DE10349316A1 - Gaskochmulde - Google Patents

Gaskochmulde Download PDF

Info

Publication number
DE10349316A1
DE10349316A1 DE2003149316 DE10349316A DE10349316A1 DE 10349316 A1 DE10349316 A1 DE 10349316A1 DE 2003149316 DE2003149316 DE 2003149316 DE 10349316 A DE10349316 A DE 10349316A DE 10349316 A1 DE10349316 A1 DE 10349316A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
gas
burner
pot carrier
cooking point
hob
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2003149316
Other languages
English (en)
Inventor
Robert Sachon
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BSH Hausgeraete GmbH
Original Assignee
BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH filed Critical BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH
Priority to DE2003149316 priority Critical patent/DE10349316A1/de
Publication of DE10349316A1 publication Critical patent/DE10349316A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24CDOMESTIC STOVES OR RANGES ; DETAILS OF DOMESTIC STOVES OR RANGES, OF GENERAL APPLICATION
    • F24C3/00Stoves or ranges for gaseous fuels
    • F24C3/08Arrangement or mounting of burners
    • F24C3/085Arrangement or mounting of burners on ranges
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23DBURNERS
    • F23D14/00Burners for combustion of a gas, e.g. of a gas stored under pressure as a liquid
    • F23D14/02Premix gas burners, i.e. in which gaseous fuel is mixed with combustion air upstream of the combustion zone
    • F23D14/04Premix gas burners, i.e. in which gaseous fuel is mixed with combustion air upstream of the combustion zone induction type, e.g. Bunsen burner
    • F23D14/08Premix gas burners, i.e. in which gaseous fuel is mixed with combustion air upstream of the combustion zone induction type, e.g. Bunsen burner with axial outlets at the burner head
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23DBURNERS
    • F23D2900/00Special features of, or arrangements for burners using fluid fuels or solid fuels suspended in a carrier gas
    • F23D2900/14Special features of gas burners
    • F23D2900/14481Burner nozzles incorporating flow adjusting means

Abstract

Es sind Gaskochstellen mit einem Gasbrenner, dessen Gasmischkammer von einem Brennerdeckel (15) begrenzt ist, durch den ein Gas-/Luftgemisch aus der Gasmischkammer zur Flammenerzeugung strömt, mit einer Blendeneinrichtung (21), die einen Strömungsquerschnitt des Brennerdeckels (15) ändert, beschrieben. Um eine einfache Bedienung der Gaskochstelle zu gewährleisten, weist die Blendeneinrichtung (21) zumindest ein Topfträgerelement (21) auf, das verstellbar auf der Gaskochstelle angeordnet ist und in Abhängigkeit von seiner Position die Größe des Strömungsquerschnitts des Brennerdeckels (15) ändert.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Gaskochstelle mit einem Gasbrenner, dessen Gasmischkammer von einem Brennerdeckel begrenzt ist, durch dessen Austrittsöffnungen ein Gas-/Luftgemisch aus der Gasmischkammer zur Flammenerzeugung strömt, und mit einer Blendeneinrichtung, die einen durch die Austrittsöffnungen bereitgestellten Strömungsquerschnitt ändert.
  • Aus DE 196 23 529 ist eine gattungsgemäße Gaskocheinrichtung bekannt. Die Gaskocheinrichtung weist eine Kochfläche zum Aufsetzen eines Topfes auf, unterhalb der eine Brennerplatte aus einem Fließ oder einem gelochten Keramikmaterial angeordnet ist. Unterhalb der Brennerplatte ist eine Einrichtung zur Veränderung der Durchflussöffnung für ein Gas-/Luftgemisch vorgesehen. Mittels dieser Einrichtung gibt die Durchflussöffnung immer nur einen bestimmten kreisförmigen Bereich des Vlieses frei, wodurch immer eine bestimmte Brennerfläche sichtbar und im Einsatz ist. Dadurch kann die Brennerfläche dem auf dem Kochfeld aufgesetzten Topf angepasst werden.
  • Aus DE 337 192 ist ein Verschluss für ein Kochloch bekannt. Der Verschluss weist Verschlussstücke auf, die nach Art einer Irisblende verstellbar sind. Die Verschlussstücke sind in Abhängigkeit von einer Topfgröße verstellbar.
  • Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, eine Gaskochstelle mit einem Gasbrenner bereitzustellen, die einfach bedienbar ist.
  • Die Aufgabe der Erfindung ist durch eine Gaskochmulde mit den Merkmalen des Patentanspruches 1 gelöst. Gemäß dem kennzeichnenden Teil des Patentanspruches 1 ist sinngemäß ein Topfträgerelement der Gaskochmulde verstellbar angeordnet. In Abhängigkeit von der Position des Topfträgerelements ändert sich die Größe eines durch die Austrittsöffnungen gebildeten Heizfeldes der Gaskochstelle. Somit kann in einfacher Weise entsprechend den Heizerfordernissen das Heizfeld der Gaskochstelle geändert werden.
  • Von Vorteil ist es, wenn das Topfträgerelement unabhängig von seiner Position stets außerhalb der aus den Austrittsöffnungen des Brennerdeckels kommenden Flammen angeordnet sein. Damit begrenzt das Topfträgerelement einen äußeren Flammenumfang zumindest teilweise oder vollständig. Eine übermäßige Erhitzung des Topfträgerelements durch die Flammen ist somit verhindert.
  • In einer vorteilhaften Weiterbildung kann das Topfträgerelement verhindern, dass ein Gas-/Luftgemisch durch die Austrittsöffnungen des Brennerdeckels austritt. Dies kann dadurch erfolgen, dass das Topfträgerelement die nicht für den Heizbetrieb eingesetzten Austrittsöffnungen überlappt und somit verschließt. Die Austrittsöffnungen des Brennerdeckels sind in einer weiteren Ausführungsform dem Gargutbehältnis zugewandt angeordnet. Dadurch ist eine effektive Erwärmung des Gargutbehältnis ermöglicht.
  • Für eine Einstellung der Größe des Gesamtströmungsquerschnitts der Austrittsöffnungen des Brennerdeckels kann das Topfträgerelement manuell verstellbar auf dem Brennerdeckel angeordnet sein. Alternativ kann die Gaskochstelle einen Antriebsmotor zum automatischen Verstellen des Topfträgerelements aufweisen. Bei einer Mehrzahl von Topfträgerelementen ist es dabei vorteilhaft, wenn für ein synchrones Verstellen eine Getriebeeinrichtung vorgesehen ist, die die Topfträgerelemente miteinander verbindet. Erfindungsgemäß kann das Topfträgerelement entsprechend einer Größe des darauf abgestellten Gargutbehältnisses angepasst werden. Durch entsprechende Anpassung des Topfträgerelements an die Größe des Gargutbehältnisses wird automatisch auch die Größe des durch die Austrittsöffnungen gebildeten Heizfeldes an die Größe des Gargutbehältnisses angepasst.
  • Bevorzugt kann eine Heizleistung der Gaskochstelle in Abhängigkeit von der Position des Topfträgerelements eingestellt werden. Sofern sich das Topfträgerelement in einer Position für große Gargutbehältnisse befindet, wird automatisch der Gasbrenner mit einer entsprechend großen Brennerleistung betrieben. Bei einer Position des Topfträgerelements für kleine Gargutbehältnisse erfolgt eine entsprechende Leistungsreduzierung. Zusätzlich kann die Gaskochstelle einen Heizleistungsregler aufweisen, mit dem eine Gaszufuhr zu dem Gasbrenner zur Einstellung von dessen Heizleistung erfolgt.
  • Nachfolgend ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung anhand der beigefügten Figuren beschrieben.
  • Es zeigen:
  • 1 in einer perspektivischen Ansicht das Gaskochfeld;
  • 2 eine Seitenschnittansicht entlang der Linie I bis I aus der 1; sowie
  • 3 und 4 Ansichten der Gaskochstelle von oben.
  • In den Figuren ist eine Gaskochstelle mit einem Gasbrenner 1 gezeigt, dessen prinzipieller Aufbau aus der 2 hervorgeht. Der Gasbrenner 1 ist in einer Montageöffnung 3 einer Muldenplatte 5 aus Glaskeramik eingesetzt. Dem Gasbrenner 1 wird über eine Hauptleitung 7 Gas zugeführt, die mit einem Gasleitungsnetz verbunden ist. Die Hauptleitung 7 mündet in einer Brennerdüse 9. Diese ist über einen Spalt von einem Gas-/Luft-Einlass 11 einer Mischkammer 13 des Gasbrenners 1 beabstandet. Die Mischkammer 13 ist becherartig nach oben offen mit einer hochgezogenen Zylinderwand ausgebildet. Auf einem oberen Rand der Zylinderwand der Mischkammer 13 ist ein scheibenartig ausgebildeter, kreisrunder Brennerdeckel 15 befestigt, dessen Umfangsrand radial über die Zylinderwand hinausragt. Der Umfangsrand des Brennerdeckels 15 liegt über eine Ringdichtung 16 auf der Oberseite der Muldenplatte 5. Nicht dargestellt sind die für die Gaskochstelle üblichen Sicherheitselemente, wie etwa ein Thermoelement und ein zugehöriges Magnetventil zur Sicherheitsabschaltung des Gasbrenners 1 beim Erlöschen einer Flamme.
  • Der Brennerdeckel 15 weist eine Vielzahl von Austrittsöffnungen 17 auf. Diese bilden auf der Oberseite des Brennerdeckels 15 ein sternförmiges Heizfeld 19, wie es in der 3 gezeigt ist. Auf einer Oberseite des Brennerdeckels 15 liegen drei Topfträgerelemente 21. Die Topfträgerelemente 21 erstrecken sich radial zum Mittelpunkt des Brennerdeckels 15 hin und sind über einen Drehwinkel von 60° zueinander beabstandet. Ferner sind die drei Topfträgerelemente 21 über nicht gezeigte Schienen in radialer Richtung verschiebbar geführt, die in dem Brennerdeckel 15 ausgebildet sind. Damit lassen sich die Topfträgerelemente 21 zwischen den in den 3 und 4 gezeigten Extrempositionen hin- und her verschieben: In der 3 sind die drei Topfträgerelemente 21 radial nach außen geschoben dargestellt. Dadurch sind alle Austrittsöffnungen 17 des sternförmigen Heizfeldes 19 freigelegt, so dass das Gas-/Luftgemisch für eine Flammenerzeugung durchströmen kann. In der 4 sind die drei Topfträgerelemente 21 radial nach innen geschoben dargestellt und mit ihren frontseitigen Stirnflächen 22 zueinander in Anlage. In dieser Position sind sämtliche Austrittsöffnungen 17 des Heizfeldes 19 durch die Topfträgerelemente 21 überlappt, so dass Gas-/Luftgemisch nicht durch die Gasaustrittsöffnungen 17 strömen kann.
  • An ihren Oberseiten weisen die drei Topfträgerelemente 21 jeweils eine radial verlaufende Rippe 23 auf. Gemäß der 2 ist auf den Rippen 23 der drei Topfträgerelemente ein Gargutbehältnis 24 gestellt. Zwischen den Topfträgerelementen 21 sowie außerhalb des Brennerdeckels 15 sind weitere Stützsockel 25 angeordnet. Die Stützsockel 25 dienen zur zusätzlichen Abstützung von Gargutbehältnissen, um ein Kippen derselben zu vermeiden.
  • Damit ein synchrones Verstellen der Topfträgerelemente 21 gewährleistet ist, sind diese über eine nicht dargestellte Getriebeeinrichtung miteinander verbunden. Beim Verstellen des einen Topfträgerelements 21 werden daher in synchroner Weise die beiden anderen Topfträgerelemente verstellt. Weiterhin kann der Getriebeeinrichtung ein nicht dargestellter Antriebsmotor zugeordnet sein, der mittels des in der Gaskochstelle vorgesehenen Betätigungselements 27 bedient werden kann. Mittels des Betätigungselements 27 kann somit ein Gesamtströmungsquerschnitt des Heizfeldes 19 eingestellt werden.
  • Zusätzlich zu dem Betätigungselement 27 weist die Gaskochstelle einen Heizleistungsregler 29 auf. Mittels des Heizleistungsregler 29 kann ein in der Hauptleitung 7 angeordnetes Stellventil 31 betätigt werden, das die Gaszufuhr zum Gasbrenner 1 steuert.
  • Zum Start eines Kochvorganges werden die Topfträgerelemente 21 in eine Zwischenposition gebracht, wie sie in der 1 dargestellt ist. In dieser Position sind zumindest einige der Austrittsöffnungen 17 nicht von den Topfträgerelementen 21 überlappt. Bei einer darauffolgenden Betätigung des Heizleistungsreglers 29 wird über das Stellventil 31 in der Hauptleitung 7 ein eingestellter Gasmengenstrom durch die Brennerdüse 9 in Richtung auf den Gas-/Luftgemischeinlass 11 geblasen, wodurch Umgebungsluft in Pfeilrichtung I mit durch den Einlass 11 in die Mischkammer 13 gesaugt wird. Von dort strömt das Gas-/Luftgemisch durch die nicht von den Topfträgerelementen 21 überlappten Austrittsöffnungen 17, die dem Gargutbehältnis 24 zugewandt sind. Mittels einer nicht gezeigten Zündeinrichtung wird das aus den Austrittsöffnungen 17 austretende Gas-/Luftgemisch zur Ausbildung eines Flammenteppichs entzündet, der das Gargutbehältnis 24 erwärmt.

Claims (10)

  1. Gaskochstelle mit einem Gasbrenner, dessen Gasmischkammer (13) von einem Brennerdeckel (15) begrenzt ist, durch dessen Austrittsöffnungen (17) ein Gas/Luftgemisch aus der Gasmischkammer (13) zur Flammenerzeugung strömt, und mit einer Blendeneinrichtung (21) zum Ändern eines durch die Austrittsöffnungen (17) bereitgestellten Strömungsquerschnittes, dadurch gekennzeichnet, dass die Blendeneinrichtung (21) als zumindest ein Topfträgerelement (21) ausgebildet ist, das auf der Gaskochstelle verstellbar angeordnet ist und in Abhängigkeit von seiner Position den Strömungsquerschnitt des Brennerdeckels (15) ändert.
  2. Gaskochstelle nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das verstellbar angeordnete Topfträgerelement (21) in Abhängigkeit von seiner Position Austrittsöffnungen (17) des Brennerdeckels (15) schließt.
  3. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass auf dem Brennerdeckel (15) zumindest ein Führungselement ausgebildet ist, das das Topfträgerelement (21) verstellbar führt.
  4. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Austrittsöffnungen (17) einem auf dem Topfträgerelement (21) gestellten Gargutbehältnis (24) zugewandt im Brennerdeckel (15) angeordnet sind.
  5. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Topfträgerelement (21) zur Anpassung an eine Größe des Gargutbehältnisses (24) manuell verstellbar angeordnet ist.
  6. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Gaskochstelle ein Antriebsmotor zum automatischen Verstellen des Topfträgerelements (21) zugeordnet ist.
  7. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Anzahl von Topfträgerelementen (21) vorgesehen ist, die über eine Getriebeeinrichtung miteinander verbunden sind.
  8. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Heizleistung der Gaskochstelle in Abhängigkeit von der Position der Topfträgerelements (21) eingestellt ist.
  9. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Gaskochstelle ein Einstellelement zur Einstellung einer Heizleistung zugeordnet ist, das eine Gaszufuhrmenge zu dem Gasbrenner steuert.
  10. Gaskochstelle nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Topfträgerelement (21) unabhängig von seiner Position stets außerhalb der aus den Austrittsöffnungen (17) des Brennerdeckels (15) kommenden Flammen angeordnet ist.
DE2003149316 2003-10-23 2003-10-23 Gaskochmulde Withdrawn DE10349316A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003149316 DE10349316A1 (de) 2003-10-23 2003-10-23 Gaskochmulde

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003149316 DE10349316A1 (de) 2003-10-23 2003-10-23 Gaskochmulde
EP20040105197 EP1528325B1 (de) 2003-10-23 2004-10-20 Gaskochmulde
AT04105197T AT522774T (de) 2003-10-23 2004-10-20 Gaskochmulde

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10349316A1 true DE10349316A1 (de) 2005-05-25

Family

ID=34399544

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003149316 Withdrawn DE10349316A1 (de) 2003-10-23 2003-10-23 Gaskochmulde

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP1528325B1 (de)
AT (1) AT522774T (de)
DE (1) DE10349316A1 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102010005655A1 (de) * 2010-01-19 2011-07-21 E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH, 75038 Verfahren zum Betrieb eines elektronisch gesteuerten Gaskochgerätes und elektronisch gesteuertes Gaskochgerät
US20150159863A1 (en) * 2013-12-11 2015-06-11 Endegs Gmbh Burner Assembly and Method of Operating Same

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2008080804A2 (en) * 2006-12-29 2008-07-10 Arcelik Anonim Sirketi A cooking range
ES2552547T3 (es) 2009-04-30 2015-11-30 Electrolux Home Products Corporation N.V. Quemador de llama vertical
EP2256414A3 (de) * 2009-05-27 2012-07-18 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Bedienanordnung für ein Gaskochgerät

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3143903A1 (de) * 1981-11-05 1984-04-05 Rolf Schroeder Vorrichtung in form eines untergestells zum abstellen, erwaermen und warmhalten von speisen und getraenken in gefaessen
DE9105370U1 (de) * 1991-04-26 1992-08-27 Bayerische Metallwarenfabrik M. Wagner Gmbh & Co Kg, 8500 Nuernberg, De
EP0843132A1 (de) * 1996-11-15 1998-05-20 Gaz De France Gasbrenner mit verstellbarem Topfträger

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE337192C (de) * 1919-07-19 1921-05-26 Hugo Niemann Verschluss fuer Kochloecher oder runde Fensteroeffnungen mit nach Art des Irisverschlusses verstellbaren bogenfoermigen Verschlussstuecken
NL176301C (nl) * 1974-08-24 Schwank Gmbh Toestel met ten minste een gasbrander voor een kookplaat.
DE9217294U1 (de) * 1992-12-17 1993-03-25 Bosch-Siemens Hausgeraete Gmbh, 8000 Muenchen, De
DE19623529A1 (de) * 1996-06-13 1997-12-18 Diehl Gmbh & Co Gaskocheinrichtung

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3143903A1 (de) * 1981-11-05 1984-04-05 Rolf Schroeder Vorrichtung in form eines untergestells zum abstellen, erwaermen und warmhalten von speisen und getraenken in gefaessen
DE9105370U1 (de) * 1991-04-26 1992-08-27 Bayerische Metallwarenfabrik M. Wagner Gmbh & Co Kg, 8500 Nuernberg, De
EP0843132A1 (de) * 1996-11-15 1998-05-20 Gaz De France Gasbrenner mit verstellbarem Topfträger

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102010005655A1 (de) * 2010-01-19 2011-07-21 E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH, 75038 Verfahren zum Betrieb eines elektronisch gesteuerten Gaskochgerätes und elektronisch gesteuertes Gaskochgerät
DE102010005655B4 (de) * 2010-01-19 2012-09-27 E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH Verfahren zum Betrieb eines elektronisch gesteuerten Gaskochgerätes und elektronisch gesteuertes Gaskochgerät
US20150159863A1 (en) * 2013-12-11 2015-06-11 Endegs Gmbh Burner Assembly and Method of Operating Same
DE102013113814A1 (de) * 2013-12-11 2015-06-11 Endegs Gmbh Brenneranordnung und Verfahren zum Betrieb derselben
DE102013113814A9 (de) * 2013-12-11 2015-09-03 Endegs Gmbh Brenneranordnung und Verfahren zum Betrieb derselben

Also Published As

Publication number Publication date
EP1528325B1 (de) 2011-08-31
EP1528325A2 (de) 2005-05-04
EP1528325A3 (de) 2006-06-07
AT522774T (de) 2011-09-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AU2007259266B2 (en) Apparatus for preparing food and air guide member therefor
EP2975327A1 (de) Montageeinheit mit kochfeld und dunstabzugsvorrichtung
EP0124022B1 (de) Kochfeld mit gasbeheizten Brennstellen und einer durchgehenden Kochfläche aus Glaskeramik oder vergleichbarem Material
EP0996312A2 (de) Anordnung eines einstückigen Formteils aus Glaskeramik, Glas oder Keramik
EP0288870A2 (de) Kaffeebohnenröster
EP0945681B1 (de) Kochmulde mit einem Gasbrenner
DE112004002302B4 (de) Kaffeeröster mit Vorrichtung zur Verstärkung des Luftstroms in einer Röstkammer
EP1671066B2 (de) Gaskochstelle
EP1832813B1 (de) Zuluftsteuervorrichtung
DE3844081A1 (de) Kochapparat mit zumindest einem kochfeld
EP2509472B1 (de) Deckel für einen schnellkochtopf
EP1566594A1 (de) Verfahren und eine Vorrichtung zum Be- und/oder Entlüften eines Garofens
DE102013218793A1 (de) Herd mit automatischer Modus-Steuerung von offenem/geschlossenem System
EP2572143B1 (de) Gasventileinheit mit zwei gasausgängen
DE3901628C2 (de) Membranvergaser
EP1296096A2 (de) Mobile Dunstabzugsvorrichtung
EP2785227B1 (de) Grill
EP0110339A1 (de) Sanitärmischventil
DE602005002768T2 (de) Haushaltgaskochgerät
EP2171325B1 (de) Einstellvorrichtung
DE60112137T2 (de) Gasbrenner mit mehreren Flammenringen
EP2290287B1 (de) Brennerkappe für Gasherde und Gasherd-Brenner mit einer solchen Brennerkappe
DE102004042827B4 (de) Backofen sowie Verfahren zum Betrieb desselben
EP2299156B1 (de) Rotorscheibe, Rotorscheibenventil und Ventileinrichtung
EP2098781A2 (de) Feuerungseinrichtung

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8141 Disposal/no request for examination