DE10243653A9 - Sicherheitspapier - Google Patents

Sicherheitspapier

Info

Publication number
DE10243653A9
DE10243653A9 DE2002143653 DE10243653A DE10243653A9 DE 10243653 A9 DE10243653 A9 DE 10243653A9 DE 2002143653 DE2002143653 DE 2002143653 DE 10243653 A DE10243653 A DE 10243653A DE 10243653 A9 DE10243653 A9 DE 10243653A9
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
security
paper
characterized
film
paper layer
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2002143653
Other languages
English (en)
Other versions
DE10243653A1 (de
Inventor
Theo Dr. Burchard
Mario Keller
Reinhard Dr. Tauber
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Giesecke and Devrient GmbH
Original Assignee
Giesecke and Devrient GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Family has litigation
Application filed by Giesecke and Devrient GmbH filed Critical Giesecke and Devrient GmbH
Priority to DE2002143653 priority Critical patent/DE10243653A1/de
Publication of DE10243653A1 publication Critical patent/DE10243653A1/de
Publication of DE10243653A9 publication Critical patent/DE10243653A9/de
First worldwide family litigation filed litigation Critical https://patents.darts-ip.com/?family=31969304&utm_source=google_patent&utm_medium=platform_link&utm_campaign=public_patent_search&patent=DE10243653(A9) "Global patent litigation dataset” by Darts-ip is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/40Manufacture
    • B42D25/45Associating two or more layers
    • B42D25/465Associating two or more layers using chemicals or adhesives
    • B42D25/47Associating two or more layers using chemicals or adhesives using adhesives
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/20Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof characterised by a particular use or purpose
    • B42D25/29Securities; Bank notes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/30Identification or security features, e.g. for preventing forgery
    • B42D25/333Watermarks
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/30Identification or security features, e.g. for preventing forgery
    • B42D25/36Identification or security features, e.g. for preventing forgery comprising special materials
    • B42D25/364Liquid crystals
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/30Identification or security features, e.g. for preventing forgery
    • B42D25/36Identification or security features, e.g. for preventing forgery comprising special materials
    • B42D25/369Magnetised or magnetisable materials
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/30Identification or security features, e.g. for preventing forgery
    • B42D25/36Identification or security features, e.g. for preventing forgery comprising special materials
    • B42D25/373Metallic materials
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/40Manufacture
    • B42D25/405Marking
    • B42D25/425Marking by deformation, e.g. embossing
    • DTEXTILES; PAPER
    • D21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
    • D21HPULP COMPOSITIONS; PREPARATION THEREOF NOT COVERED BY SUBCLASSES D21C OR D21D; IMPREGNATING OR COATING OF PAPER; TREATMENT OF FINISHED PAPER NOT COVERED BY CLASS B31 OR SUBCLASS D21G; PAPER NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • D21H19/00Coated paper; Coating material
    • D21H19/10Coatings without pigments
    • DTEXTILES; PAPER
    • D21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
    • D21HPULP COMPOSITIONS; PREPARATION THEREOF NOT COVERED BY SUBCLASSES D21C OR D21D; IMPREGNATING OR COATING OF PAPER; TREATMENT OF FINISHED PAPER NOT COVERED BY CLASS B31 OR SUBCLASS D21G; PAPER NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • D21H21/00Non-fibrous material added to the pulp, characterised by its function, form or properties; Paper-impregnating or coating material, characterised by its function, form or properties
    • D21H21/14Non-fibrous material added to the pulp, characterised by its function, form or properties; Paper-impregnating or coating material, characterised by its function, form or properties characterised by function or properties in or on the paper
    • D21H21/40Agents facilitating proof of genuineness or preventing fraudulent alteration, e.g. for security paper
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M3/00Printing processes to produce particular kinds of printed work, e.g. patterns
    • B41M3/14Security printing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D2033/00Structure or construction of identity, credit, cheque or like information-bearing cards
    • B42D2033/10Metallic material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D2033/00Structure or construction of identity, credit, cheque or like information-bearing cards
    • B42D2033/20Coloured material; Pigments or inks
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D2033/00Structure or construction of identity, credit, cheque or like information-bearing cards
    • B42D2033/22Perforated or incised material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D2033/00Structure or construction of identity, credit, cheque or like information-bearing cards
    • B42D2033/28Paper or card board
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D2033/00Structure or construction of identity, credit, cheque or like information-bearing cards
    • B42D2033/30Plastic material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D2035/00Nature or shape of the markings provided on identity, credit, cheque or like information-bearing cards
    • B42D2035/34Markings visible under particular conditions or containing coded information
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/30Identification or security features, e.g. for preventing forgery
    • B42D25/328Diffraction gratings; Holograms
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/30Identification or security features, e.g. for preventing forgery
    • B42D25/346Perforations
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D25/00Information-bearing cards or sheet-like structures characterised by identification or security features; Manufacture thereof
    • B42D25/40Manufacture
    • B42D25/45Associating two or more layers
    • B42D25/46Associating two or more layers using pressure
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24802Discontinuous or differential coating, impregnation or bond [e.g., artwork, printing, retouched photograph, etc.]
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/31504Composite [nonstructural laminate]
    • Y10T428/31725Of polyamide
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/31504Composite [nonstructural laminate]
    • Y10T428/31786Of polyester [e.g., alkyd, etc.]
    • Y10T428/3179Next to cellulosic
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/31504Composite [nonstructural laminate]
    • Y10T428/31855Of addition polymer from unsaturated monomers
    • Y10T428/3188Next to cellulosic
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/31504Composite [nonstructural laminate]
    • Y10T428/31855Of addition polymer from unsaturated monomers
    • Y10T428/3188Next to cellulosic
    • Y10T428/31895Paper or wood

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Sicherheitspapier zur Herstellung von Wertdokumenten, wie Banknoten oder dergleichen, das aus einem knitterbaren, mehrschichtigen Substrat, umfassend mindestens eine Papierschicht und mindestens eine Folie besteht, sowie ein Verfahren zur Herstellung eines derartigen Sicherheitspapiers.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Sicherheitspapier zur Herstellung von Wertdokumenten, wie Banknoten oder dergleichen, das aus einem knitterbaren, mehrschichtigen Substrat, umfassend mindestens eine Papierschicht und mindesten eine Folie, besteht, sowie ein Verfahren zur Herstellung eines derartigen Sicherheitspapiers.
  • Wertdokumente im Sinne der Erfindung sind Banknoten, Scheckformulare, Aktien, Urkunden, Briefmarken, Flugscheine, Etiketten für die Produktsicherung und Ähnliches. Die vereinfachende Benennung „Sicherheitspapier" oder „Wertdokument" schließt deshalb im Folgenden stets Dokumente der genannten Art ein.
  • Banknoten werden üblicherweise aus so genannten Sicherheitspapieren gefertigt, die aus Baumwollfasern bestehen und besondere Sicherheitsmerkmale, wie einen zumindest teilweise in das Papier eingearbeiteten Sicherheitsfaden und ein Wasserzeichen aufweisen. Die Umlaufdauer einer Banknote hängt von der Beanspruchung ab. Bestimmte Stückelungen werden im Handel bevorzugt benutzt und weisen damit aufgrund der stärkeren Belastung durch Umwelteinflüsse eine geringere Umlaufzeit auf. Als Hauptursache für die eingeschränkte Umlaufzeit von Banknoten gilt die frühzeitige Verschmutzung. Da Banknotenpapier sehr porös ist, besitzt es eine große Oberfläche bzw. eine hohe Oberflächenrauigkeit. Auch wenn die hieraus resultierenden Vorsprünge und Hohlräume in Größenordnungen liegen, die vom menschlichen Auge nicht mehr aufgelöst werden können, so bieten sie doch im Vergleich zu einer glatten Oberfläche ideale Verhältnisse für Schmutzablagerungen.
  • In der WO 98/15418 wurde daher bereits vorgeschlagen, Banknoten vollständig aus einem Kunststoffsubstrat zu fertigen. Allerdings muss in diesem Fall auf die üblichen und bewährten Sicherheitselemente, wie Portrait-Wasserzeichen und Fenstersicherheitsfaden verzichtet werden, ebenso wie auf die besonderen Eigenschaften, wie Klang und Griffigkeit des Banknotenpapiers. Auch die im Banknotenbereich übliche Bedruckung im Stahltiefdruck, der aufgrund des durch den Farbauftrag entstehenden Reliefs als zusätzliches taktiles Echtheitskennzeichen dient, führt auf Kunststoffsubstraten lediglich zu einem flachen, kaum spürbaren Relief. Zudem sind reine Kunststoffbanknoten stark hitzeempfindlich, so dass gerade in Ländern mit klimatisch ungünstigen Bedingungen die Kunststoffsubstrate stark zur Schrumpfung neigen. Insbesondere im Hinblick auf die Fälschungssicherheit weisen Plastikbanknoten den entscheidenden Nachteil auf, dass das Substrat leicht verfügbar ist und für jedermann erhältlich ist.
  • In der WO96/28610 wurde als Alternative eine Lackierung, d.h. eine Beschichtung der Papierbanknoten, vorgeschlagen. Zwar wird somit die Verschmutzungsproblematik verringert, allerdings kann die mechanische Stabilität eines Substrates so nicht erhöht werden.
  • Auch Mehrschichtsubstrate aus einem Folienkern, der beidseitig mit Papierlagen beschichtet ist, wurden bereits vorgeschlagen. Im Vergleich zum reinen Papiersubstrat ist die Festigkeit dieses Verbundes zwar erhöht, aber die Verschmutzungsproblematik mit den außen liegenden Papierschichten ist nicht gelöst. Um die Gesamtdicke derartiger Banknoten nicht übermäßig zu erhöhen, müssen die Papierlagen zudem sehr dünn ausgestaltet sein, so dass die üblichen Sicherheitsmerkmale wie Sicherheitsfaden oder Wasserzeichen nicht mehr optimal eingebracht werden können.
  • Die Aufgabe der Erfindung besteht daher darin, ein Sicherheitspapier herzustellen, das schmutzabweisend ist, eine erhöhte mechanische Festigkeit und daher eine hohe Umlaufdauer aufweist, und das eine erhöhte Fälschungssicherheit aufweist.
  • Die Lösung dieser Aufgabe ergibt sich aus dem unabhängigen Anspruch. Weiterbildungen sind Gegenstand von Unteransprüchen.
  • Gemäß der Erfindung besteht das Sicherheitspapier aus einem knitterbaren mehrschichtigen Substrat, das zumindest eine Papierschicht und eine Folie umfasst, wobei die Folie mit mindestens einem Sicherheitsmerkmal ausgestattet ist.
  • Bei dem mehrschichtigen Substrat handelt es sich um ein knitterbares Gebilde, das die Knick- und Falteigenschaften eines Blattes aufweist und nicht, wie eine Karte, starr und nur geringfügig biegsam ist. Insbesondere soll das Substrat die Griffigkeit und den Klang von Papier so weit wie möglich aufweisen.
  • Im einfachsten Fall besteht das Substrat aus zwei Schichten, nämlich einer Papierschicht und einer auf einer Seite der Papierschicht zumindest teilweise aufgebrachten Folie. Die Papierschicht wie auch die Folienschicht sind nicht zwangsläufig vollflächig ausgebildet. Um die Schutzeigenschaften der Folie zu maximieren, wird die Folie vorzugsweise die Papierschicht vollflächig abdecken. Dies gilt auch für andere mehrschichtige Substrate mit mehr als zwei Schichten.
  • Bevorzugt ist ein Schichtaufbau, bei der eine Papierschicht beidseitig mit Folie, vorzugsweise vollflächig, abgedeckt ist. D.h. das Substrat weist einen Papierkern auf, dessen Oberflächen zumindest teilweise, vorzugsweise vollflächig, mit Folie abgedeckt sind.
  • An die Art der Papierschicht sind keine Bedingungen geknüpft, so dass übliche Papiere aus Fasern von Einjahrespflanzen, insbesondere Baumwollfasern verwendet werden können, aber auch Papiere, die zumindest teilweise aus Kunststofffasern, vorzugsweise Polyamidfasern bestehen.
  • Die Papierschicht weist üblicherweise ein Gewicht von 50 bis 100 g/m2 auf, vorzugsweise von 80 bis 90 g/m2. Selbstverständlich kann je nach Anwendungsweise jedes geeignete Gewicht eingesetzt werden.
  • Die Papierschicht kann einlagig wie auch mehrlagig verarbeitet werden. Bei mehrlagigen Papierschichten können die Papierschichten wiederum mit Kunststofffolien kombiniert werden. Im Folgenden wird unter Papierschicht sowohl die ein- wie auch die mehrlagige Variante verstanden.
  • Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit die Papierschicht vollflächig oder als einzelne Teilflächen zu verarbeiten. Z. B. kann eine Folie eine unterbrochene Papierschicht oder mehrere separate Papierteilflächen abdecken.
  • Vorzugsweise wird die Papierschicht auf einer Rundsiebmaschine hergestellt.
  • Die Papierschicht kann zusätzlich mit Sicherheitsmerkmalen ausgestattet werden, um das Nachstellen des Sicherheitspapieres zu erschweren.
  • Dabei können die Sicherheitsmerkmale auf die Papierschicht aufgebracht wie auch in das Volumen der Papierschicht eingebracht werden.
  • Will man die Sicherheitsmerkmale in das Volumen des Sicherheitspapiers einbringen, werden die in Betracht kommenden Merkmale vorzugsweise bereits bei der Papierherstellung in die Papiermasse eingebracht.
  • Als klassisches Sicherheitsmerkmal wird insbesondere ein Wasserzeichen in die Papierschicht eingearbeitet. Alternativ oder auch zusätzlich können auch Sicherheitsfäden in das Papier eingearbeitet werden. Als besonders geeignet zur Verbesserung der Sicherheit ist ein so genannter Fenstersicherheitsfaden zu betrachten, der auf der Vorder- und/oder Rückseite der Papierschicht erscheint.
  • Bei einem in das Papiervolumen eingebrachten Sicherheitsmerkmal kann es sich um einen Merkmalsstoff mit einer visuell und/oder maschinell nachweisbaren physikalischen Eigenschaft handeln. Der Stoff kann beispielsweise magnetische, elektrisch leitfähige, lumineszierende, lichtbeugende, lichtpolarisierende, photochrome, thermochrome oder lichtinterferierende Eigenschaften aufweisen und kann vollflächig gleichmäßig verteilt vorliegen oder in Form von Mustern eingebracht werden. Bei den lumineszierenden Merkmalsstoffen kann es sich beispielsweise um Lumineszenzstoffe handeln, die mit UV-Licht anregbar sind und im visuellen Spektralbereich emittieren. Im Falle einer maschinellen Überprüfung können jedoch auch im unsichtbaren Spektralbereich, vorzugsweise im IR-Spektralbereich emittierende Lumineszenzstoffe verwendet werden.
  • Neben den in das Volumen eingebrachten Sicherheitsmerkmalen lassen sich Sicherheitsmerkmale auch auf die Papieroberfläche vorzugsweise als Aufdruck aufbringen. Dabei kann eine Seite, aber selbstverständlich auch beide Oberflächen der Papierschicht mit Sicherheitsmerkmalen ausgerüstet werden.
  • Hierbei kann es sich zum einen um die oben angesprochenen visuell und/oder maschinell detektierbaren Sicherheitsmerkmale handeln. Zum anderen eignet sich besonders der Stichtiefdruck, der beim Druckvorgang ein typisches Relief auf dem Bedruckstoff erzeugt, das leicht ertastbar ist. Bei Beschichtung mit einer möglichst dünnen Folie ist das Relief im Papier trotz Folie ertastbar.
  • Ebenso können optisch variable Sicherheitselemente auf dem Papier vorgesehen werden. Optisch variable Elemente bzw. Druckfarben, die aufgrund von Lichtbeugung oder -interferenz ein betrachtungswinkelabhängiges Farbspiel zeigen, benötigen für eine gute Sichtbarkeit dieses Effekts einen möglichst glatten Untergrund, so dass bei Anwendung auf Papier dieses oftmals erst mit einer Primerschicht vorbehandelt werden muss. Sicherheitselemente dieser Art sind beispielsweise Hologramme, Kinegrame® oder andere Beugungsstrukturen, folienartige Flüssigkristall- oder Interferenzschichtaufbauten, aber auch Druckfarben, die Interferenzschicht- oder Flüssigkristallpigmente oder andere Effektpigmente, wie glänzende Metalleffektfarbpigmente enthalten. Auch einfache Metallschichten oder Metalleffektaufdrucke sind denkbar.
  • Die auf mindestens eine Oberfläche des Papiers aufgebrachten Sicherheitsmerkmale können auch in Form einer Codierung vorliegen. Dies bietet sich insbesondere bei aufgedruckten Sicherheitselementen an.
  • Durch die Verwendung mehrerer Merkmalsstoffe und/oder eine Variation der Konzentration eines oder mehrerer Merkmalsstoffe in entsprechenden Druckfarben können sehr einfach beliebige Codierungen, beispielsweise in Form eines Barcodes, auf dem Sicherheitspapier erzeugt werden. Diese Codierung kann beispielsweise ein eigenständiges zusätzliches Sicherheits merkmal darstellen oder als Vergleichsmerkmal für andere bereits auf dem Sicherheitspapier vorgesehene Daten dienen. So können auf der Banknote visuell sichtbare Informationen, wie beispielsweise die Denomination, der Name einer im Portrait dargestellten Person oder dergleichen verschlüsselt und in Form der Codierung für das Auge unsichtbar auf dem Papier abgelegt werden. Bei einer maschinellen Überprüfung wird die Codierung gelesen, entschlüsselt und mit der entsprechenden, visuell sichtbaren Information auf Identität geprüft.
  • Die zumindest teilweise Abdeckung der Papierschicht mit einer Folie verhindert den offenen Zugriff auf die Sicherheitsmerkmale die in oder auf die Papierschicht ein- bzw. aufgebracht sind, so dass die Fälschungssicherheit erheblich erhöht wird.
  • Dabei kann entweder nur eine Oberfläche der Papierschicht oder aber auch beide Oberflächen mit Folie ausgestattet werden. Vorzugsweise wird die Papierschicht vollständig von der Folie abgedeckt, um einen optimalen Oberflächenschutz zu erreichen.
  • Bei der Folie handelt es sich um eine Kunststofffolie vorzugsweise aus Polyethylenterephthalat PET oder orientiertem Polypropylen OPP. Selbstverständlich ist auch jedes andere geeignete Kunststoffsubstrat einsetzbar. Je nach Anwendung können die Folien mattiert oder glänzend ausgeführt sein.
  • Die Folie weist eine Dicke von vorzugsweise 1 bis 20 μm, besonders bevorzugt 6 bis 15 μm auf. Je nach Anwendung können auch Folien von lediglich 6 μm Dicke eingesetzt werden. In diesem Fall können die typischen Eigen schaften eines Papierblattes wie Knitterfähigkeit und Faltbarkeit besonders gut zur Geltung kommen.
  • Die Folien dienen unter anderem der Verbesserung der mechanischen Festigkeit des Sicherheitspapieres. Um diese weiter zu steigern, insbesondere auch um die Einreißfähigkeit zu verbessern, können die eingesetzten Folien unterschiedliche Reckung aufweisen. Insbesondere die auf unterschiedlichen Seiten der Papierschicht aufgebrachten Folien erhöhen deutlich den Einreißwiderstand, wenn sie unterschiedliche Reckung aufweisen.
  • Neben der Fähigkeit die mechanische Stabilität und Schmutzabweisung eines Sicherheitspapieres zu erhöhen, können die Folien bei entsprechender Ausrüstung mit Sicherheitsmerkmalen auch entscheidend zu einer verbesserten Fälschungssicherheit beitragen.
  • Die Folien lassen sich wie auch die Papierschicht mit Sicherheitsmerkmalen ausrüsten, die auf die Folienoberfläche auf und/oder in das Volumen der Folie eingebracht werden.
  • Bei einem in das Folienvolumen eingebrachten Sicherheitsmerkmal kann es sich um einen Merkmalsstoff mit einer visuell und/oder maschinell nachweisbaren physikalischen Eigenschaft handeln. Der Stoff kann beispielsweise magnetische, elektrisch leitfähige, lumineszierende, lichtbeugende, lichtpolarisierende, photochrome, thermochrome oder lichtinterferierende Eigenschaften aufweisen und kann vollflächig gleichmäßig verteilt vorliegen oder in Form von Mustern eingebracht werden. Bei den lumineszierenden Zusatzstoffen kann es sich beispielsweise um Lumineszenzstoffe handeln, die mit UV-Licht anregbar sind und im visuellen Spektralbereich emittieren. Im Falle einer maschinellen Überprüfung können jedoch auch im unsichtbaren Spektralbereich, vorzugsweise im IR-Spektralbereich emittierende Lumineszenzstoffe verwendet werden.
  • Bei auf die Oberfläche der Folie aufgebrachten Sicherheitsmerkmalen kann das Sicherheitsmerkmal dabei auf der dem Papier abgewandten Seite und/oder dem Papier zugewandten Seite zu liegen kommen. Bei einem Dreischichtsubstrat würde demnach das Sicherheitsmerkmal auf einer Oberfläche der Folie entweder auf der Außenseite des Substrates oder auf der Innenseite vorliegen. Insbesondere Sicherheitsmerkmale die einen weniger festen Verbund mit der Folie eingehen, kommen vorzugsweise auf der Innenseite des Verbundes zu liegen, so dass die schlechte Zugänglichkeit eine Fälschung erschwert.
  • Bei den auf die Oberfläche der Folie aufgebrachten Sicherheitsmerkmalen kann es sich um die oben angesprochenen visuell und/oder maschinell detektierbaren Sicherheitsmerkmale handeln.
  • Ebenso können optisch variable Sicherheitselemente auf der Folie vorgesehen werden. Optisch variable Elemente bzw. Druckfarben, die aufgrund von Lichtbeugung oder -interferenz ein betrachtungswinkelabhängiges Farbspiel zeigen, benötigen für eine gute Sichtbarkeit dieses Effekts einen möglichst glatten Untergrund, wie ihn insbesondere Folien bieten. Sicherheitselemente dieser Art sind beispielsweise Hologramme, Kinegrame® oder andere Beugungsstrukturen, folienartige Flüssigkristall- oder Interferenzschichtaufbauten, aber auch Druckfarben, die Interferenzschicht- oder Flüssigkristallpigmente oder andere Effektpigmente, wie glänzende Metalleffektfarbpigmente enthalten. Auch einfache Metallschichten oder Metalleffektaufdrucke sind denkbar.
  • Die auf der Folie aufgebrachten Sicherheitsmerkmale können auch in Form einer Codierung vorliegen, wie sie bereits ausführlich in Zusammenhang mit der Papierschicht beschrieben ist.
  • Als Sicherheitsmerkmal, das auf die Oberfläche der Folie aufgebracht werden kann, dient z.B. auch ein spezieller Aufdruck.
  • Insbesondere eignet sich als spezieller Aufdruck der Stichtiefdruck, bei dem eine leicht ertastbare Reliefoberfläche erzeugt wird. Der Druck kann dabei zum einen auf das fertig kaschierte mehrschichtige Substrat erfolgen, so dass der fertig laminierte Verbund somit wie ein konventionelles Sicherheitspapier verarbeitet und bedruckt werden kann.
  • Zum anderen kann auf die Folie, noch bevor sie in den Verband eingearbeitet wird, separat bedruckt werden und erst nach dem Druckvorgang auf die Papierschicht aufgebracht werden.
  • Aus den optisch variablen Elementen bzw. Druckfarben eignen sich insbesondere Metallisierungen der Folie, eventuell in Kombination mit Beugungsstrukturen. Die Metallisierung kann dabei opak oder semitransparent ausgeführt sein, wobei die Semitransparenz durch sehr dünne Metallschichten oder durch Rasterung der Metallschicht erreicht wird. Unter „Semitransparenz" ist hierbei Transluzenz zu verstehen, d.h. die Metallisierung weist üblicherweise eine Lichtdurchlässigkeit von unter 90 %, vorzugsweise zwischen 80 % und 20 % auf. Weiterhin besteht die Möglichkeit, unterschiedlich farbige Metallisierungen zu verwenden bzw. zu kombinieren. Insbesondere eignet sich zur Metallisierung Aluminium und/oder Kupfer. Die auf die Folie direkt aufgebrachte Metallisierung zeigt den entscheidenden Vorteil außergewöhnlich hoher Brillanz. Dies ist auf die äußerst glatte Oberfläche der Folie zurückzuführen, die besonders gerichtete Reflexionen in Sicherheitsmerkmal zulässt. Im Gegensatz hierzu wirken derartige Metallisierungen auf Papier immer trüber, da die Unebenheiten im Papier Störungen bei der Reflexion verursachen.
  • Diese hoch reflektierenden Metallisierungen der Folie werden vorzugsweise nur partiell mit dem so genannten Waschverfahren, wie in der WO 99/13157 beschrieben, erzeugt, auf die ausdrücklich Bezug genommen wird.
  • Werden die Metallisierungen zusätzlich mit z.B. geprägten Beugungsstrukturen versehen, ergeben sich außergewöhnlich brillante holographische Effekte, die auf herkömmliche Art nicht zu erzeugen sind.
  • Besonders fälschungssicher sind derartige Sicherheitsmerkmale wenn die Folie auf das Papier so aufgebracht wird, dass die Sicherheitsmerkmale auf der Innenseite des Laminats zu liegen kommen und so von außen nicht zugänglich sind.
  • Die Folie kann auf die Papierschicht mit verschiedenen Verfahren aufgebracht werden, wie beispielsweise Extrusion der Folie direkt auf die Papierbahn oder Kaschieren.
  • Die Folien werden auf die Papierlage vorzugweise kaltkaschiert. Hierbei wird ein Kleber auf die Folie aufgebracht, angetrocknet und gegebenenfalls durch Temperaturen von vorzugsweise maximal 80 bis 90°C aktiviert. Die Folie wird insbesondere nicht angeschmolzen oder durch Hitze übermäßig belastet. Dies hat den Vorteil, dass eventuell vorhandene Reckungen der Folien nicht zerstört werden, sondern auch nach dem Kaschieren noch vorhanden sind.
  • Die Laminierung vorzugsweise über Kaltkaschierung sorgt für einen festen, untrennbaren Verbund zwischen Papier und Abdeckschicht.
  • Der Kaschiervorgang erfolgt über Rollenkaschierung, so dass auch sehr dünne Folien mit einer Dicke von wenigen μm ohne Probleme wie Blasen oder Verwerfungen auf die Papierschicht aufkaschiert werden können.
  • Die Auswahl der Sicherheitsmerkmale des Papieres oder der Folie und auch deren Kombination ist uneingeschränkt möglich.
  • Die Papierschicht und die Folie werden vorzugsweise mit einem Kleber untrennbar miteinander verbunden. Vorzugsweise handelt es sich bei dem Kleber um einen wasser- oder UV-vernetzenden Kleber. Besonders bevorzugt wird ein Nasskleber, insbesondere ein Polyurethankleber, eingesetzt.
  • Der Kleber kann auch in sehr großen Mengen verarbeitet werden, ohne die Eigenschaften des Verbundes zu schädigen. Die Verarbeitung großer Mengen weist den Vorteil auf, dass Sicherheitsmerkmale sehr leicht und in ausreichender Menge in den Kleber eingearbeitet werden können.
  • Vorzugsweise wird der Kleber in Mengen von 6 bis 9 g/m2 und Seite Papier oder Folie aufgebracht.
  • Wie auch Papierschicht und Folie kann der Kleber mit Sicherheitsmerkmalen ausgerüstet werden. Hier bieten sich die Sicherheitsmerkmale an, wie sie auch in das Volumen des Papier bzw. der Folie eingebracht werden können. Bei den Sicherheitsmerkmalen kann es sich um Merkmalsstoffe mit einer visuell und/oder maschinell nachweisbaren physikalischen Eigenschaft handeln. Die Stoffe können beispielsweise magnetische, elektrisch leitfähige, lumineszierende, lichtbeugende, lichtpolarisierende, photochrome, thermochrome oder lichtinterferierende Eigenschaften aufweisen und können vollflächig gleichmäßig verteilt vorliegen oder in Form von Mustern eingebracht werden. Besonders eignen sich Fluoreszenzstoffe oder so genannte Colorshift-Flakes mit Dünnschichtaufbau.
  • Die Kleberschicht kann je nach Anwendungsfall in ihren optischen Eigenschaften variiert werden. Z. B. kann der Kleber transparent bis opak ausgeführt sein. Des Weiteren ist es auch möglich, die Farbe des Klebers dem Anwendungsfall anzupassen.
  • Der Kleber kann sowohl einlagig als auch mehrlagig aufgebracht werden. Vorzugsweise wird die Folie mit dem Kleber ausgestattet und dann die mit Kleber beschichtete Folie auf die Papierschicht aufgebracht. Die Kleberschichten können sowohl vollflächig wie auch abschnittsweise verarbeitet werden, solange ein fester Verbund im Laminat erreicht wird.
  • So kann z.B. die erste Kleberschicht mit einem ersten Merkmalsstoff vollflächig auf die Folie aufgebracht werden, während eine zweite Kleberschicht mit einem zweiten Merkmalsstoff nur abschnittsweise z.B. in Form einer Codierung auf die erste Kleberschicht aufgebracht wird. Ebenso gut können sich die in unterschiedliche Kleberschichten eingebrachten Einzelinformationen zu einer Gesamtinformation ergänzen.
  • Alternativ können auch verschiedenfarbige Kleber verarbeitet werden, so dass die Kleberschicht in einem so ausgestatteten Wertdokument einen Regenbogenverlauf aufweist. Ein derartiger Regenbogenverlauf kann z.B. im Tiefdruck mit drei unterschiedlich eingefärbten Zylindern erzeugt werden.
  • Der Kleber wirkt sich zudem auch vorteilhaft auf andere Sicherheitselemente aus, insbesondere auf das optische Erscheinungsbild von Wasserzeichen und Sicherheitsfäden in der Papierschicht. Der Kontrast in den Hell-/Dunkelbereichen des Wasserzeichens tritt wesentlich deutlicher in Erscheinung im Vergleich zu konventionellen Wasserzeichen in unbeschichtetem Papier. Auch die üblicherweise verwendeten Aussparungen in den metallischen Beschichtungen von Sicherheitsfäden sind deutlich einfacher im Durchlicht zu erkennen.
  • Dieser kontrastverstärkende Effekt ist möglicherweise darauf zurückzuführen, dass der in die Papierschicht eindringende Kleber den Brechungsindex verändert. Hierbei handelt es sich lediglich um einen Erklärungsversuch und nicht um eine wissenschaftlich bestätigte Tatsache.
  • Da eine Ausstattung von Papier und/oder Folie und/oder Kleber mit Sicherheitsmerkmalen möglich ist, besteht auch die Möglichkeit, die in den einzelnen Schichten vorliegenden Sicherheitsmerkmale so zu kombinieren, dass sich diese zu einer Gesamtinformation ergänzen oder aber auch registerhaltig zueinander eingebracht sind. Ebenso können sich z.B. besondere farbliche Effekte ergeben.
  • So können Teile einer Codierung wie z.B. ein Teil der Balken eines Balkencodes auf die Papierschicht aufgedruckt sein und der andere Teil in das Volumen der Folie eingebracht sein. Ebenso gut können Schriftzüge oder Bildinformation in einzelne Bereich aufgeteilt werden, wobei die einzelnen Bereiche in unterschiedliche Schichten, eventuell sogar mit unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen, eingebracht sind.
  • Durch Überlagerung von Wasserzeichen in der Papierbahn mit farbigen Folien lassen sich so auch farbig erscheinende Wasserzeichen erzeugen.
  • Wasserzeichen im Papier können auch mit der oben beschriebenen Metallisierung kombiniert werden. Verwendet man Wasserzeichen mit besonders hellen Stellen, so genannte Highlight-Wasserzeichen, und überlagert diese z.B. mit einem semitransparenten Metallstreifen, der sich auf der Folie befindet, kann in Aufsicht nur der Metallstreifen, in Durchsicht aber das Wasserzeichen durch das Metall hindurch erkannt werden. Diese Aufsicht-/Durchlichteffekte eignen sich insbesondere als leicht erkennbare Humanmerkmale.
  • Das vorliegende knitterbare mehrschichtige Substrat umgeht die im Stand der Technik genannten Nachteile. Insbesondere vereinigt das Substrat durch Kombination von Papier und Folie die positiven Eigenschaften dieser beiden Substrattypen. Zum einen sind die mechanische Festigkeit und Dimensionsstabilität des Substrates gewährleistet. Schrumpfungen der Folie sind mit Hilfe der Papierschicht ausgeschlossen, während das Papier durch die Folie einen zusätzlichen Halt erfährt. Insbesondere die Einreißfestigkeit wird deutlich verbessert. Andererseits verhindert die Folie eine überstarke Verschmutzung der Papieroberfläche, so dass die Umlaufdauer erhöht wird. Die Folienbeschichtung führt zudem zu einer erhöhten Fälschungssicherheit, da die Sicherheitsmerkmale im Papier, aber auch zum Teil die Sicherheitsmerkmale in der Folie im Innern des Substrates zum Liegen kommen und damit von außen nicht mehr zugänglich sind und gegebenenfalls auch in komplexer Beziehung zueinander angeordnet sind. Weiterhin führt die Beschichtung des Papiers mit Kleber und Folie zu einer verbesserten Qualität einzelner Sicherheitsmerkmale, wie anhand des Wasserzeichens und des Sicherheitsfadens oben erläutert. Trotz der vielen auf den Folieneigenschaften beruhenden Vorteilen muss auf die durch das Papier eingebrachten Vorteile nicht verzichtet werden. So bleiben trotz Folienbeschichtung die üblicherweise bei Sicherheitspapier gewünschten Eigenschaften Griffigkeit und Klang weitgehend unverändert.
  • Weitere Vorteile und Ausführungsformen werden anhand der Figuren näher erläutert. Es wird darauf hingewiesen, dass die Figuren lediglich schematisch den Schichtaufbau des erfindungsgemäßen Sicherheitspapiers darstellen. Die in den Figuren gezeigten Proportionen entsprechen nicht unbedingt den in der Realität vorliegenden Verhältnissen und dienen vornehmlich zur Verbesserung der Anschaulichkeit. Dabei zeigt
  • 1 ein erfindungsgemäßes Sicherheitspapier in Aufsicht,
  • 2 einen Schnitt entlang A-B durch das erfindungsgemäße Sicherheitspapier gemäß 1,
  • 3 eine weitere Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Sicherheitspapiers in Aufsicht,
  • 4 den Querschnitt entlang A-B durch das erfindungsgemäße Sicherheitspapier gemäß 3.
  • 5 eine weitere Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Sicherheitspapiers in Aufsicht,
  • 6 den Querschnitt entlang A-B durch das erfindungsgemäße Sicherheitspapier gemäß 5,
  • 7 eine weitere Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Sicherheitspapiers in Aufsicht,
  • 8 den Querschnitt entlang A-B durch das erfindungsgemäße Sicherheitspapier gemäß 7.
  • 1 zeigt ein erfindungsgemäßes Wertdokument 1, wie beispielsweise eine Banknote. Die Papierschicht wird üblicherweise aus Baumwollfasern oder anderen Fasern von Einjahrespflanzen hergestellt. Für manche Anwendungen kann es jedoch auch sinnvoll sein, einen Teil dieser natürlichen Fasern durch Kunststofffasern, insbesondere Polyamidfasern zu ersetzen. Aber auch reine Kunststofffaserpapiere sind denkbar. Während der Herstellung der Papierschicht werden bereits einzelne Sicherheitselemente in das Papier eingebettet, wie beispielsweise ein Portrait-Wasserzeichen 2 und ein Fenstersicherheitsfaden 3. Dieser Sicherheitsfaden 3 wird quasi in das Papier eingewebt, so dass er in den Bereichen 3a direkt an die Oberfläche des Papiers tritt, während er in den strichliert gezeichneten Bereichen vollständig in die Papiermasse eingebettet ist. Dieser Faden 3 kann mit beliebigen Sicherheitsmerkmalen, wie einer elektrisch leitenden, metallischen Schicht, einem Hologramm oder dergleichen versehen sein. Die Papierschicht ist beidseitig mit Folie abgedeckt, wobei auf einer Seite und zwar auf der innen liegenden Seite der Folie ein Hologrammstreifen 8 aufgebracht ist. Auf der außen liegenden Seite der Folie wurde in Stahlstichtiefdruck eine üblicherweise beim Banknotendruck verwendete Zahlenreihe aufgedruckt.
  • 2 zeigt einen Schnitt durch das erfindungsgemäße Sicherheitspapier 1 entlang der strichpunktierten Linie A-B in 1. Das erfindungsgemäße Sicherheitspapier 1 besteht aus Baumwollpapier 4 und der erfindungsgemäßen Folienbeschichtung 6, die gemäß der gezeigten Ausführungsform vollflächig auf eine Oberfläche des Sicherheitspapiers 1 mittels Nasskleber 5 auf kaschiert wurde. Alternativ kann die Beschichtung 6 jedoch auch nur einseitig auf das Sicherheitspapier 1 aufgebracht werden. Die Folie wurde vor dem Aufkaschieren mit einem Holgrammstreifen 8 ausgestattet. Die Folie wurde dabei so aufkaschiert, dass der Streifen 8 im Innern des Substratverbundes zu liegen kommt. Auf das fertig kaschierte Substrat wurde in einem letzten Schritt der Aufdruck 7 im Stichtiefdruckverfahren aufgedruckt.
  • Die 3 und 4 zeigen eine Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Sicherheitspapiers 9. In 4 ist ein Schnitt durch dieses erfindungsgemäße Sicherheitspapier 9 entlang der in 3 strichpunktiert gezeichneten Linie A-B dargestellt.
  • Wie in 4 gezeigt, besteht das Sicherheitspapier 9 aus einer geteilten Papierbahn 10, deren Ränder 12 vorzugsweise als Büttenränder ausgestaltet sind. Auf die Papierbahn wurden beiderseits mittels Kaltkaschieren und wasservernetzendem Kleber 5 Folien 13 aufgebracht. Im Bereich 11 liegt keine Papierschicht vor, sondern lediglich der Kleber 5 und die Folien 13. Eine Folienlage ist auf einer Seite mit einem hoch reflektierenden Metallstreifen 14 ausgestattet. Zusätzlich befindet sich im Volumen des Papiers ein Merkmalsstoff 15, der visuell aber auch maschinell überprüft werden kann. Bei dem Merkmalsstoff kann es sich beispielsweise um einen unter normaler Beleuchtung transparenten Lumineszenzstoff handeln, der bei Bestrahlung mit UV-Licht im visuellen Spektralbereich emittiert und somit einen intensiven Farbton zeigt.
  • Es können allerdings auch mehrere Merkmalsstoffe vorgesehen werden, die einzeln nachweisbar sind. Hierbei kann über das Mischungsverhältnis der Merkmalsstoffe eine zusätzliche Codierung erzeugt werden.
  • Die 5 und 6 zeigen eine weitere Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Sicherheitspapiers 16. In 6 ist ein Schnitt durch dieses erfindungsgemäße Sicherheitspapier 16 entlang der in 5 strichpunktiert gezeichneten Linie A-B dargestellt.
  • 5 zeigt in Aufsicht drei breite Streifen 17, 18, 19, die ein jeweils unterschiedliches optisches Erscheinungsbild aufweisen und in unterschiedlichen Schichten des Substrates eingebracht sind.
  • 6 zeigt den Querschnitt des Sicherheitspapiers 16. Die Papierschicht 21 ist hierbei konventionell mit Stahlstichtiefdruck in Form des Streifens 17 bedruckt. Darüber wurde eine transparente Kleberschicht 20 aufgetragen. Im Bereich 18 wurde eine zweite allerdings gefärbte Kleberschicht aufgetragen, die den Streifen 18 ergibt. Die Kleberschichten 18, 20 sind wiederum mit einer Folie 22 abgedeckt, auf deren Innenseite sich ein Hologrammstreifen 19 befindet. Auf der Rückseite wurde mittels des transparenten Klebers 20 eine weitere Folie 23 aufkaschiert.
  • 7 zeigt einen Ausschnitt aus einem erfindungsgemäßen Sicherheitspapier 24, wobei unterschiedliche Sicherheitsmerkmale in verschiedenen Schichten registerhaltig angeordnet sind und sich zu der Gesamtinformation „MUSTER" in Kombination mit einem zweifarbig metallischen Kreisring ergeben. Der Kreisring ist in vier Segmente aufgeteilt, wobei die Segmente 25a goldfarben und die Segmente 25b silberfarben ausgestaltet sind. Die Gold- und Silberfarbe wird beispielsweise durch eine Vakuumbedampfung mit Kupfer und Aluminium erreicht. Zusätzlich wurden in die Segmente 25b Aussparungen in die Metallschicht eingearbeitet, nämlich zum einen der Buchstabe „U", zum anderen der Buchstabe „E". Die Buchstaben „M", „S", „T" und „R" wurden mittels Stichtiefdruck appliziert, wobei „S" und „T" auf die Papieroberfläche und „M" und „R" auf die außen liegende Folienoberfläche aufgedruckt sind. Im Bereich 26 befindet sich ein in das Papiervolumen eingebrachter, mit UV-Licht anregbarer und im sichtbaren Licht fluoreszierender Lumineszenzstoff.
  • 8 zeigt den in 7 gezeigten Ausschnitt des erfindungsgemäßen Sicherheitspapiers 24 im Querschnitt. Das Sicherheitspapier setzt sich aus einer Papierschicht 28 und zwei Folienschichten 27a, 27b, die jeweils auf einer Seite der Papierschicht auflaminiert sind, zusammen. In die Papierschicht 28 ist ist dem kreisförmigen Bereich 26 Lumineszenzstoff 29 eingebracht worden. Auf die Papierschicht wurden im Stichtiefdruckverfahren die Buchstaben „S" und „T" gedruckt, wobei sich diese über dem Bereich 26 befinden. Die Folie 27b ist ebenfalls mit Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Auf der im Inneren des Schichtverbandes zu liegen kommenden Seite wurde die Folie mit einer gold- und silberfarbenen Metallisierung, z.B. aus Aluminium und Kupfer, in Form eines segmentierten Kreisringes ausgestaltet. In die silberfarbenen Bereich 25b wurden Aussparungen in Form der Buchstaben „U" und „E" eingearbeitet. Auf die außen liegenden Oberflächen der Folie 27b wurden im Stichtiefdruckverfahren die Buchstaben „M" und „R" aufgedruckt.

Claims (21)

  1. Sicherheitspapier zur Herstellung von Wertdokumenten, wie Banknoten, Schecks oder dergleichen, bestehend aus einem knitterbaren, mehrschichtigen Substrat, umfassend mindestens eine Papierschicht und mindestens eine Folie, die zumindest teilweise übereinander angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest die Folie mit wenigstens einem Sicherheitsmerkmal ausgestattet ist.
  2. Sicherheitspapier nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das mehrschichtige Substrat aus einer Papierschicht besteht, die auf beiden Seiten zumindest teilweise mit Folie beschichtet ist.
  3. Sicherheitspapier nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Papierschicht vollflächig mit Folie beschichtet ist.
  4. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Papierschicht unterbrochen ist.
  5. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Sicherheitsmerkmal der Folie ausgewählt ist aus einem Druckbild, Beugungsstrukturen, einer Metallisierung, Lumineszenzstoffen, Dünnschichtelementen, Flüssigkristallen, Magnetpigmenten, thermochromen Stoffen, photochromen Stoffen und Farbstoffen.
  6. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Sicherheitsmerkmal ein im Stichtiefdruck ausgeführtes Druckbild ist.
  7. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass bei mehreren Folien diese eine unterschiedliche Reckung aufweisen.
  8. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Sicherheitspapier aus Fasern von Einjahrespflanzen, insbesondere Baumwollfasern besteht.
  9. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Sicherheitspapier zumindest teilweise aus Kunststofffasern, vorzugsweise Polyamidfasern besteht.
  10. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, die Papierlage zumindest mit einem Sicherheitsmerkmal ausgestattet ist.
  11. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass das Sicherheitsmerkmal in der Papierlage ein Wasserzeichen ist.
  12. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass das Sicherheitsmerkmal der Papierschicht ausgewählt ist aus einem Sicherheitsfaden, Druckbild, Beugungsstrukturen, einer Metallisierung, Lumineszenzstoffen, Dünnschichtelementen, Flüssigkristallen, Magnetpigmenten, thermochromen Stoffen, photochromen Stoffen und Farbstoffen.
  13. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Sicherheitsmerkmale der Papierschicht, der Folie und/oder weiterer Schichten registerhaltig auf- bzw. eingebracht sind.
  14. Sicherheitspapier nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Sicherheitsmerkmale der Papierlage, der Folie und/oder weiterer Schichten so auf- bzw. eingebracht sind, dass sie sich zu einer Gesamtinformation ergänzen.
  15. Wertdokument, wie eine Banknote, Scheck oder dergleichen, dadurch gekennzeichnet, dass das Wertdokument ein knitterbares Substrat gemäß wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 14 aufweist.
  16. Verfahren zur Herstellung eines knitterbaren Sicherheitspapieres nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass a) in einer Papiermaschine wenigstens eine Papierschicht hergestellt wird und b) anschließend eine Folie auf wenigstens eine der Oberflächen der Papierschicht zumindest partiell auf gebracht wird, wobei die Folie mit wenigstens einem Sicherheitsmerkmal ausgestattet ist oder nach dem Aufbringen ausgestattet wird.
  17. Verfahren nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie nach dem Aufbringen bedruckt wird.
  18. Verfahren nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei dem Druckverfahren um Stichtiefdruck handelt.
  19. Verfahren nach wenigstens einem der Ansprüche 16 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie auf die Papierschicht kaltkaschiert wird.
  20. Verfahren nach Anspruch 19, dadurch gekennzeichnet, dass beim Kaltkaschieren ein wasserlöslicher Kaschierkleber verwendet wird.
  21. Verfahren nach wenigstens einem der Ansprüche 16 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie auf die Papierschicht extrudiert wird.
DE2002143653 2002-09-19 2002-09-19 Sicherheitspapier Withdrawn DE10243653A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002143653 DE10243653A1 (de) 2002-09-19 2002-09-19 Sicherheitspapier

Applications Claiming Priority (17)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002143653 DE10243653A1 (de) 2002-09-19 2002-09-19 Sicherheitspapier
EP03748062.1A EP1545902B2 (de) 2002-09-19 2003-09-18 Sicherheitspapier
AU2003267388A AU2003267388A1 (en) 2002-09-19 2003-09-18 Security paper
AT03748062T AT402023T (de) 2002-09-19 2003-09-18 Sicherheitspapier
RU2005111601A RU2338646C2 (ru) 2002-09-19 2003-09-18 Защищенная от подделки бумага
ES03748062.1T ES2311107T5 (es) 2002-09-19 2003-09-18 Papel de seguridad
BRPI0314628-6B1A BR0314628B1 (pt) 2002-09-19 2003-09-18 "papel de segurança para produção de documentos de valor, documento de valor e método para produzir um papel de segurança dobrável".
DK03748062T DK1545902T3 (da) 2002-09-19 2003-09-18 Sikkerhedspapir
US10/528,392 US8333870B2 (en) 2002-09-19 2003-09-18 Security paper
KR1020057004715A KR101061710B1 (ko) 2002-09-19 2003-09-18 안전용지
UA2005003676A UA81266C2 (en) 2002-09-19 2003-09-18 Security paper
PL37430603A PL212844B1 (xx) 2002-09-19 2003-09-18 Papier zabezpieczony do wytwarzania dokumentów wartosciowych, dokument wartosciowy oraz sposób wytwarzania papieru zabezpieczonego
SI200331404T SI1545902T1 (sl) 2002-09-19 2003-09-18 Varnostni papir
PCT/EP2003/010427 WO2004028825A2 (de) 2002-09-19 2003-09-18 Sicherheitspapier
CNB038221632A CN100448692C (zh) 2002-09-19 2003-09-18 防伪纸
DE2003510202 DE50310202D1 (de) 2002-09-19 2003-09-18 Sicherheitspapier
PT03748062T PT1545902E (pt) 2002-09-19 2003-09-18 Papel de segurança

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10243653A1 DE10243653A1 (de) 2004-04-01
DE10243653A9 true DE10243653A9 (de) 2006-11-23

Family

ID=31969304

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2002143653 Withdrawn DE10243653A1 (de) 2002-09-19 2002-09-19 Sicherheitspapier
DE2003510202 Active DE50310202D1 (de) 2002-09-19 2003-09-18 Sicherheitspapier

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003510202 Active DE50310202D1 (de) 2002-09-19 2003-09-18 Sicherheitspapier

Country Status (16)

Country Link
US (1) US8333870B2 (de)
EP (1) EP1545902B2 (de)
KR (1) KR101061710B1 (de)
CN (1) CN100448692C (de)
AT (1) AT402023T (de)
AU (1) AU2003267388A1 (de)
BR (1) BR0314628B1 (de)
DE (2) DE10243653A1 (de)
DK (1) DK1545902T3 (de)
ES (1) ES2311107T5 (de)
PL (1) PL212844B1 (de)
PT (1) PT1545902E (de)
RU (1) RU2338646C2 (de)
SI (1) SI1545902T1 (de)
UA (1) UA81266C2 (de)
WO (1) WO2004028825A2 (de)

Cited By (37)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2011012460A2 (de) 2009-07-30 2011-02-03 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement für einen zu schützenden gegenstand sowie zu schützender gegenstand mit einem solchen sicherheitselement
DE102009056462A1 (de) 2009-12-01 2011-06-09 Giesecke & Devrient Gmbh Durchsichts-Sicherheitsmerkmal
DE102010006173A1 (de) 2010-01-29 2011-08-04 Giesecke & Devrient GmbH, 81677 Sicherheitselement mit erweitertem Farbkippeffekt und thermochromer Zusatzfunktion
DE102010013665A1 (de) 2010-04-01 2011-10-06 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement für Sicherheitsdokument
DE102012007599A1 (de) * 2012-04-16 2013-10-17 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zur Herstellung eines Kartenkörpers für einen tragbaren Datenträger
DE102012024014A1 (de) 2012-12-07 2014-06-26 Giesecke & Devrient Gmbh Vorrichtung zur Herstellung eines mehrlagigen Sicherheitspapiers mit Aussparungen
DE102013008082A1 (de) 2013-05-10 2014-11-13 Giesecke & Devrient Gmbh Wert- und Sicherheitsdokument mit einem Wasserzeichen und einem Sicherheitsfaden
DE102013008083A1 (de) 2013-05-10 2014-11-13 Giesecke & Devrient Gmbh Wert- und Sicherheitsdokument mit einem Wasserzeichen und einem Sicherheitselement
DE102013019943A1 (de) 2013-11-27 2015-05-28 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit magnetisch ausrichtbaren Magnetpigmenten und Verfahren zu dessen Herstellung
DE102013019944A1 (de) 2013-11-27 2015-05-28 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit magnetisch ausrichtbaren Magnetpigmenten und einem zweiten Motiv sowie Verfahren zu dessen Herstellung
DE102013021358A1 (de) 2013-12-16 2015-06-18 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement für Sicherheitspapiere
DE102014010697A1 (de) 2014-07-18 2016-01-21 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument mit Wasserzeichen
DE102014010574A1 (de) 2014-07-16 2016-01-21 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument mit Auf-/Durchsichtseffekt
DE102014012207A1 (de) 2014-08-18 2016-02-18 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Kippeffekt
DE102014014062A1 (de) 2014-09-29 2016-03-31 Giesecke & Devrient Gmbh Farbfüllung einer Stichtiefdruckplatte
EP3072703A2 (de) 2015-03-23 2016-09-28 Giesecke & Devrient GmbH Verfahren zum herstellen eines fensters in einem papiersubstrat mit einem sicherheitselement
DE102015004027A1 (de) 2015-03-27 2016-09-29 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Effektpigmenten und einer Prägestruktur sowie Verfahren zu dessen Herstellung
DE102015005446A1 (de) 2015-04-28 2016-11-03 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Mehrschichtstruktur
EP3124284A1 (de) 2015-07-31 2017-02-01 Giesecke & Devrient GmbH Taktile strukturen auf wertgegenständen
EP3124285A1 (de) 2015-07-27 2017-02-01 Giesecke & Devrient GmbH Prägewerkzeug zur herstellung eines sicherheitselements mit einer optisch variablen struktur
DE102016004424A1 (de) 2016-04-12 2017-10-12 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Laserung einer Beschichtung mit Effektpigmenten
DE102016004513A1 (de) 2016-04-13 2017-10-19 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Wert- und Sicherheitspapier mit Rückseiteninformation
DE102012001121C5 (de) * 2012-01-23 2018-01-04 Leonhard Kurz Stiftung & Co. Kg Sicherheitsdokument, Verfahren zur Herstellung eines Sicherheitsdokuments und Verfahren zur Herstellung eines individualisierten Sicherheitsdokuments
DE102016013242A1 (de) 2016-11-07 2018-05-09 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit optisch variablem Durchsichtselement
EP3326833A1 (de) 2016-11-29 2018-05-30 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Siebdruck von effektfarben auf wertdokumente
DE102016014845A1 (de) 2016-12-13 2018-06-14 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Laserschneiden und Laserverfärben von Sicherheitsdokumenten
DE102016015337A1 (de) 2016-12-21 2018-06-21 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur Kontrolle und Nachverfolgung einzelner Banknoten und deren Vorläufer während ihrer Herstellung
WO2018114043A1 (de) 2016-12-22 2018-06-28 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur herstellung eines wertdokuments
WO2018127269A2 (de) 2017-01-09 2018-07-12 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit gelaserter oberfläche
DE102017005192A1 (de) 2017-05-31 2018-12-06 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit zwei Kippeffekten
EP3511176A1 (de) 2018-01-15 2019-07-17 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Sicherheitselement mit einer optisch variablen struktur in einer vertiefung
EP3511175A1 (de) 2018-01-15 2019-07-17 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Sicherheitselement mit einer optisch variablen struktur aus statistisch angeordneten prägeelementen
EP3511177A1 (de) 2018-01-12 2019-07-17 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Sicherheitselement mit einer optisch variablen prägestruktur
WO2019145115A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Vorrichtung zum befestigen eines prägewerkzeugs auf einer prägewalze
DE102018000686A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Prägeplatte zur Erzeugung von geprägten Strukturen in einem Wertgegenstand und Verfahren zur Erzeugung einer Prägeplatte
WO2019145119A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zum befestigen eines prägewerkzeugs auf einer prägewalze
DE102018005696A1 (de) 2018-07-19 2020-01-23 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur Ablage von bedruckten Banknotenbögen auf einen Auslagestapel und Auslagebrett dafür

Families Citing this family (86)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT501989B1 (de) 2004-03-26 2010-04-15 Hueck Folien Gmbh Sicherheitsmerkmal mit unter einem bestimmten betrachtungswinkel optisch erkennbaren merkmalen
DE102004044831A1 (de) * 2004-09-16 2006-04-06 Leonhard Kurz Gmbh & Co. Kg Wertdokument sowie Verfahren zur Herstellung eines Wertdokumentes
EP1827823B1 (de) 2004-12-23 2010-01-13 Landqart Mehrschichtaufbau als drucksubstrat sowie verfahren zu dessen herstellung
DE102005033598A1 (de) * 2005-07-19 2007-01-25 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument, Herstellung und Prüfung von Wertdokumenten
FR2897078B1 (fr) * 2006-02-09 2011-08-19 Arjowiggins Materiau en feuille comportant au moins un filigrane avec une nuance coloree.
DE102006022703A1 (de) 2006-05-12 2007-11-15 Giesecke & Devrient Gmbh Banknote
FR2901813B1 (fr) * 2006-06-06 2011-02-18 Arjowiggins Security Materiau en feuille comportant une fenetre, son procede de fabrication, et document de securite le comprenant
FR2903706B1 (fr) 2006-07-13 2010-02-05 Arjowiggins Feuille comprenant une partie en matiere plastique et une partie en matiere fibreuse.
DE102007025866B4 (de) * 2007-06-01 2012-08-30 Giesecke & Devrient Gmbh Datenträger mit Sicherheitskennzeichnung
BRPI0701217A2 (pt) * 2007-06-11 2009-01-27 Carlos Andre Xavier Villela selo giratàrio,transferidor de monitoramento, fârma de impressço para selo giratàrio e mÉtodo para monitoramento de contrafaÇÕes
DE102008012419A1 (de) 2007-10-31 2009-05-07 Bundesdruckerei Gmbh Polymerschichtverbund für ein Sicherheits- und/oder Wertdokument, Verfahren zu dessen Herstellung sowie Sicherheits- und/oder Wertdokument
FR2925924B1 (fr) * 2007-12-28 2011-04-29 Arjowiggins Licensing Sas Papier de securite
DE102008019092A1 (de) * 2008-04-16 2009-10-22 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zur Herstellung eines Sicherheits- oder Wertdokuments
CN102089476A (zh) * 2008-06-12 2011-06-08 克瑞尼股份有限公司 增强防伪元件与片状纤维材料之间附着力的方法
DE102008063471A1 (de) 2008-12-17 2010-07-01 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Wasserzeichen
DE102009024987A1 (de) * 2009-06-16 2010-12-23 Giesecke & Devrient Gmbh Folienverbundbanknote
DE102009037236A1 (de) 2009-08-12 2011-02-17 Giesecke & Devrient Gmbh Folienverbundbanknote und Verfahren zu ihrer Herstellung
DE102009042022A1 (de) 2009-09-21 2011-03-24 Giesecke & Devrient Gmbh Langgestrecktes Sicherheitselement mit maschinenlesbaren magnetischen Bereichen
DE102009053706A1 (de) 2009-11-18 2011-05-19 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument mit verschweißten Schichten
DE102009053925A1 (de) 2009-11-19 2011-05-26 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Mikrostruktur
DE102009057358A1 (de) 2009-12-08 2011-06-09 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement für Folienelement
GB2478537B (en) 2010-03-08 2013-07-24 Rue De Int Ltd Improvements in security documents
ES2396675T3 (es) * 2010-04-08 2013-02-25 Agfa-Gevaert Laminados de seguridad basados en PET-C, método para fabricarlos y documentos que comprenden dichos laminados
DE102010019194A1 (de) 2010-05-04 2011-11-10 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument mit Ausnehmung
AT510520B1 (de) * 2010-08-13 2013-02-15 Hueck Folien Gmbh Sicherheitsetikett mit manipulationsnachweis
AT510366B1 (de) 2010-08-27 2012-12-15 Hueck Folien Gmbh Wertdokument mit zumindest teilweise eingebettetem sicherheitselement
DE102010035889A1 (de) * 2010-08-30 2012-03-01 Bundesdruckerei Gmbh Wert- und/oder Sicherheitsdokument und Verfahren zu dessen Herstellung
DE102011114648A1 (de) 2010-10-13 2012-04-19 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitssubstrat für Sicherheitspapiere, Wertdokumente oder dergleichen
DE102010050823A1 (de) 2010-11-09 2012-05-10 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitspapier, Verfahren zur Herstellung desselben und Sicherheitselement
DE102010051023A1 (de) 2010-11-11 2012-05-16 Giesecke & Devrient Gmbh Mehrlagiges Substrat, Verfahren zum Herstellen desselben und Wertdokument
DE102010054852A1 (de) 2010-12-17 2012-06-21 Giesecke & Devrient Gmbh Mehrschichtiges Substrat, Verfahren zum Herstellen desselben und Wertdokument
DE102011010127A1 (de) 2011-02-02 2012-08-02 Giesecke & Devrient Gmbh Authentizitätssicherung von Wertdokumenten mittels photochromer Farbstoffe
US9708773B2 (en) 2011-02-23 2017-07-18 Crane & Co., Inc. Security sheet or document having one or more enhanced watermarks
FR2973049B1 (fr) 2011-03-21 2016-12-23 Arjowiggins Security Support d'information ou papier comportant un materiau auto-reparant
CH704788A1 (de) 2011-04-14 2012-10-15 Landqart Verfahren zur Herstellung eines Mehrschichtsubstrates und Mehrschichtsubstrat nach einem solchen Verfahren.
FR2975408A1 (fr) 2011-05-18 2012-11-23 Arjowiggins Security Feuille a haute durabilite pour la fabrication de billets de banque
DE102011108239A1 (de) 2011-07-21 2013-01-24 Giesecke & Devrient Gmbh Datenträger mit taktilem Sicherheitsmerkmal
DE102011108477A1 (de) 2011-07-25 2013-01-31 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Fenster im Substrat
DE102011112554A1 (de) * 2011-09-06 2013-03-07 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zur Herstellung eines Sicherheitspapiers und Mikrolinsenfaden
DE102011114211A1 (de) 2011-09-23 2013-03-28 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokumentsubstrat, Folienverbund, Verfahren zum Herstellen derselben und Wertdokument
DE102011117239A1 (de) * 2011-10-28 2013-05-02 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren und Vorrichtung zur Untersuchung eines blatt- oder kartenförmigen Wertdokuments mit einem Sicherheitsmerkmal mit einen oder mehreren Hohlräume
DE102011119213A1 (de) 2011-11-23 2013-05-23 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Wertdokumentsubstrats, Vorrichtung und Wertdokumentsubstrat
DE102011122113A1 (de) * 2011-12-22 2013-06-27 Giesecke & Devrient Gmbh Basissubstrat für eine Folienverbund-Banknote
EP2607550B1 (de) 2011-12-22 2017-02-22 Giesecke & Devrient GmbH Basissubstrat für eine Folienverbund-Banknote
DE102011122114A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Giesecke & Devrient Gmbh Entwässerungssieb
US10275969B2 (en) 2012-03-09 2019-04-30 United States Postal Service Method and system for item authentication and customization
EP2823340B1 (de) * 2012-03-09 2018-07-11 United States Postal Service Verfahren und system zur gegenstandsauthentifizierung und -personalisierung
CN102644216B (zh) * 2012-03-29 2015-02-25 西安印钞有限公司 一种安全线及其防伪纸
DE102012006623A1 (de) 2012-03-30 2013-10-02 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Datenträgers und daraus erhältlicher Datenträger
WO2013152155A1 (en) * 2012-04-04 2013-10-10 Merenfeld Miriam Reflective surface having a computer readable code
DE102012010534A1 (de) 2012-05-29 2013-12-05 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Wertdokuments
FR2991627B1 (fr) 2012-06-07 2014-11-21 Banque De France Document de securite a haute durabilite
DE102012014294A1 (de) 2012-07-19 2014-01-23 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zur Herstellung eines mehrschichtigen Sicherheitselements
DE102012018434A1 (de) 2012-09-18 2014-03-20 Giesecke & Devrient Gmbh Optisch variables Sicherheitselement mit zusätzlichem Auf-/Durchsichtseffekt
DE202012010037U1 (de) 2012-10-19 2014-01-20 Hueck Folien Ges.M.B.H. Beschichtung für Wertpapiere, insbesondere zur Erhöhung der Umlauffähigkeit
WO2014081280A2 (en) * 2012-11-21 2014-05-30 Lim Pooi Nguon Information medium and a method of producing the same
DE102013007811A1 (de) 2013-05-07 2014-11-13 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zur Markierung eines Merkmalstoffes, Sicherheitsmerkmal, Wertdokument und Verfahren zur Prüfung desselben
DE102013007998A1 (de) * 2013-05-08 2014-11-13 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokumentsubstrat, Wertdokument und Verfahren zum Herstellen eines Wertdokuments
FR3011011B1 (fr) 2013-09-23 2016-04-29 Arjowiggins Security Papier comportant des fibres synthetiques fibrillees.
FR3012154B1 (fr) * 2013-10-18 2015-11-27 Banque De France Document de securite, tel qu'un billet de banque, et procede de fabrication associe
DE102013019585A1 (de) 2013-11-21 2015-05-21 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Wertdokuments und eines Sicherheitselements, daraus erhältliches Wertdokument und Sicherheitselement und Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens
US8950855B1 (en) 2013-11-22 2015-02-10 Xerox Corporation System and method for highlighting printed material on a document
DE102013021180A1 (de) 2013-12-17 2015-06-18 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Wertdokuments, daraus erhältliches Wertdokument und Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens
FR3021251B1 (fr) 2014-05-26 2017-10-27 Arjowiggins Security Substrat pour document securise.
DE102014011383A1 (de) 2014-08-01 2016-02-04 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement, Wertdokument-Substrat, Sicherheitspapier, Wertdokument und Verfahren zur Herstellung desselben und Trensferband
DE102014018204A1 (de) 2014-12-09 2016-06-09 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement, Verfahren zum Herstellen desselben und mit dem Sicherheitselement ausgestatteter Datenträger
DE102014018890A1 (de) 2014-12-17 2016-06-23 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement, Verfahren zum Herstellen desselben und mit dem Sicherheitselement ausgestatteter Datenträger
DE102014119175A1 (de) * 2014-12-19 2016-06-23 Drewsen Spezialpapiere Gmbh & Co Kg Verfahren zur Authentifizierung von Sicherheitselementen und Wertgegenständen, die unter Verwendung eines Sicherheitspapiers hergestellt worden sind, sowie Sicherheitspapier geeignet für das Verfahren
CN105803856B (zh) * 2014-12-31 2018-02-02 昆山钞票纸业有限公司 一种防伪纸及其制造方法
GB2535985B (en) * 2015-02-24 2019-11-06 Portals De La Rue Ltd Improvements in security documents
DE102015003187A1 (de) 2015-03-12 2016-09-15 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Wertdokumentsubstrats, daraus erhältliches Wertdokumentsubstrat und Wertdokument
FR3034110B1 (fr) 2015-03-23 2017-04-21 Arjowiggins Security Papier comportant des fibres synthetiques
DE102015005448A1 (de) 2015-04-28 2016-11-03 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument-Substrat und Wertdokument
DE102015005451A1 (de) 2015-04-28 2016-11-03 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument-Substrat, Laminierfolie und Wertdokument
DE102015010744A1 (de) 2015-08-17 2017-02-23 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement, Verfahren zum Herstellen desselben und mit dem Sicherheitselement ausgestatteter Datenträger
DE102015010811A1 (de) * 2015-08-21 2017-02-23 Veridos Gmbh Mehrschichtiger Datenträger mit flächigem Durchsichtsfenster
FR3049895B1 (fr) 2016-04-07 2018-05-04 Oberthur Fiduciaire Sas Procede de fabrication d'un document de securite recouvert d'un film de protection et document ainsi obtenu
DE102016007064A1 (de) 2016-06-08 2017-12-14 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement, Wertdokumentsubstrat, mit demselben ausgestattetes Wertdokument und Herstellungsverfahren
DE102017003795A1 (de) 2017-04-19 2018-10-25 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Polymeres Wertdokumentsubstrat, Sicherheitselement, Wertdokument und Herstellungsverfahren
DE102017008919A1 (de) 2017-09-22 2019-03-28 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Wertdokument und Verfahren zum Herstellen desselben
US10479128B2 (en) * 2017-10-27 2019-11-19 Assa Abloy Ab Security feature
DE102017125618A1 (de) * 2017-11-02 2019-05-02 Bundesdruckerei Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Sicherheitsmerkmals auf einem Sicherheitspapier und Verwendung
DE102018004433A1 (de) 2018-06-05 2019-12-05 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Wertdokuments, Wertdokument und Druckvorrichtung
DE102018004430A1 (de) 2018-06-05 2019-12-05 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Wertdokuments, Wertdokument und Druckvorrichtung
US20200009894A1 (en) * 2018-07-03 2020-01-09 Crane & Co., Inc. Security document with attached security device which demonstrates increased harvesting resistance
DE102018006314A1 (de) 2018-08-09 2020-02-13 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Plättchenförmiges Effektpigment, Druckfarbe und Datenträger

Family Cites Families (31)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3062676A (en) 1959-09-09 1962-11-06 Columbia Ribbon & Carbon Smudge-resistant pressure-sensitive transfer element for placing smudgeresistant marks
US3489643A (en) * 1966-04-18 1970-01-13 Dexter Corp Sheet material of improved tear strength including long undrawn polyamide fibers
AU488652B2 (en) 1973-09-26 1976-04-01 Commonwealth Scientific And Industrial Research Organisation Improvements in or relating to security tokens
DE2845400B2 (de) * 1978-10-18 1981-04-30 Gao Gesellschaft Fuer Automation Und Organisation Mbh, 8000 Muenchen, De
IE50670B1 (en) * 1979-12-24 1986-06-11 Agfa Gevaert Ag Process for the production of forgery-proof documents
IN157644B (de) * 1981-02-19 1986-05-10 Portals Ltd
DE3130032A1 (de) * 1981-07-30 1983-02-17 Agfa Gevaert Ag Faelschungssicheres dokument
JPH0648359B2 (ja) * 1985-11-26 1994-06-22 富士写真フイルム株式会社 写真印画紙用支持体
IL82469A (en) * 1987-05-10 1990-06-10 Avner Engel Folded toilet seat cover
EP0290875A3 (de) 1987-05-15 1990-03-07 Svecia Antiqua Limited Flexibles Blatt oder flexible Bahn
DE69020402T2 (de) * 1989-03-14 1995-11-23 Wiggins Teape Group Ltd Zusammensetzung zum Beglaubigen eines Sicherheitspapiers.
US5261954A (en) * 1989-03-14 1993-11-16 The Wiggins Teape Group Limited Authenticatable security paper and authenticating composition therefor
DE4036637A1 (de) * 1990-11-16 1992-05-21 Gao Ges Automation Org Wertpapier und verfahren zu seiner herstellung
DE59104959D1 (de) 1990-12-12 1995-04-20 Sihl Zuercher Papierfabrik An Sicherheitspapier für Banknoten oder dergl. und Verfahren zu seiner Herstellung.
US5449200A (en) 1993-06-08 1995-09-12 Domtar, Inc. Security paper with color mark
DE4334847A1 (de) * 1993-10-13 1995-04-20 Kurz Leonhard Fa Wertdokument mit Fenster
US5686180A (en) * 1994-09-29 1997-11-11 Central Products Company Water activated adhesive and paper-plastic tape containing same
TR199700949T1 (xx) * 1995-03-13 1998-02-21 Portals Limited Emniyetli kağıt.
GB2309039B (en) * 1996-01-12 1999-07-07 Portals Ltd Security paper
KR100460378B1 (ko) * 1996-03-12 2005-02-24 도쿠슈 세이시 가부시키가이샤 위조방지용지및그제조방법
AUPO260296A0 (en) 1996-09-26 1996-10-24 Reserve Bank Of Australia Banknotes incorporating security devices
AU7138496A (en) 1996-10-01 1998-04-24 Ghelani, Meena Paresh Paper sizing
AUPO289296A0 (en) 1996-10-10 1996-10-31 Securency Pty Ltd Self-verifying security documents
US6135503A (en) * 1997-11-21 2000-10-24 Giesecke & Devrient Gmbh Identification document
US6686054B2 (en) * 1998-04-22 2004-02-03 Sri International Method and composition for the sizing of paper using azetidinium and/or guanidine polymers
DE19907940A1 (de) * 1999-02-24 2000-08-31 Bundesdruckerei Gmbh Verfahren zur Herstellung von mehrschichtigen Sicherheitsprodukten und ein nach dem Verfahren hergestelltes Sicherheitsprodukt
AUPQ095899A0 (en) 1999-06-11 1999-07-08 Securency Pty Ltd Security document or device having an intaglio contrast effect
DE69935618T2 (de) * 1999-09-17 2007-12-06 Dai Nippon Printing Co., Ltd. Datenträger, lesegerät für daten, datenträger-transferfolie und verfahren zur herstellung des datenträgers
DE10032128A1 (de) * 2000-07-05 2002-01-17 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitspapier und daraus hergestelltes Wertdokument
DE60101870T2 (de) 2000-07-11 2004-11-04 Oji Paper Co., Ltd. Fälschungssicheres Aufzeichnungspapier und Papierträger
DE10148122A1 (de) 2001-09-28 2003-04-24 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitspapier

Cited By (58)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2011012460A2 (de) 2009-07-30 2011-02-03 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement für einen zu schützenden gegenstand sowie zu schützender gegenstand mit einem solchen sicherheitselement
DE102009056462A1 (de) 2009-12-01 2011-06-09 Giesecke & Devrient Gmbh Durchsichts-Sicherheitsmerkmal
EP2330251A3 (de) * 2009-12-01 2013-04-03 Giesecke & Devrient GmbH Sicherheitsdokument mit Durchsichts-Sicherheitsmerkmal
DE102010006173A1 (de) 2010-01-29 2011-08-04 Giesecke & Devrient GmbH, 81677 Sicherheitselement mit erweitertem Farbkippeffekt und thermochromer Zusatzfunktion
DE102010013665A1 (de) 2010-04-01 2011-10-06 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement für Sicherheitsdokument
DE102012001121C5 (de) * 2012-01-23 2018-01-04 Leonhard Kurz Stiftung & Co. Kg Sicherheitsdokument, Verfahren zur Herstellung eines Sicherheitsdokuments und Verfahren zur Herstellung eines individualisierten Sicherheitsdokuments
DE102012007599A1 (de) * 2012-04-16 2013-10-17 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zur Herstellung eines Kartenkörpers für einen tragbaren Datenträger
DE102012024014A1 (de) 2012-12-07 2014-06-26 Giesecke & Devrient Gmbh Vorrichtung zur Herstellung eines mehrlagigen Sicherheitspapiers mit Aussparungen
DE102013008083A1 (de) 2013-05-10 2014-11-13 Giesecke & Devrient Gmbh Wert- und Sicherheitsdokument mit einem Wasserzeichen und einem Sicherheitselement
DE102013008082A1 (de) 2013-05-10 2014-11-13 Giesecke & Devrient Gmbh Wert- und Sicherheitsdokument mit einem Wasserzeichen und einem Sicherheitsfaden
DE102013019943A1 (de) 2013-11-27 2015-05-28 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit magnetisch ausrichtbaren Magnetpigmenten und Verfahren zu dessen Herstellung
DE102013019944A1 (de) 2013-11-27 2015-05-28 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit magnetisch ausrichtbaren Magnetpigmenten und einem zweiten Motiv sowie Verfahren zu dessen Herstellung
DE102013021358A1 (de) 2013-12-16 2015-06-18 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement für Sicherheitspapiere
DE102014010574A1 (de) 2014-07-16 2016-01-21 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument mit Auf-/Durchsichtseffekt
DE102014010697A1 (de) 2014-07-18 2016-01-21 Giesecke & Devrient Gmbh Wertdokument mit Wasserzeichen
DE102014012207A1 (de) 2014-08-18 2016-02-18 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Kippeffekt
EP2987643A1 (de) 2014-08-18 2016-02-24 Giesecke & Devrient GmbH Sicherheitselement mit kippeffekt
DE102014014062A1 (de) 2014-09-29 2016-03-31 Giesecke & Devrient Gmbh Farbfüllung einer Stichtiefdruckplatte
EP3009269A2 (de) 2014-09-29 2016-04-20 Giesecke & Devrient GmbH Farbfüllung einer stichtiefdruckplatte
EP3072703A2 (de) 2015-03-23 2016-09-28 Giesecke & Devrient GmbH Verfahren zum herstellen eines fensters in einem papiersubstrat mit einem sicherheitselement
DE102015003785A1 (de) 2015-03-23 2016-09-29 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Fensters in einem Papiersubstrat mit einem Sicherheitselement
DE102015004027A1 (de) 2015-03-27 2016-09-29 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Effektpigmenten und einer Prägestruktur sowie Verfahren zu dessen Herstellung
US10322601B2 (en) 2015-03-27 2019-06-18 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Security element with effect pigments and an embossing structure and method for the production thereof
DE102015005446A1 (de) 2015-04-28 2016-11-03 Giesecke & Devrient Gmbh Sicherheitselement mit Mehrschichtstruktur
EP3124285A1 (de) 2015-07-27 2017-02-01 Giesecke & Devrient GmbH Prägewerkzeug zur herstellung eines sicherheitselements mit einer optisch variablen struktur
DE102015009786A1 (de) 2015-07-27 2017-02-02 Giesecke & Devrient Gmbh Prägewerkzeug zur Herstellung eines Sicherheitselements mit einer optisch variablen Struktur
DE102015009983A1 (de) 2015-07-31 2017-02-02 Giesecke & Devrient Gmbh Taktile Strukturen auf Wertgegenständen
EP3124284A1 (de) 2015-07-31 2017-02-01 Giesecke & Devrient GmbH Taktile strukturen auf wertgegenständen
DE102016004424A1 (de) 2016-04-12 2017-10-12 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Laserung einer Beschichtung mit Effektpigmenten
EP3231625A1 (de) 2016-04-12 2017-10-18 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Laserung einer beschichtung mit effektpigmenten
DE102016004513A1 (de) 2016-04-13 2017-10-19 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Wert- und Sicherheitspapier mit Rückseiteninformation
DE102016013242A1 (de) 2016-11-07 2018-05-09 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit optisch variablem Durchsichtselement
WO2018082806A1 (de) 2016-11-07 2018-05-11 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit optisch variablem durchsichtselement
EP3326833A1 (de) 2016-11-29 2018-05-30 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Siebdruck von effektfarben auf wertdokumente
DE102016014205A1 (de) 2016-11-29 2018-05-30 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Siebdruck von Effektfarben auf Wertdokumente
DE102016014845A1 (de) 2016-12-13 2018-06-14 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Laserschneiden und Laserverfärben von Sicherheitsdokumenten
EP3335900A1 (de) 2016-12-13 2018-06-20 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Laserschneiden und laserverfärben von sicherheitsdokumenten
DE102016015337A1 (de) 2016-12-21 2018-06-21 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur Kontrolle und Nachverfolgung einzelner Banknoten und deren Vorläufer während ihrer Herstellung
WO2018114030A1 (de) 2016-12-21 2018-06-28 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur kontrolle und nachverfolgung einzelner banknoten und deren vorläufer während ihrer herstellung
DE102016015378A1 (de) 2016-12-22 2018-06-28 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur Herstellung eines Wertdokuments
WO2018114043A1 (de) 2016-12-22 2018-06-28 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur herstellung eines wertdokuments
WO2018127269A2 (de) 2017-01-09 2018-07-12 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit gelaserter oberfläche
DE102017000124A1 (de) 2017-01-09 2018-07-12 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit gelaserter Oberfläche
DE102017005192A1 (de) 2017-05-31 2018-12-06 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit zwei Kippeffekten
EP3511177A1 (de) 2018-01-12 2019-07-17 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Sicherheitselement mit einer optisch variablen prägestruktur
DE102018000193A1 (de) 2018-01-12 2019-07-18 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit einer optisch variablen Prägestruktur
EP3511176A1 (de) 2018-01-15 2019-07-17 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Sicherheitselement mit einer optisch variablen struktur in einer vertiefung
EP3511175A1 (de) 2018-01-15 2019-07-17 Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Sicherheitselement mit einer optisch variablen struktur aus statistisch angeordneten prägeelementen
DE102018000244A1 (de) 2018-01-15 2019-07-18 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit einer optisch variablen Struktur aus statistisch angeordneten Prägeelementen
DE102018000243A1 (de) 2018-01-15 2019-07-18 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Sicherheitselement mit einer optisch variablen Struktur in einer Vertiefung
WO2019145115A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Vorrichtung zum befestigen eines prägewerkzeugs auf einer prägewalze
DE102018000686A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Prägeplatte zur Erzeugung von geprägten Strukturen in einem Wertgegenstand und Verfahren zur Erzeugung einer Prägeplatte
WO2019145119A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zum befestigen eines prägewerkzeugs auf einer prägewalze
DE102018000694A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Vorrichtung zum Befestigen eines Prägewerkzeugs auf einer Prägewalze
WO2019145118A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Prägeplatte zur erzeugung von geprägten strukturen in einem wertgegenstand und verfahren zur erzeugung einer prägeplatte
DE102018000696A1 (de) 2018-01-29 2019-08-01 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zum Befestigen eines Prägewerkzeugs auf einer Prägewalze
DE102018005696A1 (de) 2018-07-19 2020-01-23 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur Ablage von bedruckten Banknotenbögen auf einen Auslagestapel und Auslagebrett dafür
WO2020015851A1 (de) 2018-07-19 2020-01-23 Giesecke+Devrient Currency Technology Gmbh Verfahren zur ablage von bedruckten banknotenbögen auf einen auslagestapel und auslagebrett dafür

Also Published As

Publication number Publication date
DE50310202D1 (de) 2008-09-04
EP1545902A2 (de) 2005-06-29
BR0314628A (pt) 2005-07-26
RU2338646C2 (ru) 2008-11-20
KR101061710B1 (ko) 2011-09-01
CN100448692C (zh) 2009-01-07
KR20050053675A (ko) 2005-06-08
PL374306A1 (xx) 2005-10-03
SI1545902T1 (sl) 2008-12-31
EP1545902B1 (de) 2008-07-23
CN1681668A (zh) 2005-10-12
UA81266C2 (en) 2007-12-25
PL212844B1 (xx) 2012-11-30
WO2004028825A3 (de) 2004-12-16
AT402023T (de) 2008-08-15
ES2311107T5 (es) 2016-03-15
PT1545902E (pt) 2009-04-27
DE10243653A1 (de) 2004-04-01
US8333870B2 (en) 2012-12-18
EP1545902B2 (de) 2016-02-24
ES2311107T3 (es) 2009-02-01
AU2003267388A1 (en) 2004-04-19
WO2004028825A2 (de) 2004-04-08
RU2005111601A (ru) 2006-01-20
BR0314628B1 (pt) 2014-12-02
DK1545902T3 (da) 2008-11-24
US20060127649A1 (en) 2006-06-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US10259252B2 (en) Security element for a security document and process for the production thereof
EP2951030B1 (de) Sicherheitsvorrichtungen und verfahren zu deren herstellung
EP1198358B1 (de) Sicherheitsvorrichtung
RU2196357C2 (ru) Защитный элемент
US6030691A (en) "Antifalsification" paper having a thread or band shaped security element and a method of producing same
CA2476213C (en) Security element and security document with such a security element
US8164810B2 (en) Security devices incorporating optically variable adhesive
AU2008315842B2 (en) Sheet having at least one watermark or pseudo-watermark observable only on one side of the sheet
RU2313456C2 (ru) Защитный элемент с цветовым кипп-эффектом и магнитными свойствами, предмет с таким защитным элементом, а также способ изготовления такого защитного элемента и такого предмета
RU2316428C2 (ru) Защитный элемент для защищенной от подделки бумаги и ценных документов
EP1744903B2 (de) Sicherheitselement und verfahren zu seiner herstellung
EP2722172B1 (de) Sicherheitsfolie mit koextrudierter Halterung
ES2352848T3 (es) Elemento de seguridad y procedimiento para su producción.
US6491324B1 (en) Safety document
DE102004007379B3 (de) Wertgegenstand mit Moiré-Muster
ES2311222T3 (es) Mejoras en sustratos que incorporan dispositivos de seguridad.
EP1740768B1 (de) Verbesserungen bei Sicherheitsvorrichtungen enthaltenden Substraten
CA2769414C (en) Method for producing a security element and a security element obtainable by said method
RU2381907C2 (ru) Элемент защиты, имеющий основу
DE69719052T2 (de) Banknoten mit sicherheitsmerkmal und verfahren zu deren herstellung
ES2256465T3 (es) Papel de valor y procedimiento para su fabricacion.
EP0723501B2 (de) Wertdokument mit fenster
JP4493004B2 (ja) セキュリティ素子およびその作成方法
CN101454165B (zh) 安全器件及包括该器件的安全基板
EP1880864B1 (de) Banknote

Legal Events

Date Code Title Description
8197 Reprint of an erroneous patent document
8110 Request for examination paragraph 44
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee