungen und Getrieben sind die den Gewichtsausgleich bewirkenden Elemente direkt in dem die Führung für das vertikal verschiebbare Teil tragenden Gehäuse gelagert. Durch eine derartige Lagerung werden zwangläufig die von der Feder ausgeübten veränderbaren Spannkräfte auf das Gehäuse und die mit diesem fest verbundene Führungsbahn uibertragen, so daß Deformationen derselben unvermeidbar sind. Bei feinmeckanisch-optischen Geräten müssen die Führungsbahnen zwecks Erzielung optimaler Meßergebnisse jedoch auf tausendstel Millimeter genau hergestellt sein, so daß schon geringe Deformationen die Genauigkeit der Meßergc1 nisse untragbar beeinträchtigen können.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, e ne Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Teiles zu schaffen, bei der die nacheilige Übertragung der veränderbaren Spannkräfte der Feder auf das Gehäuse und die mit diesem verhunden e Fükrungsbahn velmieden ist.
  • Eine Lösung dieser Aufgabe wird nach der Erfindung hei einer Anordnung zum Gewichtsausgleich der oben a-'gege'eenen Art dadurch erzielt. daß die den gewichtsausgleich beviirkenden Elemente auf einem zur Aufnahme der veränderbaren Spannkräfte der Feder dienenden Tragkörper angeordnet sind, der in dem Gehäuse gesondert gelagert ist.
  • Eine vorteilhafte Ausbildung des Gegenstandes der Erfindung ergibt sich, wenn die Spannkraft der mit ihrem einen Ende im Tragkörper befestigten und mit ihrem anderen Ende an der Zylindertrommel angreifenden Feder durch eine Relativdrehung der auf einer im Tragkörper drehbar gelagerten Welle sitzenden Zylindertrommel zur Kurvenscheibe veränderbar ist.
  • Vorteilhaft ist es schließlich, wenn die Kurvenscheibe mit der Welle über eine drehrichtungsabhängige Freilaufkupplung verbunden ist.
  • Zur weiteren Erläuterung der Erfindung ist in der Zeichnung ein Ausführungsbeipiel des Erfindungsgegenstandes schematisch im Schnitt dargestellt.
  • Mit 1 ist ein Teil eines Gehäuses eines feinmechanisch-optischen Gerätes bezeichnet, in dem ein Traglörper 2 von U-förmigem Querschnitt an einem Lagerbock 3 und einer Kugelzapfenlagerung 4 statisch eindeutig gelagert ist. In dem Tragkörper 2 ist an einem Bolzen 5 ein Ente einer Feder 6 befestigt, deren anderes Ende über ein mit einem Tragbügel 7 versehenes Antriebsband 8 an einer Zylindertrommel 9 angreift. Die Zylindertrommel 9 ist auf einer im Tragkörper 2 drehbar gelagerten Welle 10 befestigt, mit der eine Kurvenscheibe 11 über eine nicht dargestellte drehrichtungsabhängige Freilaufkupplung verbunden ist. Am Umfang der Kurvenscheibe 11 greift ein Abtriebsband 12 an, das über eine am Gehäuses drehbar gelagerte Leitrolle 13 mit einem längs einer vertikalen Führungsbahn 14 auf einer Kugellagerung 15 verschiebbaren Geräteteil 16 verdna den ist. Der Gewichtsausgleich des vertikal verschiebbaren Geräteteiles 16 wird durch eine entsprechende Spannkraft der Feder 6 bewirkt, die durch eine Relativdrehung der Zylindertrommel 9 zur Kurvenscheibe 11 veränderbar ist. Zu diesem Zweck ist ein Ende der Welle 10 mit einer nicht dargestellten Drellllandk,abe, z. B. Vierkant mit Steckschlüssel, versehen, mit deren Hilfe die Drehung der auf der Welle 10 sitzenden Zylindertrommel 9 bewirkbar ist, ohne gleichzeitig die Stellung der mit der Welle 10 über die nicht dargestellte Freilaufkupplung verbundenen Kurvenscheibe 11 zu verändern, sofern die Drehung in Richtung des Freilaufes erfolgt. In der entgegengesetzten Richtung ist der Freilauf gesperrt, so daß mit der Zylindertrommel 9 zwangläufig auch die Kurvenscheibe 11 gedreht wird. Entsprechend der sich dabei durch die Drehung der Zylindertrommel 9 verändernden Spannkraft der Feder 6 gelangt in diesem Falle ein jeweils verhältnisgleicher Hebelarm der Kurvenscheibe 11 zur Wirkung, an dem das Abtriebsbandl2 angreift, so daß auch bei verschiedenen Federspannungen das vertikal verschiebbare Geräteteil 16 in allen Lagen im Gleichgewicht gehalten wird. Da die veränderbaren Spannkräfte der Feder 6 restlos von dem gesondert gelagerten Tragkörper 2 aufgenommen werden, stehen das Gehäuse 1 und die mit diesem verbundene vertikale Führungsbahn 14 unter einem stets gleichbleibenden Belastungsdruck, der keinerlei schädliche Deformationen dieser für genaue Meßergebnisse entscheidenden Teile verursachen kann.
  • Darüber hinaus bietet eine solche erfindungsgemäße Anordnung auch noch den Vorteil einer raum- und gewichtssparenden Ausführungsform, die insbesondere bei feinmechanisch-optischen Geräten von großer Bedeutung ist.
  • Patentansprüche: 1. Anordnung zum Gewichtsausgleich, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geräten, eines längs einer Führung an einem Gehäuse vertikal verschiebbaren Geräteteiles mit Hilfe einer in ihrer Spannkraft einstellbaren Feder durch Zwischenschaltung einer Kurvenscheibe und einer mit dieser gleichachsig verbundenen Zylindertrommel, an deren Umfängen sich Bänder auf- und abwickeln, dadurch gekennz e i c h n e t, daß die den Gewichtsausgleich bewirkenden Elemente (6, 9, 11) auf einem zur Aufnahme der veränderbaren Spannkräfte der Feder (6) dienenden Tragkörper (2) angeordnet sind, der in dem Gehäuse (1) gesondert gelagert ist.

Claims (1)

  1. 2. Anordnung nach Anspruch, dadurch gekennzeichnet, daß die Spannkraft der mit ihrem einen Ende im Tragkörper (2) befestigten und mit ihrem anderen Ende an der Zylindertrommel (9)-angreifenden Feder (6) durch eine Relativdrehung der auf einer im Tragkörper (2) drehbar gelagerten Welle (10) sitzenden Zylindertrommel (9) zur Kurvenscheibe (11) veränderbar ist.
    3. Anordnung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Kurvenscheibe (11) mit der Welle (10) über eine drehrichtungsabhängige Freilaufkupplung verbunden ist.
DEJ24425A 1963-09-16 1963-09-16 Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geraeteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geraeten Pending DE1208591B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEJ24425A DE1208591B (de) 1963-09-16 1963-09-16 Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geraeteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geraeten

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEJ24425A DE1208591B (de) 1963-09-16 1963-09-16 Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geraeteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geraeten

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1208591B true DE1208591B (de) 1966-01-05

Family

ID=7201810

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEJ24425A Pending DE1208591B (de) 1963-09-16 1963-09-16 Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geraeteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geraeten

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1208591B (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4208089A (en) * 1978-12-08 1980-06-17 University Of Southern California Intravital microscope and barrel assembly and optical system therefor
US4685648A (en) * 1985-05-17 1987-08-11 Bausch & Lomb Incorporated Counterbalancing apparatus for use in an optical instrument
US4729646A (en) * 1986-05-15 1988-03-08 Bausch & Lomb Incorporated Multi-use microscope having modular construction of extruded parts

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4208089A (en) * 1978-12-08 1980-06-17 University Of Southern California Intravital microscope and barrel assembly and optical system therefor
US4685648A (en) * 1985-05-17 1987-08-11 Bausch & Lomb Incorporated Counterbalancing apparatus for use in an optical instrument
US4729646A (en) * 1986-05-15 1988-03-08 Bausch & Lomb Incorporated Multi-use microscope having modular construction of extruded parts

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2347949A1 (de) Vorrichtung mit einem ersten element, einem zweiten, schwenkbar mit dem ersten element um eine waagerechte achse verbundenen element und einem schwenkbar mit dem zweiten element um eine zweite waagerechte achse verbundenen dritten element
DE1208591B (de) Anordnung zum Gewichtsausgleich eines vertikal verschiebbaren Geraeteteiles, insbesondere in feinmechanisch-optischen Geraeten
DE2353047A1 (de) Vorrichtung zum einschrauben von fahrradspeichenmuttern
DE2108441A1 (de) Zeichenmaschine
CH411505A (de) Anordnung zum Gewichtsausgleich, insbesondere bei feinmechanisch-optischen Geräten
AT218992B (de) Automatische Mehrfach-Stopfenziehbank mit beispielsweise oberhalb der Ziehachse angeordneter Zuführungsstation
DE592472C (de) Saegenschraenkmaschine mit beweglichen, das Saegeblatt zwischen sich festspannenden Gliedern
DE418367C (de) Vorrichtung zum Sortieren von Werkstuecken nach verschiedenen Staerken
DE461990C (de) Feuchtwerk fuer Rotations-Flachdruckmaschinen
DE494115C (de) Vorrichtung zum genauen Anlegen von Bogen an Druck- und sonstigen Papierverarbeitungsmaschinen
AT150355B (de) Umschaltvorrichtung für ein Kettenradwechselgetriebe für Fahrräder u. dgl.
DE539133C (de) Einrichtung zum gleichmaessigen absatzweisen Anheben des Arbeitstisches von Butterformmaschinen
DE374026C (de) Vorrichtung zum selbsttaetigen Zufuehren von Briefumschlaegen o. dgl. fuer Druckmaschinen
DE882789C (de) Spannfutter fuer Werkzeugmaschinen
DE1152859B (de) Kettenspanner fuer Kettengetriebe
DE443398C (de) Vorrichtung zum Bewegen der Druckzylindergreifer bei Druckmaschinen
DE395216C (de) Befestigungsvorrichtung fuer stereotypierte Formplatten
DE593014C (de) Laubsaege fuer Fussbetrieb
DE1473773C (de) Drehtisch zum Ausrichten von Fahrzeugradern
DE329686C (de) Selbsttaetig wirkender Ausschalter fuer den Riemenantrieb an Maschinen
DD269973A3 (de) Bandkontrolleinrichtung
DE647959C (de) Matrizensetz- und Zeilengiessmaschine mit mehreren zu einem Stapel vereinigten Magazinen
DE451677C (de) Russabblasevorrichtung
DE600517C (de) Druckvorrichtung fuer Preis- und Zaehlwaagen
DE1560384C3 (de) Vorrichtung zur Kantenfadenverlegung bei Fadenaufwickelvorrichtungen zu Kreuzspulen