New! View global litigation for patent families

DE10260222B4 - Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat und Implantat mit einem solchen Element - Google Patents

Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat und Implantat mit einem solchen Element

Info

Publication number
DE10260222B4
DE10260222B4 DE2002160222 DE10260222A DE10260222B4 DE 10260222 B4 DE10260222 B4 DE 10260222B4 DE 2002160222 DE2002160222 DE 2002160222 DE 10260222 A DE10260222 A DE 10260222A DE 10260222 B4 DE10260222 B4 DE 10260222B4
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE2002160222
Other languages
English (en)
Other versions
DE10260222A1 (de )
Inventor
Lutz Biedermann
Jürgen Harms
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BIEDERMANN TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, DE
Original Assignee
Biedermann Motech GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/70Spinal positioners or stabilisers ; Bone stabilisers comprising fluid filler in an implant
    • A61B17/7001Screws or hooks combined with longitudinal elements which do not contact vertebrae
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/84Fasteners therefor or fasteners being internal fixation devices
    • A61B17/86Threaded wires, pins or screws; Nuts therefor
    • A61B17/864Threaded wires, pins or screws; Nuts therefor hollow, e.g. with socket or cannulated
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/84Fasteners therefor or fasteners being internal fixation devices
    • A61B17/86Threaded wires, pins or screws; Nuts therefor
    • A61B17/8685Threaded wires, pins or screws; Nuts therefor comprising multiple separate parts
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/70Spinal positioners or stabilisers ; Bone stabilisers comprising fluid filler in an implant
    • A61B17/7001Screws or hooks combined with longitudinal elements which do not contact vertebrae
    • A61B17/7032Screws or hooks with U-shaped head or back through which longitudinal rods pass
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/70Spinal positioners or stabilisers ; Bone stabilisers comprising fluid filler in an implant
    • A61B17/7001Screws or hooks combined with longitudinal elements which do not contact vertebrae
    • A61B17/7035Screws or hooks, wherein a rod-clamping part and a bone-anchoring part can pivot relative to each other
    • A61B17/7037Screws or hooks, wherein a rod-clamping part and a bone-anchoring part can pivot relative to each other wherein pivoting is blocked when the rod is clamped
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/70Spinal positioners or stabilisers ; Bone stabilisers comprising fluid filler in an implant
    • A61B17/7001Screws or hooks combined with longitudinal elements which do not contact vertebrae
    • A61B17/7041Screws or hooks combined with longitudinal elements which do not contact vertebrae with single longitudinal rod offset laterally from single row of screws or hooks

Abstract

Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat mit einem Knochengewindeabschnitt (5; 102) mit einem Knochengewinde und mit einer Mehrzahl von Ausnehmungen (9, 9') in dem Knochengewindeabschnitt (5; 102), wobei die Enden des Elements (1; 101) zur Aufnahme eines Kopfes oder einer Spitze ausgebildet sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmungen im Gewindegrund (8) des Knochengewindes angeordnet sind und so bemessen sind, daß die Wendelspitze (7) des Knochengewindes unversehrt ist.

Description

  • [0001]
    Die Erfindung betrifft ein rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1 und ein Implantat mit einem solchen Element
  • [0002]
    Ein rohrförmiges Element nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1 und ein Implantat mit einem solchen Element in Form einer Knochenschraube ist aus der WO 02/38054 A2 bekannt. Mit der bekannten Knochenschraube ist es möglich, bei einer Knochenfraktur Teile des Knochen miteinander fest zu verbinden, indem die Knochenschraube als Zugelement und gleichzeitig als Fusionselement wirkt, wobei die Ausnehmungen in der Wandung das Einwachsen von Knochenmaterial oder Gefäßen erlauben.
  • [0003]
    Bei dem bekannten Implantat sind jedoch die Wendelspitzen des Knochengewindes an den Stellen unterbrochen, an denen Ausnehmungen in der Wandung gebildet sind. Dadurch werden Zähne gebildet, die beim Einschrauben in den Knochen eine Fräswirkung haben und den Knochen beschädigen können. Insbesondere für z. B. durch Osteoporose geschwächte Knochen kann die Verwendung des bekannten Implantats zu Problemen beim Einschrauben führen.
  • [0004]
    Aus der DE 199 49 285 C2 ist eine Knochenschraube bekannt, die einen Schaft mit einem Knochengewinde, eine Spitze und einen Kopf aufweist, die einstückig miteinander ausgebildet sind. Die Knochenschraube weist ferner eine sich durch den Kopf und den Schaft erstreckende koaxiale Sacklochbohrung auf, von der aus sich eine Mehrzahl von radialen Bohrungen durch die Schraubenwand hindurch erstrecken. Die radialen Bohrungen sind jeweils zwischen den Gewindeflanken des Knochengewindes angeordnet. Die Bohrungen dienen als Kanal für die Einspritzung und Verteilung von Knochenzement. Ein Einwachsen von Knochenmaterial oder Gefäßen in die Bohrungen ist daher nicht möglich.
  • [0005]
    Aus der WO 02/11630 A1 ist eine Knochenschraube bekannt, die einen Kanal und Öffnungen in ihrer Wand aufweist, von denen ein Teil in den Kanal münden.
  • [0006]
    Es ist Aufgabe der Erfindung, ein verbessertes rohrförmiges Element der eingangs beschriebenen Art und ein dieses verwendendes Implantat bereitzustellen, welches leicht und ohne Beschädigung des Knochens einbringbar ist und das zudem vielseitig einsetzbar ist.
  • [0007]
    Die Aufgabe wird gelöst durch ein rohrförmiges Element nach Anspruch 1 bzw. durch ein Implantat nach Anspruch 8. Weiterbildungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben.
  • [0008]
    Weitere Merkmale und Zweckmäßigkeiten der Erfindung ergeben sich aus der Beschreibung von Ausführungsbeispielen anhand der Figuren. Von den Figuren zeigen:
  • [0009]
    1: eine Seitenansicht einer ersten Ausführungsform der Erfindung des rohrförmigen Elements;
  • [0010]
    2: eine vergrößerte teilgeschnittene Darstellung des rohrförmigen Elements von 1;
  • [0011]
    3: eine vergrößerte teilgeschnittene Darstellung einer Abwandlung des rohrförmigen Elements von 1; und
  • [0012]
    4: Ausführungsbeispiele von Implantaten unter Verwendung des rohrförmigen Elements von 1;
  • [0013]
    5: weitere Ausführungsbeispiele von Implantaten unter Verwendung des rohrförmigen Elements von 1;
  • [0014]
    6a) bis c): weitere Ausführungsbeispiele von Implantaten unter Verwendung des rohrförmigen Elements von 1
  • [0015]
    7: eine zweite Ausführungsform des rohrförmigen Elements.
  • [0016]
    Wie am besten aus 1 und 2 ersichtlich ist, ist eine erste Ausführungsform des erfindungsgemäßen Elements 1 aus einem zylindrischen Rohr 2 mit einem ersten Ende 3 und einem diesem gegenüberliegenden zweiten Ende 4 ausgebildet. Das Rohr 2 weist an seiner Außenwand einen Knochengewindeabschnitt 5 mit einem Knochengewinde zum Einschrauben in einen Knochen auf. Das Knochengewinde ist als selbstschneidendes Gewinde ausgebildet und hat in bekannter Weise Gewindeflanken 6, eine Wendelspitze 7, einen Gewindegrund 8 mit einer Breite B und eine Gewindesteigung P. In wenigstens dem Knochengewindeabschnitt 5 weist die Wandung des Elements 1 eine Mehrzahl von Ausnehmungen 9 mit kreisförmigem Querschnitt auf. Die Ausnehmungen 9 sind so angeordnet, daß ihre Mitte jeweils im Gewindegrund 8 liegt und der Durchmesser einer jeden Ausnehmung 9 ist kleiner, als die Gewindesteigung P und insbesondere nicht größer als die Breite B des Gewindegrunds, so daß in dem in 1 und 2 dargestellten Ausführungsbeispiel die Ausnehmungen 9 vollständig im Gewindegrund 8 liegen und sich nicht in die Flanken 6 erstrecken. Es sind in jedem Gewindegang im Gewindegrund 8 eine Mehrzahl von auf der Schraubenlinie gleichmäßig beabstandeten Ausnehmungen 9 vorgesehen, so daß sich in axialer Richtung gesehen jeweils die Ausnehmungen eines Gewindegangs über den Ausnehmungen des Barunterliegenden Gewindegangs befinden.
  • [0017]
    Wie insbesondere aus 1 ersichtlich ist, weist das Element 1 angrenzend an das erste Ende einen knochengewindefreien Abschnitt 10 mit einer glatten Außenwand auf, in der keine Ausnehmungen gebildet sind. Ferner ist bei dem gezeigten Ausführungsbeispiel angrenzend an das erste Ende 3 und angrenzend an das zweite Ende 4 des Rohrs ein Innengewindeabschnitt 11 gebildet, der zum Verbinden mit später beschriebenen Elementen eines Implantats dient.
  • [0018]
    Die Länge des Rohres 2 entspricht der Schaftlänge einer für die jeweilige Anwendung zu verwendenden Knochenschraube. Das Element besteht aus einem körperverträglichen Material, z. B. Titan oder Edelstahl.
  • [0019]
    Die in 3 gezeigte abgewandelte Ausführungsform unterscheidet sich von der in den 1 und 2 dargestellten Ausführungsform dadurch, daß der Durchmesser D' der Ausnehmung 9' größer ist, als die Breite des Gewindegrunds 8, so daß sich die Ausnehmungen 9' in die Flanken 6 des Knochengewindes hineinerstrecken, ohne jedoch die Wendelspitze 7 zu durchbrechen. Dadurch ist es möglich, die Ausnehmungen größer zu bilden, um eine bessere Fusionswirkung mit dem Knochen zu erzielen, eine Entstehung von Zähnen mit Fräswirkung beim Einschrauben wird jedoch verhindert, da die Schneidspitze des Gewindes unversehrt bleibt.
  • [0020]
    In einer nicht dargestellten Abwandlung der in den 1 und 2 gezeigten Ausführungsformen sind alle oder ein Teil der Ausnehmungen 9, 9' an der Außenseite der Wandung mit einer Ansenkung versehen, die eine Oberflächenrauhigkeit bildet, welche ein Ein- bzw. Anwachsen erleichtert. Der Durchmesser dieser Ansenkung in Schraubenachsrichtung ist jedoch kleiner als die Gewindesteigung P, so daß die Wendelspitze 7 unversehrt ist.
  • [0021]
    In einer weiteren Abwandlung sind die Ausnehmungen oval oder rautenförmig. Entscheidend ist, daß sie im Gewindegrund derart angeordnet sind und so bemessen sind, daß die Schneidspitze des Knochengewindes nicht verletzt wird. In einer weiteren Abwandlung sind nicht in jedem Gewindegang Ausnehmungen vorgesehen.
  • [0022]
    In einer weiteren Abwandlung erstreckt sich der Knochengewindeabschnitt 5 über die gesamte Länge des Rohrs 2. Das Innengewinde 11 kann sich ebenfalls über die gesamte Länge erstrecken. Alternativ kann das Innengewinde 11 auch nur an einem Ende in einem Abschnitt oder gar nicht vorgesehen sein. Die Verbindung mit den weiteren Implantatteilen erfolgt im Fall, daß kein Innengewinde vorgesehen ist, z.B. über Paßsitz.
  • [0023]
    In den in den 4 bis 6 gezeigten erfindungsgemäßen Ausführungsbeispielen für Implantate ist das rohrförmige Element 1 jeweils ein Bestandteil des Implantats. Das rohrför mige Element ist an seinem zweiten Ende 4 in einer Ausführungsform mit einer Spitze 12 verbindbar, die den eigentlichen Spitzenteil und einen Schaft 13 umfaßt, der ein mit dem Innengewinde 11 des rohrförmigen Elements zusammenwirkendes Außengewinde aufweist. In einer Abwandlung weist die Spitze 12' eine koaxiale durchgehende Bohrung 15 auf, die einen Kanal zum Einbringen von Wirkstoffen an die Position, an der das Implantat verankert werden soll, bildet. In einer weiteren Abwandlung ist die Spitze als selbstschneidende Spitze 15 mit oder ohne durchgehende koaxiale Bohrung ausgebildet.
  • [0024]
    In einem ersten Ausführungsbeispiel ist das Implantat als Knochenschraube mit einem Kopf 16 ausgebildet, der den eigentlichen Kopfteil 17 mit einem Schlitz oder einem Innensechskant und einen Gewindeschaft 18 mit einem Außengewinde, das mit dem Innengewinde 11 des rohrförmigen Elements 1 zusammenwirkt, aufweist.
  • [0025]
    Im Betrieb wird ein rohrförmiges Element passender Länge ausgewählt oder ein entsprechend ausgebildetes Rohr auf die passende Länge gekürzt. Dann wird die Spitze mit dem rohrförmigen Element 1 fest verschraubt. Anschließend wird entweder gleich der Kopf aufgeschraubt und die Knochenschraube in den Knochen eingeschraubt. In diesem Fall dient der durch das rohrförmige Element gebildete Hohlraum zum Einwachsen von Knochenmaterial oder Gefäßen durch die Ausnehmungen 9 bzw. 9'. Alternativ wird entweder Knochenmaterial oder ein Wirkstoff in das rohrförmige Element 1 eingebracht und der Kopf aufgeschraubt. Dann wird die Knochenschraube zusammen mit dem eingebrachten Material in den Knochen eingeschraubt.
  • [0026]
    Aufgrund der Tatsache, daß die Wendelspitze des Knochengewindes nicht durch die Ausnehmungen unterbrochen ist, sondern unversehrt ist, erfolgt ein weiches Einschrauben ohne Fräseffekt, wodurch eine über das Einschrauben hinausgehende Beschädigung des Knochens nicht auftritt.
  • [0027]
    Als Instrument zum Einschrauben des rohrförmigen Elements 1 in den Knochen ist ein in 4 gezeigtes Gewindeelement 19 vorgesehen, das einen ersten Abschnitt 20 mit einem mit dem Innengewinde 11 zusammenwirkendes Außengewinde zum Einschrauben in das rohrförmige Element 1, einen Anschlag in Form einer Schulter 21 und einen daran angrenzenden Griffabschnitt 22 mit Außensechskant 23 aufweist. Der Griffabschnitt 22 kann mit oder ohne Außengewinde ausgebildet sein und seine Länge ist so bemessen, daß das rohrförmige Element 1 mit aufgeschraubter Spitze an einer gewünschten Stelle im Knochen positionierbar ist. In einer nicht dargestellten Abwandlung weist das Gewindeelement 19 einen durchgehenden koaxialen Kanal auf.
  • [0028]
    Im Betrieb wird das Gewindeelement 19 auf das rohrförmige Element 1 aufgeschraubt und dieses mittels des Gewindelements samt Spitze im Knochen versenkt. Anschließend wird das Gewindeelement wieder herausgeschraubt.
  • [0029]
    Bei dem in 5 gezeigten Ausführungsbeispiel besteht das Implantat aus einem Schraubenelement, das durch das rohrförmige Element 1 mit aufgeschraubter Spitze 12, 12' oder 15, wie zuvor beschrieben, gebildet ist, und aus einem mit dem Schraubenelement monoaxial verbindbaren Aufnahmeteil 24 zum Aufnehmen eines Stabs 100, der zum Verbinden mehrerer derartiger Implantate vorgesehen ist. Das Aufnahmeteil 24 ist im wesentlichen zylindrisch ausgebildet und weist eine Ausnehmung 25 mit U-förmigem Querschnitt auf, die gerade so groß bemessen ist, daß der Stab 100 einlegbar ist und in den Grund der Ausnehmung passt. Durch die U-förmige Ausnehmung 25 sind zwei freie Schenkel 26, 27 gebildet. Angrenzend an das freie Ende weisen die Schenkel 26, 27 ein Innengewinde 28 auf, welches mit einem entsprechenden Außengewinde einer zwischen die Schenkel einzuschraubenden Innenschraube 29 zum Fixieren des Stabs 100 zusammenwirkt. An seinem dem freien Ende abgewandten Ende weist das Aufnahmeteil 24 einen Gewindeschaft 30 zum Einschrauben in das rohrförmige Element 1 auf.
  • [0030]
    Im Betrieb wird vorzugsweise das Implantat zuerst vollständig zusammengesetzt, wobei das rohrförmige Element wenn es erforderlich ist, mit Wirkstoffen oder Knochenmaterial gefüllt ist. Anschließend wird das Implantat in den Knochen eingeschraubt. Dann erfolgt die Verbindung über den Stab zu einem oder mehreren anderen derartigen Implantaten. In korrekter Position wird anschließend der Stab über die Innenschraube fixiert. Das Implantat ist besonders geeignet für die Anwendung an der Wirbelsäule. Durch die durchgehende Wendelspitze des Knochengewindes des rohrförmigen Elements werden die Wirbel beim Einschrauben nicht zusätzlich beschädigt.
  • [0031]
    Die in 6 gezeigten weiteren Ausführungsbeispiele von Implantaten, sind ebenfalls Implantate bei denen ein aus dem rohrförmigen Element 1 und der Spitze 12, 12' oder 15 gebildetes Schraubenelement mit einem Aufnahmeteil zur Aufnahme eines Stabs 100 verbunden ist. Im Unterschied zu dem Ausführungsbeispiel nach 5 ist die Verbindung mit dem Stab jedoch polyaxial.
  • [0032]
    In dem in 6a) gezeigten Ausführungsbeispiel ist das Aufnahmeteil 31 zylindrisch ausgebildet mit einem ersten Ende 32 und einem gegenüberliegenden zweiten Ende 33. Koaxial zur Mittenschse M ist eine sich von dem ersten Ende 32 aus er streckende erste koaxiale Bohrung 34 vorgesehen, die sich bis zu einem vorbestimmten Abstand von dem zweiten Ende 33 hin erstreckt. An dem zweiten Ende 33 ist eine zweite Bohrung 35 vorgesehen, die deren Durchmesser kleiner als der Durchmesser der ersten Bohrung ist und die sich zur ersten Bohrung hin in einem hohlkugelsegmentförmigen Abschnitt erweitert. Das Aufnahmeteil 31 weist ausgehend von dem ersten Ende 32 eine sich senkrecht zu Längsachse erstreckende U-förmige Ausnehmung durch die zwei freie Schenkeln 36, 37 gebildet sind. Angrenzend an das erste Ende 32 weisen die Schenkel einen Innengewinde 38 auf. Ferner ist an der Außenseite der Schenkel ein Außengewinde 39 vorgesehen.
  • [0033]
    Zum Verbinden des Schraubenelements mit dem Aufnahmeteil 31 ist ein kugelsegmentförmiger Schraubenkopf 40 vorgesehen, dessen Kugelradius im wesentlichen gleich dem Radius des hohlkugelsegmentförmigen Abschnitts des Aufnahmeteils 31 ist und der in lose eingesetztem Zustand in dem Aufnahmeteil schwenkbar ist. Der Kopf 40 weist ferner an seinem zu dem ersten Ende 32 des Aufnahmeteils 31 hin zu richtenden abgeflachten Ende eine Ausnehmung 41 zum Ineingriffbringen mit einem Schraubendreher auf. An seinem gegenüberliegenden Ende besitzt der Schraubenkopf 40 einen zylindrischen Hals 42 mit einem Außendurchmesser, der dem Außendurchmesser des rohrförmigen Elements 1 entspricht. Von dem Hals erstreckt sich ein Ansatz 43 mit einem Außengewinde mit dem der Schraubenkopf 40 in das rohrförmige Element einschraubbar ist.
  • [0034]
    Zum Fixieren des Kopfes 40 in dem Aufnahmeteil und damit der Winkelstellung des Schraubenelements ist ein Druckelement 44 vorgesehen, welches zylindrisch ausgebildet ist, so daß es in dem Aufnahmeteil verschiebbar ist und welches an seinem einen Ende eine sphärische Ausnehmung zur Aufnahme eines Abschnitts des Schraubenkopfs und an seinem gegenüberliegenden Ende eine U-förmige Ausnehmung zur Aufnahme des Stabs aufweist. Das Druckelement 44 weist ferner eine koaxiale Bohrung auf, damit das Schraubenelement bei eingesetztem Druckelement einschraubbar ist. Zum Fixieren von Kopf 40 und Stab 100 ist eine zwischen die Schenkel 36, 37 einschraubbare Innenschraube 45 vorgesehen. Zur Sicherung der Fixierung ist eine auf das Aufnahmeteil 31 aufschraubbare Sicherungsmutter 46 vorgesehen.
  • [0035]
    Im Betrieb wird zuerst das aus Spitze 12, gegebenenfalls mit Knochenmaterial oder einem Wirkstoff gefüllte rohrförmigem Element 1 und Schraubenkopf 40 bestehende Schraubenelement zusammengesetzt. Anschließend werden das Schraubenelement und das Druckelement in das Aufnahmeteil eingeführt und das Schraubenelement in den Knochen oder den Wirbel eingeschraubt. Die Verbindung mit anderen Implantaten über den Stab erfolgt in bekannter Weise.
  • [0036]
    Die Kopf- und Stabfixierung ist nicht auf das beschriebene beschränkt, sondern es kann jede Kopf- und Stabfixierung bekannter Polyaxialschrauben verwendet werden.
  • [0037]
    In dem in den 6b) und 6c) gezeigten Ausführungsbeispiel erfolgt die polyaxiale Verbindung mit dem Stab 100 nicht in Richtung der Schraubenachse, wie bei dem Beispiel gemäß 6a), sondern seitlich zur Schraubenachse versetzt.
  • [0038]
    Das Implantat gemäß 6b) umfaßt ein aus dem rohrförmigen Element 1, der Spitze 12 und dem in 6a) gezeigten kugelsegmentförmigen Kopf 40 bestehendes Schraubenelement sowie eine dem Kopf 40 aufnehmende zweiteilige Fassung 47 mit einem dem rohrförmigen Element 1 zugewandten Unterteil 48 und einem dem rohrförmigen Element 1 abgewandten Oberteil 49, die zusammen den Stab 100 umfassen. Das Oberteil 49 und das Unterteil 48 sind identisch ausgebildet und spiegelbildlich zueinander angeordnet. Sie weisen eine zentrale Bohrung 50, 51 auf, die mit einem Innengewinde versehen ist und auf der dem jeweils anderen Teil 48, 49 abgewandten Oberfläche eine Senkbohrung aufweist. Seitlich der Bohrung 50, 51 ist in einem Abstand von dieser eine zu dem jeweils anderen Teil 48, 49 hin zylindersegmentförmig ausgebildete Ausnehmung 52, 53 zum Halten des Stabs vorgesehen. Auf der anderen Seite der Bohrung 50 weisen das Unterteil 48 und das Oberteil 49 auf der dem jeweils anderen Teil zugewandten Seite eine kugelsegmentförmige Ausnehmung 54, 55 zum Halten des Schraubenkopfs 40 auf. Auf der dem anderen Teil 48, 49 abgewandten Oberfläche schließt sich koaxial zu der Ausnehmung 54, 55 eine nach außen zunehmende Ausnehmung 56, 57 an.
  • [0039]
    Unterteil 48 und Oberteil 49 der Fassung sind durch eine Schraube 58 miteinander verbunden, die in das Innengewinde des Oberteils einführbar ist, und in das Innengewinde des Unterteils einschraubbar ist. In ihrem durch das Oberteil 49 geführten Teil hat die Schraube 58 einen Durchmesser, der kleiner ist, als der Durchmesser des Innengewindes des Oberteils und weist in ihrem durch das Unterteil geführten Teil ein mit dem Innengewinde des Unterteils zusammenwirkendes Außengewinde auf. Die zylindersegmentförmigen Ausnehmungen 52, 53 und die kugelsegmentförmigen Ausnehmungen 54, 55 sind so dimensioniert und so zueinander angeordnet, daß in dem Zustand in dem der Stab und der Kopf gehalten sind, das Unterteil 48 und das Oberteil 49 parallel zueinander ausgerichtet sind und einen Abstand voneinander besitzen.
  • [0040]
    Im Betrieb wird erst das Schraubenelement zusammengesetzt. Das Oberteil und das Unterteil der Fassung sind durch Losedrehen der Schraube 58 um 90 Grad gegeneinander verdreht, so daß das Schraubenelement in das Unterteil 48 einführbar ist. Das Schraubenelement wird eingeführt, bis sein Kopf 40 in der kugelsegmentförmigen Ausnehmung 54 anliegt. Anschließend wird es in den Knochen eingeschraubt. Dann wird der Stab 100 aufgenommen und das Oberteil 49 um 90 Grad zum Fassen des Stabs gedreht. Nach erfolgter Justierung der Winkelstellung des Schraubenkopfs 40 in der Fassung und der Position des Stabs erfolgt ein Fixieren durch Festziehen der Schraube 58.
  • [0041]
    Das Implantat ist insbesondere für die Fixierung von Frakturen am Becken und an Röhrenknochen geeignet.
  • [0042]
    Das in 6c) dargestellte Ausführungsbeispiel unterscheidet sich von dem in 6b) dargestellten Ausführungsbeispiel dadurch, daß die Fassung 47' zum Erfassen von zwei Stäben 100, 100' ein in sich symmetrisch ausgebildetes Unterteil 48' und Oberteil 49' aufweist. Das Unterteil 48' und das Oberteil 49' dabei symmetrisch zu einer durch die Mittellinie der Stäbe 100, 100' und den Mittelpunkt des kugelsegmentförmigen Kopfs 40 der Schraube definierten Ebene ausgebildet und weisen jeweils zwei Bohrungen 50, 50', 51, 51, zwei zylindersegmentförmige Ausnehmungen 52, 52' bzw. 53, 53' auf. Zum Fixieren sind zwei Fixierschrauben 58, 58' vorgesehen. Der Betrieb ist analog zu dem vorherbeschriebenen Ausführungsbeispiel, nur daß zwei Stäbe zu fixieren sind.
  • [0043]
    In einer in 7 gezeigten zweiten Ausführungsform ist das rohrförmige Element 101 nicht insgesamt zylindrisch ausgebildet, sondern weist einen mittleren konischen Knochengewindeabschnitt 102 auf, der sich in Richtung zu dem mit der Spitze zu verbindenden Ende 103 des Elements verjüngt. Angrenzend an den konischen Abschnitt erstreckt sich beidseitig des konischen Abschnitts bis zu den einander gegenüberliegenden Enden 103, 104 jeweils ein zylindrischer Abschnitt 105, 106 mit einem Innengewinde zum Verbinden mit der Spitze an einem Ende bzw. mit einem Kopf, einem Gewindeelement, oder einem Aufnahmeteil wie zuvor beschrieben am anderen Ende.
  • [0044]
    In einer Abwandlung ist der mit der Spitze zu verbindende zylindrische Abschnitt 106 nicht vorgesehen, sondern das freie Ende des konischen Knochengewindeabschnitts wirkt selbst als Spitze.

Claims (14)

  1. Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat mit einem Knochengewindeabschnitt (5; 102) mit einem Knochengewinde und mit einer Mehrzahl von Ausnehmungen (9, 9') in dem Knochengewindeabschnitt (5; 102), wobei die Enden des Elements (1; 101) zur Aufnahme eines Kopfes oder einer Spitze ausgebildet sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmungen im Gewindegrund (8) des Knochengewindes angeordnet sind und so bemessen sind, daß die Wendelspitze (7) des Knochengewindes unversehrt ist.
  2. Rohrförmiges Element nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens eine Ausnehmung so bemessen ist, daß ein größter Durchmesser der Ausnehmung (9) kleiner ist als der Abstand der Gewindeflanken (6) am Gewindegrund (8).
  3. Rohrförmiges Element nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens eine Ausnehmung (9') so bemessen ist, daß ein größter Durchmesser der Ausnehmung größer ist als der Abstand der Gewindeflanken (6) am Gewindegrund (8), wobei sich die Ausnehmung dann in wenigstens eine der Flanken (6) erstreckt.
  4. Rohrförmiges Element nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens eine der Ausnehmungen (9, 9') an der Außenseite der Wandung eine Ansenkung aufweist.
  5. Rohrförmiges Element nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß in jedem Gewindegang eine Mehr zahl von gleichmäßig beabstandeten Ausnehmungen vorgesehen ist.
  6. Rohrförmiges Element nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß an wenigstens einem Ende ein Innengewindeabschnitt (10, 11; 105, 106) zum Verschrauben mit einem Kopf (16; 24; 40) oder einer Spitze (12, 13) vorgesehen ist.
  7. Rohrförmiges Element nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Knochengewindeabschnitt (102) konisch ausgebildet ist.
  8. Implantat mit einem rohrförmigen Element nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß eine an einem Ende mit dem rohrförmigen Element (1; 101) lösbar verbundene Spitze (12, 12', 15) vorgesehen ist.
  9. Implantat nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß ein mit dem anderen Ende des rohrförmigen Elements (1; 101) lösbar verbundener Kopf (16; 19; 24; 40, 41, 47, 47') vorgesehen ist.
  10. Implantat nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf als Schraubenkopf (17; 40) ausgebildet ist.
  11. Implantat nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf als im wesentlichen zylindrisches Gewindeelement (19) ausgebildet ist.
  12. Implantat nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf (24; 41; 47; 47') als Aufnahmeteil für einen mehrere Implantate verbindenden Stab (100, 100') ausgebildet ist.
  13. Implantat nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf (24) und das rohrförmige Element (1; 101) monoaxial miteinander verbunden sind.
  14. Implantat nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf (40, 41; 40, 47; 40, 47') und das rohrförmige Element (1; 101) polyaxial miteinander verbunden sind.
DE2002160222 2002-12-20 2002-12-20 Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat und Implantat mit einem solchen Element Active DE10260222B4 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002160222 DE10260222B4 (de) 2002-12-20 2002-12-20 Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat und Implantat mit einem solchen Element

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002160222 DE10260222B4 (de) 2002-12-20 2002-12-20 Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat und Implantat mit einem solchen Element
EP20030026054 EP1430846B1 (de) 2002-12-20 2003-11-12 Knochenschraube für die Wirbelsäulen- oder Knochenchirurgie
DE2003504450 DE50304450D1 (de) 2002-12-20 2003-11-12 Knochenschraube für die Wirbelsäulen- oder Knochenchirurgie
KR20030090011A KR101076746B1 (ko) 2002-12-20 2003-12-11 척주 또는 뼈 수술을 위한 관형 부재를 구비한 뼈 나사
JP2003417888A JP4514444B2 (ja) 2002-12-20 2003-12-16 脊柱または骨の外科手術で使用される骨ねじ
US10740868 US20040147929A1 (en) 2002-12-20 2003-12-19 Tubular element for an implant for use in spine or bone surgery and implant having such an element

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10260222A1 true DE10260222A1 (de) 2004-07-15
DE10260222B4 true DE10260222B4 (de) 2008-01-03

Family

ID=32336541

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2002160222 Active DE10260222B4 (de) 2002-12-20 2002-12-20 Rohrförmiges Element für ein in der Wirbelsäulen- oder der Knochenchirurgie zu verwendendes Implantat und Implantat mit einem solchen Element
DE2003504450 Active DE50304450D1 (de) 2002-12-20 2003-11-12 Knochenschraube für die Wirbelsäulen- oder Knochenchirurgie

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003504450 Active DE50304450D1 (de) 2002-12-20 2003-11-12 Knochenschraube für die Wirbelsäulen- oder Knochenchirurgie

Country Status (5)

Country Link
US (1) US20040147929A1 (de)
EP (1) EP1430846B1 (de)
JP (1) JP4514444B2 (de)
KR (1) KR101076746B1 (de)
DE (2) DE10260222B4 (de)

Families Citing this family (133)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8377100B2 (en) 2000-12-08 2013-02-19 Roger P. Jackson Closure for open-headed medical implant
FR2835174B1 (fr) * 2002-01-31 2004-03-19 Materiel Orthopedique En Abreg Connecteur pour dispositif d'osteosynthese rachidienne, ensemble connecteur/organe d'ancrage osseux et dispositif d'osteosynthese rachidienne utilisant cet ensemble
FR2836368B1 (fr) * 2002-02-25 2005-01-14 Spine Next Sa Dispositif de liaison sequentiel
US8876868B2 (en) 2002-09-06 2014-11-04 Roger P. Jackson Helical guide and advancement flange with radially loaded lip
US8257402B2 (en) 2002-09-06 2012-09-04 Jackson Roger P Closure for rod receiving orthopedic implant having left handed thread removal
US6726689B2 (en) 2002-09-06 2004-04-27 Roger P. Jackson Helical interlocking mating guide and advancement structure
US8926672B2 (en) 2004-11-10 2015-01-06 Roger P. Jackson Splay control closure for open bone anchor
US8282673B2 (en) 2002-09-06 2012-10-09 Jackson Roger P Anti-splay medical implant closure with multi-surface removal aperture
DE10246177A1 (de) * 2002-10-02 2004-04-22 Biedermann Motech Gmbh Verankerungselement
FR2848408B1 (fr) * 2002-12-17 2005-08-19 Vitatech Dispositif a plaque anterieure pour maintien du rachis
US8540753B2 (en) 2003-04-09 2013-09-24 Roger P. Jackson Polyaxial bone screw with uploaded threaded shank and method of assembly and use
US7377923B2 (en) 2003-05-22 2008-05-27 Alphatec Spine, Inc. Variable angle spinal screw assembly
USRE46431E1 (en) 2003-06-18 2017-06-13 Roger P Jackson Polyaxial bone anchor with helical capture connection, insert and dual locking assembly
US8366753B2 (en) 2003-06-18 2013-02-05 Jackson Roger P Polyaxial bone screw assembly with fixed retaining structure
US8814911B2 (en) 2003-06-18 2014-08-26 Roger P. Jackson Polyaxial bone screw with cam connection and lock and release insert
US8377102B2 (en) 2003-06-18 2013-02-19 Roger P. Jackson Polyaxial bone anchor with spline capture connection and lower pressure insert
US8926670B2 (en) 2003-06-18 2015-01-06 Roger P. Jackson Polyaxial bone screw assembly
US8398682B2 (en) 2003-06-18 2013-03-19 Roger P. Jackson Polyaxial bone screw assembly
US8257398B2 (en) 2003-06-18 2012-09-04 Jackson Roger P Polyaxial bone screw with cam capture
US7967850B2 (en) 2003-06-18 2011-06-28 Jackson Roger P Polyaxial bone anchor with helical capture connection, insert and dual locking assembly
US6716214B1 (en) 2003-06-18 2004-04-06 Roger P. Jackson Polyaxial bone screw with spline capture connection
US8137386B2 (en) 2003-08-28 2012-03-20 Jackson Roger P Polyaxial bone screw apparatus
US8105368B2 (en) 2005-09-30 2012-01-31 Jackson Roger P Dynamic stabilization connecting member with slitted core and outer sleeve
US8353932B2 (en) 2005-09-30 2013-01-15 Jackson Roger P Polyaxial bone anchor assembly with one-piece closure, pressure insert and plastic elongate member
US9050148B2 (en) 2004-02-27 2015-06-09 Roger P. Jackson Spinal fixation tool attachment structure
CA2701522C (en) 2004-02-27 2012-05-15 Roger P. Jackson Orthopedic implant rod reduction tool set and method
US7766915B2 (en) 2004-02-27 2010-08-03 Jackson Roger P Dynamic fixation assemblies with inner core and outer coil-like member
US7862587B2 (en) 2004-02-27 2011-01-04 Jackson Roger P Dynamic stabilization assemblies, tool set and method
US8308782B2 (en) 2004-11-23 2012-11-13 Jackson Roger P Bone anchors with longitudinal connecting member engaging inserts and closures for fixation and optional angulation
US7160300B2 (en) 2004-02-27 2007-01-09 Jackson Roger P Orthopedic implant rod reduction tool set and method
US8292926B2 (en) 2005-09-30 2012-10-23 Jackson Roger P Dynamic stabilization connecting member with elastic core and outer sleeve
DE102004010380A1 (de) * 2004-03-03 2005-09-22 Biedermann Motech Gmbh Verankerungselement und Stabilisierungseinrichtung zur dynamischen Stabilisierung von Wirbeln bzw. Knochen mit einem solchen Verankerungselement
US7833256B2 (en) * 2004-04-16 2010-11-16 Biedermann Motech Gmbh Elastic element for the use in a stabilization device for bones and vertebrae and method for the manufacture of such elastic element
US8109965B2 (en) 2004-06-09 2012-02-07 Biomet Sports Medicine, LLP Method and apparatus for soft tissue fixation
US7695503B1 (en) 2004-06-09 2010-04-13 Biomet Sports Medicine, Llc Method and apparatus for soft tissue attachment
US7500983B1 (en) 2004-06-09 2009-03-10 Biomet Sports Medicine, Llc Apparatus for soft tissue attachment
US7819898B2 (en) 2004-06-09 2010-10-26 Biomet Sports Medicine, Llc Method and apparatus for soft tissue fixation
US20070156241A1 (en) 2004-08-09 2007-07-05 Reiley Mark A Systems and methods for the fixation or fusion of bone
US8425570B2 (en) 2004-08-09 2013-04-23 Si-Bone Inc. Apparatus, systems, and methods for achieving anterior lumbar interbody fusion
US8986348B2 (en) 2004-08-09 2015-03-24 Si-Bone Inc. Systems and methods for the fusion of the sacral-iliac joint
US8414648B2 (en) * 2004-08-09 2013-04-09 Si-Bone Inc. Apparatus, systems, and methods for achieving trans-iliac lumbar fusion
US8444693B2 (en) * 2004-08-09 2013-05-21 Si-Bone Inc. Apparatus, systems, and methods for achieving lumbar facet fusion
US20060036251A1 (en) * 2004-08-09 2006-02-16 Reiley Mark A Systems and methods for the fixation or fusion of bone
US8470004B2 (en) 2004-08-09 2013-06-25 Si-Bone Inc. Apparatus, systems, and methods for stabilizing a spondylolisthesis
US9662158B2 (en) 2004-08-09 2017-05-30 Si-Bone Inc. Systems and methods for the fixation or fusion of bone at or near a sacroiliac joint
GB2417536B (en) * 2004-08-28 2006-09-06 Adam James A bioabsorable screw
US7651502B2 (en) 2004-09-24 2010-01-26 Jackson Roger P Spinal fixation tool set and method for rod reduction and fastener insertion
EP1811911A4 (de) 2004-11-10 2012-01-11 Roger P Jackson Spiralförmige führung und vorschiebeflansch mit abbruchverlängerungen
US7833250B2 (en) 2004-11-10 2010-11-16 Jackson Roger P Polyaxial bone screw with helically wound capture connection
US20060111779A1 (en) * 2004-11-22 2006-05-25 Orthopedic Development Corporation, A Florida Corporation Minimally invasive facet joint fusion
US7875065B2 (en) 2004-11-23 2011-01-25 Jackson Roger P Polyaxial bone screw with multi-part shank retainer and pressure insert
US8152810B2 (en) 2004-11-23 2012-04-10 Jackson Roger P Spinal fixation tool set and method
US7621918B2 (en) 2004-11-23 2009-11-24 Jackson Roger P Spinal fixation tool set and method
US20130274817A9 (en) 2005-02-22 2013-10-17 Roger P. Jackson Polyaxial bone screw with spherical capture, compression and alignment and retention structures
WO2006096381A3 (en) * 2005-03-03 2007-02-22 Accin Corp Spinal stabilization using bone anchor seat and cross coupling with improved locking feature
US8167913B2 (en) * 2005-03-03 2012-05-01 Altus Partners, Llc Spinal stabilization using bone anchor and anchor seat with tangential locking feature
WO2006105935A1 (de) * 2005-04-04 2006-10-12 Zimmer Gmbh Pedikelschraube
US20060241593A1 (en) * 2005-04-08 2006-10-26 Sdgi Holdings, Inc. Multi-piece vertebral attachment device
US7776067B2 (en) * 2005-05-27 2010-08-17 Jackson Roger P Polyaxial bone screw with shank articulation pressure insert and method
US8012177B2 (en) 2007-02-12 2011-09-06 Jackson Roger P Dynamic stabilization assembly with frusto-conical connection
EP1954205A2 (de) * 2005-11-24 2008-08-13 Giuseppe Calvosa Modularer wirbelstabilisator
WO2007073743A1 (de) * 2005-12-15 2007-07-05 Tissuedent Gmbh & Co. Kg Implantat zur verankerung in knochen
US7704271B2 (en) 2005-12-19 2010-04-27 Abdou M Samy Devices and methods for inter-vertebral orthopedic device placement
US9168069B2 (en) 2009-06-15 2015-10-27 Roger P. Jackson Polyaxial bone anchor with pop-on shank and winged insert with lower skirt for engaging a friction fit retainer
US8998959B2 (en) 2009-06-15 2015-04-07 Roger P Jackson Polyaxial bone anchors with pop-on shank, fully constrained friction fit retainer and lock and release insert
US8444681B2 (en) 2009-06-15 2013-05-21 Roger P. Jackson Polyaxial bone anchor with pop-on shank, friction fit retainer and winged insert
US9216041B2 (en) 2009-06-15 2015-12-22 Roger P. Jackson Spinal connecting members with tensioned cords and rigid sleeves for engaging compression inserts
US9393047B2 (en) 2009-06-15 2016-07-19 Roger P. Jackson Polyaxial bone anchor with pop-on shank and friction fit retainer with low profile edge lock
US9668771B2 (en) 2009-06-15 2017-06-06 Roger P Jackson Soft stabilization assemblies with off-set connector
US7828820B2 (en) 2006-03-21 2010-11-09 Biomet Sports Medicine, Llc Method and apparatuses for securing suture
WO2007134248A1 (en) * 2006-05-12 2007-11-22 Cordis Corporation Bone anchor system and method of use
US8388660B1 (en) * 2006-08-01 2013-03-05 Samy Abdou Devices and methods for superior fixation of orthopedic devices onto the vertebral column
US20080288003A1 (en) * 2006-11-06 2008-11-20 Mckinley Laurence M Reversibly expandable fixation device
EP1920722B1 (de) 2006-11-10 2009-06-24 BIEDERMANN MOTECH GmbH Knochenverankerungsnagel
EP2088945A4 (de) 2006-12-08 2010-02-17 Roger P Jackson Werkzeugsystem für dynamische wirbelsäulenimplantate
US8092500B2 (en) 2007-05-01 2012-01-10 Jackson Roger P Dynamic stabilization connecting member with floating core, compression spacer and over-mold
US8475498B2 (en) 2007-01-18 2013-07-02 Roger P. Jackson Dynamic stabilization connecting member with cord connection
US8366745B2 (en) 2007-05-01 2013-02-05 Jackson Roger P Dynamic stabilization assembly having pre-compressed spacers with differential displacements
US7901437B2 (en) 2007-01-26 2011-03-08 Jackson Roger P Dynamic stabilization member with molded connection
US8197518B2 (en) 2007-05-16 2012-06-12 Ortho Innovations, Llc Thread-thru polyaxial pedicle screw system
US7951173B2 (en) 2007-05-16 2011-05-31 Ortho Innovations, Llc Pedicle screw implant system
US7942911B2 (en) 2007-05-16 2011-05-17 Ortho Innovations, Llc Polyaxial bone screw
US7942910B2 (en) 2007-05-16 2011-05-17 Ortho Innovations, Llc Polyaxial bone screw
EP2160158A4 (de) 2007-05-31 2013-06-26 Roger P Jackson Dynamisches stabilisationsverbindungselement mit vorgespanntem festen kern
US8298267B2 (en) * 2007-06-05 2012-10-30 Spartek Medical, Inc. Spine implant with a deflection rod system including a deflection limiting shield associated with a bone screw and method
US8083777B2 (en) * 2007-06-15 2011-12-27 Robert Reid, Inc. System and method for polyaxially adjustable bone anchorage
US8911477B2 (en) 2007-10-23 2014-12-16 Roger P. Jackson Dynamic stabilization member with end plate support and cable core extension
US20090112261A1 (en) * 2007-10-29 2009-04-30 Barry Richard J Minimally invasive spine internal fixation system
ES2390482T3 (es) * 2007-12-28 2012-11-13 Biedermann Technologies Gmbh & Co. Kg Implante para estabilizar vértebras o huesos
EP2140824B1 (de) 2008-07-01 2016-06-08 Biedermann Technologies GmbH & Co. KG Kanülierter Knochenanker mit Stopfen und Werkzeug zur Einführung des Stopfens in den Knochenanker
US8403973B2 (en) * 2008-08-05 2013-03-26 The University Of Toledo Pedicle screw assembly having a retractable screw tip for facilitating the securement of the pedicle screw assembly to a spinal vertebra
US8343201B2 (en) * 2008-08-05 2013-01-01 The University Of Toledo Pedicle screw assembly having a retractable screw tip for facilitating the securement of the pedicle screw assembly to a spinal vertebra
ES2387512T3 (es) * 2008-09-05 2012-09-25 Biedermann Technologies Gmbh & Co. Kg Dispositivo de estabilización para huesos, en particular para la columna vertebral
US20100114174A1 (en) 2008-10-30 2010-05-06 Bryan Jones Systems and Methods for Delivering Bone Cement to a Bone Anchor
US7947065B2 (en) 2008-11-14 2011-05-24 Ortho Innovations, Llc Locking polyaxial ball and socket fastener
EP2570093B1 (de) 2009-07-01 2015-02-25 Biedermann Technologies GmbH & Co. KG Instrumente zur Verwendung mit einem Knochenanker mit Stopfelement
US7942909B2 (en) 2009-08-13 2011-05-17 Ortho Innovations, Llc Thread-thru polyaxial pedicle screw system
EP2485654A4 (de) 2009-10-05 2014-07-30 Jackson P Roger Polyaxialer knochenanker mit nicht schwenkbarem halter und schaftüberzug sowie optional mit reibungsfritte
US20110098817A1 (en) * 2009-10-28 2011-04-28 Warsaw Orthopedic, Inc. Sacro-iliac joint implant system and method
GB0920115D0 (en) * 2009-11-17 2009-12-30 Tayside Flow Technologies Ltd A tubular conduit
ES2407989T3 (es) 2009-12-03 2013-06-17 Biedermann Technologies Gmbh & Co. Kg Tornillo para hueso
ES2576358T3 (es) * 2010-01-08 2016-07-07 Biedermann Technologies Gmbh & Co. Kg Tornillo óseo
EP2712564B1 (de) * 2010-02-26 2017-04-05 Biedermann Technologies GmbH & Co. KG Knochenschraube
WO2012030712A1 (en) 2010-08-30 2012-03-08 Zimmer Spine, Inc. Polyaxial pedicle screw
DE102010040228A1 (de) 2010-09-03 2012-03-08 Aces Gmbh Knochenverankerungs- oder Verbindungseinrichtung die einen Dehnungsreiz induziert
WO2012033532A8 (en) 2010-09-08 2014-03-06 Jackson Roger P Dynamic stabilization members with elastic and inelastic sections
WO2012040155A3 (en) * 2010-09-21 2012-06-07 Mayo Foundation For Medical Education And Research Methods and materials for calibrating a caloric test
EP2637585A4 (de) 2010-11-10 2017-01-18 Jackson Roger P Polyaxiale knochenanker mit pop-on schaft, vollständig gesichertem presssitzhalter, einsatz und instrumentenaufnahmevorrichtungen
US9060815B1 (en) 2012-03-08 2015-06-23 Nuvasive, Inc. Systems and methods for performing spine surgery
US8992579B1 (en) * 2011-03-08 2015-03-31 Nuvasive, Inc. Lateral fixation constructs and related methods
US8562651B2 (en) * 2011-03-30 2013-10-22 Warsaw Orthopedic, Inc. Sacroiliac terminal anchor device and method
US8998956B2 (en) * 2011-07-15 2015-04-07 Globus Medical, Inc. Coupling devices and methods of using the same
US9155580B2 (en) 2011-08-25 2015-10-13 Medos International Sarl Multi-threaded cannulated bone anchors
CN103826560A (zh) 2011-09-23 2014-05-28 罗杰.P.杰克逊 具有套接杆和带摩擦配合压缩套爪的带翼插件的多轴骨锚
US8911479B2 (en) 2012-01-10 2014-12-16 Roger P. Jackson Multi-start closures for open implants
US9561055B1 (en) * 2012-01-18 2017-02-07 Neurosurj Research and Development, LLC Spinal fixation method and apparatus
WO2013134670A1 (en) 2012-03-09 2013-09-12 Si-Bone Inc. Integrated implant
US8778026B2 (en) 2012-03-09 2014-07-15 Si-Bone Inc. Artificial SI joint
FR2992159B1 (fr) * 2012-06-26 2014-08-01 In2Bones Vis d'osteosynthese a compression radiale reduite
US20140025116A1 (en) * 2012-07-23 2014-01-23 Chih-Hsuan Wei Fixing Structure of Bone Screws and a Connecting Rod for a Minimally Invasive Surgery
US9271758B2 (en) * 2012-08-28 2016-03-01 Warsaw, Orthopedic, Inc. Bone fastener and methods of use
US8911478B2 (en) 2012-11-21 2014-12-16 Roger P. Jackson Splay control closure for open bone anchor
US9451986B2 (en) 2013-01-24 2016-09-27 Michael R. Stoffman Percutaneous sacroiliac joint implant and method for surgically inserting and securing the implant into the sacroiliac joint
US8852239B2 (en) 2013-02-15 2014-10-07 Roger P Jackson Sagittal angle screw with integral shank and receiver
GB201304921D0 (en) * 2013-03-18 2013-05-01 Fitzbionics Ltd Spinal implant assembly
US9517089B1 (en) 2013-10-08 2016-12-13 Nuvasive, Inc. Bone anchor with offset rod connector
US9839448B2 (en) 2013-10-15 2017-12-12 Si-Bone Inc. Implant placement
US9566092B2 (en) 2013-10-29 2017-02-14 Roger P. Jackson Cervical bone anchor with collet retainer and outer locking sleeve
US9717533B2 (en) 2013-12-12 2017-08-01 Roger P. Jackson Bone anchor closure pivot-splay control flange form guide and advancement structure
US9451993B2 (en) 2014-01-09 2016-09-27 Roger P. Jackson Bi-radial pop-on cervical bone anchor
US9597119B2 (en) 2014-06-04 2017-03-21 Roger P. Jackson Polyaxial bone anchor with polymer sleeve
US9662157B2 (en) 2014-09-18 2017-05-30 Si-Bone Inc. Matrix implant
US20170112555A1 (en) * 2015-10-23 2017-04-27 K2M, Inc. Semi-constrained bone screw and insertion instrument

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002011630A1 (en) * 2000-08-03 2002-02-14 The Cleveland Clinic Foundation Bone anchoring system
WO2002038054A2 (de) * 2000-11-10 2002-05-16 Biedermann Motech Gmbh Knochenschraube
DE19949285C2 (de) * 1999-10-12 2002-08-14 Impag Gmbh Medizintechnik Knochenschraube

Family Cites Families (35)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2293950A (en) * 1939-07-13 1942-08-25 Westinghouse Electric & Mfg Co Electric protective device
US3057285A (en) * 1960-06-13 1962-10-09 Everett T Wheeler Ventilating fastener for fastening weather-protecting boards to walls
US5330536A (en) * 1987-09-18 1994-07-19 Howmedica Gmbh Femur portion of a hip
US6120502A (en) * 1988-06-13 2000-09-19 Michelson; Gary Karlin Apparatus and method for the delivery of electrical current for interbody spinal arthrodesis
US6758849B1 (en) * 1995-02-17 2004-07-06 Sdgi Holdings, Inc. Interbody spinal fusion implants
US5015247A (en) * 1988-06-13 1991-05-14 Michelson Gary K Threaded spinal implant
CA1333209C (en) * 1988-06-28 1994-11-29 Gary Karlin Michelson Artificial spinal fusion implants
US4961740B1 (en) * 1988-10-17 1997-01-14 Surgical Dynamics Inc V-thread fusion cage and method of fusing a bone joint
US5458638A (en) * 1989-07-06 1995-10-17 Spine-Tech, Inc. Non-threaded spinal implant
DE3936703C2 (de) * 1989-11-03 1992-09-10 Lutz 7730 Villingen-Schwenningen De Biedermann
US5246458A (en) * 1992-10-07 1993-09-21 Graham Donald V Artificial disk
CA2093900C (en) * 1993-04-13 1996-12-10 Norman H. K. Kwan Dental implant having cutting means
JPH0751292A (ja) * 1993-08-16 1995-02-28 Yoshihiro Kishigami 骨内留置用骨ネジ
US5507817A (en) * 1994-02-22 1996-04-16 Kirschner Medical Corporation Modular humeral prosthesis for reconstruction of the humerus
ES2171193T3 (es) * 1994-09-15 2002-09-01 Surgical Dynamics Inc Caja de fusion anterior de forma conica.
US5885299A (en) * 1994-09-15 1999-03-23 Surgical Dynamics, Inc. Apparatus and method for implant insertion
FR2726171B1 (fr) * 1994-10-28 1997-01-24 Jbs Sa Dispositif de vis de liaison rehabitable pour articulation osseuse, destine notamment a la stabilisation d'au moins deux vertebres
CA2164922C (en) * 1994-12-12 2006-05-23 Paul W. Pavlov Conically-shaped fusion cage and method of implantation
DE19509332C1 (de) * 1995-03-15 1996-08-14 Harms Juergen Verankerungselement
US5683391A (en) * 1995-06-07 1997-11-04 Danek Medical, Inc. Anterior spinal instrumentation and method for implantation and revision
FR2737968B1 (fr) * 1995-08-23 1997-12-05 Biomat Implant pour osteosynthese d'epiphyse femorale superieure
DE29600879U1 (de) * 1996-01-19 1996-03-28 Howmedica Gmbh Wirbelsäulenimplantat
US5868749A (en) * 1996-04-05 1999-02-09 Reed; Thomas M. Fixation devices
US5871548A (en) * 1996-12-07 1999-02-16 Johnson & Johnson Professional, Inc. Modular acetabular reinforcement system
JP3575208B2 (ja) * 1997-01-31 2004-10-13 三菱マテリアル株式会社 骨接合用螺子
KR100553297B1 (ko) * 1997-04-25 2006-02-20 스뜨리케르 프랑스 두 부품으로 구성된 체강내의 임플란트
US6053916A (en) * 1999-02-17 2000-04-25 Moore; Michael R. Sacroiliac implant
JP4336023B2 (ja) * 1999-05-12 2009-09-30 浩平 窪田 インプラントスクリュー
US6048343A (en) * 1999-06-02 2000-04-11 Mathis; John M. Bone screw system
US6899716B2 (en) * 2000-02-16 2005-05-31 Trans1, Inc. Method and apparatus for spinal augmentation
US6767369B2 (en) * 2000-03-22 2004-07-27 Synthes (Usa) Plugs for filling bony defects
US6565572B2 (en) * 2000-04-10 2003-05-20 Sdgi Holdings, Inc. Fenestrated surgical screw and method
US6500205B1 (en) * 2000-04-19 2002-12-31 Gary K. Michelson Expandable threaded arcuate interbody spinal fusion implant with cylindrical configuration during insertion
DE10115014A1 (de) * 2001-03-27 2002-10-24 Biedermann Motech Gmbh Verankerungselement
DE10246177A1 (de) * 2002-10-02 2004-04-22 Biedermann Motech Gmbh Verankerungselement

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19949285C2 (de) * 1999-10-12 2002-08-14 Impag Gmbh Medizintechnik Knochenschraube
WO2002011630A1 (en) * 2000-08-03 2002-02-14 The Cleveland Clinic Foundation Bone anchoring system
WO2002038054A2 (de) * 2000-11-10 2002-05-16 Biedermann Motech Gmbh Knochenschraube

Also Published As

Publication number Publication date Type
KR20040055583A (ko) 2004-06-26 application
EP1430846A1 (de) 2004-06-23 application
JP4514444B2 (ja) 2010-07-28 grant
EP1430846B1 (de) 2006-08-02 grant
US20040147929A1 (en) 2004-07-29 application
KR101076746B1 (ko) 2011-10-26 grant
JP2004202226A (ja) 2004-07-22 application
DE50304450D1 (de) 2006-09-14 grant
DE10260222A1 (de) 2004-07-15 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4343117C2 (de) Fixationssystem für Knochen
EP0011258B1 (de) Vorrichtung zur äusseren Festlegung der Teile eines gebrochenen Knochens
EP1570795B1 (de) Einrichtung zur dynamischen Stabilisierung von Wirbeln oder Knochen und stabförmiges Element dafür
EP0340159B1 (de) Spreizdübel für eine zementfreie Verankerung von Knochenimplantaten
EP0172130A2 (de) Schraube zur orthopädischen Fixation
DE3729600A1 (de) Implantat zum einsetzen zwischen wirbelkoerper der wirbelsaeule
EP1815812A1 (de) Wirbelsäulenimplantat
DE19741087A1 (de) In der Chirurgie zu verwendende Vorrichtung zum festen Verbinden zweier Knochenteile oder eines Knochenteils mit einem Prothesenglied
EP0614649A1 (de) Knochenschraube
DE19726754A1 (de) Implantat zur Fixierung von Knochenteilen und Werkzeug für dieses Implantat
DE19612276A1 (de) Vorrichtung zur operativen Versorgung von Brüchen
DE3835682A1 (de) Vorrichtung zur stabilisierung von roehrenknochenbruechen sowie von gelenken
DE3916198A1 (de) Verankerungselement
EP0517939A1 (de) Medizinische Fixierungsvorrichtung
DE10015734A1 (de) Schraubverbindung für die Osteosynthese
EP1470803A1 (de) Vorrichtung für die Spondylodese
EP0553782A1 (de) Wirbelsäulenimplantat und Repositionsinstrument
DE19857279A1 (de) Knochenschraube
DE19534136A1 (de) Externer oder interner Fixateur zur Wiederherstellung von Brüchen oder Arthroplastiken des Skeletts
EP0491211A1 (de) Knochenschraube
EP0328883A2 (de) Stützvorrichtung für die menschliche Wirbelsäule
EP0682917A1 (de) Schraube zum Zusammenhalten von zwei Knochenfragmenten und Chirurgieinstrumentarium zum Einsetzen der Schraube
EP0260222A2 (de) Osteosyntheses Implantatset
DE10127924C1 (de) Wirbelersatzkörper
DE102005043285B3 (de) Knochenplatte zur Versorgung von proximalen Humerusfrakturen

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8364 No opposition during term of opposition
R082 Change of representative

Representative=s name: PRUEFER & PARTNER GBR, DE

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: BIEDERMANN TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: BIEDERMANN MOTECH GMBH, 78054 VILLINGEN-SCHWENNINGEN, DE

Effective date: 20121128

R082 Change of representative

Representative=s name: PRUEFER & PARTNER GBR, DE

Effective date: 20121128

Representative=s name: PRUEFER & PARTNER MBB PATENTANWAELTE RECHTSANW, DE

Effective date: 20121128