DE10329468B3 - Gas spring for chair support column has sliding piston dividing pressure cylinder into 2 working chambers one of which is divided into 2 pressure chambers by sliding separation piston - Google Patents

Gas spring for chair support column has sliding piston dividing pressure cylinder into 2 working chambers one of which is divided into 2 pressure chambers by sliding separation piston Download PDF

Info

Publication number
DE10329468B3
DE10329468B3 DE2003129468 DE10329468A DE10329468B3 DE 10329468 B3 DE10329468 B3 DE 10329468B3 DE 2003129468 DE2003129468 DE 2003129468 DE 10329468 A DE10329468 A DE 10329468A DE 10329468 B3 DE10329468 B3 DE 10329468B3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
chamber
piston
working
damping
pressure
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2003129468
Other languages
German (de)
Inventor
Hans Peter Müller
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Stabilus GmbH
Original Assignee
Stabilus GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Stabilus GmbH filed Critical Stabilus GmbH
Priority to DE2003129468 priority Critical patent/DE10329468B3/en
Application granted granted Critical
Publication of DE10329468B3 publication Critical patent/DE10329468B3/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47CCHAIRS; SOFAS; BEDS
    • A47C3/00Chairs characterised by structural features; Chairs or stools with rotatable or vertically-adjustable seats
    • A47C3/20Chairs or stools with vertically-adjustable seats
    • A47C3/30Chairs or stools with vertically-adjustable seats with vertically-acting fluid cylinder
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
    • F16F9/00Springs, vibration-dampers, shock-absorbers, or similarly-constructed movement-dampers using a fluid or the equivalent as damping medium
    • F16F9/02Springs, vibration-dampers, shock-absorbers, or similarly-constructed movement-dampers using a fluid or the equivalent as damping medium using gas only or vacuum
    • F16F9/0209Telescopic
    • F16F9/0245Means for adjusting the length of, or for locking, the spring or dampers

Abstract

The gas spring has a pressure cylinder (1) containing a sliding piston (4) dividing it into 2 working chambers (5,6) filled with a pressure medium, coupled together via a bypass line controlled by a blocking valve (18). The first working chamber is divided by a sliding separation piston (7) into 2 pressure chambers (8,9), the first pressure chamber coupled to the second working chamber via the bypass line and the second pressure chamber coupled to the second working chamber via a flow opening.

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf eine Gasfeder, insbesondere für eine Objektträgersäule, mit einem Druckzylinder, der durch einen im Druckzylinder verschiebbaren Arbeitskolben in eine erste und eine zweite Arbeitskammer unterteilt ist, die mit einem unter Überdruck stehenden Druckmedium, insbesondere mit einem Gas gefüllt sind, mit einer Kolbenstange des Arbeitskolbens, die durch die zweite Arbeitskammer hindurchgeführt ist und mit ihrem freien Ende abgedichtet aus dem Druckzylinder herausgeführt ist, mit einer Bypassleitung, durch die die erste Arbeitskammer mit der zweiten Arbeitskammer verbindbar ist und mit einem Absperrventil, durch das die Verbindung der ersten mit der zweiten Arbeitskammer durch die Bypassleitung absperrbar ist.The The invention relates to a gas spring, in particular for a specimen slide column a printing cylinder, which is displaceable in the printing cylinder Working piston divided into a first and a second working chamber is that with an under pressure standing pressure medium, in particular filled with a gas, with a piston rod of the working piston passing through the second Work chamber passed through is and sealed with its free end from the pressure cylinder led out with a bypass line through which the first working chamber can be connected to the second working chamber and with a shut-off valve, through which the connection of the first to the second working chamber the bypass line can be shut off.
  • Derartige Gasfedern werden insbesondere für eine Objektträgersäule wie z.B. eine Stuhlsäule verwendet.such Gas springs are used especially for a slide column like e.g. used a chair column.
  • Bei geschlossenem Absperrventil ist die Position des Kolbens und der Kolbenstange feststehend. Durch insbesondere manuelles Öffnen des Absperrventils bewirkt die größere Wirkfläche des Arbeitskolbens auf der der Kolbenstange abgewandten Seite gegenüber der Wirkfläche auf der Seite der Kolbenstange ein Ausfahren der Kolbenstange aus dem Druckzylinder. Bei Verwendung der Gasfeder für eine Stuhlsäule, bei der z.B. der Stuhlfuß mit dem freien Kolbenstangenende und ein Sitz mit dem Druckzylinder verbunden ist, wird dadurch der Sitz in eine höhere Position bewegt. Ein anschließendes Schließen des Absperrventils hält den Druckzylinder und damit auch den Sitz in seiner momentanen Position.at The shut-off valve is the position of the piston and the Piston rod fixed. By in particular manually opening the Shut-off valve causes the larger effective area of the Working piston on the side facing away from the piston rod opposite the effective area extend the piston rod on the side of the piston rod the impression cylinder. When using the gas spring for a chair column, at e.g. the chair foot with the free piston rod end and a seat with the pressure cylinder connected, the seat is moved to a higher position. A subsequent closing of the Shutoff valve holds the pressure cylinder and thus the seat in its current position.
  • Zum Einfahren der Kolbenstange in den Druckzylinder und damit zu einem Reduzieren der Sitzhöhe wird bei geöffnetem Absperrventil der Druckzylinder bzw. der Sitz belastet, so daß die Kolbenstange und der Kolben unter Umströmen des Druckmediums von der ersten in die zweite Arbeitskammer in den Druckzylinder sich hineinbewegt.To the Retracting the piston rod into the pressure cylinder and thus to one Reduce the seat height is opened Shut-off valve of the pressure cylinder or the seat is loaded, so that the piston rod and the piston flowing around of the print medium from the first to the second working chamber in the Printing cylinder moves in.
  • Aufgabe der Erfindung ist es eine Gasfeder der eingangs genannten Art zu schaffen, die im Zustand keiner äußeren Belastung sich in ihre maximale Ausfahrposition und bei Beaufschlagung mit einer äußeren Belastung sich in eine voreingestellte Einfahrposition bewegt.task the invention it is a gas spring of the type mentioned create that in the state of no external stress in their maximum extended position and when loaded with an external burden moves into a preset retract position.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die erste Arbeitskammer von einem im Druckzylinder verschiebbaren Trennkolben in einen dem Arbeitskolben abgewandten ersten Druckraum und einen dem Arbeitskolben zugewandten zweiten Druckraum unterteilt ist, wobei der erste Druckraum durch die Bypassleitung mit der zweiten Arbeitskammer verbindbar ist und der zweite Druckraum über einen Durchlaß mit der zweiten Arbeitskammer in Verbindung steht.This The object of the invention solved, that the first working chamber of a separating piston displaceable in the pressure cylinder in a first pressure chamber facing away from the working piston and one the second pressure chamber facing the working piston is divided, the first pressure chamber through the bypass line with the second working chamber is connectable and the second pressure chamber via a passage with the second working chamber is connected.
  • Durch diese Ausbildung wird durch die Position des Trennkolbens die gewünschte voreingestellte Einfahrposition bestimmt. Im unbelasteten Zustand ist der erste Druckraum abgeschlossen, so daß der Trennkolben in seiner eingenommenen Position gehalten wird. Da der zweite Druckraum über einen Durchlaß mit der zweiten Arbeitskammer in Verbindung steht und die dem zweiten Druckraum zugewandte Wirkfläche des Arbeitskolbens um den Querschnitt der Kolbenstange größer ist als die kolbenstangenseitige Wirkfläche des Arbeitskolbens, wird dieser von dem Druck des Druckmediums so weit in Ausfahrrichtung der Kolbenstange bewegt, bis er die maximale Ausfahrposition erreicht hat.By this training is the desired preset by the position of the separating piston Entry position determined. The first is in the unloaded state Printing room completed so that the Separating piston is held in its assumed position. Since the second pressure chamber over a passage with communicates with the second working chamber and the second Effective area facing the pressure chamber of the working piston is larger by the cross section of the piston rod as the effective surface of the working piston on the piston rod side, this becomes of the pressure of the pressure medium so far in the direction of extension of the piston rod moves until it has reached the maximum extension position.
  • Bei der Anwendung für eine Stuhlsäule ist dies die maximale Höhe des Sitzes. at of application for a column of stools this is the maximum height of the seat.
  • Wird nun die Gasfeder von einer äußeren Kraft axial belastet, wie dies z.B. der Fall ist, wenn sich eine Person auf den Sitz setzt, so bewegt sich der Arbeitskolben in den zweiten Druckraum hinein, wobei Druckmedium durch den Durchlaß von dem zweiten Druckraum in die zweite Arbeitskammer strömt.Becomes now the gas spring from an external force axially loaded, e.g. the case is when a person sits on the seat, the working piston moves into the second Pressure chamber into, with pressure medium through the passage of the second Pressure chamber flows into the second working chamber.
  • Erst, wenn der Arbeitskolben an dem Trennkolben zur Anlage kommt, wird diese Einfahrbewegung des Arbeitskolbens beendet und die Gasfeder bzw. ein damit versehener Stuhl befindet sich in der voreingestellten Position, in der er solange verbleibt, wie die äußere Belastung anhält.First, when the working piston comes to rest on the separating piston this retraction movement of the working piston ends and the gas spring or a chair with this is in the preset Position in which it remains as long as the external load persists.
  • Soll nun eine Veränderung dieser voreingestellten Position vorgenommen werden, so wird bei an dem Trennkolben in Anlage befindlichem Arbeitskolben das Absperrventil geöffnet. Durch weitere äußere axiale Belastung fährt der Arbeitskolben und mit ihm der Trennkolben weiter in den ersten Druckraum hinein, so daß sich die Gesamtlänge der Gasfeder reduziert. Wird aber die äußere axiale Belastung entsprechend reduziert, so bewegt der die dem zweiten Druckraum zugewandte Wirkfläche des Trennkolbens beaufschlagende Druck diesen Trennkolben und mit ihm den Arbeitskolben solange in Ausfahrrichtung der Kolbenstange, bis das Absperrventil wieder geschlossen wird und dabei die neue Voreinstellung der Einfahrposition definiert ist.Should now a change this preset position, then at at the shut-off valve in the working piston in contact with the separating piston open. By further outer axial Load drives the working piston and with it the separating piston further into the first Pressure chamber so that the total length the gas spring is reduced. But will the external axial load accordingly reduced, so that the active surface facing the second pressure chamber Separating piston pressurizing this separating piston and with it the working piston in the direction of extension of the piston rod until the shut-off valve is closed again and the new presetting the entry position is defined.
  • Bei der Anwendung an einem Stuhl wird einem Benutzer des Stuhles ein komfortables Hinsetzen suggeriert, wenn der Sitz nach dem Aufsetzen auf den Sitz sich sanft in seine eingestellte Sitzhöhe absenkt.When used on a chair, a user of the chair is suggested to sit down comfortably when the seat gently falls into its set seat height after being placed on the seat lowers.
  • Um ein hartes Anschlagen des Arbeitskolbens am Trennkolben beim Einfahren in die eingestellte Position zu vermeiden, kann zwischen dem Trennkolben und dem Arbeitskolben eine Dämpfungseinrichtung angeordnet sein, durch die eine Anlagebewegung des Arbeitskolbens an den Trennkolben dämpfbar ist.Around a hard impact of the working piston on the separating piston when retracting Avoiding in the set position can occur between the separating piston and the working piston a damping device be arranged by a system movement of the working piston dampened on the separating piston is.
  • Dazu kann in einfachem Aufbau der Arbeitskolben oder der Trennkolben einen axial in den zweiten Druckraum ragenden Dämpfungsfortsatz aufweisen, der bei der Anlagebewegung des Arbeitskolbens an den Trennkolben in eine dazu koaxial im Trennkolben oder Arbeitskolben angeordnete Dämpfungskammer etwa entsprechenden Querschnitts eintauchbar ist.To can be of simple construction of the working piston or the separating piston have a damping extension projecting axially into the second pressure chamber, the movement of the working piston against the separating piston in a coaxially arranged in the separating piston or working piston damping chamber about corresponding cross-section is immersed.
  • Durch das Eintauchen des Dämpfungsfortsatzes in die Dämpfungskammer wird das darin enthaltene Druckmedium verdrängt, wodurch es zu einer bremsenden Dämpfung der Bewegung des Arbeitskolbens kommt, bis dieser schließlich am Trennkolben sanft zur Anlage gelangt.By the immersion of the damping extension into the damping chamber the pressure medium contained therein is displaced, causing it to brake damping the movement of the working piston comes until it finally on Separating piston gently reaches the system.
  • Einfach herstellbar ist es dabei, wenn Dämpfungsfortsatz und Dämpfungskammer zylindrisch ausgebildet sind.Simple It can be produced if the damping extension and damping chamber are cylindrical.
  • Der Dämpfungsfortsatz kann gegenüber der Wandung der Dämpfungskammer abgedichtet in die Dämpfungskammer eintauchbar und die Dämpfungskammer über eine Dämpfungsverbindung mit dem zweiten Druckraum verbindbar oder verbunden sein. Dabei bestimmt der Querschnitt der Dämpfungsverbindung das Maß der Dämpfung.The Damping extension can face the wall of the damping chamber sealed in the damping chamber submersible and the damping chamber via a damping connection be connectable or connected to the second pressure chamber. there determines the cross-section of the damping connection the measure of Damping.
  • Auf der zylindrischen Mantelfläche des Dämpfungsfortsatzes kann ein insbesondere in eine Ringnut eingesetzter, radial umlaufender elastischer Dichtring angeordnet sein, der bei in die Dämpfungskammer eingetauchtem Dämpfungsfortsatz mit seinem radial äußeren Bereich in dichtender Anlage an der zylindrischen Wand der Dämpfungskammer ist.On the cylindrical surface of the damping process can be a radially circumferential, in particular inserted in an annular groove elastic sealing ring can be arranged in the damping chamber immersed damping extension with its radially outer area in sealing contact on the cylindrical wall of the damping chamber is.
  • Ist die Dämpfungsverbindung von der Dämpfungskammer zum zweiten Druckraum durch ein insbesondere vorgespanntes Rückschlagventil absperrbar, so verringert sich nach dem Einfahren des Dämpfungsfortsatzes in die Dämpfungskammer die von der Seite des zweiten Druckraums her wirksam beaufschlagbare Fläche des Arbeitskolbens um die Querschnittsfläche des Dämpfungsfortsatzes. Dies führt dazu, daß nach einem Entlasten von der äußeren Belastung, also z.B. nach einem Freigeben des Sitzes, der Arbeitskolben zunächst mit geringerer Kraft und somit verzögert in Ausschubrichtung bewegt wird, ehe nach dem Entfernen des Dämpfungsfortsatzes aus der Dämpfungskammer der Arbeitskolben mit der vollen Ausschubkraft beaufschlagt wird.is the damping connection from the damping chamber to the second pressure chamber through a particularly pre-stressed check valve lockable, this reduces after retracting the damping extension into the damping chamber that can be acted upon effectively from the side of the second pressure chamber area of the working piston around the cross-sectional area of the damping extension. This leads to, that after relieving the external load, e.g. e.g. after releasing the seat, the working pistons first with less force and therefore delayed is moved in the extension direction before removing the damping extension from the damping chamber the working piston is subjected to the full extension force.
  • In einfacher Ausbildung kann die Dämpfungsverbindung aus einer oder mehreren Radialbohrungen bestehen, die von der Dämpfungskammer in einen mit dem zweiten Druckraum verbundenen Bereich des Trennkolbens führen.In The damping connection can be of simple design consist of one or more radial bores from the damping chamber in a region of the separating piston connected to the second pressure chamber to lead.
  • Dabei kann der Trennkolben ein Stufenkolben sein, dessen Stufe geringeren Durchmessers dem zweiten Druckraum zugewandt ist und wobei der die Stufe geringeren Durchmessers umgebende Bereich mit dem zweiten Druckraum verbunden ist.there the separating piston can be a step piston, the step of which is lower Diameter facing the second pressure chamber and the die Step of smaller diameter surrounding area with the second Pressure chamber is connected.
  • Ist die Stufe geringeren Durchmessers des Trennkolbens zylindrisch ausgebildet und von einem elastischen Dichtring umschlossen, durch den eine oder mehrere Mündungen der Radialenbohrungen in den zweiten Druckraum abgedeckt sind, so wird mit einfachen Mitteln das Rückschlagventil realisiert.is the smaller diameter stage of the separating piston is cylindrical and enclosed by an elastic sealing ring through which one or several mouths the radial bores in the second pressure chamber are covered, so becomes the check valve with simple means realized.
  • Damit der Dichtring seine die Radialbohrungen bedeckende Position sicher beibehält, ist vorzugsweise der Dichtring in einer an der zylindrischen Mantelfläche der Stufe geringeren Durchmessers des Trennkolbens radial umlaufend ausgebildeten Ringnut angeordnet, in die die Radialbohrung oder Radialbohrungen einmünden.In order to the sealing ring securely holds its position covering the radial bores maintains, is preferably the sealing ring in a on the cylindrical surface of the Step of smaller diameter of the separating piston radially revolving trained annular groove into which the radial bore or radial bores open out.
  • Der Durchlaß von dem zweiten Druckraum zur zweiten Arbeitskammer ist vorzugsweise in dem Arbeitskolben ausgebildet und kann eine Drosselbohrung sein, die insbesondere axial den Arbeitskolben durchragt. Der Querschnitt dieser Drosselbohrung bestimmt dann die Ausfahrgeschwindigkeit des Arbeitskolbens und der Kolbenstange.The Passage of the second pressure chamber to the second working chamber is preferred formed in the working piston and can be a throttle bore, which projects axially through the working piston in particular. The cross section this throttle bore then determines the extension speed of the working piston and the piston rod.
  • Das Absperrventil ist vorzugsweise in einer Verschlußwand angeordnet, die den Druckzylinder an dem der Kolbenstange abgewandten Ende verschließt, wobei das Absperrventil durch einen axial bewegbaren oder mit seiner Längsachse verschwenkbaren Ventilstößel öffenbar betätigbar sein kann.The Shut-off valve is preferably arranged in a closure wall that the pressure cylinder on closes the end facing away from the piston rod, the shut-off valve can be opened by an axially movable or pivotable valve tappet with its longitudinal axis actuated can be.
  • Zu einem ebenfalls einfachen Aufbau führt es, wenn der Druckzylinder von einem Druckrohr umschlossen ist und die Bypassleitung durch den Ringspalt zwischen Druckzylinder und Druckrohr gebildet ist.To it also leads to a simple construction if the printing cylinder is enclosed by a pressure pipe and through the bypass line the annular gap between the pressure cylinder and pressure tube is formed.
  • Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt und wird im folgenden näher beschrieben. Es zeigenOn embodiment The invention is illustrated in the drawing and is described below described in more detail. Show it
  • 1 einen Querschnitt einer Gasfeder in unbelastetem Zustand 1 a cross section of a gas spring in the unloaded state
  • 2 die Gasfeder nach 1 im Zustand des Einfahrens des Arbeitskolbens 2 the gas spring after 1 in the state of retracting the working piston
  • 3 die Gasfeder nach 1 in Blockierposition 3 the gas spring after 1 in the blocking position
  • 4 die Gasfeder nach 1 im Zustand der Veränderung der Blockierposition. 4 the gas spring after 1 in the state of changing the blocking position.
  • Die in den Figuren dargestellte Gasfeder weist einen Druckzylinder 1 auf, der an seinem oberen Ende von einer ersten Verschlußwand 2 verschlossen ist.The gas spring shown in the figures has a pressure cylinder 1 on the top of a first closure wall 2 is closed.
  • Der Innenraum des Druckzylinders ist von einem verschiebbar im Druckzylinder 1 angeordneten Arbeitskolben 4 in eine erste Arbeitskammer 5 und eine zweite Arbeitskammer 6 unterteilt. Die erste Arbeitskammer 5 ist wiederum durch einen im Druckzylinder 1 verschiebbar angeordneten Trennkolbens 7 in einen ersten Druckraum 8 und einen zweiten Druckraum 9 unterteilt. Die Arbeitskammern 4 und 5 und Druckräume 8 und 9 des Druckzylinders 1 sind mit einem unter Überdruck stehenden Gas gefüllt.The interior of the impression cylinder can be moved by one in the impression cylinder 1 arranged piston 4 in a first working chamber 5 and a second working chamber 6 divided. The first working chamber 5 is in turn by one in the impression cylinder 1 slidably arranged separating piston 7 in a first pressure room 8th and a second pressure room 9 divided. The working chambers 4 and 5 and pressure rooms 8th and 9 of the impression cylinder 1 are filled with a gas under pressure.
  • Sowohl der Arbeitskolben 4 als auch der Trennkolben 7 sind durch ihre zylindrische Mantelfläche umschließende Dichtringe 10 und 11 gegenüber der Innenwand des Druckzylinders 1 abgedichtet.Both the working piston 4 as well as the separating piston 7 are sealing rings due to their cylindrical outer surface 10 and 11 opposite the inner wall of the impression cylinder 1 sealed.
  • Der Arbeitskolben 4 weist eine Drosselbohrung 12 auf, die ihn axial durchragt und den zweiten Druckraum 9 mit der zweiten Arbeitskammer 6 verbindet.The working piston 4 has a throttle bore 12 on which extends axially through it and the second pressure chamber 9 with the second working chamber 6 combines.
  • Weiterhin weist der Arbeitskolben 4 einseitig eine Kolbenstange 13 auf, die die zweite Arbeitskammer 6 durchragt und durch eine Dichtung 4 abgedichtet durch eine zweite Verschlußwand 3 nach außen geführt ist.Furthermore, the working piston points 4 a piston rod on one side 13 on which is the second chamber of labor 6 protrudes and through a seal 4 sealed by a second closure wall 3 is led to the outside.
  • Der Druckzylinder 1 ist derart von einem Druckrohr 15 umschlossen, daß zwischen Druckzylinder 1 und Druckrohr 15 ein Ringspalt 16 gebildet ist. Dabei ist das untere Ende des Druckrohres 15 durch die zweite Verschlußwand 3 verschlossen.The impression cylinder 1 is like a pressure pipe 15 enclosed that between the pressure cylinder 1 and pressure pipe 15 an annular gap 16 is formed. Here is the lower end of the pressure pipe 15 through the second closure wall 3 locked.
  • Am unteren Ende des Druckzylinders 1 mündet der Ringspalt 16 in die zweite Arbeitskammer 6. Vom oberen Ende des Druckzylinders 1 führt eine Radialbohrung 17 in der ersten Verschlußwand 2 von dem Ringspalt 16 zu einem in der Verschlußwand 2 angeordneten Absperrventil 18, durch das eine Bypassleitung von dem ersten Druckraum 8, die Radialbohrung 17 und den Ringspalt 16 zur zweiten Arbeitskammer 6 herstellbar ist.At the bottom of the impression cylinder 1 the annular gap opens 16 to the second working chamber 6 , From the top of the impression cylinder 1 leads a radial bore 17 in the first closure wall 2 from the annular gap 16 to one in the closure wall 2 arranged shut-off valve 18 , through which a bypass line from the first pressure chamber 8th who have favourited Radial Hole 17 and the annular gap 16 to the second working chamber 6 can be produced.
  • Das Absperrventil 18 besitzt einen koaxial in einer Bohrung 18 der ersten Verschlußwand 2 verschiebbaren Ventilschieber 20, der aus seiner Schließposition durch einen Betätigungsstößel 21 zum ersten Druckraum 8 hin in seine Öffnungsposition beaufschlagbar ist.The shut-off valve 18 has a coaxial in a hole 18 the first closure wall 2 sliding valve spool 20 from its closed position by an actuating plunger 21 to the first pressure room 8th can be acted upon in its open position.
  • Der koaxial verschiebbar geführte Betätigungsstößel 21 ragt mit seinem dem Ventilschieber 20 entgegengesetzen Ende nach außen und ist entgegen der auf den Ventilschieber 20 axial wirkenden Druckkraft des Gases im ersten Druckraum 8 in Öffnungsrichtung manuell beaufschlagbar.The actuating plunger, which can be moved coaxially 21 protrudes with its valve spool 20 opposite end to the outside and is opposite to the valve spool 20 axially acting pressure force of the gas in the first pressure chamber 8th Can be loaded manually in the opening direction.
  • Der Trennkolben 7 weist einen zylindrischen, koaxial in den zweiten Druckraum 9 ragenden Dämpfungsfortsatz 22 auf, an dessen zylindrischer Mantelfläche eine radial umlaufende Ringnut 23 ausgebildet ist. In der Ringnut 23 ist ein elastisch verformbarer Dichtring 24 derart eingesetzt, daß er mit seinem äußeren radial umlaufenden Bereich aus der Ringnut 23 radial herausragt. Dem Dämpfungsfortsatz 22 gegenüberliegend ist in dem Trennkolben 7 eine dem Dämpfungsfortsatz 22 entsprechende Dämpfungskammer 25 ausgebildet, die in den zweiten Druckraum 9 mündet und an ihrem Boden verschlossen ist. Der Dämpfungsfortsatz 22 ist unter elastischer Verformung und dichtender Anlage des Dichtrings 24 an der zylindrischen Innenwand der Dämpfungskammer 25 in diese einführbar.The separating piston 7 has a cylindrical, coaxial in the second pressure chamber 9 outstanding cushioning extension 22 on a cylindrical circumferential circumferential annular groove 23 is trained. In the ring groove 23 is an elastically deformable sealing ring 24 used such that it with its outer radially circumferential area from the annular groove 23 protrudes radially. The damping extension 22 is opposite in the separating piston 7 one the damping extension 22 corresponding damping chamber 25 trained in the second pressure chamber 9 opens and is closed at its bottom. The damping process 22 is under elastic deformation and sealing contact of the sealing ring 24 on the cylindrical inner wall of the damping chamber 25 insertable into this.
  • Der Trennkolben 7 ist als Stufenkolben ausgebildet, dessen Stufe 26 geringeren Durchmessers in den zweiten Druckraum 9 ragt. Von der Dämpfungskammer 25 führen Radialbohrungen 27 zu dem die Stufe 26 umgebenden Bereich. Im Bereich der Mündungen der Radialbohrungen 27 ist an der zylindrischen Mantelfläche der Stufe 26 geringeren Durchmessers eine radial umlaufende Ringnut 28 ausgebildet, in der ein elastisch verformbarer Dichtring 29 mit Vorspannung angeordnet ist und das Schließglied eines Rückschlagventils bildet.The separating piston 7 is designed as a step piston, the step 26 smaller diameter in the second pressure chamber 9 protrudes. From the damping chamber 25 lead radial bores 27 to which the stage 26 surrounding area. In the area of the mouths of the radial bores 27 is on the cylindrical surface of the step 26 smaller diameter a radially circumferential annular groove 28 formed in which an elastically deformable sealing ring 29 is arranged with bias and forms the closing member of a check valve.
  • Bei einem Hineinbewegen des Dämpfungsfortsatzes 22 in die Dämpfungskammer 25 wird das darin befindliche Gas über die Radialbohrungen 27 unter Anheben des Dichtringes 29 in den zweiten Druckraum 9 verdrängt.When the damping extension is moved in 22 into the damping chamber 25 the gas in it is through the radial holes 27 while lifting the sealing ring 29 in the second pressure room 9 repressed.
  • Die Gasfeder kann als Stuhlsäule für einen höhenverstellbaren Stuhl verwendet werden. Dazu kann das aus dem Druckrohr 15 herausragende freie Ende der Kolbenstange 13 mit einem Stuhlfuß und das gegenüber liegende Ende des Druckrohrs 15 mit einem Sitz des Stuhles verbunden sein. Weiterhin kann die Gasfeder in einem diese umschließenden Standrohr derart angeordnet sein, daß das freie Ende der Kolbenstange 13 in einem Endbereich des Standrohres befestigt und das Druckrohr 15 am anderen Ende des Standrohres herausragend in diesem verschiebbar geführt ist.The gas spring can be used as a column for a height-adjustable chair. This can be done from the pressure pipe 15 protruding free end of the piston rod 13 with a chair foot and the opposite end of the pressure tube 15 be connected to a seat of the chair. Furthermore, the gas spring can be arranged in a standpipe enclosing this such that the free end of the piston rod 13 fixed in an end region of the standpipe and the pressure pipe 15 at the other end of the standpipe is slidably guided in this.
  • 1 zeigt die Gasfeder in einem unbelasteten Zustand. Da das Absperrventil 18 geschlossen ist, wird der Trennkolben 7 in seiner eingenommenen Position gehalten. 1 shows the gas spring in an unloaded condition. Because the shut-off valve 18 is closed, the separating piston 7 held in its occupied position.
  • Die dem zweiten Druckraum 9 zugewandte Wirkfläche des Arbeitskolbens 4 ist um die Querschnittsfläche der Kolbenstange 13 größer als die der zweiten Arbeitskammer 6 zugewandte Wirkfläche, so daß der Arbeitskolben 4 in seine dargestellte untere Endposition bewegt wird, wobei durch die Drosselbohrung 12 ein Überströmen von Gas von der zweiten Arbeitskammer 6 in den zweiten Druckraum 9 erfolgt.The second pressure room 9 facing working surface of the working piston 4 is about the cross-sectional area of the piston rod 13 larger than that of the second working chamber 6 facing active surface, so that the working piston 4 is moved into its lower end position shown, through the throttle bore 12 an overflow of gas from the second working chamber 6 in the second pressure room 9 he follows.
  • Wird nun entsprechend 2 das Druckrohr 15 von einer Belastung in Richtung zur Kolbenstange hin beaufschlagt, so wird diese mit ihrem Arbeitskolben 4 relativ zum Trennkolben hin verschoben, wobei ein Überströmen von Gas durch die Drosselbohrung 12 von dem zweiten Druckraum 9 zur zweiten Arbeitskammer 6 erfolgt.Will now be accordingly 2 the pressure pipe 15 is loaded by a load in the direction of the piston rod, so this is with its working piston 4 shifted relative to the separating piston, with an overflow of gas through the throttle bore 12 from the second pressure chamber 9 to the second working chamber 6 he follows.
  • Diese Relativbewegung erfolgt solange, bis der Dämpfungsfortsatz 22 in die Dämpfungskammer 25 unter Verdrängung des darin befindlichen Gases über die Radialbohrungen 27 einfährt und am Trennkolben 7 zur Anlage gelangt (3).This relative movement continues until the damping extension 22 into the damping chamber 25 while displacing the gas in the radial bores 27 retracts and on the separating piston 7 comes to the plant ( 3 ).
  • Die Position des Trennkolbens 7 bestimmt damit die voreingestellte Einfahrposition, die eine bestimmte voreingestellte Sitzhöhe sein kann.The position of the separating piston 7 determines the preset retracted position, which can be a certain preset seat height.
  • Soll diese Voreinstellung der Einfahrposition verändert werden, wird manuell das Absperrventil 18 durch Betätigung des Betätigungsstößels 21 geöffnet. Nun wirkt die dem ersten Druckraum 8 zugewandte Wirkfläche des Trennkolbens 7 der entgegengesetzten, um die Querschnittsfläche des Dämpfungsfortsatzes 22 geringeren Wirkfläche druckbeaufschlagt entgegen. Erfolgt dabei keine axiale Beaufschlagung des Druckrohres 15, so wird dadurch der Trennkolben 7 und mit ihm der Arbeitskolben 4 und die Kolbenstange 13 so lange in Ausfahrrichtung bewegt, bis das Absperrventil 18 geschlossen wird. In dieser neuen Position verbleibt nun der Trennkolben 7 und definiert die neue voreingestellte Einfahrposition.If this default setting of the retract position is to be changed, the shut-off valve is activated manually 18 by actuating the actuating plunger 21 open. Now the first pressure chamber works 8th facing active surface of the separating piston 7 the opposite to the cross-sectional area of the damping extension 22 less effective area pressurized. If there is no axial pressure on the pressure pipe 15 , it becomes the separating piston 7 and with it the working piston 4 and the piston rod 13 moved in the direction of extension until the shut-off valve 18 is closed. The separating piston now remains in this new position 7 and defines the new preset entry position.
  • Erfolgt bei geöffnetem Absperrventil 18 eine Axialbeaufschlagung des Druckrohres 15, so erfolgt eine Bewegung des Trennkolbens 7 und mit ihm des Arbeitskolbens 4 und der Kolbenstange 13 so lange in Einfahrrichtung, bis das Absperrventil 18 wieder geschlossen wird und der Trennkolben 7 nun die neue voreingestellte Einfahrposition definiert.Takes place with the shut-off valve open 18 an axial application of the pressure pipe 15 , the separating piston moves 7 and with it the working piston 4 and the piston rod 13 until the shut-off valve 18 is closed again and the separating piston 7 now defines the new preset entry position.
  • 11
    Druckzylinderpressure cylinder
    22
    erste Verschlußwandfirst closure wall
    33
    zweite Verschlußwandsecond closure wall
    44
    Arbeitskolbenworking piston
    55
    erste Arbeitskammerfirst working chamber
    66
    zweite Arbeitskammersecond working chamber
    77
    Trennkolbenseparating piston
    88th
    erster Druckraumfirst pressure chamber
    99
    zweiter Druckraumsecond pressure chamber
    1010
    Dichtringseal
    1111
    Dichtringseal
    1212
    Drosselbohrungthrottle bore
    1313
    Kolbenstangepiston rod
    1414
    Dichtringseal
    1515
    Druckrohrpressure pipe
    1616
    Ringspaltannular gap
    1717
    Radialbohrungradial bore
    1818
    Absperrventilshut-off valve
    1919
    Bohrungdrilling
    2020
    Ventilschiebervalve slide
    2121
    Betätigungsstößelactuating ram
    2222
    DämpfungsfortsatzDamping extension
    2323
    Ringnutring groove
    2424
    Dichtringseal
    2525
    Dämpfungskammerdamping chamber
    2626
    Stufestep
    2727
    Radialbohrungenradial bores
    2828
    Ringnutring groove
    2929
    Dichtringseal

Claims (16)

  1. Gasfeder mit einem Druckzylinder, der durch einen im Druckzylinder verschiebbaren Arbeitskolben in eine erste und eine zweite Arbeitskammer unterteilt ist, die mit einem unter Überdruck stehenden Druckmedium gefüllt sind, mit einer Kolbenstange des Arbeitskolbens, die durch die zweite Arbeitskammer hindurchgeführt ist und mit ihrem freien Ende abgedichtet aus dem Druckzylinder herausgeführt ist, mit einer Bypassleitung, durch die die erste Arbeitskammer mit der zweiten Arbeitskammer verbindbar ist und mit einem Absperrventil, durch das die Verbindung der ersten mit der zweiten Arbeitskammer durch die Bypassleitung absperrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß die erste Arbeitskammer (5) von einem im Druckzylinder (1) verschiebbaren Trennkolben (7) in einen dem Arbeitskolben (4) abgewandten ersten Druckraum (8) und einen dem Arbeitskolben (4) zugewandten zweiten Druckraum (9) unterteilt ist, wobei der erste Druckraum (8) durch die Bypassleitung mit der zweiten Arbeitskammer (6) verbindbar ist und der zweite Druckraum (9) über einen Durchlaß mit der zweiten Arbeitskammer (6) in Verbindung steht.Gas spring with a pressure cylinder, which is divided into a first and a second working chamber by a working piston displaceable in the pressure cylinder, which are filled with a pressurized medium, with a piston rod of the working piston which is passed through the second working chamber and with its free end is sealed out of the pressure cylinder, with a bypass line through which the first working chamber can be connected to the second working chamber and with a shut-off valve through which the connection of the first to the second working chamber can be shut off by the bypass line, characterized in that the first working chamber ( 5 ) from one in the impression cylinder ( 1 ) sliding separating piston ( 7 ) into the working piston ( 4 ) facing away from the first pressure chamber ( 8th ) and one to the working piston ( 4 ) facing second pressure chamber ( 9 ) is divided, the first pressure chamber ( 8th ) through the bypass line with the second working chamber ( 6 ) is connectable and the second pressure chamber ( 9 ) through a passage with the second working chamber ( 6 ) is connected.
  2. Gasfeder nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen dem Trennkolben (7) und dem Arbeitskolben (4) eine Dämpfungseinrichtung angeordnet ist, durch die eine Anlagebewegung des Arbeitskolbens (4) an den Trennkolben (7) dämpfbar ist.Gas spring according to claim 1, characterized in that between the separating piston ( 7 ) and the working piston ( 4 ) a damping device is arranged, by means of which an abutment movement of the working piston ( 4 ) on the separating piston ( 7 ) can be damped.
  3. Gasfeder nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Arbeitskolben (4) oder der Trennkolben einen axial in den zweiten Druckraum (9) ragenden Dämpfungsfortsatz (22) aufweist, der bei der Anlagebewegung des Arbeitskolbens (4) an den Trennkolben (7) in eine dazu koaxial im Trennkolben (7) oder Arbeitskolben angeordnete Dämpfungskammer (25) etwa entsprechenden Querschnitts eintauchbar ist.Gas spring according to claim 2, characterized in that the working piston ( 4 ) or the separating piston moves axially into the second pressure chamber ( 9 ) protruding damping extension ( 22 ), which during the system movement of the working piston ( 4 ) on the separating piston ( 7 ) coaxially in the separating piston ( 7 ) or working piston arranged damping chamber ( 25 ) about the corresponding cross-section can be immersed.
  4. Gasfeder nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß Dämpfungsfortsatz (22) und Dämpfungskammer (25) zylindrisch ausgebildet sind.Gas spring according to claim 3, characterized in that the damping extension ( 22 ) and damping chamber ( 25 ) are cylindrical.
  5. Gasfeder nach einem der Ansprüche 3 und 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Dämpfungsfortsatz (22) gegenüber der Wandung der Dämpfungskammer (25) abgedichtet in die Dämpfungskammer (25) eintauchbar und die Dämpfungskammer (25) über eine Dämpfungsverbindung mit dem zweiten Druckraum (6) verbindbar oder verbunden ist.Gas spring according to one of claims 3 and 4, characterized in that the damping extension ( 22 ) opposite the wall of the damping chamber ( 25 ) sealed in the damping chamber ( 25 ) submersible and the damping chamber ( 25 ) via a damping connection with the second pressure chamber ( 6 ) is connectable or connected.
  6. Gasfeder nach den Ansprüchen 4 und 5, dadurch gekennzeichnet, daß auf der zylindrischen Mantelfläche des Dämpfungsfortsatzes (22) ein in eine Ringnut (23) eingesetzter, radial umlaufender elastischer Dichtring (24) angeordnet ist, der bei in die Dämpfungskammer (25) eingetauchtem Dämpfungsfortsatz (22) mit seinem radial äußeren Bereich in dichtender Anlage an der zylindrischen Wand der Dämpfungskammer (25) ist.Gas spring according to claims 4 and 5, characterized in that on the cylindrical outer surface of the damping extension ( 22 ) in an annular groove ( 23 ) Radial circumferential elastic sealing ring ( 24 ) is arranged, which in the damping chamber ( 25 ) immersed damping extension ( 22 ) with its radially outer area in sealing contact with the cylindrical wall of the damping chamber ( 25 ) is.
  7. Gasfeder nach einem der Ansprüche Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Dämpfungsverbindung von der Dämpfungskammer (25) zum zweiten Druckraum (9) durch ein vorgespanntes Rückschlagventil absperrbar ist.Gas spring according to one of claims 5, characterized in that the damping connection from the damping chamber ( 25 ) to the second pressure room ( 9 ) can be shut off by a preloaded check valve.
  8. Gasfeder nach einem der Ansprüche 5 und 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Dämpfungsverbindung aus einer oder mehreren Radialbohrungen (29) besteht, die von der Dämpfungskammer (25) in einen mit dem zweiten Druckraum (9) verbundenen Bereich des Trennkolbens (7) führen.Gas spring according to one of claims 5 and 7, characterized in that the damping connection consists of one or more radial bores ( 29 ) that exists from the damping chamber ( 25 ) in one with the second pressure chamber ( 9 ) connected area of the separating piston ( 7 ) to lead.
  9. Gasfeder nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Trennkolben (7) ein Stufenkolben ist, dessen Stufe (26) geringeren Durchmessers dem zweiten Druckraum (9) zugewandt ist und daß der die Stufe (26) geringeren Durchmessers umgebende Bereich mit dem zweiten Druckraum (9) verbunden ist.Gas spring according to claim 8, characterized in that the separating piston ( 7 ) is a step piston, the step ( 26 ) smaller diameter the second pressure chamber ( 9 ) and that the level ( 26 ) smaller diameter surrounding area with the second pressure chamber ( 9 ) connected is.
  10. Gasfeder nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Stufe (26) geringeren Durchmessers des Trennkolbens (7) zylindrisch ausgebildet und von einem elastischen Dichtring (29) umschlossen ist, durch den eine oder mehrere Mündungen der Radialenbohrungen (27) in den zweiten Druckraum (9) abgedeckt sind.Gas spring according to claim 9, characterized in that the step ( 26 ) smaller diameter of the separating piston ( 7 ) cylindrical and with an elastic sealing ring ( 29 ) is enclosed, through which one or more openings of the radial bores ( 27 ) in the second pressure chamber ( 9 ) are covered.
  11. Gasfeder nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß der Dichtring (29) in einer an der zylindrischen Mantelfläche der Stufe (26) geringeren Durchmessers des Trennkolbens (7) radial umlaufend ausgebildeten Ringnut (28) angeordnet ist, in die die Radialbohrung (27) oder Radialbohrungen einmünden.Gas spring according to claim 10, characterized in that the sealing ring ( 29 ) in a on the cylindrical surface of the step ( 26 ) smaller diameter of the separating piston ( 7 ) radial circumferential groove ( 28 ) is arranged, into which the radial bore ( 27 ) or radial bores.
  12. Gasfeder nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Durchlaß von dem zweiten Druckraum (9) zur zweiten Arbeitskammer (6) in dem Arbeitskolben (4) angeordnet ist.Gas spring according to one of the preceding claims, characterized in that the passage from the second pressure chamber ( 9 ) to the second working chamber ( 6 ) in the working piston ( 4 ) is arranged.
  13. Gasfeder nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Durchlaß eine als Drosselbohrung (12) ist, die axial den Arbeitskolben (4) durchragt.Gas spring according to claim 12, characterized in that the passage has a throttle bore ( 12 ) which is axially the working piston ( 4 ) protrudes.
  14. Gasfeder nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Absperrventil (18) in einer Verschlußwand (2) angeordnet ist, die den Druckzylinder (1) an dem der Kolbenstange (13) abgewandten Ende verschließt.Gas spring according to one of the preceding claims, characterized in that the shut-off valve ( 18 ) in a closure wall ( 2 ) is arranged, which the printing cylinder ( 1 ) on which the piston rod ( 13 ) closes the opposite end.
  15. Gasfeder nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Absperrventil (18) durch einen axial bewegbaren oder mit seiner Längsachse verschwenkbaren Ventilstößel (21) öffenbar betätigbar ist.Gas spring according to one of the preceding claims, characterized in that the shut-off valve ( 18 ) by means of a valve tappet which can be moved axially or pivoted with its longitudinal axis ( 21 ) can be opened.
  16. Gasfeder nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Druckzylinder (1) von einem Druckrohr (15) umschlossen ist und die Bypassleitung durch den Ringspalt (16) zwischen Druckzylinder (1) und Druckrohr (15) gebildet ist.Gas spring according to one of the preceding claims, characterized in that the pressure cylinder ( 1 ) from a pressure pipe ( 15 ) is enclosed and the bypass line through the annular gap ( 16 ) between impression cylinder ( 1 ) and pressure pipe ( 15 ) is formed.
DE2003129468 2003-07-01 2003-07-01 Gas spring for chair support column has sliding piston dividing pressure cylinder into 2 working chambers one of which is divided into 2 pressure chambers by sliding separation piston Expired - Fee Related DE10329468B3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003129468 DE10329468B3 (en) 2003-07-01 2003-07-01 Gas spring for chair support column has sliding piston dividing pressure cylinder into 2 working chambers one of which is divided into 2 pressure chambers by sliding separation piston

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003129468 DE10329468B3 (en) 2003-07-01 2003-07-01 Gas spring for chair support column has sliding piston dividing pressure cylinder into 2 working chambers one of which is divided into 2 pressure chambers by sliding separation piston

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10329468B3 true DE10329468B3 (en) 2004-11-18

Family

ID=33305234

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003129468 Expired - Fee Related DE10329468B3 (en) 2003-07-01 2003-07-01 Gas spring for chair support column has sliding piston dividing pressure cylinder into 2 working chambers one of which is divided into 2 pressure chambers by sliding separation piston

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10329468B3 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105697635A (en) * 2016-04-11 2016-06-22 常州气弹簧有限公司 Speed-adjustable high-precision air spring
DE102016225475A1 (en) * 2016-12-19 2018-06-21 Robert Bosch Gmbh Gas spring and method of operating a gas spring
DE102016225479A1 (en) * 2016-12-19 2018-06-21 Robert Bosch Gmbh Gas spring and method of operating a gas spring
CN108930749A (en) * 2018-07-04 2018-12-04 深圳鑫安满金融服务有限公司 A kind of overload self-locking device for gas spring

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2516478B2 (en) * 1975-04-15 1978-04-20 Suspa-Federungstechnik Fritz Bauer & Soehne Ohg, 8503 Altdorf
DE2836220A1 (en) * 1978-08-18 1980-02-28 Bremshey Ag TELESCOPIC GAS SPRING
DE2907100A1 (en) * 1979-02-23 1980-08-28 Bauer Fritz & Soehne Ohg LENGTH ADJUSTABLE GAS SPRINGS
DE2619176C2 (en) * 1976-04-30 1982-10-21 Stabilus Gmbh, 5400 Koblenz, De
DE3818811A1 (en) * 1988-06-03 1989-12-14 Stabilus Gmbh GAS SPRING WITH SEVERAL PRESSURE SPACES
DE19827657A1 (en) * 1998-06-22 1999-12-23 Suspa Compart Ag Adjustable gas spring
DE10148430A1 (en) * 2001-10-01 2003-04-30 Stabilus Gmbh Gas spring has piston dividing cylinder into two working chambers, valve connecting these with third working chamber via radial aperture in piston rod seal and passage between cylinder wall and inner sleeve

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2516478B2 (en) * 1975-04-15 1978-04-20 Suspa-Federungstechnik Fritz Bauer & Soehne Ohg, 8503 Altdorf
DE2619176C2 (en) * 1976-04-30 1982-10-21 Stabilus Gmbh, 5400 Koblenz, De
DE2836220A1 (en) * 1978-08-18 1980-02-28 Bremshey Ag TELESCOPIC GAS SPRING
DE2907100A1 (en) * 1979-02-23 1980-08-28 Bauer Fritz & Soehne Ohg LENGTH ADJUSTABLE GAS SPRINGS
DE3818811A1 (en) * 1988-06-03 1989-12-14 Stabilus Gmbh GAS SPRING WITH SEVERAL PRESSURE SPACES
DE19827657A1 (en) * 1998-06-22 1999-12-23 Suspa Compart Ag Adjustable gas spring
DE10148430A1 (en) * 2001-10-01 2003-04-30 Stabilus Gmbh Gas spring has piston dividing cylinder into two working chambers, valve connecting these with third working chamber via radial aperture in piston rod seal and passage between cylinder wall and inner sleeve

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105697635A (en) * 2016-04-11 2016-06-22 常州气弹簧有限公司 Speed-adjustable high-precision air spring
DE102016225475A1 (en) * 2016-12-19 2018-06-21 Robert Bosch Gmbh Gas spring and method of operating a gas spring
DE102016225479A1 (en) * 2016-12-19 2018-06-21 Robert Bosch Gmbh Gas spring and method of operating a gas spring
CN108930749A (en) * 2018-07-04 2018-12-04 深圳鑫安满金融服务有限公司 A kind of overload self-locking device for gas spring
CN108930749B (en) * 2018-07-04 2020-05-05 安徽英杰精工机械有限公司 Overload self-locking device for gas spring

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69626511T2 (en) A HYDRAULIC ACTUATOR FOR AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE
DE102006057787B3 (en) Continuous flow controller i.e. flip-flop controller, for use in drinking water pipeline, has throttle body and rule shaping whose relative position is moved in consequence of fluid flowing against resetting force in usage position
EP0043918B1 (en) Low friction sealing
DE4119467C2 (en) Device for force and stroke transmission or transmission operating according to the displacement principle
DE102005048949B3 (en) Vibration damper, has rate dependant closing damping valve connected upstream in relation to flow of damping unit to adjustable damping valve, where closing valve moves based on flow rate of damping medium
EP2029469B1 (en) Filling element and filling machine comprising corresponding filling elements
DE102008041735B3 (en) Adjustable damping valve
EP0634577B1 (en) Two-way cartridge valve as seat valve
WO2015055582A2 (en) Length-adjustable connecting rod
DE60018445T2 (en) HYDRAULICALLY ACTIVATED DOUBLE PACKERS
DE3832625C2 (en) Vibration damper with variable damping characteristics
DE102014207055A1 (en) Vibration damper with level control
DE3034103C2 (en)
DE10016641C2 (en) Vibration damper with stop
EP1152166B2 (en) Shock absorber with amplitude-dependent damping
DE69920628T2 (en) Controllable pressure valve
EP0731230B1 (en) Toilet cistern filling valve
DE3434033C2 (en)
DE102005032853B3 (en) Working cylinder with cushioning
DE3336345C2 (en)
EP0943054B1 (en) Fuel injection valve for internal combustion engines
DE3122626C2 (en)
EP0967408B1 (en) Gas spring, adjustable in length
EP0309441A2 (en) Double acting hydraulic piston cylinder unit
DE19528645C1 (en) Slide column

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20150203