DE112012005464T5 - Küchenmaschine - Google Patents

Küchenmaschine Download PDF

Info

Publication number
DE112012005464T5
DE112012005464T5 DE201211005464 DE112012005464T DE112012005464T5 DE 112012005464 T5 DE112012005464 T5 DE 112012005464T5 DE 201211005464 DE201211005464 DE 201211005464 DE 112012005464 T DE112012005464 T DE 112012005464T DE 112012005464 T5 DE112012005464 T5 DE 112012005464T5
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
driven
food processor
housing
couplings
modular food
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE201211005464
Other languages
English (en)
Other versions
DE112012005464B4 (de
Inventor
c/o Hop Shing Metal Kwok Chin Pang
Ji Hua Li
Wei Hua Ji
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HOP SHING METAL AND PLASTIC MANUFACTORY Ltd
Original Assignee
HOP SHING METAL AND PLASTIC MANUFACTORY Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CN201120551907.9 priority Critical
Priority to CN201120551907.9U priority patent/CN202426373U/zh
Application filed by HOP SHING METAL AND PLASTIC MANUFACTORY Ltd filed Critical HOP SHING METAL AND PLASTIC MANUFACTORY Ltd
Priority to PCT/CN2012/087408 priority patent/WO2013097702A1/en
Publication of DE112012005464T5 publication Critical patent/DE112012005464T5/de
Application granted granted Critical
Publication of DE112012005464B4 publication Critical patent/DE112012005464B4/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47JKITCHEN EQUIPMENT; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; APPARATUS FOR MAKING BEVERAGES
    • A47J43/00Implements for preparing or holding food, not provided for in other groups of this subclass
    • A47J43/04Machines for domestic use not covered elsewhere, e.g. for grinding, mixing, stirring, kneading, emulsifying, whipping or beating foodstuffs, e.g. power-driven
    • A47J43/07Parts or details, e.g. mixing tools, whipping tools
    • A47J43/08Driving mechanisms
    • A47J43/082Driving mechanisms for machines with tools driven from the upper side
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47JKITCHEN EQUIPMENT; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; APPARATUS FOR MAKING BEVERAGES
    • A47J43/00Implements for preparing or holding food, not provided for in other groups of this subclass
    • A47J43/04Machines for domestic use not covered elsewhere, e.g. for grinding, mixing, stirring, kneading, emulsifying, whipping or beating foodstuffs, e.g. power-driven
    • A47J43/044Machines for domestic use not covered elsewhere, e.g. for grinding, mixing, stirring, kneading, emulsifying, whipping or beating foodstuffs, e.g. power-driven with tools driven from the top side
    • A47J2043/04409Apparatus of hand held type
    • A47J2043/04427Apparatus of hand held type with housing extending vertically in line with the tool axis

Abstract

Eine modulare Küchenmaschine (10) umfasst ein in der Hand gehaltenes Motormodul (11), das einen Motor hält (19), der eine Spindel (20) aufweist, die einen Motorausgang (21) direkt antreibt. Ein Getriebemodul (12) ist lösbar an dem Gehäuse (18) befestigbar und umfasst einen Eingang (36) zum Eingriff mit dem Motorausgang (21) und eine Mehrzahl von angetriebenen Kopplungen (36–38), die zur Drehung um jeweilige angetriebene Achsen (36a–38a) angeordnet sind. Ein Untersetzungsgetriebe (39) im Körper überträgt ein Drehmoment zwischen dem Eingang (36) und den angetriebenen Kopplungen (36–38), und ein drehendes Werkzeug (13–15) kann mit einer der angetriebenen Kopplungen (36–38) verbunden werden.

Description

  • Technisches Gebiet
  • Die vorliegende Erfindung betrifft motorgetriebene Küchenmaschinen zum Gebrauch in der Küche, insbesondere von dem Typ, der ein in der Hand gehaltenes Motormodul nutzt, um selektiv eine Mehrzahl von Lebensmittelverarbeitungsaufsätzen anzutreiben, die entfernbar mit dem Motormodul verbunden sind.
  • Hintergrund der Erfindung
  • In der Hand gehaltene Motormodule dieses Typs können mit Aufsätzen verwendet werden, wie etwa Stabmixern, Schneebesen und Teighaken, um es dem Nutzer zu ermöglichen, mehrere verschiedene Küchenarbeiten durchzuführen. Ein Vorteil dieses Typs Haushaltgeräts ist, dass es mit einer Hand bedient werden kann; somit ist es daher für eine zufriedenstellende ergonomische Leistung erforderlich, dass die Motormodule kompakt und leicht sind.
  • Des Weiteren besteht die Notwendigkeit, den verschiedenen Drehzahl- und Drehmomentanforderungen dieser unterschiedlichen Aufsätze Rechnung zu tragen. Der Stabmixer ist eine kleine, scharfe Klinge, die mit hoher Drehzahl angetrieben wird, doch ein Teighaken muss mit niedriger Drehzahl bei hohem Drehmoment angetrieben werden. Diese in der Hand gehaltenen Motormodule werden dazu herangezogen, durch einen Deckel in einer Schüssel zur Lebensmittelverarbeitung eingeschlossene Werkzeuge anzutreiben, nämlich durch eine Verbindung zwischen dem Motormodul und dem Antriebswerkzeug, dass sich durch den Deckel hindurch erstreckt. Die Werkzeuge können bei einer mittleren Drehzahl angetrieben werden, die durch ein Untersetzungsgetriebe erreicht wird.
  • Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, war eine Lösung aus dem Stand der Technik, ein Drehzahlstufengetriebe in dem Motormodulgehäuse vorzusehen; jedoch beeinträchtigt dies die Kompaktheit und das Gewicht und erhöht die Herstellungskosten.
  • Es war eine weitere Lösung aus dem Stand der Technik, das Untersetzungsgetriebe in dem Aufsatz vorzusehen, zum Beispiel innerhalb der Deckelbaugruppe, die die Oberseite der Schüssel zur Lebensmittelverarbeitung verschloss. Vorteilhaft ermöglicht dies ein kompaktes Motormodul von geringem Gewicht, wobei ein Ausgang direkt mit dem Motor gekoppelt ist und mit der Motordrehzahl angetrieben wird. Jedoch müssen alle Küchenmaschinenaufsätze ohne Weiteres gereinigt werden können, und die Anforderung, das Getriebe innerhalb der Deckelbaugruppe zu abzudichten, dass es während der Reinigung nicht durch Wassereintritt gefährdet wird, dient dazu, die Herstellungskosten zu erhöhen oder ansonsten Probleme mit der Hygiene zu riskieren. Somit ist es verständlich, dass Bedarf für eine optimalere Lösung besteht, die es ermöglicht, dass die Küchenmaschine zur Verwendung mit mehreren Aufsätzen kostengünstig mit einem kompakten Motormodul mit geringem Gewicht hergestellt werden kann. Es ist eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, diesem Bedarf gerecht zu werden oder allgemeiner eine verbesserte Küchenmaschine bereitzustellen.
  • Offenbarung der Erfindung
  • Gemäß einem Aspekt der vorliegenden Erfindung wird eine modulare Küchenmaschine bereitgestellt, die umfasst:
    ein in der Hand gehaltenes Motormodul mit einem Gehäuse, das einen Motor hält, der eine Spindel aufweist, die einen Motorausgang direkt antreibt;
    ein Getriebemodul, das lösbar an dem Gehäuse befestigbar ist, wobei das Getriebemodul einen Körper mit gegenüberliegenden Enden, einen Eingang zum Eingriff mit dem Motorausgang, der in einem der Enden angeordnet ist, und eine Mehrzahl von angetriebenen Kopplungen, die in dem anderen der Enden zur Drehung um jeweilige angetriebene Achsen angeordnet sind, ein Untersetzungsgetriebe im Körper zum Übertragen von Drehmoment zwischen dem Eingang und den angetriebenen Kopplungen aufweist, und
    zumindest ein drehendes Werkzeug, das zur Verbindung mit einem der angetriebenen Kopplungen angepasst ist.
  • Das Getriebemodul ist bevorzugt lösbar an dem Gehäuse befestigbar, mittels komplementärer Kopplungskomponenten, die am Körper und dem Gehäuse ausgebildet sind (wie etwa Schraubgewinde oder Kopplungskomponenten vom Bajonetttyp) und die zur Drehung relativ zueinander um eine Achse der Spindel angeordnet sind.
  • Bevorzugt umfasst die modulare Küchenmaschine des Weiteren eine Schüssel zum Aufnehmen eines zu verarbeitenden Produkts und des zumindest einen drehenden Werkzeugs, Zapfenmittel in einem Boden der Schüssel, um das Werkzeug zur Drehung um eine Werkzeugachse zu lagern; einen Deckel zum Verschließen einer Oberseite der Schüssel, und zumindest eine Öffnung im Deckel, die auf die Werkzeugachse ausgerichtet ist, um das Werkzeug aufzunehmen oder eine der angetriebenen Kopplungen.
  • Bevorzugt umfasst der Deckel Feststellmittel, die eines aus einem Vorsprung und einer komplementären, den Vorsprung aufnehmenden Ausnehmung umfassen, wobei der Getriebekörper das andere aus dem Vorsprung und der komplementären, den Vorsprung aufnehmenden Ausnehmung umfasst, und wobei die zumindest eine Öffnung in dem Feststellmittel angeordnet ist.
  • Bevorzugt ist das Gehäuse des Motormoduls parallel zu der Spindel länglich, und der Motorausgang ist innerhalb eines ersten axialen Endes des Gehäuses eingelassen.
  • Bevorzugt umfasst das Gehäuse einen Handgriff mit einem Halsabschnitt und einen Knopf, der an einem zweiten axialen Ende angeordnet und bedienbar ist, um den Motor zu steuern.
  • Bevorzugt sieht das Untersetzungsgetriebe ein oder mehrere verschiedene festgelegte Übersetzungen zwischen dem Eingang und den angetriebenen Kopplungen vor.
  • Bevorzugt umfassen die angetriebenen Kopplungen eine erste angetriebene Kopplung, die mit einer ersten Winkelgeschwindigkeit angetrieben wird, und eine zweite und dritte Kopplung, die beide mit einer zweiten Winkelgeschwindigkeit in entgegengesetzten Richtungen angetrieben werden. Bevorzugt dreht sich jede der angetriebenen Kopplungen um eine jeweilige parallele Achse der angetriebenen Kopplung, die zu einer Achse des Eingangs exzentrisch ist.
  • Diese Erfindung stellt eine Küchenmaschine bereit, die im Betrieb effektiv und effizient ist, und die durch ihre modulare Konstruktion für eine vielseitige Nutzung sorgt. Das Gerät weist ein insgesamt einfaches Design auf, was die Herstellungskosten minimiert, jedoch ohne die höheren Herstellungskosten oder das Risiko von Problemen mit der Hygiene alter Geräte.
  • Kurze Beschreibung der Zeichnungen
  • Bevorzugte Formen der vorliegenden Erfindung werden nun beispielhaft beschrieben, unter Bezugnahme auf die beigefügten Zeichnungen, in denen:
  • 1 eine perspektivische Explosionsansicht einer Küchenmaschine nach einer Ausführungsform der Erfindung ist;
  • 2 und 3 perspektivische Ansichten von der Seite und von unten eines Getriebemoduls aus 1 sind;
  • 4 ein Schnitt in einer aufrecht stehenden Ebene durch das Getriebemodul der Küchenmaschine aus 1 ist;
  • 5 eine Seitenansicht des Motors und des Getriebemoduls aus 1 ist, die zur Verwendung mit zwei Teighaken verbunden sind, und
  • 6 ein Schnitt in einer aufrecht stehenden Ebene durch den Motor, das Getriebemodul und den Küchenmaschinenaufsatz aus 1 ist, wenn diese zum Zusammenbau in einer Reihe angeordnet sind;
  • Beschreibung der Bevorzugten Ausführungsformen
  • 1 zeigt die Komponenten einer modularen Küchenmaschine 10 nach einer Ausführungsform der Erfindung, die ein in der Hand gehaltenes Motormodul 10 zum Übertragen von Drehmoment über ein Getriebemodul 12 auf drehende Werkzeuge umfasst, wie etwa ein Hackmesser 13, Teighaken 14 und einen Schneebesen 15. Im Gebrauch wird das Hackmesser 13 in einer Schlüssel 16 mit einer offenen Oberseite aufgenommen, die mit einem Deckel 17 verschlossen wird.
  • Bezug nehmend auf die Zeichnungen, und wie am Besten in den 1 und 6 zu sehen, weist das Motormodul 10 ein hohles Gehäuse 18 auf, das einen Motor 19 hält, der eine Spindel 20 aufweist, die direkt einen Drehmotorausgang 21 antreibt, der dem Getriebemodul 12 einen Antrieb mit hoher Drehzahl liefert. Das Gehäuse 18 kann parallel zur Spindelachse 22 länglich und im Querschnitt kreisförmig sein. Der Motorausgang 21 kann in einer konkaven Höhlung 23 an einem axialen Ende des Gehäuses 18 derart angeordnet sein, dass er innerhalb der Grenzen des Gehäuses 18 eingelassen ist. Ein Knopf 24 kann am gegenüberliegenden axialen Ende zur Steuerung des Motors 19 angeordnet sein. Ein Handgriff oder Griff kann durch einen Halsabschnitt 25 zwischen den axialen Enden vorgesehen sein. Nasen 26 können einander diametral gegenüber liegen und nach innen von einer ringförmigen Wand 27 der konkaven Höhlung 23 hervor ragen.
  • Das Getriebemodul 12 weist einen Körper 28 mit gegenüberliegenden Enden 29, 30 auf, wobei das erste Ende 29 dem Motormodul 10 zugewandt ist, und der Vorsprung oder das zweite Ende 30 des Körpers den drehenden Werkzeugen 1315 zugewandt ist. Das erste Ende 29 kann eine im Allgemeinen kreisförmige Form auf weisen, und das zweite Ende 30 eine längliche Form. Ein Hülsenabschnitt 31, der komplementär zu der konkaven Höhlung 23 ist, ragt von dem ersten Ende 29 hervor und kann an seiner Außenfläche 33 zwei in Umfangsrichtung langgezogene Rippen 34 aufweisen, die mit den Nasen 26 zusammenwirken, um eine Drück-und-Dreh-Kopplung des Bajonetttyps zwischen dem Getriebemodul 12 und dem Motormodul 11 bereitzustellen. Auf diese Weise können das Getriebemodul 12 und das Motormodul 1 sicher miteinander verbunden werden, wie in 5 gezeigt, um ein in der Hand gehaltenes Misch- oder Schneidwerkzeug bereitzustellen. Eine Welle 35 ist koaxial mit der Spindelachse 22 eingebaut und weist an einem Ende einen Eingang 36 zum Eingriff mit dem Motorausgang 21 auf. Der Eingang 36 kann innerhalb des Hülsenabschnitts 31 eingelassen sein und einstückig mit der Welle 35 ausgebildet sein. Die Welle 35 kann drei angetriebene Kopplungen 36, 37, 38, die im Ende 30 angeordnet sind, mittels des Untersetzungsgetriebes 39 mit festgelegter Übersetzung antreiben. Die angetriebenen Kopplungen 36, 37, 38 können jeweilige Achsen 36a, 37a, 38a aufweisen, die parallel und exzentrisch zu einer Achse des Eingangs 36 oder der Welle 35 sind. Die angetriebene Kopplung 36 kann mit einer ersten Winkelgeschwindigkeit angetrieben werden, und Kopplungen 37, 38 können beide mit einer zweiten Winkelgeschwindigkeit in entgegengesetzten Richtungen angetrieben werden. Die Kopplungen 37, 38 sind ähnlich und angepasst, die Stiele der Werkzeuge, wie etwa des Mixermessers, der Teighaken 14 und des Schneebesens 15, aufzunehmen und lösbar zu fixieren. Die angetriebene Kopplung 36 kann eine sechseckige Ausnehmung zum Aufnehmen des sechseckigen Endes eines Stiels 40 des Messers 13 aufweisen. Riegel können benachbart zum zweiten Ende 30 des Körpers vorgesehen sein, wobei jeder einen Arm 42 umfasst, der an einem Filmscharnier (nicht gezeigt) montiert ist und einen nach außen vorgespannten Vorsprung 43 umfasst.
  • Die Schüssel 16 weist eine Mittelachse 50 auf, wobei koaxiale ringförmige Wände 51 an einen Fuß 52 gefügt sind. Ein Achsstummel 55 in dem Fuß 52 erstreckt sich aufwärts in der Richtung der Achse 50 und lagert das Messer 13 über einen Zapfen. Die Schüssel 16 kann ferner einen integrierten Handgriff 53 gegenüber einem Ausgießer 54 aufweisen.
  • Der Deckel 17 kann allgemein die Oberseite der Schüssel 16 verschließen. Der Deckel 17 kann einen länglichen Zufuhreinlass 56 umfassen, in dem ein Drücker 57 mit ähnlicher Querschnittsform aufgenommen werden kann.
  • Eine Ausnehmung 58 in der Außenseite des Deckels 17 weist eine langgezogene Form auf, die zu der des zweiten Endes 30 komplementär ist. Einbuchtungen 59 in der Umgrenzung der Ausnehmung 58 wirken mit den Riegeln zusammen, um die Vorsprünge 43 aufzunehmen. Somit dient die Ausnehmung 58 dazu, das Getriebemodul 12 dort festzulegen, wo es durch die Riegel befestigt ist. Eine Öffnung 60 kann sich in der Ausnehmung 58 befinden und durch den Deckel 17 erstrecken, um für eine Verbindung mit der angetriebenen Kopplung 36 zu sorgen. Sowohl die angetriebene Kopplung 36 als auch der Stiel 40 des Messers 13 können sich durch die Öffnung 60 hindurch erstrecken.
  • Um eine Verarbeitung von Lebensmitteln auf einer Arbeitsfläche durchzuführen, kann das Getriebemodul 12 in die Ausnehmung 58 eingesetzt werden, die das Getriebemodul festlegt, wodurch eine korrekte axiale Verrastung zwischen der angetriebenen Kopplung 36 und der Öffnung 60 sichergestellt wird. Das Getriebemodul 12 wird abgesenkt, bis das zweite Ende 30 gegen den Boden der Ausnehmung 58 anstößt, in welcher Position die Vorsprünge 43 in die Einbuchtungen 59 einschnappen. Das Motormodul 10 wird fixiert, indem der Hülsenabschnitt 31 und die konkave Höhlung 23 in eine Reihe gebracht werden, und das Motormodul 10 axial gedrückt wird, um die Nasen 26 über die Rippen 34 hinweg zu bewegen, bevor das Motormodul 10 gedreht wird, um die Verbindung zu vervollständigen. Andere Aufsätze können vorteilhaft mit dem Motormodul 10 verwendet werden; insbesondere zur Bedienung in der Hand kann ein Stabmixeraufsatz (nicht gezeigt) an dem Motormodul 10 fixiert und direkt mit hoher Drehzahl angetrieben werden. Indem ein Getriebemodul eingesetzt wird, das einen hin- und hergehenden Antrieb umfasst, kann ein hin- und hergehender Messeraufsatz lösbar mit dem Getriebemodul verbindbar sein.
  • Aspekte der vorliegenden Erfindung wurden nur beispielhaft beschrieben, und es sollte klar sein, dass Modifikationen hieran und Ergänzungen hierzu gemacht werden können, ohne von deren Umfang abzuweichen.

Claims (8)

  1. Modulare Küchenmaschine (10), umfassend: ein in der Hand gehaltenes Motormodul (11) mit einem Gehäuse, das einen Motor hält, der eine Spindel (20) aufweist, die einen Motorausgang (21) direkt antreibt; ein Getriebemodul (12), das lösbar an dem Gehäuse befestigbar ist, wobei das Getriebemodul einen Körper (28) mit gegenüberliegenden Enden (29, 30), einen Eingang (36) zum Eingriff mit dem Motorausgang, der in einem der Enden angeordnet ist, und eine Mehrzahl von angetriebenen Kopplungen (3638), die in dem anderen der Enden zur Drehung um jeweilige angetriebene Achsen (36a38a) angeordnet sind, ein Untersetzungsgetriebe (39) im Körper zum Übertragen von Drehmoment zwischen dem Eingang und den angetriebenen Kopplungen aufweist, und zumindest ein drehendes Werkzeug (1315), das zur Verbindung mit einem der angetriebenen Kopplungen angepasst ist.
  2. Modulare Küchenmaschine nach Anspruch 1, wobei das Getriebemodul mittels komplementärer Kopplungskomponenten (23, 26, 31, 34), die am Körper und dem Gehäuse ausgebildet sind und die zur Drehung relativ zueinander um eine Achse (22) der Spindel angeordnet sind, lösbar an dem Gehäuse befestigbar ist.
  3. Modulare Küchenmaschine nach Anspruch 1, die des Weiteren umfasst: eine Schüssel (16) zum Aufnehmen eines zu verarbeitenden Produkts und des zumindest einen drehenden Werkzeugs, Zapfenmittel (55) in einem Boden der Schüssel, um das Werkzeug zur Drehung um eine Werkzeugachse zu lagern; einen Deckel (17) zum Verschließen einer Oberseite der Schüssel, und zumindest eine Öffnung (60) im Deckel, die auf die Werkzeugachse ausgerichtet ist, um das Werkzeug aufzunehmen oder eine der angetriebenen Kopplungen.
  4. Modulare Küchenmaschine nach Anspruch 3, wobei der Deckel des Weiteren Feststellmittel umfasst, die eines aus einem Vorsprung (30) und einer komplementären, den Vorsprung aufnehmenden Ausnehmung (58) umfassen, wobei der Getriebekörper das andere aus dem Vorsprung und der komplementären, den Vorsprung aufnehmenden Ausnehmung umfasst, und wobei die zumindest eine Öffnung (60) in dem Feststellmittel angeordnet ist.
  5. Modulare Küchenmaschine nach Anspruch 1, wobei das Gehäuse (18) des Motormoduls parallel zu der Spindel länglich ist, und der Motorausgang innerhalb eines ersten axialen Endes des Gehäuses eingelassen ist.
  6. Modulare Küchenmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei das Untersetzungsgetriebe ein oder mehrere verschiedene festgelegte Übersetzungen zwischen dem Eingang und den angetriebenen Kopplungen vorsieht.
  7. Modulare Küchenmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei die angetriebenen Kopplungen (3638) eine erste angetriebene Kopplung (36), die mit einer ersten Winkelgeschwindigkeit angetrieben wird, und eine zweite und dritte Kopplung (37, 38) umfassen, die beide mit einer zweiten Winkelgeschwindigkeit in entgegengesetzten Richtungen angetrieben werden.
  8. Modulare Küchenmaschine nach Anspruch 7, wobei sich jede der angetriebenen Kopplungen um eine jeweilige parallele Achse der angetriebenen Kopplung dreht, die zu einer Achse des Eingangs exzentrisch ist.
DE112012005464.4T 2011-12-26 2012-12-25 Küchenmaschine Active DE112012005464B4 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CN201120551907.9 2011-12-26
CN201120551907.9U CN202426373U (zh) 2011-12-26 2011-12-26 多功能食品处理机
PCT/CN2012/087408 WO2013097702A1 (en) 2011-12-26 2012-12-25 Food processor

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE112012005464T5 true DE112012005464T5 (de) 2015-04-16
DE112012005464B4 DE112012005464B4 (de) 2022-02-17

Family

ID=46775855

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE112012005464.4T Active DE112012005464B4 (de) 2011-12-26 2012-12-25 Küchenmaschine

Country Status (3)

Country Link
CN (1) CN202426373U (de)
DE (1) DE112012005464B4 (de)
WO (1) WO2013097702A1 (de)

Families Citing this family (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN202426373U (zh) * 2011-12-26 2012-09-12 佛山市三水合成电器实业有限公司 多功能食品处理机
WO2016206116A1 (zh) * 2015-06-26 2016-12-29 唐锋机电科技(深圳)有限公司 可手持的多功能食物搅拌机
GB2547895B (en) * 2016-02-25 2022-04-06 Kenwood Ltd Kitchen appliance, food processor and safety interlock arrangement
US10328562B2 (en) 2016-12-23 2019-06-25 Tti (Macao Commercial Offshore) Limited Handheld kitchen appliance assembly
CN109381060A (zh) * 2017-08-04 2019-02-26 广东美的生活电器制造有限公司 夹持机构、混合装置及多功能食品处理机
DE102018207506B4 (de) 2018-05-15 2020-10-15 De'longhi Braun Household Gmbh Haushaltsgerät zum Verarbeiten von Lebensmitteln mit einem Spritzschutz
DE102019206029B4 (de) 2019-04-26 2022-02-10 De'longhi Braun Household Gmbh Küchengerät und Zubehörelement zum Abdichten einer Schutzhaube eines Küchengeräts
EP3733033B1 (de) * 2019-04-30 2021-12-01 Senur Elektrik Motorlari San. Ve Tic. A.S. Deckelvorrichtung mit einem getriebe für eine lebensmittelverarbeitungsvorrichtung

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4126516C1 (en) * 1991-08-10 1992-08-27 Braun Ag, 6000 Frankfurt, De kitchen food processor with exchangeable implements - has drive shaft with at least one coupling element and connectable to variable speed gearing and snap locking piece
JPH11290222A (ja) * 1998-04-09 1999-10-26 Toshiba Tec Corp 調理器
FR2888741B1 (fr) 2005-07-21 2007-08-24 Seb Sa Accessoire de preparation culinaire a ouil rotatif muni d'un dispositif de securite particulier
CN101584561A (zh) * 2009-06-12 2009-11-25 广东新宝电器股份有限公司 多功能家用电动组合器具
CN201500040U (zh) * 2009-09-04 2010-06-09 漳州灿坤实业有限公司 一种多功能食物调理机
CN102113839A (zh) * 2009-12-30 2011-07-06 陈广永 多功能搅拌机
CN202426373U (zh) * 2011-12-26 2012-09-12 佛山市三水合成电器实业有限公司 多功能食品处理机

Also Published As

Publication number Publication date
WO2013097702A1 (en) 2013-07-04
DE112012005464B4 (de) 2022-02-17
CN202426373U (zh) 2012-09-12

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE112012005464B4 (de) Küchenmaschine
DE602006000858T2 (de) Stabmixer und eintauchender Haushaltsmixer mit einem solchen Stabmixer
WO1997047439A1 (de) Motorbetriebenes handgerät für haushalt und gewerbe
WO2004073474A1 (de) Handantreibbares gerät zum zerkleinern von lebensmittel
WO2016120067A1 (de) Rührgefäss für eine küchenmaschine
DE60208910T2 (de) Küchenmaschine mit verschiedenen werkzeugen
EP2394546B1 (de) Handküchengerät mit zwei Abtrieben
EP3536204B1 (de) Handrührer mit umschaltung von kurzzeitbetrieb auf dauerbetrieb in abhängigkeit des angekoppelten arbeitswerkzeugs
DE3433008A1 (de) Kuechenmaschine, insbesondere mehrzweck-kuechenmaschine
DE60022997T2 (de) Aufnahmevorrichtung für das zubehör von haushaltsgeräten
EP2394543B1 (de) Handküchengerät mit entsprechendem Werkzeug zur Nahrungsmittelbearbeitung
EP3287056B1 (de) Multifunktionale kupplungseinrichtung für eine küchenmaschine
DE102006030220B4 (de) Küchengerätesatz
EP2783612B1 (de) Bearbeitungsaufsatz mit Haltemittel und Bearbeitungswerkzeug
DE102014220631B4 (de) Küchengerät zum Zerkleinern eines Bearbeitungsguts
EP0570758B1 (de) Rühr- und Knetwerkzeug für eine Küchenmaschine, insbesondere Mehrzweckküchenmaschine
DE102011082168A1 (de) Multifunktionsküchenvorrichtung mit einem Stabmixer und einer Schlagscheibe für eine Zerkleinerungseinheit
DE102018207506A1 (de) Haushaltsgerät zum Verarbeiten von Lebensmitteln und Spritzschutz dafür
EP3185733B1 (de) Bearbeitungsgefäss mit deckel und sicherheitskupplung
DE60205145T2 (de) Verbesserter, abnehmbarer, wasserdichter Arm für eine Küchenmaschine
DE923697C (de) Kuechengeraet mit in einem Handgriff untergebrachtem Antriebsmotor
CN217308311U (zh) 一种手持自动除草设备
DE102007005110B4 (de) Küchenmaschine mit Zwischenzahnrad
DE102006041998B4 (de) Kupplungsvorrichtung
AT269405B (de) Zusatzgerät für ein elektromotorisch betriebenes Küchenhandgerät

Legal Events

Date Code Title Description
R082 Change of representative

Representative=s name: GRUENECKER PATENT- UND RECHTSANWAELTE PARTG MB, DE

R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division